1844 / 322 p. 2 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

den Vice - Kong walte, so würde cs 1hm anderer her Hinsicht bei den Europäern zu gro und wahrem Ruhm gereichen.“

Das am Jely erbeutcte Geschüß is zu ünderu, 6 Dreipfündern, ciner Haubize von engs- vauisherz im Ganzen aus 11 Feuer- Von Oran sollen

sicht nuhreich seits in politi)

dasclbst und die bei deren Eim-

welchen die neue katholische Kirche die Jesuitismus zu stehen

weihung thätig gewesenen seinen, genau zu ermitteln, nicht sofort völlig erledige, Verfassungs-Urkunde gegen jene zu

Nach einem Gerüchte soll au tation der aunaberger Bürgerschaf erschienen, deren Zweik aber an der gänzlich gescheitert sein.

Frankreich.

as Ministerium soll anfangs die Absicht vor Eröffnung

selbst zur Auflösung der Königl. Majestät haben so inigfkeit beigetragen, c der cdlen deutschen Fürsten Möchten nun

Nachtheil dessclben, ja erden wurde. Bandes deutscher E hmlichst an die Spiß Zhr Werk mit Segen gekr esem Werke drohenden Gefahren, die v die Beruhigung der Protestanten Baver1 Jhrer getreuen Unterthanen, o Majestät deshalb zu Theil werden, Wir ersterben in ticf

zunt größten | deutschen E nigleit b v mie viel zur Begründung

haben Sich deshalb

Geistlichen zu dem und dafern sih der entstandene L im Einklange mit deu Bestimmungen der 1 verfahren.

ch bercits zu Dresden eine Depu- t vor den betreffenden Behörden Festigkeit des apostolischen Vikars

ran angelangt; cs beç- steht aus 3 Scchspf lischer Fabrif und einer vou | unter denen sich 10 englische besiuden, diese Trophäen nah Paris gebracht werden,

ónt gesehen. ajestät dic di erden, durch Der heißeste Dank

&w. Königl. M zu Tag bedeutender w aguädigst ab j A eutschen, wird Ew. Königl. g der Könige wird Sic dafür seguen ! Majestät allerunterthänigst treugeh General-Svnode zu Anspach‘“. Beamten, Bürgern verschiedenen Standes.)

Zeitung ceuthält folgende

und der Köni ster Ehrfurcht Ew. Mitglieder der V1. ten von Geistlichen, Die Augsburger Allgemeine Berichtigung : „Der Korrespondenz 3jen l. M. bezeichnet den 3ten d. jestät der König, auf so lange zu befehlen geruht haben, daß dic vc wordenen Nichtkatholiken während der für solche vorg alieren zu Fuß bci Prozessionen, tissimum getragen wird, zugezogen werden so Datums auf einem Jrrthum, der

Obgleich wir uur noch 6 Wochen von Fammer-Sizung entferut sind, so bekümmert sich | bis jeyt uiht im Mindestcn um das, was wäh. 4 Periode geschehen wird ode: | ¿ der Kammern werden (c ! Wesentlichen auf die Wiede: { äge beschräukeu, die {ou srüha, Verhandlung gekommcy büßt haben, das Inte: ich die allgemcine Stimmung, «e ¡Laufe ihrer bisherigen f festgestellt, daß Jedermann Niemaud ihren Aus)prüchen Daher denn g des Parlaments Es heißt übrigen,

A Paris, 1: der Eröffnung der $ doch das Publikum rend der bevor} geshchen könnte und in der That, verschiedener Geseß-Vorschl heile zu wicderholtenmalen, zur t das größte Juteresse cinge

Außerdem hat | eputirten-Kammer in s eichnet uud so

(Folgen 52 Unterschrif- Paris, 13. Nov. gehabt haben, der Sesston zu ernennen; d dringender wurden, erhöhte es ange 30; darauf hätte die Besorguiß, Kammer durch Erhebung von fährden, diese Liste wieder auf noch einmal vergrößert worden. Ministerium seine entschlossen,

tehenden parlamentarischen

nur eine geringe Anzahl neuer Pairs ne : Die Arbeite

ann, als die Bewerbungen zahlreicher und blih die provisorische Liste bis auf die Majorität in der Deputirten- gliedern derselben zu Pairs zu ge- 1.5 Personen reduzirt ; später wäre sic

Jett gber heißt cs plößlich, das gar keine Pairs - Kreirung vorzu=

Artikel aus München in der Allg. Zeitung vom E 5 M. als den Tag, an f wh Se. Ma allem Anschein nah, im Allerhöchstdieselben nicht anders verfügen, rmöge der Conscription Soldaten ge- eschricbenen Zeit uicht in welcben das Sanc- icse Angabe beruht bc dabin zu berichtigen is , daß Befchl von Sr. Majestät dem König am 28, lassen worden is, uud daß

d Se

und zwar zum T sind und die dami esse der Neuheit. politische Charakter der 2 »res-Sihun weiß, was er von ihr zu erw und Beschlußnahmen mit Spa jene Gleichgültigfeit, vielleiht uo nie jo gro daß das Kabinet stark 1 Kammer nach der Becudigung der bevo um uicht etwa gezwungen zu werden, Jahr später unter ungünstige! soll auc) dic große Pairs-Éru Der Professor Herr Mickiewoicz, hat von auf ein Jahr Urlaub erhaltet freiwillig gefordert worden ist. Aposteltyum des bekaunteu Messias Weise auf scinen Lehrstuhl

1 dh

wit A A: E teres, Wini

zu Bildung vou S} gen so scharf abgez arten habe, daß unung entgegensehen f ve vor der Eröffnun ß und so allgemein war. nit dem Gedanken umgehe, die rstehenden Session aufzulöscn, die allgemeinen Wahlen ein 1 Umständen vorzuncß ennung verschobeu werden.

ollége de France,

Débats spricht sich heute schr ausführ- zerfehrsmittel zwischen dem rothen und Es giebt cinem Kanal, der von elusium geführt würde, den Vorzug vor hira zum Anschluß au die Wasserstraße Nil und den Kanal von Mah- außerdem noch die

der erwähnte Allerhöchste gust l. J. zu Bercbtesgaden er Königl. Kriegs - V Anordnung das

Das Jourual des lih über das zweckmäßigste L dem mittelländischen Mecre aus. Suez nach dem alten P Eisenbahu von Suez nah Ka von dort nah Alexandrien durch den Möchte auch e cincs neuen Y schen würde, weit fostsv rtheile hierbei deu Kos der Eisenbahn würde der Haupt Beförderung von Reisenden und denen dann aber doch noch der lange Alexandrien zu machen wärez für den Waaren-Transpor das Umladen cin sehr lästige diesem Wege stets hindernder da der Nil jeßt vier bis | Barken zu befahren sei, auf dieser fostspielige Wasserbauten regelmäßigen , nach Alexandrien begründen. wartung einer außerordentlichen den indishen und chinesischen Meeren den oben besagten Kanal- u daß leßterer, weun auch im Alterthum der Haf andung aufgegeben und dafür der von ßen Fortschritt

nux das von dem inisterium ausëgegangene Ausfchreibeu der Allcrhöchsten 3, November trägt.“

iningen. Am 10, November

zogthum Sachsen-Me der Oehcime Rath vou

\tarb auf scinem Landgute bei Meiningen Er wax eine lauge Reihe vou Jahren Vorstand des gthum Hildburghausen, trat später begleitete den

in solcher Kanualbau, der )afens am mittelländischen Mec icliger sein, so würden doch, meiut es, die tenunterschied unendlich überwiegen ; vortheil immer nur für die schnelle Wüste sein, von eg zu Wasser von Kahira nah t aber würde r und die Zunahme des Handels Uebelstaud bleiben; wozu noch komme, ünf Monate nur von leichten Strecke jedenfalls auch

Baumbach. Ministeriums im vormaligen Herzo in Herzogl. meiuingensche regierenden Herzog vou Meiningen sen und erjreute sih bis an scin Ende des

dex slavischen Literalur am dem Minister des öffentlichen Unterrichts 1, der entweder gar nicht, oder doch uicht Die Ursache dieser Maßregel ist das Tomiauski, das Herr Mickiewicz im Collége de France politishe Schwärmerei richtet unter ge- ferung, und zumal unter den aus- ortwährend die traurigsten Wirkuugen an. fi sind in einen chronischeu Zustand Einige selbst in unzweideutigen Jrtsiu

ieuste als Geheime Rath, auf die Universität und auf Rei= verdienten Vertrauens

größeren Vo

Depeschen durch die

Das Korresponden zblatt 13teu d. cine besonders gedruckt werden wird, vou hier Versammlung abgegangen ist, haben der Stadt iu ciner

Stände - Versammlung die Rechte des Laudes zu

Herzogthum Ho meldet aus Kiel vom 15. November: Nachdem am ausführliche Petition, welche aus au die holsteinische Stände - heute der Magistrat und die gemeinschaftlichen gleichfalls iu einer Petition aufzufordern,

sehr ungeschilter gebracht hat. Jene religivs Theilen der hiesigen Bevöl gewanderten Polen, f Herru Tomians

Bürger - Kollegieu und flachen nd : dexr Jünger jenes «

beschlossen, js P der myslischen Extasc und

ununterbrochenen Aus allen diescu Rücksichten und in Er- Zunahme des Haudelsverkehrs nach empfichlt das genaunte Blatt iudem cs zugleih bemerkt, en bei Pelusium wegeu Alexandrien begründrt feine so große

zwischen der- Kirche und der Universität, der si Monaten bedeutend abgcfühlt hatte, [f im Die unmittelbgxe

gen Angriffe auf der

Der Kamp] ciner Reihe von Y {s in wilden Flammen aufzulodern, neuen Brandes gaben die hefti ch Eugen Sue in scinem Roman erlaubt, 4 UWtramontaniemus nicht blos die Uni- Staal selbst verantwoitlich artei ist guf das äußerste gereizt, und )i cn begehen.

rzgebirge, im November.

Ans dem sächsischen E scheineu in

äuge zu Trier, Deutschland eige Aufregung hervorge mentlich in Sachsen bei Gelegenheit des Menge poetischer uud pro liziómus überhaupt und gege Die Furcht vor den hrend der festlihen Tage ch die Entdeckung einer (t, daß der Jesuitismus e Votiotafel is in der neuen katholi- vie man glaubt, zu Reliquien ält cine latei=

Begriff, aberma BVeraulassung des Jcsuitismus, man von Sciten de! versität, sondern auch die Die übeifirhlihe P hl bald wieder cinige große Unllugheit

in Belgien und der Schwciz nd Hafenbau,

bracht zu habeu, die sich ug- Reformationsscstes durch cine emonstrationen gegen dei 1 den Jesuitiómus insbe ergriffen des Katholizionu Anstoß crhal= Votivtafel, welche man auch hier be-

seiner Vers worden, jeßt, bei den gro Schwierigkeiten mehr darbiete „ist kurz z von Suez nach Thyne alten Pelusiums befindet, sind nur at man auf dieser Strecke noch das wo das Kanalbett schon vou der dessen man sich ebenfalls bedienen könnte,

Der Boden is dort vou ben, daß sich zwischen Suez etwas mehr als 1 Meter über dem as mehr als 11 Meter über dem Endlich würde der Ka=

cu der Hydraulik, 1 würde. „Die Entfernug'“, sügt es hinzu, {, dem Dorfe, welches sich au der Stelle des 120 Kilometer in gerader Linicz 40 Kilometer lange Becken Natur gegrabeu

sondere fundgab. Justiz und deu Jesuiten und Ueb : y in Sachsen neuen wird demunah wo

Grossbritanien und Irland.

(2. Nov. Die Regierung hat eiueu ausgezeihuclen artei, Herrn Éole, zum Richter an dem erboben und bei den Tories cht Besorguisse über due önlichen und

ten, und zwar dur für ein siheres Wahrzeichen ceits Posto gefaßt habe. {hen Kirche zu bestimmten Bcehältnisse des Altars nach welcher diese

den beiden Heiligen, An ciner solchen Gegende

der bitteren Seen, ist, und den Sce Menz weun man ihn nur ctwas tiefer machte. anderen Ende überdies so e

Bondi, Advokaten vou der Whigpy Ober - Gerichtshofe der Common - Pleags Aufangs Verwunderung, weun u Doch haben die anerkannten pers 1 Verdienste des neuen „Richters“, Augriffeu bald ihre gewöhnli jeßt die besten Erwartungen von einer Hand h sonst überall Partci- Ansprüche Richterstuhl vou ihrem Einfluß

Annaberg an einem, \ angebracht und enth Kirche vom apostolischen Vikar, Iguaß Loyola und Frauz monustration hatte es bei um dem unter der Asche glimmenden und felbst der Ka-

dem einen zum und Pelusium nux eine Erhöhung von Meere bei Sucz odex von etw Meere hei Thynuch besindet. bei Suez wenigstens $ Meter Wasser des Rotheu Kanal nur bci der Was nun dic Frage betrisst, wer eantwortct das französische Re- olche Communication von allge=- Dieust wäre, den

nische Inschrift, Bischof Mauermann, Xaver, geweiht ist.

uns fürwahr nur noch gefehlt, Zwietracht ueue Nah

Wahl rege gemacht. professionelle1 peutet, den Partei- men, und man hegt lung, welche darthut, daß, wenn au sich geltend macheu dürfen, doch der auffalleuden

der Parteien bietct das Treibeu der

Mittelländischen da das Rothe Mcer Mittelländische, sich leiht durch das Mit Sand könnte der Wind den

þe Hestigïcit benom-

rung zu geben, höchst unpolitisheu Schritt, der zum öffentlichen Meinung gerceicht, terlandsblätter haben jene Ju- der Urschrift, als in deut= und es ist vorauszuschen, daß unsere aug von alleu Seiten gusbeuteu Besten geben werdeu, w0- mit Begierde liest.

und Aufregung zu Anuaberg selbst, dem Verdachte der Aufnahme je= Jn zwei am Eingange en meint man das äußere Zeichen ciner und zwei leere Nischen hält mau dazu ¿d dem ihm verbündet ge=- e Verfassungs-Urkunde wird als estimmt, daß in Sachseu weder er geistlicher Orden

¿Funken der tbolif Ffanu diesen Hohn der heutigen Macht der Die Säch sisheu Va chrift alsbald sowohl nah d her Ucberseßuug veröffeutlicht, sammtlichen Volksblätter diceseau Vorg und mit Eifer der Mcuge glles d von diese gereizt wird, und was sie n i die Entrüstung wo man sih durch Nebendinge in ¡s-Genossen bcstärft findet.

Meercs nähren. nachlässigsten Unterhaltung ansüllen. diesen Kanalbau unternehmen solle, so b gierungs-Blatkt sie dahin, daß, da cine st meinem europäischen Juteresse sci, da es der größte man dem Welthandel leisten könnte, den Nußen angma noch übersteigend, aus diesen Grüuden Sechaudel betheiligte Nationcn den Bau unter ihr Patronat und aus dem Jsthmus vou Die Meinung andenge den Handeleslor irde, erscheint dem französischen

rangisten oder der To19-Pai- Dort greifen die orangistischen Organe das Minislc- Beschung cicr [usprüche eiucs cisrigen Konsc:vativen un- holif und Whig sür wiidiger z Die ländischen Touybläl- trebeu des Ministeriums nah Unparteilichkeit nur „cine {laue Politik des unudankbaren Premier - Mi ihnen ihre Ergebenheit und den Beistand, welchen sie ihm zur dererlangung der Gewalt geleistet hätteu, mit der Beförderung v1 Whig-Kandidateu vergälte.

Unsere Blätter uehmen d

eim Wortlaute tei iu Jrland.

rium mit erueuter Hestigkeit an, weil lürzlich bei deu Richterstelle die geringeren beachtet geblieben sind und ein Kat Verwaltung des Amtes ter schen in diesem S

über die Landeuge vou P alle beim vereinigen köunten, ihrc Garantie zu nehmen und Suez eine ueutra Waghorn's, daß dic Durchstehung di von Marseille auf Triest übertragen wi ournal als durchaus grundlos. Sollte aber, bemerkt es \ch{ließlih, das Un= olchem gemeinschaftlichen We

befunden wurde,

suitisher Glaube le Passage zu

der Kirche angepflanzten Birk Jesuiten - Kirche zu erkennen bestimmt, später die Statuen vou Loyola u: wesenen Xaver aufzun verleßt betrachtet, da \ Klöster errichtet, uo ausgenommen werden st annaberger Stadtverordn daß, wer jener Kirche dic ben und fie unter dercnu Schuß Grundsäße dieser Heiligen au daß der Schuß dieser Heiligen unmö mau uicht beabsichtige, im Sinne und und daß man sich von demjenigen, 1 dienst zu Annaberg übertragen sei, do nem Sinne bejorgeu.

je Erörterungen über die Ereignisse u Spanien bei Gelegeuheit dex Berichte über das Primsche Verhör voi neuem wieder auf. Wie in ihren feüheren Artikeln, zeigt sich aus verdammende Urtheil gegen die gegemwvan nux die lli

ge nicht zu Stande zu bringen Aegypten es am Ende auch allein, führen können, ohne daß er seiner Be- auchte; habe er doch

ternehmen auf sein, so würde der Pascha von fremde Hülfe, aus halb drikende Lasten aufzulegen br meter Bewässerungs-Kanäle und massive Deiche ißt es am Schluß des Artikels, „den dex tischen Armee beauftragt hatte, den Plan mus zu entwerfen, shäßte die Kosten

Nehmen wir auch 30 oder selbst Pelusium und Suez auszuführenden aber cinen sehr großen Strich einst fruchtbar war, fulturfähig tal für den Pascha. ne beträchtliche Einnahme lie= Weise das Unternehmen in materieller Hin=

ie $. 96 allerdings b Jesuiten oder irgend ein ander ollen, Jn einer desfallsigen Verfammlung der eten hat si u. A. die Mcinung geltend gemacht, Begründer des Jesuiten-Ordens zu i Ç gestellt habe, nicht nur dern sogar verehren müssc ; glih erwartet werdeu könne, wenu Geiste derselben zu haudelu, der katholische Kircheu= ch überzeugt haben müsse, cr Demzufolge haben die au- ten den Beschluß gefaßt, mit aller Be gliche Mittel zu ergreifen, um die Beziehungen, in

jeßt noch immer dasselbe geu spanischen Y ache des jeßigeu Zustaudes Beurtheilung.

völkerung des hon über tausend Kilo O L De Ober-Befehlshaber der ägyp zu einem Kanal durch den Isth

lahthaber und deren Maßregeln, und in Spauien erfährt eine verschicdeue ie ministeriellen Blätter finden dieselbe aus She das franzöfische Kabinct in dem eutwürdigten Cha- der Standard heute sag, mache, wie es die 11 st der Ehronhastigkeit

Die Opposition und n der Politik des frauzösischen Aa

ch billigen, fon rakter des spanischen Volks, das, wie

allein „den gegenwärtigen Despotismus möglich der Person Ejyartero's repräseutirte Herrscha und Geseßumäßigkeit uumöglih g die Times wollen dagegen nur 1 binets die Ursache der heillosen Wizreu in Spautien eorkenucu unt prophezeieu daraus für Fraukreih die größteu Nachtheile. Daß

40 Millionen wegen dex zu Hafenbauten. Der Kanal würde dafür Landes, der jeßt versandet ist und dies wäre cin bedeutendes Kapi ibm die Schifffah TLeun auf dicse

emacht habe.“

werde solchen iu je naberger Stadt uigung jedes gese

rts- Abgaben ci

bekundet jeder cinzelue e gewöhulich bei guten Compositio gescbt, dic in jenc Weise des Komyonisten dur Spohr immer Monotonie hervorge in der Harmonic ruhi-

Behandlung der Formen Allegro (D-moll) ist, wi aus zwci Haup!gedanken zusammen fünstlichen, uustät - modulixenden wodurch cben der freie Gaug der Melodie bci scheint uud dic allen seinen Tonwerken cigenc Das Andante (B - dur) ger und melodisch fließender gehalten , Symphonie, zu stammen scheint, obgleich immer edle Gedanken aus Licht. zeichnet sich vorzüglich durch origineller natürlíchey Flusses wegen allgemein, wi sich bizhierher ziemli Noudoform hat schr Wie con angedeutet, r’, obgleich uns Bielleicht bekfommeu ir —— Die außerdcm ausgef Ouvertüre zu Coriolan und C-moll-Symp Die prachtvolle Weberf

Schwierigkeiten berechnete, höchst barofkle „, je erx auch, im zweiten Theile unter Auderem s Feorclle, cbensalls von St. Hellex, des Thema's und savber und deutlich in Das große Trio in És, Op. 70, Nr. als Eínlcitung dcs Konzerts, spielte, licß jedoh von Seiten des Pianisten len zu wünschen übrig, ob- tlih, nur nicht immer mit Neben einem Capric- Publikum scinen Vor- T), Kullak „Srace el Caprice” mit in denen man das Sciwc- Declamation der Ma- e und Licbe‘‘ auftreten mußte) spielte der des thèmes de la Juive par Stephan ver durchgcarbeitetsten Compositionen desselben. von Krebs „Valcucia's Nose“ recht beisäl- adame Palm=-Spayer das recht zahlicich ch das Publifum ia Beifalls-Bezeigungen

nur auf Darlegu vou St. Heller aus, so w die Ucbcrtragung von Schubecerl gelungen, mit gehöriger Betonung den figurirten Passagen 90 von Bectheven, weiches ex

L, und M. Gan 1- nügneirten Vortrag zuwci alls fauber und dei! chen Ruhe, von ihm vorgetragen wurde, oldy nahm das

welcher unter Pomveji durchgeht, und das Wasser vouw- Annuunuziata leitet, im Jahre 1592 vou Muzio eitung des Architekten Domenico wobei bemecrift wird, Jlis noch Ucberxeste an- Opus reticulatum, bcfinden, welche vermuthen lassen, Stúd cincs alten Kanals benuyt hat. und dem ganzen (Golf von Neapel befindet entlich wird diescs Blait auch cinzeln von der da es dcr bcste und bequemste

uen dieser (Hat- r cigenthümli@- hg führt sid,

Selbst der Kanal, Zckaruo nach Toirc dell’ Tultavilla, Graf von Sarno, unter ker i mit punkticten unter dem Tempel der

Fontana crbaut, Linien augedcutct, traß sich in dicsem K tifen Manucrwciks, daß man dbabci ein der Umgebung von Pompeji sich ach auf dieser Tafel, Ho Neimerschen Buchhandlung verkgust werden, Wegwciser für Pompeji ist.

im Vercin mit Eine Kartc mit in Bezug auf fei gleich cs im der czfordcrli cio von Mendelssohn-Barth cuesten Composition von Letzteres Tonstück hat Stellen, ben dcr Amoretten zu cikennen

dame Rott (welche in „Kaba Konzertgeber die Phantalsïe Heller (Op. 31), cine

Herr P fister sang das Licd

außerdem unterstüßte M besuchte Konzert, in welchem jedo ziemlich, karg verfuhr,

ode des Mreisleis sich auszeichnende, erzo (D-noll) s und sesselte scincs e der Beifall des Publikums, das Der legte Sah in schließt beruhigend in Y - dur al, houie wohl keinesweges eine ber bestell edenfalls erwünsh! Weihe der Tönc“' zu ire zu Eurvanlhe honie von Beck- che Ouvertüre zul ufgenommen houie nicht fehlte,

früheren Peri nit besouders durch Origin Das folgend Nhythmus au

(Ganzen cbenf

Wärme auf. ch ruhig vcrhal haite, bewies,

pifante Motiv ist diese Symp dic Bekanntschaft mit dem ir später cinmal seine übrten Musslstücke: Ouverti

Konzert vou Louis FNafkemaun.

aus Bremcn gebürtig, nach Europa zurüge- Maßstabe steht er als uf einer ziemlich h ten Prume'’schen Kon- November cigeus Saale des Hotel des Russic unscr procbenes Urtheil vollkommen, guten Eigenschaften Besonders gelang

Herr Louis Rakemann, wie wir hören, hielt ih mehrere Jahre in New-York auf, und ist fchrt, um es als Pianist zu bercijen. solcher keinesweges auf dec höchsten, jedoch a Stuse. Nachdem wir ihn neulich schon in dem leh zerte gehöit hatten, bestätigte er von ihm veranstalicten Konzerte im damals über sein Spiel ausges uns s\ogur, ma zur Ann brachte.

er modernen, $ avier-Compositioucn und Uebertragungen, in denen nun

einmal alle unsers heutigen Piauisten ihr bestes beil suchen ¡k aud größ- un Bubebd R e Grade. YAceußerst, fertig, brillant und mit enox- t Ju er z, B, im ersten, Theile des Koygeris die, sreilich

Nath, jebigem

vou Weber, hoven sind allgemein bekgnut, Euryanthe wurde mit cinem förmlicen Beifallssturme a der Beifall auch jedem Saße der Bccthovenschen da die Total-Ausführung so gelungen war, und unter seiner Lei Vexrstößeu und mißlun-

ja es schien dicsmagl. noch der Vortrag

verstcht sich von selbst, nah Meudelssohn's sorgsamer Vorbereitung zu erwarten stand, obgleich es an cinzeluen feinen genen Sicllen auch nicht mangelle,

e- Soiree der Königl. Kapelle.

apelle, welche am 14, No- Nr. 2) von Louis Spohr onisten, verleugnet Manier und seine Meisicrschaft ín

Zweite Symphoui

Die zweite Symphonie vember stalisand, wurde dur

-Soirce dcr Königl. ch eine Symp der Elegifer unter in diescm Werke. nicht ;

deuischen Komy

tentheils find

———

1671

fluß in Spanien wenigstens zum Theil verloren habe, scheint man allerseits anzuerfenuen, aber sich au darüber V / j

ck d schreibt ausëdrüdlih ) ce nn der Standard i E y 1, E : zu trösten, en Grade unvernüuftig sein, sich in die inneren telles) oder mit der Nadel ge winde 1m 0 e

Angelegenheiten s Allianz zwischen Frankreich und Spanien | welchem Namen auch die Spißen v „wenn }e auh 9 nstliche Weise die Juteressen Großbritaniens oder gefährdete auf “Geiste der Feindscligkeit gegen England entsprun- wäre aus einem icht der Fall sei, sie dennoch keine Ursache haben gen, - Mitleid auf diesc destruftive Politik hin

was aber nicht F il rxs als wic nu? - di ' | zublid "welche weit mehr die Benachthciligung der beiden dabei be zublicken, 1 theiligten Staaten,

(England scinen Cm

auf die Feinheit des Gespinustes an.

als die Gefährdung irgend eines positiven Juter- N 2 Aussicht stellte.“ | oes unser selbst in ische ‘Auleibe wird, wie man glaubt, die Frage | ¡ib dos Betrag der Summen, welche ohne Nachtheil auf die Cisen- j Wei | 61 : h É - Unternehmungen (von deucen bekanntlih eine große Anzahl in | Spiven Fabrifanten sind genöthigt, e nächsten Parlaments-Session ihre Konzession nachzusuchen beabsih- | belgischen Gespinnjtes zu bedienen. tigt) verwendet werden fönnen, nodch verwickelter machen, wenngleich | tion, welche insbe die Vertheilung de! Cinzahlungen zu der Anleihe über zwanzig Monate | wie die französische, | cine plößliche Absorption dex Geldmittel, welhe obne Zweifel großen häufig nach, valencienner tbeils am britischen Geldmarkte werden aufgesucht werden, verhin- | neuesten Zeit eine solche L ;

N O achricht von dem Uchbeitritt des Hauptes

(errn Newman, zum Katholiziómus wind jeyt fux unbegründet erllärt.

der Puscyiten, | Absatz sfindct, wie die ausläudische, | shließlich verkauft wird und felbjt

| Die Spißen werden seit alter Zeit aus dem feinsten Flahsgain, | es bleibi nur ein effeftiver und wirkliher Beirag von 39,724,238, 40

und zwar in ihrer höchsten Rollkommenheit, in Belgien und im fran „cs | zösishen Flaudern gefertigt, Ste werden entweder geflöppelt (deu fertigt (Poiats); in der ersteren Gat-

uy mischen“, und die Times sagt, daß, | tung werden die frauzösischen, insbesondere die valencienner, unter j on Courtrai, Caen und Chantilly

in den Handel kommen, in der leßteren dic belgischen, nam brüsseler und mechelner, für die besten erachtet. die Spitzen - Fabrication nux in Sachsen bedeutende Ausdehnung ge funden. Es kommt dabei wesentlih auf die Güte des Flachses

Ju Belgien wird das Pfund der allerfcinsten Sorte des geläudezten Flachses in der Gegend vou Belle-Alliance, welchen man für das braudchbarstc Spihen - Fabrication ansicht, mit Preisen bezahlt, welche erth des gediegenen Goldes hinanreichen. Y bei den bessercn Die sähsishe Spiben - Fabrica vat, erstreckt sich, Wenn dieselbe auch

lgenden Ausgæben bin-

sten Verkürzung müssen noch die fo ( und bie von den

die von 1832 bis 1835 gemacht wurden, betrachtet weiden -

Zu dieser er zuacfügt werden, Gricchen wenigstens als vollfommen nußlos

1) Entschädigung an die ottomanische

Pforte bezahlt im Betrage zu

2) Kosten des Transports der Regent- chaft und des von ihr aus Bavern miigebrachten Verwaltungs-Personals Transport der menen Hülfstruppen Nefrutirung und den griechischen Dienst beruscnen bave- rischen Freiwilligen Munitioncen,

12,531,164 . 60

In Deutschland hat | | 122,207 , 20

Zvinnmaterial zur bis an den

Rerfzeuge und veischie dene Gegenstände sür die Vilitau- rinri{tungen .

Neisekosten verschiedener aus Bavern in den griechischen Dienst berufenen

sondere im Erzgebirge ihren Sih l vorzüglich auf Klöppelei. Musteru arbeitet, so hat fic doch Ausdechuung und Bervolllommuung | daß sie in mehreren Gegenden Deutschlands einen weit stärkeren manchen Orten auh aus

Umschmelzung d, umlaufenden Munze in solche mit dem Bildniß des Königs (Hehalt der Negentschaft während der ahre 1833, Zu diesen Ausgaben muijcn noch die folacnden hinzugesügt werden, die, obgleich unbestreitbar wohlbegründet, dech hicr figit- iren müssen als zu den Suminen gehörend,

niht ohne Erfolg konkurrirt. Wohlfeilere 1 sowohl das Ge

Utcder lande. | Mischung mit Baumwolle erzielt, mdem

Aus dem Haag, (3e Nov, Die zweite Kammer der Gene- | punkt wohlfeiler, als er heutigen Sißung beschlossen, die vou der ersten | sie mcht die

von dem Anlchen bei Ro weggenommen, niemals nah Griechenland actommen nd:

An Herrn Cynard

die Fabrication leichter ist. Judesscn haben Daucrhaftigkeit der cchten uud deshalb uicht deren Werth. in Enaland mit Jwischenart bilden dic an verschiedenen Li ZSpiben, bei welchen

Nuückzahlung

3 (Hrafen Kapodistrias

e Ï e 1

ralstaaten hat in 1! e j Sit E eie s A ei bekanntlich verworfen Adresse abermals an diesclbe zurück- | Lie ganz baumwollenen Spißen werden vorzugEweihi uenden nachdem der $. 15 in folgender Weise abgefaßt worden: | Maschinen gefertigt. Eme )

: 3 d ( ( (

„Wir erwarten, | Ta a und des «uedeus ärndte, deren wir uns durch die Onade der Dol- sehung erfreuen. Die zweite Kammer wünscht, daß man }\ch n die- | Bas nun die emze

ser Zeit mit der Reviditung und Verbesserung unserer constitutionellen | ben Roscufclbd und Töpfe Zustitutionen beschäftige. BVagegen findet die cite Kammer, vhne auf | rere Mull - und Batistkragen und die Prüsang der Frage, ob es wünschenswerth sci, sich mit einer sol-

hen Revidirung und Verbesserung zu beschäftigen, n dem Art, des Fundamental Gesetzes em Hinderuiß, welches |le abhält, dem von der zweiten Kammer ausgesprochenen Wunsche beizutreten,“

weißes Taschentuch von \chottischem deu Edcken unter Nr. 2015 ausz die

daß das NBaterland dic Früchte der Zeit dex Ruhe | ten vei fertigten sogenannten brüsseler durhzogenet

die vorgeschriebenen Muster durch GSlanmgarn auf Tüll aue lnen ausgestellten Gegen}tande | in Schneeberg untcr Nr. 1595 mel Taschcutücher ausge|tellt, die, hin und ihrer Preiswürdigkeit,

gesührt werden. betrisst, so ha

10) Rückzahlung diftriasschen

Anlehens an die drei Mächte

zinsen und Tilgung des Anlehens bei

Nothschild für die Jahre 1853, 185 6,953,949 . 51

Gesammtheit der abzuziehenden “Summe:

von den beiden ersten Serien

\ihtlih ihrer geschmadckvollen Stidercicn T zu den besseren der sächsijchen Fabrikate zu rechnen nd. Amalie Pfciffer, geb. Sdheovanbß,

28,822,076 : 31

Stickerei in | des Anlehens noch versügbar 10,902,162.

Stickerci is ziemlich gut. rung die ordentlichen

dentlichen Ausgaben nit zu deen vermochte, und idie drei Mächte die Cmijtion der dritten

Zdhweden und ltorwegen. Aus den Handlungen von Th. Giese und vou Fricdländer u.

Stocfholm, 8. Nov. Am bten, dem Todeslage Königs | Sicgheim in Berlin waren mehrere Gustav Adolph's Il ; Gymnasiums nah gewvo9 ] Ridderbolms - Kirche, um dem Andenken des großen Königs durch | unke1 Gesang und Musif ihre Huldigung zu bringen, Eine zahlreiche | lex Slickerinnen geazbcitet sind. Schaar von Eiuwohnern dex Hauptstadt und Mitgliedern der Reichs Frau Ernestine Wedigen

nter Weise vor dem Grabe desselben in der | calion vou brüsseler

stände nahmen daran i [4 gewöhnlich von der Akademie und den Studirenden feierlich begangen worden, Dex Kronprmz un® Prinz Gustav wohnlen der Feierlih- | mehrere Karken

Fei VAN |

Hen Reichsständeu ist angezeigt woiden, daß der König den | beitet sind. Dasselbe läßi si auh Reichstag noch vor dem Cude dos Tanuar zu shliepen wünsche, weil | großen Blonk en-Echarpe jagen. r 4 Eisensiuck und Comp.

mit Blonden und

Se. Majestät den Storthing in Churistignia persönlich crossi Die sogenannten Rejornm Freunde haben 1hren Entwwms zu cineu neuen Verfassung brendigt und hu dem Constitutions - Ausschuß |

A | Nr. 1601. Iso Gerishex \ee\ Italten | legten ncue Muster von Blondbeng x Livorno, 8. Nov. Die Ueberschwemmung, welche in der | durcharbeitet aus, bie zu Besäten u Hauplstadt und deren Umgegend so große Berhecrungen augerichtet | Es is gewi leine beit, Y au i zu verarbeiten; wenn nun auch obige Artikel

hat, crstreckt sich nunmehr auch bis zu uns; obgleich indeß die Ciscn | fährt, so hat hie | ten noch besser haticn ausge]

bahn von hier bis Pisa durch einen wabrhasten Sce och bis jeßt weder tie geringste Beschädigung erlitten, noch sind die | n

Zuge auch nux um cive Minute aufgehalten worden. lheucrer sind. i _ | Ju der preußischen Stadt Lugde

Taschentücher aus leinenen Lt-

eine Spihßeurobe mit Appli= gestickte Weißzeuge beu geshültesten ber-

weigert hatten, so wandte sie sich an Bayern, bei welchem cin Anlehn gemacht winde von

Uls im solgenten Jahre cin neues drei Mächte um Emission der dritten Seric des Anlehns zelli worden war, willigte England 1837 ein, der gricchi- f seinen Theil treffenden Summe ckcrie *) zu bezahlen den Betrag von 35 bis 1838 im Ganzen Auslande gemachten Anlehen hervorgegangenen 8emein’haft mit den Staats-Einkünften zur gaben verwendet werden konnten n mit Vorsicht statthatien, und ob die jäht- pen Ausgaben belastet und überladen worden Berwaltung der Finanzen durch die Regie- bis 1838 auseinander gesolgi sind, genügt cs,

versammelten sih die Schüler des biesigen | nons mit verschiedenen Wappen gestit, : 6514664 Tüll und verschiedene @nderc Beriangen an die Nr. 95 und 113 ausgestellt, welche vou

in Berlin stellte unlei schen Regierung von der au T heil. Auch in Upsala is dieser Tag wie | zwei Fenstervorsäße von Mullstickerci aus. T , 693,328 L

1 , I

Gammer und Schnabel in Buc Dies macht von 18

als Betrag der aus den im versügbaren ummen, di Decung der inneren Aus vntersuchen, ob diese Ausgabe lichen Budgeis nicht mit unnü Um cine Jdee von der rungen zu geben, die seit 1833 cin Beispiel auszuwählen. Die Budgets von 1812 Drachmen vollständig hinreicht des Dienstes genügenden im Verhältnisse stehenden )epartements

holz lieferten unter im Allgemeinen 1m zigen Geschmack und d nagcseßten Preisen angemessen, gut gear l jcbigen Geschmack und den angeseßten Prei) ange! | n, g g a C6 M diu von der ebenfalls ausgej]tcllien, in Annaberg stellten unter Nr. 2606 cine uicht unbedeutende Partie verschiedenartiger Spißen und Blonden | in vollen Stücken zur Ansicht. Der großte billigen Qualität und steht im Verhältmß

heil davon ist vou der u den angeschten Preisen. Söhne in Schönhaide Gold und Silbersäbden ind Barben verwandi werden.

Seidenfädea vielleicht in einigen Punk ührt werden fönnen, so kommt dagegen noch erheblich

und 1843 weisen nah, daß die Summe von zu Unterhaltung einer den Anfor- und mit den Hülfsquellen des Staats Militairmacht, Jndeß beliefen sich die Ausgaben 33 auf 8,041,228. 18 9,029,821 . 39 6,366,796 . 58 7,000,000 . 00 7,000,000 , 90 1838 an nimmt das Kriegs - Budget

leichte Arbeit, Metall

Betracht, daß die französischen Fabrikanten auch

von Jahr zu Summe von den Unterhalt

im Kreise Höxter, Regierungs Erst vom Jahre

5,400 000 Drachmen, Es stellt sich sonach heraus,

Þ ortuga L | Bezinks Minden, werden hiclefelder und {leise Garne von ctwa

\_ Lissabon, 5°. Nov. Die Majoritat, mit welcher in dex

Deputirten-Kammer die von dem Ministerium verlangt “Anvemnitaté- | beilet, Verschiedene Muster diejer

Bill votiit rourde, war außerordentlich stark; sie betrug nicht weniger | 1 als 49 Stimmen. In der Pairs - Kammel fällt das Votum aller= | kann, sind diese Spiyen recht gut gearb vings nicht so günstig, aber doch immerhin zu Gunsten der Regic- | gangbaren sächsischen Fabi

rung aus, Der Namenstag des Königs war zugleich ein beson- | nahme von Bestellungeu fo

derer Festtag für die portugiesische Marine, welcher die Regierung | zu Lügde.

überhaupt jeßt immer größere Beachtung widmet, um sie allmälig | Fr, Bamberg und Comp.

wieder aus ihrem Verfall emporzubringen; zu Pouto und hier sind | gusgestellken Auswabl Blonden unk

an jenem Tage zwei neue Kriegsschiffe vom Stapel gelassen worden. | rere recht yreiswiindige Dessins. Nr. 30141. F, A S chreoiver

j zu Spihen verar= hat C. Hasse in Lügde man nah Mustern urtheilen eitet und den gewöhnlichen ifaten an die Seite zu stellen. solcher Orgenstände erbictet sich der Magistrat

bayerischen Freiwilligen n 14,000,009 mchr, als nöthig war, ausgegeben haben. die oben als von 1835 bis 1838 verfügbar erwähnte 16,053,328 , 09 Dr,

» Vorlnne Utt ( p d 2 1200 Personen duch Klöppelei (unter der n Hülfs-Corps und der die -Reaiépun-

des ba!erische gen bieser Epoche Im Rückblid au} umme, die sich beef aus darf man wohl dicsc

unter die für Griechenland nuß gaben einzeichnen. T haß bewerkstellig Nußland cincs del

unter Nr. 2168 ausgestellt. JTusofern

te Zurückzahlung an Regierung des Grafen Kapodistrias gemachten Privat-Darlchens

Spiben-Musjter siuden sich meh

und die Tilgung des Roth-

in Oberwiesentlal bei Dresbeu \childschen Anlehens fur die Jahre

hat mehrere große Piècen in verschiedener

Die Gewerbe -Awsftellung der denischen Bundes: und Zollvereins: Staaten.

(Vergl. Allg. Preuß. Ztg. Nr. 227, 238, 240, ‘242, 243, 218, 219, 97

gestellt.

c) , 253, 254, 355, 236, 2538, 259, 260, 261, 262, 263, 204, 269, 266, 267, 7 (9 T (7: v T r 2 I Q Q « Q s (0, «lh, 242, B; 27ä, ATS 2106, T R 240, A7 D, 280, 281, 283, D, 286, 187, 288, 301; 298, 294, 2959, 299, 297, 298, 299, 300, 304, 302, y 1 cky « o » a Pyr 03, 304, 306, 307, 308; 309, 310, 311, 312, 313, 314, 315 316 31/5

318, 319, 320 und 321.) CVUI. Weißzeugstickderei, Spißen und Blonden.

Dor Sih der Weißzeugstickerei für Deutschland ijk vorzüglich in

| | | Z S z A | kennen, dap Einsender stch mch@ | | | | Sachsen und in dexr Schweiz. ($s darf behauptet werden , baß von | | | | | l | |

französischen und belgischen eFabriïan {chreiten, recht nahe zu fommen.

den bedeutenden Mengen solchen Weißzeuges, welches Berlin ver= braucht, etwa vier Fünstheile aus jenen Ländern kommen, während in Berlin selbst, welches sehr geschickte Weißzeugstikerinnen entizalt, wo aber bei veu Preisen der Lebensbediifnisse in manchen Artikeln uicht so wohlfeil, als in anderen Gegenden, namentlich in Sachsen, gearbcitet werden kann, derartige Arbeiten uur guf besonvere Bestel lungen geliefert zu werden pflegen. N Auch die Weißzeugstickerei i} in der L immer

E ‘Man A Le n 05 der Hauptsache nod) uner schöpste Geschichte derselben. ,

a ; Mai Ea ejouders in England, Stickma|chinen m Jahre 1832 gewährleisteten sür solche weiße Zeuge, welche sich mehr der brochirten Arbeit nähern, | dem Hause Rothfchilv pie Zinsen und

1842 und 1843 Und endlich die : | baocrishen Anlehens bis t 842

Kleid, zwei Echarpen, eine Manktile unk cinige Taschentücher, aus S Zinscn und U!gung

hat cin \chLones die Echarpe und Es ist micht zu vér ht obuc Erfolg Mühe gegeben hat, den ten, ohne deren Preise zu üver-

Die Echarpe von sogenannten brüsseler Dessin und ist sauber und gul auscgesührt, mehrere Taschentücher nah alt brüjscler Art.

—“Gejammtzumme 23,709,613 . 09 Di. \âlt man das folgende Resultat: Seit 1833

Aus allem Vorslehenden cri 1S fl vermittelst Anleheu erhalten :

bat Griechenland vom Auslande und vom Hause Nothschild von der bayerischen Regierung

Im Ganzen cen wird als angewendet sür den Fortschritt in welcher sich Griechenland 1833 befand,

Gäufer, welche

Unter den sächsishen (Er- welche hinsihtlih ihres F illy gaciten kon

Es giebt in ben sächsischen Gebirgen noch cinige recht gute Blouden und Spiten liefern. zeuguissen giebt es schou jeyt solche, sehens für bie besten Fabrifate von Lacn und Chanl ten, obgleich sie um ', wohlsciler find, als jene.

die angegeb Berbcsserung der Lage,

Mächte zurückbehalten: Zinsen und die Tilgun (nit inbegriffen 1840 von dem

g des Roithschildschen Anlehens bis 1842 6,300,000 Drachmen, die von 1837 bis jagc zu demselben Zweck verwendet wurden):

je ottomanische Pforte hal erhaltc Machte haben erhalten fur d Kapodistrias' Herr Cynard aus Fur CEsromptes-,

Die answärtige Schuld vou Griechenland. je Tilgung ver Scduid

auswärtige Schuld (5riechenlands dem baverischen Dokumenten ge-

demselben Anlasse" MWechsel- und Negozurung Nothschildschen Anlehens gingen auf

n Paris, im November, Die auswarnl {reibt sih von dem Anlchen beim Hause Rothschild und Anlehen her. Folgendes ift cine kurzgesaßte aus offiziellen

s-(Bebühren des Jm Ganzen "48,880,113. 60 Welche abzuziehen sind von

—. 92,778,335 . 00

Wonach bleiben .….

England, Frankreich und Rußland die Tilgung eines

«0 dor 9 f c pp F in ziemlicher Ausdehnung u Anwendung geseht. Diese Arbeiten | 66,600,000 Dr., das im Namcn Griechenlands gemacht wurde. fommen indessen den wirklich gestickten uicht gleich und werden auch | Weise kamen die Schumächte dem neu gegründeten

von cinem ungeübten Auge leicht für gewirkt erkfaunt, Wenn dem- | das bei seiner Ankunst

nach au bei Gardinen und Kleiderstossen der Verbrauch der wirk-

lichen Stickereien daburch cinigermaßen beeugt sein sollte, so werden lünftigen Ord! 5 ,

on noch weiter ab: die oben erwähnten, Ausgaben mit Rerweilen des bayerischen und der bayerischen Freiwilligen anlaßten Kosten, welche das

Zieht man hierv von der Regentsch und dic durch Hülfs - Corps in Griechenland ver Budget der Jahre

Königthum zu Hülse, hne sie dort weder dic noch zur Begründung dex

und Einsetzung im Land ast gemachten

Mitiel zur Zurücksührung des inneren Friedens, wing dcxr Dinge gesunden hätte. L Zahlung der Zinsen und die Tilgung

Mehrere Jahre hindurch ging die t e LNS zwei Jahren 1j die Re-

diese leßteren sür den sorgfältiger wähleuden Thei ‘e 1g \ af g ) 1 en Theil des Publikums des Anlchens ihren regelmäßigen Gangz erft seit

immer die gesuchteren bleiben. Namentlich können bei den Taschen-

Cs handelt sich und dies is cine

und 1837 mit einer

unnüßen Ausgabe belaste- n O E ias

gierung aufer Stand, ibre Verpslichtungen zu erfu

tüchern jene auf mechauishem Wege brochirten Stoffe niht wohl in | also darum, die Ursachen dieser Erscheinung zu erforschen,

Konkurrenz treten, Die gestidten Taschentücher werden bei weitem | der Hauptaufgaben der cben jeg! ver)

Jm Ganzen 22,340,862

als Gesammtziffer der bei

+ nach deren Auf-

ammelten Kammern / Pflicht vorgezeichnct,

Kammern die so bleibt demnach

der Mehrzahl nach aus französischem Batiskt gesertigt und in Sachse, | findung is dem Ministerium und deu .

namentlich in Plauen uud Schneeberg, und in der Schweiz (Heri M ief | : R Ee D Schweiz (Herisau, | derx Wiederkehr dieser Ursachen vorzubeu Kanton Appenzell) gestiät. Die schlesischen Balisileinon, welche im Bei Gewährleisiung des griechischen

ld und dex bayerischen Re- machten Anlehen nux ischen hat Griechenland fe

die drei Mächte dem Hause Rothschi

Anlehens hatten sich | em Gutdünken,

sselben nur nach ih:

hirschberger Thal gewebt werden und ebeufalls reht beliebte Taschen- | kas Recht vorbchalicn, die drei Sericn de

tücher licferu, kommen doch den französischen in der Feinheit nicht

ausgeben zit en ersten Se- achtheil Grie-

erachten würden, nittirung der beid

*) Gegen dieselbe E

und je nachdem sie cs zweck- und zeitgemäß

sen. J 3 sie die E S ion lassen. Jm Jahre 1832 befahlen sie die Z! poche emittirte auch Rußland nah dem Beispiele

A frag n A ns aus Vorrath gestickten Taschentüchern | rien, und da bemerkt man denn gleich von werden Die Montan In 0 qo dat zum Verkauf gebracht zu chenlands den Verlust einer Summe von 4, schottischen Batisttüchor, 1 (he aus Baumwolle gewebten sogenannten | handlung, Eskomptirungs- und Komniissi macht sich dur dere F E e au wohl gestidt feilgehalten werden, | men solglih von dem nominellen Betrag der

urch deren Wohlfeilheit geliend, zu 44,672,000 Dr, die vorgenannten 4947,76

vornherein zum N 947,761 , 60, dic für die ons-Gebühren aufging. beiden Serien des 1,60 Drachmen in Abzug,

hlung an feinem behielt sie zurück, Kapital zu deckeñ,

n 1,100,000 als Abf{la aber das Haus Noth\ l von Zinsen und Tilgungs-

1bs cine Summe vo l an der dritten Series; in versallenes Zie

um sich sür e f 1 ist sie dier oben nichi angeführt,

und deshalb