1901 / 229 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

unterzeihneten Gerichte spätestens in dem Aufgebots- } [49679] des Rechtsstreits vor die Vierte Zivilkammer des | anwälte Dres. Behn, Kaemmerer & Niem F Y L Ne s E 1 eyer, twe 9654 O i

mitiags (15 Uhr, im Jummer 98, mern wrd, | Durch Ausf Qlahuel vort 20° Sertenter 1901 | vember L9G Voretleas ‘AT Ube, (dito: | Corr brr gte Mast fat Ide fun Ÿ («ec Bergmann August Bolzen 9 einten i. 2, | BR Erie üben R üfer den igenfbónmfusen | 4 Sthe Bubstabe A. Nr. 808 836,7 und 8:0 | [43639] : : m C7 , E ; - 9 , 7 0 a î C g : 1 a G az T a4 melken, Ennen unbajdadet des Nahe, por des Ver: | 1) Paul Mittelm Schmolg, geb. den 96. De | glafenen Antualt zu bestelen, ind lt dem Anseage | jdmerer Keriebies er dun ble Go teen | Tavan, pee in Linken i, W, jet unkefunnen | Irterese” (e ‘p 0 bof Seugpise im eigenen | 6 Sie Buchstabe f Nr 1955 2015 2510 | ObstgaNnertgaion (der 84 1% Liegniter Stads bindlichkeiten aus Pflichttheilsrechten, O zember 1829 in Stuttgart, auf 26. Dezember 1899. | die zwischen Parteien bestehende Ehe für ungültig flihten, mit dem Anttage, auf Grund $ 1568 _ ote ar Gier oer Behauptung, daß ihm der spätestens aber in demfselb R NS 0/81 und 263L à 2000 = 12 000 4 folgende N aa Den R und Auflagen rw ais zu werden, von den Erben 2) Johannes Merkle, geb. den 26. Februar 1833 | und den Beklagten für den {huldigen Theil zu er- ürgerl en Gefseßbuchs die Ehe der Part Ee Beklagte an Kostgeld aus dem Jahre 1899 den Be- Die Pachtbedingun ff F d Verltn 17 Stü> Buchstabe C. Nr. 3530/31 3533 3695/9 Nr. 1 122 129 173 f E L DOOG L L nur insoweit Befriedigung verlangen, als si<h nach | in Beinstein, auf 31. Dezember 1866. s flären. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung | scheiden, Het zur mündlihen Ver andl regi trag ae 200 M schulde, mit dem Antrage auf | sowie das Grundstücksver niß unt di Fen regeln, 2717 4020 4076 4089/90 4134 4145 4148 und 415 | Nr. 163 165 207 219 25 284 ibe eee Befriedigung der ni di ausge} dlossenen Gläubi ger E } Christiane Fridrite, geb. Diener, Ehefrau bes La d di eser Au zug der Ladung beka nut Men R Wsinits vor E Fu vistammer a Lo fol ae us N ore ns S Zei Dienfigebüube, Zern Ne E ên ea c 10 Stück Buchstabe D Nr. 5732/34 5895/96 E: C. Nr. -- 18 80 136 144 193 20 368 ) l ; e i S Sohanr , : , . September : erihts zu Hamburg es Rathhaus, Admiralität- Kläger ladet d O T ocentage von 10 Uhr Vormittags bis 2 U 939 6925, / _ Nr. 5732/34 5895 4: 296 350 365 377 421 f 2 S 2 G Í “O | äger ladet den Beklagten : ; S , D091 gs Vi hr | 6232 6235 6350 6947 : S 5 „„#21 über à 500 M; Gritheil ‘entf predhenden Theil dec Verbintlchteit [H Pauline Louife Klöpfer, eb. den 21, Dezembe: Gerichtsschreiber des ani E LUndgerichts. Z.-K. 4. trafe 36 B URE ait ae Sesieteane A Tei ha f D E s vor das Königliche Amis fitimg dee Dru>- s Ste u g “ins pee bb 2E L R ¿s E. Nr. 6270 6432 6571 6737 D iese Stadt-Obligationen werbe Viag e Sr du e ie Anmeldung hat die Angabe des Gegenstandes | 1841 in Winnenden, auf 31. Dezember 1872. E dem gedachten Gericht laff Anwal > U ittwoch, den L. De- | zogen werden. g 2/94 à 200 MÆ. = 1400 M 1. Abril N r M, 7 ern per

A S In Us C [49647] Oeffentliche Zustellung. G e zugelassenen Anwalt zu be- ember 1901, Vormittags 91 f ; e F. Von d Stade ai L902 zur Rückzahlung dur un ete Bowcifde fs in esp ote in | 11, Min 1965 fn 0 menten, au 5 Bemer 1998 | j Hei Rhe Mg dee Si | se Auto ues S aua res Brf furt Y Srude ter Hfeniiben Guflltny wird de Wagg | na voretets Uetnceeno Ler, 1, Beneern | T Augube ves Privilegs voei T3 ae | Stodb-Baubbsosie mit, tent Boperten etintia Abschrift beizufügen. 6) Johann Jakob Morcher, geb. den 22. August in Neustadt, vertreten durch den Rechtsanwalt Sachße f E a D Ol der Klage bekannt gemaht. Herrn Rafsow, Sliaitet E R Has, acer K 310/,i f y aufhört ea liber Ge Et E 7 e A. d /otlge : ungen :

; und der Ladung bekannt gemacht. : = s Dresden, den 16. September 1901. 1820 F bah, 99 9 | in Bauten, : : Hattiugen, den 23. September 1901. \ inzial-Anleibe- ; T : N Königliches R Abtb, Ie. D Jabannes Fohl aeb A ‘Oktober 1832 5 S amt Mule v Pn rvar L Lorent, Lad b G iceeihts Gericßts\{ Hegemann , Aktuar, e P der 120, B iVene, und zwar: O Pavialtal-Acteihe: E A E 1901 E fra E o: ¿ i ——— in Nellmersba, 31. D 1887. geb. Klausniger, Einwohnerin und Näherin in ' A E FDEE DEDD . erite<retber des Königlihen Amtsgerits. 2 r. 8 Stü>k Buchstabe B. Nr. 3 284/17 2910| T O E r 13€ 16 TBeS [49662 Amtsgericht Hamburg. 8) Bib Seba R L 97 Swp- Ringenhain, vertreten durch den Rechtsanwalt JIustiz- [49652] Landgericht Samburg. [49655] Oeffentliche Feu geri<ts E —————— und 4129 à 2000 M = C OS 3846/7 3910/13 D O S Lit. C. NE: 185 *189 über à 200 M; à S Aufgebot. S tember 1831 in Bittenfeld auf 31 Dézcmber 1891 rath Seyfert 1n Bauten, laden Oeffentliche Zustellung. Der Nechtsanwalt Net e > Pla l —= S 10 Stü Buchstabe C. Nr 5594 5748 5760/2 R D. Nr. 113 über 200 M. 7 Auf Antrag der Testamentsvollstre>er der ver- 9) Johann Friedrich Sendlinger ‘geb den 30. Of: | „su 1 den Restaurateur und früheren Badpachter | DerCarl Wilhelm Göttingzu Hamburg, Hellkamp 30 walter im Konkurse über das Veri L E Es 9) B l 5831 5860 5862 5890 und 6114 à 1000 6. 10000 fg Liegnitz, den 19. September 1901. storbenen unverehelichten Freya_ Luise Christine | ¿bér 1895 in Bürg, auf 30. Oktober 1895. * | Garl Silhelm Paul Michael, zuleßt in Nieder- | vertreten durh Rechtsanwälte Dros. Ä Wulf u. G. händlers Nobert Wolfrum daselbst, kla R cr oosung A. von Werth- 10 Stü>k Buchstabe D. Nr. 8354/7 8383 Aae Der Magistrat. Wiggers,_ nämli<: 1) des Senats-Sekretärs Dris. 10) Elisabeth Sendlinger, geb. den 25. Dezember neukir<, Melchior, klagt gegen seine Ehefrau Caroline Sophie Tischler Franz Hirat, früher in Pl gr gegen den ? 8402 8711/2 und 8779 à 500 A = 5000 % 7 [49639] Eh Prie Carl Martir Gustad Sibeebs, en 1828 daselbst, auf 25. Dezember 1898. fas 6 éi in Nieverberet # ube Tetiaite unbet Mien Asen thalts A blie Ma bekannten Aufenthalts, aus einem Siltanertenut papieren. 5 65 000 o< in voller Höhe von Ausloosung der Stadt-Auleihescheine S 18. Carl L i ‘t, ver- T Arif 5 S ; TD9renß, zuleßt in Vftederneutir<, zu dem Termine | unbekannten Aufenthalts, wegen bös[i Tung if it N j Z c, : E ; f : D 0 000 sti Bei C F : : + e S E ) E Net ta M S P "Ehlers. 30. Sevtenlto-t 638 VRAUR E A Sth 100A ZUT ag Beg Algerien ire Urtheilen | mit dem Antrage: die zwischen den Parteien Éetnd Becnetheiling s Bet N O L TCan na Lay Ba E ‘Wecthen been A Privilegs vom S. Dftubee Ano E aro Mee E O fung He ntotne-Fell, Dr. Jur. re<t, Dr. jur. Ehlers, 12) Fob Marti Föhr G Se 19 I vom 20. Mai ez. 24. Juni 1901 auferlegten | Ehe zu scheiden und die Beklagte für den \huldi nebst 49% Zinsen seit 10. Îuli 19 f ertunt von Werthpapieren befinden i 90 000 A 34 %%ige Pos ç Ee Emiss E LZE nosvberg a. 28. werden alle Nahlaßgläubiger der am 1. Januar 1839 04 artin Föhr, çeb. den 19. Januar Eide und zur Fortsetzung der Verhandl vór die | Theil fl ‘tagte gen E len eit 10. Juli 1900 an die aus\{ließli< in Unterabtheilung 2 D 6. 99/7018 osener Provinzial-Anleihe- | Emission 1891 sind folgende Nummern gezogen worden : : E E P LPEEE F 30 in Gültlingen, auf 19. Januar 1900. As , 0 oung ber Deryandtung vor dle | Zheil zu erflären, und ladet die Beklagte zur münd- Wolfrum’she Konkursmasse, und ladet den L : scheine, und zwar: 1) Litt. A. 5 Sti 3 i G in Plôn geborenen, hierselb wohnhaft gewesenen 33 i At Dritte Zivilkammer des Königlichen Land t liden V S trei ; T 11e, und ladet den Beklagten B S S 2 A ZS - A. 5 Stücke à 1000 gevorenen, Hier . 10) | 13) Jakob Friedri<h Mergenthaler, geb. den Königlichen Landgerichts zu | lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die Il. zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits - 6 Stük Buchstabe A. Nr. 1891 1903/5 1 Nr. 57 110 164 204 2 1 « und am 5. April 1901 in Plön verstorbenen unver- | 5 A 7 ; ; - s ne Bauzen auf den 18. November 1901, Vor- | 2ivilk i 3 Köniali ug des Nechts|treits vor d 1940 ? AMOOI: 190 A 64 204 216. ; fd O 7 ris : - 1 22. August 1830 in Neustadt, auf 22. August 1900. 8 fe mover - Vor- | Zivilkammer des Landgerichts zu Hamburg (altes das Königliche Amts und 1940 à 5000 4 = 30 000 M 2 5 E gesordert, (Wags ; Ae SIE M 14) riedrich ivie. geb. ah 31. Skbober 1846 ens A fen Geibte e F tai it Ntathhans) Admiralitätitr, 56, auf den 19. Novbr. 2. November LDO, Bormiees a e Ca 31 oil Aleibe ter Deovins Posen | è A s Buchstabe B. Nr. 41238 4280/1 und 4812 | Nr. 5% 68 74 111 153 L 270 201 209 401 499 0 , lhre ( C C t O YaE 21. 77. i ) e zugelassenen Anwalt zu - Vormittags 97 Uhr, mit der Auf- staatsanwaltschaftlihes Gebäude, 2 Tre ; | Ñ 2 /0lf nleihe de osen | à 2000 f = 8000 M. : “1538 578 586.- S ittwoch, den 13. November 1901, Vor- | !! N auf 31. Dezember 1877 bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird | f : : | “0a y Sevaude, 2 Treppen, Zimmer | [ür Zwe>e des Provinzial-Hilfskassen-Fonds, auf- | 8 Stü> Bu K N P D O, tittiwi 901, Vo 93. September 190k. estellen. ede der öffentlichen Zustellung wird | forderung, einen bei dem geda<ten Gerichte zu- Nr. 9. Zum Zwe>e der öffentl s i ? F A De Que 3 Stü>k Buchstabe C. Nr. 6218 6220 6370 6 3) Litt. C A mittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine en }. September 1901. dieser Auszug der Schriftsäße bekannt gemacht. gelasenen Anwalt bestellen. 3 Zwed z iéfer K fentlichen Zustellung wird genommen auf Grund des Privilegs vom 11. Juli | 6780 und 6902/4 à 100 220 6370 6649 5 ) Lait. C. 11 Stüde à 200 A bei dem unterzeichneten Gerichte, Poststraße 19, Erd- Amtsgerichtsshreiber Schlenker. Der Gerichtsschreiber beim Königlichen Landgerichte P eatliGen Butellu eltellen. Zum Zwe>e der dieser Au8zug der Klage bekannt gemacht. 1888, I. und IT. Ausgabe über je 5 Milli und 9902/4 à 1000 A = 8000 Nr. 16 37 97 105 108 119 374 392 558 580 607 t dem unlkerzel C / ße 19, Erd - D / König L g wird dieser Auszug der Klage Plauen, am 23. September 190 des Privi : 1e 2 --clllionen Mark, 8s Stü>k Buchstabe D. Nr. 8834 8870/3 Wir kündi ie ¿ei S T ges{oß links, Zimmer Nr. 1, anzumelden. Nachlaß- | [49678] Bekanntmachung. Bazutzen, am 23. Sept ; : Herat ZOMDEX L001. : es Privilegs vom 30. Oktober 1899, T. . Aus- 3 O E Un O 9189 1 2 ändigen die vorbezeichneten Stadt-Anleihe- bie vi wee M nit (neben Bünen M Aae: [ Durch Aus\{lußurtheil na Lid Tage ist die I N September 1901 A gens Saale: (doi Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. gabe über je 5 Millionen Mark, des Privile H n 26 R Le L A o [heine den Inhabern hiermit zum 1. April 1909 des Nechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflicht- | Schuldverschreibung der ‘34- vormals 49/6 igen [49649] Oeffentliche Zustellung. Died Ba G i Ptsschrei 8 L Dts [49725] Stuttgart. 13. August 1895, 111. Ausgabe über 3 Millio 1. Aus v na L938 200 e betragenden | indem wir bemerken, daß die Kapitalbeträge gegen theilärehten, Vermächtnissen ‘und Auflagen berü Deutschen Reichs Anleibe “von 1878 Ao f Die Frau Auguste Emma Manthey, geb. Krüger, iederi<8s, Gerichtsschreiber des Landgerichts. | Oeffentliche Zust ellung. Mark, und des Privilegs vom 5: Oktober E DEA nahe des Privilegs vom 13, August | Einlieferung der Anleihescheine nebst dazu gehörigen sichtigt zu werden, von den Erben nur insoweit Be- | Nr. 22677 über 200 46 für kraftlos erklärt worden, | 3! Landsberg a. W., Prozeßbevollmächtigter: Rechts- | [49653] Oeffentliche Zuftellung. „Der Marx Friz, Viktualien- und Holzhandlung in | Ausgabe über 5 Millionen Mark, "| 21800 A 3 °%i fo E „__| Finsscheinbogen vom 1. April 1902 ab bei der friedigung verlangen, als sih nah Befriedigung dec | Berlin, den 17. September 1901. ? anwalt Michaelis in Berlin, klagt gegen ihren | In Sachen der Ehefrau Wilhelmine Dorothea Gablenberg, vertreten durh Rechtsanwalt Dr. Si> N und \dieine,cund zwar ge Posener Provinzial - Anleihe- hiefigen Kämmerei-Kaffe ausgezahlt werden. nicht aus8geslossenen Gläubiger nc< ein Uebers{huß Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 82 Ghemann, den Arbeiter Albert Adolf Hermann | Jeß, geb. Mißfeldt, zu Kiel, E>ernförder-Chaussee 161 in Stuttgart, klagt gegen Katharine Friederike | Z °/oige Anleihe der Provinz Posen für Zwe> 9 S E H H D : Ñ Die Verzinsung der ausgeloosten Stadt-Anleihe- ergiebt; auh haftet jeder Erbe nach der Theilung 49677 Si E L A 2 Manthey, zuleßt in Berlin, jeßt unbekannten Auf- | Prozeßbevollmächtigter : Rebtsanwalt Schirren Schwarzbe>, geborene Steudle, Bäersehefrau in | 28 Provinzial-Hilfskassen-Fonds, aufgenommen A: L R L L Tetliave A. Nr. 1163 und 1169 [cheine hört mit dem 1. April 1902 auf. / des Nathlasses nur für den seinem Erbtheil ent- [ E K R des Königs! enthalts, wegen Ehebruchs und Mißhandlung, mit gegen ibren Ehemann, Arbeiter Jes, früher zu Oßweil, jeßt mit unbekanntem Aufenthaltsort ab- Grund des Privilegs vom 13. August 1895, T. Aus- 1 Stû> Buchstabe B a dana 4 . Landsberg a. W., den 21. September 1901. sprechenden Theil der Verbindlichkeit. D bas Doe N ais Ida Schulte, geb e Beiden Ct Cu E M Sue Ar D ley! E Sts ladet Klägerin, peln fälle Fgage, zu erkennen : „die Beklagte gabe bues 4 oteN Mark. 2000 M ave B. Nr. 2836 à 2000 M. Der Magistrat. ie Anmeldung einer Forderung hat die Angabe weten a Schulße, geb. | zu ]hetde 8zulprehen, daß der Beklagte die | da die Einlassungsfrist zu dem am 18. d. Mts. statt. ift Tostensaltg s<uldig, einzuwilligen, daß de Dehuss plaumäßiger Tilgung der rorbezei : 9 Sti Bui y S | ronors des Ge eifiatides und a Geib dbr Forbertità Hagedorn, zu Jüterbog, vertreten durh Prozeßagenten | Schuld an der Scheidung trägt, und ladet den Be- | gehabten Termin niht gewahrt war, den Beklaaten Grundbuchblatt des Klägers Ü Guniles ter Wittwe Anleihen sind freihändig angekauft ace - Fn 7 e U L C. Nr. 4256 4344/8 4420 | [27255] L zu Ta, Urkundliche Beweis\tücke sind t Schulze ebenda, ; S i h / flagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits von neuem zur miibtichen Verhandlung des Nechts- Soste Steudle in Gablenberg für eine Kaufschillings- A. Von der noch 4 547 500 M. betragenden B Stück B L 0 “u E. 9000 h. Entwässerungs-Genossenschaft Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Jüterbie, Schuhmachermeisters Friedrih Apiß zu Lon L Ee E A PLIeN Land- streits vor die Zweite Zivilkammer des Königlichen tbal von 700 Fl. eingetragene Pfandrects- Le NAEYARE des Privilegs vom 11. Juli 1 Stü Bugltabe A N 0188 2 200 u = 500 der Geest ; d ; DERAROS: H E, E ie 3) der verehelihten Kossäth Henriette Gericke, ftraße, 1 Stort Bunt Nr 8 i a Saz D E eet der MENEEE L ir s ra prtl bn P M-AA L e Qéllagte 65 600 46. 32 9%/oige Posener inzial-Anlet 1 Stüd Buchstabe F. Nr. 1743 à 100 d 100 Bei der st E LLTEUNg as Lehe, deu Mens î ¿L r deb; Ernie. zu; Jäni>endoti, und ‘andéren: 4, Dezember 1901, Vormittags A1 Uhr, | bei den deen Gi S G emen die Erste Zivilkammer des Pont R altes vor 1 ‘Set und Ms „/oltge Posener Provinzial-Anleihe- Ferner sind dur< Ausschlußurtheil des Königlichen 3100/9 Anleihe L ah Ausloosung unserer Ara E B ¿u 2 und 3 vertreten durh Rechtsanwalt Dr. Beer | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | bestellen. Zum Zwecke der ¿fentlichen “Zustell as zu Stuttgart auf Mittwoch GE 11 n ogerigyts 2 Stüd Buchstabe A Ne tund 362 é Amtsgerichts zu Posen vom 14. März 1900, welches | Obligationen zur Nü: Bl )re 1891 wurdén folgende Veröffentlicht: De Gerichtsschreiber. zu Jüterbog, hat das Königliche Amtsgericht in | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zweke | wird diese Ladung bekannt gemacht. E 1901, Vormittags 9 Uhr, mit der ember = 10000 N S0 A 000 N die Rechtskraft erlangt hat, die S1 0/gigen Posener | gezogen : Or LGIM Ung am L. Januar L902 E R S Züterbog dur< den Amtsgerichtsrath Jlberg für | der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der | Kiel, den 18. September 1901. rung, einen bei dem gedahten Gerichte zu S Täfffer “] 10 Stü> Buhstabe B. Nr. 50 83 84 90 120 Vrovinzial-Anleihescheine, und zwar: Buchstabe A. Nr. 73 4 2000 [49663 Amtsgericht Hamburg. Recht erkannt: i f s Klage bekannt gemacht. Hinte, Anwalt zu bestellen. 8 nen | 138 188/90 und 291 à 2000 é = 20 000 R 1888 B, fi Sudgare des Privilegs vom 11. Juli v D. , 10 22 37 à A BOO— Aufgebot. 1) das Hypothekendokument über die im Grund- | Berlin, den 21. September 1901. Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts. Stuttgart, den 23. September 1901. 11 Stü>k Buchstabe C. Nr. 34 101 166 201 205 stabe P. Nr "653 über o ats AMAGA E tis M0 Bremer Bankverein in Bremer- E Es del aven und dem Bankh

Auf Antrag des Testamentsvollstre>ers des ver- | bu<he von Jüterbog, Band I! Blatt Nr. 19 Buchwald, Gerichtsschreiber C Sch 298 368 492 6 347 G \ «Aus Anirag des Zeslamentsvolllreders des ver- i Î A E C, Le E ( A [Tel VRAE ; Que i N üßz, “90 908 492 611 847 und 943 }? M A : i& ause E g F storbenen Privatmannes Wulf Friedri (Friederich) Abiheilung 111 S / ad V für die verwittwete | des Königlichen Landgerichts I. Zivilkammer 21. l Dee gent E s : H.-Gerichts\hreiber des Königlichen Land Jeridts 11 000 D E e bs gabe e Pripilegs M 30. Oktober | in Bremen. [e E. C. Weyhausen Krambe>, nämli<h des Nechtsanwalts Pris. jur. | Kaufmann Fda Schulße, geb. Hagedorn, zu Jüter- : 7 T el Delltratwerlltalteladterer Jose} Schmid von 72 E S N N 26 Stü>k Buch\ Nr 301/3 490 12n l Bf (ae L. gr. 4032 über 500 e und Ring im Juni Mt Rcemtmèvet Révtretéit M bio: Pinfigon Rebts- bog, eingetragenen 1800 K, j [49644] i Oeffentliche Zustellung. Weiden, vertreten dur< Rechtsanwalt Winkler in ee au Oeffentliche Zustellung. 469 683 S7 T0 id i241 Ties Tae O 1316/0 430 | Budhstabe E. Nr. 5483 und 5491 über je 200 4, E Der Renb : anwälte Dres. jur. Behn, Kaemmerer und Niemeyer 2) das Hypothekendokument über die im Grund- | S T des Schneiders Carl Heimann, Weiden, Élagt gegen seine Chefrau Katharina Schmid, ilbelmstraße, P S eRe N EUgaun gut „Biesbaden, 1455 1517 1559/60 1605 1629 1666 790 18 Zen Ie Fraftlos erklärt worden. : Hi i Ds Ber werden alle Nachlaßgläubiger des in Garbe> ge- buche von Stadt Jüterbog, Band 11? Blatt Nr. 234 Marie, geb. Grotefeld, Zu ‘tiederbexen Nr. 51, | zur Zeit unbekannten Aufenthalts, wegen Eheschei- Dr Seli eel 2 ogen ‘evollmächtigter: Rechtsanwalt | 1947 5, 500 A = 13 000 E 66 1729 1943 und Der Inhaber dieser Werthpapiere ist dur Zahlung Oinr. Vös cher. borenen und hierselbst am 28. März 1901 ver- | Abtheilung 111 Nr. 3, für die unverehelihte Char- rozeßbevollmähtigter: Rechtsanwalt, Justizrath | dung, mit dem Antrage, zu erkennen: Natbilde Hi be Wiesbaden, klagt gegen die Frau 56 Stü Buchstabe E “N 99 300! T der Valuta entschädigt worden. wis N 49637 4 D storbenen Privatmannes Wulf Friedrih (Friederich) | lotte Scheer aus Neumarkt eingetragenen 100 Thaler, Carl Geimann, hee G T Rer N E fla e Le gelWleben, wesend ‘Fcäber zic Wten S, Ld ab- | 1374 1674 1789 2013 ‘0027198 2160 ag E enigen Werthpapiere sind infolgedessen im N Rjusan-Koslow Eisenbahn È aufäeforkért ihre Sorhe e Tttotts 3 s Hypotbekendokument über die im 6 j Cari , lhren Ghemc n Minden . die Bellagte wird für den allei igen a e! (TUVET zu YblesSbaden, unter der Behauptu ORN DAaN T a0 A I A 2903 2688 | Vtominalbetrage von 300 M de y W A 0/ L T ; D t e E O bude E E E gi a zuleßt Bremerhaven, jeßt unbekannten Aufenthalts, Theil erklärt, ir JPR Se R Ges (09 Tee anerkannt, der hiesigen Banllitaee A N E n, 3704 3868 4098 4268 4462 Bekanntmachung R T oe L A 0 Priorittsanleihe von 1886. C L) A ay Ú Os kbe WL- T. > r Mo 4 E B > N 5 J o 5) : c , aus j Ma U 0 2 folge » ç 4 gs "Iz 8 d O-A S f D N N N D ie c FATT 1901, Vormittags 14 Uhr, anberaumten Auf- tbeilung 111 Nr. 12, für den jeßt verstorbenen Hüfner ree der F IEMUNZURG: daB der „Beklagte durch 111. die Beklagte hat die sämmtlichen Streits. idüssen den Betee folger aus Darlehn und Vor- | 11200 @ E A O M zFominalbetrage von 900 den unter C, aufge- | b eits fälli T eetober d. I. fälligen und die gebotstermine bei dem unterzeihneten Gerichte, | Friedrich Erni>e zu Frankenförde eingetragenen E, N Fug Dee r 2 Ehe begründeten kosten zu tragen, 92 n eve idulden und s R Zee e 6 80 S zu ver- 4 Stü>k Buchstabe F. Nr. 84 310 613 na führten 98 900 al8 getilgt hinzuzurehnen. R "Spl, Oewejenen Kupons, jowie die ver- Poststraße 19, Erdgeschoß linfs, O iminer Me 1 3850 M Pflichten eine Lese Berrüttung des ehelichen ZSCT- und ladet die Beklagte zur mündlichen Berhand- T Lun 1901 E N E babe, diese umme vom à 100 i 400 y (L d 613 und 806 les wird gemäß 8 4 der den genannten Privi- E Obligationen der obigen Anleibe werden anzumelden. Natlaßgläubiger, welde \i<h nit werden für kraftlos erklärt. hältnisses vershuldet und die Klägerin böswillig ver- | lung der Sache vor die Zivilkammer des K. Land- da Klâge Os mil 4 0 zu verzinjen, sowie daß B. Von der noch 467250 legien angeschlossenen Bedingungen hiermit zur Lom Verfalltage ab werktägli<h in den üblichen BARGS lanen; unbrsGabet Mea; Uit Veit Moe, Die Kosten tragen die Antragsteller. lassen habe, mit dem Antrage, die Gbe der Parteien gerihts Weiden auf Montag, den 16. Dezember Éd M drese: GCDETUNg abgetreten worden sei, | 11. Ausgabe des Privi 900 M. betragenden öffentlichen Kenntnjß gebracht. - Geschäftsstunden an den Kassen indlichkeiten aus Vfilichtthoilärechton MormZehtnilss Jüterbog, den 19. September 1901. zu trennen und den Beklagten für den allein {huldigen | 1901, Vorm. 9 Uhr, mit der Aufforderuna zur ca ntrage: Die Beklagte kostenpflihtig zu 6 rivilegs vom 11. Juli Posen, den 19. September 190 der Verren Robert Warschauer indlichkeiten aus Pflichttheilsrehten, Vermächtnissen V g, 19. September 1 Theil 4 Fläre Die Kläge e 2AM e O : E C i g verurtheilen, an den Kl / n 79 M |TLSS8: Prember 1901. «& C Suflaaen herüaMdHat a erben nan hon Wek Könialiches Amtsgericht. Theil zu erklären. Vie Klägerin ladet den Be- | Bestellung eines bei diesem Gerichte zugelassenen (0, Zern, an den Klager 5240 80 „F nebst 4 Lis e a, Der Landesha : O und Auflagen berü>sichtigt zu werden, von den Erben , ge flaaten 31 ündliden Verbandl Ra Modta, | B .L6a ) ) Le JUGEUj ‘h Zinsen seit dem 1. Funi 1901 61 400 M 3} otge Posener Provinzial-Anleibe Jauplmann : der Herren M s c nur insoweit Befriedigung verlangen, als ih nach | [49727] Bekann tagte zur - mündlichen Derhandlung des NRechts- | Rechtsanwalts. Zum Zwee der öffentlichen Zu Mlirtkeil oten Cie Eta 1901 zu zahlen und seine, und zwar: rovinzial-Anleihe- Dr. von Dziembowsfi. oe Merren Frendelssohn Co. Befriedigung der nicht ausges{lo\enen Gläubiger [4972 L uet anntmachung. L streits vor die Erste Zivilkammer des Königlichen | ftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemadt vellitredba „gegen Sicherheitsleistung für vorläufig 2 Stü> Buchstabe A. Nr. 290 Ga l [49698] E der Direction der Disconto- & in Berlin, no< ein Ueberschuß ergiebt ; au haftet jeder Erbe Aiitage ih E S E s tegen Königlichen Landgerichts in, Bielefeld auf den 5, Dezember | Weiden, den 21. September 1901. V lpIE agd zu ertlâren. Den Niger Tubét Ule Beo 10000 e Ter und 439 à 5000 4 31/ 0/ H “N E Gesellschaft na) dec Tbeilung des Na@lasses nur für den seinem N E it ei vom Bos a2 bi HEES a tik g toe 1901, E e Uhr, u der Aufforde- Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts n die Jueite Dep eroandlung des Rechtsstreits 8 Stü>k Buchstabe B. Nr. 492 5: : 9/2 /o Yypotheken-Obligationen I. PDLTrIL E Haudels- Gesell- e e I P CEO SEONYLS Ke JUD VER Etne ger mit Jetnem Hechte auf die im Grundbuche von | rung, cinen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen | (L. 8 Gillitzer, K. Sekretär prt Verte Zivilkammer des Königlichen L 76 und 109 f Papiere Fe boot eue ini ‘andi Ne Erbtheil entsprehenden Theil der Verbindlichke S L anmaTdo M I M - fa t c v s va L >y ori ea 41 5D.) ller, K. Sekretar. Dio due De A e ® Komtgichen Land- | 107( d 1099/32 à < : ; S L ; : Die Hane ren apre Ford run aqa ae Schönwalde R L etn I) Nr. 20 auf Grund | Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen [49650 Oeffentli 5 nie zu Wiesbaden auf den 15. November : 13 an U 0 S000 M 16 000 der Dänischen Landmannsbank, der Direction der des Geaenstandes und des Grund8 der Tacgibabe | der Schuldurkunde vom 2. Januar 1861 für den Ab- | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt | (22° E effentliche Zustellung. - Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, | 1369 14 s E a E thalt E U fundlidbe Beh N Forderung | baubesizer Jgnay Kalinski eingetragenen, zu 6 9%/ | gemacht. „Dle offene Handelsgesell<aft in Firma Be> & nen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt | gg 1939 1845 1972 1994 2029 und 2080/81 sells [ ausgezahlt. Die Kupons- sind nah den Fälligkeits \hrift oder in M i E Ur- } verzinslichen „Parlehnsresthypothek von 139 Thlr. | Vielefeld, den 20. September 1901. L CRREIAES zu Franffurt a. M., Prozeßbevollmäh- i detellen, Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung | A Ss IELOE gesellschast, Copenhagen. terminen geordnet einzuliefern i ( if L Ul « (Ti CLAUTLUCC ‘e r Ano T A pr m ;¿ p ter: Mets 1V r. Ster uzuF fur 52 m ete i » Ip A y F U : Xe Î 2156 2 4 IRNT \ 9} a N \ j ; j S a Va O (di 22 Sgr. 9 Pf. ausgeschlossen. A Biermann, tigter: Rechtsar 1 alt Dr. Sternau zu Franffurt a. M dd diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. 9798 ahe n „Ouhstabe D. Nr. 2152 2189/90 2537 cour Einlösung am 2. Januar 1902 sind die St. Petersburg, im September 1901. Le en e Mie As Allenstein, den 19. September 1901. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Lag! gegen den Kau ann Pari Albert Wendland, Wiesbaden, den 24. September 1901 99 000 90 2192 2580/2 und 3495 à 500 A = | genen Obligationen gezogen worden : ie Direktion 2/as AmiSêgerit amburg Königliches Amtsge : n früher zu Franffurt a. M., jeßt unbekannten Auf- Ver Gerichtsschreiber des @öntalihon Qx, ; Zul B Ul, A. à Kr. 20 Nr. 58 717 205 Niä G j B ofellihat [btbeilung für Aufgebotssachen. ») es Smtgerigt. [49646] Bekanntmachung. enthalts unter der Bebauptung E Beriacter ‘itr . ite reiber des Königlichen Landgerichts. 2 Stü> Buchstabe E. Nr. 4927 und 5067 à | 2179 2547 2757 (2964 lon) 3065 3069 3179 3322 A4 DUEas B Eisenbahn-Gesellschaft. a2 C d 3 964: M + « C m " 9s A V “g N Uy V L L z e m E L l c “, - 4s - . A ä ) D a G “— 1901 ú »I D 2 0119 D026 ACc9IA i uis j ur res Dr. : Der Eilenbat Ee Buen Sia u Sas Defentohe Justebung. E ae 31. August d. Js. 46 000 ÆA unters{lagen und E —— e D Ea Tee E B m av M6 E [49636] nut: Ude, eriWte1Mretder. Zt R ILAHAIdU Ce uar s I aen Konrad, Worolbea, ZXagilobnertn tn VOOD M6 entwende abe, mi p Mntra2as m No, - , Von de "Ti . ed Ke Ny 79 (97,7 909 T7 O p - 9 Nuf feger zu Pad rborn, pertrelen durch den Nechtéanwalt | Windsheim. Klägerin, im Armenre<te vert eten durch | klagten zur E 20000 E 40, 9) Unfall und TInvaliditäts- A x. Ausgabe bes Privilets von eeragenden 125 580 797 1086 1434 1607 2602 na 1000) V6 2 2/0 (früher 9/0) Anleihe G WoiMino zu Nadeorha 2 uts E E 0 » “da É L ed s A E nt ee 98 ¿ F 5 t K & Y 5 Î l 4 - a * Y F ü y “OCE. (V O tals NIDEDPL. ip c P ENDOIIE du P MerLorn, Lagt gegen seine Ehefrau Rechtsanwalt Wzmwalt in Fürth, gegen Konrad, | Zinsen seit 31. August 1901 sowie in die Kosten des N D * | 1892: i Litt. C. à Kr. 400 Nr. 43. der DÞtadt Bucarest von 1884. ves Nagilhlles er am.19. Auaaí p gen. Oen, JTNET, Zil) PADETYOTR, ps Heinrich, Uhrmader zulegt in Windsheim, nun un- | Rechtsstreits cins{ließli< derjenigen des Arrest- cr cherung. „93900 M 34 °/oige Posener, Provinzial-Anleihe, | Litt. D. à Kr. 200 Nr. 283, Dei der am 1./14. September 1901 stattgehabten 4 f rid enivatts, wegen heimlichen vctannien Aufenthalts, (bemann der Genannten, verfabrens zu verurtbeilen und das Urtbeil aegen 49640] Bekanntmachu icheine, und ¿war : Die Rückzahlung aescieht mit Verloosung sind folgende Nummern gezogen worben ita Her let ae ) ( ebelicben Wob a 18 35 A 4d y D les D Aida > io da ‘c. c : i, ) bls « - c u P « Gor N _— s ° -— + K “i î ) I Meta Müller aus Leipzig das Auf- | B. G.-B., mit dem Antraae, L Le S LODE Chescheidung, bat genannter Rechtsanwalt Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu er- dr S ditions P h ,_,4 Stück Buchstabe A. Nr. 489/90 495 und 537 | Kr- 2000 « 2250 für jede Obligation von Kr. 2000 154 Obligationen à 500 Lei 400 (6 ‘Ma s E I E eIR V ntrage, „die & eflagte zu ver- namens der Dorothea Konrad die Chescheidungéflage | klären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- Spe itions-, Speicherei- und a 9000 A 20 000 M e O „1125 , . 1000, 153 304 342 354 364 476 503 658 864 871 auviger vbeantragi, ut I N Me A Ye ( EMEMIGN E Klager bei der Zivilkammer des Kal. Landgerichts Fürth lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zweit Kellerei-Ber fs S 14 Stüd Buchstabe B. Nr. 1161 1247/8 1250 ü O WO Ó 5 f 5 400 920 996 1128 1141 1174 1232 1396 1559 1663 nten Erblaserin zustebt | zu tragen. und ladet dio Bette egtoitrells | erboben und den Beklagten Heinrich Konrad zur | Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Frank MEULTEl-DeTU sgenosjen)haft, 1292 1448/50 1675 1698 1701/3 und 1810| - 200, 2% „, , x 200, | 1696 1703 1905 2062 2182 2332 2381 2568 Forde: E E Eu D Le ais N dur Mandlichen IRDLINO Verhandlung des Rechtsstreits in die auf | furt a. M. auf den 29. November 1901, Vor ¿may F 31 unseres Statuts bringen wir nach- | 2 2000 M 28 000 „A und zwar : S 4 286 3 vétestens in gf e Aa very Pra eter pa L LUES ou KrÊ dg par Ä Ube e den Be Dezember 1901, Vorm. mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei ms vom 1. Vfktober 1901 ab eintretende Ver- ¿Zas Stüd Buchstabe C. Nr. 2257 2412 2620 2649 in Berlin bei Herrn S. Bleichröder «t S1 4065 4104 4140 4218 4315 4594 4678 T Wales 1M G A gee î e U GDA es u Pade D au „den S hr, bei dem vorgenannten Gerichte anberaumte dem gedaten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- ¿ rung um Personalbestande unseres Genofsen- ZS(G 2933 2986 und 3104 à 1000 A 8000 A E 5 s , 429 4300 1838 4930 4946 5434 5567 5585 5592 ittag8 12 Uhr p De A e as r DET D s bet SOrmetage \ aid reg der YUng geladen mit der Aufforderung, etnen beim stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird D” evorstandes zur öffentlichen Kenntniß: 1 Stü>k Buchstabe D. Nr. 5086 à 500 M vei der Bll'ection der Disconto- 9044 9/54 906 5876 6024 6069 6170 6257 6324 êlag& L= Uhr, anvera: i j l lorvernng, Znen Del Hem gedacten erichte zu- Prozeßgerichte zugelassenen Rechtéanwalt zu setner f diefer Auszug der Klage bekannt gemacht A De des ausgeschiedenen Herrn Ludwig von JUU M E Gesellschaft 0626 6772 6841 7127 7165 7203 7506 7533 7554 ac) 101 gelatjenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwed der | Vertretung zu bestellen. Jm Verhandlungstermin Frankfurt a. M., den 23. September 1901 „u Dremen ist Herr Direktor H. A. Hörne>e | ...2 Stü>k Buchstabe E. Nr. 5298 5404 5623/6 in Hambura bei Herren “Q (925 (907 7983 7991 8072 8098 8122 8128 8230 [enllidN Be der Klage wird, die arte! den Antrag stellen, Kal. Land- Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts n als Vorsftandêmitglied und als dessen 902 5820 und 5898 à 200 M 1800 M Söhne g vei Perren L, Behrens e | 8304 8451 3510 8511 8536 8710 8859 8864 $999 vetannt gema) L gericht wolle erkennen : L M n vertreter Herr H. F. E. Bôme g D 2 Stü> Buchstabe k. N 989 1h : p ; 9041 9094 9140 9153 9202 9365 9489 9507 95% Paderborn, den 18. Sevtember 1901. I. Die Ebe der Parteien wird gebieten und trägt [{49656] Amtsgericht Hamburg. taihlt worden C D. H . Domers zu Bremen à 100 T Bb F. Nr. 1282 und 1400 un Frankfurt a. M. bei der Direction der | 9884 9952 10036 01a S Tons ee Je Schauerte, Landgerichts-Sekretär der Beklagte die Schuld an der Scheidung __ Oeffentliche Zustellung. Verlin, den 2L Septemkor 1 D. Von d 4844* __ Disconto-Gesellschaft. 10800 10938 10967 222 10238 10462 10548 Gerichtsschreiber des Königlichen Landaericts < A e. N. An VEE DAUD - W. Heidorn, Rödinasmarîêt. Hambura. als oxecutor , 21. September 1901. - Von der noch 4 844 700 ( betragenden Die in Klammern angefü j i 779 10965 11164 11195 11218 11291 richts]<reiber des Königlichen Landgerichts. [1. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits | *°- * ati defi Wuanit Mid GEtEont : uertrefen Der Genofsenschafts-Vorstand. TL. Ausgabe des Privilegs vom 30. Oktober zogenen Obligati ngesührten, früher ge- 11383 11511 11651 11695 11710 12079 12250 944] Oeffentliche Zustellung zu tragen. dard bie. Melis E: E T E d Emil X acob. 1892: r tee eere gationen find noch nicht bore- j 125344 12581 12701 19908 12919 13069 13074 Ä ' 952 dur) die Kectsanwalte rôs. Wawemuty un? L N 55400 A 340/,tge VDosoner Vrovinmital Malatka 0 Â 13078 13202 149 2RR2 12210 12205 E E y # ‘soge Posener Provinzial-Anleibe- Kopenhagen, September 1901. 14049 14248 p 12085 6A) Ta 1393 G - wi SLO Z 4539 14800

Tui Ia A a. ÿ Í Yy As i i den N Ze e nber 1901 Die Zieglerfrau Bertha Pilz, geborene Falk, u Fürth l. VB., den 23. Set ember 1301. M idé F R S E E noci elt Ss Se fs L : A Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts. Vorwiy in Hamburg, klagt gegen die unverehelich! scheine, und zwar: | Die Di L le Direktion. 14801 14933 14935 15106 15213 153 J e D D E 9210 19396 15642 15778 15798 15958 15963.

¡je Gerberstraße Nr. 11, Prozeßbevoll- = L L i Ceonie 1 Nizza, Nouley Farabacel 15 E y G m: i C ‘ewinski, fl P ‘eaen don | (L. S.) Sommer, Kgl. Ober-Sekretär. Teonie Lübbers zu Nizza, Boulevard Carabacel 1 4 ( tandes und des Grundes der Forderung zu entbalten. | Lacgler: = Ly LaL: LOVAS flagt gegen den D i wegen der von der Vormundschaftsbehörde in Hamburg Cr U c erpahtungen ——— —— Irfundliche Beweisstü>e sind in Urschrift oder in | PeBtt Lear FUZ- ¡ruder en F DEeT}tyro, jeyt un- [4964 }]} Oeffentliche Zustellung. È : festgeseßten Provision in Höbe von # 130,—, wel r ? [49700] 1 . 30 Obligati 4 j Abschrift beizufü Ens TRTES auf Chescheidung, mit dem „Der Cisendreher Oskar Lücke in Quedlinburg, | dem Testator als früherem Vormund der Beklagten Verdingungen A 4 “L Theil= Schuldversd ib 16081 16513 167 9 16777 169 7030 1764 * N e455 d Ms Tr 1 a D n Kos H t, L A > o C D à T E M - e _ L « p v ° 4 I —_-_ O - Ä D

Leipzig, dén 23 evtember 1901. A ge, Le SUC Vel ae n zu Jen und den | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Werner in gegen diese zustebt, unter der Erkfläruna, daß Kläger anin E > 7 , E j Tel ungen 17110 17 99 T 1ER À 10907 17030 17032 3 ï ç Ç Setiagaten für den alletn |MWuldiaen zel u ertlare Dal tat 2eae set F n ° ore L it ots dét L ahí e nohit So, } > De VT d ' o Dn * Q Königli zes Amtégeric Abth. 11. A, e E L L E. Lees E T, flagt gegen eian A geb. | einen Arrestbefebl und Pfändungsbeshluß nebst B a Verpachtung. der Stettiner Dampfschiffs i Gesellschaft 17820 178 5 17920 18202 18390 18641 Aga Nebensftelle Jobannisgaße ! Ï u À Den DES VICGIISTITCILS auszueriegen. } Pcuiler, jet tin undeftannter Adwesenbeit, früber zu )tta ert! und < aeacnübe der 1m n der rovi Do orn iy ois Cüoait R . e “L F S6 S4; : n 5 u ie Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | Quedlinbi s iter der Bebauptuna, daf m richt Ung Cr rft und dadur< gegenüber e Kid besoaons Provinz Pommern im Kreise Greifs. B e . 18706 18806 18864 18991 19041 19053 1907 [49680] Oeffentliche Bekanntmachung ; < Red m, tg y Pr tte Zivil Pöl qu Son T Der De Be, daß diese ihn | Auslande domizilierenden Beklagten hierorts CYETIe Aofiecgut V raeunit . m, b, 9. 19152 19165 S E

H) ° CTDantiuna tes MMeMmtenrete IOT Die 4/1 “Uls DOL bettanlec Und 5 A Y 3 D: :f T F Art »t - 5 M rf 0 f Fasten Nei D H o j é A y E

Der Kassierer Eduard Handwerk und dessen Ebe- L oes LON C 2ZiI cit erlajien und fih des Ebebruché schuldig Forum erreiht babe, mit dem Antrage auf fkoîter Rit Bis rebsow, Bei der beute in Gegenwart eines Notars in Berlin stattgebabten Verloosuna der emäß den Die fzablunaga der vorstebenden Obligat

E L Í Ï n t G 4 1147514 i Can Len Ds 1 LOLTICTUCTIOCN AS/DUIgationen

R A o. acs ; Disconto - Gesellschaf Zudstabe C. Nr. 983 989/90 1342 | Yypotheken- und Wechselbank, Actien- o Rat a

9589

T7 ONRIO 907 In0Q 2M 91060 90t Pi » 214 2862 2950 3U28 3039 3126 3250 3806 3831

Kri hit (2/4 (Li 1A gs L L ASL I LL 4 [Ki 901, M d b AVC « À

koi As > Nat nar don Norki ¿44 nton MMnitollung mi nioío Ana badet è teht d tet l dfentliche: stellung wird diefer Auszug “)

tammer des Königlichen Landgerichts in Posen auf | gemacht habe, mit dem Antrage auf Sceiduna der flibtige, vorläu tre>bare Verurtbe z der *twvatanschlußstelle j 7 > Anleihe-Bedi ] 2, J ( j frau MWilbelmin g Oos F dia: Che ate dit y By „HADE, i in Ani g C d erung er } vflicidtige, vorläufig vollstre>dare Berurtheilung der d T OUGEE u telle an der Angermünde-Stral- G CeN edingungen am 2. ZSanuar 1902 zwr RNüdiab in ananten Mi O E G G rfola 91. November 1877 pk, rer g aen m Leon ew deer 19. Dezember 1901, Vormittags 9 Uhr, | Ebe. Ver Klager ladet die Beklagte zur münd- | Beklagten zur Zablung von M 130 | us Cisenbahn, soll auf die 18 Jahre vom | LUngen unserer Anleihe von 500 000 ( sind » A SSangenven a e Theil - Schuldverschrei- | © S a 1 E 2a 1 2966 L E August mil der Ausforderung, einen bei dem gedachten | lihen Verbandlung des Rechtsstreits vor die Erste | Zinsen seit dem Klagzustellunastage, und ladet di uni 1902 bis dabin 1920 öffentlih meistbietend | gezogen worden : ummern im Gesammtbetrage von 49 000 M leich iti G 14. November 1901 ab Wtiard e „E E E e t nder Verichte zugelaffenen Anwalt zit bestellen. Zum | Zivilkammer des Königlichen Landgerichts u Halber- Beklagte zur mündlichen Verbandlung des Recbtt Fdtet werden. 49 Stü über je 1000 6 Se T mit der Einlösung des an diesem E E _Vécar und Theodor Ludwig Marx [uvor dei L [Nes SEDEINNE wird diefer Auszug | stadt auf den 10. Dezember 1901, Vor- | streits vor das Amtsgeribt Hamburg, Zivil-Ab- dot, 2 zur Verpachtung wird angesetzt auf Mitt- O 4 3 11 29 48 57 62 76 90 107 111 122 137 142 159 162 164 167 169 170 1748 “n Berli x j j

Berlin. ten 21. Sevte ber 1901 “V “mat vage h a A mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen | theilung IX, Dammthorftraße 10, Zimmer Nr. 31, au Pei 0, Oktober D, Bes Vormittags 11 Uhr, 225 241 244 245 257 275 290 305 313 319 330 354 359 371 177 479 389 (199 170 178 189 214 i pn G Direction der Disconto: Könt l han r E Abti DELE ofen, den 23 eptember 1901 bei dem gedahten Gericbte zugelaffenen Anwalt u | den 15. Januar 1902, Nachmittags 1} Uhr. n l Vienflgebäude zu Hannover, Eichstr. 2 470 482 483. S i 919 3989 411 414 441 446 448 454 G esellschaft, l

öniglihes Amtägericht Abtheilung 95 taumann, bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung | Die Einlassungs- und Ladungsfrist ist auf einen zier Nr. 36 e Die Auszahlung des Nennwerthes derse f 7 s dem SankhauseS. Bleichröder,

s g R: es Alennwerthes derselben erfolgt vom 2. Januar 1902 ab bei - Fraukfurt a. M. bei der Direction der

D (Beri tas Aroikor ou Eanialichon Aaudaori ta Í Lf Ü i d avo nit ae J S. un M do #61 o g [49681] i y Bekanntmachung. Dit rihtéscreiber des Königlichen Landgerichts. wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht Monat bestimmt. Zum Zwe>e der öffentlichen dée, n fontraftmäßig 512,144 ha großen Gute unserer Kasse in Stettin oder Disconto-Gesellschaft, N ever ten Nachla des am 25. Auguît 1901 im | [49648] © i » Neue

E e Dirie aaa L

E E arti c E R E A

alberstadt, den 23. September 1901. ustellifn i leser Ausiua der age bekannt A an D j Deifieevier Gre L JOLLIS, Angus: {901 effentliche Zustellung. es H - j pte Zustellung wird dieser Au&zug der Klage k der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin Mainzerstraße 43 Vert incwaid dei Beritn todt aufgefundenen der defrau (Erneittne Hermine Krie d p g y s z / a i Nan autiers Piloatrisoh Gala an 2 ul ad k é - ce E S Ï A Gerihts\{< k 8 Li 2 2licbe Van anaori m 30 Con \ M; 5 - f [le TS 14 é j Zanquiers Siegfried Salomon Samuel Landsberg | geb. Heitmann, zu Hamburg, Prozeßbevollmächtigter rits!creider des Königlichen Landgerichts. Hamburg, den 20. September 1901. a len rund . ._. * 78 ha alen. Ver Vetrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird v ; italbe dor Q f i g, P N : (Unterschrift), ® Weiden rund . . 7 ha aekürit. iden Zinsscheine wird von dem Kapitalbetrage der Schuldverschreibungen

Weller, Sekretä vemadch Ad E egen Auslief >tú Ari : eller, Sekretär gemacht. er rund . . . , 396 ha, gegen Auslieferung der Stü>ke und der dazu gehörigen Zinsscheine, welche später als an jenem Tage ver- [ în Mark zum festen Kurse von 80 K für 100 9 if G E L Die zur Rütubluna obn s Tel ist heute die Nachlafwerwaltung angeordne Waet>e in Altona, gegen ibre A1 1 j Zie zur Rückzahlung einzureichenden Vbligationen ayzverrvaitung angeort Waetde in Altona, gegen ibren | [49651] Landgericht Hamburg La bat x / Vet geg s ; müssen mit \ liche Man Qm s Î ° Wort htäairo:horaehil 4lá Geri í tber a Moenwärti N : c Lori i; _ unen mnn ammten x mnt we Uin ihts\reibergebilfe, als Gerichtsschreiber tadt wärtige Pachtzins beträgt 21 500 4 Die Verzinsung der obenbezeihneten © schreibungen bs R e Bi Y bens mertelen &s G n _„no< nicht fälligen Zins. Gerich er 1 SQuldvershreibungen hört mit dem 31. 4 ezember d. I. auf kupons versehen sein. Mit dem 1./14 Y emt á 4 ( L aut L Î L AFL i Ll (0D mber

n K - T AA . f L Ung V außgeloeften Obli«

Ä

erlin Ten LU Zer tember 1901 É mann lea Lal r E 5 t. E » B o den 20. S Í bdeman Berftarbeiter Karl Julius Kriech, früber Oeffentliche Zustelluu L ditei Y é he Z 9: des Amtsgerichts Hamburg, Zivil-Abtbeilung 1A. de n erteinertrag 13 275,33 M Stettin, den 21. September 1901. E 1901 bôrt die V L'OLI Ic T }

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 111 ¡u Altona, jeyt unbekannten Aufenthalts, ladet Die Ebefrau Fok Christiane Una Stol 111. VIL 228. 01 ldgerin den Bellacten 1e mändli&en Vérbandlung l of, Mellen f egr e Bua C aag ebernahme der Pachtung ist ein verfügba Stettiner D | ; } Befklag ; ündlichen Verbandlung ? geb ehlmann, zu Kiel, vertreten dur< die Rebts- gen von 140 000 „4 erforderli rfügbares x fr ampsschifss-Gesellschaft I f. Braeunlich i. M b Q gationen auf

Dr. Braeunli. F. Gribel