1844 / 352 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

1804 Allgemeiner Auzeiger. Das Abon nement belrägl: Al fn emeine

Kaufmann Samuel Meyer und Schuhmachermeister Jo- gleih als Stoff zu Bibel-Lectionen zu gebrauchen { der Roland, 3 Bände mit Stahlstihen, Ladenpreis 22 4 Rlhlr. - 4 Iahr. Bekannmachungen. seph Carl Fischer, werden hierdurch öffentlich vor claden, und mit ausführlihen Registern versehen. (Eine | Thlr, für 25 Sgr. Hoffmann's erzählende Schrif 8 Rlhlr. - 1 Jahr. p? g / N if 4 , [906] Avertissement. Erweiterung von Lisco's Kirchenjahr. ) Jm 8 u 5 Fen Sous, as für 4 Thlr. 15 Sgr, in G Dea H FNOIENMAe Das d 1 Geschwistern Zernbad órige, im 95 , eine mit mehreren Geistlichen bearbeitet und her- yron's Werke, 10 Lhelle, adenpreis 35 Thlr. \gu- ohne Preiserhöhung. Das den neun Géschwistern Zern 09 gehörig [12591 Nothwendiger Berkau f. ausgegeben. Jn drei Abtheilungen: 1. Abth.:+ | ber gebunden 2 Thlr., in Prachtband 22 Thlr, Rüdert's Insertions-Gebühr sür den / / i S

Alle Post-Anfslallen des In- und HAuslandcs nehmen BSeslellung

F - Z : auf diescs Blalt an, sür Serlin $ die Expedition der Allg. Preufi. : _Zeikung: H 2 : ; ; S Friedri<hsstraße Ur. 72. C:

r efa C

RÉRARD cie A r M A

S reis S belegene, a Stadtgerich ( 97 j ? A '

E o Sat, A u Toi in ri A E De, t S Sea 49 Neues Testament (Evangelien u. Apostelgeschichte); | Uhland's, Freiligrath, Lenau , Geibel, Be>'s Gedichte Raum einer Zeile des Allg.

nen einzelnen Parzellen auf 22,441 Thlr, 19 Sgr fel G ‘bartsce>sche E id i abaiídiá 11. Abth.: (die Briefe und die Offenbarung Jo- | 2. 2€- in Prachtbänden zu wohlfeilen Preisen, | Anzeigers 2 Sgr

7 Pf eritlich abi eschähte Etablissement Corsica soll; a 6s n I S E gerin, abgel E hannis)z 111. Abth. : Altes Testament ( Ausge- Be>er's Weltgeschichte, neueste Ausgabe, sauber i id

LIS Den Andelnandersepung der Miteigenthümer, gu E s N Sus A E ibr wählte Abschnitte des Alien Testaments ). gr. 8, | gebunden 82 Thlr., in Prachtband 92 Thlr, Convers.

rüdsichtlih dieser in nothwendiger Subhastation, ent- | an der Gerichtsstelle subhastirt werden, Taxe und Hp- A A E E T2-2, pest E. ee D R er —— L

7 9 . 13e . . Je L . C / . / . . . . L 2 o z-

N 352.

e —————_————

weder im Ganzen oder in einen einzelnen in der Taxe ) i i i y L Ee BRRE E Ms / 3 \ 3 pothekenschein sind in der Registratur einzusehen, Es wird unausgeseßt fortgedruc>t, ) á Bände, 4., mit 82 Stahlstichen, Ladenpreis 11 Thlr,

bezeihneten Parzellen, in dem auf den ¿ 91 [o ; ) E d PALRe en, n Das Werk erscheint in zwanglosen Heften | sauber gebunden 6! Thlr, Conv, Lex. v. Brügge-

Berlin, Donnerstag-den 19m Dezember 1844.

Aw ü T 45 V i

Zwölften Sa E Vormittags [1186 b] zu 5 bis 6 Bogen und à Heft 10 S dhe wo- | mann, Ladenpreis 15 Thlr., sauber geb, 8 Thlr. 2c, 2c, z g y ; L

an Ort und Stelle in Corsica vor dem Herrn Justiz- | Rerlin-;X81 ( r (F von wieder 9 bis 0 Hefte einen Band bil- e _ SRGKoj E z

rath Lauer anberaumten Bietungs - Termine verkauft Berlin-Franksurker Eisenbahn. d S mit L N B D T wird g - At ein WYeihnachts- A 1 die L eo Î E T.

e A R D e i ersehen werden; Uu var en die bet1- .. Lie S A; o E L ° ° E ¿ z 4 A 2 L 2

wee Saa ileingia nd der néliesté Óo- A IOSE Mi Die Zinfen der | ven ersten Abtheilungen (I. Evangelien und Katalog von Büchern zu außer- a ai Die vierteljährliche Pránuumeration dieser Zeitung beträgt 2 Kthlr. Preuß. Cour. für das Juland. Bestellungen für Berlin werden in der

pothekenschein von dem Gute liegen bei dem Justizrath j tis N Unie Apostelgesh ichte, 11. Briefe und Offenba- | prde tlit ite P e Expedition selbs (Friedrihs-Straße Nr. 72) gemacht, und jeder innerhalb der Ringmauer der Stadt wohnende Pränumerant erhält das Blatt dur die Stadtpost, {on den Abend vor

Lauer zu Sonnenburg zur Einsicht bereit, ; j Prioritäts- rung Johannis) gleichzeitig, die dritte xb. | ordentlich wohiscuen reisen, dem angegebenen Datum, frei ins Haus gesandt. Auswärtige, des In- oder Auslandes, bewirken ihre Bestellungen rechtzeitig bei den resp. Post-Aemtern; wer dies versäumt

i: theilung (Ausgewählte Abschnitte des Alt. | die sich durch ihre größtentheils prachtvollen Einbände fanun ni<ht mit Gewißheit die Nuinmern erwarten, die vor der hier eingegangenen Meldung erschienen sind. Für einzelne Nummern des Blattes is der Preis L Sgr : 7 4 t 2 T .

Frankfurt a. O., den 9. Juli 1844, jr d 5 : 1 vreuß, Ober- ori Ï s d Vi H , Test.) später ausgegeben werden. Wei f Î i ; derselbe i z ebrige i ie Einri ) 6 VJusferate r i » L O “e , Königl, preuß, Ober LandeSgeritl, e Bien ia 0 Bla sind die erschienenen 6 Heste vorräthig zu ju Welhnahtage benen P fert und Rolle in 9 Uhr O Eins L P ie Lotále, FLEde(Gs "Dée, vg S i E E Hs E pit, A Di E S Morgens Sinai 5 wies rankfurter Stjenvayn pre | fi i ns li S C Neistadi Ebox 1 {n Neu-Ruppin d B E / : F t, - Straße Ir. 27S, in Empfang genommen werden Der Preis der Juserti ägt R ä M T v 5 ; nden in der Enslinshen Buchhandlung (F. | Neustadt Ebersw, durch Kaplick, in Neu-Ruppin durd D L S A : ; i Í E G : er Preis der Jusertion beträgt fur den Raum S E eg E A sens@ast. ves N T A A R e Geelhaar), Breite Stn, 23. i E E in Neu-Strelip vurh Gundlach, A Ticciow 0, dN A t t n n T, d A E zugleich bemerft, daß v4 Anzeiger der Allg. Preuß. Zeitung, außer gerichtlichen und anderen öffentlichen Bekannt- Alle diejenigen, wel<he an dic hast des L —— 2 Thlr. A - : U T E ait e f machungen der Königl. Behorden, literarischen un Kunst - Anzeigen, au ilien - i ¡eder Art, so wie À “vie Wi i ¿ut - verstorbenen Gutsbesißers Friedrich - August Christian den in unserer Hauptkasse auf dem hiesigen Bahnhofe —— durch Bahl, in Stettin dur Kalter, finden. Auswärtige haben idre Juserate Ho Get Adreffe Va E 4 FAN en S a jeder Art, so wie Judustrie und Handel betreffende Anzeigen, stets Aufnahme Tiburtius in specie an das dazu gehörende auf Rü- | in den Tagen vom 2. bis 31. Januar 1845, Jn allen Buchhandlungen, Berlin auch bei Ferd, ; i N N S Lauda ct ia N gen belegene Rittergut Kowall nebst diesjährigem Cin mit Ausschluß der Sonntage, Morgens von 9 bis 1 Ns: A 4 j S Gim L is i schnitte, Wintersaaten, Aerarbeiten und Dungsuhren, Uhr, gegen Einlieferung des Aten Zinscoupons gezahlt. D ümmler, Linden 19, ist} zu haben: Zu bevorstehendem Weihnachisfeste crsauben wir uns : ——— - desgleichen an das dortige gesammte Vieh, E s Iihaber E zu n die ge- [1574] ov Suio i auf folgende interessante Merke aufmerksam zu machen . i I n h alt E / E Wirthschafts - Geräth as T s e Me P 1 E E V N Co A 5 Dt1 V iegt / und dieselben zum Geschenk süx die gebildete Jugend Amtlicher Theil, zurügeschi>t worden, so werden diejenigen Aussteller oder Ankäufer | zu eröffnen und zwar vorläufig nur mit zwei Schiffen. Db dies Un=- Es S Es di A E und Bet s L (L Hern Qt mit Hie na Se S nery Ein Taschenbuch für Deutschlands edle Töchter, als unterhaltend und lehrreich zugleich zu empfehlen; Fuland, Provinz Preußen, Aus Braunsberg (Heu-Aerndte im Win- | ausgestellt gewesener Gegenstände, Handwerker, Spediteure oder son- | ternehmen zu Stande fommt, hängt einzig davon ab, oh das Finanz=- A Mee U L inet Dg E OTD A TIER V is itfe t “ia Sauvifasse zur Besörderung des häuslichen und ebelichen Glüds, NOouv elle Biblioi he Uue Le A O, Aus Köln (Handels - und Schifffahrts- stige Personen, welche noch Auforderungen an die unterzeichnete Kom- Ministerium den Unternehmern gewisse Zollbegünstigungen um welche igung n E Am 1%, Dezember d. 3. 1 Ahiitelgen und O Veltdg var in EAina u ned- é 6 j f s E ] Dintde N S eiflnztei, L L ee T A0 mission wegen Ablieferung von Sachen, Preiszahlung oder aus ir- | sie angestanden haben, bewilligt. Der Fabri - Jnhaber Diergardt Ce am 14, Aa L Dee | men. Die bis den 31, Januar sut. nit zur Rea- O 5 ari Quan, O r des Kdnigin, Aus Würzburg (Kälte) 0A N Sal en 90 gend einem anderen Grunde zu haben glauben, aufgefordert , diesel- | aus Viersen geht mit ‘dem Gedanken um, einen Verein Morgens 10 Uhr, vor vem Königlichen Hofgericht , Kal lisirung eingehenden Coupons werden erst Zweite, verbesserte und vermehrte Ausgabe, \ G-V: A g es zessións- Entziehung, D Relareis L O H O ben, sofern dies noch nicht geschehen, binnen 4 Wochen, vom heutigen | für direkten Handels = Verkehr mit China zu bilden. Vermeidung der Práflusion, hiermit aufgefordert, indem | b E h sten Zinszahlung realisirt, Magdeburg, 1844. 5 E | : : Grh, Hessen, Aus Darmstadt (die Stände. Evangelische Kirche) Tage an, mit den nöthigen Beweisstücken versehen, anzumelden, wi- | Mit der plöblich so stark eingetretenen Kälte ist die Noth unter der zugleich M n R L béerd R best P M den Ln L I 6 Éifenbal Heinrichshofensche Buch handlung. And 1C11S el Mo CTILCS. und Friedberg (Verein). Herzogthum Holstein. Straf-Erkenntniß drigenfalls solche Ansprüche von der unterzeihneten Kommission nickt geringeren arbeitenden Klasse hier außerordentlich gestiegen : man soll E tiaib, ven 2 Oktober A D L Ds Gesellichaft. E 7 A Geheftet 1 Thlr, contenant la relation compléte on analysée des Jur Die Tumultuanten zu Jhehoe, D Freie Stadt H ambu rge Die PPIES berüdsihtigt werden T an 20,000 Menschen zählen, die auf Unterstüßung Anspruch machen. La Könial C Hofgericht von Pommern ‘und Rügen A C Voyages de engliswe Bol Grete Stadt Bremen. Gustav-Adolph-Stiftung, Berlin, den 30, November 1844, Seit gestern wird vor dem Assisenhose die Diebeshehlerei verhandelt, E T. R e P01 f v. Möller Pa L Q T E [1481] Christophe Colomb., Fernand Cortez, Pizarre, An BEserpe gs Monarchie. Wien, Abnehmen der Rinderseuche. R Kommi||ion für die Gewerbe S Ausstellung. welche in ihrer Großartigkeit und Ausdehnung in unserer Provinz a E j Musikali ih-Insh O Bonauineille, Quo, La Pérogce, Brace, Semlin, Die Beschifung der Donau. Briefe aus Wien. (Be- Viebahn, no< nie ihres gleichen gehabt hat. Es liegen weit über 500 Ueber- R Die Ober - Schlesische Eisenbahn - Actie Litt, B. Nr, MUSIKdA ien-Lel »-Instilul Levaillant, Mungo-Park, Burkhardt, Fraser, Richard soldung der Religionslehren für die Gefangenen; obrigkeitlihe Vergütungs- üb Gegenstände vor und unter diesen viele K fei F [1576] Bekanntmachun g- 90397. über 100 Thlr. und dem dabei befindlichen Cou- G Ne L Toho [4 S Basil l il Caillé, Ross, Baudi Ansprüche.) und Böhmen. (Fernere Maßregeln gegen E Nd S rungs O s E und unker diesen viele Kostbarkeiten. Es ! ; L der Buch-, Kunst- und Musikalien-Handlung von C ohn Lander, Basil- Hall, Game, M 2 Fraukreich. Paris. Hof - Nachricht, [EEE Zustand von Algier, Die P N meisten R T E E dáft ist ei diesem Hehler einen Abzugs - Kanal gesunden. as Geschäft 1

__ Königl. Land- und Stadtgericht Schweß. ponbogen Nr. 23697. i verloren gegangenz es wird 4 | p L A ) Duperrey, Freycinet, Choiseul-Gousfier, Pouquerille, / | | e N Es stehen in den Hypothekenbüchein des Schwebßer | vor deren Ankauf gewarnt und vorkommend um An- P 7 Ole AC (x. 30ck. Klaprotl, Dumont d'Urville, le comte de Castelnau Unterhandlungen mit Belgien. Vergrößerung des Journal des dyr 0 . . . , d E o : Kreises eingetragen : zeige bei den Unterzeichneten gebeten. Berlin! Itgerdirasie 42, Ecke der Oberwallatr E e: bats und Charakteristik verschiedener Zeitungs - Epochen. Die Ulichtamtli ch X Theil en SLSS betrieben worden und zwar Jahre lang. Ein wegen Dieb- 1) auf der Surawer Mühle sub Rubrica Til, No! 2, A, H. Heymann & Co., unter den Linden 23, in Berlin, Signale S R L t E Wiedereröffnung des Opernhauses in Berlin und die Fest -Oper Meyer- i E / ° tahl Juhasftirter hat diese Diebeshöhle, die mitten in der Stadt la ) Ul - T c A , j Ñ Linde und in Breslan, Schweidnitzerstr 8 onvrage illustré Ta Di “r A , Ä B 7 B S j ) j N Eintausend Thaler Darlehn auf Grund der gericht A} L G 2M Is 6 Mi de 100 Magnifiques Planches Gravées sur A ier bee1’s, Vie französischen Protektorate in Dceanien, Vermischtes, = ul d und si< unter dem Schilde einer Sthnapskneipe barg, entdedt.““ lichen Obligation der Christian Boninschen Che- : E r R A A enann 6 er ten | représentant les scènes les plus variées (e la vie des as aus P M Sparkasse.) ntauvb. Der Verwaltungs-Ausshuß des Central - Dombau - Vereins zu Köln E 95 oh f Qi fir T c 0 E L x S CTEC s 5 > Z C E L e . ° ° u 3 G A . . i 3 - . , u D 2 u H » j i P f » leute vom, 2, September Lo ee ven Tuchschee Säüchs1Isch a Schles1sche Betrag T etkilie n ale «L igent ham u ditsérents peuples, telles que leur scombats, Jeux, di- Un Ian nus Ie neen in d O j Berlin, 18, Dez. e Majestät der König haben Allergna-= macht befannt, Dr, K, Simro> in Bonn habe die „Legende von den rer e E A L ie B M i S 0e A Deoireki verlissements, cérémonies religieuses etc. et accompagné Göiaies Brüssel u ia d S O E digst geruht: dem Finanz-Minister Flottwell die Anlegung des ihm heiligen drei Kömgen“ als Volksbuch neu herausgegeben und mit dem 4 U ( C A) f 72 J 4 . Z 8 » » Q Pte nor: 1 » » orliées. s 0 F 0 À A P S: do. " Y ( 5 L 4 5 “4 5 e U 0 yY î p F P d Ira na halblährige 1700. Der Gläu- [1572] Fisenbahn. gratis. Y T 9 n amtes AGCENAD MAIES G Dr Zoll-Verein. Dainof{{ffahit es Traltats mit dem | gexliehenen Großkreuzes des Königl. belgischen Leopolds-Ordensz dem Q N zu las a. a A E ge E E a G E L ß f en Ansewärtige die vortheilhasteste At S6 9 sorts volumes gr. 1n S. Drocnes. Tk 2 111 a I N 129 E j A B of C QeLA irkli A A An 9e 1 9 » A e biger hat bereits unterm 8, September 1818 quit- Von dea in unserer Bekanntmachung vom 6. No- | - Fár Auswärtige die. vorailbgleates HaGngangen, 1% 00 Con Dänemark. Kopenhagen, Verhandlungen der roesfilder Stände: Calbe A Dn Wirklichen Geheimen Rathe auern A Ban Á vie Domban-Kasse r E tin und ist das Dokument angebli verloren ge- | vember 1844 aufgeführten Znterims-Actien der Säch- Beim Ankaul von Mus1ka- 0 j . Das Gese über die allgemeine Wehrpslichtigkeit, Ee Großfkreuze des Königl. belgischen Leopolds-Ordeus u B s \ gangenz und soll inzwischen der zur Ausstellung | sish-Schlesischen Eisenbahn, auf welche bis zum 1. No- . . ay Ô Hislo1re de la Rev ol UlLOoOn Schweiz. Kanton Luzern, Ver Aufstand, Kanton Aargau. des Großherzoglich hessischen Ludwig - Ordens z \o wie dem Seconde- ; A des Mortificationsscheins und Leistung des Mani- vember 1844 die zweite Einzahlung nicht geleistet wor- lien die billig Sten Preilse. E D Cinberusung des Kleinen Raths. S Kanton Z ürich., Ueber die ge» Lieutenant, aggregirt dem 7ten Ulanen - Regiment R rinzen zu festations - Eides verpflichtete Gläubiger verstorben den war, sind bis mit Ablauf der anberaumten Prä- O i francalise gen]eitige Stellung von Zürich und Bern. Kanton Graubündten, Hessen = Philippsthal-Barchfeld, des von Sr. Hoheit dem Nus lau D. und seine Erben nicht zu ermitteln jein 5 klusivfrist (den 13ten d, M. ) folgende Nummern der Ri ZiC ia E Seba A N ita Das, Steen, Ses R urn, Beschluß über die Ver- | Herzoge zu Sachsen - Meiningen ihm verliehenen Herzoglich Sachsen- D 2) auf dem Freischulzengute Rozanno Nr. 4. sub Ru- | 1sten Einzahlun Q depans S : wendung der Einkünste de horherrnstis. Ernestinishen Haus-Ordens, zu gestatten. T o Lrici Ll. No. 2 A N und achtzig Thaler, 3901. 2902, T 881. 6948, 6949. 6970. 6971. 6972, ERSEO b] S F par F. A. Mignet, Membre de l’Académie fran Spanien. Brief aus Madríd. (Die Gesebe über die Ayuntatamiento's stinisch E / u Ga S 3 eutsche Bundesflaaten. S : als eine dem Mathias o. Karczvnski bis zu dessen 8240. 8241. 8242. 8243. 8244. 8245. 8246. 8247. Bücher zu außerordentlich wohl- caise. 2 gros volumes in S, avec 30 grayureés angenommen ; weitere friegsgerichtliche Urtheile; Narvaez z Vermischtes.) f / A Königreich Bayer. Ihre Majestät die Königin H Dre Ableben alljährlich am 1. Juni von den Fabian 11425. 12950. 14719. 14720. 17126. bis mit 17150. Das J ; ° / et une planche représentant la constitution Sieyes Portugal. Lissabon. Gesicherte Stellung des Ministeriums. Ps Provinz Preußen. Unterm 9. Dezember wird aus Brauns- unterm 12. Dezember aus München gemeldet wird, no< immer in von Podjarskischen Eheleuten zu entrichtende Leib- 18621. 18622. 18623, 18624, 18761. 18762. 20901, seilen Preisen Prix broché. 3 Thlr. pr. Cour. fassen und Kredit - Institute, Verbesserung der materiellen Wohlfahrt | berg berichtet : „Eine Erscheinung ganz eigenthümlicher Art bietet Golge eines obglei leichten aber doch anhaltenden Unwohlseins ans rente auf Grund der gerichtlichen Schuld-Urkunde 20002. 20003, 20661. 21931, bis mit 21942, 22419, : 2 Z 4 Borreibia! bei E, Ÿ >ch<hro d X, Buth- des Landes, Schreiben aus Lissabon, (Defizit; Finanzgesebe.) sih jeßt in unserer Stadt dar, die unsere Vorfahren weder erlebt | Zimmer gefesjelt. Nach einer Mittheilung aus Würzburg vom vom 24. Oktober 1837 ex deer. vom 15, Novem- 22420, 23299, 23200, 23201. 23262. 23268, 25911. die sich be onders u IVeih- : y 3 L e tht S E U, Türkei, Konstantinopel, Selbmmnorde. E haben , noch unsere Nachkommen \{<werli< erleben werden. Die nämlichen Datum ist dort die Kälte in der Art eingetreten, daß der ber 1837. Der Gläubiger 1/1 verstorben, und der 55912, 27049, bis mit 27053, 28828, bis mit 28837 J zel f Kuusthändler in Berlin, Linden 23, Jagorsches Haus, Eisenbahnen. Die Friedrich - Wilhelms - Nordbahn, Schreiben aus B Gar Ito [ v R E Main steht und bereits beladene Wagen die Eisde>e passire c O N S L E SUDOS E ¡d ml . : # ; : j ' 1 : : großen am Ha} belegenen Wiesen der altstädtschen Bürger , die so- | Main je l eladene Wagen die Eisdecke passiren können. Kurator seiner legitimirten Erben hat über die Post 231014. 31015. 31016. 31017. 32581, bis mit 322590, nacht eschenfen eianen vor- _Prag. (Bahnhofs-Bauten.) ; ; aen Sdlnor 0%: Wat ben ganzin Sommer iber vom Oase unterm 19. September 1842 löschungsfähig quittirt. 34143. 35268, 36653, 37564, bis mit 37569 37635 0ER g 4 en, V7 E 2 R AELNE D D Handels - und Börsen-Nachrichten. Berlin. Börse, Brief gena D013 gen, wi en g 13 M dai s d S ih S U L “ndes soll das Dokument verloren gegangen sein ; 27636. 38901, 38902 O S itl ; . A ov G3 S [1181 b] “qus Königs berg. (Marktbericht.) überstaut und konnten deshalb nicht geärndtet werden, Seit vierzehn Königreich Sachsen. Man meldet aus Leipzig: Vie 3) auf dem der Wittwe Petronella Bensel, geb, Richert, | nicht eingelöst worden. ra Mg in ven C | { (liu D schen _Bei L, Woltemas (vorm, Wolffshe Bücherhdlg.), Zur vaterländischen Geschichte, Beisezung der Leiche K, M, v, Weber's, Lagen ist sämmtliches Wasser abgetrieben, und jeit dem 6ten wird Allgem Ee Zeitu n 8 G M Industrie und Ver-=- wiederverehel. Heinrich Krueger, gehörigen Grund- In Gemäßheit $. 18. der Gesellshafts-Statuten wer Büdcl erl mndlun - A E ( K urstr, 1, sind höchst eleg. gebundene Bücher in gro- Pariser Bauwesen, E hier Heu gehauen und gleih eingesceuert. Wir erleben daher 1m fe hr 2c., redigirt von J. Georg C ünther, unter Mitwirkung von stü> Christfkowo Nr. 4, sub R nbrica 1E No: 1, ben nun Yiermit diese voraufgesührten Jnterims-Actien ) » Y/ Kur! L O4; | fer Auswahl zu billigen Preisen vorräthig, Verzeichnisse Beilage E S E E Dezember, bei O 10 Grad Frost, eme Heu- Aerndte, die sonst um | &- G, Wied für den technischen Theil des Blattes, hat m Folge der des reichhaltigen Bücherlagers werden gratis ausgegeben, L Johanni stattzufinden pflegt“. Zurückziehung der Konzession zu erscheinen aufhören mühjen,

se<s hundert se<s und se<zig Thaler 20 Sgr. | der ersten Einzahlung für erloschen erflärt und sind dem- ly o » [ed G A - e A L - ; a

rüdständiges Kaufgeld, weldes bie Johann Goit- gemäß deren A babe e: ¡dhe als solchen ftebt neben de nl Intellige1 z-Comloir. Á tli ci T eil i:

lieb Scheweschen Eheleute den Jacob Priebeschen den Recbte verlustig. Cooper's Werke, 10 Bde., 8., statt 13 Thlr. für N Uu ; l er j l 2 Nhein - Provinz. Der O ber-Posst-A mts-Ztg. wird Königreich Hannover. Jun der Hildesh eimer Ztg. Eheleuten aus dem Kaufvertrage vem 16. März Dresden, den 14. Dezember 1844. __ : 4 Thlr, 15 Sgr, 1001 Nacht, Pracht-Ausgabe mit _— L Bekanntma ge qus Köln (14. Dez.) geschrieben : „Die hiesige Großhandlung Joest | vom 12. Dezember heißt es: „Se, Excellenz der Königlich preußische conürm, Dent 19, April 1790, schuldig geblieben, Das Direktorium der Sächsish-Schlesischen Eisenbahn- vieleit PolzjQNitien SOLeihres 23 Thlr, für 6 Thlr, | Bei Q heo dor Kam prsme A Nachdem die zur Gewerbe - Ausstellung der deutschen Bundes- | u. Söhne, das bedeutendste Handlungshaus der Rheinlande, beadsih- | Wirkliche Geheime Rath und bisherige Ches-Präsident des Geheimen und in Ansehung dessen sih die Priebeschen Ehe- Gesellschast. 90 Sgr, Don Quixote, Pracht- Ausgabe, statt : und Zollvereins-Staaten eingesendet gewesenen Gegenstände nunmehr | tigt, mit nächstem Jahre eine direkte Rhederei nah den Westindien Ober-Tribunals zu Berlin, Dr. Sa, hat si<, nahdem für ihn die

leute das Miteigenthum an dem Hofe in der Art Carl Ludwig Schill, Fran Netd>e. 40 Thlr. für 3 Thlr. Gil Blas, mit Holzschnitten [1188] (S ovty » sl Gs S e baben, daß solche bis zum Ableben y : : statt 4 Thlr, für 2 Thlr, Bulwer's Werke, fuefe Gertraudlen raße D s uuar dersclben seben eiben und Kan d oe | Literarische Anzei Musgabe, Schillrsormal, Prigumerätiondprels 14 Thie, | n zu PULÎgEN Preisen du heben n ter A statt der Juteressen davon bezahlen sollen, ex decr, JC < 3 gei. Papiere eines lachenden Philosophen, 12 Theile, statt sämmtliche Jugendschristen, 37 Theile, statt Ladenpreis Zur vaterlandD1} und srommen Sinn si< an die Familie, Trauer ebra i vom 419. April 1799 und 18. November 1838. | [1577 e N 7% für 5 Thlr, 20 Sgr. v. d. Velde, Schristen, 27 A Thlr. für 6 Thir, Lessing" s Werse, ® Bânde, Elisabeth, die erste Ku rfürstin von Brandenburg aus | der edlen Fürstin halten können. der Zug in Bewegung, zu beiden Seiten die Faelträger, Voraus gingen U gk d rarianangies vai rqzaes E Im Verlage der Groplus seen Buch - und} M E 12 Thlr, sür 4 Thlr. 10 Sgr. Blu- 900 2 O, S iller s. Werle elegäni gerul- dem Hause Hohenzollern. Zur Nachfeier des 10. Angehängt is ein Verzeichniß aller ähnlihen Scristen, welhe von | 80 Maun der Militair Musik-Chöre und ließen auf Blas-Znstrumenten und und von ihren Kindern Catharina, verehel. Peter Qunftbañbl Könial. B Hul Nr E io mauer? s Werke, 5 Theile, statt 3 Thlr. für 2 Thlr, den zu 45, 4, 95 und 6 Thlr, Goethe s sämm! N Vei ber 1842 “Berlin 1844 4 S 8% Wer derselben Feder seit 10 Jahren zum Gedächtniß anderer unserer Regentin- | mit gedämpsten Trommeln einen Trauermarsch na< des Kapellmeister Zanz, und Petronella, verehel. Johann Schewe, A n| Loh Gg O auschule Nr. 12, isst so | 5 Sgr. Cervantes Werke, 10 Theile, statt 5 Thlr, liche Werke, 40 Theile, neueste Ausgabe, in eleg! T A f R ber "r Weihnachts=-Be- nen und deren Familien-Glieder verfaßt und zu frommen Zwecken gewidmet Wagner’s Composition ertönen, dessen Motiv dem schönen Gesange aus deerbt worden. Der Aufenthalt der Petronella Fen für 1 Thlr. 25 Sgr. Hauff’ s Werke, neueste Auflage Halbfranz, 20 Thlr. Herder's sämmtliche Weite, Ertrag !| O d E worden, Wir wünschten, daß die Lebensbilder unserer Landesmütter der Eurganthe: „Am stillen Bach, wo Weiden stehn““, entnommen war, Schewe, geb. Priebe, und ihres Ehemannes ist Ornamentenbuch umi prafti- statt 3% Thlr., sauber gebunden für 25 Thlr., in Prat- 60 Theile in 30 Halbfranzbänden für 1412 Thlx, Wie- \{<heerung bestimm L) nun gesammelt und gesammt in Druck gegeben würden. Ihnen folgte der Leichenwagen, Meiße seidene Bänder mit silbernen Quasten, nicht zu ermitteln, 2 Z J - | band 345 Thlr. Calderon, übersegt von Gries, in land’s särmilihe " erke, neueste Ausgabe in eleg, Der würdige Verf, dieser Blätter (Herr Gch. Ober - Justiz - Rath Pr. Seite 31 findet sich bei Elisabeth's wahrein Todestage, den 13. No- | die von demselben herabhingen, haltend, ‘begleit:ten ihn zunächst die Mit- Es werden demnah dic im Hypothekenbuche einge- schen Gebrauche 46, De Lieferun Prachtband gebunden, 6 Thlr, Klinger's Werke Halbfranz für 115 Thlr, Klassisch e Bibliothe! Göschel) dringt zu unserer Freude unausgeseyt in seinem s{önen Unterneh- | vember 41442, die auf das Königl. Kabinets-Archiv gestüßte Note, daß alle glieder des Weber - Comités, Neben diesen gingen die ältesten Mitglieder iragenen Jnhaber der sub 1. erwähnten Post und des : T: S J 12 Theile, in 8. gebunden, statt 21 Thlr, für 45 Ti, 1 älteren Romandicter Englands, 30 Bände, men, die Lebensbilder unserer Landesmütter historish darzustellen, weiter vor, | gangbaren Schriften der brandenburgischen Geschichte zeither ungenau das | der Kapelle, die Kapellmeiter und Konzertmeister an der Sp1be, mit bren- Anthciles der Patronella Scheve geb. Priebe an der Auch unier dem Titel: Platen’s Werke in Prachtband gebunden Thlr, | Subscriptionspreis 10 Thlr. für 55 Thlr, Hau 5 Den' zahlreichen früheren schließt die gegenwärtige Srift, schwieriger als | Jahr 1443 als der Kurfürstin Todesjahr angegeben. _| nenden Kerzen, Dem Wagen folgte der Sohn des Betrauerten, Marimilian “ub 3. erwähnten Post, deren Erben, Cessionarien und Neue Ornamente von einr Heinse Schriften, 10 Theile in Prachtband gebunden sämmtliche Werke, 5 Bände, 2 Thlr. Kennedv d irgend eine, sich mit dem besten Glüde an. Es is Elisabeth, die erste Seite 36 würde Kurfürst Friedrich's 1. Regierungszeit, als mit | von Weber, in Begleitung des Hofrath Winkler, als gewesenen Vormunds der sonstige Rechts - Nachfolger und alle diejenigen, welche t bus T+ *+ | statt 6 Thlr. 20 Sgr, für 4 Thlr. 25 Sgr. Clau- Werke, 6 Bände, 15 Thlr. Cooper's Romane elc- Kurfürstin von Brandenburg aus dem Hause Hohenzollern, der Gegenstand: | dem Jahre 1470 endend, wo er seinem jüngeren Bruder die Herrschaft über- | beiden Weberschen Söhne, und des Kammermusikus Fürstenau, der Weber nah an die snb 1 und 2 erwähnten Posten und die Nómus stes Hest, Musterblätt díius' Werke, sauber gebunden, 2 Thlr. 20 Sar., in gant gebunden zu 5 und 5% Thlr. Shakspeare ® bekannt im Volke als „die \<öóne Else“, ohne daß uns viel im Einzel- | gab, zu bezeihnen sein: 1471 is sein Todesjahr, London begleitet hatte und auch dort bei seiner Beisezung zugegen gewe|en war. darüber ausgcfertigteu Znstrumente, als Eigenthü- V e 2} A / usterblätter für Prachtband 2 Thlr. Blumenhagen, sämmtliche dramatische Werke übers. von Schlegel und Tied nen von ihr bekannt geworden wäre. Jn den achtziger Jahren des 1áten P. Dann reihten sich die eingeladenen Begleiter, die übrigen Mitglieder der mer, Cessionarien, Pfand - und sonstige Briefs- Architekten, Fabrikanten, Bauhandwer- | Schriften, 16 Thle., statt 12 Thlr. für 8 Thlr. Kör- | U 3, 35 u, 45 Thlr, Byron's Dichtungen über), Jahrhunderts ward sie zu Landshut a. d. Jsar geboren, Tochter des Her- Kapelle und die Sänger - Chöre an, denen si< noch viele Theilnehmende Jnhaber , Anspru machen, hiermit aufgefordert, fer und Künstler, Vorlegeblätter für | ner's Werke, sauber gebunden, 3 Thlr. 5 Sgr., in von G. P fizer, statt Ladenpreis 7 Thlr., elegant E zogs Friedrih von Bayern - Landshut. Umständlich werden uns die Ver- zugesellten. Die zuschauende und begleitende Menge war zahllos, So îm Termin den 4. April 1845, Vormittags 10 Uhr, Kunst-, Bau- und Gewerbe - Schulen, | Prachtband 3 Thlr, 10 Sgr. Göthe's Werke ‘Laden- bunden z11 3 Thlr, Brockhaus Conver]a t, -Leri- wandtshaften nah väterlicher und nach mütterliher Seite vorgeführt; an- Beiseßzung der Leiche K. M. von Weber's. bewegte sich der Zug unter fortwährender Trauer - Musik an der äußeren vor dem Deputirten, Herrn Land- und Stadtgerichts- 6 Blatt gr. quer Folio. geh. Preis: 25 Thlr, preis 21 Thlr., sauber gebunden für 18 Thlr., elegant fon zu 55 u, 85 Thlr, Pierer's 1 niversal-Lexi- derer Stoff fehlt, bis die Prinzessin, 16 oder 18 Jahre alt, als Braut, und, n V j j N E Umfassung der Zollgebäude hin, in die Ostra- Allee und von da über die Direftor Schwar>, ihre Ansprüche an die erwähnten gebunden 20 Thlr, , in Prachtband 22 Thlr. Cha- kon, 26 Bde, , gut gebunden für 15 Thlr. Geseß im Spätjahr 1399, oder im folgenden Jahre, als Gemählin Burggraf Dresden , 19. Dez. (E. 3.) Det Luf Akt der feierlichen Bei- Friedrichsstädter Brücke an den faiholischen Friedhof. Der größte Theil des misso’s Werke, sauber gebunden ir.s Thir, Sammlung, preuß., von 1806 43 incl, gut ge- Friedrich's V1. eintritt, welcher 1372 geboren war und dessen Familien-Ber- sezung der sterblichen lleberreste Karl Maria von Webers ist erfolgt, der | Gefolges verweilte vor dem Eingange in den Friedhof, in dessen Halle der

zen Geschichte lihen Hauses, fließen, desto mehr hat der Vers. in seinem patriotischen Ziel, im Heimatland“, nach dessen Beendigung ein Lorbeerkranz auf den j N \ C auch an die reiche Kindershaar | SVarg gelegt und diejer n den Trauerwagen gebracht wurde, arauf seßte sich

osten, resp. die darüber auêge ertiaten Dokumente, an- RN 7 ç ais p L : e t s z A, E, D S y L at zu Cibeinigót E las se mit den- E Lg go r Ade "9 in en Prachtband 3: Thlr. Müllner's Werke, 7 Theile, bunden 17 Thlr. Kamp$h's Jahrbücher für preupe bindungen ebenfalls genauer angegeben werden. Daran reiht sich der Be Empfang derselben am Elb-Ufer n m Geleitung bis in die Grab-Kapelle Sarg gebracht, von Trägern dann aufgehoben und unter Geleit der näch- selben unter Auferlegung ewigen Stillschweigens prä- | Buchhandl vis it Í t L Setin L ab allen | Ladenpreis 55 Thlr., in Prachtband gebunden \che Gesezgebung, Hest 1—124 bis 1843, geb, S EPL richt, wie Burggraf Friedrich V1. erst Statthalter, dann als Friedrich 1. | auf dem fatholishen Friedhofe. Nachdem die Kiste mit dem Sarge auf sten Trauernden in die hellerleucbtete Kapelle desselben getragen wurde. fluoirt und wegen Löschung der gedachten Posten das u<handlungen zu erhalten, S R E C ahn 3), | 4 Thlr., sauber gebunden 4 Thlr, J. Pauls Werke, Verhandlungen des Vereins zur Beförderung de Kurfürst von Brandenburg geworden, wie er hon 1412 als Verweser | dem hiesigen Bahnhof angelangt war, wurde der Sarg seiner pulle ent- | Alles entfernte sich still, und der Sarg blieb für diese Nacht in der Kapelle Geseßlihe veranlaßt werden wird. Posen und Bromberg bit (E S Mittler: neueste Ausgabe, sauber gebunden für 21 Thlr., in Gewerbfleißes in Preußen, Jahrg. 1 S ers zum erstenmale den märkischen Boden betreten, und wie das Jahr darauf nommen, auf eine ware eee Bahre gestellt und gegen Abend in | stehen, um am nächstfolgenden Tage in der Mittagsstunde feierlih in die ] 8 Lit z S t Prachiband 23 e eiing's Werke, Pradt- statt Subscriptionspreis 180 Thir. für 42 Thlr. V auch Elisabeth, an der Spiße neuer Hülfstruppen , die sie ihrem Gemah! einem S nach dem infen Elb-Usfer gebracht, wo bereits Alles zu dem Gruft versenkt zu werden. 2 S | l

ar e k Ori inal-Beiträ ( {Ul deutsd n Ausgabe von Lachmann Ladenpreis 177 Thlr, sauber handlungen des Vereins zur Beförderung des a aus Franken zugeführt, zum erstenmale in das neue Land, au nach Berlin feierlichen Empfange angeordnet war. Nach 6 Uhr kamen dort zuerst 100 In einem anderen Berichte aus Dresden heißt es: „Die Errichtung [4297] Nothwendiger Verkauf. 3 am 3 ) |( gebunden für 105 Thlr. , in Prachtband 12 Thlr., ín | tenbaues in Preußen, Jahrg. 1—17 bis 1843, stal gekommen. Jn Tangermünde brachte sie noch vor dem Schlusse des Jah- | Fa>elträger an, welhe um den Ausschiffungsplaß einen großen Kreis bil- | eines würdigen Denlmals für den edlen Meister, hier wo er zumeist ge- Stadtgericht zu Berlin , den 27. September 1844, 1564] S bül » Schillerformat sauber bunden 5 Thl n chtb Le Subscriptionspreis 60 Thlr, für 12 Thlr. Beer ® res 1413 ihren zweiten Sohn, ‘den nachherigen berühmten Kurfürsten | deten, Jn diejem stellten sich die Mitglieder der hiesigen beiden Sänger- wirkt, is nun auch definitiv beschlossen worden. Es wird wahrscheinlich

_ Das in der Wollank-Straße Nr. 17 belegene Sper- < (hau uhne. 6 Îblr Swiller? s Berke anber: Z „Ie Weltge“chichte, 6te Ausl., geb. für 6 Thlr., 7te (neueste) Friedrich 11, genannt Eisenzahn, zur Welt. Jm Jahre 1415 erfolgte | Vereine, der Liedertafel und des Orpheus, so wie die Sänger am | auf den Zwinger-Promenaden zwischen dem Theatergebäude und dem Pa>- lingsche Grundstü, gerichtlich abgeschäßt zu 7711 Thlr. Neue Folge. 4 Tblr. 4 Thlr, elegant Ae atbeit 4 Thlr, 25 S wig Ausl, in Halbfranzbd. zu 8 u. 84 Thlr, Wiegleb d die Erbhuldigung. Die Kurfürstin heißt von da an in dem Volke der neuen Königlichen Hof - Theater nebst dem Singchor auf; ihnen folgten hofe seinen geeigneten Play finden, und die durch dasselbe erwachsenden 27 Dgr. 6 Pf, soll : (Von Jhro Königl. Hoheit Prinzessin;A malie, Herzogin in rachibând f Thlr e f, r Wiel d 3 W L natürliche Magie, 20 Bde., statt Ladenpreis 26 Thlr. Heimat die schöne Else. Angedeutet finden wir den Einfluß dieser trefff- sämmtliche Mitglieder der Königlichen Kapelle, deren gefeierter und Kosten meint man durch den Ertrag von Theatervorstellungen hier, in Ber-=- am 10, Juni 1845, Vormittags 11 Uhr, zu Sachsen.) 53 Ibeile, mit K s 4 K Tir. L f On ä Wer E, für 65 Thlr, Die Gedichte von Uhland, Grun, lichen Frau auf die Bildung unseres Vaterlandes und ihren Antheil an der | geliebter Meister er ‘einst war, worunter die 12 ältesten nebst den Ka- | lin, Frankfurt a. M. und von Konzerten an den genannten Orten, so wie 53 Theile, mit Kupfern, 8 Thlr, Langbein s Werke, Zedliß, Platen 2c. in eleganten öffentlihen Sorge. Den Rest des Lebens brachten beide Gatten in dem pell - und Konzertmeistern mit brennenden Wachskerzen und Lorbeerkränzen. | in Paris und London, zu welhen die namhaftesten Künstler bereits ihre

an der Gerichtsstelle subhastirt werden. Taxe und Hy- Erster Band: ? ; ae S ias t pothekenschein sind in be Registratur einzusehen. E 1) Der Siegelring, Schauspiel. 2) Der alte Here, 2 Tir ui f A N ra 4 ete statt SLCL es i VhGeA Preisen. Kinderschristen 1 Heimatlande ihrer Jugend hin; der Kurfürst starb den 21. September 1440 Endlich traten die eingeladenen näheren Freunde Weber's , in ihrer Mitte | Mitwirkung zugesagt haben, zu deen,“ e i: P D R I Lustspiel. 3) Regine, Schauspiel, Werke überse t vo c S! Z l und Ti es E bn s | bedeutender Auswahl zu billigen Preisen. in Kadolzburg und ward, in der Familiengruft zu Kloster Heilsbronn beige- | dessen c ge? jeyt noch lebender Sohn, und die Comité-Mitglieder sür diese 125) Mothwenviger Verkauf s, “neb 22 Chir Berke, fbersedt 00 S di von Mehreren in 1 Hande, gte Sine Witwe U in Anabac po (obe sn Bagburd) fein | Bat vem S} enthoben und in dem Kre as eine swarie Dei tädiatriót zu T - Zei s G D « 4) Sgr, 3 1 i J ' e 3, Novemò 2 ihre Tage schloß: auch sie ruht in Pt! ronn. „Zyre er Sarg dem Schiff enthoven un in dem Kreise auf eine s<hwarze Dec c S Das B vir Dia tiete M 43 deltcem E Zum Besten des Bee Vereins zu Dresden sau Le: für 1 Me a f L A t [11828 pramsó 5 tpr praktische v dee na Kinder waren se<s Töchter und vier Söhne (unter welchen Friedrich niedergelassen. Der binnièrnée Sarg, in welchem die Leiche ruht, zeigte sich Pariser Bauwesen. sche Grundstü, Frans abgeschäßt u 6914 Thlr [1534] D 8 Di E Í da für 2 E 10 Sgr. E Wundarzt, Geburtshelfer und als Physikus qualifi- Eisenzahn und Albrecht Achilles , -der zweite und der dritte Kursürst ihres | in eigenthümlicher Form, fast nah Art der Mumiensärge, mit einem hôl- 21 Paris, Dezember. J {rieb Jhnen neuli< von der ungemeinen 3 Sgr. 9 Pf., so E fts ‘Bei G. W. F. Müller in Berlin i j I ie ; Wee i heile, höchst sauber geb. 14 Thir. L mueht cini Wirkungskreis, Bei Uebernabme | Stammes). i l N i zernen verhüllt, Unter Leitung des Kapellmeisters Reissiger trugen die Chöre Thätigkeit, welche hier im öffentlichen Bauwesen herrscht, und von den zahl- ei G. W. F. Müller in Berlin is erschienen : e >’s Werke in Prachtband geb, für 1 Thlr, I, r anderen Praxis kann cin Grundstück, Equipage Je kärglicher die Quellen für Elisabeth von Bayern-Landshut, die erste } einen von diesem fomponirten feierlichen Gesang vor, mit den Worten be- | reichen Stadt- und Staatêbauten, die zur Verschönerung des hauptstädti-

am 6. Juni 1845, Vormittags i Z : , f i f De s an der Gerichtsstelle subhastirt werden “rel n ip B e A4 E D: e en und Ka(nalreden, über s Griften, H EO ie Tücher f Tito Thlr, is, Gl angenommen und baar bezahlt werden. Porto- Kurfürstin aus dem Hause Hohenzollern, die hehre Ahnfrau unseres König- | ginnend : „Sei gegrüßt an Deines Ruhmes Wiege, an der Wand’rung ! schen Ansehens theils neu begonnen , theils unausgeseßt im Werke und pot eseifhein Lo S ay s einzusehen. das ganze Neue Testament und über ausge- ¿für 3% Thlr. Hogarth’s Werke, mit Erklärun en freie Adressen im Intell.-Comt. in Berlin ¿ub B. 104

je dem Ausenthalte na< unbekannten Gläubiger, ' wählte Abschnitte des Alten Testaments, zu- 1 gvon Lichtenstein, statt 12 Thlr, 6 Thlr, Arío st, rasen-