1940 / 256 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 31 Oct 1940 18:00:00 GMT) scan diff

Sts mant: DREROE R T B I

S B

E

wi

4

[33791]. Bekanntmachung. Fünfzehnte Ziehung von Auslosungsre<hten der Ab- lösungsanleihe der Stadt Düsseldorf.

Am 21. Oftober 1940 wurden bei der planmäßigen Ziehung von Auslosungs- rechten für das Jahr 1940 folgende Num- mern gezogen:

Buéhstabe A zu 1009 24 Nr. 35 33 49 96 107 173 181 207 215 221 228 230 282 311 380 385 421 489 569 628 657 676 736 771 819 845 855 961 985 992 1035 1040 1083 1100 11I5 1131 1143 1164.

Buchstave B zu 500 LA4 Nr. 68 83 163 168 172 198 207 219 223 233 245 289 296 299 310 372 432 509 511.

Buchstave C zu 290 KAÆ Nr. 42 104 189 206 207 212 267 310 366 380 408 421 446 492 495 506 530 537 564 583 587 617 624 652 653 667 668 680 809 851 882 922 932 960 986 997 1060 1098 1172 1185 1237 1278 1296 1361 1383 1441 1447 1492 1560 1640 1713 1732 1744 1769 1795 1797 1839 1853 1875 1889 1890 1906 1923 1959 1963.

Buchstave D zu 190 L4 Nr. 12 50 65 110 145 152 156 176 187 201 357 379 411 451 471 492 498 622 671 708 726 764 804 815 823 887 946 957 1017 1023 1035 1062 1075 1103 1113 1137 1195 1199 1338 1374 1393 1448 1449 1502 1517 1544 1557 1578 1579 1597 1629 1635 1636 1670 1682 1701 1753 1766 1815 1854 1863 1872 1912 1923 1932 1969 1993 1995 2038 2052 2054 2062 2104 2121 2202 2224 2258 2305 2327 2346 2428 2573: 2611 2615 2622 2624 2658 2758 2779 2792 2805 2854 2859 2862 28914 2939 2949. 2953 2986 3006 3017 3064 3095 3128 3145 3148 8181 3219.

Buchstabe E zu 50 L/{ Nr. 21 34 37 65 84 95 122 143 167 176 192- 204 264 274 279 357 382 407 450 512 567 681 717 740 779 797 813 871 873 890 954 959 994 i004 1044 1046 1053 1054 1129 1233 1253 1284 1306 1348 1415 1433 1558 1607 1638 1649 1727 1732 750 1763 1797 1875 1891 1928 1949 2064 2068 2075 2078 2103 2109 2158 2159 2184 2207 2217 2227 2237 2268 2271 2345 2353 2400 2403 2408 2424 2491 2493 2501 2502 2513 2528 2590 2593 2607 2613 2616 2627 2666 2699 2722 2769 2782 2823 28685 2889 3025 3035 3136 3192 3202 3274 3401 3416 3463 3464 3496 3507 3512 3519 3522 3597 3618 3621 3632 3666 3691 3701 37073731 3741 3746 3773 3798 3812 3822 3851 3901 3944 3957 3994 3995 4001 4053 4080 4162 4172 4183 4212 4274 4295 4331 4434 4441 4468 4478 4515 4563 4596 4650 4661 4689 4710 4729 4764 4766 4793 4815 4862 4871 4873 4888 4906 4952 4989 5001 5012 5016 5018 5052 5064 5142 5170 5293 5299 5357 5371 5388 5469 5516 5523 5528.

Bu<hstabe F zu 25 Nr. 72 79 85 107 113 159 195 206 243 293 366 418 444-478 488 509 624 633 668 686 756 766 784 799 817 920 937 960 971 978 1035 1037 1041 1045 1053 1097 1117 1133 1172 1192 1221 1240 1242 1328 1333 1425 1479 1487 1508 1532 1536 1572 1591 1593 1612 1627 1639 1655 1663 17509 1759 1782 1783 1814 1883 1871 1876 1897 2012 2050 2057 2091 2104 2143 2183 2196 2268 2310 2326 2350 2405 2435 2459 2466 2474 2515 2563 2609 2637 2653 2660 2704 2727 2768 2856 2894 2923 2928 2939 2941 2958 2966 2967 2973 2994 3018 3052 3130 3202 3244 3272 3332 3432 3433 3456 3460 3521 3593 3639 3643 3729 3730 3757 3759 3809 3886 3904 3916 3946 3949 4076 4081 4132 4183 4200 4232 4285 42309 4389 4445 4460 4469 4494 4567 4577 4598 4678 4694 4719 4765 4772 4781 4848 4879 4884 4901 4959 4979 5034 5073 5087 5143 5151 5182 5259 52675309 5317 5373 5405 5430 5433 5503 5507 5564 5594 5657 5659 5663 5675 5685 5687 5756 5763 5850 5869 5888 5916 6023 6024 6035 6070 6076 6098 6099 6140 6149 6207 6293 6327 6383 6398 6424 6437 6542 6555 6650 6667 6693 6745 6752 6784 6819 6864 6870 6878 6888 6896 6901. 6921 6925 6930 6979 7015 7032 7064 7096 T7167 T7171 7179 7214 7243 7264 7292 7305 7318 7331 7339 7344 7351 7356 7408 7416 7420 7435 7459 7471 7500 7507 7557 T7642 7676 T7706 7TT11 7725 T7731 7763 T7764 TTT1 T7812 7818 7831 7874 7883 7910 7919 7968 7977 7991 8084 8088 8105 8115 8125 8198 8276 8287 8291 8370 8414 8439 8485 8503 8507 8541 8549 8600 8609 8614 8665 8670 8695 8797 8809 8826.

Buchsiave G zu 12,50 A Nr. 4 11 14 19 119 174 176 212 254 261 279 818 327 347 264 879 403 430 457 599 628 654 678 681 695 715 731 742 769 800 862 866 880 895 922 928 986 1008 1052 1208 1231 1288 1268 1274 1296 1375 1405 1423 1467 1468 1545 1578 1617 1658 1660 1686 1692 1725 1733 1736 1750 1756 1767 1769 1785 1849 1858 1899 1919 1984 2034 2044 2091

2119 2141 2160 2231 2239 2288 2340 2349 2400 2404 2428 2438 2513 2568 2593 2616 2656 2679 2693 2700 2720 2753 2773 2939 2960 2962 2973 2977 3002 3057 3103 83146 3150 3151 83187 3190 3211 3257 8297 3313 3355 3357

3429 3441 3497 3550,

Ersie Veilage ‘zum Neich3- und Staatsanzeiger Nr. 256 vom 81. Oktober 1940. 6.2

Die Tilgungsrate für das Jahr 1940 ist am 1, Siniar 1941 fällig. Die Ver- zinsung der voraufgeführten Stücke hört mit dem 831. Dezember 1940 auf.

Die Einlösung der gezogenen Stüe erfolgt nur bei der Wertpapierabteilung der Stadthauptkasse in Düsseldorf vom 2, Januar 1941 ab. Die gezogenen Aus- losungsrehte werden mit dem fünf- fachen Wert des Nennbetrages eingelöst. Hierzu kommen 5% Zinsen für die Zeit vom 1. Januar 1926 bis 31. Dezember 1940.

Vereits geloste, no< ni<ht zur Ein- lösung vorgelegte Anleihestü>e aus früheren Ziehungen.

Verlost Verlost

j per - per Bu | r, (31.19. 299 | Nr. 81.12. stabe des } stabe des Jahres Jahres

A | 1780| 1931 zu 859| 1938 781| 1928 1000 | 860} 1938 733| 1933 RA 885| 1938 785| 1933 892| 1938 812| 1939

895] 1938 822| 1938

901| 1938 834| 1936

934| 1938 846| 1932

937| 1938 908| 1939

1030| 1939 929| 1938

B | | 1043| 1939 zu | 64| 1939 1058| 1938 500 1099| 1934 RM 1392| -1937 C i 1446| 1935 zu 326| 1934 1570| 1934 200 | 328! 1938 2140| 1939 RA 347} 1937 2478| 1939 439| 1934 2501| 1939

674| 1938 2629| 1937

1022| 1938 2729| 1938 1121| 1938 2738| ‘1939 1765| 1933 2877| 1939

1781| 1935 2995| 1938

1784| 193 3174| 1931

1852| 1938 3176| 1933

D | 3194| 1939 zu 3| 1939 3346| 1927 100 69| 1930 3390| 1939 R 182) 1931 3517| 1934 260| 1939 3798| 193L

278 1938 3882| 1936

279} 1935 3929| 1936

286| 1934 3930| 1937

327| 1939 3938| 1939

390} 1934 4024| 1939

478| 1929 4079| 1939

1369| 1938 4109| 1938

1459| 1931 4144| 1930

1627| 1932 4181| 1938

1882| 1938 4384| 1938

2006| 1938 4390| 1927

2485| 1936 4400| 1933 2489| 1939 4540| 1939 2516| 1931 4646| 1936 2519} 1933 4750| 1933

2867| 1939 5735| 1928

3101| 1935 5747| 1939

3119| 1929 5936| 1929 3212| 1938 5971| 1937 3213| 1938 6154| 1939

E 6168| 1936 zu | 326| 1938 6369| 1937 50 422| 1936 6519| 1939 RAMA | 5316| 1928 6697| 1933 631} 1939 6978| 1939

752| 1927 7011| 1939

754| 1938 7173| 1936

755| 1927 7375| 1936

758] 1933 7567| 1936

776| 1933 7616| 1932

778| 1933 7621| 1934

935| 1934 7745| 1936

940} 1936 7746| 1938

1010| 1936 7846| 1938 „(1383| 1932 7951| 1938 1401| 1930 8031| 1939

1731| 1939 8058| 1933

2142| 1935 8199| 1939

2284| 1938 8281| 1938

2534| 1935 8331| 1930 2784| 1939 8373| 1936

2911| 1939 | 8376| 1933

3849| 1934 8381| 1939

3898| 1938 8410| 1939

3949| 1939 8418} 1933 4085| 1934 8448| 1937 4325| 1938 8453| 1932 4355| 1939 8462| 1939

4575| 1937 8472| 1934 4654| 1935 8495| 1939 4751| 1939 8502| 1936 4845| 1929 8520| 1939

4927| 1933 8526| 1932

4994| 1936 8563| 1939 5083| 1938 8617| 1939

5251| 1938 8630| 1939

5287| 1932 8636| 1937

5356| 1939 8637| 1931

5377| 1938 8647| 1939

5453| 1939 8697| 1933

5470| 1939 8700| 1936

5479| 1936 8704| 1939

5495| 1939 8762| 1939

5504| 1939 763| 1939 5527| 1937 8781| 1939

5551| 1935 8789| 1938

F 8817| 1933

zu 7| 1935 G

25 12| 1938 } zu | 207| 1927 RAMA 20| 1929 } 12,50 | 266| 1937 402| 1929 J BA | 308| 1937

428| 1937 320| 1933

553| 1938 331/ 1939

558| 1939 335| 1932

562| 1930 346| 1938

615| 1939 401/| 1933

644| 1927 531| 1937

647 1939 5662| 1938

697| 1939 1041| 1937

1225| 1937

Düsseldorf, 21. Oktober

Der Oberbürgermeister.

Jn Vertretung: Dr. Füllenbach, Stadtkämmerer.

Die zum 1. 2. 1941 planmäßig vor- unéhmende Tilgung beläuft sich ein- <ließli< außerplanmäßiger Til (ursprünglich idanleihe von 1930, Reihe 1, auf A 223 400. Die Tilgung geschieht duch Rüd>kauf von Schuldver|chreibungen.

München, den 28.

Bayerische Gemeindebank ( Oeffentliche Bankanstalt.

Bayer, Konrn

Oktober 1940.

Girozentrale).

Rheinische Girozentrale und Provinzialbank, Aachen, Düfseldorf, Köln. Kündigungsbekanntmachung. Wir kündigen hiermit sämtliche noh umlaufendèn Stü>ke der 4!/2 % 7 27) Golvvfandbriefe der Landes- bantf der Rheinprovinz 5. Ausgabe zur Rückzahlung auf den 41 : Verzinsung der gekündigten Pfandbriefe endet mit dem 31. März

Jhre Einlösung exfolgt vom 1. April 1941 ab zum Nennwert nah Maßgabe der Anleihebedingungen dex Stüce Srneuerungs- iheinen und den no< ni<t fälligen insscheinen, deren erjter als Fällig- eitstag das Datum vom 1, Oktober Der Wert etwa fehlender, noch nicht fälliger Zinsscheine wird am Kapital gekürzt.

Einlösungsstellen nische Girozentrale und Provinzialbank in Düsseldorf und deren Zweigstellen in Aachen und Köln, die Deutsche Giro- zentrale Deutsche Kommunalbank in Berlin, die Deutsche Landesbanken- ntvrale A.-G. in Berlin, die Nassauische andesbank Landesbankstelle Frank- furt am Main in Frankfurt am Girozentralen, hen Spar-

1941 trägt.

Landcsbanken und die rheini kassen sowie viele sonstige Banken und vermitteln sämtliche Sparkassen, Banken, Bankiers und Kreditgenossenschaften. Düsseldorf, den 30, Oktober 1940,

Nheinische Girozentrale und Provinziaibank.

] Die Aus3losung von Ablösungsanleihe Gesamtkirchen-

Auslosungs-

- Katholischen

Freiburg im Breisgau.

Bei der am 25. Oktober 1940 statt- gefundenen Auslosung von Auslosungs- reten der Ablösungsanleihe der römi|h- batholishen Gesamtkirhengemeinde Frei- Breisgau wurden folgende Auslosungsscheine zur Heimzahlung ge-

zogen: Serie A zu NA 12,50: 1 Stü

Serie B zu NA 25,—: Nr. 5 23 64 73 126 231 260 263 264 279 313 314 336 357 399 486 502.

Die gezogenen Auslosungsrechte wer- den mit dem fünffachen Nennwertes heimbezahlt. werden hierna< vergütet einem Nennwert rechte von

fünffacher Be- N R A 62,50

etrag ihre3

Auslosungs-

RA 1250 RA %,—

R M 125,—

bare Zahlung f ._. RA 109,37 Kapital und Zinsen sind auf 15. De- zember 1940 zur Zahlung fällig. Die Auszahlu des Auslosungss

RA 218,75

erfolgt auf Vorla ines unv einec A lösungsanleihe. im gleihen Nennbetrage

Kath. Kircheusieuerkasse (Ortskirchensteuerkasse), Freiburg i. Brg., Burgstraße 4.

Freiburg im Breisgau, den 26, Ol- tober 1940. Dr, G e s, Vorsiger.

7. Aktien- geseuschaften.

[33804]

Mannesmann-Trauzl A. G. Wien 155, Scheydgasse 38—40. Die Aktionäre unsecer Gesellschaft

werden hierdur< zu der am Freitag, den 22. November 1940, nach: mittags 15 Uhr, im Verwaltungs- gebäude dex Mannesmannröhren- und

Eisenhandel A. G.,, Wien 71, Währin-

gec Str. 6/8, stattfindenden ordent-

lichen Hauptversammlung einge- laden. Tagesordnung:

1. Vorlequng des Geschäftsberichtes des Vorstandes und des cFahres- abshlusses 1939/1940 sowie des Berichtes des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

4. Beschlußfassung über den von der Hauptversammlung festzuscßenden

Teil der Fahresvergütung für den Aufsichtsrat. 5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Wahl dex Abshlußprüfer für das

Geschäftsjahr 1940/41. * Zux Teilnahme an der Hauptver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre

berechtigt, die ihre Aktien spätestens

am Montag, den 18. Nov., inner-

halb der üblihen Geschäftsstunden bei der Gesellschaftskasse,

bei dex Creditansftalt-Bankverein,

Wien,

bei derx Länderbank, Wien,

bei einem Notar oder

bei einer zur Entgegennahme der

Aktien besugten Wertpapiersan- melstelle hinterlegen.

Die Hinterlegung ist au< dann ord- nungsgemäß erfolgt, wênn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Banken bis zur Beendigung der Haupiversaminlung im Sperrdepot gehalten werden.

Im , Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar is die Ve- scheinigung des Notars über die er- folgte Hinterlegung in Urschrift oder in beglaubigter Abschrift spätestens am 19, Nov, 1940 bei der Gesell- schaft einzureichen.

- Mannesmann-Trauzl A. G. *

Der Vorstand.

Gobbers, Nellen. Dr. Schimmel.

[33793] „Guvag““ Guts - Verwaltungs- und Verwer- tungs-Aktiengeseilshaf}t, Berliir.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

laden wir hiermit zu der am Don- nersêtag, den 28. November 1940, 15 Uhr, in Berlin SW 11, Saarland- straße 12, stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein. Tagesordnung:

1. Entgegennahme der vom Vorstand und Aufsichtsrat festgestellten JFahresabschlüsse und der Ge Ls berichte für das Rumpfge|chästs-

jahr vom 1. Fanuar 1939 bis

39, Juni 1939 und für das Ge- schäftsjahr 1939/1940.

2. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

3. Wahl des Wirtschaftsprüfers für

das Geschäftsjahr 1940/1941, 4. Verschiedenes.

Zux Teilnahme an der Hauptver- sammlung und jur ung des efugt,

welche ihre Aktien, Fnterimsscheine oder Sinterlegungsscheine spätesiens bis zum Ablauf des dritten Tages vor dem Versammlungstage bei der

Stimmrechts sind die Aktionäre

Gesellschaftskasse, bei einem deut- \chen Notar, bei einer Wertpapier-

fammelbank oder bei der vor dem Aufsichtsrat dazu bestimmten Dresd- nec Bank, Berlin W S8, Behrenstr. 35 bis 39, in den üblichen GUGR Estune

is zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen. Wir verweisen auf $ 20

den hinterlegt haben und sie

unserer Saßun

en. Berlin 8W 11, Saarlandsix. 12, den

26. Oktober 1940. Der Vorstand. Feldmann. Schulze. Neumann.

E Mechanische Netz-

abrif u. Weberei A.-G., Jtehoe.

Umtausch unserer Aktien üver nom. A 80,—. 111. Bekanntmachung.

Auf Grunb des Artikels I $8 1 und 2 der Ersten Durchführungsverordnung vom 29. September 1937 zum Alktien- geses vom 30. Januar 1937 müssen die ktien unserer Gesellschaft über nom. RA 80,— in jol<he über nom.

RA 100,— umgetauscht werden.

Demgemäß fordern wir hiermit die Fnhaber dec Aktien unserer Gesell- aat über nom. A 80,— auf, diese Aktien nebst E

Nr. 67 u. f. und Erneuerungs

Tbon Vank, JItehoe, einzureichen.

Die Aktionäre erhalten gegen Ein- lieferung von 5 Stammaktien va je NA 80,— jeweils 4 Aktien über

Die Aushändigung der Aktien über nom. RA 100,— exfolgt nah Ablauf der Um-

cheinen und unter Beifügung eines doppel-. ten Nummernverzeichnisses bis zum 20. Dezember 1940 einschließlich um Umtausch bei der Wesiholsteini-

2

taushfrist gegen Rückgabe der über dis eingereihten Aktien ausgestellten, niht übertragbaren “Empfangsbescheinigun- gen. Die Westholsteinishe Bank ist bes rechtigt, aber nit verpslichtet, die Le» itimation des Vorzeigers der Emp- M aen einigung zu prüfen.

Der - Umtausch ist für die Aktionäre börsenumsaßsteuerfrei. Ferner is der Umtaush provisionsfrei, josern ein Schriftwechsel mit der Einreichung nicht verbunden ist. Die Westholsteinische Bank ist bereit, den An- und Verkauf

zu vermitteln.

Been Stammaktien über nom, NA 80,—, die nicht bis zum 20. Des zember 1940 eins{<ließili< einge-

gabe der geseßlichen Bestimmungen für ïraft{os erklärt werden. Das gleiche

die zum Umtausch erforderliche Zahl nicht erreichen und uns nicht zur Ver» wertung für Rechnung der Beteiligten zuL Da gestellt worden sind.

Die an Stelle dec für kraftlos erklär- ten Aktien im Nennwert zu A 80,— auszugebenden Aktien im Nennwert zu RAÆ 100,— werden nah Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen. verkauft. Der Erlös wird abzüglich der entstehenden Kosten für die Beteiligten bereitgehal- ien oder hinterlegt werden.

Ißchoe, den 31. Oktober 1940. Mech. Netzfabrik u. Weberei A.-G, Der Vorstand.

H. Köring. A. Andersen.

[33806] Glashütte Achern A.-G., Achern.

der am Montag, den 25. November

1940, vormittags 11 Uhr, im

Fabrikgebäude zu Achern stattfindenden

ordentlichen Hauptversammlung eingeladen. ; ' Tagesordnung:

L Dans der Bilanz, Gewinns

und Verlustrehnung für 1939/40.

nisse der Ge nebst den Bemerkungen des Aufsichtsrates.

O

gung der Fahresbilanz und über das Ergebnis der Gewinn- und

des Nuffen ü

Die Ausübung des Stimmrechtes in der Hauptversammlung ist nah $ 19 des Gesellschaftsstatuts davon abhängig, daß die Aktionäre ihre Aktien oder

oder Notaren spätesiens bis 22. No- Vorstand hinterlegen.

Achern, den 29, Oktober 1940. Der Vorstand.

von Spitenbeträgen na<h Möglichkeit

reiht worden sind, werden nah Maßs-

gilt von den eingereichten Aktien, welche

r S

Die Aktionäre werden hiermit zu

Bericht des Vorstandes über den Vermögensstand und die Verhält-

D an über die Genehmi- r

Verlustrehnung, sowie Verteilung

3, Beschlußfassung über die Ent- lastung. des Vorstandes und des F Aufsichtsrates. 2

4. Turnusmäßige Wahl zum Auf-

5: B s “B

. Wal es ilanzprüfers für 1940/41. i |

Hinterlegungsscheine von VBankeu vember 1940 bei dem unterfertigten

[33805] G. Rumpel A. G., Wien, [., Friedrichstr. 7.

ger Str. 6—s8, stattfindenden ordeuie

laden. Tagesorduung:

Berichtes des Aufsichtsrats.

dung des Reingewinns. 3. Bes!

lastung des Bet blatte

Aufsichtsrat. 5. Wahlen zum Aufsichtsrät.

Geschäftsjahr 1940—41.

sammlung sind diejenigen

bei der Gesellschaftskasse,

Wien, bei der Länderbauk, Wien, bei einem Notar oder

__ fammelban hinterlegen.

een

im Spexrrdepot gehalten werden.

am 19. November 1940 bei Gesellschaft einzureichen. G. Rumpel A. G., Wien. Der Vorstand.

Die Attionäre unserer Gesellschaft werden hierduxch zu der am Freitag, den 22, November 1940, nacÿ-? mitiags 17 Uhr, im Verwaltungs» gebäude der Mannesmannröhren- und Eisenhandel A. G., Wien 71, Währin-

lichen Hauptversammlung einge-

1. Vorlegung - des Geschäftsberichtes des Vorstandes und des Fahres=- abshlusses 1939—1940 sowie des

2. Beschlußfassung über die Verwen-

abialsung über die Ent- Vorstandes und des

4. Beschlußfassung über den von der Pap ege festzuseyendeni

eil der Fahresvergütung für ders >

6. Wahl der Abschlußprüfer für das

Zur Teilnahme an der oer

ktionáre berehtigt, die ihre Aktien späteftens am Montag, dem 18. November, innerhalb der üblichen E en i

bei der Creditanftalt-Bankvercin,

* bei einex zur Entgegennahme der Aktien Neg Wertpapiers

Die Hinterlegung ist au< dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle ne Ie bei anderen Banken bis zur

igung dec. Pat s

Jm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist die Bee scheinigung des Notars über die er- folgte Hinterlegung in Urschrift oder in beglaubigter Abschrift spätestens

Jng. Karl Bayer. Josef Gruß

[83200] Getreide- und

Dünger-Credit-A. G., Meißen. Einladung zu dex Sonnabend, den 30. November 1940, mittags 2 Uhr, im Fremdenhof „Blauer Stern“, Meißen, Theaterpiaß, statt in- denden Hauptversammlung dexr Ge- treioc- und Düuger-Credit-A. G., Meißen. Tagesorduung: 1. Vorlegung der Fahresre<huung 1939/40 nebsi Gewinn- und Ver- lustre<nung.

2, Beschlußfajung über dié Ver-]

teilung des Reingewinns. 3. Entlajtung an Vorstand” und Auf- sichtsrat. :

[33808] Annaiverk

Schamotte- und Tonwarénfabrik

UAëtiengesellschasi orm. J. R. Geith, Oesiau bei Cóburg.

Einlavang zux außerordentlichen Hauptversammlung am Freitag, den 22. November 4940, vor- nittags 12 Uhr, in München, Hotel Deutscher Kaiser“.

Tagesordnung:

1. Wahlen zum Aufsichisrat.

2. Ver\chiedenes.

Attionüäre, welhe an derx Hauptver- ammlung teilzunehmen wünschen aben ihre Aktien bei einem dveutjc<hen otar oder einex zur Entgegennahme dex Attien befugten Weripapier- fsammeibanfk oder aber bei eincc der nachstehenden Stellen:

in ODeslau: bei der Gesellschafts-

fasse,

‘in Coburg: bei der Coburger

Bank e. G. m. b, H,,

bei der Bayerischen Staatsbank, bei den Vereinigten Coburger

Syparkasjen,

in Berlin: bei dec Dresdner Bauk,

bei dem Bankhaus Hardy & Co.,

: G. in, b. “d s D b C

in resden: bei der Dresdner Badische Essigwerte A.-G. vorm.

Fr. Frauk, Lahr (ShwarzwalD).

Bilanz per 309. September 1938. |

Ban?,

in Leipzig: bei der Dresdner

Bank, Filiale Leivzig,

bis spätesiens Freitag, den 15. No- vember 1940, zu hinterlegen und bis ge Beendigung der Hauptversamm- ung dort zu belassen, Die Hinter- legung sbescheinigungen sind bis spätestens Moutag, den 18. No- vember 1949, vor Geschäftss{<luß bei

der Geseischast einzureichen.

Die Hinterlegung is auch dann ord- nungsmäßig alt wenn Aktien mit ustimmung einer Hinterlegungsstelle ür sie bei einer anderen Bank bis zur

eendigung der Hauptversammlung rechtzeitig gesperrt werden und die Be- scheinigung hierüber fristgemäß der

Gesell’‘chaft vorgelegt wird.

eslau bei Coburg, den 26. Ok-

tobèrx 1940. Der Vorftand.

Carl Peters, Vorsißer. Karl Kiese.

Ersie Veilage zum Reichs. nud Staatsanzeiger Nr. 256 vom 31. Oktober 1940. S. 3

Thode'sche Papierfabrik, Aktiengesellschaft Hainsberg, Bez. Dresden. Hierdur< laden wir unsere Aktio- näre zu der am Dienstag, den 26. No- vember 1940, 16 Uhr, im Sißungs- der Gesellschaft findenden 89, ordentlichen

Hauytversammlung ergebenst ein,

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Fahresabsclusses für das Geschäftsjahr 1939/40 mit den Berichten des Vorstandes und des Aufsichtsrats. J

2, Beschlußfassung über die Vertei-

lung des Reingewinns.

3, Entlastung des Vorstandes ‘und

Aufsichtsrats. s

4. Wahl des Abschlußprüfers.

me an der Hauptver-

sammlung ist ¡eder Aktionär berechtigt.

der Hauptversammlung

] Bekanntmachung der Baye Hypotheken- A Wechsel-Bank in

ünch Laut Beschluß der für Weri

Hainsberg,

n. Zulassungsstelle der Bayerijchen ünchen sind RA 20 000 000,— Hypothekenpfsaudbriese Reihe 1 der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Vauk in Münachen ein- geteilt in 1000 Stü>k zu je A 5000,— Buchst. 6M Nr. 1—1090 = R. A 5 000 000 -——, 2500 Stüd zu je A 2000,— Budst. HM Nr. 1 bis RA 5 000 000,—, Stück zu je A 1000,— Buchst. JIM RAM 6 000 000,—, 5000 Stü> zu je NA 500,— Buch-

zu Hains- berq statt

Nr. 1-—6000

2 500 000,—, 5900 Stüd zu je 200,— Buchst. LM Nr. 1-—5000 = —, 5000 Stü zu je

R A 1000 000 4 ust. MM Nx. 1 bis

A 100,— Bu 5000 A 500 000—

mit Zinsscheinen Fanuar—Juli; erster Zinsschein fällig am 1. Fanuar 1941; seitens der Bank unkündbar bis 1. Juli von da ab Tilgung durch Kündigung odex Verlosung oder frei- händigen Riüctkauf zum 1. Juli 1997; zum Handel Und dex Bayerischen ugelassen worden. olgte unter Ver-

müssen jedoch die Aktionäre spätestens den 22. November 1940, ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einer Wertpapiersammelbank bei der Ge- sellschastskasse in Hainsberg oder

Allgemeinen Credit-Auftalt

Deutschen in Leipzig oder Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Abteilung Dres- ven in Dresden oder

Commerzbank Aftienge- sellschaft in Dresden oder Sächsisczen Bank

spätestens bis

Notierung Börse in München Die Zulassung er l weisung auf die Bekanntmachung, die am 25. 6. 1949 im „Völkishen Beob- Münchener Nr. 177 wegen nom. KAÆ 65 000 090,— Hyvothekenpfandbriefe Reihe 6 und nom. l. Æ 30 000 9090,— Hypothekenpfandbriefe Reihe 7 veröffentlicht wurde.

ünchen, den 24, Oktober 1940. . Bayerische Hypotheken- und Zechsel-Bank.

während der üblichen Geschäftsstunden hinterlegen und bis zur Beendigung dex Hauptversammlung dort belassen. Hinterlegung der einem Notar einer Wertvapiersammelbank ist die Bescheinigung über die erfolgte Hin- terlequng spätestens am Sonnabend, den 23. November, bei unserer Ge- sellschaftskasse einzureichen.

Dex Borftand. Grunewald, [did M S p PUEE P a a

unserer 4!/2 %

v. Otto.

Badische Essigwerte A.-G. vorm, Fr. Frank, Lahr (Schwarzwald). Bilanz per 30. September 1939.

Anlagevermögen: Einrichtung: Stand 1. 10.

Anlagevermögen;: Einrichtung: Stand 1. 10, 1938 Zugang - «1 30 675,68

Abschreibung Faßpark . 5

Abschreibung Abschreibung

Faßpark: Bestand 1. 10, 1938

Automobile .

Abschreibung

33522]

eorg Geiling « Eo. Nttiengefsell-

schaft, Bacharach a. Rhein. Untausch der über

uom. NA 20,— lautenden Afkticu.

1. Aufforderung.

Gemäß Artikel 1 88 1 f. der- Ersten Durchführungsverordnung zum Aktien- geseß vom 29. September 1937 fordern wir hiermit die Jnhabec unserer Ak- tien zu nom. A 20,— auf, diese Aktien mit den dazugehörigen Divi- denden- und Erneuerungsscheinen der Nummernfolge na<h geordnet unter Beisügung eines Nummernverzeich- nisses in doppelter Ausfertigung bis zum 31. Dezember 1940 (ein-

\<ließli<) bei der

Commerzbank Aktiengesellschaft

in Stuttgart, Stuttgaräi,

während der bei dieser Stelle üblichen Geschäftsstunden an den zuständigen Schaltern zum Umtausch einzureichen zwe>s Vermeidung späterer Kraftlos- erklärung mit Genehmigung des Ge-

richts.

Gegen Aielerana, von 5 Aktien

0,— wird eine neue Aktie zu nom. l. 4 190,— mit Dividenden- «und Erneuerungsscheinen

zu je- nom. A

ausgereid<ht.

Die d Bata v 9 bereit, den : pivenbeträgeu ux. Erreihung eines tauschbaren

An- und Verkauf von

ennbetrages zu vermitteln.

Für den Umtaus<h wird die übliche Provision berechnet; kostenfrei ist nur der Umtausch direkt am zuständigen Schalter der vorgenannten Stelle, so- fern ein Schriftwechsel hiermit nicht

verbunden ist.

Diejenigen Aktien zu nom. .420,—, die nicht bis zum 31. Jauuar 1941 eingereiht worden sind, werden nah Maßgabe der geseßlichen Bestimmun- frafílos erflärt werden. ®as leiche gilt für eingereichte Aktien zu nom. 2A 20,—, welche die fn Ersaß durch

gen sür

neue Aktien nötige Zahl nicht erreichen erwertung L Ür e<nung der Beteiligten zur Ver- Naa Lestelit werden. Die auf die üx fraftlos erklärten Aktien zu nom. A 20,— esa aeen neuen Aktien aßgabe der geseßlichen Bestimmungen verkauft; dex Erlös wixd abzüglich der entstehenden Kosten den Berechtigten nas erhältnis ihres erfügung gestellt

bzw. für deren Rechnung hinterlegt. Bacharach/Rhein, 28, Oktober 1940.

und uns nicht zur

werden na<

Aktienbesibes zur

Georg Geiling « Co. A. G. G. Geiling.

Fahrpark Automobile: Stand 1. 10, 1938

58 000 Uralaus2vermögen: Warenvorräte : i Roh-, Hilfs- und Betriebs-

Halbfertig- Abschreibung

Lad : 6 Fertige Er- i L 62 aa Umlauf2vermögen: Warenvorräte:

Handelsware : S V Roh-, Hilfs- u. Betrieb3-

Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und . Leistungen Sonstige Forderungen - - Kasse und Postsched> Guthaben bei Vanken Verlustvortrag 1936/37 3

e O Halbfert. F Fertigfabrikate Handelsware

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen U. Leistungen Sonstige Forderungen - - Kasse u. Postsche> . .

Guthaben, Bank u.

rtrag 1937/38 .

S E000

Verlust 1937/38 14 887,65

Posten, die der Re<nungs- abgrenzung dienen

Passiva. Aktienkapital . . Weriberichtigung: Delkredere Rückstellung ._ Verbindlichkeiten aus Liese-

rungen und Leistungen .

Aktienkapital . Wertberichtigung: Verbindlichkeiten: Auf Grund von Lieferungen und Leistungen - Aus Akzepten Sonstige Verbindlichkeiten Posten der Rechnungs- abgrenzung j

Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

Ad S W,/:F

Gewinn- und Verlustre<huung für die Zeit vom 1. 10, 1937 bis 30. 9. 1938. Aufwand. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben .

Gewinn- und Verlustre<hnun

für die Zeit vom 1. Oktober 1938 9. Septemver 1939. Aufwand.

Löhne und Gehälter . «

Soziale Leisturigen

D 05 72 3/65 36

Besißsteuern . . « Andere Steuern . Abschreibungen a. Anlage Miete für Fabrik und Läger Sonstige Betriebskosten . Beförderungskosten . Veririebskosten . .. Verwaltungskosten. .

Vesißsteuern

Andere Steuern Abschreibungen a. Aulag Mieten, Fabrik u. Läger Sonstige Betriebskosten. . Beförderungskosten . « « Vertriebskosten . « j Verwaltungskosten

Warenbruttogewinn

Warenbruttogewinn . - - <warzwald), Juni 1939,

[33519]

Simmeringer Maschinen- und Wag- gonbau Aktien-Gesellschaft Wien.

Erste Aufforderung

zum Umtausch unserer Aktien. Die Hauptversammlung unserer Ge- sellschaft vom 26. September 1939 hat im Sinne der Umstellungsverordnung beschlossen, die vorgelegte Reichsmark- eróffnungsbilanz zum 1. Fanuar 1939 zu genehmigen und das Grundkapital mit li M 657 000,— derart neu festzu- seßen, daß auf je 7 Stück alie Af- tiew zu S 100,— eine neue Aktie 1m Nennwert von K. 100,— entfällt. Nachdem die Beschlüsse der Hauptver- sammlung im Handelsregister einge- tragen worden sind (die inzwischen be- \hlossene Erhöhung des Grundkapitals auf A 5 000 000,— wurde ebenfalls durchgeführt), fordern wir hiermit die Aktionäre auf, ihre Aktien samt Coupon Nx. 7 und Érneuerungsschein, der Zahlenfolge nah geordnet,“ mit dopel- tem Nummernverzeichnis in der Zeit vom 31. Oktober 1940 bis 31. Fa- nuar 1941 bei unserer Hauptkafje, Wien X11, Simmeringer Haupt- straße 38/40, während der üblichen Be-

reihen. Für je 7 Stück Schilling- aftien zu S 100,— wird eine neue Aktie im Nennwerte von li 100,— Ges Dex Unntausch erfolgt kosten- ret, Aufträge zum kommissionsweisen An- und Verkauf der sih beim Umtau]ch er- gebenden Spißen nimmt die Ein- reihungsstelle entgegen. Diejenigen Aktien, die bis eiu- s<iießli<h 31, Januar 1941 nicht zum Ümtausch eingereiht worden find oder welche die zum Ersaß dur eine neue Aktie erforderliche Anzah! nicht er- reichen und unserer Gesellschaft nicht zur Verwertung für Rechnung dexr Be- teiligten zux Versügung gestellt wer- den, werden gemäß $ 179 des Aftien- gejezes für kraftlos erklärt werden. Von der Rechtswirksamkeit dieser Kraftloserklärung werden auc alle Aktien älterer AusLgabe erfaßt, die bishex ni<ht zum Umtausch eingereicht worden sind. Die auf die kraftlos er- flarten Aktien entfallenden neuen Reichsmarkaktien werden für Re<hnung dex Beteiligten nah den geseglichen Vorschriften verkauft werden; der Er- lós wird abzügli<h der entstandenen Kosten den Beteiligten na<h dem Ver- e ihres Aktienbesißes zur Ver- ügung gestellt bz. für thre Re<hnung hinterlegt werden. Wien, am 31. Oktober 1940. Der Vorftand

schäftsstunden zum Umtausch einzu- |

[83620]

Grazer Maschinen- und Waggonban

Aktien-Gesellschaft, Wien.

Erfte Aufforderung

zum Umtausch unserer Aktien. Die Han Aer anns unserer Ge- sellshaft vom 26. September 1239 hat im Sinne der Umsiellungsverordnung beschlossen, die vorgelegte Reihsmark- eröffnungsbilanz zum 1, Januar 1939 zu genehmigen und das Grundkapital mit RA 533 000,— derart neu feftzu- seßen, daß auf je S Stück alte Af- tiew zu S 100,— eine neue Aktie im Nennwert von A 100,— entfällt. Nachdem die Beschlüsse der Hauptver- sammlung im Handelsregister einge- tcagen worden sind (die Pen be- schlossene Erhöhung des Grundkapitals auf f. 5 000 000,— wurde ebenfalls dur<hgeführt), fordern wir hiermit die Aktionäre der auf Schilling lautenden Aktien auf, ihre Aktien samt Coupon Nr. 6 und Erneuerungsschein, de Zahlenfolze nah geordnet, mit doppel- tem Nummernverzeichnis in der Zeit vom 31. Oftober 1940 bis 31. Ja- nuar 1941 bei unserer Sauptkajse, Wien XL, ESimmeringer Haupt- straße 38/40, während der üblichen Ge- ¡häftsstunden zum“ Umtausch einzu- reichen, Füx je $ Stück Schilling- aftien zu S 100,— wird eine neue Aktie im Nennwerte von k. 1600,— ausgefolqgt,

Aufträge zum kommissionsweisen An- und Verkauf der sih bein Umtausch er- gebenden Spißen nimmt die Ein- reichungsstelle entgegen.

Diejenigen Aktien, welche bis ein- {<licßli<h 31, Januar 1941 nicht zum Ümtaush eingereiht worden sind oder welche die zum Ersaß duch eine neue Aktie erfordecliche Anzahl nicht erreichen und unserer Gesellschaft nicht zur Verwertung sür Rechnung der Be- teiligten zur Versügung gestellt werden, werden gemäß $ 179 des Afktiengeseßes für fraftlos erflärt werden.

Von dexr Rechtswirksamkeit dieser Kraftloserklärung werden au<h alle Aktien älterer Ausgabe erfaßt, die bisher niht zum Umtausch eingereiht worden sind. Die auf die kraftlos er- fläarten Aktien entfallenden neuen Reichsmarkaktien werden „für Rechnung dec Beteiligien nah den gesezlichen Vorschriften verkauft werden; der Er- lós wird abzügli<h der entstandenen Kosten den Beteiligten nah dem Ver- hältnis ihres Aktienbesißes zur Ver- fügung gestellt bzw. für ihre Re<hnung hinterlegt werden.

Wien, am 31. Oktober 1940,

Der Vorstand

der Simmeringer Maschinen- und Waggonbau UAktien-Geselischafi.

[31920].

Neu

der Grazer Maschinen- und AWaggonbau Uktien-Gesellschaft.

Et E E R M H S S I N D S E O E E E C

REMA Rheinische C is E Aktiengesellschaft, a. Rh.

Bilanz zum 30. September 1939.

E ——— S ma Aktiva, E I, Anlagevermögen: | L Mo e e C S 1|— 2, Patente: Bestand am 1. 10. 1938. »„ « « + «+ 255 548,— Abschreibung 1938/39 . 59 136,— Sonderabschreibung f. aufgegebene Pee «v oa Die __25 000,— ut: 171 412/— IT, Umlaufsvermögen: : f e 1, Forderungen auf Grunò von Warenlieserungen u. Leistunge1 11 107/56 2. Kassenbestand und Postsche>guthaben . . «o. o. 118/77

TIL, Verluste: 1, Verlustvortrag aus 1937/38 « » e «e ooo 18 597/44

201 236 77

4. Außerordentliche Zuwendungen . -

ceuß, dén 24. August 1940,

19 Der Vorftaud. 10s Der Aufsichtsrat. Dem Aufsichtsrate unserer Gesellschaft gehören an: ; id Diplomkaufmann, Vorsißer; Herr Rudolf Kunz, Hüttendirektor a. D., bis 27. 1, 1940, 47 | Herr Amtsgerichtsrat Dr. Reinhard Eglinger; Herr Generaldirektor a. D. Dr. Max | Seine, bis 19. 7, 1940, alle zu Düsseldorf, und Herr Rechisanivalt Franz Naß zu

127 804147 gFevelaer (Rhld.). warzwald), Juli 1940.

Lahr (Es Lahr (GQ

er Vorstand. er Vorstand.

45 Passiva. | C E 50 000 d Me e a o o Eda o 0e e 10 496|— 82 | 3, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 10 978/16 13 | 4. Verbindlichkeiten gegenüber Banken « «e eee ooo 127 950 /— 14 | 5. Postea der Rehnungsabgrenzung « e. e oooooooooo 541/80 6. Gewinn aus 1938/39. «. « « - Ce S 1 270/81 2 201 236/77 69 Gewiun- und Verlustre<hunng für das Geschäftsjahr 1938/39. i Aufwendungen. Á N a 6 350 2. Soziale Abgaben «oooooooooo oooooo 21468 42 | 3, Abschreibungen auf Patente « «e eee oooooo 84 136 S Ben. «s oe s E ao Co O 23 002 90 5. Ausweispflichtige Steuern «ooooooooooo 637/75 02 6, Rüdsstellungsauswand G L S S S S0 00 0. 04.9.9. 9.040: 5.000 95 | 7, Alle übrigen Aufwendungen « - oooooooo 9 424 21 36 | 8, Gewinn 1938/39. . . a 1 270/81 94 _ 180 036.35 69 Erträge. A 1, Ertrag aus Lizenzen . « «e «e eo ooo e aro E 76 637/35 2, Ertrag aus Beteiligung - - « « - + - C mee N 599 3. Ertrag aus Auflösung einer Rückstellung « « e ooooo 2 800|—

L 50 000|— 130 036/35

Nach pflihtmäßiger Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise bestätige ich, daß die Buchhaltung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht des Vorstandes, 71 soweit erx den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen entsprechen. s Düsseldorf, den 5. Juni 1940. 07 Dr. Hendel,

Wirtschastsprüfer.

Eglinger. Hast. Georg Stüßel, Vorfißer. Herr Georg Stügel,