1940 / 271 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 18 Nov 1940 18:00:00 GMT) scan diff

[36263] Brauerei -Kleinlein A. G. Die 57. ordentliche Hauptver- sammlung findet Mittwoch, den 11. Dezember 1940, vormittags 11 Uhr, im Sizßungszimmer der Brauerei, Bergheimer traße 8a, hier statt. Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates. 2. Vorlage des FJahresabshlusses und Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. 3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. 4. Wahl des Bilanzprüfers. Die Fnhaber der Aktien, welche an der Hauptversammlung teilzunehmen wünschen, haben gemäß $ 12 -unserer Statuten spötestem3 bis 9. Dezember 1940 ihre Aktien bei unserer Gesell- \chaftsfkasse hier oder bei der Deut- schen Vank Filiale Heidelberg, Mannheim oder Frankfurt a. M. resp. bei einer anderen Deutschen Bank zu hinterlegen, wogegen den- selben eine Stimmkarte ausgehändigt wird. Der Geschäftsbericht liegt vom 1. De- zember 1940 ab im Büro der Brauerei zur Einsicht auf. Heidelberg, den 14. November 1940. Der Aufsichtsrat. Köster, Vorsiger. E U E S A E R C C I E C [35840]. Ruhr-Attien-Gefellshaft für Finanz- und S ‘fsen

ssen. Bilanz zum 31. Dezember 1939.

Ñ

————--

Attiva. RAM Umlaufsvermögen: Bankguthaben bei einer Kon-

zerngesellschaft Andere Bankguthaben

83 000, 2 000

5 0009

Passiva. Aktienkapital 5 000

Gewinn- und Verlustre<hnung. ag G _RAM 5 Aufwendungen. « « « « « - | 1 22471 SLeuge « = 1 224/71

Nah dem obschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften: der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- Élärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres3- abschluß ‘erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Essen, den 15. Oktober 1940.

Dr. Schourp, Wirtschaftsprüfer.

Vorstand : Dr. Friß von Waldthausen; Dr. Ernst von Waldthausen.

Aufsihtsrat: Bergassessor a. D. Heinrih von Waldthausen, Vorjizer; Direktor Karl Mockewiß; Dr. Wilhelm von Waldthausen.

[t l; ri R M p o e R i) [35839]. Alexahaus Aktien gesells<aft, Verlin. Bilanz per 31. Dezember 1939.

Aktiva. RA Sr

Anlagevermögen: Grundstü 750 000 |— 1 398 000|—

0-0 S Q

Gebäude. .. Abschreibung Maschinen . . 162 000,—

Abschreibung 2 000,— 160 0007:

2 308 0007 Umlaufsvermögen: Bankguthaben Posten, die der Rechnungs3- abgrenzung dienen Verlust: Vortrag aus 1938.

Gewinn -

6 697 3 718

27 374,04

104,37 | 27269

2 345 685.

Passiva. Kapital Hypotheken Kreditoren Posten, die der Re<hnungs- abgrenzung dienen . «-

50.000 620 000 1 667 775

7.910 |—

2 345 685

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1939.

RAM 27 374 8 606 30 985 20 908 411 4 500

n

Aus gaben, Verlustvortrag . . Löhne und Gehälter. Zinsen Besibsteuern . Soziale Abgaben . - Abschreibung Alle übrigen Aufwen-

dungen 18 253

111 038

Einnahmen. Mieteinnahmen Verlust aus

T9098 us Gewinn 1939.

83 768

27 374,04

104,37 27 269/67

111 038/59

Der Aufsichtsrat besteht jeßt aus den Herren Ernst Ritter, Berlin (Vorsißer); Boris von Korff, Berlin (stellv. Vorsißer); und Otto Berger, Berlin-Staaken.

-

Erste Beilage zum Neich3- und Stäat3anzefgzer Nr. 271 vom 18. November 1940. S. 4

[34126].

Lvxsche Fudustriewerke A. G. i. Liquid.,, Ludwigshafen. Liquidatiousbilanz per 31. Dezember 1937.

Passiva. Verbindlichkeiten:

Aktienrü>stellungs3-

T: L, 1057

stattung Hypotheken

stungen

nehmen

Kassenbestand

Schulden

Leistungen

Verlust 1937

Aftiva. Mit Fabrikgebäuden bebaute Grundstücke:

Abgang 1937 i

Abschreibung 1937 2 985,— Betrieb3s- und Geschäftsaus-

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Lei-

Forderungen an Konzernunter-

Forderungen auf Grund von Aktienversteigerung . « « «

Postsche>guthabén Bankguthaben . . -

Vasfiva. Rückstellungen für ungewisse

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und

Verbindlichkeiten auf Grund von rü>ständigen Dividenden Verbindlichkeiten auf Grund von Aftienrü>kzahlung. . Verbindlichkeiten auf Grund kraftlos erklärter Aktien . . Liquidation8vermögen :

Bestand per 1. 1. 1937

.. 11 558,44

Gewinn- und Verlustre<hnung

Bestand per 42 985,— 40 000,—

20S

9

887

5

290

4 486

80 152

34 539 580

52 512,77 40 954

80 152

mögen

Mieterträge

Verlust 1937

: Aufwendungen. - | Abschreibungen auf Anlagever-

Steuern vom Einkomrtnen, vom

Ertrag und vom Vermögen. Alle übrigen Aufwendungen .

Sonstige Erträge

Liquidationsbilanz per 31. Dezember 1938.

2 985 1] 238 10 345/! 24 569

l 416 1 577 10 017 11 558

24 569

E R 11A SECO P E RER T

stattung Kassenkestand

Bankguthaben Wertpapiere Forderungen:

rungen « -

Schulden

Steuern

stattung

rungen . «

Unterbilanz: Liquidation8vermögen

1. 1. 1939

Der Vorstand. Dr. Eugen Grunwald,

Verlust 1939 . . 52 490,38

Aktiva. Betrieb3- und Geschäftsaus3-

Postsche>guthabc1 .

Hypothekarisch gesicherte For- derungen . .. 1440 Sonstige Forde-

( . 25 369,46

Passiva. Verbindlichkeiten: auf Grund von rü>ständigen Dividenden . .

auf Grund von

Aktienrü>zahlung3ver- pflichtungen . Rückstellung für ungewisse

Liquidationsvermögen: Bestand per 1. 1. 1938

Verlust in 1938.

Gewinn- und Verluftre<hnung per 31. Dezember 1938. C

Aufwendungen. Mindererlös auf Hypothek . .

‘\ Die übrigen Aufwendungen .

3 Sonstige Erlöse « « - - - Verlust in 1938 « « - - o -

Liquidationsbilan per 31. Dezember 1939. C

Aktiva.

Betriebs- und Geschäftsaus- Kassenbestand . . Postsche>guthaben Bankguthaben . Wertpapiere Forderungen: Hypothekarisch gesicherte For- derungen . . « 1

Sonstige Forde- . . 34 478,38

34 249

5 960,25

1

49 769

73 307

70,

40 954,33 34 994

73 307

900 |— 1 518/64 6 657/16

9 075

2 330 784 5 960

9 075

E T0 O0

0 050,—

per 34 994,08

verpflichtungen. Rückstellungen

per 31. Dezemb

Rückständige Dividenden 70,—

34 243,—

Wertberichtigung. « - « «

34 31

er 1939.

Aufwendungen. Steuern Tantiemen . Rückstellungen Wertberichtigungen Sonstige Aufwendungen

Baumann, Direktor; Generaldirektor a. D.

tober 1949. Der Liquidator:

[35841].

34 47

12 600 34 478/38

481 391/38 Gewinn- und Verlustrechnung

4 337 4 000 8 600|— 8/38

1 945/04

3

Dr. Weis.

53 358

868 52 490

| 53 358

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom . Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweisungen ent- sprechen die Buchführung und der Jahres- abs<hluß den geseßlichen Vorschriften.

Dr. Kirschner, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsi<htsrat besteht aus den Herren: Dr. Friß Feil, Vorsißer; Max Franz Tillmez,

Ludwigshafen (Rh.), den 30. Ok-

Deutsche BVergin-Aktiengesellc<aft für Holzhydrolyfe, Heidelberg. Vilanz zum 31. Dezember 1939.

04

46 08 38 46

Aktiengesellschaft Für In- und Auslandsunternelzmungen in Abwictlung, Hamburg.

Hiermit geben wir bekannt, daß wir

vom 1. Dezember 1940 ab die 1. Ab- wicklungsrate von 90 % an unjere Aktionäre zur Ausschüttung bringen. Auf jede Aktie über nom A 20,— werden NAÆ 18,— in bar ausbezahlt. Zwecks Erhebung dieser Rate fordern wir die Besiver unserer Aktien hiermit auf, ihre Stü>ke (Mäntel und Bogen) mit einem arithmetisch geordneten Num- mernverzeichnis in doppelter Ausferti- gung bei

M. M. Warburg «& Co. Kom- manditgesellschaft, Hamburg 1, Ferdinandstr. 75,

am Schalter der Zinsscheinkasse während der Üüblihen Geschäftsstunden einzu- reichen. Die Aktienmäntel werden dem Einreicher na< Abstempelung zurü>- gegeben; die Bogen werden einbehalten. Um den Aktionären unnötige Porto- spesen anläßlih weiterer Ausshüttun- gen zu ersparen, erklärt sih die Firma M. M. Warburg & Co. Kommandit- gal bereit, die Mäntel bis zur

usschüttung der leßten Rate spesensrei in Verwahrung zu nehmen.

Für die mit der Auszahlung ver-

bundenen Sonderarbeiten wird die üb- lihe Provision in Anre<hnung gebracht. Sofern jedo<h die einzureichenden Aktienmäntel nah der Nummernfolge geordnet und verzeichnet bei vorstehend genannter Stelle am Schalter einge- reiht werden und ein Schri twedsel hiermit niht verbunden ist, erfolgt die Barauszahlung provisionsfrei. [34666] Die Abwickler.

Attiva.

Vortrag am 1. 1, 1939

Zugang 1939

Abschreib. 1939

Abgang 1939

I, Anlagevermögen: 1. Fabrikgrundstücke . Wohngrundstücke . Fabrikgebäude . . Wohngebäude . . Maschinen und maschinelle Ein- richtungen . . . . Werkzeuge, Be- trieb3- und Ge- \chäftsinventax .

. Beteiligungen .

. Versuchs-, Erfah- rungs- u. Anlauf- kosten

. Anzahlungen auf Anlagen

. Umlaufvermögen:

und Leistungen

. Steuergutscheine . Banïtguthaben

. Grundkapital . . . Wertberichtigungen

. Verbindlichkeiten :

Leistungen

3. Sonstige Verbindli

aue:

1 649 184

2 538 540

1. Roh-,' Hilfs- und Betrie . Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse « Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

RA 95 235 553/5 25 252 |— 559 565|— 67 740 |—

11 245

3 701

400 001

RAM

79 200

413 911

. Sonstige Forderungen

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

. Verlust: Vortrag aus 1938 Verlust 1939

. Eventualforderungen N. A 50 000,—

bsstoffe . « « « « « « « 138 662,87

. Kassenbestand eins<hl, Postsche>kguthaben . ...

Passiva.

<keiten

Rükstel!ungen für ungewisse Shulden - - 1, Verbindlichkeiten auf Gründ von Warenlieferungen und

2, Verbindlichkeiten gegenüber Banken (gesichert dur Grundschuld in Höhe von KA 1210000,—) 2 170 324,43

4, Darlehen (gesichert dur<h Uebereignung von Vor- räten RM 43 575,—)

V, Eventualverpflichtungen KA 50 000,—

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr

7 614 500 726

RAM

M 235 553 25 252 576 772 66 060

61 993 1 680

435 226 1617 876

8 949 9 691 507 849 2 521 204

1 400 001

12 085 2 933 291/52

« . . 189 123,50 14 665,60

190 929,46 3 926,26

. 2 400,— « « « « 138 996,88 72 902,65

751 607

4 6326! 289 846,21

220 097,86 | 8509 944

4199 475

1 250 000 13 000 167 835

118 909,58

270 831,43

208 575,— | 2768 640

E: 1000

4 199 475 1939.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen auf Be- triebsanlagen . . Zinsen é Steuern vom Vermögen . Sonstige Steuern . . . . Beiträge an geseßlihe Be- rufsvertretungen . . . Verlustvortrag aus 1938 .

Der Vorstand.

RM 903 766 59 812

507 849 134 133

14 952 165 250

241 289 846

57 46

64 48 50 62

70 21

2 075 853

18

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschästsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Berlin, den 4. Oktober 1940. k

Deutsche Revisions- und Treuhand- Aktiengesellschaft. Dr. Welland, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsihtsrat besteht aus den Herren: Walter Granzow, Minister- präsident a. D., Berlin, Vorsißer; Paul Niem, Ministerialrat, Berlin, \tello. Vor- sißer; Dr. Werner Becker, Berlin; Dr. Friedrih Bergius, Heidelberg; Dr. Heinrich Ehlers, Berlin; Dr. Theo Goldschmidt, Essen; Geh. Regierungsrat Ernst Pießczek, Berlin (am 30. 10. neugewählt); Dr. Hermann Reinbothe, Ministerialrat, Berlin; Dr. Gerd von Schaewen, Regierungsrat, Berlin; Dr. Günther Schirdewahn, Berlin; Dr. Dr. Gustav Wichtermann, Berlin. ' Heidelberg, im Oktober 1940. - Deutsche Vergin- Aktiengesellshaft für Holzhydrolyse. Dr. Walter Strathmeyer.

RM

152 301 48 418

Erträge. Rohüberschuß gemäß $ 132 IT 1 Akt.-G Außerordentliche Erträge . Außerordentliche Zuwen- dungen . ..« Verlust: Verlust aus 1938 .…. . 289 846,21 Verlust 1939 220 097,86

1 365 189

. . .

509 944

"2075 853/18

ppa. Dr. Frey, Wirtschastsprüfer.

[356701]. Epoche Gas3parcolor-Films UAttiengefells<hzaft, Berlin W 9, Sehellingstr. 7. Vilanz zum 31. Dezember 1938.

Aktiva. RA [N

Anlagevermögen:

Apparate: Vortrag am 1, 1, 1938 . 12805,— Zugang . . 4708,50

17 513,50

25% Abschr. 4 378,50

Inventar: Vorirag am 1.1.1938 . . 3016,— Zugang . . . 1785,25

—T3801L,25 10% Abschr. . 480,10

Auto: Vortrag am L19088 D Zugang . . . 1 500,—

D D

25% Abschr. . 605,50

Umbau und Neueinrich- tung: Vortrag am 1.1.1938. -. 1 755,— 25% Abschr. v. 7014,76 . . 1 754,— 1

Umlaufvermögen:

Tonfilm Negative - « »

Negative und Kopien. .

Forderungen aus Waren- lieferungen u. Leistungen

Kaution

Kassenbestand . 1 385,79

Postsche>guthaben 568,28

Bankguthaben: Commerzbank 13 203,78 Dresdner Bank 521,98

Gewinn- und Verxlustrech- nung: Verlust 1938 . .

95 100 1

155 143 250

1 954

13 725

570 286 018

Passiva. Aktienkapital . . ._- « « Rückstellung für zweifel-

hafte Forderungen . « Verbindlichkeiten: Anzahlungen Warenlieferungen Leistungen Posten zur abgrenzung: H Betriebssteuern 2 255,10 Besibßsteuern . . 515,50 Lohn- und Ge- halissteuern . 1 224,05

Gewinnvortrag aus 1937 .

75 000 J 418 100 029 99 046

und

Rechnungs-

83 994/65 530/50 286 01876

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1938.

————

RA 129 551 « 451

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . + Soziale Ausgaben . « - Abschreibungen: / Apparate . . . 4378,50 480,10

Jnventar . . « Auto 605,50

Umbau und Neu-

. einrichtung . . 1754,— Besißsteuern Betriebssteuern . . Autounkosten . . Allgemeine Unkosten

D 06 42

ú lige C b M

7 218 1 218 17 367 5 1583 40 691

205 651

90 08 08

54

Erträge. Gewinnvortrag 1937 Verkaufserlöse . Bildband . .. Apparatevertrieb ; Zinsen C Verlust 1938 . Se

530/50 200 813/37 445/72

83 263/30 28/65

570

205 651154

Verlin, den 31. Dezember 1938, Der Vorstand. Hermann Schwab. Dem Aufsichtsrat gehören an: Dipl.- Jng. Dr. Hans Henkel, Vorsißer, Berlin; Regierungsrat Dr. Adolf Stoecter, Berlin; Rittmeister a. D. Günther Steifensand; Rechtsanwalt Dr. Walter Stephan, Berlin; Kaufmann Paul Hildebrandt, Berlin. -

E C N S E? I R E ¿E E T

10. Gesellschaften m. b. H.

[33127] Bekanntmachung. Die Emil Feige G. m. b. H. in Ab- wicflung ist aufgelöst. Die Gläu- biger der Gesellschaft werden aufgefor- dert, sih unverzüglich bei ihr zu melden. Berlin N0 18, Büschingstr, 6. Der Abwickler

der Emil Feige G. m. b. H.:

Georg Timner.

15. Verschiedene Bekanntmachungen.

[36259] Hinweis. In den „Leipziger Neuesten Nach- richten“ Nr. 320 vom 15, November 1940 ist eine Bekanntmachung der Zu- lassungsstelle für Wertpapiere an der Mitteldeutshen Börse zu Leipzig ver- öffentliht, aus der Seudardebt daß dort ein Antrag gestellt worden ist: nom. li. 32200 0090,— auf den Jnhaber lautende neue Stamu- aktien der J. G. Färbenindu- strie Aktiengesells<haf}t in Frank- furt, Main, zum Handel und zur Notiz zuzulassen. Leipzig, den 14. November 1940. Mitteldeutsche Börse zu Leipzig.

Karl Trill.

Zulassungsstelle für Wertpapiere. J. A,: Mehner.

Schumacher, 4.

1940.

zugleich Zentralhandelsregister für das Deutsche Reich

Ir. 271

Zentralhandelsregisterbeilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Montag, den 18. November

1940

Beitungsgebühr,

Erscheint an jedem Wochentag abends. preis monatlih 1,15 ÆKA einschließli< 0,30 RM aber ohne Bestellgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigenstelle 0,95 #XK& monatlich. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages einshließlih des Portos abgegeben. L

Bezugs-

in

1. Handelsregister.

ür die Angaben tin 4 ) wird eine ewähr für die Richtigkeit seitens der Registergerihte niht übernommen.

Bad Harzburg. [35990] Amtsgericht Bad Harzburg.

Jn das Handelsregister A: ist am 10. 10. 1940 bei der Firma Adolf Koch, Bad Harzburg, eingetragen: Die offene Handelsgesellschaft ist auf- gelöst. Karl-Heinz Koch ist nunmehr

lleininhaber.

Bad Salzungen. [35991]

H.-R. A 138. Jm Handelsregister A 138 ist bei der Firma Kommandit- gesellschaft Hotel Herzog Bernhard und Königin Olga, Albert Briel « Co. in Bad Liebenstein eingetragen worden:

Die Kommanditistin Frau Marie Briel geb; Schäffer ist dur<h Tod aus- geschieden. Albert Briel führt die Firma als Einzelkaufmann weiter.

Die Firma lautet jeßt: Hotel Her- zog Bernhard und Hotel Königin Olga, Junhaber Albert Briel.

Bad Salzungen, den 11, Nov. 1940.

Das Amtsgericht. Abt. 1.

Bad Wildungen. [35992] Amtsgericht Bad Wildungen, den 20, Oktober 1940.

Q Handelsregister A Nr. 158 Hotel 1 Bäder „der Kaiserhof, Karl- Schumacher, Bad Wildungen, ist e eingetragen: „Hotel und Väder, er Kaiserhof, Schumacher u. Co., Vad Wildungen.“ Fnhaber: 1. Hotel- besißer Kaxl Schumacher, 2. dessen Ehe- frait Karoline geb. Gutmann, 3. Heinz : iesel Shumachex, sämt- lih zu Bad Wildungen, Offene Han- delsgesellshaft. Die Gesellschaft dat am 1, April 1940 begonnen. Zur Vertre- tung der Gesellschaft sind nur der Hotel- Enofe Karl Schumacher und dessen Ehefrau, Karoline geb. Gutmann, jeder

für sih allein, ermächtigt.

Berlin. Amtsgericht Berlin.

j Veränderungen:

A 109 699 Carl Dangers Chemische Fabrik (Stegliß, Schloßstraße 88).

Die Prokuva des Franz J. Lienau ist erloschen.

A. 109 839 von Henning, Schwabe «& Co. Kommanditgesellschaft (An- kauf, Verwaltung, O und Sanierung von Grundbesiß, W 8, Leip- ätger Straße 30).

Sechs weitere Kommanditisten sind in die Gesellschaft eingetreten, Die Ein- lage einer Kommanditistin ist herab-

geseßt. Erloschen: A 99051 Carl Berkowigß & Co. Auto- u. Elektromaterial. ; Die Firma ist erloschen.

Berlin. [36126] Amtsgericht Berlin.

Abt. 551. Berlin, 11. November 1940, Neueintragung:

A 109952. GE VAU GE Gummi- Verwertungsgesellschaft Hartl «& Dose, Berlin (N 58, Swinemünder Straße 121).

Offene Handelsgesellschaft seit 3. Fe- bruarx 1934 Gesellschafter sind: Frau Ld Martha Hertha Erna Hartl geb. vaeger, Falkensee bei Berlin, Kauf- mann Ernst Otto Herbert Dose, Berlin, Und Kaufmann Fohann Hartl, Falken- jee bei Berlin. Der Siß is bon Ham- burg nah Berlin verlegt worden.

Veränderungen:

A 96 009 Bernard «& Graefe (Ver- lag, SW 68, Alexandrinenstr. 134).

Gesamtprokurist: Hans Schmidt in Döberitz bei Berlin, Er vertritt ge- meinsam mit dem Gesamtprokuristen Christoph Henning.

A 103608 Figesta F. Fischer «& Co, (Korsettfabrikation, W 50, Harden- bergstraße 29 a—e).

Kommanditgesellschaft seit 1. Fanuar __ Eine Kommanditistin ist in das Geschäft eingetreten.

Berlin, [35993] Amtsgericht Berlin. Abt. 552. Berlin, 9, November 1940, Veränderungen:

A 87146 Sponholz & Co. Bank Kommanditgesellschaft (C 2, Ferusa- lemer Str. 25),

Zehn Kommanditisten sind aus der

{36125] Abt, 551. Berlin, 9. November 1940. |'

Gesellshaft ausgeschieden. Die Ein- lagen von aht Kommanditisten sind er- höht, die Einlagen zweier Komman- ditisten sind herabgeseßt worden. Fünf Kommanditisten sind in die Gesellschaft eingetreten.

A 87319 Bernhard Wildenhein (Lebensmittelgeshäft, C 2, Dirksen- straße 31). i /

Einzelprokurist: Willy Olivie, Berlin.

A 99131 Werkstätten für Präzi- sion3mechanik Günther Frey (Ber- lin-Briß, Walkenrieder Str. 19).

Jnhaberin jeßt: Emilie Frey, geb. Wollert, Witwe, Berlin.

A 100089 „Ragis“/ Rabbethge «& Giesecke Kartoffelzucht Gesellschaft «NW 87, Brüdenallee 24).

Die Prokura des Friedrih Krebs ist erloschen. 5

A 105 068 Mechanische Werkstätte Frit Völk. L

Die Firma lautet jeßt: Friß Völk Mechanische Werkstätten (50 36, S A Str. 29/30).

ie C A A Wittenberge lautet jet: Friy Völk Mechanische Werkstätten Zweigniederlassung Witten- berge. Die gleiche Eintragung wird für die Zweigniederlassung Wittenberge beim Amtsgeriht Wittenberge er- folgen.

Berlin. [36127] Amtsgericht Berlin. Abt, 552. Berlin, 11. November 1940. Neueintragung:

A 109951 H. Vogeler & Co. Mechanische Werkstätten für K. V. Fabrikate, Berlin (NW 217-Wilsnacker Straße 41).

Jnhaber: Kaufmann Erich Vogeler,

Berlin, Veränderungen:

A 8.755 Franz Vahlen (Verlags- buhhandlung, W 9, Linkstr. 16),

Die Gesellschaft ist aufgelöst, Ernst Gebhardt is nunmehr Alleininhaber.

A 89316 Reinhold Wichert Juh. Paul Burckhardt, Verlagsanstalt „Soll und Haben““ (Lichterfelde, Ring- straße 107).

Gesamtprokuristen miteinander sind: Hermann Marschner und Walli Mulzer, geborene Miisch, beide in Berlin.

A 89964 Carl Richard Schmidt Carish (Handel mit Kaffee, Tee, Schokolade, Kakao, Keks, W 35, Pots- damer Str. 144, 2

Die Prokuristin Helene Oster führt infolge Eheschließung den Familien- namen Klein.

Erloschen:

A 88 350 Tapetenfabrik Emil Liep- mann.

Die Abwi>lung is beendet. Die Firma ist erloschen.

A 35 736 Musik-Verlag Euphonie Nitschke & Co. Nachf. Otto Friedel und A 87797 Julius Meyer Han- delsvertreter und Kommissionär:

Die Firma ist erloschen. Berlin. [36128]

Amtsgericht Berlin. Abt. 561. Berlin, 11. November 1940. Veränderungen:

B 52874 Baugesellschaft in der Vlücherstraße Aktiengesellschaft (Berlin-Schöneberg, Meraner Str. 4).

Durch Beschluß des Kammergerichts vom 23. Oktober 1940 ist der Justiz- rat Werner Ranz, Berlin, gemäß 88 12 ff., 18 der Verordnung über die Behandlung feindlihen Vermögens vom 15, Fanuar 1940 und der Allgemeinen Verfugung des Reichsministers der Justiz vom 20. Funi 1940 zum Ver- walter für die Gesellschaft zur Sicher- stellung und Erhalten ihres Vermögens bestellt.

B 54912 Alliang Versicherungs- Aktiengesellschaft (Berlin W 8, Tau- benstraße 1/2). : :

a) Prokurist: Paul Wichmann in Stuttgart. Er vertritt unter Beschrän- kung auf die Hauptniederlassung Berlin in Gemeinschaft mit einem Vorstands- mitgliede oder mit einem Prokuristen. b) Die Prokura für Rupert Bauer, Paul Lehnardt und Walter Freiberg, sämtli<h in Königsberg, ist auf die e Tel E Danzig erweitert. Feder von ihnen vertritt unter Be- L auf die Zweigniederlassung

anzig gemeinschaftlih mit einem Vor- standsmitgliede oder mit einem Proku- risten. c) Die auf die Zweigniederlassung Stuttgart beschränkten Prokuren für Robert Düll, Adolf Kempf und Paul Wichmann sind erloschen. d) Die auf die S A ee ung für Sachsen und Schlesien beshränkte Prokura für Ar-

Anzeigenpreis für den Raum einer

fünfgespaltenen 55 mm breiten Petit-Zeile

1,10 #ÆA&. Anzeigen nimmt die An-

zeigenstele an. Befristete Anzeigen

müssen 3 Tage vor dem Einrü>ungs-

termin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

thur Bruno Hardtmann is erloschen. e) Die auf die Zweigniederlassung Frankfurt a. M. beshränkten Prokuren für Max Henze und Walter Aßmann find erloschen. f) Die auf die Zweig- niederlassung in Magdeburg beschränk- ten Prokuren für Dr. Ernst Riesel und Otto Haustein sind erloshen. Der Wohnort des Prokuristen Otto Hauben- reisser ist Erfurt, der des Prokuristen Walter Funk, Magdeburg. Die gleiche, sih nur auf die betreffenden Zweig- niederlassungen beziehende Eintragung wird für die Zweigniederlassungen bei den Amtsgerichten Danzig, Stuttgart, Dresden, Frankfurt a. M. und Magde- burg exfolgen. Die Firmen der Ziweig- niederlassungen in Danzig und Frank- furt a. M. fübren als Zusaß die Be- zeichnung Zweigniederlassung und den Ort der Niederlassung. Die Zweig- niederlassung in Stuttgart führt die Firma Stuttgarter Verein Zweignieder- lassung der Allianz Versicherungs- Aktiengesellshaft. Die Zweignieder- lassung in Dresden führt den Firmen- zusaß: Zweigniederlassung für Sachsen und Schlesien. Die Zweigniederlassung in Magdeburg führt die Firma: Wil- A in Magdeburg FZweignieder- assung der Allianz Versicherungs- Aktiengesellschaft.

Berlin. [35994]

Amtsgericht Berlin. Abt. 562, Berlin, 9. November 1940. Veränderung:

B 51612 Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft (Berlin NW 7, Dorotheenstr. 36).

Prokurist unter Beschränkung auf die Hauptniederlassung Berlin und die Zweiguiederlasjungen in Dresden und Lißmannstadt: Aloys Holterman in Lißmannstadt. Er vertritt die Nieder- lassungen Berlin und Dresden gemein- jam mit einem ordentlichen oder stell- vertretenden Vorstandsmitgliede und die Niederlassung Lißmannstadt ebenfalls mit einem ordentlichen oder stellver- tretenden Vorstandsmitgliede oder einem Prokuristen. Die gleiche Eintragung wird für die Zweigntederlassung bei den Amtsgerichten in Dresden und Liß- mannustadt erfolgen, und zwar unter der gleichlautenden Firma der Zweignieder=- lassung in Dresden und derjenigen in Lißmannstadt mit dem Zusaß: Zweig- niederlassung Lißmannstadt.

Berlin. [36129] Amtsgericht Berlin. Abt. 562. Berlin, 11. November 1940. Erloschen: \ ß 54 137 Lapis Grundstück8-Aktien- gesellschaft (Berlin W 50, Tauenzien- straße 3). Die Gesellschaft ist auf Grund des Geseyßes vom 9. Oktober 1934 (RGBl. 1, 914) gelöscht.

Berlin. [35995] Amtsgericht Berlin. Abt. 563. Berlin, 11. November 1940. Veräuderungen:

B 58 678 Aglukon Gesellschaft für chemish-pharmazeutische Präparate mit beschränkter Haftung (SW 68, Friedrichstr. 12).

Durch Beschluß der Gesellschafter vom 16, August 1940 ist das Stammkapital um 80 000 N.Æ erhöht worden. Es be- trägt jeßt 100000 A. 8 3 des Ge- sell<haftsvertrages ist demgemäß ge- ändert. /

B 58730 Glas-Treuhand-Gesell- schast mit beschränkter Haftung (W 35, Admiral-von-Schröder-Straße

Nr. 39/41).

Prokuristen: Dr. Georg Scholz in Dresden, Emil Gauts<h in Stein- s{hönau/Sudetenland, Adolf N in Tepliy/Sudetenland. Jeder von ihnen vertritt in Gemeinschaft" einem Prokuristen.

B 58834 Gesellschaft für neuzeit- liche Bodenbehandlung mit be- schränkter Haftung „„Naaki-Ver- trieb“ (W 15, Kurfürstendamm 195).

Dr. Walter n GasBAt und die zwischenzeitliÞh zum Geschäftsführer be- stellte Buchhalterin Lieselotte Haberland sind niht mehr E Ae Gustav

. Schmelz, Kausmann, Berlin, ist zum Geschäftsführer bestellt.

mit

Berlin, [36130] Amtsgericht Berlin. Abt. 563. Berlin, 12. November 1940. Neueintragung: B ö8 881 Förderungsgesellschaft für

Fnhaltsüberficht.

1. Handelsregister. 2. Güterre<tsregister.

3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister.

5. Musterregister. 6. Urheberre<tseintrags-

rolle. 7. Konkurse und Vergleichssachen. 8, Verschiedenes.

Schweinehautgewinnung mit be- schränkter Haftung, Verlin (C 2, Burgstraße 6). L

Gegenstand des Unternehmens: För- derung der E von Schweinen, Ausarbeitung und Entwi>klung von Verfahren zur Gewinnung von Schweinehäuten, Erwerb derartiger Verfahren sowie die Kyntrolle der Ge- winnung. Stammkapital: 21 000,— li. Geschäftsführer: 1. Kaufmann Dr. Carl Ernst von Neuber, Berlin, 2. Kaufmann Kurt Sauer, Berlin, 3. Kaufmann Con- stantin Hausmann, Dresden-Weißer Hirsch. Gesellschaft mit beshränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 14. September 1940 abgeschlossen und am 27. September 1940 abgeändert. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft dur<h zwei Ge- [<äftsführer gemeinsam oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten.

Als nicht eingetragen wird noch ver- öoffentliht: Bekanntmachungen der Ge- sellshaft erfolgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger.

Veränderungen:

B 53 761 Berliner Getreide- und Futtermittel Handelsgesellschaft mit beshränkter Haftung (W 8, Tauben- straße 21).

Durch Beschluß der Gesellshafter vom 29. Marz 1940 ist das Stammkapital um 200 000,— A auf 375 000,— R A erhöht.

Als nit eingetragen wird no<h be- kanntgemacht: Auf das erhöhte Stamm- fapital bringt die Simons-Mühlen A, G. in Neuß die ihr gegen die Ber- liner Getreide- und Futtermittel Han- delsgesellschaft mit beschränkter Haftung zustehende Darlehnsforderung im Be- trage von 200 000,— N. in die Gesell- schaft ein. Der Wert, für den diese Ein- lage angenommen wird, wird auf 200 000,— T. A festgeseßt.

B 56450 Gemcinschaft des deut- schen Mineralöl - Großhandels {Uebernahme und Verteilungsstelle) Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Berlin-Halensee, Kurfürstendamm 74).

Prokurist: Wilhelm von Bir>hahn in Berlin. Er vertritt in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer.

B 57539 Ciro Restaurant Gesell- schaft mit beschränkter Haftung (W 50, Rankestr. 31/32).

Dur<h Gesellschafterbeshluß vom 14, Oktober 1940 ist die Gesellschaft auf- gelöst. Oberkellner Walter Schuna>, Berlin, Oberkellner Karl Häuser, Be1- lin, sind Abwi>ler. Sie vertreten die Gesellschaft gemeinschaftlich.

Berlin. [35996] Amt8gericht Berlin. Abt. 564. Berlin, 11. November 1940. Veränderungen:

B 57189 Wirtschaftli<he For- \chungsgesellschaft mit beschränkter Haftung (W 8, Mohrenstraße 36—37).

Kausmännisher Direktor Albert Henne in Berlin ist zum weiteren Ge- schäftsführer bestellt. Die Prokura für Albert Henne ist erloschen.

B 58 042 „Mutter und Volk‘ Ver- lagsgesellscha# mit beschränkter Haftang (W 8, Mohrenstr. 33).

Durh Gesellshafterbes<hluß vom 30. September 1940 ist die Gesellschaft zum 1. Oktober 1940 aufgelöst. Der bisherige Geschäftsführer Friedrich DOQg enu, Kleinmachnow, 1isst Ab- widler.

Berlin. [36131] Amt2gericht Berlin. Abt. 564. Berlin, 12. November 1940. Veränderungen:

B 53 811 Me>eklenburgische Metall- warenfabrik mit beschränkter Haf- tung (Borsigwalde, Eichborndamm Nr. 141—165).

Prokurist: Wilhelm Mänken in Waren/Müriyg. Er vertritt gemeinsam mit einem Geschäftsführer oder mit einem Prokuristen. Die gleiche Ein- tragung wird Ux die Zweignieder- lassung bei dem Amtsgericht in Waren/ Mürit erfolgen, und zwar unter der leihlautenden Firma der Zweignieder- assung. ;

B S 555 Rheinmetall-Borsig Han- dvelsgesellschaft mit beschränkter Haf- tung GLLIO Berliner Str. 19—32).

Prokurist: Johannes Brandt in Ber- lin. Er vertritt gemeinsam mit einem A E oder mit einem Proku- risten.

B 55 517 Textil Export und Jm- port Handelsgesellschaft mit be-

O

schränkter Haftung (W 8, Jägerstraße Nr. 25).

Die Prokuren für Theodor Cammerer und Maxim Kimental sind erloschen.

B 55931 Märkische Boden- Credit-Gesellschaft mit beschränkter Haftung (W 20, Maaßenstr. 6.

Durch Beschluß der Gesellshaster vom 12. August 1940 ist der Gesellschastsver- trag geändert in $ 1 (Firma). Der Geschäftsführer Paul Riemer is ver- storben. Die Firma lautet fortan:

Märkische Bodven- « Creditver- mittelungs - Gesellschaft mit be- \<ränkter Haftung.

Das Erlöschen nachstehender mögensloser Firmen:

B 56 978 Reklame-Leuchtbau G. m. b. H. und

B 54250 Süß & Friedmann G. m. b. S. soll in das Handelsregister eingetragen werden. Wer ein berechtigtes nteresse an der Unterlassung der Löschung hat, fann innerhalb eines Monats Wider- spruch erheben.

vers

[36132] Bischofswerda, Sachsen, Handelsregister Amtsgericht Bischofswerda (Sachs), 8. November 1940. Neueintragung:

A 167 Carl Walter Holts< in Ringenhainm. Der Kaufmann Carl Otto Walter Holtsh in Ringenhain ist JFnhaber.

Bitburg. : A Jun das Handelsregister A Nr. 3 wurde bei der Firma Peter Amuser zu Speicher eingetragen: Die Firma ist erloschen. Bitburg, den 12. November 1940,

Das Amtsgericht. H Fn das Handelsregister A Nr. 3

des unterzeihneten Gerihts wurde heute bei der Firma Carl Lindemann, Holz- und Vaumatecrialiengroßhand- lung in BVlieskastel Nord folgendes eingetragen :

Die Niederlassung ist na< Nieders- würzbach verlegt,

Blieskastel, den 11. November 1940,

Amtsgericht Registergericht. Bocholt.

[85997] Amtsgericht Bocholt.

Im Handelsregister A Nr. 647 ist bei der Firma Hotel Logemann Jn- haber Carl Logemann, Bocholt, am 11. November "1940 eingetragen: Die Firma ist erloschen.

Blieskastel.

Bottrop. [36135] Handelsregister ; Amtsgericht Bottrop, 11, 11, 1940. Neueintragung:

B 8 Gemeinnüßige Baugesell- schaft Bottrop, Gesellschaft mit be: schränkter Haftung, Bottrop. Gegen- stand des Unternehmens: Der Bau und die Betreuung von Kleinwohnungen im eigenen Namen. Stammkapital: 200 000, A. Geschäftsführer: Stadt- baurat Heinrih Sauer zu Bottrop. Rechtsverhältnisse: Gesellschaft mit be- shränkter Haftung. Die- Satzung ist am 23. 10. 1940 errihtet, Fs nur ein Geschäftsführer vorhanden, so vertritt er die Gesellshaft allein. Sind zwei oder mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft dur<h zwei Ge- schäftsführer oder, falls Prokuristen vor- handen sind, durxh einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten.

Bramsehe. [36136] Bei’ der Firma Penter Ziegeleien und Tonwerke Klostermeyer & Co., Pente, Nr. 44 des Handelsregisters A ist heute eingetragen worden, daß sich die Vermögenseinlage eines Komman- ditisten ermäßigt und die eines anderen Kommanditisten entsprechend erhöht hat, Bramsche, den 12. Novembex 1940. Das Amtsgericht.

Braunschweig. {36137] Handelsregister Amtsgericht Braunschweig,

11, November 1940, ‘“ Neueintragung:

A 3826 Ernst Wefing, Braun- schweig (Handelsvertretung (Nahrungs- und Genußmittel), Comeniusstr. 8. Jnhaber: Ernst Wefing, Kaufmann in Braunschweig.

Veränderungen: A 2278 Edler & Sohn, Vrauw