1940 / 254 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 29 Oct 1940 18:00:01 GMT) scan diff

Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 254 vom 29. Oktober 1940. S, 4

tümers des im Grundbuch nicht ge- führten Grundstücks Planstück K 486 von 0,4766 ha in Kleinalslebener Flur Reg. Il 190 hat das Amtsgericht in Ballenstedt durch den Amtsgerichts- rat Herrmann für Recht erkannt: 1. Dex Eigentümer des im Grundbuch nicht , geführten Grundstücks Plan- stück K 486 von 0,4766 ha in Klein- alslebener Flux Reg. I1 190 des Amtsgerihts Ballenstedt wird mit seinen Rechten ausgeschlossen. 2. Die Kosten des Verfahxens hat der Antrag- steller zu tragen. Amtsgericht Ballenstedt.

[33293] Aufgebot.

Es ist beantragt, die verschollene Anna Rosina Sturm, geb. am 3. April 1852 in Schwéntroschine, ohne feststell- baren leßten Wohnsiß im FFnlande, für tot zu erklären. Die bezeihnete Ver- schollene wird ‘aufgefordert, sih bis zum 22, Januar 1941, 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht in Ber- lin C 2, Neue Friedrichstraße 4, I. Stock- 1er Dinter Nr. 114 zu Méeéldait, widrigenfalls die Todeserklärung €r- folgen kann. An alle, welche Auskunft Uber Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- forderung, bis zum oben bestimmten Zeitpunkt dem Gericht Anzeige zu machen. 456. II. 38. 40.

Verlin, den 24. Oktober -1940.

Das Amtsgericht Berlin.

33294]

e Die Gs

5

Wuschewier 75

Aufgebot.

Witwe Anna Kulicke in hat beantragt, die am 27. -Fuli -1883 ‘in Braunschweig ge- borene Luise Sievert, zuleßt dort wohnhaft, 2. die Ehefrau Emma Wohld in Cremlingèen hat beantragt, den am 12. Sepiember 1896 in Cremlingen ge- borenen Musketier Friß Wohld, zu- leut dort wohnhaft, für tot zu er- flären, Die bezeichneten Verschollenen werden aufgefordert, sh bis zum 28, Dezember 1940 beim Amts- geriht Braunschweig zu 5 I1 2/3. 40 zu melden, widrigenfalls die Todes- erfiärung erfolgt. Alle, welhe Aus- kunst über die Verschollenen geben konnen, werden aufgesordert, bis zum obigen Termin dem Gericht Anzeige zu machen. Braunschweig, den 13. Ok- tober 1940. Das Amtsgericht. 5.

[33298] Aufgebot.

VI.- 31/40. - Der Bauer Wilhelm Thÿiede aus Lenzen ist am 16. Funi 1939 verstorben, ohne einen Anerben für den in der Erbhöferolle Lenzen Bl. 34 verzeichneten, bisher ihm und seinex Ehefrau Marie geb. Fäger in Lenzen gehörigen Ehegattenerbhof zu hintersassen. Alle Personen, denen ein Anerbenrecht an dem Erbhof zu- steht, werden hiermit gemäß $ 16 Erb- hosrechtsverordnung aufgefordert, spä- testens in dem auf den 17. Dezember 1940, 12 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gericht anberaumten Aufgebots- termin ihr Recht anzumelden, widrigen- falls festgestellt wird, daß kein Anerbe vorhanden ist.

Lenzen, den 22. Oktober 1940.

Amtsgericht.

33295]

Durch Ausschlußurteil von heute ist der Hypothekenbrief vom 1. August 1933 über die im Grundbuch von Braun- \{hweig Band 16 B Blatt 48 in Abt. TII unter Nr. 16 für den Dr. jur. Rudolf hypoth hier, eingetragenen Kaufgeld- l

"ie Aen

ypothek zu 2000 A für kraftlos er- art. Braunschweig, den 22. Oktober 1940. Amtsgericht. 23.

[33490]

Sparbücher der Salzburger Spar- kasse Nr. 315 013 Josef Scherfler und Nr. 297 006 Elma per 234,52 A und 518,80 R A fraftlos8 erflärt.

Landgericht Salzburg, Abt. 4, am 24. Oktober 1940.

[33297]

Der am 24. 7. 1929 erteilte gemein- shaftlihe Erbschein nach dem am 17. 5. 1917 verstorbenen Otto Hennig, dessen Einziehuny durch Beschluß vom 14. 10. 1940 angeordnet ist, wird für fraftlos erklärt.

Königsberg (Pr), 21. Oktober 1940.

Amtsgericht. Abt. 34.

[33299] Bekanntmachung.

Das am 26. Oktober 1937 aus- gestellte Testamentsvollstreckerzeug- nis auf Ableben der am 27. September 1936 in Mannheim verstorbenen und daselbst, Luisenring 29, - wohnhaft ge- wesenen Agnes Auguste Maria geb. Nieten, Witwe des Baumeisters August Otto Gustav Ludwig, wird für kraft- los erflärt.

Mannheim, den 21. Oktober 1940. Notariat Mannheim 11 als Nachlaß-

gericht.

4. Veffentliche Zustellungen.

[83302] Oeffentliche Zuftellung. 1 R 5503/40/11. Lier geb. Riechers in Prozeßbevollmächtigter: Wasmus, Braunschweig,

Ren Rechtsanwalt klagt gegen

deren Ehemann, den Händler Richard Lier, früher in Braunschweig, Marien- straße 1, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage: die vor dem- Stan- desbeamten in Braunschweig am 12. Fuli 1930 geschlossene Ehe der Parteien zu scheiden, den Beklagten für den schuldigen Teil zu erklären und ihm die Kosten des Verfahrens aufzu- erlegen. Die Klägerin ladet den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivilkam- mer des Landgerichts in Braunschweig auf den 19, Dezember 1940, 9 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen. Braunschweig, 22. Oktober 1940. Geschäftsstelle des Landgerichts. 1. Zivilkammer.

[33494] Oeffentliche Zuftellung.

Die Frau Elfriede Figurski geb, Böl- ter in Graudenz, General-von-Both- Straße Nr. 44, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Alfred Foege in Grau- denz, klagt gegen den Ehemann, Arbei- ter Franz Figurski, unbekannten Auf- enthalts, mit dem Antrage auf Ehe- scheidung vor dem Landgericht in Grau- denz. Der Beklagte wird zur mündlichen Verhandlung. des Rechtsstretts vor das

‘Landgericht -Graudenz auf den 8. Ja-

nuar 1941, 10 Uhr, geladen.

Graudenz, den 21. Oktober 1940. Die Geschäftsstelle des Landgerichts,

Zimmer 43,

[33496] Oeffentliche Zustellung.

_8 R. 298/40, Die Ehefrau Veronika Kondziella aus Schwientochlowiß, Apo- thekenstraße 21, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Hanus in Kattowiß, flagt gegen ihren Ehemann, den Tisch- lermeister Josef Kondziella aus Schwientochlowiß, jet unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung mit dem Antrage, die Ehe derx Parteien aus alleinigem Verschulden des Beklagten zu scheiden. Dic Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 7. Zivilkam- mer des Landgerichts in Kattowig, Wilhelmsplaß Nr. 10, Erdgeschoß, Zim- mer Nr. 8, auf den 18. Dezember

1940, 10 Uhr, mit der Aufforderung, |-

sih durch einen bei diesem Gericht zu- gelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen.

Kattowitz, den 18. Oktober 1940,

Die Geschäftsstelle des Landgerichts. [33497] Oeffentliche Zustellung.

8. R. 76/40. Die Frau Julie Le- dochowski aus Königshütte, VBismarck- straße 31, Prozeßbevollmächtgter: Rechts- anwalt Dr. Steinhagen aus Köntgs- hütte, klagt egen ihren Ehemann, den Arbeiter Sin Ledochowski, früher in Königshütte, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen Ehescheidung mit dem Antrage, die Ehe der Parteien aus alleinigem Verschulden des Beklagten zu heiden. Die Klägerin ladet den

eklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 7. Zivilkam- mer des Landgerichts in Kattowiß, Wilhelmsplay Nr. 10, Erdgeschoß, Zim- Nr. 8, auf den 18. Dezember 1940, 10 Uhr, mit der Aufforderung, si durch einen bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen. ;

Kattowitz, den 22. Oktober 1940.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[33498] Oeffentliche Zustellung.

8. R. 499/40. Die Ehefrau Elisabeth Lyska aus Godullahütte, -Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Englisch aus Kattowiy, klagt gegen ihren Ehe- mann August Lyska, scüher in Go- dullahütte, jegt unbekannten Aufent- halts, wegen Ehescheidung mit dem Antrage, die Ehe der Parteien aus Vershulden des Beklagten zu scheiden. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die 7. Zivilkammer des Landgerichts in Kattow1ÿ, N play 10, Zimmer Nr. 8, auf den 18, Dezember 1940, 10 Uhr, mit der“ Aufforderung, sih durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsan- walt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Kattowitz, den 22. Oktober 1940.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[33500] Ladung.

Es flagen: 1. 1 R. 229/40 Apolonia Jansohn geb. Kraus, Gasiorow, Ge- meinde Mazew, Kreis Lentshüß, gegen Johann Jansohn, Dyssat Sask, Kanada, auf T ée 2, 1 R. 240/40 Anna Dornikowska geb. John, Ruda-Pabia- nicka, Schhildmauerstr. 15, gegen Roman Dornikowski wegen Ehescheidung unter C des Beklagten; 3. 1 R. 244/40 Elsa Gajda geb. Roth, Lißmaunstadt, Gartenstr. 24, gegen Zygmunt Gajda wegen Ehescheidung; 4. 1 R. 253/40 Emil Hiny, Lißmann- est Böhmishe Linie 30, gegen

uguste- Hint geb. Breinert auf Ehe- pr ndas ; 6, 1 R. 258/40 Melida R ONTns geb. Hainke, Lihmannstadt,

Hoffmann geb. Hanisch, Liymannstadt, E 219, gegen Landwirt Hustav Hoffmann wegen Ehescheidung.

: $rubenstr. 36, gegen Fosef Austryak Die Ehefrau Anna | auf Ehescheidung; 6. 1 R. 259/40 Fda

Die Beklagten sind unbekannten Auf- enthalts. Verhandlungstermin vor dem Landgericht Lißmanustadt, Zivilkammer Nx. 1, am 7. Januar 1941, 9 Uhr. Geschäftsstelle des Landgerichts Limannstadt.

[33307] Oeffentliche. Zustellung.

Hella Röjer, geb. Braun, Schuhfabrik- arbeiterin in Pirmasens," Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Schreiner in Pirmasens, klagt gegen ihren Ehemann Karl NRöser, Eisendreher in Pirmasens z. 3. unbekannten Aufenthalts, auf Scheidung der Ehe mit dem Antrag, die Ehe der Parteien aus Verschulden des Beklagten zu scheiden. Termin zur mündlichen Verhandlung ist bestimmt auf Freitag, den 20. Dezember 1940, vorm. 9 Uhr, im Sißungssaal des Landgerichts Zweibrücken. Klä- gerin lädt den Beklagten zu diesem Ter- min mit der Auffordecung, einen bei diesem Gericht zugelassenen Anwalt zu seinem Vertreter zu bestellen. Die offentliche Zustellung ist bewilligt.

Zweibrücken, 24. Oktober 1940.

Geschäftsstelle des Landgerichts.

[33493] Oeffentliche Zustellung.

C. 280/40. Krimmel, Harald, geboren am 8. November 1939, vertreten durch das Stadtjugendamt Brandenburg (Havel) als Vormund, klagt gegen Kraft, Eduard, geboren am 22. Mai 1914. in Orechowa (UdSSR.), zuleßt in Garmisch-Partenkirchen wohnhaft, jezt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Unterhaltsforderung mit dem An- trag, den Beklagten zur Zahlung eines vierteljährlich im voraus zu entrichten- den Unterhalts von KAM T8,— vom Tage der Geburt bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres an den Kläger kostenpflichtig zu verurteilen. Er ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits in die öffentlihe Siyung des Amtsgerichts Garmisch-Partenkirhen vom Mitt- woch, den 4. Dezember 1940, vor- mittags 814 Uhr, Zimmer Nr. 5/1.

Garmisch - Partenkirchen, den 25. Oktober 1940.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[33306] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige Christa Jaeger, Prozeßbevollmächtigter: Fugendamt der Stadt Stettin, klagt gegen den Zimmer- mann Peter Neger, früher in Löcknißt, Gemeinschaftslager, wegen Unterhalts, mit dem Antrage auf Zahlung einer Unterhaltsrente von vierteljährlich 81, RAM an Klägerin vom Tage der Geburt, 17. 4. 1939, bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres am 1. eines jeden Kalendervierteljahres im voraus, die rückständigen Beträge sofort, und vor- läufige Vollstreckbarkeit des Urteils, Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Stettin, Zimmer 98, auf den 5. Dezember 1940, 9 Uhr, ge- laden.

Stettin, den 15. Oktober 1940.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[33301] Oeffentliche Bekanntmachung. Der Prisenhof Hamburg ibt bekannt:

1. Der s{chwedische Dampfer „„Fri- sia“‘, 1058,86 B.-Reg.-T., Unterschei- dungssignal: SEGNM, Seimathafen: Gothenburg Eigentümer: Rederiaktie- bolaget Svenska Lloyd, Gothenburg, ist im Satey von Bordeaux

in Ausübung des Prisenrechts aufgebraht und eingebraht worden.

Wett des Dampfers ist das prisengerichtlihe Verfahren eingeleitet A ische D f É

. Der griechishe Dampser „„Leon- tios Teryazos“‘, 4478 Br.-Reg.-T., Unterscheidungssignal: SVVX, 0 Uanalen Piraus, Eigentümer: Re- derei Theodores Teryazos, Piräus, ist im Hafen von Bordeaux

in Ausübung des Prisenrehts aufgebraht und eingebraht worden.

Wahn des Dampfers isst das prisengerichtlihe Verfahren eingeleitet worden. i;

3. Das französische Motorschiff „Ga- ston Nassiet“‘, 173 B.-Reg.-T., Unter- \heidungssignal: TTES, Heimathafen: St. Nazaire, Eigentümer: Gaston Nas- a St. Nazaire, ist im Hafen von

otrmoutier

in Ausübung des Prisenrechts au as und eingebracht worden.

egen des Schiffes ist das prî- sengerichtliche eingeleitet worden. : :

Hiermit werden die Beteiligten bei Vermeidung ihres Ausschlusses vom Verfahren aufgefordert, innerhalb einer mit dem Tage nah der Veröffent- lihung beginnenden

Trift von zwei Monaten etwaige Anträge auf Freigabe oder Entschädigüng beim Prisenhof Hamburg, Oberlandes- gerichtsgebäude,- Sievekingplaß 2, einzureichen. Solche Anträge mU sen begründet sein, die Angabe der Ve- weismittel enthalten und von etnem mit \chriftliher Vollmacht versehenen, bei einem deutschen Gericht zugelassenen Anwalt unterzeichnet sein.

Hamburg, den 22. Oktober 1940. Der stellvertr. Präsident des Prisenhofs.

M. von dex Decken.

Verfahren

[33499] Veröffentlichung.

Gemäß $ 1 der Verordnung über den Einsaß des jüdishen Vermögens vom 3, 12. 1938 fordere ih den Mitinhaber der Firma Purmann & Có., Metall- warenfabrik in Tepliß-Schönau, den Juden Otto Flufsser, dzt. unbekannten Aufenthaltes, auf, seinen Besiganteil an obiger Firma an Herrn Hugo Pur- mann in Turn zu verkaufen. Sollte mir in der genannten Frist ein Kauf- vertrag niht vorgelegt werden, seße ih gemäß $ 2 derselben Verordnung Herrn Dr. Rainer Schubert, Rechtsanwalt in Teplig-Schöônau, als Verkaufstreu- händer ein, wodurch dem Mitinhaber jedes Verfügungsrecht über seinen Be- sißanteil entzogen wird.

Ausfig (Sudetengau), 24. 10. 1940. Der Regierungspräsident Aussig.

Jm Austrage: Schulla.

[33491] Oeffentliche Zustellung.

3, D. 17/40. Die Firma Emil Kuz- nißky Dachpappen- und Asphaltfabrik, Roma der Leiter Dipl.-Fng. E. Tischler in Bieliß, O. S, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Robert Türkt in Bieliy, O. S., klagt im Wechselprozeß gegen die Firma M. KFKleinberg in Bendzin, Bahnhof- straße 66, Jnhaber M. Kleinberg, da- selbst wohnhaft E jezt unbe- kannten Aufenthalts, wegen Darlehn8- forderung mit dem Antrag, die Be- klagte zur Zahlung von 62,50 A nebst 6 % Zinsen seit dem 1. 1. 1940 und der Kosten zu verurteilen, und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu er- flären. Sie ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Amtsgericht in Bendzin, O. S,, Gerichtsstraße Nr. 26, I. Sto, Zimmer Nv. 14, qul den 14, Januar 1941, vorm. 11 Uhr.

Bekdzin, O. S., 8. Oktober 1940.

Das Amktsgericht.

[33492] Oeffentliche Zustellung.

1. R. 137/40. Der Werkzeugmeister Heinrich Werklmann in Darmstadt, ver- treten duxch Rechtsanwalt R. van Baßhuysen, Darmstadt, klagt gegen den Fulius Reinhardt, früher in Darm- stadt, jezt unbekannten Aufenthalts, wegen Feststellung mit dem Antrage, 1. festzustellen, daß der Kläger blut- mäßig niht von dem Beklagten ab- stammt, 2. dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1. ZivUskrtimer des Land- gerichts in Darmstadt auf Freitag, den 20. Dezember 1940, vorm. 9 Uhr, mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen.

Darnistadt, den 26. Oktober 1940.

Geschäftsstelle des Landgerichts.

1. Zivilkammer.

[33303] Oeffentliche Zustellung.

. Der Kaufmann Georg Stelzner in Frankfurt a. Main, Parsevalstraße 72, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt de la Fontaine, Frankfurt a. M., Kircnerstraße 6, klagt gegen die Com- mercial Union Assurance Company Limited 24 Cornhill, London E. C. 3, mit der Béhauptung, daß die Beklagte ibres Verpflichtung, für den Aufbau ihres . Frankfurter Versiche- Age es jährlih einen Betrag von 150 000 NAÆ zuv Verfügung zu stellen, niht nachgekommen sei und er aus diesem Grunde für die Fahre 1931 bis einshließlich 1939 um einen Ge- winnanteil von 70 071 N A 61 Pf. ge- schädigt worden sei, auf O Zahlung dieses Betrages. Zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird die e De vor das Arbeits- geriht in Frankfurt a. Main, Hohen- zollern-Anlage 53, Zimmer Nr. 34, auf den 15. Januar 1941, vormittags 91/2 Uhr, geladen.

Franksurt a. Main, 23. Okt. 1940. Die Geschäftsstelle des Arbeitsgerichts.

[33305] Oeffentliche Zustellung. Devisenberater Hans Kreitmair in Mannheim, N. 7. 8, Prozeßbevollmäch- tigter: Rechtsanwalt F. Gentil in Mannheim A gegen den früheren Professor Dr. ax Jsrael Springer und dessen Gueirau Elisabeth Springer eb. Hettner, beide früher in Heidel» bar z. 8. unbekannten Aufenthalts, aus Honorar für Devisenberatung mit dem Antrage. auf Verurteilung der Be- klagten als Gesamtshuldner zur Zah- lung von 2040 NA nebst 4°/o Zinsen seit 1. September 1939 und Kosten- tragung. Zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits werden die Be- flagten vor das Landgericht in Mann- eim, III. Zivilkammer, auf Mittwoch, en 29. Jakuar 1941, vormittags 101/2 Uhr, vorgeladen mit der Auf- forderung, sih dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. Mannheim, den 23. Okiober 1940. Der Urkundsbeamte der Ge- \häftsstelle des Landgerichts.

[33501] Oeffentliche Zustellung.

Rosa Veser, Haushälterin in Tett- nang,- klagt gegen Anton Gerhart, Mechaniker von Kleinwallstadt in Lindau t. B., jeßt mit unbekanntem

zuleßt ;

î

Aufenthalt, wegen auf Verurteilung des Beklagten au Bezahlung von 1700 KA nebst 4% Sea iten und zur Kostentragung und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung vor die Zivillammer des Landgerichts Ravensburg auf Don- nerstag 19, Dezember 1940, vorm. 9 Uhr. Ravensburg, 24. Oktober 1940. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts.

[33502] Oeffentliche Ladung.

Gegen den Studenten Hans-Jürgen Liß, wohnhaft in Stockholm/Schweden, Radmannsgatan 46 I1V, geb. am 21. 8. 1918 in Jena, ist durch Beschlüsse vom 28. 8. 1939, 7. 9. 1940 und 5. 10. 1940 das Hauptverfahren vor der I. Straf- kammer des Landgerichts in Weimar eröffnet worden wegen der Beschuldi- gung, in Weimar im Fanuar 1938 als Wehrpflichtiger vor der Erfüllung der aktiven Dienstpfliht mit dem Vorsaßz, sich der Erfüllung der Wehrpflicht zu entziehen, ohne Erlaubnis das Reichs» gebiet verlassen zu haben und vom 26. August 1939 bis jet in Schweden fortgeseßt in einem mindershweren Falle es unternommen. zu haben, \ih der Erfüllung des Wehrdienstes ganz zu entziehen. Vergehen nach $ 140 StGB. und Verbrechen nach $ 5 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 dex Kriegssonderstraf- rechtsverordnun vom 17. 8, 1938 (RGBl. 1939 S. 1455) in Verb. mtt 8 1 der VO. vom 26. 8. 1939 (RGBl. I S. 1482).

Zur Hauptverhandlung wird dex An- geklagte auf Freitag, den 29. No- vember 1949, vorm. 9 Uhr, vor die I. Strafkammer des Landgerichts in Weimar mit dem Hinweis geladen, daß im Falle unentshuldigten Ausbleibens die Hauptverhandlung troßdem statt- findet und das ergehende Urteil voll» \treckbar ist. :

Weimar, den 18. Oktober 1940. Der Oberstaatsanwalt b. d. Landgericht.

aus Darlehen u. a. mit dem n au)

E Ra E E

6. Auslosung uw. von Wertpapieren.

Hessische Landesbank Giro- zentrale Darmstadt. [33310] Auslosung von Schuldverschreibungen.

Jn derx heute in Gegenwart des Ver- treters unserer Aufsichtsbehörde statt- gefundenen planmäßigen Auslosung der 414 % (früher 7 %) reich8mündelsicheren Goldschuldverschreibungen Reihe 12 der Landeskommunalbank Girozen- trale für Hessen, "jeßt: Hessishen Lan- desbank Girozentrale Darmstadt, wurden nachstehend aufgeführte Nums- mern zur Rückzahlung am 2. Fanuar 1941 ausgelost:

Buchstabe 4 6 Abschnitte zu NA 5000,—: Nr. 57422 57433 57455 57470 57477 57518.

Buchstabe B 6 Abschnitte zu RA 2000,—: Nr. 57646 57764 57773 57843 58849 57863.

Buchstabe C 18 Abschnitte zu RA 1000,—: Nr. 58502 58518 58548 58554 58669 58711 58713 58721 58732 58749 58753 58879 58918 58936 58974 59059 59096 59120.

Buchstabe D 20 Abschnitte zu RA 500,—: Nr. 59981 59990 60005 60016 60069 60095 60097 60100 60122 60130 60183 60190 60192 60201 60210 60250 60287 60456 60529 60537.

Buchstabe E 12 Abschnitte zu RA 100,—: Nr. 61607 61619 61628 61635 61685 61778 61793 61825 61851 61894 62041 62057.

Restanten

aus der Verlosung per 2. 1, 1940:

Buchstabe C Nr. 58817 = 1/1000er,

Buchstabe D Nr. 61565 = 1/100er.

Die Einlösung er vom 2. Ja- nuar 1941 ab zum Nennwert gegen Rückgabe der ausgelosten Stücke mit den noch nicht fälligen Zinsscheinen und den Erneuerungssheinen. Die Ver- zinsung hört mit dem 31. Dezember 1940 auf. Etwa fehlende noch nicht fällige : / i lösungsbetrag gekürzt. Die zur Ein- lösung eingesandten Schuldverschrei- bungen werden alsbald nach Eingang entwertet.

Einlösungsstellen sind unsere Kassen in Darmstadt, unsere Filialen in Mainz und Offenbach a. -M,, die hessishen den Sparkassen und die

assauishe Landesbank, Landeshbank- stelle Frankfurt a. M. :

Darmstadt, Peter-Gemeinder-Str. 14, den 22. Oktober 1940.

Hessische Landesbank

Girozentrale —.

Verantwortlih : für den Amtlichen und Nichtamtlichen Teil, den Haeet und für den erlag:

Präsident Dr. Schlange in Potsdam;

für den Wirtschaststeil und den übrigen redaktionellen Teil: Rudolf Lanygs\ch in Berlin- j Charlottenburg. Druck dec Preußischen Drucerei- und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin, Wilhelmstr. 32.

Drei Beilagen (eins{ließlich Börsenbeilage und einer Bentralhandelsregister-Beilage).

einer Forderung”

ins\cheine werden an dem Eins.

Ir. 254

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

[33314].

15. Auslosung der

alle Stüe, Vuch

Á

Zin

10facher Neun-

Buchst

Buch Buch

en vom 1.

Ablöfungsanleihe der Stadt Leipzig.

Es wurden ausgelost von dén Auslosungsscheinen: ;

abe A Nennbetrag 500 L4 von Nr. 3160 bis mit Nr. 4720 alle Stücke, welche die Matter 0 tragen; E

Buchstabe. B

Stüde, welche die En Buchstabe C

ennbvetrag 200 E#4 von Nr. 4803 bis Wee 3 tragen;

ennbetrag 190 4 von Nr. 14305 bis mit Nr. 16545 welche die Endziffer 5 tragen; stabe D Nennbetrag 50 E.{ von Nr. 24121 bis mit Nr. alle Stücke, welche die Endziff j stabe E Nennb alle Stücke, welche die Endzifser 8 tragen; z stabe F Nennbetrag 12,50 X. von Nr. alle Stücke, welche die Endzisfer 1 tragen, Die gezogenen Auslosun gs} eingelöst. Der Gläubiger erhält

f Januar 1926 bis zum 31. Dezember 1940.

zember 1940 hört die Verzinsung der gelosten Stücte auf. Gegen Rückgabe der gezogenen betrages Ablösungsanleihe werden bei der Stadtkasse Leipzig, Zimmer Nr. 162 und den b

RAM

wert mit 5% insen „Januar 1926

bis 31. Dezem- ber 1940 .….

vom

zeitig stattfinden kann.

Die Auslosungslisten liegen in der Stadtkasse Leipzig und in sämtlichen Ein-

lösungsstellen aus.

Von den bei der 1. bis 14. Auslosung der Ablösungsanleihe in den Jahren 1931 bis 1939 gezogenen Auslosungsscheinen sind die nachstehend aufgeführten noch nicht eingelöst. Die L LE dieser Stücke werden jederzeit ausgezahlt, aber vou

enen Rüczahlungsterminen ab nicht mehr verzinst. Zur Vermeidung weiterer Zinsverluste sind die Stücke umgehend einzulösen. stabe A Neunbetrag 500 F.4 Nr. 1941 2371 2381 2405 2411 2421 9435 2436 2451 2581 2622 2683 2721 2722 2723 2762 2765 2779 2791 2795 2796 2801 2835 2836 2838 2845 2868 2925 2937 2941 2945 2968 2971 2978 2991 2998 3001 3004 3007 3071. N abe B Nennbetrag 200 L.4 Nr. 5406 5976 6266 7163 7229 7473 7512 7732 7757 TT97 7803 T7812 7889 7929 7939 7942 7943 7962 7979 7989 8002 8009 8141 8361 8607 8707 8871 8891 8921 9477.

stabe C Neunbetrag 100 7.4 Nr. 9826 10041 10056 10156

den befkanntgege

10536 11616 . 13857 14686 16396

17216 21096 22386 22787 23212 23376 23472 23666 23959 24100 24526

28396 80716 33169 85303 35893

86158

36369 36653 36789 36958 _ 38483 39923

41739 42403 43458

a Fd713 05743 N 46980

47267

Vuch

Vuchst

Buch 10566 10606 10646 10736 10771 10786 11796 11976 13076 13556 13576 13727 14086 14136 -14146 14147 14157 14167 ‘14726 14738 14913 15274 15304 15544

16424,

Buchstabe D Nennbetrag 50 LA{ Nr. 17672 21156 22402 22820 23216 23380 23480 23716 23966 24102 24696

Bone E Nenubvbetrag 25 A Nr. 27833 27910 27926 28026 0 30880 33269 35323 3050922 36162 36443 36669 36799 36976 38486 40223

tate F Nennbetrag 12,560 E. A4 Nr. 41463 41508 41523 41593 41603 42533 43478 44027 45793 47037 41277

49560,

Leipzig, 24. Oktober 1940. Der Oberbürgermeister der Reihsmessestadt Leipzig.

[33315].

Zur Rüdczahlung für 1. März 1941 sind nachfolgend bezeichnete Stücke ge-

zogen worden:

Buchstabe. A Nennbetrag 5 9000,— Æ.4 Nr. 2 30 81 107 118 127 152 j 156 163 196 220 293 305 327 362 428 478 669 604 *620 622 650 665 689 O E E

732 785.

Buchst

17687 21352 22446 22832 23222 23386 23482 23752 23969 24104 24746

28434 31003 33343 35422 35942 36168 36543 36673 36869 37113 38523 40423

41768 42576 43573 44276 45900 47140 47280

18386 21392 22452 22942 23226 23392 23500 23797 23979 24133 25276

29180 31366 33529 35473 35953 36173 36562 36689 36883 37233 38573 40453

41773 42659 43609 44566 45911 47147 47367

500,—

8 750,— 3 500,— 1750,— 875,— 437,50 218,75

Den Jnhabern der ausgelosten Stücke wird qnpnen, die Stüde zu der vor- gene devisenrechtlichen Feststellung etwa 2 tadtkasse oder den sonstigen Zahlstellen einzureichen,

18492 21559 22532 22972 23242 23417 23522 23824 24022 24156 25486

29264 31766 33553 35612 36019 36189 36568 36692 36886 37306 38753 40543

41813 42763 43623 44636 46023 47157 47377

er 1 tragen; etrag 25 A von Nr. 27808 bis mit Nr. 32338

efannten Zahlstellen gezahlt für Auslösungsrechte im Nennwerte von

Erste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preuß

Berlin, Dienstag, den 29. Atoder

7257 *7260 7261 7307 7334 7356 7485 7720 7729 77134 7759 7773 T1TT T7190 7968 8011 *8012 8039 8070 8104 8123 8329 8337,

1016 1372 1751 2094 2442 2892 3206

*2100 2141 2155 2237 2249 2256 2465 2498 2556 2596 *2638 2720 2912 2926 2953 2962 2965 2983 3208 3261 83287. :

Buchstabe D Nennbetrag 200

mit Nr. 6413 alle

27771

1268 1362 1501 1523 1546 1652 #1804 1812 1816 1847 1871 1905 2088 2090 2098 2121 2127 2305

1257 1792 2079 2506 2920 3459 3796 4132 4504 4889

41401 bis mit Nr. 44161

eine werden vom 2. Fanuar 1941 au enu zehnfachen Nennbetrag und 5% Mit dem 31. De-

2964 3009 3010 3017 3049 3074 3522 3523 3598 3617 3659 3695 3800 3826 3829 3837 3840 3874

Auslosungsscheine und des gleichen Nenn- ,

us Neues Rathaus, 4948 4963.

RA 12,50

RA 25,—

RA 50,—

RAM 200,—

RAM

E O Ernte u ab nicht mehr verzinst.

ind die Stücke umgehend einzulösen.

Neues Rathaus, Erdgeschoß, stellen. Die noch nicht eingelösten einzureichen.

ochen vor Fälligkeit bei der

damit die Auszahlung recht- Stadtkasse oder

zeitig stattfinden kann. Leipzig, 24. Oktober 1940.

[33503] Bekanntmachung der Deutschen Rentenbank über ausgeloste 4 7 Ablösungs8- schuldverschreibungen.

. Am 24. Oktober 1940 hat in Gegen- wart des Kommissars der Reich8regie- rung bei der Deutschen Rentenbank (Bidve 18 der DV. über Ablösungs8- chuldverschreibungen), die 5. Aus- losung von 4% Ablösungs\chuld- verschreibungen der Deutschen Rentenbank E efunden,

Auslosungsberehtigt waren folgende Schuldverschreibungen, soweit sie si noch im Umlauf befinden und nit bereits früher ausgelost worden sind:

Buchstabe A. zu KA 3000,— 000 001—036 217.

Buchstabe B zu KA 1000,— 000 001—114 313.

Buchftabve C zu KA 500,— 000 001—083 886,

Buchstabe D zu NA 200,— 000 001—126 211.

Buchstabe E zu- NA 530,— 000 001—018 734.

Buchstabe F zu kKA 20,— 000 001—009 360.

Buchstabe & zu kKA 10,— Nr. 000 001—005 544.

Buchstabe f zu NA 100,— Nr. 000 001—104 206. ;

Von diesen Schuldverschreibungen wurden alle Stücke mit den Endziffern 74 zur Rückzahlung am 2, Dezember 1940 ausgelost. Die ausgelosten Stücke werden ab 1. Dezember 1940 niht mehr

verzinst. ie Mun der ausgelosten Schuldverschreibungèn erfolgt vom, 2, De- E e ab zum Nennwert an der asse der eutshen Rentenbank, Verlin W 8, Wilhelmstraße Nr. 67, sowie bei der Deutschen Girozentrale .Deut- schen Komnmunalbank —, Verlin, Nassauischen Landesbank Landes: banfstelle Frankfurt / Main,

heinischen Gir: und

Reste.

10256 11496 13827 14394 16389

11446 13797 14326 16303

10936 11306 11444 13746 13766 13796 14276 14311 14314

15558 15808 16187 Nr.

Nr. Nr. Ne. Nr.

17152 20972 22162 22760 23206 23360 23466 23642 23946 24079 24273

16907 20056 22089 22662 23074 23322 23449 23607 23939 24066 24216 27240

16872 16876 19633 19756 21652 21846 22639 22646 23032 23042 23310 23319 23439 23446 23604 23606 23912 23936 24037 240350 24196 24203 26636 27236

17142 20902 22142 22676 23116 23352 23462 23632 23942 24070 24226 27686.

18736 21584 22612 23006 23272 23419 23552 23882 24029 24176 25716

19246 21646 22636 23010 23292 23426 23602 23884 24032 24193 25936

28346 30646 32783 34519 35889 36119 36363 36643 36783 36953 38433 39863

30486 32733 34508 35869 36113 36359 36633 36782 36943 38173 39723

29326 32383 33959 35713 36049 36263 36599 36729 36913 37756 39083 40830

30072 32693 34343 35842 36098 36349 36622 36769 36928 38103 39663 40943.

29267 31930 33948 35649 36029 36198 36573 36703 36896 37323 38880 40608

29320 32232 33949 35703 36042 36248 36582 36718 36900 37573 39063 40683

29786 32393 34918 35769 36053 36293 36612 36739 36923 37833 39130 40833

42283 43409 43963 45660 46937 47220 49537

41858 41898 41928 42277 42873 43009 43119 43279 43753 43763 43813 43949 45437 45526 45536 45646 46271 46273 ‘46686 46896 47187 47190 47200 47217 48000 48147 49087 49457

41843 42773 43689 44973 4617L 47160 47637

41853 42838 43709 44977 46270 47180 47980

Nheinischen Girozentrale rovinzialbauk, Ee Hamburger Laudesbank Gtro- zentrale —, Hamburg, Landes - Hypothekenansftalt für

Niederöfterreih, Wien, egen Einreihung der ausgelosten tüde mit den dazugehörigen, noch

7. Auslosung der 42/29, (8/6°/,) Leipziger Stadtanleihe vom Fahre 1929

nicht fälligen Zins- und Erneuerungs- cheinen mit einem doppelten Nummern- verzeichnis, in wel die Stücdke nach Buchstaben und mmern geordnet aufzuführen sind. Für fehlende Zin3- scheine ‘wird der Gegenwert abgezogen.

Gleichzeitig mit der Kapitalrück- | zahlung erfolgt die Einlösung der den

n ne per 1, 12, 1940. As Von den bisher ausgelosten Ab- u

(Reihe 1).

ave B Nenubetrag 1 000,— RA Nr. 9 27 46 93 114 126 194 212° Lös n0 s\chuldverschreibungen i sind nah-

262 264 280 289 345 347 6560 594 *636 638 661 700 707 753 840 844 849 stehende Stücke noch nicht zur. Ein-

*852 1167 1626 2032 2561 2853 3424 3876 4232 4718 6054 0499 6894 6321 6702

868 894 927 963 979 1000 1019 1058 1068 1076 1387 1742 2179 2624 2971 3508 3988 4330 4772 292 5578 6096 ] *6331 6343 *6354 6362 6440 *6459 6462 6468 6472 6531 6567 6590 6618| 1919 2219 2308

1187 1662 2051 2586 2854 3427 3911 4257 4746 5058 5527 5909

1211 1695 2098 2595 2872 3497 3934 4263 4766 5130 5552 6038

1355 1736 2101 2620 2925 3502 3972 4305 4768 5157 5565 6084

1431

2213 2648 2982 3522 4012 4337 4815 5311 5614 6097

*1743 1745 1755 1776 1779

1102 15568 1885 2457 2744 33601

1111 1561 1933 2480 2767 3368

1146 1164 ' [ösung vovgelegt wovden:

1562 1597 | Restanten aus Auslosung

2014 2023 per 1. 12, 1936.

2548 2552| Buchstabe A Nr. —.

2793 2809 | Buchstabe B Nr. 119 703 1419 2019

3382 3384 2419 = 5/1000,—. :

3556 *3587 3613 3659 3693 3695 3840 3858| Buchstabe C Nr. 219 919 == 2/500,—.

4035 4036 4060 4163 4168 4215 4223 4225| Buchstabe D N«. 619 819 1219 1619

4425 4472 4509 4573 4581 4634 4664 *4666 | 29803 2819 = 6/200,—,

4862 4886 4904 4906 4907 4917 4931 5015| Buchstabe E Nr, 403 5419 6083 803

5331 5376 5388 5400 65401 5437 5450 5483 919 1403 1903 1919 4003 4203 4603

5672 5683 5706 5708 5720 5783 5806 *5836 5119 5303 6608 6908 = 15/50,—.

6101 6105 6121 6140 6266 6301 6307 6313 Buchstabe F Nr, 303 503 7083 1103 2608 26038 3803 =

*1496 1500 1521 1547

2299 2307 2344 2362 2658 2732 2736 2740 2993 3165 3254 3289

9568 2576 2603 *2605 +2608 2633 2653 2671 2726 2744

4133 4164 4183 4190 4230 4264 *4292 4310 4339 4373 4534 4539 4545 4583 4585 *4646 4688 4726 4777 47894806 *4863 *4864

13128°

6715 6798 6834 6848 6857 *6867 6988 6998 7071 7106 7186 7192 7261| 10/20,—,

T7513 7523 7545-7595 7623 7652 7695 7852 7856 7859 T7867 7882 7943 T7961 8145 8155 8237 8242 8260 8261 8284

Buchstabe C Nenubetrag 500,— L. Nr. 27 86 131 154 168 181 264 311 *326 412 *461 482 505 508 616 627 642 650 762 781 809 845 928 959 988 *1026 1080 1104 *1108 1125 1138 1139 1289 1302 1344 1351 1367 1368 1396 1402 1408 1409 1427 1429 1540 1605 1679 1685 *1719 1742 1750 1788 1798 1808 1823 1892 1902 1916 1966 1972 2019 2032 2051 2090

2278 2289 2292 2305 2313 2393 2428 2745 2796 2844 2848 2853 2876 2880 3005 3034 3035 3063 3072 3098 3145

R Nr. 45 73 87 *90 120 124 1456 167 204 219 239 246 8322 341 342 356 430 488 511 *601 608 627 656 686 690 695 715 754 770 865 883 899 919 932 952 959 965 1183

1191 1748 2026 2416 2867 3314 3741 4033 4415

1245 1770 2057 2417 2910 3337 3783 4077 4443

1246 1786 2063 2443 2914 3414 3793 4101 4461

1661 1689 1692 1717 ‘1962 1990 2009 2024 2309 2335 2361 2382

3128 3189 3215 3232 3700 83710 3733 3738 3917 3955 3993 4023

Mit dem 28. Februar 1941 hört die Verzinsung der ausgelosten Stücke auf. Die mit * versehenen Stückenummern sind Reste früherer Auslosungen. Die ' Einlösungsbeträge dieser Stücke werden jederzeit ausgezahlt, aber von ihren Rüd-

Zur Vermeidung weiterer Zin3verluste

Die na E egen Stüde S! bei der Lana Leipzig, mmer Nx. Albeike und die Erneuerungsscheine sind mit.

162 , und bei den bekannten Zahl-

Den Jnhabern der ausgelosten Stücke wird empfohlen, die Stücke zu derx vor-

geschriebenen devisenrechtlichen Feststellung etwa 2 den sonstigen Zahlstellen einzureichen,

ochen vor Fälligkeit bei der damit die Auszahlung recht-

Der Oberbürgermeister der Reichsmessestadt Leipzig.

Buchstabe G Nr. 19 408 619 903 1603 1903 = 6/10,—.

Die a dieser Stücke endet mit dem 30. 11. 1936.

Restanten aus Auslosung per 1. 12. 1937.

Buchstabe A Nr. 98 1798 3998 4498 4798 5898 == 6/3000,—,

Buchstabe B Nr. 4898 5598 7598 T7998 8798 11898 18098 14498 14798 16098 17298 20998 21198 = 13/1000,—,

Buchstabe C Nr. 1998 6698 8198 8398 8798 9598. 11698 12598 13098 13298 142988 = 11/500,—,

Buchstabe D Nr. 98 298 1298 1598 6998 8098 11398 13198 14598 14998

Nr. | 15698 16298 16698 19598 19998 20598

21598 21798 22698 22898 24198 = 21/200,—.

Buchstabe U Nr. 598 1698 4198 5198 6898 9298 9398 = 7/100,—.

Buchstabe E Nr, 798 2498 2998 4198 4498 4898 4998 5298 5498 7899 7998 T o 11998 12098 16298 17498

Buchstabe F Nr. 398 1698 1798 2398 3198 6298 7498 9298 = 8/20,—,

Buchstabe G Nr. 198 398 998 1898 1398 2098 23988 == 7/10,—.

Die Verzinsung dieser Stücke endeto mit dem 30. 11, 1937.

Restanten aus Auslosung ver 1. 12, 1938.

Buchstabe A Nr. 2028 2628 5928 6128 7928 8128 8828 9028 9128 9428 14528 15228 16428 21828 == 14/3000,—

Buchstabe B Nr. 828 1628 4428 7628 8528 9628 13228 13428 14928 16028 16928 17828 18228 18428 20428 23728 27428 28628 30728 33828 34028 35228 35328 38328 40028 40628 42028 42328 42428 42628 44728 46528 47828 48728 49128 53328 54028 55028 5à728 56128 57728 59128 60028 60228 60728 62428 63328 63728 6488 65428 68428 69728 69928 70228 71428 72128 72328 74428 74928 == 59/1000,—,

Buchstabe C Nx. 228 1028 1228 2828 3828 4228 4728 5828 6428 6528 6628 8028 8528 10028 11928 15628 16428 16928 17628 17628 20928 21728 22128 22628 23828 23628 24128 26228 26728 25828 27528 27628 29128 30628 31228 31528 34128 34328 35628 30728 36628 37328 39528 40228 40728 41728 41928 42428 483028 43128 44328 44528- 46028 mg: (ie an 48228 48328 48428 48728

Buchstabe D Nx. 828 2428 3928 4128 4228 4428 4728 5828 6628 7728 7828 9228 9328 12128 13128 13928 15728 16326 16428 19828 20128 20728 21928 22328 22928 23228 28728 24228 24328 26528 27328 27928 28628 29328 31428 31929 32228 35728 35828 36428 37128 37828 38628 39128 39528 39728 41028 41428 41828 42628 42728 44728 45128 45628 46028 46528 47728 47828 47928 48428 48528 49228 49828 50928 52228 58828 54428 55128 55628 56528 57228 59428 59628 60028 61328 64728 65628 65928 66228 68528 69328 69728 70328 70728 70928 72228 73728 73828 T4128 T4228 74628 75028 = 92/200,—,

Buchstabe U Nr. 28 1028 2328 2428 99928 4128 5228 5628 5728 6528 6628 7628 8828 9328 9428 11328 11828 12028 13298 183328 13928 14428 14828 16028 16228 16328 17428 18028 19828 20328 20828 21128 22628 23428 23628 23728 24128 24628 26028 26828 27228 27928 2428 29028 30428 30728 31628 34128 34428 34728 35428 37228 37328 837628 40128 40428 48828 439286 44428 45626 45798 46028 == 68/100,— :

15628 19728 22028 25428 28828

Bu

13824 20024 25624 28024 31724

13724 17324 20224 26124 29724 32224 36924 42424 44424 47224 49824 52824 56224 58524 62324 65524

92624 97224

12124 15524 21524 29424 26524 33924 308924 40724 43524 47924 51724 54824 58224 59524 62624 65124 69724 71024

7824

11924 15724 18724 26824 31124 33154

4124 43524 47T24 51524 53024 57224 62124 66924 73124 75524 T9724 81824 85324 90924 95724 99124

1ALIDe 102024 E 106324

107524 108924 110224

Bu 7024

13324 14924 18024 19924 28824 26524 28824 33824 36524 40524 43024 46024 A4TE2A 50924 62824 ¡ 04924 j 58324 l

1 66724

chstab 104

3128 = 5/10,—, Die Verzinsung d mit dem 30, 11, 193 Restanten aus Auslosung

ischen Staatsanzeiger

1940

per 1. 12. 1939.

14024 20424 25924 28824 31924

Buchstabe 9324 10424

14324 17724 20724 26824 30124 32324 31024 42924 45024 48024 50124 53024 56424 59724 62924 66824

14524 20824 26324 28924 32824 B Nr. 10524 14424 18024 21524 27524 30224 32424 39624 43224 45924 48624 51224 53924 5T124

69124 6

71224 T4524 78924 81024 84624

91724

92824 9890

97424

12324 16124 21824 23524 28424 34324 38024 41324 44224 49524 52324 55124 58324 09924 62824 65324 69824 71924

Buchstabe 2724 3124 4324 5524 5724 6224 6824 8824 10224 10624 11124

12324 15824 19224 27224 31624 33824 41324 44124 47824 51724 54624 57424 64024 68424

4 76024 79924

25 91424 965924

99494

101224 102824 103724 105224

107624 109824

12924 17224 22424 24224 29724

36024

39024 41924 44324 49924 52624 56024 58424 60124 62924 65924 69924 72124

12424 16124 20224 28024 31824 34224 41824 44524 47924 51924 565624 57624 64524 69924 T4624 TTT24 80124 83324 88924 91624 96324

Buchstabe E Nr. 23 728 928 152 4028 4928 5128 5528 5928 TT28 T9 8628 9128 11428 11728 12128 1 13828 15928 17728 = 20/50,—.

chstabe F Nr, ? 3428 3928 4628 5328 6028 6728 68 8828 = 11/20,—.

Buchstabe & Nr. 28 228 2328 3228 éesor Stücke endet

1228 2628 312

Buchstabe A Nr. 2124 2324 3924 4724 4824 5324 5924 6724 6824 7224 8524 8724 9024 9124 9924 10324 10424

16324 16524 19224 20924 21324 22924 26424 26824 27324 30424 30724 31424 = 44/3000,—.

424 4424 5024 7624

11224 15824 19024 23124 28424 30924 34924 40024 43624 46024 48824 51724 54424 57224 60224 63524 67324 69824 71824 75524 79724 81324 872324 92124 94124 98524

13724 17424 22624 24624 37324 39524 42524 45624 50824 52924 56124 58524 60624 63624 67824 70024

11824 16924 19124 23924 28524 31224 35524 40824 44224 46124 49024 51924 55424 56224 60824 64624 68124 70524 73624 76624

12724 17224 19524 25024 28724 31424 35624 41524 44324 46724 49424 52124 55724 5832

61324 64824 68424 70724 73624

80424

82824 88324 92224 95024 98724

14524 17624

22824

25524 32724 38124 39724 43024 46424 51024 54024 56224 59024 60824 63724 69424 70224

99224

100224 101124 101224 102724 10342 103724 = 166/1000,—.

Buchstabe C Nr. 724 1224 5624 6024 7924 8024 8824 8924 10824 11524 11924

15224 18724 23324 26224 33024 38224 40224 . 43424 46524 51324 54624 58024 59124 60924 64324 69624 70624

= 116/500,—. D Nr. 924 1224 1324 1624

13024 16824 20724 28324 32224 35024 42224 45524 48524 52024 56124 58824 65324 70924 74824 TT824 80224 83424 90024 91724 96524

= 184/200,—

13424 15524 18224 20124 24224 27824 34624

4 37.24 40724 44024 46824 47924 51224 53124 55224 58624

63124 64724

13924 16324 18524 21724 24324 27424 30424 34724 38024