1901 / 231 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Coenraad V. Bos (Klavier); Beethoven-Saal: Konzer/c von Valérie ohl (Viol.). Mitw.: Anna Zinkeisen (Ges.); Sing-A (ademie: Lieder- bend vonMarthaCunningham. Mitw.: Agga Fritsh-. (Violoncello).

Donnerstag: Saal Bechstein: Konzert von Cla". Haeßler (Gesang)

und Paula Levi (Klavier); Beethoven-Saal : Klavier-Abend von

Arthur Friedheim; Sing-Akademie: Konzert ‘son Jacques Weintraub

(Viol.) mit dem PhilbarmonisGen Q chester (J. Rebiëek).

Grellag: Saal Bechstein: Lieder-Noend von Ella Herrmann.

onnabend: Saal Bechstein: Keazert von Hertha Pfeil Schneider

De und Carl Barleben (Vioi.); Beethoven-Saal: Konzert von ottfried Galston (Klav.) mit dem Philharmonischen Orchester

(F. E Sing-Akademie: Lieder-Abend von Maria Krebs. Mitw. :

Coenraad V. Bos. Sonntag (6. Oktober): Saal Bechstein :

Schüler-Aufführung des Konservatoriums C. Nürnberg. Montag:

Saal Bechstein: Klavier-Abend von Waldemar Lütshg; Beethoven-

Saal: Konzert von Ernst Schelling (Klav.) mit dem Philharmonischen

Orchester (I. Rebi&ek); Sing-Akademie: Konzert der Altistin Marie

van Leekum unter Mitwirkung des Holländischen Trio.

Mannigfaltiges.

Berlin, den 28. September 1901.

Die Sammlungen des Zeughauses hatten in dem ersten Halbjahr 1901 folgende Vermehrungen zu verzeichnen:

Üeberweisungen Seiner Majestät des Kaisers und Königs: Zwei französishe Fahnen des 4. Bataillons Volontaires des Vosges und des Regiments Nassau, erobert am 30. März 1793 bei Nheindürkheim vom Dragoner-Regiment Anspach-Bayreuth, jeßigem Kürassier - Regiment Königin (Pommerschen) Nr. 2; 46 Uniform- figuren zu Fuß und zu Pferde der brandenburgisch - preußischen Truppen 1680—1900, von der Weltausstellung in Paris; der Feldmarschallstab des verewigten General - Feldmarschalls Grafen von Biumenthal. l E

Weitere Ueberweisungen: des Kriegs-Ministeriums: 6 preußische Kürasse für Garde- und Linien-Kürassiere (19. Fahrh.); von Herrn Müller, Tischlermeister in Berlin: Brandbombe und Sprengstü>k einer Es (18. Jahrh.), gefunden in Berlin, Markusstraße v, beim

au der NRohrpost; von Herrn Ohse, Rittmeister a. D. in Berlin: Eng-

lisher Kavalleriedegen (19. Jahrh.) ; von Herrn Grafen von Blumen- thal, Generalleutnant und Kommandeur der 19. Division in Hannover: Andenken an den Feldmarschall Grafen von Blumenthal, bestehend aus Degen, Helm und Uniformro>. 5 -

Erwerbungen : eine Gruppe Königlich \{<wedisher Armeewaffen und Uniformen 1658—1879, dur< Austausch mit dem Königlich \{wedishen Armee-Mujeum erworben; ein Nadsc{loß-Gewehr von Mart. Gumme, Kulmbach (1649); ein Wender-Gewehr von Joh. Andreas Kuchenreuter (Regensburg, 18. Jahrh.); ein Pistol mit Schnapphahn-Shloß (Orient, 17. Jahrh.)3 acht preußische u. f. w. Uniformen (18. und 19. Jahrh.); zwei franzöfishe Säbel für Chasseure und Husaren, ein Kaiserreih - Spund - Bajonett (17. Jahrh.), gefunden bei Leipzig; ein Bronzerohr, Hinterlader mit dem pvortugiesishen Wavpen und Emblemen König Emanuel?s des Großen (1495—1521), aus Ost-Afrika; ein Steigbügel mit Kupfertauschierung (8. bis 10. Jahrhundert), aefunden in der Mark; ein Spießeisen (12. bis 13. Jahrh.); zwei Offizierdegen der Rurbrandenburgischen Reiterei und zwei Offizterdegen der Kurbranden- burgischen Infanterie (um 1650); ein Offizierbajonett und Scheide mit reicher Silberverzierung (um 1710); ein Patronentaschenble< pom preußishen Regiment Markgraf Karl (Nr. 19 der Stammliste, 1731 bis 1762); ein Rads<loßkarabiner (um 1650).

Das Waisenamt der Klein-Glieni>ker Waisen-Ver-

4. November d. J., Na<hmittags 35 Uhr, im Saale der An- stalt zu Klein-Glieni>e anberaumten statutarishen Haupt - Versammlung ein. Die Tagesordnung lautet: 1) Geschäfts- und Erziehungsberichte für das Jahr vom 1. April 1900 bis Ende März 1901; 2 Re<hnungêlegung für diejelbe Periode und eventuell Ertheilung der Decharge; 3) Bildung des Waisenamts, eventuell dur< Ersaß- wahlen für die ausscheidenden Mitglieder; 4) Weitere Mittheilungen. Im Heimathhause für Töchtér höherer Stände fand estern die feierlihe Entlassung der - andels\<ülerinnen statt. Zu der Feier waren Frau Ministerial - Direktor Kügler, Frau inisterial-Direftor Eng und andere Ehrengäste erschienen. Die Abschiedsrede hielt der Lehrer Sondermann. Als beste Schülerin wurde Fräulein Lena Schwarzshulz aus Görliß dur< Verleihung der Medaille ausgezeichnet, welche Ihre Majestät die hochselige Kaiserin Friedrich gestiftet hät. Lobend erwähnt wurden die Damen Gertrud Slaby, Wlargatetbé Bohy und Lucie Behrendt.

Die Deutshe Kolonial - Gesellschaft, Abtheilung Berlin, wird ihre diesjährigen öffentlichen Bortrag8abende am 7. Oktober, Abends 8 Uhr, im großen Saale des Künstlerhaufes (Bellevuestr. 3) mit einem (dur< 50 itbilder erläuterten) Vortrage des Forschungsreisenden Dr. Kurt Boe aus Dresden über das Thema „Meine Erlebnisse im vershlossenen Lande Nepal“ beginnen. Gäste, au< Damen, sind willkommen.

Im wissenschaftlichen Theater der „Urania“ wird der neue, \cenis< ausgestattete Vortrag „Ueber den Wolken", der"die Dentiguns des Montblanc und eine Ballonfahrt über die Ostsce in einer Reihe von Dioramen schildert, an allen Abenden der nächsten Woche wieder- holt werden.

Im Zirkus Shumann finden morgen, Sonntag, zwei Vor- stellungen statt, und zwar Nachmittags um 3# und Abends um 7F Uhr.

Potsdam, 28. September. (W. T. B.) Heute Vormittag 11 Uhr fand im Königlichen Orangerie-Gebäude die feierliche Eröffnung der Provinzial-Obst-Aus stellung statt. Als Vertreter des Ministers für Landwirthschaft 2c. hielt der Ministerial - Direktor Dr. Thiel eine Ansprahe, welche mit einem Hoh auf Ihre Majestäten den Kaiser und die Kaiserin {loß. Hierauf erklärte im Namen der hohen Pro- tektorin, Ihrer Majestät der Kaiserin, der Hausmarschall Freiherr von Lyn>er die Ausstellung für eröffnet. Der Feier wohnten u. A. der Ober-Präsident Dr. von Bethmann-Hollweg und die Negierungs- Präsidenten von Moltke und von Puttkamer bei.

Glogau, 27. September. (W. T. B.) Wie der „Nieders{hlesishe Anzeiger“ meldet, wüthet auf den vor dem Preußenthor, am Bahnhof, gelegenen Holzh öfen seit dem frühen' Nachmittag eine fee Beo ersbrunst. Um 4 Uhr standen bereits drei große Holz- \6fe sowie der Lagerhof einer Speditionsfirma in Flammen. Das Feuer drohte auf die übrigen Holzhöfe überzugreifen. Die außerordentliche Hitze, wel<he das brennende Holz verbreitet, macht ein Heran- fommen an die Brandstätte fast unmögli<h. An den Löscharbeiten nehmen au< Truppen der hiesigen Garnison theil.

London, 27. September. (W. T. B.) Na einer bei Lloyds eingegangenen Meldung gerieth der deuts<e Dampfer „Mat hilde“, von Archangel na< Dublin bestimmt, bei Transö (Norwegen) auf Grund, kam aber, nahdem ein Theil der De>kladung über Bord ge- worfen war, ohne Hilfe wieder los und traf in Lödingen ein.

n a E E E E Gs N Ua: C A L

Amsterdam, 27. September. (W. T. B.) Die Nahrihten über das Befinden des Oberstleutnants von Zie ger (vgl. Nr. 230 d. Bl.) lauten andauernd sehr günstig. Die Aerzte glauben, der atient werde innerhalb zwei bis drei Wochen so weit wieder- ernen sein, daß er nah Deutschland werde transportiert werden önnen.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Wien, 28. September. (W. T. B.) Seine Majestät der Nar Sus Joseph besichtigte heute Vormittag bei S em Wetter das deutsche Ostasiatishe Bataillon. Vor der Besichtigung holte die Fahnen-Kompagnie des Bataillons unter klingendem Spiel die in der Hofburg aufbewahrte Fahne ab, welhe der General - Adjutant des Kaisers Graf Paar dem Fahnenträger übergab. Von der Hofburg marschierte die Fahnen - Kompagnie, welhe Graf Paar zum äußeren Burgplah geleitete, nah dem Prater, wo in with die drei übrigen Kompagnien des Bataillons Aufstellung genommen hatten. Unweit des Aufstellungsplaßes hatten sih sämmt: lihe in Wien anwesenden Generale, Regiments-Komman- deure, zahlreihe andere Offiziere, fremdländische Militär- Attachés und viele deutshe Offiziere versammelt, um die Ankunft Seiner Majestät g erwarten. Ferner waren an- wesend: der Reichs-Kriegs-Minister E VON KNLteg- hammer, der Landesvertheidigungs-Minister von Welsers- heimb, der Chef des Generalstabes Freiherr von Bek und der Korps - Kommandant Graf von Uexküll- Gyllenband. Kurz vor der Ankunft des Kaisers trafen Jhre Kaiserlihen und Königlichen Hoheiten die Erz- Jergoe, Franz Ferdinand, Ferdinand Karl und

ainerein. Um 81/5 Uhr erschien Seine Majestät der Kaiser in der Uniform eines ósterreichish-ungarishen Feldmarschalls mit der Suite auf dem Paradeplaß und ritt mit dem Erzherzog Franz Ferdinand und Begleitung nach dem Aufftellungsplaß des

ataillons. Hier, sowie den ganzen Weg entlang, hatte sich eine zahllose Menge eingefunden, welhe den Kaiser jubelnd be- grüßte. Nachdem der Bataillons-Kommandeur, Major von RLCNeE den Rapport erstattet hatte, dekorierte der Kaiser die

fiziere und die Mannschaften, worauf die JInspizierungbegann. Unter den Klängen der österreichishen Volkshymne ritt der Kaiser die Front des Bataillons ab. Nach kurzem Exerzieren {loß der Vorbeimarsh des Bataillons die Besichtigung ab. Unter brausenden Hochrufen der Menge kehrte Seine Majestät hierauf in die Burg zurü>, während das deutsche Bataillon e herzlichen Zurufen des Publikums in die Kaserne ab- rü>te.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Mee.

Marktort

D aaa

Allenstein

Thorn

Sorau N.-L. Posen. . s C oon Strehlen i. Schl. Schweidniß. . . Ga E a e Liean, Hildesheim . Emden

Krefeld

Nen Landshut Augsburg Bopfingen . Mainz

St. Avold .

S J

Allenstein

Thorn

Sorau N.-L,

olen . á Lissa ; Í on C: Schneidemühl . Kar E P: Strehlen i. Schl. Schweidniß. . Boa 2 Liegnitz Hildesheim . Emden

i Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 28. September

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

gering

mittel

Qualität

niedrigster M.

16,00

16,20 16,00 15,60 16,60 14,50 15,90

Gezahlter Preis für 1 Dopvelzentner

bödster | E

16,00

16,20 16,60 15,80 16,60 14,50 16,40 16,40 16,00

niedrigster

M.

16,40 17,40 16,60 16,80 16,00 17,00 15,75 16,40 16,60 16,50 15,40 14,15 15,50 15,50 16,67 18,00 16,40

16,00

12,73 13,7

14,00 13,40 14,30

14,30

14,10 14,10 14,30 14,10 13,40 12,95

höchster

M.

niedrigster

| | A.

Weizen.

16,40 17,40 16,60 17,20 16,20 17,00 15,75 16,90 16,60 16,50 15,50 15,20 15,50 15,50 18,00 18,60 16,40

16,80 s O0 17,00 18,00 16,40 17,20 17,00 16,90 16,80 17,50

15,45 16,00 16,00 18,33

höchster A

16,80 17,80 17,00 18,00 16,60 17,20 17,00 17,40 16,80 17,50

16,25 16,00 16,00 19,33 19,60

17,10

13,75

15,00

Verkaufte

Menge

Doppelzentner

Verkaufs- preis

werth ‘zentner

M.

17,52

16,85 16,24 16,93 16,00

16,60

15,44 15,50 15,73

17,85 18,23

Durchschnitts-

für 1 Doppel-

1901.

Am vorigen Außerdem wurden Markttage am Markttage (Spalte 1) Durh- | nach überschläglicher \nitts- d Schätzung verkauft preis em Doppelzentner M | (Preis unbekannt)

17,70

17,00 16,63 16,92 16,00 16,80 15,57 15,20 15,75 17,71 18,35 16,67

S S SooS5 C

O

14,78 14,25 13,62 14,26

E O

14,55 16,25 14,00 | 14,45 |

is, 54

13,30

13,03 14,30 16,09 15,64

sorgungsanstalt für die Provinz Brandenburg lädt die

Mitglieder des Stiftungsvereins zu der auf Montag, den Krefeld

Neuß . Saarlouis Landshut. . Augsburg . E e Schwerin i. M. St. Avold .

12,80 12,80 14,60 15,00 15,10

12,40

M

S S S S

14,60 14,64 15,00 13,60 12,40

14,40 14,29 14,60 13,60 12,00

Wetterberiht vom 28. September 1901, 8 Uhr Vormittags.

S 5

mann) von H. Regel. Musik von Johann Strauß. Choreographischer Theil von Emil Graeb. Musi- E falishe Einrichtung von J. Bayer. Anfang 7# Uhr. j Schauspielhaus. 206.Worstellung. Der fommende Montag: Haus Rosenhagen. Wind- | Maun. Komödie in 4 Aufzügen von Carry Brah- | Dienstag: Die Zwillingsshwefter. stärke, vogel und Oskar Mysing. Anfang 7# Uhr. cie ili

Rind Wetter. | Neues Königliches Overn-Theater Die Fleder- OInDe | - 108 M ONICULICUEO 2/01 L a Cr A z= richtung | maus. Komische Operette mit Tanz in 3 Akten Ueues Theater. Schiffbauerdamm 4a. Sonn- von Meilbac und Halévy. Bearbeitet von C. Haffner | tag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: Der und Nichard Genée. Musik von Iohann Strauß. Leibalte. Komödie in 3 Akten pon Lothar Tanz von Emil Graeb. Anfang 74 Uhr. Vor- Schmidt. Abends 7s Uhr: Das Ewig-Weib- stellung Nr. 52. E liche. Ein heiteres Phantasiespiel in 4 Akten von j (Manes: Geora Engels, als Gast.)

d Montag: Opernhaus. 198. Vorste ¿e | Nobert Misch. COntag e Mo ia So : Sei {Gs | Meistersinger von Nürnberg. Op Montag bis Sonntag: Das Ewig-Weibliche. nan Mid anes Y iei Gat

Zirkus Alb. Schumann. (Nenz - Gebäute, Karlstraße.) Sonntag, Nachmittags 34 Uhr urd Abends 7X Uhr: Zwei große auferordentlihe Gala-Vorstellungen. n beiden Vorstellungen: Auftreten sämmtlicher für Berlin vollständig neuen Svpezialitäten. U. a.: Die phäuomenalen 5 Amerikaner Johnsons. Die Chinesen Carrv und Morla. Die Französinnen Mlle. Blanche und Mlle. Rita Alarty mit thren dressierten Mehbaras. 8 Eugens. Clown Adolph, der Unverwüstliche, 2c. Ferner: Mad. Mathilde Renz. Herr E. Renz. Dir. Albert Schumann’s neueste Originual- Drefsuren. Wei-hei-wei-Marsch, 100 Damen. Nachmittags 34 Uhr auf allen Pläßen ohne Aus- nahme ein Kind frei. Jedes weitere Kind ball Preise (außer Galerie). Abends jedo. volle Preve. Zum 4. Male: Dir. Alb. Schumann's neueste Er findung: Das Schulpferd in Feuer und Flammen und Serpentin-Tauz, Montag: Gala - Sport - Vorstellung.

gewe{hseltes Programm.

Lessing-Theater. Sonntag:

hagen.

Haus Nosen-

14,47

| Name der | Beobachtungs station

S J

Allenstein ¿ E 0,5 4 S E Sorau 13,50 Se 0 11,50 V . . .

Krotoschin L 12/00 Schneidemühl . 13,20 Kolmar i. P. i i Strehlen i. Schl. Schweidniy . Glogau 12,80 E i e o oa oa 4 12,00 E e s L A E Krefeld Landshut Augsburg Bopfingen Mainz 6 Schwerin i. M.

Barometerst. a.09u.Meeres- niveau reduz.

d tz

olfig eded>t a e

Ao

Stornoway i | Bla>sod. . Shields . E Crass Os . Paris uad ! i: K __ _| von Richard Wa( Anfang 7 Uhr. Preise der E menen i | Pläye: Fremden-Loge 12 Æ, Orchester-Loge 10 #, Blissingen . . | Erster Rang $ X, Parquet 8 #, Zweiter Nang Helder . Dritter Rang 4 X, Vierter Rang Sigßplay Christiansund j, Vierter Rang Stehplay 1 50 s. Skudesnaes . ) | Schauspielhaus. 207. Vorstellung. Sonder- L Skagen . . ; | Abonnement A. 31. Vorstellung. Der Bibliothekar. de fouet.) Shwanf in 3 Akten von Véaurice Henneguin. Kopenhagen . 17 | Schwank in 4 Aufzügen von Gustav von Moser. In deutsher Bearbeitung von Benno Jacobson. Karlstad . 0 | Anfang 7# Ubr. j In Scene gesezt von Sigmund Lautenburg. Vorher: Sto>holm Jm Coupé. Ein Eisenbahnerlebuniß in 4 Stationen | E E E E

Misby . von Benno Jacobson. j Familien-Nachrichten.

Savaranda Montag: Scin Doppelgänger. Vorher: Jm Verlobt: Frl. Aenny Lölhöffel von Löwensprung

Coupé.

Friedrich . Wilhelmstädtisches Theater. mit Hrn. Oberleutnant Wilhelm von Kleist M ear Direktion: J. Frißshe. Sonntag, Nachmittags (Karlsruhe—Spandau). Frl. Anna Seyffard! -e ann. Iod Ein Sommernachtêötraum. 3 Ubr: Zu halben Preisen : Der Bettelstudent. mit _Orn. Regierungs Asestor | Nudolf _Loesener | Vonnersiag : Der fommende Mann. Freitag: | Abends 74 Uhr: Die Landstreicher. Operette in (Krefeld— Uelzen). Frl. Rita von Seydew1ÿ (Ma Journalisten. Sonnabend: Der kommende | 9 Aftten d torsviel. Musk von C. M. mit Hrn. Leutnant Moriß von Noon (Meichen-

t

Co C p bo 00 Or

2(6} 3

t

t

Mae L M E L E

n Q O LD =]l > >

-

S D s DO G O s OOOEOoOO0

S

211 3b 4h 4 b

A s D F (VTCYTOY

=I L

r! O

|

er in 3 Akten

11,50 11,60

j

(Ç} | 8 tz

Residenz -Theagter.(Direktion : Sigmund Lauten- burg.) Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei bis über die Hälfte ermäßigten Preisen: Das blauc Kabinet. Abends: Sein Doppelgänger. (Le coup

d tes

- - J] D G E J]

m C

t=(€i ¿S S9 00 "O0

g 1 7

6 Regen 4 beded>t

G bede>

F beded>t 4 wolkenlos

2'Negen

t t

p

a E b N b, E E E L E

a L O G5 Go O S

_ >

13,08 14,80 14,60 15,00 10,50

S (E (E, (o)

- _

a da a O C C

4d t

3A

tZ3

t Uo Co

14,60 15,00 11,00

2 je

.—

16,00 15,50 11,50

(Ç)(C) S t

30| Opernhaus. Dienstag: Bajazzi. Aschenbrödel. 4 | Mittwoch: Carmen. Donnerstag: Margarethe. 4 | Freitag: L. Symphonic-Abend der Königlichen ¡6 | Kapelle. Anfang 74 Ubr. Sonnabend: Tristan | und Isolde. (Isolde: Fräulein Thila Plaichinger, 11.8 | als Gast.) Anfang 7 Uhr. Sonntag: Mignon. 13,8 Schauspielhaus. Dienstaqn: Der kommende

E L S e E E E E E Be

L - L

F t D e

I T s D T N A

G G

fe 13,20 3,00 13,50 13,60 13,30 12,50 i 2153 13,00 | i ) 65 13,20 3, 0 762 h 14,00 1 400 11,60 ) 12.80 1 080 12,40 Í 2,8 2,80 : 1206 j 13,20 L 910

: e wolfîg j

Allenstein Thorn. L Sorau E e A 12,50 s o é o S N Hifsa 12 c Lisa 2,50 Krotoschin 12,10 Filebne ° Verehelicht: Hr. Leutnant Ernf Schneidemübl : Schumann mit Gabrièle Gräfin Pilat / Kolmar 1. Þ. - - Hr. Hans von Rode gen. Diezelsky mit F! ° Strehlen i. S. . Hanna von Scholz (Schweidnitz). Hr. Haupl- Schweidnitz . mann Curt Malotki von Trzebiatowski mit ü! Glogau 12,80 ' n Maria Westphal (Koblenz—Bergish-Gladdac), Tlegnß s f P 12,00 und Tanz in 4 Bildern. Anfang 7# Uhr. Hr. Oberleutnant Friedrih Frhr. don I} "avg N e Se E ege i d, 9 Montag: Zum 25. Male: Ein tolles Geschäft. mit Frl. Anna van Dyk van't Velde (Berün Me E aro pa E f, 3 1 0 E I S E «Eo A -— _— J, : 00 | e fes:

- ’t Velde b. Zutphen). Hr. Leutnant Mox von Kref Ee s Rede>der mit Frl. Gisela Kunhardt von Schmid! Neuß . . alter Hafe wis m Bentral-Theater. tededer mit Frl. Gisela Ku R er e E : | : | stellungen. Nachmittags S e

(Berlin). Í L: , pes Ber Sohn: Hrn. Hauptmann pon 15,00 Vorstellung zw halben Preisen: Die Geisha.

Geboren: Ein „Pon Ll all i j Pau 11,83 Abends 74 Uhr: Mit neuer glänzender Ausstattung: E

Sydow (Berlin). Hrn. San ber Dr. Paus y (F 1 Í n ¿ Grosse (Angermünde). Eine Tochter: Yry- 13,40 Giroflé-Giroflà. Komische Operette in 3 Akten i 13.60 von Charles Lecoca. | 8 Ubr,

Landrath Günther von Heryberg (Wernigerode). T) : i ; Gestorben: Hr. Propst a. D. Heinrich Johann 14,00 Montag und folgende Tage: Anfang 12,00

c ; i F ees 4 Friedri Sörensen (Neumünster). Hr. Haupt Depression von unter (99 mm liegt nördlich von | tag, NaGmittags 3 Uhr: Wilhelm Tell. Schau- no< 5 Auf ührungen: Giroflé-Giroflà. mann a. D. Frit Himpe (Breslau). je Ba der Nordsee. In Deutscland ist das Wetter theils | spiel in 5 Akten von Friedrid von Schiller. | m Sonnabend, den 5. Oktober: Novität. Zum erften rath Felir Schmidt (Berlin). Verw. b! beiter, theils tro>en und meist etwas kälter. | Abents 8 Ubr: Schauspiel in 4 Akten Male: Lose Blätter. E Ï

t

12,00 12,00

12,85

Dina

12,50 13,00 13,07 12,40 12,60 12,50 14,00 12,00

12,8 | 12,70 2\wolkenlos 16 12,10

Q

Q S in Hs Dun 12 Wau U Windstille |Vuniît 13,4

14 4 Maun. Sonntag: Weh" dem, der lügt. Ziebrer. ba, O.-L. - Frankfurt a. V.). Neues K01 iglihes Opern-Tbeater. Sonntag: Montag und folgende ac: Die M 1 Nebel 94 | Wintermärchen. ftreicher. E Windstille |Ounft 11,0 f

Un Hs Ihohs | Windstille |bede>t

12,20 12,20

Laud-

11,60 12,00

Deutsches Theater. Sonntag, Nachmittags D [2 Uhr: Cyrano von Bergerac. | E S | 74 Uhr: Die Hoffnuug. S s | Montag: Die versunkenc Glocke. Dienstag: Die Hoffnung. Berliner Theater. Sonntag: | grube.

nittags | Thalia-Theater. Sonntag: Ein tolles f Abends | Geschäft. Große Auësstattungëposse mit Gesang 12,80 K 300 J 940 13,15 13,00

Zwei Vor-

Volksthümliche 1 050

15,20 d F 5 GC 46 704 13,44 13,98 0,01 31 93 1 308 14,20 14,40 17,60 918 3 232 13,60 14,20 14,40 23 326 14,00 14,95 12,20 13.00 17,00

13,16 14,70 13,92 14,82 14 08

Die Gold-

Sonntag: N 3 Uhr: Saarlouis Landshut . Augsburg Bopfingen ‘Mainz I Schwerin i. M. St. Avold

2 Regen 11,0 | Mont Ueber unsere Kraft. (11. Theil.) 1\wolkig 9,4 | Dienstag Die Goldgrube. Ein Maximum von über 772 mm erstre>t sich | a n von Nordwestdeutshland bis Nordösterreich, 4 12,20

15,80

Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) S

1 038 17 078 90. 9. 0

16,57 : | sv Heimath. Kommerzienrath Friederike Nahmmacher, Wenig Aenderung wahrscheinlich. ÿ Spiegelberg (Neubrandenburg).

Deutsche Seewarte.

T A E E F E A A E E E

| Theater. | Theater des Westeus. O D A Es | mittags: Zu halben Preisen : Königliche Schauspiele. Sonntag: Wpern- | Die Debutantin. S E haus. 197. Vorstellung. Die verkaufte _Braut. | Montag (Scbüler-Gutscheine gültig): Zar und 9 y L, L Komische Over in 3 Akten von Friedrih Smetana. | Zimmermaun. | Philharmonie. Montaá, Anfang 74 Uhr: Text von K Sabina, deuts< von Max Calbe>. | Dienstag (5. Abonnements-Vorstellung): Der | Konzert des Hamburger Lehrer-Gesangvereins Tanz von Emil Graeb. Aschenbrödel. Ballet | Troubadour. zum Besten der Bcrliner Lehrer-Wittwen und in 3 Aufzügen (nah einem Vorwurf des A. Koll- | Mittwoch: Die Debutanutin. «Waisen.

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufêwerth auf volle Ma vorum Haoetheilt D Font i ai

: En Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betressente Preis idt e ea my y cin Punkt ( ) in des levten 5 Gd Rh Un BOSRSLE Zahlen berenet.

Belle-Alliance-Theater. (Gastspiel-Theater.) ) Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt. ounag: Talolo. (Samoanisches Liebeswerben.)

| S{wank in 3 Akten von Adolf Kurth und Viktor errenz. Anfang 8 Uhr.

Montag, Abends 8 Ubr: Jugend. 4

Ÿ | von Hermann Sudermann. | | | Dienêtag, Abends 8 Uhr: Jugend. |

Verantwortlicher Redakteur Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Dru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlagb- Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sechs Beilagen (eins{ließlih Börsen-Beilage).

E os D 4 Sonntag , S s q Ds

Undine.

Konzerte.