1901 / 226 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

0 O O N R E OTEEE T EDNRDEA T RPEDERTSr eee TDOTODS

Hüttig, pbot. App.]10 110 !: | Huldicinéfkv . . .112 |—-ch 4 | Humboldt, Maïscb. E Ile, Bergbau 19 Inowrazlaw.Soc'g| 4t| 4 Baua. S«.P.112 |12 94/10

25 130

r e rfe Me Vf Ms M 1

pu prr pueeé drei Pri e 2 url

e

_

[2e

—.

h i pi p eri br jr jd pri É pk d s r R

m r LOLO fm m m r L D O N

® annengießer. . Kap!er Maichinen Katton:ißerBraw. Keula Ciienbütte . Kesling u. Thom. Kixrctner u. Ko. . Klauser Spinner. Kößlmann,Stärke Kztn.. Bergwerke .|5 do. Elektr.-Anl. do. Gas- u. El. Köln-Müï. B. kv.! Kölich Walzeng. . Köric Wilbelm kv. do. do. St.-Pr. Königin Marienh. Königsb. Kornip. Kg83bh.M\cch.B.-A. do. Walzmüble Königsborn Bgw. Könioszelt Porzll. Körbisdorf. ZUu&er Kronprinz Metall'16 [10 (4 | Küvyperbusch . . . 122/1244 Kunz Treibricmen'11 [10 4 Kurfürstend.- Ge!. Koxf.-Terr.-Gel. . Lal-mever U. K0. . Langenialza . . . Lapp, Tiefsbohrg.|2 Laucbhamn:er. . Laurabütte | S T, L MSETL. T7 Lederf.Eyda u.Str. Leipzig.Gummuyv. | ror pe P n eovoldsbhall . ay St.-Pr. L2vt,-Ioscfst.Pap. Ludw, Lôwe u. 0.24 Lotbr. Cement . ./14 do. Eii.dopp.abs. do. St.-Pr. Louise Tiefbau kv. do. St.-Pr. LéncburgerWache Luther, Maschinen Märk.Maîcb .-Fbr. Märk.-Wesif. Bw. Magdb. Alg. Gas do. Baubank do. HBerawert!35 do. do. St.-Pr.|: do. Mühlen . Mannh einau Marie, .Bgwo. Marienh.-KoßUn. . Maicbinen Breuer 1 do. Budtau do. neuc do. Kappel Mich. u. Arm.Str. MassenerBergbau Matkildenbvütte. .

Hr M O

S p

- o | o |

Ex Ex H H H TE- MPe 1PM 1E MEck 1x HEck Hn E HE= Er S | A D

* e O S e

| œ| &

a S R C En AN A

D D h

Or O b pr juni pk prr pri fri P þrd

4 s A A TE Lid A Hd Rel has balt

)

| | moo

160

brd puri pl jr pné jd A þrt

I L

Ff

S RD =»ck M E E 1E M vPx He Er 06ck Pr Dl E H S

1

1 l

|

|

i í Î

000 |

1200

rér ck »ck 2 | C OOM T 1 » era ora bd beat pam di fred dek pen See Que rere dee! Prm

1 1 I 1 1

”-

1.

{ 1 1

E bek | Od E f E VEm fe Ole H Mck ck Hck Ee

|

i

5) bd C5

» po 4

1 1 1 1 1 1 1 1 1

1

pra R) e} bent C S Pert preb pured derí

D

p brn Pr jun y

—_

eti mt fene Det Spree Dent Pee fred Pee

.- L

Míx

Mülh. Be :

Müller, Gumnn.

MúüLer Speisefett ct

Naähmco Koch'1

M ———_———— F:

10

aub. t\aures. N S. Ai ICcCptun Sa

9 4 “h Cu. erl.Om1 k Neue V

DO0.BiT

“a C pt pl pl

1—26000 L | 1.7 [1000

Neuß, T N ut

Nient »

Ul ute, N Nordd. Ci do.

do.

p | | C9 T L E L Ln D hn i din d

% | Now

o f

|

z

600/300 ¡7 600 |114,00G

300

O

L 1

1000 1000 1000 1000

1000

Bl

U) »(eues Haniav. T r. 9000 Neurod. Kunit BL| [4 7] 1000 fz, Wag. i. Lig. i95 fr.Z |# pr S \ L 1000 Yiederl. Koblernuw.| 7 [12 1 | 500/100

90,50G 88,50bzG 164,60G 115,508 201,00G 111,00G

00 140,606z3G 101 50bzG 70,00G 178,00bzG 105,60G 118,600G

,

281,50bzG 275. 25bzG 28,00bzG 108,758 68,0b4G 123,00& 147,00bzG 209,00bz

122,25G 136,25G 187,00bzG 114,00bzB 119,75B 144,75B

| 1000 [115,00G_- .|Æ pr.St.16209,00bzG M pr.St.|17608 1000 150 1000 450 180,50bzG 600 1177 ,50bz ,(00à177,C0ct.a177,75à,D0bz 1} 1000 170, 50G 1 |500/1000/127,50G 1| 1000 192,75G 1 1

1:0b¿G

1 | 200 fl. (52 25B C0244 50bzG 1 1000 113625G 300 123,50G 7| 1000 [41/80bzG& 7 (300/1000152 50bzG a 300 7! 1000 1141, 50bzG 7| 1000 171,50bzG 7 500

95,00G

78 .00bz

600 127,00G 126,20 ct.bzB

300183,25G

1.10/ 1000 ¡—,— 1000 }95,50G 1200 176258

{ 11200,

1000 196,00G 1200/3001142,50G

( 1200 1136,25G

7 300 1145,90G 1000 152,60bzG 1000 }107,€0bz 500 192 60bzG G00 115, 50G 1000 1170,00b4 1000 1151 00bzG

D, »— , v . 600165,00bzG

L 665, O bz

1000 182 00bzL2 1000 178 00bz& 1000 500 1X 1000 1000

10

O

J) O

-

N S2 B

L 00b1G

00109 50b;G

T2 Î V O) A 171, 00G 34 50G 123,00G 2 2b 112508 54 00B

118 ,50bz

50,10et.bzG

Sächi.Guß. Döbl|16i] do. Kama.V.-A.! S100 do. Näb. konv.| 6 | 7 S .-Thür. Braunk.| 8 [10 do. St.-Pr. I! 8 [10 Sächs. Wbst.-Fbr.|15 | Saaan.Spinnerei| 0 | SalineSalzuagen!| 2t| Sangerb. Mc"ch.|223|2: Saronia Zement Schäffer u.Walker|_. Schalker Gruben Sderina Cbm. F.112 D. B Schimishow Cm. 11 Schimmel, Mai.| 5 | Schlei. Bgb. Zink|27 (2 do. St.-Prior. 27 do. Celluloîie . do.Eleki.u.Gasg. do. Lat B. do. Koblenwerk| do. Lein Kramsta/11 | do. Portl.Zmtf. 175) Súloßf. Schulte| 6 Hugo Scbneider . Schön. Fried. Ter. Schönhauier Allee Scomburg u.Se. Scriftgieß. Huck| 9 Schudert, Eleftr./15 Schütt- Holzind. ./10 | Schulz-Knaudt . „15 Schwaniß u. Ko.| 6 Seck, Mühl V.-A.| i. Max Segall . .| 83 Sentker Wkz. Vz.|1 Siegen-Solingen Siemens, Glasb. .| Siemens u.Halske/10 |

Simonius Cell. . Sißtzendorfer Porz3.| 4E] Spinn u. Sohn .| ( SpinnRenn u.Ko.| 63 StadtbergerHütte|15 | Stahl u. Nölte .[/10 Staßf. Chem. Fb.|12 | Steit. Bred. Zem.|14 [19

o. Chamotte!30 25

Elektrizit.| 8

/ (Gristow .[12

do. Nulfan B12 StobnafserLitt B|10 Stöhr Kammg. .[12 Stocwer, Nähm.!| 7x StolbergaZir.kabg«

Akt. u. St.-Prch| Strl. Spl. St.-P.!| 7 Sturnz: Falzziegel!| T3 Sudenburger M.!| 0 Südd. Imm. 409°%//20

C t Terr. Berl.

¡ck01 tr

|

LD TD

ONNE Dia 5a

L

i

00 | &©| | ae |

OINDONIT

MA I ILIINNDRID

tors

EEEREERE E R | R R R

A

do. Nordoît .. Suüdwelt . .

Wißleben

Va 1 V

¡iilmanu Ei itol nitt.

s A y (1'v4

ep A J

m S

s1.-Fb. L

Lb ¿erfv. Kruichro.|28

ec, Boese u. Ko.(105) 41 L.-G. f. Anilinf. (105) 4 do do. (103) 44 A-G. f. Mt.-J. (102) 4 Allg. Elektr.-G.1-11l'4 do do IV 44

111 50bzG

\

14 14 } 4 4

0 4

A E 1E V Hr Er r Hck H

v 16ck 16ck Hck H A r ck

| E f 4a pi is Wm b

fr

1

F

A E AERE r” H

e jet jun mee eck

prnd pra T

1 1 1 1 1 1 1 1

1 1 1 I 1

bt pem jen net dent dene emed É 04

n 4 77

4 P)

| 300

1000 1000 1000 1000 1500

65003/1000 4

300

a fs Ta fn P Pn i A Pt V Pert Di C0 4 S

F

S S HUBID Lea led bek eit dd

1200/600 1200 1000 500 1000 | 1000 1000 1000 1000

100 fl,

4 [11200 Kr.

1 (1200/600

10/1200/600 1000 600 1200 1200 1000 1000 1000 1000 1000 1000

brt Pet 2} pre rek m] dret jerrt jer brend prenei!

0:0 . 12 d Penn Fend Prt erth fti pet C pmk

1.1 12)

1

L 1,

]

1 1000 7 1000 1 1000 101 1000

[1000/ 500

300,25 et.bzG 300,25 et.bzG 69,598 106,50G 100,90bz

30 609bz 140,00G 148,25G 59,00G

150,00bzG 115,25G 109/50B 101,75bz 132,75G 32/00B

300|98'25G

231,00bz 146,50bzG 165,508 62,756 65,00bzG 69,75B

193,00bzG 109,25bzG 133,00 et.bzG 88,50et.bzG

116,990bzG

——_— 77,00bzG

55,10G 103 00G 96,00bzG 94/59G 108,75G 51,75bzG 78,00bzG

78,00G 115,75G 18 25G 98,75& 32,00G

103,00G 110,00 ct.bzG 106 59IbzG

104,00G 121 25G 127,0 )bz 53,590G

169,C0bz 127,258 155,00G

43,50bz

1.1 [1000/500140,30bzG

1

L E De e e n e E 1E

4 p p t Det Predi rei Het url 2

2D «O

j 1 1000 L

10 10090 7 1000 1000 1000 O U 1200 1000 1000 1900 1000 1000 1000 1X)

1000 1000 1000 100 1000 19000 1000

i. Liga 1000

U

1000/50) 1000 1000

- }

9 1000 7 1200/6) 7 [1200/FX 1 1000 7 500

1.4.10| 500—200 17 | 5000—500 1103508

a) P

1000

1009

1200/3090

1000/ 500

106,00bzG + ) 10G 172,50G 111,00B 52,00B

“) D t

»

ú 146, 00bzG 79 50B 111,40dbz4 198,259 5 » Obi 219,50B 205,00H

Obligatiouneu industrieller Gesellschaften. 1.4.10; 1000—500 ¡-

102,25G

82 T

10! 1000—500 197 30G

101,00B

Buder. Eisenw. (103)|4 Bur ba ie ï (1104 al-Hote | do. do. II (110)/44 Charlottenb.Wafserw 4 Chem. F. Weiler (102)|4 do. unf. 1906 (103)|4z! Constant. d. Gr. (103)/4#} Cont.E. Nürnb. (102)/4 | Contin. Waffer (103)/4 | Sen aua p 4 | eltau Was . - D) do. 1852 (105) do. 1898 (105) Dt. Asph.-Ges. (0 do. Kabelwerke (103) do. Kaiser-Hyp. Anl. do. Linol. (103)/44| do. Was. 1898 (102)/4 | do. do, b B DHonnersmarckh.(100)35/| do. -. « (100)/4t| Dortm. Bergb. O do. Union (110)/5 | do. do. (100)/5 | do. do. (100)4 | Düsseld. Draht (105/141 Elberfeld. Farb. (105)/4 | Electr.Lieferg8g.(105 Elekt. Wten Se (

. ou. | T doe. (105) 41 Er do. do.

rankf. Elektr. (103) fter u. Roßm. (105)|

Gelienkirhen.Bergw. 4 Georg - Marie (103

7 4

Germ. Br. Dt. (102 Ges. f. elekt. Unt. (103 do. do. (103 GörlMasch.L.C.(102

ag. Text.-Ind. (105 Ba esche Union (103 Hanau Hofbr. (103 Harp. Bergb. 1892 ky. Hartm. Mach. (103)|4z] Helios elektr. (190, 4| do. unf. 1905 (100)4x| do. unf, 1906 (102)/5 Hugo Hendckel (105) 4 | Henckel Wolfsb. (105)/45 Hibernia Hyp.-O. kv.4 | do. do. 1898/4 Höchfter £0 bw. (192) Hörder Bergw. (103) Hösch Eisen u. Stahl Howaldr-Werke (102) Jlse Bergbau (102) Inowrazlaw, Salz . Kaliwerke, Aichersleb. Kattowitzer Bergbau Köln. Gasu. El. (103) Königsborn (192) König Ludwig (102) König Wilhelm (102) ried, Krupp (109) Kullmann u. Ko.(1083) Laurabütte, Hyp.-A. Louiie Iiefbau (169) Ludw. Löwe U. Ko. Magdeb.Baub?k. (103 Mannesmröhr. (109 Mass. Berabau (104 Mend. u. Schw. (103)|43 M. Cenis Obl. (103)/4 Nauh. säur. Prd.(103 Neue Bodenges. (102

do. O. 101)33 Niederl. § bl. (105)/4

18 w

) ) ) ) ) )! |

t 1 4 4 {

J 2 47 4 | I 1 i

2 C3 Hi pa H d p ck M - rom wr

r r

L pin rem C0 r M H e H r o r

Nolte Ga } (100)'44 Nordd. Eisw. (103 Oberschles. Eiïb. (105) do. Eis.-Ind. C.-H do. Kokswerke (103 Oderw.-Oblig. (105)!45 Patzenh. Brauer.(103)|4 do. IT (10 PfefferbergerBr.(10: Pommerih Zu. An Rhein. Metallw». (100 RNh.-Westf.Klkw.(10: do 1897 ( Romb. Hütte ) Schalker Gruï (43 do. 18:

«

d

do. 189: C Sól. Elektr. u. Gc Schudcerct Elektr.(102 do. C

S hulth S li

D

2a Qr

(103 r Maïch. (16

f Waldb. (102)4} Zoologiither Garten .

va

DfferdDannenb (100)|- Elekt. Unt. ZUr. (193)14 î

Naphta Gold-Anlcihe 4

Spring-Vallev . Ung. Lokalb.-O. (109)/4

—_

"L bad J ‘J fend Pan jut jun J J J J

A T, P me ——=-:

C brd bd brd A E t

A L 10 e] beck penek C E

L AIIRD

1A Prt 4 1) I

d an prt p

Ï M 2,4

t ferti De Jt eem Pt pet fd De

222

QS_D

1 1000 u.

[e

100

103 5063 99,20G

9625G 100,10G 92,50G 102,25G

110,00bz 96,99G 88'50G

109,90bz 0 j97,00bzG 98,00bzG

E RE GEeERs E g

,

92/2563 101,10 97,00G 96258 000f88,75bzG 0 197/25bzG 101,90G 94,25G 103,60G

104,50B

1000 000 u. 500j28,25G

500|98,90G

|5000—1000/104,00G 1000 T—,— 1000 —,—

0 1101,00G

1000 u. 500} —,— 1990 92,00G

r

000 u. 500197,75G 000 u. 500/92,25G

100

100,00G 98,25H 95,50G 500 101,10G 90,00G ) 92,60G

1000 100,00G

)11000 u.

3000

2000—500 1100,50G 9000—500 199,40G 1000 |94,75B

1000 u 50

100 500 u. K 50

Ï

100

}| 2000— 1000 84 25bzG

1000—

1000—100 183,T75bzG 500 }6,90. H

(9 ' 500 au

100 8 ) 60bz&G

DI—

)| 2000—200 [90,508

) 102,60G

| 1000—500 190,75G

V a a 200) N ) 1100,50G ) 1100, 508

1000—500 e 1090 98,00G 1000 -—

00 1[10125G

0 gi can

1000 102 60G 10090 97,90G

1000 )

75G

1000 4 25bz

100

00 197,508

00 186,30bzG

1 ZUOO)

“M H P

1000192 50et.bzB

9920 5

00 199 905

500 1103,90b4

3000—200 |— ,—

1090 1 I) 98, 0 b;G

17 1000)

1900 u

4 10 1000 A 1000 4.10600 u

is h i Ic. U

Pre fa S1

4 1 } SNOM

Oest. Alpin. Mont.[41 ( L [124

10100

} )5'00G 98 40G 500 1191,60G

T7 175 b S

500 102,25 5 500 ¡103,19G

) ) ' 1000]9 104

1000 §8 -— 10000-200Kr.193,00bzG

Verfichecungs-Ukticu. wurden notiert (Mark p. Stüd):

tani 1000 M

Ì j Ï ) F Iorliner Vohon Ney CTLUINCT TCDemige AILLI -

J

C A Art L S T Concordia, TCD.2 45+ oun

D) m ZUIZX

1 100B.

Deutsche Feuer-Vers. Berlin 1190bz. Kölnische Hagel-Versich. 410B.

Magdeburger Hagel-L

teri. Gei.

Preuß. National Stett. 940B.

Wilhelma, Magdeb. Allg. 1035G.

650bz.G.

102, 50bzSH 3001101,10bzB

festigter Haltung, ohne daß jedoch die Bisher vor, herrschende Geschäftsunlust an Intensität verloren ätte. Die Kursbefserungen gewannen daher im allge, meinen feine besondere Ausdehnung und die Um. säße blieben beshränkt. Erst im Verlauf belebte sich der Verkehr -und die Kurse der meisten Spekulationspapiere bewegten sich aufwärts, Namentlih wurde nach Bekanntwerden des ver, bästnißmäßig recht befriedigenden Jahresab\ch{chlusesz der Laurahütte, der eine 14prozentige Divi« dende, sowie desjenigen der Bismarckbütte welher 12% in Ausficht stellt, die Stimmung recht zuversihtlich und die Grundtendenz der Börse war als eine feste zu bezeichnen. G j Leitende Bankwerthe gewannen starke, mittlere mäßige Es eines Prozents. E Cinheimishe 3 9/o ige sowie ausländishe Staats. apiere waren begehrt und notierten im Terminhandel Fast ausnahmslos etwas böber; dagegen fanden bei wenig veränderten Kursen in- und ausländische Eisens babhnwerthe bis auf 0,75 9/6 vermehrte, Transvaal, bahn-Zertifikate jedoch nur geringe Beachtung; nur Schiffahrts-Aktien (— 1 9/9) wurden weiter realisiert, Éisenhütteneffekten gewannen bei regerem Handel bis 1, Kohblen-Aktien 0,50 bis 0,75 9/o. N Die Börse {loß (2 Uhr) ziemlich lebhaft und durchaus fest. Ultimogelder 4 bis 37/s. A L Am Kassamarkt überwog sowohl für Anlage- wie Sndustriepapiere Kauflust.

Vrodukftenmarkt. Berlin|, 21. September 1901.

Die amilich ermittelten Preise waren (per 1000 kg) in ‘Mark: Weizen, Nermalgewiht 755 g 159,00 bis 159,25 Abnahme im laufenden Monat, do. 159,5 bis 160,25 Abnahme im Oktober, do. 164,50 bis 165 Abnahme im Dezember, do. 168,25—169 Ab- nabme im Mai 1902 mit 2 4 Mehr- oder Minder wertb. Fest. E

Mogaen inländischer guter 139 frei Babn bier. Normalgewicht 712 g 135,50—136 Abnahme im tober, do. 138,50—139 Abnahme im Dezembeæ mit 1,50 & Mehr- oder Minderwerth. Behaupt.

Hafer, pommerscher, märkischer, medcklenburza feiner 151—160, pommerscher, märkischer, mel burger, preußischer, posener, \{lesischer mittel 18 bis 146, pommerscher, märkisher, mecklenburgz, preußischer, posener, \{lesis{cher geringer 135—18 russiiher 135—139, Normalgewicht 450 g 120 Abnahme im Mai 1902 mit 2 #4 Mehr- da Minderwerth. Still. A :

Mais, runder 126—127 frei Wagen, an fanisher Mired 142—143 frei Wagen. Still

Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 205 i 23,50. Still. E

Roggenmehl (p. 100 kg) Nr. 0 u. 1 18% V 19,20. Still. L 7 CLRN

Nüböl (p. 100 kg) mit Faß 58,50 Geld W nabme im laufenden Monat, do. 56, 10—56, T: nabme im Oktobèr, do: 54,70 Geld Abnahme November, do. 54,30—%54,40 Abnahme im Dezemdt, do. 53,60 Abnahme im Mai 1902. Behauptet,

Spiritus mit 70 M Verbrauchsabgade ou Faß 41,90 Brief.

Berlin, 20. September. Marktpreise nah L mittelungen des Königlichen Polizei - Präsidiun: (Höchste und niedrigste Preise.) Per Doppel-: iur: Weizen, gute Sorte —,— ; Weizen, Mittel-Sorte —,— H; —,— geringe Sorte —— #&; —— # gute Sorte }) 13,80 Æ; 13,78 M Roggen, 2 Les Sorte+t) 13,76 M; 13,74 A MNoggen, ger Sorte +) 13,72 4; 13,70 #& Futtergerste, g Sorte*) 14,80 M; 1410 A fruttergerii Mittel-Sorte 14,00 Á; 13,30 d Futterger geringe Sorte 13,20 M ; 12,50 M Dat gute Sorte*) 16,10 M; 15,30 4 Paser, 2 Sorte 15,20 A; 1440 Æ HVaser, 6 Sorte 14,30 A; 13,60 # Richtstroh 7,1 682 M Heu 8,00 4G; 5,80 M gelbe, zum Kochen 40,00 A; 25,00 # bobnen, weiße 50,00 M ; 25,00 é Linsen 30,00 Æ Kartoffeln 8,00 #Æ; Rindfleisch von der Keule 1 kg 1,70 H; 1, dito Bauchfleisch 1 kg 1,30 4; 1,00 S fleisch 1 kg 1,60 M; 1,30 Æ# Kalbflei} ) 1,70 A; 1,10 M Hammielfleisch 1 kg 1, 1,20 6 Butter 1 kg 2,80 M; 2,00 Tag 60 Stück 4,40 A; 2,40 Karpsen 220 M; 1,20 A Aale 1 kg 2,60 #; Zander 1 kg 2,60 M; 1,20 # Hecht! J 2,20 M; 1,00 M Barsche 1 kg 1,80 M; V,N Séleie 1 kg 2,40 A; 1,20 Æ Blei 140 4A; 0,80 A Krebse 60 Stück 16,08 2,90 M

f) Ab Bahn. *) Frei Wagen ab Bahn.

rc Q: pr ü

%: Ff El

Königlich Preuß

Der Bezugspreis beträgt vierteljährliÞ 4 A 50 „4.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung ün;

für Kerlin außer den Post-Anstalten auh die Expedition

8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 .Z.

M 226.

JFnhalt des amtlichen Theils: Deutsches Reich. Ernennungen, Charafkterverleihungen 2c. Bekanntmachungen, betreffend die Post-Dampfschiffverbindungen mit Schweden und Dänemark im Winter 1901/1902.

Bekanntmachung, betreffend Erweiterung des Fernsprech- verkehrs.

Landespolizeilihe Anordnung, betreffend Maßregeln zur Ver- hütung der Weiterverbreitung der Maul: und Klauenseuche im Regierungsbezirk Gumbinnen.

: Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung, betreffend die Besuchszeiten der Königlichen Museen vom Oktober 1901 bis März 1902.

Bekanntmachung, betreffend die Anmeldung eines Woasser- gigen bei der Königlichen mechanish-tehnischen Versuchs- anjtalt.

Bekanntmachungen, betreffend das kommunalsteuerpflichtige Rein- einkommen der Stendal-Tangermünder Eisenbahn und der auf preußishem Staatsgebiet belegenen Theilstrecke der

Eisenbahn Sittard—Herzogenrath aus dem Betriebsjahre 1900/01.

Deutsches Reith.

Dem Königlich spanischen General-Konsul José Velez y Corrales in Hamburg ist namens des Reichs das Exequatur eriheilt worden.

Dem Kaiserlichen Konsul Schmidt in Jerusalem is auf Grund des 8 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 in Ver- bindung mit § 85 des Geseßes vom 6. Febraar 1875 für seinen Amtsbezirk die Ermächtigung ertheilt worden, bürgerlich gültige Eheschließungen von Reichsangehörigen und Schuß- genossen, mit Einschluß der unter deutschem Schuße lebenden Schweizer, vorzunehmen und die Geburten, Heirathen und Sterbefälle von solchen zu beurkunden.

BetänntmaBGun g.

_

Post-Dampfschiffverbindung mit Shweden.

__ Die Post-Dampfschiffverbindung zwischen Saßnitz und Trelleborg gestaltet sh vom 1. Oktober ab, wie folgt: A. Tagesverbindung:

us Saßniß um 4 Uhr 20 Min. Nachmittags, anschließend an den Zug aus Berlin (Stettiner Bbf.) 9 Uhr 45 Min. Vormittags in Saßniß 4 Uhr 4 Min. Nachmittags,

in Trelleborg um 8 Uhr 20 Min. Abends, zum Anschluß an die Abendzüge nah Stockholm und Gothenburg, Ankunft in Stock- bolm 11 Uhr 25 Min. Vormittags, in Gothenburg 7 Uhr 5 Min. Vormittags;

aus Trellebórg um 9 Uhr 35 Min. Vormittags, anschließend an die Züge aus Stockholm 7 Uhr Abends, und aus Gothenburg 10 Uhr 30 Min. Abends,

in Saßniß um Uhr 35 Min. Nachmittags, zum Ans{hluß Zug na Berlin, aus Saßniy 2 Uhr 25 Min. Nachmittags, in (Stettiner Bbf.) 8 Uhr 25 Min. Abends.

B. Nahtverbindung: aus Saß nit um 1 Uhr 40 Min. Nachts, anschließend an den Zug aus Berlin (Stettiner Bhf.) 7 Uhr 30 Min. Abends, in Saßnih l Ubr 25 Min. Nachts, _in Trelleborg um 5 Uhr 55 Min. früh, zum Anschluß an die

Frübzüge nah Stocckholm. und Gothenburg, Ankunft in Stodcktholm 9 Ubr 15 Min. Abends, in Gothenburg 2 Uhr 50 Min. Nach

T i

an d

en in Berl

ÌÏ

aus Trelleborag um 11 Uhr 45 Minuten Abends, anschließend an die Züge aus Stockbolm 9 Ubr 10 Min. Vormittags und aus Gothenburg 4 Uhr Nachmittags, „in Saßniß um 4 Uhr früh, zum Anschluß an den Zug nah Berlin, aus Saßniz 4 Uhr 50 Min. früh, in Berlin (Stettiner Vbf.) 11 Uhr 10 Min. Vormittags. Berlin, den 21. September 1901. Reichs-Postamt, 1. Abtheilung. Jn Vertretung: Kobel t.

F Tus 2

Iusertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutszen Reihs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Berlin, Montag, den 23. September, Abends.

A. Tagesverbindung:

aus Warnemünde um 1 Uhr 5 Min. Nachmittags, im An- {luß an die Züge aus Berlin (Stettiner Bhf.) 8 Uhr 35 Min. Vormittags und aus Hamburg 8 Uhr 45 Min. Vormittags,

in Gedser um 3 Uhr 10 Min. Nachmittags, zum [ns{luß an den um 3 Uhr 35 Min. Nachmittags abgehenden Zug, in Kopenhagen 7 Uhr 4 Min. Abends;

aus Gedser um 1 Uhr 47 Min. Nachmittags, nah Ankunft des Zuges 10 Uhr 10 Min. Vormittags aus Kopenhagen,

in Warnemünde um 3 Uhr 52 Min. Nachmittags, zum Anschluß an die Bug nach Berlin und Hamburg, Ankunft in Berlin (Stettiner Bhf.) um 8 Uhr 30 Min. Abends, in Hamburg 9 Uhr

6 Min. Abends. B. Nachtverbindung:

aus Warnemünde um 3 Uhr 16 Min. Nachts, im Anschluß an den Zug aus Berlin (Stettiner Bhf.) 10 Uhr 40 Min. Abends,

in Gedser um 5 Uhr 21 Min. früh, zum Anschluß an den um 5 Ubr 55 Min. abgehenden Zug, in Kopenhagen um 10 Uhr 20 Min. Vormittags ;

aus Gedser um 12 Uhr 10 Min. Nachts, nach Ankunft des Zuges 7 Uhr 15 Min. Abends aus Kopenhagen,

in Warnemünde um 2 Uhr 15 Min. Nachts, zum Anshluß an den Zug nach Berlin, Ankunft in Berlin (Stettiner Bhf.) um 6 Uhr 40 Min. früh. i

2) Linie KFiel— Kor för.

Die Fahrten finden das ganze Jahr hindur in beiden Richtungen zweimal täglich statt.

Vom 1. Oktober ab gilt folgender Fahrplan:

A. Tagesverbindung (deutsche Schiffe):

aus Kiel um 11 Uhr 7 Min. Vormittags, nach Ankunft des Zuges aus Hamburg 8 Uhr 53 Min. früh,

in Korsöôr um 4 Uhr 27 Min. Nachmittags, zum Anschluß an den Zug nach Kopenhagen, als Korsör 4 Uhr 48 Min. Nachmittags, in Kopenhagen 6 Uhr 54 Min: Abends;

aus Korsöôr um 2 Uhr 30 Min. Nachmittags, nah Ankunft des Zuges aus Kopenhagen 12 Uhr 30 Min. Mittags, in Korför 2 Ubr 22 Min. Nachmittags,

in Kiel um 8 Uhr Abends, zum Anschluß an den Zug nah Ham- burg § Uhr 24 Min. Abends, Ankunft in Hamburg 10 Uhr 43 Min. Abends, in Berlin 5 Uhr 46 Min. früh am nächsten Tage.

B. Nacchtverbindung (dänishe Schiffe):

aus Kiel um 1 Uhr 40 Min. Nachts, nah Ankunft des Zuges aus Hamburg 11 Uhr 7 Min. Abends,

in Korsöôr um 7 Uhr 30 Min. früh, zum Anschluß an den Zug nach Kopenhagen 8 Uhr 5 Min. früh, Ankunft daselbst 10 Uhr 5 Vin. Vormittags; aus Korsôr um 10 Uhr 40 Min. Abends, nah Ankunft des

3 aus Kovenhagen 8 Uhr 13 Min. Abends, in Korför 10 Uhr

ckZUALee 20 Min. Abends, in Kiel am nächsten Morgen 5 Uhr 50 Min., zum Anschluß an den Zug nach Hamburg, aus Kiel 6 Uhr 25 Min. früh, in Hamburg 8 Ubr 38 Min. Vormittags, in Berlin 12 Uhr 55 Min. Mittags. Berlin, den 21. September 1901. Neichs-Postamt, I.

Bekanutmaqqung. Erweiterung des Fernsprechverkehrs.

Der Fernsprehverkehr zwishen Berlin und Allendorf (Werra), Dargun, - Friesack (Mark), Garlin, Glöwen, Grube Clara, Klockow, Lunen, Sagard, Sargleben, Seeß, Sembten, Wilsnack ist eröffnet worden.

Die Gebühr für ein gewöhnlihes Gespräch bis zur Dauer von 3 Minuten beträgt:

1) im Vetkehr mit: Fri:sack (Mark), Glöwen, Sembten und Wilsnack 50 F,

9) im Verkehr mit den anderen Orten 1 A.

Berlin, den 21. September 1901. Kaiserliche Ober-Postdirektion. Griesbach.

CKandespolizeilihe Anordnung.

Auf Grund der §8 19, 20, 22, 28 und 44a des Reichs geseßes, betreffend die Abwehr und Unterdrückdung von Vieh feuchen, vom 23. Juni 1880/1. Mai 1894 (R.-G.-Bl S. 153/R-G.-M. S. 409), in Verbindung mit §8 59, 59a, 61, 63, 64 Abs. 3 der Bundesrathsinstruktion vom 27. Juni 1895 (R.-G.Bl. S.1357) und des S 06b der Reichs Gewerbeordnung wird für die Dauer der Verbreitung der Maul- und Klauenseuche hiermit Folgendes angeordnet:

S

190.

ständigen Landräthe nicht entfernt werden. Diese Genehmigung darf nur ertheilt werden, wenn die Ausführung zum Zwece sofortiger Abshlahtung nah benachbarten Orten oder nah fjolhen Schlachthöfen oder öffentlihen Schlachthäusern erfolgt, welche unter geregelter veterinärpolizeilicher Aufsicht stehen, und wenn die unmittelbar vorausgehende thierärztlihe Untersuhung ergiebt, daß kein Thier des betreffenden Transports von dcr Maul- und Klauenseuche befallen ift.

Mit dieser Maßgabe is die Genehmigung nur unter der Bedingung zu ertheilen, daß die Thiere zu Wagen nah benachbarten Orten oder nah in der Nähe befindlichen Eisen- bahnstationen behufs Weiterbcförderung nah dem Schlachtorte transportiert werden müssen und daß die Polizeibehörde des Schlachtortes sich mit der Zuführung der Thiere vorher ein- verstanden crêlärt hat.

S3;

Das Treiben von Wiederkäuern und Schweinen durch die im 8 1 bezeichneten Gebiete ist verboten.

Dem Treiben ist das Fahren mit Rindvieh gleichzustellen.

S 4.

Jn demselben Gebiete ist der Handel mit Wiederkäuern, Schweinen und Geflügel im Umherziehen für die Dauer von vier Monaten untersagt.

S5.

Die seuchenkranken und jeuchenverdächtigen Thiere unter- liegen der Stallsperre, die ansteckungsverdächtigen der Gehöftë-. sperre.

S 6.

Das Betreten von Stallungen, in denen, oder Weiden, auf denen an Maul- und Klauenseuche erkranktes oder diejer Seuche verdächtiges Vieh sih befindet, ist außer dem Besißer, dem zur Wartung bestimmten Personal und Thierärzten andern Personen nur nah zuvoriger Eriaubniß der Orts- polizeibehörde gestattet.

S C

Personen, die sih bei den kranken Thieren oder in ver seuhten Stallungen befunden haben, dürfen das Gehöft nur nah Abwaschung des Shuhwerks und Reinigung oder Wechsel der Kleidungsstüke verlassen und seuchenfreie Stallungen in anderen Gehöften während einer dreitägigen Frist überhaupt niht betreten, außer wenn sie sih zuvor einer gründlichen Desinfektion unterworfen und außerdem Schuhwerk und Klkider gewechselt haben.

88.

s Rai A O

A t . \ 111A 1" iehmärkten mit Ausnahme UYALLUng i L L A b «

Pferdemärkte, sowie das Aufbring

en von Vich mit Ausnahme von Pferden auf Wochen- und sonstige Märkte in den Kreisen Stallupönen und Goldap wird bis auf weiteres untersagt. Auch ist das Aufbringen von Vieh, Pferden, aus den Kreisen Stallupönen und Goldap a1 in anderen Kreisen verboten. Unter dieses Verbot fallen auch viehmarktähnliche Ver- anstaltungen, Viehauktionen und Thierschauen. O Das Weageben ungekohter Milch zeichneten Sperrgebiete ijt verboten Der Abkochung gleih zu achten ist jedes andere Ver fahren, bei welhem die Milch auf eine Temperatur von 100 0 C. gebracht oder wenigstens cine Viertelstunde lang einer Temperatur von mindestens 909 auzgeseßt wird. Unter die Bestimmung des Absatzes 1 fallen auch Mager mil, Käse- und Buttermilh und die Molke S 1U. Soweit das Weageben ungekochter * Menschen üblich ist, können einzelne Best von der Beachtung des Verbots min Y 9 von unter der Bedingung widerruflih entbunden 1 NAbaabe der ungekohten Milh fich auf die * Genusse für Menschen beschränkt und Abgabe cine Nachweisung geführt wird, der Empfänger der - Milch und die täglich abgegebene Menge hervorgeht. Diese Nachweisung ist auf Verlangen behorde jederzeit vorzulegen und von di von höchstens einer Woche zu kontrolier m4 Die ungekohte Milch darf von den Empfängern nur zum Genusse für Menschen verwendet werden. S 12

Bricht unter Viehbeständen, von

US dem 1m J

welhen Milh zu einer

G ga.

I S I R M Lad ier a IM E }1 T5

Anhalt. Koblen. (109)4 Ï Ï (is | Aichaftenb. Pap. (102) 41 —, __ | Berl. Zichor.-F. (103)\4 80,00bzG | Berl. Elektrizit. (100)/4 E Lo Do, (100 iz 1127,00 e | Berl.Hot.-G. Kaiierb.!44 142 00bz( | do do. 189044 3,25bz O | Biomarchütte (102) 41

A Eo 9,290 Berichtigung. Gestern: Luxemb. Pr.-Henry 2009 U |— î

1000 u. 500L—: ult. 88,504,603,4063. Hamb.-Amer. Packetf. Akt. u. N “mp ult. 1114110,25à,50à109,75bz4. Nordd. Grundkr.- 0100 n E Nt. 83 25b¿G. Bösperde 105bzG. Cont. Wasserw. 200 200 100 00B 123.75G. Feldm. Cellulose ¡28,20bz. Siegen- 0! 500 u. 200 1100,00B Solingen 96,2 5G. Ver. Kammerich 53bzG. 500—3000 1102,70W 1000 un, gu 1500 [101,75G 1000—500 [104/506 1000 |—,— Wagenbau (103)4 1000 m M : D My (103) 44! 1,17 | 1000—500 101/300 L1| 1000 |—— ! Brieger St.-Br. (103)/4 | 1,1, 1000 14,606

1 Sammelmolkerei geliefert wird, die Maul- und Klauenseuche

Innerhalb der AmtsbezirkePillupoenen, Br edauen, | aus, so dürfen die in § 10 vorgesehenen Ausnahme-

Mehlkehmen, Jäge rsthal im Kreise Stallupönen | genchmigungen von dem Verbote des Z9 nicht ertheilt werden

und Kallweitshen im Kreise Goldap werden alle der S 13.

E Seuchengefahr ausge}eßzten Wiederkäuer (Rindvieh, Schafe, Die Vorhöôfe der Sammelmolkercien, auf denen die Milch

Vanemartk gestalten fich während des Winters, wie folgt: Ziegen) und Schweine, auch wenn diejelben der Ansteckung anfahrenden Wagen halten, desgleihen die Rampen , auf l) Linie Warnemünde—Gedser (—Kopenhagen). nicht verdächtig find, unter polizeiliche Beobachtung gestellt. welche die Milchkannen abgeseßt werden, sind täglich durch

Die Fahrten finden das ganze Jabr bindurch in beiden Richtungen L A s Abspülen mit Wasser gründlich zu reinigen. veimal tägli ftatt. Aus den im § 1 genannten Gebieten dürfen Thie

Die Milchkannen sind mit heißer 3 proz. Sodalauge in Vom 1. Oktober ab gilt folgender Fahrplan : bezeichneten Gattung ohne ausdrüdcklihe Genehmigung der Molkerei zu reinigen.

99 40b T)

Ch

Bekanntmachun g- Pést-Dampfschiffverbindungen mit Dänemark. Die p Postbeförderung dienenden Dampfschiffverbindungen mit

Ï

L e L L L D n in in din im ie Vin im O

pt a) t]

} .

t 1 “-

200,25bzG | Boum. Bergw.(100)14

p | èo. Gußstabl (106)4

129,00bzG GBraun{chw&obLl(103)!4}

1 7 [1000/ 600[165,00G Greel Oelfabrik. (103)4 1.1 11000/ 500014 25b14

Î 1200 U G S Ï

F

Fouds- uud Uktien-Börse.

Berlin, 21. September 1901. Nach der gestern an der Fondsbörse auf nahezu allen Gebieten einge- tretenen weiteren Abshwächung eröffnete der Marft

beute infolge mehrfacher Wochenschlußdeckungen in be-

}

Nositex Bri s Puceriat

L L

a } -_

V l P

rde, Een 12

Rothe Ex a Schi. Elektr.-W.[10

L 4 4 de f n n