1844 / 361 p. 2 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

Stand der Dinge macht in Jrland bemerkbar und r noch dieses Nachbarland eben, Irland sei ein (i und unfähig, etwas aus der dortigen Eisenbahn-Unter= r. Die Jrländer bringen, Bauten ans Tage der „südlichen Eisenbahn“ Pfd. St. in drei und gar in Irland. Speculationswuth über < Anlegung in O'Connell is s<wer ins Mittel getreten te in dem, 3 und er würde scine Pflicht ver= nung zurückgehalten hätte, ¿ Projekten in Irland ver ngland der è veit länger unfruchtbar liegen,

„Ein schr auffallender

ning Chronicle: bei der jetzigen Eisenba einen neuen Beweis,

Wir hatten les angehäusté

daß cr sagte, bei ein- zien auf Unterstußung ih“ rechnen.

erru Dede>er sehr übel, Krisen könne künftig e Nationalität „gegen Frankre eine Entstellung der Worte [llgemeinen, einer französischen der später wieder in franzd| st es wohl seh fer, feinen angenehn die im Jahre 154

»s A Coo Cnapuann < seine sogenannte

gischen Berichterstatter Y tretenden neuen politischen Deutschlands für seine ju Abgesehen davon, daß Deded>er vorliegt, der | nicht von dessen Ÿ | Partei, welche Belgien gern \rüher | Departements umwandeln me { die des Herrn De r Partei haben fonn igkeit ausspr

mer Herr Florimoud d’Audiffret, und auf den vermuthlich der ertragbarfeit

der General-Einneÿ ir Frau hat, e überhaupt mi

Nichte desselben 4e ror >Éy et n | | Titel uvergei 1 dem Glauben hing verliehen 1)f.

Der Beginn

nicht von Frankreih im diese Meinung 1a

sondern von

ig fünf neue Mitglieder für tements gewahlt.

mbuteau, eine |

nnabend wurden statutenmäß Tribunal des Seine =- Präfekt, Graf von R Handels-Verkehr

E s Die Wctrot

tatistische Ueber nehmungen onstigen städtischen Zus en f< zu Ende Jun | ergleih mit 1843 z |

Wahl gab der lang in ten

erst ossen die en natürlichen

al von 800,000 \fribirt gan eine allaemeine Vermögen dur

Dublin nach Cort)

rbessert und bet 1843, wo |le r 700,000 Fr. ausmacht.

ill. ergaben, fall trifst die ¡e Consumtion von Schlacht

S orte Fl 1) d)

der Unterschie

¡i- Actien |\hneil

davon ver}proMwen.

( { \ gebracht aft,

Mehbrverbrauh gerad

und Kalbfiench

welchen Au

n Opfern sich

I

in den lebten sechs Tage das Penny in Großbritanien nicht mitgerechnet. - ie Zahl aller frankirten, gestiegen. Von

wurden 10,000

chen Oppojition

nds Einfluß bei den frcemê

der arbeitenden

durch London ( au dem Post= ar, um circa 200 pQT. der größeren Schnelligkeit Versendung durch die Eisen- Jahres 1844 99() 000,000 pr. Fahr.

1 der Regel gu hronrede von der Reise

ua

Gewohnheit ibr gerade anstch

onnte verfehlter

\ A M4 uhorer|Mal

V) J Li

> A Sonntage ,

einerseits di orig nach Schloÿ

Pflichten dex

änder hergelicitet wei

IQ p i111 {o in LBenmyagu}

1! f k

{m Kriege gegen Chin : zum Befehl

infbetrüger William Bur-

\{werlih wurden Deportation Le

Vallgornera

der Krone frei

Gejandtichas

« À alo aftähntel bleib dgs Gesfandt|hastézetel Viciot

eines oberjten für einverstanden

zu berichten ho erung gleichlautend. völlig abweichendes

Güter der Geistlichkeit fir eit den Zehnten s Mangel preisgegeven urde unter Espartero s deren Erhebung jedo in den meisten Provinzel einen Seite verlang Entschädigung von der Verwaltung durl Einkommen hren Unter die Regierung nicht geeig! unabhängige Lage zUÿ! afeit, sich mit dem rom sftattung der Gecijt- solche Vereinbarung 1t der Finanz-Mini zicten Einleitung

C

em äußersten

maßen abzuhelfen,

genheiten un“ erg

1d stieß, daß sie 1

uf so allgememen ausgeführt werden ir Geistlichfeit

\t vorzügli

und zugesagte

P

sogenannte gr

die Nothwendig tstellung der M

n\pruch hatten, un Fnglands be geschickter waren ; sich unsere ¿Fre

zeichnet wurde1 en, und erfennt danebe

ernehmen mi nannten un | etwas dagegen zu reibt die Mor

E L E A T P E

fer in der J selbst erklärt, das

weitem e

se istt gewaitig

cs dem bei-

lständige Liste ihrer vier auf die Anführung

> e. Majestà Baden und Me - awsen-Koburg- der Direktor des der Hospodar dlr tischen (esellschaft in

Da die Gesellschast jedes Jahr cine vo so beschränken stifienden Mitglicder :

hen; die Großherzog

Jahren auf en gefänden ist,

4 ats “1! «o! 4 Hauptschmuck gehalten

E E O E O A »rachen sammt Goldring, t der Kon1g

1 haben szci-

ien Phönifkischen und Punis lich ihre ältesten Buchstaben a ucn, währcnd die

Sprachen (in de

richen gebilde L i [ ><lözer legte des ge

UAlterthumskunde

Konsul von l i Etatsrath W 1c

cn Grabhügel am / en Grabhügel am Antiken-Kabi-

b cine Beschreibur i i caterlänt ischer Alterthümer D Wallache!, L eutschland ( r nordischen

di cription des manu vorz; der NeichS- uc< der Ufadecnm1

Geheime Nat Großherzoglichen Samm! :ng welche sämmtlich im nordwestlichen gefunden und penhagen 1837) den nordischen Alterthümern andlung über Grabhügel tin reren dortigen Nunensteinen

>taaterath Daschkoff i! grofen goldenen Halzeringe Zeichnungen vo hums , die vor einigen die Jnschrift veran ausacarbcitet, zur

Jlico. N) fi et 0 tice- Präsident der af A A4 der Geschäfts-

D aschkoff, in England;z

\cn Wescr und Ems tertlumsfunde' NVergleichung mit Dr. Jensen in Gelting sandte und Zeichnunaen von mech

Antiquar Hildeb der Wissenschasten,

Alterthümer; icn - Assesor S> prüchwortcer

de Cooymans Ronsul in der Moldau 1

aufagcstellt sind i ; 1nd Wallachei; Lord C ge

n Finnifchen und mchrere in

Lönnrot gesammeite land herausgegebene Als Geschenk Alterthumsfkunde übersandt, welche mit mehreren

Direkior Grotesend reichen in Brasilienz in Helland, Metropolit ter Wallach in Berlinz G von Sha in Frankfurt a. Barbo de Stirbe Abo; Nev, John (is Traverfav, ftiner Ordens

für Pommerus Geschichte und e<t drei Bronzeri

ärnlichen bei Jasenibß,

fessor Kugler in osc\jor KUug Maovoros in er Archivrath

cheime Rath

S taatzrath de

Zeichnungen von cinem Ncophytos;z

Bucharcst übersandie : {n\<hrift und

einer runcnähnlichen , Goldgefäßcn des serncn llachei gesunden 1

hatte Professor

meifwuürdigen ien in der Wa Fiatzrath Finn Ma ><riftzüge mit mit den deutsch - angelsà

ndbesizer C. S M ; Staats

Storvornif der Montgomery (ouverneur

und inwendig Durchmessce,

Oberst Tam Trahernez A1changel ; Konf Mähren ; Pr°- Tübingen, und B)

zwci Tafeln verschiedenen anderen hz sischen und

Vergleichung | | | Rerglcichung dicier

auf Alterthümern dcs alten Dacient, nordischen NRuncn.

Jaseniy gefur Seite breit a:

Oxford; Marq Witt in Peru z IWoolsey in Ko Lieutenant Freiherr von

Ring, der aus der ein offenen Enden mit runden Platten gegen

üstenfeld in

wie mchrere ähnliche im die Abbildung

ceinlicher sind cs Z <wörringe, in Deutschland gefundene

tem weiterhin angefühiten Leitsaden D,

vergleiche auz den in den M ; t Soi af : ( ey ) den in den Memoicen der Hesellichaft 1840 bis 1843 besprochenen und Taf. 5 abgebildeten nord - ameri!aais<en Zn1-

\christen-Stein.

1845

man sich für jeßt mit interimistischen, den Umständen angemessenen Maß faum genügten, schisste 1< mich nah Philippeville ein, um von da | drons regeln begnügen müsse, um den gerechten Wünschen der Nation, wenn | über Konstantine zu den Kolonnen des Prinzen zu stoßen Wir pas: ten gleich unvollständig, zu entsprechen. Erst wenn man si< mit dem | sirten längs den itoresfen Küsten Dellis dés V vérations» © bjefte | unglü>lich römischen Stuhl über die wichtigen firhlichen Fragen verständigt ha der leßten Expedition des Marschalls, Bougia mit seinen E fa cbdue Quelle hen winde. die mit ter Ausstattung der Diener es Altars aud 208 | Be Mun gus tex Zeiten der Römer und Spani Geseß als möglich and aen ATelies. Det. Gésed y vat au S a p e De, Pes > s 5 5 : beantragt nun die Bestimmung einer D ais! G ASD 0 M wb A Be E geges e ebenfalls JARALH Ie Kabylen, Ccllo mit baela theilgenommen, len für den angegebenen iert Le Se E t 4e Eu gutem. s ajen, und warfen Vei REDEN dem Landungspunkte fur Phi- dicier 7 ten Einkünften der noch riet veëänßert Æ Qirlen S e E S Uppevte, dgs Aner. ine Lege Frei welche die junge Stadt | äa Ertrage ber Veräußerun E E E p : E U Oren belebt, die malerischen Yormen der FUMIYaren Berge, welche an d1e Jnki B alia E B : gen S : N E g CIE WerChET 1er ; die Zaßirercen Blockbäuser für friedl: he A1 vinne einem Jahre in dic Staatsfasse fließen id aus dem unkb n aufeben will, die merswürdigen Kunmen römischer Cister sorgfäl Crtrage der Kreuzbulle erhoben werden. Dei nister ver i gewäh! zugl ih cu Bli> in | dle anschlagt die aus diesen Quellen zu erhebende Summe auf 065,000,000 or j (funft diejer “neue j Realen, und beantragt, mit einer der öffentlichen Banken einen Kon nicht 7 Jahren. Am 13 März trat 1< nut cinen zt traft abzuschließen, wonach dieselbe das, was an den 159,000,000 R. arsch y h Ko! stant e ai i

alo R; oa Nf 2 :

Pf

etwa no<h fehlen möchte, zu erganzen have. IRürde aber dieser

Kontrakt ni<t zu Stande kommen, so nüsse die fehlende Summe aus den übrigen Staatseinfünften genommen werden. Die Erhebung, Ber t waltung und Vertheilung dieser Gelder solle der Geistlichkeit, auf dem ‘de von der Regierung zu bezeichnenden Wege fet Dis Derren fn P a ec o undLlorente beantragen de gegen in einem Privat Votum, } : daß der Geistlichkeit nur die Erhebung und V | tehen solle ut Die Diskussion dieses äußerst wichtigen Gege {chr ou we<jci! arafter Tes 4 E R E da neben dem höchst verwidelten Privat-Votum die Gebirge traten 1n eimer Thalvere1 auna V an U 1 E vg | i | E E Penag y Aguayo n.0) mehrere Amendements bevo faltigkeit in den Formen, der Anbau k Berge die F ht il Dei stehen. <0) jogenannte monardishe Deputirte haben den Marquis Thäler horten au} T a0 La x selbsi “ein tra riger Ausentha E voi Viluma beauftragt, ein ift dessen eime sicztbar]t: Mängel der nötbi sen firf A l A ; it N E Steuer von » pCt. 11 Naturalie: uf die Banl tonstantine, desto mehr nahm die Ein tigkeit zu, und. bie ‘rofe anzuwcisenden Summe kreten inem Zweifel | Mittagshiße von 0) ):) ‘vermi te sich schnell bis ne din zu unterliegen, daß der von de Entwurf von | licher Kälte, da s U AnO AE 4 P E A er Majorität angenommen werde! bli > tadt N E \ N :

Auch tas Gutachten, welches 1arc}} ste mächtige F E i l reifes : t die- von der Regierung nachtragl ing der von lug 4 TELa vas AON fil dieser E Zto ihr vorgenommenen Konverhion ¡id Kontral D Rechts ; te j die l : eftig J mes. "A i ten bherrührenden jogenannien flottirenden Schuld gestern ab vigem Grün her 11 D Nferd erl } : t rof Geri 1 gab, lautet im Wesentlichen, wie der von dem Finanz - Minister | den felsigen J G4 der mit riese ka L H L vorgelegte Entwurf. Dur die Dekrete des Feolleren Lon | gear Bu Nachdem N di i 0 20, U 13, September und 9, ftober wurden bekanntlich die aus ein Pferd \ arl { lz E N fontraftmäßigen Geldvorschüssen, aus Schaßbillets, gu Tnscriptionen diesel Aral ben i ati seln y der centralisirten flottirenden >chuld und aus uf die Kassen von ator A O, M ir Esforte n | ien j Havana ausgestellten Anweisungen herrührenden Schuldforderungen, o1 von 0 Maulthieren nah y il zer Ba | | wo l 1n0]ern die Inhaber si dazu verstanden, in Zprozentige konjo erzog von Aun e fi h 7 jon eit f Î fa! l éi Staatspapiere umgewandelt. Die Kommission beantragt nun, den nd t cinc Sd i folgen vom ( dirt u Kons a i p t Finanz-Minister von der Berantwortlichfeit sür diese ohne Ermachl! jcincn Resten grit ischer, römische i her Bauart, di j gung der Cortes er! enen Dekrete freizusprehen und die KRonve1 ion ie S ndA Brü>e über bi t Run E N E 0 A Di u acnebmigen. y i E L E E S en A sagen L ui O)

Die Minister Espartero's hatten be h 3 H

T) L v4 nung Herzogs

Deputirten Herrn Cormenmn beauftragt, c!

ung eines Staais =2

malige Regierung Anstand nal \ Betracht zu ziehen, \o reiste \

igen Selenswürdigkeiten 1

Die Regierung soll beabsihtiger sishe Gränze zu shi>en, u G {panische Gebiet vorzubeugen, 25 guf feste Lieferung;

p

Dreiprozentige

Alexandrien, 6. Dez. (A. Z-) )) 5

Gegenwart Mehmed Alis und des diplomati} ist indessen aus det

Eröffnung des Bassins statt. Auf ein

Dampsboot „der Nil“ in dasselbe hinein L Orb AN :

feuer von 3000 Jufanteristen und den O val

den Forts und den 1m Hasen voi! Unker um den

u] en Minarets wchte di (a a j H A ;

Basare waren den ganzen Tag über mil A L ein | l S1 1

war Abents erleuchtet, es wu Militair - Musiker spielten fröhlc

Ans ciner Nelatiou übe Aumale nach der 2%

Nach einer sehr unglücklichen Ueberfal i< Ende Februar zum erstenmale 1 R

tigen Schneebergen des Atlas, von deu

ver Stadt Algier, die wie ei wuter 9: A

Gestaden des Mittelmeercs mitten m einen dunkelgrünen Teppich af ierzu ungebornes Hamm | q mdere esth mit

fanifscher Vegetation hingeworsen erschien : E O Daa N Ml „E V 11 MuBen

¿6sische Zustände haben die arabischen Berha!

höher gelegenen Theile der Stadt zurückgedrängt. dei en wir unseren Marsch bis nad Oer Gouverneur it in der rein militgirischen Kolome bis diejen B ichrichten Uber di >icherheit det um Augenbli die oberste Behörde gewesen und demselben jed vil e ina unt alige 30 pre Verwaltung untergeordnet. Dies militairische Kommando, welches s : H si< von jenem französisch - constitutionellen Liberalismus entsrcmden N l | ebenfalls

zipe nähern muß, 1/1

Und mer dder mi: der einem ab}

mehrfach der Gegenstand der heftigste L gewesen, sowohl in Lager ein den Kammern, wie in der LageSpre}\c und der Literatur über Afulka. t R Die Meinung eines geachteten Schriftstellers, des Generals Duvivier, ver Reiterei welche sich entschieden für eine militairishe Berwaltung ausspricht, ewódl s militairischen Leistungen unserer leichten arabi

dürfte wohl die richtige sein, „denn die Chefs dei Urne O ay ei Auf des Terrains und Führung des „sind aus deren Reihen hervorgegangen, die öheren Civil-Beaniten r Syabis g E N aber von den Vänken rhetoris<her Studien, aus den Büreaus der tir europäish

Nd vokaten, aus den Comtoirs von Finanzmännern, und wober sollts >öhne des in diesen Köpfen wohl militairischer Geist neben praktis< civi a ler Tüchtigkeit , wohl gemeinsame deen 10 en gegenseiti! Eil) <8

ges Wohlwollen herfommen e Ee erzog von Jsly :

ist" ganz das Lichtphänomen der jetzigen Dynastie in Tranfreih. Selbst I r Tag seine Gegner lassen ihm Gerechtigkeit hinsichtlich der Verdienste wi N ces M derfahren, die er als Gouverneur und General um die Regentschaft | einen ju beshreibenden Zustand von Hülfslosigl i Verse T sich erworbenz eine Schöpfung der Juli Revolution, besitzt ex indessen | Fast täglich mußte die Jufanterie die Bivouacqs in dem lebmigen duf- auch deren Schwächen. Nachdem er seit einem Jahrzehnt | geweihten Boden w und tie mit Schnee Gebeten umtebenbén Adels sich geschämkt, verzeiht er sich als Herzog heute nicht, früher 1n Berge schienen mehr ( rien als an Afrika zu erin eru, Wohl de1 1, der den dynastischen Oppositions-Blättern geschrieben zu haben, und eme icht mit sommer efleidung und (lusionen unserer <önen große Gleichgültigkeit gegen die Journale affektirend, zitkert er 901 it nah Afri angen! Jch erkannte bald die S hwierig. jedem Worte der ungebändigten französischen Presse. Als Militair dortigen K ibrung, wo der Soldat nur das Kli ne be Schriftsteller hat er Vorzügliches geleistet, und scine Broschüren, oft pst und von Entbehrungen lebi a th das eig utliche mit dem Charafter einer Instruction, von denen viele niht im Buch- ><la<tfeld uud Krankfgeiten der Die Y aebi handel, sind entschieden von Werth. Als Soldat, als General be des Akklimatisirens der französishen Regimeuter, deren 3 etail hier sißt er alle Eigenschaften eines Krioegers à Coup de nal, dem wal) nicht weiter geliefert werden fann, is aber eine barbarische wo ele ren Elemente dortiger Kriegsührung. Gl? europäische Verhältnisse | mehr ciner „Lotterie des Todes“ ais einem Recrutement ähnlich fiel

verwöhnt | Der Herzog war mit seinem jüngeren Bruder, dem Pri

zen von

dürfte er weniger geeignet und dur< Afrika schon zu seh

oder, wenn man will, verdorben jem, Von feiner Ausdaucr und Un= | Montpensier, der sein baptème de feu zu empfangen gewünscht, von 11 î >j C P {4 3 18 A po H C S c 4 l 4 E 6 0 1e G n ¿6A O Ea ermüdlichfkeit ist der beste Beweis, daß er in diesem Jahre 3 Expe= | eimer Refognoszirung gegen Biskra zurüdgekehrt, an unserer Opera S S Q eh 4 1, 4 Ï î u D è B” A E Sp i D Lu ditionen unternommen. Jh wurde von ihm freundlich und mit der | tion gegen die Kabylen der Ouled Sultani und Aures indessen für t sci- | den Augenbli uicht zu denken; in den Bergen follte nach den Nach

(tifette empfangen, die seine Stellung gebietet, die indessen of

ner Persönlichkeit widerspricht ; ih verdankte ihm warme Einpfehlungen

richten der Araber 10 Fuß Schnee gefallen sein, und der Prinz kehrte ersónlid 1 ) j Fuß iee gefallen sein, und der Prinz kehrte an den Herzog von Aumale, i Ae dn | E deshalb mit der Kavallerie und einigen Regimentern Jufanterie auf

Nach zehn Tagen, welche zu der Besichtigung der vielen mili- | 14 Tage nah Konstantine zurü. : :

tairis< interessanten Etablissements der Stadt und nächsten Umgebung Jch erhielt den Befehl, mit 2 Bataillonen und einigen Esca-=

Mauleseln nah Biskra führen mit dem Kommandanten das welches si< nur dur eine Feldbäd>ereien auszeihnet, (‘Aufbewahrungsörter in der Ebene von < Biskra ab. ewies unsere Orts der Silos große Aeußere unscheinbare in runden, Oeffnung be=- ren Ruinen von Lambaesa, der Araber gleih einem lben Escadron Chasseurs war

I 2 A GaA VOraus zeciit ,

welche einen Convoi von O Wir pas sollten, dahin abzugehen. tracirte Lager rekognceszirt, und sehr sinnreih fonstruirte 1 seinem Gemish | und an einer Touraairung der ara nd Spanier, Dzigecllt mit | für Getraide 2c., im Ar marschirte der Convoi na Hegenwart der blreiche arabische Kavallerie beim Aussucheu des oder vielmehr thierishen Jnstinft. Geruch leitete fle zu denselben,

Nachdem ih

uragirung in ( feindlihen Araber b

d dessen besuchte ih die

>teinen, die wohlerhaltenen ¡ud Aeskulaps anzustaunen. fenen Grabsteine da auf den naheliegenden Ber

‘gen zu beiden Dem Prinzen na< dem Beispiele he Kommission ge=- alterthümlichen Studien eine ie beiden Marschtage bis und 8 Lieues waren anstrengend; (d \{<mußiges Wasser eines passirten, war das einzige ih stets wiederholenden

Rekfoanosziruna,

ür ewige Zeiten diese Berge zuweilen einige Kabylen wie

Protestation Nach cinem traurigen Bivouacq anderen Tage das merkwürdige Höbe eine ziemli<h wohler= Wie sehr dieses aller= tumyfsinn der Araber über= Staunen her= in der ganzen Umgegend thn 5 ¡tara heißt im Ara= Bergen, tem Defilee, der Oasis, er sagte sogar El oued mgekehrt El Kantara el oued erblidt das ir eben durchzogen, rechts aber | D » wie durch einen üppigem Grün, dem wir gefolgt mit ibren erbärmlichen Lehm- woll so große Extreme so nahe hic ogar in den Tem- und der Berge her=-

in betrahtli<zer

in unbewußtes

er «t

ci (Al Suael Colo d) ichiaugelt, derjelbe,

n Entschluß, mit sämmt= efilee zu passiren, derlich gewesen, 1 10 Uhr Abends iere beendigt. Vas ntlihe Pferde rt werden mußten. n brennenden Sonnenstrahlen ausgeseßt, es konnten wir bei einbre<hender Nacht i< mit einigen Compagnieen Convdi mei=

ur faßte den großar S ies \chwierige L zum Umgehen desselben erfo lixen und war 1 zten Maulth

s<lüpfrigen Fels )

für Biskra bestim islone mit einer Genie - Compagnie

Z: Defilee, wozu die H zt | Auf unserem en wir sihtli<ste Spuren großer Umwäl= ischen Epochen unter= zuf versteinerten Meerschlamm Crystauijationen n Reflexen der brennenden ungemein starken Shwe=

Momer}traße

in antidelus

eih haufenweise l nüsse des Musel- ] großen Ebene Sahri ein, men von einem Kalifen Abd el 1 Augenbli> einen traurigen am weiteren der Truppen, die ohne

stürzten sich sogl

Rh ino Zoo And Bad einen der Yo<

Ce E A E

¿n Marsche die leßten Vor=

Von einem Stand geseßt worden, Die bläulichen verationen der glühenden Sonne, viel Aehnlichkeit mit dem Meere, ODasen durch fei= ätte ruhen fönnen, nähere Schilderung meines l rgangen werden, der zu den nerfenäwerthesten unserer Expedition ge= Beobachtungen des arabischen Elementes und lebrreich, wie nothwendig zum Ver= Z n jenem Lande. hältnisse, als au<h in der Po= lisirung ohne Hinbli> auf die ( ie Franzosen selbst ha= ieser Kräfte verkannt, weil einem fo tiefen, unscheinbaren erste : Zurechnungs= er religiöse Fanatismus der einzige He= scheint; in diesem Augenbli>e hat man \chenkte ihnen die ge= der Menschen und des Landes mehr denn irgendwo das : wird durch das Verstehen 1 ¿ßzerer Gewalt auf sie eingewirkt, iegez sie verleiht dem Offizier ein dop=- ertrauen und bildet ihn erst zum wahren Krieger Asfrika?s. bedarf man vorzugsweise Männer, die reden; das Wort durch einen

überraschender. nothdürftig fonnten w11 ungbsehbare Wiste ül Neslexe der

Kein Urtheil

u stehen, weil ihm bein zu mangeln, weil

4, 4) vorttande ric)tiIg veritanden

glänzendsten

Um jenes Volk zu befehligen, aus ibnen in ihrer Sprache

Koran sebr strengsz

as Fällen eines Palmenbaums verbietet der Morde gleich

es is dies cine der Haupisünden, welche einem siebenfachen cractet wird, :