1844 / 363 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

greifung erledigt.

ter

vor

1850 Meteorologische Beobachtungen.

ch die unwesentlichen Schwankungen. Heutige

Das Abonnement beträgk:

acte, par Seribe. 3) Un 2 Rthlr. sür 5 Iahr.

vaudeville en 1 vaudeville comique en

Im Sauspielhause :

9) Frontin mari garçon, ; Ds Att actmtint

et une Dame, alten des In- und

Alle Post-Ansl

Auslandcs

Doktor Robin.

sür Berlin

s Blalt anu»

Encyklopädist. die Erpedition

in allen Theilen der Monarchie ohne Preiserhöhung. :

s Theater. ische Opern Musik von Die Kasse wi (Neu einstudirt.) liederlihe Kleeblatt. J. Nestroy.

Friedrihs straß

Königsstudt

Montag, 30. De Oper in 3 Anfang 62 Dienstag, vagabundus, oder : Z Akten, von Mittwoch, 1. Maria, 0ssÌa: undsechzigstenmale) : Verantwortlicher Gedruckt in der C A I A

Insertions-Gebühr sür den Raum ciner Zeile des Allg Anzeigers 2 Sgr. :

-Vorstellung.)

Zeil

c l sten D

Und.

ezem er

rd um 5% Uhr

se Geist Lumpaci- Zauberposse mit Ge-

Preußische

n - Vorstellung.) ; Berlin, Dienstag den

(Zum sechs

(Jtalienische_ Oper lia del Reggimento.

ck und Guste.

e E

Redacteur Pr. 5

D ett

et 2 Rthlr. Preuß. Cour. für das Fingmauer der Stadt wohnende des Jn- oder Auslandes ,

für Berlin {hon den

Iw. Zinkeisen. 1 Ober Hofbuchdructeret.

Bestellungen Blatt durch die Stadtp ei den resp. Posi-Aemtern ;

Blattes ist der Preis

Aulaud.

Präunumerant e en ihre Bestellungen rechtz Für einzelne Numme

neration dieser Zeitung und jeder innerhalb

Auswärtige,

Die vierteljährli Ä Expedition selbs he Práänur

Abend vor

Deer schen Geheime! wer dies versäumt,

(Friedrichs-Straße Nr. 72 / . T2) an dem angegebenen Datum, frei ins s inde

bewirken i

Haus gesandt.

lation zu suchen is, daher au l l Preise fiéllten sih in loco 11 Riblr. Br., 10% Rihlr, G., im Laufe dieses Monats 10% Rthlr. Br., 105 Rihlr. G., Januar bis Mai blieb ohne Um- 1844. Morgens | Nachwittags | Akands Nach einmaliger 403; Rihlr. Br., 102 Rthlr, einzeln zu bedingen. 5 2 Rib 28. Dez. A L | 10 Ubr. Beobachtung. Leinöl loco 10% Rihlr, Br., 102 a % Rihlr. G. Linsen 10% Rthlr. | —— - Br. Uu bezahli ? l E | Luftdruck .. «+- 339,62 Par. 339,72 Par. 340,40 Par. | Quellwärme 74° B. E M L c ‘et | s 2 9 49 tw 0 0 Sviritus war in der Festwoche mehr zugeführt, daher etwas williger | Luftwärme « - - 6,8" R.|— 2,3" R. i R.| Flusswärme 0,0" und zuleßt in loco P. 10,800 % mit 43: Nthlr. anzukommen war. Auf | Thanpuokt des p E as 3,6 R.|— 9A M Bodenwärme D M Lieferung kein Geschäft. : | Dunstsättigaus | 92 pCt. | 90 pCt. 90 pCt. | Ansdünstuns Deo Rb. Mir haben gelinden, aber schneelosen Frost, und hier uud da: werden | Wolinp. pat |wolkig, Nebel. E —- | Niederscblas : bercits Befürchtungen laut. | De Ra EA | 0. B | B | Würmewechsel— y L * A o B "olkenzug - + «3 O. N Ü, ° 2 Â A mMAp eg‘ B nf ge 1 Tagesmittel: 340,05 Par... 16°R... —5,5° R... 91 pCt. Ham bu r &5 N Bank-Actien 1680. Engl. Russ. 114 c Ln j y S E Frankfurt a. M., 26. Dez. 5% Mei. 1135 6. Bauk-Actien p. ult ; « 1 j - .. . . 2022. Bayr. Bank - Actien —. Hope 91: G. Steel. 905 G. Int. 6353. | Königliche Schauspiele. Ì ck I » 9 » A j A, E } E E S Poln. 300 Fl. 985 G. do; 500 Fl. 955 G. Jo, 900 L i sbs Montag, 30. Dez. Jm Schauspielhause : Ein Sommernahts- D . D 5A, D 0 c m « en cour. 99. DV. | B E e S 7 : i c E L Paris, 24. Dez. D b Rente Gn cour. 120. 6 „3/0 Rente fin cour | traum, nah Shakespeare , von Schlegel, E S Akten. Musik von fie Di 2h U Paus. ON ey 1 Sale Mendels\sohn-Bartholdy | V ien, 95. Dez. Bauk-A ctien 1653. Nordb. 178%. Gloggn. 12 G | ¿Ser M el s) pee V ps y. 7 j l E L E E Mail. 117%. Livorn. 1195. | «„zm Konzertsaale : ¡) Faute de s entendre, comedie en Î acte. j l B Aa i

1 Meldung erschienen sind. in den All Straße Nr. 7S, in dem Anzeiger achrichten jeder Art,

ten, die vor der hier eingegangener deren Aufnahme Friedrichs -

fann nicht mit Gewißheit die Nummern erwar ist die Einrichtung getroffen, daß Inserate, in unserem Expeditions - Lokale, pop: s Anfragen zu begegnen, wird zugleich bemerkt, daß Anzeigen, au

den Wochentagen von

citung gewünscht wird, an Jusertion betr

r dieser Z Der Preis der

nen Nnuzeige in Empfang genommen der Allg. Preuß. Zeitung, so wie Judustrie un

Uebrigens q Uhr ab bis Nachmittags 4 Uhr einer Zeile 2 Sgr.

ägt für den Raum fentlichen Bekannt- stets Aufnahme

außer gerichtlihen und anderen ö d HaudDdel betreffende Anzeigen ,

Um wiederholten Behörden , literarischen und Kunsi

hiesigen Bahnhofe ch Familien -

Allgemeiner Anzeiger.

den in unserer Hauptkasse

A [1304] Nothwendiger Verkauf. E n Bekanntmachungen. M ir, Bie Vit | amn vom Stadtge zu D S A mit Ausschluß der Sonntage Nr, 2B, Uhr, gegen Einlieferung de

straße, Spandauer Viertels,

Das in der Jacobs) y ( 9 l Müllersche Grundstü, gerichtlich Die Jnhaber werden zu

[1641] Erledigter Seri den Privatschreiber 51 iedri belegene Kausmann

Boruss12. machungen der Königl. Actien der Feuer-Versiche- Auswärtige haben ihre ill nah Beschluß der Di- ». bis incl. 16. Januar en Provinzen in Agentur, Kleine

Januar 1845,

, Morgens Aten Zinscoup Ae 2 7 T 2 n J p p

esem Ende erqu Rricfen einzusenden. her schon fäl

Inserate unter der Adresse der

Die Zins-Zahlung der Ex Fs as M rungs-Anstalt xpedition in franfirten

ons gezahlt. cht, die ge lig gewe|e- Coupons, n 1 Nummern

Borussía #0 jon in den Tagen vom - 1845 für hier und die reau der unterzeichnete

von 500 Rthlr., für land= Altpommerns oertheilt, arfts für die Produc=

1845 wiederum zwei Prämien, jede e Leistungen aus Rittergütern Zeit des ite

Snhall

aues Ahett, Allerhöchste Kabinets - Ordre vom 14, J, , betreffend die Vertretung der vormals wirthscastlic ttiner Wollm

Der gestern hinter Pr |

Wilhelm Bethke (auh Bäthle L, Bethge ge- | abgeschäyt zu 13,063 Thlr, 11 Sgr. 9 Pf., sol R fo wie die frü

naunt) erla\sene Stectbrie\ 1k durch decjjen ersolgte Cr- g Quni 1845, V ormittägs 11 Uhr, en er idt ab gehobenen der genannten Zeit mit einem na ch

an der Gerichtsstelle subhastirt werden. Tare und

(neben dem Speicher die betressenden de ih den rep.

und zwar die eine zur

straße Nr. 6 tion der drei besten Kälber,

Ueber die Veröffentlichung der Ver-

—_ e , arPe!t Nei +4 j P e M5sorgr Spenden der Magdeburgerinnen baren Reichsstände bei den nah der Verordnung vom

Präsidenten . März 1843 stattfindenden

Gebäude) geleistet w

Provinz Preußen, handlungen der Provin

der General- [haft im N

geordneten Verzeichnise ür in Empfang zu neh Herren Act10- zial Synode, evn Jagdtheilungen und die andere bei ommerschen öfonomischen Gesel

Berlin, den 29. Dezember 1844. 1 E} t erlin, 3 Hypothekenschein sind in der Registratur einzusehen. | E É det Gir l einzureice un etra (

Königliches Polizei - Präsidium. v, Puttfammere

E E \ lisirung eingehende bei der nächsten Zins

E E

Sit Ei 9M [1182] Lia it oe

Da der angeblich zu Brüssel wohnhafte, durch die Der Schiffszimmergeselle xohann Jacob Perkuhn, Ediftal-Citation, voi 22 Juni 1844 vorgeladen Ren- welcher im Jahre 1816 aus Steinorth, “Amts Schaaken, Jean Baptiste Paul van Cuyd in bes ai et sich fortbegeben und seit dieser Zeit nichts von seinem l September d. F angestandenen | Leben und Aufenthalt hat hören lassen, ingleichen dessen Termine nicht erjeienen Es gleichem Zwed etwa zurüdckgelassene unbekannte Erben und Erbnehmer H am Termin a ; werden zum Termin den 15, Zuli 1845, Vormitt, den 23, Februar 1845, Bor mitt, o uhr, 11 Uhr, in unserem Geschäfts-Lokale , Schmiedestraße dem Königl. Kammergerichts - Asse)ox Vater 1m | Nr. 16 3 Treppen hoch, zu ihrer schriftlichen oder münd- Rriminalgeriht, Molkenmarkt Nr. 3, Veryorogme" lien Anmeldung unter der Verwarnung hierdurch vor Nr. 18, anberaumt worden. Zu diesem Termine wird geladen paß, wenn nit spätestens in dem gedachten der Rentier Jean Baptisle Paul van Cuvd abermals Termine eíne Meldung eingeht, der Johann Jacob Pe!1 hierdurch öffentli vorgeladen mit der Auflage, sich Zur fuhn für todt erklärt, dessen unbekannte Exben mit ihrcn reten Zei persónlic) einzufinden und, fals Die ihm | Exrbansprüchen an den Nachlaß desselben werden prä- bereits în der Ediktal Citation vom 22, Zuni 1844 be- fludirt und dieser an die sich legitimirenden Erben wird | fannt gemachte Beschuldigung bestritten werden sollte, \usgehändigt werden | o ur Einlassung und Antworl auf dieselbe, zur Ab | O ! i | H rung seiner Rechtfertigung und zur bestimmten Anzeige Königsberg, den 22, August 1844. | : über seine Rertheidigungsgründe etwa vorhandener Be- weismittel sich gefaßt zu halten, auch diese Beweismit- tel, falls sie in Urkunden bestehen, mit zur Stelle zu

[1303] E dil

Rerantwortung am 0.

Cavmen und Zchaalen.

Königl, preuß. Justiz - Amt r CLeiviig zur. P

| 1 bringen. l : | Im Fall abermaligen ungehor|amen Ausbleibens 1n / i | für das Hin- oder Fortsch: diesem zweiten Vergntwortung® Termin wird zwar mul { 1640] E aug | von den Bahnhöfen 6 Syf, pr. Vernehmung der zum Bewei\e der Antlage vorgeschla Den preußischen und hannoverschen Unterthanen, wel- | überall Anwendung finden. - portugiesischen Regierung Pen- | tionen werden diese Artikel w

Zeugen verfahren werden, jedoG De L 254 chen von der Königlich Vorschrift der Gesege seine Einwen- | sionen ausge)eZ sind, oder den Erben derselben, dener

genen _ wird hierdurch bekannt zwischen Magdeburg -

van Cuyck na)

dungen und Ausstellungen gegen die Person und Glaub Pensions - Rückstände zustehen

würdigkeit der Zeugen, so weit sie sich nit etwa aus H T M N S att dem 1 D bas Lébeizeslt Gen iben geltenden

der Vernehmung derselben von s ergeben sollten. | teste, oder falls die Erben der Berechtigten oder deren Der neu aufgestellte

Auch findet alsdann die on}? zulässige schriftliche Del- Bevollmächtigte auftreten, mit den von dem Königlich | Büreau hierselbst und i auf Verlangen gratis

Abschlusse der Untersuchung nicht | yreußishen Ministerium del auswärtigen Angelegenhei nach erfolgter Beweis - Ausnayme ten beglaubigten Legitimations - Dokumenten verseben, Magdeburg, deu 27. nah Lage der Alten | hei der Königlich portugisischen Gesandtschaft hierselbst, G ftobet 1804 in der Schadow-Straße Nr. 14, in den Tagen des 2., TGES L Bark 3, 4, 6, und /. Januar L J, Uen Vormittag®- esiger Nesjidenz. Stunden von 10 bis 1 Uhr, zu melden haben , um

theidigung nah dem statt, vielmehr muß das Erkenntniß ohne Weiteres abgefaßt werden.

Berlin, den 7.

Eisenba

Versammlung der Þ ber f. J. demjenigen zuerk seiner urbaren Aer rathenen Luzerneubau nah dem Antrag der po die Ausstellung der Kälber für das Ayril stattfindenden T

ommern. Prämien für land-

tungs-Formul Rhein-Provinz. Assi

nairen vorher zu Berlin, den 2

l g der Besiß Erben bei der zur Au Dauer des Grundbesibes ;

Provinz P

ngen auf Rittergütern,

Schreiben aus Elbing. (Wollmarkts

Königreich Bayern.

Sndustrie.

Großherzogthum

4 i . Großherzogthum

Sch werin, Neue Taxen, Herzogthum S

Militair - Strafgeseßbuch, Freie Stadt

heres über die Mordthat.

Fraukreich, Paris. bevorstehende Session. englischen Gesan

j , (Die Präsideutschaft und

Großbritanien und don. (Die Verhältnisse der Kan verneurs in Guernsey mit den Lokal-

Schreiben aus Brüssel.

für die Ueberschwemn wirthschastliche Leistu sen zu Koblenz. Deutsche Bundesstaaten. Herzog Max, Ziegelmaschine,

ie Verordnung wegen Zusammenrechnun zeit der Erblasser und der ständischer Rechte erforderlichen vom 29, November d. J. Berlin, den 31, Dezember 1844. Debits-Comtoir der Geseh-

nt. nicht zur Rea n Coupons werden 1 zahlung realisirt. Berlin, den 12. Dezember Die Direction der Berlin-Frankfurter Gesellschaft.

welher nah Verh V hntesten wohlge- st die Anzeige erfolgt, daf, 1 Gesellschaft entsprechend, 500 Rthlr. fonfurrirenden ei der dort alljährlich Ende

men. Die bis den 31. Januar annt werden soll,

gehen lassen. he den auêgede

Dezember 1844. i M. Cohn, General-Agent der Feuer-Versicherungs- | Anstalt Bornuss1a«

weist. Zugleich i hen öfonomischer um die Prämie von

Stolpe b hiershau erfolgen wird,

Christmette, Königreich

Verein zur Förderung der

Aler. Müller 5 Meclenburg- Sammlung, J J *abhr 1846 in

Meiningen. : orneth zu Elbing is unterm 27. De

Dem Gelbgießer F. W,. 2 zember 1844 ein Patent

guf eine Vorrichtung zun

durch Zeichnung und Be)

Literarische Anzeigen.

erschiedenen

Rhein- und M oosel- zerbrecher aus der fried=- sind jeßt den r vor dem Geschwore= Verbrechen zur L 13 freigesprechen und strafe und ein Todt=

Während, wie die höchst selten ein L ranken geb lche im Dezembe

Rhein-Provinz. Zeitung bemerft, früher lichen Eifel vor die Gerichts aus der Eifel, we enz standen, die gröbsten Angeklagten wunden erhielten fünfjährige Zuchthau Arbeitsstrafe.

1216 b F

[121661] Bekanntmachung. . Januar 1845 ab werden außer den be- reits bekannten, im $ der Bestimmungen Güter - Transport Artikeln auch Farbeholz

1 Bezug auf die ösishen und dem Schreiben aus

1 Speisen der Dampfkessel in der chreibung nachgewiesenen Zusam-

rbereitungen und Polemik i Verhältniß zwischen dem franz el. Vermischtes, die Thron-Rede.)

/ - Schreiben aus Lon- Juseln und die Streitsache des Gou

Fabeln in SIEL N

Gellert's Ausgaben,

raht wurde,

dten in Konstantinop Angeklagten

hnet, und für den Umfang nengeriht zu Kobl

Verlags-Buchh erschienen und d in Berlin (Stec

Mittler :

auf aht Jahre, von jenem Tage an gere

des preußishen Staats ertheilt worden.

Uichtamtlicher Theil. Julanun d.

Daß die in der lte Bitte um eine

Jn der H ahn schen ín Leipzig sind seither handlungen zu erhalten,

und Bromberg bei (E. Gelleri’s sämmlliche Fabeln und Erzählungeü in

on G. Osterwald, bo Quart. 41844. gch. Thlr. 20 Sgr. abe. Mit 13 Kup]

ur) alle Buch

(Die politishe Bedeutung des j ilt: 7 die Kabinets-Krisis.) 14 verurtheilt : / ( Die unvérnzügliche Einberufung der Je- hläger lebenswierige Zwangs- Truppen-Aufgebot,

ösischen Botschafters.

trags mit dem

Baumwolle, N und Talg fehr der Station Magdeburg mi roduktenfracht befsü gen aub a,

reins west- Y irth\chaftli- Magistrat lebtge-

Die Hauptverwaltung des Be

% Elbing, 26. Dez. t' mit den landw

preußischer Landwirthe hen Vereinen zu Da1 naunter Stadt einen nach Elbing ausges berathschlagen : tes in der Provinz 2) Welcher Ort wird

Kanton Zug.

Erkrankung des franz n Gemeinshaf

lbing und mit dem - Konvent auf den 20 er folgende

t Halle und Ci tat suiten beschlossen.

1zig und T Wollmarkts insonderheit um üb die Begründung eines wendig, unD ür am geeignetsten ge- mig für Elbing entsd Begründung eines Sicherheit für diese

5) Welche Verpflichtungen llmarft und auf welhe Dauer

6) Welhe Maßnahmen marfts nöthig, und welche um Käufer für diesen Wollmarkt wird ge- 8) Jnwieweit werden aftlihen Vereine Die öffentliche menden Fragen mag vorerst Zweck des Konvents befannt

Shrewsbury. Portugal. Moldau und

zweiten Sihung der Veröffentlichung die in den igenen Angabe Mittheilungen, Protokolle,

Neueste Pracht-

Noli (or E Belinpapier, Thronrede der Königin.

E E S t u 1 * . Vermählung der Tochter des Provin Pr

preußishen Provinzial- der Verhandlungen B beiden politischen © derselben, aus authentif des Antrags auf zunächst für die Mitglieder, Eingang der V mäßigste Art und gänglih zu machen, Wunsch der Synodalen, eiti handlungen zubes ¿-Verein zu Magßeb 3 Fine Summe von Bötticher eingesandt. Unternehme welcher eine betr

Schluß der Cortes.

Jllustrirt v Bucharest.

Y }

Lissabon.

bei die Tarifs Erläuterun AÆBallachei.

welchen für das Auf- und Abladen Þ en der Güter Ctr. berechnet werden, Zwischen anderen Sta- ie bisher zur gewöhnlichen auf Höhe der resp.

r. Ctr. 6 Spf. und

Synode gestel erüdsihtigung gefunden nah der

Jst überhaupt IZollmark-

Preußen dur im Bejahungsfalle hat man si einstin Minimum zur Offerten und welche

Prän.-Preis 1

(Stereotvp Ausg ern nah H. Ram -

Zeitungen Königsbergs, i 9 haus noth

ug des Herzogs von Aumale nach der hen Quellen dar

Aus einer Relation üb im Frühjahr 1844. (Schluß.)

Börsen-Nachrichten. Berlin, Börse.

(Markibericht.)

s Hochzeit‘; Konzert für die

Jn Umschlag, geh. ändigen Druck der

nach H, Ramberg- ffnet worden,

Schreiben Synode erö Provinzial= n einem größe nd dabei auf r ihrer Mitwirkung gepflo- erden wird. D erschwemmung 1800 Rthlr, an den Diese Summe nes Frauenvereins ächtlihe Anzahl weib- ¿chst gegen Eintritts

Wie viel Wolle wird alé tes nöthig sein? werden den Wollproduzenten Wollproduzenten für den Wo ähr leisten sie dafür? llung des Woll besonders ergriffen werden, Welcher Termin zum auer soll leßterer haben?

ie landwirth\ch nitwirfen 2

Gütersracht berechnet, jedoch nur bis Halle und Magdeburg Transport\äße. Tarif wird in un} in unseren Güter - Crpe ausgegeben.

Dezember 1844. öthen - Halle -

Gandels-: üu aus Königsberg.

fämmtlijer Weise, diése Berbändlunge in Berathuug gezogen U Exemplar der unte a Rücksicht genommen w urg für die dur Ueb

erhandlungen ren Kreije zu=-

rer Art tlassisch und um den billigen

ächt deutsches Volks und uners{höp und die Vor- Nachkommen über, ei der fortdauernden und erpflichtet fühlte, durch len Ausgaben dei Stände zu ent- 3 und werth- chenk zu o fann, als wie

Gellert's Fabeln, troffen, bleiben als u ch stets neu, jede wieder heran liebe der Aeltern daf Verlagshandlung b 1 Theilnahme \ih v nen und wohlfei Mitteln aller illkommenere Weihnachts-

gefunden werden

Sypayer : Susanne;

Mad. Palm Abonnenten der B

erem Central- Oyernhaus. („Figaro zef; Cherubim.)

musikalishen Zeitung,

Amtlicher Theil. en Allergnädigst geruht nann Reuter v

ende Generati ein, und we sind noch sonst zur Sicherste

Direktorium der Magdeburg - C

hn - Gesellschast, Unterstüßung

Verunglückten hat a Herrn Ober - Präsidenkên tentheils dem woh g zu verdanken ,

Markt zu gewinnen: wählt, und welche D der Magistrat, in dieser Angeleg Mittheilung dieser

noch steigende1 die obigen \ch ö Wünschen und sprechen, da gew! volleres Fest- und

Handelsstand enheit ferner fördernd zur Erörterung fon

ät der König hab gishen Haupt! General - Lieutenants Adler-Orden vierter Klasse

Se. Majest Dem Königl, bel

und Adjutanten des viella den Rothen

Genie-Corps Goblet d’Al- | zu Magdebur liher Arbeiten gejamme lben demn

fentlich verlooset ,

Königliches Kriminalgericht hiesig| (L “Cie jr, PAROTIES aat E L. wiederum einen Quartal-Betrag in Empfang zu nehmen, | Q % * . $ d - Rheinische Eisenbahn-

Preußische Renten - Versicherungs Anstalt.

Bekannimahun g E E Die unterzeichnete Direction bringt hiermit zur öffentlichen Kenntniß, daß in den Monaten Januar und Februar f. F, die Zahlung der für das Jahr 1844 fälligen Renten von den vollständigen Einlagen der Jahres- y Directionê-Ka||e (Mohrenstraße Nr. 59, als bel

. Je 4144 L n E 7 : : Gesellschaften 1839 bis einschließlich 1843, sowohl hier bei der j; atuten, stattfinden ird.

[1171 b]

den sämmtlichen Agenturen, nad Bestimmung des $. 20. der St Die fälligen Renten-Coupons sind mit dem im $, 27, der Statuten vorc eshriebenen Lebens-Atteste zu versehen, | und wird in leßterer Bezichung noch bemeikt, daß, wer mehrere Coupons für Eine Person zu gleicher Zeit abhebi, auch nur F in Lebens-Attest beizubringen nöthig hat, und daß dergleichen Atteste von jedem, der ein öffent- liches Siegel führt, unter Beidrückung desselben und dem Vermerk des Amts-Charakters ausgestellt werden fönnen, Die Renten beitragen: : e in Kl ae e uan De X abres E E E E E i 3 A | IT. I. E F A O Thlr. Sgr. Pf. Thlr. Sgr. Pf. [Thlr. Sgr. Pf. [Thlr. Sgr. Pf. |Thlr. Sgr. Pf. \Tblr. Sgr. Pf. |

1839... -- : 3140 6] 3 | 21 6 al S7 a 01 4) 24 E | Verfalltage an bei uns selbst oder bei dei

O e 3|-4 | 41a 6 1980| E | 4 12 | 5 | 40 | A Herstatt, J

18Á1.....-- 4 4 L M0 S S E S S S, Oppenheim

1842 3 3 | E 31 22 6 42 4 11 6 E | A. Shaaffhausen,

18453 i S0 S Z 51 3:1:419 | 4 | | 4122| Se Hi Stein,

Jn Beireff der früher con fällig gewesenen, aber noch nichi abgehobenen Renten wird der $. 28. der Deer & C0., Statuten hiermit in Erinnerung gebracht, welcher bestimmt: daß jede baar zu erhebende Rente verjährt, wenn N, Wer go rer solche nicht binnen vier Jahren nach der Fälligkeit in Emvfang genommen worden ist. Mendelssohn & Co, l! ¡n Berlin,

Berlin, den 6. Dezember 1844. Gebr. Schickler, (

Direction der Preußischen Renten - Versicherungs - Anstalt, | gegen Auéhändigung : | den fönnen,. ol, v 7 Dezember

C {

R J: S Sz | 40 Thlr. per Actie lautenden neuen Partial - Quiitun- Köln 7 Mindener Eisenbahn. gen verabfolgt werden können, M h ( Die für die Einzahlungen in Köln, Düsßelborf und meite V 11 wn f | Berlin bestimmten Empfangsstellen, deren Bezeichnung

O eil Einzahlung von zt M | einer weiteren Bekanntmachung vordem bleibt, wer- 4 0 | den Jnterims - Quittungen ertheilen, welche gegen die ass Proze nl. | von uns ausgefertigten Partial-Quittungen in der Zeit

Unter Bezugnahme auf | vom 20, bis zum 34. März k. J, umzutauschen sind, $$. o und Be von | Köln, den 21, Dezember 1844, - des Königs Majestät un- t ; j N D term 18. Dezember v. J- Die Ç Coupons v

gepanges Statuts n Köln - Mindener Cisen- c bahn-Gesellschaft werden | [1186 b] [1248] od

N ( aufgefordert, die zwei-

te Einzahlung mit zehn Prozent over 20 Thlr, per Actie bis zum

S. m / 1. März 18495, unter Anrehnung ver sür die erste Einzahlung von 10 % mit Einem Thaler per Ln O Ainfen, nach ihrer Wahl, ín Köln, Düsseldorf oder Berlin zu leisten und die 1u ihren Händen befindlichen Partial- Quittungen über die er)te Einzahlung mit einzuliefern, indem nur gegen deren Zurückgabe die über 20 % oder

Die Zinsen der niß mit Namen un

Prioritäts- deten Nummern no

“10 Frankfurter Eisenbahn pr. iltes Semester 1844 mit 2 Thlr, pro Actie wer-

genügen, um

geringem Preise und für die Theilnahme da

Gellert’s Fabeln! e h Anschauung ausgestellt und

aber zu dem angegebenen w09

Pommern. Bouin vom 11, V

tellten Geheimen Registrator

s zu verleihen. c“ oli o f 4 y aran empfänglich zu machen.

Ministerium ange}

3 Kanzleirath ätigen Zwede bestimmt

achung des Herrn

Dem beim Finanz-

Fischer den Charafter eine

——————

Das 43ste Stü der Geseß -Samm geben wird, enthält : unter

[1177 b] Gesellschast. Zinfenzahlung von privilegirlen Obligation

Einer Bekanntm R

ezember zufolge,

Provinz Ober-Präsidenten von

lung, welhes heute auège-

Im Verlage von Duncker und Fumblot in Rerlin erscheint auch |

Jahre 1845 : s

l iterar

Sra zE os

erzeugi wurben, daß Fülle vorhanden ist,

cin gehegten W

mehr, als wir dadurch

erfrculichste übecrraschte, u Schönheit und

ihre Stimme Wir sprechen gewip

ot 26

sie in einfach - deutscher her Mäßigung und nit Anmuth und Lebend1g- »rdneten Partie führte und den

die ihr Triebe“ erzierung mi ganze Rolle 1 ahme dieser keineswe e Verbesserung der per gegen früher bed hatte Mad. Palm - Künstlerin auf den

wieder in ihrer ganzen cincn im Publifum allgem Wiecderauftreten in bühne beanspruchen, Zeitung sagt gan die so in Glud's

Die B-dur-Arie 3, Ieise und ohne Besonnenheit, feit durch, o jedenfalls eine wesc Total-Eindruck der O

Die Jnhaber von pri-

Obligationen esellschast wer- den hierdurch bena

Königliches Hperuhaus.

Mad. Palm=-Spaßer: f: Cherubim.

ir im neu eröffneten Vpern 4 Mozart’s echt deut- ch dieser ers am 27sten, nnten geschäßgten Aufführung. i habt, die Schwie- auch heute von ersonen einen

ische Zeilung. Herausgegeben von Brandes. Kustos der Königlichen Preis des Jahrga Bogen gr. 4 5)

Susanne. rie überhaupt ihre g ges unterge!

3 Hochzeit. Besezung herbei

Dlle. Tucze Meyerbeer's Fest-O n italienisches

artieen auf unserer O der Berliner Deutschland gicb

musikalischen t es feine Sängerin, u von Faßmann, Geist und in die Formen des Gludscher Overn fast a hat aber vor allen anderen der Bühne zu er stens hoffen wir a sie allein nach de} der Julia in Sponti verswunden scheint, zu Ehren bringen ; wenigstens das „Gebet“ daraus, ck vor, daß wir es zu gla ieder von Jul. J. B. Rousseau), } ender Beifall ibrem V

, verfallenden halbjährigen . F B Thlr. 5 pro 4% und mit Stüd der 35 % vom

per hörten w Werk; „Norma aro’s Hochzeit“, Veranlassung des eise neucr Beseyung, zur ch Gelegenheit ge und kommen orfommenden P Darstellungs - Talent und eiht, möchte, unter st| unmöglich sein, um dem vom Auslande unseren deutschen Kunst- steren Musik vérlo- für nöthig erachtet, Werke in der R Doch man verlangt chen, muß sein fort-

ager übernommen, B:ettern zu erblien,

eich wir sie nun lie [s in der der Susanne, wie- er Partie viel-

mindestens 104 Alle Buchhandlungen und stämter nehmen Bestellungen an.

bisher nur noch ei Meisterwerk: autet auf besondere ar mit theilw und erst ganz ser Oper na de der elf darin v adividualität, riheilte Partie ausr Bühne wenigste wo Sänger wie t mehr geneig eder das Verst vielleicht zu gewinne! ren französis

hums, dem die Stoffe bineinzuleben verstcht. (Zluc’s Meisterwerke auf entbehrlich u. #. w.“ Näch- Opernhause zu sehen, wo urde. Die Partie ch vom Repertoir wieder übernehmen und Rede stehenden Konzerte ¡ble und echt dra- berechtigt sind.

Vergnügen , diese geehrte l ien wir schon lange un flassischen Altert ihrer Persönlichkeit dergesehen hâtien, fache Anerkennung.

lle cntnomme Städten den Beruf, st uns Fr. v. F. un gte Sängerin im g bis jeyt vermißt w

den Rolle, a 4 auch die Ausf weniger einzel mehr eine hoh Mad, Palm- in den Gränzen wirklich als wesentlich in den Hintergrund, wenn im Vortrage is aber au wenn das Ganze den vom Daher findei man auch die der Verdienst der h und Munterfcit uns daß sie uns rech

Meisters, und zw

haben hon öfters | ührung die)

n hervortretend , musikalisch gebildete S vater gefunden. zu halten, hebt

halten, darum i so die geschä Riedereröffnun zi's Vestalin, ein Meisterwerk würde sie sicherlich auc gern irug sie in dem in nit so innigem Gefü uben vollfommen Frühling“ und „Wiegenlied“ ind mit tiefster Empfindung, Das legtere der beiden en, nur hätten Nüancirung 2c., Faßmann mit G, Reißiger

so verdient do Die Susanne,

n-Kasten und

Dokumente ciserne Geld-

feuecrteste SpInden,

Ne 206 sich auf ber ng befand, wel in den Berichten (Nr. 195), der nstitutionels

und eine solhe ha meisterlih, sich b rx vom Komp gleich wieder Diese weise Musik unumg tigten Cindruck herv Werfen nur selten

t: doch erkennen woir des jebenêwürdiger an und wünschen nur, auf dcr Bühne ersreucu m0gF en Rollen betrifft, so war die * wir also ein näh s fi an innerer Leben aus nicht mangelte,

Repräsentanten zu finden he Bildung für liedern einer un

die ihm zue 1

Sie versteht es nur das hervor, was ih zuerkannt is, das Vorrecht gebührt, bei Mozartscher Komponisten beabsi in dieses Meisters Susanne is es nich Palm-Spaßbekr, vorzuführen wu bald wieder dur

l in Aachen, ein Musifstück,

z s M ein Cremplar unter matishem Ausdru

¿- Ausstellu ste Anerkennung Spen. Ztg.

Gebotenen zu werken, haben Erf ren oder, sind es da ihnen die neue Grundlagen u

ändniß dieser ä orbringen soll.

Glanzpartieen, und ang fie serlenooll 1

ortrage folgte. lifum am meisten anzusprech Anschmiegen, in Bezug auf Außerdem führte einen Gesang von C. hatte, ein kleines, ansprehendes Duett, , geschmackvoll und

Gewerb die ausgezeichnet Vos}. Ztz, (Nr. Aachener Ztg. ( Theil wurde , mir vorräthig.

Sicherheit v

älligen Coupons erhoben wer-

so daß anhalt Lieder schien übrigens das Pa wir vom Begleiter ein } an die Singstim Herrn Psister, „An die Entfernte eine Serenata von ammen mit s{öner Leistungen, welche 3, waren aber desha Friedberg, fertiges Spiel allgemeine besonders die Einleitung mit für sein jugendlich Ein anderer Pianist, Compositionen ireffliher Virtaos

tudien dienten. Vielseitigkeit ; di t: doch e

die sie mit l nicht minder ch ihr Erscheinen führung der ander früher und tónnen das Ensemble räzision durch

ischen Sänger Bestreben f

Ein Sänger i sein ganzes Leben und Fähigkeit wir nicht in der S

{hen Eisenbahn - Ge

irte, Spez, Dir, me erwartet,

welcher zuvor {on 1 allein vorgetragen Rossini „Mira la bianca Uebereinstimmung aus.

das Konzert füllten, gin 1b uicht minder interessant. Schüler des Herrn Ph. Oesten, Aufmerksamkeit; er trug zu K. M. vonWeber?s es Alter bewunderungs- Derr Kaxl Schröder, höôren P D sih da- i auf seinem ‘Fnjitru- Wür | und Engels, aaa mud nur eiwas sehr zerrissenen Fantasie von der Leßterer allein im Borirage eines A 11 - Konzeit von Spohr ret Anerkennung®s-

Die Direction der Rheini wieder in me

Dieselben gew Dort bewegt er si

seiner Stimme gt ihm Ettvas Bemerkung: non È assend gemacht, nen deutschen eidigkeit , fran- ch gefühl- eise besißen, er Hause sein,

freilich bequemer. und derselben Sphäre, nisten Alles angepap mit der einfachen d sür seine Kchle p cht mai dagegen Allem italieni eht deutsche, fordernde Ge erfen der drei Musi in einer fra ah einschlagende

ige Brauchbax Deutschland i n Rede stehenden d so müssen wir, der Jndividua- welche sie früher d anerkennen u haus iobend gedenken,

talien hat es hindurch in ei d vom Kompo so wird es , bei Seite geleg Anforderungen ma \l nicht allein und sondern auc) Wahrheit

hren die voll

or Feuer und

Diebstahl. Gleichzeitig empfehle ich die belieb

Reise-Beltstellen in Beutel zu ver Lehnstühle in Sta

die nämliche wie eres Eingehen ersparen. Nur o viel: digkeit zu wünschen

übrig, obgleich die P gen von jünge-

=.— Rückständige einzelne M Düsseldorf- Elberfelder bahn - Actien- om 2. Januar er 1844.

Die Junhaber der einzelnen Düsseldorf - Elberfelder

die Actionaire hierdurch l i - Ge, Ben lin-FFranffurter Eise nbahn. Eisenbahn-Actien-Coupons vom

Die übrigen ren Talenten au

sche Geschm Verliner musi-

er und packen. hlfedern be-

ch sein sicheres, Variationen von Ó erz und ung zum Tanze“ rständniß vor. erschiedenen eigenen ller Komponist und

e die Abonnenten der falischen Zeitung-

Abonnenten der °28sten im Hotel de Jahrgange die Konz iegenen älieren und nme beigefüg erhöht werden, stgesegt ist.

t einen furzen

ósische Leichtigkeit , ¿i Konzert

lle und stets

t

Eise1 erliner musikali-

nd, war zu- würdigem Ve

ließ si in v bei alë talentvo mente. Zwei Violinisten, falls Beide zuf Composition des Ersteren u und Allegro aus dem H -mo

as dritte Konzert für die schen Zeitung, gleich das l dafür die Z sitionen beste

heute in einer deutschen u! schen Oper auftreten, men fönnen.

Eine solche vielseitige oder 3 oder einer Sängerin ist d und besonders in Bezug au Meisterwerkes nicht je Partie des Page Tuczek weniger das Talent dies sweise in musika

Rolle überneh- Russie statifa

jede in sein F a bei dem nächsten rämien , in ged hend, wie wir au j erthe von Zeitung jäh die Zeitung b

es Frau von #9

modernen Comp0- ten Note er- während der

enigstens mehrseit aher bei uns i f die Besezun sam anzuerken ubim im We als die der Susanne, lerin rühmen lischer Beziehung dur

3 einer dem n, D ammen in ciner

Januar 1843 oder 4 bis 5 Rihlr.

Nummern-Verzeich- sehén, baldigst zu ts vielfa gemel- können, da nur beide t einer ohne den ande-

Betistellen. Trockenstempel

Maschinen.

jedoch festen unstschlosser Sr.

Neue Friedr

4844 ersuche ih, mir ein genaues d Wohnung ver t diejenigen ch paaren zu Coupons zusammen (jedo

tie der Berlin- ren) eingelöst werden. Ac M der Veri J. Z, Meyer, Brüverstr. 31.

Eiserne Siegelpressen , und Kopl1e

Alles zu den billigst S. Arnheim» f

Mozartschen wenngleich d lität der Dlle. inne hatte, do Leistung vorzug

1 Bemertungen jeß Bericht über das

übersenden, um dam! nn, die uns

. des König®,