1940 / 280 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 28 Nov 1940 18:00:00 GMT) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 280 vom 28, November 1940. S. 4

ip

raupen; grob, C/4*) 837,00 bis 88,00f), Gerstengraupen, älberzähne C/6*) 34,00 bis 35,007), Gerstengrüße, alle Kör- nungen*) 834,00 bis 835,007), Haferflon [Hafernährmittel]*) 45,00 bis 46,007), Hafergrüße L[Yafernährmittel]*) 45,00 bis 46,007), Kochhirse*) —,— bis —,—, Roggenmehl, Type 997 26,05 bis —,—, Weizenmehl, Type 812, JFnland 34,15 bis —,—, Weizen- rieß, Type 450 38,75 bis —,—, Kartoffelmehl, hochfein 36,65 is 38,157), Sago, deutscher 49,35 bis 51,35, Zu>er Melis (Grund- forte) 67,90 bis —,—, Roggenkaffee, lose 40,50 bis 41,50f), Gersten- kaffee, lose 40,50 bis 41,50), Malzkaffee, lose 45,00 bis 46,00f), Kaffee-Ersaÿmischung 72,00 bis 82,00, Röstkaffee, Brasi. Superior bis - Extra Prime $) 349,00 bis 8373,00, Röstkaffee, Zentral-

amerikanec $) 458,00 bis 582,00, Kakaopuiverhaltige Mischung 130,00 bis 156,00, Tee, deutsh 240,00 bis 280,90, Tee, füdchines. $) 810,00 bis 900,00, Tee, indisch $) 960,00 bis 1400,00, Pflaumen, Bulgar. 96,00 bis 102,00, Sultaninen, Perser 98,00 bis 105,00, Mandeln, süße, handgewählte, ausgewogen —,— bis —,—, Mandeln, bittere, hand- gewählte, ausgewogen —,— bis —,—, Zitronat —,— bis —,—, Kunsthonig in 14 kg-Pa>ungen 70,00 bis 72,00, Bratenshmalz 183,04 bis —,—, Rohschmalz 183,04 bis —,—, Dtsch. Shweineshm. m. Grieb., mit oder ohne Gewürz 185,12 bis —,—, Dtsch. Rinder- talg in Kübeln 111,60 bis —,—, Spe>, geräuchert 190,80 bis —,—, Tafelmargarine 174,00 bis —,—, Markenbutter in Tonnen 331,00 bis —,—, Markenbutter, gepa>t 8335,00 bis —,—,

—-——

—————

Öffentlicher Anzeiger.

feine Molkereibutter in Tonnen 323,00 bis —,—, feine Molkerei butter, gepa>t 327,00 bis —,—, Molkereibutter in Tonnen 315,00 bis Molkereibutter, gepa>dt 319,00 bis —,—, Landbutter in Tonnen 299,90 bis —,—, Landbutter, gepa>t 303,00 bis —,—, Speiseöl 173,00 bis —,—, Allgäuer Stangen 20% 130,00 bis 138,00, echter Gouda 40% 190,00 bis —,—, e<ter Edamer 40% 190,00 bis —,—, bayer, Emmentaler (vollsett) 270,00 bis 275,00 A Romatour 20% 152,00 bis 158,00, Harzer Käse 100,00

is 110,00. 8) Nach besonderer Anweisung verkäuflich. *) Nur für Zwecke der menschlichen Ernährung bestimmt. f) Die zweiten Preise verstehen si< auf Anbruchmengen.

1. UntersuGungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen,

3. Aufgebote,

4, Oeffentliche Zustellungen,

5, Verlust- und Fundsachen,

6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 7. Aktiengesellshaften, 8, Kommanditgesellsthaften auf Aktien, 9, Deutsche Kolouialgesellshaften,

10, Gesellshaften m. b. H.,

11. Genofseuschaften, 12. Offene Handels- und Kommanditgesellschafien,

13. Unfall. und Fnuvalidenversicherungen, 14, Deutsche Reichsbank und Bankausweise, 15. Verschiedene Bekanntmachungen.

Aue Drucausträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier Änderungen redaktioneller Art und Wortkürzungen werden vom Verlag ni<ht vorgenommen. Berufungen auf die Ausführung früherer Dru>éaufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte DruXvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können. niht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>kaufträgen ablehnen, deren Dru>kvorlagen ni<ht völlig dru>reif eingereiht werden.

. völlig drud>reif eingesandt werden.

eff 7

gefordert,

[37720]. Deffentlichhe Aufforderung. 461.V1.694,40. Dem im Vereinsregistex des Amtsgerichts Berlin unter 94 V.-RN.416 eingetragen gewesenen „Werein derDro- gen- und Chemikfaliengroßh ändler Deutschlands E. V.“ ist durh Beschluß des Amtsgerichts Berlin-Mitte vom 9.März

zu machen.

sich spätestens bis zum 15. Fe- bruar 1941 vor dem unterzeichneten Gericht zu melden, widrigenfalls er für tot erklärt werden fann. An alle, welche Auskunft über den Verschollenen geben können, ergeht die Aufforderung, dem Gericht bis zu obigem Zeitpunkt Anzeige

Veuthen a. d. Oder, den 21,11, 1940, Das Amtsgericht.

[37728]. Deffentlithe Zustellung. 2. R. 162/40, Die Ehefrau Gertrud | worden. Bargholt geb. E>hardt in Christinenberg, | T. Kreis Naugard, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Hellenschmidt in Stargard (Pommern), klagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Willi Bargholt, früher in Christinenberg, Kreis Naugard, jeßt un- bekannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf Ehescheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor’ die IT. Zivilkammer des Landgerichts in Stargard (Pommern), Adolf-Hitler-Plaß 6, Ik. Stockwerk, Zim- mer Nr. 216, auf den 23. Januar 1941, 914 Nhxr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. Stargard (Pom.), den 22.11.1940, Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[37869] Oeffentliche Zustellung.

Rouen, Morlaix Wegen de sengerichtli< worden. rano“‘, dungssignal: Rouen, Morlaix

aufgebracht Wegen d

worden.

1932 die Rechtsfähigkeit entzogen und der Verein in; Vereinsregister gelöscht worden, da die Mitgliederzahl unter 3 gesunken war. Eine Bestimmung über den Anfall des Verein3vermögens is vor Auflösung des Vereins von der Mitgliederversammlung nicht getroffen worden. Diejenigen, denen Rechte am Vereinsvermögen zustehen, werden hiermit aufgefordert, ihre Rechte bis zum 1. März 1941 bei dem unter- eichneten Gericht anzumelden; añdern- falls wird féstgestellt werden, daß einem anderen al3 dem preußischen Fisfus Rechte an dem Vereinsvermögen nicht zustehen. Berlin, den 28. Oftober 1940. Amtsgericht Verlin, Abteilung 461.

[37868] Aufgebot. 2 F 11/39: Der Jnvalide Karl

rand, verstorben. Nachlasses bisher nicht

dem Nachlaß zustehen, diese Rechte bis zum

vorhanden ist.

[37867] Oeffentliche Aufforderung.

Am 21. Dezember 1939 ist in Oschatz der daselbst wohnhaft gewesene Reichs- bahninspektor Walther Hermann Hugo Henning, geboren 9. Fuli 1879 zu Ort Da ein Erbe des ermittelt werden diejenigen, welhen Erbrechte an

aufgefordert, 15. Januar 1941 bei deni unterzeihneten Gericht zur Anmeldung zu bringen, widrigen- falls die Feststellung erfolgen wird, daß ein anderer Erbe als der Fiskus nicht 1 Der reine Nahhlaß be- trägt ungefähr 2900 K-M.

Oschatz, am 20. November 1940.

Das Amtsgericht.

Die Ehefrau Thea Waldeyer, Mün- chen 9, Schönstraße 118, klagt gegen den Bauleiter Friedrich aldeyer, z, Zt. unbekannten Aufenthalts, mit dem An- trage auf Verurteilung des Beklagten, ihr einen monatlihen vorauszahlbaren Unterhalt in monatlicher Höhe von 180 fi. Æ seit 1. 3. 1940 zu zahlen und die Kosten des Verfahrens zu tragen. Das Urteil beantrage ich für vollstre>- bar zu erklären. Zur mündlichen Ver- a des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht Braun- \<hweig auf den 17. Januar 1941, 9 Uhr, Zimmer 79, geladen.

Vraunschweig, 25. Novembex 1940.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[37872]

scheidungssig hafen:

ist, aufgebracht

Wegen

worden.

10. Das

T

Dep

aufgebracht

Baron in Tönisheide, Rhld., Velberter Straße 127, früher in Lengau, Kreis Treuburg, vertreten dur<h Rechtsanwalt Dr. Funk in Treuburg, beantragt das Aufgebot des angeblich verlorengegan- genen Blankowechsels über 100 K, ausgestellt etwa im September 1938 vom Antragsteller, gezogen auf den Bauer Emil Meyer in Fesken. Der Inhabex der Urkunde wird aufgefordert,

[37864] Die

den. 455, F, 77. 40,

Zahlungssperre 7 %igen steuerfreien Central-Goldpfand- 1 briefe vom Fahre 1926 der Preuß. Cen- tral-Bodenkredit-A. G. Lit. ¡1074/8 über je 1000 M, Lit. H Ner 481 über 10009 &AÆ ist aufgehoben wor-

Verlïin, den 20. November 1940. Das Amtsgericht Berlin.

Oëeffentliche Bekanutmachung. Der Prisenhof Hamburg gibt bekannt: Dex französische Schlepper „„Abeille No. 8‘, 402 B.-Reg.-T., Un- terscheidungssignal: FNOK, HSeimat- hafen: Le Havre, Eigentümer: Com- pagnie de Remorquage & de Sauve- tage „Les Abeilles“, Le Havre, ist im Hafen von Brest in Ausübung des Prisenrechtis

betr. die Der

C N

Der

P in dem auf Mitiwoch, dew . Juli 1941, vorm. 9 Uhr, Kl, Sitzungssaal, anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird.

Treuburg, den 18, November 1940.

Das Amtsgericht.

[37865] Nachlaß a. Abl. Fohann Hermann 1 H 701/40.

Mannheim gestorbenen

[37723]. Das Aufgebot haben beantragt: l, Die verehelichte Kunsttishlermeiîster Margarete Pohl geb. Ortelt in Oels in Schlesien hinsichtlich des Hypothekenbriefes Oels, Blatt 930 Abt. ITT Nr. 24, über 15 000 @M. 2. Die Stadtsparkaîse Oels hinsichtlich der Sparkassenbücher: Nr.13402 über 1 049,49 A. Æ lautend auf Mittelschul- lehrer Ernst Riediger, Dels, Nr. 29850 über 46,10 P. lautend auf Frau Anna Gollet in Rathe, Nr. 17206 über 192,07 Reichsmark lautend auf den Obergefreiten Johannes Schuster, Oels, Nr. 17258 über 522,18 RÆM lautend auf Unteroffizier Richard Be>, Oels, Nr.17233 über 241,17 Reichsmark lautend auf Unteroffizier Gustav Hippe, Oels, 3. Fräulein Frieda Gotkisch, Oels, Friedrichstraße 3, als Pfle- gerin der geistig gebre<li<hen Wally Blei-

sofort exlangt

klärt.

gericht. [37866]

gestellt worden.

des Privatmanns Kaltenthaler

Mannheim, R. 7. 28, + 18. 11. 1913. 1. Der am 30, 3. 1914 a. Abl. des am 18. November 1913 in und daselbst wohnhaft gewesenen Privatmanns Jo- hann Hermann Kaltenthaler erteilte Erbschein wird hiermit, da er nicht werden fann, gemäß S 2361 Abs. 2 BGB. für kraftlos eú-

Mannheim, den 22. November 1940. Notariat Mannheim 1 als Nachlaß-

Durch Beschluß des Amtsgerichts in Nordhausen vom 5. 11. 1940 ist der verschollene Shuhmacher Friedrih Wil- helm Veec>ker, geboren am 9. 2. 1886 zu Hesserode, für tot erklärt und als Zeit- punkt des Todes der 31. 12. 1915 fest-

Nordhausen, 16. November 1940. Das Amtsgericht.

,„„Busard“‘, tümer: Cie. H. P. L. M von Caen

aufgebvaht und eingebraht worden.

Wegen des Schleppers isst das prisengerichtlihe Verfahren eingeleitet worden.

2 Der französische Schlepper ,-Abeille No. 22, 433 Br.-Reg.-T., Unterscheidungssignal: FNOD, Hei- mathafen: Le Havre, Eigentümer: Compagnie de Remorquage & de Sau- vetage „Les Abeilles“, Le Havre, ist im Hafen von Brest in Ausübung des Prisenrechis aufgebracht und eingebra<ht worden. Wegen des Schleppers isst das prisengerichtli<he Verfahren eingeleitet S f fis &

ä ; er ranzösische lepper ,„Abeille No. 21 361 Br.-Req T Unterscheidungssignal: FNOW, Hei- mathafen: Le pagnie de Remorquage- & de Sauve- tage „Les Abeilles“, Le Havre, ist im Hafen von Brest in Ausübung des Prisenrechts aufgebraht und eingebra<ht worden. Wegen des Schleppers is das prisengerichtli<he Verfahren eingeleitet worden.

in

„Maurice von La Roch Wegen des

Der „„Drac““, onnière

aufgebracht u

worden, 15. Dex

cher in Oels, hinsichtlih des Sparkassen- buches der Kreissparkasse Oels, Nr. 3009 über 109,34 NMÆ, lautend auf Fräulein Wally Bleicher, Oels. Die Jnhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf Donnerstag, den 3. April 1941, vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- ebotstermin ihre Rechte anzumelden und ie Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. 1. F. 10/39, 1. F. 1/40, 1. F, 4/40, 1. F, 6/40.

Des, den 15. November 1940.

Das Amtsgericht.

[37721]. Aufgebot.

Die Fräuleins Elfriede und Martha Stumpe in Seitendorf, “Kreis Walden- burg, Schlesien, vertreten dur<h Rechts- anwalt Friß Walter in Waldenburg, haber beantragt, den verschollenen Diener Julius Oskar Stumpe, geboren am 4.11.1882 in Seitendorf, zuleßt wohnhaft in Carolath (Kreis Glogau), im Jahre 1907 nach | lassen. Amerika ausgewandert, für tot zu erklären. | Graudeuz Der bezeichnete Verschollene wird auf-

[37727].

4. Oeffentliche Zustellungen.

__Deffentliche Zustellung. Die Frau Hedwig Preuß, wohnhaft in Graudenz, Hermann-Göring-Straße 33, Prozeßbevollmächtigter: k. Rechtsanwalt Alfred Foege in Graudenz, Marienwerder Straße 33, klagt gegen den Arbeiter Bruno Preuß, früher wohnhaft in Graudenz, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Ehe- scheidung aus $ 55 des Éhegeseßes vom 6, Juli 1938. Die Klägerin ladet den Be- flagten zur mündlichen Vêrhandlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer des Landgerichts in Graudenz auf den 22, Ja- nuar 1941, 10 Uhr, Zimmer 43, mit |- der Aufforderung, sih dur<h einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu

L: & den 18. November 1940. Die Geschästsstelle des Landgerichts.

4, Der fränzösishe Dampfer „Adolph Le Prince“, 343 Br.-Reg.-T., Unter- S: TUTU, ScbnaibMfen: e Havre, Eigentümer: Compagnie Normande de Navires à Vapeur, Le Havre, ist im Hafen von St. Malo. in Ausübung des Prisenrechts aufgebracht und eingebra<ht worden. Wegen des Dampsers ist das prisen- gerichtliche Verfahren eingeleitet wordén. 5. Der e Schlepper „As““, 166 Br.-Reg.-T., Unterscheidungs\ignal: T TY J, Seimathafen: Rouen, Eigen- tümer: L'Union Normande S. A.,” Rouen, ist im Hafen von Morlaix in Ausübung des Prisenrechts aufgebra<ht und. eingebra<ht worden. - Wegen des Schleppers isst das prisengerichtli<he Verfahren eingeleitet V D: französishe Schl Asfi . Dex französishe Schlepper „„Assi- stance“’, 97 Br.-Reg.-T., Heimathafen: ! Rouen, Eigentümer: Compagnie Char- !

„„Jole‘“‘, 250 von Salem, Caen

in Ausüb aufgebracht u Wegen des rihtlihe Ver 16.6 Dec „„QDuille B Eigentümer: tion H. P

aufgebracht u

17, Das „Duid““, Eigentümer: ist im Hafen

Wegen des

port, Rouen, ist im Hafen von Roscoff | worden. in Ausübung des Prisenrechts j 18, Der aufgebraht und eingebra<ht worden. *,„Bressuire“‘,

Wegen des Schleppers ist das pri- sengerichtliche

Der französishe Schlepper „„Ca- prina“‘, 115 Br.-Reg.-T., Heimathafen: Eigentümer: mande S. A., Rouen, ist im Hafen von

in Ausübung des Prisenrechts aufgebracht und eingebraht worden.

8. 7e age Ge Schlepper „„Cy-

Eigentümer: L' mande S. A., Rouen, ist im Hafen von

in Ausübung des PVrisenrechts

prisengerichtliche

9. Der französishe Schlepper „„Ma- réchal Foch“‘, 103 Br.-Reg.-T., Unter-

Rouen, Thomas & Victor, Rouen, ist im Hafen von Morlaix

in Ausübung des Prisenrechts

des prisengerichtliche

„Service Shell VII1““, 466 Br.-Reg.- Unterscheidungssignal: Heimathafen: S. A. Petroles Jupiter, Paris, ist im Hafen von La Pallice

in Ausübung des Prisenrechts

Wegen des“ Schiffes ist das prisen- gerichtliche Verfahren eingeleitet worden.

„Jta Est“, tümer: Stephan Dufour, Caen, ist im Hafen von Caen in Ausübung des Prifenrechts aufgebracht und eingebracht worden. Wegen des Kahnes ist das prisenge- rihtlihe Verfahren eingeleitet worden,

in Ausübung des Prisenre<hts aufgebracht und eingebra<ht worden.

Wegen des Kahnes ist das prisenge- rihtlihe Verfahrêèn eingeleitet worden. 13, Der- französishe Schleppdampfer

Heimathafen: ( Port autonome, Le Havre, ist im Hafen

in Ausübung des Prifenrechts aufgebracht und eingebracht worden.

gerichtliche Verfahren eingeleitet worden.

N 163 Br.-Reg.-T.,, Heimat- avre, Eigentümer: Com- qoren: Rouen, Eigentümer: Cie. Char- Manutention Rouen, ist im Hafen von Morlaix in Ausübung des Prisenrechts

Wegen des Schleppers Ñ prisengerihtlihe Verfahren eingeleitet

L. M., Le Havre, ist 1m Hafen von Caen in Ausübung des Priseure<hts

Wegen des Kahnes ist das prisenge- Ae Verfahren eingeleitet worden.

in Ausübung des Prisenrehts aufagebra<ht und eingehraht worden.

bonnière de Manutentions et de Trans- | prisengerihtlihe Verfahren eingeleitet

heidungssignal: TSLE, Eigentümer:

ompagnie de Remorquage et de Sauvetage „Les Abeilles“, Le Havre, ist im Hafen von Le Havre

in Ausübung des Prisenrechts aufgebracht und eingebracht worden.

Wegen des Seeleichters- ist das prisengerichtlihe Verfahren eingeleitet worden.

19, Der französishe Leichter „Cho: let“, 1100 Br.-Reg.-T., Heimathafen: Le Havre, Eigentümer: Compagnir de Remorquage et de Sauvetage „Les Abeilles“, Le Havre, ist im Hafen von Morlaix

in Ausübung des Prisenrechts aufgebracht und eingebracht worden.

Wegen des Leichters ist das prisen- gerichtliche Verfahren eingeleitet worden.

Der französishe Sc<hlepper „Commandant Emaille“‘, 580 Br.- Reg.-T., Unterscheidungssignal: FONG, Heimathafen: Le Havre, Eigentümer:

ompagnie de Remorquage et de Sauvetage „Les Abeilles“, Le Havre, ist im Hafen von Nantes

in Ausübung des Prisenrechts aufgebracht und eingebraht worden.

Wegen des Schleppers isst das prisengerihtli<he Verfahren eingeleitet worden.

21, Das französische Fischereifahrzeug „¿Francois Jacqueline““, 48 Br. Reg.-T., Heimathafen: Concarneau, Eigentümer: François Gaudon & Con- sorts, Concarneau, ist im Hafen von . Lorient :

in Ausübung des Prisenrechts aufgebracht und eingebvra<ht worden.

Wegen des Fahrzeugs is das prisengerihtlißhe Verfahren eingeleitet worden.

22. Der französishe Segler „„Her- mann“, 114 Br.-Reg.-T., Unterschei- dungssignal: FSY B, Heimathasen: <, Tréguier, Eigentümer: F. Kervizïc, * Tréguier, ist im Hafen von Tréguier

in Ausübung des Prisenrechts aufgebra<ht und eingebracht worden.

Wegen des Seglers ist das prisenge- richtlihe Verfahren eingeleitet worden, 23. Der französishe Motorkahn „C. F. 5“, ca, 300 Br.-Reg.-T., Eigen- tümer: Compagnie Française des Ex- traits Tinctoriaux ot Tannants, Le Havre, ist im Hafen von Caen in Ausübung des Prisenrechts aufgebracht und eingebraht worden. Wegen des Motorkahnes ist das prisengerihtlihe Verfahren eingeleitet worden.

24, Der französishe Fischdampfer „„Vimy“‘, 268 Br.-Reg.-T., Unterschei- dungssignal: FNKR, Eigentümer: André Ledun, Fécamp, ist im Hafen von Fécam in Ausübung des Prisenrechts aufgebracht und eingebraht worden. Wegen des Dampfers ist das prisen- gerichtliche Verfahren eingeleitet worden. Hiermit werden die Beteiligten bei Vermeidung ihres Ausschlusses vom Verfahren aufgefordert, innerhalb einex mit dem Tage nah dex Ver- öffentlihung beginnenden Frist von einem Monat etwaige Anträge auf Freigabe Entschädigung beim Prisenhof Hamburg, Oberlandes- gerihtsgebäude, Sievekingplaßz 2, einzureihen, Solche Anträge . müssen begründet sein, die Angabe dex Beweis- mittel enthalten und von einem mit shriftliher Vollmacht versehenen, beîï einem deutshen Gericht zugelassenen Anwalt unterzeichnet sein. Hamburg, den 23, November 1940. Der Präsident des Prisenhofs: Rothenberger, Dr.

Verfahren eingeleitet

L'Union Nor-

3 Schleppers ist das pri- e Verfahren eingeleitet

Br.-Reg.-T., Unterschei- TTYI, Seimathafen: L'Union Nor-

und eingebraht worden. es Schleppers, ist das Verfahren eingeleitet

TUEX, Eigentümer:

Heimat- Louis

nal:

und eingebracht worden. Schleppers isst das Verfahren eingeleitet französishe Motorschiff

TSSN,

Rouen, Eigentümer:

und eingebra<ht worden.

französishe Motorkahn 320 B.-Reg.-T., Eigen-

Motorkahn 450 Br.-Reg.-T., Eigen- Général de Navigation Le Havre, ist im Hafen

französische

Fay“, 180 Br.-Reg.-T., Le Havre, Eigentümer:

elle

Dampfers ist das prisen-

französishe Schlepper

Transport,

oder

ind eingebvaht worden. ist das

französishe Motorkahn Br.-Reg.-T., Eigentümer: Caen, ist im Hafen von

ung des Prisenrechts nd’ eingebraht worden. Kahnes ist das prisenge- fahren eingeleitet worden: französishe Motorkahn euf‘“‘, 390 Br.-Reg.-T., Cie. Général de Naviga-

Verantwortlich:

für den Amtlichen und Nichtamtlichen Teil, den Anzeigenteil und für den Verlag:

Präsident Dr. Shlange'in Potsdam; für den E und den übrigen : redaktionellen Teil: Mol S in Berlin- harlottenburg.

Dru> der Pren Dru>erei- und Verlags-Aktiengesell schaft, Berlin, Wilhelmstr. 32.

Drei’ Beilagen

(einshließli< Börsênbeilage und einer A itralhandülöre iste Bltags.

nd eingebracht worden.

ane Motorboot O en: Morlaix,

arc. Coursin, Morlaix, von Morlaix

Motorbootes isst das

französische Seeleichter 667 Br.-Reg.-T., Unter-

»

»

> in Düsseldorf, Mühlenstraße 34, 1. Sto,

- lung des

zum Deutschen Reich

Ir. 280 _

4. Veffentliche Zustellungen.

[387873]

Jch gebe dem Juden Geza Fsrael Bata, dzt. unbekannten Ausenthaltes, auf Grund der Verordnung über den Einsay des jüdishen Vermögens vom 3, 12. 1938, RGBl. 1 S. 1709 (GBl. f. d. L. Oe. Nr. 633/38), auf, seinen Be- trieb Geza Bata, Wien, I., Kärntner Straße 34, bis zum 9, 12. 1940 zu veräußern. Eine Verlängerung der Frist wird nicht bewilligt.

ien, ‘den 25. November 1940.

Der Reichsftatthalter in Wien.

Jm Auftrage: Dr. v. Peichl.

[37726]. Deffentliche Zustellung.

Das Fräulein Else Klara Menzer in Dresden, Liststraße 3, Prozeßbevollmäch- tigter: Rechtsanwalt Georg Welker, Dres- den-A., Gerokstraße 44, klagt gegen Herrn Arno Forter, früher in Dresden-A,, Hol- beinstraße 5, zur Zeit unbekannten Aufent- halts, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an die Klä- gerin 2031,65 nebst 4% Zinsen von 965 R. M seit 1. Januar 1940, von 220 R. Æ seit 10. Februar 1940, von ‘295 Nf seit 15. März 1940, von 280 N.A seit 10. April 1940 und von 250 R.A seit 20. April 1940 zu zahlen. Die Klägerin ladet den Beklag- ten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreites vor die 3. Zivillammer des Landgerichts Dresden, Pillnißer Straße 41, auf den 5. Februar 1941, vormittags 914 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gerichte zugelas- senen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmäch- tigten vertreten zu lassen.

Dresden, am 25. November 1940.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

bei dem Landgericht Dresden.

[37870] Oeffentliche Zustellung. Der Stukkateurmeister Johann Thome ‘in Düsseldorf, Aachener Straße 214,

oge R ter: Rechtsanwalt x, Dahmen, ifeldort, Jose egen

den Architekten Dipl.-FFng. Josef Rin- gel, früher in Düsseldorf, Kettwiger Straße 14, zur Zeit unbekannten Auf- enthalts, mit dem Antrag auf Zahlung von 1705,66 RAÆ nebst Us aus orer aen Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand-

Rechtsstreits vor die 2. Kam- mer für Handelssachen des Landgerichts

Zimmer 181, auf den 31. Januar 1941, 9% Uhr, mit der Aufforde- rung, si<h dur< einen bei diesem Ge- riht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten gzu

lassen. üsseidorf, den 21. November 1940. Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

5. Verlust- und Fundsachen.

[37874] : Abhanden gekommen: Anatolische Eisenbahn-Obligationen 24 % Serie 1 Lit, B Nr. 27 272 zu 2500 Frs., Serie 11 Lit. D Nr. 61 129, . 61 466, 66 279 und 5143 zu 500 Frs., Serie 11 Lit, E x. 101 008 und 106518 zu 2500 ‘Frs. Berlin, 26, 11. 1940. (Wp. 20/40.) Kriminalpolizeileitstelle (K. P. St.).

37875 i Abhanden gekommen: 20/1er Stücke, B gc elaft Beider daa u 200 afengejell|<hast vdarz-Pa]cha zu L Nr. 8259 —8261 und 8263—8279. Berlin, 26. 11. 1940. (Ari 21/40.) Kriminalpolizeileitstelle (K. P. St.).

[37876] Friedri<h Wilhelm Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft. Der Versiherungsschein “Nr.

903 707/Geßner ist abhanden gekom-

men und wird kraftlos, wenn er nicht

binnen Monatsfrift vorgelegt wird. Berlin, den 25. November 1940. Der Vorstand.

[37877]. Friedrih Wilhelm Lebeusversicherungs-Aktiengesellschaft. Der Verficherungsschein Nr. 98.761-

Simon h abhanden gekommen und

wird kraftlos, wenn er nit binnen Monatssrist vorgelegt wird. Berlin, den 25. November 1940. Der Vorstand.

Be tunsoene Lebensversicherungs8- Aktiengesellschaft der Deutschen Arbeitsfront, Hamburg 1.

Die folgenden Versicherungsscheine, auf das Leben der Bezeichneten lautend, sind abhanden gekommen: Actenheil, geb. Leibold, Barbara, 3054494; Bach, Paul, 3950 093; Verg, Josef, 6224902, Verge,

artha ; i, Geor 4179 da. Böse, Franz, 1 194 896;

Ernst, 2 655 012; 3 077 341;

Jrene,

Erste Beilage Zanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 28. November

3 161473; Burch, Elisabeth, Effenberger, Richard, Effenberger, Wolfgang, 3077 340; Egelfraut, Herta, 7 111 885; Eich, Johann, 4248 t5t; ‘Eiermann, Anton,. 5 440233; Elsner, Edith, 1 336 645; Figura, Adalbert, 6 747 260; Fischer, Heinrich, 4854 751; Fischer, 1 899 377; Freynik, Willy, 1 350 845; Geiger, Ludwig, 3619 979; Gossens, Peter, 6913-027; Grabe, Kurt, 6751 821; Hackbarth, Herbert, 6 942 640; Harms, Christian, 7 052 815;

Hauk, Ernst, 5 318 897; Henkel, Chri-

stine, 2825987; Hennig, Edith, 1852 803; Hofmaun, wiederverehel. Haselbauer, Kunigunde, 4 898 615; Hör- nig, Arno, 6 703 086; Huber, Benedikt, 1304 605; Jlbig, Charlotte, 6 249 479; Jablonski, MBEN 1 127726; Ja- us<h, Paula, 1293281; Jarosch, uise, 4927 124; Kehl, August, 50 775; Keller, Jakob, 5 585 868; Keßelhein, Johann, 1 960 966; Kmeßsh, Erich, 6932 323; Koch, Paul, 2580 246; Kocher, Martin, 3023 667; Kramer, Liesbeth, 1 305 460; Krüger, Hermann, 3 863 807; Laack, Paul 3824 651; Laux, Gertrud, 6 344 802; Lempfke, Else, 4831202; Lorenz, Oswald, 2777 558; Lote, Gevhardt, 6 341 067; Maser, Eugen, 3 285 712;- Mattheus, Otto, 6 876/003; Matthiessen, Heinrich, 6 089 415; Paape, Gustav, 4526 171; Paul, Frieda, 4 761 922; Perlt, Franz, 981956 ; - Peschel, Margarete, 3736 159; Pippeort, Friedrich, 4 679 116; Rading, Max, 4866 105; Rahäuser, Bernhard, 5 428 417; Reimann, Fda, 1257285; Richter, Frida, 3 546 209; Ring, Martha, 2971 724; Rohlf, Grete, 1782445; Roßbah, Josef, 1703 751; Rother, Gertrud, 1 305 414; Rother, Margarethe, 1 325 087; Ro- ther, Martha, 1 305 413; Rother, Paul, 1305 415; Säbisch, Erich, 6 806 843; Schäfer, Otto, 2397 886; Schmitt, Anton, 2206968; Schmiß, . Josef, 7392 115; Schondelmaier, aul, 6 801 701; Schönro>, verehel. Apelt, Else, 6068 043; Sparkäse, Ernst, 7171 063; Spörl, Hans, 4350 101; Stollberg, Frit, 4730 429; Stroka, Kurt, 6 999 240; Tesch, Otto, 3 880 849; Veith, Gustav und Barbara, GL 127367; Wachowiak, verehel. Klein, Maria, 6 082 164; Wasmund, Else, 3892395; Weber, Wilhelm, 6 739 425; Wichmann, Anna, 6 905 765; Wohlfeil, Wilhelm, 2 754 378; Wotte, ir, 5 620 591; Zeh, Willi, 5 287 857; Ziegeldecker, Paul, 4 167 409; Zöppel, Gertrud, 83995 972, Pauly, Ernst, 412 136/7/8, 412546 SHinterlegungs- en Wer Ansprüche aus diesen Ver- iherungen zu haben glaubt, möge sie zur Vermeidung innerhalb von zwei Monaten vom Tages des Erscheinens dieses Aufrufes an bei uns geltend machen. ; Der Vorstand.

ihres Unterganges

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

[37878] va

Preußische Laudespfandbrief- anstalt, Berlin. Umtauschangebot,

Unter Hinweis auf unsere Bekannt- machung im Deutschen Reichs- und Preußzishen Staatsanzeiger und in Berliner S vom 30. Sep- tember 1940 und in selben bieten wir hiermit den habern, zur Rü>zahlung gekündigten

4% % (8 igen

@gold-Pfandbriefe

Kenn-:Nr. 20 824)

4% %

Reihe

Nr. 208 unsere Pfandbriefe Reihe

zum Umtausch an.

auch bei allen Banken,

genommen werden. Verlin, den 22. November 1940. Der ‘Vorstand. Dr. Kokotkiewicgz. Dr. Widmann Laemmert.

[37881] Teilkündigung der 44 % (\rüher 6%) Gold- anleihe der Stadt Emden Aus- abe 1926 zum L. Juni 1941.

. Auf Grund derx Anletihebedingungen kündige ih hiermit E Ie: m ennbetrage von 150 000 zur Ein-

B der vorbezeihneten Anleihe

Böttcher, Frieda, 4 274 490; Bronuer,

lóôsung am 1. Juni 1941.

der

rgänzung der- JN- unserer zum 2. Januar 1941

ramm-Fein- | 580 15

(8 %)igen Goldmark- Nan s ) Reihe 18 (Kenn-

Cl E Tes 4 %igen 6 (Zinstermin Mai/November; erstex Zinsschein fällig am 2, Mai 1941) zum Kurse von 100 % zuzüglih 4 % Stülkzinsen ab 1. 11. 1940,

} Die Abrechnungen erfolgen spesen- und orau steuerfrei. L

Die mtaushanmeldungen müssen bis zum 31. Dezember 1940 bei R Anstalt unter gleichzeitiger Einliefe- rung der Stücke erfolgen; sie können nkiers, Spar- kassen und Kreditgénossenschaften vor-

Die Bestimmung der zurü>zuzahlen- den Anleihestü>ke erfolgt dur< das Los. Die ausgelosten Schuldverschreibungen werden unter Bezeihnung ihrer Buch- staben, Nummern und Beträge inner- halb 14 Tagen nah der Ziehung, min- destens drei Monate vor dem Ecans. termin, unter Angabe der Zahlstellen bekanntgegeben.

Emden, den 25. November 1940.

J Der Oberbürgermeister.

V.: Meyer-Degering.

[37879] Bekanntmachung.

Am 8, November 1940 hat eine Aus- losung unserer (5 °/0) Aufwertungs- Kreditbriefe stattgefunden. Wir ver- weisen auf die Veröffentlihung in den Leipziger Neuesten Pa Nx. 331 v. 26. Nov. und im Nes Ver- waltungsblatt, Dresden, Nr. 81 v. 26. Nov.

Dresden, im November 1940.

Der Landwirtschaftliche Kreditverein Sachsen.

(378801 (7) 4:4 % Dresdner Stadtanleihe vom Jahre 1926 Reihe Il —. Bei der Auslosung von Schuld- scheinen am 14, Noveurber 1940 sind für den 1. Mai 1941 folgende Nummern gezogen worden: 2 (Die mit !), 9), 9, ?) oder ®) bezei neten Nummern - sind. Restanten aus eren Auslosungen.) uchstabe A über je 5000 A Nr. 0074, 102, 116, 123, 162, 173, 195, 248, 268, 315, 386, 394, 396, 418, 425, 430 473, 481, 516, 682, 625, 636, 698, 737, 742, 760, 768, 817, 827, 840, 860, 861, 867, 949, 965, 976, 1010, 013, 0839, 090" 126, 135, 147, 161, 184, 202, 246 266. 306, 329, 354, 407 4261), 439, 441, 448) 471, 511, 526, 637, 669, 715, 732, T44 768, 772, 829, 888, 875, 952, 957, Buchstabe ‘B über je 1000" liA Nr. 2014, 076, 114, 121, 131, 133, 145, 158), 176, 179, 186, 208, 214, 257, 262, 269, 288, 338, 342, 359, 3647), 371, 375, 406, 415, 417, 419, 439, 479, 4988), 514, 515, 527, 560, 574, 587, 600, 605), 652, 678, 684, 762, 757, 786, 802, 839, 901 933, 934, 948, 3001, 002, 005, 007, 027, 0835), 124, 128, 1848), 226, 239, 244; 245, 292, 302, 308, 326, 337, 339, 3418), 363, 414, 465, 475, 497, 522, 535, 544, 657. 670, 674, 8218), 841, 870, 897, 922, 925, 4047, 082, 100; 107, 187, 194! 2832, 265, 266, 299, 326, 336, 363, 411, 413; 427, 459. 474, 485, 627, 648, 663, 693, 709; 715, 736, 742, 749, 755, 768, 781, 813; 861, 871, 876, 886, 919, 981, 99989), 50117), 041, 051, 055%), 124, 209, 218, 246, 257, 263, 324, 331, 3388), 375, 443, 444; 465, 513, 517, 522, 539, 589, 611 640, 655, 731, 785, 755, 774, 864, 870, 875, 884, 888, 910, 914, 990, 6008, 021; 041, 065, 082, 118, 144, 209, 358, 378, 380; 417, 421; 424, 438, 579, 585 595, 600, 602, 648, 685, 707, 711, 748. 766, 821, 824 836, 878, 884; 902, 910; 920; 941, 7083, 0398) ‘041, 042, 080, 0983, 095, 130, 136, 167, 178, 184, 207, 261, 266, 267, 287, 292, 400, 428, 467, 498, 506, 510, 559, 609, 634, 646, 659, 6768), 6868), 705, 715, 733, 761, 762, 781, 786, 902, 916, 927, 940, 958, 961, 985, 986, 8029, 1828), 137, 1518) 163, 173. 189, 233, 251, 411, 430, 474, 513, 564); 5668), 580, 606, 610, 656, 664, 665, 668; 678, 719, 734, 759, 779, 827, 832, 833, 860, 961, 9000, 030, 066, 098, 128, 283, 290, 314, 334, 3529), 357, 363, 405, 427, 433, 512, 546 580, 618%), 668, 715, 768, 782, 812, 818, 827, 830, 834, 871, 887, 893, 935, 983, 984, 10010, 053. 074, 121, 128, 179, 206, 249, 274, 293, 337, 357, 376, 496, 604; 606, 631, 637, 737, 744, 749, 782, T87, 830; 849 859, 866, 871, 896, 909, 941, 949, 960, 11007, 193, 217, 219, 247, 319, ‘334, 384, 451, 4568), 460, 4648), ‘468, 471, 472, 562; , 689, 6607), 685, 686, 699 7368), 757, 823, 844, 848, 862, 878, 896, 931, 933, 12074, 153, 194 ' 216, 236, 272, 377, 384, 386, 442, 479, 498, 516, 533, 583, 618, 629, 635, T46" T8T, 792, 794, 838, 843, 873, 888, 952, 960, 964, 13061, 078, 105, 118, 140, 177, 179, 180, 201; 218, 219, 244, 32%: 359, 383, 453, 492, 517, 533, 541, 569; 578, 594, 596, 697, 621, 6388), 663, 734, 742 768, 853 859, 866, 874, 887, 8958), 900, 903. Buchstabe C über je 500 N. Nr. 13952, 98, 999, 14005, 031, 069, 078, 083 109, 167, 176, 181, 258, 277, 284; 293%), 311, 316, 327, 369, 353, 413, 444, 555, 585, 590, 607, 628, 732, 776, 813, 834; 848, 8598), 873, 874, 884, ‘8938), 922, 933, 934, 972, 15007, 012, 048, 101, 107, 140 149, 179, 2424), ‘2519, 266, 275%), 2809) 2814), 2849| 2890), 337, 346, 356, 379, 410, 438, 463, 478; 490, 492, 524, 559, 580; 581, 617, 624, 641, 678, 684, 712 727, 749; 755, 768, 859%), 880, 881, 898, 909, 9237), 959, 960, 966, 970, 980, ‘988, 16104 108, 159, 163, 184, 187, 195, 202, 257, 289, 335, 387, 403, 433, 434, 448/ 462] 504; 558, 647, 649, 652, 653, 674/ 703, 725, 752, 7967), 815, 898, 9257), 927, 936, 969 17056, 083, 136, 172, 176, 23, 247 272, 305, 309, 312 340, 414, 427, 462. 5257), 550, 566, 619, 643, 688, 727, 731, 752, ‘790, 812, 822, 830, 834, 852, 864, 912, 944, 967, 999, 18050, 051,

190, 459, 662;

217, 303, 326, 413, 414, 419, 421, 469, 473, 556, 563, 576, 581, 611, 697, 884, 889, 901, 970, 19020, 067, 095, 097, 1217), 133, 157, 159, 178, 223, 233, 298, 315, 327, 381, 426, 463, 470, 471, 514, 349, 625, 632, 634, 639, 666, 714, 723, 762, 811, 824, 922, 20019, 027 074, 102, 111, 183, 226 264, 276. Buchsiabe D über je 100 K. Nr. 20351, 356, 3918), 395, 418, 442, 455, 472, 462, 511, 518, 544, 548, 557, 587, 591, 660. 674, 743, 751, 774, TT9, 780, 781 799, 806, 8227), 824, 8488), 895, 919. 928, 980), 21088, 129, 152, 164, 168, 239, 273, 2758), 368, 371, 379, 395, 402, 413, 435, 4607), 494, 517, 520, 599, 630; 635, 671, 705, 7218), 748, 769, 782, 831, 856, 867, 877, 8898), 892, 8934), 9084), 937, 977, 22011, 025, 048, 058, 121, 163, 197, $03, 224, 293, 300, 3027), 336, 375, 388, 393, 396, 411, 444, 480, 493, 509, 517, 614, 633, 637, 655, 6917), 709, 715, 757, 767, 798, 853, 868, 959, 9625), 9637), 987, 993, 23025, 036, 048, 079, 090, 098, 145%), 1587), 1608), 187, 189, 195, 241, 262, 272, 290, 298, 322, 350, 378, 3948), 405, 432, 4877), 548, 552, 554, 629, 651, 685, 710, 715, 738, 735, 743, 764, 814, 846, 847, 888, 893, 903, 985, 990, 24002, 022, 1097), 241, 244, 254, 294, 318, 410, 426, 467, 522, 524, 539, 542, 554, 556, 667; 708, 782, 798, 804, 826, 864, 894, 910, 919, 981, 250118), 037, 058, 064, 6759), 107, 118, 123, 144, 154, 183, 206, 232, 266, 277, 294, 326, 372, 373, 407, 418, 440, 450, 467, 547, 552, 553%), 619, 638, 642, 676, 709, 742, 753, 754, T59, 775, 780, 801, 812, 850, 892, 919) 9328), 9617), 26000 035, 0378), 058, 074, 1608),

221, 250, 285, 303, 348, 488, 481, 486, 574, 638, 673, 710, 71282), T14, 726, 791, 817 867, 909, 922, 980; 997, 998, 999, 27011, 065, 083, 084, 103, 215, 275, 290, 297, 3728), 427, 479, 484, 4888), 542, 569, 578, 581, 672, 688, 714, 7466), 748, T7518), 7537), 798, 799, 841, 849, 851, 864, 874, 895, 910, 9137), 941, 942, 956, 967, 9746), 28008, 023, 070, 1208), 128%), 160, 187, 213, 214, 2835, 248, 268, 300, 345, 365%), 391, 440, 469, 561, 562, 568, 586, 594, 678, 681, 683, 7083, 709, 745, 770, 778, 822, 862, 910, 916, 955, 973), 9797), 983, 988, 29017.

Das Verzeichnis der ausgelosten Numînern wird im Dresdner Rathaus, an der Berliner, an der Mitteldeutschen und an der Frankfurter Börse öffentlich angeschlagen sowie bei den Einlösungs- stellen zu jedermanns Einsicht ausgelegt.

DreS8den, am 14. November 1940.

Der Oberbürgermeister

der Landeshauptftadt Dresden

Stadtkämmerei,

174, 1857) 202, 207, |

1940

[37890]

Germania Brauerei A. G., Wiesbaden.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Dienstag,

den 17. Dezember 1940, 15,30 Uhr,

im Büro dex Brauerei stattfindenden

52. ordentlichen Hauptversammlung

ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates über das Geschäfts- n 1939/40. :

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und über die Ver- wendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Ergänzungswahl in den Aufsichts- rat und Wahl des Wirtschaftss prüfers.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche

an der Hauptversammlung teilnehmen

wollen, werden auf Grund des $ 19

unserer Satzungen ersucht, ihre Aktien

bis spätestens den 13. Dezember

1940 auf dem Vüro der Germania

Brauerei oder bei einem deutschen

Notar gegen Empfangnahme der Einz

tritt8karten zu hinterlegen.

Wiesbaden, den 26. November 1940,

Der Vorstand. Friv Netscher.

[37896] -

Alw. Taatz Aktiengesellschaft, Halle (Saale).

Zur Teilnahme an der am Sonn-

abend, dem 21, Dezember 1940,

11 Uhr, im Gebäude der Gesellschaft

tattfindenden ordentlichen Hauptver-

sammlung laden wir unsere Aktionäre

hiermit ein.

Tagesordnung: /

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes des Vorstandes und des Fahres- abshlusses für 1939/40 mit dem Bericht des Aufsichtsrates.

. Beshlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes.

. Genehmigung der Vergütung an den Aufsichtsvat.

. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

: Wal htSratswahl.

. Wahl des Abs<hlußprüfers. j

Zur Ausübung des Stimmrechts in

der Hauptversammlung sind diejenigen

Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien

bzw, den Sinterlegungsschein gemäß

der Bestimmung des $ 20 der Satzung bis spätestens zum 18, Dezember

1940, 13 Uhr, hinterlegt haben. Halle (Saale), 25. November 1940.

Der Vorstand. W. Taat.

7. Aktien- acsellshasten.

[37899] Bunzlauer Kleinbahn Aktiengesellschaft. Die Aktionäre der Gesellshaft werden hiermit zu einer ordentlichen Haupt- versammlung auf Mittwoch, den 18, Dezember 1940, um 9,30 Uhr nah Bunzlau in das Rathaus (Gelber Saal, Erdgeschoß) eingeladen, Tagesordnung: A 1. Vorlage des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1939/40 mit Bi- lanz, Gewinn- und Verlustre<hnung, 2. Genehmigung der Bilanz, Gewinn- und Verxrlustre<hnung und Beschluß über die Verwendung - des Rein- ewinns, 3, Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats. 4. Ersaßwahl zum Aufsichtsrat. - Zur Ausübung des Stimmrechts in Hauptversammlung sind nur die ATionäre E, die ihre Aktien bis zum 14. Dezember 1940 bei der Ge- sellschaftskasse (Stadt- und Kreis- sparkasse Bunzlau), bei der Dresd- ner Bank, ee Bunzlau, der a. Lenz « Co, GmbH., Ber- in - Wilmersdorf, Med>lenburgische Straße 57, bei einem Notar oder bei einer Wertpapiersammelbank hinter- legen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen. Amt- liche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und Kom- munalkassen über die bei denselben be- indlichen Aktien gelten als hinreichende usweise über die erfolgte Hinter- legung. Jedex Teilnehmer an der Hauptversammlung muß zur Aus- übung seines Stimmrechts ein von ihm unterschriebenes Verzeihnis der Num- mern seiner Aktien in geordneter E in doppelter Ausfertigung mit dem Vermerk der erfolgten Hinter- legung übergeben. f ie Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<hnung sowie der Geschäftsbericht liegen während der leßten zwei Wochen vor dem Tage der Hauptversammlung in dem Geshäftêraum der Ea des Kleinbahnhofs Bun au) zur Einsichtnahme der Aktionäre aus. Vunzlau, den 25. November 1940.

llschast

[37897] -Demminer Brauerei AG. in Demmin.

Zu der am Mittwoch, dem 18. De- zember 1940, nachmittags 6 Uhr, bei Herrn Hotelbesißer Krug in Dem- min „Hotel zur Sonne“ stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung werden unsere Aktionäre hierdurŸh er- gebenst eingeladen;

Nach $ 15 unserer Satzungen haben alle Aktionäre, die an de: Hauptver- A teilnehmen wollen, ihren

ftienbesiy bei der Gesellschaft anzu- melden.

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Hauptversammlung hat spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Versammlung zu erfolgen.

Die Vertretung von Aktionären kann nux durh andere Aktionäre erfolgen.

Der Fahresabs<hluß nebst dem Be- viht des Aufsichtsrates liegt bis zum 17, Dezember 1940 im Geschäftszimmer der Brauerei zur Einsicht dex Alktio- näre aus.

Tagesordnung: 1. Beriht über das Geschäftsjahr 1939/40.

, Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. :

. Beschlußfassung über die Verteis lung des Reingewinnes.

. Wahl des Wirtschaftsprüfers.

Gesonderte O n, der A-Aktionäâre zu den solgenden, in der Hauptversammlung vom 14. De- ember 1939 gefaßten beiden Be- {blüssen:

Die auf den Jnhaber lautenden Aktien der D A werden in auf den Namen lautende Aktien umgewandelt. :

u< die Uebertragung dieser Aktien ist nur mit Zustimmung des Ae „und der Hauptver- ammlung zulässig. „6. Ca von Aktien.

. Aenderung der $8 8 und 9 der Gesellschaftsordnung: Der' Vorstand oll künftig nur no< aus einer

Zerson bestehen. 10 der Gesell-

. Aenderung des L, er E ie Bestimmung,

in jedem zweitas Jahr dîe Hälfte der Mitglieder des Aufs ihtsrates aussceidet, soll forte allen. Demmin, den 22. November 1940. Demmíiner Brauerei AG. Der Vorstand.

060 066, 072, 084, 093, 123, 130, 157;

Der U des Auffichtsrats: iemianowsky.

Podendie>. Gülßow.