1844 / 292 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

Answärtige Börsen. Amsterdam,. 14. Okt. Niederl, wirkl. Seh, 623.

5% Span. 204. 3% do. 34%. Pass, G6. Ausg. —. Zins]. T Sch. —. Pal, —, Oesterr. —. 4% Russ. Hope 921,

5% do. 997.

Preuss. Per.

1538

Zu dieser Vorstellung bleiben die bereits gekauften, mit Freitag bezeihneten Billets gültig, auch werden die dazu noh zu verkausen- den Billets mit Freitag Pezeidnet sein.

Jm Konzertsaale: Mutter und Sohn.

Montag, 21. Okt, Die Jäger. (Mad. Birch-Pfeiffer, neu en- gagirtes Mitglied des Königl, Theaters : die Oberförsterin, als erste

Meteorologische Beobachtungen.

Abends 10 Uhr.

Nachmittags |

1844. | Morgeus 2 Ubr. |

17. Okt. | 6 Ubr.

t Nach einmaliger

Beobachtung.

Frankfurt a. M., 15. okt. 5% Met. 1127 6. 1972, Bayr. Bank - Actien 747 6. Polu. 300 Fl. 964 G. do. 500 FI. 933.

Wien. 14. okt. 5% Met. 110. 4% 100%. 3% 76%. Nordb. 1522,

Aul. de 1834 151. de 1839 1305.

Livorno. 115,

1601. Mail, 1107.

Königliche Schauspiele. Sonnabend, 19, Okt.

1) Spanische Vaterlandsliebe. komische Oper in 3 Abth.

BSckanntmachungen.

[999 b] A 9a Q.

Alle und jede, welche an die Verlassenschast des ver- storbenen Gutsbesißers Johann Jacob Hecht auf Zier in specie an das dazu gehörende auf Rügen belegene Gut Zier c, p. Forderungen und Ansprüche haben, werden zu deren Anmeltung und Beglaubigung in einem der folgenden Termine : am 28, Oktober, am 15, oder 29, November cr., Morgens 10 Uhr, vor dem Königl. Hofgericht bei Ver- meidung der am 20. Dezember cr. zu erkennenden Prä- flusion, unter Hinweisung auf die den Stralsundischen Zeitungen vollständig eingerückten Proklamen vom heu- tigen Tage, hiermit aufgefordert.

Datum Greifswald, den 28. September 1844. Königl, preuß, Hofgericht von Pommern und Nügen,

(L, S.) v, Möller, Praeses.

[795] Subhastations-Patent.

Das am Cohhofe Nr. 1. hierselbst gelegene, Vol. 1, No, 677. Fol. 694. des Hypothekenbuchs verzeichnete, dem verstorbenen Schönfärber Emanuel Chriß, Sam. Krüger gehörige Crbyachis-Grundstück, worin das Fär- berei- und Dekatir-Geschäst betrieben wird, soll

am 3. Januar 1845, Vormittags 10 Uhr, subhastirt werden.

Der Werth desselben beträgt bei Veranschlagung sei- nes Ertrags zu 4 Prozent 43001 Thlr, 27 Sgr.

W535» 411364 » 22 » und da darauf ein Kanon von 60 Thlr. incl. 15 Thlr, Gold, welcher zu 4 Prozent kapitalisirt, die Summe oon 1550 Thlr, ergiebt, haftet, so kommt der Werth des Grundstücks

zu 4 Prozent auf 11451 Thlr. 27 Sgr. zu. 5 » » 9814 » zu stehen.

Die Taxe nebst Hypothekenschein und Bedingungea sind in der Registratur einzusehen.

Frankfurt a. d. O., den 3, Juni 1844,

(L, S.) Königl. preuß. Land- und Stadtgericht,

22 »

[1265] Bekanntmachung

Am 25, Mai d. J. ist bei dem Brande der Stadt Medebah auch das Gerichtsgebäude eingeäschert wor- den, Bei dem raschen Umsichgreifen des Feuers haben nur die Kassen, die Hypothekenbücher und der größte Theil der Grundakten gerettet werden können, Dagegen sind mit den übrigen Akten auch die über die anhân- gigen und abgemachten Prozesse geführten Listen und Repertorien vernichtet worden. Ein Einschreiten von Amts wegen is demnach in Beziehung darauf unmöglich.

Wir fordern also, nahdem der Geschäftsgang wie- derhergestellt is, die Betheiligten auf, unter Einreichung der auf dergleichen Prozesse bezüglichen, in ihren Hân- den befindlichen Papiere sich zu melden und der Wie- derherstellung der Akten gewärtig zu sein.

Denjenigen, welchen es an Bekanntschaft am hiesigen Orte mangelt, empfehlen wir die Beihülfe der Sustiz- Kommissarien Knipschild und Kramer,

Medebach, im September 1844,

Königlich Preußisches Land- und Stadtgericht, gez. Elsholy,

[1264] Bekanntmachung, Nothwendiger Verkauf. Stadtgericht zu Berlin, den 26. September 1844,

Das hierselbst in der Köthenerstraße Nr, 19 bele- gene Grundstück des Doktors Johann Gottfried Kobiß, gerichtlih abgeshägt zu 17,524 Thlr., soll

am 3, Juni 1845, Vormittags 11 Uhr, an der Gerichtsstelle subhastirt werden. Taxe und Hy- pothekenschein sind in der Registratur einzusehen,

[1263] Nothwendiger Verkauf. Stadtgericht zu Berlin, den 28. September 1844. Das in der Nosengasse Nr. 33 a, belegene Hamann-

he Grundstück, gerichtlich abgeshägt zu 6311 Thlr,

24 Sgr. 45 Pf., joll am 17, Juni 1845, Vormittags 11 Uhr,

an der Gerichtsstelle resubhastirt werden, Taxe und

Hypothekenschein sind in der Registratur einzusehen. Die unbekannten Realprätendenten , so wie der dem Aufenthalte nach unbekannte eingetragene Gläubiger Arbeitêmann Carl Andreas Gottfried Müller, werden hierdurch, und zwar Erstere unter der Verwarnung der Präklusion, öffentlich vorgeladen.

[1018] Nothwendiger Verkauf.

Stadi g zu Berlin, den 6, Au li 1844, d ea E R ras, Nr. 4 und 5 belegene Grund- v A R A Er n »Apihilià abgeschäyt zu

am 11, rz 1845, Vormitt an der Gerichtsstelle subhastirt E L Ae y- pothekenschein sind in der Registratur einzusehen

ie unbekannten Real - Prätendenten werden unter

der Warnung der Präklusion, so wie die ihrem Ausent- halte nach unbekannten Hypotheken-Gläubiger Medailleur

Hope 90 Br. Stiegl. 892 Br do. 200 FI. 28: Be,

Jch bleibe ledig, Lustspiel in 3 Abth., oon C. Blum. Hierauf: Zwei Genre-Bilder, von Herrn Schneider, 2) Ein Pas de deux vor 100 Jahren. Sonntag, 20, Okt. Zum erstenmale wiederholt :

Bauk-Á ctien p. ult. Iunt. 617.

Debütrolle.)

Bank-A ctieu

zloggu. 4%. = G 1145 Sonnabend, 19. Oft,

Giuseppe Verdi. Sonntag, 20. Oft,

Mittwoch, 21. Oft. Oper in 2 Akten,

Die Sirene,

“Allgemeiner A

Julius Emil Hoffmann und Maler Carl Friedrich Her- bert werden hierdurch öffentlih vorgeladen,

Nothwendiger Verkauf. Stadtgericht zu Berlin, den 4, Mai 1844. __Das in der Elisabethstraße Nr. 11 belegene Grund- stück, bei welchem der Besigtitel für den Bleicher Hoch- kirch berichtigt is, gerichtlich abgeschägt zu 9739 Thlr., soll am-17.Dezember 1844, Vormittags 11 Uhx, an der Gerichtsstelle subhastirt werden. Taxe und Hy- pothekenschein sind in der Registratur einzusehen,

Preußische Renten - Versiche- rungs- Anstalt.

“Beklanntmah.u m4 Zur Wiederbeseßzung 1) zweier durch das statutenmäßige Ausscheiden der im Jahre 1841 gewählten beiden Mitglieder des Kuratoriums der Preußischen Renten-Versicherungs- Anstalt vakant werdenden Stellen, einer schon vakanten Stelle eines Stellvertreters derselben und einer noch durch statutenmäßiges Ausscheiden va- kant werdenden dergleichen Stelle, 3) der Stellen der statutenmäßig ausscheidenden bei- den Revisions-Kommissarien und 4) der eben so vakant werdenden beiden Stellen der __ Stellvertreter derselben, wird hierdurch cine General-Versammlung der Mitglie- der der Preußischen Renten-Versicherungs-Anstalt auf den 26, November d. J,, Vormittags 11 Uhr, in der Mohrenstraße Nr, 59 ausgeschrieben und ergeht an sie die Einladung zur Theilnahme an derselben, Hierbei wird auf die Bestimmungen sub No. 2, bis 6, des §, 57. der Statuten hingewiesen und darauf auf- merksam gemacht, daß die zu den betreffenden Wahlen aufgestellten Kandidatenlisten vom 16. November ab für die Mitglieder der Anstalt im Geschäfts-Lokal derselben offen liegen werden. Berlin, den 5, Oktober 1844, Das Kuratorium der Preuß. Renten - Versicherungs- Anstalt. v, Lamprecht,

[653]

[1000 b]

[1001 b] Eisenbahn.

Verlängerung des Termins

für Anerbietun- gen von Schwellen.

Zum Bau der See-

ländischen Eisenbahu sind

vorläufig 48,000 Stck, eihene Schwellen erforderlich.

Diese müssen nah rheinländishem Maß 8 Fuß lang,

10 Zoll breit (ohne die Borke) und 7 Zoll dick sein ;

das Holz muß im Winter gefällt, völlig gesund und fehlerfrei scin.

Die Direction behält sich das Necht vor, diejenigen gelieferten Schwellen, welhe den obigen Anforderungen nicht entsprechen, zurückzuweisen, und bis zur Annahme einer Lieferung trägt der Lieferaut alle Kosten, und liegt dieselbe sür seine Rehnung und sein Risico,

Anerbictungen, die gedachte Anzahl Schwellen sämmt- lich oder theilweise zu liefern, sind in portofreien Briefen an die unterzeichnete Direction in Kopenhagen vor dem 15, November einzusenden, und geschicht die Lie- ferung nah Kopenhagen in zwei Terminen, nämlich mit einem Drittheile vor dem 1, April 1845 und mit zwei Drittheilen vor dem 1, Juli 1845,

NB. Durch ein Mißverständniß sind in den früheren Bekanntmachungen die Di- mensionen der Schwellen nicht richtig ange- geben worden.

Kopenhagen, den 11, Oktober 1844,

Die Direction der SeeländischenEisenbahn.

Je A UEIE

sCiterarische Anzeigen. Wichtiges Werk

zur Verstandesbildung der Kinder, Methodischer Leitfaden bei dem Unterrichte in den Denk- und Sprech -Uebungen, von C. Trautwein, Professor am Königl. Katharinen- n La 120 Seiten größtes Oktavsormat, rosh. 5 r. Vorstehendes wahrhast nupbringende Buch enthält mehr als 1000 Stoffe in Fragen und Vergleichungen, die den Verstand schärfen und den Aeu erwei- tern, Kinder, welhe nah diésex Methode gebildet wurden, konnten später alle anderen Lehrgegenstände

[1261]

Königsstädtisches Theater.

(Ftalienishe Opern - Vorstellung.) Allerhöchsten Befehl: Nabucodonosor. mistofkles Solera, frei übertragen von Emilie Seidel.

Köck und Guste. Jeanneton, oder: Die Heirath vor der Trommel.

(Jtalienishe Opern - Vorstellung.) erstenmale wiederholt in dieser Saison: U Barbiere di Siviglia. Musik von Rossini,

Luftwärme . + Thaupuukt ... -+ Dunstsättigung Wetler

Wind

Wolkenzug - - -

Auf Oper in 4 Akten, von The= Musik von Vorher: Mariette und

Zum

nzeiger.

weit leichter fassen und behalten, und übertrafen sehr bald andere von reifern Jahren. Es dürfte ein solches Buch daher nicht nur für Lehrer, sondern auch sür Vä- ter, denen daran liegt, die Denkkraft ihrer Kinder gere- gelt auszubilden, von großem Werthe sein,

Zu erhalten dur alle Buchhandlungen, in Berlin

bei V. Logler, Friedrichs - 161 (nahe den Linden),

Str.

Le Répertoire du theâlre 121 français à Berlin

enthält nur die werthvollen Stücke, welche in Ber- lin u. Paris mit einstimmigem Beifall aufge- führt worden sind; bis jetzt sind 302 Stücke er- schienen. Subscriptionspr. sür 6—8 Stücke 1 Thlr,, einzeln à 5, 7% u. 40 Sgr, Die Sammlung wird fortgesetzt, monatlich 2 neue Stücke. Das Verzeich- niss des Répertoire bitten grat is von nns ader von anderen Buchhandlungen zu entnehmen. Théâtre srançais 40 Stücke à 25 Sgr.

F 6 E 34 Linden. Sc hlesInmger;a Buch- und Musikhandlung.

Bei M, Du Mont-Schauberg in Kölu is} er- schienen und durch die Gropiussche Buch-

uvd Kunsthandlung, Kènigliche Bauschule Nr. 12, zu beziehen :

Sammlung von Beispielen und Aufgaben [1252] aus der

Allgemeinen Arithmetik und Algebra.

Für Gymnasien, höhere Bürgerschulen und Bewerbschulen in \systematischer Folge bearbeitet von Oberlehrer Eduard Heis, Dritte vermehrte Auflage.

368 Seiten gr. 8. Druvelinpapier, Preis: 1 Thlr,

Daß diese Sammlung nah Verlauf weniger Jahre bereits in dritter Auslage die Presse verläßt, is gewiß der beste Beweis der vielfahen Anerkennung, welche dem Werthe derselben allenthalben zu Theil geworden is, Ju der That möchte sie auch in mehr als Einer Hinsicht den entschiedensten Vorzug vor allen übrigen ähnlichen Jnhalts behaupten, da keine von diesen an Reichhaltigkeit des Uebungsstofs ihr beikommt, noch in gediegener und umsichtiger Auswahl der gestellten Auf- aben sich mit ihr zu messen im Stande is. Diese Vorzüge, welche das Werk schon in seinen bisherigen Ausgaben dem Kenner sehr empfahlen, hat der Ver- e in dieser neuen durch manche shöne Zugabe nohch erhöht,

[1262 j Jm Verlage von Duncker & Humblot sind er- schienen und durch alle Buchhandlungen zu beziehen;

Anweisung (amtlihe) zum Bau und zur Un-

terhaltung der Kunststraßen, gr, 4, mit 16 Kupfert, 1834, geh. 5:

Vessel, F. W., Darstellung der Untersuchungen

und Maßregeln, welche in den Jahren 1835 bis 1838 durch die Einheit des preußischen Längenma- ßes veranlaßt worden sind. Bekanut gemacht durch das Ministerium der Finanzen und des Handels, Mit 7 K. gr, 4, 1839, geh, 45 Thlr.

Kunth (Glo. J. Chr), über Nußen oder Scha-

den der Maschinen , besonders in Fabriken, (Aus den Verhandlungen des Vereins zur Beförderung des Gewerbfleißes besonders abgedruckt.) gr. 4, 1824, geh. 4 Thlr.

Nivellement p trigonometrisches, der Oder von

Oderberg unterhalb Küstrin bis zur österreichischen Gränze. Auf Befehl des Königl. Finanz-Ministe- riums ausgeführt in den Jahren 1839 und 1840 durch C. Hoffmanu und G, Salzenberg. Mit 2 Uebersichtskarten. gr. 4. 1841, geh. 22 Thlr.

Salzenberg, W,, Vorträge über Maschinen-

bau, Jm Auftrage des Königl. Finanz - Ministe- riums Jür den Unterricht in der Königl, Bauschule und im Königl. Gewerbe-Institut bearbeitet, 1842, 4, geh, 5 Thlr.

Sammlun vou Zeichnungen einiger aus- eführten Dampfkessel und Dampfmaschinen, nebst Bes reibung derselben und ael Damypf- maschinen nah der de Pambourschen Theorie, Auf Veranlassung der Königl. technischen Deputation sür Gewerbe bearbeitet von W. Nottebohm,

55 Thlr,

91 pCt.

heiter.

Tagesmittel:

(Gedruckt in der

35 Blatt in Royal und 2 Heste in 4, 1841, 7 Thlr.

Lufideuck .. .. 1328,06" Par.1329,17 Par. 330 10" Par. | Quellwörme T7,5° R.

42° R. + 10 R. —+ 7,7° R.!| Flusswärme 92° n 3,5? R. + 6,3° R.+

T0 pCt.

56° R.! Bodeuwärme 91° R. 83 pCt. Ausdünstuug 0,011 Rh | heiter. bezogen. Niederschlag 0,015 Rh SO. | SW. WSW Wärmewechsel +11 1 ) —— r S -+ 5,3° R. 329,11” Par... +7,5° R... +5,1° R... 82 pCt. sw

RYerantwortlicher Redacteur Dr. F, W. Zinkeisen.

Deckerschen Geheimen Ober- Hofbuchdruckerei

r . 9

Schinkel, K, F., Sammlung architektonischer Entwürse , enthaltend theils Werke, welche ausge- führt sind, theils Gegenstände, deren Ausführung beabsichtigt wurde. Neunzehntes Hest: Sechs Ent- würfe zu einem Denkmale Friedrichs des Großen, Royal, 4833, 3 Thlr.

Schinkel’S Mèbel-Entwürfe, welche vei Ew

richtung prinzliher Wohnungen während der leyten zehn Jahre in Berlin ausgeführt wurden. Heraus- gegeben von Ludw. Lohde., 1— tes Hest, Royal, 1835—1837, Jedes Heft 25 Thlr.

Schub zoll, der, auf fremde in die deutschen Zoll - Vereinsstaaten eingehende Baumkwvollentwiste, aus dem Gesichtspunkte der Weberei und Syinne- rei beleuchtet, gr. 8, 1842, geh. # Thlr.

Triest, Bau - Direktor Fd., Handbuch zur Be-

rechnung der Baukosten für sämmtliche Gegenstände der Stadt- und Landbaukunst, Zum Gebrauch der einzelnen Gewerke und der technischen Beamten geordnet, in 18 Abtheilungen. gr. 4, Nebst einem Heste Abbildungen in Fol. 1826—40, Ladenpreis 202 Thlr, herabgeseßter Preis 10 Thlr.

Ueber den deutschen Zollverein, (Bom Gih,

Ober- Finanzrath Kühne.) gr. 8, 1826, geb,

* Thlr. [1267] / Jn meinem Verlage ist so eben erschienen und in

Wohlgemuth's Buchhandlung in Beilin,

Scharrnstr, 11, zu haben: O mem . ú L ; Besser, Dr. W. F., die Lichi \reunde. Ein Sendschreiben an die leipz. evang. luth, Pastoral-Konserenz, Geh, Pr. 24 Sgr.

—, Bibelstunden. Das Evangelium St. Lucä in Bibelstunden sürs Volk aus-

gelegl. (49 Bog.) geh. 15 Thlr. Ae R, Mühlmann.

Das Verzeichnils N@U erschienener Mus1- [1266] kalien

bitten gratis bei uns zu entnehmen

34 Linden, SchlesInger.a Buch- u

Musikhandlung, [1002 b] Vorträge über Agrikultur-Chemie,

Die hier in früheren Jahren stattgefundenen Vorle- sungen über agronomische Chemie sind durch die jeyt nur bestehenden Vorlesungen über allgemeine Experi- mental - Chemie, so ausgezeichnet diese auch gehalten werden, keinesweges erseßt oder überflüssig geworden, Diese Thatsache, in Verbindung mit dem lebendige! Fnteresse, welches die neuesten Fortschritte der Agrikul- tur - Chemie überall hervorgerufen haben, veranlassen mich, in dem bevorstehenden Winter, und zwar von November an, eine Reihe von Vorträgen über diesen interessanten Zweig der Chemie zu eröffnen, welche i von den früheren insbesondere darin unterscheiden 1wer- den, daß, ohne chemische Kenntnisse vorauszusehen, praktis e Uebungen für jeden einzelnen Theilnehmer damit verbunden werden sollen, si beziehend nicht nur auf die chemishe Untersuchung des Aerbodens, der Feldfrüchte u. #. w., sondern auch auf die verschiedenen landwirthschaftlichen Gewerbe. Es sind daher in mei- nem Laboratorio alle hierzu nôthigen Einrichtungen ge- troffen, unter Anderem ein Pistoriussher Dampf-Appa- rat ausgestellt worden, der täglich im Betriebe sein wird, so daß auch junge Männer, die sich vorzugsweise theo- retisch und praktisch mit diesem Gewerbszweige beschäfti- gen wollen, dazu in den Wintermonaten bei mir Gele- genheit finden. Mit Rath und That von zwei ausge- zeichneten Kenneru der Gährungs - Chemie, dem Herrn Fabriken - Kommissionsrath Dorn und Herrn Pistorius, unterstüßt, hoffe ih, daß Niemand unbefriedigt mein Laboratorium verlassen werde.

Ausführlicher, als es hier geschehen kann, habe i

mich über das Ganze in einem gedruckten Prospektus M

ausgesprochen, der in meinem Hause, Georgenstraße Nr. 43, unentgeltlich in Empfang genommen werden kann, und bemeike nur noch, daß Berlin dem angehen- den Landwirthe im Winter vielfach Gelegenheit darbie- tet, seine Kenntnisse zu erweitern, Zu persönlicher Rük- sprache bin ih täglich zwischen 11 und 1 Uhr bereit. Professor Dr. Linde s.

Abonnement beträgt:

2 Rthlr. für 5 Jahr.

4 Rihlr. - 5 Iahr.

8 Rihlr. - 1 Iahr.

in allen Theilen der Monarchie ohne Preiserhöohung.

Insertions-Gebühr sür den

Kaum ciner Z3cile des Allg

Anzeigers 2 Sgr.

Das

AGHUSCH

Amtlicher Theil. L lage Ems Berlin. Personal-Veränderungen bei dei Armee. Rhein- " Provinz. Aus Aachen (Einweihung des Friedens-Denkmals). Schrei- ben aus Danzig. (Chausscebau.)

] ónigrei 9 dönig Mâx.-= Fhe Bundesstaaten. Königreich Bayern. König Max. E En [) Lar Sachsen. Ministerielle Bestimmung.

N ; R 5: i Großherzogthum Königreih Württemberg. Hofnachricht._ ) ( 1 Babe Verordnung. Vermischtes. Kurfürstenthum Hes- en. Ernennung. Großherzogthum Hessen. Hofnachricht.

Berein hessisher Aerzte, Herzogthum Holstein, Stände - Ver-

aan Evelih. Paris, Reise des Prinzen Albreht von Preußen. G Zustand der Dinge zu Montevideo.

jüngsten Differenzen auf Otaheiti.) Großbritanien und Irland, London. Niederlarde. Schreiben aus Amsterdam,

Nationalschuld ; Rheinzölle.) Spanien. Schreiben aus

Vermischtes.

- Schreiben aus Paris, (Die |

Dem Dem Dem Dem

Dem Dcm Dem Dem Dem Dem Dem Dem

| Dem

(Die Konvertirung der |

Dem Dem

| Dem

Madrid. (Eine spanische Kricgs - Goelette |

durch englische Batterieen in den Grund gebohrt; Vollziehung des Fric- | Z

dens mit Maro!ko ; Vermischtes.) Portugal. Schreiben aus Lissabon, territs.) Griechenland. s kunft; Namenstag des Königsz neuer D der Kammer.) und München. (Zustanv von Negroponte.)

Eifenbahneu. Münster.

(Reform des öffentlichen Un- |

Bricfe aus Athen. (Neise des Hofes; Grivas’ An- | Sieg der ministericllen Partei in |

Nichtung der Wesiphalen durchfreuzeuden |

Bahnen. Buief aus dem Kön igreih Sachsen, (Die Bahnen nach |

Schlesien, Böhmen und Bayern.) Handels: und Börseu-Nachrichten, (Zuer-Fabrication.)

Auillicher Theil.

Berlin, Börse.

Se. Majestät der König haben bei Allerhöchstihrer Anwesenheit |

in der Provinz Sachsen Allergnädigst zu verleihen geruht : 1. Den Stern zum Rothen Adler-Orden zweiter Klasse: a, mit Eichenlaub: Dem Geheimen Ober-Finanzrath, Provinzial-Steuer-Direftor La n d= mann zu Magdeburg. Dem Regierungs-Präsidenten vou K rosigk zu Merseburg. h. ohne Eichenlaub: Dem Erbmarschall im Herzogthum Magdeburg, heim auf Harbke. 11, Den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse: a. mit Eichenlaub: Dem Ober - Bürgermeister, Geheimen Regierungs Magdeburg.

Grafen von Velt=

Rath Franke in

þ, ohne Eichenlaub: ,; Dem Landrath a. D. von Beurmann aus Oppin. : Dem Erbtruchseß im Herzogthum Magdeburg, Vice- Landtagsmarschall, Geheimen Regierungs-Rath von Krosig! auf Poplib. 111. Die Schleife zum Rothen Adler -Orden dritter Kla}|c: / Dem Kammerherrn, Kreis-Deputirten von Alvenslebeu auf Redekin. Dem Rittergutobesißer, Major a. D. Grasen vou der Schulen- burg=-Emden, : 1V. Den Rothen Adler - Orden dritter Klasse: a. mit der Sleife: A Ober - Landesgerichts - Vice - Präsidenten von Strampf}f} zu Naumburg. : Dem Ober-Landesgerichts-Vice- Präsidenten Bonse ri zu Magdeburg. Dem Justiz -Kommissarius, Kriminal-Rath Hoffmann zu Naumburg. Dem Ober-Regierungs-Rath Sommer zu Magdeburg. Dem Landrath Weyhe zu Quedlinburg. : Dem Landrath von Steinäcker zu Kalbe a. d. S. Dem Forstmeister von M everinck zu Lödderih. Dem Landrentmeister Oberbeck zu Magdeburg. Dem Kaufmann und Gutsbesißer von Pieschel zu Magdeburg. Dem Superintendenten Hahn in Bieter Dem Geheimen Regierungs-Rath Gocring zu Magdeburg. Dem Steuerrath de Grousilliers zu Halle, jeßt zu Frank- furt a, d. D. Dem Ober-Bergrath Eckardt zu Eisleben. Dem Ober-Bergrath Fabian zu Sönebeck, Dem General-Superintendenten Dr. Moeller zu Magdeburg. Dem Büreau-Vorsteher beim Ober-Präsidium, Hofrath Burchardt. Dem Superintendenten G reim zu Groß=-Ottersleben. b. ohne Schleife: Dem Erbschenken im Herzogthum Magdeburg, Kammerherrn Grafen vom Hagen auf Mödern. Dem Erbschenken im Fürstenthum Halberstadt und Erbschabmeister der Kurmark Brandenburg von Schenk auf Dönstedt. V, Den Rothen Adler=Orden vierter Klasse: Dem Forst-Juspektor von der Hagen zu Neuhaldensleben, Dem Kreis-Deputirten, Ober-Amtmann N obbe zu Niedertopfstedt. Dem Kreis - Deputirten, Rittergutsbesißer und Kammerherrn Grafen von Alvensleben zu Weterib. Dem Major a, D. von Rauchhaupt auf Queiß, Dem Kreis-Deputirten Voigt auf Klein-Liebenau. Dem Kreis-Amtmann Rudloff auf Mügeln. Dem Herzogl, anhalt - deßauischen Hof - Jägermeister Grafen von Solms auf Rösa. ; Dem Rittergutsbesißer Niedner auf Schaassee. Dem Rittergutsbesißer Neubauer auf Petersroda. Dem Kreis-Deputirten von Schönberg auf Kréipißsch. Dem Regierungs-Rath Förder zu Magdeburg. Dem Konsistorial-Rath, Direktor Dr. Fun ck zu Magdeburg. Dem Regierungs-Secretair, Rehnungs-Rath Hitheroth desgl. Dem Gébeitièn Regierungs-Rath Fleishh auer in Merseburg. Dem Regierungs-Rath Danneil desgl. Dem Regierungs-Rath Kühne desgl. Dem Regierungs-Secretgir, Hofrath G a \ch, desgl.

Dem

Köln | 2

Dem Dem Dem

| Dem | Dem | Dem | Dem | Dem

Dem

| Dem

| Dem

Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem

Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem Dem

Dem Dem

Dem Dem Dem

Dem Dem Dem Dem Dem

Dem Dem

Allgemeine

Alle Posl-Anstalten des In- und Auslandes nehmen BSestellung auf dieses Blast an, für Serlin die Expedition der Allg. Preuß. Zeitung : Fricdrichsslraße Ur. 72.

von Brix en zu Erfurt. Regierungs- und Schulrath Graffunder, desgl. Land-Rentmeister Bliesener, desgl. : gräflich Stolbergschen Kammer - Direftor Be nzler zu Werni= erode.

L räflich Roßlaschen Kammer=Direktor Schmidt zu Roßla, Landrath des eckartsbergaer Kreises, von nchausen. Landrath des mansfelder Scelreises, von Kerssenbrock. Landrath zu Weissensee, von Mün chausen.

Landrath zu Heiligenstadt, von Hanstein.

Superintendenten Haupt zu Gommern.

Superintendenten Probst Möller zu Lissen.

Prediger Hennicke in Spergau.

Superintendenten Stilke zu Groß=-Bodungen. Superintendenten Bu h zu Prettin.

Direktor der höheren Bürgerschule Fischer zu Nordhausen. Rektor Geißler zu Eilenburg.

Kreis-Steuer-Einnehmer von Gontard zu Sangerhausen. evangelishen Prediger Käm pffer zu Hesserode.

Ober-Forstmeister

bishöflihen Kommissarius, katholischen Pfarrer Er ns zu Mag=

deburg.

Dechanten, katholischen fatholishen Pfarrer Hünermund in Kleinbartloff.

gräflih Stolbergschen Konsistorial-Rath und evangelischen Hof= Prediger Rad ice zu Wernigerode.

Ober-Regierungs-Rath und Dirigenten der Gencral-Kommission von Reibnihz zu Stendal,

Regierungs-Rath Elwanger zu Stendal. Oekonomie-Kommissions-Rath Lamprecht zu Halberstadt. Regierungs-Rath Stephau zu Magdeburg.

Ober - Berg - und Regierungs - Rath von Alvensleben, zu Halle.

Salinen-Jnspektor von Kummer zu Artern.

Bergmeister und Bergamts - Dirigenten Lindig zu Groß- Kamsdorf.

Salinen-Jnspektor und Dirigenten Mühlmann zu Halle. Berg=-Geschworenen Augustin zu Eisleben. Wasserbau-Inspektor Kaufmaun zu Genthin. Ober=Bau-Juspektor Weishaupt zu Quedlinburg. Bau-Juspektor Francke zu Mansfeld,

Steuerrath Stäwie zu Halberstadt.

Kreië-Kasseu-Rendanten Däge zu Stendal. Kreis-Steuer=Einnehmer Ruppius zu Langensalza.

Amtsrath und Domainen-Rentmeister Reiche zu Halberstadt. Amtsrath und Domainen-Pächter Freitag zu Wolmirstedt. Amtsrath und Domainen-Pächter Michaelis zu Mulmke. Ober - Amtmann und Domainen =- Pächter von Kobe zu Neu- Wegersleben.

Amtsrath Kau pisch in Weissenfeld.

Amtsrath und Domainen-Pächter Meyer auf Benndorf. Domainen-Rentmeister Hellrinug zu Suhl,

Forstmeister von Hagen in Annaburg.

Forstmeister Rink zu Dommibsch.

Oberförster Mech ow zu Zürmiß.

Oberförster G ödicke zu Bischofswalde.

Oberförster H olze in Mahlpfuhl. Herzogl, anhalt -bernburgschen zu Halberstadt. Medizinal-Rath und Professor Dr. Bernhardi zu Erfurt. Kreis-Physikus Dr. Hoffmann zu Suhl.

Kreis-Chirurgus Grimm zu Mühlhausen.

Bürgermeister Rosenthal zu Neustadt-Magdeburg. Bürgermeister Treuding zu Groß-Salze,

Bürgermeister von Vaussen zu Sandau.

Apotheker Dr. Lucanus zu Halberstadt.

Bürgermeister Fließ bach zu Wittenberg.

Stadtrath Rasch zu Naumburg.

Bürgermeister Se ffner zu Merseburg.

Bürgermeister Kamprat h zu Lauchstädk.

Bürgermeister Schier zu Freyburg.

Major a. D., Stadtrath Bonte zu Mühlhausen. Bürgermeister Dufft zu Erfurt.

Bürgermeister Althaus zu Heiligenstadt.

Bürgermeister Baumgarten zu Ellrich. Stadtverordneten-Vorsteher Möller in Erfurt. Stadtverordneten-Vorsteher und Apotheker Weiß zu Mühlhausen. Fabrikherrn und Hüttenwerkbesißer Volkmar auf Friedrichswerk. Fabrikanten Krage zu Quedlinburg.

Böttcher - Meister Balk in Magdeburg. Handschuh -= Fabrikanten G rubiß desgl.

Sattler - Meister Schulte, desgl. Kriminal - Polizei- Kommissar Bühling, desgl.

gräflichen Bau= Inspektor Meyer zu Stolberg -Stolberg: Gymnasial = Direktor Haa cke zu Stendal.

Gymnastal - Rektor Kießling zu Zeiß.

Ober - Landesgerichts - Assessor Kolligs zu Halberstadt. Geheimen Justiz- und Ober-Landesgerichts-Rath von Leip- ziger zu Naumburg.

Laud = und Stadtgerichts = Direktor Müller zu Delißsch. Eta und Stadtgerichts - Direktor von Kirhmann zu Torgau.

and und Stadtgerichts Direktor von Könen zu Halle. Ober=-Landesgerihts-Rath Nagel zu Magdeburg. Ober-Landesgerichts-Rath und Jnqlisitoriats-Direktor Frißbe zu Magdeburg.

Land= und Stadtgerichts-Direktor Rein icke zu Gardelegen. Land= und Stadtgerichts-Direktor Stüler zu Neuhaldensleben. Land- und Stadt-Richter, Justizrath Wo.l ff zu Gommern. Ober-Landesgerichts-Rath Herzo g zu Halberstadt. Ober - Landesgerichts - Salarien = Kassen - Rendanten, Hofrath Tielsch zu Halberstadt.

Professor Dr. Eiselen zu Halle.

Professor Dr. Marks zu Halle.

Medizinal - Rath Dr. Nicolai |

j | |

|

| Dem | Dem | Vem

| Dem

Ober - Pfarrer Wür \ch mitt zu Erfurt. |

| | | | | |

| Dem

Dem

| Dem | Dêm

1844.

Ti

Dem Professor Dr. Schweigger zu Halle.

| Dem Major a. D., Grafen von Gneisenau zu Sommerschenburg. | Dem Berg- Rath und Berg- Amts - Direktor Grafen von Bredow

zu Wettin. evangelischen Lehrer, Lieutenant a. D. \chenburg.

VI. Den St. Johanniter-Orden: Rittergutsbesißer Grafen von Alvensleben auf Erxleben. Landrath des salzwedeler Kreises, von der Schulenburg. e anau und Rittergutsbesißer von Bismark auf VBriejt,

Landrath des neuhaldenslebener Kreises, von Veltheims- Veltheimsburg.

Rittergutsbesißer, Lieutenant a. D. von Münchhausen Herrengosserstedt.

Rittergutsbesißer, Königlich sächsischen Ober - Forstmeister von Leipziger auf Kropstedt.

Dem

auf

| Dem Kammerherrn Grafen Zeh von Burkersrode auf Goseck.

Dem Königlich sächsischen Kammerherrn Grafen von Ende auf Altjeßnit.

Dem Staatsrath, Ober - Forstmeister von Lavière zu Magdeburg.

_VIl. Das Allgemeine Ehrenzeichen.

Dem Regierungs-Botenmeister, Kastellan Kann emann in Magdeburg.

Dem Regierungs - Kanzleidiener Bauer, desgl.

Dem Kreisboten Jahn in Salzwedel.

Dem Salinen - Wundarzt Riemann zu Schönebeckck.

Dem Kreis - Thierarzt Blume zu Burg.

Dem Förster Schubert in Breitenbah, Regierungs - Bezirk Erfurt.

Dem Buhnenmeister Schneider in Torgau.

Dem Chaussee-Aufseher Wendt in Merseburg.

Dem Steuer=-Aufseher Kleber zu Zeiß.

Dem Gärtner Haage sen. (Friedr. Adolph) zu Erfurt.

Dem evangelishen Schullehrer Bäthge zu Dähre.

Dem evangelishen Lehrer Lind stedt zu Schönhausen.

Dem evangelischen Lehrer Neubauer zu Biederiß.

Dem evangelishen Schullehrer Fleishmann zu Mäbendorf.

Dem evangelishen Schullehrer Berk zu Gossniß.

Dem fatholishen Schullehrer Kullmann (Anton) zu Teistungen.

Dem Rathmann Jmmedenberg zu Osterwied.

Dem Polizei-Sergeanten Thäder in Magdeburg.

Dem Polizei-Sergeanten Wild in Magdeburg.

Polizei-Sergeanten Rogge in Magdeburg.

Polizei-Diener Walther zu Stendal.

Dem Polizei=Diener Plancke zu Sandau.

Dem Schulzen Ganzer zu Brettin,

Dem Schulzen und Kreis-Boniteur Wischer zu Rochau,

Dem Lehnshulzen Schütte zu Buch.

Dem Lehn=- und Gerichtsshulzen Fließ zu Parey.

Dem Orts=- und Kreisshulzen Bussenius zu Stegelib.

Dem Schulzen Reinecke zu Wahrenberg.

Dem Schulzen Simon Keiendorf zu Ebendorf.

Dem Schulzen Friedr. Schulz zu Benkendorf.

Dem Schulzen Süß in Hasserode-Friedrichsthal.

Dem Bürgermeister Loebel zu Uebigau.

Dem Ortsschulzen Schl adeb ach in Beydersce.

Dem Ortsschulzen Krüger zu Dorna.

Dem Ortsrichter Meißner in Hassenhausen.

Dem Ortöschulzen Reinecke in Görsbach.

Dem Orktsrichter h ne in Keuschberg.

Dem Erbrichter Frömmichen in Durhwehna.

Dem Ortsörichter Herb st in Roßleben.

Dem Ortsschulzen Hornbogen in Frankenrode.

Dem Ortsschulzen Lor e nz in Höhenstedt.

Dem Orts\chulzen Schröter in Altendorf.

Dem Orts\chulzen Kir ms in Bornstedt.

Dem CErbrichter Engelmann in Hohenleipisch.

Dem Ortsrichter Mittag zu Nauendorf.

Dem Ober-Richter und Boniteur Heinrich zu Fermerêwalde.

Dem Arbeitshaus-Jnspektor Dischner in Erfurt.

Dem Schulzen Nörthen zu Wingerode.

Dem Schulzen Arnold zu Geismar.

Dem Schulzen Bode zu Rengelrode.

Dem Schulzen und Schiedsmann Hinsching in Groß-Wechsungen.

Dem Ortsschulzen Haberstolz zu Hornsommern.

Dem Orts\chulzen Schilling zu Beberstedt.

Dem Schulzen Steinmeß zu Nausis.

Dem Schulzen Haack in Wandersleben,

Dem Sqhulzen Kachold in Drognibh.

Dem Squlzen Le ih in Essbach. f

Dem Schulzen und Maurermeister Joachim zu Suderode.

Dem Schulzen Barner zu Bühne.

Dem Schulzen Bussenius zu Althaldensleben.

Dem Bürgermeister Fahren h olz zu Walbeck.

Dem Schulzen Peiß zu Breitenrode.

Dem Ortsschulzen Hohmann zu Dornbah.

Dem Ober = Landesgerichts - Kassendiener und Kastellan Webel zu Naumburg.

Dem Land - und Stadtgerichts - Kanzlei - Jnspektor und Botenmeister Nittrib in Halle.

Dem Land - und Stadtgerichts - Kanzlei- Executions - und Gefangen= Inspektor und Botenmeister Er ns zu Torgau.

Dem Land=- und Stadtgerichts -Salarien= und Deposital - Kassen- Rendanten Hammel zu Sangerhausen.

Dem Land=- und Stadtgerichts-Kanzlisten König zu Suhl.

Dem Jnquisitoriats-Boten Krause zu Erfurt.

Dem Und- und Stadtgerichts-Salarien- und Deposital-Kassen-Ren= danten Apelt zu Querfurth.

Dem Schiedsmann, Fleischer Vollrath zu Seehausen.

Dem Sthiedsmann, Maurermeister Lohse zu Magdeburg.

Dem Land=- und Stadtgerichts-Boten Hin he zu Halberstadt.

Bosse zu Sommer- ##