1844 / 313 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

Auswärtige Amsterdam, 4. Nov.

5% Span. 2235. 3% do. Seb, 168. Pol. —. Antwerpen, Frankfurt a. M., Bayr. Bank - Ac Poln. 300 Fl. 967 G. Hamburg,

5% do. 9917-.

é. tai T B rap me

353. Pass. —.

Sg.

uss. Hope 91 2. Neue Aal. 22. 5% Mei. 1117 6. 90 Br. Súiegl. 895 Br. do. 200 Fl. 28 Be. Eogl. Russ. 114.

tien 747 G. Hope do. 500 Fl. 935. Bank-Actien 1635 Br. 5% Met. 110. 4% 1003. de 1839 1313.

Nordb. 1552. Gloggn. 1187.

Aul. de 1834 153. Livoern. 1152.

Jönigliche Schaus: 9, Nov. Auf Begehren: in 3 Abth.

Ein Sommernachtstraum,

Sonnabend, Musik von Felix Men-

nah Shakespeare, von Shlegel, delssohn-Bartholdy. Jm Konzertsaale : artiste du théâtre français de Belle-lsle, drame en

de Mlle. Garique,

Pour le premier début Mademoiselle

de Paris, la reprise de: 5 actes et en prose, par Alexandre

Bekanntmachungen.

rmacher Franz Verübung eines dringend verdächtig ist, suchung und seiner Ver- nifernung von hier entzogen. Da nt ist, so werden alle Jn- und Auslandes Neusch ild gefälligst sfalle verhaften und un- bei ihm si vorsinden- ortiren und an die hiesigen tolfenmarkt Nr. 1, abliefern ß der 2c. Neuschild chen einen auf zwei Monate zu einer [tigen Ministerialpaß erhalten hat. Erstattung der dadurch d den verehrlichen Be- leihe Rechtswillfährigkeit,

ten näher bezeichnete Kleide Herrmann Neuschild, wel nichk unbedeutenden Betrugs hat ih der Einleitun haftung durch seine

sein jeßziger Aufenthaltsort unbekan Cioil- und Militair-Behörden des dienstergebenst ersucht, auf den zu vigiliren , ihn im Betretung ter sicherer Begleitung mit den Effekten hierher transp Stadtvoigtei-Gefängnisse, V Dabei wird bemerkt, da

Frankfurt - 8 Ankunst in Frankfurt Mrg, 1011

vor einigen Wo Reise nah Paris Wir versichern die ungesäumte enistehenden baaren Auslagen hörden des Auslandes eine g Berlin, den 2, November 1844 Königliches Kriminalger

Mit den Personen - Zügen werden dersonen in der 5 f s 1sten, 2ten und 3ten Wagenklasse, Coiiliagen und Eil- Citerarische Anzeigen. fracht befördert,

n,

hiesiger Nesidenz.

F iff its 4 v S@roettet. n Frankfurt Nachmit

1626

Dumas. (Mlle. Garique remplira le rôle de Mademoiselle de Belle-Isle.) Sonntag, 10, Nov. Die Sirene.

Jm Konzertsaale: Das zugemauerte Fenster. Hierauf: Der Zeitgeist.

__ Montag, 14. Nov. Zum erstenmale: Er muß aufs Land, Lust- spiel in 3 Abth., frei nah dem Französischen, von W. Friedrich. Hierauf, zum erstenmale wiederholt : Die Tänzerin auf Reisen, Epi- sode mit Tanz, vom Königl. Balletmeister Hoguet, Musik fomponirt

und arrangirt vom Hof-Komponisten Schmidt.

Königsstädtisches Theater.

Sonnabend, 9. Nov. (Italienische Opern - Vorstellung.) Zum erstenmale wiederholt in dieser Saison: Maria, ossía: La Figlia del Reggimento. Komische Oper in 2 Akten. Musik von Donizetti.

Sountag, 10. Nov. (Zum zweiundfunfzigstenmale.) und Guste. Vorher: Muttersegen, oder: Die neue Fanchon.

Montag, 11. Nov. (Italienische Opern - Vorstellung.) U Bar- biere di Siviglia.

solhe in dem braun/

Eisenbahn. | if, feîgesest werden soll.

Meteorologische Beobachtungen.

Allgemeine

che Zeitung.

Das Abounemenul belrägt : 2 Üthir. sür 4 Jahr. 4 Rihlr. - a 8 Rihlr. -

¡n allen Th

Nach einmaliger Beobachtung,

D j Nachmittags |

J Post-Anslallen des In- und Auslandes aus dieses Blalt an, sür Berlin die Expedition der Allg. Preuß.

' Par.1333,90" Par.'334,34" Par.| Quellwärme 7,2" R, E R.| Flusswärme 4,2° R. 1/5 R.| Bodenwärme 4,9° R. Ausdüunstung 0,001" Rh, Niederschlag 0,009" Rh Wärmewechsel + 6,6° E

eilen der Monarchie Preiserhöhung.

s-Gebühr sür den r Zeile des Allg

Luftdruck .. [332,57

T R

Insertion Raum eine Anze

Fricdrihestraße Ur. 72.

Dunstsättigang

Bt Sue A R BAlG al

Wolkenzug - « - l Tagesmittel: 333,60" Par... +4,4° R... +3,1° R

M A 3 1 3 #

E S T S T Ä E E a

... 93 pCt. 0.

November

———A E E E ¿ L S 3 Verantwortlicher Redacteur Pr. F, W. Zinkeisen. Sonnta J den

1844.

Gedruckt in der Decker schen (eheimen Ober - Hofbuchdruckerei. auf Nr, 1011, 1 3698, 5980, 14,379.

Î ° Bei den 14 Hypo E / (B i 5, d0 0,226, 31,897. 34,317. 34,999, 36,435. Ovpotheken-Aemtern, welche jeßt in der preußischen

Rhein - Provinz besteben (Aachen, Bonn, Cleve, Coblenz, Cöln, Cre- feld, Düsseldorf, Malmedy, Prüm, Simmern, Saarbrüden, Siegburg, Trier und St, Wendel), betrug z 3

Inhalf,

qlutlicher Theil,

onal - Veränderungen in der Armee, Pro- Aus Breslau (der Minister des Schreiben von der Mosel.

. 79,743 und 80,999 in Berlin bei Alevin, ag uud bei Seeger, nah Barmen Zmal bei Schreiber,

Juneiïn), Strehlen,

Schlesien, (Das rheinische

chfau und Oppeln, - hefenwesen,)

che Bundesstaaten. - Denkmal sür Kreitmayer, stalt zu Emden.

bei Burg, bei Mabdorf, bei Mest bei Holzschuher, Breslau 2mal bei Holschau und Cöln Zmal bei Reimbold, Frankenstein bei Friedländer, ußmann, Halle bei Lehmann, Jüterbogfk bei Magdeburg bei Büchting, Paderborn d, Potsdam bei Hiller, Schweidniß Hammerfeld 200 Rthblr.

im Ihre

die Zahl der eingeschriebenen Schuld-

Königreich Bayern, Berbot, Er forderungen

Königreih Hannover, Steinkobleulager. gthum Baden, Der englische Ge- - Das Ceitiren der Schüler. Vermählung des Erbprinzen,

Veränderungen in den hö-

Allgemeiner Auzeiger. [1043 b] [1363] Bekanntmachung.

N ult Das handeltreibende Publikum wird hierdurch Berlin- rihtigt, daß in Folge höherer Bestimmung der An -

Braun, Halberstadt bei S Apponius, Lieguib bei Leitgebel, bei Padersteiu, Posen bei Bielefel

54,171 Artifel,

ooooooooo.

m Erscheinen von mehreren Ober- | Taubstummen - An -— Versteinerte i : Rennthierknohen, Großherzo eingetragenen Prinzessin von W um Schaumburg-Lippe, Monarchie. Veberschwemmung in Tyrol, Hofnachricht, Vermischtes,

Blicke nach Algerien.)

sogleich nach seine Postbehörden empfohlen,

E

E T

_Schuldsorderungen die Zahl der transfskcibirten Mu- “tations-Aften und Beschlagnahmen die Zahl der Auszüge und negativen Bescheinigungen

E E 10,454,837

andte abberufen. 24,450,888 Rtblr.

Königl. Hofbuchhänd- auf Nr. 425. 6,309 Artikel.

alle Buchhand-

n Lichtmesse

fangs-Termin der nächstjährige öhnliche, wie

Frankfurter auf eine frühere Zeit als die gew

chweigishen Kalender

Alexander Duncker, Berlin, is erschienen und durch

es While j Fzäusliches Leben und Sitten F

Hesterreichische Ï heren Militairstellen.

Frankreich, Paris. Nachrichten aus Marokko. (Hofuachrichten z britanien und lande, Schre

Bes at RERVE: ¿4,1 25,939 Actifel. die Einnahme an Honorar für die A | 14 Hypotheken - Bewahrer die Einnahmen an Hypotheken-Ge-

bühren für den Staat .…...,

zu beziehen :

Charl

Eröffnung der Gerichtshöfe, : 0A Schreiben aus Paris. 28,209, 32,94/. 43,5900, 44,570,

04,240, 65,168. 05,058

R Die Meßhandelswoche der Lichtmesse 1845 wird näm- “m ägliche lih mit dem 26. Januar ihren Anfang nehmen und E E daher das Auspacken der kurzen Waaren schon am

c h 46 261 Rtbir , 65,894, 66,908. gt chr, 147, 75,917, 77,384, 79,450,

Vermischtes, bn aus dem Haag. (Die Adresse und die Ver- L S

E

23,887 Rtblr.

110 90, Januar, aller übrigen Waaren aber am 22sten ampswagt nzuge. desselben Monats gestattet sein,

Personenz Ü gf. Braunschweig, den 4. November 1844,

und 82,840, Berlin, den 9. November 1844,

die Gebühren der Gerichtsschre

sassungs-Ref bei den Obergerichten

Schreiben aus Brüssel, Zwiespalt zwischen

der Türken. , (Die Jesuiten - Angelegenheit zu Nach dem Englischen bearbeitet, 2 : :

agistrat und der Geistlichkeit zu 59,298 Rihlr.

1 Mrg. 7 Uhr 45M,, Ab. 6 Uhr M, Herzogliches Haupt - Zollamt,

Königl, General-Lotterie-Direction. Zu welchen Betrachtungen geben die vorstehend angegebenen Tan aag Zahlen Veranlassung : Abgesehen von ailen weiteren Folgerungen er=-

n aus denselben die Wichtigkeit des Hypothekenwesens

Herausgegeben von Alfred Reumonkt, Bde. mit Plänen.

Boitsfort-Watermaelz der belgisch-deutsche Handels-Vertrag und die Po

T e A L Wolff. lemif der sranzösischen Presse dagege

Da die Kunst-Ausstellung, den früheren Ankündigungen gemäß, | giebt sih {o

Auf\cchub der Verfassungs-Reform,

hr 30 M,, Ab. 9 Uhr 10 M. M O

- 40 4 - 40 -

Güterzüg

j Berlin - 4: zu befommen ; Mit den Güterzügen werden Personen in der Nen | [1339] Handbuch der

ianglemen1

Franz Herrmann Neu- Stand 4 Kleidermacherz Geburtsort: 34 Jahrz Größe: 5 Augenbrauen : blond; Augen: Kinn: rund ; Gesicht: des- dz besondere Kennzeichen : leidung fann nicht angegeben werden,

Vor- und Zuname;

74, Haare: blond;

burgz Alter: braun ; Nase

Stirn + sreiz und Mund: proportionirt; Gesichtsfarbe: gesun

und 3ten Wagenklasse, so wie Equipagen, Frachtgüter, i . l und Vieh, befördert. | P IV Un d arzn el f Un d t,

Die näheren Reglement Nr. Stationen für

onen für 4 Sgr. zu haben ist. / aller Arten von Wunden, Blutungen, äußeren Die Direction der Berlin-Frankfurter Eisenbahn- Entzündungen, Abscessen, Geshwüren,Ver- Gesellschaft, härtungen, Quetschungen,

Nied V7 Schlesisch 7 M ärfisch f Dringendes Bedüifniß war bisher,

i

Stralsundischen Zei- geu vom heutigen welche an das von dem an den Gustav Heinrih von im Swantower Kl, Stubben, die dorti- ch an den diesjährigen 1dte-Einschnitt Forderungen fönnen dafür erachten, zu gung in einem der fol-

Hinweisung auf die den n in extenso inserirten Ladun Tage werden All Gutsbesißer Rothbart Schmiterlów verka Firchspiel belegene Allodialgut Jnventarienstüe, Gute gewonnenen Aer und Ansprüche mac deren Anmeldung un genden Termine, am 8, und 29,

Morgens 10 Uhr,

e und Jede,

auf Nügen

N TN I E ERAA November, oder am 20, De- zember d. Js., vor dem Königl. Hofgericht, bei Ver- 14. Januar k, Js. zu erkennenden nit aufgefordert, ld, den 8, Oktober 1844,

on Pommern und Rügen, von Möller, Praeses.

uind Durchlässe

E bor 400 M U e Ablhei Miche Wer sich na der erhabensten, lebendigsten und zu- in der lsten Bau Abtheilung - zu ischen gleich trostvollsten Ansicht des Weltalls und der Zu-

h) u -

. . Ÿ T funft über dem Grabe sehnt, wird hier seine Sehnsucht ¿Frankfurt und Guben, n O gestillt finden und diese Schrist gewiß mit erhöhtem Ideen aus der

Präflusion, hier! Datum Greifswa

Königl, preuß, Hofgericht v L. S.)

2100 Nuthen

e Subhastation.

Wittenberg,

n und dessen Che- gehörige, an der

Wittenberg und Gräfenhainichen bei

Hypothekenbuche unter Nr, 30

rauen Stein, nebst den dazu

Nothwendig Land- und Stadtgericht zu

Der dem Gastwirth Anton Tram: frau Franzisfa, ge Thaussee zwischen belegene und im tragene Gasthof zum ändereien, best gen 62 ([]Ruthen Wiese, þ) 8 Morgen Holzland und c) 87 Morgen Ackerland,

577 Thlr. 23 Sgr. 4 Pf. zum Antheile

foll auf dem Wege der Submission in Entreprise ge- geben werden. Die Pläne,

eschen werden, Bedingungen, der allgemeinen Nachwei- sung und des Su

4 O L H ; f nommen werden können. Seiten die größte Anerkennung geworden,

gehörigen L

zusammen auf

des Anton Tramm

abgeschäßt, soll 4, Vormitt, 11 Uhr,

den 30, Dezem an Gerichtsstelle subhastirt werden,

Die Taxe und neueste Hypothe unserem 111. Büreau eingesehen werden,

fenschein können in

Antrag auf x die Vershwörung und die Verhaftu! t, Schreiben aus Paris,

gegen die Theilnehmer ergrifsencei

| Spauten. am 17ten d. M. geschlossen wird, so können die ausgestellten (Begen- stände von Donnerstag den 2lsten d, M, an wieder abgeholt werden, Berlin, den 9, November 1844. Direftorium und Senat der Königl. Akademie

Dr, G. Schadow, Direktor,

für die Rhein- enden Einrichtung. wird, daß wir Rhe eder verständige Rheinlän Gesebgebung basirt sein.

-Provinz und die Nothwendigkeit einer Reform der be- g. Diese müßte aber, da nun einmal behauptet inländer an unserer Geseßgebung hängen, obgleich der deren Mängel nicht übersieht, auf diese ung t sein. Sie müßte den Bedürfnissen der Bewohner und der jebigen Eintheilung der Friedensgerihte entsprechen, als ein wesentliher Mangel anzusehen, daß Elberfeld, | Provinz, nicht einmal ein Hypotheken - hat? Auch wäre es nothwendig, einen gleihförmige \ Gebühren und des Honorars ende Justruction in deutsher Sprache übereinstimmendes Verfahren durchgeführt werden. , eine mehr Garantie darbietende Vertretu Durch die überhand nehmenden zahllosen Einschreibun= eilen über sehr unbedeutende Beträge, durch die vielen fen in Vormundschasts-Sachen, burch die sogenannten Hypotheken werden sehr drückende Uebelstände her=- lien zu Grunde gerihtet, die Aufnahme von conven- wird ershwert und der Besibstand gefährdet. Werk des Herrn Decourdemanche, Advokaten am

ur erhält in die- ste Bereicherung. war drei Jahre in Konstanti- ß er in der englischen Li- in welchem die osmanischen Hauptstadt, die 7 Bewohner, einfah und umsfas \ veranlaßte ihn, die Ergebnisse * Ansicht und Untersuchung Nichts von dem, | liches Leben, auf re- Handel, Zunst-Einrih- dt und ihrer näheren | tigt gelassen, und Inhalt, zieht chreibart an, and vielgelesenen harafterisirt, wie durch die schichten , woran

Die den Orient betreffende Literat sem Werke eine namha sasser, Oberst White, und der Umstand, da teratur fein Werk fand, und Gewohnheiten der Alltags - Existenz ihrer send geschilde:t wären, amer und wiederholter llen und zu ordnen auf öffentlihes und auf Gewerbe, Oertliche der Sta is unberücksih vielfach belehrenden d die lebendige S

Prím vor ein (Die jüngjte Verschwö Maßregeln ;

Kriegsgericht gestell

rung zu Barcelona und die

Damysschiffe.) “Portugal, Schreiben aus Lissabon, Konstantinopel. stina, Türkische Finanzen,

e Die Gewerbe-Ausstellung der deutschen Bundes und Zollvereins - Staaten. |

ei ) Bei E. F. Fürst in Nordhausen is so eben erschie- der Künste Abfahrt von Berlin Morgens 11 uhr 30 Min, nen und in allen Buchhandlungen (in Berlin, L rankfurt Mittags 12 - G: E, De 44 59 Frankfurt Mittags 12 7 gin, | bahn3, Posen u. Bromberg bei E, S.Mittller) Se M

(Kammer - Arbeiten.)

Ernennungen, Unsicherheit in Palä- |

wichtigsten Städte der Tarif für die einzuführen. müßte ein Eine angemessene ng sind durchaus

zusammenzuste

llihtamtliher Theil. Inland.

Se. Majestät Regierungs-J

vie Anlegung des von Sr.

rliehenen Commandeur - Kreuzes

Handels- und Börsen-Nachrichten. Berlin, Börse, Erhebung der Hypotheken -

Durch eine umsfas

Cy Ethnographischer Gewinn der Reisen des Herrn Richard Scbomburgk. Umgebungen bezieht, abgesehen von dem das Buch auch dur den Verfasser des auch in Romans „Herbert Milton“ Einflehtung viel die orientalische (

® , Bestimmungen ergiebt das Betriebs- | für Familienväter in der Stadt und auf dem Lande, 3. vom 4, März c, welches auf allen | oder: genaue Anweisung zur Beurtheilung und Heilung

R L Ri e

4

der König haben Allergnä- Iath Wendt, Vereins-Be- Majestät dem

Berlín, 9, Nov. digst geruht, dem Geheimen vollmächtigten in Dresden, Könige von Hannover ihm ve Klasse des Guelpheu-Ordens zu gestatten.

—-———— P

Dem heutigen Militair-Wochen blatt

nothwendig.

gen von Urth General-H9pothe stillschweigenden beigeführt, Fami tionellen Hypotheken Man darf nur das

riv

Amtlicher Theil.

Ze, Majestät der König h Dém Konsistorial-Rath {hen Pfarrern: Fleuster zu Kir ben zu Braunsrath den Rothen

Erfrierungen, Braudschäden, Verreunkungen, Krebs à - den, Blutschwären 2c. Von A. Reit ner, prakt. Wundarzt. 12. 1844, brosch, 175 Sgr. 4 Fl. 3 Kr. n populäres Werk-

chen über die Heilung äußerer Verleßungen zu besißen,

aben Allergnädigst geru unv den fatholi-

chberg, im Kreise Jülich, und Ho u- Avdler-Orden vierter Klasse; so wie |

R

lneldoten und Ge

Seshihte älterer wie neuerer . Scchriever in Trier

Berlin, 9. Nov.

Eisenbahn. da eine Kenntniß ihrer Behandlung shon darum von

rung der (Erd; | [1353]

(4 Q D

Oberst und Commandeur des 26sten

S(lieffen, Garde - Regiments

, als Commandeur des ten dem Major von Meusel, Kommandanten des berst-Lieutenant mit ber Uniform des mäßigen Abzeichen Verabschie=

zufolge, is Graf Jnfanterie-Regiments | zu Fuß verseht und

cvbnider Jnvalidenhauses, als O es und den vorschrifts {on der Abschied bewilligt worden.

den Polizeidienern Lehne- | und Weeke in Heepen, Re zu verleihen,

sen, um sich von den Nachtheilen zu überzeu- - Verfassung in Frankreich hervor= Provinz, in Folge derselben Ein=-

dem Schullehrer Linse zu Erfurt und Kreises Hagen, und das Allgemeine Ehrenzeichen

Appellhofe zu Paris, le gen, welche die jebige Hypotheken - bringt, und die sich au in unserer richtung, wiederholen.

Dem Vernehmen nah hat der Stemp Regierungs-Rath Ro theken-Bewahr vertraut is}, im men Ober-Finanzra

124 höchster Wichtigkeit ist, weil dergleichen Verlezungen meist Die Ausfüh- shleunigere Hülfe verlangen, als innerliche Krankheiten

Ez ati E E E

S prockhüvel,

Wichtiges Werk sür Architeklen. prodhüv ? gierungs-Bezirks Minden,

Bei Unterzeichnetem is eben erschienen und in der N .‘ L » 4 Gropiusschen Buch- und Kunsl- handlung, Königl. Bauschule Nr, 12, zu haben;

Die Bauhütte des Mittelalters in Deutschland.

Juvalidenhaus dete und Pen)

ät in Halle,

Der bisherige Privat-Docent bei der Universit r in der medizt-

med, Li mann, ist zum außerorde “nischen Fakultät der Universität zu Grei

el - Fisfal zu Trier, Herr sbach, ein Mann, der selbst mehrere Jahre Hypo= d mit dem Hypothekenwesen genau bekannt und ors, Herrn Gebei= ln, ein sehr ausführliches Me-=

b ‘ite | Jn Kommission der Rein hen Buch h. in Leivzig s arveuen , so vet ershien und is in Berlin in Wohlgemuth?s “Oder Bau der flei- Buchhandlung, Scharrnstr. 11, vorräthig:

ntlichen Prosesso fswald ernannt worden, As , November ertheilte Se, Excellenz

sien. Am 5 n, einer Deputation der

Provinz Schle Graf von Arnù

der Minister des Innern, teuer-Direfkt

Auftrage des Provinzial=|

Bei der heute fortgeseßten Ziehung der kten Klasse ster ths Helmentag in

A T) Die große ewige Neise aller Wesen zun

ein Vortrag des Meisters vom weltlichen Central-Loge zum

pe 1

genstern. Preis geh. 75 Sgr.

dienz, in welcher städti- Erörterung unterwor age in Breslau von nun an die Die Ma-

istündige Au nde einer speziellen Excellenz gedachte no _ Die Strehlener Kommune wird r Vertreter ebenfalls veröffentlichen. Oppeln haben eine strengere Sonn-

Stadt Breslau eine fast zwe he und provinziell fen wurden, zu verweilen, Berlhandlungen ihre gistrate zu Patschkau und tagsfeier eingeschärft.

g mit Urkunden |

neren Brücken geist, oder: die Unsterblichkeit der ganzen Natur, so wie einer Abhandlung

Stuhl der unter- aufgehenden Mor-

Klassen - Lotterie fiel der erste Hauptgewinn h 30,442 nah Breslau bei Holschau z 2000 Rihlr. sielen auf Nr. 15,568. 45,9 bei Burg, nah Breslau bei Holschau und 44 Gewinne zu 1000 Rthlr. auf Nr. 4362. 6191, 7623. 8086, 8124. 13,198. B00 22, 23,605. 23,812. 26,849, 31,526.

morial über diesen so wichtigen Gegenstand ausge Provinzial =- Steuer - Direction eingereiht. werth, daß dieses Memorial, wenn auch nicht doch den Landständen vorgelegt würde: vichtige Gegenstand die vorzüglice

Eine kurzgefaßte geschichtl und anderen Beilagen, über die Spibbogen in der Architektur der

iche Darstellun | ; 4 VBelisñe u arbeitet und schon 259 in Berlin

tagdeburg bei Roch;

Rthlr Nr A au S im März d. J. der wäre sehr wünschens der Oeffentlichkeit übergeben, Fall verdient dieser 1 feit der Vertreter der Provinz,

Reform is um so nothwendiger,

Y 58 und 09, ch einige T der Grundzüge der alideutschen Baukunst und „die Ornamentik des

auch an des Verfassers Werk , sich anschließend,

1 L C : O) 2e Mittelalter 3,906, 20,880,

Aufmerksam 53,802, 54,163. da nicht nur, wie jedem

langen Strecke von der Lossow- | Glauben und mit einer Menge neuer Brieskower Gränze bis Krebsjauche, als 4tes Loos, | Hand legen. A

[1360]

Berechnungen , Entreprise-Bedingungen j ca 240 Qi Nati va und Submissions-Formulare können in dem technischen So eben erschien die 5te Lief, des Nationalwerks :

Büreau zu Frankfurt a. d. O. beim Abtheilungs-Ober- Germaniens Völkerstimmen.

Ingenieur S ch w

37,906, 37,006. 54,993, 57,089, 57,902. 60,372 67,164. 75,485. 79,948. 80,650, Berlin bei Aron jun., bei Borchardt, 2m dor, bei Moser und 7mal b her, Brandenburg bei Lazarus, Bresl 3mal bei Schreiber, Cöln bei Kra:

41,716. 43,708. 43,738. 48,147. N 62,842. 03,490, 04,050, 06,389, 82,973, 84,197 und 84,946 in al bei Burg, 2mal bei Maß armen bei Holzschu- au bei Bethke, bei Holschau und Amal bei Reimbold, Düs-

die jeßige Zahl der Hypotheken=- sondern auh mehrere der Be= iht mehr im Stande sind, dem wichtigen gen, sondern auch erfahrenen An einer Auswahl an gesetz= ten Männern für diese Stellen eselben Stellen ein so bedeuten-

ändigen einleuhten muß, Aemter durchaus nicht hi amten hochbejahrt und 1 Geschäfte, welch Mann erfordert, ge ten, {on bew

Carl Heideloff, baver. Professor und Konservaior, ckten Holzschnitten und ?

Dem achten rheinischen Pro-

Yon der Mosel, im Okt, Wohlfahrt der Pro-

vinzial - Landtag werden ovinz wichtige Gegenstände zur daher an der Zeit | thekenwesen d

Die rheinisc

Architekten, Königl. E A

Mit vielen im Text eingedru nreichend ist, Kuypfertafeln.

Broschirt 1 Thlr.

noch besonders zwei wil

„die Geometria deutsch, ami!“

gewiß mehrere für die D Berathung vorgelegt werden, E

7 T2 i einen rüsfti Bemerkungen über das Hyp0- es uicht nur einen rüsti

hörig vorzustehen, ¿hrten und gewissenh fann es um so weniger fehlen,

ein, hier einige er Provinz zu m ze Hypotheken-Cü

uart-Format, Dieses Werk enthält Abhandlungen, nämlich

ei Seeger, nah B

richtung is noch ganz so geblieben,

edler während der Geschäftsstunden | ck L ; j Gui ck Sammlung aller deutschen Mundarten in Dichtun- woselbst gegen Erlegung von 10 Sgr. gen, Sagen, Märchen, Volksliedern u. #. w., heraus-

Ae Igr E Ga, t gegeben von Dr. J. M. Firmenich. bmissions-Formulars in Empfang ge Ein echtes deutshes Nationalwerk,

,

Submissionen für die Ausführung der betreffenden , “1; i; ; A9 E Arbeiten müssen mit der Aufschrift : feiner Bibliothek fehlen sollte. Mehr als 429 Mund

inde des 15, November d. J. porto- üreau (Leipziger Straße Nr. 61) ein-

Musikhandlung,.

päter eingehende Submissionen fönnen nicht

berücksichtigt werden.

Die sich Meldenden bleiben bis ultimo November i Buchhandlungen z11 beziehen :

Nothwendiger Verka uf . an ihre Offerte gebunden.

ericht zu Berlin, den 31, Au der neuen Kommandanten belegene Sennersche Grund zu 16,898 Thlr. 1

am 4. April an der Gerichtsstelle pothekenschein sind in

Straße Nr. 11 chilich abgeschäßt oll Schulden halber 1845, Vormittags 11 Uhr, subhastirt werden, der Registratur einzusehen.

[ Hagelschaden- und Mobiliar -Brand- Ver-

sicherung

Taxe und Hy-

j lin, den 29, Oktober 1844. v0) E [1352] zum Leben. Die Direction der Nieder-Schlesish-Märkischen Eiseu- Akademische Einleitnngsrede von bahn-Gesellschast. A A B Gei h.

4. 30 Seiten. geh. Berlin, 41. November 1844,

s-Gesellschaft zu Schwedt a, d. O, ——

lenen und zur Ver sind auf 48,458 Th jahr vom 2, März“ bis 2. September c. vorgefallenen

jahr vom 2 MA 15774 Thlr, 10 Sgr. 2 Pf. von | Buchhandlung (L. Nive), Iägerstr abe

Bekanntmach

Das den Erben des verstorbenen kulators Schartow gehörige, allhier am Markt N belegene, in unserem Hypothekenbuche von der S

Secretairs und Kal-

[1358]

Die im Laufe des vergangenen Sommers vorgefal- Bei Hinrichs in Leipzig is eben erschienen und

Plahnschen

ütigung_ sih_eignenden Hagel schäden Ÿ blr. 16 Sgr. und die in dem Halb- | zu haben auch in Berlin in der

uns festgeseßt worden, Wir haben zur Aufbringun ‘. Hei 9 dieser Summen, und zwar der ersteren einen Beitrag 27 Enslin, Bvtus D S von 12 Sgr. 6 Pf. und der lehteren von 3 Sgr. 8 Pf. | Oehmigke, Nau, Nicolai, Schroeder,

Vol, 1. No, 129, verzeichnete, auf 6534 Thlr, 2 abgeshägie Grundstück nebst Zubehör soll im Wege nothwendigen Subhastation verkauft werden, und hierzu ein Dieinngsternn auf

en 27, Mai 1845, 9 Uhr vor dem Stadtgerichts tei n i cerid, Aden E a at Hin Steinhausen im Stadt-

Der Hypothekenschein, die Taxe und die besonderen

Kaufbedingungen sind in anaer Rogifientur einzusehen. 4

igl, Stadtgericht hiesiger Residenz. :

ro Hundert der Versicherun ssummen auszuschreiben 6. beschlossen und seyen die geehrten Mitglieder Uieñiaee Neuestes Slädte-Lexikon.

Sozietät mit dem Bemerken hiervon in Kenntniß, daß enthaltend sämmitliche Städte, Flecken und Verkehrs- die Versicherungs fonds der Pogellchaven- j Versiche- orte von R 50 wie die aussereuropülsc

in Handbuch für Beamte süchs. Ober-

Postamtsschreiber. gr. 8. 316 S. 1844.

anberaumt. rungs-Gesellschaft gegenwärtig N 984/000 Thlr.

iar-Brand delsplätze,

von Gmünd 1472“ und „0d Maßbretter von M tegensburg, 1486“,

lih von H Reißbüchlein der Dommeister von I nie erschienen und sür den Architekten v

rgefunden worden. Sprache vorhanden, in Belehrung und Rath ergiebt sich

bei der Besißnahme der Provinz vo 1 Handbuch in deutscher

bei {chwierigen Fällen, Wie wichtig aber die aus der folgenden Nachweisung, deren

Elberfeld 2mal bei Heymer, mal bei Borchardt, bei Friedemann, Leitgebel, Memel bei Kauss- irsieg, Posen bei Pul- zu 500 Rthlr.

seldorf bei Simon und bei Spaß hei Lehmann, Königsberg i, Pr. - bei Heygster und bei Samter, Liegniß bei maun, Minden 2mal bei Wolfers, Neumarkt bei W vermacher und nah Sagan bei Wiesenthal ; 28 Gewinne

athias Rorihël, Ti L A M L 6 E gedrudt nod) des Einfommen (von 2000 Rthlr, bis 8000 Rthlr.) gewähren.

on größter Wid-

ist niht einmal welchem die suchen können,

dem von allen ser Gegenstand ist, Richtigkeit wir verbürgen können.

arten sind vertreten, in 10 Lieferungen ist es v Nürnberg, ini Oftobrr 1844, 30h, Ad, Stn, - ì , c P

Sa M Mom a dos aan Rees Alle Buchhandlungen nehmen Subscription an. theilung“

bis zur Mittagsst1

genealogischer Kalende! 18—1843, Haupt-Kalen

it ihre Geduld und Handgeschicklichkeit beí ernteren, mit den Europäern tämme haben als cinziges ts als harte

der Sammlung bild so unvollkommenen noch nicht in direkter Justrument zur Bearbeitung auch Steine, denen sie durch beständig

Hause und dem Ka- ung der Modelle be- Mensch über das Be- Da if} keine f und kein Küchengeräth, dem Schnüren 2c, angehängt chieden und in ssttamm-

handen; nur bei dem gk auf die Mitbring wie überall der ebung denkt.

noch in ihrer rechten Größe vor non mußte sich Herr Schombur Höchst interessant is es, dürfniß hinaus an den Waffe, kein Ruder, kein Kleidungs nicht seine Verzierung auf wäre, Dabei sind diese Verzierunge erblihen Mustern.

Berliner histori E E : e A Ethnographischer Gewiun der Neisen des errn

Richard Schomburgk.

Es is in aen Blättern kürzlih mehrmals die cicherungen, die un | de Fleiß des se aus G 4 ane Schomburgk, zu Theil geworden ist, s ig noch des bedeutenden Gewinnes zu erwähnen , H ide Me Sammlung durch denselben gemadl L 4 Vi btheilung der Königlichen Kunstf ) el e des täglichen Gebrauchs, wie des festlich 2 a und von den verschiedensten Völker + jur jedes Volk die Gegenstände nur ziem zufälliz die Aufmerksamkeit der en nach einer Vollständigkeit, estimmte und lebenvolle Anschauung von der e scheinbar nur geringen, stischen Verschiedenheiteu 1 d d Herstellungsweif e des gelehrten S felt glauben wir Herrn S eit um \o mehr zum Verdienste anrechne solchen, die in der Geographi

34 Linden, Sch GSINSCFsche Buch- n

Werkzeugen geht (die entf Verbindung stehenden S des härtesten Holzes nich chleifen eine Schneide zu geben wis- Reibe zum Zerreiben

öniglichen preuß. Bestände der b und sind von jeyt a ang zu haben.

7—38, 1840—43 deren jedes nur Die Jahrgäns“ 42 43 s Exemplar von

Von dem K habe ich sämmtliche lich übernommen, für 15 Sgr. yro Jahrg 1829—31, 1832—33, 183 sich vier abgeschlossene Werke menu verkauft werden kann. 98 31 33 39 Ein komplette

ub Antiquar-Handlung, Kolonade 6,

Schmucck seiner Umg stü, kein Top gegraben oder ín n nach Stämmen vers r und wichtiger Unterschied ist tämmen Guiana's die Verzierungen während einzig bei den Kar geschlängelte und frummlaufende überhaupt in der Art ihrer Ber- bei den Jndianern Guiana's be in dem Material eine Bereicherung B. die kleinen Glasperlen ,

Rede gewesen von den

interessanten Ber den. Museen durch den

seren uaturhistoris uiana zurückgekehrten Reisenden, Uns sei es gestattet , gegen- den die hiesige Die ethnogra- thält mancherlei Gegen- en Shmucks, aus allen Welt- Jndeß sind meistens lih vereinzelt vorhanden , wie sie s auf sich gezogen welche allein eine w

So eben ist bei uns erschienen nnd Die Jahrgäng? ( | gemalt oder ein

Brett, auf dessen erhabene Fläche leichmäßiger Entfernung von ein- gleicher Höhe hervorragenden Wie viel Mühe und Zeit ärte des Holzes erfor- Kriegs - und Jagd= tónenden Kriegs - Drommete an bilischen Gift, bestribenen fast zwölffüßigen Blase- 5—6 Fuß lang, von großen außerdem Kriegsfeulen , Köcher , aus den Haaren und gellende Pfeifen aus den Trommeln aus ausgehölten Palmstäm- in ihrer ganzen Construction die auffal- chen haben z Jagdtashen von Tigersel= laubt uns nicht, weiter ins Detail einzugehen, llständigung der in diesen Blättern gegebenen ultate der Reisen des Herrn Richard Schomburgk we- eressante Sammlung sämmtliche Mitglieder der für welhe diese Ausstellung täglich offen ist,

\{ließlich noch die bei Sammlungen dieser Art

Ueber das Verhältniss der VV issenschaft

Fuß breiten und 27 Fuß langen spizer Feuersteine in g trieben sind, daß die in llfommen entsprechen. s Hausgeräthes bei der H

ammlung ihrer

Ein merkwürdige daß bei den übrigen Judianer - S ge Muster zeigen, drungeuen Stamme, n den Mustern und Berührung mit den er hat diesel

eine Anzahl kleiner ander so tief hineinge Spißen dem Zwecke vo muß das Anfertigen diese Auch eine vo

ausschließlih geradlini cinem später erst einge Linien vorherrschen. zierungen hat die nichts geändert, wohl ab herbeigeführt. englischen Kolonie #o dem fast einzigen Kleid nen Schamschürzchen

bigen Perlen au Rudern , Kriegskeu Spiegel, die sie n sie aber sogleich viel einfacheren,

sind einzeln zu haben. 1818 —41843 20 Thlr.

Carl Danz, n derselben.

Veit €& Go, i

llständige S ou der tief und weithin tödilichen Urali, einem vegeta dic theils, etwa 4 Zoll lang, theils, und in dies Böôgeun geschossen werden ; darunter armsdicke Gürtel Armknochen der erschlagenen Feinde, haut überzogen, di

Geräthschasten, v

Reisenden besonder bis zu den mit dem

die sie aus der Baumwollfäden gezogen und zu 1dianerinnen tragen, zu den fklei- aber, nah dem die far- ist ganz dasselbe, das wir auf den So sehen wir serner

So werden z. gern eintauschen, auf

nah allen Seiten b ungsstück, das die Jr

E sremder Völker L eue ost um E nisse und Geräthe nah F Ä lehren fann, is auf diesem Felt # wirlsam gewesen. nah solcher Vollständig M nis Q freili Ï graphie Amerika’s bereits einigermaßen be i ; „Fg P wandert sind

/ fellscha ee die A d Biblioihets Lokale der geographischen Ge-

pf , Taubenstraße Nr. 40, statifindende Ausstellung der mitgebrachien # ethno taten Schäbe zu durhmustern, uerst sehen wir dort das vollständige Modell ein s der Ara- waaks mit den Geräthschaften, die den o E desselben

in Dresden. j orstadt ein Grund- em Falle selbst welches sich dur Annchmlichkeite! , empfiehlt. E stökigen herrschaft t sechs größeren

es Wohnhauses ewähren und ger

ade durch di mehr charakteri

Verkauf ein In Dresdel!

sid aus freie

solide moderne B aus einem mittelgroßen z| ihteten Wohnhause mi neren heizbaren Zimmern, einem chastsräumen ; einer

i in der Pirnaer V Hand zu verkausen Lage und sonstiger

nancher Erzeug- verwandt; das Muster

sten wirklich be- ammelns bisher weniger chomburgk sein Streben n zu müssen. e und Ethno-

fgezogen werden , len, Trommeln u. #. w. finden, eise von den Europäern eingetauscht, an denen den europäischen Rahmen abgebrochen nach ihrem eigenen Geschmack, au t-Materialien ihrer Geräthschaste die Baumwolle zu zu Korbflechtereien, efärbter Rohrarten die s{hou alls anzubringen wissen, die Baum- die Thonerden z

men, mit Affen lendste Achnlichkeit mit den Der Raum er doch schien es uns zu

r, Dümmler, Dun- s, Logier, Mittler, Trautwein 2c

und durch einen bestehenden ersebt n bilden aber nah wie vor Hangematten, zu Schnü- in denen sie durh Abwech- ‘erwähnten geradlinigen und Pflanzenfasern

ßen und anderen Geschirren, die,

ch vor Allem

Berichte über die Res.

nheimischen Produlte, sentlih, au

sonstigen Wirths die Rohrarten

Gebäude für Kutscher od und Stallung und ein sten Aussicht auf die von dem Garten na

\ diese höchst int Gesellschast, erfsam zu machen.

Erwähnen müssen wir

nebst Wagenremi|?

ten mit der {ôn- sächsishe Schweiz.

ch der Straße beque

selung verschieden Verzierungen gleich

,321,075 Thlr, be- schästslente von H. Mertens» Königl.

tragen, Schwedt, den 5. November 1844. bic gebd. 125 Thlr.

Die Haupt -Direction, Dieses Werk is für Post- u. a, Beamte, Kaufleute, Fabrikanten, Zeitungsleser 2c. äußerst brauhbar und übersichtlich, enthält über 14,500 Orisnamen und ward

niht immer beo

orgfalt sür Erlangung neuer und unbeschädigter Exemplare und :

Portofreie Ansra sür liebevolle und mühsame Konservirung derselben.

beliebe man unter der ch\, Adreß-Comt, i

das Hetrurische und zu kleinen prangenden Fe- sammengestellt sind, fesselnden Schmuck

t, eine höchst regelmäßige, zum Theil an die Vogelfedern zu ihrem Kopfpuß in allen Farben Harmonie zu

freier Hand gedreh erinnernde Form haben; Mänteln, in denen die herrlich glänzenden, dern mit wirkli zartem Gesühl für Farben- und die den hervorstehendsten, das Auge

Die aus Baumwolle (andere Stämme i l O UNN 2c,) geslochtenen Hängematten A E Vet Wie: M Wes den zierlihen Kisten und Körben aus Rohrgeflecht, \ GeNO die Ruder u. s. w. an den Ecspfosten der Hütte lehnen. räthe, so weit sie irgend transportabel waren , sind dann natürlich auch

pläge abgetrennt Kaufbedingunge! an das Königl,

hifsre M. M. n Dresden einzusenden

eiti dw cent