1940 / 294 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 14 Dec 1940 18:00:00 GMT) scan diff

P E E Er E L E E

[39935] Lokalbahn Neutte Schönbichl in Liquidation, Kundmachung.

Am Montag, 23. Dezember 1940, findet um 11 Uhr vormittags im Rathaussaale der Marktgemeinde Reutte eine außerordentliche Haupt- versammlung der Lokalbahn Reutte Schönbichl statt.

TagesLordnung: . Jahresabshluß vom 31, Dezember 1938. . Liquidationseröffnungsbilanz. METTOSoL I nA vom 31. Dezember 1939. . Geschäftsberiht der Abwi>ler, . Bericht über die Verteilung des Vermögens.

6. Entlastung der Abwi>ler.

Die Aktionäre, die an der Hauptver- sammlung teilzunchmen und das Stimmrecht gemaß $ 15 der Sazungen auszuüben wünschen, werden einge- laden, ihre Aktien bei der Bank für Tirol und Vorarlberg in Jnnsbruck oder bei der Sparkasse in Neutte bis lew 20, Dezember 1940 zu hinter- egen.

Innsbruck, 26. November 1940,

Lokalbahn Neutte Schönbichl in Liquidation. Dr. Ernst Friy. Dr. Friedri<h Mader.

[31651]. j Braunkohlenabbauverein „zuni Fortschritt“, Meutelwit (Thüringen).

3. Aufforderung zum Umtausch von Aktien im Nenn= betrag von unter kA\ 100,—.

Wir fordern hiermit die Fnhaber von Aïtien unserer Gesellschaft im Nennbetrag von unter LA 100,— auf Grund des Artikels 1 $$ 1 ff. der Ersten Durchfüh- rungsverordnung vom 29, 9. 1937 zum Aktiengesez auf, bis zum 1. Februar 1941 ihre Aktien mit Dividendenscheinen und Erneuerungsschein

bei der Kali-Vank Atktiengesell-

haft, Kafsel, zum Umtausch in Aktien im Nennwerte von KA 108,— einzureichen.

Die Umtauschstelle wird den An- und Verkauf von Spigzenbeträgen vermitteln.

Nach Ablauf der Umtauschfrist werden die zum Umtausch nicht eingereichten Aftien im Nennwerte von unter RA 100,— gemäß $ 179 Aftiengeseß für fraftlos ertlärt. Das gleiche gilt für solche eingereichten Aftien, die den zum Umtausch erforderlichen Nennbetrag nicht erreichen und uns nicht zur Ver- wertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt worden sind. Die an Stelle der für krastlos erklärten Aktien auszugebenden Aktien werden nah Maß- gabe der geseßlihen Bestimmungen für Rechnung der Beteiligten verwertet. Der Erlös wird nah Abzug der Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw. für deren Rechnung hinterlegt. :

Der Umtausch der Aktien is kostenfrei.

Meusfelwit, im Oktober 1940,

BYraunkohlenabbvauverein „zum Fortschritt“.

[39216]. Dritte Aufforderung zum Umtausch von Kleinafttien.

Sufolge der 1. Dur{hflührungs8verord- nung zum Aktien-Gesez vom 19. Sep- tember 1937 Art. I $ 1 ff. fordern wir die Jnhaber von Aktien unserer Gesellschaft im Nennbetrage von RA 20,— auf, die Aktien mit Erneuerungsschein bis zum ‘20. Januar 1941 zum Umtausch ‘in solche über 2A 100,— oder RA 1000,— bei der

Deutschen Bank, Berlin W, Mauer- straße 29/35, Effeften-Abteilung,

und der

Dresdner Bank, Berlin W, Behren- straße 35—39, Effefkten-Abteilung,

während der üblichen Geschäftsstunden ein- zureichen.

Es werden ausgegeben:

l. Gegen 5 alte Aktien über je RMA 20,— cine neue Aktie über EM 1090,—.

2. Gegen 50 alte Aktien über je xRM 20,— eine neue Aktie über M 1000,—.

Die - Umtauschstellen sind bereit, den

An- und Verkauf von Spihenbeträgen nah Möglichkeit zu vermitteln. Der Um- tausch erfolgt kostenfrei, falls die Aktien nach der Nummernfolge geordnet bei den obengenannten Stellen unmittelbar ein- erciht werden, so daß ein Schristwechsel biermit nicht verbunden is. Für darüber hinaus mit dem Umtausch der Aktien ver- bundene Sonderarbeiten wird die übliche Provision in Anrehnung gebracht.

Diejenigen Aktien zu K.A 20,—, die ni<t bis zum 20. Januar 1941 ein- gereiht worden sind, werden auf Grund von $ 1, Abs. 2, der 1. Durchführungsver- ordnung zum Aktien-Geseß nach $ 179 dieses Gesehes für fraftlos ertlärt. Das gleiche gilt für diejenigen eingereichten Aktien zu N. 20,—, welche den zum Um- taush erforderlichen Betrag nicht er- reichen und nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten bis zu dem

enannten Termin zur Verfügung ge- fiellt werden.

Carl Lindstroem Aktiengesells<haft, Berlin. Der Vorstand. Andreas Biehler. Werner Schiele. Dr. Rudi Thalheim.

„1d nr ‘Sa R di BREL ¿iu did

Lweite Beilage zum Reichs-

[35974] Carl Kästner Actien-Gesellschaft, Leipzig. Umtausch unserer Aktien Zu RM 20,—. 2. Aufforderung.

Gemäß $8 1—2 der Ersten Durh- führungsverordnung zum Alktiengeseß vom 29. 9, 1937 fordern wir die JFn- haber unserer Stamm- und Vorzugs- aktien über A 20,— auf, diese Aktien mit Gewinnanteilshein Nr. 5 und folgende nebst Erneuerungsschein und einem der Nummernfolge nah ge- ordueten Verzeichnis bis zum 31. 12. 1940

bei der Dresduer Bank, Leipzig, zum Umtausch einzureichen.

Für je 5 Aftien im Nennwerte von je NA 20,— wird eine Aftie über RNA 100,— mit Gewinnanteil- sheinen und Erneuerungsschein ausge- geben. Auf Antrag des berechtigten Aktionärs werden 50 Aktien zu je nA 20,— in eine Aktie über RA 1009,— umgetausht. Für die

und Staatsanzeiger Nr. 294 vom 14.

ten wird seitens der Umtauschstelle die üblihe Gebühr bere<hnet werden. Die Umtauschstelle ist bereit, nah Möglich- keit den An- und Verkauf von Spigen- beträgen zu vermitteln.

Diejenigen Aktien zu A 20,--, welche bis zum 15, Februar 1941 eins<l. ni<t eingereiht sid oder die zum Umtausch in Aktien über nom. R. 100,— erforderliche Zahl nicht? er- reihen und unserer Gesellschaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt sind, werden gemäß $ 179 Aktiengesey für fraftlos erflärt,

Die an Stelle der füx kraftlos er- flärten Aktien zu 20,— auszu- gebenden Aktien über nom. l. Æ 100,— werden für Rechnung der Beteiligten na< Maßgabe der geseßlichen Bestim- mungen verwertet. Der Erlös wird nah Abzug der Kosten für die Be- rechtigten bereitgehalten oder hinter- legt werden.

Leipzig, den 14. November 1940. Carl Kästner Actien-Gesellschaft.

mit dem Umtausch verbundenen Arbei-

[39219].

Der Vorstand. Scheibe.

»

Eetreide-Kredithank Aktiengesellschaft, Berlin Wi 8.

Bilanz zum 30. Funi 1949.

Aktiva. . Barreserve: a) Kassenbestand b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und fonto . Sche>>3 i . Wechsel (mit Ausschluß eigener Ziehun der Kunden an die Order der Bank)

mark 8 948 530,37. . Eigene Wertpapiere:

der Länder

d) sonstige Wertpapiere Reichsbank

dität gegen Kreditinstitute . Vorschüsse auf verfrachtete oder einge

a) Rembourskredite : b) Sonstige kurzfristige Kredite:

bb) gegen Uebereignung marktgängi (Eigenlager) Schuldner (sonstige)

7 305 247,94.

. Hypotheken . . ... .- Beteiligungen ($ 131 Abs. 1 A TT Nr.

RAM 52 525,—. Zugang: N.4 52 000,—, Abschreibu

dienende) e. e e o E Zugang: KM 18 476,18, Abschreibu . Betriebs- und Geschäft3ausstattung

RA 17 128,56 Posten, die der Rehnung8ab Jn den Aktiven und in den a) ausweispflihtige Forderungen an

mark 145 634,60, l N b) Anlagen nach $ 17 Abs. 1 des Reih wesen RA 29 649,75, 6) Anlagen nach $ 17 Abs. 2 des Reichs

Passiva. Gläubiger:

a) seitens der Kundschaft bei Dritten Kredite

und Kredite j 6) Einlagen deutscher Kredit- institute . . . -

Von bb werden dur< Kündig

sie sich im Umlauf befinden Grundkapital

. Rüd>lagen nah $ 11 KWG.: a) geseylihe Rücklage

Rückstellungen . Posten, die der Rechnungsabgrenzung

Aktiengeseßes) RA 386 779,64

RA 5 186 272,94 Jn den Passiven sind enthalten:

Kreditwesen (Passiva 1 und 2) XA 1 11, Gesamtes haftendes Eigenkapital nah

geseßzes über das Kreditwesen (Passiva 3

Jn der Gesamtsumme 3 sind enthalten: Wechsel, die dem $ 13 Abs. 1 Nr. 1 des Geseßes über die Deutsche Reichsbank ent- sprechen (Handelswechsel nah $ 16 Abs, 2 KWG.) Reichs-

a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und

b) sonstige verzinslihe Wertpapiere « » - -.- c) börsengängige Dividendenwerte « - - - -

Jn der Gesamtsumme 4 sind enthalten: Wertpapiere, die die beleihen darf R.Æ 943 775,59. O . Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liqui-

Davon sind täglich fällig (Nostroguthaben) L. 18 553 220,85.

aa) sichergestellt dur<h Fracht- u. Lagerscheine oder sonstige Lagerpapiere (Fremdlager). 6 621 720,52

Jn der Gesamtsumme 7 sind enthalten: a) geded>t durch börsengängige Wertpapiere N. 596 973,70, Þ) gede>t durch sonstige Sicherheiten (Zessionen Duplikat- frachtbriefe, marktgängige Waren usw.) R

Davon sind Beteiligungen bei anderen Kreditinstituten

, Grundstüfe und Gebäude (dem eigenen Geschäftsbetrieb

E 6E 02070. 00 S .

Zugang: RK.M 19 763,06, Abgang: F. 2634,50, Abschreibung:

renzung dienen . . . assiven 9 sind enthalten:

schaft (X. 7165,60) und an Unternehmen (RÆ 138 S gemäß geseblichem Formblatt vom 18, Oktober 1939 Reich$-

wesen (Aktiva 9 und 10) N.A 802 631,—.

b) im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder

685 535,60

d) sonstige Gläubiger . . « « . 57534 101,22 88 219 636,82 Von der Summe e und d entfallen auf: aa) jederzeit fällige Gelder 47 268 126,44, bb) feste Gelder u. Gelder auf Kündigung F. 10 951 6510,38.

1. innerhalb 7 Tagen RAM 418 362,88,

2, darüber hinaus bis zu 3 Monaten L.A 9 617 999,80,

3. darüber hinaus bis zu 12 Monaten N 915 147,70. Verpflichtungen aus der Annahme gezogener Wechsel, soweit

4 E 0 0 #040. 60.9.0 E. E

E C L600 0006S b) sonstige Rücklagen na<h $ 11 KWG. . « « -

Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr .

Gewinn 1. T. 1939 b. 30. 6. 1940 Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Sche>bürg- schaften sowie aus Gewährleistungsverträgen ($ 131 Abs. 7 des

Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten (aus Rediskontierungen)

a) Verbindlichkeiten gegenüber der Zentrale Deutscher Ge- treide-Kreditbanken Äktiengesellshast, Berlin (einschließli< der Verbindlichkeiten unter 9) R 19 277 838,20,

b) Gesamtverpflichtungen nah $ 11 Abs. 1 des Reich3geseßes3 über das Kreditwesen (Passiva 1 und 2) NA 101 577 904,61,

6) Gesamtverpflichtungen nach $ 16 des Reichsgeseßes über das

RAM

697 441,38 Postsche>-

5 095 549,53 6 792 990

S S 165 801

gen und eigener Wechsel 13 817 812

. . . 818 360,60 166 413,94 29 523,75 L GIOSS

e .

1014 915

18 553 220

lagerte Waren:

r

ger Waren « « . 03704 111,42 60 325 831

S 8 724 744

eich3mark 6 des Aktiengeseße3) ng: NRA 49 998,—

ng: NA 68 476,18

Mitglieder der Gefolg- geseßes über das Kredit- geseßes über das Kredit-

Summe der Aktiva | 109 446 439

benußte

'

41 828 730,47

100 048 367

ung oder sind fällig:

1 529 537 -5 000 000

1 800 000

610 441 63 407

200 000,—

uta

92 119,14

. 302 566,14 394 686

01 577 904,61. $ 11 Abs. 2 des Reichs- und 4) R.A 6 800 000,—

Summe der Passiva

Dezember 1949. S. 4

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 30. Funi 1949.

RAM 1 640 277 1 026 952 85 604 159 393 200 000

Aufwendungen. Handlungsunkosten... « . - R Ss Steuern und ähnliche Abgaben Abschreibungen auf Jnventar und Fmmobilien Sonstige Abschreibungen und Rückstellungen Zuweisung an die Reserven Zuweisung an die Pensions- und Unterstüßungseinrihtung der Ge- treide-Kreditbank Aktiengesellschaft e. V. E Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Geschäftsjahr 1938/1939 . 92 119,14 Gewinn im Geschäftsjahr 1939/1940 302 566,14

125 000

E E E D P

394 685/28 3 631 914/08

Erträge. . Gewinnvortrag aus dem Geschäftsjahr 1938/1929 . Zinsen und Provisionen . Sonstige Erträgnisse « - « . -

92 119/14 3 360 147/42 179 647/52

3 631 9140

Berlin, den 17. September 1940,

Getreide-Kreditvank Aktiengesells<h aft. Steinfatt. Eggert. Langowski. Dr. Lemke.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer. pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise. entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 7. Oktober 1940.

Deutsche Revisions- und Treuhand- Aktiengesellschaft. . Dr. Rittstieg, Wirtschastsprüfer. ppa. Dr. Purz, Wirtschastsprüfer.

Dem Aufsicßtsrat gehören an: Ministerpräsident a. D. Walter Gränzotw, Berlin, Vorsißer; Geheimrat Dr. Hermann Kißler, Berlin, stellv. Vorsißer; Präsident Herbert Daßler, Berlin, stellv. Vorsißer; Franz Beliß, Schornerhof; Alfred Hölling, Berlin; Herbert Kresse, Berlin; Landrat Erich Krüger, Crossen; Karl Mayerzedt, Wien; Hans V. von Moller, Leipzig; Staatsrat Hans Julius Peters, Hamburg; Gustav Reißner, Berlin; Staatsfinanzrat Hermann Schilling, Berlin; Franz Schwarz, Berlinz Kurt Z\chirnt, Berlin.

Den Vorstand bilden die Herren: Regierungsrat a. D. Dr. Han3 Klingfpor, Ministerialdirektor a. D. Friedrich Steinfatt, Friedrich Eggert, stellv., Georg Langowski, stellv, Dr. Nobert Lemke, stellv.

Verlin, den 3. Dezember 1940.

Der Vorstand.

[39220]. Getreide-Kreditbank Aktiengefellschaft. Die auf 6% festgeseßte Dividende für das Geschäftsjahr 1939/40 ggelangs vom 4. Dezember 1940 ab gegen Einreichung des Dividendenscheines Nr. 1 abzüglich Kapitalertragsteuer einschl. Krieg2zuschlag zur Auszahlung: 1, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig C 1, Richard- Wagner-Straße 1, bei L der Deutschen Arbeit A.-G., Verlin SW 19, Märkisches Ufer 32, bei der Bayerischen Hypotheken- und We<hsel-Baùk, München 1, Theatinerstraße 11, bei der Deutschen Bauk, Berlin W 8, Behrenstraße 9/13, bei dem Bankhaus Conrad Hinri< Donner, Hamburg 8, bei der Dresdner Bank, Berlin W 8, Behrenstraße 35/39, bei der Preußischen Staatsbank (Seehandlung), Verlin W 8, Markgrafenstraße 38, i bei der Reichs-Kredit-Gefellshaft A.-G., Berlin W 8, Friedrich- straße 169/170, bei unseren Gesellshaftskassen : a) in Berlin W 8, Taubenstraße 25, b) in Breslau, Tauenßgienstraße 11, ; bei der S<lesischen Getreide-Kreditbank, Zweigniederlassung j der Getreide-Kreditbank A.-G., o) in Dre ion Getrelde-Krebitbank; Zwöigniederlaffü bei der S& en Getxreidé-Kre ank, Zw ex «R der Getreide-Kreditbank A.-G., N d) in Hamburg, Schopenstehl Nr. 1/3, e) in Leipzig, Roßplaß 14, bei der Sächsischen Getreide-Kreditbank, Zweigniederlassung der Getreide-Kreditbant A,-G. Berlin, den 3. Dezember 1940. Der Vorstand.

Deutsche Centralbodenkredit - Aktiengesellschaft Gemeinschaftsgruppe Deutscher Hypothekenbanken —,

Restantenliste, Aus früheren Verlosungen und Kündigungen sind. rückständig und no< ein- zulösen: 7 A. Sämtliche no< umlaufenden Stüde der

I. 512% (412%) Gold-Hypotheken-Pfandbriefe Em. 3a und 3b der Deutschen Centralbodenkredit- Aktiengesellschaft.

IT. 5% Gold-Kommunal-Oblègationen Em. 2 der Preußischen Cens tral-Bodenkredit- und Pfandbrief-Vank Aktiengesellshaft. ITII. 512% (414,%) Gold-Hypotheten-Pfandbriefe Em. 43 der Preus

ßisheu Pfandbrief-Vank. IV. a) 52% (42%) Eentral-Goldpfandbriefe v. J. 1926, Aus gabe 2, b) 434% Liquidations-Fommunal-Schuldvers<hreibungen v. J. Seseli Dn vorm. Preußischen Central-Vodenkredite Aktieu- gese aft. V, 512% (412%) Gold-Pfandbriefe Em. VII der vorm. Pren en Voden-Sredit-Actien-Baunk. MARAY a) 512% (414%) Goldpfandbriefe Ser. X, b) 42% (7%) Reihsmark-Hypotheken-Pfandbriefe Ser. l und ïl der vorm. Preußischen Hypotheken-Actien-Vank. . 0%% (4%) Gold-Pfandbriefe Em. X und XA der vorm, _ Sóhlesishen Boden-Credit-Actien-Vaunk. 54% (412%) Goldpfandbriefe Abt, 7 der vorm. Deutschen Grundcredit-Bank, Gotha.

B, Soweit Stücknummern mit einer der nachstehenden dreistelligen Endzaghlen s<hließen,

die no<h umlaufenden Stü>e der

I. 412% (8%) Gold-Pfandbriefe der Emissionen V und XXI der vorm. Preußischen Voden-Créedit-Actien-Vank: Em. V Endzahlen: 832 835 841; Em. XXLI Endzahlen: 026 045 072 095 261 297 342 418 447 505 521 530 581 601 638 734 843 847 851 910 949.

IL. 412% (8%) Gold-Pfaudbriefe Em. XXKII der vorm. Schlesischen Boden-Credit-Actien-Vank, ‘Endzahlen: 040 051 159 171 187 253 273 8321 410 419 556 570 581 612 649 658 719 753 832 869 885 886 907 911 914 935 938 960 973 000. |

Bei dieser Gelegenheit machen wir nochmals darauf aufmerksam, daß dur Bekanntmachung vom 18. November 1940 zur Rüczahlun efündigt sind sämtliche no<h umlaufenden 41,% (früber 8%, 7% und doe Gold-Pfand- briefe der vorm. Deutschen Grundcredit-Vank, Gotha, sowie sämtliche bisher noch nicht ausgelosten 42% (8%) Gold-Pfandbriefe Em. V und XXI der vorm. Preußischen Voden-Credit-Actien-Vank, 412% (8%) Gold-Pfand- briefe Em. XXI[I der vorm. Schlesischen Voden-Credit-Actien-Bank. Den JFnhabern ist der Umtausch in 4% Hypotheken-Pfandbriefe Em. 18 der Deutschen Centralboventredit- Aktiengesellschaft angeboten. Die Ans meldung zum N ist unter gleichzeitiger Einlieferung der gekündigten Stüde bis spütesrens zum 23. Dezember 1940 zu bewirken. /

Verlin NW 7, Unter der Linden 26/30, im Dezember 1940.

S:

. +

O 9 ANAD 60 0

.

Der Vorstand,

. Maschinen und maschinelle

zum Deutschen Reich8anzeiger und Preußisch

Berlin, Sonnabend,

ITr. 294

7. Aktien- gesellschaften.

[40217] ; , Heringsfischerei Dollart

Akt.-Ges., Emden.

Einladung zur ordentl, Hauptver- sammlung am Mittwoch, $8. Januar 1941, nahm. 44 Uhr, im „Hotel Weißes Haus“, Emden, Am Delft.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre<hnung für das Geschäftsjahr 1939/40.

2. Entlastung des Aufsichtsrats- und Vorstands.

3, Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

4, Wahl des Wirtschaftsprüfers für das Geschäftsjahr 1940/41.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung berechtigen Einlaßkarten und Stimmzettel, die bis drei Tage vor der Versammlung in den Ge- bet a auf dem Büro der Ge- ellschaft oder bei der Emder Bank in Emden gegen Vorzeigung der Aktien oder gegen eine genügende Be- fcheinigung über deren Besiy aus- gegeben werden. j

Emden, den 12, Dezember 1940.

Der Auffichtsrat. Gerhd. Ekkenga, Vorsiter. E T A I E T E [39614].

Bilanz per 31. März 1940.

Aktiva.

Anlagevermögen:

Unbebaute Grundstücke Geschäfts- und Wohngrund- stüde . . . . 9956,68 Abschreibung . 107,58 Fabrikgebäude 100 089,15 Zugang . . 1762,36

TOI 861,01 Abschreibung 2 061,42

RAMA 20 329

9 849

99 790

Anlagen . . . 33 263,44 Zugang « . - 8821,34 f - s 42 084,78 Abschreibung 9 818,— Auto 2915,25 Abschreibung . 971,75 Werkzeug, Geschäfts-- und Betrieb8aus- stattung . . . 3048,50 Abschreibung .__762,— Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stoffe Halblertge Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse . . Wertpapiere . . - . 4954 Geleistete Anzahlungen . - 1362 Forderungen auf Grund f - von Warénlieferungen u. | Leistungen. . , 111 477 Kasse, Reichsbank, Postsche> 5 554 Andere Bankguthaben . . 987 415 117

32 266

1 943

2 286

81 306 17 908 25 100

Passiva. Aktienkapital... «o

Gesezliche Rücklage . « Maschinenerneuerungs- rü>lage Verbindlichkeiten: auf Grund von Waren- lieferungem u. Leistungen gegenüber Banken . .. Posten der Rechnungsab- grenzung . « Gewinnvortrag . « « « Gewinn 1939/40

200 000 20 000

65 000;

11 626/07 23 54751

14 829/72 32 817/06 47 296/68

. 415 117/04

Gewinu- und Verlustre<hnung per 31. März 1940,

A 15 266 298/25 19 406/96 13 720/75 8 303

Löhne und Gehälter „.

Soziale Abgaben . . ..

Abschreibungen a. Anlagen

Zinsen

Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen .

Beiträge an Berufsver- ‘tretungen ;

Alle übrig. Aufwendungen

Gewinnvortrag

Gewinn 1939/40 , ,

30 537/15

1 44474 98 844/17 32 817/06 47 296/68

518/668|79 32 817/06

485 731/73 120|—

518 668/79 Dranienbaum, den 23. Oktober 1940.

C. G. Trimpler& Glassner Akt.=Ges. Krosch.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, / soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. |

Dessau, den 23. Oktober 1940.

Gewinnvortrag Fabrikationsgewinn . . . Miete . j

Drítte Beilage

e

[39222].

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit:

Abgang

Zugang

Zugang

Maschinen- und Schaltanlagen:

1939

Abgang und Umbuchung . Wasserkraftanlagen (unverändert)

Abschreibung . . . « -

Mobilien: Stand 1. 7.1939 . Zugang und Umbuchung

Abschreibung . . Fahrzeuge: Stand 1.7. 1939 Zugang

Abschreibung

1939 Zugang

Fernleitungen: Stand 1. 7. 1939. | Zugang und Umbuchung .

Abgang und Umbuchung .

Kabel: Stand 1.7.1939 .. .,

Abgang e io oe

Stand 1.7. 1939 Zugang und Umbuchung .

Telefonanlagen: Stand 1. 7. 1939 Zugang und Umbuchung .

Aa e es - Zähler: Stand 1.7.1939 . .

Abgang und Umbuchung . Fischereirechte (unverändert) . . Jm Bau befindliche Anlagen Baumaterialien

Anlagevermögen insgesamt

Umlaufvermögen: Betriebsmaterialien . . . « Waren e Wertpapiere und Beteiligungen Hypotheken und Grundschulden. . Geleistete Anzahlungen

Sche>s Bankguthaben

Rechnungsabgrenzungsposteh

Passiva.

Grundkapital: Stammaktien . . Rü>klagen: 1. Geseßliche Rücklage . . 2. Andere (freie) Rüd>klage

Stand. L7. 1920 G e Entnahme 1939/40:

Werksgebäude Maschinen- u. Schaltanlagen

Fernleitungen . . « « Kabel

tungsanlagen Telefonanlagen

Zähler Zuweisung per 30. 6. 1940:

Werksgebäude Maschinen- u. Schaltanlagen

Wasserkraftanlagen Transformatorenanlagen Fernleitungen .. Kabel

tungsanlagen Telefonanlagen „.

Hermann Wiegleb, Wirtschaftsprüfer.

Zähler

a) Verwaltungs- und Wohngebäuden: 1,7, 1939 Cts

Zugang 9 . D Q

Abgang und Umbuchung . .__ 6 Unbebaute Grundfstüde: Stand 1.7. 1939 714 150,74

Stand 837 693,08

4 328,—

S142 021,08

8 900,—

b) Werk8gebäuden: Stand 1. 7. 1939 3 034 280,98

58 766,60

3 093 047,58 1 348,06

13 113,71

T2T 264,46 240,—

Stand 1.7.

3 941 011,06 139 055,60

4 080 066,66

35 824,41

Werkzeuge: Stand 1.7.1939 . . Zugang und Umbuchung . .

40 949,74 T0 950,74

. 40 949,74 Le

19 598/18

19 599,18

Zugang und Umbuchung . ….

04

19 598,18 —— 64 180,61 64 181,61 64 180,61

Transformatorenanlagen: Stand 1. 7. ; M e e. 6 487 971,32

318 685,77 G 206 657,09 78 484,21

IT 286 154,46 317 599,73

1T 604 054,19 121 624,92

679 202,501 124 348,76 S03 551,27 3444,65

Verteilungsneß und Straßenbeleuchtungsanlagen:

13 064 477,36 584 221,04

13 648 698,40 111 253,28

. 301 979,16

Zugang und Umbuchung . .

Verwaltungs- und Wohngebäude .

Transformatorenanlagen . .

Vertwvaltungs- und Wohngebäude .

Wasserkraftanlagen . . g Sonderzuweisung 70 000,—

9 O7 00 —————

9 347,52

311 326,68 571,36

2 666 110,99 180 980,39

J 847 091,38 12 028,65

Forderungen aus Stromlieferungen und Leistungen Sonstige Forderungen einschließli<h Darlehen - . . Forderungen gegenüber Konzerngesellschaften

Kassenbestand und Postsche>kguthaben . . . . ..

Umlaufvermögen insgesamt . . Kautionen und Sicherheiten RA 235 200,—

d <0: 0.0. 0/696

Wertberichtigungen zu Posten des Anlagevermögens:

1 480,50 11,28

9 878,34 31 007,55 28 779,24 274,97

Verteilungsney und Straßenbeleuch-

20 294,14 307,89 8015,74

__ Amupertwerke Elektrizitäts - Aktiengesellschaft.

Bilanz zum 30. Juni 1940,

a

RA |N

833 121

3 091 699

727 024

6728 172

LI 482 429

13 537 445

310 755

2 835 062

44 983 ¡788 693 1 402 660

92 808 43 900

1 766 008 19 750 122 312

1 820 064 177 860 66 991 13 708 45 863 182 988

2 800 000 300 000

15 569 239

100 049

RAMA

56 020 435

4 352 256 94 140

28 000 000

7682,16 43 299,96 159 705,08 88 900,—

. 211 458,30 . 256 149,94 13 313,79

Verteilungsnehß und Straßenbeleuch-

399 028,83 . 12 254,68 110 023,48

1371 816 22

15 469 189

16 841 006

60 466 832/39

3 100 000

‘] gesey vom 29. September

den 14. Dezember

I

Um

Wertberichtigungen zu Posten des Umlaufvermögens .

Rückstellungen für ungewisse Schulden Verbindlichkeiten: Ausgeloste Obligationen, Zins- scheine Fällige Obligation8genußrechte Hypotheken . . « Anzahlungen von schriften

und

Verbindlichkeiten a. Warenlieferungen U. Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellshasten .

- Sonstige Verbindlichkeiten « Rechnungs3abgrenzungsposten

Kautionen und Sicherheiten RAÆ 235 200,—

Verfügbarer Getwwinn: a) Vortrag 1938/39 «e: b) Reingewinn 1939/40 . « »

Kunden und nachträgliche -Gut-

Gewinn- und Verlustre<hnung

en Staatsanzeiger

1940

R |5) 59 77382 9 184 639 62

Dividenden- 39 311/89

9 200|— 7465 918/52

31 416/06 412 070/71 74 327/23 258 656/70

8 290 901) T: 208977

48 688/31 1 677 846 —| 1726/53431 | [60 466 832139

für 1939/40.

1 E LE

|

Aufwendungen. Löhne und Gehälter hiervon ab: für Bau- und weiterver- rechnete Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben

hiervon ab: für Bau- und weiter ver-

rechnete Löhne und Gehälter . .

Wertberichtigungen und Abschreibungen auf Posten des

Anlagevermögens:

Zuweisung zum Wertberichtigungs-

fonds

Abschreibungen auf kurzlebige Wirt-

schastsgüter Wertberichtigungen auf Zinsen: Sonstige Zinsen Abwertungsabgaben

. . . o‘ . . .

Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver-

mögen Beiträge an Berufsvertretungen « « Außerordentliche Aufwendungen « « - - Verfügbarer Gewinn:

a) Vortrag 1938/39 . o.

b) Reingewinn 1939/40 . « « + « -

Erträge. Gewinnvortrag 1938/39

Jahresertrag nah Abzug der Aufwendungen gemäß

$ 132 11/Biff. 1 des Akt.-Ges. « Außerordentliche Erträge

Posten des Umlaufvermögens

R 5

2 248 826,96

268 562,04 | 1 980 264

165 871,63 24 777,39 | 141 094 1 371 816,22

1 496 544 50 000

124 728,53

353 581,26

17 289,84 370 871

2 453 340/07 24 681/45

S 2407048| 6 540.867

e 48 688/31 R . 1 677 846 —| 1 726 534

P8267 401

48 688

8 061 496/82 157 216/19

8 267 401/32

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auffklä-

rungen ‘und Nachweise entsprechen die

Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

München, im Oktober 1940.

Süddeutsche TreuhanDd-Gesellschaft A.-G. Wirtschaftsprüfungs geselischaft. |

Dr. Schmitt, Wirtschaftsprüfer.

ppa. Schi>, Wirtschaftsprüfer.

Anschließend geben wir bekannt, daß die Dividendenscheine Nr. 14 unserer Aktien Nx. 1—192 500 zu je nom. X./ 100 ,—, Nr. 1—2 000 zu je nom. A4 500,— und Nr. 1—7 750 zu je nom. A 1 000,— mit E. 6,— (Reich3mark se<8) für nom. #2. 100,— abzüglich Kapitalertragsteuer und Kriegszuschlag hierauf ab heute bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Vank, München, deren Niederlassungen in Nürnberg und Augsburg, bei der Deutshen Bank, Berlin, deren Niederlassungen in München, Nürnberg und Augsburg, bei dem Bankhaus Facquier & Securius, Verlin, sowie bei dem Bankhaus Mer>, Fin> & Co., München, während der üblichen Kassenstunden zur Einlösung

gelangen.

_ Dem Aufsichtsrat gehören an: Dr... jur. Hans Wendel, Berlin, Vorsißer; Geh. Justizrat Michael Kopplstaetter, München, stellv. Vorsißer; Dr.-Jng. Wilhelm Lühr, Berlin, stellv. Vorsißer; Landesbaurat Carl Anderl, München; Hofrat Stefan Bierner, Freising; Dir. August Goeß, Berlin; Gen.-Dir. i. R. Heinrich Hoff, Berlin; Dir. Ludwig Kittler, Eßlingen; Min.-Rat Ernst Obpacher, München; Dir. i. R. Richard Pilz, München; Min.-Rat a. D. Dr. Franz Rine>er, München; Dir. Dr. jur. Viktor von Rintelen, München; Dr. Egon Freiherr von Ritter zu Groenesteyn, Berlin; Justizrat Ferdinand Schumann, München; Dr.-Jng. e. h. Clemens Zell, München;

Dem Vorstand gehören an:

Dipl.-Jng. Walter Bovenschen, München,

Vorsißer; Dr.-Jng. e. h. Josef Bergmeister, München; . Ernst Merbiz, München-

Gräfelfing.

Müncheu, den 5. Dezember 1940.

Der Vorstand.

[40215] Gemeinnüßige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft. Die in Nr. 283 vom 2. Dezember

| 1940 im Deutschen Reich8anzeiger und

Preußischen Staatsanzeiger veröffent- lihte Einladung zur außerordentlichen B Ne riammting am 16. Dezem- ber 1940 ist ungültig, da aus teh- nishen Gründen eine Verschiebung des Termins notwendig geworden ist.

Kroms, den 10. Dezember 1940.

Der Vorftand. Jng. Sepp Kern.

[33522] Georg Geiling & Co. Aktiengesell-

schaft, Bacharach a. Rhein. Umtausch der über

T nom, NA 20,— lautenden Aktien.

3, Aufforderung. Gemäß Artikel 1 $F 1 f. der Ersten Durchführungsverordnung Junt Aktien- sey u 937 fordern wir hiermit die Fnhaber unserex Ak- tien zu nom. l 20,— auf, diese Aktien mit den dazugehörigen Divi-

] denden- und Erneuerungsscheinen der

Nummernfolge nah geordnet unter Beifügung eines Nummernverzeich- nisses in Bea Ans gund bis zum 31, Dezember 1940 (ein- schließlich) bei der

Commerzbank Aktiengesellschaft

in Stuttgart, Stuttgart,

während der bei dieser Stelle üblichen Geschäftsstunden an ‘den zuständigen Schaltern zum Umtausch - einzureichen zwe>s Vermeidung späterer Kraftlos-

E mit Genéhmigung des Ge- richts.

Gegen Ablieferung von 5 Aktien zu je nom. A 20,— wird eine neue Aktie zu nom. A 100,— mit Dividenden- und Erneuerungsscheinen ausgereicht.

Die Umtaus<hstelle is bereit, den An- und Verkauf von Spizenbeträgen ur Erreichung eines tauschbaren

ennbetrages zu vermitteln.

Für den Umtausch wird die übliche Provision berechnet; kostenfrei ist nur der Umtaush direkt am zuständigen Schalter der vorgenannten Stelle, so- fern ein Schriftwechsel hiermit nicht verbunden ist.

Diejenigen Aktien zu nom. N.420,—, die nicht bis zum 31. Januar 1941 eingereiht worden sind, werden nah Maßgabe der gesetzlichen Bestimmun- gen für kraftlos erklärt werden. Das gleiche gilt für eingereihte Aktien zu nom. RA 20,—, welche die zum Ersay durch neue Aktien nötige Bahl nicht erreichen und uns niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver- Ens gestellt werden. Die auf die ür kraftlos erklärten Aktien zu nom. RA 20,— entfallenden neuen Aktien werden na<h Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen verkauft; der Erlös wird abzüglich der entstehenden Kosten den Berechtigten nah Verhältnis ihres Aktienbesives zur Verfügung gestellt bzw. für deren Rechnung hinterlegt. Bacharach/Rhein, 28. Oktober 1940.

Georg Geiling « Co. A. G.

G. Geiling.