1923 / 256 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

n 78493 Wir bieten den Inhabern unserer V Dis î F (75583) | den 31. D N serer für} Vilanz. Aktiva: Eintichtung Mark] Silberwa “E l [7817601 ge Teilia Ei Res gef npigten E O, Fase oi Wed 672,42, Posi Sohne MR, Gean E f “Rie Gee ns 4 der Potsdamer Credit-Bank y Quo D Nüä>gabe ciner Teil- | Debit “15 014 196 05 ,85, | Wir laden hiermit -unsere Aktionäre F der Firma. Cars & Co,, bier, ist j ; E i E f&uldvershreidung Lit, A Teil- ebitoren Æ 15914 196,05, Vorräte | der am 24. Novemb A E der am Freitag, den 9. No- | Antrag gestellt wor « vier, Ul de S i L ES 2 E E, ia S it ias E U fs i R E 5 #4 1000 1 Goldmark, einer t Puld; E N LEN Sa. 65 086 107,81, Vormittags bei Dacra Ver Rusba u Dien der E Sißung8zimmer der| M 10 000000 Ua auf den Sub s s ESrste Zent , , E T 2,5 g j : Zer B RE Vit. a Maat E 500 | fapital 4 2 000 000 S Kreditacen o E e Main, stattfindenden aria K bnigebern fe, MCE R T IE, : pee C der Pois. C Dat E ral-Handelsregister-Beilage 2 “an. nser Angebot hat | «4 264 980,10, Bank 4 61 288 727 ESES ichen Generalversamm- | stattfindenden: Auffi L s / ainer Credit-Bank int Poétsda } ¡2D : - : - ; eltung dés 30. Noveewbex 1923, | Del R Se 61 288 727,71,1 lung ein. i enden: Aufsichtsratsfiunung er- Nr. 40 001—80 000 zu je 1000 * zum 1 en : Die Stü>e sind mit Erneuerungs)<ein elkredere „S 716 000, Reingewinn s ; folgt die Auslosung unserer Hypotheken- | zum an je S 1000, an E : mit Erneuerungsjchein | .4 796 400, Sa. 4 65 066 5 ; Tagesordnung : anteils< Ses zum Börsenhandel an der hiesigen : un El! T und mit en Unsichei b 400, Sa. „( 65 066 107,81, Avale | Punkt 1: e À l\<eine der I. Em. Vôtse i ad {S Ae S E Zen Ee E v Se und Verlusi- et E enlfayuna. Aber eute S 4 Fbuigébera, Pr., den 1. November S, den 31. Okiober 1923 Ir. 256. i L E a anze aer hast dei d E nos Mee Einrichtung M ° 169 098.48, vobntonte “a ag tas (80 000)-Stü> Aktien| Der Vorftand Hager Zulassungsftelle an: der Börse zu Berlin, : Berlin, Sonnabend, den 3 November s 5 . E G E S 1, 5 9 ) E it j . / @ y R fai ider Allgemeinen Deut- ¿#54159 830,05, Unkosten 433 672565,56, Punlt 2: Tcbudcuna e @epiea è [781660] Hofbr | [7843 Leue : _ Der Jnuhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntm 1923 fen Credit-Anstalt und bei der | Reingewinn „G 796400— Sa. Mark | und 5, Paragraph 19 der Sat E : fbrauhaus T8 6, ver: Urheberrechiseintragsrolle sowie 7. über K a<ungen aus 1. dem Handels-, 2, dem Güt s s | | L R L R E Leipzig. Fabrikation 4 Sa6s tod ge ribaN es: enlureFend Punkt 1 respektive Erlaß Wolters und Valhorn A.-G, ift Ee Ara E G hier, “unter-dem Titel: E, er Konkurse und 8, die. Tarif- und Wal rElaubIN R G ves G e 4. dem Genossenschafts-, 5. dem Musierregister, J eipzig, im November 1922 U s 94,06. orz-| des Bundeskanzleramts in Wien. zu Braun c E O orden, ; R i112 Tis i nen enthalten find, erscheint in eine À Kammgarnspinnerei zu Leipzi - den 24. Oftober 1923, Laborenz| Zur Teilnahme d L O 4 weig. - 0009 neue Stammaktien d i E i : : m besonderen Blatt Ÿ s. i & Gaul, A. G. fammlung und zur an der Generalver-| Wir berufen eine außeror ; Portland - Cementfabrik „Ges E vid ; : ' l g und zur Stimmabgabe sind jene | General anferorhentlide ia‘“‘ vid bri B tes E E 2 an : E Aktionäre -bere<tigt, welde ibre Akti Seneralversammlung unserer Aktio- mania Afktiengesells<aft in ; ' LE Cr i o T7844]. ; bis spätestens 20. N e ihre Aktien | näre ‘auf Moutag, den 26. Novbr Haunover, Nr. 21 001—35 009 s e : a eut : C Aktiva. Bi B LO. November bei der | Mittags 12 Uhr, in den- Si 7 je „A 1000, M Das Zentral - delsr ° No; : —— Bilanz für den 31. Dezember 1922. Passiva. | Sefelschaft in Hanan oder deren der BraunsGweiglssen Bauk und redit jum Börfenhandel an der biofigen Bär: F für E58 bezogen werb durd die Gescäftostelle des Reib&e unt Steae galten in Berlin Das Zentral-Handelsregister tür das Deutiche f t: | Mo s t Cie el 230 816/—} Aktienkapital Ld legen oder einen von einer G - A.-G. zu Braunschweig. en. : / “raße 32, bezogen werden. N EE . 48, Wilbelm- | prets beträ : ür das Deutiche Reich erscheint in der Regel M Fassendeltand 2 312 905800 N ENIADAL +5 si «b 3 000 000|— | yidierten Hinter n einer Großbank : Tagesordnung : Berlin, den 31. Oktober 1923 L : 9 ‘trägt ab L. Vtov. 2 112 000 000 # freibleib. Einzelne N Vos gie, 00 Dee V esngse 4 Bestände. …. L] 58183 142/50 & eservefonds. « « « 93 000|/— | legen. nterlegungsf{<ein dorthin vor-j 1. Kapitalerhöhung unter Ausshluß des Zulassungsftelle an der Börse zu Berli Bo S i ie “Inzetaenprets für den Raum einer 5 gespaltenen Einbeitszeil e fosten 1 )00 900 A, R (+/« 9k Gi] 98108 LEERON E tas Sve E t M e ‘Teiche Bec dehis Le R L aud f eadis. l | m „SJentral-Handel3regijter für das Deutf ce ¡eile 2,10 Goldmark treibleibend Büroeinrichtung i ; SOREeN «o eo «f 83475179701] Der “atatio Me euiber 1923, ‘dur< Ausgabe von Inhaberaktien s N E n i che Reich“ werden heute die Irn. 256A, 25668 B S G R E E A 953 076,— HRE D iRR: | Taveniatets una ref der Silber- und entsprehende Saßungsänderung [78436] Bekanntmachung, E Befristete Anzeigen : i : y und 256C ausgegeben. Abschr. 8756 urm ortrag aus 1921 A.-G., C ern’s Söhne | 2. Aenderung der Satzung bezüglich: Von der Deutschen Handelsbank Aktiew gen müssen drei Tage vor dem Eîínrüctun as Kaftrwägen - Gévfnn 1 621 131,63 j Des Vorsivende: Al A L E Absay 2 dur Zusay er s bee Me Ci Von s j : : TungStermin bei der Geschäftsstelle eingegaugen sein “Fx _ 510/524 752,40 1922 25 356 199,05] 26 977 330/68 | [78161] : : ewäblten* ing j ,4 600 000 000 Nftien, ; i : j : —_ 4 avg 2 ga E10) 2997720 NnhholztontorAttien-Gesellhast| i aer | S 20000 1000, Ne. 1-100 Sntscheidungen d j E: 4 114 857 12716 : __ vorm. Oskar Perkuhn Holz- S 11, Wahlperiode des Ausshusses, D N über je „4 5000, Nr. 1 , N : gen eS Neichsfinan i 4 Gert G 1 nre U S7 T2705 | aroßbanbians und, Dampfsägewent. | des Ausg es fien Beglor| A 1009, de L 29009, der Dent 3Yof7S, a En ung. inne. a m in der außerordentlichen i ats. i ich Vir. 1— , eut 1. U ; : ; Abschreibungen .. .. : E Generalversammlung vom 8. 9, 23 ge- ,_$ 14, Dreiviertelmehrheit soll n en Handelsbank Aktiengesell: + Umsaÿfteuerpflicht der Vermietung von Flu A E 2 adi 2 06! 228 40 Warenbr uttogewiun « « « [70 524 889/04 | faßten Beschluß fordern wir s fe: in den gefeßlih zwingend Sordtsérie- A a Fraukfurt am Main gn einen Ex ICIRNKERRZEN Ce Der Sie aa üs" L seltenes beim Erwerb eines Grund: | eclangt hatte, k Meingewv lind 04 d C TARNBG 199108 Haugertrag «fs G0 6s 1477135 eBGn Stammaktionäre vorbehaltlich Ein-| 3 Mehle en Arad, fein, } biesigen Börso eineni Îr S an der Brie ben E ia A f Len Qu einem Flusse. Á war Eigentümer ies Gru es grie Kaufrechts beceaad A E Sd Anf us Ubs{luß elnes Kaufs 1196 | ng der Kapitalerhöhung in das| * ufsihtsrat und Aus- n, E | en is er zur Umsagsteuer heran- | Wit i üs. Er starb und hinterließ teine | E e Und der Anspruch auf Uebertragung d TO 536 3663 d ; ! h {hus. : Frankfurt a. M., den 1.Nov 99 * gezogen. worden. Die Befrei ; itwe, eine Tochter und einen Sohn. eine } Etgentums gründet si<h d Ung ves o e IVREMAD | Secducte Beiedeede mier otte: | f T rG ein fe die bi der| für Sulaffuns vor Wen ebert02%, D sesejes 1019, wona Bebezeruagen im Stun des Vers, | und lie’ cuse vere tee Va” Ge d, Put Dit | Do a e ea Ee Alt untar fobenven Lia , A.-G., T edingungen auszuüben : esell , bei einer Gerichtsbehörde oder f ou rtpapieren Zftel eßes von der Umsaßsteuer befreit find, findet keine An wend 4 as Hecht eingeräumt, das genannte G eshalb feine Möglichkeit, nah $ 8 Abs. 1 Nr. 1 O : ; ,_ | bei der BraunsGweigi an der Börse zu Frankfuxt a. M >Der Mieter (Needer) hat die volle Verfü , mindert Tein endung. |} mit beweglichem Beilaß zum Preis, 900 rundstü> | Grunderwerbsteuergesezes zur völli E r. L des [78453] 7 „1. Auf 20000 .# alte Stammaktien | Fredi n gishen Bank und E T a. M, “Der Mieter besti e Verfügungs8gewalt über den Kahn. | zu erwerben. Die W Ne pon 000.4 aus dem Nachlaß | Fraglich kan ; Ö ölligen Steuerfreibeit zu kommen, ares Bilauz der C, L, Senger Sohn Aktien-Gesellichaf, Erefetd, 1900 # Reimert,” biviverdenbereßiit fet ale M a f dem Yan |[73437) Bedamnimacn ider Mbnelertümer nis, ju fim: Ger jur Besôrterung jm | deem Anlaß i Btlan ie Gta ce, a | Ut wertete M Mes det Belufeupg Warinde 08 ¿i . er 31. Dezember 1922. . Passiva für das Jahr 1993 zum Kurse von niedergelegten Aktien berehtigen zur Aus- | Kommanditgesell er nnd Nationalbank * eigenen amen bat er ,ni<ht an Bord " niay wurde zur Reichsgrunderwerbst î h Den U, it Recht hat das Finanzgericht i Se : L j; L A u u / j Ï chaft auf Aktien Filial, Kahn wurd j h: genommen. Der | 7000 .4 und zu 3500 4 Zuschlä euer in Höhe von | In Fällen wie dem vorlie nzgeriht dies verneint. l O j “i - 25 000% zuzügli Börsenumsaßsteuer übung des Stimmre><ts in der General- | Frankfurt (Main 64 Rot Filiale _ wurde einem vom Reeder gestellten Schleppdampfe d Zuschlägen herangezogen. Zugrunde gelegt | Absi em vorliegenden hat der Grblasser regelmäßig die D E: Snlagen éer n 15 | beigden Wb i versammlung, wenn sie bis Donnerdiag, | cuf Zulal ain) ist bei uns der Antrag angehängt. Auf der Fahrt war der Kahneigentümer mit ei r } wurde der Preis von 200 000 4, von dem 25 000 # als Wert vis biicht, dem, dem er das Kaufreht einräumt, dur Festsezun; g di s Fabrik grundstü> Maschinen At ienkapital TA 1000S | L Die Auieltatia fe Anéibuna bés den 22, November, hinterlegt sind g, é u assung von aus mindestens. zwei Mann bestehenden Besaßung auf d it einer | beweglichen Beilasses abgezogen wurden. Die Steuerstell E U niedrigen Preises einen Vermögensvorteil Mien Fed Ole t J brifgrundflüct, Maschinen Haa E: 4 N wg E oda Iue M übung 8 See Men S E e 54 600 000 neuen Stammaktien l Für die Besagungoltute ‘war der Rahneleutämee N O EE: davon aus, daß die Herangezogene das Grundstü>k nicht a f Gr ng | der Vermächtnisnehmer dur< die lettwillige Verfü; 8 E Werkzeugmaschinen, Fuhr: T0000 | 15. November bis einschl, 30. No. | tsanwakt und Notar A. Koh (15000 Stüdk zu _je 4 1200 Lit. 0 F - Nah $ 2 Nr. 5 des Umsasieuergeseges von 1919 er Ter: 4 nes GelQUits von Todes wegen, fonde uf Grund | bereichert, wenn der Wert böber ist als der Preis. Deshalb ist Erb- En, By Reservefonds T j , 30. No- : . Koh, . 18 126— 33 125, 6100 Stü N vi bi nfaßsteuergeseßes von 1919 find abgesehen | Geschäfts unt „wegen, londern auf Grund eines | saftssteuer foweit 69, Day 1 io park, Mobilien 2c. 2c. 430 153135 Reservefonds T O 69 501/95 | vember d. F. bei der Deutsche Mittel Vorfigender. j . #6 ut N üd zu ¿bon zwei hier nicht einshlägigen Ausnahmen Bef örd unter Lebenden, eines Kaufvertrags, erworben hab oweit zu erheben, als der Wert den Preis übersteigt 11. Flüisige Mittel. N Heservefonds IL. «o 63 418/99 | landbank Akticugesellsc<haft, v 16 L 2 Z 000 Lit. D Nr. 33 126 bis «Sinne des Gesezes über die Besteuerung des Pers erungen im ] und erachtete deshalb die Befreiungsvorschrift ‘des 8 8 Ab e, j Daraus folgt aber gleichzeitig, daß von dem Unterschiedsbet fe Bib E 1 ad Erneuerungsfonds - - - | 9272880/10 | Felix K. Peril, Berlin W Nonne 6 25) mit Dividendenberetigung perkehrs vom 8. April 1917 von der Besteu onen- und Güter- | Nr. 1 des Grunderwerbsteuergeseßes nit f. 1 | Grunderwerbsteuer erhoben werden darf. Dean 8 8 Abs, 1 Nr. L Bankguthaben « « « « [18 627 245 5} Fabrifwiederberstellung . « | 128 000/— | lottenstraße 70 LAlBttnb ber Gblid Shar- ab 1. Januar 1923 der Hann ver- ¿Nach diesem Geseß unterliegt die Beförderun erung ausgenommen. |} Der Einspru< und fodann die Berufung ou aide des Grunderwerbsteuergefeßes läßt klar erkennen, daß der E L Dantguthaben - « « « « «18 6272455) Verpflichtungen « « + - - 69 230 781/57 | <äftsstunden er 1a üblihen Ge- ü schen Papiersabriken Aifeld- Gütern auf Wasserstraßen einer in die Reichska von Personen und | gewiesen. Das Finanzgeriht führt namentlich Us zurüd- | eines Grundstü>s der Negel na< nur foweit der Grund a biteu 1s e 39 709/25) Reingewinn - « « : : ; : | b 842 721/04 N O E E 10. Verschiedene Gronau vormals Gebr. Woge & 1 des Geseßes). Die Abgabe wird von dem P Pehendea Abgabe | vorliegende Fall wirtschaftli< der gleiche sei, wie we L S6 S der } unterliegen foll, als er nit erbshaftsstcuerpflichtig ist M fit as Auen E nas Sein es VAIREE g zn Alfeld (Leine) für ‘die- Beförderung an , den Betriebsunt reise bere<net, der | das Grundstü> verma<t worden wäre mit der Aufl nn der Witwe | im vorliegenden Falle von dem Unterschiede zwischen W olite man Ì a e l 1 ‘geordnet, bel und zur Nod L e 4 | n, Betriebsunternehmer zu entrichten ist | an den Nachlaß er Auflage, 200 000 4 | eine Grunderwerbst zwischen Wert und Preis 111. Vorräts, bei der Bezugbstelle ebältlithen Le Heu Bekanntm m Handel und zur erung an dex {S 4 des Gesezes). Als Betriebsunternehmer kommt i achlaß zu zahlen, und daß deshalb die gleiche steuerli erbsteuer erheben, fo würde das eine Doppel Betriebsmaterialien 1 629 408 formularen zwe>s Abstem s a Ungen felgen Dbrse eingereiht worbert, „wer die Bewegung der Pers immt in Betracht, } Behandlung Pla zu greifen habe. I j euerlidhe | besteuerung bedeuten, die der Geseßgebe voltie. « » «1 629 408/5! ! / pelung einzu- 0 | " Fraukfurt a. M, den 1. Novemb g der Personen oder Güter dur< eigene oder | was im 5 e. In dem zweiten Falle sei | Soweit die Vermächtni E CVOCEE E VOTEE, Sr p E E E reichen. Die Zahlung des Bezugsprei a.M., den 1. November 1923, - Fremde Beförderungsmittel ausführt oder ausführen Sa erfahren allerdings nit endgülti e BVermächtnisnehmerin einen Vermögensvorteil erl | 75 907 302 | u E D ¿ugspreifes | [78144] Bekanutmach Die Kommission m Sch ühren läßt. Geschieht | scheiden sei die Erbsc gültig zu ent- | also foweit fie unentgeltlich erw ana d / 75 907 305/95 | zuzügl. Börsenumsagst : efanni ung. : iffsverkehre die Versendung der j e' Erbsclaftssteuer von der Berei o tht ntgeltlih erworben hat, war sie erbschafts- Soll. _Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1922 0 bar zu erfolgen, die E airs s<wedishe Staatsangehörige Agnes far ulafstng von Wertpapieren nommenen Güter uicht im eigenen Schiffe, ern in cinem Sd game» e hon dem Unterliede wischen dem gemeinen Grund: Yann deshalb S a O dlt "rid, i . Haben. !|5 gt | Hervor Lundberg, gebore 9 er Börse zu Frankfurt a. M das ‘¿u di n einem ffe, | stü>swert und dem Ueb ann deshalb Grunderwerbst Ad, j A D N 2A t j die Gesellschaft. 1900 ün Sandes us n am 2. Juli on DLRS ° M di esem Zwecke gemietet ist, so ist der Betriebsunternehmer | Grunderwerbst ebérnahmepreise, zu erheben, woneben eine | si< die Nechts! elleicht erhoben werden. Man könute Handlungöeiünkosten . « « . [20 13405283} Gewinnvort : M [5] 4. Soweit die Ausübung des Bezugs- | haft in Berli g g gtiwartg wohn- | [78438] Bekanntmachung. : n inne des Geseßes, wer dem Versender gegenüber die Betför- | tü>swert d bér D nur nah dem Unterschiede zwischen dem Grund- | Geschäft, das di Erbi U eicht au< fo denken, daß das Zinsen e P RTaTaln DipretclatebarA tale l l 9 Letn geschieht, | deuts<en Reidl8angobdrigee M Fee der ¿Bou Bank Filiale frachtet 4 S Een Ma ou dessen Schiff ver- | sei, weil bei ate au bre S mögli | ein gemis<tes A Pa r Cr GREA geslo ea hat, SToNto *. » o e o « «] 497697 V6 3/99 f 11 ens der Bezugsstelle die üblichen | Jacob E S ranffurt und der Direction der Disconto- S Uner Cr aher míît seiner Leistun emei W i x erwerbiteuer nah dem vollen | ist. Auch von dies, E bestehendes geweten Sb AVAIGADeR aufs Spesen berechnet, Fend ruft Jacobs, geboren am | Gejellschaft Filiale Frankfurt am Main i einen Mietvertrag, nit einen Beförderungsvertrag. Die Befrei g | gemeinen erte, wie sie bürgerlih-re<tliher Anschauung entsprechen. | Fi bon diesem Gesichtspunkte aus wäre der Standpunkt tes d Maschinen... z 5 927 880 9. Die Bezugsstelle übernimmt au< die | w Ene 1894 inMainz und gegenwärtig | bei uns der eas mis Zulassur O ist dorschrift des $ 2 Nr. 5 des Umsaßsteuergeseßzes fann dem a Me würte, zu einer Doppelbesteuerung des Rechtsvorgangs hinsichtlich A zu billigen. Nicht ganz unbedenkli< ist die Ausführung f Mobilita. e, 5 958 Vermittlung des An- und Verkaufs von arl ra in Wien, im Deut Reich} 4 125 000 000 Stanvnaïiien, S: id den vorllegenden Fall keine Anwendung finden Der guf desjenigen Grundstücksteils führen würde, um den der gemeine Wert | lich N daß der vorliegende Fall, f<on weil er wirtschaft- : Fuhivark 6 92784 Bezugsrechten einzelner Aktien. die Ehe zu fließen. Cinsprüche gegen] 125 000 über je „# 1000 Sr. 1 bi eigentümer wird nit dadurh zum Betriebsunternehmer, den Vebernahmepreis überschreitet, und dies dem Willen des Geseges, | vermacht iegt, wie wenn der Vermächtnisnehmerin das Grundstü>k : S T1 B9in 6. Die RNüctaabe der Akfibietäntel ere ie L hes{ließung sind bei der unter- 12 000, - der Babetuwerte bis daß er in Erfüllung. eines Sach- und Dienstmietevert-aas wie er im $ 8 Abs. 1 des Grunderwerbsteuergeseßes Ausdru> ge- ablen so u b mit der Auflage, 200000 #4 an den Nachlaß zu j Werkzeugmaschinen . 3 209 folgt . gleichzeitig mit der Ausgabe der jeichataten Doe [UNstens ait 44:No- Holzverweriung Akti Ge in bei der Ausführung der Beförderungsleistung eines ande it A funden habe, widersprechen würde. Die Rehtsbeschwerde bekämpft uit einot A chandeln ist, wie wenn der Erblasser ein Vermächtnis R n! Laa oen R IN: vember 1923 anzumelden. schall, Münches en-SGesjell- Wenn durch Verordnung des Rei osuariniin fs, va 0 lad t. | daß das grundlegende Rechtsgeschäft teilweise als Verfügun üa t einer Auflage angeordnet hätte. Denn die wirtschaftlich gleiche j F 1 - Berlin, den 31, Oktober 1923 Berlin, den 31. Oktober 1923. zum Handel und zur Noti 1920 mit Zustimmung des Reichsrats auf Grund des $ 108 Ábi 2 ber Todes wegen, teilweise“ als Geschäft unter Lebenden behandelt | Beh ae E feine8wegs stets die gleiche fteuerretlihe : ha 26 630 168 Der Vorstand. Oskar Perkuh Königl Schwedische Gesandtschaft. | hiesigen Börse eingereiht worden Peicbaabgübenordians Delta worten: 1E ba aud bié E :NL 4 beo Grei E UC rUND O O Us A U El e eins, Nu bollegenden Falle zivingt sedenfalls & 8 Abs, 1 Nr.l ï Crefeld, den 16. Oktober 1923 009016008 1 ere? _| Frankf ReEN woven, Sch ilorenietunden unsabfbnetseet Fein Fellen tk H GAHE E E fue E S Cane Me MeeNRg les ‘Grntbte g1 | des Granderwerbsteuergeseges in Verbindung mit & 4 der - Reich Ÿ bis ] (72221) Bekanntmachung nkfurt a. M., den 1. November 1923, den See i euersret lein follen, wenn das Schiff für | fteuer neben der Erbichaftsst f f eder Grunderwerb- | abgabenordnung. zur Freilassung des d 27% i VIetc)8s ; L s l 4 / Die Kommi eeverke hr vermietet wird (Neichssteuerb rbjhaftêsteuer . für ausge!<lossen. Der Rechts- ils. g _des den Preis überfleigenden Werks | C. L. Senger Sohn Aktien-Gesellschaft, |Aldert Buchholz Akt. -Ges. | z,)"6m t. þ. sr acl Be | ax oer Boe omo, (Y 12, fann fd der Rabnelgentümer darau? nit, figen da die Ber. | nid zur Sprache gefommenen Grunde. Die Ausfühnuw bidber | gestimmt werden. Denn es bat fbericien, daß Alleinzrbin die Lochiee j L 1D, emäß den in der Generalversammlung | Gläubiger der Gesellschaft : an der Vörse zu Fraukfurt a. M. igentütn ir: den Vinnentchiffahrtöverkehr erfolgt ist. Der Kahn- inanzgerichts sind in ihrem Ra e Ausführungen des | des Erblassers geworden ist, die entweder D E R j ugs unserer Gefellshatt vom 15. September | gefordert, si bei i schaft werden auf- eigentürmer is daher aus den auf Grund des Mietvertrags verein- t ind in ihrem wesentlichen Ergebnis rehtlih nicht zu | oder wenigstens deren Stie L e Cr TO Ae Í [78425] | d. J. gefaßten Beschlüssen bi ember | 9 o ert, si bei ihr zu melden. [78439] Bekanntmachung. nahmten- Entgelten umsaßsteuerpflichtig. (Urteil vom 22 è 1993 anstanden und _ die dagegen erhobenen. Angriffe gehen fehl. Die | Grundstü t d eren Stieftochter ist, Von ihr hat die Witive das 4 Abschlust der Landeredit-Vank Sachsen-A i unseren Aktionä a Len Wre eukirhen i. H, den 8, Oktober 1923. |_ Von der Direction der Diëconto-Gefelle V A 217/23.) , Juni testamentarishe Einräumung des Rechts, das Grundstü> für einen | G üd dur< Kauf erworben. Nach $ 8 Abs. 1 Nr. 4 des À e ( a -Anhalt, Aktiengesellschaft 1 ären nom. 4 20 000 000 | Der Liquidator der Deutschen Milhwerke | haft Filiale Frankfurt L: F bestimmten Preis zu erwerben, ist als Vermächtnis runderwerbsteuergeseßes wird aber die Steuer niht erhobe i = am 31. März 1923. - junge, auf den Inhaber lautende Akti Neuki i “Sa B rankfurt am Main, der R usehen. : ächtnis des Kaufrehts an- | Eltern Grundbesitz von Kinder i Life Or RE QEE | : L l G 1000 uit volle Dirie | in Lquivoion: Wilbrabt ®* | manditgetells@aft aut Altien iliale Freu E Natan (L e Bauaus tue Gie Tee a ini | Slleltera des Gren Ge Soi me E ' Besit. g bere<tigung für das lautende Geschäfts- : ndt. ae tgese aft aut Aktien Filiale Frank- | ; i gnis zum Erwerbe des Grundstü>s * steuerfrei zu erklären. (Urteil vom 14. Juli 1993 L) 4s Grwerb für | j Sage, Sorten ane Zinseine E 2 D Cou 7 16/f E unter folgenden Bedingungen zum (72490) Aut L e S E Filiale ; : I EE . Juli IT. 136/23.) E j ei Noten- und Abrechnungs E ezuge an: on derx Directi i ; E er Dresdner Bank in | a: 0 ù L | h E : : E E S. / | Gutbaben bei Banken und Bankfirmen. (2200070 L Dag Beangorect ift tet Ver-| (lid, der Denen Pan und der | auf Zulassung wn L. Handelsregifter. | it Nee: |rdee pit Ugen ate, Die e | Wasser ung zu Laube d jn der Est ver: (rogtnz Dis Prokuxa des Arno Bobeattal  A ieidung des Verlustes bis zum 30, No- | Firma Gebr. Röchling Bank, hier, ist ; Î n ; räume: Thomashofstraße 58. s Nd eneratverammiun r | bundenen Gefal ins{l L E e MANTILa, ves Arito DDeu tan À a) mit Aus\{luß von b, e und d. vember 1923 einscließli h des Mate ; - bier, ist] A 25000000 neuen MAftien deg Aachen, 7 : raße 58. Aktionäre erfolgt dur< den Vorsißende ven, -eins{l. der Gefahren | in Aachen ist erloschen. Ÿ N eigene Afepte E 4 A M L 232 854 290|— | in Gren mild iosiidier Ae 400000 fe E Statnmaktien t po a die! rubia n À beNs das Dae taregiseE eure brute ber N E E : ne E gu war urt) dssenl T Ger eina Sa een watt imt ae s M Ï E C L E d un ationalbank KFKommandit- it. A Serie L Nr. 1—4000 zu j 5 uttenbetrieb zit r Firma „Terraingesells<haft Grossbück j A Ung m u Schäden an Glas, Spiegel. ! De / 4 Ô d) Solawechsel der Kunden an die Ord gesellschaft auf Akti Fr. 100, Lit, A 0 Düffseldorf, 25000 Stü> zu je M} mit beschränkter Haftung“ zu Laurensb F Paies eiger. Alle Bekanntmachungen | scheib O N aeL / ; E S E Grünberg, ien, Filiale] Le e 0h01, S Serie IT Nr. 4001} S 1000 Nummer 322 702—347 701, eingetragen: Dur die Gesellschafter, | * SENEM: ; (77883) | der Gesellsaft erfolgen durch den Deut- | sicherung (V Ünfall- und Haftpflichtver- | 4gchen. Gta E J Eigene Werpape r Taba: in Berlin bei der Darmstädter unv) ft: W. 64% „e Fr 100 Fr. 4600000 | zum Handel und zur Notierung an der F geicguiise pon 24: Zuli 1988 und 21. Sep: | e "gs Handelsregister wurde heute dei | [en Heihdangeiger. Gründer der Ge-| ötverlihec Unfelle. "eenmheiten “sabe | ¿In $96 Handelöregister warde beute / Sein Lie Meere hmigen n / 39 527 000 u Ma E Kommanditgesell- Zin 12-3 und 8, Fr. 4 000 000 C es E worden, is N D ist Se G a Aachen A E N Een elf e nd R Sau inan, gegen die Folgen geseblicher und vèriräd: bie dit S Es E begonnene Kom- j ender Nehnung: —| \<aft auf Aktien r. W. 640% Kommunalobligali . M., den 1.November 1923, ; 4, Der- Siß der Gesellschaft ijt] 1 : t: eder- kior Hans Rütgers, Kaufmann, | licher Hafipflichtfälle aller Art). 4. Gar-|& Gg ankhaus Volkening ; E 6 B während der übli » Setten igalionen| Die Kommission bon Lautrensberg nah Aache assung ist nah Köln verlegt. 3, Diplomingenieur - Kurt Elshorst, | derobedi “G; Frl), *, Sal° | & Co,* mit dem Si ; j eee A 80484488027 1 üblichen Geschäftsstunden erien 4—7 der Hypothekenbank , sz g n verlegt. Zur | Aache 4. Miecz hort, | derobediebstahl-, Ginbruchsdiebstahl- und it dem Sive zu Aachen ein- 4 Mt S F anszuüben. ¿5 nk für Zulafsnng vou Wertpa «Vertretung der Gesell is die Mit- achen, den 2. Oftober 1928, i . Mieczislaus Klawek, Bankdirektor, j ae O lgetragen. esell» ; Sud cut gelástétin Bir 1 751 671 947|—|2 603 520 827/27 | 2. Auf jede alte Aktie M00 O SLLTIIN N On VEERNPEN, an der Börse zu Frankfurt a. M, E von ' ¿wei Gel Äftöführeen Mi : Amtsgericht. 5. 5. Doktor Franz Lauber, Rechtsanwalt, a Route P cene Versicherung | schafter ist Emil Velkening Bankier a J Ginrihtubg «o «28 864 000|— kann eine neue Aktie zum Kurse von ( zum Börsenhandel ‘an der biesigen Börse | [784401 L A Ra E ‘eines Geschäftsführers mit einem Pro- alle zu Aachen. Die Gründer haben une lèitungdcaben aller Art f Cen er Aachen. Es. sind vier Kommanditisten f Ab Abuaóe « ee ea m as 5 210 A clit Ba C aaa Ae und erer. i B g e Von der Deutschen Effekte, " & Wechsel- er Geschaft fi nd f c t A del. [77879] d cten ‘Aufsichiôrais b bestellt: Lub us Q von “Wasjer: ra, Garb d R eS s L j e e a6 C dl ugéêre euerpaus<hale, die no< erlin, den 31. Oktober 1923 bank, Frankfurt a. M.,-i A 4 cell. i estellt: L. adt-| Handelsregister wurde heute die | 1. Anton Nüt : | leitungs-, Gas-, Heizungseinrichtungen. | {emtorof dud, beide zu Aachen, ist Ges ; gesondert bêfkanntgegeben wird, b Zulassungsstelle an der h: Antr - M.,>ist bei uns der ‘baurat Franz Friß, 2. Stadtbürodirektor | Firma „Auto-Import Akti Ilsdaft“ [9° Son N gers, Kaufmann zu Aachen, | 6. Garantie-, Kauti Ungen. | samtprokura in der Weise erteilt, daß ÿ L 4011 625 156/19 | werden 1 EOEN er Börse zu Berlin. | Antrag auf Zulassung von Wilhelm Gutberlet, 3, Stadt it dem Si Ftiengesellshaft“ | 2. Leonard Weiner, Kaufmann zu Berlin , Kautions- und Kredikvet- | hoide gemeinschaftlich : j Vérbindlichkeiten L: « Kopeßtky. 46 2 700 090 neucn Aktien, 2700 Stü> rat Ludwi L UR a germessungs- mit dem Siße zu Aachen eingetragen. Der | 3, Hans Bohnäcker, Ka fm B , | sicherung. 7. Feuerversiherung (Versiche- | Gesell e Sorizeinng der i Wicindveituäzen: Stifts 3. Die Ausübung des Bezugsrechts ist e E R u je 4 1000, , 2700 Stü : udwig Cohausz, alle in Aachen. Die | Gesellschaftsvertrag ist am 18, Oktober V : - Kaufmann ju ohum. | rung gegen Schäden, welche durch F sellschaft und Zeichnung der Firma be- 4 li». «a «I 900000000, rovisio nsfrei, i. M (78431] zu je , Nr. 4501 —7200, der Geschäftsführer Klaas B 1923 festgest an B r | Von den mit der Anmeldung der Gesell- | Bli ; j ur Feuer, | rehtigt sind. Als nicht ei ird j E Vorzugéaktien « « « « « » « « | 100 000 000|— | 1 000 000 000|— Aktien. nah der Me teórdret e nil Ee qund National- e “Maczcior Sun U Eduard Ulbeni Anton E den Boge a f dio Einfabe un Mete ruhe N E Mcridtte ind: frlebs- und Mieierlusiversickerung, (Vees befanntgemacht: Gschäftöuveig: “Belrieb | Gläubiger, in laufender Kehmmg: ‘‘°°** 1 516 250000 —. | Zt inem doppelten Verzeichnis am | hier, ist der Antrag gestellt worden,“ | zum Handel var e nud M DE n t au im. Meri dr und Erialialen von folien: | Seele GMB nenommen arben Die ierung gegen Betriebsunterbre<ungen | hängenden Geschäften und Beteiligung an j 1. Guthaben deutf<er Banken und Bank formulare an werden. Einreichungs- | “4 12 ntrag aestellt worden, zum Handel und zur Notierun : Aache D O : 1a hör und Erfaßteilen von solchen, | Gericht Einsicht acnommen werden. Di sowie gegen jeglihen Mietausfall), 9. Ver- | gleichen Unternehmun cle nant n s i m bei den Bezugöstell 000 neue Stammaktien der | hi s : g an der n, 20, Oktober 1923. erner der Betrieb aller Geschäfte, welch Sftgrá S Son fi rden. Vie | sicherung gegen sonstige Sachschäd LEMHEN niernehmungen. Geschäfts | C : bältlidh B A 1 j 1 ellen er- Vereinigten H r | biefigen Börse eingerei<t worden. Amtsgericht, 5, a6: G e e | Geschäftsräume befinden sih: Hindenburg- | Art. 11. î <s<äden aller | räume: Pontstraße 133 ; 2. Ginlagen auf gebührenfreier Re<nung . Fr P ua im Wege des B Mina Vex Detugra is cemant, ad alió Portland- | Frankfurt a. M., den 1. November 1923, E titena, <ts eule? des Vorstands und Auf- | straße 77, Ébertiea ückversicherung in allen Ver- | Aachen, den 25. Oktober 19: ¿ 3. Sonstige Gläubiger ng « « cat 842 794|— E es Briefwechsels wird die übliche Elbi - und Kaikinduftrie zu Die Kommission ‘Aachen. [77881 ihtsrats m o Zusammenhang L achen, den 24. Oktober 1923 icherungszweigen im Jn- und Auslande. “T Meclaui ober 1923. 5 ci aubiger . . - « « « « « « [1314590 22010/1391 914 732/05 Provision in Anrechnung gebracht. FIbingerode im Harz, Nr. 33 001! X z l] | Grundkapital: Milliarden Mark. Als : j : TIT. Beteiligung an anderen Versiche- inegeridt, 9, 4 Sonstige Verbiadl aut 205 | “4. 8 fs S bis 45 r Zulaffung von Wertpapieren In das Handelsregister wurde heute die itali ; : : Amtsgericht. Abtk. 5, g, i T R 4 abzutührende P Ce E non kat v E, e T M Zed ist | ¿um Bs eukaane Je Z "biefigen Börse an der Börse zu Frankfurt a. M, Firma „Gottfried Lossen in Aachen und Sctinto Diblomin E Aachen: Aachen R [77884] ihastébetriebe der Gosellfcbt I E Aachen, e {77887] h Zux Vert Bürgschaften “2 2 De . .| 28 864 000/— 854 249/46 | worüber auf einem Anmeldeschein Quittung Berlin Cie D Bekanutmachung. Fried Vossen, aselbst, * d L (ata Franz Günther, Kaufmann zu | In das Handelsregister wurde heute hängenden Unternehmungen, Zwei Vor- | „, 2M das Handelsregister wurde heuke t rteilung verbleibender Uebers<huß . .. 102 606 174 N erlin, den ê1. Oktober 1923. Die Deut1che Bank, Filiale Magdebur, ‘chäftszweig: Musikinstr ino, Koblenz. Sind zwei oder mehr Vorstands- | bei der „Aachen-Leipatger Versicherungs- | tandsmitglieder oder ein Vorstandsmit- bei dex Kommanditgesellschaft „Krop f 68 L 5. Die Mäntel der alten Aktien, auf Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. | die Direction der Diécont o-Gejells ha * Naden ben 90 On tan, ao er vorhanden, so ist zur Ver- | Aktien-Gesellschaft“ in Aachen eingetragen: glied (ordentlihes oder stellvertretendes) Á, Co.“ in Buenos Aires, Republik 0 Soll. _Gewinn- und Verl ¿ 4011625 156[19 | die das Bezugsre<ht ausgeübt worden ist, Kopeuky. iliale Magdeburg, und das Bankhaus Amtsgericht. 5, retung der Gesellschaft die Mitwirkung | Gemäß Beschluß der Generalverfammlung und en Prokurist gemeinschaftlih können Se mit Zweigniederlassung in N e leiten i rlaftre<hnung am 31. März 1923. Haben. e abgeftempelt zurü>gegeben. {78432] u>s{werdt & Beuchel, hier, baben den O 0 Ba eel D R I Sen, oer einem | vom 5. Juli 1923 soll das Grundkapital edo, sellschaft re<htsverbindli< vertreten. een eingetragen: Die Prokuren von E —— | erfol Die Aushändigung der neuen Aktien | Von den Firmen E. L, Fri ntrag gestellt, iz Aachen, [77876 i P G in Gemeinschaft mit | der Gesellschaft um 84 Millionen Mark | es O Miet: Aufsichtörat berechtigt, ein- Mat E R i Eman, AeIus y ndlungéunkosten Geioinne: 5 | erfolgt nah Fertigstellung gegen Rückgabe | Co., Neichs-Kredit-Gesel\ Friedmann &} 4 25 000 000 neue, auf den Namen In das Handelsregister wurde heute bet hisr rofüristen erforderli. Der Auf- | dirch Nubgave von 22 000 Se nbatrags Befug i vi eiten. Le G E ee Mehler | O E ae A hc reibe f I E Ens any Wi (da Be r P &| terizus ti Soi t Ld Bad gn de Pinto ales der E 90 4 r Warte C fntinfals f s e d une aken f aebltter De 2 D L, HYrovi E elle, bei der die An- | Antr tell er Magdeburger Fenerversi mit beschränkter Haftung" in A : i 0 rteilen, | von 1e 1 erhöht werden. Die Er- (elen. 2/as slelvertrelen or- | F; chen ift aufgehoben. Die E gur Meiteilang ver Frovisionen «7 7 101 692 719/50 | eldung stattgefunden bat. Die Be ag gestellt worden, s che- eh Haftung" in Aachen ein- | die Gesellschast alleïn zu vertreten au | höh st erfolgt. Das Grundkapi standsmitglied Oskar Mahlau ist a Firma der Zweigniederlassung i f : , A s- | „4 45 000 000 Aftien d ; rungs - Gesellschaft in Magde- etragen: Ludwig Rapp und Eduard tali hung, isl ecfotgt. Das Srundrapital ber B ar Mahlau ist us dem | Aachen, d Cg E erlo 4 bleibender Ueberschuß Sre L 7 961 506/57 | stellen sind berechtigt, aber nit “Pe )O 000 Aftien der Chemischen bura, 25 000 Städ über # aal bétbe:t ro | wenn mehrere Vorstandêmitglieder bestellt | trägt iebt 90 Millionen Mark. D orstande ausgeschieden. Als nicht achen, den 29. Oktober 1923 R L ia Ce 213 274/65 | vfli@tet, die Legitimation nichl ver- brik für Güttenprodukte A g- ) Ztüd über je 1000 .4, aalmann, beide in Frankfurt a. Main, | sind. Als nicht eingetr ; \ . Dur | j : . nicht einge- i ; j y des j G. Nr. 16 001— Habk A AKE an, nicht eingetragen wird bekannt- | denselben Generalversammlüngsbesh ‘agen wird bekanntgemacht: D Amtsgericht. 5, 5 O 72 : Sthrankfaßenioie . . 3 162/50 | der Kafsenquittung zu prüfen. Vorzeigers in Fafeltwes-Obderafsel, Nr. 1} zum Bbesendañtel a6 toe béesigen Börs Yele f ihr Amt als Geschäfts hrer üieder- | gemaht: Das Grundkapital ist eingeteilt | dem Gesellschaftsvertrag éike ri 26 000 Stück Aktien werden zum Kurse ——————_— D vetes TTT 195 006107 | ea lig Die Bermitilung des An- und Ver- | zum Börsenhandel Ra ber Ha ¡nzulafsen. M - Aathen, 22, Oktober 1923 Iu UO auf den Inhaber lautende Afiielt) neus, Fassung, gegeben. worken Dis Pag Vou, LIA au eñezel, Aachen, (778771 Wendendues, unr T: favis vos Benugdrechten übernehmen bie | pugulas e n er Iefgen Börse | Wagdedmog, den 31, Setaber 1923 weer 109 In Nonnbatzage vog je fünf Miliarden | le Ge bmg, (f o 1 gu e H mber S (der irma »aLzandpor, und Handel 4 : s E T ' nstan i Ot 0 T F K H Dn Mazor a. D., Vonßigendor. E A Dea jabel j Voludeorg, im November 1923 Zulaa den 31. Oktober 1923. as der e M debur : Aachen. [77882 E Der Vorstand besteht je nach der | jeßt der Betrieb und die Beteiligung la gesell baft Zeidler & Co Ls neider. Atbert Bu@holg MLkt.-Ges. | fsungsftelle Save ol zu Berlin l Bell Morgen ¿e Is , ß- N Fin das Handelsregister wurde heute di bemahe Mllbllebera Sie werben Versicherungsgeschäften Sue Art im Jn- | Aachen, [77885] piel aft L N eingetragen: Durch | : / verivetender L: Firma „Heinrich "Fine" in Aachen und | dur< den Aufsichtsrat ernannt ' : ande, im besonderen: I, Als In das Handelsregiste N einstweilige Verfügung des Landgerichts, | ; ls dereè : L / at ernannt und ab- | direktes Geschäft: 1. Try 5 ; et elsregister wurde heute.! 2. Kammer dels i : | E A ee Sn Vie ies elta orte de t [Lev n ny beine fe Man qu d cin Fnd fe lilat a i ? -} gegen die mit Meisen, Transporten zi! : n D altung | haftenden ellschafter Albert Zei H gporten zu} der „Dresdner Bank“ in Dresden einge- | Kaufmann in Aachen, für bie Due L