1940 / 306 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 31 Dec 1940 18:00:00 GMT) scan diff

[41621].

Trautenmühle Afktiengesells<haft, Friedri<hS8 hafen a. B.

Vilanz für den 31. Dézenrbêr 1939.

Aktiva. RA T3 Ankagevermögen: Grundstüd>e Gebäude: “* Wohn- und Geschäft3- gebäude. . 9750,— Abschreibung 250,—- Fabrikgebäude 27 825,— Zugang . 6 239,54 3406452) . „h Abschreibung 844,54 33 220 L E l Mühleneinrihtung .20 941,— Zugang . . 6 120,08 “27 061,08 Abschreibung * 7 619,08 Betriebs- urid “Geshäfts3- ausstattung I,— Zugang « . 1. 223,— T2324,

Abschreibung 1 223,— 1,—

Fuhrpark Zugang « . 19 013,35 —T9 014,35 Abgang « « 11 800,— 7 214,35 Abseßung aus der Rüdlage f. Ersaÿz- beshaffung. 4 178,80 3 035,55 Abschreibung 8 034,55 Wasserkraft . 15 000,— Abschreibung 8 000,—

Wasserleitung «- « « «. - Landwirtschaft . » « «

* 9'500

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . . . 91 374,94 Fertigfabrikate 65 180,82 Geleistet- An- zahlungen . 425,54 Forderungen auf Grund v. Waren- lieferungen und Leistungen . 75 136,95 Forderungen an Konzernunter- nehmen .. Sonstige Forde- rungen . Scheckbestand Kassenbestand einschl. Reichs8- bank- und Post- \che>guthaben 10 461,78 Andere Bank- guthaben. . 19 401,63 Posten der Rechnungs- abgrenzung. »- - o - «.

7 348,87

665,47 4 697,25

274 693

1 652 357 813

Passiva. Grundkapital. . . - o Gesetzliche Rüd>lage . « « Rü>lage für Ersaybeschaf-

fungen. . . . 5 200, Entnahme f. Ersaß- beschaffung . . 4 178,80 Wertberichtigungen . « « Rüefstellungen . « «o Verbindlichkeiten: Geleistete An- zahlungen . Auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . 51 146,14 Gegenüber Kon- zernunter-

nehmen . . 142 770,60 }

(Davon a. Akzepten

142 755,60)

Sonst. Verbind-

26 436,81

60,—

lichkeiten . . 220 413

Gewinn: Vortrag a. 1938 7 290,01 Gewinn v. 14 Lf bis 31.12.1939 7038,44 | 14328/45

357 813/20

Gewinn- und Verlustre<hnung für den 31. Dezember 1939.

——

RA F 39 540 3 070

15 971 5 999

9 44811. $34

Aufwendungen. Löhne und Gehälter „, « « Soziale Abgaben .. « « - - Abschreibungen auf das An-

lagevermögen Lien é E SiE Steuern vom Einkommen, v. Ertrag und vom Vermögen Beiträge an Berufsvertretgn. Gewinn: Vortrag aus 1938 . 7 290,01 Gewinn v. 1. 1. bis

31. 12, 1939 . . . 7038,44 114 328/45

1 Erträge.

Vortrag aus 1938 . . .

Rohüberschuß gemäß $ 132 II,

1 Aktiengeseß .. « - .-

Sonstige Erträge . „, « -- Außerordentliche Erträge « «

01

10 45 93 49

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der uns vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Bunge Der Jahre3- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit

- “| fißer; Direktor Kurt Pahlke, Berlin.

Dritte Beilage zum Reihs3- und Staatsanzeiger Nr. 306 vom 31. Dezember 1940. S. 4

er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, im Oktober 1940. Treugenossen Deutsche Wirtschafts- prüfung Aktiengesells<àft.

* Hörner, Wirtschaftsprüfer. J. V.: Klingel.

Den Vorstand bilden die Herren: Dr. Robert Schwendemann, Friedrichs- hafen a. B.; Paul Zander.„Worms (Rh.).

Der Aufsichtsrat seßt sih zusammen âus den Herren: Direktor Dr. Georg Draheirn, Berlin, Vorsißer; Direktor Dr. Heinrih Ruttmann, Berlin, stellv. Vor-

Der Vorstand. Zander.

[41385].

[42354] Bayerische Vereinsbank. Herr Geheimer Kommerzienrat Dr.-Fng. e. h. Max Berthold, Rürn- berg, ist infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. München, den 28. Dezember 1940. Der Vorstand.

Pfälzische Hypothekenbank, Ludwigshafen a. Rh.

Das Mitglied unseres Aufsichtërats, Georg Enoch Buhl, Reichsfreiherr von und zu Guttenberg, ist dur< Tod aus dem Aufsichtsrat ausges(hiedén.

Ludwigshafen a. Rh., 27.12. 1940. [42346] Die Direktion. -

Waggon- und Maschinenbau Aktiengesells<haft, Görlitz.

30. Juni 1940, ;

Bilanz zum

Stand am

Aktiva. L 7. 1939

Zugang + bzw. Abgang

Abschrei4 bung

RAÆM N

Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: a) Geschäft3s- oder Wohn- ebäuden b) Fabrikgebäuden oder an- deren Baulichkeiten . Unbebaute Grundstücke . . . Maschinen und maschinelle An-

lagen «

319 047

5 998 878 161 574

1 877 395

Werkzeuge, Betrieb3- und Ge- schäftsausstattung . . ..

Patente, Lizenzen und Schuß- rechte

Kurzlebige Wirtschaftsgüter .

Beteiligung . « « «

10 10

10

0 0:0

A S] RA RA

=- 60 000 3 733 255 314

332 579

7 651 738 161 574

+1 985 439

+1 434 495/6511 175 873 2 078 222

57795 4+ 221 849/51! 221 849 10 - 10 169 985

+ 169 985

y

10

8 356 924

+8 811 769/9211 904 02092/10146 878

117 795

Umlaufverxmögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . « « Halbfertige Erzeugnisse . . . Wertpapiere . « « « Hypotheken * .“ Geleistete Anzahlungen .„

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen. und Leistungen

Wechsel

Kassenbestand eins<l. von Reichsbank- und Postsche>guthaben ;

Andere Bankguthaben. . = - - - o Sonstige Forderungen

D. 9 #00

| Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « « «

Bürgschaften 9904,16 X

Passiva. Stammaktien . . Vorzugsaktien . . . «

Geseßliche Rü>klage . .

Rückstellungen

Verbindlichkeiten: Langfriftige Amortisation3hyp Langsfristiges Darlehn . . Anzahlungen von Kunden

Grundkapital:

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen

Verbindlichkeiten aus der Annahme von Verbindlichkeiten gegenüber Banken: Bankschulden Finanzierungskredite für Lieferungen

Sonstige Verbindlichkeiten Ls Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen .

Gewinnvortrag vom 1. 7,1939 .. Gewinn 1939/40 .

Bürgschaften 9904,16 N.Æ

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter N E s Soziale Abgaben

Abschreibungen auf Anlagen & « « Zinjeu *@ . e. 6 . . . . . . ® . Besißsteuern se Beiträge an Berufs3vertretungen Zuweisung zur geseßlichen Rü>lage Gewinnvortrag vom 1. 7. 1939

Gewinn 1939/40 N E A E E S E)

Erträge. Gewinnvortrag vom 1.7.1939. , Ausweispflichtiger Rohübers<huß « « - Ertrag aus Mieten und Pachten « « « Außerordentliche Erträge « « e o « -

Der Aufsihts3rat.

Gewinn- und Verlustre<nung zum

5'470 284 10 161 747 419 445 106 400 719 404

8 664 790 28 211

T6 029 11486 915 91 312 122 354

37428 773

00. S 0. 0.0 0 9 0 0 0. > 0 6. 4@- 0. -0.-@0 ©

7720 000,— | 8 000 000

600 000 3 548 296

.1 204 7375 1 350 000 9 154 769 5 001 125 gezogenen Wechseln . « « | 1952 825 3 000 000 2 095 000

615 862

274 936

27 658,21

603 560,98 | 631 219

37 428 773 30. Juni 1940.

p

D

RM 13 159 309 1 047 409 1 904 020/92 495 247/99 1 819 607/45 32 189/18 144 000/—

27 658,21

. 603 560,98 631 219/19

19 233 003|—

27 658/21

19 123 492/98

_43 631/31

19 233 003|— Der Vorstand.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, im November 1940.

Treuverkehr Deutsche Treuhand Aktiengesellschaft.

Humpert, Wirtschaftsprüfer.

ppa. Jähn, Wirtschaftsprüfer.

Jn der am 13. Dezember 1940 stattgefundenen ordentlichen Hauptversamm-

ata

wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1939/40 auf 7% für die: Stanrm=-

aftien und 6% für die Vorzugsaktien festgeseßt. Die Dividende ist abzüglich 15% Kapitalertragsteuer einschließlich Kriegszuschlag géoen Einreichung der Gewwinn-

anteilscheine Nr. 18 für die Stammaktien und

sofort zahlbar:

r. 8 für die Vorzugsaktien

bei unserer Gesellschaftskasse in Görlit$, bei der Commerzbank Atktiengesells<ha}t in Berlin und deren

Filialen in

bei der Deutschen Bank in Berlin und deren Filialen in und Leipzig, eutschen Cxredit- Anstalt in Leipzig und deren

Dresden, Görli bei der Allgemeinen Abteilungen in Breslau

reslau, Dresden, Görlitz und Leipzig,

und Dresden

bei der Schlesischen Landesbank, Zweiganfstalt Görlitz, in Görlig.

Der Vorstand besteht aus den Herren: Fabrikdirektor Conrad Geerling, Görliß, Vorsiger; Fabrikdirektor Gustav Vok, Görliß; Fabrikdirektor Johannes. H. Meyer, Reichenbach (O.-L.); Fabrikdirektor Dr, Hans Kuba, Görliß, stellvertretend.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschast seßt sih nah der am 13. 12:,1940|.

erfolgten Neuwahl und Wiederwahl wie folgt zusammen: Bankdirektor Max Grunow, Berlin, Vorsißer; Bankdirektor Dr. Paul Mojert, Berlin, stellv. Vorsißer; Oberbürger- meister Dr. Hans Damrau, Görliß; Fabrikdirektor Dr.-Fng. Conrad Herrmann, Berlin;

Oberbürgermeister a. D. Konrad Jenzen,

Berlin; Bankdirektor Dr. Hans Körner,

Dresden; Bankdirektor Heinrih Otte, Görliß; Bankdirektor Gustav Pilster, Berlin;

Stadtkämmeérer Theodor Viebeg, Görliß. Görlitz, den 16, Dezember 1940, Der Vorstand. Geerling.

Vo>, Meyer, Dr. Kuba,

| Abschreibung

38 220/50 | ==

Breslau,

[41604]. ; Westdeutsche Ziegelwerke Aft.- Gej., Frankfurt a. M.-Rödelheim.

Vilanz zum 31. Dezember 1939.

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: Wohn- und Verwaltungs- gebäude . 14 009,56 Zugang « 1260,82 T5 270,38 Abschreibung ___ 329,60 Betriebsgebäuden und

and. Bau- lihkeiten . 54 415,91 Airaonag L Unbebaute Grundstüde. 100 597,50 Zugang . . 9200,18 A E 109 797,68 Abgang . 239,66 T09 558,02 4 257,— Oefen .…. . .… 26 690,— Abschreibung 2 580,— Maschinen . . 18 356,84 Zugang .. 5584,92 23 941,76 Abgang «1 660— 22 381,76 Abschreibung 7 302,— Betriebs8- und Geschäft3- ausstattung . : Fuhrpark. . 18331,— Abschreibung 340,— Kraftwagen. 8225,86 Abschreibung 645,16 Geräte „.. 4657,38 Zugaug « « 2836,15 7 493,53 Abschreibung __1 488,42 Büroeinrichtung 54,— |- Abschreibung 53,— ___Umlaufvermögen: Hilfs3- und Betrieb3- stoffe... 9042,74 Halbfertige Er- zeugnissé . Fertige Erzeugnisse. 8 300,— Wertpapiere Forderungen a. Grund von Warenlieferungen . und Leistungen Wechsel" Kassenbestand und Post- sche>guthaben Bankguthaben Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « «

105 301

24 110

3 528,—

20.870 8 900

66 054 700

506 15 144

542 334 273

Passiva. Grundkapital . . « Rücklagen:

Gesezliche

Rüclage . Andere Rük- lagen (freie 71 431,35

100 000 10 000,—

Nü>lagen). Wertberichtigung zu For- derungen Rückstellungen Verbindlichkeiten: Gegenüber der Stadt Frankfurt . 120 000,— Auf Grund v. Warenliefe- rungen und Leistungen 2 903,02 Sonstige. . 1726,82 Posten, die der Re<hnungs- abgrenzung dienen Gewinn: Gewinnvortrag aus 1938 . Reingewinn 1939 .

124 629

3 192

1 064,65

__10 046 L ; 334 273

Gewinn- und Verlustre<hnung . für das Jahr 1939.

8 981,39

Ey

, Aufwondungen. Löhne und Gehälter. « . . Soziale Abgaben . . « « « Abschreibungen auf: das Anlage- . vermögen . 14 608,18 Rohstoffgrund- stü>ke (Substanz- verminderg.) 4 257,— Zinsen Steuern Beiträge än Berufsvertre- tungen Getwvinn: Gewinnvortrag aus 1938 . Reingewinn 1939... 8981,39

131 926 8 622

1 064,65

10 046

Ls 195 551 19 Erträge. Gewinnvortrag aus dem Vorjahr Ausweispflichtiger überschuß Außerordentliche Erträge Sonstige Erträge « « - -

1 064/65

183 824/35 778767 2 874/52

195 551/19 Westdeutsche-Ziegelwerke Atkt.-Ges.

Täubner. , Näh dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gesell- haft sowie der vom Vorstand- erteilten

Aufklärungen und Nachweise entsprechen

die Buchführung, der Fahresabs<luß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahre3- abshluß erläutert, den geseglihen Vor- christen. j Berlin W 8, den 23. September 1940, Jägerstraße 10/11.

Treuhand gesellschaft für Kommunale Untersuhungen A.-G. Sche>er, Wirtschaftsprüfer. ppa. Dr. Schlobig, Wirtschaftsprüfer.

T TO E I

10. Gesellschaften m. b. H.

[42258] j Mannesmannröhren- und Eisen- handel Gesellschaft mit béschränkter Haftung in Liguidation, Posen. Durch Beschluß der Gesellshafterver- sammlung vom 14. Dezember 1940 ist die Gesellshaft aufgelöst. Die Gläus- biger der Gesellschaft werden aufge- fordert, sih bei derselben zu melden. Vosen, den 21. Dezember 1940. Der Liquidator: Adolf Gans:

11. Genossen- \c<hasten. [40334]

Durch Verfügung des Amtsgerichts Hultshin vom 12, 7. 1940 ist die Volkswirtschaftlihe Vorschußkasse, e. G. m, b. H., Buslawiß (Lidowá hospodarská zálozna, zapsané 8po- lecenstvo s rucenim obmezenym V Bohuslawicièh) aufgelöst worden,

Zu Liquidatoren wurden bestellt: 1. Bankvorsteher Conrad Stenzel, Oppeln, Sternstr. 8, 2. Bankbeamter Eugen Seewald, Oppeln, Sternstr, 8, 3 Schmiedemeister Johann Newrzella, Buslawiß. i:

Die Gläubiger twerden hiermit auf- gefordert, ihre Ansprüche bei den Lî- quidatoren zu 1 und 2, Oppeln, Stern- straße 8, anzumelden. j

Oppeln-Vuslawitz, 28, Nov, 1940. Volkswirtschastliche Vorschußkasse

e. G. m. b. H., Buslawitß, in Liquidation, Stenzel. Seewald. Netwrzella,

e ——————————————_—— 15. Verschiedene Bekanntmachungen

[41477] Bekanntmachung.

Unsere Gewerkschaft ist dur< Beschluß vom 11. Dezember 1940 aufgelöst. Ge- mäß $ 50 des Bürgerlichen Geseßbuches fordern wix hierdur< die Gläubiger der Gewerkschaft auf, ihre Ansprüche anzumelden,

Dehrn bei Limburg/Lahmn, den 16. Dezember 1940. 7

Gewerkschaft des Toneisen- und

Mauganerzbergwerks „Kiel“. Der Liquidator: Franz.

[41478] Bekanntmachung.

Unsere Gewerkschaft ist dur Beschluß vom 11. Dezember 1940 aufgelö}. Ge- mäß $ 50 des Bürgerlichen Geseßbuches fordern wix hiévdur< die Gläubiger der Gewerkschaft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Frankfurt/Main, 16. Dezember 1940.

Gewerkschaft „Mais“‘. Der Liquidator: Franz.

[41479] Bekanntmachung.

Unsere Gewerkschaft ist dur< Beschluß vom 11. Dezember 1940 aúfgelö}t. Ge- mäß $ 50 des Bürgerlichen Gesezbuches fordern wir hierdur<h die Gläubiger der GeperiGen auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Franfkfurt/Main, 16. Dezember 1940,

Gewerkschaft „Schäfergewann““.

Der Liquidator: Franz.

414801 Bekanntmachung. l Unsere Gewerkschaft ist dur Beschluß vom 11. Dezember 1940 aufgelöst. Ges mäß $ 50 des Bürgerlichen Geseßbuches fordern wir hierdur< die Gläubiger der G, auf, ihre Ansprüche anzumelden. : Niedertiefenbach, 16. Dezember 1940. Gewerkschaft „Hofgeiwann““. Der Liquidator: Franz.

[42259] Bekanntmachung. 4 Jm Völkishen- Beobachter, Münche- ner Ausgabe, vom 24. Dezember 1940 Nr. 356/59 ist der Antrag der Deutschen Bank, Filiale München, der Bayerischen Staatsbank, München, der Commerz- bank A. G., Filiale München, der Dresdner Bank, Filiale München, und des Bankhauses Mer>, Fin> & Co., München, auf Zulassung von R. 50 000 000,— 4 % SHypn- theken-Pfandbriefe Emission 16 der Deutschen Centralbodenkre- dit-Aktiengesellschast, Berlin, veröffentlicht. f München, den 28. Dezember 1940. Die Zulassungsstelle für Wert-

papiere an der Bayerischen Börse

in München. Der Vorsißende: SteyreL.

Syndikus: Dr. Schub,

Ier. 306

- Kommanditisten sind herabgeseßt.

« eigenem Namen.

ZentralshandelSregisterbeilage

‘zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich ZentralhandelSregister für das Deutsche Reich

Berlin, Dienstag, den 31. Dezember

1940

p

Erscheint an jedem Wochentag abends. preis monatlih 1,15 ÆX#& einshließli<h 0,30 #K Zeitung8gebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbst» abholer bei der Anzeigenstelle 0,95 ÆK monatlich. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 /. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages einschließli des Portos abgegeben.

Bezugs-

Anzeigenpreis für den Raum einer

fünfgespaltenen 55 mm breiten Petit-Zeile

1,10 A. Anzeigen nimmt die An-

zeigenstelle an. Befristete Anzeigen

müssen 3 Tage vor dem Einrü>kungs-

termin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

Fnhaltsübersicht. 1. Handelsregister. 2. Güterrehtsregister. 3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister. 5, Musterregister. 6. Urheberre<tseintrag8- rolle. 7. Konkurse und Vergleichssahen. 8. Verschiedenes.

O

1. Handelsregister.

ür die Angaben in (* ) wird eine

ewähr für die Richtigkeit seitens der

Registergerichte niht übernommen. Aachen. [42048] Handelsregister

Amtsgericht Aachen. Neu eingetragen: 17, Dezember 1940:

A 4931 „Eduard Bayer jr.“, Aachen (Vertrieb von Bettwaren, Polstermöbéln und Kinderwagen, Seil- graben 27). Fnhaber: Eduard Bayer junior, Kaufmann, Aachen. Der Ehe- frau Eduard Bayer, Gertrud geborene Meertens, in Aachen ist Prokura erteilt,

Veränderungen: 19. Dezember . 1940:

B 1953 „August Ferber Gesell- \chaft mit beschränkter Haftung“, Aachen (Herstellung von und Handel mit Textilerzeugnissen, Viehhofstraße 2). Die: Gesellschaft ist aufgelöst. Die bis- herigen Geschäftsführer Friy Vossen und Michael Gennes sind zu Abwi>lern bestellt und nur gemeinsam vertretungs- berechtigt, Die Prokura des Wilhelm Hall ist erloschen.

20, Dezember 1940:

A 3580 „„Venten «& Co. vorm. Wertheim «& Schiff“, Aachen e Dung, Warmwveiherstraße 1».

ie Firma ist geändert in: „Venten «& Co... Die Einlagen von oi Die Prokuren des Joseph Andres und des August à Campo sind erloshen. Dem Richard He>ner in Aachen ist Gesamt- Pie, erteilt. Er vertritt die Ge- ellschaft gemeinsam mit einem anderen Gesamtprokuristen.

A 4260 „Gufßwerk Christian Pen- ners“, Aachen (Judustriestraße). Die U hat einen Zusay erhalten und autet jeßt: „Walter « S<hulte- Schmale vorm. Gußwerk Christian Penners“. Jeder Gesellschafter ist nunmehr für si<h allein - vertretungs- berechtigt.

Neu eingetragen:

B 1226 „Unterstüßungs8einrichtung e„Akreka“’ Gesellschast mit be- schränkter Haftung“, Aachen (Adal- bertsteinweg 59/61). Gegenstand * des Unternehmens ist: a) die Gewährung von Unterstüßungen und ähnlichen Zu- wendungen an tätige und tätig gewesene Gefolgschaftsmitglieder dex Aachener Kleinbahn-Gesellschaft und der Rhei- nischen Elektrizitäts- und Kleinbahnen Aktiengesellsha\st sowie an deren ‘Anz- ehörige. - Diese Beihilfen und Zuwen- ungen können sowohl einmalig wie au<h laufend gewährt werden; jedoch bedarf es in jedem Falle eines s{<rift- lichen Antrages an die Gesellschaft, über don die Geschäftsführung endgültig ent- scheidet, b) die Verwaltung und Sicher- Ma von Vermögen, das der Gesell- chaft zu den vorgenannten Zwe>ken zu- geführt wird. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. * Geschäftsführer: Alfons Schmid, Handlungsbevollmächtigter, Aachen, Hans Waldorf, Abteilungs- leiter; Aachen. Der Gesellschaftsvertrag t am 5. Dezember 1940- festgestellt.

ind mehrere Geschäftsfühver vorhan- den, so wird die Gesellshaft durh zwei Geschäftsführer oder durh einen Ge- <haâfts{ührer gemeinsam mt einem

rokuristen vertreten. Als ni<ht ein- etragen wird veröffentliht: Die Be- anntmachungen der Gesellschaft erfolgen

durch den Deutschen Reichsanzeiger. Ahrweiler.

[42049] Bekanntmachung.

Jn unser Handelsregister B ist heute unter Nr. 13 die Gesellshaft mit be- schränkter Haftung unter der Firma Gemeinnüßige Wohnungsbaugesell- schaft mit beschränkter Haftung und mit dem “Siy in Ahxweiler einge- traaen worden.

Der Gesellschaftsvértrag ist am 30. No- vember 1940 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist der Bau und die Betreuung von Kleinwohnungen in Das Unternehmen darf nur die im $ 6 des Gemeinnüßig- keitsgeseßes und in den Durchführungs- bestimmungen bezeichneten Geschäfte be- treiben. Das Stammkapital beträgt 250 000 N. Æ. Geschäftsführer ist der Stadtinspektor Hans Simon in Ahr- weiler. i

Als nicht eingeträgen wird veröffent- li<ht: Als Einlage auf das Stamm- kapital werden eingebraht von dem Ge-

sellshafter Stadt Ahrweiler in Ahr- weiler die sämtlihen im Grundbuch von Ahrweiler Band 11 Artikel 428 einge- tragenen Grundstücke die ny p haft Ahrweiler, eingetragene Genossen- [hast mit beschränkter Haftpflicht zu Ahrweiler zum festgeseßten Werte von 123 105,83 NA unter Anrechnung in dieser Höhe auf die Stammeinlage. Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen durch: das National- blatt Koblenz. Ahrweiler, den 23. Dezember 1940. Das Amtsgericht.

Altenburg, Thür. 42050] Amtsgericht Altenburg, Thür., den 6. Dezember 1940, Neueintragung:

H.-R. A 1266 Karl Zeidler, Tre- ben (Einzelhandel mit Waren ver- schiedener Art (Gemischtidaren), wie Web-, Wirk-, Woll- und Kurzwaren usw.).

JFnhaber: Kaufmann Heinri<h Karl Zeidler daselbst. :

Altenburg, Thür. {42051] Amtsgericht Altenburg, Thür., den 6. Dezember 1940. Neueintragung:

H.-R. A 1267 Kurt Staake, Eisen- warenhandlung, Rosiß, Thür.

JFnhaber: Kaufmann Theodor Kurt Staake daselbst.

Andernach. [42052] Handelsregister Amtsgericht Andernach, 23. 12. 1940. Veränderung:

A 469 Johann Hommer, Ander-

nach. i’ Die Einlage eines Kommanditisten ist erhöht . worden.

Bad Homburg v. d. H. [42053]

H.-R. B 19 Chr. Metzger «& Cie., Aktiengesellschaft, Maschinenfabrik und Eisengießerei, Vad Homburg v. d. H.

Durch Beschluß der Hauptversamm- lung vom 22. 8. 1940 sind die Saßzungen neu - gefaßt und . geändert, und zwar lautet $ 2: Gegenstand des Unterneh- mens ist der Betrieb einer Maschinen- fabrik und Eisengießerei, die Erzeugung und der Handel der gewonnenen und erworbenen Erzeugnisse. Die Gefsell- haft kann si<h in allen Zweigen der Eisen- und Metall- Auto-ODel- u1fd Treibstoffbranche betätigen, sich an glei- chen odex ähnlihen Unternehmen be- teiligen oder solhe erwerben sowie Zweigniederlassungen im Fn- und Auslande errichten. $ 7: Die Vertre- tung der Gesellschaft erfolgt, sofern der Vorstand aus einer Person besteht, durch diese und sofern er aus mehreren Personen besteht, dur<h zwei Vorstands- mitglieder oder dux< ein Vorstands- mitglied gemeinsam mit einem Proku- risten. Eingetragen am 4, Dezember 1940.

H.-R. B 22 Seedammbad Gesell: schaft mit _ beschränkter Haftung, VBad Homburg v. d. H.

Dur<h Gesellshafterbes<hluß vom 4. 12. 1940 ist das gesamte Staminkapi- tal auf einen Gesellschafter die Stadt- gemeinde Bad Homburg v. d. H. über- tragen und somit die Gesellschaft mit beschränkter Haftung auf Grund des Umivandlungsgeseßes vom 5. 7. 1934 und der Umwandlungsbilanz vom 1. 11, 1940 aufgelöst. Eingetragen am 16. Dezember 1940.

H.-R. A 140 Erich Jaeger K.:-G., Vad Homburg v. d. H.

Dem Karl Hänzel in Bad Homburg v. d. H. ist Einzelprokura exteilt, Ein- getragen am 13. Dezember 1940.

Bad Hombuxg v. d. H., den 16. De-

zember 1940.

Das Amtsgericht. Abt. 4, Bad Kreuznach. , [42054] Handelsregister Amtsgericht Bad Kreuznach. Abt. 9. Bad Kreuznach, 23. Dezember 1940.

i Erloschen: A 853 D. Rothenberg, Bad Kreuz- nach.

Die Firma ist erloschen. Bamberg. [42056] Handelsregister Amtsgericht Bamberg. Saa den 21. Dezember 1940. eueintragungen :

Josef Pfister Lebensmittel «&

Tabakwaren, Siy: Vamberg. Fn- haber: Pfister, Josef, Kaufmann in Bamberg. (Die Geschäftsräume be- finden sih: Pfisterstraße 19.)

Karl Pötsch Gemischtwaren, Sig: ErmerSshausen. Fnhaber: Pötsch, Karl; Bä>ermeister und Kaufmann in Ermershausen. (Bäckerei und Handel mit Kolonial-, Kuxrz- und Textil- waren.)

Christian Appold Sägewerk, Sit: Königsberg i. B. Junhaber: Appold, Christian, Sägewerksbesißer in Königs- berg î. B.

Biermann Valentin, Siß Kneßtz- gau. Fnhaber: Biermann, Valentin, Kaufmann in Knetvgau. (Gemischt- warengeschäft. Die Geschäftsräume be- finden sih in Kneßgau Nr. 186.)

Hans Selslmann, Siz: Eltmann a. M. Fuhaber: Hellmann, Hans, Kausmann in Eltmann. (Handel mit Häuten, Fellen, Därmen und Ge- würzen. Die Geschäftsräume befinden sih: Promenade 42.)

Veränderung:

Georg Zahn, Siy Bamberg, ge- ändert in: Georg Zahn Jnh. Hans Neuß. Junhaber: Hans Reuß, Kauf- mann in Bamberg. -

Bensheim. [42056] Amtsgericht Bensheim, 23. Dezember 1940. Veränderung:

A 378 Firma Rob. Obst, Bens- heim a. d. B. (Buch- und Schreib- materialienhandlung und Buchbinde- rei). Die .Firma ist geändert in: L Obst, Juhaber Alfred Ludwig - it.

Jeßiger Fnhaber ist Alfred Ludwig Obst, Kaufmann in Bensheim a. -d.-B. Der Uebergang der im Betrieb des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist beim Erwerb des Geschäfts durch, Alfred Ludwig Obst ausgeschlossen. Die Prokura der Rob. Obst Ehefrau, Anna geb. Schröder, in Bensheim ist erloschen.

Berlin. [42057] Amtsgericht Berlin. Abt, 563. Berlin, 21, Dezember 1940. Veränderungen:

B 54214 Elbtal-Schmelze Gesell- schaft mit beschränkter Haftung und

B 57511 SHSavelschmelzwerk Gesell: schaft mit beschränfter Haftung (beide W 8, Friedrichstr, 77).

Karl Hermann Werning, Fngenieur, Berlin, ist zum Geschäftsführer bestellt.

B 56274 Grundftücts8gesellschaft Am Magdeburger-Plaß Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Berlin- Reinickendorf-Ost, Aroser Allee 31 bei Luedde>e).

_Der Geschäftsführer Hans Annuschat ist verstorben. Friß Wallischprinz ist nicht mehx Notgeschäftsführer. Franz Luedde>ke, Rechtsbeistand, Berlin, ist zum Geschäftsführer bestellt. * Löschungs8ankündigung:

Das Amtsgericht Berlin beabsichtigt, folgende Gesellschaften wegen Ver- mögenslosigkeit zu löschen:

B 58612 „Ade“ Automaten- «& Schnellpaagen - Fabrik ' Gesellschast mit beschränkter Haftung.

B 52 523 Deutsches HandDdels8-Kon- tor mit beschränkter Haftung.

B 56911 Gesellschaft für indu- strielle Beteiligungen mit beschränk- ter Haftung.

B. 58 440 Olaf Fjord Film Pro- duktion Gesellschaft mit beschränkter

Haftung.

B 51306 Grunderwerbs - Gesell: schaft, Charlottenburg, Schlüter- straße 13 mit beschränktter Haftung.

B 54255 Einkaufsgesellschaft der Kleingärtner Berlin/Westen T Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation.

B 53 689 Vergbaugesellschaft See- hausen (Altmark) Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Wer an der Unterlassung der Löschung ein berechtigées FJuteresse hat, kann Widerspruch innerhalb eines Monats seit dem Exscheinungstage dieses Blattes erheben.

Berlin, [42058]

Amtsgericht Berlin. Abt. 564. Bexlin, 20. Dezember, 1940. Veränderungen:

B 57905 „Ost - West‘ Handels- gesellschaft mit beschränkter Haftung (Handelsgeschäfte jeder Art, Ankäufe

und Veräußerungen von Grundstücken, Vermögensverwaltungen, Hergabe und Vermittlung von Hypothekengeldern, Charlottenburg, Mommsenstraße 16).

Prokurist: Franz Luedde>ke in Berlin, Er ist alleinvertretungsberechtigt.

B 58722 Vereinigte Flußspat- gruben Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Brit, Riedelstraße 1—32).

Fabrikdirektor Dr. phil. Friedrich Boede>kexr 1n Berlin, Fabrikdirektor Dr. phil. Fon Seemann in Hannover- Waldhausen sind zu weiteren Geschäfts- führern bestellt. Berlin. {42059]

Aints8gericht Berlin. Abt. 564, Berlin, 21. Dezember 1940. Neueintragungen:

B 58 915 Klangfilm Versorgungs- einrihtung Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Berlin (Zehlen- dorf, Vierter Ring Osteweg).

Gegenstand des Unternehmens: Die Verwaltung und Verwertung des Ge- sellshaftsvermögens, insbesondere der der Gesellschaft von ihren Gesellschaftern ufließenden Zuwendungen, zur aus- fhlieklichen Erfüllung nachstehender ge- meinnüßiger oder mildtätiger Zwe>e: a) der sreiwilligen einmaligen oder laufenden Unterstüßung ins- besondere dur< Gewährung von einmaligen oder laufenden Bei- hilfen, Ruhegeldern, Witwengeldern oder Erziehungsbeihilfen von ehe- maligen Gefolgschaftsmitgliedern oder Angehörigen von Gesolgschaftsmitglte- dern derx „Klangfilm“, b) freiwilliger Leistungen wie zu a an ausscheidende Gefolgschaftsmitglieder oder deren An- gehörige, insbesondere Gewährung von einmaligen Leistungen (3. Ueber- gangsbeihilfen), c) entsprehender Lei- stungen wie zu a und b an Gefokg- schastsmitglieder oder Angehörige von Gefolgschastsmitgliedern dex mit den Gesellschaftern in rehtliher oder wirt- \chaftliher Verbindung stehenden Un- ternehmen, falls die Gesellschafterver- sammlung einstimmig beschließt, die Leistungen auf das betreffende Unter- nehmen auszudehnen. Stammkapital: 20 000, R. AÆ. Gesellshaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 16, Dezember 1940 ab- geshlossen. Sind mehrere Geschäfts- jührer bestellt, so wird die- Gesellschaft dur<h zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaf mit einem Prokuristen vertreten. Ge- schäftsführer: Kaufmann Dr. Hermann Goez, Berlin. Prokuristen: Kaufmann Martin Rabehl, Berlin, Kaufmann Willy Lefold, Berlin. Feder von ihnen vertritt die Gesellshaft gemeinschaftlich mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen. Als niht ein- getragen wird noch veröffentlicht: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen dur< den Deutschen Reichs- anzeiger.

B 58 916 Telefunkenplatte Versor- gungseinrichtung Gesellschaft mit beschrünkter Haftung, Berlin (Zeh- lendorf, Vierter Ring Osteweg).

Gegenstand des Unternehmens: Frei- willige einmalige oder laufende Unter- stüßung insbesondere dur<h Gewäh- rung von einmaligen oder laufenden Beihilfen, Ruhegeldern, Witwengeldern oder Exrziehungsbeihilfen von che- maligen Gefolgschaftsmitgliedern oder Angehörigen von Gefolgschaftsmitglie- dern der „Telefunkenplatte“, G. m. b. H. in Berlin. Stammkapital: 20 000 N AÆ. Gesellshaft mit be- s{<ränkter Haftung. Der Gesellschasts- vertrag ist am 16. Dezeinber 1940 ab- aaflolsen, Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so wird die Gesellschaft durh zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Zum

1 Geschäftsführer bestellt ist: Kaufmann

Dr. Hermann A Berlin, Prokurist: Martin Rabehl, Berlin... Er vertritt mit einem Geschäftsführer oder einem Prokuristen. Als niht eingetragen wird no< veröffentliht: Bekannt- machungen der Gesellschaft. erfolgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger.

B 58917 Nordische Fluggerät Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Verlin, wohin der Sih von, Varel verlegt worden ist (Schöneberg, Am Park 12). j - Gegenstand des Unternehmens ist die L und Reparatur sowie der

rwerb und Vertrieb von Flugzeugen

‘aller Art, deren Bestandteilen und Zu-

behör sowie von Rohstoffen und Halb- fabrifaten dazu und alle damit zu- jammenhängenden Geschäfte. Stamms- fapital: 20 000,— A. Gesellshaft mit beshränkter Haftu.ng. Der Gesellschafts» vertrag ist am 15. März 1940 abge- {<hlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft dur< zwei Geschäftsführer oder dur< einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten, Durch Gesellschafterbes<hluß vom 25. Oktober 1940 ist der Gesel!schaftsvertrag geän» dert in $ 1 (Firma), $ 2 (Siß), $ 3 (Gegenstand). Der Sih der Firma 1st von Varel nah Berlin verlegt worden. Otto Karl Bersch ist ni<ht mehr Ge- schäftsführer. Zum Geschäftsführer ist bestellt: Diplomkaufmann Karl von Wirth, Berlin. Die Prokura des Albert Hieret, Berlin, ist erloschen. Als nicht eingetragen wird no< verz öffentliht: Bekanntmachungen der Ge- sellshaft erfolgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger und Völkischen Beob- achter. Veränderungen:

® B 52 203 Verlag Grenze und Aus- land Gesellschaft mit beschränkter Haftung (W 30, Martin-Luther-Straße Nx. 97).

Max Glö>ner ist ni<ht mehr Ge- schäftsführer. Abteilungsleiter Hans Eckelmann in Berlin ist zum Geschäfts- führer bestellt.

B 56 932 Wirtschafts8zentrale des deutschen Handwerks Gesellschaft mit beschränkter Haftung (NW 7, Dorotheenstr. 56).

Durch Beschluß vom 12, September 1940 ist das Stammkapital um 80 000, RAÆ auf 100 000 RAÆ er- höht und der $ 4 des Gesellshaftsver-

O

trages entsprechend geändert.

Böhmisch Leipa. [42060] Handelsregister Amtsgericht Böhm. Leipa, am 4. November 1940, Veränderung:

H.-R. B 5 - Böhm. Leipa Firma „SeveroCTeské stromovky, spoleë&nost

s 7. o.“, Siß Ober Liebich.

Rechtsverhältnisse: Die Treuhänder- schaft bezieht fh nur auf den im Sudetengau befindlichen landwirtschaft- lichen Betrieb- und die dazu gehörigen aktiven Vermögensteile der Gesellschaft, somit niht auf das gesamte Gesell- \haftsvermögen.

Böhmisch Leipa. \42061] Handelsregister Amtsgericht Böhm. Leipa, am 4. November 1940, Veränderung:

H-R. B 6 Böhm. Leipa Firma »VŸYSpa, zemëdélská a lesní sp0- letnost s rut&enim obmezenyÿm“,

Siß: Ober Liebich.

Zur Treuhänderin wurde die Säch- sishe Bauernsiedlung Ges." m. b. H. in Dresden-A, 1 bestellt.

Rechtsverhältnisse: Die Treuhänder- schaft bezieht sih nur auf den im Su- detengau befindlihen landwirtschaft- lichen Betrieb und die dazugehörigen aktiven Vermögensteile der Gesellschaft, Ion nithht auf das gesamte Gesell- chaftsvermögen.

Während der Treuhänderschaft ruhen die Befugnisse der Geschäftsführer.

Böhmisech Leipa. {42062] Handelsregister Amtsgericht Böhm. Leipa, am 15. Dezember 1940. Veränderung:

H.-R. A 88 B. Leipa Firma Hein- rich Propper. Ort der Niederlassung:

Böhm. Leipa.

Abwi>ler: Dr. Robert Kirschner in B. Leipa, Postgasse, ist Abwi>ler. ges der Eintragung: 19. Dezember

Böhmisch Leipa. [42063] Handelsregister Amtsgericht Böhm. Leipa, am 15. Dezember 1940.

| Veränderung:

H.-R. A 120 B. Leipa Firma S. Heilbrunns Nachfolger Handel mit geistigen Getränken. Ort der Niederlassung: V. Leipa.

Abwi>ler: Dr. Robert Kirshner in B.” Leipa, Postgasse, ist Abwid>ler. ; as der Eintragung: 19. Dezember