1845 / 168 p. 2 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

2 823

evangelische Wahrheit gefährdend darzustellen. Die Theilne mer die= Durch Allerhöchsten Tagesbefehl wi ilitair - : : ; j i u ihreri óswilli j ä ser verschiedeuen Petitionen, welche in Bezug auf das Ri Fu freieren au n E Sue Oberst a Golizyn qur gr - Ch Maio noch Dat D na! de O dee rit riumphirend Es enbahnen den Bars has 4 E Bie Mat R e, s e l g ten. G OGe wg Try ear, ¿u Soryi git Lou Kirchen-Verfassung sich {rof gegenüberstehen, seben ihren Kampf in | befördert, der Chef der 7ten Znfantetie Dios General-Lieutenant | des, Graf Molé, ín der Pairs K üb, männer dez Me Goae Staaten "gegenwärtig zu Paris, theilt der Kammer ein Vrüssel, 12. Juni. Sämmtliche hiesige Blätter beschäftigen | tungsvoller Ergebenheit, Jm Juni 1845,“ der Tagespresse mit vielem Glaubens - Eifer fort; jeder Theil sucht Kuprejanow 1, zum Kommandirenden des 2ten Jnfanterie-Corps bee Durchsuhungrecht dahin e ca; des rant n das gegenseis reinigen bahn- System mit, das er „großer aerostatischer Commu- | ih heut mit den stattgehabten Wahlen. Die Emancipation sagt Itali sich wenigstens zu rechtfertigen und Anhänger zu gewi Selbst | Commandeur der-1sten Brigade der 11ten Infanterie - Division, Ge- | die Stelle desselben werde st t fönnen. Die Hof lede was titrdeies Cisen mit atmosphärischer Triebfraft und eneigtem Abhange“ | über- diesen Gegenstand: „Die gemäßigte Partei hat am. 10. Juni 5 E L L die dabei immiszirten Geistlichen der Residenz haben, dur die gegen neral-Major Karnejew 1, zum Kommandirenden der 7ten Juf L d Verträ eben onnen. Bi Hoffnung, die DyMicationsweg ird: darüber zur Tagesordnun d itt welcher | Repräsentanten ausgezeichnete, mit Recht vom ganzen Lande und von Neapel, 3. Juni. Vom 1. Juli an tritt hier eine bedeutende sie gerihteten Ausfälle gezwungen, sich im Dresdener Anzeiger | Division, der Kommandirende bes Gali s nfanterie- | suhungs-Verträge von 1831 und 1833 beseitigen zu können, yyWeont; Es wird darüber zur Tag Os Mes Jenen selbst, die sie aus eschlossen haben tete Männer verl Verminberuug des Brief - Portos ein; es is dasselbe ungesähr um zu vertheidigen gesuht und den wahren Sinn der von ihnen unter- General - Major Uschafow “6 : fig nte, Pes Bee e, vas N Flidbt h 24 Traumbild behandelt, , Jebt is dieses Traunias Geseb über “e h Ran dis Eu Dies is eine neue ia Ein Land, das E R M Nachbarn die Hälfte herabgeseßt worden, erstreckt sih aber nit auf Journale. zeichneten Petition näher angegeben. Dies war so gut, wie Oel ins | der Sten Infauterie - Division, der Kommandirende des Wologda chen habes ei p Bey o, Srartdisi Gere Segla ubt hg Î ant E Do warum der Minister, ber ‘auf dem Bü- | im Frieden lebt, das mächtige Verbündete, \{chwierige Junteressen zu Die Kunst - Ausstellung, welche am 30, Mai, dem Namenstage Feuer gegossen, hatte aber den Erfolg, daß die eigentliche Kontro- Infanterie-Regiments, General-Major Kraßowski 2, zum Comman- | von 1831 und 1838 bestehen niht mehr; das Durchsuchun: Veri : «d Deputirten-Kammer den Vertrag mit England wegen Unterdrückung | leitea, ernstliche Ewmpfindlichkeiten zu schonen hat ; ein Land, wo über= des Königs, eröffnet werden sollte, ist bis auf die im Herbst statt- verse nunmehr in die Worte gefaßt wurde, insoweit und weil. | deur der 1sten Brigade der 11ten Infanterie-Division ernannt aufgehoben. Herr Guizot hat sei \ ngôredt Stlavenhandels niedergelegt habe, nicht .auh dieselbe Ehre den Pairs | all gute Ordnung und Ruhe herrschen, wo Niemand in seinem Ge- | findende Versammlung der Naturforscher vershoben, Sollen nämlich die evangelischen Bekenntnißschriften nur insoweit gel- Durch Kaiserlichen Ukas an den dirigirenden Senat vom 12. Wunsch der Depubleiès. Ferie l fin E fehalfen, und neises das sei unchrerbietig, Der Präsident: Es sei nicht gestattet, wissen und in seinen Meinungen, in seiner Ehre und in seinen Reh- S panis tén, als se mit dem lauteren Gotteswort übereinstimmen, also | Dezember 1801 ward deu Kronbauern das Recht ertheilt, Ländereien delsschiffe werd t te ließlicher Uebe französischen f sagen, die Pairs - Kammer werde unehrerbietig behandelt, ohne Beweise | ten beunruhigt wird; wo nit bles die ernstlichen Ursachen, sondern p L biblish sind, oder sollen sie unbedingt volle Geltung haben, weil | ohne Bauern als Eigenthum erwerben zu dürfen. Durch d gen geqen fortan unter ausscließlicer Ueberwachung der iy baben, dic so flar wären, als das Tageslicht, Herr von Bussières | tj, Vorwände des Hasses gegen die friedlichste und wohlwollendste der Barcelona, 6. Juni. Die Königin Zsabella 11, ist am sie biblish und das Wort Gottes sind? Dies is die Frage, 25. Angust 1844 an den dirigirenden Senat ‘aldfènen Allerhöchsten E E 14 lb s Débats enthält über die D; at au) de S lge eines Geseg, Ente qu 000° aufmerksam, Der Vere Regierungen fehlen, ein solches Land fönnte mehr, als es sich ge- | 5. Juni Abends mit der Königin Mutter Marie Christine zu Barce- um welche es sich hauptsählich handelt, und in welche man die | Ukas, über die Maßregeln: die Kronbauern zu verhindern, die in | in d j Ran in Betreff der Jubi Über die Diskus, az sei nur in Folge eútes E T E ONS vor ziemt, über die Haltung von Antwerpen und Brüssel in Zorn ge- | lona “eingetroffen. Jhre Majestät wurde beim Einzug durch Kano- entgegengeseßten Meinungen der Rationalisten und Supernaturalisten | ihrem Nießbrauche befindlichen Kron- und Gemeinde-Ländereien unter A tier En t einge P imp en - Srage, 0 Ostehniggelegt worben, ies Zahr. beeilt hal boteen t bats Gr ik n ibi Lege rathen, wenn man ihm nit auf eine loyale Weise sagte, daß noch | nendonner vom Fort Atarazanas und. vom Fort Montjuich aus be- zusammenfaßt. Dabei bleibt die zweite Frage: Jnwieweit man die | der Vorgeben des eigenthümlichen Besipes derselben, an Privatper- | Geleas, V. Vas Rie T E ee die Catalembere inem lebles Zahr be vorzulegen, Der Vertrag, um den es sich jet | nichts in den Grundlagen seiner Organisation und seiner Politif | grüßt. Die Königinnen verfügten sich zuerst in die Kathedrale und 24 Ie, P wet Seite für gt halte, oder niht? | sonen zu veräußern, ward ihnen aber der freie Verkauf nur solcher Gabiuan ode diener i Brie S OLA Verpflichtung Enn "ile, sei den Deni nur ais Anhang zu einem Gesep-Entwurf, iso | Hast wuinter einem anderen Gesihtöpunfte haben die beiden f w fish Save E ér Sd für det 9 t sept Jai rußrf; eryin naher zu bestimmen, wurde vor- â j / z c ( . , : , e d ine, t den. i i\ j é ädte, j Gi i ; ranzosische Konsulatshau anzend erteuchtet; Herr von Les}eps u behalten. Das Verlangen nah einer Predbyterial und Synodal- zember 1804 mittels erla assung Kaufbriefe e et Dame r per Deputirten - Kammer eingegangen s d R demselben Sinne, wie Vicomte Dubouchaye, wenn auch feine 1 Unehr- s i f Be Lie Sts Bud eeotsl seine Oemahlin waren, als die Königin vorbeifuhr, mit den Offizieren Berfassung an und für sich findet in Sachsen keinen Widerspruch, weil thum erworben haben, ohne diese Beschränkung übrigens auf diejeni H Feger diese gr gavonen in Ausführung bringen zy ls bietigfeit gegen die Pairs-Kammer vorliege, so sei jedenfalls ein Vergessen daten aber gefährlich sind, hingerissen, vielleicht nicht die ganze | der Brigg „Palinure“ auf dem Balkon versammelt. General Nar= man & den nun fhvas dem Institut der Stadtverordneten | gen auszudehnen, welche zwar jeßt zu den Meoiibauten gezählt Bete L L e R und 1845, und He rathun ua. Herr Bailcia. D4 Ciris fan fes oci S U e Verieme dew Gewichtigfeit ihres Sieges abgemessen. Sie haben nicht bedacht, | vaez ist bei nile Bear r E ten A Frte Und Vemeinde-RNäthe Aehnliches, und in den Synoden dasselbe im | den, ied l , i; Wes 5 0er beiden Ka D / ,, } ; daß die Aus\c{chl; g 1 Bi je | der neapolitanishe Bot after, Fürst Carini, dem Hofe gefolgt. Der Bde Leben erblickt , was die landständischen Verlangen im als Cigenthum besaßen. Zu nb as vom S EbDE Rie A M ete E zu ie Dae sein N e e G R U e iti Borirag Bürgershast, bes Hrbgea Manner, welche das große r; vid A m französishe Botschafter und der englische Gesandte wun A wictos, vollständigere Ausfüh ute o were J ene glaubt, 7 tine pegshen L s Ee der Kasaken - Gebiete und die | nimmt, wir wollen ihm selbst niht vorwerfen, daß er r it Sardinien sci beiden ammern nicht vorgelegt, sondern nur mitgetheilt pt Zeiten ein E Unglück ist. e Pflicht A gemäßigten haet Le später ca Pnveiae, is Sin Statt besu nellen Verfassung. Hätte man sih auf Ferie Verfassung beschränkt Wemeinde, 27 e Glefiug Gaus oben n ber Wahlkcditer Beuten - Frage à “a R r ¿perhantly A o un Stn L Eag A aden, bes iesd üen Die Zahl Tien Welt die ‘Wahrheit N iei “Die” Recscituit büif ‘es i ie Gazette du Berri entbält d / i lich L Witehonele Frage noberirt. assen Ln so ber f mere Iajle A ihren Vorfahren verliehene oder von Privatpersonen beleuchten)- fast gewaltsam ja, bis Di "Veriessen dee pas j fismmenben B Rn R Pr ial Resultat a8 nicht be- | nicht verhehlen, daß die Kundgebung vom 10, Juni Wichtigkeit hat; Gub Dit Carlos i «M Sbilider : hält nachstehende Abschieds= / i aut geworden jein; das Letztere aber hat einen etauste Länderei [ls Eigent , “ho obi L Mann var, a¿9 1 Tie Kammer wegen des Postschlusscs verließ, üssel und ih nit i , ; E Zwist angeregt, der nicht ohne Folgen bleiben dürfte. Conseils der Ober-Verwaltuog, U ae u Beschlu a a Lie Tal dts em e da E Jet vei, nt dle ‘Jn der Deputirten-Kammer wurde die Verhandlung des der Rational Repräsentation tur f Tolle ti eRite Durch Uet bare Rechte ur pati K b te i Wenn nun von der einen Seite versuht wird , die Gegner da- faukfasishen Comité’'s habeu Se Majestät der Kaiser am 9. April Bewei ba l (7 e AMIUETTENNEN, „WOLOn er vieomal mehr ali ¡Miusgabe - Budgets fortgeseßt, und zwar die über das Budget des | ner ausgeschlossen, daß sie der extremen Meinung den Sie vershaff}t | stets A e O: isch das GihE As a n V ray 8 de 4 dur zu beruhigen, daß man ihnen vorhält, „in der Hauptsache sei Allerhöchst zu befehlen geruht, dei transfaukasishen Reah Saucen, bent ShleL Mecianb V adi vab u SiA ist aj sinisteriums des Handels und des Ackerbaues begonnen. haben, und daß sie während vier Jahre dieser Meinung ange- Glück forderi-venta ref dtbre fig Laie Kro, zu G ja Einverständniß vorhanden, es wären also nur Nebendinge , auf | welchen vor der russischen Herrschaft von den Zaren, Chanen und Jesuitenprozeß! auf der Tribüne d D tirten in bs age ir her von Tocqueville bellagt sich über die Nachtheile, welche das hören werden. Unsere Constitution, die Geseße, welhe aus ihr her- | sten meines sehr geliebten ältesten Sohnes Karl Louis, Prinz von Asturien, E r Berim Mühe, A sieht a Debor til. daß f ein | andéren Regenten Ländereien verlieben worden sind, mit der Befugniß, | entschieden worden sei, Die Deputirten es h M ia bine Klage den Art pugelomimen Vor Crt ie E Ld, fließen, die verschiedenen Ministerien, welche regierten, haben, eine R Oper qn mie Ger alen, ald O Ai T ha Ten meines ( en 1, die Form zur Hauptsache und di i ivat= j U, E i 2M tun jel leine + D Ie 1ST T O. imi / (ti A aterlandes handelt. abe gern das Opfer der Verzichtleistung zu à pthahe und die Sache | dieselben an Privat Personen als Eigenthum abzutreten, den Verkauf | gegen das Bestehen der Jesuiten protestirt und sich feierlich si 4, Wetiion dieses Betreffs der Kammer vor, Der Präsident: Die Kammer Wort Verglei zum Grundsaße ehrt. e ca T U A Gunsten meines Sohnes Tbat H ihr als A légitinien Nagfolger ; r wir

selbs zu einem Nebendinge zu machen, da jener Riß, der die evan j j ; : S: L h ge- | und die Veräußerung von Ländereien, die sie vor dem Jahre 1801 | wendung der Geseße, durch welche die Jesuiten proskribi in diesem Augenblicke ni i iti j j

/ irt y abe sich in diesem Augenblicke niht mit der Verhandlung von Petitionen A 4 7 fennen und mit derselben Liebe. und T mgeben werdet.

5 s s Budgets dieses Ministeriums | wird dieser Grundsaß nicht untergehen,“ Das Journal de Bruxelles sciñérseits iu GoiRite ting eure Standhaftigfeit ibt Unterstüpung der

lishe Kirche materiell bereits in zwei Theile spaltet, selbst vom geringen | erworben haben, ‘in dem Falle ie über ihr Ei i je drei i , \ ; t: zu gestatten, wenn sie über ihr Ei en- | ausgesprochen. : Pairs= i, ibres i befassen, Die ‘drei ersten Kapitel de Mann deutlich ertannt wird, Mit Staunen nimmt der Beobachter wahr, | thumsreht an jene Ländéreien entweder Lescbliche Dokumente oba d 7 E S N e T O Ne, ihre M lin, Das Ate betrifft die Veterinair-Schulen und Schäfereien, | äußert sih solgendermaßen: „Die überspannte Partei zu Brüssel hat ¡15 inzipien: di ( i Ö j welche eif Anl l ' g j asselbe Recht zu üben. Sie mag ihre Wünsche und Meinungen DIE A Y h Cr ma O j i heilsamen Prinzipien, die allein Spanien retten können, zu belohnen wissen, natüraliduna t "Bolle sowohl der Rationaliêmus als auch der Super= | in Ermangelung solcher, nur Zeugnisse über den wirklichen Besiß der- ganzen Fülle ihrer Unabhängigkeit und constitutionellen Frei 2 jer Delespaul macht auf Mißbräuche aufmerksam und verlangt Ab- | einen Sieg der Eigenliebe über den weniger vorgeschrittenen Libera- | wie sie es verdienen, Jndem ih das öffentliche Leben ‘verlasse, empfinde ih e O liel 0 e Feli findet; E ist kein Zwiespalt mehr, der | selben als persönliches Eigenthum beibringen. : erkennen geben; sie mag ebenfa s ihre motivirte Ta esordnung ul heidung der vewilligten Frébite von MUAMiLs die eínen sollen für das liémus erfocter. Sie zählte darauf, ihre wahren Eroberungen auder-= große Befriedigung und Trost darin, euch meine Erkenntlichkeit für die he- zum Zwiespalt der evangelishon Gir Bosophen angehört, er ist | Auf Vorstellung des Ministers de: Reichs - Domainen 16 ben | dreu- Mies it einfacher und regelmäßiger, Die Stimmé dech ‘rar, vie anveren für das Material bestimmt werten, Der Handel8- | wärts zu machen: Me "arauf, idre wahren sollten für ste der | roishen Thaten zu bezeigen, mit denen ihr die Welt in Erstaunen geseyt zum Zwiespalt der evangelischen Glaubensbrüder geworden, besseren Beaufsichtigung der Uebersiedlung von Kron-Bauern qus d wird nit überhött werten nichi d Lie, sie wird al Eer ibun u A - Se e teils, M O Schauplaß eines entscheidenden Sieges sein, Auf diesen drei Schlacht- | habt, und die für immer meinem Herzen unoergeßlich bleiben werden. Lebt Oesterreichi i bevölferten Gouvernements, wo Mangel ‘an Land vorhanden ist, nah | öffentliche Meinung und auf die Entschlüsse der Re ierung den sg, Glächter.) Das 4te Kapitel wird votirt, Kapitel 5 betrifft Aufmunte- | feldern hatte sie vorzüglich ihre Streitkräfte „versuchen wollen, sie | wohl, A ba E ene es 'Biltectdes 7 u e ae erreichische Monarzhie. dem kurganschen Bezirk des Gouvernements Tobolsk, wo für diesel- | ken und legitimen Einfluß üben, der ihr in den giajen Staati-Mungen für die Landwirthschaft, Herr Mercier verlangt eine Erhöhung | hat eine vollständige, célatante Niederlage erlitten,“ Dagegen sagt Mee db ate e 2A N aterlandes erbarme und uns ru- Prag, 9. Juni, Unter dem Protektorat Sr. Kaiserl. Hoheit ben bereits 1,200,000 Dessatinen Landes in Bereitschast gesegt wor- gelegenheiten und überall eingeräumt is, wo bedeutende Juieies [eses Kapitals um 100,000 Fr. Herr Bignon, Berichterstatter: Der | die Judépendance: „Die Wähler, welche unserer Meinung ange- s Bourges, den 18, Mai 1845. des Erzherzogs Stephan hat si hier ein Verein zur Errichtung von irg A Anstellung eines Beamten für besondere Aufträge von der Nation zu erwägen sind. Der Kultus - Minister hat in de (;onds betrage 900,000 Fr, und sei allmälig bis zu dieser Summe erhöht | hören, sind bewundernêwürdig gewesen dur die politische Gesinnung Euer liebender und dankbarer König Carlos,“ Dampfmühlen in Böhmen gebildet und den Fürsten Adolph von eiten des Ministeriums der Reichs - Domainen bei der Ober - Ver wiederung auf die Montalembertsche Rede die vor den Deputirlen ui l 5 wird votit, Kapi s wo ir den Augenbli für hinreichend, | und den Fete Sinn, wels se besedlten.: Das E i i ijonaire Schwarzenberg zum Präsidenten gewählt, Fürs erste sollen zwei waltung West - Sibiriens genehmigt worden. klarste übernommene Verpflichtung unbedingt erneuert. Der Augenbli v D A0, L 4 uen S ete Serte Herr. Lher latte pur, das Resultat der in der politischen Hauptstadt I | d dér-Posbatda- haben —die E N Dampfmühlen èrbaut werden; die eine, Stephansmühle genannt, von Das ie N vafliuntis bede beg Mai berichtet, daß die am | gekommen, die Gesebe gegen die Jesuiten zee Ausführung zu bringe kEewalttng derselben habe nicht die EKte e Lum der Stutereien. Die theilt worden Wir me abgehaltenen Wahlen feierlich verur- drid; die Ver er M MAe Goffiunaen aan Ms sehzehn Gängen, im Dorfe Smichow bei Prag, die zweite, Adolphs= a L i ge en Vr zee edeutend dur den Schaden, den der Regierung is ganz und unershütterlih derselben Ansicht. Wen mWurtete, Sein Zweck sei nicht, Erträgnisse zu erlangen, sonde: n Licht zu tel H ordei, Wir wollen nit sagen, daß der erlangte Erfolg un- De : foöt s * Enndé, id E a 4 f d Gib: L würd i Mühle, von zwölf Gängen, in Lobosiß in der Nähe des zum B ahn- | AUbétreten e n E hat, gelitten haben. Jn Jekatherinoslaw | noch Zweifel unterhalten hätten, was zu thun sei, sie würden shypWerbreiten über die Production. Herr Galos tadelt díe Bemerkungen des sere Hoffnungen überstiegen hat, aber er hat vollkommen den Hoffaun= Ade r Der Sngiân G; lizie Tis a e e S ba i U vérBa e hofe bestimmten Plaßes. Die zum Bau erforderliche Summe von | Varen am 28, April 250 Wohngebäude unter Wasser, Krementshug | den, nahdem wir Herrn von Montalembert. gehört haben. Man lyerihts in Betreff der Stuterei von Pompadour; mit Unrecht wolle der | gen entsprochen, welhe man möglicherweise hegen fonnte, Die Fortschritte A éo E A Gut ibi bér t En Q nft e atis , 400,000 Fl. is in 80 Actien zu 5000 Fl. vertheilt , die bereits ver= | Var fast ganz übershwemmt und mitten in einer sich weit ausbreiten- | die Fortschritte, welche die ultramontanisch-jesuitische Reaction bis Perichterstatter, daß man dic Zahl der Stuten in den Stutereien vermin. | der liberalen Meinung sind mithin höchst bedeutsam, Es ist flar, daß | und Espartero werde auf einem oder dem anderen Punkte zu landen griffen sein sollen. e A, Mehrere Straßen hatten 2 Faden Wasserhöhe, | unter uns gemacht, an dem Stolz und: der Kühnheit seiner 7 WA Der Minister des Handels und des Ackerbaues: Nicht leicht f lis sie zum Theil dem tiesen Zurückstoßen, welches die Politik des | suchen, Î by Der Professor der Philologie und Archäologie an der hiesigen viele. Häuser REE untere E an qur die Dächer. Daß dabei | ermessen. Bis daher hatte Herr von Montalembert offiziell im e E e stel 1 Ein O N n Grüne mla E 14 Ae, Eta T ala 14 on Sil Percinigte Staaten von Uord-Amerika ht tat und Kustos der Kaiserlichen Bibliothek, Dr, Paul Sha=- sich von selbst. Große Vorräthe va an eni auch fortgerissen, versteht men des Klerus, des Episkopats, der Religions-Freiheit und der &W s{ gar nit mit der Pferdezucht befassen, die Anderen , daß Le E 1847 N S A der Angelegen T bleib E London, 14. Juni. (B. H.) Das Post-Dampfschiff „Bri- Klasse n ia Sa Ie E A Preußen die Friedens= uth Brennholz sind G L mode yam 2 Fn L N enn s nahm er im Namen der Jesu Erzeugnisse liefere, Die Regierung habe keines der beiden Systeme Unke ena A E Interessen dad E L L aas tannia“, welches gestern Mittag in. Liverpool ankam, bringt Nach= i Ee S gmgekommenen Menschen. Die Ortsobrigfeit bietet Alles auf, um | Men glaubte biêher, vie Ko fe ab Malen A oda P MATeNE De Sihung, bauen); na sür, der Zufunft, nit flar andeuteten, vaß es Zeit sei, daß Dringlichkeit E t Bie l 18 Mexito (Bert Ea A j | Pesth, 30. Maí, Die epidemische Augen-Krankheit unter dex | das Sen zu mildern, Menschenleben, Hab und Gut zu retten und streite unbetheilig. Man irrt sich; die Sache der Av Paris, 14. Juni, Die Pairs - Kammer hat gestern die Landen sci, der öffentlichen Meinung die Genugthuung, welche sle M E A L Or vent E M E Lu E L Mie d lde biet en bpos R A so daß die Bürger= lie a Wo 8 fulediiausesenliin Aud i A Mee E M A O der Kirhe und Religion selbst, Die Ki/WSuwplementar - Kredite für 1844 und 1845 mit 95 Stimmen gegen fordere, durch eine große Modification des Kabinets 9A ae (bitoeN arurvor bia meyitanisen Kongresses mit l A 13 Stim 1/3, wehe bi8her die Wachposten besepte, dieses Dienstes gestern A Le i | ° in Kiew i der untere | un eligion werden nah einander unter den Streichen «W bewilligt. G Cl G ini ärti j j 6 er enthoben ward. Die Zahl der Augen-Kranken beläuft si auf 900; | Stadttheil bedeutend übershwemmt gewesen, liegen, mit denen man den Jesuiten droht. Gallifaner n Yilo Die Deputirten-Kammer diskutirt über das Budget des Handels= K M m M s theilt bat U E C rge egephéiten die H S er- gänzlich erblindet sollen nur drei sein, Frankrei ch sophen T ist gleichviel die Feinde der Jesuiten sind die FentMWinisters, Die von der Regierung begehrten 200,000 r. zu den | vom N M Ne Gm Rie, Aathes G an s dit e über bie Ancrdanuna 2A ia ric tSs Se | ; ottes, So weit ist es mit uns gekommen der Mitte des nwWestlichkeiten an den zum funszehntenmal ied r i Juli= s ; 1 N 3 E t blik Te / / A Prag, 14. Juni. Baron Kübeck, dem Jndustrie und Handel Pairs-Kammer. Si L (Ta zehnten Jahrhunderts, nah zwei Revolutionen, im Namen der Yib jen sind ohne täfeage ot Vern L Or fnven 20e L 4 móshte der Ie Dl deer gate Ltipeilt Weben, (bus Niovir Stuaten A R rle ibt aer E terband A in Beschuß der Monarchie bereits so günstige Erfolge verdanken, it im Begriff, | suiten- Ne WAR ie eiu gung wow 12, Juni, Die Je- sophie und der Vernunft zu Stande gebracht! Das ist es, wai 1 lassungs - Konkordat, gegenüber den Ständen Aargau, Solothurn und Á ae B Y fel die Z t Me f i erm Ps ein Q denselben eine neue Erleichterung zu gewähren, dur Aenderung der legenheit der fortgeseßten Diskusston übe: „Jane eni drm trat U G e | mit einer Zuversicht proklamiren hörten, die sich nur schlecht un Großbritanien und Irland eee! Me sapeiieen/ Meia® owmi((iisy, AWieIen, teNséa halten babn wird, “Der britische Geschäststrä E Tarifsäße und der Einhebungsart der Verzehrungssteuer. Eben so Gegenstand einer lebhaften Debatte Graf Magen ID: d A Sprachformeln versteckte. Wen suht man denn zu ip L : K ; Herrn Schleuni die k Capitain Elliot, der sich vor einiger Zeit nah Mexiko be eben bi drlidénp wie mehrere Ansäße dieser Abgabe für die minder vermö- | antwortete die gestrige Rede des Kultus - Ministers g En sucht T chen mit so unglaublihen Sophismen? Von wem Jofft man, (M London, 13. Juni. Der Hof wird Morgen von Windsor li P VArgau, ¿uke 2 SEN Q SULOR 2A 1E: 0e um diese Angelegenheit zu betreiben, befand si in BbrartA ea gen A E T Var Gen sind, ebenso gegen ihn ausgesprochenen. Anschuldigungen zurü Haa L A i O L unterstüßen, welche von u Ew Stadt kommen und Jhre Majestät die Königin im Bucking- tho h p A ehe O o ait die hohe | sobald der Beschluß der Deputirten-Kammer Gesebeskfraft erhalten i ¡ l rer Einhebung für alle Städte- Ti , j : LEOYEA1S , | oder dreihundert Jahren her geltend gemacht werden wollen? KWam-Palast ein großes Banke? eben. 2 ‘e Bi oder! ; ser i ays i i é : Bewohner. Eine zeitgemäße Aenderung hierin wäre daher eine um eta A e S Satkgnbee dec L ONO des fatholischen Nanini sagen es laut’ mit dem Herrn Kultus - Minister Die Religion hl Die Beedalbrtgn des gestrigen Parlaments bieten wenig all- d U Lie Wicdaritis Du E n Tie E jo sérben Die név af Bi fb sebr Tiede so größere Wohlthat, weil dadur die Gelegenheit geboten wäre, | als den Urheber von Unruhen, welhe er bela, in Ein A. Nu ten | feine gefährliheren Feinde, als solhe Vertheidiger; sie 1Wemeines Interesse, Nach längerer Debatte wurde die schottische Ar= E Selbstständigkeit der beiden Konfessionen, um fkonfessionelle Tren- dieses Er ebniß das sie als eine Frucht französischer und en lischer wine y vielartige Hemmnisse beschränkten ineren Verkehr die hauptung sei unbegründet, E er seit e: Apés age. ive solche Be= solchen , Waffen schüzen wollen, heißt, sie verrathen, ((Menbill ¿um zweitenmale verlesen und darauf der Comité-Bericht über | nung, indem sie sprachen: „So wenig als in der ganzen Eidgenossen schaft Gütriguün! cildern, und eines derselben, der Herald, erfláct ge=- 2 n cs werthe Erleichterung zu gewähren, was um so nothwendiger, j i : , s 7 | ware in der That Alles zu befürchten, dränge die Wie Bill wegen Reform des irländischen Bankwesens genehmigt, Herr | die beiden Kirchen verschmolzen und ibre Einrichtungen und Verwaltungen radezu scine Ueberzeugung, das Volk von Texas werde nöthigen= a praktische Geschäftsmänner der Ueberzeugung sind, daß der Auf- genommen habe, während die sen Streitic fei | , | mischung, welche Herr von Montalembert zwischen den Congregatint Smith O'Brienu, ein Repealer, welcher sich bisher vom Parla- | dem Kopfzahlmehr unterworfen werden dürfen, eben so wenig darf es im falls selbst eine ewaltsame Umwälzung nicht scheuen, um sich B hat ik itlid dié des j Zoll - ereins bereits Jahre Kirche und Staat beunruhigten Der Graf suchte in dieser vin pri Klerus E machen will, in die Massen einz wir T E fern gehalten hatte, suchte vergebens einen Aufschub der Be- telt n N daten Brian (csonelle Sonkerung und S ih bei von seinen Machthabern welche chA sein Wissen die Un= / ) l 6 ; N ; ; ? nmcht anger wagen, für irgend etwas- zu stehen, wenn das Vo "ungen zu erlangen. Jm Widerspruch mit seinen eige dd ; “ins E e L j fo eingelei j wurde, daß aber bei un j } Ms en persönlichen Motheit Su"d vom Gro gewöhnte zu denken, die Sache der Relivion sei unzertrennlid wi flätanges O'Conrell's n die ette E ‘erklärte Thie Pra je go ede ps E een im Ma a OLIO L MDIIES ‘oru Lee Butt e Bt i ben seine Entwielung gleih- | fatholishen Partei von sich abzulehnen. Herr Martin du N bunden mit der Sache der Jesuiten, Zum Glück wird der gesult Er jeßt, daß das irländische Volk ‘bei näherer Erwägung die Maß- E S ad ‘Selbstständi s. N Akt eiindane mit der nord =- amerifanishen Union durchzusetzen Daß aller. wohl den damit verbundenen ung des Schleichhan- glaubte dagegen, seine Angaben v ollständi 7 frecht in i ord Sinn des Landes dasselbe vor einer so unseligen Abirrung bewaht« egel allgemein für s{ädlich erkannt habe und er daher \ich für ver- finden, dann wird das Mißtrauen zwischen den Konfessionen end Ständen | dings dieser Wuns im Volke weit verbreitet ist wird auch in direk= fte Tele V Daß librigens das Hof= Kammer - Präsidium gern | müssen, und wiederholte , daß dem Ct “ora E Wir haben eine bessere Jdee von der Religion und dem Klerus, \ Mslihtet halte, dieselbe auf jede Weise zu bekämpfen, Besonders beshwerte | der Eidgenossenschaft unsere Zukunft unsicher machen,“ Die Bitte um ten Berichten aus Texas versichert, indeß fommt jedenfalls Vieles auf rsie, dem inneren Verkehr möglichste Erleichterungen zu Fatholishen Partei und ihrer Organe alles Unheil zuzuschreiben sei ihrer Zukunst, ihren „wohlverstandenen Interessen. Wir sehen ! sh darüber, daß die Befugnisse der Noten-Emission der irländischen fonfessionelle Trennung wurde in den Jahren 1843 und 1844 von den | djs Art und Weise an, wie die Verhandlungen auf dem zum 16. Junét * | großes Vertrauen in die Weisheit und Einsicht des Episkopats, l MBanken zu sehr beschränkt werden sollten, indem man sie nur auf das | aargauischen Katholilen an die hohe Tagsapung und an die hohen eidge- zusammenberufenen texianischen Kongresse geleitet werden. Man be=

gewähren, beweist die vor einiger Zeit angeordnete Auflassung der ä je Lei ; : Kontrolle für den Bi j j ry Er erklärte, daß die Leidenschaften eine falsche Richtung angeregt uud ir für n&thi i Y LIE Y , h E 0 6g) CRAR T eat: nd D y | lih im fai E E A so wie die neuer-= durch das JIrreleiten der öffentlihen Meinung da Ünzufriedentaié E AT wir für nöthig balten sollten, vor so unklugen PEOvocamemr A en emer gewissen Summe Goldes basiren ega: Seer O N E r b Marellons cBetabzn aan A avid irahtet als nicht unwahrscheinlich, daß die Aussicht auf einen definitiv ; ezianisch greihe erfolgte Befreiung meh- Fried d Einiakei é warnen. Wir wollen den Klerus nicht beleidigen dur die Bent Wlnsicht nah genüge schon der bloße Nachweis eines verhältnißmäßi= he geg J „Instructions e ; g agung esicherten Frieden mit Mexiko und den von diesem Staate Gegen neren Bethe fonfrolpslidtig gewesenee | falen, Kagsdem ver Minis? nag Meeres") Srigfelt herben fange es handle f at ag ee d geleiigtn bur dle Ho Wb) un genig Fandler pulcdgewicsen uro Lie Gute” Queen | lien Dursllutg wnstes Aanlons sel desen nisse“ (oeembrcefen | femnénven Recpuatiet au E f geen (Ln iesem Staate amzuer- g ° Grafen und seiner Anhänger widerlegt hatte, schloß er unter dem Feesen mat h En, welche gegen die H E vom Schavkauzler zurückgewiesen und die dritte Lesung | aus: „, Anmíit Fabri wir uns erla:bt, Euch an einige Momente der Ge- wohl noch den Einverleibungs= Wünschen das Gleichgewicht halten Russland und Polen Beifall der Kammer mit der Erklärung, daß die Regierung fest ent- | j; V 8 M oren, Sr hôore nur auf die ernsten un jan Weit if auf Montag festgeseßt. Das Oberhaus saß nur kurze | schichte des Kantons Aargau zu erinnern, welche gceignet sind, vor Euch | könnte, zumal da Mexiko angeblich der Republik Texas, als einem . lossen sei, strenge Ausübung der Gesetze gegen die Jesuiten festzu- ihen Worte des Herrn Großsiegelbewahrers. Was die Relizin Weit und verhandelte nihts von Belang. unsere Bitte um konfessionelle Trennung als cine wohlbegründete und be- unabhängigen Staate, eine bis zum Rio Grande gehende Gränzlinie St. Petersburg, 11. Juni, Se. Majestät der Kaiser ist | halten, und auch die Befugniß habe, auf gerichtlihem wie auf dem angeht, so führt sie ihre Vertheidigung am besten selbst; s Am Iten fand in Corf, unter dem Vorsiße des Mayors der | scheidene zu rechtfertigen, so wie als cine solche, deren Gewährung gleiczei- zuzugestehen bereit is, während es, wenn Texas si an die Vereinig= gestern in erwünshtem Wohlsein dier wieder eingetroffen. erwaltungewege zur Auflösun g des Ordens zu schreiten. Die eq verwirft die gefährliche Solidarität, die man ihr auflegen will, Reh MStadt, ein überaus glänzender Festschmaus zu Ehren O'Connell's | tig im Interesse der bundesmäßigen Nuhe und O: dnung liegt.“ Damn: | ten Staaten anschlösse, eine Gebiets-Ausdehnung über den Fluß Nueces E die Vermischung is nit möglich! Mag man \ich immerhin zu O1 att, welcher in allen bedeutenden Orten auf dem Wege von Dublin | „Wenn wir erwägen, o Eidgenossen, welche Klagen und Zerwürfnisse die hinaus demselben gewiß nit gestatten würde,

Die russischen Zeitungen enthalten noch folgende Details über | gemeine Disfussson - wurde hierauf für Ä L geschlossen erklärt. ten der Jesuiten auf die Einhe; ‘di beit der & Mah Cork mi e , auf kirhlihem Gebiete sich bewegenden Kanlonalkämpfe in der eidgenössischen ; i ; ; j si Jes if die Einheit der Kulte, die Freiheit de trt mit lebhastem Enthusiasmus empfangen worden war, in D, B Nv telst beta wir überlegen, welcher gefahrvolle Hader Hinsichtlich der Oregonfrage wird uur berihtet, daß die Unter=

die Reise des Kaisers : nächsten Sißung wird die Berathung der einzelnen Artikel i : Aut 2. iti -Möctens 403 i : an | g l g zeinen Artifel des vor= wissen berufen : diese großen Worte, die einer euchelei ¡0 Rorf selbst auf ei j daz t i i : ; i j j i E Í Retiquen und bem wunderthttigen Bilte ie KeNS he giehit ben | liegenden 4gnot sb Ju Ounslen der Jesuien audq thr ZOun8 batte | Detimantel dienen - tsen Niemceittie Die Charte hat so m Fang belt und an Aben nit er ‘Enc ciye e nmpbwagen seinen gegangen if; wenn wir far cfrsehen, daß der. Konesonoftiree vie State | dem brilishen Gesanvien, Herr Pee gern Ben, Buchanan, und dee A Seine Ehrfurcht. Darauf besuchten Allerhöchstdieselben das Lis eung Mangel an Geschicklichkeit und Umsicht in allen auf reli= s Mali gion Gnkeigute und Agitation, als die ge bal gge Rede O'Connell's nah dem Bankett zeichnete sich beson= | Finheit und eidgenössische Selbstständigkcit der Schwciz ausmacht: so wagen | worden seien, Die Wahl des nah England abzuordnenden Spezial= rsenal, welhes Sie in ausgezeihnetem Zustande fanden. giôje Freiheit bezüglichen Dingen zum Vorwurf gemacht, Graf Por= | de Z suitis s und Agitation gutgeheißen. Nun is Wini ch das Bemühen aus, die neuesten Konzessionen des britishen | wir zu glauben, daß unsere Bitte um konfessionclle Trennung auch im Gesandten war noch nit erfolgt. Nach China sollte binnen kurzem E M Mie TaGnultags geruhte Se, Majestät, die Truppen des | talis hatte dagegen, zum zweitenmale in dieser Session, den Rechts= Me J iris E R E H La weniger e A aa, ens unbedeutend erscheinen zu lassen, : Sinne des Bundes gestellt sei und von allen Eidgenosscn auch mg, aen Herr A. H. Everett als ständiger Gesandter abgehen. und eine Abth lu orps, drei Bataillone der eten Sappeur = Brigade | punkt der Frage slegreih gegen die Vertreter der Jesuiten ausein= | gus esprochen, die Diskusion wirt » ammer hat si arti WSiation bei B 2 ampfs{iff „Great Britain““ hat gestern seine Ernste werde geprüft werden, mit welchem sie als eine geschichtliche Nott;- Die leßten Berichte aus Mexiko melden unter Anderem nod, j eng des Gendarmen - Regiments im Lager zu besih- | andergesegt. das Each! ge Diokussfon wird morgen fortgesegt, Wir erw 1 Wort wenie Sackwall verlassen, um sih nah Plymouth und von ivendigfeit aus dem As) nes fawolishen aargauer Volks hervorgegangen | haß die Stadt Rio Blanco dur das Erdbeben vom 10. April ganz an und fanden auch diese Truppen in musterhafter Ordnung und mncdn der Deputirten-Kammer wurde das gesammte Budget fallen 19g es e e nruhe, Wie auc das Votum dér Son Mentr Fesellt wades "8e, später nah Dublin zu begeben, wo es zur Schau schaaren herbeigeführior Eceignisse das Bertranen des fatholisen Kargans | zerstört und die Hälste ihrer Bewohner unter den Ee ern begras dskrtéidinettài Zustande, Später besuchte der Monar tj Rathes | des Ditiérn ‘in der heutigen Sipung votirt. Aus bn Verhandlun= | | {9 Ma - es wird die besremdliche Lehre des Herrn von C werden und dann nah Liverpool fahren soll, um am 26, Juli e fig R S N tis Dee Ane 1 ZeBolllde Ly s ben worden ist, Jn Ober - Californien war mit Hülfe amerifanisther l Alg Sophie und bezeigte den heiligen Reliquien im Mi- | gen t, nah den, beer estern erfolgten Mittheilungen, nj - | mischt hate die GiBen, sondern unterscheiden, was der Reduer 1% Wut erste Fahrt nah New-York amatreteo ichen -Si trag i “pas ne civälzung bewerkstelligt worden, welche mit Vertrei- ael - Kloster Seine Verehrung. merkenswerthes mehr dervor uheb g ungen, nichts Be- | mischt hat: die Congregation und den Klerus, die Religion und d ne n ma A Salo aats (dex OMIrOR AUE rone E bun Pes mexikanischen Gouverneurs Michelto i det hatte. Es Abends 7 Uhr besichtigten Se, Masestät die bei der Kiewschen | zuheven. B aAs 9 2 t - Cou ÜUiederland e. als fe erschtiner. Die Untetzeinctes Ach A ie *fonfessio- heißt, die Insurgenten beabsichtigten einen selbständigen Staat ünt- Festung ausgeführten Arbeiten. : Paris, 14. Juni. Der König kam vorgestern nah Paris und | sind e Geschäft an der Börse war sehr wentg belobtz" e E A i L E nelle Trennung nit nur in sh selbst begründet, durch die Vergangenheit | fer dem Namen Sreistaat von Californien, nah dem Muster der Ver- 2 E 3. Juni e Uhr Morgens L enf Majestät, mit ben mi E Ministe is un fie fu lo A et „um Fallen Abg va i P ersidt O 20 Haag, 11. Juni. Aus der veröffentlichten Ue- | und für die Pacification des Kantons nothwendig geworden ist, uaees einigten Staaten zu errichten. ; ae e G Bd an Frie « Côrps und 2 Bataillonen der 2ten Die ägyptischen Prinzen, welche in Frankreich ihre Erziehung | kaufen; Eisenbahn 2 MtiZa N er H E EEO (ut h Pos Zik Gesehe, lésung E der_ Nationalschuld, in Folge Ad lisber oe "R Di aus auf Me Ene ung eger Aus Central-Amerifa wird berihtet, daß der Jnsurgenten-Chef fllt “ry po s Ge G iVitn s, e RRe Bath ae étbeten ¿s ns S Tai pier ed rug Bolm Bey's eingetroffen. | 122. 15, 3proz. ohne den Coupon #4. 10. (85, 60) ne Vahres 124,819, 100 A ibjelost 269 0 600 Fl E Cabi lich an die leyte Petition der aarzauischen Katholiken an die hohe Tag- und 1000 Alblvivaa ie E °Gesdlechts nter Martern wurden, Darauf besichtigten Se, Majestät die zur Ergänzung des | sepun ï G Aer er den Gejeÿ=- Entwurf wegen Jnstand- | 3 proz. Anlehen 84. 20, Neapol. 101. 60. Recepisse 103, /% en, Am 1, Mai blieb noch folgende alte S ild übrig: 41) | sabung, und an die hohen eidgenössischen Stände. anschließen , richten wir j ibn d F izi „Tomité-Bericht üt y 31 | ' : E ) g hu rig: 1) t insbesond hat bietige Bitt G Rath | habe umbringen lassen. Der Klerus hatte ihn arauf exkommunizirt Ret ufanterie- Corps und der 2ten Sappeur - Brigade bestimmten | En ern Du M Civi Ga vertheilt, DeS C erfläri “q Put P: E Disferes e I ie ean: Le A a e A Rima C Ea Dei, "Belane Age: des. Nation Vetta, 6 wolle Hodvemsilken t ellen bie Oreanisatios und, die Regierung für vogelfrei erklärt, ohne seiner Macht schaden y i Gunsten des rat grn A A “wagt ; En . (1%. d bzulöse 00D, 9,983, öl. er Sejammtbetrag der | der fonfessionellen Trennung in Kirche und Schule durchzuführen. An diese | zu können. Um 5 Uhr besahen Se. Masestät die Stadt und besuchten die Sehe j „Vorschlag, für die | reih 3288. 75, enden oder umzuwandelnden Schuld beläuft sich mithi itte Qeló V ; e 1845 und 1846 die Summe von 8 Millionen Fr. aus der E22,950,400 “Dag ird di LEBL 200, | O E Mi UOy End api! I Ee E N La Plata - Staaten. ; i ! â í j i i j 7 gegen wird die neue 4proc, Schuld 241,335,700 ungeseblichen Weges zu irgend einem Zwecke unseren Gedanken unbedingt London, 12. Juni. Die Brigg „Chillwark“/ bringt Nach=

Universität des heil, Wladimir, das Institut adeliger Fräulein, das | Total j | : Militair-Hospital und de Beit L e lulein, da otalsumme des verlangten Kredits yon 28,700,000 Fr. zu be- „_ M Paris, 13, Juni. Heute legte der Minister der öffen W. Kapital betragen. ische Aargau i Berblng S müssen die Gerüchte, als hege das ; : | er Militage Kantonisten, willigen, lichen Arbeiten dée Paird mm L den G sev-Entwurs in Betreff de M g fatholische Aargau in Verbindung * mit Bo en des tons Luzern richten aus Buenos-Ayres bis zum 5, April, Den 30, März