1844 / 341 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

| 1752 Allgemeiner Anzeiger. E Das Abonnement belrägl: A l [ g c m c l n e

Das in vielen Konzerten mit ausserordentlichem / 2 Rihir. sür í Ruge: Alle Posl-Anstallen des Ties

Bekanntmach ungen vbgebaiien o la N n L, bar j Citerarische Anzeigen. Beifall vorgetragene Lied 4 Rihlr. -

¿ 7 Sar. i ; 2 A r 8 Rthlir. - 1 Iahr. 9 9 Auslandes nehmcn HSestelung 964 Aufforderung. den Antrag seiner Verwa n (824 vermi ; cheiden „Leider j j | uf dieses Slall an, für Berlin l Zu dem Testamente der hier ledig verstorbenen Su- e E es 1 ias Bilz0id, L E Jn der T, Trautweinsgen Bul- u. Mu- SO den S0 von L ruhn., in allen E $ Í D “d Eracdstión Aa ls Preuß. fans A De R IA Ed: A stian Pevold, von welchem seitdem ebenfalis feine Nach- sikalienhandlung (I. Guttentag), Breitestraße 8, is | it 50 eben erschienen. 125 Sgr. Kritik und Publi Iusertious- Gebühr sür den ___SZeilung: t retha , ) Ug \o eben erschienen und zu haben kum stimmen im Lob überein und nennen es daz M Kaum ciner Zeile des Allg. S Friedri<s strafe Ür. 72.

tavhin ei e richt eingegangen is, und welcher ein Vermögen von i entfernt haben soll, zur Miterbin eingeseßtz da deren gegang g L e h r b U < emphindungsreichste Lied des Komponisten g. - N Anzeigers 2 Sgr.

f, ; f blieben ist, so werden 472 Thlr. besißt, auf Antrag des ihm bestellten Ab- m phir STCI i s E ina atiuda bel oder A nächste wesenhecits-Vormunds, nah Maßgabe des Mandats vom [1492] d Fioraja , Hidaljo , Zigeunerknaben , der Lieder ny 13. November 1779 Ediftalien zu erlassen beschlossen es Burns, der VVanderschaft und Heimath, S S

Verwandte mit dem Bemerken, daß ihr Erbtheil, wel- / ¿ Z Ï 1 _ i ber sich in unserem Deposito befindet, 616 Thlr, 21 Sgr. | e [0 waken die Fen Ahiorienven, (Oef, et preußischen gemeinen Privalz | 24 Linden. SchlesINgeT:-cheBud s 6 Pf. beträgt, aufgefordert, sich binnen 6 Monaten bei | der Verwarnung, daß sie E ihrem ußenbleiben für 6 L K U - und t “iris 341 Berl in S Se den Sten D b unterzeihnetem Gericht zu melden und ihre Gerechtsame tobt werben erflärt Und ibr Ern ies Stande sind, werde rechts Musikhandlung. N e 9 / onntag Vezemover e 18 Juli 1844 verabfolgt werden, so wie alle diejenigen, welche als von d J SIEEAIIEE T E L E , . d - und Stadigericht. Erben oder Gläubiger derselben, oder sonst aus irgend C I. Koch. [1155 b] : f Bei Th eodor Ka mpffme yer, Inhalt. jagd, welhe in den Umgebungen von Quedlinburg vorgestern statt- | Ausland.

óni Q Königl, preuß, Lan einem Grunde Ansprüche an Pera Vermögen zu haben G1 Lp Clehet us ; ; Ner- . Band. e Liefer . , ; , vermeinen, bei Strafe des Ausschlusses und bei Ver g fand, gegen 90 Schüßen Theil nahmen. Der größte Theil derselben, |

; n 4 Insvrüch , als der Nechtswohl- reis der ersten Lieferung mit Pränumeration auf die V E - Hoy Theil. : : h z | [408] Nothmendägar Ber ank U r S dere E den wn Et f: t leßte 4 Thlr, 10 Sgr. Gertraudtenstraße Mri 29 Amtlicher A reiben aus Quedlinburg. (Weiteres über den Ausfent- unter denen si< mehrere benachbarte Gutsbesißer, au Königliche und Deutsche Bundesflaat seßung in den voriget and, h e , Guland. rep j | a 1 i „auc ) acn.

des Königs.) Provinz Preußen, Das Eis ahaltishe Domainen- Beamten befanden, war hiernächst zur König= | .. s i Herzogthum Braunschweig. Als Se. Hoheit der Herzog

L BBE

Tig at O Se ain

Stadtgericht zu Berlin, den 12, November 1844, that der Wiederei G l l O E n ‘eibe Daa Sao Nr. 136 durch Gerichts wegen geladen, Das Werk erscheint vollständig binnen Jahresfrist in : ‘((; j Sr, Majestät l : i : | N j her anen Ie V hau Géorge Niesalte, ; G deu 7 April 1845, 6 bis 8 Lieferungen à 10 Bogen zu dem Subscrip- ist zu billigen Preisen zu haben: M rei Memel-Flusse. Schreiben vom Rheine, (Die angeblichen | lihen Tafel geladen, Se. Majestät geruhten, Sich mit ihnen auf | R n i gerichtlich abgest zu 9069 Thlr., soll Schulden halber | Vormittags 9 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle entweder | tonsprelle Lon 20 Sgr, yr, Lieferung, welcher Sub- Decker’ s Weltgeschichte zu 4, 6, 8 und 85 Thlr, Verfälschungen des Ahuwelites,) l L | 00D freunvlichste und herablassendste zu unterhalten und zogen Sich am 2. Dezember vom hiesigen Bahnhofe nah Halberstadt zu einer am 8, Juli 1845 Vormittags 14 Uhr in Person, oder duch hinreichend informirte und legiti- | scriptionspreis mit dem Erscheinen der lebten Lieferung | Lessing?s Werke von 2% Thlr. an. Kennedys Deutsche Bundesstaaten. Herzogtihu m Bros n\< weig, Glüdlih | exst gegen 10 Uhr Abends zurü>, Am folgenden Tage besichtigten | vom preußischen Hofe bei Quedlinburg zu gebenden Jagd-Partie ab- an der Gerichtsstelle subhastirt werden. Taxe und "Hy- mirte Bevollmächtigte zu erscheinen, beziehendlich lihre aufhört. Die Q2te Lief. ist bereits unter der Presse. Werke zu 45 Thlr. Sqhiller’s Werke zu 2X, 4, i abgewendete Gefahr auf der Eisenbahn. Schreiben aus Frank- Allerhöchstdieselben, nachdem Sie vorher Vortrag in Jhrem Kabinet reisen wollte und die Lokomotive {hon in Bewegung geseßt war, fam n der ein ind (ider Registratur einzusehen y Ansprüche geltend zu machen und zu bescheinigen, hier- Der Plan ist so angelegt, daß das See- und Wech- | 4%, 55 und 6 Thlr. Goethe?s Werke neueste Aus- E furt a, M. (Personal-Notizen.) A E TE angenommen, die hiesige Sloßkirche "namentli au@ die vött | derselben ein den König von Hannover herführender Extrazug von e : An 0e ven zu Pen Sauttaitior GMY dn ort us Ag Nd! Leb buch P fed- (ae in eleg L R pu n Wil 24 Rußland d Ge TE D I Ae netten, wahrten Alterthümer ‘meist aus dèr eit der: vate ‘Kaiser EN | Hannover entgegen, und nur die Geistes-Gegenwart eines Mitgliedes [1463] verfahren, binnen 6 Wochen zu beschließen, gehört und in einem vollständigen Lehrbucze n! ch- | speare’s Werke über). v, Schlegel u, Tie zu 3, der Bestattung Kryto} 2 G2: 110 inni Í sächsischen Hause ‘cübrenb S ba R E ||: D Herzogl. Eisenbahn - Kommission verhütete nicht ohne eigene Gefahr i riet N 7 90. Mai 1845 len kann. Die Anlage des Ganzen ist so, und die | 35 und 45 Thlr. Byron's Dichtungen übers, 9 Aufmunterung für Lehrer der russischen Sprache in Finnland, \ '| Dauje herruhrend, un esuchten dann das Grab Hein- 5 z i r 1gen

en Ps Va dan Piegaen Feil riards-Ber der Jurotulation der Alten und Ausführung wird von der Art sein, daß nicht blos den Pfizer, S benbite 7 Thlr., eleg. iuiteu zu ß n Frankreich. 9 Yaris. Bericht über den Elementar-UÜnterricht, Cassa- | rih's des Ersten in einer sogenannten Krypta unter dem hohen Chor u E L ReIper, sich son ziemli< nahen handlung mit seinen Rreditorói unter eventueller bonis- den 2. Juni 1845 Studirenden und sich zu den Prüfungen Vorbereitenden | Á Rihlr. Cooper’ s Romane eleg. gebunden zu 5 u. tionsgesuch gegen ein Erkenntniß in Duellsachen. Ehrendegen ie B Schloßkirche. Gegen Mittag fuhren Se. Majestät nah Meis- A ° 1 bab soll an der zu frühen Abfahrt des hannoverschen Cession gemachten Antrages, werden alle diejenigen, | der Publication eines Bescheids, welcher im Falle des | kine vollständige Uebersicht des gesammten Rechtszustan- | 5% Thlr. Tausend und eine Nacht, Prachtaus- Marschall Bugeaud, D Connell s die [ase Prets: a dorf, wohin Se. Majestät der König von Hannover folgten und die | * uges gelegen haben, welche aus irgend einem Rechtsgrunde an den genann- Außenbleibens etwaniger Jnteressenten für publizirt er- | des und Rechts stoffs geboten und eine nähere Anleitung | gabe mit 2000 Holzschnitten, statt Ladenpreis 20 Thlr, Großbritanien und JFrlaud. h as on, S de / G g (A Die | anderen Höchsten Herrschaften mit Jhrer Begleitung {hon Morgens D L Le â / ten Gemeinshuldner Ansprüche und Forderungen zu achtet werden wird, sih zu gewärtigen. zum tieferen Studium des Einzelnen gegeben, sondern | für 65 Thlr, Kamph Jahrbücher für preußische Ge- orientalische Dampfschifffahrts-Gese schaft. Subscription für ewland vorausgegangen waren, um Sich mit der Jagd auf Hochwild 1 bre X Frankfurt a. M. , 4. Dez. Der Königlich belgische machen berechtigt sind, hierdurh aufgefordert, solche in Auswärtige Jnteressenten haben zur Annahme von auch den Praktikern, namentlih Richtern und Anwalten | seggebung, Hest 1—124, bis 1843, gebunden f. 24 Thlr, Hill. Vermischtes. «Ge über eine Minister-Krisis gnügen, Die Rükehr erfolgte erst gegen Mitternacht wobei das | Gesandte am Bundestag, Herr Graf von Briey, is seit kurzem von einem der nachstehenden vor uns auf hiesiger Weinkam- Ausfertigungen Bevollmächtigte in der Nähe des Ge- | und Allen, welche den Rechtsstand in Beziehung auf | Ergänzungen der preußischen Rechtsbücher Belgien. Brüssel. Fortdauernde Gerüch!e über eine Minister-Krisis, hiesige Sdhloß mit ben alischem Teuer eiléuihtet bi be Eir | Brüssel, wo er einige Zeit weilte, hier zurü>, Der Königl. fran= mer, Nachmittags 3 Uhr, angesegten Termine, als: richts zu bestellen. cin Verhältniß bald kennen lernen und das Nähere nad- | neueste Ausgabe in sauber Halbfranz 30 Thlr, Ge- Kammer - Verhandlungen. ztilder Stände - Versammlung: 2 Foforte von jungen É Pferde leute er wurde. S | zösische Gesandte dahier, Herr Marquis von Chasseloup-Laubat, reist m 5. oder am 19. Dezember d. J, oder endlich Gräflich Einsiedelsches Gericht Kaufungen, den 14, Ol- gewiesen sehen wollen , ein übersichtliches Handbuch ge- | seysammlung von 1806—43 incl. gebunden für 17 * Dánemark. Kopenh agen. NRoeskilder Sia ersammlung: An- | Nai stät Me Ll E zu Pferde leuhtete dem Wagen Sr. | in der nächsten Woche nah Paris ab i am 2, Januar 1845 gehörig anzumelden und zu tober 1844, licfert wird, Thlr. Verhandlungen des Vereins zur Beförde- i träge auf Veränderung 11 der Eintheilung der Scheidemünze und auf die bd ät mit Fadceln vor. Heute früh um 7 Uhr verließen Aller= | f bescheinigen, si auch in dem lehten Termine über die Uhde, G.-Dir. A rung des Gartenbaues, Jahrgang 1—14, statt Sub- Aufhebung der Zollgränze. j i L i h öchstdieselben unter den Segenswünschen der hiesigen Einwohner und Russland UUd Polen. ihnen sodann zu eröffnenden Aftords-Vorschläge zu er- E [1153 b] [1491] \criptionspreis 48 Thlr. für 85 Thlr. Martius u, Spanien. Schreiben aus Madrid. (Zurbano; die Bewegungen in | abermals von jungen Bürgern zu Pferde begleitet die Stadt, nach- St. Petersb 30. N D flären, unter dem Präjudiz, daß sie dur< das am ( E D. Ae L VV m. Besser (44 Behrenstr.) sucht billig: Wiegleb natürliche Magie , 20 Bände für 6% Thlr, den Provinzen z Vermischtes.) N A E Ga dem Sie mehrere Beweise Jhrer Königlichen Freigebigkeit zurüdge- | 5 0 ab Petersburg, 90. 7109. ¿ Das Journal i de St, 15, Januar 1845 zu publizirende Práäklusiv-Erkenntniß A E Berlin- 14 Jahrbücher f. wissenschastl. Kritik (herausg. von Rust Magazin für die gesammte Heilkunde, Band 1 Griechenland. Schreiben aus Mun jen, (Besscrung des Geldver- | [assen und unter Anderem die hier bestehende Erziehungs-Austalt für I TLATA enthält heute folgende Berichtigung : „Aus Jrrthum

Prof v. Bennióg), - Joheg: £830. Bd, I. No. 19,4 bis 09, v9 1842, gut gebunden für 22 Thlr, Cawm- fchrsz die Wahl-Prüfungen; angebliche Seeräuberei.) verwahrloste Kind it einem G 1 Ale | haben wir gemelvet, daß der Kaiser die Obsequien des berühmten

prloste Kinder abermals mit einem Gnadengeschenke von Zwel- / ; ; G > e V Krgloff mit seiner Gegenwart beehrt habe. Se. Majestät waren

mit ferneren Anmeldungen werden präkludirt und von E P E l ge 44 ey U 1 ae Schrei 5 3 Kat s itmas}s ¿ T N N Z * Sept.- s [ovbr.-Hef ( Ju 3 . Kin- Fercinigte Staaten von Nord-Amerika. Schreiben aus New - / : E A s Fee al S E N E eloókitinden At A 5 ranffur ler 1 qus E T4 E Se Pi ves D eattenuse A e Aillaes Prt 9 CSies der demokratischen Partei bei der Präsidentenwahl.) N e A vi E O Afibrung nicht dabei zugegen, geruhten aber aus hoher Munifizenz die Kosten Q / 4 H L y 4 V F I H E j .. A E . . i M g S ; :/ & / : E ete ere e C id er abhnte usif=Auffü run T R | ; 7 / E 9 9 fordes als Me Mens der Mehrheit genehmigend, ed E E A Ea MIUIBE O Eisenbahn, A Ves D R s H e 90 die voll- S A ald niß von meinem Lager anti Die Gewerbe-Ausstellung der deutschen Bundes- und Zollvereins-Staaten. | in der Schloß-Kirche véaustatlet war) mit lick Geschenk U Sie de Lans u, E s A A a Zierden E angenommen twerden, STMf F E RTCZA M v A : SAE 5e ände oder anch Jahrgánge- ao E ô oie Ee ger alle j j z \ a R Q ZOKZ i , Le. an ar, zu übernehmen. ie Akademie=-Ze1tun et an Saale, da E aenzait S Tägliche pfer Sade qué ges Kicngasen igs | Hanvetss und Böfew-Nachridten: Berlin Bis hans Thalern in Gasee lebadi falen, Den E npohneen nsere: | daß bee Unteribis-Mintor, von Cr, Male dag au e n eror dtkami icht, R = 4 reisen wird gratis ausgegeoen, : ( ägige An / g ‘ehr n irt E ae E i; j , (Li e A dig A ion, N N X S P Verlage von Friedrich Vieweg und Sohn 9 d: E E A E A geliebten Monarchen unvergeßlich und nur noch der Wunsch übrig, N Grab S Errichtung eines Denkmals auf ' Dampswagenzugée. (n Braunshwelg ist erschienen : [11546] R u As Ae qu Guße LAEL vai so s{<ón gelegene Schloß ret | "Di Sa) Gedelinerati und Senator, Fürst Paul Gagarin L A. Personenzüge, Das Deutsce in der Liturgie der braun- Q : LA 0 i . - oft zur Erholung Sr. Xaje ät von deu {weren Sorgen der Re=- | j; R T A R [ c L RSNGZA [1485] Befanntmachun, g ¡ Abfahrt von Berlin Mrg. 7 Uhr 45M, Ab, 6 Uhr M. shweiger Synagoge, eingeführt no< unter Unseren geehrten Kunden und Abonnenten machen Amtli cher Theil. gierung dienen, und daß es au< JZhrer Majestät der Königin ge- x ent as Keihdraths ernanns E e alte Me Von dcn der hiesigen Kämmerei gehörigen Mühlen S Stani 8 S 2 6 230 S dem seligen Landes-Rabbiner , S. Egers von | wir die ergebenste Anzeige, daß wir am Pîontag / fallen möge, unsere Stadt und Gegend, besonders in der s{öneren Die Präsident è der Gefä iG-Ku SLG Uschaft i d l Ve un Vesgen Dom baezene sogemgunis Bors, | Anfanft in Hansa Mig [g hr 19 My Wh Sur | sa Baltpew- ge, Preis D SW p m mer; | den 9, Dezember unser Ges q Berlin, ben 7, Dezember. Zahreszelt, mit Allrhöchstvero Besuch z1 beglüden ¿m Die Präsidentshast der Gesüagn ffa r eneral Orloff über de von L E A E «Bol Or a fein Velinpap, geb, Preis 25 Sgr. en 9. Dezember unfer Geschäft | Majestät der König haben heute Mittag im hiesigen König- : ( 4 Stalle, vom 8. Juni 1845 ab in Erbpacht gegeben ha -Qügen werden Personen in der - ; ; « G z Uo i 3 i Se. Majestät der König haben eute tittag im hiesigen Köng= 7 M S Pg b ; ; tragen. werden, weil sie, Jl wir mit Bezug auf die Vorschrist A D f S us Eil- Al N A Tas Solldi E Mes wi d öf 1 w xden at liden Schlosse dem zum Königlich “hannoverschen außerordentlichen g F Preußen, Le Königsb. Allg. Dg. meldet s Durch Ukas vom 12ten d. hat Se. Majestät der Kaiser dem des 8, 189. der Städte - Ordnung vom 19, November | fracht befördert. lhas-Tora d, J. von dem Landes - Rabbiner Dr, vieder erosuêtn f p und ersie F Gesandten und bevollmächtigten Minister an Allerhöchstihrem Hoflager s f sit vom 2. Dezember: „Seit gestern Abends 9 Uhr is die | Kgnigl. preußischen Kammerherrn Baron Stillfried den St. Annen- 1808 hiermit bemerken, zu einem Kommunalzwecte nicht B Güt erzu Herzfeld ind von Freunden dem Dru> überge- chen leßtere um gefällige Rückgabe der bei ihnen be- * ernannten Grafen von Jun und Knyphausen eine Privat-Audienz Cisdecie guf dem Memelstrom Wn Stehen gekommen und heut \o- | Orden 2er Klasse in diamantenen Insignien verliehen. E y L l findlichen Bücher , und zwar bis dahin im Geschäfts- zu ertheilen und aus seinen Händen die Beglaubigungsschreiben seines fort von Fußgängern und zum Transporte leichter Pade benußt wor=- An die kirchliche Mission Rußlands zu Peking sind eine Anzahl erbpachtung somit für nothwendig und nülich zu er- = Frankfurt Mittags 12 - / _ SatuaEnrinae Lokal der Herren Bote & Bo>, Jägerstraßr 12. Souverains entgegenzunehmen geruht. den. Die stärkere Fahrbahn wird auch eingerichtet und bei so anhal- | Orden vertheilt worden, und zwar an die bei derselben angestellten N ist, j L 048 Wehe Yibeit! wit el Ankunft in Frankfurt Nachmitt, 3 Uhr 15 Min. Ju Berlin vorräthig bei Julius ŒPpringer, Berlin, den 5. Dezbr, 1844, B. Behx's Bhhdlg, ra Z j tendem Froste auch in einigen Tagen benußt werden können,“ Titular - Räthe Wassiljeff Tatarinoff, Choschkewitsh und Gorefi und Zur Entgegennahme der Gebote haden ir einen z - Berlin S 4 eli R f a E E äie oftéirel = E e, , Sh d Termin auf Donnerstag _ l Mit den Güterzügen werden Personen in der 2ten Breite ftr. 20, Ede der Scharrnstraße. f Se. Majestät der ALWg A nachbenannten cent 4 Hi A Vom Nheíne. Vor einigen Monaten wurde in den Bei= an den Kollegien-Secretair Sacaroff. Z E 5 den 30, Januar 1845, Vormittags 10 Uhr, und Zten Wagenklasse, so wie Equipagen, Frachtgüter, [1150 b] E chischen Offizieren und Beamten [lergnädigst zu verleihen gerudt? lagen der Kölnischen Zeitung unker der Ueberschrift: „Ahr“ ufolge Ka E tg 8 E rue in Rußland gebo- L S 41, Den Rothen Adler-Orden er ster Klasse in ] R S a O A n E rene Unterthanen, die den vorgeschriebenen & ymnasial-Kursus durh= J c ) Et ass behauptet: die großeren Weinhaudlungen an der Ahr hätten dur gemacht haben und als Leber der russischen Sra n L

zu Rathhause vor unserem Stadtrath, Syndikus Spitta, und Vich, befördert, R J +5

Î : P, ; D, ; ; j ie Ausstellung zum Verkauf für den deren Í

anberaumt, zu welchem Erbpachtslustige biervur< m! Die näheren Bestimmungen ergiebt das Betriebs- Jm Verlage von Dun>ker und Humblot ist A Ee T N Brillanten: Verfälschung des früher so gerühmten Ahrweines, mittelst Zusaßes von | richts - Anstalten Finnlands stellt zu werd üns< T geru? / ° richts - Anstalten Finnlands angestellt zu werden wünschen, vom Tage

n eingeladen wcrden, daß die Beschreibun ( März c R S D E e LENTE R S D a4 : S ; R ave R : E A Ae O n e ne Hl speziellen Bebingungen , i Wochen Eilen für V Sr abi ist. N A PA[OLNe s0 ivie (n allen Buchhandzun- +. Zux Verpflegung armer Wöch- E S von | Zu>er und Färbestoffen und A von Spirituojen, nf ul ihrer Bestallung an um eine Rangfklasse hinaufrüen, jedo unter der i Termin zurückgerehnet, täglih in unserer Re i- Die Directi ‘Berlin- f ‘ifenbahn- R y - ¿t / / i S N De ; des Weines so sehr herabgeseßt, daß jeßt, selbst das unver älschte oar i L Dic Q d, M A O ; Dar eiigeseott werben Föntien ; A Abschriften M a E. L (5). 2: V, S5) eg é [s I é1 fe. nerinnen wird am 9. Dezember in der Wohnung 2. Den Rothen Adl er-O rden dritter Klasse: : Produkt der kleineren M bauer an der Ahr ohne Nachfrage bleibe Bedingung, daß sie wenigstens fünf Jahre in jenen Jnstituten dienen. von, gegen Zahlung s 4 dg Min Li [1490] Vollständige Ausgabe der Frau Ministerin Gräfin Arnim, E 73, Dem tan B A n add Mis und Artillerie -Di- | und dadur< die Verarmung der zum Theil auf den Weinbau be- Frankreich. strator Angerstein zu erhalten jind_un von dem Meist Mz: l , e AN ¿pft G e eröffnet und bis zum 18ten, mit Ausschluß der Sonn- rektor in Mainz, Uhimann. / 1 <ränkten Ahrgegend noch vermehrt werde, Diese Beschuldigungen I E, M Eig ; ; bietenden eine Caution von 500 Thlrn, im Licitations- Nieder -Schlesisch- Märkische Philofophische Abbanblungen, tage, dauern, i Dem Oberst - Lieutenant im Chevaux=legers - Regiment Hohenzollern, Fat von Sbiten der Weinhändler und größeren Wein-Produzenten ; Paris, 4. 2/60 Meh Zte, des öffentlichen ereus ist ' von Brodorotti. zwar nicht ohne öffentliche Widerlegung, aber es fehlte dabei immer p e L 7 O E 9 gt, 1 ou ( O f=

Termin bestellt werden muß. E . Herausge

i “s / Þ H gegeben von E i : j

Brandenburg, den 1, Dezember 1844, Bos Eisenbahn. Dr. Carl Ludwi Mi t 145 Dem Hauptmann und Adjutanten des ‘eldzeugmeisters, Landgrafen » il Be ‘tun x Frage : J die

Q udwig Michelet, r1152b] Hauptm jutc s Feldzeugmeisters, Landgraf no< an der genügenden Beantwortung der Frage : worin denn die gleitet, nächstens dem Könige vorgelegt werden soll.

Ober - Bürgermeister, Bürgermeister und Rath hiesiger Bekanntmachung Zweite Aufla S R N J i E A <4 R L SRE F l ee i

Ö : uflage. gr. 8. Subscriptionspreis bei Abnahme Unseren geehrten Abnehmern zeigen wir hiermit an, zu Hessen-Homburg, Freiherrn von Berg. angeblih stattgefundenen Verfälshungen der Ahrweine bestehen; ob U Os g E ;

Ada G E T Qur Herstel- aller Bände 1% Thlr, Einzeln zum Ladenpreis von A tats : E Y Noy- Dem Hauptmann und Adjutanten, Grafen zu Castell. der Zusaß S zu den geringeren Sorten, das Chaptalisiren der- ág Der General - Prokurator des Königlichen Gerichtshofes von 2 H E S I E Î 3 Thlr, L ; daß der Herr FIUZ0 Löwenber( in Dtl/ 3, Den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: selben, als Verfälschung als der Gesundheit oder auch nur dem Wohl- Paris hat Cassation gegen einen Beschluß der Anklage-Kammer ein- d Vermögen des ligen hiesigen Gast- 4 : lunc d. Ober- Alle 18 Bände (622 Bogen) sind nun wieder | E R i Dem Plab-Hauptmann Knit tel zu Mainz : geshmade der Weine nachtheilig und also möglicherweise die Ber- | gelegt, welche erklärt , daß fein Grund vorhanden sei, gegen Zög- Da über das Vermögen, des vorma igen hiejtgen D | n g t vollständig zum Subscriptionspreise von 39 Thlr, zu lin den all inigenEngy 097 Berfau| Dam Dhov-Cloilts Adi O anf ia daß der Kredit des Ahrweins üb rbaupt dadur gelit- linge der polytechnischen Schule, die bei einem kürzli<h im Gehölz wirths Johann Heinrich Lilie unterm heutigen Tage cou- f Mi 0A o haben - Dem Ober-Leutenant und Adjutanten Schw arb. anlassung sei, daß der Kredit des Ahyrwemns, U erhagupt dadurch geut 02 Versailles stattgehabten Zweikampf Ce vi G cursns formalis erfannt, so werden alle diejenigen, welche M L (E S baues für das erste \ and Lager unserer Patent-Stearin- Dem Feld-Krieges-Commissair von Segens\<h midt. ten habe? Wir sind jeßt im Stande, in Folge einer durch die E E M aft O R id Verfol er egner an den gedachten Gemcinschuldner, in specie aber an | E E L U (Geleis der Nieder-Schle- Nlbre h t von Roon’s E E foblenzer Regierung angeordneten genauen Untersuhung, eine be- N ifen wurde, kompromittirt sind, gerihche Derfogungen fie K Durch Königliche Verordnung vom 13, November wird die

dessen in der Langenstraße sub Nr, 15 hierselbst bele- S) sis - Märkischen Eisen- lichte von heute ab übernommen hat, i Berlin, den 6. Dezember. summe Antwort auf jene Frage zu geben. lizeilichen Revisi Ry T1 9 : - T v L d P j ainz ‘tete 4 P 4 u E E x Ihre Königl. Hoheiten der Großherzog und die Frau Gro ß= Es wurden bei einer ganz unerwarteten polizeili<en Rev1jton aderbauende Gesellschast von Algerien auf das Gesuch, welches sie

it d Neb bäuden, “wo in jeht eine (iy S U NETIRCA T .- h it . Þ P G E 4

enes Mhschast betrieben wird, versönliche oder Vailde e bahn zwis chen Grundzüge der Erd-, Völker- Warschau, ; j d 0 ; ; A Hit

Ansprüche haben, hiermit geladen solhe in cinem der _— den 26, November 1844, herzogin von Me>lenburg=Strelißz der Großherzog und mehrerer Weinkeller an der Ahr, die man zu verdächtigen gesucht Namen der bürgerlihen Bevölkerung der Kolonie einaégeben bai

M2 t Dezember dieses und 10, Bunzlau und Frankfurt a O und Staatenkunde. A E .: C evt die verwittwete Frau Großherzogin von Me>lenburg-Schwe=- | hatte, von den Beamten aus 18 verschiedenen Fässern mit Ahrwein ‘emiti ¿4nd freiwillige Subscription bén Marschall Bu us

Fanuar fünftigen Jahres angeseßten Liquida- i C N h Mit einem Vorwort von 2. pstein C Lll J. rin, nebst Herzogin Louise Hoheit, und Se, Hoheit der Herzog Proben entnommen, amtlich versiegelt und dem Medizinal - Kollegium dek Eercn-Db&tii venzübringkn. g

tions-Termine, Vormittags 9 Uhr, vor uns im Nath- | so wie zwischen Kohlfurt und (Bör- K zul Ritter Vorstehender Anzeige erlaube ich mir hinzuzusügen, von Anhalt-Deßau, nebst Gemahlin Königl. Hoheit und Höchst= der Provinz zur Untersuchung übergeben. Dasselbe hat auf 5 Auf O'Connell's Angriffe gegen die französische Presse antwortet

hause hierselbst anzumelden und zu beglaubigen, bei , Oe 2 is s L ' j . daß Probe - Pfunde in meiuem Comtoir ausliegen , 0 ihren Kindern, dem Erbprinzen und der Prinzessin Agnes, Grund gewissenhafter Prüfung sich dahin ausgesprochen : daß r R Constitutiounel: O'Counell spricht von Frankreich wie Je=

Strafe des in dem legten Termine zu erkennenden Aus- lib sind 264 L440 Stück cichene A Abtheilungen. , Bestellungen angenommen und unverzüglich ausgeführt sind hier eingetroffen und im Königlichen Schlosse abgestiegen. einer sehr sorgfältigen Vergleichung aller 18 Proben mit zw! ande- d, der nit wei A8, Vort ht. Er beurtheilt di j;

SE , Dritte Abtheilung : Politische Geographie I. werden ren Sorten von unzweifelhaft ehtem Ahrwein weder durch das Ge» mand, der n t weiß, wa ort vorgeyt. r deur heil die Jour

; S ESRE 4 s j J nale, ohne einmal ihre Farbe zu fennen, er verdammt die Menschen,

\{lusses. Von dieser Anmeldungspflicht sind jedoch die- C j i i i P i i e > i Lj . i J j t i id c! M (K, A L6H De . o í 4 S jenigen Kreditoren ausgenommen, welche bei der frühe Schwellen U. 81,298 laufende Zweite und leyte Lieserung Berlin, den 1, Dezember 1844, Bekanntmachung. sicht, noch durch den Geschmadä irgend eil Untersu V na Ve- ohne ihre Vergangenheit zu unen er spricht das Anathema über

ren Proclamation des Hauses und in dem bisherigen gr. 8, 32 Thlr, 5 J Low wber Die am 2, J 4845 den Zinsen: vot! Staal f P welcher irgend eine | 1 : l E ; . s . Bs ; | D 2, ar 184: f insen von C 3- | nehmen lassen, welcher irgend einen | Schi ie er lesen! Nähme i Diskussions - Verfahren ihre Forderungen bereits ange- “G » (+ | Diese Lieferung schließt den leßten Band der Grund- F uge owenvt 4, iu A i » fällig werdenden Zinjen von / O 2 7 « Lc On E . N _| Schriften aus, die er nicht ge esen! Nähme man seine Declamationen prag A cichenes - chnittholz zu den züge, den 2ten O Politischen Geographie welcher Oranienburger-Str, Nr. 22, T fönnen gegen Ablieferung der Coupons Series IX. Nr. 4 gründen E r spezifide ege R Ea ernsthaft, so könnte er bewirken, daß Jrland die Sympathie der Libera=- Datum Barth, den 20. November 1844. ege-Uebergängen und Weichen, von lehterer Gattung unter folgendem Títel au einzeln zu haben ist: 1 Treppe hoch. Tit vom Montag, den 16ten d. M., ab bei der Staatsschulden- zwischen 0,98 und 199, Ñ uster R s S Tal ub and | M di len verlöre. Wenn O'Connell diese Rolle spielt, wenn er den König ilgungs-Kasse hierselbst|, Taubenstraße Nr. 30, in den Vormittags- | 9% feine ungewöhnliche Menge von Weingeistgehalt darin, und L | der Franzosen und die republikanishen Journale, Herrn Thiers und

Bürgermeister und Rath hierselbst, s L O8 aufe de wv ée 1 S Till ov S p ) ube H t ! unge S E E E / ; O <y Ly l f nve Fuß für die | Die Völker und Staaten der stunden von 9 bis 1 Uhr, mit Ausnahme der Sonn - und Festtage, mit aller Sorgfalt angestellte eye U ai Aladactélin Dusas die ministeriellen Blätter, Frankrei<h und England in gleiher Weise

om, l Abtheilung zwischen Liegniß und Bunzlau erforderlich. 2 1124 b j in Empfang genommen werd Erscheinung, welche irgend einen at Í L : A V2 Die Lieferung dieser Hölzer soll nach den Bau - Ab- Erde, l a hohen Adel und geehrten Publikum offerire id Den Jnhabern diésèr ZisCoupons wird dies hierdurch mit dem hätte be ü | geisielt„ wenn et 1G als Kämpen eines legitimistishen Leg eneBes

1 L G S mehr für brauchbar befunden worden sind und die Ver- Abfahrt von Berlin Morgens 41 Uhr 30 Min. ben, gr. 8, fein Velinp. geh. Preis 75 Sgr.

r \

2 on ónnen. Der Zusaß von Zu>er und Weingeist vor 2 ; : 1 Nit t 1462] Bekanntmachung. ; j D E L s Ee ; egründen können. Der Zujas i, Zweingent L | darstellt, so muß man ihm dies, in Rücksicht auf die großen Juter= 1 Os bisherige Geschäftéhaus der zweiten Abtheilung tellung) ischen Liegnis und Bunzlau mit besoudérer Verü>sihngung, et ers gen n afoniries Lohe Lian Le E E e N, reasrenves Coupons, den | der Gährung, —- das ogen Chaptalisiren, worat) Si emishe | sen, ia Bea er ist, zu Gute halten, so muß g Ä das des Königlichen Haus-Ministerii, Schüßenstraße Nr. 26 2 9 » Bunzlau » Halbau, päischen, namentli<h der deut hen Ver- a ungen V V haste Uhr billig N P S aratik deshalb bereits früher ergangenen Bestimmungen gemäß, nach den Untersuchung nichk gerichtet worden, weil der vor der Sahrung 8 | Ziel denken, welches er sich vorgeseßt.““ des omi en Dee der Licitation zum E Tow R Bn E Á ‘hältnisse 2c, rire i S S S n Pee Uhrmacher, Poststraße 31, Apoints geordnet und von einem, die Stückzahl und den Geldbetrag geseßte Rohrzuer |ih durch dieselbe in Traubenzuer verwandele, : i eboten werden. e wird auf Pal: hau 16, 4) * “Guben »- Franffurt a. O, ne n ti i J, penglier, / ; Sil e A Verzeichnisse begleitet sein müssen. ® | Weingeist aber in hei echten e vgn E e s Grossbritanicn und Irland ezember d. Z-, ormittag r, in dem 5 » Kohlfurt » Görliß, E A e L i i erlin, den 4. Dezember 1844. nah nicht zu unterscheiden sei, 0b er aus ursprüinglichem Urauven=- s es U gedachten Hause ein Termin anberaumt und Kauflustige | in 5 eafe getheilt dem Mindestfordernden in Entre- C D Topische Geogranbie bth, Polt bet 4 [1475] : Haupt - Verwaltung der Staatsschulden. oder Rohrzucker sich gebildet habe, hat weder der Gesundheit in / London, 30. Nov. Der Hof wird in den nächsten Tagen dazu eingeladen, Die Verkaufs - Bedingungen kter | prise gegeben weren. Phys, Gegr. “F bth. Polit, Geogr, 11. Lief. 1, u, 2 | Lond Ankündigung E Rother. von Berger. Natan. Köhler. Knoblauch. | irgeud ener Weise schädlich, noch irgendwie als eine Verfälschung der | E Gästen auf kurze Zeit nah Brighton gehen, wber Der- wochentäglih in den gewöhnlichen Dienststunden in der Die, speziellen Verzeichnisse der zu liefernden Hölzer hlr, 3te ¿ Polit- Grogr, L Se ondon. nlu1 1g d H . hler. l . Weine anerkannt werden können. zog von Sachsen-Koburg auf Aurathen der Aerzte Seewasser=-Bäder Registratur des Königlichen Rentamts Berlin, Nieder- | pie Entreprise-Bedingungen und Submissions-Formulare 5 Thlr, Das Ganze 14 Thlr.) Da ih das Eigenthumsrect meiner 901 Angek E I E I L D diese zuverlässige Mittheilung sowohl zur Beruhigung der nehmen will. ref Ne, 39, wie aut bei den e L nzleidiener fönnen für die einzelnen Su bei igl 4 io Ahb- [1294] B C Ua Dix I, S Ls “Dat General-Adjutant Sr Majesiit bee! Ka Ne ris Ahr s ivor e \Ahrstreit in der Kölnisden Zeitung be- Der Erbgroßherzog von Me>lenburg-Streliß und seine Gemah= „Nr. 26, | theilungs - Jngenieuren, für die ganze Lieferung in un- ° earbeiteten Oper „die Braute vL® 4 di aus Sthlesie i E Or h ¿ d : Es E L dén ihten Wn Se z ; 2 : ; - ing i : : t u ( it lesien. orat gewordenen Freunde des eben so lieblihen, wie anertanns ge in werden ihren ufenthalt in Sngian noch bis zum nächsten <midt eingesehen werden, an welchen Lehteren sich serem technischen Büreau, Anhalistraße Nr. 2, eingese- Musikalien-Leih-Institul dig außerhalb England gänzli an Ab Le a i Í sorg V Abrweins als auch dazu beitragen, daß diesem vaterländischen | Mai verlängern, da, nah dem Wunsche der Herzo l, S ile H Hallbergersche Verlagshandlung in gereist: Der General - Major und Commandeur der /ten bi bars f i Schönhei i i i ie i i e P < durch seine Natur-Schönheiten und biedern Sinn | Cambridge, die im Januar bevorstehende Niederkunst der Erbgroß=

auch diejenigen Kauflustigen zu wenden haben, welhe | hen und Abschriften davon gegen 40 Sgr. in Empfan : trt das Grundstü in Augenschein nehmen wollen. enommen werden. 9 der Buch-, Kunst- und Musikalien-Handlung von gart abgetreten habe, so bitte ih hie _ Division, von Bockelmann, nah Magdeburg. / rodu e {a ‘hedrängler Lage lebenden Bewohner bekannten Ahr- | herzogin hier stattfinden soll einer as 0) ( .

Berlin, den 23, November 1844 g ¡eferun ; ; 4 ; , we [ « s-Anerbietungen unter der Aufschrift: die verehrlihenTheater-Directionen, . h a) statt i E A0 Der Domainenrath Kra >. lesen zur Sale von S uen Tür bie Nie» Ed. Bote & (x. Bock, darauf h: 1 4 wollten, si< an die he S thales, einem Produkte, welches durch innere Güte und mäßige Die Actionaire der peninsular- und orientalis<en Dampfschiff= Cer S clelish-Märkische Eisenbahn“ in Berlin, Jügerstrasse 42, Ecke der Oberwallztr, | nannte Verlagshandlung unmittelbar ï i Preise vor vielen, oft fünstlih bereiteten fremden Rothweinen wahr- | fahrts-Gesellschaft hielten gestern ihre sehr zahlreich besuchte Jahres= [41270] Ediktal-Ladung. werden bis zum 9. Januar k, J, Mittags, in unserem und in Breslau, Schweidnitzerstr, 8. i wenden, von wel < er allein Textbuc, ati Utci tamtlicl er T eil lich den Vorzug verdient, überall ein vermehrter Absaß zu Theil | Versammlung. Der erste im Bericht erwähnte Gegenstand war der Nachdem das unterzeichnete Gericht Büreau , Leipzigerstraße Nr. 61, entgegen genommen. Abonnement für 3Monat 1 Thlr. 45 Sgr. Mit | tur undKlavier-Auszug re<tmäßiger Í ) ) . werde. Vertrag mit der Regierung zur Ausdehnung und Erweiterung des 1) wegen des im Jahre 1811 als Grenadier beim Später eingehende Anerbietungen können nicht berüd- | der Berechtigung, für den ganzen gezahlten | zu erlangen sind. Ÿ S S Postdienstes nah und aus Judien. Die zur Vollziehung dieses Ver= J V L s Inland. L trags nöthigen finanziellen Anordnungen sind bereits von den Direkto=

s e ewe Hexen P au Gou in der sächsi- | sichtigt werden und bleiben Ep ronare 4 Wochen | Betrag Musikalien as Da zu entnehmen, . K B Sen En Theaters i: e enden Johann Gottfried Bretschnei- | nah diesem Termine an ihr Anerbieten gebunden, 3 Thlr. Ausführlicher Prospekt gratis. apellmeister des Könige : X Quedlinb 5 / 4 ren getroffen, und die Actionaire hab die 4000 1 der's, des zweiten Sohns des Bauers Johann Gott- in, den 29, November 1844. Für Auswärtige die vortheilhastesten Bedingungen, Drury Lane. | : , nvurg, . Dez. Mit Bezugnahme auf die estern g : , E auf die Ueen Actien ; Joh o Berlin, den 29, Novembe ür Auswärtige mitgetheilte Nachricht von der Anwesenheit Sr. Majestät des Äönigs Der Dr ies vie De ie Bier Sn Dien L300 1

lieb Bretschneider zu Bräunsdorf, aus dessen zweit i ieder-Schlesish-Märki Eisen- l : Ehe, mit Even Marien, geborenen Nische, weläer seit ENE MENttoN der Gesell e tien e in unserer Stadt haben wix no< zu melden, daß an der großen Feld-