1940 / 248 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 22 Oct 1940 18:00:00 GMT) scan diff

Lil ab f si Q d 1h atr aa zer R E: Lori ania ezu 0 G E

[4

S J

E A

testens im Aufgebotstermin dem Gericht

Anzeige zu machen.

Bererrich2-uftein, Amtsgericht Bergreichenstein.

4. Oeffentliche Zustellungen.

[32371] _Jh gebe den Juden Hans JFfrael, Eduard Jsrael und Josefine Sara

Kraus, alle ausgewandert, auf Grund

der Verordnung über den Einsay des jüdishen Vermogens vom 3; 12, 1938,

RGBl_ 1, S. 1709 (GBl, f d L. O. Nr. 633/38) auf, die Liegenschaft E. Z. 750, K. Nr. 624, Haus in Wien, XIII., «Fagdshloßgasse Nr. 87, bis zum 31, 10, 1940» zu veräußern. Eine Verlängerung der Frist wird nicht be- willigt. Wien, den 16, Oktober 1940,

Der Reichsstatthalter in Wien Staatliche Verwaltung Abiwicflungsstell: der Vermögens- verkehrsfstelle.

Peichl.

[32372]

Va) ia

Fh gebe dem Fuden Rudolf Fs\rael Klein, dzt. USA., auf Grund der) Ver- ordnung über den Einsaß des jüdischen Vermögens vom 3. 12. 1938, RGBl, I, S. 1709 (GBl, f. d. L. O. Ne. 633/38) auf, die Liegenschaft E. Z. 362, G. B. Wieden, Kat. Parz. 309, Baustelle, Wien, IV., Karolinengasse 29, bis zuni 31. 10, 1949 zu veräußern. Eine Verlängerung der Frist wird nicht be- willigt.

Wien, den 16. Oktober 1940.

Der Reichsftatthalter in Wien Staatliche Verwaltung Abwictlungs8stelle der Vermögens- verkehrsftelle.

P G1. EEEREICO N T L E” E E E E

5. Verlufsts Fundsachen. [31635]

Volfsfürsorge Lebensversicherungs- Uktiengesoeilshast der Deutschen “Arbveitsfrout, Hamburg 1,

Die folgenden Versicherungs®sfcheine, auf das Leben der Bezeichneten lautend,

sind abhanden geïommen:

Vachmeier, Thomas, T7058 889; Vaumann, Franz, 3 614 307; Vaum- gärtel, Elsa, 2279 204; Viedermaun, Otto, 2 407 002; Vok, Karl, 2515 976; WVöctelmaun, Walter 1 747 073; Böhm, Gerhard, 5 606 385; Boner, Erhardt, 6 594 748; Breidert, Friedri, 6 225 987; Buggel, Martin, 4 684 984; Vührüng, verehel. Glaß, Margarete, 4 457 993; Vurum, Friedrich, 6 767 662; Cramme, Ewald, 6 335 684; Dirks, Helga, 2244 363; Dittrich, verehel. Kußÿler, Helene, 3 612 250; Dörfert, Helmut, 6 975 849; Dörfert, Mar- garcte, 6976339; Drovel, Josef, 5617967: Eggers, Else, 3191 872; Fasse, Ernst, 588 245; Fauvpel, Erich, j Fleischer, Margarete, 6 886 249; Fensel, Ludwig, 6 503 009; Fischer, Helmut, 5 231 434; Fölsing, Heinrich, 7049 906; Friedrich, Hein- ri<h, 6052102; Gademann, Ernst, 9.917 832; Gaßumann, Wilhelm, 3 769 577; Gebauer, Arthur, 4812 038;

Geier, Marie, 6149 521; Gesell, Paul, - 6 448 601; Göhler, Willy,

4 810 102; Gösdner, Alfons, 4 117 483;

Gofse, Hans, 83372508; Hager, Andreas, 4240 899; Hauser, Karl, 1 828 614: HSelmbre<t, Reinhold, 4 039 940; Seims, Paul, 6729 350;

Heinz, Erika, 1751637; Heiß, Lud- wig, 7131 342; Herrmann, Elisabeth, 6 361 748; Sierholzer, Josef, 2 687 711;

Holzmüller, Bruno, 5711 675; Hörndlein, Hermann, 3 861 552; Hübner, Hans, 3585295; Kaiser, verehel. Hager, Rosa, 48331 257;

Kavischfe, Franz, 5 022 240; Kinytel,

Georg, 1698012; Klesfmann, Hugo, 5 664358; Klemm, Max, 2970771;

Ksu8meier, Gustav, 6 965 386; Knolle, Friedri, 6644 897; Knolle, Karl, 6 351 462; Koenies, Jonns, 5 398 020; Kornies, Margarete, 6 204 788; Kor- meyer, Heinrih, 2607 169; Kraft, Anna, 6349995; Kroh, Elisabeth, 5 434 260: Lambe>, Anna, 3 997 972; Lange, Wilhelmine, 5016855; Leh- mann, verehel. Kistenmacher, Wally, 6 401 807; Liebold, Arthur, 5 887 644; Link, Philipp, 2008 594; Lohr, Hein- ri, 6279 (08; Mehring, Günther, 5 589 139; Meinel, Horst, GL 126 140; Mereis, Eliesabeth, 4717 254; Mild- ner, Charlotte, 1888 220; Mölver- Æ-dt, Vera, 4823871; Montag, Malter, 2261586; Much, Julius, 6 105 250; Neutsebauer, Elise, 4914157; Ney, Adolf, 6013 506; ties, Christoph, 3 724 783; Ollmann, Charlotte, 4392 907; Panzer, Karl, 6 734 (25; Vägold, Edith, 3 961 982; Vaul, verehel. Lindenberg, Selma, 6144011; Venater, Ludwig, 5 857 132; Nloife, Emil, 5476 991; Popp, Philipp, 1830 112; Poschkamp, Hans, 6 260 765. Prinschinner, Fris, 5957311: Probft, Alfred, 6 609 235; Rauschmaun, Jda, 6 688 311; Rechen- bera, Friß, 5210153; Richter, Karl, 1758704; Nievel, Reinhold, 2/503 391; Rinne, Minna, 3473885; Rother, vexchel, Nellner, Ruth, 5024 586. Rüffer, Franziska, 4 697 912; Rusch,

8. Oktober 1940.

Dora, 614288; Schmidt, Heinri), 1 608 420; Schmidt, Heinrich, 6 560 162; Schmidt, Kurt, 5993 418; Schnoock, Albert, 3 288 552; Schmoo>, Anna, 3 238 551; Schneider, Hans, 6 349 264; Schneider, Philipp, 4441 724; Scho- ber, - Ni>olaus, 2609327; Schulze, Emil, 2595 987; Schuster, Erhardt, 2 790 146; Schwarz, Amalie, 7058 878; Steglich, Helene, 4833 653; Stephan, Willy, 5 824 706; Stief, Anna, 9 131 644; Szemkus, Willy, 6 284 675; Volz, Jakob, 4354032; Waggeling, Friedrich, 3 157 205; Walther, Rudolf, 9 063 339; Windmüller, Pauline, 3 551 878: Ziemaunu, Walter, 5 331 313; Zimmermann, Willy, 6 911 835,

Wer Ansprüche aus dièêsen Ver- sicherungen zu haben glaubt, möge sie zur Vermeidung ihres Unterganges innerhalb von zwei Monaten vom Tage des Erscheinens dieses Aufrufes an bei uns geltend machen.

Der Vorstand.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

[32518] Die Tilgung der 44 % (ehem.

8%) Schuldverschreibungen des Provinzialverbandes von Sachsen,

Ausgabe 13, zum 1. Februar 1941 ist mit 115 000 dur<h Anschaffung er- folgt. Eine Auslosung findet deshalb nicht statt. Merseburg, den 16. Oktober 1940. Der Obverprüsident. i (Verwaltung des Prov. Verbandes.)

1 Bekanntmachung.

Von dex Ablösungsanleihe wurden für 1940 folgende Nummern aus- gelost:

Buchstabe A Nr. 15, 34, 74, 92, 189, 190, 214.

Buchstabe B Nr. 23, 24, 25, 32, 88, 151. ;

Der geseblihe Auslosungsbetrag e 5% Zinsen wird von der Stadtkasse gegen Rückgabe der Ablösungsanleihe mit Auslosungs\cheinen ausgezahlt.

Wiesloch, den 16, Oktober 1940. Der Vürgermeister.

Fn Vertretung:

[32520] | Bei der für das Jahr 1940 erfolgten Auslosung der Parchimer Ab-

lösungsanlcihe sind folgende Nummern der ausgegebenen Auslosungsscheine gezogen worden:

Buchstabe A über 12,50 RM Nr. 12, 30, 42, 53, 114, 171, 205 und 214.

Buchstabe B über 25,— Rh Nr. 311, 354, 391, 397, 459, 469, 495, 521, 536 und 578. 2

Buchstabe über 50,— RA Nr. 625, 648, 742, 767, 770, 7TT5, 815, 821, 910, 917, 1016, 1059, 1063, 1981, 1171, 1174, 1180, 1214, 1224, 1225, 1265, 1301; 1305, 1330, 1851, 13658, 1370] 1390, 1409, 1411, 1438, _1447,

1451. 1552, 1576, 1660 und 1671.

Die Beträge der ausgelosten Stüe werden im fünffahen Nennbetrage des Auslosungsscheines gezahlt, zuzüglich der Zinsen für die Fahre 1926 bis 1940 mit füns vom Hundert aufs Fahr, also zu- jammen 75 vom Hundert. Die Aus- zahlung der Beträge exfolgt am 31. De- zember 1940 dur die Stadtkasse nah Einreichung der Auslosungsscheine mit Abgabe der Schuldverschreibungen der Anleiheablösungss{fuld der Stadt Par- him in gleicher Höhe.

Parchim/Medl., 16. Oktober 1940.

Der Bürgermeister.

[32521] Vekanuntmachung. Bei dexr am 10. Oktober 1940 statt- gefundenen Auslosung der Eigen-

Ablösungsanleihe der Stadt Solingen wurden folgende Nummern gezogen:

Buchstabe A Nr. 12, 15, 18, 20, 26, 33, 51, 64, 81, 82, 8, 105, 106, 114 und 116.

Buchstabe B Nr. 145, 148, 149, 159, 166, 175, 180, 182, 183, 185, 188, 196, 912 213, 214, 245, 261, 273, 277, 290, 291, 297, 306, 308, 313, 317, 8322, 327, 339, 347 und 363.

Buchstabe C Nr. 400, 401, 419, 420, 428, 442, 448, 445, 446, 458, 461, 467, 478, 482, 489, 502, 510, 511 und 518.

Buchstabe D Nr. 547, 553, 556, 559, 564, 566, 567, 587, 595 und 610.

Buchfiabe | Nr. 628, 637, 638, 647, 648, 666 und 672.

Buchstabe F Nr. 696, 703, 713, 716, 734 und 746. :

Die Einlösung der ausgelosten Stücke erfolgt ab 2. Januar 1941 durs ins Stadthauptkasse Solingen zum Füns- fahen thres Nennwertes zuzüglich 5 % p. a. Zinsen vom 1. Fanuar 1926 bis 31. Dezember 1940.

Von den in den Vorjahren aus- hee Stü>ken sind no< nicht zur Einlösung vorgelegt worden die Num-

4

mern: Buchstabe A Nr. 25 (1939), 46 (1936), | f

O 92 (1938), 101 (1939), 115 Buchstabe B Nr. 206 (1939), 236

(1939), 316 (1938), 348 (1935). Buchstabe C Nr. 430 (1935),

8 stabe E Nr. 546 (1938), Solingen, den 10. Oktober 1940.

586

Der Oberbürgermeister.

[32519] 414 % (früher S8 %) Anleihe

Erste Beilage zum Reich8- und Staatsanzeiger Nr. 248 vom 22. Oktober 1940. S. 2

[32738] | Zu der am 9. November 1940,

der Stadt München vom Jahre 1929. 12 Uhr, im Hause der Rytas A. G. Für das Tilgungsjahr 1940 findet eine Auslosung von Schuldverschrzeibun-

en obiger Anleihe nicht statt, da die sür 1940 bestimmte, am 1. März 1941 fällig werdende Tilgungsrate zu

699 500 NA dur<h freihändigen Rü>-

kauf gra wurde. . er Oberbürgermeister

der Hauptstadt der Bewegung.

Stadtkämmerei.

[32516] 12. Ziehung

der Auslosung8rechte ver Anleihe-

ablösung2schuld der Stadt Friedbv (Hessen) für das Jahr 19409.

erg

Bei der am 17. Oktober 1940 erfolgten

Ziehung der Auslosungsre<hte wur

die ggen Nummern gezogen:

Buchstabe A zu 12,50 A:

den

02,

05, 124, 135, 141, 218, 259, 315, 318,

323, 324, 325.

Buchstabe B zu 25,— R: 459,

500, 534, 567, 577, 578, 640, 645.

Buchstabe C zu 50,— A: 703,

748, Tó8, 812, 839, 842, 898, 932, 950,

975.

Die Einlösung der gezogenen Aus-

losungssheine erfolgt ab 2. 1941 mit dem se<sfa<hen Betrag

Fanuar

des

Nennwertes zuzüglich 5 Prozent Zinsen für die Jahre 1926 bis 1940 = 7d %

des Einlöjungsbetrages. Es werden demnach vergütet:

Für 12,50 N A Auslosungss{heine =

131,25 I.

ür 25,— R. Auslosungss<heine =

262,50 BA. i Für 50,— f. Auslosungsscheine

525, TITE M.

Die Einlösung erfolgt gegen Rückgabe der Auslosungsscheine und eines gleichen

Nennbetrages in Schuldvershhreibun

gen

der Anleiheablösungsshuld der Stadt

Friedberg. : Einlösungsstelle is die tadtk Friedberg (Hessen). Mit Ablauf

asse

des

31. Dezember 1940 Hört die Verzinsung

des Einlösungsbetrages A Von früheren Verlosungen sind

fol-

gende Auslosungsscheine no< nicht ein-

gelöst:

1. Buchstabe A Nr. 187 vom 1. 1. 1934.

9. Buchstabe A Nr. 2441 vom 1. 1. 1935.

3. Buchstabe 4 Nr. 4 vom 1. 1. 1938.

4. Buchstabe A Nx. 306 vom 1. 1 1939.

5. Buchstabe A Nr. 154 vom 1. 1. 1940.

6. Buchstabe A Nr. 173 vom 1. 1. 1940.

7, Buchstabe B Nr. 588 vom 1. 1. 1940.

Friedberg, Hessen, 18. Oktober 1940.

Der Vürger1neifter. Vieth.

7. Aktien- gesellschaften.

[32534] Kartographische Anstalt G. Freytag & Berndt A. G. 1. Varabfindung der ehemalig Uktionäre.

Die Hauptversammlung dexr Karto-

graphishen Anstalt G. Freytag Berndt A. G. vom 8. März 1940 die Umwandlung der dur< Vermögensübertragung au

Ges o, haft

en

& hat

die

neu errichtete „Kartographische Au- stalt Freytag-BVerndt und Artaria

Konimanditgesellschaft““ unter 2 {luß der Abwillung beschlossen. Di Beschluß ist dur< die am 20. Sept

unter Aus-

esèr em-

ber 1940 erfolgie Eintragung in das Handelsregister des Amtsgerichtes Wien

in Rechtstraft erwachsen.

Uebex Beschluß der Hauptversamm-

lung gelangt

an die ausscheidenden

Aktionâre auf Grund der im Reichs- anzeiger vom 17. Februar 1940 ver-

öffentlihten Kundmachung eine abfindung von NA 6,67 je Aktie Nennbetrage von 8 10,— zux

zahlung.

Bar-

im

Aus-

Im Sinne dieses Beschlusses werden die ausscheidenden Aktionäre hiermit

aufgefordert,

ihre Aktien samt Divi-

dendenshein Nx. 17 für das Geschäfts- jahr 1940 u. f. und Erneuerungsschein bei dex Creditanstalt Bankverein, Wien, 1., Schottengasse 6, zur Ein-

lösung einzureichen.

Der Anspru auf Barabfindung dae annt-

jährt in fünf Fahren seit der Be

machung der Eintragung des Umivand-

lungsbes<hlusses (das ist am tember 1945). IL. Dividendenzahlung.

Fn der am 8. März 1940 agi Vila

denen e G der Ka graphishen Anstalt G. Freytag Berndt A. G. wurde beschlossen, für Geschäftsjahr 1939 eine Dividende

29, Sep-

rto- & das

von

4 %, das sind A 0.267, gur Aus-

¿TNuni zu bringen. Demzusolge angt der Gewinnanteilshein Nr. ür das Jahr 1939 ab

ertragssteuer und Kriegszuschlag, der Coupomabieilunz der Cre anstalt Bankverein, Wien, Schottengasse 6, zur Einlösung. Wien, im Oktober 1940. Kartographische Anftalt Freyiag-Berndt und Artaria Kommanditgesellschaft.

6

Q. Oktober 1940, abzüglih 15 % für Kapital-

bei dit- L,

in Liquidation Memel, Simon-Dach- Str. 1, stattfindenden Generalver- sammlung werden die Aktionäre unse- rer Gesellschaft hiermit eingeladen. Tagesoronung:

1, Abberufung des bisherigen Liqui- dators und Bestellung eines neuen Liquidators.

9. Ergänzungswahl zum Aufsichisrat.

Memel; den 21, Oktober 1940. NRytas A. G. in Liquidation

in Meniel. Der Vorsißzeude des Aufsichtsrats: Petras Sernas.

[32536]

Nürnberger Herculeswerke Aktiengesellschaft in Nürnberg. Auf Grund der 3. Durhführungs-

verordnung zum Alktiengeseßp vom 91. 12, 1938, RGBl. 1 S. 1839, for- dern vir die Fnhaber von Stamm- aktien unserex Gesellschaft im Nenn- wert von M 100,— auf, ihre Aktien bis spätestens 31. Januar 1941 zum Zwecke der Vereinigung zu Stammaktien im Nennbetrage von A 1080,— bei unserer Gesell- fchaftsfasse in Nürnberg, Fürther Straße 191/193, oder bei der Dresd- ner Bank U. G. Filiale Nürnberg, Karolinenstraße 16, einzureichen.

Für je 10 Stammaktien im Nenn- betrage von l. ÆA 100,— wird eine Stammaktie im Nennbetrage von R A 1000,— ausgehändigt,

Aktien, die zur Vereinigung auf N A 1000,— nicht ausreichen, sind wix bei Einreichung bis syätestens 31, Januar 1941 bereit, zum je- weiligen amtlichen Tageskurse 1m Wege der Einkaufskommission selbst zu übernehmen.

Jm Funteresse der Vereinheitlichung unserer Aktienstü>kelung bitten wir die Besißer unserer 100,—-?.{-Aktien sich mit diesem Umtausch einverstanden zu exrllären,

Nürnberg, den 16. Oktober 1940.

Nürnberger Herculeswerke

Aktiengesellschaft.

Rheinische Lederwerkre A.-G.

Zu der am 16. November 1949, 16 Uhr, in Saarbrü>ken 3, Karcher- straße 1 (Gebr. Röchling Bank) an- beraumten XXXX1U1, ordentlichen Hauptversammlung laden wir hîier- mit unsere Herren Akkionäre ergebenst ein. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes und des Jahresabschlusses zum 30. Funi 1940 sowie Bericht des Aufsichts- rates na<h $ 9% A--G.

A, ag über die Entlastung des Vorstandes und des Ausfsichts- rates,

3. Aufsichtsratswahl.

4. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1940/41.

5. Verschiedenes.

Um an der Hauptversammlung teil- nehmen, das Stimmrecht ausüben und Anträge stellen zu können, müssen die Aktionäre bei der Gesellschaftskasse, Saarbrücken 1, bei einem deutschen Notar, bei dex Gebr. Röchling Bank, Saarbrücken 3, sowie bei deren Zweiganstalten spätestens am 12,No- vember 1940 bis zur Beendigung der Hauptversammlung ihre Aktien hinter- legt haben. i Saarbrücken 1, 19. Oktober 1940. [32727] Der Vorstand.

[32384] Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg Aktiengesellschaft.

Ausgabe neuer GSewinnanteil-

scheinbogen.

Zu unseren Aktien innerhalb der Nummern 9005—91 004 zu je nom. H M 200,— soweit diese nicht in 1000,— K A-Abschnitte getaus<ht worden sind, können gegen Ablieferung der Er- neuerungsscheine die neuen Gewinn- anteilscheinbogen mit Scheinen Nr. 1—10 nebst Erneuerungsschein

bei der Deutschen Bank, Berlin,

Augsburg, Frankfurt a. M., Hamburg, München, Nürnberg, bei dex Commerzbank Aktiengeseil- \chaft, Berlin, Augsburg, Frank- furt a. M., Hamburg, München, RNüruberg, bei der Dresdner Bank, Berlin, Augsburg, Frankfurt a. M., Hamburg, München, Nürnberg, bei der RNeich3-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaft, Berlin, bei der Bayerische Hypotheken- Und Wechsel-Vank, München, Augsbúürg, Nürnberg, bei der Bayerische Vereinsbank, München, Augsburg, Fer, bei dem Bankhause Merct, Fin Co., München, bei dem Bankhause M. M. War- buvrg « Co., Kommanvitgesell- schaft, Hamburg, in Empfang genommen werden. Die Erneuerungsscheine sind arithmetisch geordnet mit einem doppelten Num- mernverzeihnis einzureichen.

„Bei den vorsiechenden Stellen fönnen 200;,— wie au<h 400,— lAM- Aktien E bis auf weiteres in 1000,— AA-Abschnitte getauscht werden. (

Augsburg, den 19. Oktober 1940.

Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg Aktiengesellschaft.

[32238] Kärntuer Elektrizitäts- Aktiengesellschaft, Klagenfurt, früher Kärntner Wasserkrafiwerke A. - G. Versteigerung von Aktien. Unter Bezugnahme auf die im Deut- schen Reichsanzeiger und im KärntneLr Grenzruf vom 2. September d. F. ver- öffeutlichte Kraftloserklärung der nicht zum Umtausch eingereichten alten Af- tien unserer-Gesellschaft geben wir hier- mit bekannt, daß die an Stelle der ni<ht umgetauschten alten Aktien neu ausgegebenen St. 5856 Aftien un- serer Gesellschaft zu je A 20,— im Gesamtbetrage von lèM 117 120,— Dounerstag, den 7. Novembver 1940, 19 Uhr vormittags, dur< den mitgefertigten Notar in seiner Kanzlei, Klagenfurt, Adolf-Hitler-Play 14, für Rechnung der Eigentümer der alten Attien zur Versteigerung gelangen. Der Erlös wird nah Abzug der Kosten und Gebühren den Beteiligten im Ver-

hältnis ihres Aktienbesißes bei der Creditanstalt-BVankverein, Klagen: furt, Flensburger Play 5, aus-

bezahlt bzw, für sie hinterlegt werden. Kärntuner Ekektrizitäts- Aktiengesellschaft. Dr. Hartwig Fresacher, Notar in Klagensurt,

[32537] Zettlitzer

Kaolinwerke-Akieugesellschaft

in Zettliy bei Karlsbad.

Kraftloserklärung von Aktien.

Unter Bezugnahme auf die dur< Be- kanntmahung im Deutshen Reichs- anzeiger vom 27. Februar, 11 April und 10. Mai 1940 erfolgte dreimalige Auf- S an unsere Aktionäre zum Imtaush unserer Aktien werden hier- mit gemäß $ 179 Aktiengesey diejenigen Aktien unserex Gesellschast im Neun- wert von K 400,—, welche troß- der obigen Aufforderungen niht zum Um- tausch eingereiht worden sind, Voivie die- jenigen Äktien, welhe die zum Ersaß dur<h neue Aktien nötige Anzahl nicht erreiht haben und unserer Gesellshajt ni<ht zux Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Versügung gestellt worden sind, für kraftlos erklärt.

Die auf, die für kraftlos erklärten Aktien entfallenden 'Reichsmark-Aktien im Nennwert von l. Æ 1000,— werden gemäß den geseßli<hen Vorschriften ver- wertet werden. Der Erlös wird abzüg- lih- der entstandenen Kosten an die Berechtigten im Verhältnis ihres Ak- tienbesitzes ausbezahlt bzw. füx sie hinterlegt werden.

Zettliß, im Oktober 1940,

Zettlizzer Kaolinwerke-Akttiengesellschaft in Zettliy bei Karlsbad.

[32532] Bayerische '|: Spiegelglasfabrilken Afktiens gesellschaft, Fürth in Bayern.

Die Aktionäre uïtserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Mittwoch, dem 13, November 1940, vormit- tags 11 Uhr, im Sizungssaal der Deutschen Bank Filiale Nürnberg, Adlerstraße 23, stattfindenden außer: ordentlichen Hauptversammlung ein- geladen. ; Tagesordnung:

1. Umwandlung der alten 6/igen Vorzugsaktien im Betrage von R A 24000— in Aftien laut Punkt 2 der Tagesordnung.

2. Beschlußsassung über die Erhöhung des Grundkapitals - von H 1 644 000,— um R.AÆ 356 000,— auf R. A 2000 000,— unter Auss{<luß des geseulihen Bezugsrechts der Aktionäre dux< Ausgabe von R A 356 000,— Vorzugsattien ohne Stimmrecht mit 1% Ueberdivi- dende mindestens 59% mit Nachzahlung, Dividendenberechti- gung ab 1. Oktober 1940 sowie Vorzug bei der Liquidation.

Ermächtigung an den Vorstand, im Einvernehmen, mit dem Aufs Lbrung die Einzelheiten der Durch- ührung festzuseßen, mit der Meg: gabe, die neuen Vorzugsaktien den alten Aktionären im Verhältnis 5:1 zu 105% anzubieten.

3. Beschlußfassung über die dur< die Beschlüsse zu Punkt 1 und 2 be- dingte Aenderung der Saßung.

Zur Ausübung des Stimmrechts in

der Hauptversammlung sind. nux die- jenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien gemäß $ 22 der Saßzung spüäte- stens am 9, November 1949 bei unserer Gesellschaftskasse in Fürth i. Vayern oder bei der

Deutschen Bauk, Verlin,

S Bank Filiale Nürn- erg,

Deutschen Bank Filiale Fürt!

Deutschen Vank Me R eent: furi/M.,

Deutschen Bauk Filiale München

während der üblihen Geschäftsstunden -

hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen. Die Hinterlegung kann auch bei einem deutschen Notar oder bei einer zur Entgegennahnte der Aktien befugten Wertpapiersammelbank erfolgen. Jn diesem Falle ist die Vescheinigung über die Ce Hinterlegung \päte- stens einen Tag nah Ablauf ver Hinterlegungs8frist bei der Gefsell- schaft einzureichen.

Fürth i. Bayern, 19. Oktober 1940. Der Vorfißer des Auffichtsrats:

Dr. von Grafenstein.

RAÆA 100,— werden nah Maßgabe der

[32543] [32540] |

N. Jung Aktiengesellschaft, Fabrik sür Präzisionsapparate, Heidelberg.

Wir beehren uns, unsere Aktionäre zu der am Samstag, deu 16. No- vember 1940, 11 Uhr, in Heidelberg im Dienstraum des Herrn Oberjustiz- rats Schaefer, Heidelberg, Rohrbacher Straße 17, stattfindenden ordentlichen

Hauptversammlung einzuladen, : Tagesorduung:

1. Berichterstattung des Aufsichtsrats und des Vorstandes über das Ge- schäftsjahr 1939.

Vorlage der Fahresbilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung per 31:12, 1939;

Beschlußfassung über die Verwen- dung des Fahresreingewinns. Entlastung von Aussichtsxrat und Vorstand.

Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1940.

5, Verschiedenes.

[32533]

Berliner Kraft- und Licht (Betwwvag)-Aktieugesellschaft, Berlin. 7 9/0 Obligationen der Berliner Städtische Elektrizitätswerke Aktiengesellschast, Berlin, von 1925 von 30 000 000,—

_ Schwveizerfrauken uom.

Die Obligationen der vorerwähnten Anleihe sind auf Grund der Anleihe- bedingungen am 1. November 1940 wahlweise im Schweizerfranken oder holländischen Gulden zu pari zux Rück- zahlung fällig.

Die in Deutschland bestehenden Ge- seßesbestimmungen über die Devisen- bewirtshaftung machen es der Schuld- nerin unmöglih, den Obligationären Rückzahlung in ausländisher Währung anzubieten.

_JInuländische Jnhaber von Obliga- tionen dieser Anleihe erhalten, soweit sie zertifizierte Stü>ke vorlegen, Zahlung in Reichsmark gegen Einsendung der Originalobligationen an die

RNeichs-Kredit-Gesellschaft A. G.,

Verlin W 8, Behrenstr. 21/22.

Nicht zertifizierte Stü>ke werden durch die Neichs-Kredit-Gesellschaft A. G. ohne Vorlegung einer Devisengenehmi- s eingelöst, wenn die Einreicher der

tude

1. nahweisen, daß die Stücke bereits am 13. Fuli 1931 ihr persönliches Eigentum bzw. Eigentum eines

namhaft zu machenden Fnländers waren oder

2. eine Bescheinigung der E Devisenstelle vorlegen, daß sie die Stücke na< dem 13. Fuli 1931 legal erworben haben.

Den ausländischen JFunhaberw n auf Grund des Gesczes über Kapital- fälligkeiten gegenüber dem Ausland ein besonderes Angebot gemaht worden, das jedoch für inländische Obligationäre keine Gültigkeit hat.

Berlin, den 15. Oktober 1940. Verliner Kraft- und Licht (Vewag)-Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

M 2 M

[32339] Rheinische Textilfabriken Afktien- gesellschaft, Wuppertal - Elberfeld.

Umtausch unserer Aktien zu A 20,—. 2. Bekanntmachung.

Gemäß Artikel T $8 1 ff. der Ersten Durchführung3verordnung zum Aktien- geseß vom 29. September 1937 fordern wir hiermit die Fnhaber der Aktien unserer Gesellschaft zu l.Æ 20,— auf, ihre Aktien bis zum 27. Dezember 19490 eins<ließli< bei der Deutschen Bank Filiale N Wubppertal - Elber- eld, / während der bei dieser üblihen Ge- höftsstunden an dem zuständigen Schalter nah Maßgabe der nachstehen- den Bedingungen einzutauschen. Bei der Umtauschstelle kann gegen Einlieferung von je fünf Aktien zu A 20,— mit Gewinnanteilscheinen Nr. 3 u. ff. eine neue Aktie zu N Æ 100,— mit Gewinnanteilsheinen Nr. 3 u. ff. exhoben werden. Der Umtausch der Aktien erfolgt Zug um Zug. Die genannte Umtauschstelle ist bereit, den An- und Verkauf von Spitzenbeträgen zwe>s Erreichung des taushbaren Nennbetrages zu vermitteln. Der Umtausch exfolgt für die Aktio- näre in jedem Falle kostenfrei. Diejenigen Aktien zu N. 20,—, die nicht bis zum 27, Dezember 1940 ein- erciht worden sind, wexden nach taßgabe der geseßlihen Bestimmun- gen füx kraftlos erklärt werden. Das s gilt für eingereihte Aktien zu M 20,—, welche den zum Ersaß durch neue Aktien erforderlihen Betrag nicht erreichen und uns niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver- higung gestellt werden. Die auf die ür fraftlos erklärten Aktien zu N A 20,— entfallenden Aktien zu geseßlihen Beetimmungen offentlich versteigert; der Erlös wird abzüglich

der entstandenen Kosten den Bereh- tigten na<h dem Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gestellt

bzw. für deren Rechnung hinterlegt.

versammlung 9, Novembver

| Gesellshaft Köln, Hansaring 42/44.

Einladung zur ordentlichen Haupt: | am Samstag, dem | 19409, vormittags | 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der |

Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts, des Fahresabschlusses sowie des Prü- sungsberihts über das Geschäfts- jahr 1939. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. Entlastung des Aufsichtsrates. Neuwahl dex Mitglieder des Auf- sihtsrats. . Verschiedenes. Central Kranfenverficherung Aktiengesellschaft. Di Sehe L:

D

or

[32550].

Golfhotel unD Hotel Kurhaus Aktiengesells<haft, Oberhof (Thüringen).

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der

am Donuerstag, den 7. Novembver

1949, 15 Uhr, im Hotel „Goldne Kugel“

in Halle (Saale) stattfindenden ordeut-

lichen Hauptversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes und des Jahresabschlusses für das Ge- schäftsjahr 1939/40 mit dem Bericht des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

3. Beschlußfassung über die Aenderung des $ 10 der Saßung:

„Der Aufsichtsrat is beschlußfähig .…. wenn mindestens drei Mitglieder davon der Vorsißer oder sein Stell- E in der Sizung anwesend ind.“

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl eines Abschlußprüfers.

6. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Hauptvèrsamm-

sung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

welche spätestens am dritten Werk- tage vor der Hauptversammlung in OberhHoFf: bei der Gesellshaf}ts- faßse oder bei der Thüringischen Staats- bank, Filiale Oberhof ; in Erfurt: bei der Dresdner Vank, Filiale Erfurt ;

in Berlin: bei dem Bankhaus Del-

vbrü> Schi>ler & Co.;

in Amsterdam: bei dem Bankhaus

Rhodius Koenigs Handel-

Maatscha$vvij N. V.

ihre Aktien hinterlegen.

Im Falle der Hinterlegung der Aktien

bei einem deutschen Notar is} die

Bescheinigung des Notars über die er-

folgte Hinterlegung in Urschrift oder in

Abschrift spätestens zwei Werkta ge

na< Ablauf der Hinterlegungsfrifst

bei der Gesells<haft einzureichen und der Stimmschein bei ihr in Empfang zu nehmen.

Oberhof, den 19. Oktober 1940.

Der Vorstand.

F. H. Müller-Albert. M. Kappe.

[32542] Porzellaufabrik Lorenz Hutschen- reuther Aktiengesellschaft, Selb in Bayern.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Mittwoch, dem 13. November 19490, 109 Uhr, im Sizungssaal der Deutschen Banf Filiale München in München, Lenbach- play 2, stattfindenden 40. ordentlichen Dauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1. Vorlage des Fahresabschlusses und des Geschäftsberichts für 1939/40 mit dem Bericht des Aufsichtsrats. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. Wahlen zum Aufsichtsrat. : Wahl des Abschlußprüfers 1940/41.

Zur Teilnahme an der Hauptver- samnilung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien gemäß $ 17 der Saßungen spätestens am vierten Tage vor dem Tage der Versamm: lung entweder bei unserer Gesell- schastsfasse in Selb (Vayern) oder

bei der Deuischen Bauk in Verlin

odex deren Niederlassungeu in Dresden, Erfurt, Mannheim, Meiningen, München oder Nürn- berg oder bei dex Bayerischen Staatsbank in Nürnberg oder bei dem Bankhause Hardy «& Co. G. m. b. H. in Berlin

E S

für

hinterlegt haben und bis zur Beendi-

Gesellschaftskasse einzureichen.

Der Ausfsicht8rat. Hans Rummel, Vorsiter.

Wüappertal-Elberfeld, 20. 10. 1940. |

Der Vorstand.

während dex üblichen Geschäftsstunden

gung M Dae anes hinterlegt assen. Die Hinterlegung kann auch bei einem deutschen Notar oder bei einer Wertpapiersammelbank erfolgen; in diesem. Falle ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung bzw. der von der Wertpapiersammel- bank ausgestellte Hinterlegungsschein spätestens einen Tag nach Ablauf der Hinterlegungsfrist bei unserer

Selb in Vayern,;, 18, Oktober 1940.

Erste Beilage zum Neich3- und Stäatsanzeiger Nr. 248 vom 22. Okiober 1940. S. 3

[29625] Gläubigeraufforderung.

Die _ „Hev“ Holzexportverband A. G., zuleßt Wien, 1., Dorotheer- gasse Nr. 7, hat sih aufgelöst und ist in Liquidation getreten. Die Gläu- biger dieser Gesellschaft werden auf- gelvrdert, ihre Ansprüche binnen drei Monaten vom Tage an, an welchem diese Aufforderung zum dritten Male in diesem Blatte erscheint, beim Ab- wickler, Herrn Josef Kreuzspiegel, Wien, X1V., Hütteldorfer Straße 155, anzumelden.

[32539] i: e Handelsgesellschaft Aktiengesellschaft, Köln. Dritte Bekanntmachung über den Umtausch unserer Aftien zu RA 20,— und A 100,—. Hiermit fordern wir die Fnhaber unserer auf einen Nennbetrag von RAÆA 20— lautenden Aktien zum dritten Male auf, ihre Aktien zwe>s Vermeidung der Kraftloserklärung bis

[32547]. Aktien gesells{<af}t

an der Börse zu Berlin vom 2. Oktober 1940 uno der Zulassungsstelle an der Mitteldeutschen Börse zu Leipzig vom 16. Oktober 1940 sind

zum amtlichen Handel und zur Notierung an der Börfe zu Berlin und der Mit- teldveuts<heu Vörse zu Leipzig zuge- lajjen worden.

Becliner 19, Oktober 1940 veröffentlicht worden und von der unterzeichneten Dresdner Bank zu erhalten.

für Cartonnagenindustrie, Dresden. Vekfanutmaczung betreffend Vörseneinfäßrung. Durch Beschluß der Zulajsungsstelle

RAM 1 350 000,— neue Afticn 1350 Stück zu je KAM 1 000,— Nr. 13001 bis 14 350 der Aftiengefells{<aft für Catronnageninvusirie, Dresden,

‘Der vollständige Prospekt is in der Börsen-Zeitung Nr. 495 vom

Berlin, Dresden, im Oktober 1940. Dresdner Bauk.

zum 39. November 1940 ein- i<ließlich : s bei dex Gesellschaftskasse Köln,

Laurenzplaß 2, oder bei dexr Deutschen Bank, Filiale Köln, zum Umtausch in Aktien zu H. 1000,— bzw. 100,— einzureihen. Gleichzeitig machen wir nohmals ‘auf unser Ange- bot zum freiwilligen Umtaush von A 100,—-Afktien in Abschnitte zu R M 1000,— aufmerksam. Wegen der Einzelheiten dieser Um- tauschaktion verweisen wir: im übrigen auf die im Deutshen Reichsanzeiger Nr. 194 vom 20. August 1940 ver- öffentlichte erste ausführliche Umtausch- aufforderung. Köln, den 21. September 1940. Westdcutsche Handelsgesellschaft Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[82551].

Bauträger A.-G. des Bayer.-Würitemb. Handwerks, Theatinerstr. 35.

Unsere Aktionäre werden hiermit ein- geladen, an der Freitag, den 8. No- vemver 1940, um 16 Uhr, im Sißung83- saal der Handwerlskamner München, Damenstiftstr. 5, stattfindenden ordent- lichen Hauptversammlung teilzu-

nehmen. Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstandes und Vorlage dex Jahreêërechnung für das Ge- schäftsjahr 1939. Bericht des Ausfsichtsrates. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates. . Satzungsänderung zum Zwecke der Anpassung an das Geseß über die Gemeinnüßigkeit im Wohnungswesen Wohnungs-Gemeinnügzigkeits-Ge- seß vom 29, 2.1940, 6, Neuwahl des Ausfsicht3rates. 7, Wahl des Wirtschaftsprüfers. 8. Verschiedenes. Zu Punkt 5 der Tagesordnung: Außer Siß und Firma werden nahezu alle Saßungsbestimmungen na< Form oder Jnhalt geändert mit dem Ziele, die Saßung den Erfordernissen des Woh- nungsgemeinnüßigkeitsgeseßes vom 29. 2. 1940 (RGBl. 1 S. 438) und der Durch- führungsverordnung hierzu vom 28. 7. 1940 (RGBl. 1 S, 1012) = WGG. aîz1u- vassen und darüber hinaus die Saßungçgs- vorschristen den neuen Erfordernissen ent- sprechend zu erweitern ($ 145 Aïlt.-G.). So erstre>t sih die Aenderung insbe- sondere auf $ 3 (Gegenstand und Zwet des Unternehmens künftig nur im Rähmen des WGG.); Wegfall des $ 5; $ 6 (Ein- forderung der Einzahlungen dur Gefell- \chaftsblätter); $$ 8 mit 21 (Erweiterung der Vorschriften über den Vorstand und Aufsichtsrat); $$ 22, 23 (Verlängerung der Frist für die Hauptversammlung, Aenderung des Vorsißes in der HV.); 8 24 (Einschränkung des Mehrstimm- re<ts der Vorzugsaktien); $ 25 (Ein- schränkung der Vevollmächtigung zur Hauptversammlung); $ 26 (Vorherige Anmeldung zur HV.); $ 27 (Erhöhung der erforderlichen Mehrheit bei Kapital- erhöhung und Saßungsänderung); $ 28 (Wahlen dur<h Stimmzettel); $ 30 (Er- weiterung der Vorschriften über Jahres- absc<luß, - Geschäftsberiht und Gewinn- verteilung); $ 31 .(Beschränkung der Gewinnausshüttung); Einführung neuer Vorschriften über Prüfung, Prüfungs- verband und Auflösung dex Gesellschaft, Die neue Satzung liegt in den Geschäfts- räumen der Gesellschaft zur Einsicht auf. Es findet gesonderte Abstimmung der ge- samten Hauptversammlung und des Vor- zuasaftionärs statt. | Wir weisen darauf hin, daß diejenigen Aktionäre, die nicht selber an der Haupt- versammlung teilzunehmen beabsichtigen, einen Dritten bevollmächtigen können, in ihrem Namen, an der Hauptversammlung und an den Abstimmungen teilzunehmen. Hierzu is die Erteilung einer Vollmacht in schriftlicher Form erforderlich. Dieses Schriftstück muß in der Hauptversammlung vorgelegt werden. Wir bitten, evtl. Anträge vis sp ä- testens $0. Dftover 1940 bei uns einzureichen; später eingehende Anträge fönnen ni<ht behandelt werden. Wir bitten gleichzeitig, den Anträgen eine einachende Vegründung beizufügen. München. den 17. Oktober 1940.

0M

[32549].

wir hiermit zu der am Samstag, den

Röchling-Bank,

Süddeutsche Lederwerke A.-G,, St. Fn gbvert. Dié Aftionäre unserer Gesellschaft laden

16. November 1940, na<mtttags 161% Uhr, im Sißungssaal der Gebr. Saarbrücken IIT, statt- findenden ¿ordentlichen Hauptver- jamm!lung e”n. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichtes des Vorstandes, der Vilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung mit Prü- fungsbericht des Aussichtsrates. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz. Entlastung des Vorstandes und des Ausfsichtsrates. Aenderung der Saßungen. Aufsichtsratswahl, Bestellung eines Bilanzprüfers für 1940/41. Zur Ausübung des Stimmrechtes ist erforderlich, daß die Aktionäre ihre Aftien bis zum 13. November 1949 an einer der nachstehenden Stellen hinter- legen und bis nach der Hauptversammlung daselbst hinterlegt lassen: in Saarbriüd>en 1IL: bei der Gebr. Röchling-Vank sowie deren Zweigniederlassungen ; in St. Ingbert: bei der Gesell= s<haftstase sowie bei den gesch- lien Hinterlegungsftellen. St. Îngbvert, den 15. Oktober 1940.

E Ds

[225461]. Gebr. Assus<htewiß Aktienaefells<aft, Leipzig. Zu der am Sonnabend, den 16. Nox vember 1940, 12 UHr mittags, in den Geschästsräumen unjerer Firma Letp- zig C 1, Vlauensche Str. 13 I, stattsin- denden ordenilihen Hauptver= sammlung unserer Aktionäre wird hier- mit eingeladen. Tagesordnung: N 1. Vorlegung der JFahresabschlüsse für die Geschäftsjahre 1938 und 1939 mit den Berichten des Vorstandes und des Ausfsichtsrates. Mitteilung des Vorstandes nach $ 83 des Aftiengeseßzes. Á 3. Beschlußfassung über die Entlastung des Voritandes und des Aussichts- rates. Wahl des Abschlußprüfers für 1940. Beschlußfassung über den Verkauf des Grundstücées Leipzig, Plauen- sche Straße 183. Gleichzeitig wird bekanntgegeben, daß Herr Oberst 3. V. Oskar Schieblih und Herr Major z. V. Paul Winkler, beide Herren in Leipzig wohnhaft, vom Amts3- gericht Leipzig nah $ 89 zu Aufsichts= ratèmitgliedern bestellt worden sind. Leipzig, am 17. Oft. 1940. Der BorstanD. Kurt Müller. Adeline Thibault.

Li

g f

[32548]. Konktordia A.-G. für Dru> unD Verlag, Vüh!l/Baden. Einladung.

Hierdurch laben wir die Aktionäre un- serer Gesellschaft zu der am Sonntag, den 24. Novembver 19409, na<mit= tags 3 Uhr, im Saale des Hotels zur „Krone“ in Bühl stattfindenden Haupt-

versammlung ein. : Tageßorvuung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, des Aufsichtsratsberichts, des gJahres- abschlusses sowie des Gewinnver- teilungsvorschlages.

2, Beschluß über die Gewinnverwen- dung.

3. Beschluß über die Entlastung des Vorstandes und des Ausfsichtsrates.

4. Satänderung ($ 5, Besiß der Aktien betr.)

5. Wahl des Abschlußprüfers.

6. Anträge und Wünsche.

Auträge sind bis zum 10. November beim Vorsiter des Aufsichtsrates Wilhelm Langenva<h, Heidelberg, Gaisbergstr. 15, s{riftli< einzureichen.

Bühl (Vaven)}, den 10. 10. 1940.

Der Aunffi<t5rat. W. LangenbaŒ<.

Der BVorftanD.

L E

[32553].

Der Vorstand. W. Veser.

Ü berland

Aktiengaesellschasi Hoch-, Tief- und Straßenbau, IVien L, SHohenstaufengasse Dr. 10.

(Früher: Überland Aktiengesellschaft für neuzeitlihen Stadt- und Laudfstraßenbau.) Umi…sstellungs-Reichsmarkeröffnungs2bilanz für den 1. Januar 1940 (gemäß UmstelinungSverordunng vou 2, 8. 1938 RGBl. I Nr. 124).

I. Anlagevermögen: Vnbebaute Grundstüde Bebaute Grundstücke

Vaumaschinen und Großgeräte Werkzeuge und Kleingeräte Vetriebs- und Vüroausstattung Gleiseanlage Neuexrlaa . « - « Kraftwagen

E

05000 S D700 C

IT. Umlaufsvermögen: 8. Geldmittel: Kasse « « « » « « Postsparkasse . « Bankguthaben . .

9 WeNbL E eo 11, Forderungen: für abgerehnete Bauten

für sonstige Forderungen

Geleistete Kautionen . « + 12. Vorräte:

Baus-, Hilf3- und Betriebssto

Halbfertige Bauten .

S

Verbindlichkeiten: Bauten

den Leistungen Sonstige Gläubiger .

0

Ns

Noch nicht ausgeschüttete Divi

IV. Wertberichtigungen für vollbewerte V, Rücfstellungen:

VI. Gewinn: Gewinn 1939, Restvortra

Der Vorstand.

der Bücher und der Schriften der Gesell

den geseßlichen Vorschriften. Wien, den 10. Mai 1940,

Dr. Weber, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsi>t2rat besteht aus

Leonhard Moll; Prokurist Karl Bärenste

Der Vorstand. g

10. Geleistete Anzahlungen « « - « -

für Warenlieferungen und Leistungen .

Emypfangene Anzahlungen für unvollendete

Verbindlichkeiten aus Warenbezügen und frem-

Rechnungsabgrenzung®verpfslichtungen .. IL, Grundkapital: St. 400 Fnhaberaktien à A 1000,— I1T. Rüdlagen: Geseßliche Rücilage . . -

Gewährleistungen und ungewisse Schäden . . Kraftwagenersaßbeschaffungsrüclage . . « « «

im ganzen RM [N | 19 000|— | 49 240 |— | 29 640 L 560 |— 800 |— 11 R 93 203|—

im einzelnen [0 |

6-0 E S 0M E? E Ta M E 2ST C S

5 10 968/21 43/09 291 016/—

302 027/30 391 008 |— 147 204/93

E O Sa S. S

.. | 344 874/95 ae 63 335/38 i 57 466/13

1 600|/—| 466 676/46

41 167/43 3 493 563 |—

e

ffe U. dgl.

e)

3 534 7304 4 934 899/22

do

3 930 334/34 |

248 838 23 72. 24224

S u Ad

M U S. S E

E 9 335

dende für 1939 20 000/—j 4 280 749/81

|| 400 000|—

E 40 000 |—

te Forderungen 87 000|— TI 000|—

27 000|— 98 000 |—

g 1940... T 291494 4 934 899/22

L. Moll jr. e. h.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund

schaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf»

flärungen und Nachweise entsprechen die Reichsmarkeröffnungsbilanz, die Buch- führung und der vom Vorstand über die Reichsmarkeröffnungsbilanz erstattete Bericht

Bayerische Treuhand- Aktien gesells{aft Wirtshaftspriüfungs gesellschaft,

ppa. Wiedemann, Wirtschaftsprüfer. den Herren: Rechtsanwalt Dr. Reinhard

Herrmann, Vorsißer; Direktor Josef Lachner, Vorsißerstellvertreter; Kommerzienrat

cher; Rechtsanwalt Dr. Eduard Vogelmayer.

Der Vorstand: Leonhard Moll jun.