1940 / 281 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 29 Nov 1940 18:00:01 GMT) scan diff

Erftz Beilage zum Reich3- und Staatsanzeiger Nr. 281 vom 29, November 1940. S, 4

[87313].

Mercedes Schuhfabriken Attiengesellschaft. Jahresbilanz auf 30. Juni 1940,

Aktiva. 5 Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke: mit Geschäft3- u. Wohn- gebäuden: Stand 1, 7. 1939 . 323 000,— Abschreibung 10 000,—- 313 000|— mit Fabrikgebäuden: Stand 1. 7. 1939 . . . 623 454,30 Abschreibung 38 000,— | 585 454/30 Unbebaute Grundstüe: Stand 1, 7. 1939 . . , 118 292,— Zugang . . 5595,14 123 887/14 Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand 1. 7. 1939 . L Zugang . . 92 332,04 93 333,04 Abschreibung 92 332,04 1|— Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: Stand 1. 7. 1939 . T Zugang . . 163 227,06 163 228,06 Abschreibung 163 227,06 1/— Beteiligung, 4 e ese 500|— 1 022 843/44 Umlaufsvermögen: Vorräte: Roh-, Hilfs- u. Betriebs- : stoffe . . . 414 320,40 Halbfertige Erzeugnisse 327 958,72 Fertige Er- i zeugnisse . 610 797,26 | 1 353,076/38 SUPOIDEE a a eas 8-600|— Forderungen aus Waren- i lieferungen u. Leistungen | 536.874|55 Sonstige Forderungen . . 48.862/62 Wei 5 516/84 Kassenbestand, Rzichsbank- und Postscheckguvthaben. 76 487/81 Andere Bankguthadven . . | 1532 506/22 Posten der Rechnu:1gsab- i O 18.855/50 4 603 623/36 Passiva. i: Grundkapital. . . 2 696 000|— Rücklagen: / Gesetzliche } Rücklage . 254 400,— ] Zuweisung . 15 200,— | 269 600|[— Freie Rüdcklage . . .. 16 949|— Umlaufstwertberichtigung, ; Dollredee 2 «e» 160 000|— Rückstellungen . 506 047/63 Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten aus Warenbezügeén und Leistungen 251 010/59 Kurssicherung8tratten . 11 643/82 Sonst. Verbindlichkeiten 104 027/30 Posten der Rechnungsab- grenzung. - «ch « « - « 280 952/62 Reingewinn: ] Vortrag 1938/29 . 178 352,65 Gewinn 1939/40 . 129 039,76 307 392 41 4 603 623136 Gewinnu- und Verlustrechnung. e an g S E E Pr E Aufwand. RM D Löhne und Gehälter. « | 3574 199/55 Soziale Abgaben . . 229 600/99 Abschreibungen a. Anlagen 303 559/10 Zinsen und Skonti . .. 42 375/88 Steuern vom Ertrag und vom Vermögen . . . . 574 954/81 Geseßliche Berufsbeiträge 10 040/49 Zuweisung zur geseßlichen Rüdlagë - « « s e 15 200|— Reingewinn: Vortrag 1938/39 ,„ 178 352,65 |" Gewinn 1939/40 . 129 039,76 | 307 392/41 ; H 057 323/23 Ertrag. 06 1938/39 178 352/65 ohübershuß. . . . . [4 8483 147/03 Sonstige Einnahmen . . 19 685|— Außerordentliche Erträge . 16 138/55 E T 5 057 323123

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und dex Schristen der Gesell- | n sowie der vom. Vorstand erteilten

ufflärungen und Nachweiss entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit. ex den. Jahres- abschlúß erläutert, den geseßlichen. Vor- schriften.

Stuttgart, den 29. Oktober 1940,

Schwäbische Treuhand- Aktiengesellschaft. Dr. Bonnet, Wirtschastsprüfer.

ppa. Pfau, Wirtschaftsprüfer.,

Der Aufsichtsrat besteht aus folgen- den Herren: Carl Kaeß, Backnang, Vor- sißer; Carl Davidsen, Stuttgart, stellv. Vorsißer; Rudolf Hartmann, Stuttgart;

ermann Haueisen, Stuttgart; Max Luß,

tuttgart; Professor Paul Schmohl, Stuttgart.

Stuttgart-BVad Cannstatt, 21. No-

vember 1940.

Der Vorstand. Theodor Röder. Carl Scheurer. Willi Siegele.

[37130].

Stolberger Aktiengesellschaft für feuerfeste Produkte i. L., Aachen-Forst. Vilanz per 30. Juni 1940. *+

Aktiva. RAMA 9 Grundstückle .. «e «- 88 347/92 Brit s ea ea 93 752/83

182 100/75

Passiva.

Aktienkapital... . « + 100 000 Arbe e e. 82 100/75 182 10075

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1940.

Soll. RAM |N Verlustvortrag . . . . « 193 339/09 Unkosten, Steuern, Zinsen . « | 2796/09

96 135/18

Haben. Einkünfte. c. e e e «| 2382135 Verlust . . . . . ® . . . . 93 T52 83 96 135/18

Aachen, den 30. Juni 1940. Der Aufsichtsrat. Josef Schneider, Vorsißender. Stolberger Aktiengesellschaft

für feuerfeste Produkte i. L. Breuer, Liquidator.

[37782] Deutsche Bank. Umtausch unserer Aktien. TLL, Bekanntmachung.

Wir fordern hiermit unsere Aktio- näre gemäß §8 67 und 179 Aktiengeseß zum dritten Male auf, ihre noch auf As frühere Firma „Deutsche Bank und Disconto - Gesellschaft“ lautenden Aktien in neue Urkunden und zuglei thre Aktien über N 20,— in folie über RA 100,— oder RA 1000,— ge-

mäß ‘Attikel T §8 1 ff. der Ersten Durch- [37593].

führungsverordnung zum Aktiengeseß umzutauschen.

Die Einlieferung der alten Aktien hat der Nummernfolge nach geordnet unter Beifügung eines Nummernverzeich- nisses in doppelter F tun bis zum 31. Dezember 1940 einschließ- lih zweck8 Vermeivung der Krast- loserflärung

bei s Deutschen Bank in Berlin

oder

a ihrer Zweigniederlassungen

oder

bei der Creditanstalt Bankver-

ein, Wien, oder

bei der Böhmischen Union-Bank,

Prag, an den zuständigen Schaltern während der üblichen Geschäftsstunden zu er- folgen.

Es werden ausgereicht:

1. gegen fünf alte Aktien über je

M 20,— eine neue Aktie über NRA 100,— oder gegen 50 alte Ak- tien über je NA 20,— eine neue Aktie über N.A 1000,—;

2. gegen eine alte Aktie über KAM

100,— eine neue Aktie über BAM

100,—;

3, gegen eine alte Aktie über NAM 1000,— eine neue Aktie über R A 1000,—.

Ferner bitten wir nochmals die Vesißer ünserer ?.{-100,—-Aktien, sih tunlichst mit einem Umtausch dieser Abschnitte in Stücke zu LKA 1000,— gemäß 8F 1 ff. der Dritten Durchführungsverordnung zum Af- tiengeseß einverstanden zu erklären.

Jn allen Fällen erfolgt der Um- tausch der Stücke sür die Aktionäre provisionsfrei.

Wegen der übrigen Einzelheiten des Umtausches verweisen wir auf die im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 228 vom 28, September 1940 veröffentlichte I, Bekanntmachung.

Berlin, den 29, November 1940,

Deutsche Vank, Kimmich. Kiehl.

LNN, Actiengesellschaft zu Berlin.

Der Vorstand.

Vilanz am 31. März 1940. t ; i Tits Zugang | Abgang | Abschreib. a Las Aktiva. BRA |SI A S) RA 9] BA S] BA N Anlagevermögen: rälat am Alexander- plaß: Bi s 434 000/— |— 88 700|—| 8345 300|— Inventar u. Maschinen | 41 200|/—] 1 007/80! 1 850 22 35780 18 000|— Silber und Bestecke . | 10 100—| 882/(61| 465/50] 5 917|11| 4 600|— Tische und Stühle , | 6550| —| |—| 2050|[—| 4 500|— Waschanstalt . . 1600—| |—| |— 900|— 700|— Prälat am Zoo: Q) Ausbau . . « . « 1222 600|[—| |—| |—| 28 200—| 194 400|— Inventar . . . « « 1108 100|—| |— [—]} 26 800|— 81 300|— Maschinen... . | 45 600/—| |—| [—| 15 500|— 30 100|— Silber und Bestecke . | 13 000— |—| |—] 4700— 8 300|— Golf Hotel: Inventar T «27 550|—/12 16641| |—| 4716/41 35 000|— Inventar II. . ,. | 23 150/—| 1 577/501 |—| 8027/50 16 700|— Beteiligungen . . « « 8000—| =— —| |— 8 000/— Glas und Porzellan . | 26 600|—|/26 885/25) |—| 35 485/25] 18 000|— Wäsche . . . . « « | 25 800|—|20 245/01] |—| 32 245/01] 13 800|— 993 850|—] 62 764/58] - 2 315/50] 275 599/08] 778 700|— Umlaufvermögen: Wäreivorräle o o s e ooooooooo 12083951 Wertpapiere C4 E R S E 0E 0. 00€ S: S0 193 936,36 Anzahlungen an Lieferanten... «e e o 17 056,77 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Gde s O s S a e 02,80 Forderungen an Konzernunternehmen « « « e «e « 136077,05.1, Kassenbestand einschl. Postscheckguthaben . « « « e st« st« 27 598,46 Bankguthaben „e ao ooooooo: 4 o o 1071390/68 Dorleben «a ce a ia O6 00/0 L B02,70 Kautionen . . . i c o oa ao 2400| 81320498 1391 934/38, „Passiva. Grundkapital: 150 Stammaktien zu je Kf 1500,—, 600 Stammaktien i zu je R.A 1000,—, 175 Vorzugsaktien zu je 1000,— . . . « | 1000 000/— O C E E 25 000|— Unterstüßungsfonds . E do 0/00 0.0 0.0 0 C 018 1 784/80 Verbindlichkeiten: auf Grund von Warenlieferungen und Lefistungen « 40 721,88 gegenüber Konzernunternehmen , « « - « « « . - « 165774,25 ' gegenüber Banken „..... e eee eee ooo, 9382037 | 800316/50 Posten, die der -Rechnungsabgrenzung dienen « «eo... 63 446/85 Gewinn: Verlustvortrag aus 1938/39 « « - « - - - « 838282,76 Gewinn 1939/40. ¿.. e o o o o o e e o + 39668,99 1 386/23 ¿ 1391 934/38 Gewinn- und Verlustrechnung am 31. März 1940. Aufwand. A Qi RA 2 | Verlustvortrag aus 1938/39 „eo ooo 000 38 282 Löhne und Gehälter E 00e 966 298/01} : Soziale Abgaben . . 0 S4 E00 E 60 916/92 Abschreibungen auf Anlagen .. ... ooo. 275 599 sent, soweit sie Ertragszinsen übersteigen « « « e - 17 806/29} teuern’ vom Ertrag und vom Vermögen . « » » «. - 67 907/64].- Andere Steuern . . ... R R E 127 7571 Beiträge an Berufsvertretungen . « «o ooo o 1 357/31 Außerordentlihe Aufwendungen . . «e ooooo. 10 000/—/ 1.527 642/99 Gewinn: Verlustvortrag aus 1938/39 „„ - . o o o « 38 28276 Geivinn 1939/40. „. e e eo o o o oa 00 39 668/99 1 386/23 1 567 311/98 Ertrag. | Ausweispflichtiger Rohüberschuß E E _1567 311 98 1567 311/98

ranz Krause. Georg Wegener, Dr. Philipp Wiener. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Berlin, den 26. Oktober 1940.

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Dr, Erwin Bechter, Wirtschaftsprüfer.

Deutsche Ditmar-Urbach Aktiengesellschaft. [37326]. Vilanz zum 31. Dezember 1939. « I. Aktiva. T. Ausstehende Einlagen auf das Grundkapita! « 1 000 000|— TTL, Anlagevermögen: T 1, Bebaute Grundstüdcke: a) Fabrik- und Geschäftsgebäude « s » «« 239 347|— 3% Abschreibung e E S e I S A N 7 180/41 232 166/59 b) Wohngebäude e020. 0000 T 114% Abschreibung « o o e o o o 316/83 20 805/17 c) Schupfenbauten L d D o E «8 237|— 10% Abschreibung « - - ooo... 823/701 7413/30 2. Unbebaute Grundstüde E #09 0 S s 57 000|— 3. Tonfeld E L S0 É E00 Cs 1|— 4, ODfenanläge. . « «o eo ooooooo 80 490 Zugang 1039 e a e600 2 703/— : 83 193|— i Abschreibung, alt (1214,%) . 10 061,25 Abschreibung, neu (5 Monate) 140,78 10 202/03 72 990/97 5, Maschinen und maschinelle Anlagen « « - - 40 329|— Zugang 1939 „. « eo d o (0000 9 964/22 —T60 293/22 Abschreibung, alt (10%) « « 4032,90 M Abschreibung, neu (5%). « « 498,21 4 531/11 45 762/11 6, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung 10 582|— Zugang 1939 « e «e o o o o o 0+ 4 795/33 ; : 15 377/33 Abschreibung, alt (20%) «- « 2116,40 Absthreibung, neu (10%) « 4 479,53 2 595/93 12 781/40 7, Feuerwehrgeräte .. oooooo 1 318|— 20% Abschreibung eo oooooo) 263 60! 1 054/40 8, Fuhrpark 010 07M S 80 S. 00. 6: 9 9E T25573| Abgang 1939 » e do o A 357/73 898 |— Zugang 1939 „e... 7261,70 Zugang 1939 « « 2_3802— 11 103,70 restliche Wehrmachts- entschädigung « « - »- » 2042,27 9 061/43] 9 959/43 Abschreibung, alt (20%) « « 179,60 Abschreibung, neu (10%) . . 906,14 1 085/74 8 873/69 0: Wo Cranlage « «ae E 1|— 10, Gleisanlage S N00 e eee 4 574 5% Abschreibung. - « o o o oa e 228/70| 4 345/30 11, Lichtanlage I A C0 +0806 0 6.66 426|— 20% Abschreibung » + - - ooo o. 85/20] 340/80 12. Badeanlage. . . . Ga E Ves 930/— 20% Abschreibung ck00. 0 6 D S 186— 7T44|— 13. Beteiligungen . E B E A A E E, 7 000|— ITL, Umlaufvermögen: 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « « e « o - 449 571/48 2, Halbfertige Erzeugnisse. « «o o o. o o 58 28675 3. Fertige Erzeugnisse « « o ooooooo 447 751/65] 955 609/88 4, Wertpapiere . S 0,0 0 06 0.0.6 9 685|— 5. Geleistete Anzahlungen «o o gooo 974/66 6, Forderungen auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen « «ooo 264 552/52 7. Forderungen an Konzernunternehmen « « « 762 496/03 8. Kassenbestand . . « e o o e oooooo 2 437/66 9, Postscheckguthaben . « « « «o o o ooo 30 074/55 10. Bankguthaben . « «e ooooooo 361 916/46 11, Sonstige Forderungen « « -o ooooo ___2910/62 3 861 937/11 IL. Passiva. H T Grundlföpital «ea ao o 60 1 000 000|— I, Rücklagen: i : l geseßlihe. . «ch « «eo oooooo 75 000|— 2. reie: a) Luftschuß 9 d: S: E M20 D Q M 25 000 b) Zuweisung an Fonds für Bau von Werkswohnungen . . «o 100 000|— c) ohne Zwedbestimmung s « « - - 100 000/— 225 000|— ._TIL, Arbeiterunterstüßungsfonds8. « « - o «o o o + 15 351|— Ï Auszahlung 1939 270 0.00 00 0: E @ 360|— 14 991 |— . IV, Wertberichtigung zum Umlaufvermögen: ; a) 20% der Forderungen in Feindesländern « 12 688 57) b) Sonstige . . . ... s 36 409/60] 49 098/17 V, Rückstellung für ungewisse Schulden: a) Körperschastssteuer. . . . . die 00,876 180 000|— b) Gründungskosten einschl. Gesellschaftssteuer . 45 000|— 0) Sonstiges E Q S0 E 40 . . . . . 6 25 125 80) 250 125 80 VI, Rüstellung für steuerbegünstigte Neuanschaffungen 60 000|— VII, Verbindlichkeiten: s a) Kaufpreis .. ooooooooooo 750 000|— b) Ausgleichsabgabe . .. «ooooooo 676 200|— c) auf Grund von Warenlieferungen U. Leistungen 30 173/53 d) an Kuñden , . « ooo oooooo 6 566|— e) gegenüber Banken. . . «eo o ao o0 404 98371 f) Sonstige Verbindlichkeiten 6 G C __261 529/87 703 253/11 VIII, Reingewinn « «oooooooo 58 269/03 3 861 93711 Gewinn- und Verlustkonto 1939. Aufwendungen. / L'QOIE a s o odo ais a ooo E 828 324/30 2, Gehälter. «ooooooooooo ooooo 200 003/90 3. Soziale Abgaben . . - «eo o ooooooooooo 75 217/17 4. Abschreibungen auf Anlagevermögen - - o «oooooo. 27 499/25 65, Steuer vom Einkommen, Ertrag und Vermögen « « « «- o 142 823/78 6, Rüstellungen für ungewisse Schulden .. «oooooo 250 125/80 7. Rükstellungen für steuerbegünstigte Anschaffungen « «. . . « 60 000|— 8. Zuweisung an Rüdcklagen: a) geseßlihe « « « » « « 75 000,— é b) reie S0 07S 0-07-80 225 000,— 300 000|— 9, Abführung verrehneter Debitoren a. DUAG, Prag « - « « «+ + 138 141/94 10, Reingewinn « «+ o o ooooo oa oooooooooo 58 269/03 i 2 080 405/17 E 6 Erträge. i E Rohüberschuß Fs 0 C20 S C E E E 2 078 603/32 Zinsen ..-.+ « o o eo o ooo ooo a oooooo eo 148/36 Miete und Pacht. « « «e ooo oa oooooooooo o 1 653/49 2 080 405/17

Aufsichtsrat: Dr. berg, Vorsißer;

Vorstand in Tepliß-Schönau.

err Dr. Hubert Baumann,

wurde H tb

Nr, 22, in den Aufsichtsrat

Deutsche Ditmar=-= * Der Vorstand.

4

udolf Schicketanz, Johann Meißl, Generaldirektor in Zettlig, stellv. Vorsißer; Dr. Ger- hard Weber, Atzt in Turn-Tepliß; Ferdinand Grohmann sen., Industrieller in Ossegg; Ferdinand Gerhard Grohmann jun., Jndustrieller in Ossegg.

Vorstand : Friedrih Otto Wäßig, Direktor in Turn;

enommen.

“anes

/ 18 . 1 j Kursgewinn &::0.-0,.0 S .0# D & 1

Von einer Prüfung des Jahresabschlusses im Sinne der §§ 135 bis 141 Akt-Ges. wurde auf Grund der durch 5 Verordnung vom 4. September 1939 (RGBl. I S, 1694) gegebenen Le LSLE Abstand

. d. R., Rechtsanwalt, Reichen-

Turn bei Teplit-Schönau, im November 1940. Urbach Aktiengesellschaft. Friedrih Otto Wäßig.

Otto Friedrich, stellv.

Jn der Hauptversammlung am 2. Oktober 1940 in Turn bei Tepliß-Schönau Bankdirektor in Reichenberg, Adolf-Hitler-Plaß

Abwicklungsschluüßbilanz " per 19. November 1940. Áttiva. A 9 Kassenbéstand einschl. Post- scheckguthaben . . « - 3 153/61 Bankguthaben . . « «- 106 686/32 Forderung“. . . . « « |_268 428/02 i |__368 267,95 | Passiva. | Steuerrücklage « - o . 107 192.75 Vermögen: Stand , 30. 9. 1940. . . . 237 974,05 Ueberschuß auf Abwidklungs- fonto « « . 283 101,15 261 075 20 368 267/95 Stuttgart, den 19. November 1940,

Ir. 281

7. Orttien- gesellschaften.

UhlandsHhöhe A.-G. für Grundstücisverwaltung in Ligu., Stuttgart. Bilanz vom 30. September 194909.

[36948]. Aktiva. A 5 Anlagevermögen: Unbebaute Grundstücte 9 000,— Abgang . . 9 000,— E las BVüroeinrichtung 97, Abgang . 97,— O Flüssige Mittel: Kassenbestand einschl. Post- scheckguthaben 4 576,98 Bankguthaben 106 039,97 Wertpapiere 69 500,— Forderung - 189 859,75 Vorauszahlungen für Steuern 69 910,— 439 886/70 Rechnungsabgrenzungs- posten... . ° 133 76 Passiva. __ 0.020 Rechnungsabgrenzungs3- Vos s €66 60/65 Rücklagen: für Steuern . 177 985,75 für Abwicklungs- kosten . . . 24 000,— 201 985/75 Vermögen: Stand 30. 11. 1939. . . . 328 513,26 Ausschüttung lt. eschluß v. 7. 12. 1939 121 600— | 206 913,26 Ueberschuß auf Abwicklungs=- fonto . _. 81/060,79 | 237 974/05 440 020145 Abwidcklungskonto per 30. September 1940. m. E E Aufwendungen. RA |5 Laufende Aufwendungen . . |12 135/73 Ueberschuß vom 1. 10. 1939 bis S L S o oe s 31 060/79 43 196/52 Erträge. Verschiedene Einnahmen . « | 1625/15 Zinseinnahmen- . . . « « + 16 948/30 Außerordentliche Erträge und Kursgewinne . . -..- 24 623/07 43 196152

Stuttgart, den 18. Oktober 1940. für Grundstück8verwaltung in Liqu. 5 : Berner.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer Prüfung auf Grund- der Bücher und der Schristen der Gesellschaft sowie der vom Abwidler erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buch- führung und der Zwischenabschluß vom 30. September 1940 der Uhlandshöhe Aktiengesellschaft für Grundstücsverwal- tung in Liqu., Stuttgart, den Grund- säßen ordnungsmäßiger Buchsührung.

Stuttgart, den 21. Oktober 1940.

Krämer Wirtschaftsprüfuugs-

Gesellschaft m. b. H. PpPae. Ÿ. Krämer.

Abwicklungsschlußrechnung per 19. Pee 940.

Urn S Aufwendungen. RAM Restliche Abwiklungskosten . |} 4 000 S ao Ge 70 804 Ueberschuß vom 1. 10. bis 19, 11,1940 , .. 23 1011/1

97 9064

V 320 |

A

wo

Ertíir äge. - uind der Rüdkllagen für teuern Auflösung der Rücklagen für Abwidcklungskosten

70 793

E020 M V Q S

Zinseinnahmen

S|I| S |

97 906

a hlandshöhe A.-G. für Grundstücksverwaltung in Liqu.

unserer Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gefellshaft sowie der vom Abwickler erteilten Aufklärungen und Nachweise, entsprechen die Buch- führung und die Abwicklungsschlußbilanz und Schlußrechnung vom 19, Novemöder 1940 und der Bericht des Abwicklers der Uhlandshöhe Aktiengesellschaft für Grund- stücksverwaltung in Liqu., Stuttgart, den Grundsäßen ordnungsmäßiger Buch- führung.

Stuttgart, den 19. November 1940, Krämer Wirtshaft3prüfung2-

Gesellschaft m. b. H. ppa. H. Krämer.

Jn der Hauptversammlung vom 19, Nov. 1940 wurde beschlossen, das

C E E I E EE A I RI E L E C I ERE Kattundructerei F. Suckert Aktiengesellschaft,

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen

Berlin, Freitag, den 29. November

Restvermögen der Gesellschaft mit je RAMA 858,80 pro EA 100,— Aftie alsbald gegen Einsendung der Aktien an den Abwickller Heinrich Verner, Stuttgart-Sonnenverg, Bi3marck- straße 1, zur Auszahlung zu bringen.

Der Abwickler wurde ferner beauftragt, den nach Erledigung der noch s{hwebenden Steuerangelegenheiten eventuell noch ver- bleibenden Beirag unter Kontrolle des Aufsichtsrats und unter Gegenzeichnung der Abrechnung durch den Vorsißer nach- träglich anteilig an die Einreicher der Aktien zur Auszahlung zu bringen.

Die Abwidálung der Gesellschaft ist damit beendet.

Der Abwiäler.

Berlin, den 14, Oktober 1940. Hübner, Wirtschastsprüfer. bach, Vorsiter;

Berner.» Nah dem abschließenden Ergebnis

Lindt, Küßnacht.

[37120]. Langenbielau. Bilanz zum 30. Juni 1949. S ® Stand am | Zugang in | Abgang in | Stand am L. 7, 1939 1939/40 1939/40 30, 6, 1940 Aktiva. A 0 A S) A S] BA N L, Anlagevermögen: 1, Bebaute Grundstüde mit: a) Geschäfsts- und Wohngebäuden . 159 618/62 —_— |— [—} 169 618/62 b) Fabrikgebäuden oder anderen Bau- lichkeiten . . . . | 475106 69 73121200 [|— 48241889 2, Unbebaute Grundstückei 114 154/10 _— [— 114 154/10 3, Maschinen und ma- schinelle Anlagen. . | 1 419 303/63 58 599 |— 15 100|/—| 1 462 802/63 4. Walzen. . . « « 242 943 29| 21 585|15 10 724/67} 253 803/77 5. Wasseranlage Cs 90 793/81 —_— [— |—l 90 793/81 6, Werkzeuge, Betriebs3- u. Geschäft3ausstattg. | 140 618/12] 1245080) |— 183 068/92 Werksanlagen ins- gesamt . . . « | 2642 538/26 99 947/15 25 824/67] 2716 660/74 IT, Beteiligungen . . - « 4 000 |— —= 4 000 Anlagevermögen Z A inêgesamt . . . [26416 538/261 999417151 25 824/67| 2 720 660/74 ITI, Umlaufsvermögen: L. Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse . « - « - o + 204 610/03 2, Halbfertige Erzeugnisse „... e 43 406/09 3. Fertige Erzeugnisse... . . «ooo 87 657138 4. Wertpapiere: Steuergutscheine I. « « -- 2 800|— 5, Geleistete Anzahlungen ...... o. 23 041/28 6. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen O Ci e ea es eo i eo) 456 674/49] E 34 813/68 8, Kassenbestand einshlieslich Reichsbank- und Postscheckguthaben. .. ..... Lee 20 457/29 9, Andere Bankguthaben. . - « « . « - « e «st« | 1142 628/21 10. Sonstige Forderungen. «- . ch . - S S 2 022 62875 IV, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen «- - N 2771580 4771 005/29 Passiva. I. Grundkapital... . e E eue 1 500 000|— 5000 Aktien à K.AXA 200,— 500 Aktien à B.A 1000,— IL, Rücklagen: 1, Geseglihe Rücklage. e «e e ee E 150 000|— 2. Andere Rüdlagen ........ 6 Is 125 000|— 3. Unterstüßungsfonds für die Gefolgschaft . 25 000|— 4. Umstellungsreserve . . «oe 250 000|—| 550.000|— ItT, Wertberichtigungen zu Posten des Anlagever- N mögens: 1, Betrifft Werksanlagen: Stand am 1, Juli 1939 | 1 825 187/37 Bd a s S o ooo olle E 80 717/55 1 905 904/92 : Ain Eve 7s 16 764/67} 1 889 140/25 2. Betrifft Beteiligungen: Stand am 1. Juli 1939 ZE 1 500|— IV, Wertberichtigungen zu Forderungen. . . « « « 151 710/34 V, Rüstellung für ungewisse Schulden « « « « + 297 663/34 * VI. Verbindlichkeiten: 1. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen .. « «e o. 104 70739 2. Sonstige Verbindlichkeiten. . « - . . . + 24 169/30} 128 876/69 VIL. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . A 4 786/95 VIIL Gewinn: Gewinnvortrag aus 1938/39. . . .% 22 41747 Jahresgewinn 1939/40 . . « « « « « | 22491025] 247 32772 : 4771-00529 Gewinn- und Verlustrechuung für das Geschäftsjahr 1939/40. Aufwendungen. RA - 5 1. Löhne und Gehälter . E s via C4 554 34774 2. Soziale Abgaben ea eeo oos G E 33 971/26 3, Abschreibungeu und Wertberichtigungen auf das Anlagevetmögen 80 71755 4. Steuern vom Einkommen, vom Ertrage und vom Vermögen . 265 930/60 5. Beiträge an Berufsvertretungen. . „« e e o o o eo 6 14 139/72 6, Außerordentliche Auswendungen . . « «e «os e eee - 6403/22 T. Pen0 an die Umstellungsreserve . « .- «« + «o 250 000|— 8, Zuweisung an die Wertberichtigungen zu Forderungen . . . .. 75 851/58 9. Gewinn: Gewinnvortrag aus 1938/39 .. .. 417,47 E Jahresgewinn 1939/40. . . « . « « « « . 224910,25 | / 24732772 1 528 689/39 i: Erträge. 1, Gewinnvortrag aus 1938/39 „eee . 22 41747 2. Rohübers{chwß ...... é E 6 1 300 031/36 3. Ertrag aus Beteiligung. «6 C N 240|— 4. Zinsen, soweit sie die Aufwandzinsen übersteigen « « « . « 13 456/31 5, Außerordentliche Erträge . . C e N 192 544/25 1 528 689/39

Nach dem abshließenden. Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat feßt sih zusammen: Fabrikdirektor Friß Seidel, Reichen- C ankdirektor Otto Burkhardt, Essen, stellvertretender Vorsißer; Bank- direktor Dr. jur. Max Goldmann, Köln; Fabrikdirektor a. D. Laurent L. Schmidlin-

Der Vorstand isst Direktor Dipl.-Ksm. Herbert Müller, Langenbielau.

Siegmund, Wirts caftsprüfer.

[37979]. :

Staatsanzeiger 1940

Irationale Nutomobil- Gesellschaft Aktiengesellschaft.

Bilanz zum 36. Juni 1946.

T Aktiva. A N RA Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: Geschäfts- und Wohngebäuden: Stand am 1. Juli R e ial E 00 31 200,— Abschreibung . « « - + + 7 000,— 24 200 Fabrikgebäuden und anderen Baulichkeiten: Stand am È: Juli 1939 . . . . . * . 8 497 990,— Zugang - - - - o o.» * 6088 021,18 9 086 011,18 | AbiGréibung « e e «e 2 702 521,18 | 8383 490 —j 8 407 690 Unbebaute Grundstücke: Stand am 1. Juli 1939. U— | A s e e Ea ae E ck Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am | Lo a o eee S 385 966/50 Quali ee so o 606 E e 179 965/02 565 931 52 Abiiid „e o «sooo H4414— Abschreibung. . . . . «« 251 517,52 365 931 /52| 200 000, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: tand am Li Juli 1939 M4 D e. . . . TT 010 E Zugang d S S E S. @ Mes 275 648/49 352 658/49 | Abschreibung . 0. 9: S . D Wr E e « 213 048/49] 139 GIOL-= B r ees E 2 000 002!— Jm Bau befindliche Maschinen und maschinelle An- | e E E S 11 200,— P ee o ooo u 0a S: E I '— Umlaufs3vermögen: | Vorräte: | Roh-, Hilss- und Betriebsstosse . 558 190,45 | Halbsertige Erzeugnisse . . . 309 523,43 Fertige Erzeugnisse, Waren . . . 40 600,— 908 313/88 Wertpapiere... L E EOSO O8 3 G 5 T50¡— Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . . 2 100/— | Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und | j Se s E E e e e 761 484/69 | Forderungen an Konzernunternehmen . « « . « 201 942/82 C e E Es 8 11815 Ce 3 830!|— Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postscheck- | | G a ooo 247 079/45 | Andere Vanklquihaben „ooooooo 240 435/25 | Soüstigé Forderuligelti «ea oooooo 128 516/20] 3 596 604 44 Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen ....| 26 262 Bürgschaften K 147 418,38 E 14 381 366/44 Passiva. | | Ga | 1 3000 000 Geseßliche Rücklage: Stand am 1, Juli 1939 „,. „. 250 060 | Zuweisung aus Reingewinn 1939/40 . . .. 50 000|—! 8300 000'— O e aae [T1 2000 006'— Rückstellungen : | für Ruhegehaltseinrichtungen « - « ««.. «, 200 000|— i L 700 821/40| 900 82. 10 Obligationsanleihen: j ÆŒ | Anleibe von 1926 (hypothekaris{ch gesichert) 1 204 600 Alté NAG-Milelhes eise 21 41781 Gekündigte, noch nicht eingelöste Presto-Obligationen T14i—j 1 226 73? 31 Verbindlichkeiten: E | Nicht erhobene Obligationszinsen „.. «.. «.- 45 602/54 | Ee 145 122/52 Erhaltene Anzahlungen... *) 326 880/47 i Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen eee 628 660|— i Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen | 2 040 153/63 | Verbindlichkeiten gegenüber Banken .….. ... 3 000 000|— | (hiervon hypothefarisch gesichert Z.Æ 500 000. —) | Sonstige Verbindlichkeiten. . . F... 587 397 /07| 6 773 816/23 Reingewinn F S S 0:60 A S E 0 T D060 08S E 180 006 S S E S Bürgschaften KAM 147 418,38 14 381 369/44 *) Davon entfallen auf Konzernunternehmen RAÆ 303 709,—. Getwiun- und Verlustrehnung zum 30. Juni 1940. E - S Aufweudungen. RK S BRAM [5 Löhne und Gehälter „ooo S 2 420 737/35 Soziale Abgabe. s eo ou oooooo 177 546/83 Abschreibungen: i Gefchäst3- und Wohngebäude e. . D: D... 2 . 7 000 EEEA Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten . . 702 521/18 Maschinen und maschinelle Anlagen .... 251 51752 Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsausstattung . . 213 048/49j 1 174 087/19 Zinsen . . . Ma S: 00:0 R . . e e . e e . E 379 003/92 Steuern: vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . 484 062/39 sonstige Steuern und Abgaben. . .. 259 635/86} T43 698,25 Beiträge an geseßliche Berufsvertretungen « « « « 5 7702/42 Zuweisung an geseblihe Rücklage ......... 50 000|— RMéeistgewinn.. «2 o ooo oe E 180 000|— 5 132 775/96 : E Erträge. | Austoeispflichtiger Rohüberschwß „....... 4 936 252.70 Erträge aus Beteiligungen . «eee. ü . 120 000 Außerordentliche Erträge « « « « « « E E ; 76 523/26 | 15132775196

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund

der Bücher und der Schriften der

esellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf

klärungen und Nachweise entfprehen die Buchführung, der Jahres8abs{luß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

Berlin, im November 1940,

Deutsche Revisions- und Treuhand- Aktiengesellshaft.

Hesse, Wirtschastsprüfer.

Dentdckert, Wirtschaftsprüfer.

Die -Ausz6hlung der Gewinnanteile für das Geschäftsjahr 1939/40 mit 6% abzüglich 15% Kapitalertragsteuer und Kriegszuschlag erfoigt gegen Einreichung des

b. H.,

Aufsichtsrat : siger, Berlin; Kurt e Ee i, S.; Dr. Heinz

a Berlin; Gustav

Getwinnanteilscheins Nr. 4 bei: Dresdner Bank, Verlin; Hardy & Co. G. m. Verlin ; Delbrück Schickler & Co., Verlin; Allgemeine Deutsche Credit-Austalt, Leipzig, oder deren Filialen in Chemnitz und Dresdeu. riedrih Spennrath, Vorsißer, Dr. Ernst Lemcke, stello. Vor- adt, Rimstina/Dbe Sen p n Karl L: gg 54

adt, Rimstin rbayern; Dr. Hans Schaefer, Leipzig« orstand: Ernst-August Klemm, Augustusburg i. Erzgeb.

S4