1901 / 227 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

P E L

E E

E E T

E R E E a

E T I E E

Fein, Telegraphenstangen, Schiffs\ Auen, Spanten,

olzen, Niete, Stifte, Schrauben, Muttern, L Haken, Klammern, Ambosse, Sperrhörner, Stein- rammen, Sensen, Sicheln, Strohmesser, Eßbestecke, Messer, Scheren, Heu- und Dunggabeln, Hauer, Plantagenmesser, Hieb- und Stichwaffen, Maschinen- messer, Aexte, Beile, Sägen, Pflugschare, Korkzieher, Schaufeln, Blasebälge, metallene und hölzerne Werk- zeuge für Schmiede, Schlosser, Mechaniker, Tischler, E Klempner, Schlächter, Schuhmacher, Sattler, Landwirthe, Gärtner, Gerber, Müller, Uhr- macher, Winzer, Stellmacher, Künstler, Maschinen- bauer, Böttcher, Maurer, Schiffsbauer, Aerzte, Apotheker, Drechsler, Küfer, Installateure, Elektro- tehniker, Ingenieure, Optiker, Graveure, Barbiere ; Stachelzaundraht, Drahtgewebe, Drahtkörbe, Vogel- bauer, Nähnadeln, Nähmaschinennadeln, Stecknadeln, Sicherheitsnadeln, Heftnadeln, Hutnadeln, Strick- nadeln, Kravattennadeln, Nadeln für chirurgische Os “Bled ran Angelgeräthschaften, künstliche öder, Netze, Harpunen, Reufen, Fischkästen, Huf- eisen, Hufnägel, gußeiserne Gefäße, Glodcken, email- lierte, verzinnte, geschliffene Koh- und Haushaltungs- eshirre aus Cisen, Kupfer, Messing, Nitel, Seaentan oder Aluminium, Badewannen, Wasser- flofets, Kaffeemühlen, Kaffeemaschinen, Wasch- maschinen, Wäschemangeln, Wringmaschinen, Filter, Krähne, Flaschenzüge, Bagger, Nammen, Winden, Aufzüge, Nadreifen aus Eisen, aus Stahl und aus Gummi, Achsen, Schlittshuhe, Geshütßze, Hand- feuerwaffen, Geschosse, gelohte Bleche, Sprungfedern, MWagenfedern, Rost\täbe, Möbel- und Baubeschläge, Schlösser, Geldschränke, Kassetten, Ornamente aus Metallguß, Schnallen, Agraffen, Oesen, Karabiner- haken, Bügeleisen, Sporen, Steigbügel, Kürasse, Blechdosen, Leuchter, Fingerhüte, gedrehte, gefraîiste, ebohrte und gestanzte Façonmetalltheile, Metall- apseln, Flaschenkapseln, Drahtseile, Schirmgestelle, Maßstäbe, Spicknadeln, Sprachrohre, Stockzwingen, gestanzte Papier- und Blehbuchstaben, Schablonen, Schmierbüchsen, Buchdrucklettern, Winkelhaken, RNohr- brunnen, Rauchbelme, Taucherapparate, Nähschrauben, Kleiderstäbe, Feldshmieden, Faßhähne, Wagen, ein- \{ließlich Kinder- und Krankenwagen, Fahrräder, Wasserfahrzeuge, Feuerspriten, Schlitten, Karren, Wagenräder, Speichen, Felgen, Naben, Rahmen, Lenkstangen, Pedale, Fahrradständer, Farben, Farb- stoffe, Bronzefarben, Farbholzextrakte, Leder, Sättel, Klopfpeitshen, Zaumzeug, lederne Riemen, auch Treibriemen, lederne Möbelbezüge, Feuereimer, Schäfte, Sohlen, Gewehrfutterale, Patronentaschen, Afktenmappen, Schuhelastiks, Pelze, Pelzwaaren, Firnisse, Lacke, Harze, Klebstoffe, Dextrin, Leim, Kitte, Wichse, Fleckwasser, Bohnermasse, Nähwachs, Schusterwahs, Degras, Wagenschmiere, Schneider- freide, Garne, Zwirne, Bindfaden, Waschleinen, Tauwerk, Gurte, Watte, Wollfilz, Haarfilz, Pferde- haare, Kameelhaare, Hanf, Jute, Seegras, Nessel- fasern, NRohseide, Bettfedern, Wein, Schaumwein, Bier, Porter, Ale, Malzexrtrakt, Malzwein, Frucht- wein, Fruchtsäfte, Kumyß, Limonaden, Spirituosen, Liqueure, Bitters, Saucen, Os Marmelade, Fleischertrafte, Punschextrakte, Num, Kognak, Frucht- äther, Rohbspiritus, Sprit, Preßhefe, Gold- und Silberwaaren, echte Shmuckperlen, Edel- und Halb- edelsteine, leonishe Waaren, Gold- und Silberdrähte, Tressen, Gold- und Silbergespinnste, Tafelgeräthe und Beschläge aus Alfenide, Neusilber, Britannia, Nickel und Aluminium, Schlitten)chellen, Schilder aus Metall und Porzellan, Gummischuhbe, Luftreifen, Regenröcke, Gummischläuche, Hanfshläuche, Gummi spielwaaren, Schweißblätter , Badekappen, chirur- gische Gummiwaaren, Radiergummi, technische Gummiwaaren, eins{l. Gummitreibriemen ; Dofen, Büchsen, Serviettenringe, Federhalter und Platten aus Hartgummi; Gummischnüre, Gummihand- \{hube, Gummipfropfen, Rohgummi, Kautschuk, Guttapercha, Balata, Schirme, Stöcke, Koffer, eisetashen, Tahacktsbeutel, Tornister, Geldtaschen, Brieftaschen, Zeitungsmappen, Photographie- Albums, Klappstüble, Bergstöcke, Hutfutterale, Feldstecher, Brillen, Feldflashen, Taschenbecher, Maulkörbe, Briquets, Anthracit, Koks, Feueranzünder, raffi- niertes Petroleum, Petroleumäther, Brennöl, Mineralöle, Stearin, Paraffin, Knochenöl, Dochte ; Knöpfe ; Matraßen, Polsterwaaren, Möbel aus Holz, Robr und Eisen; Strandkörbe, Leitern, Stiefelknehte, Garnwinden, Harken, Kleiderständer, MWäscheklammern, Mulden, Holzspielwaaren, Fässer, Körbe, Kisten, Kästen, Schachteln, Bretter, Dauben, Bilderrahmen, Goldleisten, Thüren, Fenster, hölzerne Küchengeräthe, Stiefelhölzer, Bootsriemen, Särge, Werkzeugbefte, Flaschenkorke, Flaschenbülsen, Kork- westen, Korksoblen, Korkbilder, Korkplatten, RNettungs- ringe, Korkmehbl, Holzspähne, Strobgeflebt, Pulver- hôrner, Schubanzieher, Pfeifenspigen, Stockgriffe, Thürklinken, Schildpatt-Haarpfeile und -Mehßer- \chalen, Elfenbein, Billardbälle, Klaviertastenplatten, Würfel, Falzbeine, Elfenbeinshmuck. Meerschaum, Meerschaumpfeifen, Celluloidbälle, Celluloidkapseln, Celluloidbrochen, Zigarrenspizen, Jetuhrketten, Stahl- s{muck, Mantelbesäye, Puppenköpfe, gepreßzte Vrna- mente aus Cellulose, Spinnräder, Treppentraillen, Schachfiguren, Kegel, Kugeln, Bienenkörbe, Staar- kästen, Abornstifte, Buxbaumplatten, Ubrgebäufe, Maschinenmodelle aus Holz, Eisen und Gips, ärit- liche und zahnärztlihe, pharmazeutische, orthopädische, gvmnastishe, geodätische, physikalisde, chemische, elektrotechnische, nautische, pbotographishe Instru- mente, Apparate und Utensilien, Desinfektions- apparate, Meßinstrumente, Waagen, Kontrolapparate, Nerkaufsautomaten, Damyvfkestel, Kraftmaschinen, Göôpel, Mähmaschinen, Dreschmaschinen, Milch- zentrifugen, Kellereimashinen, Schrotmüblen, Auto- mobilen, Lokomotiven, Werkzeugmaschinen eins{ließlich Nähmaschinen, Schreibmaschinen, Strickmaschinen und Stickmaschinen; Pumpen, Förderschnecken,Eismaschinen, litbograpbise und Buchdruckpressen, Maschinen- theile, Kaminshirme, Reibeisen, Kartoffelreibe- maschinen, Brotschneidemaschinen, Kasserolen, Brat- pfannen, Eisschränke, Trichter, Siebe, Papierkörbe, Matten, Klingelzüge, Orgeln, Klaviere, Drehorgeln, Streichinstrumente, Blasinstrumente, Trommeln, Zieb- und Mundharmonikas, Maultrommeln, Schlag- instrumente, Stimmgabeln, Darmsaiten, Notenpulte, Spieldosen, Musifkautomaten, Schinken, Sped, Wurst, Rauhfleish, Pökelfleisch, geräucherte, ge trocknete und marinierte Fische, Gänsebrüste, Filh-,

leish-, Frucht- und Gemüsekonserven, Gelées, Eier, ondensierte Mil, Butter, Käse, Schmalz, Kunst- butter, Speisefette, Speiseöle, Kaffee, Kaffecsurrogate, Thee, Zucker, Mebl, Reis, Graupen, Sago, Gries, Maccaroni, Fadennudeln, Kakao, Chokolade, Bon- bons, Zuckerstangen, Gewürze, Suppentafeln, Essig, Syrup, Biécuits, Brot, Zwiebäcke, Haferpräparate,

Backpulver, Malz, Honig, Reisfuttermehl, Baum- wollensaatmehl, Erdnußkuchenmehl, Traubenzucker,

reib-, Pack-, Druck-, Seiden-, Pergament-,

mirgel-, Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigaretten- papier, Bade Karton, Kartonnagen, Lampenschirme, Briefkuverts, Papierlaternen, Papierservietten, Brillen- futterale, Karten, Kalender, Kotillonorden, Düten, Tapeten, Holztapeten, Lumpen, altes Papier, altes Tauwerk,* Preßspahn, Zellstoff, Holzshliff, Photo- raphien, photographishe Druckerzeugnisse, Etiketten, iegelmarken, Steindrücke, Chromos, Oeldrubilder, Kupferstiche, Radierungen, Bücher, Broschüren, Zei- tungen, Prospekte, Diaphanien, Eß-, Trink-, Koch-, Waschgeshirr und Standgefäße aus Porzellan, Stein-' ut, Glas und Thon, Demijohns, B etorten, Reagenzgläser, Lampenzylinder, Rohglas, O Bauglas, Hohlglas, farbiges Glas, opti- hes Glas, Thonröhren, Glasröhren, Isolatoren, Glas- perlen, Ziegel, Verblendsteine,Terrakotten, Nippfiguren, Kacheln, Mosaikplatten, Thonornamente, Glas- mosaiken, Prismen, Spiegel, Glasuren, Sparbüchfen, Thonpfeifen, Posamenten, Schnüre, Quasten, Kissen, angefangene Stickereien, Frangen, Borden, Lißen, Spißen, Häkelartikel, Stahlfedern, Tinte, Tusche, Malfarben, Radiermesser, Gummigläser, Blei- und S Tintenfässer, Gummistempel, Geschäfts- ücher, Schriftenordner, Lineale, Winkel, Neißzeuge, Heftklammern, Heftzwecken, Malleinewand, Siegel- lack, Oblaten, Paletten, Malbretter, Wandtafeln, Globen, Rechenmaschinen, Modelle, Bilder und Karten für den Anschauungsunterriht und Zeichen- unterriht, Schulmappen, Federkästen, Zeichenkreide, Estompen, Schiefertafeln, Griffel, Zeichenhefte, Zündhütchen, Patronen, Pußpomade, Wiener Kalk, Puttücher, Polierroth, Pußleder, Rostschußmittel, Stärke, Waschblau, Seife, Seifenpulver, Brett- spiele, Turngeräthe, Blechspielwaaren, Ningel- \piele, Puppen, Schaukelpferde, Puppentheater, Sprenustoffe; Zündhölzer, Amorces, Schwefelfäden, Zündschnüre, Feuerwerksfkörper, Knallsignale, Litho- araphiesteine, lithographishe Kreide, Mühlsteine, Schleifsteine, Zement, Theer, Pech, Rohrgewebe, Torfmull, “Gips, Dachpappen, Kunststeinfabrikate, Stuckrosetten, Rohtaback, Nauchtaback, Zigaretten, Zigarren, Kautaback, Srhnupftabackx, Linoleum, Persennige, Rollshußwände, Segel, Rouleaux, Salousien, Sâcke, Betten, Zelte, Ühren, Webstoffe und Wirkstoffe .aus Wolle, Kunstwolle, Baumwolle, Flachs, Hanf, Seide, Kunstseide, Jute, Nessel und aus Gemischen dieser Stoffe im Stück; Sammete, Plüsche, Bänder, leinene, halbleinene, baumwollene, wollene und seidene Wäschestoffe, Wachstuch, Leder- tuch, Filztuh, Bernstein, Bernsteinschmuck, Bern- steinmundstücke, Ambroidplatten, Ambroidperlen, Ambroidstangen, künstliche Blumen, Masken, Fahnen, Flaggen, Fächer, Oeillets und Wachsperlen Nr. 50 301. B. 6862, Klasse 42.

Li»

Eingetragen für Carl Breiding « Sohn, Soltau (Hann.), zufolge Anmeldung vom 27. 8. 1900 am 830. §8. 1901. Geschäftsbetrieb: Export und Import von Waaren. Waaren: Getreide, Hülsen- früchte, getrocknetes Obst, Dörrgemüse, Pilze, Küchen- fräuter, Hopfen, Nüsse, Maisöl, Treibbausfrüchte, Moschus, gefrorenes Fleish, Talg, Fischeier, Kaviar, eßbare Muscheln, Hausenblase, Arzneimittel für Menschen und Thiere, einscließlich der natürlichen und künstlichen Mineralwässer, sowie der Brunnen- und Badesalze, Angosturarinde, Enzianwurzel, Fenchelôl, Sternanis, Perubalsam, Sonnenblumenöl. Hüte, Mübßen, Helme, Hauben, Handschuhe, Schube, Stiefel, Pantoffel, Sandalen, Strümpfe, gestrickte, gewirkte und gewebte Unterkleider, Sbawls, Leibbinden. Fertige Kleider für Männer, Frauen und Kinder. Wand-, Tish- und Bodenteppiche, Linoleum, ODeltuch, Wachstuch und Ledertuch. Lampen- brenner, Lampenglocken, Lampenzylinder, Lampen- bassins und Lampenuntertheile, Laternen und Laternen- scheiben, Gasbrenner, metallene Kronleuchter, Glüh- libtbirnen, gläserne und metallene Leuchter und Flluminationélampen, Kerzen. Metallene Oefen, MWärmeflaschen, Kochherde, Kochkessel, Petroleum- und Gaéfkfocher, Ventilationsapparate. Bürsten Kämme, Knöpfe, Brennscheren, Schafscheren, Rasier- messer, Pte, eins{l. Schminke, Hautsalbe Puder, Zahnpulver, Pomade, Haaröl, Bartwichse und Räucherkerzen, Perrüeken und Haarflechken, Phosphor, Alaun, Jod, Brom, Schwefelsäure, Salpetersäure, Cblorfalfk, Kupfervitriol, Jodoidsalze, Orvdsalze, Sulfosalze, Kollodium, Valeriansäure, Vogelbeer- säure, Pyrogallussäure, Cyankalium, Calciumcarbid, Vanillin, Saccharin, Zinksalbe, Alkalien, Des- infektionsmittel, chemishe Düngemittel. Kon- servierungsmittel, Laugen, Siccatif, Beizen, Härte- mittel, Gerbertrakte, Steinkohlentheerprodukte. Metallene Flashen- und Büchsenverschlüsse. Metalle in robem und theilweise bearbeitetem Zustande, sowie in Form von Barren, Rosetten, Rondeelen, Platten, Stangen, Röhren, Blechen und Drähten, Bandeisen, Wellblech, Lagermetall, Zinkstaub, Bleischrot, Stabl- kugeln, Stablspähne, Staniol, Bronzepulver, Blatt- metall, Quecksilber, Lothmetall, YPellowmetall, Antimon, Masanesium, Platindraht, Platinshwamm, Platinblech, Magnesiumdrabht, metallene Ketten, Anker, Eisenbahnschienen, Schwellen, Laschen, Nägel, Tirefonds, Unterlagsplatten, Unterlagsringe, Drabt- stifte, Façonstückle aus Sc{hmiedecisen, Stahl, schmiedebarem Eisenguß, Messing und Rotbguß, eiserne Säulen, râger, Kandelaber, Konsole, Balluster, Krabnsäulen, Telegraphenstangen, Schiffs- schrauben, Spanten, Bolzen, Niete, Stifte, Schrauben,

Muttern, Splinte, Haken, Klammern, Ambosse,

Sperrhörner, Steinrammen, Sensen, Sicheln und Strohmesser, Eßbestecke, Messer, Scheren, Heu- und Dunggabeln, Hauer, Plantagenmefsser, Hieb- und Stichwaffen. Maschinenmesser, Aerte, Beile, Sägen, Pflugschare, Korkzieher, Schaufeln, Blasebälge; Autoftene Werkzeuge für Handwerker, Land- und Forst- wirthe, Künstler und Gelehrte, Stachelzaun- draht, Drahtgewebe, ODrahtkörbe, Vogelbauer. Nadeln, Fischangeln, Harpunen, Hufeisen, Huf- nägel, gußeiserne Gefäße, emaillierte, ver- zinnte und geschliffene Koh- und Haushaltungs- eshirre. Badewannen. Radreifen aus Schmiedeeisen. Achsen, Schlittshuhe, Geschüße, Handfeuerwaffen, Geschosse, gelohte Blehe, Sprungfedern, Wagen- federn, Roststäbe, metallene Möbel und Baubeschläge, Scchlöfser, Geldschränke, Kassetten, eiserne Möbel, Ornamente aus Metallguß, Schnallen, Agraffen, Karabinerhaken, Hügeleisen, Sporen, Steigbügel, Blechdosen, Fingerhüte; gedrehte, gebohrte, gefraiste und gestanzte Façonmetalltheile. Drahtseile, Metall- fapseln; Blehbuchstaben, Schablonen, Shmierbüchsen, Buchdrucklettern, Winkelhaken, Rohrbrunnen, me- tallene Kleiderstäbe, Feldshmieden, Faßhähne. Farben, Farbstoffe, Bronzefarben, Farbbolzertrakte. Leder, Sättel, Treibriemen, lederne Möbelbezüge, Feuer- eimer, Taschen, Koffer, Tornister, Tabackbeutel, Schäfte, Sohlen, Gewehrfutterale und Portefeuille- waaren; Schuhelastiks, Pelze, Pelzwaaren. Wein Schaumwein, Bier, Porter, Ale, Malzertrakt, Malz- wein, Fruchtwein, auch Fruchtschaumwein, Frucht- säfte, Kumys, Limonaden, Spirituosen, Liqueure, Bitters, Punschextrakte, Rum, Kognak, Ae, RNohspiritus Sprit. Saucen, Picles, armelade, Bonbons, Fleischextrakte, Preßhefe. Gold- und Silberwaaren, echte Schmuckperlen; Edel- und Halbedelsteine. Unechte Schmucksachen. Elfenbein- Schmuck. Bernsteinschmuck. Leonische Waaren, Tafelgeräthe und Beschläge aus Alfenide, Neusilber, Britanniametall, Nickel und Aluminium, Glocken, Gongs und Sthlittenschellen, Gummischuhe, Lusft- reifen, Regenröcke, Gummischläuche, gummierte Hanfs- \{läuhe, Gummispielwaaren, Schweißblätter, Bade- fapven, chirurgische Gummiwaaren, Radiergummi, technische Gummiwaaren. Schreib-, Pack-, Druck-, Seiden-, Pergament-, Schmirgel-, Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigarettenpapier. hotographiea, pho- tographishe ODruckerzeugnisse, Steindrucke, Chro- mos, Oeldruckbilder, Kupferstiche, NRadierungen, Dosen, Büchsen, Zigarrenspitzen, Serviettenringe, Federbalter und Platten aus Hartgummi, Gummi- \hnüre, Gummi, Kautschuk, Guttapercha und Balata in rohem Zustande. Schirme und Schirmgestelle. Raffiniertes Petroleum, Petroleumäther, Mineral- und andere Oele für Brenn-, Heiz- und Schmier- zwecke. Aerztliche, zahnärztlihe, pharmazeutische, orthopädishe, gymnastische, geodätische, physikalische, chemische, nautische, eleftrotechnishe und photo- graphis{che Instrumente, -Apparate und -Utensilien, joweit dieselben aus Glas, Gummi, Metall oder Steingut hergestellt worden sind. Grammophone. Metallene Meßinstrumente, Waagen, Kontrol- apparate, Damvfkessel, Kraftmaschinen, Automobilen, Lokomotiven, Werkzeugmaschinen, einsließlich Näh- maschinen, Schreib-, Strick- und Stickmaschinen, Pumpen, Eismaschinen, eiserne lithographishe und Buchdruckpressen, Fahrräder und Fahrradtheile. Metallene Musikinstrumente und Stimmgabeln. Stablfedern, Blechspielwaaren. Geräucherte, ge- trocknete und marinierte Fische. Fisch-, Fleisch-, Frucht- und Gemüsekonserven. Kondensierte Mil, Butter, Schmalz, Kunstbutter, Speisefette, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesurrogate, Thee, Zucker, Mebl, Reis, Graupen, Sago, Gries, Maccaroni, Fadennudeln, Kakao, Chokolade, Zuckerstangen, Gewürze, Essig, Biscuits, Brot, Zwiebäcke, Haferpräparate, Backpulver, Malz, Honig, Reisfuttermebl, Eß-, Trink-, Koh- und Waschgeshirr und Standgefäße aus Porzellan, Stéingut, Glas und Thon, Retorten, Reagensgläser, Nohglas, Fensterglas, Bauglas, Hohlglas, farbiges Glas, optishes Glas, Glasêröhren, -Glasperlen, Nivppfiguren, Glasmosaiken, Glasprismen, Dia- phanien, Spiegelglas, belegt und unbelegt, und Glasuren. Kieselgubr und Kieselguhrpräparate, Pubßpomade, Wiener Kalk, Kork, Baumharz, Pflaster, Verbandstoffe, Camphor, Camphoröl, Petroleum, Magnesium- und Pachfackeln. Puttücher, Putzwolle, Puybaumwolle, Polierroth, Pußleder, Stärke, Borax, Waschblau, Seife und Seifenpulver. Haarpfeile, Borsten, Besen, Schrubber, Pinsel, Quäste, Piassavafascrn Kraßbürsten. Firnisse, Lacke, Harze, Klebstoffe, Dextrin, Leim, Wichse, Fleckwasser. Zündbölzer, Zement, Robhbaumwolle, gereinigte Baumwolle. Garne, baumwollene Webstoffe im Stück, einschließ- lih robe, weiße, gefärbte und bedruckdte Shirtings ; rohe, gebleihte, gefärbte, bedruckte, buntgewebte baumwollene Flanelle; robe, gefärbte, bedruckte, ge- rippte baumwollene Sammete (Velvets) und be- druckte Baumwollstoffe. Kattun; baumwollene Kon- fektions- und Futterstoffe, Taschentücher, Decken, baumwollene Wirkstoffe, Bänder und Lißen, baum- vollene Spitzen, Gardinen, Schnüre, Mäntelbesäte und Lampendochte; Zanella (Italian cloth), {warz oder anderófarbig, halbwollene Schirmstoffe, Möbel- stoffe, Kleiderstoffe und Orleans, balbwollene Litzen und Bänder, robe und gercinigte Wolle, Kammzug, Sboddywolle; Tuch, Flanell, Mousseline, Kamm- garnstoffe, Budskins und Konfektionsstoffe. Filztuh und Filz. Gewirkte Wollstoffe, wollene Liyen Bänder, Tücher, Decken, Blankets; Haargarn und aus Haargarn bergestellte Web- und Wirkstoffe, Noßbaargewebe. Leib-, Tisch: und Bettwäsche, Hosen- träger, Gürtel. Leinenzwirn, Leinewand, Packleinewand, leinene Kleiderstoffe und Taschentücher, Buchbinder- leinewand, Segelleinewand,Sackleinewand. Leinendrell, Leinendamast, Batist, Leinenplüsh. Hanfene Stük- waaren. Iutegewebe, Jutesammt, Juteportiören, Jutesäle. Schniyzarbeiten, Bälle, Würfel, Schach- figuren, Schmucksachen, Uhrketten und Kleiderbesay- theile aus Gagat (Jet); Baîsthüte, Bastmatten. Strob und Strobgeflehte. Zitronensäure, Soya, Essigsäure, Weinsteinsäure, Schwefelkoblenstoff, Hol1- destillationéprodukte, Koblensäure, Goldchlorid. Klopt- peitshen, Zaumzeug, lederne Schnuren und Riemen. Bambusrobr, MRotang, Kopra, Farbholz, Wachs, Flachs, Hörner, Felle, Desen, Häute, Fischbein, Schildpat, Rhabarberrourzel, Chinarinde, Robtabad, Rauchtaback, Kautaback, Schnupftaback. Zigarren, Zigaretten, Kakao, Gummi-arabicum , Galläpfel, Sassia, Cassiaôsl, Cassiablüthen, Galangal, Ceresin, âtber. Oele, Holzessig, Bay-Rum, Insektenpulver, Nattengift, Carbolineum, Mennige, Nachtlichte, Nasierpinsel, Haarfärbemittel, Schwefel, Bleiorvd, Bleizucker, Salmiak, Alkohol, Soda, Glaubersalz, Salpeter, Asbest, sowie Asbestpräparate, Goldleiften, Bilderrahmen, Kisten, Kasten,

E

L S

flinken, Uhren, Uhrgebäuse, Tinte, Tusche, Mal,

farben, Radiermesser, Blei- 1nd Farbstifte, mt vag âsser, Lineale, Heftklammer1, Heftzwecken, Siegel-

G Oblaten, Federkästen, Zeithenkreide ; Möbel aus olz.

Nr. 50 302. B. 7032. Eingetragen für Carl Breiding & Sohn, Soltau (Hann.), zufolge An- meldung vom 13. 11. 1900 am 30. 8. 1901. Geschäftsbetrieb : Export und Import von Waaren. Waaren : Getreide, Hülsen- früchte, getrockdnetes Obst, Dörrgemüse, Pilze, Küchenkräuter, Hopfen, Nüsse, Mais- öl, Treibhausfrüchte, Moschus , gefrorenes Fleis, Talg, Fisch- eier, Kaviar, S bate Muscheln, Hausen- blase, Arzneimittel für Menschen und Thiere, DERTIAUTO obig Ps der natürlichen und künstlißen Mineral- wässer, fowie der Brunnen- und Badesalze, Angostura- rinde, Enzianwurzel, Fenchelöl, Sternanis, Peru-

Klasse 42.

balsam, Sonnenblumensöl. gute Muüten, Helme,

E Handschuhe, Schuhe, Stiefel, Pantoffel, andalen, Strümpfe, gestrickte, gewirkte und gewebte Unterkleider, Shawls, Leibbinden. Fertige Kleider für Männer, Frauen und Kinder. Wand-, Tisch- und Bodenteppiche, Linoleum, Oeltuch, Wachstuch und Ledertuh. Lampenbrenner, Lainpenglocken, Lampenzylinder, Lampenbassins und Lawpenunter- theile, Laternen und Laternenscheiben, Gasbrenner, metallene Kronleuchter, Glühlichtbirnen, gläserne und metallene Leuchter und Illuminationslampen, Kerzen. Metallene Oefen, Wärmeflashen, Kochherde, Koch- fessel, Petroleum- und Gaskocher, Ventilations- apparate. Bürsten, Kämme, Knöpfe, Brennscheren Schafscheren, Nasiermesser, Parfümerien, eins ließli Schminke, Hautsalbe, Puder, Zahnpulver, Pomade, Haaröl, Bartwichse und Näucherkerzen, Perrücken und Haarflechten, Phosphor, Alaun, Jod, Brom, Schwefel - \äâure, Salpetersäure, Chlorkalk, Kupfervitriol, Jodoid- salze, Orydfalze, Sulfosalze, Collodium, Valerian- säure, Vogelbeersäure, Pyrogallussäure, Cyankalium, Calciumfarbid, Vanillin, Saccharin, Zinksalbe, Alkalien, Desinfektionsmittel, chemishe Düngemittel, Konservierungsmittel, Laugen, Siccatif, Beizen, Härtemittel, Gerbertrakte, Steinkobhlentheerprodukte. Metallene Flaschen- und Büchsenverschlüsse. Metalle in rohem und theilweise bearbeitetem Zustande, sowie in Form von Barren, Rosetten, Rondeelen, Platten, Stangen, Röhren, Blechen und Drähten, Bandeisen, Wellblech, Lagermetall, Zinkstaub, Bleischrot, Stahl- kfugeln, Stahlipähne, Staniol, Bronzepulver, Blatt- metall, Quecksilber, Lotbhmetall, Yellowmetall, Anti- mon, Magnesium, Platindraht, Platinschwamm, Platinblech, Magnestumdraht, metallene Ketten, Anker, Eisenbahnschienen, Schwellen, Laschen, Nägel, Tirefonds, Unterlagéplatten, Unterlagsringe, Drakbt- stifte, Façconstücke aus Schmiedeeisen, Stahl, {hmied- barem Cisenguß, Messing und NRothbguß, eiserne Säulen, Träger, SanioleSes, Konsole, Balluster, Krahbnsäulen, Telegraphenstangen, Schiffsschrauben, Spanten, Bolzen, Niete, Stifte, Schrauben, Muttern, Splinte, Haken, Klammern, Ambosse, Sperrhörner, Steinrammen, Sensen, Sicheln und Strohmefsser, Eßbestecke, Vètesser, Scheren, Heu- und Dunggabeln, Hauer, Plantagenmesser, Hieb- und Stichwaffen, Ma- \chinenmesser, Aerte, Beile, Sägen, Pflugschare, Kork zieher, Schaufeln, Blasebälge ; metallene Werkzeuge für Handwerker, Land- und Forstwirthe, Künstler und Gelehrte, Stachelzaundraht, Drahtgewebe, Draht- körbe, Vogelbauer. Nadeln, Fischangeln, Harpunen, Hufeisen, Hufnägel, gußeiserne Gefäße, emaillierte, verzinnte und ge!ch{liffene Koh- und Haushaltungës- geschirre, Badewannen. Radreifen aus Schmiede- eisen, Achsen, Schlittshuhe, Geshüye, Handfeuer- waffen, Geschosse, gelohte Blehe, Sprungfedern Wagenfedern, Roststäbe,. metallene Möbel- und Bau- beshläge, Schlösser, Geldschränke, Kassetten, eiserne Möbel, Ornamente aus Metallguß, Schnallen Agraffen, Karabinerhaken, Bügeleisen, Sporen, Steigbügel, Blechdosen, Fingerhüte, gedrehte, ge- bobrie, gefraiste und gestanzte Façonmetall- theile. Drabtseile, Metallkapseln, Blechbuchstaben, Schablonen , Schmierbüchsen, Buchdrucklettern Winkelbhaken, Robrbrunnen, metallene Kleiderstäbe, Feldschmieden, Fafibäbne. Farben, Farbstoffe, Bronze farben, Farbhbolzextrakte, Leder, Sättel, Treibriemen, lederne Möbelbezüge, Feuereimer, Taschen, K Tornister, Tabackbeutel, Schäfte, Sohlen, Ge futterale und Portefeuillewaaren, Schuhe Pelze, Pelzwaaren. Wein, Schaumwein, Porter, Ale, Malzertrakt, Malzwein,

auh Fruchtshaumwein, Fruchtsäfte, Kumyßz, Limo- naden, Spirituosen, Liqueure, Bitters, Punsch- extrakte, Rum, Kognak, Fruchtäther, Robspiritus, Sprit. Saucen, Pickles, Marmelade, Bonbonés Fleischertrakte, Prekhefe. Gold- und Silberwaaren, ete Schmuckperlen, Edel- und Halbedelsteine. Un- echte Schmucksachen, Elfenbeinshmuck, Bernitein- \{chmuck, Leonishe Waaren, Tafelgeräthe und Be- \chläge aus Al fenide, Neusilber, Britanniametall, Nickel und Aluminium, Glocken, Gongs- und Schlittenschellen, Gummischube, Luftreifen, Regenrôöcke, Gummischläuce, gummierte Hanfshläuhe, Gummispielwaaren, Schweißblätter, Badekappen, chirurgishe Gummi- waaren, Radiergummi, technishe Gummiwaaren. Schreib-, Pack-, Druck-, Seiden-, Pergamenlt-, Schmirgel-, Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigaretten Papier. Photographien, photographische Drud erzeugnisse, Steindrucke, Chromos, Oeldruckbilder, Kupferstiche, Radierungen, pn Büâüchsen, Zigarren- spiten, Serviettenringe, Federbalter und Platten aus Hartgummi, Gummischnuüre, Gummi, Kautschuk, Guttapercha und Balata in rohem Zustande. Schirme und Schirmaestelle. Raffiniertes Petroleum, Petro- leumäther, Mineral- und andere Oele für Brenn-, Heiz- und Schmierzwecke. Aerztliche, zahnärztli®e, pharmazeutische, orthopädische, gymnastische, eodâtische, physikalische, hemische, nants eleftrotechnische und photographische Instrumente, -Apparate und -Uten- filien soweit dieselben aus Glas, Gummi, Meta oder Steingut bergestcllt worden sind. Grammopdone-

Schachteln, Thür- |

Metallene Meßinstrumente, Waagen Kontrol- apparate, Dampfkessel, Kraftmaschinen, lutomobilc", Lokomotiven, Werkzeugmaschinen, einschließlich Näd-

Schreib-, Strick- und Stickmaschinen, Pumpen, Eismaschinen, eiserne lithographishe und HBuchdruckpressen, Fahrräder und Fahrradtheile. Metallene usifinstrumente und Stimmgabeln. Stahlfedern, Blechspielwaaxen. Geräucherte, ge- trocknete und marinierte ische. Fisch-, Fleish-, rud- und Gemüsekonserven. Kondensierte O Butter , Schmalz, Kunstbutter, Speise- fette, Speiseöle, Kaffee, Kaffcesurrogate , Thee, Zuer, Mebl, Reis, Graupen, Sago, Gries, Maccaroni, Fadennudeln, Kakao, Chokolade, Zuer- stangen, Gewürze, Essig, Biscuits, Brot, Zwiebäe, Haferpräparate, Backpulver, Malz, Honig, Reis-

futtermehl, Eß-, Trink-, Koh- und Waschgeschirr |

und Stanbgesale aus Porzellan, Steingut, Glas und Thon, etorten, NReagenzgläser, Nohglas, Fensterglas, Bauglas, Hohblglas, farbiges Glas, optishes Glas, Glasröhren, Glasperlen, Nipp- figuren, Glasmofaiken, Glasprismen, Diaphanien, Spiegelglas, belegt und unbelegt, und Glasuren. Kiese “ube und Kieselguhrpräparate, Pußpomade, Wiener Kalk, Kork, Baumharz, Pflaster, Berband- stoffe, Camphor, Camphoröl, Petroleum-, Magnesium- und Pechfackeln, Putßtücher, Putzwolle, Pugaun wolle, Polierroth, Putleder, Stärte, Borax, Wasch- blau, Seife und Seifenpulver. Haarpfeile, Borsten, Besen, Schrubber, Pinsel, Quäste, Piassavafasern, Kratzbürsten. Firnisse, Lacke, Harze, Klebstoffe, Dextrin, Leim, Wichse, Fleckwasser. Zündhölzer, Zement, Rohbaumwolle, gereinigte Baumwolle, Garne, baumwollene Webstoffe im Stü, einshließ- lid rohe, weiße, gefärbte und bedruckte Shirtings, rohe, gebleihte, gefärbte, bedruckte, buntgewebte, baumwollene Flanelle, robe, gefärbte, bedruckte, ge- rippte baumwollene Sammete (Velvets) und bedruckte Baumwollstoffe. Kattun, baumwollene Konfektions- und Futterstoffe, Taschentücher, Decken, baumwollene Wirkstoffe, Bänder und Litzen, baumwollene Spitzen, Gardinen, Schnüre, Mäntelbesäße uud Lampen- dohte, Zanella (ITtalian cloth), \chwarz oder anders- farbig, halbwollene Schirmstoffe, Msbelstoffe, Kleiderstoffe und Orleans, halbwollene Lißen und Bänder, robe und gereinigte Wolle, Kammzug, Shoddywolle, Tuch, Flanell, Mousseline, Kammgarnstoffe , Buckskins und Konfektions\toffe, Filztuh und Filz. Gewirkte Wollstoffe, wollene Üyen, Bänder, Tücher, Decken, Blankets, Haargarn und aus Haargarn hergestellte Web- und Wirkstoffe, Noßhaargewebe. Leib-, Tisch- und Bettwäsche, Hosen- träger, Gürtel. Leinenzwirn, Leinewand, Packleine- wand, leinene Kleiderstoffe und Taschentücher, Buch- binderleinewand, Segelleinewand, Sackleinewand, Kinendrell, Leinendamast, Batist, Leinenplüsch. Hanfene Stückwaaren. Jutegewebe, Inutesammt, Juteportièren, Jutesäcke. . Schnitzarbeiten. Bälle, Würfel, Schachfiguren, Schmucksachen, Uhrketten und Kleiderbesaßtheile aus Gagat (Jet), Basthüte, Bast- matten, Stroh und Strobgeflehte. Zitronensäure, Soya, Essigsäure, Weinsteinsäure, Schwefelkohlen- stoff, Holzdestillationsprodukte, Kohlensäure. Gold- lorid, Klopfpeitshen, Zaumzeug, lederne Schnüre und Riemen. Bambusrohr, Notang, Kopra, Farb- bolz, Wachs, Hörner, Flachs, Felle, Oesen, Häute, Fishbein, Schildpatt, Rhabarberwurzel, Chinarinde, Rob-, Nauch-, Kau- und Schnupftaback, Zigaretten, Kakao, Gummi arabicum, Galläpfel, Ceresin, äthe- rie Oele, Holzessig, Bay-Rum, Insektenpulver, Rattengift, Karbolineum, Mennige, Nachtlichte, Rserpinsel, Haarfärbemittel, Schwefel, Bleioryd, Bleizuker, Salmiak, Alkohol, Soda, Glauberfalz, Salpeter, Asbest, sowie Asbestpräparate, Goldleisten, Kisten, Kasten, Schachteln, Thürklinken, Uhren und llbrgehäuse, Tinte, Tusche, Malfarben, Radiermesser, Blei- und Farbstifte, Tintenfässer, Lineale, Heft- lammern, Heftzwecken, Siegellack, Oblaten, Feder- fâsten, Zeichenkreide, Möbel aus Holz. (Ohne dehnung auf Zigarren.)

Aus Nr. 50 303, B. 6861. Klasse 42.

a Die schóne Lofu, ingetragen für Carl Breiding « Sohn, tau (Hann.), zufolge Anmeldung vom 27. 8. 1900 am 30. 8, 1901. Geschäftsbetrieb: Export und Jm- ‘ort von Waaren. Waaren: Getreide, Hülsenfrüchte, irocnetes Obst, Dörrgemüse, Pilze, Küchenkräuter, vopsen, Nüsse, Maisöl, Treibhausfrüchte, Moschus, frorenes Fleish, Talg, Fischeier, Kaviar, efbare Muscheln, Hausenblase, Arzneimittel für Menschen nd Thiere, einscließlih der natürlichen und künst- üen, Mineralwässer, sowie der Brunnen- und Zadesalze, Angosturarinde, Enzianwurzel, Fenchelöl, Mernanis, Perubalsam, Sonnenblumenöl. Hüte, Suyen, Helme, auben, Handschuhe, Schuhe, Suiesel, Pantoffel, Sandalen, Strümpfe, gestrickte, frwirite und gewebte Unterkleider, Shawls, Leib- Fen Fertige Kleider für Männer, Frauen und Due Wand-, Tisch- und Bodenteppiche, Linoleum, Feitud, Wachstuch und Ledertuch. Lampenbrenner, Zimpergiocken, Lampenzylinder, Lampenbassins und Gag eruntertheile, Laternen und Laternenscheiben, Ceovrenner, metallene Kronleuchter, Glühlichtbirnen, ne und metallene Leuchter und Illuminations- Rohe erzen. Metallene Oefen, Wärmeflaschen, Jng de, Kockessel, Petroleum- und Gadskocher, a aliondapparate. Bürsten, Kämme, Knöpfe, "scheren, Schafscheren, Rasiermesser, Par- “a einshließlieih Schminke, Hautsalbe, e Zahnpulver, Pomade, _Haarôl, Bart- n n Räucherkerzen, Perrücken und paar- Pweselià Phosphor, Alaun, Jod, Brom, oie. jäure, Salpetersäure, Chlorkal?, Kupfervit1iol, alje, Orydsalze,Sulfosalze,Collodium, Valerian-

(F

x

D A “4

Calciumkarbid, Vanillin, Saccharin, Zinksalbe, Alkalien, Desinfektionsmittel, chemische Düngemittel, Konservierungsmittel, Laugen, Siccatif, Beizen, t, Gerberxtrafkte, Steinkoblentbeerprodukte. Metallene Flaschen- und Büchsenverschlüsse. Metalle in robem und theilweise bearbeitetem Zustande, sowie in Form von Barren, Rosetten, Rondeelen, Platten, Stangen, Röhren, Blechen und Drähten, Bandeisen, Wellblech, Lagermetall, Zinkftaub, Bleischrot, Stahl- kfugeln, Stahlspähne, Stanniol, Bronzepulver, Blattmetall, Quesilber, Lothmetall, Yellowmetall, Antimon, Magnesium, Platindraht, Platinshwamm, Platinblech, Magnesiumdraht, metallene Ketten, Anker, Eisenbahnschienen, Schwellen, Laschen, Nägel, Tirefonds, Unterlagsplatten, Unterlagsringe, Draht- stifte, Facoftftücke aus Schmiedeeisen, Stahl, s{mied- barem Eisenguß, Messing und NRothguß, eiserne Säulen, Träger, Kandelaber, Konsole, Balluster, Krahnsäulen, Telegraphenstangen, Schiffs\chrauben, Spanten, Bolzen, Niete, Stifte, Schrauben, Muttern, Splinte, Haken, Klammern, Ambosse, Sperrhörner, Steinrammen, Sensen, Sicheln und Strohmesser, Eßbestecke, Messer, Scheren, Heu- und Dunggabeln, Hauer, Plantagenmesser, Hieb- und Stichwaffen, Maschinenmesser, Aerte, Beile, Sägen, Pflugschare, Korkzieher, Schaufeln, Blasebälge, metallene Werkzeuge für Handwerker, Land- und Forstwirthe, Künstler und Gelehrte, Stachelzaun- draht, Drahtgewebe, Drahtkörbe, Vogelbauer. Nadeln, Fischangeln, Harpunen, Hufeisen, Huf- nägel, gußeiserne Gefäße, emaillierte, verzinnte und geschliffene Koch- und Haushaltungsgeschirre. Badewannen. Nadreifen aus Schmiedeeisen, Achsen, Schlittshuhe, Geshüße, Handfeuerwaffen, Geschosse, gelohte Bleche, Sprungfedern, Wagen- federn, Roststäbe, metallene Möbel- und Baus- beshläge, Schlösser, Geldschränke, Kassetten, eiserne Möbel, Ornamente aus Metallguß, Schnallen, Agraffen, Karabinerhaken, Bügeleisen, Sporen, Steig- bügel, Blechdosen, Fingerbüte, gedrehte, gebohrte, gefraiste und gestanzte Façonmetalltheile. Draht- jeile, Metallkapseln, Blehbuchstaben, Schablonen, Schmierbühsen, Buchdrucklettern, Winkelhaken, Rohrbrunnen, metallene Kleiderstäbe, Feldshmieden, Faßhähne, Farben, Farbstoffe, Bronzefarben, Farb- holzertrakte, Leder, Sättel, Treibriemen, lederne Möbelbezüge, Feuereimer, Taschen, Koffer, Tornister, Tabackbeutel, Schäfte, Sohlen, Gewehrfutterale und Portefeuillewaaren; Schuhelastiks, Pelze, Pelz- waaren. Wein, Schaumwein, Bier, Porter, Ale, Malzertrakt, Malzwein, Fruchtwein, auch Frucht- shaumwein, Fruchtsäfte, Kumvß, Limonaden Spiri- tuosen, Liqueure, Bitters, Punschertrakte, Rum, Kognak, Fruchtäther, Rohspiritus, Sprit, Saucen, E Marmelade, Bonbons, Fleischertrakte, Preß- vefe, Gold- und Silberwaaren, echte Schmuckperlen, Edel- und Halbedelsteine, unehte Schmucksachen, Elfenbeinshmuck, Bernsteins{hmuck, leonishe Waaren, Tafelgeräthe und Beschläge aus Alfenide, Neusilber, Britanniametall, Nickel und Aluminium, Glocken, Gongs und Sclittenschellen, Gummischuhe, Luft- reifen, NRegenröcke, Gummischläuche, gummierte Hanf- \{läuhe, Gummispielwaaren, Schweißblätter, Bade- kfappen, chirurgische Gummiwaaren, Radiergummi, technishe Gummiwaaren. Schreib-, Pack-, Druck-, Seiden-, Pergament-, Schmirgel-, Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigarettenpapier. Photogravhien, photo- graphische Druckerzeugnisse,Steindrücke, Chromos, Oel- druckbilder, Kupferstiche, Nadierungen, Dosen, Büchsen, Zigarrenspitzen, Serviettenringe, Federhalter und Platten aus Hartgummi,Gummischnüre, Gummi, Kaut- \{huk, Guttaperha und Balata in rohem Zustande, Schirme und Schirmgestelle.. Naffiniertes Petroleum, Petroleumäther, Mineral- und andere Oele für Brenn-, Heiz- und Schmierzwecke, ärztliche, zahn- ärztliche, pharmazeutische, orthopädische, aymnastische, geodätische, physikalische, hemische, nautische, elektro- tehnishe und photographische Instrumente, Apparate und Utensilien, soweit dieselben aus Glas, Gummi, Metall oder Steingut bergestellt worden sind. Grammophone, metallene Meßinstrumente, Waagen, Kontrolapparate, Dampfkessel, Kraftmaschinen, Automobilen, Lokomotiven, Werkzeugmaschinen, ein

{ließlich Nähmaschinen, Schreib-, Strick- und Stickmaschinen; Pumpen, Eismaschinen, eiserne lithographishe und Buchdruckpressen, Fahrräder und Fahbrradtheile. Metallene Musikinstrumente und Stimmgabeln. Stahlfedern, Blechspielwaaren. Geräucherte, getrocknete und marinierte Fische, Fish-, Fleish-, Fruht- und Gemüsekonserven. Kondensierte Mil, Butter, Schmalz, Kunstbutter, Speisefette, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesurrogate, Thee, Zucker, Mebl, Neis, Graupen, Sago, Gries, Maccaroni, Fadennudeln, Kakao, Chokolade, Zucker- stangen, Gewürze, Essia, Biscuits, Brot, Zwie- bâde, Haferpräparate, Backpulver, Malz, Honig, Reisfuttermebl, Eß-, Trink-, Koh- und Wasch- ges{irr und Standgefäße aus Porzellan, Steingut, Glas und Thon, Retorten, Reagenzgläser, Robglas, Fensterglas, Bauglas, Hoblglas, farbiges Glas, optishes Glas, Glasröhren, Glasperlen, Nippfiguren, Glasmosaiken, Glaspriêmen, Diaphanien, Spiegel- alas, belegt und unbelegt, und Glasuren. Kiesels guhr und Kieselguhrpräparate, Putpomade, Wiener Kalk, Kork, Baumharz, Pflaster, Verbandstoffe, Camphor, Camphoröôl, Petroleum-, Magnesium- und Pechfackeln. Putßtücher, Putzwolle, Putbaumwolle, Delicorotk Publever, Stärke, Borax, Waschblav, Seife

und Seifenpulver. Haarpfeile, Borsten, Schrubber, Pinsel, Quäste, Piassavafasern, Krahyz- bürsten. Firnisse, Lacke, Harze, Klebstoffe, Dertrin, Leim, Wichse, Fleckwasser, Zündbölzer, Zement, Rohb- baumwolle, gereinigte Baumwolle, Garne, baum- wollene Webstoffe im Stück, cinschließlich robe, weiße, gefärbte und bedruckte Shirtings; rohe, ge- bleichte, gefärbte, bedruckte, buntgewebte baumwollene Flanelle; rohe, gefärbte, bedruckte, gerippte baum- wollene Sammete (Velvets) und bedruckte Baum- wollstoffe. Kattun; baumwollene Konfektions- und Futterstoffe, Taschentücher, Decken, baumwollene Wirkstoffe, Bänder und Litzen, baumwollene Spiyen, Gardinen, Schnüre, Mäntelbesäße und Lampendocte ; Zanella (ltalian cloth), {warz oder andersfarbig, halbwollene Schirmstoffe, Möbelstoffe, Kleiderstoffe und Orleans, halbwollene Lien und Bänder, rohe und gereinigte Wolle, Kammzug, Shoddywolle, Tuch, Flanell, funetine, Kammagarnstoffe, Buckskins und Konfektionsstoffe, Filztuh“ und Filz. Gewirkte Woll- stoffe, wollene Lien, Bänder, Tücher, Decken, Blankets; Haargarn und aus Haargarn hergestellte Web- und Wirkstoffe, Roßhaargewebe. Leib-, Tisch- und Bettwäsche, Hosenträger, Gürtel, Leinenzwirn, Leinewand, Packleinewand, leinene Kleiderstoffe und Taschentücher, Buchbinderleinewand, Segelleinewand,

Besen,

Vogelbeersäure, Pyrogallussäure, Cyankalium,

Leinenplüsch. Hanfene Stückwaaren, Jutegewebe, Jutesammt, Juteportièren, Jutesäcke. Schnitzarbeiten, Bälle, Würfel, achfiguren, Schmucksachen, Uhr- ketten und Kleiderbesaßtheile aus Gagat (Iet); Bast- büte, Boastmatten, Stroh und Strobgeflechte. Zitronensäure, Soya, Sire, Weinsteinsäure, Schwefelkohblenstoff, Holzdestillationsprodukte, Kohlen- säure, Goldlorid, Klopfpeitshen, Zaumzeug, lederne Schnüren und Riemen. Bambusrohr, Rotang, Korna, Farbholz, Wachs, Flachs, Hörner, Felle, Oesen, Häute, Fischbein, Schildpatt, Rhabarber- wurzel, Chinarinde, Nohtaback, Rauchtaback, Kau- taback, Schnupftaback, Zigarren, Zigaretten, Kakao, Gummi arabicum, ‘Galläpfel, Ceresin, ätherische Oele, Holzessig, Bay-Rum, Insektenpulver, Ratten- gift, Karbolineum, Mennige, Nachtlichte, Nasier- pinsel, Haarfärbemittel, Schwefel, Bleioryd, Blei- zucker, Salmiak, Alkohol, Soda, Glaubersalz, Sal- peter, Asbest sowie Asbestpräparate, Goldleisten, Bilderrahmen, Kisten, Kasten, Schachteln, Thür- klinken, Uhren, ÜUhrgehäuse, Tinté, Tusche, Malfarben, Nadiermesser, Blei- und Farbstifte, Tintenfässer, Lineale, Heftklammern, Heftzwecken, Siegellack, Oblaten, Federkästen, Zeichenkreide, Möbel aus Holz. Der Anmeldung ist eine Beschreibung beigefügt.

Nr. 50 304. B. 6867, Klafse 42, Eingetragen für Carl Breiding «& Sohn, Soltau Ca A zufolge Anmeldung vom 27. 8. 1900 “am wr 30. 8. 1901. Ge- Æck! \chäftsbetrieb: #2 Export und Im- S port von Waaren. 2 Waaren: Ge- treide, Hülsen- F früchte, ge- F trocknetes Obst, Dörrgemüsfe, . Pilze, Küchens- : fräuter, Hopfen, è Nüsse, Muaisöl, Treibhausfrüchte, Moschus, ge- k! frorenes Fleisch, | | Talg, Fischeier, | Kaviar, eßbare Muscheln, Hausen- blase, Arzneimittel für Menschen und Thiere, ein- {ließlich der natürlihen und fünstlihen Mineral- wässer, sowie der Brunnen- und Badesalze, Angostura- rinde, Enzianwurzel, Fenchelöl, Sternanis, Perus- balsam, Sonnenblumenöl, Hüte, Müten, Helme, Hauben, Handschuhe, Schuhe, Stiefel, Pantoffeln, Sandalen, Strümpfe, gestrickte, gewirkte und gewebte Unterkleider, Shawls, Leibbinden. Fertige Kleider für Männer, Frauen und Kinder. Wand-, Tisch- und Bodenteppiche, Linoleum, Oeltuh, Wachstuch und Ledertuch. Lampenbrenner, Lampenglocken, Lampenzylinder, Lampenbassins und Lampenunter- theile, Laternen und Laternenscheiben, Gasbrenner, metallene Kronleuchter, Glühlichtbirnen, gläserne und metallene Leuchter und Illuminationslampen, Kerzen. Metallene Oefen, Wärmeflashen, Kochherde, Koch- kessel, Petroleum- und Gasfkocher, Ventilations- apparate. Bürsten, Kämme, Knöpfe, Brennscheren, Schafscheren, Rasiermesser, Parfümerien, einschließli Schminke, Haut})albe, Puder, Zahnpulver, Pomade, Haarsöl, Bartwichse und Räucherkerzen. Perrücken und Haarflechten, Phosphor, Alaun, Jod, Brom, Schwefelsäure, Salpetersäure, Chblorkalk, Kupfer- vitriol, Jodoidsalze, Orydsalze, Sulfosalze, Kollodium, Valeriansäure, Vogelbeersäure, Pyrogallussäure, Cyankalium, Calciumcarbid, Vanillin, Saccharin, Zinksalbe, Alkalien, Desinfektionsmittel, chemische Düngemittel. Konservierungsmittel, Laugen, Sicca- tif, Beizen, Härtemittel, Gerbertrakte, Steinkoblen- theerprodukte. Metallene Flashen- und Büchsen- vershlüsse. Metalle in rohem und theilweise be- arbeitetem Zustande, sowie in Form von Barren, Rosetten, Rondeelen, Platten, Stangen, Röhren, Blechèn und Drähten, Bandeisen, Wellblech, Lager- metall, Zinkstaub, Bleischrot, Stahlkugeln, Stabl- spähne, Stanniol, Bronzepulver, Blattmetall, Queck suber, Lothmetall, Yellometall, Antimon, Magnesium, Platindraht, Platins{hwamm, Platinblech, Mag- nefiumdrabt, metallene Ketten, Anker, Eisenbahn schienen, Schwellen, Laschen, Nägel, Tirefonds, Unter- lagsplatten, Unterlagêringe, Drahtstifte, Façconstücke aus Schmiedeeisen, Stahl, s{miedbarem Eisenguß, Mesfing und Rotbguß, eiserne Säulen, Träger, Kandelaber, Konsole, Ballufter Krabnsäulen, Telegrapbenstangen, Schiffsshrauben, Spanten, Bolzen, Niete, Stifte, Muttern, Splinte, Haken, Klammern, Ambosse perrböôrner, Steinrammen, Sensen, Sicheln und trobmesser, Eßbestecke, Messer, Scheren, Heu- und Dunggabely, Hauer, Plantagenmesser, Hieb- und Stichwaffen, Maschinenmesser, Aerte, Beile, Sägen, Pflugschaare, Korkzieber, Schaufeln, Blasebälge, metallene Werk- zeuge für Handwerker, Land- und Forstwirthe, Künstler und Gelehrte, Stachelzaundrabt, Drabht- gewebe, Drahtkörbe, Vogelbauer, Nadeln, Fisch- angeln, Harpunen, Hufeisen, Hufnägel, gußeiserne Ge- fâße, emaillierte, verzinnte und gescbliffene Koch- und Haushaltungsgeschirre. Badewannen. Radreifen aus Schmiedeeisen, Achsen, Schlittschuhe, Geschütze, Handfeuerwaffen, Geschosse, gelochte Bleche, Sprung- federn, Wagenfedern, Roststäbe, metallene Möbel- und Baubeschläge, S{löôfser, Geldschränke, Kassetten, ciserne Möbel, Ornamente aus Metallguß, Schnallen, Agraffen, Karabinerhaken, Bügeleisen, Sporen, Steig- bügel, Blechdosen, Fingerbüte, gedrehte, gebohrte, ge- fraiste und gestanzte Façonmetalltheile, Drahtseile, Metallkapséln, Blechbuchstaben, Schablonen, Schmier- büchsen, Buchdrucklettern, Winkelhaken, Rohrbrunnen, metallene Kleiderstäbe, Feldschmieden, Faßhähne. Farben, Farbstoffe, Bronzefarben, Farbholzertrakte. Leder, Sättel, Treibriemen, lederne Möbelbezüge, Feuer- eimer, Taschen, Koffer, Tornister, Tabackbeutel, Schäfte, Sohlen, Gewehrfutterale und Portefeuillewaaren ; Schuhelastiks, Pelze, Pelywaaren. Wein, Schaüm- wein, Bier, Porter, Ale, Malzertrakt, Malzwein, Fruchtwein, auch Fruhtshaumwein, Fruchtsäfte, Kumyß, Limonaden, Spirituosen, Liqueure, Bitters, Punschertrakte, Rum, Kognak, Fruchtäther, Rob- piritus, Sprit, Sauçen, Pickles, Marmelade, Bonbons, Fleischextrakte, Presihefe. Gold+ und Silberwaaren, echte Schmuckperlen, Edel- und Halbedelsteine. Unehte Scchmucksachen, Elfenbein»

Schrauben G VAS L L AT

Sackleinewand, Leinendrell, Leinendamast, Batist,

Britanniametall, Nickel und Aluminium, Glocken, Gongs und Schlittenschellen, Gummischuhe, Luft- reifen, Regenröcke, Gummischläuche, gummierte Hanf- \{läuche, Gummispielwaaren, Schweißblätter, Bade- kappen, chirurgische Gummiwaaren, Radiergummi, tehnishe Gummiwaaren. Schreib-, Pack-, Druck-, Seiden-,Pergament-, Schmirgel-, Luxus», Bunt-, Ton- und Zigarettenpapier. Photographien, photographische Druckerzeugnisse, Steindrücke, Chromos, Oeldruck- bilder, Kupferstide, NRadierungen, Dosen, Büchsen, Zigarrenspißen, Serviettenringe, Federhalter und Platten aus Hartgummi, Gummischnüre, Gummi, Kautschuk, Guttapercha und Balata in rohem Zu- stande. Schirme und Schirmgestelle. A Petroleumäther, Mineral- und andere Dele für Brenn-, Heiz- und Schmierzwecke. Aerztliche,

nastische, geodätische, physikalische, chemische, nautische, eleftrotechnische und A ivaracbi e Instrumente, -Apparate und -Utenfilien, soweit diejelben aus Glas, Gummi, Metall oder Steingut hergestellt wordew find. Grammophone. Metallene Meßinstrumente, Waagen, Kontrolapparate, Dampfkessel, Kraft- maschinen, Automobilen, Lokomotiven, Werkzeug- maschinen, einschließlich Nähmaschinen, Schreibs-, Strick- und Stickmaschinen ; Pumpen, Eismaschinen, eiserne lithographishe und Buchdruckpressen, Fahr- räder und Fahrradthecile. Metallene Musikinstrumente und Stimmgabeln. Stahlfedern, Blechspielwaaren. Geräucherte, getroËnete und marinierte Fische. Fisch-, Fleisch-, Frucht- und Gemüsekonserven. Kondensierte Milch, Butter, Schmalz, Kunstbutter, Speisefette, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesurrogate, Thee, Zucker, Mehl, Reis, Graupen, Sago, Gries, Maccaroni, Faden- nudeln, Kakao, Chokolade, Zuckerstangen, Gewürze, Essig, Biscuit, Brod, Zwiebäcke, Haferpräparate, Backpulver, Malz, Honig, Neisfuttermehl, Eß-, Trink-, Koch- und Waschgeshirr und Standgefäße aus Porzellan, Steingut, Glas und Thon, Retorten, Reagenzgläser, Nohglas, Fensterglas, Bauglas, Hohl- glas, farbiges Glas, optisches Glas, Glasröhren, Glasperlen, Nippfiguren, Glasmosaiken, Glasprismen,, Diaphanien, Spiegelglas, belegt und unbelegt, und Glasuren. cler und Kieselguhrpräparate, Pußtz- pomade, Wiener Kalk, Kork, Baumharz, Pflaster, Ver- bandstoffe, Kamphor, Kamphoröl, Petroleum-, Magnes» fium- und Pechfackeln, Putztücher, Putzwolle, Putbaum- wolle, Polierroth, Pußleder, Stärke, Borax, Waschblau, Seife und Seifenpulver, Haarpfeile, Borsten, Besen, Schrubber, Pinsel, Quäste, Piassavafasern, Kratz- bürsten. Firnisse, Lacke, Harze, Klebstoffe, Dertrin, Leim, Wichse, Fleckwasser. Zündhölzer, Zement, Robbaumwolle, gereinigte Baumwolle, Garne, baum- wollene Webstoffe im Stück, einscchließlich rohe, weiße, gefärbte und bedruckte Shirtings, rohe, gebleihte, gefärbte, bedruckte, buntgewebte baum- wollene Flanelle; rohe, gefärbte, bedruckte, ge- rippte baumwollene Sammete (Velvets) und be- druckte Baumwollstoffe. Kattun; baumwollene Konfektions- und Futterstoffe, Taschentücher, Decken, baumwollene Wirkstoffe, Bänder und Litzen, baum- wollene Spißen, Gardinen, Schnüre, Mäntelbesäte und Lampendochte; Zanella (Italian cloth), {warz oder andersfarbig, halbwollene Schirmstoffe, Möbel- stoffe, Kleiderstoffe und Orleans, halbwollene Lißen und Bänder, rohe und gereinigte Wolle, Kammzug, Shoddywolle; Tuch, Flanell, Mousseline, Kammgarn stoffe, Buckskins und Konfektions\stoffe. Filztuh und Filz. Gewirkte Wollstoffe, wollene Lißen, Bänder, Tücher, Decken, Blankets; Haargarn und aus Haar- garn hergestellte Web- und Wirkstoffe, Noßhaar- gewebe, Leib-, Tischs und Bettwäsche, Hosenträger, Gürtel, Leinenzwirn, Leinewand, Paleinewand, leinene Kleiderstoffe und Taschentücher, Buchbinder- leinewand, Segelleinewand, Sackleinewand, Leinendrell, Leinendamast, Batift, Leinenplüsh. Hanfene Stück- waaren, Jutegewebe, Jutesammt, Juteportièren, Jutesäcke. Schnitzarbeiten, Bälle, Würfel, Schach- figuren, Shmuksachen, Uhrketten und Kleiderbesaßz- theile aus Gagat (Jet); Basthüte, Bastmatten, Stroh und Strohbgeflehte. Zitronensäure, Soya, Essigsäure, Weinstetnsäure, Shwefelkohlenstoff, Holz- destillationsprodukte, Koblensäure, Goldchlorid, Klopfpeitshen, Zaumzeug, lederne Schnüren und Riemen. Bambusrohr, NRotana, Kopra, Farbholz, Wachs, Flachs, Hörner, Felle, Oesen, Häute, Fisch- bein, Schildpatt, Rhabarberwurzel, Chinarinde, Rohbtaback, Rauchtaback, Kautaback, Schnupftaback, Zigarren, Zigaretten, Kakao, Gummi arabicum, Galläpfel, Cafsfia, Cafsiaöl, Cassiablüthen, Galangal, Ceresin, ätherishe Oele, Holzessig, Bay-Rum, În- jefktenpulver, Rattengift, Carbolineum, Mennige, Nachtlichte, Nasierpinsel, Haarfärbemittel, Schwefel, Bleioryd, Bleizucker, Salmiak, Alkohol, Soda, Glauberfalz, Salpeter, Asbest sowie Asbestpräparate, Goldleisten, Bilderrahmen, Kisten, Kajiten, Schach- teln, Thürklinken, Ubren, Ubrgebäuse, Tinte, Tusche, Malfarben, Radiermesser, Blei- und Farbstifte, Tintenfäfser, Lineale, Heftklammern, Heftzweccken, Siegellack, Oblaten, Federkästen, Zeichenkreide, Möbel aus Holz. Der Anmeldung ift eine Be- schreibung beigefügt.

Nr. 50 305,

J. 1337, Klasse 42.

Vi et Virtute.

Eingetragen für N. Joachimson, Hamburg, Deichstr. 36, zufolge Anmeldung vom 26. 10. 1900 am 30. 8. 1901. Geshäftäbetrieb: Exportgeschäft und Vertrieb der nachgenannten Waaren. Waaren : Getreide, Hülsenfrüchte, Sämereien, getrocknetes Obst, Dörrgemüse, Pilze, Küchenbolz, Hopfen, Robhbaum wolle, Flahs, Zuckerrobhr ; Nutbolz, Farbbolz, Gerber- lobe, Kork, Baumbarz, Nüsse, Bambusrohr, Rotang, Seegras, Kopra, Maisöl, Palmen, Rosenstämme, Treidzwicbeln Treibkeime, Treibbausfrüchte ; Moschus, Vogelfedern, gefrorencs Fleish, Talg, rode und ge- waschene Schafwolle, Klauen, Hörner, Knochen, Felle, Hâute, Fischhaut, Fischeier; Muscheln, Thran, Fish- in, Kaviar, Hausenblase, Korallen, Bernitein ; Steinnüsse, Menageriethiere, Schildpatt, chemis pharmazeutishe Präparate und Produkte, Abführ- mittel, Wurmkucben, Leberthran, Fieberbeilmittel, Serumpasta, antiseptishe Mittel, Iakritzen, Pastillen m Salben, Kokaïnpräparate, natürliche und ünstlide Mineralwässer, Brunnen- und Badesalze, Psiaster, Verbandstoffe, Charpie, Gummistrümpfe, idbeutel, Bandagen, Pessarien, Suspersorien, Wasserbecken, Stechbecken, Inhalationdarvarate mediko- mechanische Maschinen, künitlide Elicdrmaßen

mud, e EININRE Leonische Waaren, Tafel, geräthe und Beschläge aus Alfenide, Neusilber,

und Augen; Rhadarderwurzeln, Cdinarinde, Kamphdor,

Naffiniertes:

zahnärztliche, pharmaceutishe, orthopädishe, gym-

E E B A E es E A e p

.

E E E A E D

Bin s

artm 7 A A « 6s p iein af grA- lter zig r tr Bf gm inri eia

T

entr o antow rag tue av a zua E

g“; Ade L