1940 / 298 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 19 Dec 1940 18:00:01 GMT) scan diff

Erste Veilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 298 vom 19. Dezember 1940. S. 4

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1940.

|

. Löhne

Aufwendun gen,

und Gehälter

. Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen . Steuern und Abgaben:

a) Besibsteuern . . b) Sonstige Steuern u

. Beiträge an Berufsvertretungen . Tantieme an den Aufsichtsrat . Tantieme an den Vorstand

. Zuweisung an den Wohlfahrtsfonds für Gefolgschaftsmitglieder

. Reingewinn

nd Abgaben G a E28

. 442 684,22 « . 229 488,58

1

2 700 254

BAM

563 550 103 310 136 987

N 37 79 04

80 92 09 81

672 172

11 142 9 629

9 861 40 000 153 600

82

1 D E 3, Außerordentli

Erträge.

Zinsen

. Jahre8rohertrag . « «

he

Er-

Ode e S e

Eduard Lingel Schuhfabrik AG., Erfurt.

Hübner.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

JFaedckel.

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Erfurt, im November 1940,

[40087].

Treuverkehr Thüringen Filiale der Treuverkehr Deutsche Treuhand Aktiengesellschaft.

Munke,

Busch- Jaeger Lüdenscheider Metallwerke Aktiengefellschaft.

Vilanz zum 30. April 1940.

Wittig, Wirtschaftsprüfer.

Vortrag

E, 5, 1939

Zugang

Zugang durch

Umbuchung

Umbuchung

Abgang durch

Abschrei- bung

RM 2 657 552 38 255

N 3 91

4 446/53

2 700 254182

Aftiva.

L, Anlagevermögen:

pi

11,

DOPLAD Sri 60h

Bebaute Wohngrundstücke .

Bebaute Betriebsgrundstücke . « Noch nicht fertiggest,* Neubauten Maschinen und maschin. Anlagen Werkzeuge und Geräte eiuschl.

Formen und Matrizon

Betriebs- und Geschäftsinventar

Bahnanschluß Fuhrpark

Patente und Gebrauchsmuster «

Beteiligungen

.

Geleistete Anzahlungen auf Anl

. Umlaufvermögen:

A

591 005 1 832 572 143 782

468 675

3 1 2 1

1 100 000

EA

49 664 38 435 432 551 1128 002

358 842 70 506

2189 1 930

men

RA

354 102 L

145 768

SS

E

4 +4 2d

3 136 042

E [7E d 2 082 123/02

Z | #1

RA

esa 509 310 ito

A

43 109 272 058

679 981

358 842 71 606 8 339 2189

1 930 99 998

Ñ

29 78

RA

597 560 1 953 052 67 024

1 062 465|—

D

9 $10

1

538 054

416 016,30

[40763] Berichtigung. :

Bei der im Reichsanz. Nr. 290, 1. Beil., unter Tageb.-Nr. 38 894 ver- öffentl. Vilanz der Wilhelm Winkler Aktiengesellschaft, Halbau, befêndet sich ein Druckfehler. Fn der leßten Spalte: Stand 30, 6. 1940 muß die Summe bei der Position Wertpapiere des Anlagevermögens nicht kAK 659 375, —, sondern richtig: M 639 375,— lauten.

Draht- und Kratzenstosswerke Aktiengesellschaft, Mittweida. Jm Nachgaung zur BVilanz-Ver- öffentlihung in der ersten Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 285 vom 4. 12. 1940 Seite 4 Nr. 38217 geben wir bekannt, daß Herr Friß Spaß als Mitglied des Aufsichtsrates wieder- gewählt wurde. [40934] Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Fabrikdirektor Dr, Ernst Schuncke, Dittersdorf, als Vorsiter; Fabrikbesiver Friy Batofen, itt- weida, als stellv. Vorsißer; Fabrik- besißer Friy Spatz, Haus -Freyimfelde bei Halle; Fabrikdirektor Lebrecht

Steinegger, Mittweida.

Dex Vorstand besteht aus den Her- ren: Fabrikdirektor Georg von Struve, Mittweida; Dipl.-Fng. Betriebsleiter Gustav von Struve, Mittweida.

C C I I A E L C A La O gese a nigsberg (Pr). Bilanz per 31. Dezember Bad

—_—

RA S

[39773]. Attiva. Anlagevermögent Grundstücke: Grund und Boden . « Geschäftsgebäude, Fa- brikgebäude 56 083,— Abschreibung 2 810,— Maschinen und maschinelle Anlagen . . 837 230,— Abschreibung 7 500,— Dampfer und Fahr- zeuge «. . « 81 094,— 6 180,—

35 725 53 273 29 730

Abschreibung 24 914

Fuhrpark 1,—

D

Geiwvinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1939.

RM

2 604 ë 294 073 Ï 28 985 . 48 312 . 1845

s 4

Aufwand, Verlust per 31. 12, 1938 Löhne und Gehälter. Soziale Abgaben , « 5 Abschreibungen , « « « Sonstige Abschreibungen Zinsen . . . . . . . S cs o 064 Rückstellungen , « « « Fremde Fuhrlöhne . « Sonstige Aufwendungen .

D 09 11 62 35 34 45 82

14 035 38 474 4 000 81 599 201 536

T15 466

80

11

69

anan

Ertrag.

Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstos\se

Außerordentliche Erträge

Verlust per 31. Dezember

1938. .. , 2604,09 5 894,67

696 417 10 550

46 47

76

Verlust in 1939 76 69

8 498

715 466

Kalk- und Mörtelwerke Aktiengesellschaft. Bode. ppa. Peuchert. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erkäutert, den geseßlichen Vor- christen. " Berlin-Steglitz, im April 1940,

A. A. Schubert, Wirtschaftsprüfer. E E Kühlhaus Roßhafen A.-G.,

[40404]. Hamburg 11.

_Vilaaz per 31. Dezember L L Aktiva. Ausstehende Einlagen auf das Grunñdkapitäàl . . . Anlagevermögen (Jnven- tar): Vortrag 1.1.1939

1,—

Bugang - .….… . 450,— 451,—

150 000

Mr. 298 _

7. Altien- gesellschaften.

[40924] S Stettiner Vulkan-Werft, Aktiengesellschaft, Stettin.

Jn der am 14. Dezember 1940 ab- ehaltenen außerordentlichen Hauptver- Mainung der Gesellshaft wurde die Erhöhung des Aktienkapitals von 6.550 000 2A auf 24000000 RAÆ durch Ausgabe von 17 450 Stück neuer Aktien im Nennwerte von je 1000 NAÆ beschlossen. das -Reht auf den Bezug von 22/3 neuen Aktien zu je 10600 kli A vorbehaltlih der Eintragung des Kapis talerhöhungsbeschlusses. Gemäß $ 153 A.-G. wird für die Ausübung des Be- zugs8rechts eine Frist von 2 Wochen festgeseßt. Die Eu una des Bezugs- rechts 1st bei der Gesellschaft in der angeführten Frist geltend zu machen.

Skettin, den 18. Dezember 1940.

Der Vorstand.

G E E [40090]. „Bilanz am 31. Dezember 1939.

D Aktiva. RÆA |S Anlagevermögen:

Bebaute Grundstücke mit Fabrikgebäuden und an- dere Baulichkeiten: Stand .am | 1. 1,1939 . 662 600,—

Zugang « . 82 928,51 “745 528,51 Abschreibung 42 228,51

Brunnenanlage

Glei3anlage

Maschinen und maschinelle Anlagen:

Langlebig: Stand am 1, 1, 1939 . 252 000,—

Eine alte Aktie gewährt}

i Jahresertrag gemäß $ 132

î L. Ms t É: bts R

e 4

P) ned

Bul wies H

Zweite Beilage zum Deutschen NeichZanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Dum

Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vou 1. Januar bis 31. Dezember 1939.

RÆA \N

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter 213 068,50

Abzüglich akti-

vierte Löhne u.

Löhne für Re-

paraturen . 25 230,02 Soziale Abgaben 16 729,85 Es afti-

vierte -joziale

Abgaben und

soziale Abgaben

für Repara-

turen .. . 1644,— Abschreibungen auf das

Anlagevermögen . .. Zinsen, soweit sie die Er-

tragszinsen übersteigen . Steuern vom &inkommen,

vom Ertrag und vom

Vermögen Beiträge an Berufsver-

tretungen Zuweisung zu Rücklagen: Zu anderen Rüklagen

(freie Rückl.) 25 000,— - Zu Rüekstellung

für Lastwagen-

wiederbeschaf-

fung. . .. 9850,— Reingewinn: Gewinnvortrag

aus 1938 . . Jahresgewinn

1939 . 12 372,83

15 085

151 039 65 019

67 167 13 704

21 338,38

33 711 568 416

e.

Erträge. Gewinnvortrag aus 1938 . 21 338 508 656

612 37 809

Abs. 1 Aktiengeseß. . . Erträge aus Beteiligungen

Außerordentliche Erträge . 35

Berlin, Donnerstag, den 19

[40084]. Attienbrauerei Merzig.

Fahresabschluß vom 30. September 1939.

EAM

643370 7 952

131 500

87 110 76D 932

177 TI6|— 18 762 TTT 578

Vermö gen. Anlagevermögent Bebaute Grundstüdcke - « .

Unbebaute Grundstüde

Maschinen und maschinelle Anlagen

Werkzeuge, Betrieb83- und Geschäftsausstattung

Umlaufsvermögen: Vorräte . .. Wertpapiere . Darlehn Forderungen auf Grund

von Warenlieferungen u. Leistungen . . « Wechselbestand Kassenbestand einschließlich Reichsbank- u. Postscheck- guthaben Andere Bankguthaben . Avale 82 618,12

302 007 4 550

5 152 303/915

2 359 614

Schulden. Grundkapital . Rücklagen Wertberichtiggn. zu Posten

des Umlaufs3vermögens. Rückstellungen f. ungewisse Schulden Verbiudlichkeiten: Anleihe gegen hypotheka- rische Eecung L Hypotheken und Grund- l Darlehnss{chulden . . . « Guthaben von Kunden . Kautionen Flaschenpfand Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u.

1 000 000 187 466

180 704 270 000

167 500

82 858 57 868 6 803 8 9745 2 432

| Vilanz auf den 30. Juni 1940.

. Dezember

PRmrC. è Az n

[40784]

Die Berliner Velvetfabrik M. Mengers «& Söhne Aktiengesell- schaft ist aufgelöft. Etwaige Gläubi- ger wollen sich melden.

Der Abwieller: Johannes f AE H, Verliun W S8, Mauerstraße 39. - i L O Se up a o) J

[40094]. F. E. Weidenmürller Aktiengesellschaft, Dreiwerden (über Mittweida).

Vermö geuswerte. RA Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: Geschäfts- oder Wohn- gebäuden 5370 000,— Abschreibung 15 000,-— Fabrikgebäuden oder anderen Baulichkt. 1 600 000,— Abschreibung 65 000,— Wasserkräfte Unbebaute Grundstücke . Maschinen und maschinelle Anlagen 2 100 000,— Zugang - 68 956,45 2 168 956,45 Abschreibung 343 956,45 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar 100 000,— Zugang « « 42 521,80 142 521,80 Abschreibung 92 521,80

Gleisanlagen Beteiligungen . «

D

1 535 000

63 000 170 000

| 1 825 000

Umlaufs3vermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stoffe . . « 712 990,— Halbfertige Erzeugnisse. 84 480,—

1940

Gewinu- und Verlusirechuuung für 1939/40.

3

R 2 062 909 164 202

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen: auf bebaute Grundstüe: mit Geschäft3- oder Wohn- gebäuden . 15 000,— mit Fabrik- gebäuden . auf Maschinen und maschinelle Anlagen . . 343 956,45 auf Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts- inventar . . 92 521,80 Zinsen abzüglich Miet- und Pachterträge Ausweispflichtige Steuern Beiträge an Berufsver- tretungen Reingewinn: Vortrag aus 1938/39 . Gewinn in 1939/40 .

H 31 69

65 000,—

516 478

49 024 T55 593

7 985

64 644,93

210 290

. 145 645,59 3 756 483

Erträge. Gewinnvortrag a. 1938/39 RNohüberschuß Außerordentliche Erträge .

93 92

64 644 3 679 047 12 791}08

3 756 483/93

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gefellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahress abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres3abshluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 5. Oktober 1940. Deutsche Treuhand-Gefellschaft.

1, Vorräte: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « Halbfertige Erzeugnisse e Fertige Erzeugnisse, Waren - - . Wertpapiere . . Eigene Aktien nom. KAM 9 660, . . Eigene Obligationen nom. K 5 000,— «

. Forderungen: a) Hypothekenforderungen . «

Zugang « «. 5188,85

—T75189,85

Abschreibung 5 188,85

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts-

3 233,—

inventar « Zugang « «„ 4906,50

48 061 267 310

413 454

Abschreibung ._. 351,— Umlaufvermögent Packmaterialien Material . . . Wertpapiere (187 000,—) 184 662,50 Steuergutscheine 8 900,—

Leistungen Laufende Steuern . Verbindlichkeiten gegenübe E. a Getvinnanteilscheine . . « Avale 82 618,12 Gewinn- und Verlustrech- nung:

Fertige Er- zeugnisse . . 97 7309,— 895 200,—— Wertpapiere. 82 700,— Hypotheken . 14 179,35 Geleistete An- zahlungen . 49 872,84

L177 692/69 428 147,99 dee Ee 4 820,80 1 625,

Hübner, Wirtschaftsprüfer. ppa. Gojschenhofer, Wirtschaftsprüfer. Jn den Hauptversammlungen vom 24. Oftober/30. November 1940 wurde der Jahresabschluß genehmigt und be- lossen, den Reingewinn von 210 290,52

Zugang . . 170 638,— 122 638, Abschreibung 42 838,— Kurzlebig: Stand am 1.1.1939 . 190 550,— Zugang . . 4579,72

T6 129,72

568 416

Dels in Schlesien, im Juni 1940, Große Mühle Dels Aktien gefellshaf#t. Peter. Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf

8016 856 S

1650 411 6 445

137,50 1 773,50

. Flüssige Mittel:

8,

b) Geleistete Vorauszahlungen . , « « « c) Forderungen auf Grund von Warenlief d) Sonstige Forderungen « « «ee ooo

Kassenbestand Postscheckguthaben

Reichsbankguthaben

Andere Bankguthaben

. Bürgschaften K 18 881,27

Gala ae

. Rücklagen:

L, 2.

. Wohlfahrtsfonds

Geseßliche Rücklage. . « Werkerneuerungsrüdcklage . « « » . « Tilgungskonto sür Obligation3anleihe

Andere Rücklagen:

. _Rücistellungen

. Wertberichtigungen:

Passiva.

L, zum Anlagevermögen .

2. zum Umlaufvermögen

Verbindlichkeiten: 1. Hypothekarish gesicherte Obligationsanleihe

2. 3. 4, 5, Nicht erhobene Dividende Reingewinn:

Hypothekenschulden*) . .

Liefer- und Leistungsschuld Bankschulden

Sonstige Verbindlichkeiten

Vortrag

. Bürgschaften K 18 881,27

*) Einshl. X.f 40000,— an erster Stelle eingetragene Darlehnshypothek zugunsten der Deutschen Jndustriebank, Berlin.

en

Gewinn 1939/40

erungen

und

. e o.

Leistungen

S S 00. G e oe M M D o. gas: S S ee. S; 0. 0: S& e 4e S. Q Q-A. S

S0 ch0 0 00.4. $0

8 720 626,87

152 257,94

75 820,65

0-4 D. D S S

11 660,73

g 037,40 1 769/19

898 8347

16 720 36 946

185 627 565 040

9 376 395

1

126 000 566 574

681 642

350 000

562 737/25)

937 000 166 000 839 759

20

TT 067 248 699

41

18 76 685 2 624 422

791 87

13 270 763/98

8 500 000

1912 737

260 000 83 965 534

691 574/41

62

727/65

325 767/66

13 270 763198

[

Gewinu- und Verlustrehnung für die Zeit vom 1. Mai 1939 bis 30. April 1940.

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter . . E

Soziale Abgaben Abschreibungn auf Anlagen

Zinsen

Ausweispflichtige Steuern . Geseßliche Berufsbeiträge

Gewinn:

Vortrag i Gewinn in 1939/40 .

Lüdenscheid, im Dezember 1940,

M . . . .

RM

H 4 174 662/39

326 261/65

I 538 054/20

102 278/21

1 646 064/05

25 794/12 325 767/66

8 138 882/28

Er mr” n s Erträge.

überschu

Busch-Jaeger Lüdenscheider Metallwerke Atktiengesellshaft.

Der Vorstand.

Hellmuth Roehnert.

shaftstkasse und den folgenden Zahlstellen ausgezahlt:

Juandt, Berlin, ste Hermann Clostermann, Hagen; Rechtsanwalt Dr. Schmidt T, Hannover;

Berlin.

Commerzbank Afkt.-Ges., Berlin, s

hei

s Dresdner Bauk, Berlin,

ardy «& Co.

,

estfalenbank A.-G., Bochum. Der e besteht aus folgenden Heucu:

Lüdenstheid, den 9. Dezember 1940.

Vusch-Jaeger Lüdenscheider Metallwerke Aktien

Ernst Wilms,

Konsul Hans Harney, Düsseldorf, Vorsißer; Dr.-Jng, e. h. Günther vertr. Vorsißer; Generaldirektor August Adamy, Lüdenscheid; Yirettee Eberhard Mi x i irektor Wilh. Stein, Dortmund, und Friß Kranefuß,

Der Vorstand.

, den geseßlichen Vorschriften.

sellshaft.

ppa. Dr. H. Vdß, Wirtschaftsprüfer. hr 1939/40 eine Dividende von 7% zu verteilen. Gegen Einreichung des lich Kapitalertragssteuer nebst Krieg3zuschlag ab heute bei der Gesell-

gesellschaft.

Gewinnvortrag a. 1938/39 Au3weispflichtiger

Roh-

Außerordent ichs Erträge ;

Carl Klefinghaus, Heinrich Busch. é

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell-

schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen -die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß - erläutert

Berlin/Wien, den 14. September 1940. Deutsche "BirtliaRto und Treuhand- Aktienge

Dr. H. Karoli, Wirtschaft3prüfer. Es wurde beschlossen, für das Geschäftsja Dividendenscheines Nr. 7 erhalten die Aktionäre 7% abzüg

üsseldorf, Essen, Frankfurt/Main, Hagen/Westf. und Lüden-

Co! D Bea! Essen, Frankfurt/Main, Hagen/Westf., Gießen und Hannover,

n, meg RA TT 067/79

7 842 138/12 219 676/37

erlin; Direktor

8 138 882/28

Ñ Verlust per 31. Dezember

S 139,50

Abschreibun 1 639,50

Bahnanlagen . 10 744,— Zugang « . 6 500,— T7244, Abschroibung 1 744,— Beleuchtungsanulage . . « Hafen Maulen 83 130,— Abschreibung __784,— Kiesaufbereitungs- anlage. . . 45 120,— Abschreibung 11 280,— _ Maulen-Ausbeute- ret .. . 17 523,— Zugang « 17 892,— 35 415, Abschreibung 11 186,—

Heide-Waldburg, Aus- BEUTGLEWE +0 o as Beteiligung. . - « . «5 Umlaufsvermögent Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . ® s, . . . . Fertigwaren , « Wertpapiere .. « . « Forderungen a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen . . - « Eigene Aktien (nom. 39 000,— RA) . « « « Wechsel . . . . . E . . Kassenbestand, Reichsbank, Postscheck . “: . . . . Bankguthaben . . Posten, die der Rechnuns- abgrenzung dienen . «

24 229

20 159 1 000

350 21 1189 28 558

91 041

6 000 898

9 066 19 787

1 848

1938... . 2604,09

5 894,67

Verlust in 1939 8 498

434 387

Passiva. Grundkapital. . . «o Gesetzliche Rücklage $6 S Wertberichtigung? Delkredere . 5 000,— Ausbeuterecht Heide-Wald- burg . . . -8000,— Rückstellungen: Rückstellung für Ersah- beschaffung 26 400,— Sonstige Rück- stellungen . 14 000,— Verbindlichkeiten: Hypotheren (amerik. ollar 21 250,—) . . Schisfspfandreht . . . Dae ed Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungen . . ä Akzepte b Bankschulden . . ° Sonstige Gläubiger . Restkaufgeld Maulen . Restkaufgeld Heide-Wald- e i ee Posten, die der Rech- nungsabgrenzungen dieien E E200.

100 10

40 400

89 250 1 200 63 637

22 710

9 579 19 911 24 521 23 040

16 090

. . . . . . . .

1 047

Forderungen auf Grund von Leistungen . 126 912,42 Kassenbestand, Reichsbank- und Postscheckguth. 1 834,99 Andere Bank- guthaben. . 294 941,03 Sonst. Fordergn. 169,85 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . «

619 331

3 895 TT3 327

Passiva. Grundkapital... . « « Rücklagen:

Geseßliche Rücklage, Vortr. 1, 1, 1939 . 40 000,— Freie Rücklage,

Vortrag / 1. 1, 1939 60 000,—

Verbindlichkeiten: Für Materiallieferungen u. Leistungen 174 253,47 Sönst. Verbirid- lichkeiten. . 7131,76 Posten, die der Rehnung®- abgrenzung dienen Gewinn- und Verlustkonto: Vortra 1, 1. 1939 . 237 862,56 Gewinn 1939 40 576,32

200 000

181 385

13 503

278 438

TT3 327

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1939.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter: Gefolgschaftsmitglieder 202 101,87 A u E « Kurzarbtr. Soziale Abgabên . . « - Abschreibungen auf Anlagevermögen . . . . Außenstände .. . Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen .* Beiträge zu geseßlichen Be- rufsvertretungen . . Gewinn 1939

88 59

267 066 11 889

351 109

68 201/21

87 32

12

4 992 40 576

393 186

12 276/89

Ertrag ohne die besonders ausgetwiesenen Erträge und Aufwendungen . . Erlös für altes Jnventar .

380 529/23 380|—

393 186112 Hamburg, den 6. März 1940.

C. Oertel, Vorstand. : Nah dem abschließendèen Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und den Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. . Hamburg, den 6, März 1940.

434 387

G. Bergmann, Wirtschaftsprüfer-

Rückstellung für Lastwagen-

Abschreibung 57 589,72

Vetriebs3- und Geschäfts- inventar: Langlebig:

1. 1.1939 . ——B 38156

Zugang

Abschreibung _1 281,55 | Kurzlebig: Stand am 1.1.1939. 2 537,—

Zugang . . 21 464,84 —TGD700T,81 Abschreibun

5 001,84 Fuhrpark: Stand am 1. 1,1939. T763,—

Zugang . . 930,40

S 693,40 Abschreibung

Stand am 1 000,— 7 381,55

2 093,40

Jm Bau befindliche An- lagen: Zugang Beteiligungen . . « . « Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb83- stoffe. . . 591 871,18 Fertige Erzeug- E nisse, Waren 185 508,45 Wertpapiere Von der Gesellschaft ge- leistete Anzahlungen . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . Kassenbestand einschließl. . Reichsbank- und Post- scheckguthaben . . .. Andere Bankguthaben Sonstige Forderungen .

TTT 379 4 938

18 290 266 341

10 832 9 274 19 591

Ô 361 622

Passiva. Grundkapital . . . « « « Rücklagen:

Geseßliche Rücklage. . . Andere Rücklagen (freie Rücklagen): Stand am 1. 1, 1939 . 275 000,— Zuführung . 25 000,—

350 000 35 000

300 000

wiederbeschaffung . . . 9 850 Wertberichtigung a. Posten des Umlaufvermögens (Forderungen) . . .. Rückstellungen für unge- wisse Schulden . « « «

Verbindlichkeiten: Hypotheken Verbindlichkeiten-a. Grund

von Warenlieferungen und Leistungen . . Verbindlichkeiten gegen- über Banken E Sonstige Verbindlkhhkeiten Posten der Rechnungs- abgrenzung. .. . . eingéwinn: Gewinnvortrag aus 1938 . . Jahresgewinn in 1939 ..

30 000 . 42 300 585 000

255 456

107 213 608 773

4318

21 338,36 12 372,83

| worden.

Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Breslau, im Juni 1940. Ostbuch Ostdeutsche Vuchprüfnngs- und Treuhand gesellschaft G. Blumenthal & Co. Blumenthal, Wirtschaftsprüfer. Nitter, Wirtfchaftsprüfer. G S0 E P E D E E S E

[40571], iroler Wasserkraftwerke

Aktiengesellschast, Junsbruek.

Bezug von neuen Aktien.

Jun der außerordentlihen Hauptver- sammlung unserex Gesellschaft vom 18. Dezember 1940 ist die Erhöhung des bisherigen Grundkapital8 von BRA 8775 000,— auf insgesamt A 26 000 000,—- dur Ausgabe von Stück 17225 auf den Jnhabex lautenden Aktien zu je KA 1000,— beschlossen

des Reich8wirt- saft3ministeriums für diese Kapital- erhöhung e vor.

nter der Vorausseßzung, Jay der Be-

{luß der ao. Hauptversammlung auf Kapitalserhöhung und deren Durchfüh- vung in das HandelZregister eingetras A werden, fordern wir hiermit unsere

fiionäre zux Ausübung ihres Be- zugsrechtes unter nachstehenden Be- dingungen auf:

1. Je 5 alte Aktien zum Nenuwert von KA 100, berechtigen zum Bezug einer neuen Aktie zum Neuunwert von N. 1000,— mit Gewinnberehtigung ab 1.

nuar 1941.

. Der ¿ Bezugspreis ist mit K 1 „— für jede neue Aktie fesigesebt und bei Anmeldung des

ezugsrechtes zu entrichten.

. Das Bezugsrecht ist bei ugen Erlöschen in der Zeit vom 19. Des zember 1940 bis 2. Januar 1941 bei der Creditanstalt- Vankverein, Wien, L, Schotten- asse 6—8, während der üblichen Ge Uen auszuüben. Zwecks Geltendmachung des Bezugsrechtes sind die Aktienmäntel arithmetisch geordnet mit doppeltem Nummern- verzeihnis bei der Bezugsstelle einzureichen.

Ueber die vorgenommene Bezugsan- meldung und die erfolgte Einzahlung auf die neuen Aktien erhalten die Ak- tionäre nicht übertragbace Bestätigun- gén. Gegen Rückstellung dieser Bestäti- gungen önnen nach Eintragung der

UYOLN der Kapitals8erhohung im Hande Le und nach Brat die neuen Aktien bei dec Bezugs|telle

ben werden.

Die Genehmigun

mber 1940.

Vortrag von

aut seh

1937/38 . . 11351,55

Reingewinn 67415,690 | 78767 P I A 2 359 614

Gewinn- und Verluftrehnung für 1938/39.

1938/39

A 266 733

19 996

40 430

110 727 106 954

H 64

Lasten. Löhne und Gehälter . « « Soziale Abgaben . . « « Freiwillige Leistungen . . Abschreibungen auf das An- lagevermögen . . . Andere Abschreibungen Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver- mögen Sonstige Steuern und Ab- gaben j Beiträge an Berufsvertre- tungen Alle übrigen Aufwendungen Reingewinn 1938/39 ..

88 303 1 006 497

4 281 483 556 67 415

2 194 898

50 42

19 62 69

03

Erträgnisse. Jahres3ertrag nach Abzug der Aufwendungen Zinsensaldo Außerordentliche Erträge .

08 34

2 177 778 16 890 229\6L

2 194 898}03

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pfslichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und dex Geschäftsbericht, soweit er den Jahres8- atten erläutert, den geseßlichen Vor- riften.

Weihenstephan, den 29. Okt. 1940. Landesbuchstelle für Brauerei Weihenstephan E : irt at meg geen aft.

Prof. Dr. Eckter, Wirtschaftsprüfer.

ppa. Dippert, Wirtschaftsprüfer.

Jn der Hauptverfammlung vom 23. 11. 1940 wurde folgendes beschlofsen: An den Aufsichtsrat is für außerordentliche Mehr- arbeit im Geschäftsjahr 1938/39 eine be- sondere Zuwendung von F. 3000,— zu leisten. Von dem Reingewinn von RAM 67 415,69 werden 6% Gewinnanteile = ERAM 60 000,— an die Aktionäre ver- teilt. $ 19 der Saßungen wird dahin ge- ändert, daß die dem Aufsichtsrat jährlich zustehende feste Vergütung auf ??./9000,— festgeseßt wird. $ 12 der Saßungen wird dahin geändert, daß die Hauptversamm- lung bis 6 Mitglieder des Aussichtsrates wählen kann. Das der: Reihe nach aus scheidende Mitglied des Aufsichtsrates, Herr F. K. Ropers, wurde wiedergewählt. Als sechstes Mitglied des Aufsichtsrates wurde Herr Karl August Kohl, Mainz, zu- gewählt. :

Mexrzig-Saar, den 26. Nov. 1940.

Forderungen auf

Grund v. Waren-

lieferungen und

Leistungen . 762 100,— Wechsel und

Scheck8 . . 114 423,11 Kassenbestand

einschl. Reich3-

bank- u. Post-

scheckguthaben 58 303,34 Andere Bank-

guthaben . . 104 175,76 Sonstige For-

derungen. . 55 288,69 Posten, die der

Rechnungs3-

abgrenzung

dienen . . . 18 972,22

2 155 218131 Bürgschaften N.Æ 30 000,—

6 361 610/31

Verbindlichkeiten. Grundkapital: Stammaktien

23 000 Stimmen . « « Vorzugsaktien

1000 Stimmen, in be-

sonderen Fällen

20 000 Stimmen « « +

Gesebliche Rüdlage « « « Freie Rüdcklage . « Wertberichtigungen zu Posten des Anlage- vermögens83 Sonst. Wertberichtigungen Rückstellungen für unge- wisse Schulden . «- « « Verbindlichkeiten: Hypotheken . 504 693,70 Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . 419 721,09 Wechselverbind- lichkeiten . . 73 833,41 Verbindlichkeiten gegenüber * Bänken . 1) 245 639,— Sonstige Verbind- lichkeiten . 3) 676 503,29 Franz Eduard Weidenmül- ler-Wohlfahrtskasse Verjorgungsverein der F.E. Weidenmüllex A.-G. Posten, die dex Rechnungs- abgrenzung dienen Reingewinn: Vortrag aus 1938/39 . . 64 644,93 Gewinn in 1939/40 . 145 645,59

Vürgschaften A 30000,— S 6 361 6101/31

EA E aare Grundbesißes haftet x Verbindlichkeiten: 5 R RA 45 000,—

zu !) von rd. . R.AÆ 203 000,—

1 920 390

180 000 3) 143 140 38 289

210 290/52

wie folgt zu verwenden:

4% Vordividende auf nom. RAMA 2400000,— Stamme u. Vorzugsaktien 96 000,—

Gewinnanteil des Aufsichtsrates . . 8 070,30

4% Zusaßdividende

auf nom. Reichs3-

mark 100 000,—

Vorzugsaktien

2% Zusfaßbdividende

auf nom. Reichs-

mark 2300000,—

Stammaktien . . 46 000,— 154 070,30

Zum Vortrag auf 0 neue Rechnung . 56 220,22

Jn den Aufsichtsrat wurde Herr Konsul Harry Kühne, Hamburg, wieder- ewählt und weiter beschlossen, das Ge- schäftsjahr auf das Kalenderjahr zu ver- legen; das laufende Geschäftsjahr endet mit 31, Dezember 1940.

Dreiwerden, am 10. Dezember 1940, F. E. Weidenmükler Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

Dr. Erwin Stülpnagel. Franz Weidenmüller. Johannes Weidenmüller. E E C A P CARDAL OC C E S

[40916] Stahl- und Tempergusß Aktieus gesellschast Mert Fischer-Traisfen. u

machung.

Am 15. Januar 1941, 16 Uhr, findet in-den Räumen der Alpine Mons- tan Aktiengesellshaft „Hermann Gö- ring“ Linz, Wien, I., Friedrichstraße Nr. 4, eine außerordentliche Haupt- versammlung der Akiionäre der Stahl- und Temperguß Aktiengesell- schaft vorm. Fischer-Traifen statt.

Tagesorduuug:

1. Aenderung des $ 1 der Saßung.

2. Zuwahl in den Aussichtsrat.

Jene Aktionäre, welhe an dieser Hauptversammlung teilzunehmen wün- a werden eingeladen, ihre Aktien,

4 000,—

oweit Zwischenscheine über Aktien auss

egeben worden sind, die Zwischen- seine über die in ihrem Besige be- Es Aktien der Gesellschaft bis pätestens am A1. Januar 1941 bei der Gesellschaft, bei der Credit anstalt Vankverein, Wien, [., Schottengasse 6/8, bei einer Wert- papiersammelbank oder bei einem deutschen Notar während der üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen.

m Falle der Hinterlegung bei einem deutschen Notar oder bei einex Wert papiersammelbank isi die Hinter: l sbescheinigunug bis spätestens 13. Januar 1941 bei der Gesell- schaft einzureichen.

Jede Aktie gewährt das Stimmrecht. Das Stimmrecht wird nah den Aktien- nennbeträgen ausgeübt.

Wien, qm 14. ember 1940.

Der Vors

\ A am 19. er Vorstand.

Der Vorstand. Franz Becker.

zu ?) von ròd. « 2) . « RAÆ 50 000,— in8gesamt rd. « « 798 600,—