1940 / 271 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 18 Nov 1940 18:00:01 GMT) scan diff

| Heutiger | Voriger | Heutiger | Voriger | Heutiger | Voriger | Heutiger | Voriger | Heutiger | Voriger

Tempelhofer Feld .|oD ¿ 88 6 Wenderoth pharm. 1.7 |137b 1386b B Deutsche Reich3bank. 120%b 120%{b Halberst.- Blanken- Berl. Hagel-Affsec. (70 Einz.). ' Teppich-Wke. Bln,- Werschen -=Weißenf. Deutsche Überseeische burger Eisenb... .| 4! .1 [114% h145b do. ba: Lit. B (2643 Einz.).

Treptow Ó Braunkohlen... s 113,25b |113%b G Halle-Hettstedt 5 _ 1993b Berlin. Feuer (voll) (zu 100 R.) Terrain Rudows Westdeutsche Kauf- 139,75b G |139%b G Hambg.-Am. Packet do. do. (37%$ Einz.)

Johannisthal .…,| 4 1) hof 1 | 133%b HallesherBankverein 122,75b G |122,25b G (Hambg.-Am. L.) .1 /94,5b 96 B Colonia, Feuer- u. Unf.-V. Köln| do. Südwesten i. 2. 0D 5 Westfälische Draht- | Hamburger Hyp.-Bk. ¿ [116b 116b G Hamburger Hoch- jeßt: ColoniaKölnVersicherung| Thür. Elektr. u.Gas| 7% y industrie Hamm] h Lübecker Comm.-Bk., bahn Lit. A, X 1 117%bG |117,75b 100 A-Stüde XN|154

O s n

Thür. Gasgesellsch.| 7 Wicküler - Küpper=| : j.: Handel8bk. in Hamburg - Südam. Dresdner AUgem. Transport Triumph-Werke ….| 7 Brauerei r| : Lib _ _ Dampfsch. ……. 159,5b /159,5b 5 Hannov. Ueberldw. u. Straßenbahnen 1. -— _ i is R iner fünfgespaltenen 55 mm breiten Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis durch die Post Anzeigenpreis für den Raum einer fünfge]p monatlih 2,30 K einschließlih 0,48 WXÆ Zeitungsgebühr, aber ohne

Wilmers3df.-Rhein=- „Hansa“ Dampf- Petit-Zeile 1,10 ÆK, einer dreigespaltenen 92 mm breiten Petit- Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 1,90 ÆK monatlich.

gau Terrain i. L. Wintershall..2 N 168,25b H.Wißner Metall ; 149Zb chifff.-Gesellsch. . Wollgarnf. Tittel | Hildesheim - Peine 184,75b Lit. A 1| Königs8bg.-Cranz. \ 103,25b Magdeburger Feuer-Vers. X| Zeile 1,85 &A. Anzeigen nimmt an die Anzeigenstelle Berlin ; t eo SW 68, Wilhelmstraße 32. Alle Druaufträge sind auf einseitig Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer beshriebenem Papier völlig druckreif einzuienden, insbesondere die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32, Einzelne Nummern dieser ist darin au anzugeben, welche Worte etwa durch Fettdruck (einmal Ausgabe kosten 230 Ny/, einzelne Beilagen 10 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einschließli

U. Krüger Kopenhagener do. Hagelvers. (65% Einz.)| unterstrichen) oder durh Sperrdruck (besonderer Vermerk am Rande) des Portos abgegeben. Fernsprech-Sammel-Nr.: 19 33 33.

L | o S Sill co

Ti r l

(57%Yÿ Einz.)

do. do. (284 Einz.) Frankona NRück- u. Mitversicher.| Lit. C u. D

Gladbacher Feuer-Versicher. X Hermes Kreditversicher. (voll) do. do. (25% Einz.)

14 l |

v. Tuchersche Brau.| 8 Tuchfabrik Aachen. |6/1 Tülfabrik Flöha. .| 8

Luxemb. Intern. Bk. RA ver St. Mecklenburg. Depos.- u. Wechselbank... do. Hyp.-u.Wechselb. Melenb.= Strelißzsch. Hypotheftenbant, j: Mecklenb. Kred.=- 1. Hypotk.-Bank .….. Meininger Hyp.-Bk.. Niederlausizer Bank. 117b Oldenbg. Landesbank z 121,5b Plauener Bank j —.= Pommersche Bank . fes E RheinischeHyp.-Ban* 160b G 160b G RheinischWestfälische 156,5b G [157,5b G 121b G 121b G do.

Bodencreditbank. . | 1435bG |[142,75b G

bt prt prá prt prt js LS prt dmm 2 N L E 2 11E1A1 11 A. 9D [S] [8 o

125b 124b

Unton Fabrik hem.

Prod | 4 119,25b [116,25b G 195 6

—B 177,75b

4 [1.4 |117b

| Veltag, Velt. Ofen) 197eb B U. Keramik | Venu3-Werfe Wir-| . kerei u. Strick. N|/5® * für 8 Monate | Verein. Altenburg. 1. Strals. Spielk.|8/4/8/ do. Baugner Pa- pterfabrif do. Berliner Mör-

Zeiß Jkon

Heizer Eisengieß. u. Masch, 8

Zellstoff-Waldhof . 7

Buckerfabr. Rasten-

117b 136b

116,5b 140,25b G

Vorz. Lit. A. X .1 |65,25b do. Rückversich.-Ges. [137b do. do. St.-A. Lit.B 1| do. do. (Stüce 100,800) Luxembg. Pr. Hein- „National“ Allg.V. A.G. Stettin rich,1St.=—500Fr. Nordstern Alg. Versicherung. . Magdeburger Strb. do. Lebensversih.-Bank, j.:| Mecklbg. Fried. - W. Nordstern Lebens3vers.AG. X Pr.-Akt. Schles.Feuer-Vers. (200 N.4-St.)

St.-A. Lit. A do. do. (25 $ Einz.) Niederlaus. Eisb. X ; Stett. Rückvérsich. (400 N.4-St.) Norddeutsch. Lloyd é do. do. (300 R.4-St.) Nordh. - Werniger. s j Thuringia Vers.-Ges. Erfurt A Pennsylvania do. do do B 1 St. = 50 Dollar Prignizer Eb.Pr.A.

—B 176,5b 115,5b G

2 E

S T

D O o

Sächsische Bank do. Bodencreditanst. Schle8wig=Holst,Bk..| 4% Südd. Bodencreditbk. _ _ Ungar. Allg. Creditb. RAM p.St.zu50Pengö| * *1 5Pengö p S1.z50P. Vereinsbk. Hamburg. Rinteln-Stadt- Westdeutsche Boden= hagen Lit. À kreditanstalt do. Lit. B Rostocker Straßb. X Schipkau =- Finster-

do. Böllers Stabl 2. Vanken. werke, p. St, : in8termin dec Bankaktien is der 1. Januar do. Chem. Charlb,, Aae Bank für Brau-Zyrdustrie 1. Zuli.)

1. Pfeilring-W.AG s v do. DeutscheNikel- Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt...

werke s e. do, Glanzstoff« Badische Bank ....X Fabriken A d Bank für Brau-Ind.

do. Gumbinner 108b G

Maschinenfabr. . 1.1 123b Berliner Handel8=-

Don D

L

Tran3atlantische Gütervers. E Union, Hagel=Versich., Weimar ° |

Dampfer Li1, © X s do. do. (32% Einz.) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage

Liegniy - Rawitsch do. Lebens8-Vers.-Ges 4 |1193b g D ¡ , vor dem Einrückungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen fein.

167,5b

128,5b G 128,5b

157b G ¿ /94,5b G

119%b [168b

128,5 G 128,5b

156b G 94b G

Bayer. Hypotheken- und Wechselbank . do. Vereinsbank ….

Kolonialwerte.

153,5b

Strausberg =- Herzf.

Südd. Eisenbahn .….

West - Sizilianische 1 St. = 500 Live #* f, 500 Lire.

1St.=1£, RApv.St

* 0,50

3. Verkehr.

Aatener Kleinb, X| 0 | 4 |1.1 |110b Akt. G. f.Verkehr8w.| 7 | 7 |1.1 |161,75b Allg. Lokalbahn u. Kraftwerke 8/8 /1.1 Baltimore andOhio 1.7 Bochum=-Gelsen=-

Deutsh-OstafrikaGes.| 0

KamerunEb.Ant. LB| 0 Reichsbankgirokonto Nr. 1913

Neu Guinea Comp... | 0 ITr. 27 1 bei der Reichsbank in Berlin

Otavi Minen u. Eb,| * ;

Berlin, Montag, den 18. November, abends Postscheckkonto: Berlin 41821 1940

do. Harzer Port- | 1.1 |122,5b do.Märk.Tuchfabr.|7/5/8/4| 1.1 |254b G r Gesellschaft do. Stahlwerke …. 1.10/141%4{b do. Trikotfab.Voll- | Braunschweig. - Han- 115 B nov. Hypothekenbk.| 5% | ?! Gia ltramariniah. Li e s Commerz-u.Priv.Bk. : ictoria-=Werks2 1.10 , Je |.: Commerzbank asi f C. I. Vogel Draht- À.-G verkehr verkauft werden, hat der Hersteller den höchstzulässigen Vierte Bekanntmachung

140,25b G |140,25b G

land-Cement [2580 G r 141%b do. Kassen-Verein moeller 1.1 /115b G U. Kabelwerke

Wagner u. Co., Maschinenfabrik, l.: Maschinenfabr Wagner-Dörries . Wanderer-Werke . Warstein- u. Hrzgl. Schl.= Holst. Eisen) ? Wasserwert.Geljen- kirchen do. (m. beschränkt. Dio. f. 1939) X

l

1.10 134,75b 1,1 /216b

1.4 |129b / /8/%) 11 |

6/11 |

1.10/202,5b _

RM per St. 630b

Deutsche Bank und Disconto=-Gesellsch. Aus3gabe1932, jeßt : Deutsche Bank...

Deutsche Central- bodenfreditbant ..

Deutsche Effecten- u. Wechselbank

Deutsch.Golddiskont-=- bank Gruppe B,.. _

Deutsche Hypotheken- bank Berlin

113b

151,5b G 139,5b G

141,5b G O

kirhen Straßenb.| 0 5h Csakath. - Agram Pr.-A.i.GoldGld. Deutsch. Eisenbahn=- Betrieb Deutsch. Meichsbahn (7hgar.V.=A. S, 1-5, Inh. Zert. d.Reichs8- bk.-Gr.5,1-4)L,A-D Eutin-Lübeck Lit, A Gr. KasselerStraßb. Gi 1.: Kasseler Ver-

151,5b 139,75b G 113b

Vorz. -Akt.

5

1.1 1.1

do

4. Versicherungen. RM per Stü.

Geschäftsjahr: 1. Januar, fedoch

1.1 (8 Albingia: 1. Oktober.

Aachen u. Münchener Feuer. .

Aachener Rückversicherung

„Albingia“ Vers. Lit. A

j do. Lit. C

Allianz u. Stuttg. Ver. Vers, jeyt: A o, d

ian V és 333b o. Leben8v.-Bk.,

iegt: Allianz Lebensvers, S -_

Frankona: 1, Zuli, _ 6 0b

334b

Schantung Handel3- A.-G . . .

ooo eco 0 1.1/170,5b

Vezu gs3reehte, AEG. 12 b,

GEESSEIEE S S T T S T

Deutsche Anl. Ausl.-Schein. einschl. 1), Ablösungs\chd.

59/7 Gelsenkirhen Bergwerk M 1936

4E9/, Fried. Krupp RK- Anleihe 1936

44 9/, Fried. Krupp BRKM- Unleihe 1939

59/; Mitteldeutsche Stahl AA-Anleihe 1936

439, Vereinigte Stahl NAM- Anleihe

Accumulatoren-Fabrik.

Allgemeine Elektricitäts- Gesellschaft

Aschaffen burger Zellstoff. .

Bayerische Motoren-Werke «F. P. Beuberg

Julius Berger Tiefbau. Berlin. Kraft u. Lici;t Gr. A Berliner Maschinenbau... Braunk. u. Brifett (Bubiag) Bremer Wollkämmerei... Buderus Eisenwerke

Charlottenburger Wasser-

Chem. von Heyden .…..... Continentale Gummiwerke

Daimler-Benz

Demag

Deutsch-Atlant. E A Deutsche Cont. Gas Dessau Deutsche Erdöl

Deutsche Linoleum-Werke. Deutsche Telephon u. Kabel Deutsche Wafsen- u. Munit. Deutscher Eisenhandel... . Christian Dierig Dortmunder Union-Brau.

Eisenbahn-Verkehrsuittel

Elektrizitäts -Lieferungsges. Elektr.-Werk Schlesien... Elektr. Licht und raft... Engelhardt-Brauerei .

F. G. Farben1ndustrie. Feldmühle Papier Felten u. Guilleaume

Ges. 1. elektr. Unternehm. Ludw. Loewe u. Co. Th. Goldschmidt

Hamburger Elektrizität

babe Ah Gummi arpener Bergbau

Hoe\sch-KölnNeuessen, jet: Hoesch A.-G.

Mindest- abschlüsse

5000

3000 5000 5000 3000 3000 2000

3000 3000

Heutiger

154,8-154,75-.

103,25-

1044- 101,75=-

179,75-180-17954- 153-152,5-

215-215,5- 1852 184,5=

219,5- 218,5- 218,5-219 bB-

17454 174,75-174,2ck- 257-257,5-

189.6 D139

116- -207,5- 299-301 b

198,5=-198,25-198,75 b 192,29- 154,9-154,25- 173,75-174,5-

179-

200—-

194-1945 b

—-226,9-

289,9—

154,25=-— - 163

-198-200- 1447%-

19834—198,25-19854-198 14- 155,25—- 196,5-

E _—

-186,25-

e e

163,5-166,5 b 154-153,75 b

(198,25 |

Voriger

154,75-15454-154,75-154,8 b

1034-

10434- 103,25- -102,25-

318,5-

180-179 -179,5 b 15254-152-152,75 b

214,5-214 G-215 b 185—-184,25- 218,5-218-219 b 221-220- 174,75-174- 295-

206-206- 137,75-139-

116,25- 208 -207,5- =— 300,25-

198-197-197,5 b 192,75-192,25-192,75- 154-154,5-154 b 17614—174,75-175,25-175 G 178,25-179-

200-

194-193,5-194-

226-

289,9 -

a

* 155-

152,75-152,5- 195,9-196,75- 14474- L ARR

197,5-197-19714 196,75-197- 156,75-1566 ‘(196%4- 198,26 195,25-195,75 b

186- 185,75- 192,25- 191,25 b 187-186,25-.

163,5-163-163,5 b 154- 153,25-153,75

Philipp Holzmann... Hotelbetriebs- Gesellschaft .

Jlse Bergbau L lse Bergbau, Genußsch. . Gebrüder Junghans...

Kali Chemie -.. ‘0000... Klöckner-Werke 00.0200...

Lahmeyer U. Co. „665°... Leopoldgrube .… ooo.

Mannesmannröhrenwerke. Mansfeld A.-G. f. Bergbau Maschinenbau und Bahn-

bedarf A.-G. vorm. Oren-

stein u. Koppel .…. Maximilianshütte.....««. WMetallgesellshaft ...»« -.«

Rhein. Braunkohle u. Brikett „lheinische Elektrizitätsw.. Rheinische Stahlwerke. Rheinish-Westfäl. Elektriz. Rheinmetall-Borsig.. Rütgerswerke. „..... oo...

Sladetfu Lth oon orau se SPCL a 0 Schlesische Elektrizität und Gas Lt Be s Schubert u. Salzer Schultheiss-Patenhofer, j.: Schultheiss-Brauerei Siemens u. Halske i, Siemens u. Halske Vorz.-A. Stöhr u. Co., Kanmgarn Stolberger Zinkhütte Süddeutsche Zucker.

Thüringer Gasgesellsch. Vereinigte Stahlwerke.

C. «F. Vogel, Draht u. Kabel Wasserwerke Gelsenkirchen Westdeutshe Kaufhof. . Wintershall Pi è

Zellstoff Waldhof .…..….

Bank für Brau-Fndustrie Deutsche Reichsbank. .

A.-G. für Verkeh1swesen Allgem. Lokalb. u. Kraftw.

Otavi Minen u. Eisenbahn

Fortlaufende Notierungen.

Mindest- abschlüsse

3000 3000

3000 2000 2000 .

3000 3000

2000 2000

3000 3000

3000 3000 3000

3000 3000 3000 2000 3000 3000

3000 2000

3000 3000

3000 3900 3500 3000 2000 2000 3000 3000 2000

2000 3000 2000

3000

3000 3000

Heutiger

245- 114,25-114,5 B-

-175,75- 13374-134,2ò b

18314 - 160-

177-178-176,75-

e —_— a

1ST me

16234-164 b ®

T Ode «s

-—280-

187-186,5-18714 b 150,75-149,5 b 166,5-166 6G - 19474-194,25-

212,5- 207-206,75 b

167- 172-175-

155 B-1551%4- 269 272- 253-255,5- 10

255,26- 25534 Þ 141-14134-141-141% 133,25-13314-133,5 b 168,5 ebB-168 178-177,75-178-

167- 12014 12014 b

161—-161,5—-161-

Voriger

246-245,5-245,75- 245- 115-114,5-114,75 B

m

176,5-176-— 1337%4-13354-13374- =—

183%=— 160-160,5 b

174,2%5-174,5-

148,25-14774-148,25-

_— a e

163- 224- 170 G——

279,75-279-

184,5-185-184,75-18714 b 151,29-151-

168 hB-168-167—166,5 b 19274-194,75 b

211,5-211-211,5 b 206,75—206,9-207-

vie 166 he Os

155,5-155— 265-263,5-266,75 b 249-250 b 157-156,75—-

254,5 255,25 b

b 141 B 141-140,75-141,25-

(1414 G

e

133 1335-13314 G 1685%4-16834-168,5 B

177-176,5-177,25 b

—— 107 0 120,25-12014-

161,75-162-161- 161,75 b

Inhalt des amtlichen Teiles.

Deutsches Reich.

Ernennungen und sonstige Personalveränderungen. Bekanntmachung der Geheimen Staatspolizei Karlsbad über die Einziehung von Vermögenswerten für das Reich. Anordnung zur Preisbildung für die Gespinste der Vigogne- und Zweizylinderspinnerei. Vom 15." November 1940. Vierte Bekanntmachung der Reichsstelle „Chemie“ und der Reichsstelle für industrielle Fettversorgung zur Allgemeinen Anordnung über die Herstellung von Reinigungsmitteln aller Art vom 27. Januar 1940. Vom 15. November 1940. Anordnung V 41 der Reichsstelle für Waren verschiedener Art vom 16. November 1940 (Einführung von Anordnungen in den eingegliederten Ostgebieten und in den Gebieten von Eupen, Malmedy und+ Moresnet. | Anordnung 97 der Reichsstelle für Lederwirtschaft (Verkauf und Lieferung von Fuß- und Handbällen aller Größen an Leßt- verbraucher) vom 15. November 1940.

Preußen.

Bekannimachung des Regierungspräsidenten in Wiesbaden über die Einziehung von Vermögenswerten für Preußen.

Amtliches.

Deutsches Reich.

Der Präsident einex Reichspostdirektion Brederlow ist von Saarbrücken nach Trier verseßt.

VBetkanntmachung. Das gesamte im Sudetengau befindliche Vermögen ein- \hließlih aller Rechte und Forderungen der Juden: a) Rosa Stark geb. Steiner, geb. 18. Februar 1875 in Karlsbad, fr. wohnhaft gewesen in Karlsbad, b) Konrad Heller, geb. 28. Januar 1881 in Komo- tau, fr. wohnhaft gewesen in Karlsbad, i c) Fanny Heller geb. Neukirchner, geb. 28. August 18883 in Fischern, fr. wohnhaft gewesen in Karlsbad, d) Laura Heller, geb. 28. Dezember 1878 in Komo- tau, fr. wohnhaft gewesen in Karlsbad, e) Rudolf Weiß, geb. "21. November 1886 in Prag, fr. wohnhaft gewesen in mas II, f) Hugo Blo cch, geb. 23. Dezember 1879 in Dux, fr. R Diaesen in Karlsbad, g) Albine Bl o ch geb. Fischl, geb. 14. August 1882 in Toskanka, fr. wohnhaft Seen in Karlsbad, ; h) Max Rosenberger, geb. 21. Dezember 1884 in Tschernoschin, fr. obibatt gewesen in Mies, i) Anna Rosenberger geb. Bandler, geb. 16. Fe- bruar 1897 in Stenowiy, fr. wohnhaft gewesen in Mies, | j) Semi Eben, geb. 14. Mai 1890 in Mohr, Krs. Podersam, fr. wohnhaft gewesen in Kaaden, wird hiermit auf Grund der $8 1, 3 und 4 der Verordnung über die Einziehung volks3- und staatsfeindlihen Vermögens in den sudetendeutshen Gebieten vom 12. Mai 1939 Reichsgeseßbl. T S. 911 in Verbindung mit dem Erlaß des Reichsministers des Jnnern vom 12. Fuli 1939 Ta 1594/39/3810 und dem Erlaß des Reichsstatthalters im Sudetengau vom 29. August 1939 III Wi/Jd Nr. 7126/39 zugunsten des Deutschen Reiches eingezogen. Karlsbad, den 15. November 1940. Geheime Staatspolizei. Staatspolizeistelle Karlsbad. Stoßberg.

Anordnung

zur Preisbildung für die Gespinste der Vigogne- und Lweizylinderspinnetei, e Vom 15. November 1940. (RfPr. IV—112—12 802)

Auf Grund des $ 2 des Gesezes zur Durchführung des Vierjahresplans Bestellung eines Reichskommissars für die Preisbildung vom 29. Oktober 1936 (Reichsgeseßbl. I S. 927) und des $ 28 der Kriegswirtschastsverordnung vom 4. September -1939 (Reichsgesehbl. T S. 1609) wird mit Zustimmung des Beauftragten für den Vierjahresplan angeordnet:

81

(1) Für Vigogne- und Zweizylindergespinste, die von einem Mitglied der Fachunterguppe Vigogne- und Zwei- ¿ylinderspinnerei hergestellt und im inländischen Geschäfts-

Preis zu bilden aus 1. den Werkstofffosten einschließlich der Kosten der Vorbearbeitung der Werkstoffe, 9, den Spinnkosten (Spinnmargen), 3. den Zuschlägen für Zwirnen, Aufmachen und son- stige Nachbearbeitung des Garnes, 4. dem Endzuschlag.

(2) Vigogne- und Zweizylindergespinste im Sinne dieser Anordnung sind im Zweizylinderspinnverfahren hergestellte Gespinste, die zu wenigstens 70 vom Hundert aus baum- wollenen Spinnstoffen oder zellwollenen -Spinnstoffen des Baumwolltyps oder beiden Spinnarten zusamraen und zu höchstens 20 vom: Hundert aus wollenen Spinnstoffen oder zellwollenen Spinnstoffen des Wolltyps oder bciden Spinn- \toffarten zusammen bestehen.

g 2. Die Werkstoffkosten einshließlich der Kosten der Vor- bearbeitung der Werkstoffe sind nah den Richtlinien der Anlage 1 *) zu ermitteln. S3

Als Spinnkosten (Spinnmargen) dürfen höchstens die si aus der Anlage 2 *) ergebenden Beträge eingeseßt werden.

84 Als Zuschläge für Zwirnen, Aufmachen und sonstige Nachbearbeitung des Garnes dürfen höchstens die sich aus. der Anlage 3 *) ergebenden Beträge eingeseßt werden.

S5 Als Endzuschlag dürfen höchstens 13 vom Hundert auf den Gesamtbetrag der nah den $8 2 bis 4 ermittelten Preis- bestandteile berechnet werden. S6 Den Verkäufen der in $ 1 genannten Gespinste dur den Hersteller dürfen die „Lieferungs- und Zahlungs- bedingungen sür den Handel mit Vigogne- und Zweizhylinder- gespinste aller Art“ in der vom Reichswirtschaftsminister und vom Reichskommissar für die Preisbildung genehmigten Fassung zugrunde gelegt werden. S7 Der Reichskommissar für die Preisbildung oder die von ihm beauftragten Stellen können Ausnahmen von den Be- stimmungen dieser Anordnung zulassen oder anordnen. Der Reichskommissax für die Preisbildung kann die Anlagen durch Erlaß an die Fachuntergruppe Vigogne- und Zweizylinder- spinnerei ändern; die Aenderungen treten für die einzelnen Mitglieder der Fachuntergruppe am Tage nah dem Zugehen der Benachrichtigung durxh die Fachuntergruppe in Kvaft.

$8

(1) Soweit nichts anderes bestimmt ist, finden mit dem Jnkrafttreten dieser Anordnung für ihren Geltungsbereich die Vorschriften des $ 17 Abf. 1 bis 4 des Spinnstoffgeseßes vom 6. Dezember 1935 (Reichsgeseßbl. T1 S. 1411), die Ver- ordnung über das Verbot von Preiserhöhungen vom 26. No- vember 1936 (Reichsgeseßbl. 1 S. 955), die Verordnung zur Preisbildung in der Spinnstoffwirtschaft vom 9. Dezember 1937 (Reichsgeseßbl. “T S. 1351), die Verordnung über das Verbot von Preiserhöhungen im Lande Oesterreich vom 99. März 1938 (Reichsgeseßbl. T S. 340), die Erste Verord- nung über eine allgemeine Preissenkung im Lande Oesterreich (Umsaßsteuersenkung) vom 27. April 1938 (Reichsgeseßbl. I S. 427), die Zweite Verordnung Über eine allgemeine Pre1s- senkung im Lande Oesterreih (Weitergabe von Preis- senkungen) vom 3. Februar 1939 (Reichsgeseßbl. 1-S. 161), die Verordnung über die Preisbildung in den sudetendeutschen Gebieten vorm 22. Oktober 1938 (Reichsgeseßbl. 1 S. 1456) und die Vorschriften der $8 23 bis 27 der’ Kriegswirtschafts- verordnung vom 4. September 1939 (Reichsgeseßbl. I S. 1609) keine Anwendung mehr. i

(2) Einen Monat nah dem Jukrafttreten dieser Anord- nung treten alle Ausnahmen, die auf Grund der in Abs. 1 2 U A Vorschriften zugelassen oder angeordnet worden sind, für die in $ 1 dieser Anordnung genannten Gespinste außer Kraft.

: 8 9

Die Anordnung tritt am 1. Dezember 1940 in Kraft.

Berlin, den 15, Noventbec 1940.

Der Reichskommissar für die Preisbildung. Wagner.

__*) Die Anlagen werden im Mitteilungsblatt Teil 11 des Reichékommissars für die Preisbildung abgedruckt werden; außer- dem wird die Fachuntergruppe Vigogne- und Zweizylinder- spinnerei ‘sie ihren Mitgliedern besonders bekanntgeben,

der Reichsstelle „Chemie“ und der Reichsstelle für industrielle

Feitversorgung zur Allgemeinen Anordnung betreffend die

Herstellung von Reinigungsmitteln aller Art vom 27. „Januar

1940 (Deutscher Reichs- und Preußischer Staatsanzeiger Nr. 27 vom 1. Februar 1940),

Vom 15. November 1940.

Art. I

Die Bekanntr1ahungen vom 8. April 1940 (Deutscher Reichsanzeiger und' Preußischer Staatsanzeiger Nr. 90 am 17. April 1940) und vom 18. Junt 1940 (Deutscher Reichs=- anzeiger und Preußischer Staatsanzeiger Nv. 140 alt 18, Juni 1940) werden geändert:

Sl Ziffer 1 der Grundsäße für die Beurteilung fetthaltiger und fettloser Wash- und Reinigungsmittel vom 8. April 1940 erhält folgende Neufassung: e „II. Enthärtungs-, Einweich- und Wäschespülmittel (im folgenden abgekürzt EEW. genannî). | 1. Einweich- und Wäschespülmittel im Konzentrations- bereich von 2 bis 5 g je Liter sollen einen pu-Wert von höchstens 11,0 aufweisen und müssen den praf=- tishen Anforderungen an Wasserlöslichkeit ent- sprechen. Einweichmittel können tin Ausnahmefällen einen pun-Wert von 11,5 aufweisen. Für Wasser- enthärtungsmittel sind die DIN-Normen 8101 bis 8106 zugrunde zu legen.“

82

Der $ 2 Abs. 2 und 3 der Dritten Bekanntmahung vom 18. Juni 1940 erhält folgende Fassung:

„(2) die Ware darf nur unter folgenden Bezeichnungen verkauft werden: Kristallsoda, kristallinische Soda, Stückensoda, Würfelsoda, Blocksoda, Perlsoda, Erbs- soda, Feinsoda, Turmsoda, Schneesoda, Patentsoda. Wird Kristallsoda für den Kleinverkauf abgepackt, so sind auf den Verpackungen eine der obigen Be=- zeihnungen und die Rif-Nummer anzugeben. Die Erteilung einer ‘Rif-Nummer ist bei der Reichsstelle für industrielle Fettversorgung, Berlin SW 68, Lindenstr. 28, zu beantragen.“

83 Der $ 3 Abs. 1 und 2 der Dritten Bekanntmachung vom 18, Juni 1940 erhält folgende Fassung: „(1) Bleichsoda (Einweichsoda) darf nur folgende Be- standteile enthalten: Natriumkarbonat (Na, C0:) 45 bis 50 %, Wasserglas (Natriumsilicat Na,0 : Si0,= von 38°Bé 15 bis 45 °/o oder fest, wassecfrei 5 bis 15 %._ Jm übrigen darf nur Wasser zugeseßt werden; son- stige Zusaße sind nicht zulässig. Wird Bleichsoda für den Kleinverkauf abgepackt, so sind auf den Verpackungen der Name „Bleichsoda“ oder „Einweichsoda“ und die Rif-Nummer an'U- geben. Die Rif-Nummer ist bei der Reichsstelle für industrielle Fettversorgung zu beantragen.“

Art. 11

Mit Zustimmung des Reichskommissars für die Preis=

bildung wird angeordnet:

„(1) Die Selbstkostenberehnung nah S$ 1 und 2 der An- ' ordnung des Reichskommissars für die Preisbildung zur Regelung der Preise für Ersaßscife und Ersaß- waschmittel vom 5. März 1940 (Deutscher Reichs- anzeiger und Preußischer Staatsanzeiger Nr. 57 vom 7. März 1940) sind in Zukunft unmittelbar bet der zuständigen Preisbildunagsstelle einzureichen. Für Kristallsoda und Bleichsoda ist in Zukunft die Einreihung von Selbstkostenberehnungen nicht mehr exrforderlih, wenn das Erzeugnis bereits vor dem 1. September 1939 unter demselben Namen und mit derselben Herkunftsbezeihnung vertrieben

worden ist.“

(3)

1:89)

Art. [Tl1 Diese Bekanntmahung tritt am 1. Dezember 1940 in Kraft. Berlin, den 15. November 1940. Der Reichsbeauftragte für Chemie. Dr. Ungewitter. | Der Reichsbeauftragte für industrielle: Fettversorgung. J: V.: Wihle.,

‘D427 oSTA 02PISO4 14 JOWDMBAMSTOPUBR Yy O Tag Snpul Ccrgrz7 y