1923 / 263 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[74533]

In der Geueraiveriaminiung vom 24 Juli 1923 ist beshlosjen worden, das Grundkapital der Ge)ellsha|t um 2000 000 # dadurh herabzusetzen, daß (e dart Aktien zu einer zu\ammengelegt

den. Dieser Beschluß ist am 4. August 1923 in das Handelsregister Spandau ein-

etragen worden. Als Termin, bis zu em die Aktionäre spätestens ihre Aktien zum Zwe>e der Zusammenfassung ein- zureichen haben, iff vom Au1sichtêrat der 1. Februar 1924 bestimmt worden.

Die Aktionäre unserer Gesell\haft werden demgemäß aufgefordert, ihre Afrien nebst Gewinnanteil- und Er- neuerungssceirien bis spätesteus L. Fe- bruar 1924 bei dem Vor .and ein- zureichen.

Aktien, die bis zum Ablauf der fest-

eseßten Frist niht eingereiht werden, Tris eingereichte Aktien, welche die zum Ersay von neuen Aktien ertorderliche Zal nit erreichen und der Gesellichaft nicht zur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, werden tür fräftlos ertlärt. Berlin, den 19. Oktober 1923. Chemische Fabrik Hakenfelde

Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand. Carl Baum.

[81101]

Getreide-Kredit-Uktien- gesellschaft.

In Gemäßheit der in der außerordent- lien Generalversammlung vom s. Oktober d. J. gefaßten Beschlüsse fordern wir bierdur die bisherigen Stammaktionäre auf, das ihnen eingeräumte Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen autzulben:

I. Auf 3 alte Stammaktien à „ó 100 000 Tann eine neue Aktie über M 1009 000 Nennwert, dividenderberechtigt ab 1. Juli 1923, zum Kurse von 50 000 %

züglih Börsenumsaß- und Bezugrechtê-

euex bezogen werden. Die fungen Aktien unterliegen einer Sperre bis 1. April 1924.

IL Die Anmeldung zur Ausübung des Bezugsrechts hat zur Vermeidung des Auë- {lusses in der Zeit vom 14, bis ein- \chließli< 30. November d. J. in Königsberg Pr. bei der Gefellschafts- kasse während der üblichen Geshäfts- {unden ie reien

ILL. i der Anmeldung sind die Mäntel na< der Nummernfolge geordnet mit einem doppelten Nummernverzeichnis bei der Be- zugéstelle zwe>3 Abstempelung einzureichen. Der Bezugépreis iff bei der Anmendung zu entrihten, während ein Pauschale a!s Abgeltung für die Bezugsrechtssteuer sowie die Börsenumsaßsteuer sofort na< dem

Handel der Bezugérechte, spätestens am].

30. November d. J., zu bezahlen ift.

1V. Die Bezugéstelle übernimmt au die Vermittlung des An- und Verkaufs vou Bezugsrechten einzelner Aktien. Bei Ausübung des Bezugörehts im Wege des Briefwechsels werden seitens der Bezugs- stelle die üblihen Spesen in Anrechnung gebracht. Sia

V. Die NRücfgabe der alten Aktien er- folgt sofort, die Ausgabe der neuen Aktien am 1. April 1924.

Königsberg i.Pr.,den 9. November 1923. Getreide-Kredit-Aktiengesellschaft.

Kortüm. Dr. Nut fmann. [81878]

Mathildenbad Solbad-Aktiengesellschaft,

Wir erlauben uns, andur<_ unsere den 8. Dezember 1923, Vormittags Solbad - Aktiengesellshait, Wimpfen a. Generalversammlung einzuladen.

Tagesordnung :

1, Erhöhung des Aktienkapitals in des geseylihen Bezugsrechts der

9, Vornahme der dur die Kapitalserhöhung notwendigen Sazungsänderung

(88 4 und 24). 3. Aenderung des $ 22 Abf. 2. 4. Zuwahl zum Aufsichtsrat. Bei fämtlihen Punkten der BVorzugs- und Stammaktien statt. Zur Teilnahme an der

bis Abends 6 Uhr

bei der Gesellschaft in Wimpfen a. N. oder bei der Gewerbebank Ulni, e. G. m. b. S., bei dem Bankhause HeŒ & Co., Komni.-Ges.„, Stuttgart, Kriegs-

bergstraße 26, ein Nummernverzeichnis der zur

B

Der Aufsichtsrat. Bedcer.

Tagesordnung findet gesonderte Abstimmung der

Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre be- re<tigt, die \pätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung

ihre Aktienmäntel oder die deren Besiß ausweisenden Hinterlegungsscheine einer Bank oder öffentlihen Kasse hinterlegen. Wimpfen a. N., 12. November 1923.

Amperwerke Elektrizitäts-Aktien- #80795] gesellshaft, München.

Das Vezugsrechtssteuerpauschale beträgt pro nom. 1000 .4 der jungen Aftien 60 Milliarden Mark und iff sofort bei der Bezugéstelle zu bezablen.

[80739]

Den Inhabern von Teilshuldverfchrei- bungen unserer im Jahre 1920 ausge- gebenen 5 %/o igen Obligationsanleihe wird bierdur öffentlich bekanntgemacht, daß wir gemäß $ 4 der Anleihebedin- gungen die Anleihe zum 15. Mai. 1924 zur Rückzahlung kündigen. Wir sind jedoch bereit, für je „S 20000 Teilschuld- verschreibunaen, die mit den Zinéscheinen ab 1. März 1924 bis. spätestens zum 15. Dezember 1923 bei einer der nachbezeihneten Stellen eingereit werden, nom. .4 1000 Stammaktien mit lau'endem - Dividendenschein frei von Börsenumsaßzfteuer zu tauschen.

Die Einreichung der Obligations- anleihe hat- bei der Gesellschaftskasse oder dem Bankhaus Gebr. Arnhold in Dresden oder in Berlin zu erfolgen, bei welhen Stellen auh der Umtausch bezw. die Nü>kzahlung vorgenommen wird

Berlin, den 1. November 1923.

E. A. Schwerdifeger & Co. Aktiengesellschaft.

[81409] R Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Dienstag, den 1 1.Dezember 1923, Nachmittags 37 Uhr, in den Diensträumen des Notariats 11, Karlsruhe, {tattfindenden erstey ordentlihèn Generalversamm- lung ergebenst eingeladen. Tagesordnung: i:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr 1922/23.

2. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung fowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Bescblußtassung über die Erhöhung des Aktienkapitals bis zu 15 Millionen unter Aus\{<luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre und Fest- setzung der sonstigen Modalitäten der Kapitalserhöhung, entspre<hendeAende- rung des $ 4 der Statuten; getrennte Abstimmung der Stammaktionäre und Vorzugsaktionäre über diesen Punkt.

4. Aenderung des $ 15 der Gesellshafts- statuten (Vergütung an den Auf- sichtsrat).

5. Aufsichtsratswahl.

6. Genehmigung des Nisikos einer event. Unterversicherung gegen Feuerschaden und sonstige Rifiken.'

Diejenigeu Aktionäre, die an der General-

ver)jammlung teilnehmen wollen, haben

ihre Aktien gemäß $ 17 unseres Gesell- schafts\tatuts spätestens bis zum 7. De- zember 1923, Ab-nds8 Uhr, bei dem Bankhaus Veit L. Homburger oder bei der Gesellschaftskasse in E zu hinterlegen oder bis dahin den Nach- weis zu erbringen, daß sie ihre Aktien bei einem Notar hinterlegt haben. / Karlsruhe, den 5. November 1923. Süddeutsche Schokolade- und Kakao- Werke A.-G., Karlsruhe. h Der Vorftand.

Wimpsen a. N. Herren Aktionäre zu der am Samstag,

114 Uhr, im Saale der Mathildenbad| N., {tattfindenden aufterordentlichen

no< unbestimmter Höhe unter Ausschluß Aktionäre.

în Ulm a. D. oder

Teilnahme bestimmten Aktien einreichen,

Der Vorstand. Wienkötter.

[80486] Aktiva.

Grundstücke und Gebäude Beamtenwohnungen . - Anlagen . MDorrate a ole 6 Debitoten.. o bcs: 02K Effekten und Devisen -. - Bank- u Postsche>guthaben Akzepte, Sche>s und Kasse

Soll. n

Unkosten . -

Tantieme . - «

Abschreibungen uführung zur geseßl. Reserve . uwoeisung zum Erneuerungskonto . teuerrüdlage .- « «

Gewinn

Fi: 0E S. S

Der Vorstand,

Bilanz zum $0. Juni 1923.

[8 463 331

I. P. Kayser Soh

Passiva.

9 000 000 900 000

1 097 575 126 | 5 001 350 000 27 000000

2 000 000 000

Aktienkäpital.… » . Neservefonds » « - «- + - Kreditoren. . - «o . EGrneuerungskonto : Rückständige Tantieme . «

Steuerrüd>lage Gewinn: 3259/6 Dividende H 29 250 000

Vortrag ,

157 684 363 } 186 934 363

8 322 759 489 Haben. M

8 463 331 206

8 463 331 206

n A.-G., Crefeld.

-Söhne-A.-G. in Weinheim (Badeu)

ne bat s BeriA L in Berlin. In der a.-o. Gen.-Verf. vom 6. 11. 23 wurde in den Auffichtsrat neu hinzugewält : Herr Generaldirektor Geh. Kommerzienrat A. Krahe, Wermar. Berlin, den 7. 11. 23. Der Vorstand. Or. Shmitt. Dr. Heß.

(811431 -

Maschinenfabrik Badenia vorm. Wm. Plat Söhne A.-G., Weinheim (Baden). Auf Grund der in der außerordentlichen Generalveriammlung der Maschinen- fabrik Badenia vorm. Wm. Platz} vom 12 Oktober 1923 beschlossenen Kapitalerhöhung fordern wir die Aktio- näre der Gesellschaft zur Auéübung des Bezugsrechts auf. : Auf je #4 3000 alte Stammaktien fann eine neue Stammaktie zu Æ 1000 mit Gewinnanteilberehtigung vom 1. Juli 1923 ab zum Kurse von 10000 000 %o nebst einem vort Ablauf der Bezugsfriit festzusegenden Pauschalbetrag zur Ab- geltung der Bezugsrechtssteuer und zu- züglih Schlußnotenstempel sowie Bezugs- provision und Spelen bezogen werde. Das Bezugsrecht ist bis zum 27. November 1923 einschließlich auszuüben bei: der Rheinischen Creditbank in Mannheim und deren sämtlichen Zweiguiederlafsungen, der Deutschen Bank Filiale Frank- furt, Frankfurt a. M. ) Die alten Aktien (ohne Gewinnanteil- seine) sind zu diesem Zwe>e mit einem Verzeichnis in geordneter Nummernfolge zur Abstempelung einzurei Gleich- zeitig ist der Gegenwert der jungen Aftien zu entrihten. Ueber die Zahlung wird Quittung erteilt, n ‘deren Rückgabe die jungen Aktien nach Fertigstellung aus- gebändigt werden. , Auf Verlangen find die obengenannten Banken bereit, die Verwertung des Bezugs- re<ts nah Möglichkeit zu vermitteln. Mannheim, im November 1923. Nheinische Creditbank.

Proreveta

[80392]

Tierärztliche Einkaunfs- nund Pro- duktions - Aktiengesellschaft, Verliu. Die Aktionäre werden hierdur< auf Montag, den 10. Dezember 19283, Nachmittags 3 Uhr, zu der außer- ordentlichen Generalversammlung in das Curahaus am Halleschen Tor ein-

geladen, Tagesordnung : 1. Abänderung und Ergänzung der Be-

vom 2%. Januar bezw. 3. Juli 1923 binsi<tlid Umwandlung der 1300 Namensaktien ia Vorzugéaktien, Aende- rung des $ 27 des Statuts, Aende- rung des $ 38 der Sagung, betr. Gewinnbeteiligung der Vorzugsaktien, und Zulässigkeit von Abweichungen von $8 214 Abs. 2 H.-G -B., betr. Gewinnbeteiligung neuer und junger Aktien. Aenderung des $ 3 des Statuts: Erhöhung des Aktienkapitals von 50 auf 100 Millionen Mark dur< Schaffung von 10000 Jnhaberaktien fue und 8000 zu je -# 5000. 3. Aenderung des $ 19 des Statuis: ortfall der Höchstzahl 9 der Auf- ihtsratómitglieder. 4. Ermächtigung des Vorstands zur Aus8- gabe von Obligationen zwe>s Ankauf

-

sammlung find diejenigen Aktionäre be- rehtigt, welche spätestens am L. Werk- tage vor der anberaumten Zeit der Generalversammlung an der Gesell- \chaftskafse ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einreichen ‘oder ihre Aktien bezw. die darüber lauten- den Hinterlegungsscheine bei der Reichs- bank oder einem Notar hinterlegen.

Berlin, den 8. November 1923.

Der Vorstand.

Dr. Wolf. W. Wolf. Ey : Einladung zu der am Moutag, den 19, November 1923, Mittags 12 Uhr, im Gebäude der Darmstädter und Nationalbank, K. a. A. in Bremen stattfindenden Generalversammlung.

Taae gt L. Geschäftêbericht des Vorstands und Auisichtsrats. ; 2, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlusirehnung für das am 30. Juni d. J. beendete Geschäftéjahr. 3, Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. 4, Satzungéänderungen: $ 8 Abs. 5, Festseßung der Bezüge des Auksichts- rats in Goldmark. $ 9, Aenderung der Amtsdauer des Aussichtsrats. 5. Aufsichtératswahl. ‘6, Ermächtigung an Vorstand und Auf- sichtêrat, Seibstversicherung zu laufen. SHinterlegungsstellen gemäß $ 16 der Sagzungen: Darmstädteruud National- bauk, K, a. A., Bremen, Berlin und Kiel, J. F. Schröder Bank K, a. A., Bremen, Letter Hinterlegungstag ; 16, No- | vember 1923. Bremen, den 23. Oktober 1923.

Deutshe Dampifischereiges. „Nordsee“. Otto Flohr

][81096)

- vriesbesig emlyrelenden Teil des

\{<lüsse der Generalversammlungen |

ordentlichen |

Wir haben nachstebend verzeichnete Pfandbriefe zur Rückzahlung an un

Kasse per 2. Januar 1924 gekündigt: ; Die 4 9%, und 3 % abgestempelten, die 32% der Serie T und die 49, der en 1, 2, 3, 4, 7, 8, 13, 14, 15, 16, 17 und 18.

Den Inhabern dieser Pfandbriefe bieten wir in Berücksichtigung der seit der Kündigung fortgeschrittenen Geldentwertung den Umtausch in Aktien unserer Ban) an. Der Einlieferer von .4 200 000 gekündigter Pfandbriefe erhält eine Aftie übe 4 1000 oder ibren Wert na< dem legten Börsenkurse vor der Einlieferung de Pfandbriefe. Der Einlieterer geringerer Ptandbriefbeträge erhält den seinem Pfand, Kurêwertes einer Aktie. eses Angebot gilt bis zum 15. Dezember d. J. Berlin, den 10. November 1923.

Berliner Hypothekenbank Aktiengesellschaft,

errmuth. R. Wu

serer

s a

a

| [822751

- und Privat-Bank

Commerz h Aktiengesellschaft.

Rentenmark als Zahlungsmittel.

i Um die Einführung der Rentenmark als Zahlungsmittel zu fördern, werden wir Nentenmarkkonten eröffnen, für deren Führung neben unseren allgemeinen Geshäftébedingungen bis auf weiteres folgende Bestimmungen maßgebend sind : è 1. Die erste Einzahlung muß mindestens 40 Rentenmark betragen; die Aufrechterhaltung eines Mindestguthabens wird jedo< nicht verlangt. Fm Rahmen des Guthabens kann dur< Abbebung gegen Quittung oder Sche> verfügt sowie Zählungs- oder Peherme angianttnas erteilt werden. Sche>bücher stehen zur Verfügung. , Bis 11 Uhr Vormittags eingehende Barzahlungen und Sche>s auf unsere Gefchäftsstellen des gleichen Orts- bereihs werden Wert gleichen Tag gutgeschrieben. spätere Eingänge Wert nächsten Werktag. Sche>s auf unsere sämtlichen 300 Filialen und 130 Depositenkassen in Deutschland schreiben wir Wert 3. Werktag gut, falls sie De 11 Uhr, Wert 4. Werktag, falls sie na< 11 Uhr ein- eben. eberträge von einem Konto auf ein anderes im gleiŸhen Ortsbereih schreiben wir Wert gleichen Tag gut. Ueberweisungen von Kunden einer unserer Geschäfts- R auf das Konto des Kunden einer anderen Geschäfts- telle unserer Bank schreiben wir Wert 3. Werktag gut, falls der Auftrag bis 11 Uhr, Wert 4. Werktag, falls der Auttrag nah 11 Uhr eingeht. : b. Wir verzinmen Rentenmarkeinlagen mit : 4% jährli bei tägliher Kündigung, 69% jährlih bei monatliher Kündigung oder auf einen Monat fest. j Die aufgelaufenen Zinsen werden dem Konto halbjährlih utgeschrieben. 4 N 6, Die Führung der Konten erfolgt provisionsfrei. den 16. November 1923. Commerz- und Privat-Bank Afktienge1ellschaft.

4,

enau

Aktiengesellschaft Erholung Crefeld.

Aktiva. Jahresrechnung. abgeschlossen am 30. Funi 1923. Pasfiva,

4 1

VAR

9 0000 jy

17 146 1122

900 0004

97 9344

83 500

32 400 0.04

28 126 2050 80 00000

117 771 67:0

277 755 6428 [80 gl

Weinlager eins{<l. Fässer | Vortrag v. Bilanz 1922 und Utenfilien . » - ] Aktienkapital

Debitoren . . s Hypotheken u. Darlehen Kassenbestand

3} Refervekonto . . .. Postsche>kkonto ] Rüuckstanddividenden Banken - « «

h Nejervekonto IT

Immobilien . Bankschulden

} Kreditoren . . « Steuerrückstellung

i Gewinn $00.0 &

977 755 642/63}

Crefeld, den 30. Juni 1923. Der Vorstand. Wilh. Ziellenbach. C. Herzog.

Aktien-Gesellschaft „Ems““ in Gewinn- und Verlustkonto am 31.

M

-

- .

[80493] Ausgaben.

n Betriekdandgaten eins<l. Kohlen und Reparaturen . NRüdklage auf Steuer-

Tonto „s €»

Emden. Mai 1923. Einnahiné | j E M N

Vortrag von vorjähriger Re<nung | j | eime und div. Einnahmen } Dividende der Bork. Kleinb.

A | | ri<uß vom Verkauf des Dampfers „Emden“

8 am 1, Juni 1923. 4 Per | | Aktienkapital

| Dispositionsfondskonto . . Wertpapiere u Beteiligunge Gejepgliche Reservefonds Bankguthaben è 3/05 Dividendenkonto . Kassenbestand . . 88 Steuerkonto

55 423 64) Passiv

M |

f, 1 050 000

18 964

Aktiva.

Un Dampfermaterialkonto « Immobilien

*

1330718

Genehmigt in der Generalverfammlung am 26. Oktober 1923: in Emd Neugewählt für ‘den verstorbenen Herrn S Theissing, Münster, in den Aufficht? Herr Rechtsanwalt Dr. Anton Klasen in Leer. E S ] Der Vorstaud. J. Russell.

Fr. Stephan Lederwerke Akt.-Ges., Mühlhausen i, 2 h

Die Generalversammlung vom 7. 11. 1923 genehmigte folgende VBefit. L Bilanz vom 30. Juni 1923. Schu

Aftienkapitalkonto Obligationenkonto . + + potheken- x. Konto . editorenfonto . . « JInterimskonto « « » «- - 823 266 f Delkrederekonto . . . 61-093 860 | Reingewinn 1922/23 : Sa

/ _Sa. 14 700 028 909 ; Verluste. Gewinn- und Verlustrechnung vom 30. Füuni 1923.

Mh 64 000 000 18 174 000 2 890 867 318 1565 119 715 99 950 750

Grundstü>e und Gebäude Betriebseinrichtungen . Fabrifkationsvorräâte Debitorenkonto . « Bankguthaben . « Wertpapiere « « » Kassenbestand

9 868 39

244 948 246 |} Auf Fabrikationskonto . 7911

1184746186 „, Zinsenkonto « « - - 1 446/617 150

2 876 311 582

Abschreibungen aufAnlagen Generalunkostenkonto « « Reingewinn 1922/23

Sa. Mühlhausen in Thür.,

Sa.

2 876 311 den 8. November 1923. [N

Max Kayser.

lobr. Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Der stellv. Vors. des Aussichts : Pa rf S

Otto Stephan. Rudolf Ehrhardt. <war b

(78801) Flensburger -Brauereien, A.-G.

Vilanz am 30. September 1923.

Aktiva.

Grundstücke Gebäude Maichinen

Lagertässer u. Bottiche fers Jnventar . -

Cranéportfàä

ubrwerk 2 torrate

senbestand : Fo ciathaben s

Debitoren

An Generalunkosten

K

Reingewinnverteilung : Dividende 1 Goldmark je Aktie , . 4 70 000 000 000 Tantieme an den Aufsichtsrat . ._.

leinrentnerhilfe

Vortrag auf 1923/24

Per Gewinnvortrag von 1921/22 . Betriebêéerträge

6 006 100 000 38 939 205 000 92 185 200 926

27 324 870 512

l 124 455 376 445 . Gewinn- und Verlustkonto am 30. September 1928.

Kredit,

Aktienkapital . Neservefonts . Sonderrücklage . Kreditoren . Dividenden Tantiemen

S Q A E

Kleinrentnerkbilfe . . . Vortrag auf 1923/24 .

»

Fleusburg, den 31. Oktober 1923.

Die Uebereinstimmung des vorstehenden Absch

Baars..

sellschaft bescheinigt hiermit Flensburg, den 31. Oktober 1923. Der Aufsichtsrat.

Chr. Ran Len

C Otto Shmidt. Carl M. Bud>a.

ie Gewiunanuteile, 1 Goldmark je Aktie = Papiermark 30 952 Iöônnen gegen Einlieferung- der Gewinnanteilsdheine Nr. 4 ab 2. November 1923 hei der Creditbank, E. G. m. b. H., hierselbst, abgefordert werden.

Der Vorftand,

Bandholz.

7 000 000 000 e 10 000/000 000 15 679 420 338

lusses mit den Büchern der Ge-

Chr. Christiansen. 000 000

Passiva.

db 2 100 000 1 000 000 1 900 000 21 771 856 107 70-000 000 000 7 000 000 000 10 010 000 010

124 495376 445

M * 236 712 327 111

102 679 420 338 | 339 391 747 449

126 244 339 391 621 205

339 391 747 449

[80743] e

Bilauz per 30. Funi

1 923.

Aktiva. Geschäftsgrundfiü> Trier: Stand am 1. 7. 1922 Grundstück Frankfurta M.: Stand am 1. 7. 1922

Grundstü> Trier, - Römersiraße: Erwerbspreis . . . , Abschreibung

Gebäude Trier: Stand am 1. 7. 1922 . ; j

Abschreibung

Gebäude Frankfurt a. M.: Stand am 1. 7. 1922

Zugang 1922/23

Abschreibung

Betriebseinrihtung: Stand am 1. 7. 1922 ZUgana 122/29 «na» in

Abschreibung . . . Bürveinri<htung: Stand am Zugang 1922/23 .

Abschreibung . .

Aafino Sang E: ugang 192: éd Alb bung

Fuhrpark: Stand am 1. 7. 1922 . Zugang 1922/23 .

Abschreibung. « . « « « «

Lager- und Transportfässer : Sk Zugang 1922/23 . . o . . . . E . 8“

Abschreibung. « « « s «

Kassebestand

Guthaben auf Post e>onto e E Ps [d z Ce tEINGEn S

Guthaben bei

Avalkonto Außenstände

Anzahlungen bei Lieferanten L

Warenbestand

Aftienkapital

Geseyliher Reservefonds

Banken

os

Cxtrareservefonds . . « « « « er eruess s

Schulden

Anzahlungen der Kundschaft .

Akzepte

Noch nicht gezahlte Dividende

Jahren Avalkonto

Vorgelegte Weinsteuer « « « -

Reingewinn :

Vortrag aus 1921/22 « «

e. 2“.

‘aus

e «

1. 7. 1922 a j

and am 1.7. 1922

e... . s. o. . . ® o... o e e o eo 4..0:-0...0:0.0. 0-9-0

Gewinn in 1922/23 . « « » «

i zur folgenden Verwendung: in den geseglichen Reservefonds . in den Extrarefervêfonds . . « in den Unterstützungsfonds . « « in den Werkerhaltungsbestand . « Vortrag auf neue Rechnung « «

Debet.

Geshäftsunkosten und

Provisionen

Abschreibungen . « « - eingewinn .

Give

[80744

e. . .

+ e.

1 129 485 032/87 477 021 114 2 628 013 927

4 234 520 074

Loeb Aktienge ellschaft Spirituosen.

er Vo

13

d.

Herr Vizekonsul Heinri<h Heymann ist 0us unserem Auffichtörat Ten ns

le Herten

Deutsche Bank, Trier, und Weinhändler | Josef Heinr quu Loeb zu Trier find neu in den s weiteres sichtsrat eingetreten.

u Trier, den

Loeb Aktiengesellscha Der Boese ase

Bankdirektor Dr.

3. November 1923

rty Loe

ald,

Spirituosen,

*

früheren

h

29 816 640|— 29 816 639|—

P ;

600 VUO— 599 99

906 500 86 917 948

S7 SII 448 87 824 447

D5 S |

142 073 121 1412073 1923| 142 073 120

1 20 419 526 0 419 527 20 419 523

i118

368 789 368 788

1

95 743-200

95 723 201

T TIES

_——

95 743 200 211 423i 99 963 987

100 179 41013 100 175 407

346 701 629|—|

3

35 815 719 4 597 ige

1 2 746 836 265 6 639 770 046

2 394 844 466 7 479 233 177

:| 346 701 629

. 223 313/04 2 627 790 614

200 000 000

428-013 927/21

3 628 013 927121

18 301 566545

[&ISIS

20 000 000

[S1 &|

2 628 013 927

Gewinnvortrag aus

1921/22 223 313/04 Bruttogewinn in 1922/23] 4 234 296 761/09

riß Loeb.

8042

] In

gewählt.

Deag -

1

der am 25. September 1923 statt-

efundenen außerordentlihen Generalver-

ammlung unferer Gesell)haft wurde Herr Architekt in Nürnberg,

uffichtsratsmitglied zu-

Deutsche Elektroindustrie Handelsaktiengesellschaft. - Der Vorstand,

18 301 566 545 923. Kredit

4 234 520 074

15 679 420 338 |

l gungen auszuüben :

der üblichen Geschäftsstunden eingereicht

nicht ps

[81102] Einladung. Hierèur< laden wir unfere Aktionäre zu der am Freitag, den 7. Dezember 1923 am Siye der Geseflschatt, in den Räumen des Bankhauses Macaire & Cie. auf der JÎnsel, Vormittags 10 Uhr, stattfindenden ordentlichen General- verjammilung ergebenst ein. Tagesordnung : 1. Vorlage des Geichä)tsberichts für das Geichäftsjahr 1922/23. 2. Genehmigung der Bilanz, der Ver- lust- und Gewinnre<hnung und Ent- lastung des Aufsichtörats sowie des Vorstands i 3. Beschlußkjassung über die Gewinn- verteilung. 4, Aufsichteratswahl. 5, Verlegung des Sitzes der Gesellschaft. 6. Kapitalerhöhung. 7. Umwandlung dex Darleben in Aktien. 8. Aenderungen der Sahßungen: a) $ 17 Abj. 1 feste Vergütung an den Auf- sichlêrat beir., b) S 18 Abf. 2 Zahl der Vorftandêmitglieder betr. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berecttgt, die ihre Altien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung (den Tag derseiben nicht mitgerechnet) bei einem deutscheu Notar binlerlegt baben und Bescheinigung hierüber der Generalversammlung vorlegen fönnen. Konstanz, 6. November 1923.

GCleïtro-Werk Aktien-Gesellschaft Konlfé

Der Auffichtsrat. W. Steingäßer. (81153]

Maschinen- und Fahrzeug-

fabriken Ulseld-Delligsen

Aktiengesells<hast Alfeld-Leine, Die außerordentlihe Generalversamm- lung unserer Gesellshast vom 3. No- vember 1923 hat die Erhöhung des gegenwärtig nom. .4 50000 000 be- tragenden Grundkapitals um nom. 4 346000 000 dur< Ausgabe von 17 000 Stü>k auf den Inhaber lautenden Stammaktien à nom. .4 1000 und 3400 Stü>k auf den Inhaber lautenden Stammaktien à nom. „4 5000 beschlossen. Die neuen Aktien, bezügkih deren das geseulidhe Bezugsrecht der Aktionäre aus- cia ift und die für das laufende » äf

tsjahr voll dividendenberechtigt sind,

nd an ein unter Führung der Darin- slädier und Nationalbank Kommandit- geselli<att auf Aktien stehendes Kon- fortium mit der Verpflichtung begeben worden, hiervon einen Teilbetrag von nom. „4 9 200 000 den alten Aktionären | der Gefellshaft derart zum Bezuge an- zubieten, daß auf je nom. Æ# 5000 alte Aktien eine neue Aktie zu nom. .#& 1000 egen Hingabe von Schazamweisungen des utschen Reiches (Goldanleihe) im Nenn- wert von drei Dollar = # 12,60 Gold,

steuer, bezogen werden fann.

Nachdem die durchgetührte Kapita!s- erhöhung nunmehr in das Hantelsregister eingetragen ift, fordern wir namens des Konsortiums unsere Aktionäre auf, ihr Bezugsre<ht unter nachstehenden Bedin-

1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses in der t vom 10. bis 3. Dezember 1 einschließli<h zu erfolgen, und ¿war :

in Berlin : bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien, i in Hannover: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesells<aft auf Aktien Filiale Hanncver, ; bei dem Bankhause Max Meyerfstein, bei dem Bankhause Gottfried Herzfeld, in Alfeld a, Leine : bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgeijellshaft au} Aktien, Zweigniederlassung Alfel>/Leine, ohne Berechnung einer Gebühr, fofern die Aktien, nah der Nummernfolge ge- ordnet, ohne Géwinnanteilscheinbogen mit einem doppelt autgefertigten Anmelde- hein, wotür Formulare bei den Bezugs- stellen erhältiih sind, am Schalter während

werden.

Soweit die Ausïbung des Bezugsrechts auf briefli<hem Wege erfolgt, werden die Bezugésstellen die üblihe Provision in Anrechnung bringen.

2, Auf je nom. #4 5000 alte Aktien kann eine neue Aktie zu ‘nom. 4 1000 gegen Hingabe von Schaganweisungen des eut)chen Reichs (Goldanleihe) im Nenn- wert von drei Dollar = 4 12,60 Gold, zuzüglich Börsenumsayz- und Bezugsrechts- steuer, bezogen werden. Die Bezugsstellen sind bereit, den An- wi: Mea von Bezugsrechten - zu ver- mitteln. 3. Die Aktien, für ‘die: das Bezugsrecht geltend gemacht worden ist, werden, mit einem die Auéübung des Bezugsrechts kennzeihnenden Stempelaufdru> versehen, zurü>gegeben. Die Zahlung des Bezugs- preises wird auf einem der Anmelde- formulare bescheinigt. / 4. Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt nah deren Fertigstellung dur Rückgabe der erteilten M NeI ais und Zahlung der Bezugsrechtssteuer, sofern diese no< nicht entrichtet fein sollte, bei derjenigen Stelle, welhe lehtere aus- gestellt hat. Die Bezugsstellen sind berechtigt, aber verpflichtet, die Legitimation des orzeigers der Kassenguittung zu prüten. Alfeld a. Leine, im November 1923.

zuzüglich Börsenumsatz- und Bezugsrechts- |

[80490]

Kabelwerk e É

„Kabelwerk Rheydt Akt.-Ges., Rheydt. Grundstückkonto 162 463 V Zugang . .

07} Aftientapitalfonto 1 329 215|— } Vorzugéaftienkonto . T1491 678/071 Heservefonno l 1 922 921,75

1 Zugang v. - . 15 398 433 306/43} Dividendenrüdlage . Kret torenkonto . .

150 000 Reingewinn . ,

506 999 7766 s 2 389 589 080

12614 041 644

K Ret hend A abelwer eydt Aktiengesell Bothiebenbe-Wi M: Vorstand. Sa|ifra E, ehende Bilan w ü aftsbü ü s Ä s z haben wir geprüft und mit den Geschäftsbüchern überein Rheydt, den 28. September 1923. Louis Ortmann. Dr. C. Fränken. Kabelwerk Nheydt Akt.-Ges., Nheydt. Soll. L Gewinn- und Verlustkonto am 30. Juni 1923.

Gebäudekonto . . « .

Maschinenkonto . . «

Debitoren

Sar guthaves e : Tfretten a me . 111803 608 89

Kasse-z, Wechfel- und 1 525 477 ms Postsche>konto .

Vorrâte

121

D

[12614 041 644/71

Rheydt, den

Haben.

¿ s Sig 1 060 277 148/28 Bertrag aus 1921/22 . 364 400 199 698 178/99 Fabrifationsgewinn . . 12437 370 520 39 607 979/45 s M N ja 612 674 252/39 929 477 362/21

2437 734 92113 Rheydt, den Oa 1923.

abelwerfk Nheydt Aktiengesellscha Der Borstaud. Sa f ra ne [e

Vorstehendes Gewinn- und Verluft ; : 2 s<äftébüchetn übereinstimmend e Pri fonto haben wir geprüft und mit den Ge-

Rheydt, den 28. September 1923. Louis Ortmann.

Die am Mittwoch, den 31. Oktober d. I., statigefundene ordentli versammlung genehmigte sämtliche Punkte der arlos de GEE Der Auffichtsrat für das Geschäftsjahr 1923/24 besteht aus folgenden Per- sonen: Herr Kommerzienrat Ernst Bresges, Haus- Zoppenbroih b. Rheydt, Â s fißender, Herr Dr.-Jng. E. Schrödter, Mehlem, Stellvertreter, Herr August Haniel, Rentier, Düsseldorf, Herr Geheimer Justizrat Ed. Carp, Düsseldor), Herr Ma Dilthey, Fabrikbesißer, Rheydt. Herr Dr. Chr. Matthes, Faäbrikbesiyer, Düsseldorf, gere Lea a. D. Karl Haniel, Haus Morp, Erkrath b. Düsseldorf, Herr Werner , Bil Seleuteeat Here Lein ouert T Köln. ebêrat : nr Schlosser, h Werlandbecater Moe Herr Hed>, Schlosser, Rheydt, Herr Josef Jansen, Rheydt, den 8. November 1923.

Kabelwerk Rheydt Akt.-Ges. Der Vorstand. “pte,

Generalunkosten Steuern

S 54 Ga :

O A eingewinn 1922/23 .

2437734 921

Dr. C. Fränken.

[80495] Akt.-Ges. Wick-Werke Vereinigte Fabriken Merkelbach & Wi> : : Merkelbah, Stadelmann & Co.

Vilanz per 30. Funi 1923.

Aktiva, Grundsiüde .... «oa s, 25 354 Abschreibung « L 2% 354 e. 455 V00|— : __11 237 51! 11/695 5201 11 695 520/15 120 U0v i 591 046 641 046 641 046 118 000 7 034 329 7 152 329/31 7 152 329}: 80 000 80 000 573 900 573 900 318 873 795 318 873 798

2

«

25

Abschreibung «- + Maschinen gd Einrichtung

Abschreibung

Abschreibung

Effekten und Beteiligung: Abschreibung b: Ry

Sd

. e. o.

6.1114 630 508 028 410 180

16 591 222 939 059 19>

R _— ——

Außenstände . L Avale 4 2 370 000,—

558 683 2:8)

Aktienkapital R L Zugang dur< Erhöhung . Reservefonds aus Gewinn 1921/22 Agio a. Kapitalerhöhung Obligationen Verbindlichkeiten Avale 4 2 370 000,— Reingewinn

Verteilung des Reingewinns: 4 0/7 Stammdividende . L Aufsichtsratstantieme Superdividende Vortrag auf neue Re<nung .

4:100 000 Y 500 000: 51d 681 230

36 402 028!

120 000

4 960 889 29 830 000 1 441 139

36 402 028

558 683 298|— Grenzhausen b. Koblenz, im Oktober 1923. uen: : Der Vorstand. Willy Wi>. G : Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit dem Ergebnis der Bücher in Uebereinstimmung. befunden. ; Berlin, im August 1923. Z Allgemeine Treuhand-Aktien-Gesellschaft. i Fischer. ppa. Dr. Krüger.

Soll, Gewinn- und Verlusfire<hnung zum 39.-Juni 1923. Haben.

Gewinnvortrag aus

Degen aleiloslen E b 1921/22

schreibungen . Reingewinn , «

761 847 980/89

Grenzhausen b. Koblenz, im Oktober 1923. Der Vorstand. Willy Wi. Vorstehende Gewinn- und Verlustre<nung haben wir geprüft und mit dem Ergebnis der Bücher in Uebereinstimmung befunden. Berlin, im August 1923. ; Allgemeine Treuhand- Aktien: Gesellschast, Fischer. ppa. Dr. Krüger.

Der Vorstand. Dr. Max Meyer. Heinrich Baus.