1940 / 265 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 11 Nov 1940 18:00:00 GMT) scan diff

E S Erfte Veilage zum Reih3- und Staatsanzeiger Nr. 265 vom 11. November 1940. S. 4 i S Zweite Beilage Öffentlicher Anzei Deutschen ReichsSanzei 1 Í ntlicher Anzeiger. 4 zum Deutschen RNeichSanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger 1. Untersuhungs- und Strafsachen, 6. Auslosung usw. von Wertpapier enschaften T . . e, 15. Geuof , Ei B D 2 Sgt, 7. Aktiengesellschaften, D 12. Offene Handel3- und Kommanditgesellschaften, E L S erlin, Montag, den 11. November 1 40 E L Been idi 8. rey itgesellshaften auf Aktien, 13. Unfall- und JFuvalidenversiherungen, i n Ds M O 9. Kolonialgesellshaften, 14. Deutsche Reichsbank und Bankausweise, tele f. G : y j : ; rundbesiy in Nürnberg, 8 innerhalb dieser Frist ein \{<rift- | (Palästina), Spinozastr. 26, mit dem | Gesamtshuldne verurteilen, an den | L 5. Verlust- und Fundsachen, 10. Gesellschaften m. b. H., 15. Verschiedene Bekanntmachungen. 4. Veffentliche lumenstr. 9, zu veräußern. Der | liher Veräußerungsvertrag bei dem | Äntrage, an die etbit, und Ver- gli er Va Be Cet u s : u te ungen a ena P Le Zest pes er L QA ) us Sorau, Tae b. H., Berlin | nebst 4 vom Hundert Zinsen seit dem : ßung des Eigenrümers des im Grund- | [35113] 35323] Oeffentliche Zustellung. \ [l rif vetm Yberburgermetister | zur Genehmigung ni<ht vorgelegt wird, , Neue Wilhelmstr. 1, 540,60 N.A | 1. Mai 1940 zu zahlen; Þ) festzustellen, e E ats. E : i H Vos E 10 c D ¿m 12. Sannar 1040 vön. bor [ S N 101/40. Be Eber Erfelede L: i * der Stadt Fürth Ï B. zur Genehmigung wird gemas d Fer genannten Verord- | zu zahlen. Zur mündlichen Verhand- | daß die Beklagten verpflichtet sind, dem | Z ge müssen auf einseitig bes<riebenem Papier F | getragenen Aer K Nr, 47 von | Hermsdorf-Shomburg - Zsolatoren - Ge- | Zawadzki aus Bismarhütte, Rosen- E E E L E non Mia So fn l va Dee e E T M0: (Bünger Jem diesem qus dem Unfall von | vollig dru>reif eingesandt werden. Änderungen redaktioneller 0,0156 ha gem. $ 927 BGB. beantragt. | sellschaft So ane A der Por- Mime: Straße 11, Prozeßbevollmäch- 8. R. 181/40. Die Ehefrau Marga- O E n e C Trouhä Rae A e E e L Ou E ea B y Art und Wortkürzungen werden vom Verlag ni<t vorgenommen. Der Kaufmann Samuel Herzberg in jellanfabrik Kahla ausgestellten, von | tigter: Rechtsanwalt Hanus aus Katto- rete Hutgeos geb. Ludwig aus Königs- e A Ei E ete zu G T renbönder a E e den 3. Januar 194 , 9 Uhr, ge- | no< entstehenden Schaden zu erstatten; é Verufungen auf die Ausführung früherer Dru@aufträge sind daher || bu eingetragen it sowie jeder sonstige | haft, Brelie Aw 0 S Kl | Bewe Se Ne in El | Pranehbev l n elel-Straße Nr. 2. | Gebühr von 10 A nebst einem Zu- | lichen und außergerichtlihen Geschäften | Berlin-Lichterfelde, 29. Okt. 1940. | die Kosten des, Rechtsstreits aufzu: gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereichte Drutvorlage. | | Eigentümer, werden aufgefordert, sp | User 2—4, akzeptierten, am 15. Apuil |qoth 347 bei Bielig, jept unbekannten Jula aus Beuthen O. S. lge nenen | [lag von 20 % angesegt. Gegen dieje | 1nd Nectshandlungen ermächtigt, die | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | erlegen, das Urtkil, evil. gegen Sicher- Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet testens in dem auf den 10. Januar | 1940 fälligen, in Berlirk „bei dem Giro- Aifentbalts wegen Ehescheidung, mit A) Ehemann, den Kaufmann Moritz s L en u Söte ErmiCiiaena ecsest in Len > tant Dre Apr, Pte l e Pur pin D n werdén. Der Verlag muß jedeHastung det Sruxäufträgen Ee RAY 1941, vorn, 9 Uhx, vor dem unté& |fontor dex ReiGshauptstadt in Berlin | dem Antraçe. die Che det Parteien aus : migrod, früher in Königshütte, jegt j h innen zwei ochen nah Be- Rahmen jede erforderlihe Vollmacht [35125] Oeffentliche Zustellung. zu erklären. Termin zur mündlichen deren Dru>vorlagen nit völlig dru>reif eingereiht werden. zeihneten Gericht, Zimmer 5, anbe- | zu Lasten des Girokontos von Allge- | Alleinvershulden des Beklagten zu Î unbekannten Aufenthalts, wegen An- ras e A Reichs- U. \ Die Kosten des Treuhänders tragen 6. C. 205, 40. Der Genéralagent i. R. Verhandlung ist auf den 19, Dezem- raumten Aufgebotstermin ihre Necte| meine Elektrizitäts-GefellsGafi" E lidon Dia Märi Inde V (Moe fehtung der Ehe mit dem Antrage, die reuß. Staatsanzeiger es<hwerde an den die Grundstükseigentümer. Gegen “0A Artur Stobrawa in Tarnowiß, Straße | ber 1940, 19/2 Uhr, vor das Amts3- i anzumelden, widrigenfalls die Aus- | baren Wechsel über 3009,15 N. bzw. | klagten zur mündlihen Verhandlung Ehe der Parteien für nichtig zu er- | Beihêwirtschaftsminister in Berlin zu. sen Bescheid steht den Grundstüsei E 0, E gr den T S [35313] Aufgebot. s<ließung erfolgen wird. 24 181,75 N.A sind für fraftlos erklärt | des Rechtsstreits vor die 7. Zivilkam- klären, Die Klägerin ladet den Be- | Die Beschwerde wäre (sriftli< oder | (mern das Recht der Beshwerde zu, | Amtsgerichtsrat i. R. Karl Hilde- | raumt worden. Zu diesem Termin wird E ntersuhungs- Der Arbeiter Hermann Brunsh in Köthen, den 1. November 1940. worden. 45ò. F. 74. 40. mer des Landgerichts in Kattowiy, klagten zur mündlihen Verhandlung G iedersrift) beim Regierungspräsi- | die binnen zwei Wochen nach dieter brandt und dessen Shefrau Wally e E P ae E A E Lu Das Amtsgericht. 5. Berlin, den 30. Oktober 1940. Wilbelnsplab 10. Esbaclchioh Mums des Rechtsstreits vor die 7. Zivilkam- | denten in Ansbach einzureichen. Veröffentlihung bei 64 unterzeih- Hildebrandt geb. Gebauer, früher in| Kirchhain (Nd. Lausitz), 7. 11. 1940, und Stra a en e e C, Le ua Das Amtsgericht Berlin. Nr. 8, auf den 18. Dezember 1940, mer des Landgerichts in Kattowiy, Wil- | Ansbath, 29. Oktober 1940. neten Ministerium schriftli s 1 | Sranfkfurt/Oder, jegt unbekannten Auf-| Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. S L 16 716 der Sparkasse der Stadt Sagan [35115] Erbenaufgebot. . 10 Uhr, mit der Aufforderung, \ih helmsplay 10, Erdgeschoß, Zimmer Der Regierungspräsident. reichen ist. ôU- | enthalts, wegen ZUisent Und Kosten mt "p [35110] über 705,25 R.A, lautend auf den |; B. L Eee E O Os N : durh einen bei diesem Gericht zuge- Nr. 8, auf den 18. Dezember 1940, J. A.: Kihn. Schwerin, den 7. November 1940. | dem Antrage: 1. Die Beklagten werden | [322] 6 B 4/60. Der Eugen Friedländer, | Namen des Hermann Brunsh sen., in Brake i. O. gestorbenen Anna Kunst | Durch Ausschlußurteil vom 5. 11. 1940 lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- 10 Uhr, mit der Aufforderung, sich. E Mecklenburgisches Staats: ‘als Gesamtshuldner verurteilt, an den Oeffentliche Zustellung. Der Mau- deboren am 15. September 1878 in | Arbeiter, Nimbs<, Kreis Sprottau, gehören die Nachkommen des Kauf- | ist der am 8. März 1939 in Wadowiß mächtigten vertreten zu lassen. durch einen bei diesem Gericht zuge- | [35120]) Anordnung. ministerium, Abteilung Jnneres. ger a) Restzinsen in Höhe von | rermeister Emil Sierfle in Endingen Berlin, zur Zeit Lausanne, Ave Tissot | Dorfstraße 10, beantragt. Der Inhaber manns Fohann Konrad Kunst, g. ausgestellte und am 5. September 1939 Kattowiß, den 2. November 1940. lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- | Gemäß 88 6 und 2 der VO. über den «Im Auftrage: Barten 152,35 RA zu zahlen; b) Rechtsverfol-| a. K, Prozeßbevollmächtigte: Frau Nr. 14, ist der deutshen Staatsange- | dieser Urkunde wird aufgefordert, späte- 16. 6. 1851 in Brake, und seiner Ehe- | fällig gewesene Sola-Wechsel über | Zie Geschäftsstelle des Landgerichts. mächtigten vertreten zu lassen. Einsaß des jüdishen Vermögens vom . gungs- und Zwangsvollstre>ungskosten | Emilie Sterkle geb. Schweizer in En- hörigkeit tür verlustig erklärt worden. | stens in dem auf den 12. Februar frau Barbara Margarete g Hen- | 1600,— Buer ausgestellt von Eva und E —————— Kattowiß, den 1. November 1940. 3. 19. 1938 wird der Hannchen Sara 3 in Höhe von 24857 li. zu zahlen; | dingen, Renpartstr. 7, klagt gegen den (Bekanntmachung des Herrn Reichs: | 1941, 9 Uhr, bei dem uaterzeihneten nings, gest. 29, 4. 1863 in Brake, Als | Emma Pokral im Namen der Wado- | [35324] Oeffentliche Zustellung. Die Geschäftsstelle des Landgerichts. | Hönlein geb. Schlachter, Meßtgers- [ A l , Anordnung. x 2. das Urteil ist vorläufig vollstre>bar. | Bettfedernreiniger August Schulz, zu- ministers des Junern vom 16. Oktober | Gericht, Zimmer 12, anberaumten Auf- solche sind bislang ermittelt: 1. Anna | wiver Drahtzaunfabrik, für kraftlos er- 8. R. 477/40. Der Bä>ermeister Leo A E : witwe, früher in Nürnberg, Kohlen- | x; emäß $S 6 und 2 der VO. über den Fur mündlihen Verhandlung des leßt wohnhaft in Endingen a. K. Er 1940 im Deutschen Reichsanzeiger.) gebotstermin seine Rechte anzumelden Margarethe Dorothe Busse, gest. 16. 3. klärt worden. 2 F 1/40. Gajowski aus Hohenlinde, Hubertus- [35317] gasse 21, wohnhaft, jeßt in Antwerpen Einsaß des jüdishen Vermögens vom | Rechtsstreits werden die Beklagten vor | behauptet, an den Beklagten aus Werk- Friedländer ist demnah auch des und die Urkunde vorzulegen, widrigen- 1917 in Gronau, 2. Hilmar Ludolf Wadowigtz, O. S., 5. November 1940. kolonie, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- Oeffentliche Bekanntmachung aufgegeben, das ihr gehörende Grund- 2 12, 1938 wird: 1. der Frieda Sara das Amtsgericht in Frankfurt/Oder, | vertrag vom Fahre 1937 eine Forde- Tragens eines deutschen atademischen | falls die Kraftloserklärung der Urkunde Kunst, geb. 20. 2. 1830, verheiratet mit Amtsgericht. anwalt Schaefer aus Königshütte, klagt Der Prisenhof Hamburg stü> Hs. Nr. 21 an der Kohlengasse in Schönberg, Kaufmannswitwe, früher | Zimmer 226, auf den 23. Dezember | rung in Höhe von 115,— N. zu habèn Grades unwürdig. Jhm ist daher | erfolgen wird. Amalie Henriette - Justine Vogeley, Do Befanntmabun gegen seine Ehefrau Elisabeth Ga- : gibt bekannt: N Nürnberg, Stgde. Lorenz Pl. Nr. 2408 wohnhaft in Nürnberg, Westtorgraben | 1940, 9 Uhr, geladen. und beantragt, den Beklagten zu ver- rfi V E Jacobidrebben, und deren Sohn Jo: 116] Bekanntmach L „| jowsti, unbetannten Aufenthalts, 1 e E fe A E ialO eines Vionaid Nr. 9, jegt in Kopenhagen, 2. dem | Frankfurt/Oder, 5. November 1940. | urteilen, an den Kläger 115,— M Rects- und Wirtschaftswissenschaftlichen Amtsgericht. gen Konrad Kunst, geb. 11. 1. 1857 in | uet a, M, Bezirk 12 Band 17 Blatt 658 | Be0en Ehescheidung mit dem Antrage, ma’, 5264 Br.-Reg.-T., Untersei- | von der Bekanntgabe dieser Anordnung | früher wohnhaft in Nürnberg, Zufahe, S 1088 ¿r Won art A Dee Fakultät der Unibersitüt Raltgd vor- 19, ne Caroline Henriette | 5 E 7 e ie Ehe der Parteien aus dem Allein- dungssignal: FOYV, Eigentümer: Coms- | an zu veräußern. D ä 3- U L, C a d E Rechte | O cines Doktors der O Die iem, ‘Mannesmann 4 "Abelcande Tavoliicé Qata i L Guias Sealiée O C o De Sli Mee H scheiden. E Muviale et macilime be POnesl berr ist innedhaló der glelden Fas Bulle ban Gali Pre i A [35321] Oeffentliche Zustellung. Gu s L A a E e<te wieder entzogen worden. Die | Stahlblechba : : e / i; / Yarine N. etragene S nbiSA von 50 000 | Ler Klager ladet die Beklagte zur fricain, Le Havre (Chargeurs Réunis, | beim Oberbürgermeister der Stadt der s 7 / O T V Jon E E Entziehung wird mit dieser Veröffent- Stahlble<hbau A.-G. in Berlin C 2, n 29. 5, 1894 in Gronau, 5. Bertha Ae M aemdh S1 U, 8 ber Seit mündlihen Verhandlung des Rechts- Nantes), ist mit einer Ladung Stü>gut | Reihsparteitage Nürnberg zur Geneh- geborene Schönberg, früher wohnhaft | Frankfurt a. Main, Zeil 119 Pungosie [I Au dete B AANRITAIAL, D U)ve 4 deng, Wirfam. Ein Nett Schicflerstr. 7, als Rechtsnafolgerin | K., Ehefrau des Mühlenbesizers Her- | 7 gema Abs. 5 der Zweiten | tpeits vor die 7. Zivilkammer des (Rohkaffee, B ai h & 8 der VO. v. 3 z in Nürnberg, Bucherstr. 20 a, jet in | bevollmächtigte: Rechtsanwäite Pra> | eladen. ( ( \ c lf-Netter & Jacobi-Werke Komm, | mann Ludwi Win < % E Verordnung zur Durchführun und ) Í ; é í f oh af ee, aumwolle usw.) Á g ng nah S j er Or. v. . 12. 1938 London aufgegeben das ihnen ehö- gle: ; 1te »Ta K : N Ho niht zugelassen. E H ) „& Ja: ; Í g affe, e Ergänzung des Gesezes über die Ge- Landgerichts in Kattowiß, Wilhelms- in Ausübung des Prisenrechts einzureichen. Die Kosten dieser Anord- , ( , 0s und Dr. Holland - Cunz, Frankfurt Fenzingen, den 1. November 1940. Seestadt Nofto>, 6. Novbr. 1940. e (walt auf Aktien, hat das Auf- | warden, gest.- 6. 4. 1896 in Rotport, D A Entschädi itaen bei Dev play 10, e a Himmer Nr. 8, aufgebraht und eingebra<t word nung hat die Grundstü>kseigentümerin rende Anwesen Hs. Nr. 8 an der Zu- | 7 M ar auge dea Elanmzeid Amtsgericht. Der Rektor der Universität. | bot es angeblich verlorengegangenen, | Missouri, USA,, und deren Kinder | 8 g T erauf den 12. Dezember 1940, W S E i E TEE cin | fuhrstraße in Nürnberg, Stgde. Gosten- | Schild, früher in Frankfurt a. M S . September 1933 in j Al : i ; | Einzichung oder dem Uebergang von E : : egen des Dampfers und der ge- | zu tragen. Für die Anordnung wird ._Nrx. 18014 uer l Fra Ff 2 SESEE T O (Schles.) u estellten (nd at G De A e n T3 4. 1. 1688 in Roc- | ermögen vom 18. März 1938 (RGB:. 1 10 Uhr, mit der Aufforderung, ih samten Ladung ist das prisengerlWt- eine Gebühr von 10 nebst einem hof V. Mr. 1805, n or D e Gervinusstraße 10, jest unbekannten | [35131] Oeffentliche Zuftellung. [35111] R An 1nd De j [len Tochter Hermine Bertha, S. 317) ein neuer Grundschuldbrief er- durxh einen bei diesem Gericht zuge- lihe Verfahren eingeleitet worde Zuschlag von 20% angeseßt. Gegen | di on der DEannga® | Aufenthalts, wegen Forderung mit dem | Die Volksbank Hall, e. G. m. b. H 6 B 4/66. Der Arthur Rund, ge- Le E 2 A Wechsels Ehe rau des Samuel S. McMillen, teilt. Der alte Brief ist Satt fraftlos lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- 2. Der fran öft D E Bill diese Anordnung steht der Grundstüs- O Ee Antrage auf Verurteilung des Beklag- früher Gewerbebank Hall, in Shwäbisch boren am 14. 8, 1881 in Kattowi, bitiger Va R A er A und Vessie Anna W. in | eworden mächtigten vertreten zu lassen. de Reims“, 4617 Br ReTE ‘nter- | eigentümerin binnen zwei Wochen nah besi f R O für Grund- | jen zur Zahlung von 359,65 N.A nebst | Hall klagt gegen Hermann ll frübe? N u Nei S if der deutschen | den Albert Kaudelfa in Waldenburg- | 1858 in Oldenburg, e) Lelia W'_ gest. | Frankfurt a. M., 80, Oktober 1940. | Die Geshbftsftee des Landgerihts. - sheidungssignal: FNQP, Heimathajen: | Bekanntgabe im Reichs- u. Preuß. | an Karl Sander daselbst zu veräußern, | ‘2% Zinsen seit Klagezustellung. Zur | in Wielandsweiler, jest mit unbekann- klärt E E E Ks Dittersbah gezogenen und von diesem | 1860 in Oldenburg, d) Hermann Lewis Das Amtsgericht. Abteilung 51. 2 E Le Havre, Eigentümer: Nouvelle Cie. eger Beshwerde an den | Dex Veräußerungsvertrag ist innerhalb t S R abwesend, wegen Heren Reichsmin!sters des Junera vom | der Reiwabank io Wld L ters Bu 0 2h 10 1886 in Nodport, | T Beschluß [35129] Oeffentliche Zustellung, Savraise Peninsulaire de Navigation, | D C n hne M | der gleichen Frist beim Oberbürger- | geri in Frankfurt a- Main, Gerichts. | Letiagien Germann Föll aue Wiclande, = L V d 4 5 S j ° l . : c L i i i 7 2 P A C u a S Wi 1DS= 24, Qfiober 1940 im Deutschen Reichs- | beantragt, Dee Zuhaber der Urkunde | Hamburg: Jowa, f far! W. gest, 2. 2: | Acuager ielt Fraustate T Be | Neumann geborene Duindbiel aus Yar in Ausübung des Prifenrechts | Niedershrift beim Regierungäpräsiden | detnberg, zue Genehmigung ‘na 6 ( trafe 2 Fine 113, auf zei 23. De: | weiler ostensalig zu verurteilen, der f Rund ist demnach auch des T s E aufgefordert, ätestens in dem | 1936 in Gilette-Wyoming, dessen Sohn | tober 1890 Do Uar at 20 F ni | funen, Kreis Angerburg, Prozeßbevoll- aufgébraht und eingebracht worden. ten in Ansbach einzureichen. der VO. v. 3, 12. 1938 einzureichen. en eds hr, ge- | Klägerin den Betrag von 1205,80 k. i ; “auch des Zragens | auf den 17. Mai 1941, vormittags | Jean Gustav in Pinedal % R “Q | mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Zi 2 Wegen des Dampfers ist das prisen-| Ansbach, 24. Oktober 1940. Dem früheren Rechtsanwalt Justin / zu bezahlen, 2. das Urteil für vorläufig eines deutshen akademischen Grades |9 Uhr, vor d ; D) stav in Pinedale, g) Fohanna | 1889 in Fraustadt verstorbene Bohr- g ano r, Zimmer i itli : ; | egi ifi Ui Frankfurt a. Main, 7. Nov. 1940 stred> Î L Dr E, f L : , vor dem unterzeihneten Ge- |W,, Ehefrau des William V | | mann in Ly>, klagt gegen den Arbeiter N gerichtliche Verfahren eingeleitet worden. Der Negierungspräsident. Jsrael Goldstein, früher in Nürnberg, i aftest 3 ‘An é [Mol lceMbar gu. eotlaren, 9. De Dssenle unwürdig. hm ist daher der ihm richt, Zimmer 24, anberaumten Auf- | Los-Angeles. Evtl Geis seinen. Kindern aus erster Ehe Nobert | Artur Neumann, zulevt wohnhaft in a e D Eau N ¡eyt in London, wird aufgegeben, inner: | e Gl eilung 20 eriOts. | liche Bustellung der Klage zu bewilligen W am 15. Dezember von der Rechts- | gebotstermin seine Rechte anzumelden | tere Nachkommen w| N iee s Tee Ae Le \Belsentivi iegt i Mateo““ Ii ————— Fri i iche j A e Die Klägerin ladet den L gur x n, tee C L e men werden aufgefordert < i i ¿n | Gelsenkirchen, jeßt unbekannten Aufent- ateo’, 5947 Br.-Reg.-T., Unter- - alb derselben Frist die eheherrli c O e Ra v s uh Tae Tee N Le g E s fo “ee: vorzulegen, widrigen- | si< beî dem Ute (ericht Aae Frau “Maibiibe Vnblan aub halts, a Ebeinon der Ehe. Die seidungösignal: FNTX, Seimathafen: | [35121] Anordnung. Genebmigung zur eun i M mündlichen Verhandlung des Rechts- Grad eines. Doktors der Recht ¡ivie- “Wald las E Bir Ee S binnen se<8 Wochen zu melden. Gerasdh in Forst, Frau Bertha Jennrich | Klägerin ladet den Beklagten gur Havre, - Eigentümer: -Companie | Gemäß 88 6 und 2 der VO. über den | öffentlicher oder öffentlich beglaubigter | [34443] Oeffentliche Zuftellung, streits vor das Amtsgericht Schwäb. rx Rechte wie- aldenburg (Schles), den 2. No- Brake i. O., den 5. November 1940 Ie : 0:42 | mündlichen Verhandlung des Rechts- : Général Transatlantique, ist Einsaß des jüdishen Vermögens vom | Urkunde zu erteilen. 2. O, 68/40. Die Norddeutsche Textil- | Hall auf Dienstag, den 18. Februar . | geb. Gerash in Forst und seine zweite < h g < i 8 INdIs 9 i B i in Ausübung des Prisenre<ts | 3. 12. 1938 wird der Kaufmannswitwe| Die Kosten dieser Anordnung haben On in Berlin NW 87, | 1941, vormittags 9 Uhr. Zwe>s3 die Grundstü>seigentümer zu tragen. essingstraße 65, Klägerin, Prozeß- | öffentl. Zustellung wird dieser Auszug

der ent i zi j / i ; ; D, wirb mil ieser Vecdffentlichune Hir i Hrn O Amtsgericht. VI 34/40. ‘hefrau Auguste Florentine Gerasch | streits vor die dritte Zivilkammer des j ;

i Landgerichts in Ly> auf Freitag, den aufgebracht und eingebraht worden. Alice Sara Büchenbacher geb. Cohn, | die Gr | O UNGERA z ]

Für die Anordnung wird eine Gebühr | bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. | der Klage bekanntgemacht.

sam. Ein Rechtsmittel ist niht zu- [35310] Aufgebot. [35312] Vekanntmachun geb. Müller in Cottbus beerbt worden We ; N : s ; : L : ; 312] ng. N. , O is en des Da ' / gelassen. Ant E baa Der Tiefbauunternehmer | Das Amtsgericht Münden hat am e E E 9 Uhr Zimmer 204 tft ver B : R A e O Le ent Se an von 15 N A nebst einem Zuschlag von | immermann in Glogau, klagt gegen | Schwäb, Hall, 6. November 1940 Seeftadt Rofto>, 6. Novbr. 1940. | nion Baumhör in Köthen, vertreten | 26, Oktober 1040 Dioendeg Auss\chluf- tas sih dur einen bei di j 4. Der französische Dampfer „Capi: | Israel Büchenbach üher Kauf- | 20 % angeseyt. Gegen diese Anordnung | den Bauführer Ferdinand Hansen, | Ümtbgericht i : Der Reftor der Universität. A den Rechtsanwalt Dr. Sto> in | urteil erlassen: 1. Für kraftlos wer- ita ea 30. Oktober 1940. vid [ih Ife LUR is N p taine le Bastard“‘, 3175 Br.-Reg.-T Mh in Fürth i B E j ur steht den Betroffenen binnen zwei | früher in Sagan, Halbauer Straße 58 a, R F the enbeictes b S N des Hypo: | den erklärt: 1. Auf Antrag der Katha- E Prozeßbevollmächii (en ubciteten ‘u Unterscheidungssignal: FOMP, Heimat- | nah Berlin,. jegt Langen ente Wochen nah Bekanntgabe im Reichs- | Beklagten, wegen 1332,48 t. und | mum E E E D U | M e Gris A Aben Bit rina Ebner, Landwirtstochter, Unter- lassen. g d hafen: Le Havre, Eigentümer: Société haltes, aufgegeben, die ihnen gehörenden | und Preuß. Staatsanzeiger Beschwerde | 1000 f. mit dem Antrage: 1. den Be- LIII Bl. 3377 -für # aae | naglbach, als Alleinerbin ihrer Mutter ° Lyck, Ostpr., den 4. November 1940, Maritime Nationale, Paris, ist Grundstücke Hs. Nr. 336 an der Schnig- | an den Reichöwirtschaftsminifter in | Hagten zu verurteilen, an die Klägerin E: ufgebote. Dbolget Von A000 G Pa ban SUTOE: E A 4. Vessentliche Die Geschäftsstelle des Landgerichts. | Ms des Prisenre<ts | linger Straße in Nürnberg, Stgde. e a 1 NAGAh) beim S Oa Ao e a D. riut- un 4 : E agr, andbrie er î : 8 aufge î Sniali \ ¡ riftli<h oder zu Niederschri eim |*“ 1 6 , [35308] Zahlungssperre. Dg T e E wird aufge- Hypotheken- und Wechselbank München AEOICHANG ri Mer bis Samfae M dus a, O A Bichbändler O Negierungäpiäsidenten in Ansbach ein- | daß der Beklagte verpflichtet ist, der FSundfacen gen etrefs der Schuldverschreibung N tal 10 R vorn iAas ü une, Rethe E Bub ee e, 10 345 zu [1 te Ungen. [35130] Oeffentliche Zustellung C Ede Veran eingeleitet worden. Pappenheimer in Nürnberg, Sverling: e do Cid 610 qus Anlaß bes am 10, 10: 1088 f M L ®. i i j i ne atens<heinen Nr. 2 3. R. 151/40. Die E n . Der französishe Dampfer „Nor- | straße 9, längstens innerhalb cines Naa ober LoEU, . 10. - | [9599 Deutschen Reiches von 1925 Nr. | 07 dem unterzeihneten Gericht, Zim- | his 4 mit Anteilshein. 2. Auf Antrag | (39123) Oeffentliche Zuftellung. anti S O as mand“, 1764 Br.-Reg.-T, U Monats von ; Der NRegierungspräsident, gefundenen Unfalls der Anna Schippke | Abha : W H 4 . ; j j hein. 2. : : : .-Reg.-T. - ats von der Bekanntgabe dieser g gasp : ; handen gekommen: Umschul- ___ 912 078 über 50 N.A sowie des Aus- E. r. 5, anberaumten Aufgebots des Martin Schießl, Bauer Obevoit, Frau Frieda Triest in Breslau, | Rosenthal geborene Spe> aus War- Geib , sfignal: ile Unter on gabe I A: K ih in Forst/Lausiß, Cottbusser Straße 59, | 9 fommen: Umfch1 - : i Z ; - ; , thafen: | Anordnung an im Benehmen mit der I ; tels 1E 97, | dung8verband Deutscher Gemeins losungsscheins dieser Anleiheshuld S e seine Rechte anzumelden und marshausen, vertreten dur< die Straße der S. A. 150, Prozeßbevoll- | hau, Czerniakowska Nr. 202/86, Pro- ouen 9 Ei entü A ifi 4 tir in Zukunft entstehen werden und sür | den, Verli 0 i rei 2 Ab ire t / vertr Ita tan ; : p ; tablissements | Arisierungsstelle für Grundbesiß in E ia A “Hi n, Verlin, 4°/0 Schuldverschrei Gr. 20 Nr. 22 578 über 50 Nf it die Ne Ub unde vorzulegen, widrigenfalls Bayern“ ‘Hffentlihe Anstalt a igtev: Rechtsanwalt Martin Bone | zeßbevollmächhtigter: Rehtsanwalt Dr. Obon De Lubersác, R : die ein übergangsfähiger Ersaßzanspruh | bungen zu 1000 NA D Gr 2 N Zahlungssperre gemäß $ 1019 2PO. Po aftloserklärung der Urkunde er- Bois und Se Pberfibenn Ur | in Breslau 13, Straße der S. A. 75, La in Ly>, klagt gegen den e Quo er E L ist Nürnberg, Blumenstr. 9, zu ver: | [35320] Veröffentlichnng. x besteht, zu erseßen, 3. die Kosten des | 10 183 G 1 Nr. 05 378/79 2 G E - erlassen. 456 F. 202. 40. ogen wird. i : L ETNQeruUng M | flagt gegen ihren Ehemann, den frühe-| Dr. med. Max Rosenthal, zulegt ung des Prisenre<ts | äußern. Der Veräußerungsvertrag ist | Gemäß $ 1 der Verordnung über den | Rechtsstreits dem Beklagten aufzu- 6 567 Vg R in e Rnttee 1900, | iben, den 4, November 1806, | Wünhey? Versiser ungoscein" N, rens“ ägtaan ‘Werner "Wle moßnbnli fn Sunatt, (eg tntttatnta cob 0B eingr Worden, | trehalt dee qleidnz Arden Che | Eins, Bes Hsben, Bermagens vom | elegen. 4, das Urteil“ naans n | Bett fi de Ga G e n Das Amtsgericht Berlin. Miegerir 2. Offentlihe Anstalt für Volks- und jest in Shanghai (französische Kolonie), | Aufenthalts, auf Scheidung bzw. Nich- gerihtlihe Verfahren ein s r O be q ‘V E O Le S E O a Sicherheitsleistung für vorläufig | Reihe 22 zu 2000 &,.Æ Nr 20 780/81, z : 3 Aufgebot. Lebensversiherung in Münghen -- über | Zer der Behauptung, daß der Be-| tigkeit der Ehe, Die Klägerin ladet 6. Der franzósishe Dampfer „Granb: | nah $ d der VO, v, 9 12, 1088 eine | Kat Gebiet Tepliy-Shónau AC .749.| vollstredbar zu erklären. Die Klägerin | zu 500 E,4 Nr. 10 589/91. (Wp, 18/40.) ao Die A GAfialos d Die Firma A. L. van Beek in Rotter- | eine Versicherung zu 3000 &#{ für L O N S gu 40 E R A lieu“‘, 3289. Br S Unter- O Die Kosien diefer Un B Lf dean Besiy iniechatb 14 Tagen LaVet Vei DEOagn Are Aen | Bevlin, 8 November 190 D . Die geschäftslo Vors ; i , in da ; an- | or die dri B DAOi Neg. L. - N t h ( ; nerhallk l Rechtsftrei i E De A. 2 Sranden-Wol. in L Sis dam hat das Aufgebot éolgender Ur- S Schieß. 3 Auf Antrag des dert ist, auf Sheidung 2 Ehe Die Bivfammer Bas Landgerichts in Ly> Uge anal. FOMC, Heimathafen: haben die Grundstü>seigentümer zu N O Sollte mir in dieser n Sitte Ms Ceoaeridia L Kriminalpolizeileitstelle (K. P. St.). Str. 25, hat das Aufgebot des angeblich | brief ausgetelll vom Ga N Die Vi Se er in Jp- Klägerin ladet den Beklagten zur | auf Freitag, den 31. Januar 1941, N Eigentümer: Général d'Arme- | tragen. Für die Anordnung wird eine | Frist der Abschluß eines Kaufvertrages | Glogau, Schloß, 1. Sto>werk, Zimmer [35327 verlorengegangenen Sparkassenbuchs Michelfeld mt8geriWi8beziet Sinsbaine briefe i Baverilben 6 A | mündlichen Verhandlung des Rechts- | vormittags 9 Uhr, Zimmer 204, mit ent Ä A Nantes, ist Gebühr von 10 NA nebst einem Zu- | niht nahgewiesen A seße ih ge- | Nr. 107, auf den 3. Januar 1941, Da ban Lebeusverfi » der Kreissparkasse Ahrweiler, | q. d. E, ‘am 19, 1. 1925 über die im | und Wechselbank M heken- | streits vor die 2. Zivilkammer des | der Aufforderung, si< dur einen bei in Ausübung des Prisenrehts | schlag von 20 9/ angeseßt. Gegen diese Ds 2 derselben Verordnung Herrn | yormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- Aktien:G ells sicherung Zweigstelle Remagen, Nr. 5062 über | Grundbu<h von Michelfeld B in D elbank, München, Reihe 2, | Landgerichts in Breslau auf den | diesem Gericht zugelassenen Recht8an- aufgebraht und eingebraht worden. | Anordnung steht den Grundstü>kseigen- | Dr. Heinrich Nykodym, Rehtsanwalt | rung, sich dur einen bei diesem Ge- T TENE PEJELI at, Me 1057,47 A.A, ausgestellt für Amalie | Heft 28 ‘111 al S M E S Ne. E und 10615 | 5, ebruar 1941, vormittags | walt als Prozeßbevollmächtigten ver- Wegen des Dampfers ist das prisen- | tümern binnen zwei Wochen nah Be- | in Tepliß-Schönau, als Verkaufstreu- riht ugelassenen Rechtsanwalt als Kraftloserklärung L von Fran>en-Welz, Remagen, St. Brundiûa Lab.-Nr 4915 a Way 04 L Hagl 4: *, l Antrag des | 9 Uhr, mit der Aufforderung, si | treten zu lassen. gerichtliche Verfahren eingeleitet worden. | kanntgabe im Reichs- u. Preuß. Staats- | händer ein, wodur den Jnhabern | Prozeßbevollmächtigten vertreten zu S DEXUGeLUng Seinen, foi . g fe auer in Obermettenbach, | dur< einen bei diesem Geriht zuge-| Ly>, den 4. November 1940. Hiermit werden die Beteiligten bei | anzeiger Beshwerde an den Reichs- | das L AngereGt t den ange- | sassen. Ge deri E Lossen esiß entzogen l , L) 39g logau, den 30. November 1940. ebensversiherungs Z Gesellschaft zu

Annaëloster, beantragt. Der Jnhaber i i | ; ; G . \ g J kung Michelfeld eingetragene unver- | der 5/2 ( Vermeidung ihres E vom | wirtshaftsminister in Berlin zu. Die | führten

r. 41/2) %/oige Liquidations: | [lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbe- Geschäftsstelle des Landgerichts.

des Buches wird aufgefordert, späte- | zinsliche Grundschuld in S [gef L R <uld Höhe von | Goldhypothekenpfandbrief der Baye- | vollmächtigten vertreten lassen. Abteilung 3. Verfahren aufgefordert, innerhalb einer | Beschwerde wäre (sriftli<h oder zu ussig (Sudetengau), 6. Nov. 1940, Der Urkund3beamte ferti i Me o t ge Ge e Zellensiet e Sa Q en Handelsbank, München, Lit. N. L. | 2. R. 204/40. Breélau dens No- E mit dem Tage nach der Veröffentlichung | Niederschrift) beim Regierungspräsiden-| Der Regierungspräsident Aussig. der Geschäftsstelle de3 Landgerichts. e ausgesertigten Versicherungs- A anliainie - Sein Boe i E S a èr. 0 241 über 71,684580 g Feingold | vember 1940. Der Urkundsbeamte der | [35126] Oeffentliche Zuftellung. l beginnenden ten in Ansbach einzureichen. Jm Auftrage: Schhulla. E 6s 597, tg 40 080, 45 742, B (h Reble anzumelden nd bie Ux-| Lief, cure E Grundeucarat T A). 6. Auf Antrag des Alois | Geschäftsstelle des Landgerichts. Die minderjährige Hannelore Bär- , Frist von einem Monat Ansbach, 25. Oktober 1940. [35127] 104 445 706, e 629, 108 981, 104 150, / Ls potnuleoen, Midtigentans. die Ae mtsgeri<tsbezirk Sinsheim A Bauer im PasselSberg, die A winkel, geb. am 28.4. 1936 in Hanau, etwaige Anträge auf Freigabe oder Der Regierungspräsident. [35122] Oeffentliche Zustellung. Hans Joachim Heß, geb. 11. 7. 1924 | 155 920" 105 080, 114 er 126 361, Kraftlogert O A eee erfol; L E n Lo T N e E Oie bee ae, [88124 A A t a A dur< das Städtische Jugend- Breda A8 Bit U J. A.: Kihn. Die Altiengesellshaft in Firma | in Ludwigsburg flagi gegen * Karl 183 e S Las oa G0 26 ; 4 an 7 en wine. “bs h i ol! I Í é . Die Frau Margaretha | amt, Amtsvormundschaft au, ÎL i ube, Si Gs L : i | ee N L Acdrwaites, ben 2. Novenbé 10001 Sf R E M Ad van Q rischen Handelsbank München, Lit. O L | Maier 0, Quas, Offenba ¡M | gegen Karl Stiet e abo ¡90 gericht8gebäude, Sievekingplatz 2, | [35316] Anordnung straße 39 Prozeßbevollmäti il: Rein: ote e E A Qt 308 124 sind angeblich abhanden gekom- | aden 2 M pel 2 111, Mt, die d'ouf dem Grund: i Uai über 10211420 0 Felugold M S Hanau R E D Anträge müssen | Mit Zustimmung des Herrn Reichs- | anwälte Paul Fribschen und. Friedr. | Ne>argemünd wohnhaft, aus Unter- L O L | m3 N Mi helfeld eingetragene unverzinslihe | (bor 36 849200 Fcingold s 106 E N Ar eas au ale Fulda, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, E San H der Betweis- wirtschaftsministers wird den Erben des Tel Krüger in Berlin W 8, Kano- | haltsanspru<h mit dem Antrage auf | Monat von heute an bei uns zu mel- L E 119/40" Bee Mreiaspartasle in | Sundlhuld in Oöhe von 1800 0A | 9. Auf Untreg des Carl Scbop: | Ecus Mae MoenBenn, MeBuder |pesen nerpalts mit dem Antrage: sgrifttiger Vollmacht versehenen, bei | verstorbenen Kaufmanns Max Lev: | mann Hose! -Sfradi 'Levfer,” qule lung von 1219-4" Hur münd | [cin fue U m and Siegburg hat das Aufgebot 1. des |& Wellensi î inmeijrer | perl, Notar, egensburg, Versiche- | ba</M 3 it unbekannten A , |urtei i i t einem deutschen Gericht zugela} / li i »| wohnhaft in telv (Holland), a ichen Verhandlun ¿ Rechtsstreits | Dokumente ausgefertigt wer, | Auswertungssparkassen u<s Nr Bünd ellensi> G. an. b. H. - in rungsschein Nr. M M 88 2% , zur Heit unbekannten Aufent- | urteilen, dem Kinde z. Hd. seines je- : yt zugelassenen | pold, als welche vermutlih seine Ehe- | wo nhaft in Amstelveen (Holland), auf | lihen Verhandlung des Rechtsstreits | Dokumente ausgefertigt werden M De 2 e j . W.. Die beiden Grund- - ‘U i; halts, wegen Ehescheidung mit dem | weiligen Vormundes von seiner Ge- Anwalt unterzeichnet sein. frau Betty Leopold, geb. Meier, und l R il ird der Bekl d Imts8- | : Unswerlungspartafsenbuehs Ar Binde 7 e E E M iche An | alis, wegen Ehescheidung mit dem |weili 0 : Hamburg, den 5. November 1940, | {si pold, , Und | Zahlung von 900 R nebst | wird der Beklagte vor das Amts-| M. Gladbach, 7. November 1940. \ tl/9, ausgestellt von der Kreisspar: | s<ulè iese hat die Gläubigerin am it Mir Gols, Und Debonsvetstbera Ln M e i 20, ß or | burt ab bis zur Vollendung seines Der Präfid i Sos Prisenhofs; eine Tochter Lieselotte Leovold, beide | 5% Zinsen seit 25. 7. 1940 aus laufen- geei A 2 in Heidelberg auf Freitag, Der Vorstand. : j se “e m E in die FEcubigerin am | stalt für Voll. und : tandesbeamten in Offenba /M. | 16. Lebensjahres eine im voraus en enhofs: | früher wohnhaft in Berlin-Schöneberg, | der Geschäftsverbindung. ur münd- | den 20. Dezember 1940, vorm. en Uns ebing oor has | Berl, im Rotiecbam getreten d Vie 13 009 1 fir C Soaene 7 hèt gesMosene Cs der Streltelle du sei: alige Geldrente von vierttiähnlio Pt eror, Br |Fusenthatts im Mistond, in BelraHt "der Binnte or das Anttori | Deivelberg, den 6. November 1940. | 8890) Wesch F Nr. 51 762, ausgestellt von der Kreis- | Urkunden Di _ i E der Antrag des Georg Mündler, Polizei- schuldigen Teil u erf ires ibn zud i de L Muslbung für eine Beruf ommen sowie dem Vie ommission Berlin, Neue “Friedrichstraße 13/14, P Umisgeritt, A geri A ed der E 4 A pretehe G anggestellt von der Kreis. | Urkunden ind „aufgefor ért, " späte ift 2 D Neubue R On Ds a L A auch r zur Ausbildung für einen Beruf [35318] Anordnung. (rut E em. Viehkommissionär | Berlin, Neue Friedrichstraße 13/14, Amtsgericht. A A Zwe> Ga Tos atun _zum e artasse Segburg, lautend auf Frau stens im Au ebotstermin am Diens L D Pfandbricie e e u n A / E 00,— (wörtli<h: zweihundert) R, Gemäß 88 6 und 2 der VO. über WobbaN Bs ran, A Quergang 5, Zimmer 152, auf den lenen Ob ft esert arung des verschol- 4 A A an, t „Inhaber vor dem Amtsgericht. hier e Bayerischen Hypotheken- und Wechsel- aaten Us. mündliGhen "Vér dlung 0 RA E e in 16. I 8, 19 1968 e Mea Sara Qurfürstendamm 66, jegt unbekannten lade E R e us Io Des I Sax n das Amtsgericht in Burgdon is e : €r runden werden ausgesordert, spä- | Zimmer Nr. 11, sei echte / | bank, München, Reihe 5 Buchstabe C | des Rechtsstreits vor die 3 ini Conta] s Meral E e TE wird der Meta Sara | Aufenthalts im Ausland ä 6 E C. 60/40. Der Architekt Karl Jüge | dur< den Amtsgerichtsrat Dr. Frisch- e E H testens in dem auf den 4. März 1941 © r. 11, seine, Rechte anzu- Nr. 13 ' t ; vor die 3. Zivilkam- | Lebensjahre, zu zahlen; 2. das Urteil Goldmann geb. Ballin, Fürth, Blu- Stun liber dei inie 4 Ert Den 2 ArovenBer, 1940 in Ki i : : s in für Recht eutannt: Der ersol D ¿ M O LL, | melden und die Urkunden vorzulegen: | Nr- 13 046 zu 200 & und Reihe 5 | mer des Landgerichts Darmstadt auf | hinsichtlich d l Zbei ge r e der Verordnung über den Einsaß des " Di A i in San, E L [mant Ret évfannt:D ; / M) mittags 12 Uhr, vor dem unterzeich- k orzulegen; 3 7 F auf | hinsihtlih der fälligen Unterhaltsbei- menstraße 4, dem Siegfried Jsrael | jüdi O Ilie , Kla b, 1886 zu Gr. Schinma L Wi j Feten Geridt“ anberaumten Aufaclo tg: (S ernfall8werden die Urkunden für kraft- 1 Did Kniraa E E E Dos, den 16. Januar 1941, | träge gemäß $ 708 HPO. für vorläufig Go lbcan, im An land Ecfindtid und N NGE N De D AOUDEE des Amtsgerichts Berlin. hans n i Sonst in Sbibhain R A M ESs M e N s A termin ihre Rechte anzumelden und die | 31 Dltoker 1040. Kinttge d des Verfa A zu tragen und A G durs oe bei diem Gere L lichen Vere eas E ur uts der Rosi Sara Goldmann, Fürth aufgegeben die M6 arbben in : Nd Lausib, Mark An ao egen wird für (ot erfláti Als 8 pu ti des A | mel i f i iht. i i j war, DUL( j Geri U- | Uihen Verhandlung des Rechtsstreits Portal ( ; j ; : : , . 19, : tot erllart. Uls Zeitpunkt des A s lirhunden borgulegen, Wid enfalls vi A i‘ : E ad Viabaate Bee LiafaniR Reviantalt As MeE 008 tèr Billunto L A aer ; A age Av nen der Stodt Penzlin belegenen Grund- [34953] Oeffentliche Zuftellung. 1, Heinz Weber, zuleßt wohnhaft in Todes wird der 24. August 1914 A A folgen wird 5 F 9/40 Die Buder brik Glauzi DECIONG im übrigen nah Kopf- | bevollmächtigten vertreten zu lassen. in Fulda auf den 29. Januar 1941, üeth | Stade Würth Pl P d Se M aeaen B R ‘D. Dr. Wil I lz, Berlin W 15, tén Aufent! alis, 2 di ‘Firma Braun olen dan Raab 1 E A E Î ; . erfa j F S 5 , JDe, ._ _020/6, | S î ja. D. Dr. h i f A i S M j S Siegburg, 4 ¿ . November 1940. | in Glauzig, vertreten dur< ‘ihren Vor- S Amtsgericht München, Dee Urtenbobandi der Grsuts. a ® Fulda da O 1940 längstens innerhalb eines Monats Visten elner, Fey pot Mee Wochen Pfalzburger Str. 89, thagt “gegen den und i) üller in Bohn aan), Saa Age it STeabuet i. S. F L tee fand, Lee Val N OurS ra Bor: i Aden: stelle 8 L4G A 2e GULen er 1940. von der Bekanntgabe dieser Anordnung | nah Veröffentlihung dieser Bekannt- | Oberbürgermeister a. D. Dr. Alfred | Kaiser-Friedrih-Str. Nr. 7, Beklagte den 4. November 1940. \ : g . le Geschäftsstelle des Amtsgerichts. an im Benehmen mit der Arisiernungs- | mahung zu veräußern, Für den Fall, | Jsrael Glücksmann in Tel Aviv | mit dem Antrage: a) die Beklagten als “ai f