1923 / 262 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

pvorung, fd drr Bericht zugelassen Prozeßbevollmä Liegnit,

Der Geri

[80077] Oeffentliche Zustellung. Die Hausschneiderin Anna Zieseniß borene Weidner, in Ober Thomasw@ Kreis ozeßbevollmächg Rechtsanwalt Dr. Quitt in Liegniy! gegen den Klempnermeister /K iefemifi,. nig b gte nâwa

als P 0e De

lassen. Liegniß, den 4. November 1923.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. (900 078] Oeffentliche Der Bürogehilte Pete Neuwied, Kirchstraße 20 Prorenbevoile mächtigter: Rechtsanwalt Dre. Stola i Neuwied; klagt gegen die Ghefrau Peter Kühnhöld, Karoline Maria Sophi Weifimg, 3. Zt. unbekannten Aufep auf (Srumd rer $S 1565 und 1567 Y mit dem Antrage auf Scheidung 11. Februar 1922 vor dem in Neuenahr ges{losseney/Gh klagte für den alleïn suldi erilären, ibx auch di fahrens anfzuerlegey die- Beklagte handlung ded

Ver-

des Landgerichts zu Neuw-

25. Jaunar 1924,

¿ztgs 9 Uhr, mit der Auffordernag,

bei dem gedachten Ge zu=

Fenen Auwalt zu beskeilen. Zum

de der öffentlichen Zustellung wird d/efer Auézug der Klage bekanntgemacht.

Neuwied, den 21. Oktober 1923.

R

[80465] Oeffeutliche Zustellung. Die Ghesrau Hemrich Oberrem, hanna geb. Marheinefe, in Neuwied, Pre ¿ecßdevollmächtigter: Rechtéanwalt Bergheim in Neuwied, flagt gegsn Ehemann, den früheren Kassenboten-Hein Oberrem;, z. Zt. unbekannten Auffen früher in Neuwied, auf Gruner

und 1568 B. Bots M

n Scheidung der 1. Juni 1913 bor dem Standesbeamten zu Neuwied ge- \hlefienen Ebe, :

allein f{uldigen Teil

au die Kosten-tes

Neuwied, den 27. Oktober 1923. Der G pes Landgerichts.

{80466} Oeffentliche Zustellung.

Die EGhemrau Elfriede von Hein, geb Karber. in Ftankfurt a M., Mark straße 13 pti, Prozeßbevollmäch Necktéanwalt Dr» Bergheim in Réun fiagt gegen den GChemann, J; Ingenjeu vou Hein, z. Zk. f früber ia Montabaur,

1567 und 1568 B. G. i

trag anf Scheidung der 23. 12. 1916

vor dem Standesbeamten

a. Mais geschlosseney-C

für den allein {ult

ibm au die M

aufzuerlegen. Die Klägerïn ladet den

T minen Verbandlung

ireits vor die L1. Zivilkammer

des va (geriBis in Neuwied auf den | 19.

Fanuar 1924, Vormittags

mit der Autforver d einen{ bei diesem As BE E ats

h gg als P evo En Der Gerichtsschreiber d: des Landgerichts,

Le late Oefen Démabrück, Gr Stra bevollmächtigte : f E i son und Köster in Oénabrüdk.

irüber in Oënabrüd>, Aufenthalis, auf G und 1568 B. G

i Ga vor die erste es Landgerichts in Osnabrück 8. Januar 1924, Vor-

5/94 Uhr, mit der Aufforterung, |

Meg g migt B ggr tig - ge!afsfnen Rechtéanwalt als L wis een verireten zu lassen.

s 1923.

j 1. November Der ‘Gerichtsschreiber des Landgerichts. [80467] Oeffentliche Zusteliung. Ioha:

Die Fran Stöffen, in bevollmódti

Der ou ladet | 5 i Redbtestreits vor die lagten zur mündlich e T | Rechtsstreits vor dije‘vierte Zivilkaminer de | Landgertchts: in Stettin,

E E lasses Anwalt zu beste!l richte zugelaîe nwa zu er, öffentlichen Zustellung wird dieser Ausßug derKlage befanntgemaht. | 1 Co. en 7. November 1923.

schreiber des des Landgerichts

Januar mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, fich dur ei en bei ait Gerichte zue

Der Gerichtsfchreiber des Landgerichts Berwaltt.

> | (80082] Oesfentliche

Zustellu

Frau Margarete Becker, geb:

Stettin,

anwalt Dr. Wunderlich in Stett

gegen ihren Ghemann, dew Sc#iff Gruft Peter, „ünbefanuten

È Wbrechtstraf:e 3 a,

Zianmer 23, ge ‘den 29. Jaunar 1924,

tags 9 Uhr, mit ter Aufforde-

: Landy einen bet diefem Gerichte

sfentem Rechtéanwalt als Prozeß- rä@tigten vertreten zu lassen.

ustizrat Primo a Denen Jd seine (Fhefraz, Reuate s L

auf Grund des $ 1567 B,G Lens 4 E (hefcheid

Bec banbicis ‘des R

dem “vaten Ge- |

4 eczeare c Mae Emhof. in Prozefz vertretew i don Me),

argarete Beder, gebe Ya Rechts- | f

Aufenthalts, [89

pflichtig sei, mit dem Antrage

E

j fung des d'4 Tagte vor bas Erei de-Mark auf den 4, Januar

pes Oesfent'iche Zuste P r ur gp tr Me Anton Hager 20

nves duns Puger pon

anwalt Wittmann in Scht untern 20: Oktober 1923 levigen, vollfä

Summel in WiefelEdorf,

: Aufenthalts, angebli in-Ameriß auf Unterhaltserb& | /

zue erfennen: d Due Beklag;

ift téfo zw zu tragen. : mündkichewm Verhandlung des Rechtsstreits: t anberaumt auf Freitag, den 28. De- zember 1923, E 9 Uhr.

Si gungîfaale Amtsgerichts: | Séwantaik Zu Skin Konid wird der | Beklagte hiermit geladen. Die öffentliche | Zyostellung der Klage mit Ladung E dur

richtliden Befchluß vom

diCeÉger . Ofs tober 1923 bewilligt e Maaug Dir :| ENOGT] Oeffentliche Zustellung. Der minèerjährige Karl D

Dessau, vertreten durch vormund Magistratsaderiekretär

Frey daselbst, klagt | schweizer Karl Garaliele pu

4. Zivilkammer és vandgerichtsin Stettin, | Zahlung

f den Vormittags

a E es it der Aufforderung, fich durch

/ s | Rechtsa walt alé

vertrete zu lassen. Stettin, den 1. November 1923. Der Gerichtichreiber des. } Berwaldt.

L O Dee Eve ues, 9 Dezember 1909 a Deilioim. vertreten d

tigter: t Dre. 42 Breslau, Fulecastruße 3l, gege dena Bademeister Karl E ce B m Célau,

ter: | Hobrectufer Nr. 18, jegt

Aufenthalts mit dem Antrage, L/ den Be»

tar! flagten als den. natürlichez Vat , | Klägerin zu verurteilen, als Mater

die Klägerin vom Tage ihre Sept mber 1909 an, eine

geltenden Reicht die E Di fe sum vollendeten 1

abres es 35 entricbten, 2 weir j vollfkre>dar zu erklären. ; Tr Verhandlung des Rechts- E E E

in

1924, Vormittags 9 Uhr, geladen (Zimmer 164). ortan, den 1. November 1923.

Der Gerichteschreiber des Amtsgerichts,

[79808] Oeffentlithe Zust Magdalene r roy vormund M in

Lucan, vertreten nd, Statdtinsvektor Me, | in Stettin, Ma- eßbévollmächtigter:

‘diefen Gericht zugelaffenen | di Praozeßdevollurächtigten |

C ihren Vormund, die verwitwete Bis D Berta Fo rhei

‘von 1615347710 M i : 10. 23 und vog-on

1920 in “R unecheZich der ver- storbenen Barbara Voit daselbst, eh K A Neustadt

Veri ciberei des Amtsgericht& -

4. Verlosung x. Wertpapier

vou ei.

Verlust Wertpapieren befiu-

den R ‘ausschliehli tun Unter» abteilung 2,

[35625]

R

E meVseibee. Termin pur-4 Dari

Schwandorf, den 6. November 1923. f Gerichtsfchreiber

den, Dber- wae alts ralversammlung noch

ces L Queen, Wow,

be- | den

Die BVekanutmachangen liber den | schaft

; eingetr

Bad Smé over bei der

| gegen Ablieterung der Anleihe» und Zins- jheine erhoben werden föônn-mn.

A Ns Verlofungen find no< E Buchitabe A: Nr. 101 137. Buchstabe Ww: Nr. 373. Buchstabe C: Nr. 10 16 249. Bad Euis, den 14. Juni 1923.

Magistrat.

(807241 Eisenmatthes Richard G T s Aktien-

Köln-Mülheim. ; Frauendorf e fæœin Amt als Arisiehrbratmait d niedergelegt und wurde an dessen Stelle Otto Brill von bier gewählt.

(806A)

Se. Exzellenz Herr Staatsminister Dr. J. Hunnius hat das Amt als Mit- lied des Auffichtsrats unferer S schaft niedergelegt.

Breslau, dea E November :

Vankhaus Max Gittler L.

Der Vorfiand. Vit Ler.

A. G.,

Auf Antrag e n die Tages- D der auf è + Dezember 923, Mittags 1D Fie naci Alten-

6. R des Aaspjute, falls Lei Punkt 5 der E eters abgekehut

wird. Zie DUBE ins der Aktien bis zum Abtauir dey aiagicen LOenBags dyr

neratlversammlung kaun hei der Vogtländifehen ‘Bank, Ab- ung Der gemeinen eutfehen | gegen Credit-Anstalt ïn E E

“Frit Kühnel Wtiengef Uftiengefellfehaft. Der Aufsichtsrat. ever.

O die ury D, Schazpezbera,

zu L d wwferer esellschaft eingetreten find. im November 1923.

Hamburg, j Panl Hohner Aktiengesellschaft.

Vorstaud. j ae Hohner.

[80746] Die S. Dr. Stern,

Arisicirat besteht Ae T1 Gustav Holzer, , Max Flatow, pee uud Otto Wehliùg iñg

“ie pee ummiwerke A. G. Berlin. (80UTL5]

s Vir _madhen bekannt, daß aw e Stelle und A. Schaumann s Betriebsrat in

erer Gesellfchaft die fers Dipl.-Jug. a b. Sachndride und Nenning i worden sind. den &. November 1923.

München, den Vesuvio Aktiengesellschaft für den Ban vou Feuerungsanlagen.

[80413 f i pi ps it unter i hcer ga S

auf $ 244

es Kons n

Wirkung vom 29. “hei 24 Dftoder 1923

aus dem Aufsichtsrat unferer Gesell- ausgeihieden sind.

fißenden unseres Aufsichtörats ist mit irkung ‘vom A 11. 23 Herr Friedrich

Volz, Berlin W., und zum tretenden ?

S : Keil. Göôsfer.

Die am 29. Sept. 23

beilasene Ege S L TE

näre auf, die fie entfallenen jungen Aktien im. Ver von 2: 1 gegen

bl von 5000 9; id vom Za ee. s la umd v O uns | f Gesellschaftskasse

10, 12. 22 zu beziehen. tai

Stadtkasse Dresdner Bank zu Frankfurt a. M. | unseren

edi

31. De- 923, finde und diese Mardbeutihs ert mr ermin der |

|

|

tnis& daß} B

K

den E

(80485) Berimernvgs- - Bauk,

Mir großen Wervurcd detannt daf in

orden find Di die cur und » direktor Herren Jn uge Fabri

walder Straße e FabeiBefor Sun

mund Nottenko un

walder Strafe 70. n H irf<felde der

Der Vorstand.

a aut Beschluß der Generalverfamm! her 8. Webes & Ga, Aftiengefel

chaft für Bergbau, Ca Darmstadt, vom 12. Ot otE

F lud R Fe rren an Aufe

geordneter Rudolf Staegkich zu 3 Herr Wilhelm Giebeler, Teilbaber

der Fa. Ern| Giebeler in Siegen. e November 1928.

“Chemische Werke Schuster & Reichenbach-Dberlaufig.

err Ländkagsa Kindt zur Darmstadt, 2 S

| Bezugsangebot auf 45 000 Ô00 A Stammaktien,

nene Die Generalverfammlung unserer Aktio nâre vour 22. S 1923 hat u: a. be ant: ( loffen, das Stammkapital der 2 anti fells<at um eînen Betrag S1 698 000.4 zw erhößen durch Aude

| gabe von 81 000 Stück auf ten Inkaber

lautende Stammaktien über je 1000.4. Nachtem der Beschlusz über die Kapital, erhöhung in das Handelsregifter eingetragen ift, bieten wir namens und im Auftrage eines Auniatuas einen Betrag von 45 000000 .4 neue TEREE mit | Dividendenberechtigung vom k. Januar 1923 unseren Aktionären unter nad stehenden Bedingungen zum Bezuge an: I. Auf je 100%.# Nenmwert akte Aktien fönnen 5 Tanga Aktien über fe 1000 4 Nennwert s De von 30 000 % bes«

ogen wer

2. Die g E des Bezugsrechts bat bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 22. November 1923 einschließ SA S zwar bei unserer

3. Bei der Anmeldung find die Mäntel der Aktien, für die das BezugErecht ans geübt werden sel, bei der Bezugsstelle ein- zureichen. audnrübt ft r rh das Tate

wer einem die A! : übung ‘kTennzeichnenden ags | Sicrapelaufdruck zurückgegeben.

4. Der Bezugspreis von 30 0000/6 ist bei der Ax einzuzahlen. Ueber die Einzahlung wird dem

er

5. Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt E der Kasfenquittung

Veichenbach (Oberlausit), 10, Nos

vember 1923. E A | Bi lhelmy, Atriengese ngeseltsehaft. [80752] Albert Ziemer Aktien-Gefell- \{aft, Königsberg, Pi Pr. Ansgabe neuer Aktien.

außerordentliche E ung vom 22. September 1923

Konjortiums, welches 6000 000 .4 neue Vary Stauagllien, dividendenberechtigt ab . April 1923, übernommen hat, die Affftionâre hi auf, ihr VBezugs- re<t unter

folgenden Bedingungen aus-

Bn zuüben :

Die Ausübung des Bezugsrechts bat bei des Verlustes im der Zeit vom 15. bis 28. November 1923 einschließlich während der üblichen Kassen- in | stunden bei der Bauk der Ost “g Landschaft, Königsberg, s hofmeifterftraße 16/18, zu er

Ausübung des Bezugsrechts sind die Mäntel der alten Stammaktien mit einem doppelt ausgefertigten pee schein, wofür die bei der bäâktlichen Formukare zu verwenden find, einzureichen. Soweit die Auéübung des t8 im Wege der Korrespondenz erfolgt, wird die übliche Bezugsprovision

s t werd . Auf je Thin: A 1000 alte Stammaktie

entfällt eine neue Stammaktie von nom.

Batugogenis von 14 Goldma!

ist “naüglid d der Besagdnmar und der dex Bezugs elle bei der Anmeldung ae vezettites Dex Sa ns von 1} Goldmark für jede neue zux amtlichen Berliner C E von e Mer

iligen un e vorausge

g nza g2tagi Gold att

notiert wird. ec att) nta wine Min rfen] auh n duréh Deutsche Goldanleihe von 1923 be-

glichen werden. ¿hie ines. bér Le a E c Pn A Tus händi tien nad deres lera Prins de ie

der Er nicht ver- E A

R o

L] Pee See Ren Ide [U e tuemer Kriten-Sefensbelt : —-

Ly N : N B D 25: D S P.

bd I

À

D) S i

D L AINZY L

% i —-=DAYd-

N,

» A

r 7

| Stu- _Bezei<hnung dlroenvt

und der Hörer Lehranstalt a Semestern

Neu ein- getretene Stu- dierende und Hörer

Erste Beilage zum Deutschen Reich8Sanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 16. November

Nichtamtliches. (Fortsezung aus dem Hauptblatt.) Statistik und Volkswirtschaft. Uebersicht über die Zahl der Studierenden und Hörer an den Landwirtschaftlichen, Tierärztlichen und Forstlichen Hochschulen Preußens im Sommerhalbjahr 1923,

Von den Studierenden und Hörern zu A und B find eingeschrieben 2c. für

die

geodätische und

kultur-

technische

‘die landwirt- schaftliche

Er2s|

{Gâärungs-

die

landwirt-

schaftlich, technische

zwe>e)

keine

Abteilung

Von den Hôörern zu E und F beab- sichtigen in den preu- Eden taats- dienft zu treten

1923

Von den Studierenden und Hörern stammen

Gejamt- zahl der Studie- renden

uud Hörer

(Spalte

13—15)

aus dem übrigen Gebiete des Deutschen Neihs

aus Preußen

somit (Spalte 11 u. 12)

aus den östlichen

Provinzen Preußens

2

9 6

r

10

11 12 13 14 15 Li

916 2A

B. Landwirtschaftliche Hochschule 622 (7)

Bonn-Poppelsdorf ..

3

220 (5) 105 (4)

1244 au 1049 (30) 31

758 (12) 669 (11)

8

6L

189 (5) 1244 (30) 50 (3) 758 (12)

707 (8) 17

177 (4) 643 (8)

884 (12) 660 (8)

171 (3) 48 (1)

A und B zusammen . . | 1538 (27)

C. Tierärztliche Hochschule

Berlin

D. Tierärztlidhe Hochschule

Hannover.

179 215

329 (9) 17 47

2002 (42) 1718 (41)

241 265

45 3

239 (18 }/*)2002(42) T7 62

820 (12) 32 144

724 (8) 15440 219 A) 241

269

23 37

141 166

394

92 128

C und D zusammen . E. Fon Hochschule

Er WEIDE è v o N C Ae

F. Forftliche ees

ünd En. . . «

64

30 10

48 506

10 22

—_——

160

48 91

307 60

16

9096

20 86 134 17 9 160

75 41

T 220

Bemerkungen: stammen inêgesamt 39 Studierende und Hörer.

40

292

32

D

139

‘Die eingeklammerten Zahlen geben die Anzahl der Frauen an; fie sind in den Hauptzahlen mit enthalten.

106 209 33 50 292 *) Aus den abgetretenen Gebieten Preußens und aus Elsaß-Lothringen

Einfuhr von Tabak, Z in das deutsche

rren und Z E S

im 2. Viertel des Rehnunñngsjahres 19283.

Nach der Handelsftatistik (Spezialhandel) 8& 3 der Bestimmungen über die Tabakstatistik.

Länder Menge der in Herkunft 100 kg

Länder der Herkunft

igaretten

Columbien. . . Domin. Republik ö Mexiko . t

Pee V. S K Amerika . Summe A . . davon zolifrei . (Siatist Ses.

. . . .

Mteecciaabe a oh V. St. v. Amerika .

Summe B .. ierten

Statis: ie 20 220 h)

tannten

S! 1%:

A. O (Statist, Nes 29)

Niederlande Oesterreich . Portugal Numänien . Südrusland Schweden

Schweiz. Türkei .

Aegypten .

Brit. Osiafrika Südafrifa . Brit Westasrika Algerien ….

Brit. Judien Malaffa aue

0. „SzeSgEe

220 g)

. . e

“Q

Q 00 Q Cp a; pk s

F P 02>

28. S Tus lectle:

Niederlande E B Si. b. Umerita fa. Summe C __ davon zollfret .

7, November 1923. Statistis Reichsamt. T T

L

Japa

Niederl. Indien

Philippinen ; land i. Asien

Argentinien. .

Brasilien . . «

Biit. Westindien . Berlin, den

6 T E! 4. o $@ E 0-4. $0 4.9 c E T. > E

bd =J

Die amtli>Ge Großhandelsindexiiffer

vom 13. November 1 Stichtag des 13. November

Die auf den berechnete Großhandels- indexziffer des Statistischen Neichsamts ergibt bei einem amtlichen Dollarkurse von 840 Milliarden Mark dit 265,6 milliardenfache der Vorkriegépreise uns ist gegenüber dem Stande vom 6. Novémber um 106 y R Goldni

E der

(1913, == 100) \si<h in auf 132,8 oder e 2,9 vH ieiaien. stiegen die Le 242,7 milliardenfache (121,4 Gold), davon Kartoffeln s S 4 vH auf das 189,7 milliarden

x um 9,5 vH gouf g A

Geld), dav davon die Gruppe Kohlen und

E Gold), A vH auf das Das 305 milt milliardenfache (

(128,9 Gold). Berlin, den 14. November 1923. Statistishes Reichsamt. J. V.: Dr. Plager.

_Von ) um davon die

N

113,8 auf das Wttcide und

5 milliardensadie A (152,5 Gold) und dwaren um 108,6 vH auf das 257,8 milliardenfache

ps Vis D

buvò 1 G7 ba DO if RO bs È DO

Belgile -

| teln e Staatsnot., neue 100

Handel uud Gewerbe. Berlin, den 16. November 1923.

Telegraphische Ausz Jn Millionen.

S ——— 15. November

- 16. November Geld Brie}

947625 952375 897750 902250

115710 116290 363090 364910 428925 431075

664335 667665 67870 68170 107730 108270 10972500 11027500 2513700 2526300 | 137655 138345 445110 328820 96240 1215030 216540 36,090 74185

Amsterdam- Rotterdam Buenos Aires

(Papierpes Brüssel ail

Antwerpen . Ci openhagen . Stockholm u. A ti ein Italien . London .

Spaniea Lissab. Oporto

Rio de deJaneiro 35,910 Frag 73815 ZFugoslawien (Agram und Belgrad) . 4 Fr. =1Din. Budapest . So

A0 Konstautinop.

30075

133,640 22059

2925

135,660 21945

Suaiteiidanatis

Ausländishe Banknoten vom 16. November. In Millionen.

Banknoten

Amerikanische eee Doll. 2 und 1 Doll.

r:

L. S ®

s e . B: S S

a-M ¿Fri G

Dintide - gr

Finnisdhe . grade s

Ftalienische Fugoslawische (1 Dinar Norwegil E Oesterreihis@e . . . Rumänische 500 u. 1000 unter 500 Lei

edishe .

vit darunter

eo ute Mos de

E009: o-T 2009 0a.

<0 D @ F 0 >60 C94... 09

Kr. und darüber Tschecho-slow. Staatsnot. unter 100 Fr.

Ungarische Banknoten .

-. .

1 is Au grallici sowie „Banknoten" ver- Die Notiz „Telegraphishe Auszahlung. fori «Ban oiee dies

e Peseta Escudo, Lei, Leva, Dinar, Pfund Sterling, Dollar, Peso,

ht si für je 1 Gulden, Sraut Krone,

en und Milreis.

ahlung.

Geld 947625 897750

115710 363090

21945

Geld 2513700 2513700 115710 21945 428925

10972500

10972500 67830

- 137656 947625 107730 29925 363090 35,910 17955 664335 442890 327180

73815 73815 135,660

Ausländische - besiimmungen

132

oll- und Außenhandels- n deutsher Uebersegung.

A s

Archivs* (Zeit brift für Dandel Gewerbe,

eutbilt u & d E

Brief 952375 902250

116290 361910 431075

067665 68170 108270 11027500 2526300 _ 138345 445110 328820 96240 1215030 216540 36,090 74185

30079 136,340 22055

Brief 2526300 2526300

116290

22025 431075 11027500 11027500 68170

138345

952375

108270

30075

364910

36,090 18045

667665 445110 328820

74185 74185 136,340

reichisch-italienisden rena und Schiffahrtêvertrag vom 23. April 1923, die österrewbishen Bestimrnungen über ‘die. Waren» umsaßsteuer -einshließlih der Liste der luxusfteuerpflichtigen Maren, die umfangreichen Bestimmungen des ENGRE italienitchen Dekrets vom 11. Juli 1923, betreffend Aenderun Zolltarifs und der Zollbehandlung von Waren aus meistdoounitigten Ländern, die Elbeschiffohrtéakfie vom 22. Februar 1922, das Schweizer Gese vom 7. Dezember 1922, betreffend das Ürheberre<t an rfen der Literatur und Kunst, Aenderungen der gct Ausfuhrs verbotsliste, des jugoslawischen s sowie cine Fülle weiterer, für den rteur und den Handelspolitiker widtiger el und Außenhandelsbestimmungen des Auslandes. Le Zeitschrift kann bei E starstalr bestellt bezw. unmittelbar von der Verlagsfirma H. S. Mittler & Sohn, Berlin SW. 68, Koch- straße 68/71, bezogen werden. Von der Ueberscßung des Kgl. italienischen Dekrets vom 11. Juli 1923, betreffend Aenderung des mai und der Zollbehandlung von Waren aus meistbegünstigten

Ländern, find Sonderabdrüde veranstaltet worden, die vou der vor- enannten Verlagsfirma zum Preise von Grundzahl 1 X Buchhändler» i <lüsselzahl bezogen werden fönnen.

zer

Zusammens<hluß in der deutschen Dels mühlenindustrie. Die Oelmühblen Carl pn Cal Dagen enbucher & & ohn, Heilbroun, Harburger Oelwerke Brinckmann ergell, Harburg, Gustav Hubbe G. W. Farenholg G. tun. b. H., Magdehura, Koch's Oelwerke A.-G., Harburg, Oelwerke Teutonia G. m. b. H., Harburg, Neußer Delmähle N. Simon's Söhne, Neuß, Rh, haben E Meldung des „W. T. B." eine Aktiengeiellihaft 4 Verkaufs, gemeinschaft deutscher Delmübleu (V (V erdóga)” mit dem Sig in Hamburg ündet. Die den e sammens\{luß Mee Îusa mitnenfassung v Fabrikations- und Senanerrait der beteiligtea Deltu ühlen foll einen wirkfamen gegen etwaige Uebertremdungsversuche bieten. Durch mög- lichste Sperialifierung der Fabrikation in Verbindung mit der durh< die S auf das ganze Absaugebiet günstigen geographischen der Fabrikationsstätten wird die Verdöga in der Lage tein, jederzeit durch Lieferung erstklassiger pflanzlicher Produkte der Oel- müllerei S Fette) der iù- und ausländishen Konkurrenz zu begeguen, und für die deutshe Volkswirtschaft unerträglichen Zustand, daß bibber größere Mengen von enten der Oelmülleret aus dem Auslande bezogen wurden, abzuhelfen. Außerdem wird die Gründung der Verkaufsgemeinf saft den Käufe! “p Lieferung der gefanften en Rohstoffe in entspreheuder Art und Qualität unter aslen ständen sicherstellen und Lieterungésto>ungen, auch bei örtlichen Streiks, Brandschädea und ähnlichen Störungen der Fabrikation oder des Versandes in ihrer Wirkang auf die Käufer ausschalten. Christiania, 10. November. (W.T. B.) Die Bank von R arweogen erhöht ab heute ihren Diskontsag von 6 auf v

M oskau, 13. November. (W. T. B.). Wie die. „Russische Telegraphen-Agentur“ meldet, ist das Grundkapital der E NEEIE M auf 50 Millionen G.old-ru bel erhöht worden

Warschau, 13. November. (W. T. B.) Die Produktion an Erdöl in ‘Polen betrug în den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres 422 425 Tonnen gegen 415 583 Tonnen im Jahre 1922 und 411 698 Tonnen im Jahre 1920,

Warschau, 13, Noveiler. (W. T. B,) - Die polnische

ierung setzte den Koeffizieuten für. dea normalen E ind

E, auf 360000 und für den privilegierten auf 270 000 fest.

Paris, 8. November, (W.T.B.) Wochenausiveis der Bank von Beglei ut vom 8. November (in Klammern Zu- und Abnahme im eres zu dem Stande am 1. Novewber) in Franken : Gold in den Kassen 675 011 000 ( c 99 000) Fr., Gold im Ausland 1 864 321 000 riet r, Barvorrat in Silber ‘295 679 000 (Zun. 27 000) Fr., Guthaben im Q STG 149 000 (Abn. 1 717 000) Fr-, vom ratorium nicht betroffene Wechsel 3 320 532 000 en: 657 gd r., gestundete Wechsel 17 541 000 (Abn. 355 000) Vorschüsse Wertpapiere 2 343 145 000 (Zun, 157 300 000) Ls den Staat 23 100 000 000 (Abn. 300 000) Eve L tor: diens- yguthaben

schüsse a0 Verbündete 4 548 000000 (Zun. 9000 000) Fr.,

umlauf 38 041 473 000 (Zun. 193 292 000) Fr.

23 331 000 (n. 1 193 000) Fr., Privatguthaben 1988 726 000 (Abn. Bern, 10. November. (W.T.B.) Wochena Gelder SPwetzeth

hen Nationalb anbvön E 7 Mtotembee oden (in Klammern Z

und Abnahme im Vergleich zu dem. Stande vom 131, Oktober 1923)