1923 / 262 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[80367] Elektrizitätswerk „Wannsee“, Potsdam, Holzmarktstr.6/7.

Bilanz Gewinn- u. Verluftkonto am 31. März 1923. ne E E

| Ai Pasfiva. S S

80397] e ae : i ¡Zu der auf den 8. Dezember 1223| Ger :er Elektrizitätswerk- und enen außerorden en WVer- z FamiGUEn “inierer Gesellichaft sind no< Straßenbahn Sllengeselll<aft era. s

olgende Anträge eingegangez : ín Hiermit kündigen wir die no< i

ä) Se Mana über ex Y richtige tendmachung von adenerayz- :

| aniprüchen aegen einzelne Mitglieder | bungen unserer 44 9% Anleihe vou / des Aufsichtêrats wegen Verleßung | 1911 zum 1. Juli 1924, unserer 5 % neralversammlung: Herr’ Staatésefretär a. D. Exzellenz Ihrer Verpflichtungen äus der Gé- Anleihe von 1919 - zum 1. Oktober

1. Vorlage der Bilanz owie der (e, ©r. Mügel. ‘Nikolas\ee, s{äftsführuna, inébesóndere weaen | 1924, " Diejenigen Inhaber von Teil- Kontokorrentkonto winn- und HelinftreBnung für dag 3. Herr Grâf Reventlow, Landrat a. D., schuldhaften Verbaltens bei ‘der An- \{huldverscreibungen, welche ihre Stücke | Znventar- u. Werkzeugkonto erste Geschäftsjahr 1922 nebst Beritt Peubabelaberg, Berliner Str. 93, ellung des jeßigen Voislands und | gig zum 10. Dezember d. F. bei- dem | Fassakonto R

des Vorstands und des Autsichtsratg, 4 Herr Minister a. D. Ernst Scholz, wegen Ablehnung des von den Auf- | Hanfhause Philipp Elimeyer in Aftienkapitalkonto 2. Genehmigung der Bilanz nebst Ge, harlotténburg, Schloßstr. 56, sichtêratêmitgliedern Dr. Breit und | Dresden einreichen, können tür je Néserbetondakouto I winn- und Verlustre<hnung und Be, b, Herr Geh. Oberbaurat Dr.-Ing. h. e. Beeg gestellten Antrags auf Kündigung | om. 4 100 000, Schuldverschreibungen | Rejervetondefonto Il... g@lußfassung über Verteilung dez osef _Stübben, Münster i. Westf. dieses Vorstands. vi „g | 46-1000 unserer Aktien erhalten. Soweit | Anlagétilgungsfondokonto . . 3 Metugewinn® i Bank für weribeständige Anlagen | b) Wabl eines besonderen Vertreters | Schuldverschreibungen in einer zum Um- Erne jerunastondékonto i V varai der ‘Entlastung au den : Aktiengesellschaft. E E Aüdrung Les Be, tausch ge Prei lag Mah eieTes Konzessionétilgungsfondskonto land. | | | P L e werden, erhalten die Besißer auf Grun ernrü i : 4, Grteluno der Entlastung an die Auf, Deutsche Degras Aktien Gesellschaft. | ¿g lezten befannten Kuries S Aktien E s 406 313

à.. aidirots L EL 10 und 20 Pn, “p ae [den verhältnismäßig auf sie entfallenden | Gratififationsfonto 1 473|— “Pana iaE (009 F) ded Mb O [Viel iu: ar auêgioNlE Gewinnabgabekonto : - - .| 2 007 789/50) 2 000000

L ; : m ÿ en : 0 c z » : de 5 x *

E Berl@tdened e MtUlicderz Der Vorstand. Gewinne und Verlustkonto: | MP6 Anschließend: Tagesordnung für die EEOs E am 8. Dezember 1923, Nachmittagg 7 Uhr, im Hotel „Fürstenhof“ in Münster i. Westf. stattfindende 4. außen ordentliche Generalversammlung; 1. Beshlußtassung über Durchführung

der am 27. Januar a. e. bes{lossenen Kapitalerhöhung um 10 Millionen und 1-Million Park Vorzugsaktien,

2. Ver)\chiedenes. g

: 1 920 558 967: Diejenigen Aktionäre, die in der ersten Gewinn- und Verlustre<hnung. | ordentlichen Generalversammlung sowie in der vierten außerordentlichen General,

Debet. 4 versammlung ihr Stimmreht äuszuüben Handlungsunkostenkonto | 94 678 603/33 | wünschèn, haben ihre Aktien spätestens Arbeiterversicherungökto. } 14 841-355/84 | am dritten Werktage vor der Ge, Steuernkonto 57 707 896/40 | neralversaminlung ‘bet der Gesell, Ab)chreibungen : i schaftskasse, bei einem deutschen Notar, Gebäudekonto . 979 999/— | bei der Warendorfer Kreditbank, Maschinenkonto . 884 739/25 | Warendorf, dem Bankhause Wilhelm Gewinn . 34 290 120/88 | Deselaers, Neuf, der Deutschen oder 203 382 714/70

[80380] Lank für wertbeftändige Anlagen Akti llschaft, Petermann-Werke Aktien, | “bectin SW, 65, Schütenstr. 26.

j i tan \{lufi vom 24. 7. 23 sind gefellschait, Warendorf i VY Zufolge Ee fichtorat der Bank tür [f

Tagesordnung für die am 8, _. tändige Anlagen Alktiengefellschakt, zember 1923, Nachmittags 4 ub mere eingetreten: im Hotel „Fürstenhof*“ in Münster? 1, Herr Gräf Eberhard von Kal >reuth, Westf. stattfindende 1. ordentliche Ge, :“" Niedersiegersdorf i. Schlesien,

2

[80385] : ü - Die . Tagesordnung der ersten or- dentlichen Generalversammlung der Websky, Hartmanu & Wiejen-A.-G. am 27. X1. 23 wird wie folgt ergänzt: 5, Abänderung des $ 9 Abs. 2 der Sagzungen (Zahl der Mitglieder des Autsichtératsausschusses): ‘die Zahl 5 wird durch 6 erfegt. Der Vorstand. G. Websky.

180377] E ; : Patentpapierfabrik zu Penig. Der Aufsichtsrat besteht zurzeit aus | Gebäude. .. folgenden Personen: y Ma1cinen . ; waltungsgebäude der Gesellschaft in Rohr- rrn Fabrikdirektor a. D. Heino Castorf | Jnyentar bah stattfindenden ordentlichen Ge- in Neu Oberweimar, Tbür, Vor- | Fuhrwerk . ueralversammlung eingeladen. sigender, : Modelle Tagesordnung: Herrn Bankdirektor Dr. jur. Victor von Patente s 1.“ Geschättsberiht des Vorstands und Klemperer in Dresden, stellvertr. | Debitoren Auisichtsrats. Vorsitzender, t asse . . 2. Beschlußfassung über die Bilanz und | Herrn Verlagsbuhhändler Konrad | Wesel . . Verteilung des Reingewinns. Giese>e in Leipzig, Kautionen , 3. Entlastung des Vorstands und Auf-| Herrn Gustav Flinsch, Sh, der Firma | Rohmaterial usw. sichtsrats. Ferd. Flinsh in Leipz g 4. Beschlußfassung über ordnungsmäßig Kommerzienrat Julius Vogel, “e cinlaufende Anträge. ; Gries b. Bozen. Die Aktionäre, wel<he an der Ver-| Ferner als Vertreter des Betriebsrats : sammlung teilnehmen wollen, haben ihre On Lagerarbeiter Willy Seim, Aktien spätestens am dritten Werk- n Obermaschinenmeister Thomas

[80360]

Bache-Eichwald Werk Aktien-

esellschaft, Leipzig-Paunsdorf.

Das Beltriebsratsmitglied Heir Erich

Hike ist infolge Austritts aus un)erer

Firma aus dem Aufsichtsrat ausge)chieden. Leipzig, den 8. November 1923.

[80021 | Bilanz per 31. März 1923.

[80347] Mitteldeutshe Kunststein- & Marmorindustrie Aftien-

gefells<ast zu Dberelsungen.

Die Aktionäre unjerer Gesellschaft werden hiermit zu einer am Montag, den 10. Dezember 1923, Vormittags 14 Uhr, im Hotel Fürstenhof in Cafsel Pattfindenden aufterordentlichen Ge- neralversammlung unserer Geselischaft eingeladen.

Tagesordnung :

1. Erhöhung des Grundkapitals um é 10 Millionen oder einen anderen dur die Generalversammlung fest- zuseßenden Betrag dur< Ausgabe yon einer entspréhenden Anzahl auk den Inhaber lautenden Stammaktien zum Nennbetrage von je A 1000 oder einem Vielfachen von .4 1000 und im Falle der Ausgabe ‘von Aktien leßterer Art Beschlußfassung über das Stimmreht. Ausschließung des ge- sepliden Bezugsrechts der Aktionäre.

rTmähtigung an den Aufsichterat und den Vorstand, die sonstigen Aus- gabebedingungen und die Einzelheiten der Begebung der neuen Stammaktien festzusezen, bezw. Festseßung des Aus- ga efurses oder Ermächtigung an den luisihtsrat und den Vorstand. den Ausgabekurs ebenfalls festzusetzen.

2. Beschlußfassung über Sagungsände- rungen, soweit sol<he dur" die Be- s{lüsse zu 1 erforderli< werden. Er- mächtigung des Aufsichtsrats zur Nichtigstellung der Ziffer und Ein- teilung des Grundkapitals in $8 4 des Gesellschaftsvertrags, entsprehend der Durchführung der Beschlüsse zu 1, und zu sonstigen dadur< notwendig werdenden Aenderungen in dex Fassung

[80368] E

In den Aufsichtsrat der Alterum Kredit- Aktiengesellschaft, Berlin, "ist neugewählt der Generaldirektor Albert Holz in Niederlößniy bei Dresden.

Der Vorstand.

Saxe. Schmidt. Dr. Shmidt. [80775]

H. Fuchs, Waggonfabrik A.-G.,

| Heidelberg.

Die Aktionäre unserer Ge)ells<haft werden zu der am Donnerstag, den 6. De- zember 1923, Vorm. 11 Uhr, im Ver-

am 31. März 1923. T ETTTTTEN

Aktiva. Vertnste. M: |A A [9 8789 703/71 -35481/2 202 5577 18 299 277/6514 028 9731781 i ! 1}— j 350 303 094|— i 143 000

12 803/72 65 88118 266 120/60 9 041 263/48 26 330/83 2 000 000|—} 2 000 000

E s a Gens, Konto Ortsneß Wannsee . d Straßenbeleu<tnngsanlagekto.} Konzelsionskonto

ftiva.

A M! Grundstü>. . 320 000

220 629 1 329 099 3031

1 309 753 843

| 9 542 254 336 965 347 35 007 500 228 970015

1 920 558 967

1394] /

l Ginladung zur ordentlihen Ge- neralversammlung auf Donnerstag, den 20. Dezeniber 1923, Vormittags

11 Uhr, im. Ge\häfts&hause zu Berlin- |[

Halensee, Johann-S igismund-. Straße 20. Tagesordnung:

1, Vorlegung des Geschäftsberi<ts und der Bilanz nebst Gewinr- und Ver- lustrebnung für das Geschäftêjahr 1922/23. j

, Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustre<hnung sowie Be-

__s{lußfassung über. die Verwendung des Neingewinns.

, Entlastung des Vorstands und des

Au!sichtsrats.

4. Neuwahl des gesamten Aufsichtsrats. b, Gewährung einer Vergütung an die

Mitglieder des ausscheidenden Auf- sichtsrats gemäß $ 245 1I[l H.-G.-B.

6, Verschiedenes '

Diejenigen Aktionäre, wel<he das Stinimreht in der Generalversammlung ausüben wollen. haben ihre Aktien späte- ftens mit Ablauf des dritten Ge- \häftstags vor der Generalversamm- lung bei der Gesellschaft oder bei einem Notar zu binterlegen und die Hinter- legung. vor Ausübung des Stimmrechts nachzuweisen. Erfolgt die Hinterlegung hei einem. Notar, so ist Bescheinigung darüber spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage dem Vorstand ($ 15 der Satzung.) i E E den 8, November

23,

80343 ] ; / Ethos Film Compagnie Aktien: gesellschaft, Köln. (80401) R

‘Die Herren Aktionäre unserer Gesell-| ‘Die Durchführung der in der General- {aft werden bierdur< zu der dies: | versammlung vom ‘23. Oktober 1923 bé- jährigen ordentlichen Generalver- | shlossenen Kapitalerhöhung ist in das sammlung am. Dienstag, den 11. De- | Handelsregister eingetragen worden. zember 1923, Nachm. 6. Uhr, in] Wir bieten nunmehr im Auftrage des Köln a. Nb., im Büro des Herrn Rechts- | unter Führung des Schlesischen Bank-

alts Dr. S<hliephake, Heumarkt 40, | vereins Filiale dér Deutschen Bank, ibe, S 9 __ |Breslau. stehenden Uebernahmekonsortiums

Tagesorduung : „# 10 000 000 auf den Jnhaher lautende 1. Berichte .über die. Lage des Geschäfts. | Stammafktien, 10 000 Stü> zu je .# 1000, 2. Bericht des Rechnungsprüfers und | mit Gewinnberechtigung für das laufende . des Aufsichtérats. Geschäflsjahr 1923/24, ‘den Besitzern 3. Vorlage: der Bilanz mit Gewinn- | unserer ‘alten Stammaktien zum Bezugè

Sl I SZZIITLITTT&

12 289 3 626 122 18 122 480

473 637 3 040

Handlungs- und Betriebs- unkostenfonto. .. Strombezugsfonto. . . Vorhaltungsókonto f. Zähler und Transformatoren 2 Anleihezinienkonto. .

Gewinnvortrag aus 1921/22 Stromeinnahmekonto . Eléktrizitätsmessermietekonto Zinsenkonto .. « - - .

Pa siva, Aktienkabt e

ä ai 7 500 000 Neservefonds . . « « «

1 790 000

1 641 605 826 200 300 000|— 35 007 500

65 520 34 290 120

Kreditoren . . .

tage vor der Versammlung bei der Förg. ; Erneuerungskonto .

Gesellschaftskasse oder [80357] Ae. . e etow: s bei der Rheinischen Creditbank in Frankfurter Handelsbank I aIgrhae Divi- S ende . . . o o . s

M im und d ilialen, bei ber Deutschen pit au A Akt.-Ges. vorm. Frankfurter |Gewin. ....., Viehmarktsbank. i

Frankfurt a. M., bei dem Bankhaus M. Hohenemser j in Frankfurt a. M., Bezugsanfforderung. bei der Deutschen Bank in Berlin | Die außerordentlihe Generalversamm- oder bei einem deutschen Notar gegen | lung der Frankfurter Handelsbank A.-G. Bescheinigung zu hinterlegen. vorm.Frarikfurter Viehmarktsbank in Frank- Heidelberg, den 8. November 1923, | furt a. Main vom 2. November 1923 Der Aufsichtsrat der E L Fh Aolen, das A TAPieRl « Fuchs, Waggonfabrik A.-G. onen nominal Stamms- L ggouf aftien dur< Ausgabe von Stück 50 000 Aktien über je .4 1000 nom. und Stü>

des Gesellschaitêvertrags. [80025] Die Aktionäre, welhe an der Beshluß- | Hakleba Aktiengesellschaft, vorm. }40 000 Aktièn über je .4 5000 nom. mit Sewinaberewtigung ab 1. Januar 1923

ung in der Generalversammlung teil- | H, Klehe & Söhne, Baden - Baden. nehmen wollen, haben ihre Aktien späte- Vilanz per 30. Juni 1923. sowie unm 4 10 Millionen nom. Vor- stens n 6. Dezember 1923, Nit (————————— | zugtaktien dur< Auégabe von Stü> 10 000 tags 1 Uhr, entweder bei der Gesell- Aktiva. k |. H] Aktien über je .# 1000 nom. auf insgesamt Fase zu hinterlegen oder deren Hinter- | Immobilien . . . 3 500 000|— } .4 520 Millionen nom. zu erhöhen. Fegung bei einem deutschen Notar oder | Maschinen und Einrich- Von den #4 250 Millionen nom. neuen x La Bankhaus H. Schirmer, Cassel,| ung 1 Stammaktien find 4 50 Millionen nom. urs) Bescheinigung nachzuweisen. Kassenbestand . . « « 1 264 327|— | von einem Konsortium übernommen worden Das Stadtbüro der Gesellschaft be- | Außenstände . . . . . | 299858 723|— | mit der Verpflichtung, diese #4 50 Mil- findet sih in Cassel, Ee 11. | Bankguthaben . . . .| 78976 275|— | lionen nom. den Fnhabern der alten : Stammaktien zum Bezuge anzubieten.

Caffel, den 7. November 192 Vorrâte u. angefangene Mitteldeutsche Kunsiftein- Arbeiten. « . « « « 80 175 620 Nachdem die Kapitalserhöhung ein-

& Marmorindustrie A.-G.

b 432 28 140 692 45 982

4 883

27 630 115/2627 630 115/26128 196 990/51128 196 990

Dresdner Bauk oder deren Filialen zu hinterlegen. j Warendorf, den 7. November 1923. Der Vorstand. Franz Spetsmann,

7. S éänderungen: i 89 Der Zed der Gesells<aît

Kredit, Gewinnvortrag vom 31. März 1922. ., 79 507/02

Bruttofabrikations- - [80734]. :

ewinn . . .. . «h 203 303 207/68 x y Brauerei Gebr. Dieterich

203 382 714/70 l ja 900 0 Actiengesellschaft, Düsseldorf. E /o feflgelebte Dividende Die A On, E

elangt sofort gegen Einreihung des 1 N Dividendenscheins für 1922/23 ba der | werden hierdur< zu einer auf Mittivoch, den 5. Dezember d. J., Nachmittags

110 000

66 670

1210 385 130 1 302 043 780

286 352 820

einzureichen.

über die eingezablten Beträge bei unserer | Anmeldeschein einzureichen; die hierzu zu Gesellschaft, zu Händen des Herrn Heinz | verwendenden Formulare sind bei den

i , Köln - Klettenberg, Asberg- | Bezugsstellen erhältlih. Die Ausübung E A SRRS/ aa ie , des Bezugsrehts an den Schaltern der

Potsdam, den 7. November 1923, Der Vorstand. Jesinghaus. und. Verlustre<nung. Feststellung | unter nachstehenden Bedingungen an: derun, Des Ne Tun | n Die Aubübung des BegugSrechts bude Bilanz am 31. März 1923. Pasfiva.

4. Antrag auf Entlastungeerteilung an hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis en I E E EE I S O es I Voistand und Aussichtsrat. zum 4. Dezember 1923 einschließ: i E os i j M 5, Neuwahl des Vorstands und Auf- | lich zu erfolgen, und zwar Grundftü>, Gebäude Aktienkapital. . . 3/000 000 sichtsrats. in hebe m fait Eides ls Am Giulimelle Mo Zas 5 Cet A Ua 6 y Bankverein Filiale der Deutschen | Wohnungsneubau . . . —} Spezialreservefon : E E Bank, L Maschinen: u. Betriebs8- Spezialreservefonds 1T . 1 500 000 . Der Zwe> in Berlin bei der Deutschen Bank, | inventar 9 41 230|— f Dividendenergänzungs- wird geändert. $8 3, 9 werden: au bei dem Bankhaus Georg From: | Patente und Muster- tonds 3 000 000 geändert. berg & ep D fei dem Bankhaus ger Ï «dio 1 S 1 000 000 ¡ejeni äre, welche an der Ge- Abraham lesinger. ohmaterialien, Ha ypothefen au e-

N wollen, | 2. Zwe>s Ausübung des. Bezugsrechts | und Fertigfabrikate 1 729 403 000 \häftéhaus .in Saar-

werden ersucht, gemäß Artikel 13 der | sind die alten Aktien, nah der Nummern- | Beteiligungen bei anderen brüden

Sagzungen spätestens am Freitag, den | folge geordnet, ohne Gewinnanteilschein-| Gesellschatiten . . 2/775 451 Hypotheken auf Ge-

7, Dez. 1923, die vorläufigen Quittungen | bogen, mit einem doppelt ausgefertigten | Geschäftshaus in Saar- shäftshaus in Leipzig

; brü>en . Saa f 360 000 N S Ee E eshäftshaus in Augs- ‘(00 C A E G 262 770 Avale M ‘76 955 020 210 000|— | Gewinn- u. Verlustkto. 880 953 618

Alivater Likörfabrik Geßler Aktiengesellschaft.

Commerz- und Privat-Bank Attien-:

Der Auffichtsrat. I. A.: Ludwig Koehler.

[80346]

G. Sauerbrey Maschinenfabrik Aftiengesells<haft in Staßfurt.

Die Aktionäre unserer Ge)ellschaft werden hierdur< zu der am Sonnabend, den 8. Dezember 1923, Vormittags 11 Uhr, in den Räumen der Darm- städter und Nationalbank Kommandit- gesells<hait auf Aftien, Berlin W.- 8,

463 774 946

Passiva. Aktienkapital. . . « « Kreditoren . . « « « Reingewinn .

22 000 000 222 263 046 219 511 900

463 774 946 Gewinn- und _Verlustre<nung.

M 28 283 170 68 730 553 16 193 810 2 960 721

Allgem. Unkosten Sáaläre . ¿ Zinsen .

getragen ist, fordern wir namens des onsortiums die Aktionäre auf, ihr Be- öugsrecht unter folgenden Bedingungen Die Ausübung des Bezugörechts b

Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Aus\{<lusses bis zum 28, November 1923 einschließlich zu erfolgen.

2. Auf je 4 5000 nom. Stammaktien kann eine neue Stammaktie über 4 1000 nom. zum Kurse von 100 000 000 % = Á 1 Milliarde pro Stü>, frei von Stü>k- zinsen und frei von der Pauschale zur Ab- geltung der' Bezugêrechtssteuer, jedoch zu-

sells haft und Darmstädter und

ationalbauk, Berlin, zur Auszahlung.

Berlin, den 28. September 1923.

Hartung Aktiengesellschaft Berliner

Eisengießerei und Gufstahlfabrik, i Der Vorstand. |

[80383]

Jahresabschluß der Maschinenfabrik Ravensburg Aktiengesellschaft vorm. F. X. Honer, Navensburg, für die Zeit vom 1. Mai 1922 bis 30. April 1923, genehmigt von der Generalversammlung

4 Uhr, im Sitzungszimmer des Geschäfts

gebäudes des Barmer Bank-Verein Hins-

berg, Fischer & Comp. zu Düsseldorf,

Ludendorffstraße 25, stattfindenden außer-

ordentlichen Generalversammlung

eingeladen. Tagesordnung :

1. Antrag auf Genehmigung [eines Ver- trags mit der Brauerei W. Schnitzler Actiengesellschaft zu Neuß, wonach das Vermögen dieser: leßteren Gesell)chait als Ganzes auf die Brauerei Gebr, Dieterich. Actiengesellschatt zu Düssel»

Siegfried

Der Vorf'and.

Hans Schuchard.

[80364]

Gebr. Pfeiffer, Barbarossawerke A.-G., Kaiserslautern.

Vilanz vom 31. März 1923.

Aktiva.

plaß 7, einzureichen.

ln, den 5

Der Aufsichtsrat.

. November 1923.

__ Pasfiva.

pra

Grundstücke u. Gebäude F

Ma\chinen und ‘Ein-

mihtungen

Kassenbestand

M

930 000 9 647 350 179 007

960 000|—

Aktienkapital . Reservefonds .

Werkerhaltungékonto Verbindlichkeiten « « «

Reingewinn

Mh 6 000 000 500 000 100 000 000 912 971 635 333 820 247

ETTI 18:0

Korrespondenz wird die üblihe Bezugs-

Bezugsstellen is provisionsfrei. Bei Aus- übung des Bezugsrehts im Wege der

ebühr in Anrechnung gebracht. s 3. Auf je M4 2000 alte Stammaktien

wird eine neue über 4 1000 zu einem bis spätestens 24. November 1923 -noh bekanntzugebenden Kurse zuzüglih eines Pauschalbetrages zur Abgeltung der Be- zugsre<tssteuer und zuzüglih Börsen- umsatsteuer gewährt. Der Pauschalbetrag für. die Bezugsrechtüsteuer wird unmittel- bar nach der legten Notierung des Bezugs-

Debitoren A‘ale M4 76 955 020

Effekten « « « » o . - Wechsel « G0 0.00 Kassa. « ooooo

Trans

Ae C E Sa E A fals Cneralunttett. (a aa dieie eri iS 8 Reingewinn zu folgender Verteilung:

Dividende .4 50 000

5 750 84 688 100 50 204 060

2811 358 400|- Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. K

Papier für die. Aklie (was

2811 358 400

I D

1 135 428 648

M E) 129 275 370!

re<ts an dex Berliner Börse ‘bekannt- gegeben. ‘Der danach zu entrihtende Be- trag ist in der Zeit vom 1. bis 4. Dezember u erlegen. Aktienbeträge unter .6 2000 bleiben unberücksichtigt. Die Bezugsstellen sind bereit, den Verkauf und Zukauf von Bezugsrechten zu vermitte!n. 4, Die Aktien, für welche das Bezugs- re<t geltend - gemaht worden ist, werden mit einem die Ausübung des Bezugs kenn- zeihnenden Stempel zurückgegeben. Die Einzahlung des Bezugspreises wird auf einem der Anmeldeformulare bescheinigt. 5. Die Aushändigung der neuen Aftien- urkunden erfolgt nah deren Fertigstellung gegen Rückgabe des quittierten ÄAnmelde- \cheins bei derienigen Bezugsstelle, bei welcher der Bezug angemeldet wurde. Die Bezugsstellen find beretigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Kassenquittung zu prüfen. Bres!au, den 8. November 1923. E. F, Ohle's Erben Aktiien- gesellschaft. / Künker.

(80379) Braunschweigische

Bestände.

rovisionen bichreibungen Reingewinn .

Wertpapiere . - s Ban'guthäben Postiche>guthaben Außenstände . . « Vorrâte .

vom 27. Oktober 1923. Vermögensabs<hluf; auf den 30. April 1923.

Besitz, M Grundstüde .. . 143 000 2 Gebäude . 776 150,—

5 9% Abschr. 40 850,— 735 300 335 584

dorf unter Aus\hluß der Liquidation übergeht gegen foftenfreie Gewährung von 800 Inhaberaktien der Brauerei Gebr. Dieterich Actiengesellschatt zu je 1000 .# mit Dividendenberechtigung vom 1. November 1923 ab mit der Maßgabe, daß von den seitens der Brauerei Gebr. Dieterich - Actien esellshaft zu gewährenden 800 Aktien e zwei auf “je fünf Altien der Brauerei W. Schnitzler Actiengesello schaft entfallen und E1mächtigung des Vorstands zur Vollziehung des Ver trags.

. Erhöhung des Grundkavitals unserer Gesellschaft um 800 000 dur Ausgabe von 800 in Ausführung des obigen Beschlusses für die Aktionäre der Brauerei W. Schniyler- Actien gesellschaft bestimmten, vom: 1. No vember 1923 ab dividendenbere<tigten Inhaberaktien ju je 1000 4 und um weitere 200 000: -.4- dur Auzegabe yon 200 weiteren nah näherer. BVe-

400 000 flimmung des Aufsichtsrats zu -einem 375 000 den Nenùwert übersteigenden Be- bli 255 300 trage gegen Barzahlung auszugebender,

88 957 284 bom 1. November 1923 ab dividenden- 140 987 584 M Inhaberaktien zu je

83 000 000 Anschlus E E R re<ts der Aktionäre und Feststellung

17 860 der Modalitätèn. ? 54 834 Aenderungen des Gesellschaftsvertrags: 13 170 598 9 L A i A M0 orgese | ,, b) des

157 230 196 gejeßenen Kapitalerhöhung Ergebnisrechnun

24° dahin, daß iede’ Vorzugéaktie 5 Stimmen gewährt.

auf den 30. April 1923.

Aufwand. E 4

4. Zuwabl zum Aufsichtsrat. Veber die Punkte 1, und: 3 der Tages- i „4 | ordnung findet außer der Abstimmung der s

Abschreibungen . . .. 182 995/54 | ganzen Generalversammlung gesonderte A Soll, Â 94383 361

Korrespondenz wird die hierfür übliche | Generalunkosten . . . | 164515 089/15 | Abstimmung der Stammaktionäre und n Generalunfosien « «eo ooooo 2 659 274

“ik Gebühr n AnreVuung gebraht. A, Vortrag aus ads Abschreibungen . . welher wie folgt verteilt wird: . Die Aushändigung der neuen Aktien-| 1 O

49/9 Dividende s 80 000 { urkunden erfolgt It. besonderer Bekannt- | Reinertrag in 1922/23 | - 13 170 598/58 177 923 567/52

49 071 062 4160314 1223 276 239 65 067 910

1 353 291 882 Gewinn- un

H 39 554 061 179 067 387 127 700 333 820 247

992 569 395 552 569 395

“Die in der Generalversammlung vom 27. Oktober d. I. mit 1000 9/6 fest- geseute Dividende fann gegen Einlieferung der Dividendenscheine bei der Ge- sellschaft oder bei der Rheinischen Creditbank Filiale .Kaiserslantern erhoben werden.

Kaiserslautern, den 27. Oktober 1923. Der Vorstand. O. Pfeiffer.

züglih Börsenumfaßsteuer bezogen werden. Bei Ausübung des Bezugs ist der Bezugs- preis zuzüglich der Börsenumsaßsteuer bar | =— zu erlegen. Zweds Ausübung des Bezugs- re<ts' find - die alten Aktien, nah der Nummerntolge geordnet, einzureichen.

3, Die Aktien, für welche das Bezugs- re<t geltend gemabt worden ist, werden mit einem die Ausübung des Bezugs kenn- zeihnenden Stempelaufdru> versehen zurü>kgegeben. j 4. Die Einzahlungen für Rechnung des Konsortiums sind ) der oben-

Behrenstraße 68/69, abzuhaltenden ordent- lichenGeneraiversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Erstattung des Geschäftsberichts seilens des Vorstands und des Berichts des Autsichtèrats über die Prüfung des Ge'\chättéberihts und der Jahres-

: BescbleE 5 L

- Deschluß1assung über Genehmigung s der Vilanz und Gewinn- und Ver- F iede Do, Mo luftre<nung für das Geschäftsjahr Bilanz am 30. Apri *1923 1922/23 sowie über die Gewinnver- s - e

3213 753 219511 900

338 893 907 338 893 907 338 893 907

I I&

eute etwa 1/4 Goldy!ennig entspre<hen würde 150 000 000 Koi Pl zum Dividendenergänzungsfonds S C 97 000 000 uweisung zum Spezialreservefonds L « « « « - 8 000 000

Gewinnanteil des Aufsichtsrats « « «os o o. 14 988 000

Vortrag au} neue Rechnung « « o ooooo 16 364 820

i R C E Bi O Ia f F E E 2 C T T T E La E M E T B SE E A LE e E A E L r c A T: % B MET L Ft: t Ke T T B E Tre ns orz: D G E L C E JEE T r Ea T p17 f ASa T oe ti E R f E i Na T L ARRRETO Ra E T: Pg Nie Spt S U Ge M S U r DDE R Sas R: I it Ci? A E Uin S r E R E E N A D E E A E E E O I A R e E E T S A e L E E E E L E E E T Ta, r E L At o E E S ate Se E R. Bts et s is - e - G L S 2

286 352 820 1551 056 839

1 353 291 882

Bruttoübers{Guß

Verlustre<nung. E T D D

Kredit. Vortrag aus 1921/2 . «e o o. Betriebsgewinn 1922/23 . « «o o - Verschiedene Gewinnanteile . « « « « -

E

Betriebsunkosten Generalunfosten. Abschreibungen Reingewinn .

491 634 1549 019 444 1545 760

[1 661 056 839

[80366] A 562 151 025

128 814 289 556

Maschinen . 379 584,— 10% Abschr. 44 000,— Werkzeuge 93 994,64 25 9/0 Abschr. 13 500 Einrichtung. 8 397,35 20 9/0 Abschr. 2 230.— | Modelle. . 412 085,54

20 9/0 Abschr. 82 415,54

Vorräte E E Post und Banken . Debitoren „….

Bruttoübers<huß « « Zinseneinnahme . + « Vortrag aus 1921/22 .

li MS |

40 494

innerhalb

genannten Bezugsfrist :

in Frankfurt a. M. bei der Gesell- \schaftskasse, bei der Deutschen Girozentrale, Frankfurt a. M., bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt,

V e Ae E e der une er Rheinprovinz, eldorf, Geschäftsstelie Köln, N

in Mannheim bei der Badischen Girozentrale,

in München bei der Bayerischen Girozentrale,

in Nürnberg bei der Bayerischen Girozentrale, :

in Karlsruhe bei dec Badischen Girozentrale, Einlagen: Aktienkapital

in Mainz bei der Firma E. A. Bam- | Rü>lagen: Geseßliche berger & Co., Kommandit-Gesell-| Nüd>iage . « .

\chaft, Gewinnvortrag aus zu leisten, bei welden Stellen au< die| 1921/22 iy Einreichung der Aktien zwe>s- Abstempe- | Gewinn in 1922/23 . . lung zu: erfolgen hat. Daselbst sind auch : die für die Geltendmachung des Bezugs erforderlihen Anmeldescheine erhältlich. | Die Einzahlungen werden an den Schaltern vorgenannter Stellen für Aktionäre pro- visionsfrei entgegengenommen; bei Aus- übung des Bezugéerehts im Wege ter

Aachen, den 31. Oktober 1923.

Deutsche Elektrizitäts-Werke zu Aachen GQGarbe, Lahmeyer & Co. S6 Aktiengesellschast.

; Fru Der Aufsichtsrat. Dr. Springsfeld, Geh. Justizrat, Vorsißender. j Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung ist heute von der Generalve ea n genehmigt und die Dividende auf .% 50 000 Papier für die Aktie festgesezt worden. Die Dividende iït sofort zahlbar bei der Dresdner Bank in Aachen oder bei der Gesellschaftskasse. S

. Beschlußfassung üb Bestände. e/Qluzfalsung über Entlastung der | Grundstü>te und Gebäud 1910631 cio:

Mitalieder des Vorstands und des h 15 592 499

Autsichtsrats. 3 .. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. : 17 503 130 Abschreibung « . . „| 17 503 129

Die Aktionäre, die in der Gencralver- sammlung ihr Stimmreht ausüben oder 1 nträge stellen wollen, haben spätestens | Gesamtinventar 1 am 6. Dezember d. F. bei der Gesell- « 18146 275 \chaftskasse Prt ü 18 146 276 in Berlin: Abschrei

bei der Darmstädter und Nationalbank Beteili A S E 27 214 “i Kommanditgesellschaft auf Aftien, Effektenbestand 34 805 460

bei der Commerz- und Privat-Bank Wechselbestand ;

Kassenbestand . . Schuldner Warenvorräte . .

329 670

49 132 000

116 586 60 960 406 50 431 219

157 230 426

Zugang

. .

180382)

Vaugesellschast für elektrische Anlagen, Aachen.

Aktiva. Bilanz ver 31. März 1923. Passiva.

An : i

Grundstü und Gebäude Vtensilien, Werkzeug, - eigene Anlage . « Kassa und Wechsel .

Effeften . . Debitoren . «5 Avale 4 215 000,— Waren

Schulden, Hypothek .. Darlehen . .. Vorauszahlungen . . . Kreditoren. .

Engel ias, v N irection der Disconto-Gesell- att, bei dem Bankhaus Hagen & Co; j in Hannover: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien, Filiale Hannover, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengetell)aft, Filiale Hannover, bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft Filiale Hannover ; in Köln: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgetelhàäft auf Aktien, Filiale Köln, bei dem A. Schaaffhausen’’schen Bank- verein A.-G. ; | in Essen: bei der Darmftädter und Nationalbank Kommanditgel1ellshaft auf Aktien, Filiale Essen (Ruhr), bei der Essener Creditanstalt; / in Hildesheim: bei der Hildesheimer Bank in den üblichen Geschäftsstunden ihre Aktien nebst einem arithmeti\< geordneten Nummernverzeichnis oder die von der Meichébank oder der Darlehnskasse der Reichsbank oder der Bank des Berliner Kassen- Vereins oder einem deutsdhen Notar ausgestellten Depotscheine zu hinterlegen und dafelbst bis zur Beendigung der Generalversammlung zu belassen. Staffurt, im November 1923. G, Sauerbrey Maschinenfabrik Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Carl Hagen.

————_———— --

ite- und Flachs-Fudustrie. „Actiengesellschaft D A 2 ú 9 E T s 1A

Mb 1 000 000 128 000 695 407 549

100 000 800 000

3 500 000 93 218 506

799 154 056 799 154 056

Gewinn- und Verlustkonto per 31. März 1923. Pr UmIU F A I R R

r Aktienkapital . Hypothek -. Kreditoren . Avale 4 215 000,—

Reservefonds. . .. Spezialreservefonds . Dividendenergänzung8-

PBUS 04 C0 i6 Gewinn- u. Verlustkonto

M : 1557 317

1010 173 20 115 801 9 300

660 360 621

216 100 844

2 935 193 250 L: e : 15 877 078 307 O Grundvermögen: M Stammaktien . « « « «- 4000 000,—-

3 000 000,—

M 5 10 627 336

Kasse : Barbestand . . 99% 745

‘Wertpapiere und Schuldbuchguthaben . . Schuldner: - M a) Guthaben beiBanken 118 252 520,-— b) Außenstände. ._. 3542 070870— | Anlage Braunschweig (ein\<ließlich Be- amten- ‘und Arbeiterwohnungen) « - « Anlage Vechelde (eins{hließlih Beamten- und Arbeiterwohnungen) Betrieb Braunschweig : Rohmaterialienlager Vorräte an Garnen, Geweben, Säen und Betriebsmaterialien 4 795 154 184 }

Betrieb Vechelde: Mohmaterialienlager 2 004 283 935,— Vorrâtean Garnen und

Betriebómaterialien 488 000 472,—

7 000 000|— 1000 000 500 000!—

252 174/45

19 000|—

100 000|— 11618 324 856/88

82311 /—

200 373 186 40 710|—

2 869 266/34

Vorzugsaktien « « « - -

Geseßlihe Rücklage » « « « +- + + Verfügbare Rücklage. « Rükstelung für baulihe und maschinelle Erneuerungen Rüdlage zur Verfügung des Vorstands . Rü>kstellung für Ausfälle an Forderungen Gläubiger : H. Lupprian-Stiftung (außer 4 110 000 JndustrieobligationenN) . .. Betrieb Braun'chweig und Vechelde: rüctständige Löhne . . « + «- Rüdsständiye Dividende. « - « « - «- Sparkassegutbaben unserer Arbeiter . . Betriebégewinn . . « « - 107 624,38 dazu Vortrag 1921/22. ._ 139 509,58 247 134,36 -+Zahlungauf dasReichsnotopfer 72 150,—

Verpflichtungen. Aktienkapital . s ä Nelservetonds I .. , Neservetonds Il. . Pensions- und Untere stüßzungékasse .. Hyprtheken . . Steuerreserve . « « Afzepte . 600 .

3 660 323 390|—

b21 062 76 8801:

9 $70 M0

871 473 483,—

Gläubiger . Reingewinn *) .

b 666 627 667

i î go 00 S D 0 S 0.0. 0.0 0.0 O Er O Reingewinn pro 1922/23 zu folgender Verteilung: 4 Vergütung für den Aufsichtsrat 6 276 500 | mahung gegen Nückgabe der seinerzeit

aftionâre statt. o i 746 9/9 Superdividende . . . 89 520 000 | auëgestellten Kassenguittungen bei den vor-

Zur Teilnahme an der Generalver- 90% Dividende E sammlung sind diejenigen unserer Aktio- Dueilung zum Spezialreservefonds . . o. Vortrag auf neue Re<nung . 1851 317 | bezeichneten Stellen, wel<he berechtigt, | —S T al7 127 817 aber nicht verpflichtet sind, die Legitimation

näre berechtigt, welche ihre Aktien oder uweifung zum Dividendenergänzungsfonds darüber lautende. Depotscheine der NReichs- antieme an den Au1sichtsrat . « « « - - Gewinn- und Verlustrechnung dei mciagNs der - Kassenquittung zu am 30. April 1923. i

bank - oder einer anderen öffentlichen Vortrag auf neue Rechnung « « - ooo ¡o rines a, Main, den 8. November Verlust, M M

Hinterlegungsstelle oder . eines deutschen Notars spätestens bis zum 1. Dezember / nkfurter Handelsbank Akt, - Ges. Abschreibungen . « 35 649 404 Fran : Reingewinn . « . 98 127 817 vorm. Frankfurter Viehmarktsbank.

1923, Abends. 6 Uhr, - bei einer der nah? genannten Stellen hinterlegt haben : E Frankfurter Handelsbank 133 777221 Akticn-Gesellschaft

s as Kasse der Gesellschaft in Düssel- orf, /

Barmer Bank-Verein Hins» vorm, Frauktfurter Viehmarktsbank, in Franffurt a. M.

Maschinenfabrik Ravensburg A.-O. vorm. F. X. Honer. | “ires np Di V, . 0: X. . berg Fischer & Comp , Düsseldorf, und Der Vorstand. Kreeb. seinen \ämtlichen Niederlassungen, Die: saßungsgemäß ausscheidenden Mit-| bei der Darmstädter und Nationalbank. In der außerordentlichen Generalver- sammlung voni 2. November 1923 wurde Herr Bankdirektor Hans Wiechert, Frank- furt a. Main, in den Aufsichts!at gé-

glieder des Auffichtsrats wurden wieder- K. G., Berlin, und ihren sämtlichen 4 wählt. (80358)

98 218 506/92 2 492 284 407

225 161 142/63

‘Ertrag. Gewinnvortrag aus 1921/22 : Nobertrag in 1922/23 .

174 984136 11 830 686 489/03 Haven.

t |-Z 139 569/98

9 608/60

894 572 559/21

54 884/25 177 868 683/27

177 923 567/52 Ravensburg, im Oktober 1923.

11 830 686 489

Haben, Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. Juni 1923.

Per Vortrag aus 1921/22. « » Betriebsgewinn O » Zinsen und Provisionen . «

420496187 213 999 436/11 10/741 209/65

225 161 142/63

Vorstehende Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<Gnung ist von der: beutigen Gei O E Enc und die Dividende auf 5009/o mit 4 500 für die Aktie festgeseßt worden. Die Dividende ist sofort zahlbar bei der Dresdner Vank in Aachen oder bei der Gesellschaftskafse, . S

In den Auffichtsrat wurde wieder gewählt Herr Heinri) Garbe zu Aachen. | Ba lsc< zt ffe el rririsehe Anlagen Aktiengesellschaft. augesellscha r eleïtri n » es haft.

tg L "Der Vorstand. ( Der Aufsichtsrat. U |

Vortrag aus 1921/22 Landpacht e e os Q 2A Betrieb ü

M Ee) 116 282 919/5%

282 490 290/69 292 746 146/74 202 951 186/45

247 134/36

894 717 67779 i Der Vorftaud. H Hoffmann, E, Landwehr. cir tA t 0D

ndlungsunkosien. . . L Ge ver geseßlichen Arbeiterwohl- fahrtseinrihtungen . é Zinsen . .. 0D 26 eo Steuern und Abgaben C Gewinn «q o E

Gewinn. Vortrag 1922. . „, Betriebsergebnis. . . ..

144 304 H

133 632 917 - 133 777 221 Charlottenburg, den 8.November 1923, Der Vorstand. - T

894 717

gewählt, Niederlassungen. j de Düsseidorf, den 10. Növember- 1923, S

Ravensburg, den 7. November 1923. Maschinenfabrik Ravensburg A.-G,| Der Aufsichtsrat der: Brauerei Gebr. Dieterich Actiengesellschaft-

.vôrum. F. X. Honer, Der Vorstaud. Kre eb: O. Bloem, Vorsißender.