1923 / 257 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R E Ltr t _-

T

“m ite

ige E E E Si S S R R E G E a E E;

78786] Bekanntmachung.

Herr Bantdnre!tor Simon, Aachen, ist aus dem Auffichtsrat der Ge)ell\chaft ausgesieden.

Hamburg, 15. Oftober 1923. Porzellanfabrik Neusiß i. Thg. A.-G.

[78511]

Wir geben hiermit bekannt, daß Herr Bankbeamter William Besser als Ver- treter des Betriebsrats aus unserm Auf- sichtsrat augtgescbieden und datür Herr Bantbevollinächtiater Geora Wagner als Betrieboratévertreter in den Aufsichtörat eingetreten ift.

Dresden, im Oktober 1923.

Der Vorstand der Dresdner

Handelsbank Aktiengefellichaft.

[di ¿ G}

PVopy & Weisheit Aktiengesellschaft Eifenbeton-, Doch: und Tiefbau, Nürnberg.

Fn der außerordentlichen Generalver- fammlung am 22. Oftober 1923 wurden die Herzen Ludwig Popp, Architekt, Nürn- berg. Georg Weisheit, Arcbitett, Nürnbera, Adolf Kriegl, Brauereibesizer, Kulmbach, S. Exz Graf Kar! Moy, Kgl. Getandter a D, München, Sieg!ried NRosent aum, Direktor, München, dem Aufsichtsrat

zugewählt

oerir Georg Weisbeit ist als Vorstands- mitglied ausgeichieden, Herr Dipl -Ing. Chuisiian W-isbeit ist in die Vorftand- schaft eingetreten.

; Der Vorstand. Chr. Weisheit Gr. Kloßbücher.

[78537 | F. D. Riedel Aktiengesell- schast, Verlin-Briz.

Auf Grund der von der Generalver- sammlung erteilten Ermächtigung hat sich Antsich!s1at und Vorstand der Gesell'chast dahin ent)]chieden, die in der Generalver- fsaumlung vom 2. Otftober 1923 be- jclofseue Kapitalerhöhung um bis zu Æ 110 990 900 in voller Höhe durch- zuühren. Die neuen Stammaktien, und zwar Stück 12000 über je 4 5000 und Stück 50 000 über je A 1000, lauten au? den Inhaber und sind für das Ge- schäftéjahr 1923 voll gewinnanteil- bere<tigt; sie sind an ein urter Führung der Deuls(en Bank, Berlin, stehendes Knmorlium begeben worden mit der Ver- pflicbtung einen Teilbetrag von nom „M 40 000 000 den Inhabern der- alten Afiien der Gesellschast zum Bezuge an-

zubdteten.

Nachdem die dur<geführte Kapital- erdöhung in das Handelsregister einge- tragen ist, fordern wir die Aktionäre auf, ihr Bezugsrecht unter folgenden Be- dingungen auszuüben:

i, Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit vom 8. bis zum 27, No- vember 1923 einshließli<h zu erx- folgen, und zwar

in Berlin : bei der Deutschen Bank, f bei den Herren Naesnnel & Boellert, in Fraukfurt a. M.: bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt, in Köln: bei der Deutschen Vank Filiale Fön während der bei diesen Stellen üblichen Ge1ichät1sftunden.

2 Zwecks Ausübung des Bezug8re{ts find die Mäntel der aiten Aktien na< Nummernfolge geo1dnet in Begleitung eines doppelt auêge!ertigten Anmelde- \cbeins einzureihen, wofür die bei den Bezugsstellen erbältlihen Formulare zu benußen sind Die Ausübung des Be- ugärehts an den Schaltern der Bezugs- tellen ift provisionsfrei. Bei Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korre- spondenz werden die Bezugéstellen die Übliche Bezugegebühr in Anrechnung bringen.

3. YUuf je nom M4 7000 alte Stamm- aïticn fênnen nom. Æ# 2000, auf je Á 359000 alte Stammaktien nom. Á 10 000 neue Stammaftien gegen Ers- legung von $ 9 in wertbefländiger An- leihe des Deutschen Neiches oder von 21 NRentenmark nach deren Grscheinen für je 1000 Æ YViennwert junger Aktien be- zogen werden. Die Bezugsrechtssteuer geht zu Lasten der beziehenden Attionäre; ibre Hohe wird unmittelbar na< dem legtmaligen Handel des Bezugsrechts an der Berliner Bört1e bekanntgegeben werden. Der Handel von Bezugsrechten an der Berliner Börse wird unter der Voraus- setzung, daß die Festießzung der Börsen- tage teine Aenderung erfährt, am 14., 16. und 19, November 1923 stattfinden. Der Bezugêpreis in effektiven Stücken der wer! beständigen Anleibe des Deutschen Neiches oder in Nentenmark ift zusammen mit dem Steuerbetrage in der Zeit vom 20. bis 27. November d. J. zu erlegen.

Aftienbeträge unter nom. A 7000 bleiben unberücksichtigt, jedo< sind die Bezugsstellen bereit. den An- und Ver- kauf von Bezugsrechten zu vermitteln.

4. Die Aktien, für welche das Bezugs- ret geltend gema<ht worden ist, weiden entsprechend abgestempelt und alsdann zurückgegeben. Die Einzahlungen werden auf einem der Anmeldeformulare be- \cheinigt.

5 Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt nach deren Fertigstellung gegen Nückgabe der erteilten Kassen- quittungen bei derjenigen Stelle, welche die Quittungen ausgestellt hat.

6. Die Bezugóstellen sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Norzetzers der Kassenquittungen zu prüfen.

Berlin-Britz, im November 1923.

J. D, Riedel Aktiengesellschaft.

M. Fu < s.

[77147]

20. September 1923: Herr Kaufmann Otto Bruno Vogel! . wird als fstell- vertretendes Vorstandsmitglied gewählt.

20, September 1923: Herr Alfred Schwabe daif nur no< in Gemeinschaft mit anderen Berechtigten zeihnen.

17. Oftober 1923: Herr Alfred Schwabe ist als Vorstandémitalied und Herr Otto Bruno Vogel als stellvertretendes Vor- standêmitglied ausgeschieden. Als Vor- standsmitglied ist beflellt : Herr Kaufmann Hermann Richard Uhlich. Er ist zeich- nungêberehtiat gemeinschaftlih mit anderen Bevollmächtigten.

Chemnitz, den 17. Oftober 1923. Sächsische Strumpf- Ausrüftungs-

Aktiengesellschaft, Chemnitz.

[78860]

Hierdur< laden wir die Aktionäre unterer Gesell\haft zu der am 26. 11, 1923, Nachmittags 5 Uhr, in den Gesellibaftêräunen der Gesellschaft „Passauer Straße 6/7 in Berlin“ statt- findenden außerordentlichen General-

gebenst ein. Tagesordnung:

1, Abänderung der Satzungen des Ge-

sellschaftsvertrags.

2. Autsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalversamms- lung sind nur diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens zwei Werktage vor der Generalversammlung bei der Gesells<haft oder auf einer Bank oder bei einem Notar hinterlegen.

Väder:Hotel Aktiengesellschaft

® Verlin. Der Vorstand. Morando. Dreher.

[78775]

Zuckerfabrik Glauzig.

Ausgabe neuer Aktien.

Die aüùßerordentlihe Generalversamm- lung vom 22. September 1923 hat be- schlossen, das Grundkapital um nom. M 13 500 (00 auf den Inhaber lautende, ab 1. Juni 1923 dividendenkterechtigte Aktien zu je nom. 4 1200 auf nom. M 40 500 000 zu erhöhen. Das geseß- liche Bezugsrecht ‘der Aktionäre ist aus- geschlossen worden.

Die neuen Aktien sind von einem unter Führung“ der Dresdner Bank stehenden Komortium übernommen worden mit der Verpflichtung, hiervon einen Teilbetrag von nom. M 6 750 000 den Besißern der alten Aftien zu den nachstehend aufge- führten Bedingungen zum Bezuge anzu- bieten.

Unter dem Vorbehalt der- Eintragung der dur<geführten Kapitalerhöhung in das Handelsregister fordern wir amens des Konsortiums die Aktionäre auf, ihr Be- zugsreht wie folgt auszuüben: *

1. Die Auéübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 27, November 1923 einschließlich in Berlin : bei der Dresdner Bank, in Leipzig: bei der Dresdner Bank in Leipzig, in Cöthen: bei dem Bankhaus B. J. Friedheim & GCo., in Halle a. S.: bei der Dresdner Bank Filiale Halle

a. S,., bei dem HallesWen Bankverein von Kulisch, Kaempf & Co. Komm.-Ges. a. Aktien, in Sa!berftadt: bei dem Bankhaus Mooshake & Linde- mann, in Samburg:

bei dem Bankhaus E. Calmann,

in München:

bei dem Bankhaus Albert Adler während der bei diesen üblichen Geshäfts- stunden zu geschehen. .

Das Bezugsrecht kann provisionsfrei auêgeübt werden, sofern die Aktien am Schalter während der üblichen Geschäfts- stunden eingereiht werden. Soweit die Ausübung des Bezugsrehts im Wege der Korrespondenz erfolat, wird von den Be- zugöstellen die üblihe Bezugsprovision in Anrechnung gebracht.

2. Auf je nom. 4 4800 alte Aktien entfällt eine neue Aktie über nom. 1200.

3. Bei der Anmeldung sind ‘die Aktien, für die das Bezugsrecht geltend aemacht werden foll, ohne Dividenden)cheinbogen mit einem Anmeldes<hein in doppelter Ausfertigung, wovon ein Exemplar mit einem nah der Nummernfolge geordneten Nummernverzeihnis zu versehen ift, ein- zure!<en. Vordru>e ‘hierzu sind bei den Bezugésiellen erhältlih. Die Aktien, auf die das Bezugsrecht ausgeübt worden ist, werden abgestempelt und zurücgegeben.

4. Der Veéezu.épreis von 1 000 000 9/9 franko Zinsen ist zuzüalih der Bezugs- rechisteuer und der Böürsenumsaysteuer Schlußnotenstemvel) bei der Anmeldung des Bezugsrechts bar zu entrichten. Ueber die gezahlten Beträge wird auf dem zweiten Cremplar des Anmeldescheins Quittung erteilt

9. Die Ausbändigung der- neuen Aktien erfolgt na< deren Fertigstellung gegen Nückgabe des mit der Quittung versehenen Aumeldescheines bei derjenigen Stelle, bei welcher das Bezugsrecht ausgeübt wude, während der bei ihr üblichen Geschäfts- stunden. Die Bezugéstellen sind berechtigt, aber ni<t verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers dieser Quittung zu prüfen.

Die Vermittlung des An- und Ver- faufs des Bezugérehts einzelner Aktien übernehmen die Bezugsstellen. vis cutn (Anhalt), den 5. November

Zueterfabrifk Glauzig.

Dr. Keidel.

versammlung unserer Gesellschaft er- |*

“Twährend der Ge|cbäftestunden bei

[78782] Schrauben- & Mutternfabrik A.-G., RudersSdorf.

In der Generalverjaminlung vom 12. September wurden weiter in, den Aufsichtsrat gewäblt: 1. Bankdirektor Adolf Braun, Bochum, 2. Kaufmann Adolf Herling, Siegen.

Der Vorfiand. Nau st.

[78771]

Garantie- und Rückversicherungs- - bank Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {aft werden hierdur< zu der am Sonn- abend, den 24. November 123, Nachmittags 4 Uhr, in unseren Ge- \hätftéräumen in Berlin, Markgraten- straße 77, «stattfindenden außerordent- lichen Generalversammiung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: 1. Satzungeänderungen, und zwar:

ai des $ 1 der Saßung, betr. die

irma,

b) des $ 18 der Satzung, betr. die Form der Bestellung des Vor- stands und des Widerrufs seiner Be- itellung,

c) des S 21, betr. den Abs{luß der Anstellungsverträge des Vorstands,

d) des $ 25, betr. die Anlegung des Gesellschaftsver mögens, :

e) des $8 26, betr. den Organi- sations!onds.

2. Aufsichtsratswahlen. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche die ihnen von der Gesellichaft erteilten Jnterims)cheine spätestens am dritten Tage vor der SEOTMIAnA er Kasse der Gesellshaft in Berlin, Markgrafenstraße 77, hinterlegt haben, Berlin, den 1. November 1923. Der Vorstand. Mecdceler. Greese.

[78512] Vilanz am 31. Juli 19283.

Mh 3 200 000 3 000 000

200 000 Maschinen . « « 9 Barbestand . « « é 3 655 475 Schuldner . [1 343 243 054 Betriebsmaterial . 6 000 000

| 353 098 538

Soil. Grundstü>k und Gebäude . ab Ab\chreibung . . « .

Saben, Stammaktien . « « Vorzugsaktien. . . e Geseßzlihe Nücklage . Nücklage II Hypothekenanteilscheine

. Ausgabe

Ausgeloste no< nit ein- gelöste Bypothekenanteil- scheine 1. Auégabe . .. Nückständige Zinsen . .. Rückständige Gewinnanteil- scheine . . Gläubiger Gewinn

3 200 000 400 000 426 463 114310

650 000

5 250 15 488

08 900 .| 963 643 609 «1 384 584 518 1 393 090 038 Getvinu- u. Verlustbere<hnung vom 1. August 1922 bis 31. Fuli 19283,

. e os ® . . 8 a

Soll, Betriebéausgaben . « « Ab\chreibunaen . « « « « Gewinn: für Nüdlage IL für Werkerhaltungêrü>lage Vortrag auf neue Nechnung

M 724 637 413 3 000 000

100 000 000 100 000 000 184 584 518

1112 221 931

Saben.

Gezoinnvortrag . « « , 123 135 Betriebéeinnahmen:

Tranéport und Bearbeitung |1 068 165 325

Mieten 334 864

Betriebsfeuerversiherung . | 43 598 607

1112221 931 Königsberg, Pr., den 1. August 1923. Königsberger Lagerhaus- Actien - Gesellschaft.

Hager. pp. Nadolny.

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung mit den o1ndnungemäßig getührten Büchern der Königsberger Lagerhaus. Actien-Gejell- schaft Königéberg, Pr., wird hiermit be- \cheinigt.

Königsberg, BVr., 18. September 1923 Friy Gagel, vereideter Bücherrevisor.

In ‘den Aufsichtsrat wurden neu" ge- wählt die Herren:

Lamy, Direktor der Ostpr. Handels- vereinigung,

Paul Müller, Direktor der Kohlen Import A.-G.,

Friß Schliewen, Direktor der Kohlen Import A -G.

Unter Aussichtörat besteht aus folgenden

Herren :

S. Winter, Fabrikbesißer, Vorsitzender,

W. Papenbro>, Direltor der Östbank für Handel und Gewerbe, stellver- tretender Vorsitzender.

Lamy, Direktor der Ostpr. Handels- vereinigung,

N. Lengnick, Konsul, in Fa. C. Glipke,

G. Marx, Kommerzienrat,

O. Mever, Generalkonsul a. D., j

P. ara Direktor der Kohlen Import

F. Schliewen, Direktor der Kohlen Import A G., j

sämtlih in Königsberg i. Pr.

\ (Gewinn

[78773] : Geraer Elefktrizität8werkf- und Straßenbahn - Aktiengesellschaft, - Gera - Neuf. Generalversammlung 24. No- vember. 1923. Ergänzung der Tagesordnung:

Zur Beschlußfassung über Punkt 5 und 6 b der Tagesordnung bedarf es neben der gemeinsamen Abstimmung der ge- sonderten Abstimmung je der Vorzugêai tien Lit. A, Borzugsaktien Lit. B und der Stammaktien Gera:Reufßz, den 2. November 1923.

Geraer Elekt izitätswerfkf- und Straßenbahn - Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat.

A. Paderstein, Vorsitender. [78535]

Vereinigte Filzfabriken Aftien- gesellschaft in Giengen an der Brenz. Beider am 12. Öftober 1923 dur den Notar vorgenommenen 4. Verlosung unserer 43 9% igen Teilschuldverschrei- bungen sind gemäß den Anle1hebestim- mungen die folgenden Nummern im Ge- samtbetrage von 4 100000 gezogen worden : 50 Stü>k Buchstabe A zu 4 1000 Nr. 35 81 109 117 156 185 186 217 234 248 274 280 333 337 339 352 354 365 366 392 420 535 543 546 574 584 588 596 606 621 631 650 651 662 693 739 813 825 833 834 843 851 859 880 897 915 943 976 998 999.

100 Stück Buchstabe W zu Æ 500 Nr. 1021 1030 1049 1061 1141 1199 1212 1216 1234 1235 1244 1259 1266 1268 1270 1278 1300 1309 1313 1347 1348-1349 1357 1373 1374 1391 1397 1403 1424 1446 1466 1470 1493 1508 1526 1578 1584 1643 1660 167L 1688 1691 1703 1705 1739 1761 18.5 1807 1867 1892 1910 1954 1976 1988 2004 2017 2043 2054 2065 2068 2073 2088 2107 2146 2153 2179 2187 2207 2224 2263 2275 2284 2297 2316 2338 2324 2326 2423 2439 2455 2484 2489 2512 2519 2935 2951 2563 2581 2649 2653 2731 2782 2806 2814 2832 2834 2841 2887 2917 2947. '

Die Rückzahlung erfolgt vom 2. Ja- nuar 1924 ab zu 103% gegen Rückgabe der betr. Titel und der nicht verfallenen Zins|cheine ,

bei unserer Gesellschaftskasse in

Giengen an der Brenz, bei der Württenkbergischen Vereins-

bank in Stuttgart, bei der Vayerischen Hypotheken-

und Wechsel-Bank Augsburg in

Augsburg, bei dem Bankgeschäft Schneider &

Münzing vorm. F. N. Obern-

doerffer in München und bei dem Bankgeschät Morit Schul-

manu in München. Die Verzinsung der verlosten Teil\<huld- verschreibungen hört mit dem 1. Januar 1924 auf.

Restanten : Von den in früheren Jahren ausgelosten Teilschuldverschreibungen unserer Gesell- schaft sind no< nicht zur Zahlung ein- gereicht : Ausgelost auf den 1. Januar 1921: Buchstabe B zu 4 500 Nr. 1497 1516. Ausgelost auf den 1. Januar 1922: Buchstabe A “zu 4 1000 Nr. 724. Buchstabe B zu Æ 500 Nr. 1540 1663 1664 2732. f Yusgelost auf den 1. Januar 1923 : Buchstabe A zu 4 1000 Nr. 154 205 215 324 351 357 359 367 375 419 447 678 698. Buchstabe B zu 4500 Nr. 1054 1165 1361 1370 1400 1415 1418 1426 1431 1495 1592 1765 1908 1916 1959 1979 1981 2061 2074 2076 2085 2086 2136 2142 2225 2319 2539 2768, Giengen an der Brenz, den 1. No- vember 1923.

Vereinigie Filzfabriken.

Voigt & Haeffner A.-G., [78879 Frankfurt a. M.

Im Anschluß an die das lauter o? Bes zugsangebot an uniere Aftionäre bes treffenden Veröffentlibungen im L eutichen Reichsanzeiger und Preußischen Staats anzeiger Nr 240 und Nr 248 vom 1s und 29. Oftober 1923 geben wir hiermit bes fannt daß si<h das bei Ausübung des Bes zugére<ts zu entrihtende Pauschale tür die Abgeltung der Bezug8rechtsteuer auf 2,8 Milliarden Prozent beläutt. Dems zurolge beträgt der Bezugspreis tür eine junge Stammaktie einshließli<h der Paus- shale 24 Milliarden Mark zuzügli Börsenumsaysteuer. Die Einzahlungen sind in der Zeit vom 83. bis 7. November 1923 einshliesili<h bei den Bezugs- stellen zu leisten.

Frankfurt a. M., im November 1923,

Voigt & Haeffner A.-G.

70061] Werkzeugfabriken-Akt.-Gef.,

Elberfeld.

Die Aktionäre - unserer Gesells{aft werden hiermit zu einer außerordent- lichen Generalversammlung auf Dienstag. den 20. November, Nach- mittags 4 Uhr, in die Amteräume des HerrnkNotars Geller, Elberfeld, Bemberg- straße, ‘eingeladen.

Tagesordnung :

1. Kapitalerhöhung um einen dur die Generalver)ammlung testzuseßzenden Betrag unter Schaffung von Vor- zugsaktien. :

. Festseyung der Bedingungen für die Ausgabe der jungen Aktien und die Durchrühßrung der Kapitalerhöhung.

Z. Satzungeänderungen, die Kaptital- erhöhung betreffend.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Auéübung des S timms re<ts sind nur diejenigen Aktionäre bez rechtigt, die bis zum dritten Werktage vor der Generalverfammlung, Abends 6 Uhr, ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse oder bei einem deutshen Notar hinte1legt haben‘ und die Hinterlegung dur<h Be- scheinigung nachweisen.

Eiberfeld, 1. November 1923 Werkzeugfabriken-Akt.-Ges. Der Aufsichtsrat. Heinrich Fingerhut.

[78898] ( Buch- und Kunstverlaa

Carl Hirs, Aktiengesellschast

in Zollikon bei Zürich. Einladung zur ordentlichen Gene- ralversamm!ung auf Sonnabend, den 17. November 1923, Vor- mittags 11 Uhr, in das Ge1chäftslokal der Firma in Konstanz. Traktanden : ; 1. Entgegennahme des Geschäftéberihts für das sehzehnte Betriebéjahr fowie des Berichts der Nevisoren. . Abnahme der Bilanz sowie der Ges winn- und Verlustreßnung für das se<zehnte Betriebsjahr. . Dechargeerteilung an den Vers waltungsrat und an. den Delegierten des Verwaltungsrats . )owie an die __ Direktion. i 4 Wahlen Afttionäre, welche ihre Aktien in der Generalversammlung selbst oder du einen anderen Aktionär vertreten lassen wollen, haben diese Afktien- bis zum 14. No ember 1923 am Sitz der Gesellschaft, Zollikon bei Zürich, Zollifer Straße 92, oder in unserer Niederlassung in Konstanz zu devo- nieren. Aut Grund dieser Deponierung erhaltene sie Zutrittskarten, welche au! den Namen lauten L:

Zolliton bei Zürich, 5. No vember 1923.

Der Verwaltung®rat.

den

(77044) L. & E. Sabor Kommanditgesellschaft auf Aktien, Erfurt. Vilanz zum S1. Mai 19283.

Grundstückskonto Maschinen . . Abschreibung Werkzeuge . . .. __ Abschreibung

Matrizen

Abschreibung . SCUDTIPET 2 s

Abschreibung Kasse

Schuldner Bank Wertpapiere . Waren

Aktienkapital

Kapitalfkonto Ed. Sabor . . (Gläubiger --

Außenstände, B

Neingewinn

M 350 000

4

h e

26 520 812 de! 96 520 811/10

¿ 3527 870/46 j

é 3 527 869/46 Et 10 VOU|— L 9 999|— 1 ¿ 14 549 292 h L 14 549 291170

1

9 047 709 112 230 407 406 972

19 849 167 105 937 935

S E R L PLPERR S E E

247 822 194

i

I

6 000 000

3 000 000

* 28 428 090 44 868 642 165 525 462 247 822 194

FIET E

Unkosten . . Steuern . .. Abschr:ibungen .

Nohgewinn an Waren L

Königsberg, Pr., den 31. Oftober 1923. Der Vorsiaud, Hager.

M.

87 702-409 13 405 864 44 607 971 165 525 462

311 241 706

Lili ill

309 594 804 1 646 902

311 244 706

N

[78779]

Tempelhofer Feld Aktien-Gesellshaft sür Grundstü>ksverwe

Bilanz per 30. Juni 1923.

Aktiva. An Kassa und Bankguthaben

Fffffeften - - s Gle cditücksverwertungsfonto:

Saldo am 30. Juni 122 o .

Zugang:

a) Vertragêmäßig von der G-selYaft für Nechnung der Gemeinde Tempelhof gezahlte NRest-

summe der Kaufgeldtorderung des

Gemeinde Tempelho}

b) Straßenanlagekosten und sonstige Ausgaben

Abgang: Vertragsmäßig der Geselli%aft zu- fließender Erlös avs den im Geschäftsjahre für die Gemeinde Tempelhof verkauften Grundstücken

Mobilienkonto

Hypothekendebitoren : Restkaufgelder

E Debitoren - «

0. (0.0 S

Passiva. Per Aktienkapital 0D 6:0 S Ne'ervefonds « o. .- 7 Kreditoren Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1921/22

Verlust des Geschäftsjahres 1922/23 . .

mes ftenkout Debet. Unkostenkonto. . 2 « - . o M Konto für Steuern . « , Bilanzkonto: Vortrag aus 1921/22 .

Verlust des Geschä|tsjahres 1922/23 « « «

Kredit,

Per Vortrag « - + , Zinseneinnahmen « -

Berlin, im September 1923.

Tempelhofer Feld Aktien-Gesellschaft für Grundstücksverwertung.

. .

Gewinn- und Verlusikonto.

M

* ®

rtung.

H

isfus an die : 5 000 000

p) M

45 517 6847:

12231 615 30 253 700

190 000 000

.. 915 964 299 293

[59 726 700|—

93 93

9 726 700 1A

360 500 1 176 000

193 748 516 12 600 000|—

49 240 40 582 605

616 671

193 748 516

M

915 964 299 293

1993 064 s 1183 807

616 671

Georg Haberland.

Die von mir geprüften Bücher der Gesellschaft habe in Ordnung befunden. Die Abschlußziffern stimmen mit der Bilanz sowie mit der Gewinn- und Verlust-

rednung per 30. Juni 1923 überein. Berlin, im September 1923.

Dr. F. Berne.

3 793 5435:

915 964 2877 578

3 793 543

Max Teichmann & Co. A.-G., Fshopau (Sachsen).

Bilanz am 30. Juni 1923.

[78787]

_Ákliva.

An Grundstü>ks- und Gleisanlagekonto

Abschreibung E

, Wasserkraftanlagekonto . Gebäudekonto

Zugang

Abschreibung

s - .

Kraftanlage-, Dampfheizungs-, Beleuhtungs-, Maschinen-, Uténsilien- und Mobilienkonto .

P 6:0 S. M

Zugang .

. ° o o 2 . .

Abs<reibuUng e C a6 Fuhrparks- und Landwirtschaftskonto «

Sugang C eas

Abgang o oe s oa s 02 o

Abr bu 6 S

Fabrifationskonto : Bestand an Baumwolle, Abfällen, Garn, De>en, Scheuertuch

sonftigen Materialien . Effektenkonto : Bestand i Versicherungskonto Kassakonto : Bestand Debie A Avalkonto Æ 40 000

Passiva, Per Aktienkapitalkonto . « Reservefondskonto . Zugang

Afzeptkonto

» Interimskonto

» Kreditoren . « «

« Delkrederekonto

« Gewinn- und Verlustkonto « Avalkonto 4 40 000

Gewinn-

M 67 300 10 299

589 600 8 203 651

8793 251 8 293 251

679 700|— 742 578 14122278 1 422 271 205 500|— 3 900 309 400 11 730 T7 670 197 667

und

¿ _| [4433890575

z 2 044 905 648/:

M

124 000 1 14 878 338

625 000 339 850 000/—|

4 7952 152 336

40 000 000

340 375 000 954 876 700 157 260 00

43 570| 249 697 967

6 494 405 57412

S furist Nichard Hohmann, Böhlißz-Ehren-

6 494 405 574126 Werkerbaltungskonto

[78503]

Nach Aussc<eiden des Herrn Robert Krause. Dessau, aus dem Aufsichtsrat jeßt sich derselbe zutiammen aus: Konsul Dr. Scheller, Leivzig, 1. Vors, Ingenieur Karl Ja>e, Dessau, stellv Vors. , Pro-

berg, Fabrifant Walter Heinig, Meerane. -„Motuma““ Maschinenbau Aktien- gesellschaft Leipzig.

[78506]

Vilanz der Freudonia-Werke Aktiengejellichaft für Aluminium- und Metallverarbeitung per 31. Dezember 1922.

| 178795) At tiva. Bilanz per 31. Darlehneforderungéktonto, Interessengemein!<aft Interessengemeinschatté- anteilfonto . . . Beteiligungskonto Ala, Vereinigte . : Ala, Vereinigte, lfd.-Konto

400 000| -

10 0007 999 247

M | 2 885 7876:

E

1876 540/14

Getvinn- und Verluftkonto.

.

Dezember 1922, Nafsiva. 2 000 00: Lao 200 895/14 1240|

6753|

Uftientapitalfonto Netervefondsfonto . Dividendefonto 1919 ¿ do. 1918 und früber Gewinn- und Verlustkonto Gewinn per 1922

709 412,51 “- Verlust- vortrag

a. 1921 26 435,—

M

Aktiva. M Kassen-, - Wechsel- und Effeftenbestand ._, 0330 399 Schuldner und Banken . |59 565 549 800 000

Autokonto A R d Warenbestand . « » . . „1 6432364 77 128 312

ainva, Aktienkavital E Gläubiger und Banken . Gewinn s

. f 1 000 000 . 172 371 597 3756 715 77 128 312 Gewinn- und Verluftre<hnung.

Soll, Unkosten . ._. Gewinn

M . 134 898 102 3 756 715

138 654 817

Saben,

Bruttogewinn . . 38 654 817

38 654 817|— Siegen, den

0-4 0E

Freudenberg, Krs, 10. Oftober 1923.

/ Freudonia - Werke Aktiengesells<aft für Aluminium- und Metallverarbeitung. Treffert.

[78785] /

Puppenfabrit „Thuringia“ Aktiengesellschast Hamburg, Vetr- waltungsfißFinsterbergeni. Thür.

In der am 13. 10. zu Friedrichroda stattgefundenen ordentlidhen Generalver- sammlung wurde nachstehende Vermögens- aufstellung sowie Gewinn- und Verlust- re<nung genehmigt. Die Dividende von 106 %, auf}gewertet um das Ein- hundertfache, ist sofort zahlbar durch das Bankhaus , Nordische Bank- fommandite Si> & Co., Hamburg, Bankhaus Gebr. Goldschmidt, Gotha, Bankverein G, m. b. H., Friedrich- roda, und durch unsere Gesellschafts- kafse in Finsterbergen. Rechnungsabschluß am _ 31. Juli 1923.

M

An Vermögen. Gebäudekonto - 60 000 000 Grundstückskonto . . . 125 442 Maschinen- u. Werkzeug-

konto 1 Meodelle- u. Formenkonto 1 o 1

üroeinridtungskonto . 1 Kassakonto 6 670 720 Kontokorrentkonto: De-

bitoren eins<l. Bank-

guthaben Eigene Wertpapiere . Warenbestände (Noh- material, Halb- und Fertigfabrikate) . . .

386 611 423 6 840 000

743 994 437 1 204 242 026

Per Schulden. Aktienkapitalkonto « Neservefondskonto

36 000 000|— 192 720 750 10 009 000

52 107 910

Kontokozrrer.tkonto :

Kreditoren ._. « » »

Dividendekonto:

10 9/9 a. M 1 000 000 Vorzugsaktien

6 9/9 a. M 35 000 000 Stammaktien ..

Tantiemekonto - (Ver-

tragsm. Auffichtsrat,

Vorstandtantieme)

Neingewinnkonto . » -

2 200 000

136 682 006 774 531 360

1 204 242 026

Gewinn- und Verlustrechnung am $1. Juli 1923.

und Verluftkonto.

Soll. = 1923, Juni 30.

An Steuern und Abgaben . . « « « » Soziale Ausgaben. . « « « « + » Veberteuerungéfonto . . « « « » Abschreibungen :

auf Grundstü> und Gleisanlage

«„ Gebäude .-. «

» Kraftanlage,

leu<htung, Maschinen, Utensilien und

Mobilien

Bes 10 299

» Fuhrpark und Landwirtschaft

« NReinerträgnis 1922/23. . . « Vortrag vom 1. Juli 1922

K al Haben, der Vortrag aus 1921/22 . « « « « » MNobherträgnis 1922/23 . . « » +

Max Teichmann & Co. A.-G,

e

d

8 293 &1

1422 271 197 667|—

249 668 090/: 29 877

M

1 280 253 13 097 614 8 950 130

9 923 488

249 697 9675

282 949 454/:

Max Teichmann.

[78788] Max Teichmann & Co. A.-G., Zschopau.

10. Oftober 1923 wurden die Herren Bankdirektor Bösselmann, Chemnitz, Wil- helm Dorrhauer, Leipzig, und ) Aus dem Auffichtsrat unserer Ge- | bowski, Niederlößnig, in den Aufsichtsrat

sellschaft ist Herr Dr. med. Hübner, | gewählt.

Q ausge1chieden.

Zschopau, den 30. Oktober 1923. u der Generalversammlung vom | Der Vorstand, Max Teichmann.

282 919 577!

29 877 |—

282 949 454

A. v. Gra-

An Soll. M Betriebs- und Hand- lungsunfkosfien eins<l. Steuern, Kranken- u. VFnvalidenversicherung Abscbreibungen . . Dividende Bertragéëm. beteiligung . « « Neingewinn

340 875 1226 83 803 017 2 200 000

Gewinn-

« _. } 136 682 006 774 531 360/8:

1 338 091 506/58

Per Haben, IBarentonto c es Konto niht -ausgez. Tantiemen Gewinnvortrag v.1. 1.23 |

1 322 333 071

6 158 760 9 594 6795/:

l 338 091 506

Gewinnverteilung : 100 9% Ueberdividende . . 36 000 000,— Nücklage f. Arbeiterunter- stüzungstasse 100 000 000,— Nücklage f. Werkerhaltung 500 000 000,— Rücklage f. anerkannte Ansprüche a. Geldent- wertung Gewinnvortrag

130 000 000,— 8 531 360,83

S 774 531 360,83

Verlustvortrag aus 1921 Steuernfkfonto .... .., Gewinn per 1922 . 709 412,51 -+- Verlustvortrag 26 435,—

26 435 10 300| a Bereinigte,

682 977/51

—} 10 9/9 Gewinnanteil

P e 6 T19 712/5L

aus 1921 . M

Berlin, den 1. August 1923.

719 712/51

A P 71971251

Haasenstein & Vogler Actiengesellschaft.

[78509] Aktiva.

Bilanz per 31. Mai 1923 der Chemischen Fabrik Siegfried Kroch Aktiengesellschaft, Berlin: Weiß eniee—Leer (Oftfriesland).

NVafsiva.

M Grundstü> und Gebäude . 491 600 Maschinen- und Betr*ebs-

anlagen . . . 480 000

Abgang 87 800 Ofenbauanlage Utensilien

1

Zugang . 26131

Kasse u. Postschekguthaben |

Bankguthaben Kautionen

Debitoren

Waren. . « »

392 200 100 000

26 132

1 807 198 14 350 271 6 3950

61 866 433

211 854 184

1 132 814 000

Gewinu- und Verlustre<hnung per 31. Mai 1923.

V 1E

3 000 009 1 695 000 80 000 000 19 245 952 75 390 564

Aktienkapital MNeservefonds z Erneuerungsfonds . . .. Bankverpflichtungen . Kreditoren Gewinn:

Vortrag per 1. 6. 1922

68 966 Gewin yro

1922/1923 32 453 702j 32522 668

Er C L rod I

211 854 184

Ene TalUntoten ee Körperscha!tssteuer . . « « - Erneuerungsfonds . . « « « Reingewinn 1922/1923 : Vortrag per 1. 6 1922 68 966 Gewinn 1922/1923 32 453 702

Der Auffichtsrat. Otto Carsch, Vorsitzender.

Der Auffichtsrat. Otto Cars ch, Vorsigender.

Ab 120 238 717} Nohgewinn . 36 000 0001 Vortrag pex 1.6.1922 80 000 000

32 522 668

268 761 38] Berlin-Weißensee, den 31. Mai 1923.

Chemische Fabrik Siegfried Kro< Aktiengesellschaft.

268 692 419 68 966

268 761 385

Der Vorftand. Siegfried Kroch.

Die Uebereinstimmung vorliegender Bilanz sowie Gewinn- und Verlust" rechnung mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft bescheinigt

Berlin-Weißensee, den 29. September 1923,

i f Mans Se MS Z öffentlih angestellter beeidigter Bücherrevisor im Bezirk der Handelskammer zu Berlin.

Vorstehende Nechnung wurde von unserer Generalversammlung genehmigt.

Die Dividende is vom 31. Oktober d. J. fällig und auszahlbar an der Kasse des Bankhauses Carsh & Co., Kommanditgesellschaft, Berlin W. 8, Mohrenstraße 65, und zwar 1000 9% auf die Aftien Nr. 1—3000.

Der Aufsicht8rat seit si zusammen aus den Herren: Bankier Otto Cars, Berlin, Vorsigender, Chemiker Dr. L Heynemann, Apothekenbesißer Dr. Kurt Lewinsohn, Berlin, Professor Dr. Löffler, Berlin.

Als Betriebsratsmitglied gehört Herr Bernhard Prißkow dem Aufsichtsrat an.

Berlin, den 31. Oîftober 1923. Chemische Fabrik Siegfried Kroch Aktiengesellschaft.

Berlin, stellvertr. Vorsißender,

Der Vorstand. Siegfried Kro.

[78504] Aktiva.

Bilanz am 30. Juni 1923.

Pasfiva.

An M Kassa, Effekten, Konto- Torrentforderungen u. Bankguthaben . .. Warenbestände . . . Inventar, Materialien, Geräte, Wagen und Mere N Grundbesiß, Gebäude, Maschinen und elek- trishè Anlage, Wasser- kraft u. Fi)chereireht

169 933 689/- 201 931 430

2593 944

213 001|/— 374 672 064|—

Der Aufsichtsrat. Heinrich Suthhof, Vorsigender.

Debet.

Gewinn- und Verlustkonto.

A0 4 000 000 195 000

04 871-955 467 262 112 000

4 600 335 021 646/

Per

Aktienkapital Anleibekapital . . Kontokorrentyerbindlih-

teiten Reservefonds Delkrederekonto Talonsteuerrü>lage . Gewinn- u. Verlustkonto

v“ [s

Bremervörder Mühlentverke Aktien-Gesellschaft vorm. Serm. Sagenah*

Der Vorstand. Ernst Schürmeyer. Kredit.

Æ - A 2 596 677/89

24 925 500| 147 499 469|—

Un Abschreibungen . . Tantieme an Aufsichts- rat und Vorstand Reingewinn

175 021 646/89

Der Aufsichtsrat. Heinrich Suthhof, Vorsizender.

Geschästêgewinn aus Fabrikation, Waren, Fischerei und Pachten nach Abzug der Un- |

175 021 641/89

175 021 646|59

Bremervörder Mühlenwerke Aktien-Gesellschaft vorm. Herm. HDagenah+

Der Vorstaud. Ernst Schürmeyer.

[78505] Aus dew Auffichtsrat sind ausge- schieden die Herren:

hot in Stade, Vorsitzender, Kaufmann und Senator August Suth- hof in Hamburg, Kaufmann und Senator Hans Borcholte in Oldenburg i. O. Neugewählt wurden die Herren: Amtsrichter Adolf Reinking in Ottern- dorf, U.-E., Vorsitzender, Rechtsanwalt Albert“ Villbrand in

Otterndorf, Rechtsanwalt Walter Neichardt in Bremen, Bankdirektor Claus Wisch in Lebe. Der Au'!sichtsrat besteht jeyt aus vor- stehenden neugewählten Herren und dem biéherigen A.-R -Mitglied Oberingenieur Paul Winde in Berlin-Schöneberg. Dèr Vorftand der Bremervörder

Mühlenwerke A. G. vorm. Herm. HSagenah in Bremervörde.

Finsterbergeu, den 13. Oktober 1923.

Ernst Shürmeyer.

Kautmann und Senator Heinrich Suth-

[78772] Bayer. Getriebe Werke A.-G., München 283.

Die Aktionäre unserer Ge)ellshaft werden zu einer am Freitag, den 23. Nov. 1923, Vorm. 11 Uhr, im Sitzungs saale des Notariats X1 München, Kaus finger Straße 29, stattfindenden a.-9, Ge=-

neralversammlung eingeladen.

_Tagesorduung:

I. a) Beschlußtassung über die Erhöhung des Aktienkapitals von 40 Millionen um 40 Millionen auf bis zu 80 Mil- lionen.

b) Festseßung des Ausgabekurses.

TII. Aenderung des $ 4 der Sazungen entsprechend zu la.

Zwecks Ausübung des Stimmrechts sind die Aktien bezw. die mit Aktiennummern versehenen Hinterlegungs scheine der Yeich&s bank’ oder eines Notariats bis 20. d. M4 bei der Gesellschaft zu hinterlegen.

München, 2. November 1923.

Bayerische Getriebe Werke A.-G,

Der Vorftand. A. Palmberger.