1845 / 137 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

692

uder, engl. rey Fe a N —y J Wechsel - Co d r 8. ; . , i Königliche Schauspiele. - ° ase, engl l,» 130 a 160 ; Sonntag, 18. Mai. Jm Opernhause. - 62ste Abonnemeny, Das Abonnement belrägt : A ll gc meine St. Petersb. » 6a53s 70x R Belisar, Oper in 3 Akten, mit Ballet. Musik von De. 2 Rihlr. für £ Iahr. |

Tal |

: . 8 . 3 2d 4 9d Amsterdam.. 000... 0000. 250 Fl. Kuersz . , x s: B 7 - Minbilesc Po. S Me, 40 us jeyt 20 a 30 % wohlfeiler. 13m nizetti. ( Reer, vom Herzogl. Hoftheater zu- Gotha: Alamir, alz 4 Rhhlr. 7 Fahr, : , Áné po-Auttättès desi Pi 'énd * Thee, Congo- pr. Psd. 35 6d a 456d E AURA, . } Kurz - erste Gastrolle.) ‘Anfang halb 7 Uhr. 8 Rthle. ahr. x P Auslandes nehmen HSestellun Geld... Zinse pro Anno 4 a 6% fs 2 zu vis B gn ung werden Bälets zu den gewöhnlichen Oper,, Min A MIeien Mee Ag onaráhie è auf dieses Blatt an, sür Berlin 92 M 5 uit. gs f 0 S z | : E Ep : 4 h

Eonsoës } : L | 21 9% Montag, 19, Mai. Jm Schauspielhause. 85ste Abonnemenz, Myusertions - Gebühr sür den | gy t ate e Dn

Man sieht aus dieser Tabelle, daß alle notpSendiüen Lebensbedürf- | wien in 20 Kx. «ens .... 150 Fl. 2 m. : 035 | Vorstellung. Zum erstenmale: Die eberrashungen , Lustspiel in (Waum einer Zeile des Allg, | À : ü Sriedrihssraße Ur. 72,

nisse jeyt und seit zwei Jahren viel wohlfeiler sind, als in den Jahren vor 2 n. | ibe, iedrich. ¿ : l Anzeigers 2 Sgr. 1842, Diese Wohlfeilheit ist durchaus nöthig geworden, gegenüber ande- | p rrrrerenne 2A O 12m Aa Seasceie I E: Urin A E Res : n}

ren volfreichen Ländern, in welchen Fabrif-Jndustrie kultivirt wird, und wo I h; 87 E die a Landes auf C S Verbesserung hindeuten und | Leipzig 1n Courant im 14 Thl. Fass. 100 Thlr. 2 a Maintenon.

itfot S obe CUROE Step. von Hre Ä enes oige pu Frankfurt a. M. südd. W.......... 100 Fl 2 n. I 37 i rankreich stchen England dabei als mächtige Rivalen e gegen, und Petersburg... e... Ce S .... 100 SRbl. | 3 Woch O î J . Dan die Elemente vermehrt und verbessert werden, die zum verständigen T Us Königsftädtisches Theater. E 7 Berli n, Monta g den 19tn Mai 1845. TuNaLls und Haa n Fann EIBlany vagen, in M Ne Auswärti ge Börsen. j i s ompetition mit an ändern zu treten. . B, L i i, j : E D M M 9 ed 5% at E S Uo E au C Pr S Sau an, 7 |/ eine Nad, „elobeamatish *pantomimises “Shouspiel mit Ven S Wf Vichtamtli T | l dd Sch. —, Pol. 87. Oecsterr. —, 4% Russ. Hope 9321, ce “} und Tanz in 3 Akten, na< dem in Paris aufgeführten Süje nail. l ) am ich er h ei i oleu: „Jm Monat Oktober vorigen Jahres wurde in den Gou- vernements Lublin und Radom eine Verschwörung entde>t, deren Theilnehmer unter den Landleuten des Königreichs Fommunistische An=

T ———————————————————————

Antwerpen, 12. Mai. Zinsl. —. Neue Anl. 26L. gleihen Namens bearbeitet, E 5 Berliner Börse. F Frankfurt a. M, 14. Mai. 5% Met L145. Bank-Acuen p. ul Montag, 19, Mai. (Jtalienische Opern - Vorstellung.) Zu Mider e, Preußen, Die Passage dur< das Memelthal Iul j | : j 9. Bayr, Bank - Actien 751 Br. Iope 927 G. Stegl. 914 @. In. 631. erstenmale mit Sgra. Montenegro: Lucia di Lammermoor. (Syra M viederhergestellt. Versandung der Weichselmündung bei Neufähr. nutrand. sichten verbreiteten, die angeblichen Bedrü>kungen, die sie von den Gutsbe- a R A N P E 15 A E 1665 pr Ug A 113! Antoinetta de Carmen Montenegro : Lucia, als Gastrolle) Yrovinz Posen. Ueberschwemmungen, Feuersbrünste. Provinz Preußen. Die Passage dur das Memelthal- is sivern erduldeten, ihnen vorhielten, ihnen Hoffnung machten auf Theilung 5 Db ura 1H, Mah Mager ait Ae. ¿M Um den vielfa ausgesprohenen Wünschen des Publikums y Myeutsche Bundesstaaten. Königreih Bayern, Der Kronprinz | als völlig hergestellt zu betrachten, da die zum Theil weggerisseuen der Grundstü>e unter sie, auf Ausgleichung des Eigenthums, und Pr. Cour. s 9 14 s 21% 1 u 632 5 T As 29 4 Su begegnen, is der Königl. sächsische Hof=-Schauspieler, Herr Rübe, F und die Kronprinzessin, Königreich Württemberg, Audienz des | Brü>en über die Durchlässe wieder aufgerichtet sind und die fliegend ihnen vollkommene Freiheit versprachen. Dadurch beabsichtigten sie, Briel. | Geld. | Gem. N L ass, S 89 n A226 a US L 367 ‘da ty 4 | auf einen weiteren Cyklus von Gastrollen engagirt worden, und 1j) M General - Majors von Thun bei Sr. Majestät dem K nige. Kö- | Brüde über den Strom hergestellt ist. Der Ausfluß de Weichsel die Landleute zuerst gegen ihre Herren aufzüuwiegeln, diese- aus dem 1 1 “* Paris, 12. Mai, 6% Rente fn cour, 121 10. e fu cour, 8G. 20, | derselbe, außer in dem Weltumsegler wider Willen, auh noÿ ¿[ff nigreih Hannover. Ernennung im Rechtsfach, Großherzog- | bei Neufähr verflacht sich täglih mehr d rome (oe, | Wege zu räumen, darauf sich gegen die Beamten zu wenden, die 2017 | 2005 aris, 14, Mai. co 3% Reute fin cour, 86. 20. ; s ( ersen M thum Weimar. Geh. Hofrath Stark gestorben. Herzogthum ; aglih mehr dur< den von dem Strome her- E ; e l 5% Neapl. —. 6% Span. Rente 40. Pacs. 81 verschiedenen anderen Rollen, während seines nur kurzen Hiersein, M: tb zogth! abgeführten Sand, d d ; ; Chefs der oberen Behörden festzunehmen und auf diese Weise einén eapl. —. Span. Ren « Pass. Z i: j auftreten "M Nassau. Bevorstehende Versammlung von Alterthumsforschern in Wies- ge and, der vor der Mündung niedersinkt und das Bette Ausstand im Land bea D F Y 183 Wien» 13. Mai 5% Met. 4% 1024. 3% 784. Bank-Actic i (óm f e Sh Henth um Walde>. Bade-Saison in Pyrmont, | erhöht, Bor kurzem entging ein beladener Kahu nur mit genauer | nairen Bewegung sollte die Stabt Kielee Die ‘vie leßten Tage 152 :

103! 1653, nl. de 1834 1554, de 1839 1325. Nordb, 184%. Gloggn, 146, | Dienstag, 20, Mai, Der Weltumsegler wider Willen, : L Noth dem Strand j

das Mail. 1244. Livorn, 1183. Räder, Königl. sächsischer Hof-Schauspieler : Purzel, als erste Gaste, G Le R "S O Akai Verschwörung. Ver- ; E 10 u n O des Oftober ©. J. der Zeitpunkt für den Ausbru< des Aufstandes. 1025 | 1013; Die neue Decoration des dritten Aktes, den ote von March " mishtes Die Regierung ergriff sogleih die geeigneten Maßregeln, wodur 104 darstellend, ist vom Decorations-Maler, Herrn Professor Montini) Maráukreich. Paris. Séluß der Lamartineschen Nedè über die Politik Bromberg und Jnowraclaw sind durh das Ucbertreten der Weichsel

Tad Göttingen. Die hiesige Königliche Sozietät ‘der Wissenschaft el d Sa de Provinz Posen. Die Niederungs - Gegenden der Kreise dieser Misllag Ztel und der Hauptleiter desselben festgenommen

ngen. le hiesige Königlihe Sozietät der Wissenschaften “M der Zuli-Monarchie, Hof - Nachrichten. Mission des ogs ; ¿24 wurde, Zur Entde>ung der Vershwörung trug der Landwirt 97x hat den Geheimen Ober - Bergrath Dr. Karsten zu Bcrlín zu ihrem aus- ; A 2E T Capriola. Pension an in Griechische Offiziers “anes von 9 L F nstauen dex Brahe Wisper mit einer Ueberschwemmung Valentin Janic aus der ‘emeinde Rttna A Soutéiaciint ‘Ale, 100 wärtigen Mitgliede in der physikalischen Klasse erwählt, : Ein guter Musiker, welcher die Ventil-Trompete bläst und 14M FKmmissions-Gutachten über die Ertheilung der Konzession sür die nörd- | Limgesuht worden, die die Lintersaat größtentheils vernichtete, Na- niht wenig bei. Dieser erschien. am 25. Oktober vor dem Woyt der 274 zum Militair gehört, findet bei dem Orchester des Königöstädtishz F. lihe Eisenbahn. Royer-Collard's philosophische Lehrbücher, —- Aka- Weichsel sebr elitin h î dak Fereis inracian eurd die | genannten Gemeinde und meldete demselben, daß am É Gin M Theaters Anstellung. Qualifizirte Subjekte können sich Vormit F demiker. Agrikultur- Kongreß. Vorschriften über die Waaren - Visi- Ladé Luis: Wasser unterspült Gade A Si L a O T: Dorfe Krayno eine ihm unbekannte Person si< eingefunden habe, die 1197 l L

Meteorologische Beobachtungen. von 10 —11 Uhr in j i tation. Die Unruhen am Scheliff in Algerien, Civil - Verwaltun TE ; i

gedahtem Theater zu ihrer Prüfung melden, 6 5 ¡Eng : ; ; einige Landleute aus dem Dorfe im Walde versammelte und sie zum

12 2 von Algíer, Vermischtes, Briefe aus Paris. (Kammer-Arbeiten: | Weizen, 500 Schfl, Roggen sind theils fortgeshwemmt, theils ver- Ausstande anfeuerte. Auf diese Anzeige, die der Gouverne- 130

1845. Morgens | Nachmittags | Abends Nach einmaliger Nord - Eisenbahn. Angeblich mißliher Stand der Berhandlungen über ] nihtet, Jm bromberger Regierungs-Bezirk haben im vorigen Mo- ; , , 16. Mai. 6 Ube. 2 Ubr. 10. Ubr. obachtung. y o 2, : 2 “Cbi e gen No0= | ments - Behörde mitget eilt wurde, verhaftete der Woyt der 10a ai Ubr Beobachtung die Durhsuchungsfrage ; Buenos Ayres und China.) nat 40 Feuersbrünste stattgefunden, dur< welhe 48 Wohngebäude, Domaine Rieleo Hfeigé ihm ertheilten Aliedéte it Hülfe

Y Pr. Cour. Z ls Fonds. é j M] Actien. |3

St. Sechbuld-Sch. |: 100‘ 997 Bri.Potsd.Eisenb. Prämien - Scheiue do. do. Prior.Obl. d. Seeh. à T. 93 [PIigd. Lpz. Eisenb. Kur- u. Neumärk. de. do. Prior. Obl. Scbuldrverscher. 98 Bel. Anb. Eisenb. Berliner Stadt- do. do. Prior. Obl. . Obligatiouen 993 [Düss.Elb. Eisecub. Danz. do. in Th. f[fdo. do. Prior.Obl. Westpr. Pfandbr. 98 IRbein. Eisenb. Grossh. Pos. do. do. do. Prier.ObI. do. do. [do.r.Staat garant. Ostpr. Pfandbr. 985 [Brl.Frankf. Bisnb, Pomm. do. do. do. Prior.Obl. Kur- u. Neum. do. JOb.-Schles.Eisnb. Schlesische do. |& [do.Lt.B. v.eingez. s B.-St.B.L.A. u.B, Gold al marco. IMagd.-Halbs(. Eb. Friedrichsd’or. 379 13% Br;-Schw.-Frb.E. And.Gldm, à 5 Th. 1 1 7Zfdo. do. Prior.Obl. Disconto. 3: 45 [Bonn-Köluer Esb, Niedersch.MK.v.e.

m m , ; ] Großbritanien und Jrlaud. London. Hosnachricht. Die Reise i i Z Mi; « ; | Luftdruck .… . . /337,33'’Par.|337,25’’’Par.|336,94'"'Par.| Quellwärme 7,6° R. Verantwortlicher Redacteur Dr. F, W. Zinkeisen. tone a E Der ministerielle Erziehungoplan für Se Gai de Et Bu 3 Kreis Ch Mleses N Sie L der fielcer Polizei, in Bilcz den Geistlihen Scegenny, ehe- , giejen, betroffen und 22 Wohn- maligen Piaristen, Administrator der Parochie Chodlo im Gouverne-

Luftwärme „(f 5,3 R.\+ 11,1° R.|+ 8,7° R.| Flusswärme 10,0° R. Es i i = ifani je u Tlväpika : ¿u b 40° W409 mL 89 f dea I land. Eisenbahnen in Ostindien, Zulassung des nordamerifanischen häuser, 23 Ställe und 6 Swheunen (n Asche gelegt. Die über den ment Lublin, der, wie es sich später ¡iere Hauplleiter dor Verlags,

: Zuders. Vermischtes. : ;

Dunstsättigung | 89 pCe. 50 pt. 68 pCct. | Ausdänstung 0,009” Rb. Gedrudt in der Ded> er schen Geheimen Ober- Hofbuchdruerei, B ien. Brüssel. Petition belgisher Drud>er und Seer. Ausbruch dieser Feuersbrünste angestellten Ermittelungen haben in 37 a alen ri ; Wetter beiter, hewölkt. bewölkt, Ml UI M MWAtalien. Rom. Vermischtes, 9 b Fällen ein bestimmtes Resi ultat niht ergeben, in 3 Fällen aber is der E Auftäs A n O R E e A Wolkenzug M “a ved aao s E Ee i Sus n ¿eitens ben die Yerhölisse dite B Leba O andstiftung ziemlich begründet, und sind die päpstliche Bulle welche allen Venn, bit auf: diè verméltite Stimme

GAGREGE e E : “T , um päpstlihen Stuhklz. zur Charakteristik des Volksglaubens; das Budge lejes Derbrehens bezüchtigten Jndividue iminal- s hoili 5 f ihm

e N t Aende 1 t De | gejagn warben Isa dur Minn uang | Ly Jeg Bahgs Wein mud nel nlbnes em Kessrde dl

: : riet, Konjulate in türkishen Häfen. E ah. Neu-Granada. London. „Höhensturz von Maraquita. Deut Bund t Folge unterthänigster Vorstellung des Statthalters des Königreichs Brafilien. London. Vorläufige Ausdehnung des abgelaufenen Durch- eutsche Bun esstaaten. an Se, Majestät über das löbliche Verfahren des Landmannes Janic und den Eifer, den der Woyt der Gemeinde Kielce, Bet¿gúski, \o

; suhungs-Vertrags ‘mit England. ¿ Königrei T E, / p j La Plata- Staaten. - London, Neueste Nachrichten. Aufstand in onigreih Bayeru. Se. Königl. Hoheit der Krouprinz | wie der Beamte in der Kanzlei des kielcer Militair « Chefs, Heinrich I l l d c m et ne r Il n Í et g é i Corrientes, H | KOE N oa L ae O A edlen und Jhre | Skierski, in der Vollziehung der ihnen ertheilten Ordres bewiesen,

E ¡ o e am, 25, efa a ü Et Ren Ds u Vem | Pa a legte? i, am, Si Wia A Tag dabe | L Ge mie de Sue wri "tun Pu v B ; . :; A Nr. 17, oder in Schwerin bci dem stellvertretenden | B itrag zu einem Denkmal für Henricd Fisenbahnen. Main -Weserbahn, Anbaut die Kiel - Alt N D r SaZO E 10 LOLNe dot UrIt Ee ove git Be kanntmachungen. der kleineren Brücken u Durchlässe Vorsigenden des An even ea v. Widkede, [498] “Seefeld a Es hu M iricaties ahaht 00 win „an die Dea anger Königreich Württemberg, Der General-Major von Thun lirung der bäuerlichen Verhältnisse als zinsbar erhalten, als erbliches [1470] Nothwendiger Verkauf. lung Zwischen Kohl- | ® fn pon ihnen vollzogenes Nummer-Verzeichniß ihrer | So eben ist bei mir erschienen (gedruckt n Pignolles, Königl. preuß, außerordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister | gohes Eigenthum auf ewige Zeiten zu schenken und ihm 100 Silber- in der VI. Bau-Abtheilung Z isi Jen 00I- ; Quitiungsbögen zu übergeben ; Kosten der Herren Max & Co. in Breslan): Dandels- und Börsen-Nachrichten. Berlin, Börse. am Königl. württembergischen Hofe, ÿatte am 7. Mai M Uebergabe ite U iéniabies Mde: e Ausdessung nt: / + al, zur N erdem geruhte Se. Majestät,

Stadtgericht zu Berlin, den 21. November 1844. M ] s 2) die lepteren im Originale zu produziren, Zur Erinnerung an Henrich Steffen, l l L / : Ueb f seines Beglaubigungsschreibens, eine Audienz bei Sr. Majestät dem demselben Bauer Janic eine silberne Medaille mit der Inschrift „für

Das in der Linienstraße Nr. 46 belegene Pallavici- urt und Görlit auf einer 17372 Ru : y : i; E i ; : L e und dagegen eine Eintritts- und Stimmkarte in Em- Vier Gedächtnissreden gehalt. am Tage sein«a ; f Lts E Ï Î / ; eh F nische Grundstü, gg ss abgeschäßt zu 6740 Thlr, su langen Stre>e, als mH Loos, pfan zt ‘nehuen, ohne welche der Zut:itt zur Gene- Bestattung am 18. Febr. 1845. HerausgegebaßTheater în Potsdam. Königsstädtisches Theater, (Die Fenzlsche Pan- | Könige. Am folgenden Tage überreichte der bisherige Königl, nie=- Eifer“, die er am Halse am Bande des St. Wladimir-Ordens tragen

22 Sgr. 6 Pf., so ; D, ; j i tomimen-Gesell Felici i ichti Bevól- } derländishe Minister-R i i ä : ; L , 11 | im Wege der Submission in Entreprise gegeben werden, | ral- Versammlung nicht gestattet werden kann. von Dr. Heinr. Gelzer. (Der volle E. M tomimen-Gesellschaft. Felicien David. Berichtigendes, evôl- } derländishe Minister -Resident, Freiherr von Bentink, Sr, Majestät | soll, und d t¿vnski j (erôti

an ver Gerichtsstelle subhastirt werden Taxe int Hy- Die Pläne, Beredmince Entrepriss S Bebiagnnätn Gegenstände der Berathung der General - Versamm- s als Beitrag z. e. Denkmal, ) gr. 8. ¿ny ferung der französischen Kolonieen, ; sein Abberufungs\chreiben. Am 11. Mai starb in Stuttgart, 72 ss Staniolaus-Orden dritte Klalse s E Eon pothekenschein sind in der Registratur einzusehen. und Submissions-Formulare können in dem technishen | lung werden sein: ¿Ra L 90g. 15 Zahre alt, der Königl. bayerische Legations - Rath Dr. Lindner, be- Der Wittwe des kürzlich verstorbenen Mitglieds des Admini i 1) die im $, 36, des Statuts sub 1. und 2, in jeder Berlin, Mai 1845. fannt als politischer und publizistischer Schriftsteller. strations-Raths und Präsidenten des Wappen-Amts, Wirklichen Ge=

Wei sh t mth a 7 Getbas clinben Tncleben ordentlichen G l-Versamml vorzutragenden WVV. Besscrsche Buchhandlung : Hai i eishaupt während der Geschäftöstunden eingesehen rdenttichen General-Bersammlun rzutragende E A A C M E O L O , T ¿L : | P Etäbiictiht iu Berlin ven 26, {beuat 1845 werden, woselbst gegen Erlegung von 10 Sgr. Ab- 2) Perihte und Rechnungs-Abschlüse; E E : . : Königreich Hannover. Die Hannoversche Zeitung | Feimen r Na Mt M von Zhrer Majestät der Kaise-

Ds -ifber Stralauerstraße Nr, 12 belegene Grund- Una ane Les Ea af N “f ge 2) sung D gend E befe T T Amtlicher Theil. meldet nunmehr amtli< die Ernennung des Professors Dr. Briegleb, | "" Die Weichsel ist in bén ebnen: Bega Un lot S Fuß " v L as 1 mpsa es s 4 M R S « 6 - o 0 . , , stü des Bôttchermeisters Adler , gerichtli< abgeschäßt rk dan werden können, pfang g nigen der Hamburg - Bergedorfer Bahn, wegen [432b] Dritte Verzeichni ls ¿id : : 4 bisher in Erlangen , zum ordentlichen Professor der Rechte und | 8 Zoll gestiegen. zu 28,741 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf., soll M Submissionen für die Ausführung der betreffenden Uebernahme der Verwaltung des leßtercn unter S 2 E “Se, Majestät der König haben Allergnädigst get ordentlichen Mitgliede des juristischen Spruch-Kollegiums in Göttingen.

am 7. Oktober 1845, Vo Lege hr, Arbeiten müssen mit der Aufschrift : Genehmigung des Ausschusses geschlosscnen Pacht- | mein Lager älterer und neuerer Bücheru Dem Regierungs - Secretair , Kriegsrat Alter qu Königs- |

lasse; - dem Kantor Großherzogthum Sachsen-Weimar. Am 15, Mai

L ZTITINI

Nan | Aa Nj |aR

an der Gerichtsstelle subhastirt werden. Taxe und H»9- „Offerte zur Uebernahme des dritten Loo- vertrages z Frankrei.

pothekenschein sind in der Negistratur cinzusehen. 4 e P lan ita GAtb tien in der VI. 3) Genehmigung e e A i inu des Bube zu haben, d FE und Rektor Kun T S Abtheilung“ von Dänemark Majestät vorgeschriebenen Zweig- « , , f

[384] Nothwendiger Verkauf. bis zur Aae des 6, Juni d. J. portofrei bahn von Büchen nach Lauenburg, L heo Or Kamp INCY lse wie dem Kantor , Organisten und Lehrer Mepzé l in Gommern,

Stadtgericht zu Berlin, den 3. April 1845. bei uns (Leipz

Das bierselbst in der Markgrafenstraße Nr. 43 bele- | später cing-hende Submissionen können auf Berücküch- Der Ausschuß der Berlin-Hamburger Eisenbahn-

billigen Preisen ist erschienen und bei m berg in Pr., den Ro hen Adler - Orden vierter ( i ; eller in Enger, Regierungs - Bezirk Minden, | starb in Jena der Geheime Hofrath Dr. L, W. Stark. Paris, 13. Mai. Nach den militairischen Einwendungen,

\ j welche Herr von Lamartine in seiner (gestern abgebrochenen) Rede

i : l l Reai - Vezi ; 7 ichen: l / erzogthum.Nafsau. Eine allgemeine Versammlung vo i i ser 5 f f per-Siraße Me 6), engrrclhe werden; | amburg, ten 9. Mal 148 e Pn spat B94 zu Salida und dem Habefocbafer | Benufnoglen unt Miglitten ler ssadsgen ‘ut denibunase: | e, be, Bewgstang dee Farser fesanganeee geen 1 Besetgung ene Grundstü>k der Gebrüder Schüß, ge htlich abge- | tigung keinen Anspruh machen, Gescllschaft. [497] ¿e ; driedrih Li zu Oege die Rettungs-Medaille am Bande zu ver=- Ds P R N dem Vernehmen nah, im Som- der verschiedenen Phasen in den von ihm der Juli-Monarchie unter= f E, H. Schroeder F Berlin leihen; : mer d, J, in Wiesbaden stattfinden, gelegten Tendenzen. Der Reduer schien dabei Aut in seiner

háâgt zu 23,333 Thlr. 9 Sgr. 2 Pf., soll Die si< Meldenden bleiben noh 14 Tage nach dem Aug. Abendroth, Dr., Bei s 4 E | am 11. November 1845, Vormittags 11Uhr, | 6, Juni d. J. an ihre Offerten gebunden, Vorsigender des Ausschusses, : Den Geheimen Finanz-Rath Costenoble zum Geheimen Ober- 2 ldeÆ : j Eigenschaft als Poet es für nöthig zu halten, seine Au stellungen vor- an der Gerichtsstelle subhastirt werden. Taxe und Hy- Berlin, den 4. Mai 1845. Unter den Linden 93 7 ist so eben anz-Rath zu ernennen; 1920 ! d t E Fürstenthum Walde Le Man sieht in Pyrmont einer | weg gegen den naheliegenden Einwurf des etwas zu freien Ergehens pothekenschein sind in der Registratur einzusehen. C Pla bu Bs A e A ; ,_, Dem Zoll- Vereins - Bevollmächtigten in München, Regierungs- | glänzenden Saison entgegen, da bereits viele Bestellungen eingelaufen | in den Regionen dichterischer Phantasie zu wahren: hatte er im ersten A tas ‘bahn - Gesellschast E (06 Alalitfaene S A 'r Al t : tas vis 7 ¿1 wie in. allen. anderen BY alh Reuter, und dem Zoll - Direktor in Luxemburg, Regierungs- | sind. Die Kronprinzessin von Dänemark und die Großherzogin von Theile seines Vortrages \i< ganz auf die Autorität ausgezeichne-

[1585] Nothwendiger rg ma 1844 j ved dit ata E un durch Anfdiae Ie G A Üeber dic Rath Schob, den Charakter eines Geheimen Regierungs-Raths zu | Medlenburg - Streliß werden im nächsten Monate, und zwar auf } jer Militairs zu stüßen behauptet , L versicherte er im zweiten D M En uin. Schbnhanser- Straße Nr. 4 bele- iri) N od : kannt gemacht, daß die Thiershau fortdauere und mit Bedeutung der Jndustrie Ferleißenz und i Mugere; Zes, „erwartet, Theil zu wiederholtenmalen, nichts als reine Geschichte zu geben. Der gene Grundstü> des Kaufmanns Hirsch-Abelsdorf, ge- Erste Gener al-Versanu u Uebereinstimmung des Ee -Daectorii, ein Entrée ub cndi tet be E pusiadre A d i A Rau od Berseaitee T nte Freie Stadt Hambur g, Vei. Gelegenbeit der vielen P L waD es sich Sonn zur Aufgabe, eine Kri die- Ene. L ' Sar. für Thi L 7 : - um Landr e rseburger Kreise r- Í ) Je P er Historiographie ¿ i - rich&lih abgeschäßt zu 6179 Thlr. 1 Sgr, 3 Pf., soll al amn Ung von 10 Sgr. sür Thiershau und Garten-Lokal zu zah g E ) lien, z g zue Neubauten in Hamburg is auch die Anlegung einer neuen Vorstadt | (r id î i Ae n Sha S O ntr

i 5 33h) len sci, Diese Bekanntmachung is unrichtig. Das c der Gersbioßtelle subßastit werben: - Lare und $y- | 9Z S Sn dex Sensen durchaus gar feine Ketntniß. ie T, zur Sprade gefommen, Vor dem Dammthore liegen viele größere | litischen Rabikaliómus, zu welchem seine Beotinmibrt e Let leßten

j irt werden. Taxe und Hy- . G: im ha J l C Di Le A ; E. zes t E, 2 / eie (s eee iat M Berlin-Hamburger Eisenbahn- In den öffentlichen Blättern, in unserem Programm, | Privatdozent an der Friedri * Walihelms + Unieerfy i Abgereist: Se. Excellenz der Geheime Staats - und Minister | und kleinere Häuser in einzelnen Gruppen, welche si< bis zu den Jahren sih aufgereizt, eine im Grunde ganz andere Anschauungs- G s ll cl ft : L g” Tin G Be L A E N 168 Seiten. 8 Preis 20 Sgr Vo geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten, Dr. Eich- benachbarten Dörfern fortziehen; diese sollen uun unter dem Namen weise der Dinge und divergirende Sympathieen durchbli>en lassen.

Einladung zum Besuche der Reinerzer E s da Di Actionaire d i6ten F itimden ¿DR Thierschauplag ist daher schon Diese Schrist, ungeachtet ihres Umfanges nit de 9rn, nah Wusterhausen a. d, D. St. Johannis-Vorstadt vereinigt werden. So s si< d oft vtRS, was e Vor- 501 ie Actionaire der ° ; ir die mit | Broschüren - Literatur angehörig, behandelt die Fragt wurs für die Regierung sein sollte, in das Gegentheil, Es olgten M heute geschlossen und der Sizungssaal nur für die mit roschüren - Litera gehörig, behandelt die inie: 21: Rußland und Polen. s die Eingeständnisse : daß das Verhalten des Rönigtiunid ber ürs

Heilanstalt. 2 Das Brandunglü> am 23. Juli v. J. hat die Häu- Berlin - Hamburger Ci- t itgli d eingesührten über die materiellen Jnteressen von wesentlich neu : i senbahn-Gesellschaft wer- | afen versehenen Müglieder und eingeführten Gäste Gesichtspunkten, indem sie dieselben auf die Grundla. : Warschau, 14. Mai. Die hiesigen Zeitungen enthalten fol- sprünglihen Stellung Lafayette's gegenüber, ein vollkommen gerecht-

ser ín der von der Stadt abliegenden Hcilänstalt nicht ai 2 eöfsnet, Dies dem verchrten Publikum zur gefälligen

berührt, so ‘daß für die ars nid Kurgäste Woh- Trr M den E von dem Virdtens, ien, y 1nr-0000)0 des Staats zurü>führt und zuglei<h vom wissensch| gende Nachricht über die Entde>ung eines Komplotts im Königreich | fertigtes gewesen; daß es, wenn irgend einer Gewalt, so vor allen nungen wie bisher in ausreichender Zahl vorhanden E, j unterzeichneten Ausschusse Bcrlin, den 17, Mai 1845, lihen und praktishen Standpunkte aus beleuchtet,

rin a es a G, bbn eie Tou H T T D AIUNAL E E R Das Direktorium des landwirthschaftlihen Provinzial- i n f E H Thal wicder im féäftigsten Ti a ps ie e N 7 L General: Bereins für die Mark Brandenburg und Nieder-Lausig. a Theater in Potsdam. bewährt, daß dieser Ruhm kein dur Speculation gemachter, sondern cin dur< | Alles romantish und in dem Geist der orientalischen Mährchen - Poesie, mít seinen Quellen und Molken zum Besuche ladet, d rz s V : [500] Sür Mechaniker Auf Allerhöchsten Befehl wurde am 16. Mai Bellini's „Norma | den Werth der Leistungen gerechtfertigter sei, Die böhmischen, ungarischen, spani- | Plöplich aber fällt das Stü> aus diesem Charafter und nimmt den einer Reinerz, den 13, Mai 1845, N ersammlung E ¡da dur die italienishen Operisten von Berlin gegeben ; Donna de Monte- | sen und russischen Nationaltänze werden von den älteren und jüngeren Mitglie- } modernen Farce an, Schach Niah wird nämlich in einen reichen Pachter f Der Magistrat, ihres Actien-Vereins auf: Cit z A é Eine große Maschinenbau - Anstalt im österreichiss negro bewährte s< in der Titelrolle wiederum als eine der ausgezeich- dern der Gesellschaft zierlih und ansprehend ausgeführt ; die komischen Divertisse- | verwandelt und als solcher, gleich einem Rochus Pumpernid>el , gefoppt, : Meonta den 16 Juni Vor- l crarische neigen. shinen- und Mühlenbaues eiten ere Sn retlen Gesangsfünstlerinnen neuerer Zeit, Nach jedem Akte wurds sie ai raf die e gegeben ies, aua HERES für die liebe schau- genasweißt, MeFonDErs fee fen L Sr Ogeprügell, Diese Späße . . » M j Gei nen- : 9 M inter i 9 ustige Jugend, belustigend genug und enthalten manche neue Combinationen. | un ummereien bilden den Haupt-Juhalt des Stü>sz, welches dami ießt, g : s Bei Wil helm Engelmann in Leipzig ist so eben | Bei der Tüchtigkeit, die von dem Leiter dieser wichti hre Mj [ebhaftesten Applaus gerufen, Am Schlusse der Oper geruhten Als eín Felbsiständi e dea A Abend füllendes „melodramatisch - pan- | daß der Tyrann Mores anuimmt und von seiner Blaubarte-Narte! ae

: î h - rfi s - b estäten, dem Königl, Kommissionarath C erf buldreihs| Jhren i e i D in 2 3 Niederschlefisch L Märkische miltags 10 Uhr, erschienen und zu haben bei E. »). Schroe- ver Pen CeURUI Sn e A ot all zu erkennen zu ¿brn Donna M E ro reist, dem Verneh- | tomimisches Schauspiel mit Gesang und Tanz wurde am 17, Mai zum | Es läuft dabei einiges Jndecente und manches Triviale Es besonders 1421) Eisenbahn und zivar, gemäß dem $ 32, des Statuts, nach | a ma e ge Mr De e Hie fe verle due ma fe Bbreten ad bamburg, | (gm Lebt ran dd Cine Na G. Das Sie i eson | gle Lelees von ten br somigea um isigar Sdcherste ree . é , . L x 2 0 / y : u e ct und le uts, im Ucbrigen aber er U Zur Anlage der Nieder- Ludwigslust, der, Buch - und Kunsthändler, Linden 23, Jagor- | reseftirt und nur auf Männer Rüssicht ae #9 beißt, wäre dieselbe zur nächsten Saison für Berlin gewonnen, arabischen Mährchenbuh ober flählih an. Niah, Schah von Persien, hat, | ziemlich drolliger Art, vorausgeseßt, daß er vor solchen Zuschauern abge- | eblesisch - Märkischen Ei- | mít Hinweisuug auf den $. 37, des Statuts, wonach | {fes Haus: werden, die ihre theoretische und praktische deN 1 weil er seine Gemahlin auf einer Untreue ertappt, einen Haß auf das | spielt wird, die an ein der Kinderwelt entnommenes, von Kindern für kind- Nus | die Beschlüsse der Erschienenen auch die nicht Erschei- | [14991 Ueber mene Befähigung dur<h Nachweisungen S Königsstädtisches Theater. 1 ganze Geschleht der Weiber geworfen, und um vor ferneren Treulosigkeiten | liche Naturen dargestelltes aa ee nicht diejenigen Ansprüche machen, senbahn soll die ZLUbH2- nenden und nicht Vertretenen verbinden, eingeladen ismus S wa iénorden bishcriges Leisten und BLEtEs darthun können. "A : derselben geshügt zu sein, macht er sh die Mühe, alle Tage eine andere | wie an eine opera seria. Besonders is die Abwechselung und Mannigfal- ; um Zwe>e der Legitimation der stimmberehti ten aup erISmUS u. l : ür sogeartete Bewerber , die sich in (E Me Die Fenzlsche Pantomimen=«Gesellshaft. T zu neymen und sie nah vierundzwanzig Stunden hinrichten zu lassen. tigfeit zu rühmen, womit aus einem lustigen Streich rasch in einen zweiten führung de r Ste von zchn E mehr Quíttungsbogen forte S714 von 1 n L N ög li H E, wn gnt Su N, n Si E att enorgfältig Ret a e Ap fi s p N N weiß As Sáidsal Fadurs u O ves Maa gnden pee Da aas Gs E p Es RE

y ; s è . 13: , j ommen, r den ernsteren Norden immer ein exo e- | hle dem biutgierigen Herrscher eine Novelle zu erzählen ansängt, die ihn ropen Auswand von mechanischen Vorrichtungen erfordernde e ni

i Erdarbeiten, D Jeu dys s N Tagen ut “d B s Vis Gehestet, gr. 8, Preis 5 Sgr, selbe die Güte haben das Weitere unverweilt zu vis geblieben, das sich nicht ret einheimis<h machen lasscn wollte: Nur | fesselt, daß ihn das Ende derselben zu hôren gelüstet. Scheherasade hütet junächst bestimmt is , so verdient die Gesilichkeit, womit dieses an reaus der Direction, in Hamburg : Brad Fuh- M2 anlassen. serüberge end mag man hier derartige Unterhaltungen genießen, während | si aber wohl, die Geschichte abzubrechen, weiß immer eine . Mythe in die andlungen und Metamorphosen aller Art überreihe Schauspiel in so fur- so wie der Bau lentwiete Nr. 76, und in Berlín : C raticudur ersu - ; in Jtalien den meisten Opern gleichsam als Zwischen - Akte beigegeben | andere hinein zu verweben und hält so ihre Hinrichtung tausend Tage bin. | zer Zeit hergestellt wurde, alle Anerkennung, die das Publikum dem RNe- E 9 Auch in Wien. sind die pantomimischen Künste no<. nit ausgestor- | Da ist es aber mit der Hörlust des Padischah zu: Ende, und seine Gat- gisseur Herrn Kindlér au dur< Hervorruf weiden ließ. Jm Uebrigen Ney Die Gesellschast des Herrn Johann Fenzl, Pantomimenmelsters | tin soll bluten. Doch Alidor, der Geisterfürst, legt si< ins Mittel, ruft } thaten sich die Kinder, Franz, Sophie und August Fenzl, auf das vor- cin Kaiserl, privilegirten vereinigten Theater in Wien, hat sich in ihnen | ‘seine Trabanten zusammen und nimmt ihre Mitwirkung in Anspruch, den | theilhasteste heroor. Sie wurden mehrmals unter lebhastem Beifall gerufen. en Ruf über Deutschland erworben und es seit einigen Tagen auch hier | Wütherich zu züchtigen und zur Besinnung zu bringen, Bis hierhin istt | Von den älteren Mitgliedern der Gesellschast theilen sich die Herren enzl,

K Mg Bp d L L E L LE E E E E E Ad: cte E M I E