1901 / 232 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

' U K] Ï

E E E E E Le

Mannigfaltiges. Berlin, den 30. September 1901.

Die hiesige Evaugeli he Brüdergemeinde, welche am 26. d. M. at ein 150jähriges Bestehen zurückblicken konnte, beging diese ihre Jubelfeier am gestrigen Sonntag. Dem festlichen Akt wohnte in DOaTeng Fides ajestät der Kaiserin und Königin der Kammerherr vg: von Mülinen bei, das Ministerium der eistlichen X. Angelegenheiten hatte den Geheimen Ober-Regierungsrath Winter sowie den Regierungsrath Dr. Gerlach, der evangelische Ober- Kirchenrath die Ober-Konsistorialräthe Koh und emann zu der eier abgeordnet, die Präsidenten des Konsistorluums und der tadtsynode, D. Schmidt und von Meyeren erschienen per- fönlih. Ferner waren zugegen der General - Superintendent D. Braun, der Ober-Konsistorialrath Noel, Geistlihe und Aelteste der beiden böhmischen Gemeinden und der Mennonitengemeinde und viele andere Geistlihe. Aus Herrnhut waren die Bischöfe Beck und Dober, aus Potsdam der Prediger der dortigen Brüdergemeinde Hickel erschienen. Das Gemeindehaus in der Wilhelmstraße war aus Anlaß der FJubelfeier rei mit Laubgewinden geschmüdckt, auf dem Hofe vor dem Gottes- hause erhob \sich auf hohem Sockel, von Palmen umgeben, die Büste des Grafen Zinzendorf, des Stifters der Brüdergemeinde. Eingeleitet wurde die Jubelfeier durch Choralmusik des Bläserchors der Gemeinde auf dem Kirchenhofe. Um 10 Uhr begann der Fest- ottesdienst in der Kirhe. Die Festpredigt des Pastors Schneider nüpfte an an das Wort, das vor 150 Jahren der Pastor Augustin Schule als Text für die Weiherede des ersten Bethauses der Gemeinde gewählt hatte: „Dem aber, der überschwänglich thun kann über alles, das wir bitten oder verstehen, dem sei Ehre in der Gemeinde". Er gab ein furzes Bild der Geschichte der Jubel- emeinde, gedachte der Gegenwart und lenkte endlich die Blicke Rbffirnadfroh in die Zukunft. Den Glückwünschen der Dee Unität gab der Bischof Dober beredten Ausdruck. Am Nachmittag fand ein Liebesmahl statt.

Die Direktion der Neuen Berliner Omnibus-Aktien- Gesellschaft theilt mit, daß sie die Linie Schöneberg— Brunnenstraße am 1. Oktober eingehen läßt.

Heiligenstadt, 30. September. (W. T. B.) Gestern brach hier eine Feuersbrunst aus, die bald größeren Umfang annahm und auch heute Vormittag noch nicht bewältigt war. Bisher sind etwa 15 Gebäude ausgebrannt. Ein Saierwelcuiann ist {wer am Kopfe. verleßt worden.

München, 29. September. (W. T. B.) Die neue Prinz- Regenten-Brücke, welhe an Stelle der vor zwei Jahren infolge von Hochwasser eingestürzten Brücke erbaut worden ist, wurde heute Vormittag in Gegenwart Seiner Königlichen Hoheit des Prinz- Regenten, der Mitglieder des Königlihen Hauses, des diplomatishen Korps und der Behörden feierlih ein- geweiht. Nachdem der Erzbischof von München R ; welcher den fkirchlichen Segnungsakt vollzog, eine Ansprache gehalten hattè, übergab der Prinz-Regent die Brücke an die Stadt München, in deren Namen der Bürgermeister von Borscht dankend erwiderte und ein Hoh auf Seine Königliche Hoheit aus- brahte. Am Nachmittag wohnte Seine Königliche Hoheit der Prinz-Regent mit allen Mitgliedern des Königlichen Hauses in ewohnter Weise dem Zentrallandwirthschaftsfest (Oktober- fest) auf der Theresienwiese bei.

Hochstädt a. d. Donau, 28. September. (W. T. B.) Heute Nachmittag brach in der Brauerei „Zur Rose“ Feuer aus; bis

Abends 6 Uhr waren 16 Firste abgebrannt. Das Feuer entstand dur Funken aus einer Dreshmaschine in der Brauerei.

Dessau, 28. September. (W. T. B.) Die hier veranstaltete Allgemeine Ausstellung für Handel, Gewerbe, Industrie, Nahrungsmittel, Volksernährung und Gesundheitspflege wurde heute in Gegenwart des Protektors der Ausstellung, Seiner Hoheit des ae ¿abi feierlich eröffnet. Dieselbe ist von 300 Aus tellern/bes idt.

London, 29. September. (W. T. B.) Auf dem Killarney- see stieß ein mit sieben Vergnügungsreisenden und fünf Schiffern beseßtes Boot gegen eine Brücke und kenterte. Zwei Schiffer und ein holländischer Offizier, welcher sich auf einer Hochzeits- reise befand, sind ertrunken. Nach einer bei Lloyds eingegangenen Meldung aus Kopenhagen ist der deutsche Dampfer „Brießig“, der mit einer Kohlenladung von Burntisland nach Stockholm unter- wegs war, bei der Sandbank Middelgrund (in der Nähe von Kopenhagen) gesunken. Hilfsmannschaften find abgegangen.

Arbois (Departement Jura), 29. September. (W. T. B.) Ein Denkmal für Pasteur wurde heute hier eingeweiht. Der Minisker für die Kolonien Decrais hielt eine Ansprache, in welcher er mittheilte, er habe beschlossen, eine aus Mitgliedern des Pasteur- {hen Instituts gebildete Abordnung nach Brasilien zu entsenden, welche e mit der Frage der Bekämpfung des gelben Fiebers be- \häftigen Jolle. Die Abordnung werde demnächst abreisen.

Roubaix, 30. September. (W. T. B.) Eine Feuersbrunst zerstörte gestern hier die Magazine einer großen Wollkrempelei.

Baku, 28. September. (W. T. B) - Bei der Station Sangatschali der Transkaukasishen Gisenbahn stießen ein Militärtransportzug und ein Güterzug zusammen, wobei drei Wagen zertrümmert wurden.

Lodz, 28. September. (W. T. B.) Infolge falscher Weichen- stellung entgleiste auf der Station Lowit\ch ein Güterzug. Die Lokomotive vergrub \ich in die Erde, 14 Wagen wurden zerstört. Menschen sind nicht verunglückt.

Jekaterinenburg, 29. September. (W. T. B.) Hier ist bei Kälte und sharfem Wind Schneefall eingetreten.

Cosenza, 29. September. (W. T. B.) Infolge der Erx- plosion eines Pulverdepot 8 in der inneren Stadt bra gestern hier eine große Feuersbrunst aus. Die Explosion erfolgte um 11 Ühr Vormittags in einem Pulvermagazin, welches einem Waffenfabrikanten gehört. 50 Personen sind wver- wundet, darunter der Waffenfabrikant felbst und seine Frau, die, wie mehrere andere, sehr {were Verleßungen davon- getragen haben. Das Feuer wurde mit Hilfe von Löschmannschaften und Truppen, die zur Hilfeleistung aus Tarent und Catanzaro herbei- gerufen worden waren, heute gelö|cht.

Haag, 28. September. (W. T. B.) Heute fand die Be- erdigung des auf der Automobilfahrt bei Faugquemont verunglückten Hauptmanns van Asbeck (vergl. Nr. 229 d. Bl.) statt. Derselben wohnten u. A. der Kriegs-Miräffter, die Chefs der Gesandtschaften sowie die Militär-Attachés mehrerer Staaten bei.

_ New York, 29. September. (W. T. B.) Bei der gestrigen Segel-Wettfahrt um den Amerika-Becher siegte die Yacht „Columbia“. Sie erreichte das Ziel 37 Sekunden vor „Shamrock I1*.

Algier, 29. September. (W. T. B.) Durch eine Kessel - Explosion auf einem Torpedoboot wurden fünf Matrosen {wer verlegt; einer derselben ist gestorben, der Zustand von zwei anderen ist hoffnungs[os. Y

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

München, 30. September. (W. T. B.) Seine Kaiser- liche B der Prinz Tschun ist heute Vormittag hier ein- getroffen und auf dem O von dem Hofrath Schacht von der preußischen Gesandtschaft empfangen worden. Unter des leßteren Führung unternahm der Prinz cine Rundfahrt durch die Stadt '

Bremerhaven, 30. September. (W. T. B.) Der S anpiee „König Albert“ landete heute den Stab des Kommandos des ostasiatishen Expedition3-Korps, den Stab, die 1. und die 3. Eskadron des ostasiatischen Neiter-Regiments und die 2. oslasiatishe Pionier- Kompagnie, zusammen 17 Offiziere und 416 Mann.

Wien 80. September. (W. T: B.) Das deutsche ostasiatishe Bataillon passierte gestern Nachmittag Prerau und wurde von den Offizieren des 10. Dragoner=- Regiments und dem Kommandanten des I. Korps, Feld- zeugmeister Freiherrn von Albori sowie den Spißen der Behörden empfangen: Der Feldzeugmeister von Alb ori hielt eine Ansprache, in welcher er feine Freude ausdrückte, das Bataillon begrüßen zu können, und es zur Heimkehr nah glänzenden Waffenthaten beglückwünshte. Er bat die Gäste, der O O Gesinnung des I. Korps sowie der ganzen vosterreichish - ungarishen Armee ver- sichert zu sein. Nach einer Erwiderung des Majors von Förster und nach Vorstellung des ODffizier- ftorps erfolgte die Bewirthung der Mannschaften, während die Offiziere des Bataillons von ihren österreichischen Kameraden zur Tafel geladen wurden, an welcher auch der deutsche Militär- Attaché, Rittmeister von Bülow theilnahm. Der Korps- Kommandant von Albori hielt während der Tafel abermals eine Ansprache, in welcher er die deutschen Gäste begrüßte, worauf der Major von Förster für den glänzenden Empfang der deutshen Truppen auf österreichishem Boden dankte und mit einem Hoh auf den Kaiser Franz Joseph s{hloß. Nah herzlicher Verabschiedung, bei welher dem Freiherrn von Albori von den deut}chen Mannschaften ein dreifaches stürmishes Hoch dargebraht wurde, erfolgte die Abfahrt des Bataillons.

Jn Weißkirh wurde dasselbe noch von den Offizieren der dortigen Kadettenshule begrüßt und in Oderberg zum lezten Mal auf österreichishem Boden bewirthet, worauf das Bataillon das österreichishe Gebiet verließ.

Belgrad, 30. September. (W. T. B.) Der König und die Königin werden sich morgen nach Obrenowaß begeben, um den Manövern der Donau-Division beizuwohnen.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

Wetterberiht vom 30. September 1901, | Oper in 2 Akten und einem Prolog. Musik und | Residenz-Theater.(Direktion: Sigmund Lauten- | Feuer und Flammen, neueste Erfindung des Dir.

s) 7 8 Uhr Vormittags. Sartmann.

Temperatur |

rap

ite, |

Mind- | Metter. rihtung

Name der Beobachtungs- station

Barometerst. a.0%u.Meeres- in Celsius. |

niveau reduz.

Stornoway . | 7652 [Windstille [halb bed. Blacksod. . . | 766,4 |[WSW 2shalb bed. Shields . . . | 767,0 [NW 2'bedeckt Scilly O 2\wolkig Fsle d'Aix .| - E o Vlisfingen . . | 767,4 E l A hristiansund | 764 2 Skudesnaes . | 766,4 Skagen ... | 767,9 Kopenhagen . | 769,1 Karlstad . . . | 767,6 Stockholm . | 768,1 MWisby. . . . | 770,8

T6L6

t | O s Ce O s Co

j l | Ï

¿ch Uo

G

[G

©) 5 1 6

C)

l

Regen 4\Regen 2'Dunfît 2 wolkenlos 2 bededckt 2\wolkenlos 4 Nebel

2'wolkia

1 wolkenlos |

liwolkenlos |

3\wolkenlos |

R 3\beiter

2'halb bed. 2\Dunst

2 L DO O

s

I =]

_ -

(I

d t

4 M G I Ba s pd peb C |

2

- - O5

T (F

CYTCY)

d

U A m LC C

- -

ae

|

p pen wt et | gee Prm eel ded Prt qn t emed jer de

(C doi

i . . «

Den “S Swinemünde | 769,9 RNügenwalder- münde Neufahrwafser Memel

» ho rol

grube.

(QOOOE (O

O

-

(T8 4 . «A Vonnerstag :

i Morgen.

- î - 6) î - î

l

V t

0 5 4)

Lo S Cr

î Î î

Dichtung von R. Leoncavallo, deutsch von Ludwig Q; : „e R t d Ee S © | burg.) Dienstag: Sein Doppelgänger. (Ls cou e E Ra

9 NRalle 3 Auf- | burg.) Dienstag: Sei: ganger. (L 1P | Miß Mabel O'Brie p 8, Aschenbrödel. Ballet in 3 Au de fouet.) Schwank in 3 Akten von Maurice Henneguin. Miß Mabel O'Brien sowie die anerkannt aus

d z tu Benno Jacobson. Musi- Jn Scene gesezt von Sigmund Lautenburg. Vorher: Im Coupé. Ein Eisenbahnerlebniß in 4 Stationen

zügen (nach einem Vorwurf des A. Kollmann) | © von H. Negel. Choreographisher Theil von Emil Graeb. kalishe Einrichtung von J. Bayer. Anfang 7ck Uhr. | Schauspielhaus. 208. Vorstellung. Der kommende Mann. Komödie in 4 Aufzügen von Carry Brach- vogel und Oskar Mysing. In Scene geseßt vom

Regisseur Droescher. Anfang 71 4 Mittwoch: Opernhaus. 200. Vorstellung. Carmen. Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Verlobt: Frl. Bertha von Albedyll mit Hrn. Direktion: J. Frißshe. Dienstag: Die Laud- : und 1 Vorspiel. . Herdecke a. d. Ruhr—Potsdam). Frl.

Oper in 4 Akten von Georges Bizet. Tert von und Ludovic Halévy, nach einer Novelle des Prosper Mérimée. Anfang 74 Uhr.

Schauspielhaus. 209. Vorstellung. Ein Sommer- nachtêtraum von William Shakespeare, überseßt von August Wilhelm von Schlegel. Musik von Felix Mendelsfohn-Bartholdy. Tanz von Emil Graeb. Anfang 7} Uhr.

Henri Meilhac

nung. Anfang Donnerstag: Die Hoffnung. Lerliner Theater. Dienttag: Die Gold-

Mittwoch: Die beiden Leonoren. Zum ersten Male: Nacht und

j

4 E - | In deutscher Bearbeitung von Musik von Johann Strauß. eutsher Bearb 090

von Benno Jacobson.

+ Ubr.

\streicher. Operette in 2 Akten

Der Zigeunerbaron.

Î

8 Ubr. Mittwoch: Giroflé-Giroflà.

Mittwoh und folgende Tage: gänger. Vorher: Im Coupé.

| Musik von C. M. Ziebrer. Anfang 7# Uhr. L ) poI 1D0T : Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen : mit Hrn. Regierungs-Assessor und Leutnant d. R

Î

Thalia-Theater. Dienstag: Ein tolles Dresden.) Zer t i | Geschäft. Große Ausstattungsposse mit Gesang | Roman von Rakowski (Berlin). Frl. Gertrud Deutsches Theater. Dienstag: Die Hoff- | und Tanz in 4 Bildern. Anfang 7# Uhr.

74 Uhr ! | ck Mittwoch und folgende Tage: Mittwoch: Rosenmontag. | Geschäft. i : Bentral-Theater. Dienstag: In neuer

prächtiger Auéstattung: Giroflé-Giroflà. Komishe | Brandis mit Frein Quadt-Wykradt-Hüchtenbruck

Alb. Shumann. Miß Orford. Mlle. Antoinette.

gezeihneten Clowns. Die phäuomenalen Ameri- fauer 5 Johnsons.

Familien-Nachrichten.

Sein Doppel-

berleutnant Adolf von Schell (Haus Callenberg Irmengard von Beneckendorf und von Hindenburg

Hans Joachim von Brockhusen (Karlsruhe i. B.— Frankfurt a. M.) Frl. Anni von Coler mit Hrn. Leutnant Georg Nichter (Altenburg— Frl. Gertrude Hantsheck mit Hrn.

Fock mit Hrn. Rittergutsbesißer und Leutnant

Ein tolles d. N. Georg Mette (Berlin—Domäne Busch d. Storkow, Mark).

Verebeliht: Hr. Rittergutsbesißer Ernst Kalckstein mit Frl. Helene von Restorff (Wald keim—Radegaft). Hr. Eberhard Frhr. von

M norotts 4 9 9 n An T 8 orre Ç g Vperette in 3 Akten von Charles Lecocq. Anfang (Detmold). Hr. Oberleutnant Robert von

Hauteville mit Frl. Elsbeth de la Croix (Berlin). Hr. Polizei-Assessor Friy von Fricken mit Frl. Clara Steinide (Berlin) Hr. Regierungs-

Nelle-Alliance-Theater. (Gastspiel-Theater.) Assessor Martin von Salt#wedel mit Frl. Mar-

garethe Schulte (Oliva). Hr. Leutnant Bufso

e | E Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Diens- | Dienêtag: Talolo. (Samoanisches Liebeswerben.) von Bismarck mit Frl. Maria Frederih (Lüne-

(Westf.). . | 768,6 Hannover . . | 7682 Berlin. . . . | 769,4 Chemniy . . | 770.7 E » » | T

1\wolkenlos 2!Nebel

aaaVs VLOUOVO

2'wolkenlos 2 | 3 Aufzügen von Mar Halbe. s 2\beiter : Mittwoch, Abends 8 Uhr: Jugend. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Heimath.

f F Li

r vai

Konzerte.

g y ckchwank in 3 von Adolf Ku nd Vi ad ç Sehrwart mi 1 wolkenlos | tag, Abends §8 Uhr: Jugend. Liebesdrama in | Schwe E L R übr, ldolf Kurth und Viktor burg). Hr. Pastor Dr. Carl von Schwary mit

Frl. Emma von Schell (Gütersloh).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann Artbur von Eisenha:rt-Rothe (Berlin). Hrn. Vber- leutnant Paul Rogalla von Bieberstein (Sprottau).

Marktort

T Ersie Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 30. September Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

Qualität gering | mittel | gut

1901.

E Am vorige Außerdem wurden Verkaufte Durchschnitts- Markttage am Markttage

T preis (Spalte 1 Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge

) für Birk, nach überschläglicher - N s h ; N F werth L D A. d S äßun verkauft niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster |Doppelzentner SENTNET preis em M M. b M t. i. M. Á.

do D

«U A V Ab É Uh Ut É Uhu É unm Uu bh nua h au A QUN n

S 2

2 « - « « - « « « « « -“ « « - « « E E « « R E

E L A

E A

E L

Beeskow . S

Brandenburg a. H.

rañkfurt a. O.

nflam

Stettin

Greifenhagen e

Stargard i. Pomm. .

E

Obe 4 d

Namslau. :

Trebnitz .

Breslau .

Ohlau

B

Neusalz a. O...

Polkwit .

Ua

Goldberg... .

Jauer . Í

oyer8werda

Leobshüg.

Mie

Bt ;

ilenburg

Erfurt

Kiel

Goslar

Duderstadt .

Ee

Futida .

Kleve ;

Neuß .

München

Straubing

Regensburg

Meißen

Pirna .

Plauen i. V.

Ravensburg

Ulm

Offenburg

Bruchsal .

Nostock hz

Waren i. M. R

N

Altenburg

Arnstadt i. Th. s d E

BDreolauU - .… + ©+ o. « Winter-Welzen Z «/o o «… « Sommer-Weizen

Tilsit . Insterburg

Ly

Löten . Beeskow . . Luckenwalde . Brandenburg a. H. Frankfurt a. O. Anklam

Stettin Greifenhagen Stargard î. Pomm. . Schivelbein . Neustettin

Kolberg

Köslin

N Rummelsburg i. P. . E s Lauenburg i. P. Bromberg

Namslau.

Trebnitz .

Breslau .

Oblau.

Brieg Ï

Neusalz a. O. . Sagan

Polkwitz .

Bunzlau .

Goldberg.

Jauer

Voyerswerda Leobs{chütz

Neiße Á Halberstadt . Eilenburg

Erfurt

Kiel ¡

Goslar

Duderstadt

Doppelzentner Weizen.

(Preis unbekannt)

15,10 B45 15459/ | 10/79 fl 15.05 { 16,05 15,25 15,29 B 15,05 fl 1625| 16,25 13,40 f 13,80 | 14,00 14,40 | 15,60: | 16,00 16,00

16,00 10,60 | 159,60 1940| 15980 15,80 15/50 |! 4 E LOISO 15:90 O ED,e0 [16:00 1600 16/90" 1 17/00

1640 1690 | 1690 | 1570 | 1650 |- - 17,00 5 16,30 | 1020 1660 1710 i / H 1650 | 17,00 17,00 c O0 1660 | 16,80 17,00 i N P 17,00 17,00 : : 1700| 47,00 15,70 l 18,00 P 18,00 N i I 1720| 17,20 17,00 1230 50 l 1760 N 2 16,25 | | E 16,25 16100 «1612 | 1634 4

n 1840| 17/00 3 17,00 1685 | 10306 | - 1550 i; i j 1620 1680 P. 1710 1640 1660. | 1700 N 1660| 16/60 1550| 15,60 | 16,00 i; ¿ i 1540| 1540 | 1560 D! 15,30 _ 10/20. | 1620 2 537 15,99 15,25 15,560 | 15,50 : 15,925 16,72 1686| 16/86 ' 16,86 15,50 | 16:00 15,73 1990 ss 21,00 9 18,76 17,29 | 7 [18,06 2 99: 16,59 17,40 | ; 17,60 i 365 16,83 M} T0 i i 16,10 3 16:40 16,00 16,40 i : : 16,43 | 2 17/00 27 : 17,18 17,20 | : 18,20 9! 3e 16,75 17,00 : pr 17,10 17,00 18,00 : i

l ; 16,30 3 46 16,20 15,50 | 56 15,90 ( 16,00 15,20 | D 15,30 : : : 16,00 | i 16,30 16,00 | L 16,40 16,30 | 6 17,10 16,20 | ;

Rog 13,20 3,2 3,45 85: 13,06 —— 3, f 13,30

13,60 13,50 13,50 14,00 13.00 13,70 13,20 13,10 12,00 16,00 12,80 13,40

13,00 14,00 - 13,60 ( 14.60 12,50 3,A 14,50 13,90 á 14,80 13,50 20 14,60 13,80 4,0C 14,60 FER 14,20 14,76 14,60 Du 14,90 14,00 14.00 14,80 14.50 14,50 14 80 i 15,00 13,75 13,80 13,80 14,40 13,53 13,65 3,77 14,12 14,60 13,50 13,60 13,60 13,90 13,80 14,00 14,25 14,00 14,50 14,75 13 00 13,00 13,40 1300 13,50 13,60 13.60 13 80 13,80

Met Frankfurt

(Main). . | 769,7 Karlörube . . | 7704 München . . | 771,8 [L

E I Li 12.75 13 00 13 00 Paderborn T A n Ei «o N oa a 13 00 13.00 13,50 E. «es E ei 14,06 14.06 14,22 E e E E A ai 12,80 Ma 14 60 15.40 16.00 au bing C Ee Le 14,30 14,63 14,73 Meißen ae, E e ee ou } 60 13,90 13,90 Plauen E ee «Ge u, - 14,0 ao E o o C 14,00 14,00 14,18 E e e ada 14,20 14,20 14 40 A -

Bruchsal. . ¿N ( 14,50 i 22 12,30 12,60 Waren i. M. Eins Braunschweig . . o. V 13,20 13,40 ooo 13.80 14,00 a ooo 15,40 o 9 13.80 14,10

E

1Nebel L Ls bis i aal Bechstein. Dienstaa, Anfang 74 Utr: Hrn. Hermann von Carlowiy (Breslau).

| Theater des Westens. Dienstag (5. Abonne- „Zee Se s für Maimnormnfi, Hru. Landrähter Shmalbrucy (Landsberg a. Er Die Königlichen Kammermusiker E. Prill, F. Bund- : pre: A s 78 ung g A fuß, C. Esberger, A. Gütter, A. Littmaun | |- 2!- Berlin), Eine Tochter: Hrn. Vder

l dent ; ; B. Haagen (Berlin). E m Sool f Navi 19 in Verbindung mit 4 rmeister (Klavier). lehrer L r N / Polyhead A Freitag (5. Abonnements-Vorstellung): Première. N dung mit Fr. Fuhrmeist Klavier) Gestorben: Hr. Major a. D. Karl von Kampßÿ

E s « 756,4 S 4 wolkic | 0 | Das Mädchen von Elizondo. Der Ucber- g p h (Friedenau). Ir. Justizrath Ludwig Felscher | | 7714 ÉSW 1Nekel a Zirkus Alb. Schumann. (Nenz - Gebäude, (Dirsbberg i. Sl). Verw. Fr. Oberleutnant L “e L Norden is Quftdri 9 i i; Karlstraße.) Dienstag, Abends präzise 74 Uhr: *Xlene von Bentivegni, geb. von Fragstein unk nd Tei v R p B „Feur s Cessing-Theater. Dienêtag: Die Zwillings- | Außerordentliche Gala - Vorftellung. Neu Feiene on Bentipegni 00 über 773 mm über Polen. In Deutschland ist das | mester. Debuts. U. a.: Erstes Auftreten des Berliner Wetter ruhig, trocken, theils heiter, theils neblig D: f Ä p em ren Ba S S I M fenaT j V 4 h f U onnerêiag: Vau ofen agen. neuelten nirée: Sänger aus Finsterwalde. und meist etwas wärmer. Wenig Aenderung wahr j S Ferner allabendlich großer Beifall. Großes für Si as Berlin vollständig neues Programm. ad. Ma- e ) Z Ueues Theater. S{iffbauerdamm 4a. Diens- thilde Renz. Gle: O l Direktor Stemenroth in Berlin. tei m E, L res Phan- E Troupse Eogen (F Fen onen) Die cinzig Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. tsiespiel in 4 Akten von Robert Mish. (Manes: | existierenden dresfierten acn woe EE Georg Engels, als Gast.) Anfang 74 Uhr. von Mlle. Blanche und Mlle. Níta Alarty. Clown Dru der Norbbeuthfen us devilerei ned Bas Mittwoch und folgende Tage: Das Ewig--| Adolph, der Unverwüstlihe. Mons. und Mad. SW., W Marquis. Ein Stündchen in der Arche Noah's, Zehn Beilagen (einshließlich Börsen-Beilage). (1874)

e Ge

E 2!Nebel | 8 | ments-Vorstellung): Der Troubadour. O 3\Nebel ; Mittwoch: Die Debutantin. dstille [wolkenlos | 11,5 | Donnerêtag: Fatinitza.

(C) (F)

- 2

in

+ F

E E E A

scheinlich. Verantwortlicher Redakteur

Deutsche Seewarte.

D E 0 0 E 0 0-0. 0...

_— _

L a - i Weibliche. Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern- | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: | Dir. Alb. Schumann. es Ballet-Divertisse- haus. 199, Vorstellung. Bajazzi. (Pagliacci). | Der Leibalte. ment von 1260 Dameu. Das Schulpserd in