1845 / 66 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

Allgémeine

Preußische Zeitung.

Berlin, Freitag den 71m März : 1845

——

I : In halt. Zeitung erwähnte V 4 6 bis 1 Uhr gelöst werden Wtmtlicher Theil. g nte Verspä der speziellen Köstenbere<nung | zum Richter über die Regalität oder Nicht-Regalitä ag des vorigen Landtages nit du rgend eine Schuld der Gene- Mis tha: wurde daduah widerlegt S ‘Pliht U intits

Se! i e Vorstellun : rMaudtags-Angelegeuheiten. Provinz Schles 11 Í nen, und zwar gegen Vorzeig der Aufenthalts-Karte oder der ge ne rge B ahe e ties Laa a émeinbe- Obngne duns.) den bengggafis-Beamten entstandéu sei,” sondern auf anderen Grün- sei, eine das allgemeine Juteresse und das Eigenthumsrecht berüh , E E

n is reichische auer. Magde- r( deudejedo uur | tersiegelten Visiten-Karte des Fremden, oder einer besiegelten a git ref | R N Los 13 à 108 so „Wiede 4 dig unterzeichüeten mit Benennung des Freu schoben. Schreiben n General - Landschafts - Direktors. Gerichts- L d E R rende Angelegenheit zur Sprache zu brin f iner irri e D N L A : HRLE ues enes P me uBEE | 29 T ar Deren S D nenne ute Ce de Bret S M e Gin t H T | euti a Be ere Dura L Be: | de HaGesiin drien eron am die se U n beha! | | E er i : A reifung u. s, w, von Vagabunden., Petitionen, —- (1 Geschäft i - p Zra<dem die Abgeordneten der Herzöge von Oels ¿ Berlin - 4, März. Ohne besondere Abweihungen {n den Preisen ationen fielen bei dem rohen ACOMdE zu dei Ps-Dorstellüingen ber Dile:g Die Anstellung von Stenogeaphen genehmigt, Einfühcung vot, e? ‘n Gemábdeie ming „TPbunng me Vev ur Beo | lärt hatten, baß sie ihren Kommittenten ihre Rechte ie bleibt hier das Getraide-Geschäst d auf geringen Umsay beschränkt. | 241-0 Fortug esische | Und na die Oper : Die Nachtwandlerin, bereits mehreremäl i ände-Dienstbüchern, f rathung der Allerhöchsten 14ten Pröposition: gur Deo | müßten, wenn die Braunkohlen als Regale erklärt würden, diesem an für eine gelagerte e 87psd, bunt. poln. Weizen gen don von | Abonnement gegeben Worden, , xsUMt, für die oben angezeigte MDentsche Bundesstaaten, Königreih Hannover, Comité zur über den Ansaß von Stempel- und Geri ; Vorbehalt auch von einem der Standesherren beigetreten wurde, be 41 Nihlr, Außerdem haben wir von keluen Geschäften, die einer Erwähnung älig Obligationen _ stiegen bis 91 %-| stellung: Die aGtwanblerin, von ihrem Vorzugdrecht bei aufg Unterstühung der deutschen Legion, scaftssachen und Kuratelen über wigheer Merosten in Vormund- | s<loß die Majorität des Landiages, E drt. geßern um A billiger zu habenz: griechische n nem Abonnement keinen Gebrauch zu machen. - iejenigen aber, y#Dest PetedaE e Monarchie. Schreiben aus Pesth. (Der Schuy- Franfe Personen ateten uber minderjährige oder über geistes- Se. Majestät den König zu bitten, huldreichs| auszusprechen, daß - re Villets beanspruchen kreich. Paris. Amendement zu dem Geseg -Entwurf über den | geschritten. Bergwerts- Ren aihücen, E Ma Braunkohlen nit zum

ollten, haben sol<he bis Donnerstag,

eschlusses wird am Sten d. eine zweite Loosung ndikat- anderweit disponirt wird,

ngebo igationen stattfinden, zur Anweisung von c, 6 Millionen zur baaren Sonnabend, 8. März. Jm Schaus!

Rihlr. gef wird zu

g : oggen îy loco genießt Bealhtu fd. bleibt 29 ca u 42 a 132 % ver Eine lebhastere Frage nah Geld ordert, 83pfd. if zuleht zu 29 Rihlr. A Eingewintérter 84psd. at da Zins-Cours auf 3 a 4 L gebracht. Zufolge gestrigen Königlichen ten d., Mittags 12 Uhr fr it di : Ÿ : i : s og pi zu lassen, na< welcher Zeit d _/ : p D Rihlr, angeboten. olge ges lten Sp ag : My Staatsrath. Briefwechsel zwischen dem Kultus-Minister und dem Erz- b Ein zu $, 1 gestelltes Amendement, ür den Fall aber, daß Se. Majestät diesem Antrag nicht deferíiren

bilde! von Lyon. Paírs- Kommission über die geheimen Fonds. außér der im Entwurf bewilligten Befreiung von Stempeln | sollten,

ause. 46ste Abonne ahme Sainte Beuve's ín die Afademie. Vermischtes, Briefe und Gerichtsgebühren auch die vom Porto aufgenommen werden möge, zu bitten, daß das provinziell geseplihe Mitbau Recht Plaß grei = grei=-

le p April pIpsd. i abwedselnd balb zu en, bald, ein: Einl ung oder wenn sh die Juhaber vor dem 26sten ‘d. dazu -an- n : 18 109 der nes ju haben, hr: 24 Rit, Br, 204 Rihir: Gb. * | melden, jur Unwedsesang in 4proe, viefige Sejul zu 24 %, aso mi | Vorstelung: Zum ersienmale: ay M es Are A E e p, Sdweser-Händelz Verhältnis Pupillen-Sacen bereins Potter hes, indem theils bei armen | sen dics pg Dafer ia loco fa sepigemeleter Quliang uf Seserung Mf, £7 | „on, gestrigen Gehlbemarti wurde 34psb, weisbunter poln, Melzer flellung bleiben ohne Berlectigungz vogegen find die Beslclsen, Lor Abevears Eeifrnne übe ‘ne errei, Angelegen” | Erweiterung der in diesem ebes! Leut rele iet das Gesu) m Proposition betref s var 908 Referat über die Allerhöchste Sópsd, havelländ. 174 Rihlr. | og e Zaarbam i gend, mit 162 Fl. bezahlt, Der Zoll is für die- zu derselben von heute, Donnerstag, den bten d., in der Wehl lden Blüchtliv ee Unterbau s. Reform der Jagd-Gesehe, —- u "Bei Auen, zu Len M « 0M angemessen erscheine, | den gam eines Geseßes über die Aufbringung und Erñattun 5 : * Tondoner } jer Vormundschaft ist ad den Gerihien bidher ‘cin Peashecendid Bagabuedet "Une TegifincnalaEn ge gneportto E Dettlern,

"Rihlr. ‘bez, und zu Keflctanten, 174 Rihlr, bezahlt, nes sen Monat unverändert geblieben, mit Ausnahme des Eingangszolles für | deg Königl. Haus-Volizei i j b | , : , zei-Jnspektor Harde im Schaulspielhause,i gewesen, en Preise I CITLAN bea La bis! Mojo ade zen ungeschälten Spelz, welher von 225 bis 30 Fl, pr, Last erhöht is, gang Taubenstraße, mit der Bezeichnung auf dem Couvert: ,, : elgien, Brâssel, Kredit für den Tunnelbau von Cumptich Lis Be- | von 15 pCt. in dem Falle entnommen worden wenn die V d ittbei ; “Neuer féiner bedingt 15—155 Rihlr., feinmittel 14—144 ; au vorj ger Auswärtige Börsen. / ngelegenheit / versiegelt E bis E Res, berü s<werde über Verzögerung des Waaren-Transports. Vermischtes, ( aft als eine arme behandelt wurde. Auf den Antra g eines städti. e p Mies des Direktors des referirenden Ausschusses, daß par Fo 10 13 Nihlr, ziemlichen B: Amsterdam, I, März. Niederl, wirkl. Sch. 64]. 5% de. —. Ueber diejenigen Beste A „welche L Bestells n veiz, Kanton Luzern, Berichtigung. Kanton Bern. Mít- en Abgeordneten wurde beschlossen, in der Adresse zu erwä iese Angelegenheit mit dem Landarmen - Verbandwesen in innigem Weißer Klee E Es er A In s ces i Eee 5% Span. 245. 3% do. 415. Pass. —. Aneg. —, Zinel. —. Prouss, Pr. gen gestattet, werden (fort weisungen den R a 14 theilung an die Offiziere. Kanton Waadt. Die Großraths-Wah- | daß der Landtag der Ansicht sei, daß au < dieses Pauschau i ähnen, | Zusammenhang stehe, die näheren offiziellen Mittheilungen über leyz= S 141 Mir, ndinalr 111213 Mille na Dualuet e Mil | a, D Fel Bb Gute, L nun Bar D bie Bileis im Verkauss-Bireau des Schauspielhauses abzuholer Youvien, “Sireben aus Mae le" A Polemie fer vie gu, | 15 ?Et: wegsallen sal t M N Pee diese Petition 16 100 [l erwarten habe wurde der Vortrag “/ *" Ehhmothee nat Quallalt 11 « 114 Riblr, bex Frankfurt a. M. 2. Ms 8% Me 14 6. i Ee widrigenfalls na< dieser Zeit über die nicht abgeholten Billets u rüdgabe der geistlichen Güter Beerisggeo "s E Der Antrag eines Mitgliedes der Landgemeinden, ee eon 9/0 zum Eingang sener Mittheilungen ausgeseßt. Rüböl in loco, ‘durch abnehmenden Bedarf ohnehin gedrüdt, erlitt | 2068. Bayr. Bank - Acties —, Hope 91 Br. Stiegl. 89] G. Int 637. weit disponirt werden muß. Nur gegen Abgabe einer solchen andels: und Börsen-Nachrichten, Berlin, Börse, auch die Dolmetscher - Gebühren in den Theilen der Provinz, wo Die Petition des Kupfer-Arbeiters und Spripenbauers Reich zu noch ‘besonders in” dieser Woche durch - hinzugekommene Li gen einen} Pola. 200 Fl. 99% a. do. 500 FL 961. ‘do. 300 FL —, weisung is das Scha uspielhaus-Verkanfs-Büreau ermächtigt, L ifführung der Menäch E die deutshe Sprache nicht allgemein ist, in Pupillen-Sachen unter Sagan, wegen Verbesserung und Instandhaltung der Sprißen und vlct: Gaea ar Mrg Sark aan 4 Life 7 Ban M bg t Mürz. L ara Ai E Is E | verabfolgen n ‘lé}sen : f. rung enâhmen des Plautus. ù die zu erlassenden außzunehmen, | ti idi A e, als nur vor die Landes - Polizei - Behörde S FOE & E - London, Febr. Cous. i « _ Pass. O5. „Ausg. n L ej ' V, urde vom Landtage enehmi t. gehörend, zurü gewie en. bis te nach ‘eingetroffenen Nachrichten, daß der Zoll in Eng- i; —. Ó , ; 30, Es wird ausdrü>li<h bemerkt, daß die vorbesagten Beste 7 L ge g l Hc I E finds auf rohes Miböl per Ton Mog Ps, Sterl, auf fo ego oder 6 P. E n po E n 6% ACEZ 12170. 3% 1 R enun, 85. 10. lediglih auf die erste Bersteliuna des genannten Lustspiels si | Amtli er T : l Ob bel d Anregung des Reserats gestellte Frage: Die Petition des „Freischoltisei - Besißers Allno< aus Beignitz per Cir, ermäßigt sei, worauf bereits in Stettin mehrere 1000 Ctr. gehan- | 5% moapl, —. 6% Span. Rente —. Pass, —. E, en, daher, wenn der Raum nicht mehr gestattet, solhe zu bi el. a ei G r, Majestät dem Könige befürwortet „werden soll, daß | wegen allgemeiner Einführung der breiten Wagenspur in der Provinz “pelt seln sollen / auch unsere Berläufer zurü>haltender würden, ‘Mit di Wien, 28. Fels 5% Mes 1125, 4% 102. 9% 78. Benk-deden fcbligen, biese auf die zweite Vorstellung dieses. Stückes niht M Se, Majestät der König haben Alleranäd: Sag Geses ausgedrüdt werde, daß Stempel in Verlassenschafts- | und Aufhebung ber $s. 8 und 9 des Geseges vom 7. April 1838 - ay deren Glaubwürdigkeit wohl nit zu zweifeln i, dürfte < | 1643. aul. ‘45 1834 156. 4e 1839 132L. Nordb. 1907. Gloggn. 1492. tragen werden können. - Dem Kamerar M f en Wergnädigst geruht: achen nur dann zu nehmen, wenn reine Ueberschüsse vorhanden | fand lebhafte Unterstüßung. Es wurde anerkannt, daß es eine große atthaei zu Loi, egierungs-Bezirk Stral- nd oder aufkommen, und nur der Betrag solcher reiner Üeber- Beschwerde für das reisende Publikum und für die Einsassen des euhaldensleben das Allge- üsse als Maßstab für die Stempelpflichtigkeit dienen soll? _ Landes sei, daß mehrere Kreise oder au<h nur Theile von Kreisen in

"N “Tibfeit sein fann Stem Lesen: Der sür Uns nur von Ersyrieß- | mai) 1274. Livora. 126k. Im Konzertsaale: ' Französische Vorstellung. Mud, und dem Stadtförster Se l< ow zu : : ine Ehrenzeichen zu verleihen. wurde von der Versammlung bejahend entschieden. Folge jenes Gesepes von der Einführung breiter Wagenspur und der

“Plihfeit’ sein kan. Sämmiliche Lieferungs - Termine \{lo}sen hierauf beute E : pez

ï, ünd zwar ‘März /April 104 a54 Rihlr.; April /Mai 105 a mie _ Konigliche Schauspiele. n önigsstädtisthes Theater |

: A M 1A ile. Cal/on 7 n E n E Borse D d Ds Lu e Ian R R B gunersal, E Mit, Hum ersenmale Tbe Thori Berlin, den 5, März. Ia ner zi beantiaged t efelhaster Auslagen des Gesees wurde e A oiiden Rege Lis bercits d id bie f isiBe sam 4

Xeinöó l‘Ioeo 14— 115 Rihlr. Lieferung 414 Rihlr. : La fa ille Ri devill “historisches Schauspiel in 5 Aufzügen, vom Grafén ring-Stf Se. Könial. it f 7 4 : ¿ ; sen is berei ur< die Kreis-Versammlung die let

f pa Imòl 102 4ER ir.3 Dan fôl 122 Ribir,z Mo hn öl 11412 ‘rfe S S Nd G s laue vert h Kunsi adyar der Ther inger, ald Gastrolle.) Y reli M Hoheit der Großherzog von Med>l enburg- im $. 3 des Gesezes auszusprechen, daß die vormundschaftliche tere S in Ausführung gebraht worden. Es wirb vikins = GSpiritu 40,800 % in lóco 1 lr, bez, und zu bedingen; | €n 2 actes. z i E DILRELE N | reag, / dio ita Ide. 7 ais: go E L A Ie abgestiegen. stempelfrei und ebührenfrei erklärt werde. daß die betreffenden Kreis - ü ie Einf

p % in lóco 134 Rihlr. bez zu: bedingen; Freitag, 7. März. Jm Opernhause Mit aufgehobenem Abon- „Verantwortlicher Redactéur Dr. J. W. Zinkeisen. * MT éréi f Se: Dibibleitdies : Der Geseß-Entwurf e E mt beit ‘érwiWiiten Modificationen In Dae, befragt u vil diet, Eng

¿ Se. Durchlautht der Fürst Alex auder zu Sayn- | und einigen unerheblichen Bemerkungen zu einzelnen Paragraphen Vorschlag jene astegel in den von dieser Verpflichtung ausge=

6 ‘pr. Lieferung 4145 Riblr, gefordert, ‘über 14 Rihlr. nicht zu mathen. N : dieser Woche ‘ist hier bei 2— 413° ab nder Kälte sehr viel | nement: Die Nachtwandlerin. (Dlle. Lind : Amine.) Anfang halb : / i | Schie ‘gefallen nee it ufe s me 7 Uhr. D : Gedru>t ‘in der De>er schen Geheimen Ober - HofbuchdrudeWittgenstein-Hoh enstein, nah Hannover. angenommen. nommenen Kreisen in Ausführung zu bringen i | ; Gn y men : E aa N R Es elan ten u di 1dr : Auf die etition des / ths | i E

i gelangten nuumehr die Petitionen n N Grünberg, E ris d Lorenz und mehrerer Bewoh

treliß ist von Streliß hier eingetro en und im“ Königlichen Rechnungslegung, und was damit zufammenhängt, ausdrücklich für | beschlossen :

1) vom Freiherrn von Kö>ri ü auf Sürchen, Se. Majestät den König zu bitten, daß zum Frommen der leiden=

S i S 2% INVR 920 94 S E H c bne 60 Landta s- Angelegenheit Y vom Baron von Blo>-Bib T . L g i K e y 1 ; e i â e r. | | | E i g g h en, Z) von den Ständen ph trebnißer Kreises, L den, oft unschuldig verklagten Menschheit au< in unvermögenden N ; rovinz Schlefien. welche sämmtlich die vom Königlichen Bergfiskus behauptete Rega- Untersuhungs = Sachen dem Defensor ein angemessenes Honorar,

‘- Sekanntmachungen. ausen Gclieo deb dl poitran, But Cie | S Ert dle itenken- nöd va | (amens da Bes se ms "L Breslan, 22, Febr. Elfte Plenar-Si dung, am 20. | 104 der Breuttodit fencgeritihen Becgse gelebt il, aue ae o ate, Se Triminal - Ordnung bereits E mea t o 2e Sgttig | U En pon munen pm ( SESER R E E met cte Boner, Ÿ, Meder dn Her Senbiets-MusdaR de Bsanaina ned- | dn, g i be Deiner von, n Mee eta fe tue | anae merten Barsssung cie Las vjne Kahen fnt, gan S Ea L Ti Se K | fia V Ee S Rd EES | mae B RE B E | (u Sedan Fe fi cla 64 ter ltt Rd v e | us Js d tr SR Volle S D B | UR tende Ubeeinrng n dei Guta d E O be E E A cat BOR Se L a Rg Ale mofesdi Vern ég e de andere au dieer Gegen, | Senne nie Gpubngin iee! tee, "B ded der | 1) dex stag albwesso, well, wenn der daria gege Mi, } d Königliches Kriminalgeritht hiesigér Residenz: \: Comité vorbehalten, indessen wird ‘der Zuschlag bei an- | den, um dann bei Einem ohen Königl. sächs Mini- lateinis O R I a Des gnd Bezug habenden Petitionen zum Vortra E Sage Bk E C R zu heben, sondern ihm überlassen bliebe, den derspriht und die erkennenden Richter solchen Vera wi indo , mldnesd. us 1615 Séro etter, t V eT Bren t rag “mger Jer L eve E t e tiden Ls bmen: ßer frefer Station no< 450 Thlr. jährliches (M h Folge eines vom Herrn Landtags - tarschall mitgetheilten | ärmeren Klasse eig Ra L I Nupgen zum Nachtheil der müssen, weil ferner der alternative Antrag, g

j ng en ARE 14 Bun E ; Pieran Resleltirende' belieben: ihre Zeugnisse uihteibens des Herrn General «Landschafts - Direktors, Fürsten von Gegen diese Ansicht wurde ausgesprochen, daß in der Gegen=- | - dem Prinzi der Neiminal Geseg Art ent=

Tite 4 A der da LA s ® N \ “ub gehe ie s Es N von 8 bis 1 Uhr u mittags von 3 bis 6 Uhr Altenburg, den 20. Februar 1845. f R t L i G pfso tate Bekanntmachung Carl Heinrich Neefe, hiffre D, R. in E R Groß N 7 g er Landtag die Ueberzeugung, wart die Nichtbenußung werthvoller unterirdisher Schäße nicht zu gegensteht.

[226] in dem erwähnten Geschäfts-Lokal eingesehen werden, i e J, Or {2 Den unbekannten láubigern ‘des/am 10, Dezember Potsdam, den 2. Mar 4845 Lehrer beider Bürgerschulen und am Gymnasio. . | sen, postreatando zu enden, day die in dem Extrakt der Landtags-Verhandlungen in den Num- besorgen und: das Bauretht von Seiten der Privaten gewiß ausgeübt |- 2) in Rüssicht der hier zur Sprathe gebrachten Ueb lständ < L i E M L i eorachten Uebelstände, welche

verstorbenen - Ludw briel f m - Maaveb, i ¿ ' mern v . M. , 4 y E Une Es bei Comité der Pot det Eisenbahn [1736] om 17ten d. M. der Breslauer und Sthlesishen | werden würde, Der Einwand, daß der Landtag nicht befugt sei, sich den Bewohnern des Staats zum fühlbarsten Nachtheil gerei

0 den As e Auffor, der: 1 ed i Li 16 E U ker Bollscbon b S Ra n ——— v it gemacht, mit der Aufsorderung: : E “’Citerári Anzeigen : r Vossischen und Spenerschen Zeitung: und Nr, s E I S ‘drei Mönäâten. anzumelden, wi- | 7 | i Gle crart c nzeigen. Berliner Jutelligenz - Blattes reproduzire. ich fol : il, Lande nat $. 187 u, folg: Tite #7, l“Machdem endet eines der von Herrn Athana- | [175 b] iy fd e di : gewichtvoile Zeugnlh und enthalte mih alles Ba Aufführung der Menächmen des Plautus leite’ lad (0, eben (Berlin bei Veit) „Die Menächmen“ mit einer Ein- | es in den alten Staaten dieser Art gar kein- Ei unis andrehis_an jeden einzelnen Miterben | (us Theodorowich von Balla, veiland Kaiser. russ Jm Verlage der De >er schen Geheimen Ober-Hof- | - DemBanda isten Herrn C s u über die Charafterrolle des Parasiten herausgegeben. Athen war verpflichtet, sein gesammt2s Vermò “genie Pie Sia ; i tniß seines . Erbantheils. werden verwiesen Kanzleirath, e eten beiden Stipendien, welhe in Ge- | Buchdrucerei erschien und is durch alle Buchhandlun--]' arf em R gi ¡ M 4 Tat durch die aus des Herrn Dr. C.- E, Geppert, | von Scnptalt derben Ler die pre tonare ringt Eide | dilais Ae eise des URiE on vertvenden, denn er besaß Nichts für s, v Bovalinri;: bat As Febuitar: 1848; |-ébelt per Stiftung, 1 Bober Mili des Sulens | fn Iu N 1 A if%é o mund Goldschmidt bezeugen aptivi“ in den Rüter des Gen gin 998 plautinische Lustspiel | sischen Zwillingsbrüdera bie, fet ier Kindhast geieetiit, cin dee Me höhere Tugentt uten et seine Kinder, noch seine Habe, und er kannte keine 7447 7+ Nônigliches Pupillen - Kollegium, “et iEa p r Unterri (s vom 18, Oktober 1839 ofe rtilel für das preußische 44208 E j Gi D später der Ton es Gesellschasts-Theaters „Urania ¿weimal |} Epidamnus zusammentreffen und, bevor es zur Erfennung kommt, in die | terland "0 Aus dies r Arab qua begränzten Aufopferung im Dienste seines Va- ¡ul 12 ree Ri n tent Anoccaatten vis Stifters aus Ungarn 8e 1e Berlin 1842 im Umschlae weh, dys Ser hierdurch, daß wir schon l hauspielhauses aufgeführt worden A Non e Tes Ra E Konslikte mit Weib, Hetäre, Arzt und Gesinde gerathen. Der jener Staats-Verfassung uontue i nnuns, die dex unvergän e Ruhm „Nothwendiger Verkau, “ober der bferreidlshen Staaten ‘nach der Kühe | Instruction über das Säeibenssilesen | fach Gelegenheit gehabt halägr, u derartigen dramatischen Arrangements eine ungemeine Ge- | das heutige Publitum neh eben so crgbbe, mie Sd hard das Stück | Gleich renze im alen Athen eo Have ut der sonsigen republifanishen «Stadi : erlin/ ‘den 12, Novem é Des Baan 1, ‘der Jnfanteríe. Ber n © gey. E R E S Ine s e Se Malelét por eule dem genannten Saale } Entstands, i d j ielfach ; 5 ent Und namentli inm alten Rom eng verschwistert E M I E | A T e a P a M Ee Uns von der zwed> mäßigen C Ne eri bin e mesebnnt, i de Bao, | Bens, prr futrs 1abgahnt D ü pesttheer 2s 52e | Cane 2B ® 40 fu n, t 18 m Lm E undg i : e Wee ; : "ai p u alia wi : 2 i j S - “Q h I P e "” ödi ( , ‘0 4 4 er T Beate Ute | 9 bene ie Stei d e aut cue 1 firuction und dem eleganten Wt ti 'Sri vier lici platten VIMIGE V M | SaGR ite ted Ee de Dire" rate “Us 2 peforben dal man sino’ Leige auf eser tee, Seen Fribaalen so arm 4641.1 e. od : dur 1 [227] : 5 i 4 Pr d : “I , enschast, Li- Ï y S e das 1 : j E meb are und Hp- : besuen ve t Bertate et R E . So eben ist als Abdru> aus der die Worte ßer en seiner von ihm verfer 4 tbe Kunsjunge Me ee fins 1 R A talentoolle S448 fedet sh A et E Ein Comeri Pit wi 10 Perso, Schaitenseite derselben (0 in Lem Che dieser Lagen, die fomishe : | us ei E / : \ M L e ; rid Ns ; R Di e AV T L A T Lt Me M r n i , g ur ung der freiw ig über- nen, hei t Monechmo vnd hat 5 Actus Síe i f n L en enthalten. Die TITE 19 : “_ g Medizin oder Philosophie oder Mathematik kommenden Pen Monatsschrift ry or j E R i en, nicht leichten Aufgabe glänzend darlegten, in der Sprache des Ori- | Titel erhellt, niht dem latesci s.‘ e is, wie schon aus dem Grundbedingung desselben is die eines e aners, die, d 1 | aatites, ves zemdn je ved tr or | religióser Freiheit und Dul- R E A E E E Grad t __l-enigen, nah enden ‘ein besonderes Vor- | P RZI nca gla e 0 q Bruchbänderzuü erzeugen, und gewiß jeder Un efangene mit uns, können darin nur einen durch spicler (L, Devrient G räestellt worben Ben L welche von einem Schau- | Reichthums und aller Glüdsgüter. Der Parasit ist nicht arm; weil V Sidis Þ xecht auf sothane Stipendien zu: haben vermeinen, an-- dun pin der Euslinschen Buhhandlung [r m P hen Erfolg gekrönten Versuch erkennen, das Alterthum, an dessen tod. (%+ Devrient) dargestellt worden, den Scherz potenzirt. erwerben kann, sondern weil er es nicht will, und hierin liegt sein echt rev, e | | dur au veorderi, binnen dee Monaten und längstens. (Beh, Bre iter, 2 f dn Berlin, : i n für die ‘halb wir d selben hierdur<h- n, je gden fo virl Laltanberte dos genagt othen , zu vergei weder de Sronlihtel i den Menchmen M du en Stet, Du el mehl leben mußte so delrahiete ers dee f... den 14, Juni 484 1, f große Lebensfrage der Gegenwart niht un- 4+. 4 eye Ld c), AXURNE anlegt, b y n, pap es von den Fesseln, die man | er selbst sagt, „den Tisch zu säubern pflege, wenn {< a6." Mir sin j Á e eimen fortwährenden Gast des Staats allhier _ {zu me und ihre resp. auf obige Punkte nteressantes Gedicht erschienen, betitelt: | einen. tücht n , seinem "E. “ode esreit werde. Terenz, der Bäer, und Plautus, der Plaittfuß, | dem Ausdru> i arasit“’ gewöhnt Je enn i< aß“, Wir sind bei der aber nit öffentlich m Protaneum, sondern nbwechselnd inden Privat- Ó sprüldhe dure slaubwürdige Zeugnisse E ige L mische Volkêdichter im wahren Sinne des Wortes. Wenn auch zu denken, Da diese Vorstellung ‘aber n Ba E rie bien ctien ri é Eigenschaften die dieser Free ten Arm cth nun ; ¿e , aralteren

besipt, auh „die Menächmen“

unt A zit bem G usse“ [2301 1 s nal nes D +4 \ 42 62A x3 Ao if m r) V r: ( 7 einein u \ 454 2 ene | l

t nare 4 h

T nada eisen 28, Februar 41845, j „Mein Jsracl! Wer mag. es E as A eninge Brel , wußte Lepterer die Stoffe, die er griechischen Vorbil- | Parasiten eine falsche sei, hat Geppert in s dreizehn Seiten umfassen- | eigenthümlich sind. „Ein Parasit“,, sagt Lucian, „wird in seinem ei tirt “48 : At 3 “M ERMEIIT a S O agiften empfi en önnen. z ¿ zu machen, daß wir das leytere dadur genauer kennen | einem edrängten A i j Á e l n, “ibn nid po Ves D B Se D ¡ Aefecae L ILLNIE T T ace, dem uns Gelegenheit gegeben wied, Le hu e aebelinen Sckitas, arf poien Auszuge die wesentlichen Angaben als neu, wahr und ericht," Er ist eben so wenig neidish, er gbnut via ei Mete! bi 25 34 C d, F Restor, (13! < (n athSiisd en Reform-Fonds. [apt e D Schlup \charfsinnig hervorheben wollen. das Seine, und fördert den Vortheil sciner Freunde ddie des UEA 5 Ee L ; , z * E B 408 Le. DETDS E : L BRENSA 9 E 154 s 4 rof. und l

l flanchthon das Studium des Plautus, Jm vorigen Jahr- | wären, Der Orient kannte die Gastfreundschaft in höherem Grade, als. | der Staat jedem Freigeborenen zu Theil werden läßt. Er if ein treflicher

F llen Krän-þ 1/5) 7Péof ‘elo. Prof. etc. e als Ueberseyer und Érklärer des Plautus v ö j use Togier Ama Fie: 4 R “Sten Zm vorigen | ter alten Welt, in der ein Charalies dieser Art möglich wurde. Die Re- | ders aber versteht er si< auf die Zubereitung der Speisen. Ér fauft

»>rUiter Dandas

Leip Ld e % so zu romanisiren, so zum Eigenthum des Volkes, für | den, dur Citate belegten Abhandlung nachgewiesen, aus der wir hier in nteresse weder rauben, no< stchlen, noch betrügen, man sicht ihn nit vor r, Zum Besten des Berliner Þ- sch, Dr. A. Eck, Dr, Jen seines häuslich reine Be e) P e Ama A f hen Lebens zu beobachten und seine Gesinnungen auch Es erklärt, bemerfi G T t s Ga d s m eme eppert, ves wenn Lessing sagt, daß die | Eigennuy, denn er will für sich Nichts erwerben. Er is dabei feineôweges à P h T E EN u E V E E : 5 Kt e Lessing ihn vorzugsweise, und, wie der Erfol eigt hat; i

uad Ö e [N ng ih f g go is hat, | Griechenland und Rom. Dennoch würde man ín ihm die Parasiten ver- '| Ringer, ein tüchtiger Faustkämpfer , ein schneller äger, dabei ein munterer

ml dlk "Tockter A 4845; Dr. Geppert (Berlin , bei Besser), d 1

ie wit d j , en . r j s äie fs, . Fame bd n 0A esser) nummus“ mist einer | publik nämlich hatte díe Eigenthümlichkeit, i E s Bit den Besiy.des | daher ein, er instruirt den Koch, fostet, ehe es zu Tische geht, Neue Griedrichó-Strase R A

“Dir aladomisce Senat daseit d e Rath, Geh, Med, Rath, Geh. Me ihrer Schattenseite [ i h S Ie Ou: N T DioR „ennen zu lernen. Aus diesem Grunde em fahlen arasiten - gleichzeiti r l üu L “De Kia ro | pfah Parasiten gleichzeitig mit der Gastfreundschaft aus der Welt verschwunden | unbrauchbar oder E. Jm Gegentheil. Er hat die Erziehung , ‘die 1] "Ga ed. Rai ¡S i, Med. - h p è 1A e E T “Pro A In neuerer Zeit erwarb si< Pro öpfe | geblih suchen. Es i vielmehr allein die Republik, und zwar die Republik Kumpan bei Tisch, voll von guten Einfällen und hübschen Lied beson- deub ut g: Alle, b mund, Gold s<mid!, leitung über die Betcereri j Alle, die X | j : : g der Verse und die Einrichtung d ü E

M he fannten die endliche Li p bts N g : f B s tung der römischen | Eigenthums gleichgültig zu machen, ja im ne des Wortes gab \| vor, und bei allen: diesen Díngen zeigt er sich nicht nur als Flug und ver-