1923 / 261 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[G Z2

- Deutscher Llohd- Versichernngs- Actien-Gejellschaft zu <¿erliu. Aus dem Auffichtsrat schied Herr Geh Kommerzienrat Dr. - Jug. Peter Klöckner aus. Die turnuëmäßig auc* \heidenden Mitglieder Herr Handelsrichter Dr. Georg Noah, Berlin, und Herr Geh Kommerzienrat Dr. h. e. Louis Hagen, Köln a. Rh., wurden wiedergewählt. Ferner traten neu in den Aufsichtsrat: Herr Direktor Carl Rohr, Frankfurt a. D., und vom Betriebsrat die Herren Paul Lange und Friedrih Behrens

Der Vorstand. Carl Walther.

{80023 Jnternatioualer Lloyd Verfiche- rungs-Actien-Gesellschaft zu Berlin.

[800t 3] än d2er außerordentli<hen Generalver- sammlung vom 9 Oktober d. J. wurde err _ Direktor Dr. Deu1sch-Zektmann, tünchen, in den Aussihtsrat unserer Gesell)chaft gewählt. Auf Grund des &$ 70 B.-N.-G. i} das Betriebêrats- mitglied Christian Pfalzaraf. Magazins- verwalter, an Stelle des Eugen Reich, Weifmeister. in den Aufsichtsrat unserer Gesell\{haft entsandt worden. S Durlach, den 6 November 1923. Maschinenfabrik Grißner Aktiengesellschaft. Nu>stubl Brunn. 801314: - r. C. Schleußner, Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M. Mit Rücksicht darauf, daß anugenbli>lih

[80019] „Akalit-Kunfthornwerke A.-G,“ Beuel-Bonu.

An Stelle des von ‘seinem Amt als fiellvertretender Vorsißender des Aukt- sichtèrats zurü>tretenden Herrn Walter Guilleaume, Fabrifbesiger zu Boun. wählte der Aufsichtsrat in séiner Sizung vom 9. 8. 1923. Herrn Dr. jur. Otto Goeryz, Fabrikbesißer zu Bonn, zum stellvertretenden Vorsiygenden des Auj-

sichtórats. Der Vorstand. Dipl.-Ing. A. Guilleaume. van Münster.

[79704 M d Prefi- unnd Stanzwerk Aktien- Gejellschaft, Vohwintel (Nhld.) Gemäß WGeneralversammlungsbes{<luß vom 6. April d. I. ist das Vermögen der Prefi- und Stanzwerk Aktien-Gesell- schaft zu Vohwinkel (Rhíd.) als Ganzes unter Ausschluß der Liguidation auf uns übergegangen. Die Gläubiger der genannten Gesells<a\t werden auf- gefordert, si<h zu melden. Vohwinkel (Rh1d.), den 5. Novem- ber 1923. t Hephaestus - W erk Aktiengesellschaft Herstellung von Werkzeugen, Blankschrauben und Fafssonteilen. Der Vorstand.

[80057] Excelsior Fahrrad-Werke Gebr. Conrad & Pat 2.-G. Die jeitens “des beziehenden Stamm- aftionärs zu entrih!ende Bezugsrechts- fieuer beträgt 4,65 Milliarden Prozent vro nom. 1000 bezugsberechtigte Stammaktie. i g Brandenburg (Havel), im November

Faun-Werke, Aktiengesellschaft, Ansbach (Bayern).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am Samstag, ven

1. Dezember 1923, N:<m. 3 Uhr, im Sizungszimmer des Werks ürnberg,

Wächterstr. 16, stattfindenden 7. ordentlichen Generalversammlung eingeladen. NEFELELIHRRg.

. Vorlage des Geichäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre<nung sowie des Prüfungsberichts.

. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verluftre<hnung sowie über die Verteilung des Reingewinns Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats Sagungéänderungen: $ 10: Zeichnungöreht des Vorstands, $ 18 e, 1 und Abjay 3: Bezlige des Aufsichtsrats.

b Versicherungéfragen. 5 Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre bere<tigt, die ihre Aftien oder die Hinterlegungsscheine der Reichébank oder der Bayerischen Staatsbank, Nürnberg, deren Filialen spätestens am dritten Tage vor der anberaumten Generalversammlung, d. i. der 28, November, während der üblichen Geschäitsstunden bei den Gesellscha!tsfässen in Ansbach oder Nürnberg oder bei der Filiale der Bayr. Staatsbank in Ansbach oder - bei dem

[80040] Vulkan Versicherungs, Aktiengesellschaft, Hamourg,

Einladung zur ausßterordent1; Generalversammlung amSonnat den 1. Dezember 1923, 5 Uhr N, mittag#, in den Geschäftsräumen 7 Firma midt & Lange G. m. h @ Charlottenburg. Friedberastraße 19, *

__ Tagesordnung :

1, Beshlußraffung über Erböbung Grundkapitals von 6 Millionen q, 60 Millionen dur< Ausgabe 54 Millionen Namenèaktien uz E Umwandlung der bd

erigen Stammaktien in Vorzug aftien mit 30fachem Stimmregz|

vorm. G. J. Manz Buch- und Kunstdru>erei|

Act.-Gef. München-Regensburg. Vilanz am 30. Funi 1923.

14 | gerlagsanstalt Aftiva. Passiva. h

H 000 000 300 000 647 333

74 282 181

31 244

729 368 810 15 895

93 587

49 575 703

Aktienkapitalkonto: 226 000 Stammaktien . « 586 992 Vorzugsaktien . . 474 365] Hypothekenkonto . . 1h Neservekondsfonto L 1h Neservefondskonto 1I 53 115 000 Kreditorenkonto . . 326 357 654} Dividendenkonto 56 618 000} Personalunterstützungskonto 221 400 540 Gewinn « oooooo 1 391 102 223 475 10 404 286

Nicht eingezahltes Aktien- fapitalfonto :: - mmobilienfonio ¿

F ud>ereifonto- -

H erlagsfapitalfonto Z Peitschrittenkonto ---

Nerlagskonto (Vorrâte

Norrâte ver1<). Art -

Eis angei- Ren

itorenfónto . « +

Ee videndensteuerkonto

Nankauthaben « vassabestand. -+

.

{800461 Fros-Kündstoffwerke Aktiengesellschaft, Hannover. Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu der am Mittwoch. den 28, November, Nachmittags fünf Uhr, im Geschäfts- lokal der Firma Seesing & Töl>e, Han- nover, Georaftr. 20. statifindenden außer- ordentlihenGeneralversammlungein.

{798251

Die Generalversammlung der Neu- märkischen Aftiengesellshaft für Kartoffel-, Milh- und Fleischver-

{80011 j Die Aktionäre unserer Gelsellshast laden

und in abschbarer Zeit eine volle Zu- teilung auf gezeichnete Goldanleibe nicht u erwarten ist, sehen wir uns genötigt, in Abänderung unserer am 27. Oktober

weriung, Lippehne, findet am 1. De- zember 1923, Nachmittags 2} Uhr, in den Geschäftsräutnen der Gesellichaft statt, wozu die Aktionäre bierdur< einge-

wir hiermit zu einer aufterordentlichen Generalversammlung in unseren Ge- sc{äfteräumen am Sonnabend, den 24. November 1923, Nachmittags

Tagesordnung:

1, Kapitalerhöhung um bis zu 4 112200 000 auf bis zu ./4 200 000000 unter Aus\{Gluß des gesetlihen Be-

beides mit Dividendenberechtigung 1. 1. 1924 unter teilweisem Aués{<lyj des gesetzlichen Bezugörechts. (|

Ende Abänderung der Saßzungen,

11 352 625! 76 555 423

859 314 753

Mechselbestand Cleftenbestand

0 0 0.0070 0 9.7/0 0.0 9

. . 0

| 859 314 753 Saben.

Aus dem VNuffichisrat schied. Heir Geh. Kommerzienrat Dr. - Ing. Peter Klé>kner aus. Das turnusmäßig aus- scheidende Mitglied Herr Geh. Kom-

Bankhaus A E. W

oder bei dem Bankhaus- Strauß u Co in München

assermann in Bamberg oder Berlin oder bei dem Bankhaus Anton Kohn in Nürnberg oder bei der Darmstädter und Nationalbank, Fil. Nürn-

berg, in Nürnberg oder bei der Bayr. Hypotheken- und Wechselbank in München

hinterlegen und bis zum Schluß

Gewinn- und Verluftrehnung am 30. Juni 1923. merzienrat Dr. h. c. Louis Hagen, Köln i E a. Nh. wurde wiedergewählt. Ferner

traten neu in den Aufsichtsrat : Herr Di-

reftor Carl Rohr, Frankfurt a. O., und

vom Betriebérat die Herren Paul Lange

und Friedrih Behrens.

Der Vorstand. Carl Walther.

der Generalversammlung daselbst belassen. Aus den die Nummern der hinterlegten Aktien genau ersihtlih sein Nürnberg, den 7. November 1923. Der Vorftand.

[80053] # Vermögen. _ Vermögensbilanz am 39. Juni 19283.

Grundstücke. . 59360 Abschreibung. 59 359_ Gebäude .. . . 265 062 Abichreibung 265 061 _ Maschinen und Apparate

1923 in Nr. 252 des Reichsanzeigeèrs und in Nr. 291 der Frankfurter Nachrichten veröffentlihten Bezugsaufforderung das Ende der Bezugstrist auf unbestimmte |- eit hinaus zu verschieben und die ablungêbedinaungen im -einzelnen einer erneuten VeröffentliGung vorzubehalten. Das Bezugsrectsangebot von 3:2 und ebenio der Bezugspreis von 2,90 Gold- mark zuzügli<h Börsenumsaßsteuer, Bezugs- recbtésteuervauscdale und Kapitalerhöhungs- tfoftenpaushale bleibt au're<terhalten ;

4 Uhr, ein.

Tagesordnung :

1, Saßungsänderungen des $ 4. 2. Abberutrng des bisherigen Aufsi>{hts- 1ats, Neuwahl re1p. Zuwabl. 3. Wahl. eines weiteren Vorstands- mitglieds. i Aktionäre, die an der Generalyersamm- lung teilnehmen wollen, müssen späteftens bis zu drei Werktageu vor der an- beraumten Generalversammlung die Aktien und ein Nummernverzeichnis bei

zugsrehts.. Festsegung der Dividenden- , Fon bere<htigung. Aenderung : des Ge'ell- \chastävertrags. Gesonderte Ab- stimmung der Inhaber der verschiedenen Arten der Aktien. :

2. Aufsichtsratswahlen.

Der Aufsichtsrat.

Gerhard Betd>er.

laden werden. Tagesordnung: 1. Geschä|tsberiht des Vorstands, Vor- lage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrc{<nuna. 2. Bericht des Aussichtsrats über die Prüfung der Bilanz. 3. Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Vorstands und Aussichtärats, Be- {lußfassung über Verteilung des

¿ Reingewinns. Hohn.

interlegungsscheinen müßen [8004

2. Abänderung der Satzungen : S8 4, 6,19 80048] Schmidt

3. Erfatswahl resp. Zuwabl zum

sichtêrat. | Uh Die Muéübung des außerördentlichen Generalversammluy :|fann? nur däaun erfolgen, wenn tj

Interimsscheine der Aktien "eitens ty [Aktionäre bis zum 2. Werktage vy

der anberaumten Generalve any lnng bei der Fa Schmidt & Lang G. m. b. H., Charlottenburg, Frie) bergstraße 19, hinterlegt sind

É 44 837 432 262 818

b 6 525 488} Vortrag vom Vorjahre . 39 981} Ertrag der ver)chiedenen Ab- 376 166 483} teilungen . « « « - « - 49 575 703

432 307 69%

Verluste an Forderungen . ypothefenzinsen. . nfosten . - Gewinn « o ooooo

Stimmrechts in dy

Schu!den.

2 000 000 600 000 359 000

16 762

Grundvermögen . . Geseulihe Rücklage . - Freie Nüd>lage . . Rückständige Gewinn- anteile . . e Beamten- und Arbeiter-

| 432 307 655

1

[80041] Aufforderung zur Ausübung des Bezugsrechts. Die außerordentl1ihe Generalversamm-

pre

[80020]

po ——

Jute-Spinnerei und Weberei, Cassel.

79838 B R Schlußrechnung amt _ 30. Inni 1923.

M. Kirschner & Co. A.-G., München. Unteifertigter Aufsichtsrat ladet hiermit

H

ledigli<h die Art, an wel<em Tage und in welcher Weise ‘der Goldmarkgegenwert zit berichtigen ist, wind neu festgeseyt werden.

Frankfnrt a. M, den 8. November 1923. Dr. C. Schleuf/ner Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

| SO0DU] Aufeèrordentlice Generalversamm- lung am Dienstag, den 27. No- dember 1923, Vormittags 8} Uhr, im Hause Königstraße 6A zu Hannover.

einem deutschen Notar oder dei unserer Gesellschaftskasse in Berlin, Invaliden- ftraße 150, hinterlegen und in der Gene- ralversammlung dem amtierenden Notar hierüber den Nachweis führen

Berlin, den 6. November 1923.

die Aktionäre zu der am Dienstag, den 4. Dezember 1923, Nachmittags 3 Uhr, auf dem Notariat 1X, München, Kautfingerstraße 15, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung. Tagesordnung: Geschäftéberiht. Ge-

Charlottenburag, den 8. November!|99

„Vultan‘“ Versicherungs-Akt.-Gej,

Hamburg.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrat Sc<{mid!t.

—R

Vermöaen.

Besjand an:

Vesta barem Geld S M0 S 0 654 Wertpapieren . . P L a Le fertigen und halbfertigen Fabrikaten.

t s

Ca J 7 470 386

34 905 859

6 022 725 800 3113 588 800

lung unserer Gesellichaft vom 18. August 1923 hat be)\lossen, das Grundkapital von Frs. 500 000 bis zu höchftens Frs. 3 000 000 durch Ausgabe von bis zu 25 000 Inhaberaktien zu je Frs. 100 zu erhöhen. Die neuen Aftien ne in

m-

Abschreibuna .

Eisenbahngleise Turbinenanlage .

169 588

Schnigeltro>nung . U Elektrische Anlage .

169 589

unterstützungskasse

Gläubiger Werkerhaltung . -

Steuerrüctklage . . -

Grund|chuld Gewinnvortrag

aus

i 29 001 17421 834 559 1 000 000 249 000 300 000

179841] August Wegelin Aktiengesell\c<as, Die Herren Aktionäre un)erer Gesel, schast werden hierdur< zu der am Mitt woch, den 5. Dezember 1923, Nach mittags 5 Uhr, im Bankhause F, ÿ, Stein in Köln stattfindenden KVIAL. ot dentlichen Generalversammlung cin geladen.

allen Beziehungen den dur<h die U wandlung ge}chaffenen Frankenaktien gleich- estellt. Das geseßliche Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen. Die Fest- setzung des Ausgabekurses der Einzahlungs- fristen und die Regelung aller sonstigen Ausgabemodalitäten ist dem Aufsichtsrat übertragen. Der Aufsichtsrat hat die Erhöhung um Frs. 2500 000 be\chlossen. Die Aktien sind von einem Kontortium mit der Ver- pflichtung übernommen worden, den alten Aktionären ein Bezugsreht dahin anzu- bieten, daß auf eine alte Aftie im Nenn- betrag von Frs. 100 drei junge Altien im gleihen Nennbetrage zum Kurse von 115 9/6 bezogen werden können. Schluß- notenstempel zu Lasten des Beziehers. Im Auïtrage des Konsortiums, das die gesamte Erhöhung übernommen hat, bieten wir unseren Aktionären an, inner- halb drei Wochen vom heutigen Tage an das Bezugsrecht auszuüben. Für jede zu beziebende Aktie sind mindestens 95 9% des Nennwertes und. 15 9/o Agio, mithin Frs. 40, sowie der Schlußnoten- stempel bis zum 30. November zu zahlen Wird das Bezugsreht im Wege der Korrespondenz ausgeübt, so wird die üblide Bezugsprovision in Anre>,nung gebracht. Die Ausgabe der Aktienurkunden erfolgt erst na< Vollzahlung L Wir fordern diejenigen Aktionäre, die von dem Bezugére<t Gebrau<h machen

[80039] 145 967 400 Bezugsangebot auf .Æé 25 000 099 ueue Stamma‘tien der Mittel- deucschen Spritwerke Aktiengesell- : \chaft, Dresden. Die bei Ausübung des Bezugsrechts zu entrichtende Vezug8rechtsfteuer belävft sich auf 15 360 000 0009/0. so daß der Bezugspreis tür je 4 1000 neue Stammaktien sih auf 10 000 000 9% zu- züglich 15 360 000 000 9/9 zusammen alîo auf 15 370 000 0000/9 zuzüglih Börsen- umsaßzsteuer hierauf, stellt. Ablauf der Bezugsfrist am 13. No- vember 1923, Dresden, im November 1923. Mitteldeutsche Spri1werke Aktien- aesesls>maft.

Betriebêmaterialien. - « . - . ° « Fabritanwesen : a) Fabrikgrundstüd . N Gebäude . c) Maschinen da) Beamtenhäuser 6) Arbeiterhäuser . H Schrebergärten Forderungen . « » o Neteiligungen « « - - ° Nortragéfonto . « » ..

nehmigung der Jahres! ilanz und Gewinn- verwenduna. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. Aenderung der Sta- tuten: $ 6/E, U, L (Erläuterung der Be- fuanisse des Vorstands). 12 (Ver- gütung des Aufsichtsrats). S 16 Abï. 1 und 2 (3 Mehrheit nur nah geseßlicher Vori|chrift) Die Ausübung des Stimmre>ts ift da- von abhängig, daß bis spätestens Freitag, den 30, November 1923, die Aktien oder ein notarielles oder amtlihes Zeugnis über den Besiy derselben bei dem Bank- haus HSeinri<h & Sugo Marx, Mün- chen, Maffeistraße 4/1, bei einem Notar oder bei der Gesellschaftskasse, Mün- cen, Königinstraße.2/0, hinterlegt werden München, den 6. November 1923.

Der Aufsichtsrat. Justizrat Dr. Ve i k.

[79839]

Einladung zur ordentlichen General- versammung der Karosserie Alexis Kellner Aktiengesellschaft zuu Berlin NW. 87, Kaiserin-Augusta-Allee 101, in den Geschäftsräwmen dortselbst am Dieus- tag, den 4. Dezember 1923, Nach- mittags 5 Uhr. Tagesordnung:

: 1. Vortrag des Geschäftsberichts, der \ Bilanz und der Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1922/23, Genehmigung der Bilanz und Be- \{lußfassung über die Verwendung

Tagesordnung: 1. Ergänzung des $ 13 der Satzung durch die Bestimmung, daß zur Teil- nahme an der Generalversammlung diejenigen Aktionäre bere<tigt sind, die spätestens am 3. Werktage vor der anberaumten General- versammlung bei der Gesell- \schaftskasse, einer sons zu be- yennenden Stelle oder bei einem Notar Aktien hinterlegen. 2. Entlastung des früheren Vorstands- mitglieds Geh. Bergrats Schlösser. 3. Zuwahl zum Aufsichtörat. Niederdeutsche Konzernbank A. G. Der Aufsichtsra:. - Dr. Wilh. Schaefer, Vorsigender.

[80055]

Nudolf Büchner

Erfurter Samenbau Aktien-Gesellschaft, Erfurt.

Die Aftionäre unserer Gesellschaft saden wir zu der am Freitag, den 30. November d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Hause Kossenhaschen statts findenden ersten ordentlichen General- verfammlung ein.

Zur Teilnahme an der Generalvyersamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am Dienstag, den 26. November 1923, bei der Gesell- \chaftskasse oder dem Bankhaus H, Ull- maun, Erfurt,

Industrie: Effekten- Handels - Gesellschaft Aktiengesellschaft. Der Anfït<htsrat. Der Vorstand.

Fi)cher. Kowald. [80049] ;

Dresdner Treuhand - Aktien-

gesellschaft, Dresden. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der Diénêtag, den 4. Dezember 1923, Nahmittag8s 4 Uhr, in den Geschäftsräumen unterer Gesellscha\t, Dresden, Girunaer Straße 19, stattfindenden 2. ordentlichen Hauptversammlung hiermit eingeladen.

1921/22 209 503 Betixiebs-

übers<uß 58 454 114 Avale 40 000 000

Geräte und Werkzeuge Kassenbeitand . « « - Bankguthaben . . « A L A

ertpaplere . . - « Eingelöste Grundschulds briete . Ayale 40 000

778 303 195 028 526 17288 229 712 706 390

300 000

68 571

8 971 374 45 570 923 195 443 385 184

2 885

58 663 617

b5 194 382 000

6 123 231 653 39 000 33 481 966/—

15 536 605 246

17485 042 939 Haben.

17485 042 939 M Verlustrehnung am 30. Auni 1 923. H8 663-617

19296 887 |

avnau i. Schl., den 30. Juni 1923. s Aktiengesellschaft Zu>erfabrik Haynau. avi Bebrensdorff : B. Posty. il, ehrensdorff. | : Die Lega vorseitiger Vermögensaufstelluna sowie der Gewinn- und Verlustre<nung mit den ordnungsmäßig geführten Büchern wird hiermit be» \cheinigt. n i. Schles, den 15. Oktober 1923. i l: O er ; a T. Handelskammer Breslau öffentlich angestellter und beeidigter Bücherrevisor, gerichtl. Sachverständiger am Oberlandesgericht : und I e 1903 0 loß E Die Hauptversammlung am 3. November 1923 be Ds 58 663 617 „4 wird wie folgt verteilt : zur Beamten- E tse 25 Rest wird mit 33 663 617 4 auf

_ Tagesordnung

L Bericht des Vorstands, Vorlage da Bilanz sowie der Gewinn- und Ver lustreGnung für das Geschättsjah 1922/23.

2. Genebmigung der Bilanz und Erteb lung der Entlastung an Vorftand und Aufsichtsrat

3. Gewinnverteilung.

4. Aufsichtsratêwahl.

Aktionäre, wel<he an der Generalver

sammlung teilnehmen wollen, haben ihr

Aktien gemäß $ 21 der Satzungen bij

spätestens 30. November 1923 jy

hinterlegen bei den Bankhäusern : „H. Stein in Köln, armstädter und Nátionalbank in Köln, .

A. Merzbach Bankgeschäft Frankfurt a. M,

Gebräder Merzbach in Berlin

oder bei einem deutschen Notar.

‘Kalscheuren, den 6. November 1924.

Der Vorstand.

M Soll. Gewinn- und

Betriebsunkosten einsließ-

li Rüben und Steuern

Zinsen.»

s ao winnvortra :

s s 209 503

Betriebsübers<uß58454 114

h

Gewinnvortrag aus 1921/22 .

Betriebseinnahmen A

209 503

5 19218 837 92 19296 677 662

18 891 615 494 008

Schulden. Grundkapital : a) Stammaktien « «+ e » » - b) Vorzugsaktien . + » - « .

filige, no<h nit eingelöste Dividendenscheine

fene Schulden . . 6 Se Qelfrederefonto . Ge)eglihe Nüklage . E, bschreibungen aut : a) Fabrikgrundsiü> Þþ) Gebäude... 6“

c) Maschinen

à) BVeamtenhäuser

e) Arbeiterhäuser .

f) Schrebergärten

Stiftungékonto Vortragekonto . . . MWarferljaltungékonko Unterstütßungskonto . . . « + Gewinn- und Verlustre<hnung: Gewinnvortrag aus 1921/22

Tage orduuna :

1, Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- luftre<hnung für das Jahr 1922/23 sowie des Berichts des Vorstands und des Autsihtsrats.

« Beschlußtassung über Genehmigung

des Recnungsabschlusses sowie der

x s a a A at

. 7elsllezung- der ergütung an

Aufsichtsrat. A) Dresden, den 7. November 1923.

Der Vorstand.

W. Hammer. E. Heinke. [80058] j Einladung an die Aktionäre. der} Nieverrheinisches Eisenwerk Aktieu- gesellschaft in Mörs zur ordent- lichen Generalversammlung am Frei-

12 000 000

32 850

14314 416 341 b00 137 479 12 738 968 182 086

76> .

[d0033}

Laut Beschluß der Generalversammlung pom 16. Oktober 1923 sind folgende Herren in den Aufsichtsrat unserer Ge- fellichaft gewählt:

1, Herr Arthur von Livonius, Nitter-

gutêbesiger in Grumkow in Pommern.

2, Herr Leonid von Schdanow, Prokurist

in München.

3. Herr Dr. Gerhard Nalbah, Gesell-

\bastédireftor in München. 4, Lerr Marauard Freiherr von Lüßow, Sc<hloßhauvy!mann in Gera (Neuß). Südosteuropäishe Bank A.-:G. München.

19296 887 169

0 e o .

0E S O eo. D. eso.

den

I bb 194 382

10 000

308 555 953 1 500 000 200 000

93

[60029] 79840] 163 74491

Jn der außerortentliden Generalver- fammlung vom 30. Oktober 1923 wurden neu in den Aufsichtsrat gewählt die Herren : W. Neulaender, Nehtsanwalt W. Brennice, Bankier K. Blum, Direktor N. Nanbe, Direktor C. Hoffmann.

JIhr Amt als Aussichtératsmitglied haben niedergelegt die Herren Direktoren: Kuhl- may, Dr. Stern, Warschauer, Friedmann- S Böhm, Nechtéanwalt Dr. Frank,

anfier Caro, Qr. Thal.

Berlin, den 6. November 1923, Helios Druck- und Cartonnagen Aktiengesellschaft.

Der Vorftaud. __ Beer. Eidchoff. [80047 } i

Einladung zu einer außerordent- lichen Generalversammlung am 1, Dezember 1923. Vormittags 11 Uhr, stattfindeud im alten Ludwigs- bahnhof Nürnbera, 1. Sto>.

Tagesordnung :

1. Kapitaléerböhung.

2. Intetessengemeinschaftsvertrag.

3, Diverses.

Die Aktien sind bei der Gesellschafts: Yasse bezw. beim Bankhaus Emil Dett- ling zu hinterlegen.

Dahag Dr. Alexander Holts<hmidt Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

180130]

Wir laden hiermit uniere Aktionäre zu der am Freitag, 30. November 1923, Nachmitiazs 34 Uhr, im Situngs- saal des Notariats V. München, Karls- play 10/1, {tattfindenden außerordent: lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1. Bericht tes Vorstands über den bis-

herigen Geschättsgang.

2. Aënderung des $ 19 der Sagungen

(betreffs Hinterlegung von Aktien).

3. Zuwahl zum Aufsichtsrat.

4. Verschiedenes,

Zur Teilnahme an der Generalversamms- Jung sind diejenigen Aktionäre bere<tigt, die spätestens am dritten Werktage vor dem Termine entweder beim Vorftaud der Gesellschaft oder bei der Firma Spezialwerte Aktiengesell- schaft, München, Herzog - Wilhelm- Sttaße 4, ihre Aktien binterlegen oder eine ausreichende, die Nummern der Aktien enthaltende Besigbestätigung in Vorlage bringen, aus der hervorgeht, daß die Attièn während der Generalversammlung gesperrt sind.

Münzer und Co. Holzgrofehandlung

a) ein Nunmmernverzeihnis der zur Teil-

nahme bestimmten Aktien einreichen,

b) diese Aktien oder die darüber lautenden

Pau Inne der Reichsbank hinter-

egen.

Tagesordnung :

1, Geschättsbericht des Vorstands und des Autsichtsrats.

2. Genehmigung der Bilanz fowie der Gewinn- und Verlustre<hnung und Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns. ;

3, Entlastung von Vorstand und Auf- sihhtsrat.

4. Wabl. von Aufsihlsratsmitgliedern.

Erfurt, den 8. November 1923.

Der Vorsitzende des Aussichtsrats:

Benno Ullmann.

[79698]

Auf Grund des Beschlusses der außer- ordentliden Generalversammlung vom 20 September 1923 über die Erhöhung des Aktienkapitals fordern wir die Aktionäre af, ibr Bezugsrecht auf die ab 1. Oftober 1923 gewinnbere>tigten 7 000 009 Stammaktien und .4 700000 Vorzugsaktien unter folgenden Bedin- gungen auszuüben :

1. Auf je #4 3000 alte Stammaktien und je S 3000 alte Vorzugsaktien kann je eine junge Stammaktie à M 1000 Nennwert zum Kurse von 100 000% zu- züglih Börsenum/saßfleuer und eines Pauschalbetrags für die Bezugssteuer sowie der entstehenden Kosten bezogen werden. Die Bezugssteuer wird na< ihrer Fest- stellung bekanntgegeben. \,

2. Das Bezngsre<ht ist bei Ver- meidung des Verlustes in der Zeit vom 8. bis inkl, 27. November d. J. ent- weder in unserem Kontor in JnsteL- burg oder bei der Darmstädter und Nationaibank, Filiale A i. Pr., unter Beifügung eines arithmetif geordneten Nummiernverzeichnisses auszu- üben. Die eingereihten Aktien werden abgestempelt zurückgegeben,

3. Sobald die Ausübung des Bezugs- re<ts dur< Schriftwechsel erfolgt, wird die üblidze Bezugasprovision berechnet.

4. Die Aushändigung der fungen Aktien erfolgt nah deren Fertigstellung durch die Bezugsstellen gegen Rückgabe der vou diesen bei Anmeldung des Bezugsre<ts ausgestellten Kassenquittungen. Die Be- r regie sind berechtigt, aber niht ver- pflichtet, die Legitimationen der Vorzeiger der Kassenquittungen zu prüfen. Insterburg, den 7. November 1923,

Vürgerliches Brauhaus

Der Vorstand. G eor g Mêönzer.

tag, den 30. November 1923 um

4 Uhr Nachmittags im Hotel Bürger-

schenke zu Ruhrort, Landwehrstraße, mit

nachstehender Tagesordnung.

1. Vorlegung der Verlust- und Gewinn- re<nung, der Bilanz sowie des Ge- \{<äftsberi<hts. :

IT. Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats,

IIT, Beschlußfassung über die Erhöhung

des Grundkapitals. |

IV. Verschiedenes.

Wegen Teilnahme an der Versammlung

wird auf 88 14 und 15 des Statuts hin-

gewiesen.

Die Hinterlegung der Aktien erfolgt

nur bei der Gesellschaftskasse. Der

Jahresbericht, die Gewinn- und Verlust-

re<nung und die Bilanz liegen vom 15,

« M. ab bei der Gesellschaft zur Ein- \siht für die Aktionäre offen. i Mörs, den 5. November 1923. Der Aufsichtsrat. A: Frik Vannen.

{80U26 C, & G. Müller Speisefettfabritk,

Actiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Dienstag, den

4. Dezember 1923, Vormittags

11 Uhr, in den Geschäftêräumen unserer

Gesellschaît Neukölln, Mittelbuichwen 10

bis 12, stattfindenden außerordentlichen

wv A Od ata ties ergebenst einge- aden. r tg et. 4

1. Beshlußfafsung über die Erhöhung des Grundkapitals.

2. Beschlußfassung über die dur die Erhöhung tes Grundkapitals not- wendigen Sagzungsänderungen.

Diejenigen Herren Aktionäre, wel<e an

der Generalversammlung teilzunehmen

beabsichtigen, werden ersuht, ihre Aktien oder Hinterlegungnéscheine der Reichsbank darüber bis spätestens 29. November in Neuköllu im Kontor der Gesell. schaft, Mittelbuschweg 10— 12,

in Berlin bei der Direction der Disc nto-Gesellschaft oder bei dem Da Hie MARE R ISRRSES IIE

hein, in Efsen bei der Direction der Dis-

conto-Gesellschaft, Filiale Essen, zu hinterlegen. Die Hinterlegung kann auch bei einem Notar erfolgen. Neukölln, deu 8. November 1923.

C. & G. Müller

Speisefettfabrik, Actiengesellschaft, Dér Vorstand.

Aktiengesellschaft.

des Reingewinns. 2, Entlastung des Aufsichisrats und des Vorstands. 3. Aufsichtsratswahl. 4, Verschiedenes. Diejenigen Aktionäre, die in der General- versammlung das. Stimmreht ausüben wollen haben ihre Aktien spätestens Freitag, den 30. November 1923, bei der Gefellschaftskasse oder bei einem deutschen Notar oder bei S. Bleichröver, Berlin W. 8,

Behrenstraße 63, oder bei Jaffa & Levin, Berlin NW. 7,

Schadowstraße 2, gemäß $ 14 des Gesellschaftsvertrags anzu- melden und zu hinterlegen. Berlin, den 8. November 1923.

Der Vorstand. Alexis Kellner.

my

(80037)

Auf Grund des Beschlusses der außer- ordentlihen Generalverfammlung vom 20. September 1923 über die Erhöhung des Aktienkapitals fordern wir die Aktionäre auf, ihr Bezugsre<ht auf die ab 1. Oktober 1923 gewinnberechhtigten „6 7000 000 Stammaktien und 4 700000 Vorzugsaktien unter olgenden Bedingungen

auszuüben : j 1. Auf je Á 3000 alte Stammaktien und je 4 3000 alte Vorzugsaktien kann je eine junge Stammaktie à „#4 1000 Nennwert zum Kurse von 100 0009/0 zu- züglih Börsenumsausteuer und eines Pauschalbetrages für die Bezugésteuer fowie - der entstehenden Kosten bezogen werden. Die Bezuassteuer wird nach ihrer Feststellung bekanntgegeben y 2, Das Bezugsrecht ist bei Vermei- dung des Verlustes in der Zeit vom 8. bis eins<l. 27. Novembver d. J. entweder in unserem Kontor in Rasten- burg, Ostpr., oder bei der Darmstädter und. Natioualbant, Filiale Königs- berg i. Pr., unter Beifügung eines auithmetish geordneten Nummernverzeich- nisses auszuüben. Die eingereihten Aktien werden abgestempelt zurüdgegeben. 3. Sobald die Ausübung des Bezugs- re<ts dur< Schriftwechsel ertolgt, wird die übliche Bezugsprovision berechnet. 4. Die Aushändigung der jungen Aktien erfolgt nah deren Fertigstellung durch die Bezugsstellen gegen Rückgabe der von diesen bei Anmeldung des Bezugsrechts ausgestellten Kassenquittungen. Die Be- zugsstellen find bere<tigt, aber nit ver- pflichtet, die Legitimationen der Vorzeiger der Kassenquittun;zen zu vrüjen. Rasteuburg, den 9. November 1923,

Fuhrmann. Walter Müller: F. Nosen baum.

Rastenburger Brauerei

Rappold & Volk Ulktiengesfell hast, Augsburg, Weinbrennerei

und Likörfabrik.

Die Herren Altionäre unserer Gesellschast

werden hiermit zur Teilnahme an. der am

Samstag, den 24. November 1923,

Vormittags 11 Uhr, im Sitzungetaal

des Augèburger Handelevereins (Bötsew

gebäude) stattfindenden ordentlichen Ge- neralverjammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage der E per 30. Sep tember 1923 - und Berichterstattung der Gesellschafteorgane.

2, Entlastung des Vorstands und Auf sichtsrats \

3. Beschlußrassung über die Verwendung des Reingeroinns. ;

4. Neuwabl des Aufsichtsrats. /

5, Verlängerung der Berechtigung füt Autsichterat und Vorstand zur Aub gabe von nominal 7,95 Millionen Stammaktien

Gemäß $ 13 Absaß 2. des Gesell1chafl&

vertrags ist. der Auèweis über den Aftiew

besi, welcher zur Ausübung des Stimm re<ts in der Generalversammlung bere tigt, spätestens am Donnerdtag, dei

22. November 1923 bei der Dresdner

Bank Filiale Augsburg zu ei holen,

Augsburg, den 6 November 1923,

Der Aufsichtsrat der

Rappold & Voik A.-G., Augsbur

Weinbrennerei und Likörfabrik.

Der Vorsivende: Paul Rosenbuid.

(80024) « : Bilanz. Aktiva: Immobilien.4442 000, Maichinen und Geräte 4 3 468 000, Laborat. Einrichtung #6 76 000, Uten silien.4 118000, Debitoren 417 252 E Beteiligungen „4 3 000 000, Postsche M 231 737,67, Kasse 4 219 798,18, Sche A419 471, Warenvorräte. 4103 961 490,3|, Sa. 129 189 105 76. Passiva : Aktien- fapital Ñ M 1 700 000, Nüstellungen „6 416 (00, Dubiosen H 879 137,35, Kreditoren Á112210 231,41, Reingewinn 4 1984 737, Sa. .4 129 189 105,76. Gewinu- und Verlustre<hnung. Soll: Fabrikatións unfosten Á 75 984 639,53, Handlung unkosten 46 16 717 971,73, Abschreibung auf Immobilien „4 9060, auf Maschinen und Geräte 4 1 155 437 30, auf Laborat.- Einrichtung 4 18 413,90, auf Utensillel M 30 058 24, Reingewinn # 1 984 73h Sa. 49590031 7,70. Haben : Fabrikation! T, M 95 900 317,70. , Prorzheimy den 24. Oktober 1923. Amag (Aut? matische Massivdraht -'Kettenwerkt-

Aktiengesellschaft.

A 12 00) 000, Reservefavital

Reingewinn aus 1922/23 .

331 483 440/18

331 637 185/09

Gewinn- und Verlustkonto am 30. Juni 1923. __ Haben.

15 536 605 246/93

Soll.

A (02 22 90 96 29 09

M 314 040 375 52 414 060

133 688 574 17 699 476 182 219 352 9 146 181 500 000 000 331 637 185

Unkosten . Abichreibungen Angestellien- und Arbeiter-. versicherung « « » « Versicherung injen D C Q E A rbeiterbäuferunterhaltung Delkrederekonto . . « « Reingewinn ..

97.50 D M0 D

1540 845 204/68

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilan mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der

in Cassel be1cheinige i Cassel, den 2, November 1923.

F. Götting, von der Handelskammer zu Cassel öffentli angestellter und

Gewinnvortrag aus 1921/22 .. Bruttogewinn aus Effekten, Waren usw. . L} 6. s. ® o.

beeidigter Bücherrevisor.

[80048] Iofífener Bank A.-G., Nossen.

Bilanz am 31. Dezember 1922. Verpflichtungen,

Forderungen.

7 647 655 $26 892 507 958

8 310817

18 143 366 48 254 076 800

Kae 66 Wertpapiere Hypotheken . . Wechsel und Vorsch Laufende Rechnung Bankguthaben Gebrauchägegenstände

/ 183 391 564 Soll. Mb 550 094 5 207 392

56 275} 2 008 089

7 821 850

Zinsen für Verpflichtungen Gechäftsunkosten A Kapitalertragsteuer . « « «

ewinn

feléluß 1 R E ungen Aktie festgeseßt worden. Nossen. de 2E Juni 1923 Der Vorstand der

, Schumann.

(80044) Nah

s erfolgter Érgänzungswahl besteht

Aufsichtsrat der Nossener Bank

A.G,, Mate aus folgenden Herren :

Mar Roßberg, Kaufmann, Nossen, Vorsißvender, i H

Hugo Müller, Fabrikdirektor, Nossen, stellvertr. Vorsitzender,

Dr. Eberle, Bürgermeister a. D-,, &re8den, B, E

Aktienkapital Spareinlagen . « Lautende Rechnung Rücklage, geleplidhe Sonderrüd>lage —}\Kapitalertragsteuer . « . Dividende, unerhoben . « Gewinn- und Verlustre<hnung

“‘Nofsener Bank Günt

z und Gewinn- und Verlustre<hnung Jute-Spinnerei und Weberei A.-G. hiermit auf Grund der von mir vorgenommenen Prüfungen,

M 153 744

D 91

1 540 691 459/77

[1 540 845 204/68

o 026

Gewinnu- und Verlustrechnung.

Gewinnvortrag von 1921 Zinsen und Provision von

Forderungen

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1922 ist laut Generalversammlungs- vom 26. Juli auf 100% für die alten Aktien (1 Jahr),

ünther.

Arno Fiedler, Diplomingenieur, Nossen, Rer Mute, Rentier, N

ulius Richter, Rentier, Nossen, Dau Roßberg, Kammergutspachter,

(la, S Richter, Fabrikbesißer, N Dr. Schenk, Dingen, N

Arthur Werbig, Fa

Nofseuer Bank

Schumann.

A.:G., Nossen.

7 821 850|—

ossen,

brifbesiger,

7819 680|—

100 % für die

ofen ossen, Nossen.

wollen, auf, ihre Aktien bis späteftens 30. November bei uns einzulietern und die P A Beträge glei- itig an uns zu zahlen. e S avbrücken, den 7. November 1923. Saar-Handelsbank Aktien- Gesellschaft.

Saynau

Aktien

Banque Commerciale de Ia Sarre Société Anonyme.

[80027] OI[lexanderwerk

und Arbeiterunter\tüßungskasse 25 000 000 .4, der

neue Rechnung vorgetragen. Auf Auszahlung der

i. Schles,

bereitgestellten Dividende von 1500 9% wird verziätet,

weil die Unkosten den Wert des Dividendenscheines überschreiten. den 3. November 1923

gesellschaft Zuckerfabrik Haynau.

er Vorstand. Behrensdorff.

B. Post pischil.

Q. von der Nahmer A.-G., Remscheid.

Vermögensaufstellung am 30. Juni 19282.

Verpflichtungen.

Vestände.

Grundstüe . A 460 059,— H 0/0 Abschreibung , 25 059,

Arbeiter- und Yeamienwohnhoer

41 692,—

H 0/0 Abs hreibung . E * n 80667 534,75 M 81 852 353,79 H 0/0 Abschreibung e T 857 926,— e ._. 15511 765,26 46.16 369 691,26 15% Abschreibung „2 459 691,26 Eisenbahnanschluß S Gerätschaften, Werkzeuge u. Einrichtungen gol : QICNIE S0 E A Rh GIG Gs Beteiligungen uB O e ith E Vorausbezahlte iherunasge x Kasse, Reichöbank- und Post)che>tbestand Wechselbestand Squldner . « +.- Bankguthaben. - « «o o o e ooo

Bestà t Aufnahme: Bf N i Iw A 3 227 705 108,52

ifationsbedarf 1 120 748 586.75 Lalbfadritate ° \ 6 484 407 774,98

ertigfabrifate . Hinterlegungen Æ# 10 346 900,—

S S 0/0. O: M S E

Für Gewinnvortrag . -+ + - Geschäftsgewinn « « s An Geschäftsunkosten . - « Steuern und Abgaben Verlust bei Kundeu . - Reingewinn - -+ « + -

Nemscheid, den d. November

5s

Günther.

Ad. von der N

8 692,— E m | 6 1154 819,—

4 094 353.75 |

5 906 165 685,33 |

: Alexauderwerk A,

Mb

133 000 77768 000

13 910 000 1

1 1

1

4794 85? 605 699

927 215 956 115 752 503 8 030 781 270 7 784 568 750

16 739 027 155

435 000|—

f Aftienkapital . « -

Anleihekapital. « «

Sicherheitsbestand . Nüstellung für fäll

Lohnrelhnung . Anleihezinsenrednun Rückstellung gur

Akzepte

Glaubiger - interlegungen

Reingewinn

Neberwe den Werkerbaltungë

nung

Stel Fl]

Begründun

58

33 694 972 190

1923.

I

ahmer.

11 j

Gewinn- und Verlustre<huung am 30. Juni 1923. U T T eicccadiere si I T D

Sn der heutigen ordentlichen Generalversammlung wurde die Bilanz

von der Nahmer Aktieu-Gesellschaft. Caxl B. Lu>haus,

ausgelosi . » « - Geleßlihe Rü>lage .

Nüdständige Dividende 1918—22 .

Arbeiterunterstüßungsre<nung « « -

Beamtenruhegehaltszu

* 410 346 500,—

die Kranken-u. Wöh- - nerinnenzushußkasse , die Rückstellung zur

30 000

i 37 000 000 9 460 000

ige Steuern . .

Beg ündung el \hußkasse

eo. o . e. ner

Verteilung des Neingewinns:

isung an: bestand

„é 2 500 000 000,— 800 000 000,—

200 000 000,

die Wohlfahrtsre<-

„einer Sracutentubes gehaltszuschußkasse »

Vortrag auf neue Rechnung « « .+ - : : , Moe iIe17LIG }

500 000 000,— 1183 718 171,16

Soll.

1 5183718 171!1 [15 397 512 164/42} 15 397 $12 164

wie vorstehend geneh

Berxn

90 152 022|( 250 000 38405

995 890 922: 121 600

1 170 544 539 D8 770

530 000

4351 369 575 22 632 492 533

5 183 718171

83

33 694 972 19011 Haben.

M [A 349 933/52 15 397 162 23 [90

@ migt.

h. Schü h.