1923 / 263 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[81404] Uebersetzung. Compaîñia Hispano

Arnericanade Electricidad.

Die Herren Aktionäre werden -hierdur< ju der am L. Dezember 1923 im Ge-

ude’ der Getellschaft in Madrid. Avenida del Conde de - Peñalver - 24 29, 114 Uhr Vormittags, tattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen, welche zur -Beschluß- fassung: über die Aenderung: der Artikel 4,- 6, 11; 17 und 29 der Statuten der Ge- sellscha!t und zur Ermächtigung des Auf- fichtsrats bezügli<h der Dividendenzahlung einberufen wird.

Gemäß Art. 17 der Statuten: werden die Inhaber der Aktien „A“ zu einer be- fonderen Versammlung am 1. Dezember 1923 um 12 Uhr ‘und die Juhaber der Aktien „B“ zu einer solchen am gleichen Taze um 124 Uhr im Gesellschaftsgebäude eingeladen.

Gemäß Artikel 12 der Statuten haben die Aktionäre ihre Aktien mindesténs sieden Tage vorher bei folgenden Banken gegen Aushändigung einer “auf ihren Namen ausgestellten Stimmkarte zu deponieren:

Madrid: Banco Central, Banco

Urquijo und Banco de Vizcaya,

Barcelona : S. A. Arnus Gari,

Brüssel: Banque de Bruxelles,

Biibao: Banco de Vizcaya,

Beriin: Deutsche Bank,

SFraufkfurt a. M.: Deutsche Bank

¿Filiale Frankfurt,

Zürich: Crédit Suisse.

Madrid, 3. November 1923.

Der BVräfideut des Auffichtsrats: Marques de Comillas. Der Setretär: |

Migüel Vidal y Guardiola.

6145| j

Nüscte & So. Schiffswerft, Kesselschmiede «&« Maschineubauanstalt NAttiengesellschaft in Stettin. Die Aktionäre unjerer Gesellschaft werden hiermit gemäß $ 12 des Gesell- schaftsvertrags zu der am Freitag, den 7, Dezember d. J., Vormittags 11 Uhr, in der Börle hierjelbst stätt- findenden diesjährigen ordentlichen Generalverjammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und Auf- sichtsrats towie Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1922/23.

. Genehmigung der Bilanz, der Ge- winns und Verlustre{nung und Be- {<lußkä}sung über Gewinnverteilung.

3, Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

4. Walilen zum. Aufsichtsrat.

5, Aenderungen des Gesellschaftsvertrags: _8 11. (Aufsichtératsbezüge).

Diejenigen Attionäre, welche in der

Generalversammlung ihr Stimmrecht aus- üben wosllèn, haben ihre Aktien oder üotaricllen.Hinterlegungs)cheine spätestens bis zum’ 3. Dezember Abends

bei:n Bankhause Wm. Schlutow, Stettin, ;

beim Bankhause Deichmann & Co., Kön, t

oder in Vüro der Gesellschaft

zu hinterlegen. Stettin, den 10, November 1923. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Hermann Schneider.

[811461 ; ——

Regensburger Brauhaus

Zesuitenbrauerei A. G. Regensburg.

_ Die außerordentliße Generalversamm- lung unserer Gesellshaft vom 10 Oktober 1923 hat bes<lossen, das Stammkapital unter Autshluß des gesezlihen Bezugs- re<ts der Aktionäre von nom. 46 000 um nont. 4A 12000000 auf nom. é 18 000 000 zu erhöhen. Auf die jungen Aktien wird den Aktionären ein Bezugsrecht gewährt in der Weise, daß aur nom. 1000 alte Stammaktien. eine junge Stämmaktie zu: nom. 4 1000 gege: Erlegung“ von zwei Dollar in wert- beständiger Anleibe des Deutschen Neiches und eines, Pauschalbetrages für Bezugs- re<ts\fteutr bezogen werden können. Der Pauschalhétiag für die Bezugsrechtssteuer wird nah dem leztmaligen Handel des Bezugsrechts bekanntgegeben. M Wir fördern unsere Stammaktionäre auf, ihr Bezugsrecht bei Verineidung des Ausschlusses in der Zeit vom 9. bis 23. November 1923 auszuüben, ünd zwar bei der i

Deutschen Bank Filiale Regens- ;

burg, Baye?kischen Vereinsbank Filiale Negenöburg,

Deutschen Bank Filiale München,

BayetrischenVereinsbankMünchen,

Rheinischen Kreditbank Filiale

Ludwigshafen.

Da der größte Teil aller umlaufenden Aktien der ehemaligen Fesuiten- brauerei A. G, und der ehemaligen Regensburger Brauhaus A. G. an den Siy unterer Gesellschaft zur Ab- stempelung, bezw. Erneuerung eingesandt worten ist, ‘erübrigt ih für die meisten Aktien eine Ablicferung; dagegen sind bei

, der Bank, bei der die Einlieferung be- tätigt worden ist, die Wünsche des Bezugs befannt zu geben und der Gegenwert zu erlegen. Die alten und. jungen Stamm- aktien tverden na< Umlauf der Bezugs- rehtsfrist ausgelietert.

Regensburg, den 8. November 1923. Negensburger Brauhaus JFesuitenbrauerei U. G. Regensburg. Schri>er. Brunninger, Vogl:

um}

t81144]

„¿Roth“‘ Schokoladenfabrik Aktien- gesellschaft, Hamburg. Außerordentlihe Generalversamm- lung der Aktionäre am 8, Dezember 1923, Nachm. 3 Uhr, in Hamburg, Kleine Bäerstraße 33.

i Tagesordnung:

1. Erhöhung des. Grundkapitals. 2. Wahl von zwei weiteren Aufsichts- ratsmitgliedern. : Aftionäre, welche an der Generalver- fammlung teilnehmen wollen, werden auf- gefordert, ihre Interimsscheine zur Ab- stempelung und Emyptangnahme der Stimmkarten spätestens am 6. De- zember 1923 zwischen 1 und 3 Uhr kei Oscar Dempewolf & Wasinann, Hamburg 1, Kleine Bälkerstraße 33,

vorzulegen. : Der Vorstand. (81388) - :

Die außerordentliche Generalversamm- lung der Magnet Motoren A.-G., Berlin, am 4. Oktober d. J. hat be- \{lossen, das Grundkapital der Gesfell- daft um 4 8000 000 Stammaktien und 4 300000 Vorzugsaktien auf 6 16 600 009 zu erhöhen. Von den Stammaktien lauten 500 Stück über je 4 1000, 500 Stü> über ie A4 6000 und 150 Stü> über je .Á# 30 000. Die Aktien lauten auf den Inhaber und sind . ab 1. SFanuar 1923 dividendenbere<tigt.

Die neuen Stammaktien übernahmen wir mit der Verpflichtung, „4 4 000000 ten bisherigen Aktionären zum Bezuge anzubieten. :

Wir fordern hierdur< die Inhaber der alten Stammaktien auf, das Bezugsrecht zu nachstehenden Bedingungen auszuüben : 1. Aut alte Stammaktien im Gesamt- nennbetrage von .„&Æ 2000 fann eine neue Stammaktie über 4 1000 bezogen werden. 2. Die Geltendmachung des Bezugs- re<is hat bei Vermeidung des Verlustes in der Zeit vom 15. bis 28. Noveniber 1923 eins<ließli<h während der üblichen Ge|chäftsstunden bei uns ‘zu erfolgen. Die Ausübung geschieht provisionsfrei, sofern die Aktien nah der Nummern- folge geordnet ohne Gewinnanteil- \cheinbogen, mit zwei gleihlautenden An- meldescheinen, zu denen wir Vordrud>e fostenlos verabreichen, an unserem Schalter, Berlin, Neue Friedrichstr. 59, eingereiht werden. Erfolgt die Ausübung des Be- zugsre<ts uns gegenüber auf anderem Wege, so wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht. |

3, Der Bezugspreis beträgt 4 Gold- mark = 12 amerifanishe Cents für ie „4 1009 der neuen Aktien. Maßgebend für die Umre<nung ist feweils der letzte amtliche Berliner Briefkurs für Aus- zahlung New York, Die Bezugsre<ts- steuer fowie die Börsenumsaßsteuer trägt der beziehende Aktionär.

Veber die Einzahlung wird auf cinem der- Anmeldescheine, der dem - Einreicher zurü>gegeben wird, quittiert. Die ein- gereihten alten Aktien werden ab- gestempelt ebenfalls zurü>gegeben.

4, Die neuen Aktien händigen wir na< Fertigstellung gegen Rückgabe des mit der Quittung über "die Einzahlung versehenen Anmeldescheins aus. i: 5. Alte Aftten im Gesamtnennbetrage unter 4 2000 bleiben unberüksichtigt. Wir \ind- jedoch: bereit, die Verwertung oder den Zukauf von Bezugsrechten, soweit möglich, zu vermitte!n. Berlin, 12. 11. 1923.

Berliner Baukverein A.-G.

[80717 Papierwerk Köln Ludwig Stein- - ‘berg Aktien-Gesellschaft.

__Abschlußbilanz per 31: Dezember 1922,

Aktiva. b Debitorenkonto . 139 620 992 Warenkonto 241 612 125 Grundstückfonto. . « 500 000

381 733 117/05

Passiva. Kreditorenkonto . . Bánkkontso Rückständige

Tantieme ' Nückständige Steuern . Aktienkapital Neservekonto T... Gewinn y. 1. 10. 22

bis 31. 12, 1922...

364 027 681 3 694 900

135 000 2 000 000 5 000 000 1 000 000

5 875 939/;

381 733 117

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1922.

Verluste. M Handl.-Unk.-Kto 17 778 058 Gehälter- u. Löhnekonto . } 3 130 5958 Steuernkonto us as 2 450 000

Gewinn v. 1. 10. L I O s s T D NAD 29 234 151

09 37 46

Gewinne. Warenkonto . « « « Zinsenkonto . « « «- . +

« . 128 820 898 413 252/99

29 234 151/46

In der Genéralversammlung vom 927, 10. 1923 würde ‘die Dividende für das Geschäftsjahr 1922 auf 60 %% fest- geseßzt. Dieselbe ist sofort bei der Ge- fellschaftskasse zahlbar. Bei der er- folgten Neuwahl zum Aufsichtsrat wurden die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder roiedergewählt. Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren Bankdirektor Bruno Drescher, Köln, Direktor Max Grünbaum, Köln, Nechtsanwalt Dr Sames, Köln.

Köln, den 2. November 1923.

51

Der Vorstand;

[80728] i

Matth. Hohner Aktiengesellschaft, Harmonikafabrik, Trosfingen- Die seitens der Aktionäre beim Bezug

der jungen Aktien zu entrichtende Bezug8-

rechtsstener beträgt 4 279 000 000 000

iee fre ‘junge Aktie im Nennwert von

i8UT2T j i

Louis Cornelius Akt.-Ges., Ronsdorf.

Die Generalversammlung unserer Ge- fellshaft voin 5. Mai 1923 hat beschlossen, das Grundkapital um 8750000 #4 dur< Ausaabe von 8750 auf den Inhaber lautenden Aftien über je 1000 4, die tür das Geschäftsjahr 1923 voll dividenden- bere<tigt sind, zu erhöhen. i

Die neuen Aktien sind unter Aus\{hluß

des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre an ein Konsortium unter Führung des. Bankhauses Kurt Wagner, Elberfeld, mit der Verpflihtung begeben worden, die jungen Aftien im Verhältnis von 1:1 den Aktionären unter folgenden Bedin- gungen anzubieten : Auf je nom. 4 1000 alte Aktien wird eine junge Aktie zu .# 1000 zum Kurse von 120 9% zuzügli< 20 9/% für Ausgabe- fosten, Schlußnotenstempel und Bezugs- re<hts\teuer ausgegeben.

Die Durchführung der Kapitalerhöhung ist in das Handelsregister eingetragen worden und fordern wir die Aktionäre auf, das Bezugsrecht bis spätestens den 30. November 1923 einschl. unter Vermeidung des Ausschlusses während der üblichen Geschäftsstunden bei dem Bank- haus Kurt Wagner in Elberfeld aus- zuüben.

Ronsdorf, den 12. November 1923. Der Vorstand. Louis Cornelius.

[80718] Ungarische Allgemeine Creditbank.

Kundmachung.

Laut Beschluß der am 8. November 1923 abgehaltenen außerordentlichen Generalver})ammlung der. Aktionäre der Ungarischen Allgemeinen Credit- bank wird das Aktienkapital von 488 666 400 Kronen auf 550 Millionen Kronen im Wege der Ausgabe von 153 334 Stü> mit 400 Kronen voll- eingezahlter neuer Aktien erhöht werden. Die zwe>s Aufrundung des Aktienkapitals emittierten 28 334 neuen Aktien wurden zum Tageskurs freihändig veräußert, während bezüali<h der Ausübung des auf die restlichen Stück 125 000 neuer Aktien laut Statuten den Aktionären zustehenden Bezugsrechts folgende Modalitäten fest- gesezt wurden:

1. Die Aktionäre haben unter den weiter unten folgenden Bedingungen im Verhältnis von zehn alten zu einer neuen Aftie das Bezugsre<ht auf die neuen Aktien. Aktienbruchteile werden nicht bes rüdsichtigt.

2. Behufs Geltendmahung dieses Be- zugsrehts sind die. alten Aktien bei der Zentrale der Gesellshaft in Begleitung eines Nummernverzeichnisses, bei den anderen Stellen in Begleitung von zwei Nummernverzeichnissen, zu welchen For- mulare bei den Anmeldestellen zur Ver- fügung stehen, vom 9. bis einschlieftlih 20. November 1923 bei einer der nachgenannten . Stellen in den üblichen Geschäftsstunden vorzuweisen : i in Budapest bei der Zentrale der

Gesellschaft (V., Dorottya-utca 5)

sowie bei ihren Filialen (I., Disz-

ter 16, I., Krisztina-ter 2, IT., Szena- ter 5, TIL, Tavasz-utca 13, IV., Egye-

tem-utca 11, V., Berlini-ter 9,

VI., Andrassy-ut 23 und VIL., Karoly

firaly-.ut 3); in- Baja, Debrecen, Györ, Kecs-

femet, Pecs und Satoraljaujhely

bei den Bea der Gesellschaft ;

n Wien: bei der Oesterreihishen Credit-Anstalt für Handel und Gewerbe, : bei dem Bankhause S. M. v. Rothschild; __ tn Berlin: bei der Direction der Disconto-Gesell-

schaft, bei dem Bankhause S. Bleichröder, bei dem Bankhause Mendelsfohn & Co.; in Frankfurt a. M.: bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft Filiàle Frankfurt a. M.

3. Zugleich "mit der Anmeldung des Bezugsrechts sind bei der Anmeldoestelle für jede zu beziehende neue Aktie dem Nominalwert entspredend K. 400 und als S K. 199600 somit in8gesamt K. 200 000 pro Stü>k in einem Betrage

„z | einzuzahlen.

Der Bezug ist provisionsfrei, sofern er am Schalter erfolgt; falls er im Wege des Briefroechsels stattfindet, wird dle ne h Bezugsprovision in Anrechnung gebracht. i :

4. Der Aktionär, welcher bis spätestens 22, November 1923 sein Bezugsrecht in der vorerwähnten Weise nicht ausübt und den vollen Emissionspreis nicht einzahlt, ivird des Bezugsrechts verlustig. E

5H. Dié seitens der Aktionäre vorge- wiesenen Aktien werden von der Anmelde- stelle mit folgender Klaufel „Elöveteli jog gyakorolva 1923. II. Bezugerecht ausgeübt" abgestempelt und den Aktionären famt den neuen Aktien zurückgegeben.

6. Die Kosten der etwaigen deutschen Werktpapiersteuer haben die Aktionäre zu

tragen. :

7 Die Besißer der neuen Aktien nehmen vom 1. Januar 1923 beginnend an dem Geschäfteergebnisse in gleiher Weise wie die Besiter der altén Aktien teil.

Ft gewählt.

Hinterlegungsstellen bestimmt :

(807141 ¿e ; O'EMRaE Utting, A. G. In der ‘am 6. Nov stattgefundenen Generalversammlung wurde - Herr Dr. Altred Neustättér, München, an Stelle des ausgeschiedenen Herrn -W. Sénsburg in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft

Der Aufsichtsrat. Pe kau.

[81390] Kartounagenfabrik Pasin

bei Müuchen Aktiengesellschaft

in Pafing.

Die Aktionäre werden hierdur< zu der am Sonnaberd, den S. Dezember 19283, Vorm. 11} Uhr, im Sitzungszimmer des Notariats V in München, Karléplay 10; berufenen außerordentlichen General- verfammlung eingeladen.

s Tagesordnung:

1. Abberufung des Aufsichtsrats und Neuwahl dieses. : 2. Saßung: änderungen der S8 18 bis 21, betr. Vorstand, der $$ 22 bis 2d, betr. Aufsichtsrat, $$ 26—29, betr.

Generalveciammlung.

Unter Hinweis auf $ 26 des Gesell- schaftsvertrags ‘werden unbeschadet des Hinterlegungsrechts bei einem deutschen Notar und der Gesellschaft noch als

1. Commerz- und Privatbank Afkt.- Ges. und deren deutjche Filialen, chen, Ottostr. 3.

Pafing bei München, den 13. No-

vember 1923.

Kartonnagenfabrik Vasing bei München Aktiengesellschaft, Der Auffichtsrat. Eichler, Vorsitender.

Der Vorstand.

Pape. Sippel.

——

7. Niederlassung 2. oonRechtsanwälien.

[80468]

In die Liste der bei dem hiesigen Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte ist der Gerichtsassessor a. D. Dr. jur. Hans Junius, hierseibst, eingetragen worden. Amtsgericht Hohenlimburg.

9. Bankausweise.

[81086] /

Stand der Vadischen Bank

am 31. Oktober 1923,

Aktiv Metallbestand . . 3 010 000,00 Ra hetalenlBetne u, x Darle scheine . .

Noten anderer ; Banken . 3 128 660 514 376 500,— e

W Hselbestand 2 100 715 274 175 500,—

Lombardforderungen —,— Effekten . . . . 394 405 829 156 153,05 Sonstige Aktiva 17 501 072 630 469 517,10

é 23 124 8954 251 187 670,15

a.

10 500 000,— 2 625 000,— 34 000 000,— 4 0B E 200 000,— Umlauf. Noten 2 097 724 934 817 900,— Sonstige tägli fällige Verbind- lichkeiten . . 18 798 857 884 155 981,88 An eine Kündigungs- : e ebundene Ver-

ndlichkeiten . —,— Sonstige Passiva 2 228 271 384 888 788,27

4 23 124 854 251 187 670,16

Verbindlichkeiten aus weiter be- gebenen, im Inlande zahlbaren. Wechseln 46 428-927 791 537 000,—.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[79833] Vekanutmachung.

Die Firma Schäfer & Co., Bauges. m. b. S. in Duisburg ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, \ich

zu melden. ; Schäfer & Co. Bauges. m. b. H, Duisburg. Der Liquidator: Dau \< ild.

[79728] Niedersähsische Kartoffelgrofsi- handelsges. m. b. H.

Die Gesellschait ist dur< Beschluß der Generalversammlung vom 28. Dezember 1922 in Liquidation getreten. Die-Gläu- biger wollen ihre Ansprüche umgehend geltend machen. j

Hannover, den 29. Juni 1923,

Die Liquidatoren :

asi Grundkapital . P ! Neservefonds F s

ensfassen- - kSulafsungséstelle

Die Staufentreuband' G. m. b. H. ist auf gelöst worden. Etwaige Gläubiger werde, aufgefordert, sich bei mir-zu melden. Stuttgart, den 5. November 1923,

Der Liquidator: Rechnungsrat L u , Kanonenweg 109,

Da d. Fuhrbe

ie Lagerei und. Fuhrbetrieb

schaft mit bes{ränkter Haftung: in Beh ist aufgelöt. Die. Gläubiger. der Gesel, {aft werden aufgefordert, \ih bei ihr

melden. 4 Berlin, den 12.. November 1923, j Der Liquidator : Gerhard Ehrenhaus.

[80478] ;

Von der Deutschen Giundcredit-Ban,

hier. ist der Antrag gestellt worden,

M . 1.000 000 000 6 9% Hypotheken pfandbriefe (Abteilung 23 a), rü> gee zum 1. Januar 1933,

eutschen Grundcredit-Bank zy Gotha

zum Börjenhandel an der hiesigen Börse

zuzulassen.

Berlin, den 8. November 1923.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin,

H Kopetkyv.

[80479] : i

Von den Firmen C. H. Kreßs{ma

und N. & F. Steinfeld, hier, ist der

Antrag gestellt worden,

„é 7 000 000 neue Stammaktien der Carl Ernst & Co. Aktiengesel[,- schaft in Berlin, Nr. 3001—10 000 zu je M 1000,

zum Börsenhandel. an der hiesigen Börse

zuzulassen.

Berlin, den 9. November 1923.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin,

; Kopeßtky.

[80480]

Von der Direction der Disconto-Gesell

s{aft, der Dresdner Bank, den Firmen

S. Bleichröder, Hardy & Co. G. m. b. H,

und Hugo Oppenheim & Sohn, hier, s

der Antrag gestellt worden,

b 243 375 000 neue Inhaberaktien der Deutschen Erdöl - Aktiengesell \chaft in Berlin, Nr. 6626 biz 250 000 zu je Á# 1000,

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse

zuzulassen.

Berlin, den 9. November 1923.

Zulassungsstélle an der Börse zu Berlin,

: KopeyTky.

[80481] i Von der Direction der Diéconto-Geselb chat, hier, ist der Antrag gestellt worden „M 35 000 000 neue Stammaktien der Ostdeutschen Hefewerke Aktien Gesellschaft zu Tilfit, Nr. 30 001 bis 65 000 zu je Á 1000, l zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 9. November 1923, an der Börse zu Berlin, Kopeßgzky.

(80483) : Von dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden ‘ist der Antrag gestellt worden, nom. .4 10 000 000 neue Stamnv

aktien, 10000 Stü>k über je Nr. 16 001—18 100 vereinigt in Abschnitten über je 6 Stü, ‘Nr. 18 101—20 000 vereinigt ‘in Abschnitten über je 10 Stü, derElbe-WerkeHermannHaelbig Aktiengesellschaft in Dresden zum Handel und zur Notiz an der Börst zu Dresden zuzulässen. Dresden, den ‘9. November 1923, Die Zulassungsstelle der Börse t ° ‘zu Dresden.

Fulius Heller, Vorsißender.

[80748] Ema hne Die Norddeutsche Bank in Hamburg und die Firma Joh. Berenberg-Goßlet Ri in“ Hamburg ‘haben den Antrag estellt, E N Æ 50 000 000 Stammaktien (Nr. 6001 - bis 9000 über je M4 600, Nr. 9001 bis 56600 über je „M 1000) der Vulcan-Werke Hamburg und Stettin Aktiengesellschaft zuHau

e) AUSE 4 zum Börsenhandel und Notierung an det biesigen. Börse zuzulassen. G Hamburg, den 8. November 1929. Die Zulassungsstelle an der Börs zu Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsitzender.

[80482] l | Von den Firmen Commerz- und Privad Bank Aktiengesellschaft Hannover und Karl Kat, Hannover, ist ¿der Antrag (* stellt worden, : M O E Stammak Á der Haunoverscheu Gumnil! Excelsior Aktiengesell\<a! Hannover-Linden, Stü 250 à „4 1000 Nr. l 001--301 000, zum Handel und. zur Notiz an der hiesiges Börse zuzulassen: Hannover, den Zulassungsstelle an der Börse zu Haunover.

Ferdinand Kobbe. Friedrih Branding.

[80781] nom.

4M 1000, Nr. zum Handel und zur Notiz an Leipzig, den 8. November - 1923

Bollmann. 7 aa

Bekanntmachung. Die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig hat den Antrag gestellb 4 26 000 000 neue ei v Aktiengesellschaft in Leipzig-Paunsdorf, 26 000 Stück Uu 49 001—75 000,

hiesiger Börse zuzulassen.

Stammaktien der Hugo A

Die: Zulassungsstelle für Wertpapiere an der: Börse zu Leivzig- ' N Steeger. z

Budapest, 8. Noventber 1923.

Ungarische Allgemeine Creditbank.

„4 1000, Nr. 10 001—16 000,

7, November 1923, |

T4 6

Erste Zentral-Handelsregister-Beilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

1923

5. dem Musterregister, erscheint in einem besonderen Blatt

Ir. 263. Berlin, Sonnabend, den 17. November

Der Juhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus 1. dem Handels-, 2. dem Güterrehts-, 3. dem-Vereins-, 4. dem Genossenschafts- 6, der Urheberre<tseintragsrolle sowie 7. über Konkurse und 8. die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, “t

aunter dem Titel :

Sentral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

delsregister für das Deutsche Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin Das Zentral-Handelsregister tür das Deutsche Rei int ä _— ur<h die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, Wilhelm- | preis beträgt ab 9. November 300 Milliarden Mart freibleiv, Einzelne dann O Gol Anzeigenpreis tür den, Daum einer dgespaltenen Einheitszeile 2,10 Goldmark freibleibend.

Das Zentral - Selbstabholer au< ße 32, bezogen werden.

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 2634, 2638 und 263C ausgegeben. Befristete Anzeigen mlifsen d r ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein “ÆŒ

l ( beshlossen, so ist der weitere Gewinn | Die Vertretun i | eingetreten. Fabrikant Wilhelm Dralle | zunächst bis zu 714 % des Gesamtbetrags | Jahre festge ebt. Ps E E in Langenholzen ist aus der Gesellschaft | der Aktien Lit. B auf die Aktien Lit. B| In das Dele aifler A ist bei der ausgeschieden. Zur Vertretung der Ge- | zu verteilen. Gelangt darüber hinaus | unter Nr. eingetragenen offenen [Q ist jeder Gesellschafter allein er- | no< ein Gewinn zur Verteilung, so ist | Handelsgesellschaft in Firma Konze «& mächtigt. dieser gleichmäßig auf die Aktien Lit. A | Voß in Bad Salzuflen eingetragen, Amtsgericht Alfeld, 3. November 1923. | und Lit. B nad Maßgabe des Nenn- | daß die Gesellschaft aufgelöst und das A t Ge betrags auszushütten. Jede Aktie Lit. A Pn deldgescast mit sämtlichen Verbind- Aachen. / [80145] | gewährt eine Stimme, 1ede Aktie Lit. B | lichkeiten und Forderungen auf die Ge- In das Handelsregister wurde heute bei der Firma „C. Lequis“ in Aachen

eingetragen: Die Prokura des Robert Schatten in Aachen is erloschen. Aachen, den 5. November 1923, Amtsgericht. 5.

An unsere Leser!

Der Bezugspreis ift stets frei- bleibend. Die Lieferung unseres Vlattes mus? daher cingestellt werden, wenn Nacherhebungen vom Zeitungsbezugsgeld nicht be- zahlt werden.

Der Verlag.

1 Handelsregister.

Aachen, j [80140] Ju das PAST N wurde heute bei der offenen Handelsgesellschaft „Her- mann Pankert" in Aachen eingetragen : Die Ge ute ist aufgelöst. er bis- herige Gesell|<hafter Paul Böttger, Kauf- mann in Aachen, ist alleiniger Inhaber der Firma. Yacbèa 2, November 1923. Amtsgericht, 5.

als persönlih ha nder Gesells after verins ; ; ¿ ; h gen des Ludwig Wolff ein, wie es F sich nah der auf Ï Die, 1925 fertige

gestellten vg ergibt, nämlich:

, ktiven: M Maschinen... 283 625,05 Einrichtungsgegenstände 1 561 412,25 Betriebsmaterialien . 1 755 196,— Don E E 56 304 Bo tsche>guthaben 2818,—

bitoren . 16 772 500,85 Warenvorräte. , , . 3455 308,59 zus, 23 887 161,74 abzüglich der Passiven 22 787 164 74 so daß verbleiben . . 1100 000,—, wovon entfallen auf Wolff 775 000 4 und auf Vollmer 325 000 4, wofür die Ein- bringer, und zwar Wolff 406 Vorzugs- aktien und 369 Stammaktien, zus. 775 Stück, und Vollmer 94 Borzugsaktien und 231 Stammaktien, zul. 325 Stück Aktien zum Kurse von 100 % erhalten, Die weiteren 100 Stammaktien aus dem Ver- s vom 15. Mai 1923 an die nicht Sach- einlage leistenden Gründer wurden zum Kurse von 1000 %#, die 4000 Stamm- aktien aus dem Nachtragsvertra vom 5, September 1923 an alle Gründer wurden zum Kurse von 100 % ausgegeben. Die Bestellung des Vorstands ist Sache des von der Generalversammlung gewählten Aufsichtsrats, ebenso der Wider- ruf seiner Bestellung, Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur< ein-

gewährt 12 Stimmen. Amberg, den 3. November 1923.

d ellshaft mit beschränkter Haftung i i l irm Konze & Ma mit b f Registergericht.

ad Salzuflen übergegangen ist.

In das Handelsregister B ist sodann unter Nr. 61 die Firma Konze «& Voß Gesellschast mit beschränkter * Haf- tung in Vad Salzuflen eingetragen. Gegenstand des Unternehmens is die Fortführung des von der aufgelösten offenen Handelsgesellshaft in Firma „Konze & Voß“ in Bad Salzuflen be- triebenen Geschäfts, nämlih: Vertrieb von patentierten und dur< Deutsches Neichs- esebmuster geshüßten Kleinartikeln. Ge- B der Kaufmann Franz Voß

Annaberg, Erzgeb. [80152]

Auf Blatt 1656 des D Handel8- registers, die ar Eugen Bab_&@ Co., Zweigniederlassung Annaberg i. S. der in Berlin unter dem gleihen Namen be- stehenden Hauptniederlassung, betr., ist das Erlöschen der Zweigniederlassung ein- getragen worden.

Aachen, : [80141] In das Handelsregister wurde heute bei der „Nhenania Verein Chemischer Fabriken Aktiengesellshaft“ in Aachen eingeiragen: Die Prokura des Jakob i Weyrih in ¿Sbethausen ist erloschen, | Amtsgeriht Annaberg, 7. November 1928, Dem Heinri<h Boos in Hönningen —— i Ce a, Rhein ist Gesamtprokura in der | Arnsberg. [80154] | [<ästsführer i Weise erteilt, daß er gemeinschaftli<h mit | Jun unser Handelsregister B Nr. 20 ist | M Bad Salzuflen. Stammkapital: einem Vorstandsmitglied oder mit einem | heute bei der Firma Hans Steidemann | 20 000000 -., Dem Kaufmann Karl anderen Prokuristen zur Vertretung der | & Co. Gesellshaft mit. beschränkter Konze in Bad A ist Prokura èêr- Gesellschaft und zur Zeichnung der Firma r in Arnsberg eingetragen worden: | teilt. Die Sa ist eine Gesellschaft berechtigt ist. {Der Sib der Gesellschaft ist nach | mit beschränkter Haftung. Der ell- Meschede verlegt. |

Arnsberg, den 5. November 1923,

Amtsgericht,

Aachem. i [80142] Jn das Handelsregister wurde heute bei der Firma „Ados Gesellschaft mit be- \>ränkter Haftung“ in Aachen ein- etragen: Dem Albert Maegery und der Sophie Schiffers, beide in Aachen, und dem Hugo Lütgen in Roetgen ist Ge- samtprokura in der Weise erteilt, O d zwei derselben in Gemeinschaft oder, falls mchrere Geschäftsführer bestellt nd, je einer derselben in Gemeinschaft mit | erloschen.

einem Geschäftsführer zur Vertretung der | Allenstein, 2. November 1923. Gesellschast berechtigt ist. Amtsgericht. Handelsregister A Nr. 435,

Aachen, den 2. November 1923, : Amtsgericht, 5. Allensticin. [80148] In unser Handelsregister A 614 trugen wir heute die Firma Hans Mroczek mit

aftsvertrag ist am 14. September 1923 eitgestellt, Abt. B Nr. 60. Die Firma Froder- A Pap A DUO as bi be- x ränkter Haftung in Schötmar. s Bend Boa nb : : Firma A. Lindemann in E die A S saffenburg, Das S Ae p e Andale e Tae Bing selten des Auf Da e e Cas nus | (ggen E aufgegeben, die irma, Er» | Pfannen und verwandten Artikeln Stamm | saumtmacung bat zu erfolgen mindestens E L s{affenburg, 7. November 1923 Fapital: 6 000 000 M. Zum Geschäfts | 3 Wochen vor der Gbneralber lanen U Jae un Registergericht y führer is der Kaufmann Heinrich Hardie> ari ‘baß zwisGen (N T bér Bes i s Ait i: in Schötmar bestellt. Die Gesellschaft ist kanntmachung und dem Tag Lor. Betsaiien- [80156] eine Sri mit beschränkter Vaftung, lung drei volle Wochen liegen. Ju der Bad: Wombuis v.-d:. MUhe: D O ist am 18, August Generalversammlung gewährt, ordnungs- ate rot Br Betde | Bed Qulguslen, den 30, Oktober 1923. | U)" des Eejllibafleverirags), jet dem Siß in Allenstein und als ihren Jn- |Dem Ea mana, Karl Beister zu Frank- ippishes Amtsgericht. T Aküie eine Stimme, jede Vorzugsaktie haber den Kaufmann Hans Mroczek in | furt a. M. ist Prokura in der Weise er- Allenstein ein. teilt, daß derselbe zur Vextretung der Allenstein, 2. November 1923. Gesellschaft und zur Zeichnung der Firma Amtsgericht. nur in emeinschaft mit einem anderen ———— Prokuristen H ist. i H.-R. B_ 73. Bad Homburger Heil- quellen, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Bad Hombur

ß v. d. Hohe: Dem Kaufmann Carl-Wilhelm Bruch zu Frank- furt a. M. ist Prokuva in der Weise er- teilt, daß er nur in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Pro- kuristen zur Vertretung der e und zur Zeichnung der Firma berechtigt ist, Allenstein. [80149] | H.-R. B 111. Sanaplanta an ens Die offene Handelsgesells<aft eeGe- |fulturen Gesellshaft mit beschränkter brüder Paul“ in Königsberg, Pr, | Haftung, Bad Homburg v. d. H.: Dem welche hier eine Zweigniederlassun n j aufmann Carl Bilz zu Frankfurt a. M.- is aufgelöst und auf den Gesellschafter | Berkersheim ist Prokura in der Weise er- aufmann Bruno Peters ‘in Königsberg, | teilt, daß er nur in Gemeinschaft mit Pr., als Ae BSE übergegangen. einem Geschäftsführer oder einem anderen Allenstein, 5. November 1923. rokuristen zur Vertretung der Gesell- Amtsgericht. Handelsregister A Nr. 543, daft und zur Zeichnung der Firma be- ; E rechtigt ist. Alsleben, Saale. - [80151] | Bad Homburg v. d. H., den 2. No- L 2E As, De O ekt ist nber 1923. 9 H a et der Firma adimuh le even, reuß. Amtsgericht. Abt. 6. Aktiengesellshaft in Alsleben a. S,, E 8 A olgendes eingetragen: Dem Wilhelm eise in Alsleben a. S. und dem ul

Aachen, 6. November 1923. Amtsgericht, 5,

Allenstein. [80147] Die hiesige Zweigniederlassung der

Aachen. - [80143] In das Handelsregister wurde heute bei der Aktiengesell af „Aachener und Münchener Feuer - Versicherungs - Gesfell- ad in Aachen eingetragen: Die Pro- ura des Nudolf Borchert ist erloschen. Aachen, den 2. November 1923, Amtsgericht, 5.

___ zwanzig Stimmen mit der obenerwähnten Balingen. i [80158] | Einschränkung. Die öffentlichen Bekannt- In das Handelsregister, Abteilung für | machungen der Gesellschaft erfolgen dur Gesellshaftêfirmen, wurde am 6, No-| den Deutschen Reichsanzeiger, Die vember 1923 E i : Gründer der Gesellschaft sind: 1. Ludwig Firma Ludwig Wolff E Wolff, Fabrikant in Onstmeitingen, Fabrik e SFnstrumente in Onst- | 2. Heinrih Vollmer, Fabrikdirektor in mettingen. Aktiengesellschaft a Grund | Biberach a. N., 3. Firma Gottl. Haigis, Gesellschaftsvertrags vom 15. Mai 1923 | Aktiengesellschaft, Präzisionswaagen- & und Nachtragsvertvags hierzu vom 5, Sept. | Gewichtefabrik in Vnstmettingen, 4, Karl 1923, Gegenstand des Unternehmens ist | Schurr, Direktor in Ulm a, D., 5. Louis die Fabrikation und der Handel mit | Glaß, Bankdirektor in Biberach a, N. chivurgischen Instrumenten jeder Art sowie | Sämiliche Aktien sind von den Gründern verwandter Artikel. Das Grundkapital | übernommen, Zu Mitgliedern des ersten beträgt 6 (ses) Millionen Mark, Der | Aufsichtsrats sind bestellt: 1. Karl Schurr, Vorstand besteht zunächst nur aus einer | Direktor in Ulm, als Vorsißbender, 2, Louis Person und einem Stellvertreter. Sind | Glaß, Bankdirektor in Biberach, 3, Hein- mehrere Vorstandsmitglieder vorhanden, so | ri< Vollmer, Fabrikdirektor in Biberach, ist zur rehtsgültigen Zeichnung der | 4. Emil Vüchel, Fabrikdirektor in Onst- aa erforderlich die Mitwirkung fter mettingen, Ziff. 4 als Stellvertreter des orstandsmitglieder oder eines Vorsbands- Vorsißenden. Von den mit der Ans mitglieds und eines Prokuristen, Zum | meldung der GesellsGaft eingereichten einzigen ne liede is Ludwig | Schriftstücken, inébesondere von dem Wolff Fabrikant in Onstmettingen, und | Prüfungsbericht des Vorstands, “des Auf- u seinem Stellvertreter Gustav Haigis, | sichtsrats und der Revisoren, kann bei Fabrikdirektor in Onstmettingen, bestellt. | dem Gericht von dem Prüfungsbericht Das Grundkapital ist eingeteilt in 6000 der Revisoren bann au<h auf dem Büro Aktien zu je 1000 Æ, lautend auf den | der Handelskammer Reutlingen, Bismark- Inhaber, Hierunter befinden si<h 500 Vor- | straße 40, Einsicht genommen werden, ggartien mit zwanzigfachem Stimmrecht Amtsgericht Balingen, und .5500 Stammaktien mit einen Stimmreht. Die Stammaktien führen die Bezeichnung Serie A und tragen die Nummern 1 bis 5500, die Vorzugsaktien ind mit Serie B bezeichnet und tragen die ummern 1—500. Das mehrfache Stimmreht der Vorzugsaktien ist be-

Allensatein. / [80150] In unser Handelsregister A 615 trugen wir heute dié Firma Ludwig Kunath mit dem Siß in Allenstein und als ihren Inhaber den Kaufmann Ludwig Kunath in Allenstein ein. Allenstein, 2, November 1923, Amtsgericht.

Aachen, 80144] Jn das Handelsregister wurde heute bei der Aktiengesell 2 „Aachener Rück- bersicherungs-Gefell\chaft" in Aachen ein- (raden ie Prokura des Rudolf Bor- ert in Aachen ist erloschen. Aawen, den 2. November 1923,

Amtsgericht, 5,

Aachen, : [80138] Jn das Handelsregister wurde heute die Firma „Joseph Schleicher“ in Aachen und als deren Inhaber der Kaufmann B lepy Schleicher, daselbst, eingetragen. Geschäftszweig: Kolonialwaren- und Delikatessenhandlung. Geschäftsräume: ohanniterstraße 42, Aachen, 3, November 1923, Amtsgericht. 5,

Aachen. [80139] In das Handelsregister wurde heute eingetragen: Das früher von dem Photo- | mann S Tweele in Ps e graphen Gerhord Mertens zu Aachen | ist Prokura erteilt. Jeder der Proku- geführte Handelsgeschäft ist nah dessen | risten ist nur mit dem anderen rofku- am 28. April 1 B eifol@zen Tode auf | risten zusammen bere<tigt, die Gesell- seine Erben: 1. Witwe Gerhard Mer- | schaft zu vertreten und die Firma zu tens, Klara geborene Schmidt, Se zeichnen. j dlacen, 2, seine Kinder: a) Elisabeth | Alsleben a. S., den 7. November 1923. ertens, ohne Stand zu Godesberg, ge- Das Amtsgericht. boren am 16, 10. 1903, b) Enni Anna Mertens, ohne Stand zu Aachen, geboren am 20, 2, 1905, c) Karl Mertens, Gym- nasiast zu Godesberg, geboren am 18. 9. 1910, d) Klara Mertens, Schülerin zu odeéberg, geboren am 25, 5, 1915, übers» egangen. Sie führen es in ungetei!ter Grbengemeinschaft unter unveränderter irma, welche heute in das Paas register eingetragen wurde, fort. Zur ertretung und Zei nung der Firma ist nur die Witwe Gerhard Mertens, Klara hA Schmidt, allein berechtigt. Dem ishelm Willms gu Aachen ijt Einzel- prokura erteilt. Als nicht eingetragen wird bekanntgemacht: eschäfi Fhulographengeshäft und Großb 1ndlung Un photograp In Bedarfsartikeln. Ge-

Bad Salzuflen. [80157] In unser U lee ist eingetragen: Abt. r, 86, zur Firma Friedrich Niewald in Aspþpe: Die Firma ist er-

loschen. Abt A Nr, 287, Die Firma Wilhelm E. Mohrfeld in Bad Salzufleu und als deren Jnhaber der Kaufmann Wilhelm ; E. Mohrfeld in Bad Salzuflen. Gegen- | hränkt auf die Fälle der Wahl zum Auf- stand des Unternehmens ist die Vertretung | sichtsrat, die ero der ung und und der Großhandel in technischen Oelen | die Auflösung der Gesellschaft. Die Mit- und oe in Bergwerks- und Hütten- | gründerin Firma Gottl, Haigis, Aktien- produkten sowie JIndustriebedarfsartikeln ] gesellschaft, De lionen * & Ge- aller Art. wichtefabrik in t A bringt als Abt. B Nr. 59, Die Sacheinlage in die Gese t mbst r

Bamberg. [80159]

Im Handelsregister wurden heute ein- getragen die Firmen:

Gebrüder Kahn. Siß: Haßfurt, Ge- sellschafter: Kahn, E und David, Kaufleute in Haßfurth. Offene Handels- gesellschaft seit 1, Oktober 1923, Handel mit Webwaren.

Stau<h & Co., Gesellshaft mit ke- ränkter Haftung. Siß: Bamberg. eshäftsführer: Walther Friedrich, rokurist in Würzburg, und Stauch,

Neu Kaufmann in Bamberg. Der ele schaftsvertrag wurde errichtet am 2, Dfkitober 1923. Gegenstand des Unter- nehmens is der Handel mit Brennwaren aller Art sowie der Betrieb von Ge-

Amberg. [80153]

Deutsche Werke Aktiengesells{haft Werk Amberg. Siß Amberg. Hauptnieder- lassung Berlin. Prokurist: Hermann Dietes in Berlin. Er vertritt die Ge- | sellshaft mit einem Vorstandsmitglied oder einem anderen Prokuristen, Gemä dem bereits durchgeführten Gen.-Vers.- alzuflen, Gegenstand des Unter- Beschl. vom 16, August 1923 ist das | nehmens ist die Aus- und Einfuhr aller Grundkapital um 000 000 4 auf | exportfähigen Waren, Vertretung mit 750 000 000 4 erhöht worden, Es ist | bereits abgeschlossenen oder no< abzu-

inaeteilt in 700 000 Stü>k Aktien Lit. A, | {hließenden Verträgen mit Fabriken nah l lotténd äuf den Inhaber und je 1000 Æ. | allen Erdteilen, ferner Verwertung auf- | garten beim oberen Brunnen; Pa1z. | shäftsführer bestellt, so sind gur Ver-

50 000 Stüd> Aktien Lit. B, lautend | gekaufter Rohstoffe durh Produktion. Ge- | Nr. 447 = 93 qm, Gras- und Baum- | tretung und Zeichnung zwei Geschäfts- ut den Inhaber S e 1000 K. Die äftsführer sind: Ingenieur Richard | garten beim Rathaus. 2. folgende Wert- | führer oder ein Geschäftsführer N E 8 5, 6, 9, 13, 15, 18, 24, 25 des Gesell- | Faber und Kaufmann dolf Titgemeyer | papiere: 400 Stü>k Stammaktien der Fro befugt. Stammkapital: Rafigverteags wurden geändert, die &8 8 | in Bad Salzuflen, Stammkapital beträgt a Gas Haigis, Aktiengesellschaft, Lewin é. Oeffentlihe Bekannt- räzision8waagen- machungen

folgende Gegenstände ein: 1. folgende Grundstücke der Markung A: aude Nr. 119 mit a, b, c = 11 a 77 gm, Wohnhaus, Werkstatt, Anbau und Verni>lungsraum, Schreinenwerkstatt, schäften aller Art, die mit dem vorbezeich- Bretterlager, Fesoautn an der Maierhof- | neten zusammenhängen oder ihn zu straße; Parz. n 448/2 2 a, Gemüse- lhdfte aeceignet sind. Sind mehrere Ge-

irma »„,Tifa“‘, Export, Import und Rohstoffverwertungs- ß Wiel aft mit beschränkter Haftung in a

Sein:

und 27 gestrichen und weitere redaktionelle | 40 Milliarden Mark, Die Gesellschaft ijt Gewichtefabrik in erfolgen im Bayerischen

A v Die Aktien | eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. | Onstmettingen im Nennwert von je | Staatsanzeiger. E Kurse von mindestens 500 % Der G Ui ftaver T Ob 1000 M. Als Gegenwert erhält diese Mit-| Bei der Firma Oskar Wolz, Siß

trag ist am tober 1923 fest “pes Zur Vertretung ist jeder Gas führer im allgemeinen allein erehtigt; bei Abschluß von Verträgen oder ns die Interessen der Firma wichtigen Abmachungen müssen beide Ge- shäftsführer zeichnen.

st> d.tórâume: Hartmannstraße 8/10, “aden, den 3, November 1923. Amtsgericht, 5.

Alfela, Leine, [80146] den Handelsregister A Nr, 44 ist bei er Firma Gebrüder Dralle in Alfeld heute eingetragen: Parr oi ehrens in Alfeld ist in die Gesellschaf

Bamberg: Auh Vertrieb landw.

Maschinen.

Kakao-, Schokoladen- & Zukerwaren- arl Gemeinhardt Aktiengesell«

Vorstandsmit n

L

gründerin die von ihr übernommenen 800 Stück Stamnaktien zum Kurse von 100 rozent. Die Mitgründer Ludwig Wolf

abrikant in Onstmettingen, und Heinrich | fabrik ollmer, Fabrikdivektor in iberad), | haft, Siß Bamberg:

iberah, I bringen als Sacheinlage das Geschäfts- | Richard Gemeinhardt gestorben.

ige eben. Von der nah $ 24. 1I1 des Ges.-Vertr. zur Verteilung kommenden Dividende entfallen zunächst bis zu 74 % des Gesamtbetrags der Aktien Lit. A auf die Aktien Lit. A: Wird über diesen Betrag hinaus eine Gewinnverteilung