1923 / 258 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ff T

F Â #

Dutscher Reichsanzeiger / /

Preußischer Gtaatsanzeiger.

einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2,10 Goldmark freibleibend, einer 3 gespaltenen Einheitszeile 3,50 Goldmark freibleibend

Der Bezugspreis beträgt ab 1. Itov. 3 960 000 000 Mk, reib f ( Ulle Postanstalten nehmen Bestellung an; tür Berlin außer den ; Postanstalten und Zeitungsvertrieven für Selbstabholer auch die

9

ma ——— In

Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 832. Einzelne Nummecn kosten 3000 000000 Mk. Tei. : Schriftleitung Zentr. 10 986, Geschäftsstelle Zentr. 1573.

Tr. 258. Reichsbantgicotonto. Berlin, Dienstag, den

Anzeigen. nimm! an

die Geschäftsstelle des .Reichs.- und Staatsanzetgers,

Berlin SW. 48,. Wilhelmstraße. Nr. 32.

T

ird folgendes bestimmt:

Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung ‘oder vorherige E

einschließlich des Portos abgegeben

infendung des Betrages

6. November, Abends. Potticzectouto: Bertinats21. 1923

i Artikel L Balsamum Mentholi compositum - «« « e 10g 72 An unsere Znserenten! Die Abgabe von Stärkezu>er. beträgt I eet Baryum sulfuricum ad usum jnternum « « «« 10 3 Der jeweils gültige Anzeigenpreis ist aus dem Kopf | Milliarden Mark, .die von anderem Zu>ker se<shundertse<sundvierzig f ' L " a... 100 g 23 Zeitung zu ersehen / Milliarden Mark von 100 kg Reingeroicht. Benzolum e e a a a a aaa aa oos 100 g 25 4 G Bismutnm tribromphenylicum , «ee ooo 0lg 2 Eine besondere Mitteilung kaun auch bei laufenden S aura E L at l ain Zu Cs 1 g 9 FP A i Í ; 5 ele Verordnung irtit mit XWirtung vom 3. November Orovertin . ooo ooooooo g schlüssen nicht gemacht werden, n Kraft. Gleichzeitig tritt die zehnte Verordnung über die Höhe | Bromoformium « «oa lg 4 Der Verlag: der Zuckersteuer vom 31, Oktober 1923 (Deutscher Reichsanzeiger ; N : C C ean 10 & 31 Nr. 254 vom 1. November 1923) außer Kraft. Calcium aceticum purum síccum «ooo 6 10g 11 Berlin, den 5. November 1923 Calcium chlorhydrophosphoricum ; . » s : o 4 1907 8 \ f Der Reichsminister Ros inanzen. C eun S n g L y : d. P S alci Ssphoriec aci e E Ee 10 i Inhalt des amtlichen Teiles: 20 A.: Denhard, Oa Le R inna: S 10 z 10 Deutsches Reich. S Calcium sulforatum ¿‘ooooo 10g 4 rordnung zur Ergänzung der Mtorpiung über die Flüssig- | “Verordnung S S i; E ; machung von Mitteln im Wege der Anleihe und die Aus- A L S 10 210 : E ; über Unterstüßung von Sozial- und Kleinrentnern "_ S oe So O Be S abe von Schaßanweisungen. für die erste Nov emberhälfte 1923. *) CArbo SPOUZIOO C E Q E C E L hte Verordnung ‘über die Höhe der Salzsteuer. n ca Seiden L E Es 10 g 10 fte Verordnung Mer die Höhe der Quebersouer. 4 . Vom 2. November 1923. Carboneum totraehloratum ¿iee 10 L T Cr) ¿ 2 f R c aryophylli A Ce S “eco eo8o En Nonug 2 bi c nog S und Ae Zur Ausführuüng ‘dér Vorschrift im S2 Nr. 83 des Ge- Cer Qm 2 2ER G lg H e E O ti M in/ber Dauisben seßes über Notstandsmaßnahmen zur Unterstüßung von Rénten- | Chinolinum . . 00a T G Arzneitaxe 9e E g en } empfängern der Invaliden- und Angestelltenversicherung in der | Chinolinum tartaricum ¿eee o tg 9 dNCHage. Preuß Fasjun des Artikel 1. der Verordnung vom 14. August 1923 | Chloralum formamidatum » ¿ «¿eo lg 4 gGcichgie E (RGBl. 1 S. 794) wird. mit Zustimmung des Neichsministers | Chloroformium F ¿¿ccsssss ss. 10g 11 ennungen und sonstige Personalveränderungen. der Fi bestimmt: ---- v E roe are O O ‘fanntmächung, betreffend Verbot dèr Betriebsräte-Provinzial- (f Sen ; ; Chrysarobinum v er eo co ree on lg 4 g, Velr o TrIebSrate-Drovingzial- 1. Zu - der nd<“ der Mei an uan A Tbee T L 1 O ad A Ilg 2 us) e, Tedneten Unterstüßung für dié erste Hälfte des November 1923 i 10 9 tritt-eine Nachzahlung-bis- zum Dreieinhalbjachen diefer Nnter- | cglioai E L S T E J : ' E E „Die Naduahlung T E E E M O eer 05 Bi : ; , S 5 ¿E OLGEN, È ; ; Collodiu s 1 ‘ee co Lg 2 Bei Söziälrentnéen, die ganz oder teilweise Selbstverförger 2 s E Sarg L L E 10 2 9 Amtliches. E T oentdet ordd A tür den Ce L Ca Fructus: «eco ee o ooo o L g 2 » HUEE p SLULYYRI L) 4 2 Jortex Inae a v ea oa & / 2, Die Bestimmungen “in Ziffer 1 finden auf Kletnrentner ent: | Cortex- Ci A S 1 Deutsches Rei h, E Anwénduäg * ($ 3 ‘des Geseßes iber Kleinrentner- S i O C E E 10 & g V ero r d nun Urtorge), ; Cortex Frangulag o 00a ooo ee 10 Z 2 r Ergänzung der Verordnung Hai die Flüssig- Berlin, den 2. November 1928. r dl » E t g 9 a hung von Mitteln (As A Anleihe und B Es, O N die Ausgabe von Schaßanweisungen. x. V.: Dr. Geib. b pold a T E E A As S mam rama i Hie aw Ad M sypii Radicls, . ee oe ooo 10 g 9 Vom 5. November 1923, «) Die Verordnun 2550 e / Cortex Quércus » « e o o a 0 o 0000090 10 g j : ung wird auh in der nächsten Nummer des S 100g 8 Auf Grund des' Artikels 48 der Reichsverfassung wird | Reichögeseßblatts veröffentlicht werden. R R O (10 g 2 ordnèt: 2 Siam, y “2 0-000 04% 00 00 0 S 0.0 S 8 1. Cuprum CGIGricur 0 00.0 T0 6:0600 lg 4 Die Berorcguia ¿ee die Flüssigmacua von On im Bekanntmachung, s Das Ä R U e! g S ege der nei u e usga von Scha anwellun en” vom beireffend“ reisänderungen in der Deut <en Arznei- 9 Âieio n 00000900 S Ed Ie Le (RGBI. 1 S. C Qu fir A fe taxe (Fünster Nachtrag zur zehnten abgeänderten | Bwblustram oren - -- ooooo) 0,01 S % in den vor ihrem Jn E L INNEIEET P AIEDSN E O Ausgabe der Deutschen Arzneitaxe 1923). e S R E E E 1g E Werden auf Mark gestellte Schaßanweisungen zur Einlösung | Acidurma camphoricuna « « «ee ao ae lg 12. | Eulalin. « 4-4 2/0/0040) D A 8 pa oder vorher vom Reich zurü>erworben, fo lebt die Ermächtigung, Ma Pom lane S Cs Ea io 6 L arti E E EEAA 105 F üngli S | 1ydrocy ani O E E MLOGS ps >08 E O e E deren fie ausgestellt sind, in ihrer ursprünglichen Hs S N O 0 S 1D" 3 E daun ie & N 48 : / A S R L E 10 & 19 Extractun Belladonnase slccum. « «ooo lg 9 rue Verordnung tritt mit Wirkung vom 24, Oktober 1923 ab E M eee ooo x L z En O O fluidum e e... a1 s S rast. i cidum LrICGniOraceulc e ea ooooo. Y LIXTPACLUN AOAI . « e oe e0 , 4 ; f y T: 0:0 0.0. 0 @.& 6.00 10 58 9 Wr O Ei M E S oe e e.o lg 18 Verlin, den 5. Novèmber 1923. Adepe Tanae anbydricus «eo ooooo 10 9 Fxtractum Castáneas fluidum. oe oes 10g 10 Der Reichspräsident. L y e eo ooo e. 100 g 36 M “rent vi Ee « o oooooo A g s Ebert. 3 ZMOLULO «i e 608 0 o 0E Q R S6 M 10 g 10 äxtracvum Condurango s8pirituosum Siccum « « & : î o s“ . . xb L E al ti Al id . . . “E . e 10 18 A tniler-.: Des, amter bas Findngin, E Extraotum Vrangulas bloum «naa 18 4 # ? ü iz Edi. Q E 05.605009 0007/0. 90> S 100 & 56 ixtractum 088Y Pi ui um 4. T: 0 Q E S-M & Aether jodatus e eee aer ú g T S “be R E S . E O-S M M LE 4 L Acethylenum bromatum E A O G 0 g fuxtractum Granafti «ao oooooo 9 Achte Verordnung über die Höhe der Salzsteuer. * Aetkelidantn alloratta E N 10 & 98 Laxiraotans Granit flaldúni R E Be % Vom 5. November 1928. BGAN E A Ee S L T2 E N e S j : E A g 6L Extractum Jaborandi fluidum «e. 10g 16 Auf Grund des $ 5 des Salzsteuergeseßes vom 9. Juli | 41... L eas are Si 10 g 24 Extractum Iaupúli. eo ea oe eo lg 6 23 (NGBl. 1 S. 673)/11. August 1923 (NGBl. I S. 770) | Alsol solutum (50%) . «« «e ooo oe o 10 g 11 Yxtractum Opü. „ae ooooooooo 001 g- 2 rd folgendes bestimmt: : Aluminium acetico-tartaricum .. «e oe) n g e v Ee e ana S s E s F L ini eti i ti Wir (0: e000; S4 10 g y M E S 12 S M E Ÿ a: Artikel I. : ; A A E E R 10g 11 Exiractum Pichi fluidum ooooooo 10 g 25 Die Steuer von Salz beträgt dreihundertzwölf Millionen Mark |' ‘A mmoniúm carbonicum pyro-oleosum , e o « 10g 6 Txtractum Piscfdiae fluidum. , eee 10 g 29 r ein Kilogramm Neingewicht. Ammonium DIEICUII « «o. ooo ooo 9 g z D Gnecbrde S ° 5 -. L d . S g h ¿ 4 ¡ C e ooo. uxt - - Hui e e ev o 00 Artikel IL L n 108-6 || nom Quoßraolio‘sork «rie TE I Diese Verordnung tritt mit Wirkuig vom 8. November 1923 in | (nylum Solanl - » « e ooo e 10g 8 | EAxiractum Rho... L L 14 Bleichgeitig ee siepente Verordunna Boer eiger E cene ein E A R e f falzlieuer- vom 24, Oftober c eut|er e PTES O E C em Do Leo lg 26 Extractum Rhei compositum. « - « «e «eo Tg 6 pm 20, Oktober 1923) außer Kraft. Apiolum e S 6 R E Ll.& 12 Extractum Rhoïs ‘aromaficae fluidum.. . « :10 g 19 Berlin, den 5. November 1923. “Apómorphinum hydroohloricum . «eo. o 0,01 g 6 Extractum Sabiñav a E Em E Œ 4 Der Neichsminister der f inanzen. E L C6 6 0g g L r E E 1g 8 "A.: Denhard. Agquúa Chamomillae , « «e ae o 00a) g. 13 ixtractum Secalis cornuti Kohlmann . lg 4 J. A.: : Agua CinnanomÌi . + «e eso ov ooo 100 g 27 Extractum Sonegas flúidum .... A lg 5 eas SLSEN - j Aqua Foenicull . e o ooo ooooo s V Ét auN a G e Ea E N G k e c ; A Me!issao 4 C 00 0 DE & MXxtracvum pr: ramonii D E N s A A L S Elfte Verordnung üher die Höhe der Zuersteuer. |- nig Ä N e s S 28 g e A RPEn Sa A Chan úlnidunm D g 2 V N 5 / 923. Agqun Menthas, piperifas « e a 2 o o 004 & TFxtracturo Thybi fluidum. e T A f Gri w Vom S Hie ies von 9; Juli Agu Sambnei E S E a E E ele e t dab: 24 e Ural flüldum . (4 «4 g. Bi k: uk ind des 8 6 des- Zuckersteuergé)eßes - , Aqua Tiliapo.. e E E Un L gz Tuxtractum Valérianas. . «e # h e 2B 6 575 Nut 1923 (RGBl. T S, 770) | Agua Valerianae «e ao. AUO e 19 Extractum Vibüurni prunifólil fluildum v 10 z 26 iee (NGA. x S. 676) /11. August i G i j d Attroritdirii nitricum cum Kalio nifeteo 5 é e le 12 Fol Táorl dtpatatui âloduina E Set s lag 9