1923 / 255 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

78101] Herr Dr. Gerhard Gothmann i} aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft n 30. 9. 23 ausgéschièden.” - Neu in den Aufsichtsrat und zum stellvertretenden Vor- siyenden desselben wurde Herr Ritter- swtfbesiger Dr. Valer Laßel, Twardawa, ._S., gewählt. i ‘— Dex Vorstand der Maasec- Gottzmann-Werke, Aktiengesellschaft.

Mitteldeutfche Creditbank. Die Ausreichung. unserer - jungen Aktien aus Bezug Juli 1923 erfolgt von jetzt ab gegen Rückgabe der mit Emptangsbe|cheinigung versehenen Kasjen- quittung bei derjenigen Bezugsstelle, von der die Kassénquitlung suegeste t ist. i Frankfürt a. M. tober 1923. L ; Mitteldeutsche Creditbank,

78141) Véreinigte Thüringische Salinen, vormals Glend>'’she Salinen

Uktiengesellshast.

Die Aktionäre unserer Geselischaft werden hierdur<h zu der am Dienstag, den 20, November 1923, Vor- mittags 10 Uhr, im Sißungssaale der Bank für Thüringen vormals B. M.Strupp Akiiengesellshaft “in Meiningen statt- findenden außerordentlichen General- verfammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Satzungsänderung : i : j zu $ 4 binsihilih der Höbe des Grundkapitals, des Nennbetrags der Stammalklien sowie des Stimmrechts der Stammaktien . und der Vorzugs- aftien unter Berü>ksichtigung der Be- s<lüsse der Generalversammlung vom

24. Mai 1923, b) zu $ 12 hinsihtliß der Ver-

tretungsbefugnis des Vorstands,

5 hinsihtlih der A Us

c) zu 81 der Aussichtzratsmitglieder; hebung ‘des Generalversamm] ung8- bes<lusses vom 27. April 1917.

. Getrennte Abstimmung der Stamm-

und Vorzugsaktien über Punkt 1 der

: Tagesordnung. -

3. Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- Yung - find diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Ita bei dem Vorftand unter Angabe der Nummern angemeldet haben. Bei Beginn der Generalversammlung sind die angemeldeten Aktien oder Bescheinigungen über ihre Hinterlegung zum Zwecke des Nachweises der Berechtigung zur Teilnahme vorzu- tegen. Zur Entgegennahme der Hinter- Teguugen und Ausstellung von Bescheini- gungen darüber sind der Vorstand, ein deutscher Notar, die Darmstädter uno Nationalbauk, Kommanditgesell- \c<haft auf Aktien in Berlin, die Bank ‘für Thüringen vormals B.M. Strupp Uktiengesellschaft- in Meiningen und deren Filialen und diejenigen Stellen, die vom Aufsichtsrat-a1s geeignet anerkannt werden, zuständig.

Erfurt, den 31. Oktober 1923.

Der Áufsichtsrat. Beseler,- Vorsitzender.

E

[78140) : Landwirtsaftlißhe Handels- geselis<hast Aktiengesellschaft,

Dresden.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am Donnerstag, den 22, No- veinver 1923, Nachmittags 3 Uhr, im Sitzungszimmer der Dresdner Kauf- mannschast, Dresden-A., Ostra-Allee 9, 1, statifindenden ordentlichen Geuneral- ‘versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- luftre<hnung für- das Geschäftsjahr 1922/23.

. Beschlußfassung über - die Genehmi- gung der Bilanz, der Gewinn- und Berlustrehnung und über die Ver- wendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

. Wahl des Aufsichtsrats.

. Aenderung der Satzungen: $ 14 Sah 2 des Gesellschaftsvertrags: die feste Vergütung des Aufsichtsrats be- treffend. Y

. Gesonderte Abstimmung: a) der bis- herigen Stammaktionäre, b) der bis- herigen Vorzugsaktionäre über

a) die Erhöhung des Grundkapitals und Beschlußfassung über die Aktien- begebung, /

b) Beschlußfassung über die den Beschlüssen zu Punkt 6a der Tages- ordnung ent\pre<henden Saßungs- änderungen, insbesondere $ des Gesellschaftsvertrags (Grundkapital betreffend). :

. Die Gesamtabstimmung der bisherigen Stammaktionäre und der bisherigen Vorzugsaktionäre über die zu Punkt 6 a und b in gesonderten Abstimmungen gefaßten Beschlüsse.

Aktionäre, welche der Versammlung bei-

“wohnen und ihr Stimmre<t ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die Be- einigung über: Hinterlegung der Aktien

i einem Notar spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft bis nah der General- veisammlung hinterlegen.

Dresden, den 30. Oktober 1923. Der Aufsichtsrat. Gastreih, Vorsißender.

Der Vorstand. Wartner. Franz.

Dr, jur,

eLlin, den 29. Ok- þ°

[78090] E L RNengstorff, Wenke & Co. —- Kommanditgesellschaft auf Aktien. Einladung zu einer aufterordeut- lichen _ Generalversammlung au Donnerstag, den 22. November, Mittags x2 Uhr, in dem Geschäits- zimmer des Rechtsanwalts A. Lürmann. in Bremen; Stintbrücke-Nr. 1.

- Tagesordnung: Beschlußfassung über

die Annahme eines Kaufangebots. betréffend das ‘Grundstück ‘U. L. Frauenkirhhof Nr. 8, in Bremen. : “a A - Da Aktienurkunden no<_ niht aus- gegeben sind, so sind zur Teilnahme an der Generalversammlung - die Gründer unserer Gesellschaft beziehungsweise deren Rechtsnachfolger berehtig.

Bremen, den 26. Öftobex 1923.

A “Der Ausfsichtsxat.

N. Freese, Vorsißender.

[78089 , (

Aktien-Stärke-Fabrik Wittingen.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zur ordetitlichen Generalversammlung am Montag, deu 26. November

‘1923, Nachm. 3 Uhr, im Nsöhre’\chen

Gasthause ergebenst ein. Tagesordnung : : 1, Bericht des Aufsichtsrats und des “Vorstánds über Geschäftslage und Resultate des verflossenen. Betriebs- jahres. Antrag auf Genehmigung der vorzulegenden Bilanz und Ent- lastung des Aussichtsrats und des Vorstands. / j : . Beschlußfassung über Verteilung des Gewinns. E -Neuwah# von drei statutenmäßig aus- scheidenden Aussichtsratsmitgliedern. Der Vorstand. : Krey.. Stad>mann. Nathan. T] : Hierdur<h laden wir unsere Aktionäre zu einer am Sonnabend, den 24. No- vember 1923, 10 Uhr Vormittags, in Hamburg, Mön>ebergstraße 19, bei den Nechtsanw. Dres. Hallier, Blohm, A. Kiesel- bah, Hübbe und Matthiessen, stattfindenden aufierordentlichen Generalversamm- lung ergebenst ein. - : Tagesordnung: 1, Vorlegung der Gewinn- und Verlust- __ re<nung. : 2: N zum Aussichtsrat. 3. Neuwahl des Vorstands. 4, Besprehung über die Weiterführung der Firma, : 5, Verschiedenes. Dieienigen Aktionäre, . welhe_ der Ver- sammlung beiwohnen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die in ihrem Besiy befindlichen Interims- quittungen spätestens am fünften Tage vor der Generalversammlung bei einem Notar oder bei der Commerz- und Privatbank, Stendal, hinterlegen und bis zum Schlusse der Generalver- sammlung daselbst belassen. Hamburg, den 31. Oktober 1923.

Ernst Theodor Görland A. G.,

Hamburg.

Der Benn oes Aufsichtsrats: eters.

Der Vorstand. KarlSommerhbauer.

[77859] Rüe>forth-Konzern. Schlesische Hefewerke Aktien- gesellschast, Reichenbach.

Ausgabe neuer Aktien.

Auf Grund der Beschlüsse der außer- ordentlichen Generalver|ammlung vom 14. September 1923 über die Erhöhung des Aktienkapitals forderú wir die Aktio- näre auf, ihr Bezugsrecht auf die vom 1. September 1923 ab gewinnanteilbereh- tigten .4 9 000000 neuen Aktien unter folgeuden Bedingungen auszuüben :

1. Auf je 4 1000 bisher ausgegebene Stammaktien kann eine neue Stammaktie über Æ 1000 Nennwert zum Kurse von 2 Milliarden Prozent, franko Stäczinsen, zuzüglih eines Pauschalbetrags zur Ab- geltung der Bezugsrechtsteuer fowie zuzüg- lid) der Börsenum|absleuét, bezogen werden. Der Pauschalbetrag für die Bezugsrecht- steuer wird unmittelbar nah Festseßung des Bezugsrechtswerts bekanntgegeben. Der hiernad si< ergebende Bezugspreis ist in der Zeit vom 13, November 1923 bis 19. November 1923 bar ein- zuzahlen.

2, Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes in der Zeit vom 5. No- vember bis 19, November 1923 auszuüben

in Neicheuba<h an derx Kasse der

Gesellschaft, ; / in Berlin bei dem Berliner Bank- verein A. G., in Stettin bei der Generaldirektion des Rücforth-Konzerns, A. G,

3. Die Aktionäre haben ihre Aktien ohne Dividendenbogen, mit einem arith- metis< geordneten Nummernverzeihnis in der unter 2 genanùûtén Zeit bei uns oder den oben genannten Stellen einzureichen. Die eingereichten Aktien werden ab- orene zurü>kgegeben.

4, Soweit die Ausübung des S rets im Weoe der Korrespondenz erfolgt, wird die übliche Bezugspróvision in An- re<nung gebräht werden. :

5. Die Aushändigung der neuen Aktien mit Gewinnanteilsheinbogen erfolgt nach deren Fertigstellung ‘dur< die Bezugs- stellen gegen Rückgabe der von diesen bei Anmeldung des Bezugsrehts ausgestellten Kassenquittungen. Die Bezugsstellen sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legiti- mation der Vorzeiger der Kassenquittungen zu prüfen. :

Reichenbach, den 1. November 1923,

Schlesische Hefewerke

Garmish dem Aufsichtsra { [ellschaft zugewählt: wurde. .

(778631) S C s 4 15 Hierduxh - teilen wir - mit, -daß- Herr-|- l \haît - wurde an Stelle des ausgetretenen

Gutsbesißer Leonhard Buchwiéser aus t unsover Ge-

s -

München, den 25. Oktober 1923. . Hotel-Aktien-Gesellschaft. [77867]. t j Nafag Aktiengesellschaft für Elektro- _* -te<nif, Berlin. © =}- - Zu weiteren Mitgliedern des. Auffichts- f rats unserer Gesell)chaft sind gewählt die Kaufleute Bela Löwbeer und Ludwig Barta, beide ‘in Budapest, Ungarn. “Der Vorstand.

[77850]

_„Fawag“‘, Fahrradwerk A. G., _-- Pöftneck i. Thür. -- Hierdur<h laden wir unsere Herren Aktionäre zu einer am 17. November 1923, Nachm. 3 Uhr, in Pößne>, Hotel zum Ritter, stattfindenden aufterordent-

lichen Generalversammlung ein.

Die Aktien: müssen zwe>s Geltend- machung des Stimmrechts bei einem Notar, der - Reichsbank, einer deutschen Bank oder bei der Geschäftskasse bis zum 17. Noveniber, Mittags 1“ Uhr, hinterlegt sein.

Tagesordnung :

1. Genehmigung zum Erwerb eines

Grundstü>s und zum «Erwerb der j

. Fahrradbau G. m. b. H. j

. Aenderung des $ 4 der Saßung- bekr. Kapitalserhöhung.

. Aenderung des $.5: die Wahl und Abberufung des Vorstands wird von der Generalversammlung bestätigt.

. Aenderung des $. 8: Neu- und Um- bauten im Betrage von mehr àls 1000 Goldmark find vom Aufsichtsrat zu genehmigen.

9. Verschiedenes. _ Pöftne>, den 31. Oktober 1923. Der Aufsichtsrat. C. Held.

[77857] Dr. Paul Meyer Aktiengesellschaft.

Die in der außerordentlihen General- versammlung vom 11. Oktober 1923 be- \{lossene Kapitalerhöhung um nom. „4100000 000 auf nom, . 4300 000 000 dur Ausgabe von auf den Inhaber lautenden neuen Aktien mit Gewinnanteil- bere<htigung ab. 1. Januar 1923 ist nunmehr durchgeführt worden. Von den neuen Aktien sind nom. Æ 25 000 000 von einem Kon- sortium unter Führung der Deuischen Bank, Berlin, übernommen worden mit der Verpflihtung zum Angebot an die Aktionäre unserer Gesellschaft. Wir fordern unsere Aktionäre auf, ihr Bezugsre<ht bei Vermeidung des Aus- \{@lusses in der Zeit bis zum 22. No- vember 1923 (einschließli<) in Berlin: bei der Deutschen .Bank, el B21 bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, in Bremen : bei der Deutschen Vank Filiale Bremen, : bei der J. F. Schröder Bank, Kom- manditgesellschaft auf Aktien, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Bre- men,

in Essen: bei der Essener Credit-Anstalt, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Efsen, in Frankfurt a. M.: bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt, i bei der Commerz- und Privat-Bank So Filiale Frank- urt, in Mannheim : bei dem Bankhause Marx & GoldD- \<midt, h ; bei der Commerz- und Privat-Bank ee An Filiale Mann- eim

anzumelden. Der Bezug erfolgt provisions- frei, sofern die Mäntel der alten Aktien mit einem doppelt ausgefertigten Anmelde- schein, wofür die bei den Bezugsstellen er- hältlihen Formulare zu verwenden sind, während der üblichen Geschäftsstunden an den Schaltern der Bezugsstellen eingereicht werden. i

Auf je nom. .4. 8000 alte Aktien Fönnen nom. 4A 1060 „neue Aktien gegen Erlegung von ¿ Dollar in wertbeständiger Anleihe des Deut- schen Reichs und eines Mark- betrags für die Bezugsrechtssteuer zuzügli Börsenumfatstener be- zogen werden. Die Höhe der Bezugs- re<ts\steuer wird na< dem lettmaligen Handel des Bezugsre<hts . in Berlin . be- fanntgegeben. Der Errehnung der Börsen- umsaßsteuer ist der am Tage der Erlegung des Bezugspreises letztbekannte amtliche Berliner Börsenkurs für die wertbeständige Anleihe des Deutschen Reichs zugrunde zu legen. Der Bezugspreis in den efffektiven Stücken der wertbeftän- digen Aulêihe des Deutschen Reichs ist zuzüglih der aus dem obigen sich ergebeneen Stempelbeträgen in der Zeit vom 15,—22., November 1923 zu erlegen.

Gegen Rückgabe der von den Bezugs- steilen ausgestellten Kassenguittung über den vorgenommenen Bezug erfolgt die Aus- händigung der Aktienurkunden nah deren Fertigstellung. Zur Prüfung der Legiti- mation des Vorzeigers der Buittun find die Bezugsstellen berehtigt, aber nicht ver- pflichiet.

Berlin, im Oktober 1923. \ Dr. Paul Meyer Aktiengesellschaft,

« { gürtel in Düsseldorf Herr Konsul Dr.-Ing.:

e “h. ‘S: Segall in -Bérlin gewählt; die -{fämtlichen übrigen Herren wurden neu- : gewählt.

Hinterlegungs|cheine der Reichsbank oder eines deutshen Notars bei der Kasse der Gesellschast oder bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Berlin oder deren Filialen, Dresdner Bank, Berlin

Un hen Creditanstalt, Abteilung Dresden, ei

Richard Lenz & dem Bankhause Lazard Speyer CEllissen,

U. ; In “den Auffichtsrat unserer Gesell-

Hexrn: Generaldirektor Dr. - Hans Hoch--

t Schwaudorf, Oberpfalz, den 30. Ok-

Vayerische Braunkohlenindustrie __ Aktiengesellschaft.

Kösters.

[78075] z Mühlenbauanstalt und _ Maschinenfabrik

vorm. Gebr. Se> Aktiengesellschaft, Dresden.

Wir laden hierdur< unsere Aktionäre

zu der am Sonnabend, dén 24. No-

vember 1923, Mittags 12 Uhr, in

Frankfurt a. Main - in den Geschäfts-

räumen ‘der „Miag“ Mühlenbau und In-

dustrie Aktiengesellshaft, Rathenauplaßz

Nr. 4/6, stallfindenden ordentlichen

Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschättsberi<hts so- wie der Bilanz, Gewinn- und Ver- lustre<hnung für das - Geschäftsjahr vom 1. Juli-1922 bis 30. Juni 1923 sowie Mitteilung über die äm 1. Juli 1923 erfolgte wertbeständige Anlage der auszus<üttenden Gewinnanteile.

. Beschlußrassung über Genehmigung der Bilanz und Verteilung des Mein-

ewinns. -

._ Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat. i

. Beschlußfassung über teilweise Selbst- versicherung.

. Nedaktionelle Aenderung des F 14 des Statuts (nom. 4 1000 Aktien gewähren eine Stimme).

‘Nah $ 13 der Saßzungen sind zur

stimmbere<htigten Teilnahme an der Ge-

nexalversammlung nur diejenigen Uktionäré berechligt, welche spätestens drei Werk- tage vor der Generalversammlung ihre Aktien oder Kassengquittungen über junge Aktien oder die darüber lautenden

oder deren Filialen, bei der Allgemeinen

der . Braunschweigishen Staats- bank, Braunschweig, bei dem Bankhause Co., Berlin, oder bei

Frankfurt a. M., während der üblichen Geschäftsstunden hinterlegt haben. “Im übrigen wird auf unsere Saßzungen Bezug genommen. Dresden, im November 1923, Müghlenbauanstalt und Maschinen- fabrik vorm. Gebr. Se> : Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Dr. Hjalmar Schacht, Vorsitzender.

[78081]

Aktiva.

neugewählt worden,

Generalversammlung. am- !>l., zember 1923,

teilnehmen wollen, - haben gemäß $ 20-des Statuts spätestens am dritten Werktage vor der General- versammlung bis 1 Uhr Nachmiitags bei der Gesellschafts asse oder bei der Samburger Handelsbank, Hamburg, zu hinterlegen. ia

Togo-Pflanzungs-Aktiengesellschaft.

Bilanz anf den 30. April 19283. g

*>

[77866] Bülowsftrafßte. 90. *- Grundstü>sverwertuugs-A.-G. Jn der gußerordentlihen Generalver-

fammlung vom 27. August 1923 ist. der

bisherige Auffichtsrat, bestehend aus den ' Herren Schubert, Hensel ‘und Baümänd, abberufen und die Herren: Handelsgerichts» rat Ernst Neuberg, Berlin, _Keitbstr. 10,

Dr Martin Hönig, Berlin W. 15, Liéheno , burger Str. 51, Direktor Karl Rofsen- . bah, Charlottenburg, :Gosanderstr. 13,

Berlin, den 30. Oktober 1923. Vülowstrasie 0 Grundstüksverrpertungs-A.-G. Der Vorstand. G Dr. Dietrich. v. Frankenberg.

[77845] Bezugs8aufforbderung. ‘Auf Grund der Beschlüsse der Generalsz * versammlung vom 4. A 1923 bieten

wir 2500 Stü>k neue, ab 1. Juli 1923

dividendenbere<tigteStammaktien à 41000 -

den Stammaktionären derart zum Bezuge an, daß auf je nom. .4 2000 alte Stamm- aftien ‘je nom. 4 1000 neue Stamm- aktien gratis bezogen werden können.

Die Bezugsrechtsteuer trägt die Gesell- schaft. Das Bezugsrecht ist bei Ver- meidung des Verlustes in der Zeit vom

10. November 1923 bis 25, No-

vember 1923 bei der Gladbacher Gewerbebank e. G. m. b, S 45 Gladbach, auszuüben. ;

Hierbei. sind die Aktien ohne Dividenden- \ceinbogen mit einem doppelt " ausge- fertigten Anmeldeschein betreffs Abstempe- lung einzureichen.

Der Bezug erfolgt an den Schaltern der Bezugsstelle provisionsfrei. Bei Aus- übung des Bezugsre<ts - auf dem Wege der Korrespondenz wird die: übliche Kor- respondenzgebühr in Anrechnung gebracht.

M.-Gladbach, den 28. Oktober 1923,

..

Heinr. Hermes Aktiengesellschast.

Der Vorstand. i :

[77844]

Reiter-Bräu Aktiengesellschaft,

: Hamburg. E Einladung zur zweiten O Cs Mittags 12; Uhr, Nödingsmarki 72, Erdgeschoß. : Tagesorduung: A Vorlage des Ge)chäftöberichts sowie - der Bilanz und. Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1922/23 und Beschlußfassung. 2, Erteilung der Entlastung des Auf- sichtsrats und des- Vorstands. ; 3. Genehmigung zur Selbstversichexung 4. Liquidation des Unternehmens. / 5. Neuwahl des Au!sichtsrats. Aktionäre, welche an der Versammlung. ihre Aktien

1.

Hamburg, 1. November 1923. f Der Auffichtsrat. I, H. Leopold, Vorsißender.

Pasfiva.

M

1

850 000 193 021

Konto Besiß in Togo . Deutsche Togogesell\<aft

Unterbeteiligung « « « Debitoren

1 043 022 Debet.

Gewinn- und Verlustre<nung,

6 860 000 20 417 50 000 20 412 87 500 14 693

1 043 022 Kredit.

Käapläal Reservefonds I Neservefonds IL Dividendenkonto Kreditoren . . Reingewinn .

T 11M

es) 12 21

33

M 164 503 485 14 693 179 681 - Berlin, den 1. September 1923. Der Vorstand.

Fr. Hupfeld.

Heimische Verwaltung . . insen und Provisionen Reingewinn. . „+ « + «

“Bs!

M 14 693 164 988

179 681 Geprüft und richtig befunden.

Gewinnvortrag j Uebertrag auf Deutsche Togogesellschaft

ol

Berlin, den 11. September 1923.

m Ansftrage des Aufsichtsrats: s i C. J. Lange, i

[78099] : Die Kur- und Soolbad Bernburg

Schirmer. Aktiva.

Grundstü>s- u. Ge- : bâudekonto . . . 5 450 653,95 Zugang . 10 348 500,40 íInventar- und Ge- räteforto . . . « 2173 288,10 Zugang « -._- 5401 876,85

Vorrâte Sd Debitorenkonto, Außenstände . Kassekonto, Bestand « « « » « -

Vilanz am 30.

15 799 154

7 579 1642

96 429 406 9 694 660 7 511 290

A.-G. hat in der Generalversammlung

vom 27. Oktober 1923 nachsiehende Bilanz per 30. Juni 1923 genehmigt. 4 Kur- und Soolbad Bernburg Attiengesellzchaft, - E Der Vsorstand.

Wessel. uni 1923.

Aktienkapitalkonto . RNejervefondskonto 35} Kreditorenkonto, Sqhulden . 6 «

Passiva. 3 456 195/09 85 553 48220

Betriebsausgaben . . «4 Verlustvortrag aus IO22/20 «o e 24

Bernburg, am 30, Juni 1923.

[97 009 677

Lasten. Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Juni 1923. Erträgnisse.

99 [97 009 677|29

105 274 397/59

11 834 953/01 117 109 850/60

Neservefondskonto, . Uebertrag des Verlustes

_Kur- und Soolbad Berubarg Vena ess el:

Schirmer.

ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern Leipzig, den 12. September 1923.

zu

Aktiengesellschaft.

P. Meyer.

und für das Land- und Amt eis

kaufmännische

Friedrih Bünger, von der Handelskammer zu Leip

Vorstehende Bilanz sowie Gewinn- und Verlustkonto stimmen mit den

überein.

1 i ig vereidigter Bücherrevisor Leipzig verpflihteter Sachverständiger füx

uch- und Geschäftsführung.

\

(7780 A E ) : R - Deutscher Llohÿd Versicherungs-Actien-Gesellschaft- Berlin. - -- N : Suminarische Bilanz ámi ‘S1 Dezember 1922; Passiva. ,

E „Einzahlungéverpflihtung E

Grundbesig. ._ E L 28S

Hypötbeen A tpapiere

Guthaben. bei Banken

Rückständige Barer Kassenbestand Inventar Sonstige

Aktiva. _ r b 5

: ftionäre « « . .. der Aktionäre « »_- 2 660 000 ._-3 330 700 ._ 724 799 306

709 728 649): 14452 856 128 3162 130 967|6f 74 013 276

2 400 549

9 123 767

3 4 584 025 19153 477 374

hei anderen Versiche- ‘rüngsgesellschaften _ bei Genexalagéenten. bezw. Agenten hei Versicherten und sonstige Schuldner Zinsen .

Aktiva

Die Garantiemittel der Gesellschait bestehen

Grundkapital . ú Kapitalreterve . . « - Prämienreserve . « « 5 Schadenreserve . « « Sonstige Resérven . »

Berlin, den 27. Oktober 1923.

l Aktienkapital P T ._- 14 850 000|— f Prän

h: i, A6 tien 20.000 000} Prâmienreferve . . . ..| 1209 467 972|— Schadenreserve . . - 1082 433 553 Guthaben. anderer Ver--| -- E sicherungsge)ells<aften 115138 434 083 Sonstigé Pasfiva . . . | 1663 786 817. Unerhobene Dividende 164 092|- Kapitalreservefonds „, . 3 000 000 Sparfonds. .…. . 1500 000 Beamtenunterstüßungs-, | a Witwen- u. Pensiöns- fonds . Gewinn .

917 930 33 772 925|5

s.-d0 T0 0, #9

119153 477 374 aus: 2 E : h / 3 000000, 1 209 467 972,— 1082 183 553,— 7635-197, -

M 2 322 986 722,— Der Vorstand.

L s, . » . o d gy e op . »

[78068]

JFnternationaler Lloyd Versicherungs-Actien-Gesellschaft in Berlin. Summarische Bilanz am 31. Dezember ee.

Aktiva.

Einzablungsverpflichtung der Aktionäre , .

Hypotheken . Wertpapleee . Guthaben bei Banken... .. Guthaben bei anderen Versicherungsgesellschaft

Guthaben bei Agenten und Versicherten Rückständige Zinsen. „s

Barer. Kassenbestand . Grundbc {iß - eo. JSnvyentar

Aktien E A Prämienreterve, Transportversicherung . - Schadenreserve, Tiransportversicherung . Prämien- u. Schädenreferve, Rüdvers.-Ge Guthaben anderer Ver Sonstige

27M. E -S S

. Passiva,

Passiva .

Unerhobene Dividende « « « » Kapitalreservefonds . / Sparfonds . á Beamtenunterstüßungsfonds Gewinn s

Eisenbahnmaterial - Leihanstalt. Attien- gesellschaft, Berlin.

Rechnungsabschluf 30. Juni 19283. Verbindliehkeiten.

{77865

Wertpapiere. und Beteili- Wagenpark «

Einrichtung -- Dollarschaßanweisungen des

Anlagewerte für Unkosten

Schuldner :

Kassenbestand E Bereitstellung für die Ge-

Handlüngüuntotien . A:

Wageninstandsegungskonto

Die Garantiemittel der Gesellschast bestehen 0s

Grundkapital Kapitalreserve

{äft

E E 4 500 000|— 1/230 000 17 895 673 296 489 783 11 355 187 568 11000 781 716 1342

55 976

584 647

12 676 726 709

e

n

S rad S L d 0E 6 000 000 ._ #6 520-000 000,— . s

422 800000— f

1244 810 000

sicherungsgesellshaften

Prämien- und Schadenreserve

Sonstige Reserven . .

Berlin, den 27: Oktober 1923.

Vermögen.

302 010 000, Fe

¡ 33 13 75

. 10939 224 772

' 471 593 818

66 543

600 000

1 000 000

E 311 037

A pr «18 190688

i 12 676 726 709 6 000 000,— v eo o, 0. g 600 000, . . » 1244 810 000,— evo 466045 „Á 1 256 076 495,—

Der Vorstand.

17 19 57

e eee els

M

gungen .

Abgang 798 999

Deutschen Neichs als' An- Iagewerte des Zuganges zur geseßlihen Rüclage gemäß Meichsgesey vom 12. März 1923 .. . „15 121 430 000

aus der Kapitalserhöhung | 3 136 274 000

remde . 300 639 000,—

LHL . -106 181 000,— } 406 820 000

winnauss{hüttung . « «

Verluft.

M.

teuern und öffentliche Ab- gaben N

ewinn C

berehtigte Aktien auf je 4 1 600 000 000.

Die Auszahlung des Gewinnanteils erfolgt gegen Einlieferuug des betreffenden Gewinnanteilsheins in den üblichen vember 1928 ab:

bei der Commerz- und

bei der Dresdner Bank,

bei dem Bankhaus Hermann Nichter, in Breslau: bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellshaft auf Aktien,

Filiale Breskau,

bei der Commerz- und Privat-Bank Alktiengesellshaft, Filiale Breslau, } bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Filiale Breslau, i bei der Dresdner Bank, Filiale Breslau,

bei dem Bankhaus E Heimann, bei dem Schlesishen Bankverein,

Bei mehr als zwei Goewinnanteilscheinen ist diesen ein na< der laufenden Nummer geordnetes Verzeichnis beizufügen. :

i In den Auffichtsrat wurden gewählt die Herren Louis Hagen jun., Berlin, Regierungsrat a. D. Adolf von dem Hagen, E>erödorf, Geheimrat

gar Deuts, Berlin; Kommerzienrat Dr. 7

C

riedrih Fli>, Nieder Schelden, Kaufmana aspar,- Hannover, Kammeryräsident Dr. Kurt von Kleefeld, Berlin.

Berlin, am 30: Oktober 1923.

Der Vorstand,

Aktienkapital 216 683 000] Wagenparkbestanderhal-

Geseßliche Rüdlage T Bugang 5 121 451 360,35 Nü>klage für Unkosten aus UVebertragsre<nungen - Ner\chiedene Gläubiger

Bereitstellung für Steuern

Unerhobene Gewinnanteile 310 000! Sewinn E... 070. Q. @ V

Gewinn- und Verklustrechuung 30. Juni 1923.

A

68 908 263/21

370 745 095/62 6.733 391/10 1 034 124 000|—

[1480510 749/93) Vorsiehender : Nehnungsabs<hluß ‘nebst Gewinn- und Verluslrehnung is in der heutigen ordentlihen Generalversatnmlung genehmigt worden.

_ Der Gewinnanteil für das Geschäftsjahr 1922/23 ist festgeseßt für voll dividendenberehtigte Aftien auf je .4 3.200 000

E Ju Berlin : S : bei der Darmstädter und Nationalbank, Konimanditgesellshaft auf Aktien, Privat-Bank Aktiengesells<haft,

bei der Direction. der Disconto-Gesellschaft,

b ; 200 000 000

“tungskonto . 5 149 000,— è ‘Zugang n s C0 s A 4 (Sonder-- -

rüdlage) 200 000,—| 5 349 000

094 639,659

* der Kapitalserhöhung . 13 136 274 000 24 024 000 325 000 000

: 2 000

1 034 124 000

9 916 440 000 Gewinn.

Vortrag. « « «<+ Nohgewinn . , « „11480 444 687/43

1 480 510 749/93

000, für ein halbes Jahr dividenden-

es<hâftsstunden vom 2, No-

Filiale der Deutschen Bank.

Dr.-Ing. h. ‘e. Faul Mamroth, Berlin, Generaldirektor arl Petschek, Berlin, Konsul Dr. Julius

4; “am 30. Juiti 1923.

: ‘Grundstü>- u. Inventarien- [Kassakonto .

1 Futtervorräte .

Utensilien . .

5 152 546 000 |

39-121 000 B

‘Aktienkapital. «300000

‘Spezialreservefonds . , « « . 150 000,—

la E bs<l : Rechuuuygsa i t

der Elbinger Schauspielhaus - ,

en : Gejellschaft

jp.

Aktiva:

M

223 914 «119 “35871

309 201

4

E . 29 : / 33 2 Kreditoren .

Verlust. .…. \

: Pasfiva. Aktienkonto Hypotheken- u. Darlehns- |

Tonto

35 40Ó 833 705

i 869 1058! _—Sewinn-_und Verlustkonto.

Debet. - Zinsen- ü. Unkostenkonto .

A 989 921/9

989 921

Ÿ etr e - U. Î

680 720 309 201

989 921

75 23

98

Elbing, den 1. Juli 1923. _Der Vorstand. Der Auffichtsrat. [77874] : Vereinigte Schlosß- und Neumühlen-

Werke Akt.-Ges. zu Eilenburg. Abschluß! am 30. © uni 1923

Besitz. Á : Schuldner . 108 168 753 Kassenbestand . 514 539 Wertpapiere . . 486 374 Hinterlegungen.. 115 500

200 000 164 639 s

1 1 1

274 174 768

Warenvorräte Grundstüde . Maschinen . .

o ao. e e eo o ee eo. ooo

Geschirre und Lastwagen :

Verbindlichkeiten, Aktienkapital Hypotheken a6 Nüdlagen. ... „5 Unerhobene Dividende . Gläubiger í Wechselverbindlichkeiten Gewinn e j E L 99

__000 000 325 000 705 718

© 993

218 243 690 90 000 000 4 394 367

Zuführ. z. -d.

1 994 282 Vortr. a. neue Nech. . ._. 2400 085

4394367 | 274 174768

Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto der Vereinigten S(loß- und Neumühlen-Werke Akt.-Ges. zu Eilen- burg find von uns ‘am heutigen Tage geprüft und mit den ordnungsmäßig ge- führten Büchern in Uebereinstimmung be- funden worden. ¿ "Eilenburg, den 3. September 1923. Otto Söffner. V. Poser.

tober 1923 bes<hloß, die vorgeschlagene Dividende dem Vortrag auf neue Nechnung zuzufchreiben. ' Eilenburg, den 30. Oktober 1923, E Der Vorstand. : O. Ernft.

[78105] z „Heinzelmäunchen““ A.-G. Vilanz vom 31. Dezember 1922.

Aktiva. A 9 Utensilien „„« : 1 Muster . . «« 1 95 705 474

1 578 836 5 318 343 734 000

7 727 362

30 58 89

Debitoren Warenbestände

37

Pasfiva,

19 562 23 000 15 150 38 481 88 7096 16 784 6 407 429

818 198 j : 1/7727 362 Gewiun und Verlust.

l Debet. M A Gehälter und Löhne. 974 407 oen N 3 141/005 etlamekonto “24489 Mietékonto . . 118 423 Gewinnvortrag : von 1921. . - 9388,37 für 1922 , . 808 810,02

Neservefonds . . . Spezialreserve .. Personalunterstüßungsfonds rozeßreserve s teuerrüdlage . » « « » Dividenden . . j Kreditoren ..... Gewinn für 1922 eins{l. Gewinnvortrag von 1921

Ea I Sj

O

818 -198/: 5 076 524

Kredit. Vortrag aus 1921 . . Van ¿ee Zinsenkonto . - « «

9 388 5/053 401 13 734

5 076 524

a z E, örperschaftssteuer :

150 % vom Gewinn « . 161 000,— 259/06 von der Dividende . 75 000,— 5 9% dem Meservefonds « » 45 000,—

. . - o, - o.

16

. 300 000,— S7 198,39

818 198,39 eHeinzelmännchen““

Dividende Gewinnvortrag für 1923

98]

Die Generalversammlung vom 25. Ok- |

s] : “Aktiva. ¿

(Srundftüke Gebäude : Maschinen... „°,

Mobikien u. Werkzeuge f * * Barbestand

Schuldner ¡Wertpapiere Vorrâte . . , Avale M. 5 000

———————

6 324 558 315|——

_Bilanz auf ben: 30. Juni 1923.

5 ¿ E 7 A E Aftienkapital freherven. 2:

YErneuerúüngsrüd>lagen .

Noch nicht - eingeiöste Dividenden ……. Gläubiger . AITIRDIE . e s o ai e Gewinn. .- p. o « Ayale 4 5 000 000,—,

o e o. 6,9

.1..237 850 000

Passiva:

32 410 000

1535 713 500|— 162 508 251/90:

7: 73:200

3:420 486 478|74- 648-971 560 286 555 324

6 324 568 Z15/L

Handlungsunkosten . Vertragsmäßige- Tantiem Steuern

Abschreibungen :

Vortrag aus dem Vor} Grträgnis

T tf L , / zuzüg egenwert für 1 oldpfennige, umgerechnet zum Berlin Dollies vom 29. 10, 1023 u E MgereMmet 8 : -_- für die Vorzugsaktie von 4 60,—

erfolgt zur Auszahlung vom- 1, November 1923 ab ‘entweder

Soll,

Grundstüde . . Gebäude. . „… „« »

Maschinen .

Vortrag aus dem Vorjahre . Reingewinn E L

Saben,

Gewinn- nnd Verlustrechnung auf den 30. Juni

1923.

H, 319 356 460 25 900 000

139 920 319 063} —. 449 303

T71 053 986 377 671

L)

, s“ 6 .

l 681.

M)

345 256 460 9.385 956

908 286

——_—

286 505 324

177 653|15

S. E e 70: Q .

E S S0 S

T 716 106 027

49.

_716 106 027/49"

714 928 374/34 - ï |

Die in der am 27. Oktober 1923 stattgehabten Generalyersainu

für die-

, und

Stammaktie von M 1009

bei der Gesellschaftskasse in M.-Gladbach,.. . bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein A-G.

, allen Niederlassungen, : AA bei der Deutschen Bauk in Berlin und ihren Niederlassungen im

, Rheinland und in Westfalen, bei der- Dresdner Bank in Berlin u : Niederlassungen, bei dem Barmer Bankverein und defsen Filialen,

schaft auf Aktien, Berlin W. M.-Gladbach, im Oktober 1923.

Textilwerke Act.-Ges. vorm. Schneiders & Zrmen,

Gladbacher

Heinrih Schneiders.

ger-Trier & Cie, Kommanditge

715 106 027149, Tung feslgesegte

r Geldkurfe deg:

Köln, und

p

nd deren rheinisc<-westfälischen Hinsberg, Fischer & Cie., Varmeu,'

hei dem Bankhause Gebr, Arnhold, Dresden und Berlin, bei dem Bankhause C. Schlefin 1

jell-

An

Aktien-Gesellschaft.

1 Der Vusfsichtsvat.

Der Vorftand.

‘An Grundstü>konto. -.

[78076]

Eisengießerei & Schloßfabrik Act. Ges., Velbe

Vilanz per 30. Juni 1923.

Aktiva.

Gebäudekonto. . » « % Maschinenkonto S eie

Abschreibung

Werkzeug- und Utensilienkouto

Dampfheizungskonto . ,

Kontorutensilienkonto

Abschreibung « « Fuhrwerlkonto . , « Zugang

Abschreibung . . . Patentkonto

2042S 2S

Siedlungébautenkonto A

Beleuchtungskonto . . Warenbestand: D fertige Waren . b Lalblertige Waren c) Rohmaterialien

Wertpapierkonto Kassakonto . Wechselkonto . Debitoren .

Pasfiva, Aktienkapitalkonto . . »

Vorzugsaktien

Reservefondskonto Delkrederekonto .. Dispositionsfondskonto .

. Werkerhaltungskonto . «

Dividendenkonto . « Kreditorenkonto . . « Judi>-Stiftung-

Angestelltenunterstüzungsfonds

Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1922 - Neingewinn . -

E. S E

M

S

Tai 2 912 500|— Z9T2001 |—

E ° 1316 440|—

1316141 1316 440/-

1 1 635 000

T 635 001 1 635 000

j l

110 462 290 101 639 800] 460 723 383)

(Rh!

2 912 500|—|

1.4 255 920.098

WaltherPongs.

d), Á 18 5 300:000 500000

-_—_—

672 825 473)

1 801 330 7.795 321

33 20119 750/33

33 47

e eee G D. D. S 6. 0A :S e e oe aso o 2.6 o s 0.5 E e oe eee o

ect. 07

$44 531 307 198 058

. 100 000 000 4 496 189246

4 959.261 981/13

¿att 8 000:000)

1 000 000 45 232,890 100 000 300 000

: 47.295

400 000 250000

F S1 T4441

307 742 589167

: i 4959 261 981/13 Soll. __ Gewinn- und Verlustkonto per 30. Juni 1923.

Haben...

Handlungsunkosten- Tonto y Hypothekenzinsen- Tonto Abschreibungen . Steuern Reingewinn

M 160 821 826 9 863 940

18 784 587 307 742 589

D 44

Per Vortrag aus 1922 s N geen vg EL e é o oe

10 000 Zinsen

96 67

493 222 944

Laut Beschluß der Generalversammlun Dividende für das Geschäftsjahr 1922/23 R rechnet zum Mittelkurse für das Pfund Sterling der Berliner Börse vom 30. Dftober 1923 (.Á& 290 Milliarden), festgese8t und ist dieselbe bei nahstehenden Stellen zahlbar:

07 l vom 30. Oktober 1

544 531/60

491 355 683/28 44438/70

1 278 290/49

493 222 944/07

923 wurde die

uf F Goldmark = $ Schilling, umge-

in Berlin béi dem Bankhause Abraham Schlesinger, Jägerstr. 99, ; béi dem Bankhause von Goldschmidt-Rothschild & Co, Taubenstr. 18, :

in Barmen bei der Deutschen Bank Filiale Barmen, in Velbert bei der Deutschen Vank Zweigstelle Ve!bert. Neu in den Auffichtsrat wurden gewählt die Herren:

Wallach, i. Fa. von Goldschmidt-Nothschild & Co., Berlin, 1. Fa. Abraham Schlesinger, Berlin.

Velbext (Rhld.), den 31. Oktober 1923. } j __ Eisengießerei & Schloßifabrik Act, Gef.

Der Vorstand.

Bankier C

Bankier Ernst arl Schlesinger