1923 / 263 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L Ouer) uMung8luMen

9. Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c

Aktiengesellschaften

4. Verlosung x. von Wertpapieren b. Kommanditgesell schaften auf tien, en

1. Untersu<hungs- fachen.

Bejchluß. 4. November 1

ichard Ludwig - Réiter-NRegts. 12 für fahnenflüchtig

ul Gebert der 2. zu Großenhain w erklärt. Dresden, üen 8. November 1923. Landgericht, 5. Strafkammzr.

[81056]

Der Kanonier Friedrich (preuß.) Art.-Regts. geboren am 19.9. 1 wird für fahne

Münster

d, 2 Battr.

Nxe/6 in Münster, f

_{ Berlin-Mitte,

9. Aufgebote, Ber-

lust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[80457 | Jm Namen des Volkes!

Jn der Aufgebotssache des Bâder- meisters Wilhelm Göttling zu Berlin N. 37, Schönhauter Allee 181, Amtsgericht in Gleiwiy durch rut Hoppe für Recht

fie Nr. 41563 der Eisenbahn - Bedarf 4 Atiecgeloniatt früher in Friedenshütte, O. S, jevt in Gleiwiy, über 1000 Æ wird für kraftlos erflärt. Die Kosten des Verfahrens fallen dem Antragfteller zur Last.

Amtsgericht Gleiwitz, den 25.Oktober 1923.

[81059] Auf Antrag der Apothekerwit Söhrs, geb. Lindemann, in R mit Nücksicht auf die bevorsiehende Ein- leitung des Aufgebotsverfährens zum Zwe>e der Krahlosertläryg der der An- tragstellerin abhanden gékommenen Aktie der Dresdner Vank-Âr 553 040 über ner Bank und deren en, un den Inhaber des eistung' zu bewirken, ins- éue Gewinnanteilscheine oder einen Gre(uerungss{ein auszugeben. Die Einlö1ng der bereits auéëgegebenen Ge- winnghnteilsheine wird von dem Verbot nit betroffen. Das Amtégeriht Dresden, Abt. Tb, den 7. November 1923.

[82329] Abhanden gekommen! 5000 Hellstoffverein Dresden-Att. Nr,/29 331/35. Beelia, den 16. 11. 23. (Mp. 662/23.) Der Polizeipräsident. Abtetlung 1V. E.-D.

[82330] Abhanden ge

Stück 4 Otavi

Nr 17 028/3 Berlin,

Der Polize

[82331] Abhanden gekommen:

Canada Shares Nr. 178 Verlin, den 16. 11. 2

apiers eJondere

Papiers e ver

mmen: Mäntel zu inen-Anteile Ser. I

[82332 Abhanden Gebr. Junghan&Att. Nr. 7954/55, 7957/ Berlin, den“16. 11. 23, (Wp. 559/23.) Der Pouizeipränident. Abteilung [V. (&.-D

[82333] Bekanntmachung Nr. Laut Mitteilung der Dannsikter und Nationalbank sind einem Kundeñ folgende Wertpar iere abhanden -gekommen: „Á 2000 A E G -Aktien, -2/1000 ec, Nrn. 637 146, 637 147. Es wird ersucht den Inhaber anz Polizeistele zu bénachrihtigen. / Frankjurt a. M., den 13. Oktober 1923. Der Polizeipräsident. J. A.: Dr. Neuber.

[81060]

Frau Minna Cubasch, geb. Albre{ht, in Cöthen hat beantragt, ihren E Elefiromonteur Hermann Cubg/sch, ge- boren 27. Februar 1886, dex/seit dem Aghre 1912 verinift wird, für“ tot zu er- klären. Der Verschollene“ wird aufge- fordert, spätestens im Teratin am 20. Junt 1924, Vormititags40 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 18, \i< zu melden, widrigehfalls er für tot erklärt werden wird. Alle, wel<e über Leben oder Tod dey Vermißten Auskunft er- teilen können, werden aufgefordezt, \pä- testens im Termin am 20. Juni 1921, Vormittags 10 Uhr, dem Gerichte Anzeige zu machen.

Cöthen, den 6. November 1923.

Amtsgericht. 3.

[81061]

Der am 10. 4. 1888 Mayer, auégewandert im JÎnland zuleßt hier, flärt werden. Bei erklärung soll er sj am 20. 6. 24,

mächtigten v

melden. Wer Auskunft den Verbleib des Mayer geben kag, soll hierher An- zeige machen. rankfurt a. M.7den 8.November 1923. Amtsgericht. Abt. 38.

81058] O Meinem Ehemann, dem Autofahrer Osfar Sanke in Berlin, Große Frank-

1919 notariell beglaubigte. Vollmacht er- teilt, mi in allen meinen Angelegenheiten sowohl bei Gerichten und anderen Be- ‘hörden wie Privatpersonen gegenüber zu Tvertreten. Diese Vollmachtsurkunde er-

kläre ih hierdur< für fraftlos.

Berlin, den 10. Juni 1923.

- Frau Marie Sanke. Auf Pevirigung, des Amtsgerichts bteilung 96, bekannt-

gemacht.

[81067] Oeffentliche Zustellung. Die - verehelihte Franziska P Stelmaschek, in Glogau, mächtigte: Rechtsanwälte Justi und Dr. Sud>el in Gloga ihren Ehemann, den Arbei früher in Glogau, Der Be*lagte wid zum Termin zur Beweisaufnah vor dem beauftragten Nichter des Ándgerihts in Glogau auf den 4, Januar 1924, Vormittags 9 Uhr, (eladen. Glogau, den 7. November 1923. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[81068] Oeffentliche Zuftellung.

Der Händler Hermann Adolf Richard Naumann, Hamburg, Talstraße 59, Haus 4, vertreten dur< Rechtsanwalt Dr. J B. Levy, klagt gegen dessen Ebefrau Emma Frieda Naumann, geb. K zurzeit unbekannten Aufenthalts,

& 1565, 1567 B. G.-B. mitdem An- trage, die Ehe der Parteien/zu scheiden und die Beklagte für den uldigen Teil zu erklären." Kläger

Verhandlung des

flagte zur mündliche Nechts\ireits vor as Landgericht in

Hamburg, Zivilkammer 9 (YZiviljustiz- gebäude, Sievekiy(plat), auf den 18. Ja- nuar 1924,/Vormittags Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem geda<hten Gérichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. / Zum Zwede der öffente lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekangutgemacht.

Hamburg, den 7. November 1923. Der Gerichts\chreiber des Landgerichts.

[81069] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Wilhelmine Auguste Wedemeier, geb. Klaproth, Hamburg, ver- treten dur<h MNechtéanwalt Dr. kiagt gegen ihren Ehemann, den Johann Stephan Wedemeier, unbek. Aujenthalts, aus $$ 1567 B. G.-B., mit. dem Antrag der Parteien zu scheiden klagten für den allein |< erflären. Klägerin S Verhgndlung des Rechts- treits vor das Lanperiht in Hamburg, Zivilkammer 2 (Zjbiljustizgebäude, Sieve- fingplay), auf den 18. Januar 1924, Vormittags 9X Uhr, mit der Auf- forderung, nen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwee \ der öffentlichen Zustellung wird dieser Auêzug der Klage bekanntgemacht.

Hamburg, den 8. November 1923.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

(81070) Oeffentliche Zustellung.

Der Kra'stwagenlührer Hubert Klems in Köln, Prozeßbevollmäcbtigter :

anwalt Zilfens in Köln, klagt gegen seine

r August Pohl, auf Ehescheidung.

* | Chefrau, Josefine geb, Damerow/ früher

in Köln, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund böswilligen Verx

dem Antrag auf Ehes Kläger ladet die Be

\ gte zur münd- lihen Verhandlung

Rechtsstreits - vor

Kölu auf den 7

mittags 9 UhÉé, mit der Aufforderung,

sich dur< eien bei: diesem Gerichte zu-

gelasse Rechtsanwalt als Prozeßbevoll-

reten zu lassen.

(L. 8.) (Unterschrift.), Cme mge Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[81071] Oeffentliche Zustellung. Jn Sachen der Ehefrau Theodor Elijabeth geb. Kau, in Cfferen, bevollmächtigte: Nehtsanwälte Dr, \{öttel und Grell in Köln, gegen dat Sattler Theodor Weyers, früher Ff h jeßt unbekannten Aufentha

scheidung, ladet die gerin den B klagten zur mündli Verhandlung des Rechtsstreits vor fe se<ste Zivilkammer des Landgeriht>/ in Köln auf den 18. Januar 924, Vorn. 10 Uhr, mit der Auffotderung, sich durch einen dei diesem Gerichîe zugelassenen Nechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. Der Termin vom 7. 12. fällt weg. 3 H Köln, den 29. Oktober 1923.

; Weimar, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[81072] Oeffentliche Zu Die Ebefrau Lizzy Wieje/ geb. Ö sir. 24, Prozeß-

in Hamburg, tsanwalt Dr. Diedk-

Anzeigenpreis

furter Straße 80/81, habe i< am 2. Juli | ü

klagt gegen

Zt. dem jeweils a

ladot“ den Beklagten 9

die erste Zivilkammer des Landgerichts in }: ebruar 1924, Vor- 22. D

eyers, j

Öffentlicher Anzeiger.

für den Naum einer 5 gejpalteneu Einheitszeile L _2.10 Goldmark freibleibend.

mann Rudolf Wiese, früber i Oesingen, Kreis Jtenhagen, bei Gut H. Thies, auf Grund des $ 1568 Y: mit dem Antrag auf Ebescheidu

und aus Verschulden des Bsklagten.

Rechtsstreits vor

des Landgerichts in [Vormittags /-94 Uhr, mit der Aufs forderung, st einen bei diesem Gericht ‘zugelassenen / Rechtsanwalt als Prozeß- ‘bevollmächtigten vertreten zn lassen. 5 Lüneburg, den 8. November. 1923. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

2

181073]

Mannheim, vertreten dur< Rechtsafwalt Dr. Schaaf. daselbst, klagt gegep“ seine “Frau, Lisette geborene Heller, mi

trage auf Ehescheidung. De

die Beklagte zur mündli

* [Tung des Rechtsstreits

kammer des Landge 6. Februar 1924, mit der Aufforderung, beim Gericht zugelassenen Nechtsanwalt vertreten zu lassen. Mannheim, den 8. November 1923. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[81074] Oeffentliche Zustellung.

Der Schnitter Paul Höhne in Klein Kreuyß, Prozeßbevollmächtigter: d anwalt Dr. Schmiß in Potsdam,/ kiagt gegen seine Ehefrau Frieda Hölyte, geb. Wilsh, früher in Klein Kreutz befannten Aufenthalts, au! È 1567 B. G.-B., mit d

hesheidung. Der Kläget ladet die Be- flagte zur mündlihen- Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. Zivilkammer des Landgerichts in Potódam auf ‘den 11. Februar“ 1924, Vormittags 9 Uhr, mit er. Aufforderung, einen bei dem gedac}{én Gerichte zugelassenen An- walt zu bgstellen. Zum .Zwe>e der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekaintgemacht.

Potsdam, den 9. November 1923.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[82043] Diz ges{iedene Ehefrau des Arbeiters Karl Grimmig,

Olga geb. Hoxn, zu Bremen, vertreten dur den e

Antrag auf

Dr. Mar Hogrefe in Bremen, klagt/gegen ihren Ehemann, z. Zt. unbekanvten Auf- enthalts, wegen Unterhaltsforderung. mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig und eventuell gegen heitsleistung vorläufig vollstre>bar zu -/berurteilen, an die Klägerin eine moyatlihe, im voraus zahlbare Unterhaltsxénte von 4 25 zu zahlen, wertbeständig aufgebessert na< Zahlungstage geltenden Reichbinderfaktor. Der Beklagte wird ündliden Verhandlung des Rechts- das Amtsgericht zu Bremen, Gerichtzhaus, T. e Zimmer , 82 (Eingang Ostertorstraße), auf den Fanuar 1924, Vormittags eladen. Zum Zwed>e der entlichen Zustellung wird dieser Auszug r Klage und diese Ladung bekanntgemacht. Bremen, den 10 November 1923. Gerichts\{hreiber des Amtsgerichts.

(81080) Oeffentliche Zustellung.

Die Zuckerfabrik Heilbronn A. G. in L EA -Bevollm. R.-A. Sachsen- heimer in Heilbronn, klagt gegen Karl Deiss, Siedemeister voù Heilbron zeit mit unbekannten Aufenthalt mit dem Antrag, dur<h ein e Sicherheitsleistung vorläufig Urteil für Recht zu erke

us Werderstraße 27 die Kosten des Nechts- Termin zur mündlichen or dem Amtsgericht Heil- timmt auf Samstaà, den ber 1923, Vorm. 9 Uhr, wozu dot Beklagte hiermit geladen wird. Heilbronn, den 7. November 1923. : Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

4. Verlosung 2. von Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen über den

Verlust vou Wertpapieren befin-

den sih auss\chließli<h in Unter- abteilung 2.

(80778) Bekanntmachung. i . Die Ministerien des Innern und der

zur

und des Artifels 8 der Petormang u uchs

Ausführung des Bürgerlichen Gese vom 16. November 1899 der Stadt Köslin, Negierungsbezirk Köslin, die Genehmigung zur Ausgabe von auf den Geldwert der darin verbrie!ten Noggen- menge lautenden Schuldverschreibungen auf den Inhaber bis zum Betrage von

Taehntausend Zentner Roggen erteilt. -

Der Erlös der Anleihe ist zur Be- schaffung der Mittel für Wohnungs- und

bevollmächtigter : nann in Lüneburg; klagt gegen ihren (Lhe-

andexe Bauten und zur Erhöhung „des

A u. 59,

19. Februar 1924, |

73 * Der Arbeiter August Vogelmagn in

| Verlust 1921/2 . 7047 51

‘Per laut Bilanz , « März 31

Finanzen haben auf Grund des $.7991

bei der Geschäftsftelle eingegangen sein. “DE

. Stammkapitals der Stadtbank zu ver-

wenden. Der fährli<he Zinsfuß darf 5 vom Hundert des Anleibekapitals nicht überi<hreiten. Die Tilgung beträgt 3,5 vom Hundert des Anleihekapitals zuzüglich der durch die fortshreitende Tilgung ersparten

insen dur< Ankauf oder Auslosung nah Maßgabe der Hauptschuldverschreibungen.

erlin, den 22. Oftober 1923.

Das Staatsministerium. Zugleich für den Finanzminister: Der Minister des Innern.

Jn Vertretung: (Unterschrift).

5. Kommanditgesell- schaften auf Aktien, Aktien- gesellshasten und Deutsche

Kolonialgesellschafsten.

f | (80409)

In unseren Aufsichtsrat is Herr Fabrifant Richard Kahn, Berlin, zu- gewählt worden.

Rudolstadt, den 3. November 1923.

Titaniawerk Aktiengesellschaft.

80497] Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft hat sein Amt niedergelegt, und zwar die

Herren: :

P Geor Albert Schöndorff, Düssel- dors, /

Bantdirekkox Eugen Bandel, Barmen,

Bankdiret1or Louis Elkan, Düsseldorf,

Direktor Louis Jacob, Düsseldorf,

Rechtsanwalt Dr. Paul Zander, Leipzig. Werner & Bardach A.-G.,

Düsseldorf.

{81386]

Schlefische Papierfabrik Aktien-

gesellschaft, Oberweistritz.

Die auf den 1. Dezember a. c. dur Neichsanzeiger Nr. 260 einberufene or- dentliche Generalversammlung wird vertagt. Der neue Termin wird no< bekanntgegeben.

Oberweistrit, den 9. 11. 1923.

Der Aufsichtsrat, Der Vorstand,

Georg Lewy. Lustig.

(81880] * Berichtigung. In dem Inserate von Pfadler & Kliegelhöfer, Herrenwäschefabrik A. G. in Bielefeld vom d. Nov. d. I. er 257 muß es heißen unter ummer 2 der Tagesordnung: Um- wandlung von nom. „46 6 000000 Stamm- aktien in Vorzugsaktien mit ‘6 fachem Stimmre>ht statt mit 5 fachem. Hannover, den 1. November 1923. Der Aufsichtsrat. Schlosser.

(80496) Hotel zum König von England Akt.-Ges. vorm. Gerbaulet. Vilanz pro 1. April 1923.

An _ Aktiva. Grundstüd>kkonto . Gebäude . , « Kassenbestand Verlust. . » «

471 855/44 270 000|— 13 064|— 2218 132/56

2 973 052

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften . Niederlassung 2c von Rechtsanwälten . Unfall- und Inpaliditäts- 2c. Versicherung, Bankausweise. Verschiedene Bekanntmachungen Pripatanzeigen

R

81996) ati Hermann Stärker Aktiengesells< Weiterer Punkt der Tagebordnung für die am 24. d. M. im Fabrikgebäude in Chemniy stattfindende aufierordent- lihe Generalversammlung : „Wahlen zum Aufsichtsrat.“ Chemnitz, den 14. November 1923, Der Vorstand. W. Kleins<midt. L. Vieweger, M. Stärker. [82258]

Bezugsangebot auf 4 25 000 000 neue Aktien der Dr. Paul Meyer Aktiengesellschaft, Berlin.

Die bei Ausübung des Bezugsrechts zu

- l entri<tende Bezugsrechtssteuer beläuft

sih auf 8 640 000 000 9/6, so daß \i< der Bezugspreis für nom. .# 1000 neue Aktien auf & Dollar in wertbeständiger Anleibe des Deutschen Reichs und 86 400 000 000 Papiermart für Bezugsrechtssteuer zuzüglich Börsenumsatsteuer beläutt. Ablauf der Bezugsfrist am 22. Noveinber 1923, Berlin, im November 1923.

Dr. Paul Meyer

P Meyer. (80726)

Das Bezugsrecht auf & 11 609 000

junge Aktien unserer Gesellshaft im Vers .

hältnis von 5:2 ist bis zum 26. No vember d. J. einschließlich gegén Ent» rihtung des Bezugèpreises von $ 0-05 in Goldanleihe für je 1000, zuzüglich Bezugsre<hts- und Börsenumsaßsteuer, auszuüben.

Frankfurt a.M., den 8. November 1923,

Elektrizitätsgesellschaft j Warned>e. ppa. Beer.

(8TT5G] Aufforderung zur Ausübung des Bezugsrechts. ;

Das Bezugsrecht auf juuge Aktien der Gesellschaft (IT. Em.) ist vom 12. bis 24. November eins<l. im Verhältnis 4:1 zum Kurse von 10 000 9% zuzügli einer vorläufigen Bezugsrechtsteuer- pauùschale und Börsenumsaßsteuer von 1 Goldpfennig in bar auf nom. 4 1000 jungé- Aktien bei der unterfertigten Bank auszuüben. Etwaige Nachforderungen nah Festsezung ‘des Finanzamts vorbehalten,

: Rhein - Bayern - Bank

Ftiengesellschaft.

München, Sendlinger Straße 44. [82256] 5 Ziegel-, Ton- und Dampssägewerks

* Deygallen, Aktiengesellschaft.

Einladung zu einer. außerordent lichen 8, Dezember 1923, Naäczmittags 21 Uhr, in Bialla, Hotel Deutsches Haus

*_* ‘Tagesorduung : 1. Kapitalserhöhung um 4 137 000 000 auf „Á 200 000 000. ( j

2, Zuwahlen jüum Aus\sichisrat.

3. Aenderung des $ 18 der Saßunget

(Ort der Generalversammlung).

Aktionäre, die ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien spätestens bis zum 4, Dezember 1923 bei der

Gesellschaft oder beim Bankhaus Man-

fred Katz, Berlin, Unter den Linden 6l, oder bei einem deut1chen Notar hinterlegen Drygallen, den 10. November 1923. Dér Auffichtsrat. Erlinghagen.

Per Pasfiva, Aktienkapitalkonto Bankkonto « « + Hypotheken . .

.| 20000|— MEICIVEIONDO À S Z

1 180 000 1 756 875 1 000 4771

10 000 397

2 973 052 _Gewinn- und Verlustkonto 1923.

1922, März 31. An Unkostenkonto . « Sette N « Elektr. Lichtkonto . e Abschreibungskonto . Gewinnvortrag. . 3 456,25 1920/1 , „3988,65

444,90

61

Werkerhaltungskonto E

Gewinnvortrag 1921/22

21 608 30 091 3714 b 000

89 07 63

39713‘ 60871

1921, April L 8 456

594 3394 93 427

60 871

ärz 31. Dff. i. Saldo Bk. . Giesler vom 1. April Hauserhaltungékonto

1923, März 31. An Unkostenkonto . « « « « Neparaturenkonto . - Abschreibung a.'Geb. .

1 250 861 1/369 003 5 086

2 624 951 397

406 818 2217 735

2 624 951

44 17

07 39

91 17

07

1922, April 1. Per Vortrag oa oe Marz 31. Per Mietekonto « . « « « e Verlustkonto . « « « «

1923, April 1.

An' Vortrag é 2 217 735/17

Hotel zum König von England Att.-Ges. vorm, Gerbaulet.

. . G

C7

(81395) O Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 11. Dezember 1923, 34 Uhr Nachmittags, im Hotel Königl. Hof, Hannover. Tagesordnung : 1: Beschlußtassung übér Erhöhung des Grundfapitals und Schaffung von Vorzugsaktien. Abänderung des $ 3 des Statuts. Festseßung der Aus gabebedingungen unter Ausschluß des eseulichen Bezugsrechts der Afkticnäre: 2, Wahlen zum Aufsichtsrat. 3. Verschiedenes. d Die Aktien sind bis spätestens zum 8, Dezember 1923 auf unseren Büro, Hannover, Theaterplay 15 1h oder beim: Bankgeschäft Adolph Beyer Hannover, Schillérstr. 32, zu hinterlegen Hannover, den 14. November 1923. Dr. North, Aktien-Gesellschast, ___ ‘Der Vorstand. Camphausen S@midt. , [81519] : Lederwaren- und Gamaschen-Fabril, Aktiengesellschaft, Aachen. Die auf den 15. November 1925,

Nachmittags 5 Uhr, in den Geschäitse

räumen der Firma, Aachen, Luisenstraß& einberufene außerordentliche General

versammiung fiudet nicht statt. Da-

aegen laden wir unjere Aftionäre am Donnerstag, den 6. Dezember 1923, Nachmittags 5 Uhr, in den Geschäft räumen der Firma, Aachen, Luisenstraßt, zu einer aufterordentlicheu General versammlung ein. M

i Tagesordnung :

Neuwahl des 1, Aufsichtöratsvorsißendew

Zutritt zu der Versammlung haben nuf,

diejenigen Aktionäre, die 1t $17 des G& sellsdaftévertrags ihre Altien bis Me woch, den 28. November 1923 b der Gesellschaftskasse - oder einem deuischeu Notar hinterlegt. haben. Der Vorstand. Wilhelm Steink ühler.

Atktiengefell schaft,

Generalversammlung ‘ant

0713] (0 Vom

ausgeschieden

he uttgart, Neuland

Förderung

E E

(62 ] | e Tabak - udustrie Rordden i. Steitin mvIE, Hie Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hiermit zu einer am Montag, den

z, De

israt unserer Gejellschaft Aus Herr Friedri<h Straub

den 25. Oktober 1923. Aktiengesellschaft zur wirtschaftlicher Werte.

zember, Nachm. 6 Uhr, ftatt- denden Generalversammlung in den hättêräumen der Fa. Altred Nentwich, Stettin, Gr. Lastadie 68, eingeladen. _ Tagesordnung:

1, Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals um 12 000 000 .4 Stammaktien und 1 200 000.4 Vor- zugsaktien.

9, Verichiedenes. i

Aktionäre, die in der Generalversamm-

sung abstimmen wollen, müssen ihre Aftien ger die Hinterlegungsscheine der Reichs- bank spätestens bis zum 28. No- vember, Nachm. 6 Uhr, in Stettin bei der Gesellschaftskasse, Gr. Lastadie 68, ader bei der Stettiner Bank, Stettin, hinterlegen.

Stettin, den 14. November 1923.

Der Vorstand, Alfred Nentwich.

814801 belios Spezialmaschinenbau A. G.

Qn der a.-o. Generalversammlung der Helios Spezialmaschinenbau A. G., Ofseubach, M., vom 9. November 1923 {t in Ergänzung des bereits ausge- s<hriebenen Bezugsrechts auf 30 000,— alte Stammaktien 10 000,— junge Aktien zum Kurse bon 50 000 % zuzügli Stempels bes{hlossen worden, eine weitere ahlung von 20 Goldpfennigen zum amt- sien Berliner Briesturs vom 25. No- vember 1923 als Pauschale anzufordern, so daß die jungen Aktien fich au} 50 000 % 4+ 20 Goldpfennigen zuzügl. Börsen- imsaßsteuer stellen.

Das Bezugsrecht ist bis 25, No- vemver 1923 bei dem Bänkhaus Diet & Spörl G. m. b, H, Offenbach a, M. auszuüben.

Offenbach a. M., 9. Novemker 1923. veiios Spezialmaschinenbau A, G.

Spörl. A

Hermann Lehmann A.-G., Offenbach a. M.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft (verden zu der amn Dienstag, den 11, Dezember 1923, Vorm. 10 Uhr, im Sitzungsziminer der Firma. B. Meter Mi Sohn & Co., Frankfurt a. M.,

attfindenden ordentlicèn Gentrat— versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz, der Gewinn- und Ver- lustrelnung für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 1922 bis 30. Juni 1923.

2. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Verteilung des ÎRein- gewinns.

3, Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und des Aussichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver- poimlung find nur diejenigen Aktionäre ere<tigt, welche spätestens am dritten Weritag vor dem Tage der General- versammlung ihre Aftien bei der Firma B, Metzler seel. Sohn & Co. .in Frankfurt a. M. oder der Firma Wil- fem Homberger in Frankfurt a. M. interlegt oder den Nachweis der Hinter- legung bei einem deutschen Notar bei- gebracht haben.

Offenbach a. M., 15 November 1923. Der Auffichtsrat.

Hugo von Megzler, Vorsißender. [82263] Homburger Eisenwerk Akt.-Ges.

vormals Gebrüder Stumm zu Homburg-Saar.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, den 6, Dezember 1923, Vormittags 11 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Neunkfircher Eisenwerke A.-G. zu Neun- lirhen-Saar stattfindenden außerordent- lihen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1 Umstellung des Aktienkapitals von Ma1fkwährung in Frankenwährung.

2. Genehmigung der Franken-Eröffnungs- lanz.

ô, Beschlußfassung über die Abänderung einiger Paragraphen der n die durch die Umistellung in Franken bedingt wird.

4, Beschlußfassung über Aenderung des Geschä1tsjahres.

b. Verschiedenes. :

Stimmberechtigt sind die Aktionäre, die

re Aftien oder von einem Notar aus- estellten Hinterlegungéscheine, welche die

ummern der - hinterlegten Aktien er- shtlih machen müssen, späteftens am ritten Werktage vor dem Versamm-

Ungêtage,. Abeuds 6 Uhr (also bis zum 1. Dezember 1923), gemäß $ 22 Unserer Sagzungen entweter bei der

Direktion der Homburger Cisen- werk Akt.-Ges., Homburg-Saar,

Direktion der Neunukirher Eisen- as Akt. - Ges, Neunkirchen-

ar,

Gebrüder Stumm, G. m. b, H., Neunkirchen-Saar,

eingereicht haben. 19 omburg- Saar, den 13. November Homburger Eisenwerk Akt.-Ges, vormals Gebrüder Stumm, Der Vorstand. Raabe. Couade.

(807161)

Syndikus Dr. Waldemar Adler, Mün- <èn. ist‘ aus dem Aufsichtsrat aus- geschieden, neu zugewählt Herr General- direktor Paul Riytau.

Ritzau-Bank Akt-Ges.

180725) Z

Die Dividende für das 7. Geschäfts jahr 1922/23 ist dur< Beschluß der G. V. vom 1. 11. d. J. auf insgesamt 200 % festgeseßt worden. Bei Einreichung der ividendensheine bis 31. De- zember d. J. känn jedo< die Zahlun na< Wahl des Aktionärs in der Weise erfolgen, daß auf 30 Dividendenscheine $ 1,— Goldanleihe, auf fleinere Posten die entsprehenden kleineren Stü>ke ver- hai werden oder der Gegenwert in

apiermark auf Grund des ‘Kurses der

oldanleihèé vom 30. November d. J. gezahlt wird. Wenn an diesem Tage feine Börsennotierung stattfindet, so wird die Zablung auf Basis der folgenden ersten Notierung geleistet. Nach gleichen Nichtlinien wird - zur Abgeltung von Spitenbeträgen “eine Entschädigung in Papiermark gewährt. Berlin - Borsigwalder Metallwerke

Löwenberg Aktiengesellschaft.

(81573)

Einladung zur ordentlichen Ge- neralversammlung auf Sonnabend, den S, Dezember 1923, 10 Uhr Vorm., im Sitzungssaal der Bremer Privat-Bank vorm. Georg C. Mecke & Co. K. a. A. in Bremen, Doms- hof 17/18,

Tagesordnung:

1. Vorlage des Berichts, der Bilanz nebst Gewinn-“ und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1922/23, Bes \{lußfassung hierüber und über die Gewinnverteilung.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Autsichtsratswahl. '

4. Diverses.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Abstimmung sind die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche \späte- stens bis zum 5. Dezember 1923 ihre Aktien oder Hinterlegungsschein eines deutscheu Notars bei der Bremer Privat-Bank vorm. Georg C. Mecke fa K, a. A, in Bremen eingereicht aben.

Bremen, den 13. November 1923.

Deutsche Baustofswerke A. G. N. Knad\stedt.

[82294] Gesellschaft sür Spinnerei & Weberei, Ettlingen (Baden).

Auf Antrag gemäß $ 254 H.-G.-B. und. $23 Abz. 2 der Statuten laden wir “hiermit die Afktionätre-unjerer_ Gesellschast zu einer am Freitag, den 28. Dezember 1923, Mittags 12} Uhr, in Kärls- rube, Tiergartenrestaurant, stattfindenden außerordentlichen Generalversamm: lung ein.

Die Tagesordnung lautet:

1. Abberufung des Vorsißzenden - des dung Herrn Dr. Bruno Ziegler,

Abberufung aller übrigen gewählten Mitglieder des Aufsichtsrats.

L des $ 14 der Statuten dur Fortfall der Beschränkung der Loman der Aufsichtératsmitglieder. Frsaß- und Zuwahlen zum Auisichtsrat. Abänderung des $ 16 der Statuten binsihtlih des Wohnsißes des Auf- sichtsratsvorsißenden.

Hinsichtlich der Berechtigung zur Teil- nahme an dieser außerordentlichen General - versammlung verweisen wir auf die Be- stimmungen des $ 27 des Statuts. -

“aud (Vaden), den 12. November

1 ; Der Vorstand. Paul I. Liebmann. [82260]

Ersurter me<han. Schuhfabrik

Aktiengesellschast, Erfurt-Nord.

Die Aktionäre unserer Gejellschaft werden zu der am nabend, den 8, Dezember 1923, Vormittags 114 Uhr, im Sigungssaale der Darm- städter und Nationalbank Kommandit- gesellschaft auf Aktien Filiale Erfurt in Erfurt stattfindenden ordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen und für den Fall ihrer Teilnahme an derselben er- jut, gemäß $ 22 unerer Statuten ihre Aktien oder die va der e1wähnten Be-

2. 3.

4. 5.

testens am 4, Dezember 1923

bei unserer Gesellschaftskasse,

bei. der Darmstädter und National- bank Kommanditgesellschaft auf Attien in Berlin oder

deren übrigen Niederlassungen

zu hinterlegen. Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats liber den Vermögensstand und die Ergebnisse des Geschäfts- S 1922/23.

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlusts re<nung sowie der Verwendung des Meingeroinns. für das Geschäftsjahr 1922/23. j /

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Statutenänderungen:

a) Aenderung des $ 16 der Stututen (Vergütung an beni Aufsichtsrat).

b) Aenderung des $ 14 der Statuten (Streichung von' Absag 1 Sag 2).

5. Beschlußfassung über teilweise Selbsi- versicherung der Gesellschast.

Ersfurt, den 14. November 1923,

Erfurter mechan. Schuhfabxik Aktiengesellschaft.

Der Vorstand,

18183]

stimmung zuläs gen Depotscheine spä-

Buchverlags- und Handels-Akt.-Ges. „Sewer““. f

Aufterord. Gen. - Versammlung 9. 12. 23, 7 Uhr, Genthiner Straße 19. Tagesordnung: Erweiterung des Vor- stands. Verschiedenes.

Der Vorstand. 181513] .

Einladung zu der am Á1. Dezember 1923, Vormittags 11 Uhr, zu Han- nover im Hotel Ernst August statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der a s und Ne C L A ustre<hnun r ‘das Geschäitétahr 1922/23. s :

2. Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Voistands und Autsichtôrats.

3. Verteilung des Reingewinns.

4. Neuwahl des Autsihtsrats. Ver- sütung für den ausscheidenden Auf- idtsrat. i

b, Aenderung der Bezüge des Aufsichts- De entsprechende Aenderung der

aßung.

Zur Teilnahme an dieser Ver- sammlung sind diejenigen Aktionäre | be- rehtigt, wel<e ihre Aftien spätestens am 8. Dezember 1923 bei der Kasse der Ge- jellshaft zu Hannover, in Hannover bei der Direction der Discontó-Gesellschaft, Filiale Hannover, in Er}furt bei dem Bankhause Adolph Stür>e oder: bei einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Geschästsberiht, Gewinn- und Verkust- rechnung liegen in unseren Ge|chäftsräumen im Fus Nienburger Straße 17, zur Einsicht der Aktionäre offen.

Hannover, den 15. November 1923.

98ki-Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsra!. J. C. Schwenger, Vorsißender. Der Vorstand. P. Kirchhof}, Direktor.

[80492] Burkhardt & Giesenow, A.-G. Bilanz am 30. Juni 1923.

Kassa, Posische>- und

Bankguthaben 217 170 367 Debitorenkonto . 254 322 274 Menge s 1

aschinenkonto . 1 Grundftüdekonto 852 600 Warenkonto « « 224 759 000

| 697 104 243

4 500 000 483 036 663 _209 667 580

697 104 243 Gewinn- nnbd Verlustre{<hnung.

Allgemeine Unkostenkto. | 609 673 086 Abschreibungen . « « - 327 098 Reingewinn 2/49 0 209 567 580

819 567 764

819 567 764

819 567 764

Max Burkhardt. Martin Giesen ow. j Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnuyg ist von mir auf Grund der ordnungsmäßig geführten Geschäfts- bücher der Firma Burkhardt & Giesenow Aktiengesellscha|t autgenen und geprüft. Marx Silberbam, öffentl. angestellter beeid. Bücherrevisor im Bezirk der Handelskammer Groß Berlin. [79722] Bilanz per 31. März 1923.

Aktiva. Kassakonto . « « - Bankenkonto - « « « - Büromaterialkonto . « « « Gebäude-u.Grundstü>skonto Lcht- und Kraftanlagekonto Heizanlagekonto . . . Kanalifations-u.Hydrantenkt. Dampf- u. Siedekesselkonto Mat1chinenkonto . « « « + Formen und Stanzen Aufzug . . Fabrifkmobiliar .. . Kraftwagen- u. K.-N.-

Inventarkonto, « . .

E «U 6

aboratorium . . . .

Gewinn- u. Verlustkonto: Vortrag aus 1922

464 087,51

Verlust 1823 8 197 157,95

ISTI 1118|

Aktienkapitalkonto ä Kreditorenkonto . « » « Gewinn... - s

S1 S

îO

Bruttogewinn « « » «

p O

185 979 946 622 30 763 380 467 25 443 16 904 20 000 299 823 177 857 33 290 45 000 26 246

57 439 9 480 12 000

8 661 245 10 484 562

Pasfiva. Aktienkapitalkonto . Hypothekenkonto . «

ontokorrentfkfonto .

3 000 000

109 100 | 7 375 462 T0181 562

Berlin, den 15. Mai 1923. Chemische Fabrik Hakenfelde Aktiengesellschaft.

Friß Manninger, Adolf Pochwadt. Gewinn- und Verlustkonto per 31. März 1923.

. 1 7 352 328/02

816 126/53 28 703/40

S197 1597/90 464 087/51

8 661 245 T6

d 661 245/46 Berlin, den 15. Mai 1923.

Chemische Fabrik Hakenfeldé

Generalunkosten Marentonto . - Zinsenkonto . -

$70 S. S 0.0: P d. ..0.. $0

Vortrag aus alter Re<nung

; y Akt: es. 4 Friß Manninger. AdolfPochwadt.

SH S]

(81142)

Die zum Sonnabend, deu 17. No- vember 1923, Vormittags 11 Uhr, in Stettin einberufene ansterordentliche Generalversammlung findet nicht statt. Stettin, den 10. November 1923. Stoewer - Werke Aktiengesellschaft vormals Gebrüder Stoewer. E. Stoewer. Dr. Colell. M. Brandt.

[80369] : Gemeinnützige Heimstätten-

Attiengejellschaft Köln.

Vermögeinsaufftellung

vom 31. März 1923. Vermögen: Bürokassenbest. 542 042.4, Posische>kkonto 7800 #, Sculdn 18 245 210 .4, Gruudst>. 737 573,73 4. Baukosten 94888 93942 Æ, Verlust 942.85 M, Ca. 114422 508 4. Schulden: Afktienkap. 20 000 M, Bankschuld 40995325 Æ#, Gläubiger 16 15788650 M Baukostenzushüsse 57 249 296,90 Æ, Sa. 114 422 508 M. Gewinn- und Verlustrechnung. Soll: Verl -Vortr 4588 M. Haben: Zins. u. Abzüge 3645,15 4, Verlust 942,85 4, Sa. 4588 M.

Fi>d. NKletke.

[803701

Gemeinnügige Seimstätten-

Aktiengesells<haft Altona,

Vermögensaufstellung vom 31. März 1928.

Vermögen: Bank- u. Postsche>guthab. 121 994,26 4, Beteiligungen 134 000 Æ, Schuldner 56458 Æ, Stadt 29,95 M, Sa. 312 482,21 M. Schulden : Aktienkapital 200 000 4, Geba 83 425,63 Æ, Gewinn 29 056,98 4, Sa. 312 482,21 M. Gewinn- und Verlustre<hnung, Soll : Gewinn 29 056,98 M. Haben: Gewinnvortrag 15 797,94 M, Einnahmen a. verkauft. Einr. - Geg. 1499 4, Beteiligungsertr. 1800 .Æ, Zinf.- Einnah. 9959,64 Æ, Sa. 29 056,58 „4.

In den Aufsichtsrat ist Herr Heinrich Vollbracht aus Altona gewählt worden.

Fi> Kletke.

180371]

Gemeinnügige Aktien-Gesellschaft für Angestellten-Heimstätten. Vermögensausfftellung vom 31. März 1923,

Vermögen: Bank, Postsche>, Kasse 449 973 848,93 4, Wertpapiere 448 M, Waren 19 700 003 #Æ, Baumat. Muster 1 A lfd. Rig. 24938 43064 M, Schuldner 49.265 502,57 Æ, VBeteiligg. 4 170 000.4, Bücherei 1.4, Einrichtgëgeg. 1 M, Drudereieinrichtg. 1 4, Hinterleg. 9840 A4, Hypotheken 865892 #4, Sa. 548 923 969,14 .Æ.

Schulden: Aktienkapital 4 000000 4, Squldverschreibg. 3964 600 4, Miete- sicherheiten 10580 825,20 4, Gläubiger 169 991 929,75 46," Darlehen 3 680 000.4. O A 189 468 249 M, Staats: vorshuß 150 000000 Æ#, Werbeschayz 399 990,01 .4, Heimag-Neserve 51 845,614, Béteiligungsrückslelung 164000 H, Arbeitgeberzuschüsse 1 062 850 M, Nülagen, ordentliße 20737,51 M,

= | Hilfsrücklagen 82 265,53 4, Rüdstellung

15 000 000 Æ, Gewinn 456 676,93 Æ, Sa. 548 923 969,14 M. Gewinn- und Verlustre<hnung. Soll: Unkosflen 107 098 586,62 M, Abschreibungen 2 686 369,14 4, Schuld- ver\{<rbgszinsen 145 197,86 Æ, Gewinn 456 676,53 M, Sa. 110 386 830,15 .4. Haben: Bauleitungs- usw. Erträge 99 341 261,78 Æ, Verwaltungskostenver- gütung 7 028 359,05 „#4, Vermittlungs- e 429 848,75 M, Zinserträge 587 360,57 4, Sa. 110386 830,15 .4.

Koska. Fid>.

[80372]

Gemeinnützige Seimftätten- Aktiengesellschaft Caffel. Vermögensanuffstellurtg vom 31. März 19283,

Vermögen: Postshe>- und Barbest. 719,75 Æ, Grundstüde 1 027 456,25 „4, Kaution 200 4, Verluft 12 837,45 M, Sa. 1041 213,45 M.

Schulden: Aktienkap. 100 000 AÆ, Bankichuld» 43088 Gläubiger 507 325,45 Æ ZSZushuß 83000 M, Sa. 1 041 213,45 M.

Gewinn- und Verlustre<hnung.

Soll: Verl -Vortrag 11 781,85 K, Unkosten 6020 4, Sa. 17 801 85 M.

Haben: Zinseneinnah. 496440 A, Verlust 12 837,45 4, Sa. 17 801,85 M.

Fi>. NKletke.

180373] L Gemeinnügvige Heimstätiten- Aktiengesellschaft Hörde, Vermögensaufstellung vom 31. März 1923.

Vermögen: Post|che>- u. Kassenbestand 7526,72 M, Scbuldn. 6 523 639,26 M, Siedlung [l 3 801 704,63 4, Grundst>. Il 5955,75 M, Neubauten 57 656 532,11 M, Hinterlegung 8853,90 „4, Mieteverrechng. 954 577,63 Æ, Ga. 68 258 789,69 M.

Schuiden: Altienfay. 250000 Æ, Bankichuld 16 604 786,89 6. Gläpvbiger 758 612,29 M, Heimstätterkap. ujw. 1168,99 46, Hypothek Gagfah 37 190 4, Baukostenzushüsse 50326 395,23 H, Baurüdl. 198 85056 Æ, BausiHerh. 64 644,15 M, Mieterücklagefonds 430,40 4, Gewinn 16711,17.4, Sa. 68 258 789,604,

Getwoinn- und Verlustrechnung.

Soll : Unkosten 2954,76 A, Betriebs: unkost. 321 614,80 4, Hypothekenzinsen 15 068,90 4, Mieterücklagefonds 430,40..6, Gewinn 16 711,17 A, Sa. 356 779,63 Æ.

Haben: Gewinnvortr. 322798 , Zin)eneinnahm. 16 438,35 M, Mieteeing. 82536.07 .4, Miéteverre<hnn. 294577,63 Æ,

Joder. der Geschäftskafse

[81900] Chemische Fabrik Dr. Reininghaus, Aktiengesellschaft, Efsen.

Die Aktionä1e unterer Getell1chaft laden

wir zu der Samstag. den 8. Dez. d. J.„

Nachmittags 3} Uhr, im Sitzungs-

zimmer des Barmer Bank - Vereins,

Barmen, stattfindenden ersten ordent

lihen Generalversammlung ein.

ur Teilnahme an. der Generalversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berect1gt,

welche \pätestens am 5. Dez. 1923

bei dem Barmer Bank-Verein, Essen,

ihre Aktien hinterlegen. Die Hinterlégung fann auh bei einem Notar erfolgen. - Der Aktionär hat in diesem Falle der Gesellschaft bis n 5, Dez. 1923 {riftli - davon enntnis- zu geben, daß. die Hinterlegung erfolgt ist, sowie notarielle Bescheinigung hierüber nebst Angabe der Nummer der hinterlegten Stücke beizubringen. Tagesordnung:

1. Geschäftéberiht des Worstands und des Auffichtsrats.

2, Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung, Be|\chlußfassung über die Gewinnverteilung.

3. Entlastung des Vorstands und des Au'!sichtsrats.

4, Wahl des Aufsichtsrats.

Efsen, den 13. November 1923.

Chemische Fabrik Dr. Reininghaus,

Aktiengesellschaft.

Dr. Neininghaus.

[81995]

Maschinenbau - Aitiengesellsc<zaft

vormals Starke & Hoffinann

Hirschberg i/Schles.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden hierdur< zu der am Sonn-

abend, den 15. Dezember 1923,

Vorm. 10} Uhr, im Sizungssaal

unseres Werkes in Hirschberg i. Schles.

stattfindenden ordentlichen Generals- versammlung eingeladen Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts sowle der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftss jahr 1922/23.

, Bericht der Revisoren über die Prüfung der Bilanz und der Gewinne und Verlustre{nung jür das abge- laufene Geschäftsjahr.

, Beschlußfassung über die Genebmis-

gung der Bilanz und der Gewinn-

verteilung sowie über die Erteilung der Entlastung an Vorstand und

Aufsichtêrat. ;

Beschlußfassung über Bezüge des

Aufsichtsrats. Aenderung des $ 13

des Statuts. :

5. Wablen zum Aufsichtsrat.

Die Hinterlegung der Aftien hat na<

8 16 des Statuts spätestens am

10. Dezember 1923 während der

üblichen Geichäftsftunden : bei der Kasse der Gesellschaft in Hirschberg“. Schles. oder

bei der Deutschen Bank Filiale Hirschberg, Sirshberg i. Schles oder ; bei der Deutschen Bauk, Berlin, oder bei dem Bankhaus Georg Fromberg «& Co., Berlin, oder ;

bei dem Schlefischen VBaukverein, Filiale der Deutschen Vank in Breslau,

zu geschehen.

Hirschberg i, Schles, den 12. No»

vember 1923. :

Der Vorfigende des Aufsichtsrats:

Dr. Otto Reier.

4.

[80730]

Krefelder Stahlwerk U.-G. zu Fischeln bei Crefeid.

Durch Befanntmachung vom 30 De- zember 1922 sind die sämtlichen nod) aus- stehenden Teilschuldverschreibungen unserer 43 9%/% verzinslichen, hypothe- karis<h sichergestellten Anleihe. üver é 3 000 009 vom Jahre 1911 auf den 1. Fu!1i 1923 gekündigt, worden. Die Verziusung hat mit dem 30. Junk 1923 aufgehört. Wir ersuchen die Ins haber der noch ni<t zurückgereihten Obli» gationen, diese gegen Einlieserüng der Stüde nebst Talons und Zinsscheinen entweder :

bei der Kasse unserer Gesellschaft,

beim A. Schaaffhausen'schei: Banks

verein A.-G. in Köln, Düssel- dorf oder Crefeld oder

bei der Direction der Diseonto-

Gesellschaft in Berlin oder Essen-

Ruhr i: einzulie)ern. ia j Wir erklären uns gleichzeitig .uachlräg- lih bereit, die -no< ni<t eingereubien Obiigationen in der Weise ezulö1en, daß wir ie nah unserer Wahl für Mark 1000 Nennwert ter Schu! dvershtéibungen Dollarschatzanweisungen, Goloaärltihe des Deutihèn Neihs oder Rentenwark im Werte von nom. 1 Dollar bezw. 4,20 Golds mark bezw. 4,20 Rentenmark gegén Endo quittung einlösen, sofern die Eiñreichung bis zum 15. Dezember d, I. bei; den ge- nannten Bankfirmen oder der Kasse unserer Gesellschaft erfolgt.

Die von den einzulösenden Bankfirmen getroffene Entscheidung über die ' Person des Berechtigten exfolgt endgültig und unter Aus}<{<1uß des Rechi8weges Into- weit die Einlöjung der bisber nit zurüds gereid)ten Obligationen bis zum 15. JIa- nuar 1925 nicht erfolgt, werden“ wir den Nominalbetrag der rüdtitändigel Oblis gationen nebst Zinsen zuzügtich 3 °/o Aufs geld vom Nennwerte hinterlegen und Löschung der Hypothek im Gruildbuch be» antragen.

Crefeld, den 8 November 19283.

Krefelder Stahlwerk A.-G.

Sa. 356 779,63 é. Fi>. Kletke.

Pobell. Lasjek.