1923 / 256 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A7.

e

A

[78168]

Zur Generalversammlung der „1 duftrieller Merkur für Stein's Unternehmungen A. G. laden wir qy Samstag. deu 24. November, Yz,| mittags 9 Uhr, nah Düsseldorf, Schä, straße 13, ein. |

Tagesordnung: 1. Geschättsberiht des Vorstands u Aufsichtsrats

2. Genehmigung der Bilanz und Gewin,

und Verlustrehnung.

3. Entlastung von Vorstand und A

sichtsrat Judustrieller Merkur für Stein'sg

Hofer Bierbrauerei Aktiengesellschaft Deininger-Kronenbräu Hof.

In der außerordentlichen Generalversammlung unserer Geiellshaft vom 20 Ofk- | Louis Cohn Aktiengesell- tober 1923 winde beschlossen, das Attien!apital unter Autichluß des geteulichen schaft Görliß Bezugsrechts der Aktionäre von 4 2 000 000 auf .4 4 000 000 dur< Ausgabe Jn d Aufsichts Í E Ges, n von „Á# 2 000 000 ab 1. Ottober 1923 dividendenberechtigten Aktien zu erhöhen. | t if H EGGGEE 1e:

Die neuen Aktien wurden .von der Bayerischen Hypotheken- und Wechfel-Bauk | K .fier Alfred B idibaivt, A tba OFEA: Nürnberg mit der Verpflichtung übernommen, den Inhabern der alten Stammaktien Görli tis Oft bes 1993 add in

a) 4 900 000 Aftien in der Weise zum Bezuge anzubieten daß auf je 4 4000 t, D M V D É. [73420 alte Aktien .4 1000 junge Aftien gegen Bezahlung von 1 Goidmark pro Aktie sowie Frig C p Se S i Cob )

b) 4 1 500 009 derart, daß auf je 4 4300 alte Aftien .4 3000 junge Aktien y Sohn Ludwig Cohn.

Vereinigte Schuhfabriken

gegen Dei von 10 Ge pro Aktie zuzügli<h Börsenumsaßsteuer und Be-

zugsrechtêösteuer bezogen werden fönnen Berueis - We î Tage wurde Herr Dipl -Ing. Karl Die Umrechnung der Goldmark erfolgt zum Mittelkurs zwischen dem amtlich (iaEl UUIET La Mde B N Menni>en, voll als meien Vor- festgesegten Brief- und Geldkurs des Dollars an dem dem Einzablungstag voraus- | Gemäß Beschluß der außerordentlichen | ftandsmitglied bestellt mit der Maß- ehenden Börfentage in Berlin. Hat an diesem Tage eine Berliner Notiz nicht Generalversammlung vom 13. Oktober | gabe, daß ieder der beiden Vorstands- tattgefunden, fo ist die unmittelbar vorausgehende Notiz maßgebend. 1923 bieten wir den Inhabern a) der | mitglieder allein zur Vertretung der Unternehmungen A. G. Vorzugsaktien A. b) der 414 % igen | Ge!ellichaft berechtigt ist. - . August Stein.

__ Nachdem die beschlossene Kapitalerhöhung durchgeführt und in das Handels- register eingetragen ift, fordern wir hiermit die Fnhaber der alten Aktien auf das Teilschuldverschreibungen de: Ver-

einigten Fränkischen Schuhfabriken, | [7817s] Gemeinschaftsgruppe deutsher Hypothekenbanken: 1. Deutsche Hypothekenbank in Meiningen, :

ibnen Mets OAGUEL Ee Een Bedingungen Aben F ie AuLübung des Bezugéêrechts hat bei Vermeidung des Aussclusses in der | yormals Max Brust vormals Zeit vom 5. November 1923 bis einschließlih 24. November 1923 zu | B. i L : erfolgen, und zwar: in Nürnberg bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechiel- Edu ibte "A G Uo gig ma: 3 bevor prag Mh aile il B Herr E Aa: M Bank Nürnberg, in Hof bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank Filiale | ihrer Stücke in Stammaktien an, und 4 Rorvventiche Grund-Credit.Bank TS beluaas: zwar : 9. Vreußische Bod«ein-Credit-Actien-Bank in Berlin, 6. Schlesische Boden-Credit-Actien-Bank in Breslau,

Pes E Staatsbank, Hot, Bayerischen Vereinsbank Filiale Hof, Gewerbe- n O, - ú l j . zu a im Verhältnis von 8 Vorzugs- Die Aktien, für welhe das Bezugsreht ausgeübt werden foll, sind nah i 6 : :

Nummern geordnet, ohne Gewinnanteilscheinbogen mit deppelt ausgefertigten An- V Lia Barbiitio bn n 10 000 L ARERBERtE DUBERTFERHANRE in Min L, S meldefeinen und arithmetis< geordneten Nummernverzeichnifsen einzureichen und | Teilschuldverschreibungen auf 1 neue | Bekanutmachung der zu 1 bis 4, 6 und 7 genannten Banken wegen Au werden nah Abstempelung zurü>kgegeben. Stammaktie. j gabe 5°/ iger auf den Jnhaber lautender Goldschuldverschreibunzey

1. Dis Ausübung des Bezugsrechts ist an den Schaltern der Bezugsstellen Wir ersuchen die Vorzugsaktionäre und {Kommunalobligationen) Emission T über den nachstehend bei jede provisioné!rei. Soweit die Ausübung jedoch im Wege der Korrespondenz erfolgt, | Obligationäre welche von dem Umtausch | Bank aufgeführten Ks-Betrag Feingold (1 & Feingold = 2,79 Goldma wird die übliche Bezugéprovision in Ansaß gebracht. Gebrau machen wollen ihre Stk&e vis „_na< dem Münzgeseß vom L. Funi 1909).

Bei Ausübung des Bezugsrechts sind für jede Aktie 1 bezw. 10 Goldmark zu | spätestens 1. Dezember 1923 1. Deutsche Hypothekenbank in Meiningen, den vorgenannten Bedingungen zuzüiglih Börfenumsaysteuer zu zahlen. Die Bezugs- | bei der Deutschen Bank, Commerz- : 2800 ke Feingold. rechtssteuer gelangt nah deren Festiegung dur< das Finanzamt zur Erhebung. und Privatbank A.-G., Mittel- B Nr. 000001 —280000 = 280 000 Stü zu

,_ Ueber die tür die jungen Aftien eingezahlten Beträge werden bis zur An-| deutschen Creditbank in Augs- e D 000001 —266000 = 266000 , leclighng E E Aeu ausgestellt. le B q burg, Berlin, Dresden, Frauk- " E S = E [Ven An- und Beikauf von Bezugsrechten vermitteln die Bezugsstellen. ú t o 000001—00 LE e zugsrech Bezugsß ra: Fürth, München und / 000001— 001400 = 1400 * 607 600 Stü = 2800 kg Aktiengesellschaft in Frankfurt a. M,

Sof, den 3. November 1923. [78170] bei der Bayerischen Vereinsbank in 00 kg Feingold

(781871

Deutsche Sallenban Akt.-Ges.,

Höjei (Nhid.).

DieGeneralversamm!ung vom 29. 9. 1923 hat die bisherigen Mitalieder des Auf- sichtsrats: Herrn Baurat van Kann, Haaren, und Herrn Prof. Domke, Aachen. wiedergewählt. Neu in den Auffichts- 1at wurde Herr Bankdirektor YJojef Braun, Düsseldorf, gewählt.

In der Aufsichtsratssizung vom gleichen

D | Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen

Nt. 256. Verlin, Sonnabend, den 3. November

, Untersuchungssachen. L Aufgebote, erlust- ù. Fundsachen, Zustellungen u, dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. & Kemmanbitgesellschaften auf Aktien, AktiengesellsHafte L manditgesellschaften auf Aktien, engesells<aften 9 S Deut iche Kolonialgesell schaften.

S: E A E E RIOE

Staat8anzeiger | 1923

“1 6. Erwerbs, und Wirtschaftsgenossenschaften Up

7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

9. Bankausweise,

10. Verschiedene Bekanntmächungen 11. Privatanzeigen.

S R E LS P E R 0 E O T | Offentlicher Anzeiger. ür den Naum ciner 5 gespaltenen Einheitszeile 2,10 Goldmark freibleibend.

Lai

I N Tie a 050) E P E E na Pin zun

_DŒ Befeistete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen sein. “D

[78162] | Bei der heute stattgehabten Verlosung unserer 59/6 Teilschu!dverschreibnngen find folgende Nummern gezogen worden: Nr, 4 10 11 12 14 15 16 20 22 23 26 28 30 31 33 38 39 43 46 47 50 52 93 54 55 58 60 68 69 72 76 78 80 81 83 85 86 87 88 94 100 104 105 106 107 108 109 112 114 115 -118 122 124 127 129 130 132 134 136 140 143 152 155 158 163. 164 167 168 175 177 186 189 191 200, : i: Die Rüzahlung erfolgt gegen Vor- lage der Stücke bei der Direction der Disconto - Gesellschaft Filiale in Königsberg und deren Hauptnieder- lassung Berlin. Von diesem Tage ab hört die Verzinsung der Stücke auf. o RTarDeNE i. Pr., den 29. Oktober

„Pinuau“ Aktieugesellschaft für Mühlenbetirieb. Der Vorstand.

[78445] L

Die geehrlen Aktionäre unserer Gesell-

schaft laden wir hierdur< zu der ain Diens-

tag, den 27. November 1923, Nach-

mittags 4 Uhr, in den Geshäftsäumen

unserer Gesellschaft in Lebendorf statt-

findenden Generalversammlung ein.

Die Tagesordnung besteht in:

. Vorlage des Geschäftsberihts des Vor- stands und Revisionsberichts des Auf-

__sihtsrats.

2. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. WEeA

5, Aenderung des $ 15 des Gesellschafts- vertrages bezügli der Vergütung an die Aufsichtsratsmitglieder.

6, Genelmigung - der - Unterversicherung egen Feuerschäden.

7. Aufsichtsratswahk.

[78179] Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft, Stuttgart. 1 j h “a L Unsere. 49/9 igen Teilschuldverschrei- Hierdurh laden wir unsere Aktionäre | bungen sind in ihrer Gesamtheit auf zu der am Freitag, den 7. Dezember | den 30, Juni -d. J. zur Rüekzahlung 1923, Nachmittags 5 Uhr, im Di- | gekündigt worden. rektionszimmer unserer Gesellshaft in] Um der seither eingetretenen Geld- Freiburg i, Br., Klarastt. 71, s\talt- | entwertung Rechnung: zu tragen, wird den findenden 35, ordentlichen . Géneral-| Besizern der Teilshuldverschreibungen versammlung ergebenst ein. [78446] | hiermit na(trägli<h das Angebot L ennubt Tagesordnung: ihnen gegen Einlieferung von nom. 1, Geschäftsberilt und. Rechnungs-|.4 10 000 Teilschuldvershreibungen Deut: sche Neichsgoldanleihe im Betrage von einem Dollar auszufolgen. | Der Umtausch ist bei Vermeidung des Reingewinns. Ausf(lusses anzumelden in der Zeit bis 3. Entlastung des Vorstands und des | 24. November 1923 bei den auf den Aufsichtsrats. Stücken verzeihneten Einköso:1gsstellen ; id 4, Wahlen zum Aufsichtsrat und der | Beträge unter „H 10000 werden unter His Judell, Haag, j MNeviforen. Fuorundelegung des Tageskurses für die Alfred. Koßmann, „Direktor der Nhön- | Diejenigen Aktionäre, welche an der | Deutsche Meg olauel e von den Ein- Bank A. G., Berlin, s Iean ag teilnehmen wollen, | 1öfestellen aufgekauft. Gerhard Mens, - Direktor. der Rhôn-| haben gemäß $ 19 der Statuten ihre| Die seit dem 30.“ Junt kl. J, bereits

Löwenbrauerei Louis Sinner

5. Kommanditgesell- A.-G., Freiburg i. Br.

\<aften auf Aktien, Aktien- geselishaften und Deutsche. Kolonialgefsellschasten.

Ta in f l | Suttenlocher A. G. für Maschinen- & Apparatebau, Berliu. Der AufsiGisrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren: A. W. Riebe, Zehlendorf - Kl: Macnow, Konsul. Martin Streffer, Berlin, 1330 kg Graf Nalf--Lambsdorf, Berlin, 960 kg Exz. v. Wasilewski, Michelsdorf, 210kg |ÿ Hauptmann Karl Wagner, Berlin, 140 ke Friedri) Brandel, Berlin,

ablage über das Geschäftsjahr 1922/23 unter Vorlage des Nevisionsbefundes.

560 kg 2. Bestimmung der Verwendung des

Lit. 2g

9g 10 g 50 g 100 g

E B V nt R E E

L

„Hofer Bierbrauerei Aktiengesellschaft Deininger-Kronenbrän. j - Augsburg, Fürth, München und Nürnberg,

2. Fraukfurter Pfandbrief-Bank Bilanz am 31. Dezember 1922, 1

E E E

ais:

E S

Cuedm ati

[78194] \

Imuniöbiliärkonto E

Soll. uwe

Mb A 1 550 938/69] Aktienkapitalkonto . . . ° Hypothekenkonto . . Konto pro Diverse.

__}} Neservesonds 1 550 938/69

Gewinn- und Verlust?onto.

M 750 000 792 661 2 777 5 500

1 550 938

Haben.

[A M M n Hyp.-Zinsen, reibung 4 er Bergütungskonto . « « . [44 364 An Hyp.-Zinsen, Abschreib ls lg Vergü k | Düsseldorf, 15. Januar 1923. ,

Aktiengesellscha

Der Vorftand.

ft für gemeinnüßige Unternehmungen zum Zivecke der Erziehung und Krankenpflege.

17824)‘ OMetallum Aktiengesellschaft.

Béfitz. ee i F

Biianz auf 31. März _li 923. _ Verbindlichkeiten.

Warenbestände

Soll. | —.

S

11 882 597/75 77 029 435/63} Gläubiger

58 782 766 046/20 4 268 321 920/42 63 140 000 000|—

Gewinn- und Verlustre<nung.

4b Aktienkapital .

Reingewinn. « « .

75 000 000 62 565 7959 197 499 240 802/53

M

47 5

63 140 000 000|— __ Haben.

Allg. Haydlungsunkosten,

Zinsen,

Unterhaltungs- fosten usw. .

Neingewinn. . . - e «

[2 231 529 846/04

E A

Bruttoübershuß . .

1 732 289 043/51 499 240 802/53

Mb 2 231 529 846

H 04

1223

1.529 846

04

'In der ordentlihen Generalversammlung vom 25. Oktober 1923 wurden folgende Herren als Mitglieder des Auffichtsrats wieder- bezw. neugewählt :

Herr Bankdireklor Moriz Schulße, Vorstandsmitglied der

Privat-Bank A.-G., Berlin, als Vorsitzender, / Herr Bankdirektor Paul M. Herrmann, Vorstandsmitglied der Deutschen Bank, Berlin, als stellvertretender Vorsitzender,

“Herr Generaldirektor

& Co., Berlin.

erlin,

ommerz- 1nd

k Dr. Richard Friedmann, Vorstandsmitglied der Telephon-Fabrik A. G. vorm. J. Berliner, B

Herr Hofrat Dr Hermann A. Mar & Goldschmidt, Mannheim,

Herr Bankier Dr.

x, Mitinhaber des Bankhauses Marx

Paul Wallich, Mitinhaber des Bankhauses J. Dreyfus Berlin, den 25. Oktober 1923.

Der Vorstand.

[7849 Aktiva.

Vilanz. der Louis Cohn Aktiengesellschaft

per 31. März 19283.

i -—

me TQL A Zire?

Pasfiva.

Gruzdstücks- und Gebäude-

touto Zugang

M L

357 500|— 11 475 436|—

Attienkapital . 1 Neservefondskonto . Hypothekenkonto

M

0 000 000 969 855 225 000

H | Aushändigun

bei dem Bankhaus F. Dreyfus & Co. in Berlin und Frankfurt einzureichen. Der Umtausch erfolgt pro- visionsfrei, sofern die Vorzugsaktien A (Mantel und Bogen einschließlih Divi- dendenschein Nr. 2) bezw. Teilschuldver- |<reibungen (Mantel und Bogen ein- \hließlid Zinsschein Nr. 7) mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein, wo-

H | für die bei den Bezugsstellen erhältlichen

Formulare zu verwenden sind, während der üblihen Geschäftsstunden an den Schaltern der Bezugsstellen eingereicht werden

Die Bezugsstellen find bereit, den Zu- kauf bezw. bei Verwertung von Spitzen zu übernehmen.

Gegen Nückgabe der von den Bezugs- stellen ausgestellten Kassenquittung über den vorgenommenen Umtausch erfolgt die der Aktienurkunden nah deren Fertigstellung. Zur Prüfung der Legitimation des Vorzeigers der Quittung sind die Bezugsstellen bere<tigt, aber nicht verpflichtet.

Teil1chuldverschreibungen, welche bis zum 1. Dezember 1923 nicht eingereiht sind, werden hiermit zu den nächsten zulässigen Terminen, und zwar die Schuldverschret- bungen der Vereinigten - Fränkischen Schuhfabriken vormals Mar Brust, vor- mals B. Berneis zum 2. Januar 1925 und diejenigen der August Wessels Schuh- fabrif A..-G. zum 1. Fanuar 1926 zu den Pflichtkursen von 102 9/6 bezw. 100 % zur Einziehung gekündigt. |

Die Vorzugsaktionäre, welche ihre Stücke niht bis zum“ 1. Dezember 1923 zum Umtausch vorgelegt haben, werden hiermit gemäß $ 28 Il der Gesellschafts- jazungen aufgefordert, ihre Aktien den obigen Banken zum Kurse von 120% zuzüglich 6 9% Zinsen auf den Nennivert vom 1. Januar 1923 bis zum Tage der Zahlung des Preises zu überlassen und zu diesem Zwecke innerhalb einer weiteren Frist von 14 Tagen bis zum 15. De- zeinber 1923 bei den obigen Banken einzureichen. M Augsburg - Nürnberg, im Oktober

1923 C Der Aufsichisrat. Der Vorstand.

Vereinigte Schuhfabriken Bernetis - Wessels Aktiengesellschaft, [78164] Augsburg-Nürnberg. Betrifft : 43 °/% ige Teil1chuldverschrei- bungen der Vereinigten Fränkischen

Lit. B Nr. 000001—130000 x 000001 —123500 A D 000001 —-026000 x 000001 —001950 7 000001 —000650

00 kg

D, 000001 —076000 = ; 000001 —016000 = « 000001—001200 = « 000001—000400 =

H 000001—000900 == J 000001 —000300 =

300 ke Lit. B Nr. 000001—130000 « 000001 —123500

. D 7 E ; 000001—026000 * E ; 000001001950 T; 000001—000650

Ut. B“ Nr. 000001—080000 = 000001-—076000 000001—016000 000001—001200 000001—000400 ==

v . " " "

versehen.

Feingoldpreise entjpricht. Die Kündigung erfolgt dur< öffentliche

vorgesehen. Die

AÁctien-Bank, in Frankfurt a. M.

650

130 000 Stü> zu 123500 , 26000 j 190

600

282 100 Stü 83, Leipziger Hypothekenbank in Leipzig. 8 x Feingold.

000001—080000 == 80 000 Stü> zu

T6000

16000 „, ,

1200 j, S

400 173 600 Stü

4, Norddeutsche C E in Weimar.

Lit. B Nr. 000001—060000 == 60 000 Stü>k zu

D 000001—057000 = 57 000 ,„ Ï

E 000001—012000 = 12000 , ,

O e

O - 130 200 Stü

5, Schlesische Boden-Credit-Actien-Baunk in Breslau.

1 Feingold.

130 000 Stü> zu

123500 ,„

26090 ,„ Í

O

« « 290 g

282 100 Stüd

/ 6, Westdeutsche Bodenkreditanstalt in Köln a. Nh. __ 800 kg F

eingold.

eingoid. 80000 Stück zu 76000 ,„ 16000 A 200 A O

173 600 Stüd>

Diese Goldschuldverschreibungen sind mit. Zinsscheinen und Ecneuerungs\{ell Die am 1. April und 1. Oktobeè fälligen Zinsscheine werden mit den jeweilig für den vorhergehendèn 1. März und 1. September : amtlich festgestellt Preise von 1/49 der verbrieften Menge Feingold- eingelöst. . : ; Diese Goldschuldverschreibungen sind seitens des J werden nach vorgängiger Kündigung seitens der ausgebenden Bank. die nur mit ein Frist von. mindestens 6 Wochen zum Schluß eines Kalendermonats zulässig ift, 1 dem Werte zurückgezahlt, der dem für den 15. des Fälligkeitömonats festgeftellia

Eine Rückzahlung vor dem 1. April 1929 ift agel Mindestens einma

28 g 10 g 50 g 100 e

2g d s

g 90 g 100

2g 5

Bekanntmachung. j Auslosungen find nidi

jährli findet die Veröffentlihung der Restanten statt.

28 10 & g 90 g 100 g

28 g 10 g 50 g

260,— kg 617,50 kg 260, kg 97,90 kg 659,— kg

= 1300,— kg

H U U N

160 kg 380 kg 160 kg 60 kg 40 kg

= 800 kg

120 285 LS = 120 kg 45 kg 30 kg

= 600 kg

260, kg 617,50 kg 260,— kg 97,590 kg 69,— kg

= 1300,— kg

160 kg 380 ke 160: kg 60 kg 40 kg

=- 800 ke

nhabers unkündbar. Gi

chlossen,

Zinsscheine sowie die gekündigten Stücke werden an der Kasse einer jede der Gemein|chaftsbanken, in Berlin an der Kasse der Preußishen Boden-Credil an der Kasse der Frankfurter Pfandbrief- Bail Aktiéngesell)haft, in Leipzig an der Kasse der. Leipziger Hypothekenbänk, in Bresla an der Kasse der Schlesischen Boden-Credit-Actien-Bank, in Köln an der Kasse d

Bank A. G., Berliu, Julius Hupfeld, Hamburg, Arthur Fabian, Veohrenstr. 36.

i Der Vorstand. i

Huttenlocher. Nachod. [78181) S

In der ain 25. Septembér 1923 . statt- gelun en, ordentlichen Generalyersamm-

ung ist beschlossen worden, die bisher auf,

Namen lautenden Stammaktien in Jn- haberstammaktien umzuwandeln. In Frage fommen die Namensstammaktien L. und 11. Emission. Dieser Beschluß ist unterm 24. Oktober 1923 in das Handelsregister elngeiragen worden. : ;

In Ausführung dieses Beschlusses forderu wir. unsere Aktionäre hiermit auf, ihre auf Namen lautenden Stamm- aktien L. und IT. Emission zur Ab- stempelung in Juhabersiammaktien bis zum 30, November 19283 bei den Kassen unserer Hauptaustalt in Halle a. S, sowie unserer Zweig- anstalten in Magdéburg, Stendal, Heiligenstadt, Veetwendorf, Salz- wedel, Eisleben sowie bei unserer Agentur Schwittiersdorf oder bei der

Genossenschaftsbauk zu Halle, e. G.

m. b. H., in Halle a. S. einzureichen. Halle a. S,, den 31. Oktober 1923. Landcredit-Bank Sachsen - Anhalt Aktiengesellschaft. Lindede. Schachtzabel. Bretschneider.

[7871] M Aktien-Gesellschaft sür Masse- verdihtung (,„„Agmadi“).

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu dex ai Sounabeud, deu 24. No- vember, 12 Uhr Mittags, in unserem Geschäftslokal, Berlin, Hohenzolleïin- straße 15, statifindenden ersten ordent- lichen Generalversaminlung ergebenst ein. Aktionäre, wel<e an der Genetal- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder eines deutshen Notars bis spätesiens 21, November, 5 Uhr Nachmittags, bei der Gesellschaft zu hinterlegen.

Tagesorduung: | 1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz, der Gewinu- und. Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1923. : Beschlußfassung über. die Genehmi-

Aktien spätestens vor Ablauf des dritten Tages vor dem Versamum- lungêtage bei der Rheinischen Credit- bank, Filiale Freiburg in Freiburg i. Br., bei der Deutschen Bank, Filiale Frank- furt in Frankfurt a. M., bei dem Vor- stand unserer Gesellschaft oder im Sinne des $ 265 des D. H.-B. bei einem Notar zu hinterlegen, wogegen eine Eintrittskarte

zur Generalversammlung ausgefolgt wird.

Freiburg i. Br., den 30. Oktober 1923. Der Auffichtsrat. Dr. Emil Demuth.

[78189] Gemeinuüßige Bau A. G., Berlin N. 4, Juvalidenstr. 110. Vilanz per 31. Dezember 1922, Aktiva ; Häuserblo>k in Vberschöneweide, ea Helene Wald-, Fontanestraße, Srundstlide Æ 766 652,92, Gebäude fertig und im Bau H 17118 073,43, Kasse „é 2936,29, Bankguthaben 4 752 644,—, Debitoren Æ# - 4 041 720,54, Kautionen A 3500,-——, zus. M 22 68ó 527,14.

assiva:: Aktienkapital .# 115 000,—,

ypothéken # 1 242 130,—, Kreditoren M 121 288 615,34, Erneuerungsfon ds é 39 781,80, zus. M 22 685 027,14. Gewinn- und Verluftre<nung. Soll: Handl.-Unk., Hausverwaltung, Zinsen, Nez

| paráâturen, S S S Erneue

rungsfonds .4 403 548,90, Abschreibungen #6 287 837, zus. 691 385,90. -— Haben Mietserträge # 207 233,—, Bu- {chüsse „/& 484 152,90, zuf. „#4 691 385.90. Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren Bürgermeister Grunow, Direktor Nord- qvist, Direktor Loewe, Direktor Jeratscß, Oberbaurat Bien, Oberbauxat Nosenberg,.

[78448] Vilauz am 30, Juni 1923.

Ç ubftiE H h Hausgrundftü ohens- zollernstr. 71 4 250 155,— j Abschr. 250 154,— 1 JFuventar . 360 033,60 Abschr. .! 360 032,60 j t Fuhrwerk . 26 860,— Abschr. . 23 859,—- 1 Kraftwag. 55 000 000,—, Abschr. 54 999 999, 1 Da e iviba R E 2 osishedguihaben .. 21 035 Bea «e 0 130 772 936/-

zurügezahlten Teilshuldvershreibungen sind von dem Umtausch bezw. von der Aufwertung nicht grundsätzlißh ausge- outen; dtesbezüglihe Anträge sind eîn- zureichen.

Bet der Anmeldung sind die Teilschuld- vers{reibungen eins{ließli< aller no< nicht fälligen Zinsscheine nebst Erneue- rungs\{hein mit einem doppelt ausge- fertigten Nummernverzeichnis an den Um- tauschstellen unter barer Erlegung * der Börsenumsaßsteuer einzureichea,

Stuttgart, den 29. Oktober 1923.

Der Vorstand.

[78460] Miltenberg & Kriete Aktiengesellschast, Bremen.

Einladung zur anßerordeutlichen Ge- neralversammlung der Aktionäre auf Montag, den 26, November 1928, Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokale der I. F. Schröder Bank, K. a. A, Bremen, Obernstraße 2/12. / Tagesordnuung: 1. Erhöhung des Grundkapitals von 25 000 000 auf .& 40 000 000 dur Ausgabe von auf den Inhaber

„fé 15 000 000, _Das geseßli<he Bezugsre<t der Aktionäre ist ausgeschlossen.

Aenderung des. $ 3 der Saßungen gemäß Bes(luß unter 1. _

. Ermächtigung ves Vorstands zur Uebernahme von bisher dur Ver- sicherung ganz oder teilweise gede>ter Misiken dur die Gesellschaft.

_ Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio«

näre, : welche . spätesteus am 23. No-

vember 1923 ihre Aktien bei der

P: Schröder Bank K. a, A., Bremen, interlegt haben oder den Hinterlegungs

schein eines deutscheu Notars eiuliefern, Bremen, den 31, Oktober 1922.

Der Auffichtsrat, F, F. Sr öde r, Vorsißender.

[78159]

Deutsche Chemische Werke Aktiengesellschast, Berlin. Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu dex am Dienstag, den 27, November 1923, Nachmittags 45 nyr, in dem üro des Herrn Justizrat - Georg Man- fiewißz zu Berlin, Jagerstraße 12, stati-

lautenden Aktien im Betrage von

M. Hellmann. FranzLöwktsohn.

„_ Zur Teilnahme an der Versammlung sind diejenigen Aktionäre bere<tigt, die späte- stens am vorletzten Werktage vor der Generalversammlung um 6 Uhr Abends ihre Aktien oder die Bescheinigung über eine beim Notar erfolgie Hinlerlegung bei der Gesellschaftskasse oder bei der Anhalt - Dessauischen Landesbauk, Dessau, und deren Filialen hinterlegen.

Mitteldeutsche Flanschenfabrik

4 .

Der Auffichtsrat. G, Ni <.ter, Kommerzienrat.

[78417] Deutschh-Rumänische Handels-Atktiengesellschaft.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu einer außerordentlichen General- versammlung für Dienstag, den 27 November 1923, Mittags 12Uhr, in unsexe Geschäftsräume Berkin, Jäger- straße 13, ein.

- MOSLEIRURRS« :

1. Beschlußfassung über Erhöhung des

Grundkapitals von 100 Millionen Mark auf eine Milliarde Mark. 2, Sestsegung der Begebungsbedingungen „unter UussGluß des geteßlihen Be- zugsrehts der Aktionäre.

. Aenderung des S$ 4 der

gemäß der Kapitalserhöhung.

. Aufsichtsratswahk.

5, Verschiedenes. L

Soweit Aktien ausgegeben, find zuv Teilnahme an dex Generalversammlung diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am 2. Werkiage vor der anberaumten - Generalverfammlung bei der Gesellschaftskasse in Berlin

a) ein Nummernverzeichnis dex zur Tetil- nahme bestimmten Aktien einreihen und _þ) ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine bei der Reichsbank oder bei einem deutschen Notar hinterlegen.

Der Vorftand.

Saÿung

[78192] e

Kammfabriken C, Wiuther & Co. Aktiengesellschaft, Darmstadt, Vilanz am 30. Juni 1923.

Kassen- und Postsche>- M

Aktiva. M L

[78443] - Weidenbau-Gesellichaît A.-G., Freiberg i, Sa.

Unsere Aktionäre werden zu der am 26. November 1923, Nachmittags 2 Uhr, im Sißzung8zimmer der Comtnerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale Freiberg, Poststraße 1a, statifindenden L, ordent- 58 Generalversammlung eingee aden.

Tagesordnung: :

1. Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über das Geschäftsjahr 1922/23.

2, Genehmigung der Jahresbilanz und der Gewinnverteilung, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Erhöhung des Stammkapitals dur<

Neuausgábe von nom. 60 000 009 Stammaklieu unter Ausschluß des gefebliWen Bezugsre<hts und Fesle feßung der Einzelheiten der Begebung.

, Saßzungsänderungen: a) $ 4, neue

(inteilung des Staminkapitals infoïge des Beschlusses zu Punkt 3 dex Tagesordnung, b) $ 22, Verkürzung der Frist zur Einberufung dex Genee ralversammlungen.

5, Aufsichtsratswablen. .

Aktionäre, wel@é der Versamzpkluug bei- wohnen und ihr Stkimnreht auëüben wollen, müssen ihre Aktien odeu die Be- scheinigung über Hinterlegung der Aktien ei einem Notar spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung hei der Gesellschaft, bei der Rheinischen Kreditbank, Filiale Baden-Baden, oder bei der Commerz- und Privat- Bauk A..G., Berlin-Samnburg, oder deren Filialen hinterlegen. :

Freiberg, den 1. November 1923.

Der Vorstand. E. Noßberg.

[73160] :

VBauxitwerte A.-G., Gießen.

Die auf Montag, den 5, 11, 1923 na< Frankfurt a, M. einberufene außer- ordeutliche Generalversaumnmlung wird hierdurh abgesagt. 4A

Dagegen laden wir unsere Aktionäre zu einex am Mittwoch, ven._28. No- vember 1923, Nachmiitags Uhr, in den Geschäftsräumen des Herrn JZustiz= rats. Dr. Webmanu, Frantiurt a. M, Neue Mainzer Straße 93, stattfindenden

142 197 802 130 354 632 384 973 983 4.935 000 91 964 373

T1 832 936 h Nüdstellungskonto .

11 832 939|—} Transiiorisches Konto 7 Kreditoren . .

Delkrederekonto . .

Gewinn

bestand, Bankguthaben 3 766 396/95 | außerordentlichen Generalversaunn- Devisen a 13110 539/25 lung er Bauxitwerke-Aktiengesellschafk Effekten u. Beteiligungen 1 341 93472 | ergebenft ein. Debitoren 282 641 424/93 i Tagesorduung; aren und Nohstosfe . | 198 010 090|— } 1. Beschlußfassung über Erhöhung des

«

gung von: Bilanz. und Gewinn- und | Debitoren... « « -+ 48 792 819|— Verlustre<uung; Entlastung von | Kreditoren: Voraus- s Vorstand-und Aufssichtêrat. zahlungen . » « « «25 306 611 905 328 627|— | über Volleinzahlung der Vorzugsaktien und ————— | Abänderung des Stimmrechts- derselben.

. Erhöhung des Stimmre<ts der Vor- A zugéâfktien. Passiva r 6 : . Ausgabe neuer Vorzugsaktien, Aktieuka an « 2, Beschlußfassung über die Erhöhung „des Bginen, _ Werkzeuge Akttenkapitals ‘um bis zu 3,7 Milo ienlap 6 500 000, Grundkapitals um eine vonder General-| u. Mobilien , g N versammlung t Puiuß Anzahl Stamm- | Immobilien « «« « »

Westdeutschen Bodenfreditanstalt kostenfrei eingelöst. Die gekündigten Stücke sit vor der Einlösung. mit den- niht fälligen L O zur Prüfung einzureiche) Zahlung erfolgt binnen. längstens einer Woche na< der Einreichung zur Prüfun| jedoch ni<t vor dem Fälligkeitstage.

Zur Ausgabe neuer Zinsscheinbogen und im Falle einer Konvertierung werd in Berlin, außerdem in Frankfurt a. M., Leipzig, Breslau -und Köln Stellen zl kostenfreien Erledigung eingerihtet und bekanntgegeben. /

Als amtlich festgestellter Preis für Feingold gilt der im Reichsanzeiger bekann! gegebene Londoner Goldpreis Die Umrechnung in deutshe Währung erfolgt nal dem Mittelkurse der Berliner Börse auf Grund der legten amtlichen Notierung b dem Tage, der für die Berechnung des Kapital-_und Zinsbetrages maßgebend ift. Alle diese Goldschuldverschreibungen betreffenden Bekann4mächungen werden | einer in Berlin erscheinenden "Zeitung veröffentliht. Weitere Veröffentlichun! erfolgen für die Stücke der Frankfurter Pfandbriefbank in einer in Frankfurt a. N tür die der Leipziger Hypothekenbank in je einer in Leipzig und Dresden, für die d Schlesischen Boden-Credit-Actien-Bank in einer in Breslau und tür die der We deutschen Bodenkreditanstalt in einer in Köln a. Rh. erscheinenden Zeitung.

findenden aufterordentlichen General-

versammlung ein. E Tagesordnung: 1. Beschlußfassung

Sehuhfabriken vormals Max Brust, vormals B. Berneis vom Fuli 1920. Bei der am 22. September 1923 voin Notariat Augsburg 1 vorgenommenen Ausloofung der im Jahre 1924 plan- mäßig zu tilgenden 423% igen Teil- \schuldverschreibungen unserer Ge- sellschaft, welhe früher als „Ver- einigte Fränukische Sc<uhfabriken vormals Max Bruft, vormals B. Berneis“ firmierte, sind Nummern gezogen worden: 2, Auslosung. 65 Teilschuldver- schreibungen über je A 1000. Die Nummern 38 98 264 315 653 689 923 947 966 1046 1079 1347 1934 1538 1539 1597 1628 1666 1737 1744 17566 1781 1900 1997 2101 2115 2176 2289 2367 2529 2601 2616 2744 2813 2838 2840 2882 3062 «13230 3295 3361 3662 3825 3834 3975 4011 4044 4126 4143 4186 4229 4243 4247 4360 4367 4510 4538 4595 4705 4793 4809 4835 4914 4928 4934 Die Einlösung der gezogenen Teils{huld- verschreibungen erfolgt zum Nennwert der- selben mit einem Zuschlag von 29%/o ab 2. Januar 1924 gegen Nückgabe der Stücke und der zugehörigen Zins- und Erneue- rungsscheine aus\chließli< bei der Gesell- \cha1tskasse in Augsburg. Aus der L, Ausiosung sind noch rücständig die Nummern 71 147 557 D958 960 737 919 968 982 1171 1231 1434 1439 1619 1788 1829 2123 2259 2304 2321 2362 3164 3757 4891. Augsburg - Nürnberg, im M 923. Der Vorstand.

Abschreibung a ia

Maschinenkonto 1 100 000 Zugäng 150414 |

{ 1250414

Abschreibung 1 250 413

Ütensilienkonto 20 000

1 026 806

Zugang 1 046 806

Abschreibung 1 046 805

Wagenkonto 80 0UU Zugang 135 000

¡ 215 000 Abschreibung 214 999

Marenkonto

Debitoren

Kalsakonto .

Effekten . .

E E Ea

Lil!

| lionen Mark unter Aus\{luß des Be- 102 265/— zugsre<ts der Aktionäre kur Aus- 503 972 253/15

|

gabe vou a) bis zu. 2700; Inhaber-

j

folgende

414

1 Bde 681 887 620| 82 357 389|— 597 632|— 378 000 a 765 220 645|— 765 220-645 Gewinn- und Verlustkonto per 31. März 1923. _ Haben.

M D

249 863 060/— 14 345 152|— 91 964 374/—

3956 172 586|— Görliß, den 16. September 1923. : Der Vorftand der

Louis Cohn Aktiengesellschaft. Frigß Cohn. : Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustie<nung haben wir geprüft und mit den Büchern übereinstimmend gefunden. Breslau, im September 1923. Butag Buchführungs-, Steuerprüfungs- und Treuhand-A.,-G. 1923

———————————__——

stens am L n / der üblichen Geschäftsstunden bei deu Bankhäusern Laband, Stiehl _& Co,, Verlin, Unter den Linden 70/76, sowie Herrmanu, Straus & Co., Berlin, Charlottenstraße 82, und „Roland Nevisions- & Treunhaud Akt-Ges. Leipzig, Georgiring 9, ein doppeltes Nummeruverzeihnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einzureichen und seine Aktien oder die darüber lautenden Hinter- legungss@heine bei der Reichsbank oder ‘bei einem Notax zu hinterlegen. Berlin, den 25. Oktober 1923. - -- Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Eugen-Friedmannu:

90 698 020 2 004 192 27 593 271 6 000 602 05 634 044 9 520 878

191 451 007

Soll.

406 745 270 38 263 375/30 13 589 280|—

M p Generalunkostenkonto 356 172 586 Abschreibungen . .

Gewinn

Fabrikationsübers<uß .

396 172 586

2765 Sv olle,

191 448 241 191 451 007

D. GOLEnY fe g . Wetrennte Beschlußfassung der 0r- L R r zugs- und Stammaktionäre über Zugang 13/000 009, 19 900 00 aktien unter Ausf luß des gesetzliden ; t ere Punkt 3—d, Neservefonds i 83 788 779 Bezu sre<ts der Aktionäre Und Kesttegung aktien, b) bis zu 1000 Vorzugsaktien . Satzungsänderung gemäß den Be- | Laufende -Verbindlih- H R der Äusgabebedingungen. 3. Aenderrng Passiva. , nit meh1fa$em Stinmreht und Vors schlüssen zu 3—5._ keiten aao 66 368 974 der Sagung ent redet decn Beschlüssen | Aktienkapital . . .4 000 000|— zug9dividende bis zu 6 9/0 „und ents . Zuwahl zum Aufsichtsrat. O od 6e: 0 110 000 zu 1 und 2. 4. Hinzuwahl von Aufsichts- | Bankshuld 62 790 000|—- spreMende Abänderung der Saßuigens Der Vorftand. élfredere « « « « . « 6 040 000 ratsmitgliedera. Sonstige Verbindlich- 0 2, Wahlen zum Aufsichtsrat. (75195 Steuerrü>läge « + » - 20 000 000 Veber die Beschlüsse zu 1—3 hat außer | keiten . . « « « « +1 344070 9523/34] 3, Beshlußfassung über die Höhe der Bilauz auf den 31, März 1923 Gewinnvortrag » + + » 9 520 878/— | ver gemeinsamen Abstimmung fämtlicher Delkredere a ed a .eP > n s n a L Eng, R e M C 014 Ï i > ) . C (c , i 1 S d, Cc ) n, Durch Anordnung des. Herrn preußischen Ministers für Handel und Gewetl Vermögen : Werksanlagen „#& 1 023 128,77, 1 206 328 627 Aklionäre O na a E —— 2 aas ‘Generaotifaaniine? Le bes vom 29' Oktober 1923 (Geschäftsnummern [1b 15595 1, I1b 15595, 1Ib 159 Kassenbestand .#% 47 724,10, Forderungen| Gewinn- und Verlustre<hnuung |Stamm- und DBorzugsalliong s 603 972 299/49 | jeiligen, wollen spätestens am vierte IL1—VI) ift jede der unterzeichneten Banken von der Einreichung eines Prospel Á 19 327 836,39, Vorräte 4 4 63 343, anm 30. Juni 1923. Rar: Aktiouär, welcer an der General- Gewinn- und Verluftre<hnung “Tage, ‘Abends 6 Uhr, vorx dem Ver- vor der Einführung des aut sie entfallenden Betrags der ‘5 9/6 igen Goldschuldrt zusammen .46 25 034 032,26. Verpflich-|= E E E Fe R T buen will, hat späte- am 30, Juni 1928. fsammlungstage ihre Aktien oder etn schreibungen an der Börse zu Berlin, außerdem die Frankfurter Pfandbrief-Bank (l Ungen : Aktienkapital .# 115 000, Erneue- Sol, Zer B NOLaRkaE TOCI während T [g den Besi na<weisendes Dokwnent der Börse zu Frankfurt a. M., die Schlesishe Boden-Credit-Actien-Bank an !| rungsanlagetilgungs- und Werkerhaltungs- | F andlungen o : , Handlungs-, Fabrika- T] im Geschäftslokal der Gesellschafk Börse zu Breslau, die Westdeutsche Bodenkreditanstalt an der Börse zu Köln a rüdlagen „46 8960 65%, Reservefonds | Gründungsunkosten . . tio 8uAtesten. Löbne oder bei i : berreit. Gemäß $ 40 Abs. 1 Say 2 des Börsengesetzes gilt mit dieser Anordnl! h 2482,04, Schulden „4 16 329 815,50, | Steuern eiüshl,Rülage ub Gebälter S der Disconto-Gesellshaft in Berlin unnd die Zulassung der Goldschuldyer|hreibungen zum Börsenhandel an der Börse | Reingewinn „Æ 26 079,72, zusammen | Rückstellung a. Debitoren Wertberihtigungen M ibren Filtalen, Berlin, außerdem der Anteil der Frankfurter Pfandbrier-Bank an der Börje & 25 034 032,26. ; Abschreibungen . « + » Delkredere 428 der Frankfurter GenossensWastëbank it Frankfurt a. M., der Schlesischen Boden-Credit-Actien-Bank an der Bör!e | Gewinn- und Verlustre<iung. | Gewinn . . « « «+ - Abschreibungen auf Mas» Frankfurt a. M, Breslau, der Westdeutshen Bodenkreditanstalt an der Börje zu Köln a. Nh be R S S0 Be Us, Sat, Ti is schinen oute Anlage der Nederland sche Handel8-Maa!sCappy, erfolgt. gad It, 0, / l A ton 94 GO7IS! n Haag, “De ad Ua Preußische Boden-Credit-Actien-Bank entfallende Betrag ! (Srneuerungsfonds „& 8 336 655, Rein- Haben. N SLO en E Ag ¿s 26 H an SRUA e & Co., den Haa Goldschuldverscheibungen ist bereits an der Börse zu Berlin eingetührt: / gewinn .# 26 079,72, zusammen Mark | Vortrag . . . E O: —| A. van Deventer & Zonen, Meiningen, Frankfurt a. M., Leipzig, Weimar, Breslau, Köl Warenrohgewiun «- - 937 805 563/81 | oder bei einem deutshenr Notar den 1. November 1923, : T | bis zur Beendigung der Gencralwe1samms Bruttogewinn . «.. |+ 937 805 563/81 | fung hinterlegen. Darmstadt, den 30. Oktober 1923, Bieften, den- 1. November 1923. Der Vorstand. 4

„X 4651,31, Bruttoübershu 11 367 048,23, zusammen # 11 371 699,54, Caffel, 30, Juni 1923 Aktieugesellschaft. Leipziger Hypothekenbank. Norddeutsche Grund Se e Credit-Bank. Schlefische Boden-Credit-Actien-Bank. W. Berge Aktiengesellschaft,

Gas- & Elektrizitätswerke Westdeutsche Bodeuktreditanstalt. Berge. Tapella,

A O

Der Vorstand: H.-Birkmánn..

11 371 699,54. Per Vortrag aus 1921/22

Mark 4A

Deutsche Hypothekenbank. Frankfurter Pfandbrief-Bank

Naffau a. L. A Der Vorstand, F. C. Bed>er.