1940 / 258 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 02 Nov 1940 18:00:00 GMT) scan diff

[34231]

Norddeutsche Schrauben- und Mutteruwerke A. G., Peine. Zu der Tagesordnung der am 12, November d. J. stattfindenden Hauptversammlung ist nachzutragen:

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

[34122] Ï S e Das Aufsichtsratsmitglied Heinri Kovdes ist dur< Tod aus dem Auf: sihtêrai ausgeschieden. Vausparkasse Heiuibau Aktiengesellschaft, Köln. Der Vorstand. Kahl. Küsgen.

(Bai Mannesmann-Stahiblechbau

Aktiengesellschaft, Berlin C 2.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Montag, dem 25, November 1940, 16 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Mannes- mannröhren-Werke, Berlin W 35, Tier- gartenstr. 5s, E ordent- lichen Hauptversammlung einge- laden. Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichtes, des JFahresabschlusses und -des Auf- ichtsratsberihtes für das Ge- <hâftsjabr 1939/40. j

. Beshlußsassung über die Ent- lastung des Vorsiandes und des Ausfsichtsrates.

. Beschlußfassung über den ‘von der Hauptversammlung féstzuseßenden Teil der Fahresvergütung für den

R, 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. L

5. Wahl Abschlußprüfers für 1940/41.

6. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien späteftens am Donnerstag, dem 21. November 1940, innerhalb der üblihen Ge- schäftsstunden j :

bei der Gesellschaftskasse,

bei der Berliner Handels-Gefell- schaft, Berlin,

bei der Deutschen Bank, Berlin,

bei einem Notar odex -

bei einer zur Entgegennahme der Aktion befugten ertpapiersam- melbank j ;

hinterlegen.

Die Hinterlegung ist au< dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Banken bis zur Be- endigung der Hauptversammlung ge- sperrt werden.

Im Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist die Be- scheinigung des Notars über die er- folgte Hinterlegung in Urschrift oder in beglaubigter Abschrift spätestens am 22. November 1940 bei der Ge- sellschaft einzureichen, j

Berlin C 2, den 31, Oktober 1940.

Der Vorstand. B R E E A E I E S I S E S E: A

[33289].

Eßlinger Brauerei gesells<haft i. L.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hiermit zu der am Samstag, Den 23. November 1940, vorm.

des

111% NHr, statifindenden 53. ordent- }

lihen Hauptversammlung in das Büro des öffentlihen Notars Heimberger in Stuttgart, Kanzleistraße 1, eingeladen, TageSordnung : 1, Vorlage des Geschäftsberichts der Abwid>ler und des Geschäft3abschlusses per 31. 8, 1940, . Beschlußfassung über die Bilanz.

9 3, Entlastung der Abwicller und des |

Aufsichtsrats, ' Zur Teilnahme an der Hauptversamm- iung find na< $ 25 unseres Statuts diejenigen Attionäre berechtigt, welche spätestens am dritteu Tage vor der Hauptversammlung ihre Aktien bei der Gesells<haft, bei der Deutschen Vank oder deren Zweigstellen oder bei einem deuts<hen Notar S Eßlingen a. N., den 12. Oktober 1940 Die Abwid>ler. i

Eßlinger Brauereigesellshaft i. L., [33290]. Eßliugena.N. Vilanz auf 3 + August 1940, _

Aktiva. RM Brauereiantoesen 36 996,— Abgang . . 25 500,— 11 496

Wirtschaftsanwesen - 301 000,—

e

183 000 237 227

—————- G

431 723

Abgang -. . Debitoren

Passiva. H1votheken 86 477,70 Abgang . . 30 021,25 Nicht erhobene Dividende . Vermögen laut Vorjahr 377 603,56 Verlust... 2796,71

56 456 460/-

374 806) 431 723 Gewinn- und Verlustre<hnung.

Aufwand. RAMA ginge É Se e 143 500 Unkosten . . .®. 2 796

146 296

f

S:

Erlös aus verkausten Grundstüden . . ...

Verlust

143 500|— 2 79671

A E 0 E S: E! S

. | Alle übrig. Aufwendungen

| Reingewinn

Erste Beilage zum Reich3- und Staatsanzeiger Nr. 258 vom D. November 1940. S. L

8396 R. Tagmann l Atraßenbau G Leipzig. Fn den Auffichtsrat wurde Herr

Markkléeberg,

ist Herr Dr.

Ammelshain.

Leipzig, den 29. Oktober 1940,

R. Tagmann Straßenbau-A.-G. Erich May.

[33815]. Vilanz am 31. Dezember 1939, —————

RA S

ewählt; ausgeschieden . Günther Stegmann,

An Aktiva. Anlagevermögen: Grundst. u. Gebäude 1,1, 1939 84 600,— +— 2% v. RAM 60 000,— 1 200,— Maschinen u. maschinelle Anlagen: Bestand am 1.1.1939 . 2200,— Zugang 1939 23 036,10

25 236,10 331/,% Ab- schreibung . 8 786,10 T +— 20% Steuer- gutsch. T v. 30000... 6000 Fabrikutensilienkonto: Bestand am 1.1,1939 . 2 Zugang 1939 11 808,07 Büroinventar: Bestand vom 1.1.1939 . 1000,— Zugang 1939 6 678,73 7 679,73

Abschr. 7 678,73

Fuhrparkkonto: Bestand am 1.1.1939 Abgang ..

3 000,— 2783. 217,—- Zugang 1939 2 196,60 _2 413,60 Abschr. .. 2412,60 Atktivhypothekenkonto -_ Steuergutschein I Steuergutschein II a/S Umlaufvernögen: Roh-, Hilfs- u. Betriebs- stoffe, halbfertige Erzeug- nisse, Fertigwaren , « 157 180 Kautionêïonto .. 44 Warenforderungen . , « 204 943 Effektenkonto .„, 1125 Kassakonto, Postsche> s 14 081 Bankenkonto . 99 772,64 |

Trattensperr- 2 603,44 102 376

765 972

fonto ..

Per Passiva. Aktienkapital... 5 Reservefonds:

. _. 830 000,—

Kl. I‘, K. IT . . . 115 000,— 38 000,—

Hypotheken. . Delkrederekonto 8 769,— Schulden: ; Warenschulden Sonstige

Schulden 77 202,33 Posten der Rechnungsab- guenzunag 6. ees Rüdjtellungen ., .., Gewinn-, Verlustkontovor- trag au81938 2 606,74 Reingewinn - - k

1939. .-,-, 102 271,86

300 000

145 000 36 769

816,24 78 018

28 523 T7 783

104 878 765 972

Gewiun- und Verlustkonto am 31. Dezember 1939,

An Debet.

Löhne, Gehälter 332 740 Beiträge. . . 3 159 Soziale Abgaben 18 394 Abschreibungen . 39-705 Besißsteuern . ..._. 93 755 655 398

BVilanzkontovortrag a. 1938 , . 2606,74

. 102 271,86 104 878

1990: 1 248 031

2 Per Kredit. Gewinnvortrag v. 1938. . insenkonto . 673,08 rundstlick- ertrag... 1497,95 Warenbruttogewinn E ALLR

2 606/74

2 171/03 | 1243 25371

j N 1 248 031148 Verlin-Sé<zöneverg, 31. 12, 1939,

Nährmittelfabrik Aus Penner Aktiengesells<aft. Penner.

Nach vflihtgemäßer Prüfung der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erhaltenen Nachweise und Aufklärungen, bestätige ih, daß der Ge- schästsbericht soweit er den Jahresabschluß betrifft, der Jahresabschluß und die Buch- führung den geseßlihen Bestimmungen entsprechen. |

Verlin, den 3. September 1940,

Otto Kohl, Wirtschastsprüfer.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft seht si<h wie folgt zusammen: Rechts- anwalt Dr. Georg Schmiel, Vorsißer, Berlin; Professor Dr. Dr. Th. Sabalitschka, Berlin; Dr. Johannes Riesenberg, Berlin.

Alleiniger Vorstand : Direktor Ju-

146 2006/71

lius Penner, Berlin-Dahlem.

Steinbruchbesißer Friedrich Da Eau H

] Gläubigeraufforderung.

Die Gesellschaft ist lt. Beschluß der

verta Eng vom 9. Oktober 1940 ausgelöst. Zum Abwieler ist der Unterzeichnete, Landesrat Becn- De Salzmaun, Münster (Westf.),

andeshaus, bestellt worden.

Die Gläubiger der Gesellschaft wer- den hierdur< aufgefordext, 1hre An- sprüche bei dem Abwictler anzumelden.

Münster (Westf.), 21. Okt. 1940.

Kraftverkehrs8-A.-G. Westfalen,

“_ Dortmund. : Landesrat Salzmann als Abwi>ler. E ARO D E E T T T E P Ie M P E07 7) [33811].

Uniformhaus Carl Weyers A.-G,., Köln, Steinweg 2—6. Bilanz zum 31. März 1940.

s I I E

Attiva. RA S Anlagevermögen: Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestand am 1. April 1939 14 559,— Bugänge . „4774,62

19 333,62 Abschr. 4 647,62

Geschöftsausstatiung: Be- stand am 1, April

1939. 0 #.:@ 1,— Zugänge. . 8762,14

3763,11 Abschr. 3482,14

Kraftfahrzeuge: Bestand a. 1, April 1939 5 841,— Abgan 1,— 6 840,— Abschr. 1 940,— Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe s Halbfertige und fertige Er- áCUGNIM E a ove S > Eigene Aktien nom. X. 18000 E A Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

8 900

158 2253| 9 561

und Leistungen . . . 193 455

Kassenbestand einschließlich Reichsbank- u. Postsche>- guthaben . ..

I A 5 289 Andere Bankguthaben . «

10 946 396 336

Passiva. Grundkapital . . . - o Rücklagen:

Gesegliche Rücklagen « Andere Rüd>lagen . Wertberichtigung zu Posten des Umlaufvermögens . Rückstellungen für unge- wisse Schulden « «- « Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen u. Leistungen Sonstige Verbindlich- keiten Reingewinn .. « «o»

180 000

18 000 85 468

15 000 43 640

4 575/31

28 171/26 26 480|—

396 336/18

Gewinu- und Verlustre<hnung zum 31. März 1940. : Aufwand. RAM D Löhne und Gehälter. . 914 002/67 Soziale Abgaben . . 66 286/63 Abschreibungen a. Anlagen 10 069/76 Andere Abschreibungen . 1 698/09 insen und Skonti . 2 488/36 Steuern vom Einkommen, U vom Ertcag und vom Vermögen 5 Beiträge an Berufsvertre- tungen Zuweisung an andere Rück- Le No opt Reingewinn . « . « .

82 749

1 908

._9 607 26 480

1 0665 290

Extrag. Au3weispflichtiger Roh- übers<huß. . . . .. è Außerordentliche Erträge .

‘1 063 601

1 689 1 065 290 Nah dem abschließenden Ergebnis

unserer pflichtgemäßen Prüfung. auf

Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abs<luß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen.- Köla, den 12. Zuli 1940" - Rheinish-Westfälische „Revision“ Trèuhánd A.G. r. Minz, Wirtschafk3prüfer, ppa. Weihmüller, Wirtschaftsprüfér.

133668]. Kleinbahn-A.-G. Osterburg-Pretier. Fahresabs<hluß.

Fahresbilanz am 31. Dezember 1939.

Verbindlichkeiten a.Grund |

„Abschreibungen auf das

Alle übrig. Aufwendungen: ._ „Verwaltungsunkosten

Sonstige: Gitege:

A. Aktiva, RAM Anlagevermögen: Anlagen des Bahnbétriebs : Bahnbetriebsgrundstücke einschl. des Bahnkörpers u. der Betriebsgebäude : Stand am 1, 1, | 1939 , . , 446859,— Zugang . . 25 649,14 Gleisanlagen: nd am 1, 1.1939 1 120723,86 Zugang . 2107,20

Stre®>enausrüstung und Sicherung3anlagen ..

T

Bebaute und unbebaute Grundstü>e, die aus\<[, Verwaltungs- od. Werk- wohnungszwed>en dienen

Betriebsmittel (Fahrz.) .

Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen . .

Werkzeuge, Geräte, Ve- triebs- und Geschäft3- ausstattung: Stand am 1.1.1939 , , 4785,— Sugang « : - 303/—

Andere bebaute und unbe-

baute Grundstüde . ,

Beteiligungen N

Umlaufvermögen:

Stoffvorräte . . . . «5

Wertpapiere

Forderungen auf Grund

von Lieferungen u. Lei-

R ae o

Kassenbestand „.

Bankguthaben“ . . . „,

Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen ,„ ,

RK 13 944 294 876 1 050

ö 088

1333 6 700

20 129 118 200

22 810 3179 46 721

267 2 153 599

1 531 800

79 137 2 662

B, Passiva, Grundkapital. „o. « Rücklagen:

Geseßlihe Rücklage « Andere (freie) Rüclagen Wertberichtigungen z. Post, des Anlagevermögens: Anlagen des Bahnbetriebs Andere bebaute und unbe- baute Grundstüde ,. « « Beteiligungen . « - « Erneuerungssto> , « « « Verbindlichkeiten:

333 930

129 3 395 179 963

von Lieferungen u. Lei- e o ad Verbindlichkeiten gegen- ber der Pensionskasse Deutscher Privateisen-

bahnen, Berlin . . 20 969

| 2 153 599

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1939,

RA

A. Aufwendungen. Aufwendungen f. d. Bahn- betrieb: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge, soweit sie nicht unter Kost n für Unterhaltung aufzu- führen sind . .. Soziale Ausgaben: Soziale Abgaben . .. Sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwe .. Kosten für die Beschaffung der Betriebsstoffe . ._. Kosten für die Unter- haltung, Erneuerung u. Ergänzung: der baulihen Anlägen eins<hl. der Löhne der Bahnunterhaltungs-

der Betriebsmittel (Fahr- zeuge), der Werkstatt- maschinen und der ma- \chinellen Anlagen ein- schließlich der Löhne der Wérkstättenarbeiter . . der Werkzeuge, der Ge- räte, der Betrieb3- und Geschäftsausstattung einshl. der Löhne der Werkstättenarbeiter . « Sonstige Ausgaben ._,

Anlagevermögen , « « Vorsierungsfosten e Steuer vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen 7 Beiträge an Berufsver- tretungen . Zuweisung an den Er- neuerungssto> . .

- ‘B; Erträge. Einuahmen aus.dem Bahn- betrieb: aus dem Personen- und Gepäckverkehe . . . aus dem Güterverkehr . Sonstige Einnahmen . Erträge aus Deteltigun en Zinsen, soweit sie die Aus- wands3zinsen übersteigen Teilauflösung der gesebß- Tichen Rüd>lage ._.-. Außerordentliche Zuwen- ‘dungen

$5 427 241

395 17 817 1 000

Erlassene ' Beförderungs- steuer Kursgewinn . .

10 173/10 330|—

184 340/93

Aufsichtsratsmitglieder sind: Re- ierungsrat Carl Fenner von Fenneberg,

agdeburg, Vorsißer; Landesrat Dipl.- Ksm. Dr. Hans Siegel, Merseburg, stelly. Vorsißer; Landwirt Friedrich Müller, Dessau über Arendsee (Altm.); Ehren- bürgermeister August Behrens, Scher- ni>au über Arendsee (Altm.); Oberreichs- bahnrat Dipl.-ng. Rolf Dubois, Han- Dubois, Hannover; Landrat Dr. Karl Keßler Ofterburg (Altin.); Landesrat Dr. Paul Albrecht, erseburg. Vorstandsmitglieder sind: Landes- eisenbahndirektor Dipl.-Fng. Walter Jung, Merseburg, Vorsizer; Eisenbahndirektor

Herbert legel, Merseburg. Merseburg, im September 1940,

S

[33977] Bekanntmachung. H n der E V deSliben H stattgex

undenen außero i aup fammlung wurden folgende DOS in Walter

den Aufsichtsrat ge t: Beigeordneter i Rafelsberger (Vorsißer), Landesobmann Jng. Alois Spier (Vorsiver-Stellver- treter), Dr. Herbert Glaser, Obersenat$ rat Dr. Franz BDs, Stadtamtmann Max Riederich, Dr. Karl Khek, Direktor Fe Benedikt, Landwirtschafisrat Otto einze, Zu Vorstandsmitgliedern wurden bestellt: Karl Allgöwer, Dipl.-Fngz Karl Spiehs. : Oftmärkischer Wirtschaftsverband für den Viehverkehr Aktiengesell- schaft, Wien. y Der Vorstand.

[32529]. : Zu>terfabrik Brakel Kreis Höxter A.-G. i, L, Sechste Rüctzahlungsrate auf Vorzugsinhaberaktien.

Jn weiterer Ausführung des Haupt- versammlungsbeschlusses vom 12. Juli 1930 sollen na< Beschluß des Ausfsichtss rates auf die ‘Vorzugsinhaberaktien un» serer Gesellschaft, d. \. die Nummern 1 bis 3312, siebeneinhalb vom Hundert des Nennwertes = 6,— RA für jede Vora ugs3inhaberaftie nah Abstempelung atelben als se<ste Rate zurü>kgezahl

werden.

‘Demgemäß fordern die Unterzeichneten die Jnhaber dieser Vorzugsinhaberaktien auf, die Mäntel derselben zur Abstempe-s lung an die Gesellschast baldigiz eingu- senden.

Bi3herx waren nicht auffindbar folgende

: Le

für die erste Rü>zahlung die Num- mer: 1790; i

für die zweite Rüczahlung die Nummern: 1322 bis mit 1325, 1790, 2577, 2578, 3063 bis mit 3068;

für die dritte Rü>zahlung : Nr.“793 bis mit 796, 1322 bis mit 1325, 1651 bis mit 1672, 1789, 1790, 2099 bis mit 21083 2251 bis mit 2266, 2577, 2578, 2601 bis

2983, 3063 bis mit 3068; für die vierte Rüäzahlung : Nr. 793 bis mit 796, 1322 bis mit 1325, 1651 bis mit 1672, 1789, 1790, 2099 bis mit 2103, 2251 bis mit 2256, 2577, 2578, 2601 bis mit 2642, 2862 bis mit 2896, 2979 bis mit 2983, 3063 bis mit 3068, 3113; für die fünfte Rü>lzahlung : Nr. 163 bis mit 174, 255 bis mit 318, 793 bis mit 796, 1322 bis mit 1325, 1454 bis mit 1461 1509, 1510, 1619 bis mit 1627, 1651 bi mit 1672, 1789, 1790, 2099 bis mit 2103, 2261 bis mit 2256, 2419 bis mit 2422, 2577, 2578, 2601 bis mit 2642, 2862 bis mit 2896, 2979 bis mit 2983, 3063 bis mit 3068, 3113, 3119 bis mit 3129,

Zuckerfabrik Brakel Kreis er A.-G. U L.

Die Abwi>ler.

[32530]. (a Fuer E E Ÿ re Er 5G, i, L. D rel Bilanz zum 30. April 1940. | E R _

E

Artiva. Umlaufvermögen: Kreissparkasse Brakel 13 983,60 ypotheken . 16 366,40 assenbestand 49,44 Forderungen . 13 068,96 Verlustvortrag 4032 743,82

Gewinn 1939/40 2 640,22

43 468

400 103 443 572 |—

Passiva. Aktienkapital . . .

s 440 640 Verbindlichkeiten . « « -

2 932

E R E 443 572

Gewinu- und Verlustre<hnung zum 30. April a

Avufweudung. Perlen E andlungsunfosten . .. teuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . .

R

402 743 (t “1073 * 341 104 158

Erträge. Laudpachteú und Mieten .

gus

ußerordentli<he Erträge Verlustvortrag 402 743,82 Gewinn 1939/40 2 640,22

‘1 861 1935

400 103 60 404 15852 Nach pflihtmäßiger Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand (Ab- wi>ler) erteilten Aufklärungen und Nach- weise entsprechen die Du fnherng, der Fon eepaiQtuß und der Geschäftsbericht “a gese N Boe rafel, Kr. Hörtex j Derlin ———— e 12, Juli 1940, cang & Stolz. Wirtschafts2prüfuugs Ee (Unterschriften), Wirtschaftsprüfer. Bratel, den 15. Oktober 1940, Zud>erfabrik Brakel (Kreis Höxter) Aktiengesellschaft in Liquidation in Vrakel.

August Dieterichs. Adolf Freiherr Spiegel von und zu

Pedelsheim.

mit 2642, 2862 bis mit 2896, 2979 bis mit

[83813]. Eisenb

Leoben-Vorderuberger ahn, Gr

a. Lilanz am 31, Dezember 1939, _

Aktiva. Anlagevermögen: Eisenbahnanlage samt Jn-

ventar und Aus- rüstung . .2000000,— Jnvestitionen . 51333,33 Sonstige unbebaute Grund- stücke Wertpapiere aus Zwangs- anleiheumtausch Umlaufvermögen: Wertpapiere . 348 820,30 Eigene Aktien, 1172 Stü. 75 362,26 Forderung an die Deutsche Reichsbahn Kassenbestand einschl. Post- she>guthaben . . Bankguthaben und Spar- kasseeinlagen . .. Sonstige Forderungen .

Passiva. Grundkapital: 23170 Aktien à 8 100,— = 8 2317000 Rüdlagen: : Gesepliche Rülagen: 5990 getilgte Aktien à 8 100 __$ 599 000 , 399 333,33 Kapitals3rü>lage T, dem Heimfalle unter- liegend, eins<{l. ehemaliger Aktien- agioreserve 58 851,05

8 3166,77 ,

Freie Rüdlagen:

Kapitals3rü>lage T1, nit

heimfällig, aus Gewinnen

gebildet . . 91 967,74

Altientilgungs-

rüdlage . . 86 666,67

Aktienagioreserve

Em. 1925 1 137,61

Gewinnrü>-

lage. . . . 407 285,53

Steuerrü>lage 53 333,33 Rückstellungen für die: Aktientilgung

1939 „. . 55 200, Körperschafts-

steuer 1939 . 20 000,— Verbindlichkeiten: Coupon-

und Tilgungsrü>kstände . Reingewinn:

Gewinnvortrag

dus 1938 . .

31/877,99

Gewinn 1939 172 403,01

2 051 333

2 941 469

1 544 666

2-941 469

RA

840 740

424 182

138 341 4 368

321 536 127

640 390

204 281

Getwinn- und Verlustkonto

für 1939.

Soll.

Gehalte und sonstige Per-

fonalauslagen .., „, Soziale Abgaben Abschreibung auf Krast-

fahrzeug Körperschafts3steuer HZuweisungen:

Rückstellung für Aftientikl-

gung 1939 , 55 990,— Rüfstellung für

Köfkperfchasts-

steuer 1939, 20 000,— Alle übrigen Aufwendungen Gewinn: Gewînnvortrag D

aus 1938, . 31 877,99 Gewinn 1939 172 403,91

Aa

Haven. Gewinnvortrag aus 1938 Einnahmeanteile aus dem

Vahnbetriebe laut Be-

* triebsrechnung (Be- triebs8einnahmenrein- ertrag)

ursgewinn .. .

| Sonstige Einnahmen

RA

1 954

468 341 7 238 7 462

3

514 923

Vetriebsre<hnung für das Jahr 1939,

Einnahmen. Bruitobetriebseinnahmen: Péersonenver-

fehr, . . . 163 970,80

Gepä>8ver- 2 451,58

E

Eil- u. Fracht-

gutverkehr .3027470,43

Entschädigung

für Postbeför- ;

derung ., 8246,73 Wehrgut .. 8446,70

Schleppbahngebühren ‘und Wagenstandgelder . . .

Sonstige Nebeneinnahmen

a,

Ausgaben. Anteile der betriebführen- e Deutschen Reichs- n Gewinn- und Verlustkonto: Betriebseinnahmenrein- ertrag . .,

Dex Vorstand.

3 200-586

| 3 424 254

2 955 913

RA

199 468 24 199

468 341

3 424 254

Dr, Ludwig Kammerlander e.h. Nah dem iten ata Ergebnisse

meiner pflichtgemäßen Prü der Bücher und Schristen

g auf 6 Grund | tr

Gesellschast

Ersie Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 258 vom L. Noveuber 1940. S. 3

sowie der vom Vorstande erteilten Auffklä- run und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlihen Vor- schriften mit der Einschränkung, daß die Erträgnisse aus den Wertpapieren des Reservefonds und die verjährten Coupons entsprechend der Bilanzkontinuität auch 1939 vorweg den Rüd>lagen gutgebracht wurden. Graz, am 15. August 1940. Prof. Julius Lohberger e. h., Wirtschaftsprüfer.

[33814]. Leoben-Vordernberger Eisenbahn, Graz. Neich9marteröffnuugsbvilanz zum 1. Fanuar 1949.

Attiva. R Anlagevermögen: Anlagen d. Bahnbetriebes:

Bahnbetriebsgrund-

stüde . . . 312 856,— Bahnkörper . 954 500,— Betcieb3-

gebäude . . 719 380,— Gleisanlagen 1 560100,— Stre>enaus-

rüstung und

Sicherungs-

anlagen . . 259 100,— Bebaute Grund-

stü>e, die

Werk3woh-

nungsztoe>en

dienen. . , 317 300,— Werkzeuge,

Geräte, Betriebs-

ausfstattung. 26 764,— Nichtheimfälliger Grund-

besiß Wertpapiere aus Zwangs3-

anleiheumtaus<

Umlaufvermögen:

Wertpapiere . 380 362,74 Eigene Aktien

1172 SEtüd. Forderung an

die betricb-

führende

Deutsche 2

Reichsbahn . 138 341,45 Kassenbestand

einschließli<

Posische>-

guthaben Bankguthaben

und Sparkasse-

einlagen . . 321 536,— Sonstige For-

derungen. . 127,38

117 200,—

4 368,84

961 936

E 5 121 119 WBasßsiva. Grundkapital: : 23170 Aktien zu R. /100,— | 2 317 000 Rücklagen: | Gesetzliche Rücklage: 5990 getilgie Aktien zu R.AM 100,—. 599 000,— Umistellungê- rüdlage: gebildet a. d. Neubetwer- tung der Eisenbahn- betriebsan- lagen einschl. d. chemali- gen. Aktien- Agio-Reserve 8 3166,77 1185517,72 gebildet a. d. Neubetver- tung des freien Grund- besives und der Wertpa- piere d. Ge- winnreserve- fonds . 80 982,64 Freie Rücklage Rückstellungen : für die Aktientilgung 1939... . 55 900,— für die Körper- \chafissteuer >. 1939, , , 20 000,— Verbindlichkeiten Tilgungs- u. Couponrü>-

stände . ._. 18 046,83 Tantiemen u.

Dividende 1939. . , . 200 624,—

I 865 500 644 147

218 570/83

ö 121 11907

Der Vorstand. Dr. Ludwig Kammerlander e, h,

Nach dem abschließenden Ergebnisse

meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä-

-|rungen und Nachweise entsprechen die

Reich3markeröffnungsbilanz sowie der vom Vorstande hierzu erstattete Bericht den geseßlichen Vorschriften. Graz, am 15, August 1940. Prof. Fulius Lohberger e. h. Wirischaftsprüfer. wu Aufsichtsrat : Dr. Hans Frh. v. Stern- bach, Graz, Vorsißer; Karl Weninger, Saft Vovsiperstel rc un, Ee astreuz, Graz; Dr. Alp affl- v. Fo dorf, Graz; Hans Mala

okorny, Wien, Vorstand : Dr. Lud Kammer- lander, Graz, Vorstand; Dr. Heinrich

Taiurieelander, Graz, Vorstandstellver- eter.

>%

F A ; t

F

t T

Hamburgische Electricitäts-Werke, Hamburg.

[33342].

L Vilanz, abgeshlossen am 30. Juni 1949

. o IDAD N DSTE G

Stand am

Vermögen. 30. 6. 1939

Zugänge

Abgänge

Ausgebaute Anlagen

Anlcgevermögen: RA Pebaute Grundstücke mit: a) Verwaltungs- und Wohngebäuden b) Betrieb8gebäuden Maschinen und maschinelle Anlagen . Stromverteilungsanlagen . Elektrizität3zähler. . . Rohrneßt Fernheizwerk Oeffentlihe Beleuchtungsanlagen Anlagen Wegweiser Werïízeuge, Betriebs- und Geschäft3ausstattung Kurzlebige Wiritschastsgüter . e. (unter Abgänge abgeschrieben) Konzessionen Beteiligungen

H

9 240 187/90 45 513 446/77 89 305 721/24 77 312 940/74 11 308 902/83

9 179 857/45

1913 778/17

95 029 N 804 661/90

80 700

. * . o. .* . o o e. - ® * s #+

RM

521 705/76 2 125 150/73 6852 712/25 8 395 284

971 927/20

137 836/99

95 762|—

181 148/98 703 951/11

8 126 750|—{20 000 000|— 18 250 900

RAM

292 899 1 251 883 244 461 851 456 238 345

_—-

|62

30 097 703 951

1 000

H

RM

9816

26 917 993 546

1 623 566 526 195

RA

9 459 178 46 359 796 94 920 425 83 233 202 LI 516 289

9 308 694

2 009 540

95 029 903 903

28 126 750 18 330 600

|——

247 872 ©7631

58 236 379/64

3 614 094/49

Jm Bau befindliche Anlagen

Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . « U ee om Wertpapiere A Hyvyothekenforderungen «-« « «- Anzahlungen . Vorausbezahlte Abgaben a Forderungen auf Grund von Warenlieferungen Forderungen an Tochtergesellschaften . Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben.

Andere Bankguthaben . . « «. o « «e Sonstige JForberiligew. . «+ o ed 6.6

Posten, die der Abgrenzung dienen «.-- . « o». Hinterlegungen K 1 923 089,72 Verpflichtungen,

Stammaktienkapital: Gesamtstimmenzah! 990 000 . . . .. Vorzugsaktienkapital: Stimmenzahl 400000 . ..... Nüctlagen: Geseßliche Rüd>lage . Sonderrücklage Wertberichtigungen: a) zu Posten des Anlagevermögen3: Stand am 30, Juni 1939 diesjährige Zuweisung

D S S P D 9.00 $9 S

Wi A n E A 7 |

und Leistung

Lu)

= . D. 009.000 Q . . D D S. F S . s L 9.99 O D: S A

S S o & 0.06 a @

für ausgebaute Anlagen « « « e s b) zu Posten des Umlaufsvermögens « » » Rückstellungen: a) für ungewisse Schulden . . b) für Pensionsverpflichtungen e) für Ersaßbeschaffungen « « Verbindlichkeiten: Dollaranleihe v. 1925 $ 4000 000,— « ° bisher getilgt $ 3 685 500,— « ° 5% Schuldverschreibungen von 1936 , ° 5% Schuldverschreibungen von 1939 , ° 412% Schuldverschreibungen von 1940 ° Ausgewertete Anleihen. . ° Hyvpothekenshulden . ... 6 ° n

o... 0 S 0 ee .so!

S De

Anzahlungen von Kunden u

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferunge Verbindlichkeiten gegenüber Tochtergesellschaften . Kämmerei der Hansestadt Hamburg . , . « « Verbindlichkeiten gegenüber Banken. .. . Währungsverbindlichkeiten gegenüber Banken 6

S.

0.0.5 $ + W

und L

Sonstige Verbindlichkeiten . ... Sonstigé Währungsverbindlichkeiten . « . » 5 Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen. « Hinterlegungen A 1 923 089,72 Gewinn in 1939/40 zuzüglih Gewinnvortrag aus 1938/39

E eo 4

E 0 0% €65 e eso oe e% >66 J e ooo e vooo0. e o. 9.4

o. o 09,0

Aufwendungen, Löhne und Gehälter E davon aktiviert oder weiterberechnet

Kriegsunterstüßungen. «e o oooooo Ruhegehälter E E Soziale Abgaben E davon aktiviert oder weiterberehnet . « « Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögent Zutveisung zum Wertberichtigungsposten . . «o Abschreibungen auf kurzkebige Wirtschaftsgüter .. « + « « Zinsen, soweit fie die Ertragszinsen übersteigen « « « « » « Di2agio und Unkosten auf Schuldverschreibungen . . « « Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen Sonstige Steuern L S Beiträge an Berufsvertretungen « « Konzession8abgaben e Außerordeutlihe Auswendungen . . Reingewinn: Vortrag aus 1938/39 Geivinn 1939/40 .

+0 4.0. S 0 $-> 9E 0000.06 m0. 0. 0-04 D S

Erträge.

Gewinnvortrag aus 1938/39 . . ., C E ahréèsertrag ($ 132 11/1 Aktiengeseß) räge ans Beteiligungen . « - . « Außerodrentliche Erträge

E E E. 6. @ E S-W E -P P e e es

. 6 . . e. e. . s . ® o.“

- . 6 . . . . . G

o. S 9,0 0 6.5 6. 0 P-S0.S S. D > S S 2

e eee eo 2e oe ° S. D >00 S S S-W T 0.0

98 167 628,26 11 000 000,—

Rana err C AN S L L a M L TO9 167 628,26

L .

s . . . . * . * * . -

16 800 000,—

15 479 100,— R SDERRE M BUISN A Cem LI A E

. , ® . * . . . . 6 . 0 o .

G C 0E S # Aa G > As S Ea . S: 0 S: D S S <0 E S E A > 7 O G >S

3 159 808,59

e

4 261 500,—

3 231 852,43 105 935 775,83

Ie

5 144 144,19 20 047,69 292 921,13 191 885,37 2 882 095,70 1 440 487,56 8 383 089,36 887 172,43 78 819,28 357 194,53

17 215 000,—

139 488,49

2 740 000,— 44 699,61

1 320 900,—

20 500 000,— 10 000 000,— 20 000 000,— 2 414,40

422 629,97

10 959,40

3 863 263,66 1 376 063,52 5 006 638,05 13 500 000,— 1 440 487,56 2 673 477,69

7 121 868,31 115 472,44

303 920 365

321 897 588

299 263 409 4 656 956

17 837 665 139 557

99 000 000 1 000 000 21 476 500

106 075 264

6 154 841

80 343 634 610 007

7 237 340 321 897 588

os. . e. e. * J S: D . "S Ae D 0 S D S. P S S $:S o, ee S6 S S. 9 D S +6 S 0. L G S 0 S

Hamburgische Electricitäts-Werke,

Nach dém abschließenden Ergebnis meiner

Gewinn- und Verlusire<hnung, abges<hlossen am 30, Juni 1940. C Em Tz Rem mger wereermremnwnr zua Is ———

» e 9936 961,79 . . 1491 954,29

» 611 615,84

« « 11 000 000,—

« « 703 951,11

É

2E E a Q S o. o. e E S

¿E86 100,—

R

8 445 007; 456 551 844 343

525 515

11 703 951/11

2 986 964/28 1 405 584/45 10 742 500/88 1 137 520/03 41 301/35

ö 897 034 91 556 412 88

7 237 340/75

|51 980 027/98

115 472/44 795 687/98 6 114/61

6 062 752/95

51 980 027/98

pfslichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Ge-

sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jabres bschlu d der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabs{hluß erläutert, den geseßlichen S iG cine O E

Hamburg, im Septembér .1940. [33343].

Die Dividendenscheine Nr. 9 mus das Gefchäftsjahr vom 1. M

Willy Rönnau, Wirischastsprüfer.

; Hamburgische Electricitäts-Werke Aktiengesellschaft. Vetrifft : As der Dividende, Zusammenseuung des Äufsihtsrates uud des Vorstandes. uli 1939 bis 30. Juni 1940 werden ab 30. Dftober 1940 mit

8,— pro Aktie von L.A/ 100,— Nennwert,

i : KA 80,— pro Aktie von L. 1000,— Nennwert i abzügli<h 10% Kapitalertragsteuer und hierauf 50% Kriegssteuerzuschlag bei einer der folgenden Stellen ausbezahlt: Commerzbauk Aktieugesells<haft in Hamburg, Verliu, Frankfurt a. M., M né<hen, Köln,

anuover und Kiel, Aar e Landesbank Giroze ankhaus Courad Hiurih Donner in Hamburg, Vayerische Vereinsbauk in Münehen.

Bei Einlieferung der Dividendenscheine ist.eine vom Einreicher unterschriebene, die Stückzahl und den Ge Diese Aufstellung hat außerdem ein nah der Reihenfol von welchem jedo abgesehen werden ïann, wenn die

e eines amilichen Ausweises legitimieren. erdermann, Senator, Vorsiher ;- Grana Det Albert Bannwarth; Ha Staatsrat; Dr. ph Vernhard-Hie

führende Ausstellung mitzuliefern. der Dividendenscheine zu enthalten, mit dem Firmenstempel der einreichenden Firma versehen sind. Bei Baräbhebungèn müssen fich die Einreicher dur< Vorla Der Aufsichtsrat sezt sich wie folgt zusammen: Dr. Carl Senator a. D., stellvertr. Vorsizer; Wilhelm v. Allwörden, Senator; Dr.- Engelhard v. Nathusius, Staatsrat; Carl Ludwig Nottebohm; Hans W. Oscar Ritter v. Petri, Geheiner Kommerzienrat; Friedrih Stanik, dad Dera ü d besteh Dipl.-Jng. Hellmuth Dite, A: er Vorstand besteht au3: Dipl.-Jng. Hellmu te, Thiemann (stellv.). Hamburg, den 29.

. 6. h. ius Peters Staatsrat;

ntrale in Hamburg,

Di

samtbetrag auf-

geordnetc3 Nummernverzei

0, pa Dr.-Ing. e. h. ronymus Velthuysen,

usi Vaer, Dipl. -Jng. Heinrich Speth, Arthur Milich, Robext Hamburgische Electrieitäts-Werke, Der Vorstand.

videndenscheine auf der Hei

Witthoefft 9 ankdirektor;

cnat8-