1901 / 229 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a U,

62S

Es

M E 1 P A M A

S Î i E t f k L 7 4 24: E Ft A » F) E Ms: E: ; S 4 A 4 í Sl H Lz J L ä 1 4 B

T E

N E E T O L B i

[27303] Bekanutmachung.

Bei der Ausloosung der nah dem Tilgungs- plan auf den 31. Dezember 1901 zur Rüczah- lung bestimmten Anleihescheine des Anlehens der 440 000 Æ. vom 1. Oktober 1882 sind folgende Nummern gezogen

Stadtgemeinde Ems über

worden : Litt. A. Nr. 122 = 1000 M.

Litt. B. Nr. 33 352 306 52 248 104 280 116

137 30 146 56 61 360 = 7000 M

Litt. C. Nr. 288 143 153 225 86 = 1000

Die Inhaber dieser Anleihescheine 1

mit dem Bemerken in Kenntniß geseßt, daß deren

Verzinsung nur bis zum Einlösungste zember 1901, stattfindet, und daß diese

im Verfalltermine bei der Stadtkasse Ems oder Deutschen Genuofseuschaftsbank vou

bei der Soergel, Parrifius u. Co. zu deren Kommandite zu Frankfurt Ablieferung der Anleihescheine und der Zinsscheine erhoben werden können. Ems, den 22. Juni 1901. Der Magistrat. Spangenberg.

verden hiervon

rmin, 31. De- Kapitalbeträge

Berlin und a. M. gegen dazu gehörigen

E

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlichten P A Ae über den Verlust von Werthpapieren befinden ih . aus\{ließli< in Unterabtheilung 2.

[49696]

Eingetragen bei B. 44: Herr Oberst z. D. Leo

Frany ist aus dem Aufsichtsrath a1 an Stelle . des

Neue Berliner

Omnibus-Aktien-Gesellschaft.

[49734]

Gemäß $ 244 des Aktiengesekes bringen wir zur daß der - Königliche Ober- Maschinenmeister a. D. Herr Theodor Lange in

allgemeinen Kenntniß,

Magdeburg aus dem Aufsichtsrath haft ausgeschieden ist.

Misburg, den 23. September 1901. Portland-Cement-Fabrik Kronsberg. N. Scheft. Dr. K. Kohlrausc.

[49713]

Braunkohlen-Aktien-Gesellschaft „Union“ zu Kriebihsh S./A.

Bei der heute planmäßig stattgefundenen Aus- loosung unserer Auleihe vom 22. Februar 1894 sind laut notariellen Protokolls folgende 16 Nummern

gezogen worden :

39 54 76 106 115 143 144 14 981 317 370 403 und 435.

Die mit diesen

d. JIrs., und zwar bei

Herren Hentschel & Schulz, Zwickau i.S., und unserer Gesellschaftskasse, Kriebitzsch,

und bemerken gleichzeitig, daß ein zinsung obiger Stücke vom 1. mehr jiottfindet.

Kriebits<h, am 24. September 1

Braunkohlen-Aktien-Gesellschaft „Union“.

Albin Hennig.

[49685]

In Gemäßheit des $ 12 des Ne

4. Dezember 1899, betreffend die gemeinsamen Nechte

ausgeschiedenen Direktors Richard Schmoll in den Vorstand eingetreten.

Nummern versehenen Thi Schuldverschreibungen obiger Anleibe kündigen wir somit zur Rückzahlung per 31. Dezember

Januar 1902 nicht

18geshieden und Herrn

unserer Gesell-

3 209 214 Z2i Theil-

9 À e weitere Ber

901.

cidSgefetes vom

[49386] _ i : Fn Gemäßheit des Anleiheplanes find in der am 19. September a. c. stattgefundenen achten Aus- Laosung unserer 47 °/) Schuldverschreibungen die folgenden Nummern zur üdzahlung per 31. De- zember 1901 gezogen worden : E 10 27 37 50 51 54 61 87 92 118 196 205 215 937 239 256 270 284 318 333 345 347 370 386 401 425 430 431 459 462 465 496 503 530 532 542 567 585 594 600 604 609 626 652 663 668 695 706 708 718 732 737 738 761 781 819 836 843 868 890 905 906 912 931 964 965 1093 1107 1156 1165 1185 1187 1196 1220 1224 1227. 1239 1249 1259 1263 1276 1279 1280 1304 1305 1329 1354 1364 1366 1386 1396 1397 1404 1420 1455 1469 1473 1474 1479 14859. : : Die Verzinsung dieser Schuldverschreibungen hört mithin am 31. Dezember 1901 auf und werden die Kapitalbeträge gegen Rückgabe der betreffenden Schuldverschreibungen und der Zins[eisten - vom 31. Dezember a. e. ab von der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt in Leipzig zurü>- gezahlt. Von den in früheren Jahren ausgeloosten Schuldverschreibungen sind die Nummern: 579, rü>zahlbar am 31. Dezember 1899, 436 758 805 839 1150 1193, rüdzahlbar am 31. Dezember 1900, : noch ni<ht zur Einlösung vorgezeigt worden. Diese Stücke werden von den genannten Terminen ab niht mehr verzinst. Leipzig, 20. September 1901.

Kammgarnspinnerei Stöhr & Co Kommanditgesellschaft auf Aktien. [49151] | Au die Aktionäre der Schnellpresseufabrik A. Hamm Act.-Ges. Heidelberg. In der zweiten ordentlichen Generalver]jammlung vom 27. Juli 1901 i} beschlossen worden, das Grundfapital der Gesellschaft von 4 1 000 000,— auf M. 400 000,— also um M. 600 000,— herab- zuseßen und zwar dadur, daß je 5 Aktien à M. 1000,— zusammengelegt werden in 2 Aktien à M 1000,—. A In Gemäßheit dieses Beschlusses fordern wir die Aktionäre unserer Gesellschaft hierdur<h auf, zum Zwe>e der Zusammenlegung ihre Aktien nebst Dividendenscheinen und Talons sowie doppeltem, nah der Nummernfolge geordnetem Verzeichnisse bis zum L. Dezember l. J. bei unserer Kasse in den Vormittagsstunden zwischen 9 und 12 Uhr einzureichen. P S Zugleih werden die Gläubiger aufgefordert, {ih bei der Gesellschaft zu melden. Heidelberg, 19. September 1901.

Schnellpressenfabrik A. Hamm Act.-Ges.

[49695]

Nothschild & Söhne ist in Frankfurt a. M. als Zahlstelle unserer Pfandbriefzinsen und ge- fündigten Pfandbriefe getreten :

Württ. Hypothekenbank in Stuttgart. Zufolge Liquidation des Bankhauses M. A. von

die Direction der Disconto- Gesellschaft daselbft. Stuttgart, den 24. September 1901. Württ. Hypothekenbank.

[49709] : s Den in der Versammlung der Pfandbriefgläubiger der Mecklenburg-Strelitzschen Hypothekenbauk am 20. d. M. gefaßten Beschlüssen über die Stun- dung der am 1. Oktober d. J. fälligen Zinsen der 4 °/oigen Pfandbriefe der Bank ist die nah 8 13 des Geseßes vom 4. Dezember 1899, betreffend die gemeinsamen Rechte der Besißer von Schuld- verschreibungen, erforderlihe Bestätigung der Auf- fichtsbehörde ertheilt worden.

Neustrelitz, den 23. September 1901. Grofßherzoglih Mecklenburgische Landesregierung.

Dr. Selmer.

[49711]

Hannoversche Baugesellschaft.

Wir bringen hierdur< zur Anzeige, daß bei der am 24. d. M. im Beisein eines Notars statt- gefundenen Ausloosung von Theil-Schuldver- [Yrenuges unserer 4 °/6 Auleihe vom 3. März 1898 im Betrage von 4 600 000 die nachstehenden Nummern, als

36 37 56 138 172 203 222 335 401 414 445 543 557 575 596 gezogen worden find.

Der Betrag vorstehender 15 Stück Theil-Schuld- verschreibungen à „# 1000, insgesammt F. 15 000, wird hiermit zur Nückzahlung am 2. Januar 1902 gekündigt. : j i

Die Auszahlung der gekündigten Theil-Schuldver- schreibungen mit einem Aufgelde von 39/9, also pro Stü> mit 4 1030, findet gegen Einlieferung der Stücke nebst den no< nicht fälligen Zinskupons und den Talons bei den Bankhäusern Ephraim Meyer «& Sohn und Gottfried Heren in Hannover wie am Komtor unserer Gesellschaft, Laves- straße 72, statt. 4

Die Verzinsung der ausgeloosten und gekündigten Theil-Schuldvershhreibungen hört mit dem 2. Januar 1902 auf. Bei der Einlieferung werden etwa fehlende, no< nicht fällige Zinskupons in Abzug gebracht.

Hannover, den 25. September 1901.

Hannoversche Baugesellschaft. Die Direktion.

[49153] Die Gläubiger der in Liquidatiou befindlichen

Stolper Stärke- und Kartoffelmehl- Fabrik Actiengesellschaft

fordere i< auf Grund des $ 297 Handelsgeseßbuchs vom 10. Mai 1897 hierdur< auf, ihre Ansprüche bei mir anzumelden. Stolp i. Pomm., 20. September 1901. Der Liquidator: Mar Feige.

[49175] Schedewißer Consum-Verein zu Schedewiy Sa.

In Gemäßheit von $ 244 des H.-G.-B. machen wir hiermit bekannt, daß in den Perfonen des Auf- fichtsraths forgeane Aenderung eingetreten ist. Herr Ernst Barth, Schedewitz, schied aus infolge Annahme einer Lagerhalter-Stelle. Hierfür trat das stellvertretende Aufsichtsrathsmitglied Herr Kassenbote Woldemar Müller, Zwi>au, ein. j In der gestern abgehaltenen ordentlihen General- versammlung wurden an Stelle der ausgeschiedenen Herren Woldemar Müller und Anton Strunz, beide in Zwi>kau, gewählt: i S Wilhelm Colditz, Bergarbeiter, Schedewit, err Hermann Zimmermann, Handelsmann, Nieder-Planiß._ Schedewitz, 23. September 1901. Der Vorstand des Schedewißer Consum- Vereins. Julius Seifert. Adolf Seifert. Herm. Sachse.

[49448] Liquidations-Bilanz

der Central Verkaufs-Vereinigung für Hinter-

mauerungssteine Actien Gesellschaft in Liqui-

dation in Stettin per 24. Juli 1901. Activa.

An Allicn-Konto e ois s G 900 000 Kassa-Konto 539,71 Konto-Kurrent-Konto

a. Debitores . #108 233,46 b. Kreditores . „, 1774,15 106 459,31 Handlungs-Utensilien-Konto . . - 300,— Verlust 17 700,98 6 500 000,—

/ Passiva. Per Aktien-Kapital-Konto Áé. 500 000,—

Central-Verkaufs-Vereinigung für

Hintermauerungssteine Actien-Gesellschaft in Liquidation.

Geiger.

[49693] Activa.

An Werkzeug- und Maschinen-Konto :

Bestand 1900

10 9/6 Abschreibung

Neuanschaffungen Fabrik-Einrichtungs-Konto: Bestand 20 9/6 Abschr Mobilien- und Utensilien-Konto: Bestand 1900 . 95 9/6 Abschreibung

Neuanschaffungen Modell-Konto :

Bestand 1900 .

20 9/9 Abschreibung

Neuanschaffungen Konto-Korrent-Konto

S} N uth Banguierguthat

E M S

17 749/60

13 120/10

| S 101 983104 Debitoren in der Fabrik . . . . 900 503/33

C. A. Kobold. Bilanz per 31.

er Aktien-Kapital-Konto : 7 965/95 |

796/60 7169135

Konto-Korrent-Konto :

94 918/95 Delkredere-Konto : Saldo 1900 9 498/55 Zu Abschreibungen entnommen Neservefonds-Konto : Saldo

3 123/20 624/65

12070 Saldo 18 1330 Sal 16 400/50 3 280/10 Vortrag aus 1899 92 01717 35 167157

Nettogewinn

: i Verthe Meingewinn

440 Stü> Aktien Läitt. B. à A 1500

Kreditoren in der Fabrik C im Magazin Unter den Linden . .

Spezial-Reservefonds-Konto :

Dividenden-Konto 1899/1900: Nicht erhobene Dividende . Gewinn- und Verlust-Konto :

Gewinn durch 3 9/o Agio auf die neu emittierten Aktien abzügl. Unkosten

Paul Jankowski.

T assiva.

A 8 660 000

78 76967 5

363/85 79 133/52 ; e Ls 2873/20 auf Konto-Korrent-Konto 1338/03

1900 . 1 951/73

5 386 15 77 338197

ilung: . M 84 676,85

M 229.

1. Untersuhungs-Sachen. 2 C L Ee g s

. Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Ve ; 4. Ba Verpachtungen, S EE T 5. Verloosung 2. von Werthpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Dritte Beilage

Berlin, Donnerstag, den 26. September

Deffentlicher Anzeiger.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1901.

; Kommandit-Gesells<aften auf Aktien u. Aktien- \

. Erwerbs- und Wirthschafts-Geno enschaften: S . Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten.

. Bank-Ausweise.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktict G

Die bisher hier veröffentlihßten Bekanntma über den Verlust von Werthpapieren bea A aus\{ließli< in Unterabtheilung 2.

[49710]

Leipziger Elektrishe Straßenbahn.

In der heute stattgefundenen L. Amortisations- Mtisecte. GareRis ft Er unges aft sind die R folgenden Nummern

28 Schuldverschreibungen Litt. A. 352 452 466 510 610 632 812 52 452 32 812 879 955 98

92 1242 1269 1272 1286 1292 1372 1394 1489

1493 1503 1542 1605 1830 1833 1839 1841. 54 Schuldverschreibungen Litt. B.

103 130 182 199 201 303 306 10: 2 03 306 436 727 846 955

957 963 997 (1015 10556 1113 1193 ‘1205 1279

1392 1395 1397 1597 1644 1717 1774 1813 1816

1924 1955 2021 2035 2037 2043 2044 2049 2051

2068 2145 2266 27595 2786 2793 3035 3095 3380

3390 3527 3538 3576 3706 3725 3943.

Shuldveu Eng der g enelqn ausgeloosten

r|<reibungen findet vom 2.

1902 an statt bei A E Ren Deutschen Credit-Austalt, dem T Ren Dakfverein, Breslau, sowie an unserer tafse.

Die Verzinsung der obigen ausgeloosten Schuld-

verschreibungen erlisht mit dem 31. Dezember 1901.

Leipzig, den 23. September 1901. Leipziger Elektrische Straßenbahn. Zeise. Köhler.

[49738] Hotel zum Römischen Kaiser

vorm. Fr. Wenker-Paxmann zu Dortmund. Wir kündigen hiermit an, daß in der am 14. Ofk- tober 1901, Nachmittags 4 Uhr, stattfindenden Generalversammlung no< über folgende Gegen- stände verhandelt werden soll: a. Aenderung des Gesellschaftsvertrags dur Auf- nahme folgender Bestimmung:

Es können Vorzugsaktien ausgegeben werden,

welche vor den übrigen Aktien (Stammaktien) dadurch bevorzugt sind, daß sie von dem jähr-

lichen Reingewinn 6 Prozent vorweg und

zwar mit Nachbezugsreht von Dividenden für

den Fall, daß ein Geschäftsjahr einen ge- ringeren Gewinn ergeben sollte erhalten

und daß bei Vertheilung des Gesellschafts- vermögens ihr Nennwerth vorweg ausgezahlt wird; dem Nachbezugsre<t geht der laufende Dividendenschein vor; dem älteren Nachbezugs-

am wohnt ein Vorzugsrecht vor dem jüngeren

nne.

: Ermähtigung des Aufsichtsraths, diejenigen Aenderungen der Fassung des Gesellschafts- vertrags vorzunehmen, welWe na< Durh-

[49689] Activa.

Immobilien-Konto Maschinen-Konto Waaren-Konto Debitoren-Konto Kassa-Konto Wechsel-Konto Reichsbank-Konto . R Lad Monts autionen-Konto

Debet.

1901 Juni 30.

Activa. An Immobilien-Konto « Mobilien-Konto Thier-Konto NVorkäthe Debitoren

Credit. Per Betriebs-Cinnahmen

div. Einnahmen

Stadtgemeinde

« Verlust

[49692] Activa.

1) Bergbaukonzessions-Konto hinzugekommen Abschreibungen

2) Grundstü>s-Konto hinzugekommen Abschreibungen

Gebäude-Konto binzugekommen Abschreibungen

hinzugekommen Abschreibungen Inventarien-Konto

An -Saldo-Gewinn . .

Aktienverein „Zoologischer Garten“

Getwvinn- u.

Moaschinen- und Betriebsanlage-Konto .

Mechan. Vuntweberei Brennet in Stuttgart.

Bilanz þp. 30. Juni 1901. A |S| 990 475|— 951 964 |— 1 448 543/84 941 860 14 160/94 89 796/97

8 561/11

11 000|— 25 000|—

4 481 361/86 ewinn- und Verlust-Konto.

Aktienkapital-Konto Reservefond-Konto I C L I

rbeiterunterstüßungs8-Konto C. A. Hipp?s S f

R E

1901

Á. S 410 736/86 Juni 30.

2 Konto 410 736/86 |

Bilanz vom 31. März 1901.

887 737 70} Per Aktien-Konto 35 191/170 Hypothek 56 074 75 Darlehnscheine 4 652 87 Amortisat. a. Darlehnsh. . 3 322/20 Kreditoren :

62 088 20 Unterstü ; 12 459 16 nterstüzungsfonds

1061 52605 Verlust-Konto vom 31. März 1901. 139 573|85 O

8 002/53 10 000|— 12 459/16

170 035|5

An Betriebs-Ausgaben i Ï Unterstüßungsfonds «„ Abschreibungen

Vom verpflichteten Revisor nf - A L geprüft und mit den B 8 übereinst Dresden, dén 24. September 1901. n Vüchern als übereinstimmend

Der Vorstand. Dr. Naundorff.

[ tiftungs-Konto . Gewinn- und Veckusb- Konto - I

Per Gewinn- und Verlust-

zu Dresden.

Stifluha f. d. Beamten.

Harpener Bergbau-Actien-Gesellschaft,

dp e Z Dortmund.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werd zur diesjährigen ordentlichen Se ica, E lung auf Samstag, den 26. Oktober d. J., Nachmittags S Uhr, im Verwaltungsgebäude zu Dortmund, Goldstraße 14, unter Bezugnahme auf 30 625|— nachstehende Tagesordnung eingeladen.

410 736 86 | . Zur Theilnahme an dieser Generalvers, / d sind die Aktien bis zum As. Olinbee ce inte

3 600 000|— 360 000|— 90 000/— 30 000

in Ga bei der Berliner Handels-Gesell- aft, in Berliu bei der Bauk für Han «& _ Industrie, i dec in Berlin bei der Dresdner Bank, in Seri ge S Deutschen Bauk, in Verlin bei dem A. Schaaffhausenu' | R, E ate in Berlin bei dem Bankhause C. Schlesi - Z E «& Co., D dae t in Frankfurt a. M. bei der Filiale der : Wr irt L Industrie, in Côlu bei dem Bankhause Sal. - h van Me: & Co., Me O E in Cöln bei dem A. Schaaffhausen"s i Ri PEG O IEN in Elberfeld bei dem Bankhause von de i Heydt-Kersten e Söhne, : Z in Dortmund - bei der Essener it- Anstalt, 9 SURE in Dortmund bei unserer Kasse gegen Empfangsbescheinigung zu deponieren. L Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz i für das Jahr 1900/01. 158 791194 2) Bericht der Rechnungsprüfer und Ertheilung 195/80 i der nanu 11 048|— 3) Wahl von 3 Rechnungsprüfern und 2 Stell- vertretern für das Geschäftsjahr 1901/02. 4) Beschlußfassung über die Verwendung des __ Reingewinns. 5) Wablen zum Aufsichtsrath. Dortmund, den 25. September 1901. Der Aufsichtsrath. Dr. Morsbach, Geh. Sanitätsrath.

4 481 361/86

A. |-S 410 736/86 410 736/86

Passiva.

1 061 526/05 Debet.

170 035/54 befunden.

[48028]

r Braunkohlenwerfe A. G.

M \ «Â

| | 65 677/50] 1 286 677/50 | 54 677/50} 1 232 000|—

M: -.1S

18 200|— A 4471601 2267160

5211/60

22 150 225 700 45 556/80] 271 256180

j 13 156/80

363 820|— 2 36 391167

258 100 400 2111/67 73 538/14

326 673/93

Vermögensbilanz vro 30. Juni 1901.

PassivYa.

A A. A | ] 2001 400|— 78|—

) Aktien-Kapital-Konto

2) Dividenden-Konto

3) Konto-Korrent-Konto : am 1. Oktober 1901 kauffkoblengeld diverse Kreditoren

4) Reservefond-Konto

5) Kautions-Konto

6) Ertra-Reservefond-Konto . .

7) Gewinn- und Verlust-Konto : Gewinnertrag v. 1. Juli 1900 an L P A 20 700,20 Bruttogewinn 1900/1901 , 530 908,27

hiervon Abschreibungen

fälliges Rest

44 701/15 |

8 574/99 53 276/14

200 140|— 3 000

26 113/25

991 608/47 151 608/47

E

binzugekommen Abschreibungen Eisenbahnanlage-Konto

der Besiter von Schuldverschreibungen, machen wir hierdur<h bekannt lung der Besitzer

fi r hs L. s P 99 or, j führung der über die Herabseßung und Er- 2 70}

höhung des Grundkapitals gefaßten Beschlüsse der veränderten Rechlslage entsprechen.

daß: die bes{lußfäbige Versamm- im Magazin Unter den Linden 99 054/06] 324 540/43] Reservefonds:

a Pi) 4 evAigadr Vet ver A A Agio-Gewinn auf die neu emittierten 4°’igen Pfandbriefe Kassa-Konto: O E E R AL i Kestant L 9 55315: i, . M SOONAO

. cinitimmig COCITAanÇ

400 000|—

22 257|7C | bleibt Gewinn-Uebershuß 4 614/43 17 6431/27 welcher Verwendung findet auf:

L A EQA Ms 1, Extra-Reservefond 90 700

T A E S E A N E R E B

E E,

Pfandbriefe der WMed>lenburg-

Hypothekenbank zu zwei

bis zum 15. November 1

folgenden Bedingu a. Da! dIe

Pfandbriefe

Bank in

bis 1. Novemi

af: ein Betrag, welcher zu en zwei ODritttheile der

der 4 L

tober 1901 fälligen Zinsen

f kala Ht Ar A LDUCATTIA/ Ti DTICT ausreidt

Ï “ta d E El) Vertreter der Pfandbriefbestyer

¡ezablt wird, den

er Zinsen der lig wird.

fuaniß der cinzeln a Geltendmachung

a Sgr S end der au

Herr Landgeri t am 24 Î \{hen Hvpotbeker i da obigen Beschlusses die theilweise

Y I Me

ter ats 4+ ctc daf

viervrozentigen Pfandbriefzinsen nunmehr habe | Reichenbergerstr

eintreten lassen.

Neustrelitz, den 24. September 1901.

r

ien

CT

Lat an L * f

T rol Ftlenbura Li

er auf Grund d

Stundung d

wn Cambio-Konto Y Ta % Ç % 4 MWecbselbestand Assekuranz-Konto :

Im voraus gede>ti

“a

Der Auffichtsrat

d, 4VA

rit hon do

Berlin, den 20. Juli 1901.

-_ H —_ 4 V

G s A L

Berlin, den 19. Juli 1901

Der Aufsichtêra Max Rosenthal, Vorj Vorstehendes 1 Berlin, den 2 ï Die Auszablung d 156, oder bei de Verliu, 25. September 1901

i 1901. ividende mit

Mec>lenburg-StrelihßsheHypothekenbank. |

V « # L 6 OUTDmann,. B

übler

Bilanz babe ih geprüft und

Gewrvinn- und Verlust-Konto

Actien Gesellschaft vorm. C.

59% de M 84 676,85 3 644/54] Dividende: 4 9/9 de „é 660 000, 1 300/92 Tantième:

Z 4 ' 74 0/4 an Direktion .

B 1/0,

Super-Vividende :

420 721128 60/4 de M 660 000

301 531/08 119 190 20

T10 154 17

h.

Max Rosenthal, Vorfißend

i nNDOCT.

mit den Ia L Li

Gewinn- und Verlust-Konto.

At «4

Per Bilanz-Konto : Gewinn-Vortr

Interessen-Konto : Zinsen

99 455 33 016105

796,60 Gewinn dur

Un of 624,65 aare Ann

7 454/20

84 676 85

th.

oe Ao 1Yender

(U 150,

Ki bne.

10 9/4 an Aufsichtsrath M 4 865,69

. 4230,04 96 400 . 36 019,99 Á. 48 656,86

3 649,26

39 600,— 48 114,95

E

ag aus 1899/1900 . Aktien-Emissions-Konto

en 6 ant t-R onio

i pro Prioritäts-Aktie Litt. B. erfolgt vom 15. Oktober Bankfirma Samuel Zielenziger, Behrenstr. 67, gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 1

H. Stobwasser & Co.

Kuhlmann.

541,91

Der Vorstaud. Kühne.

ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden.

N. O bme, gerichtlicher Bücherrevisor Credit.

Debet. [74 #

3 Agio auf neu emittierten Aktien

e ——— 154 6UZ 1

Der Vorstand.

bne. dan

babe i geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesells<aft übereinstimmend geTunte?

N. Obme, gerichtlicher Bücherrevisor. x d. J. ab bei der Gesellschaftsfkafie-

F

Dortmund, den 25. September 1901. Der UAufsichtêrath.

[49706] Bekanntmachung. Bremer Baumwoll Spinnerci & Weberei,

As Grohn b/Bremen.

Auf Grund des Generalversammlungs-Beschlusses vom 2. April 1901 sind unsere Aktionäre dur Be- kanntmahungen vom 19. April und 6. Juni a. e. aeperoenar worden, ihre Aktien zum Zwe>e der Zusammenlegung einzureichen. Nicht eingereiht \i grammenl Jung tiht eingereiht sind

Nr. 483 484 485 611 612 613 632 1349 1350 351 1352 1353 1476 1477 und werden diese daher gemäß der dur< die Be- fanntmahungen vom 19. April und 6. Juni Ee erfolgten Androhung biermit E

/ „für fraftlo@“ erklärt.

Grohn b. Bremen, den 25. September 1901.

Der Vorstand. W. Bauer. F. Düwell. [49702] e

Durch Beschluß des Bundesraths vom 28. Fe- gens d. J. ift zu der von der Generalversammlung _ Frankfurter Hypothekenbank in Frank- gee a. M. am 14. November 1900 beschlossenen M höhung des Grundkapitals auf 16 Millionen Ä arf sowie zu der entsprehenden Aenderung des

rlilels 2 Abs. 1 des Gesellschaftsstatuts die Ge- nehmigung ertheilt. Der leytere Absay erbält folgende Fassung:

U M E der Gesellshaft beträgt

» Kiltonen Mark, eingetheilt in 16 4 Aktien zu 1000 M“ N R SNEIE j Zugleich haben der Herr Minister für Landwirth- “r My m s. Forsten und die Herren

ix er Finanzen, der Justiz und des Innern auf 16 D, Allerhöchster Érmäßtigung dur< Erlaß vom E ril d. J. genehmigt dah das der genannten pwpothekeabank ertheilte Privilegium zur Ausgabe an Inhaber-Papieren bei der vorbezeihneten Er-

ug des Grundkapitals und der inuwwischen im

ndelöregister einget S ; ; aft bleibt. getragenen Statutenänderung in

ieSbaden, den 26. August 1901.

An Salair-Konto

vom 25, September a. e. an mit

Bankhause S. Frenkel, Berlin NW., U i / Credit-Anstalt Lingke & Co., zur M n E I

7) Betriebs-Konto : 1) Materialien-Konto 2) Kohlenwertbs-Konto Db Cc 3) Naßpreßstein-Konto Kassa-Konto Wechsel-Konto Effekten-Konto Debitoren-Konto: Bankguthaben Außenstände Abschreibung für ev. Verluste 12) Affsekuranz-Konto

Debet.

MNegie- und Verwaltungs-Konto Knappschafts-Konto

Abbau- Konto Debitskosten-Konto Maschinen-Unterhaltungs-Konto Provifions-Konto . Gebäude-NReparatur-Konto . .

Geschirrhaltungs-Konto . tpr [1 Briquetfabrik Pre-Konto 1 Naßprefsse Schmiede- und Reparaturwerkstatt-Konto Eisenbahn-Unterhaltungs-Konto Wege-Unterhaltungs-Konto

Pacht- und Entschädigungs-Konto

Gewinn-Ueberschufß;

n D Qa eue

Nosigz, den 15. Juli 1901.

Rositz, den 31. August 1901. e von der am 21. September

Der Königl. Regierungs-Präfident.

Brücken- und Perron-Reparatur-Konto i: E

Die Nichtigkeit vorstehender Bilanz bescheinigt auf Grund der v

Abschreibungen : | b. Unterstützungsfond ¿

| 15 400

|

30 018/73 811199 16 044/92

Î J j | 951 205/25 Î

353 444/17 158 746/28

512 190/45 2 000!

510 190/45 | 3 769/25 |

2 684 007139 st-Konto

M 18 450 35 207/81 10 082/96 324 788164 41 364/20 43 883/59

3 537109 374171

1 197/25 325 946 81 20 150/84 12 148/41 1041/12

610 977.09

849 7371385 530 908/27 1 380 645/62

ro 30, Juni 1901,

. Koblenwerths-Konto :

9 976/03 LL,

. Brigquet-Konto: ", Miethe-Konto :

. Effekten-Zinsen- und Zinsen- und Wechsel

r| E a o 12 000 c. Tantième v. M 367 300,— $ 27 ! 18 365 r" CMOO , - G L d. E L 80 056 6. Tantième $ 273? 26 887190 C i 26 887/90 g. 104 9% Superdividende $ 27 210 147 h. Gewinn-Vortrag Þ. 1901/02 tantièmeftrei

Î

4 95961201 400 000

j

2 684 007139 Credit.

Grlôs aus verkauften Koblen . . . .| 6334975 ad Dad K L S 1900 1101130 G32 396/38 2811170

hierzu Bestand am 30. Juni 1901 Nafpreßstein-Konto: Erlôs aus verkauften Prefisteinen ab Bestand vom 1. Juli 1900 . .

635 20798

33 415165 3 035 25 30 380 10

5 137/25

bierzu Bestand pom 30. Juni 1901 17 517/65

Erlôs aus verkauften Briquets 689 96466

Miethe noih atl : E

Mietherträgniß aus Arbeiterwohnhäusern 4 268/98 f wi 4 4 pesen-Kontc 16 386/35

1 380 645/62

Nofitzer Braunkohlenwerke Actien Gesellschaft.

Kühne.

ppa. Blochwih. on A vvonitt n , orgenommenen Bücherrevision und Vergleiche mit den Belegen und Hauvptbüchern

6 . l Ì g - s A Albert Bruno M älzer, gerichtlich vereideter Bücherrevisor

in Altenburg abgehalt Beneralvers T d ñ L U eo tis übe O, enen Generalversammlung beschlossene Dividende für 1900/1901 = 14:

und mit M

RNosit, den 21. September 1901.

‘o gelangt

14 f 6, außer an unserer Kasse beim

pro Aktie liber A 1000,—

beim Bankhause A. Spiegelberg, Haunover, beim Bankhause Allgemeine Deutsche

Der Vorstand. A. Kübnue

E E L