1923 / 264 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A

[80411] Vilanz per 30. Juni 19W. 4 | | E Dri tte Beilage e

R E E schen Reich8anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

} Grundstüctfonto. « è „*, i M | S 264. Berlin, Montag, den 19. November 19283

(E E Öffentlicher Anzeiger. |!| i

‘| Gebäudefonto. « 9 Aufgebote. L luít- e Nundjachen, Zuitellungev « dergl. Nièderlassung t oon Necbtsanmwälten Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespa!tcenen Einheitszeile l

[80747) [80418] Aus dem Auffichtsrat unserer Gesell- | Kartenkunft Spielkartenfabrik A. G., schaft ist der bisherige stellvertretende Vor- Bad Reichenhall. sitende Herr Franz Semer am 1. Nov. | Aus dem Auffichtsrat ausgeschieden : d. I. infolge Krankheit ausgeschieden. Herr I. Andermann. Zum stellvertrêtenden Berlin, den 8. November 1923. Borsißenden des Aufsichtsrats wurde ge- Der Vorfiand der Germania wählt: Herr Ernst Reichert, Fabrikant A.-G. für Veriag und Druckerei, | aus Wien. Dex Vorftand.

[80420]

Vagzrische Trikotagenfabrik Aktiengesellschast, München.

[80745} Allg, Tiefbohr- & Séthachtbau- A.-G. i. L., Düffeldorf. Bilanz per 31. Dezember _ 1922,

Tiefbohr- und Schachtbau- Tiefbohr- un Ms Me E

derdle au s 2, Außenstände Í 600 001 Bankguthaben . {39 494 996 Kasse E 3 S

Postsche> . « « 10166 635

1 200 000 27 469 400 11497 235

40 166 635 Gewinn- und Verluftkonto.

1168 398 H 497 235 12 665 633

R : [12606 106

12 665 633

1 874 184 ___3 932 100 3 900 O

. |_104 012 456/51 106 912456! 3 207 373|: Geo. caniAMES ADT m 7 E D a A |

46

_—

9 806 284 4g

95

59 13 50 17

. s .. 60 2

Abschreibung ¿i ¿+6 «€66 Arbeitsmaschinen usw. . .

Wasserleitung, Dampfheizung, Beleuchtung . Werkzeuge und Utensilien Bahnanlagenkonto. . .

Modelle und Zeichnungen á Pterde und Wagen . . é ; Beteiligungökonto . .

Kasse

Wertpapiere und Wechsel

Außenstände: Bankguthaben .

: Sonstige Außenstände . . Maschinen ‘und Maschinenteile, fertige Bau begriffene, und Matertalvorräte

103 706 083

_BVitanz am 31. Dezember 1922.

Aktienkapital « « - «< + Kreditoren 0. S 0.0 E. M Saldo é 0 E -0:-0-0:-8- #6

“af F 2A

terloïung æ. oon Wertpapieren Bankausweise E Serie anvatgetellichaîten auf Aktien, Aktiengetellihaften Verichiedene Bekanntmachungen.

mnd Deutiche Kolonialaesellihaften Privattéigei

Zugang ._. g Verfäure. Verpacbtungen Verdinaungey Unfall, ant Invaliditäts. « Versicherung, - 2,10 Goldwark freibleibend.

Anlage in München :

Grundstücks- und Gebäudekonto: Buchwert am 1. Januar 1922 Abschreibung

Eleftrish-Anlagekonto: Buchwert am 1. Januar 1922 Abschreibuna 2 «ee

Betriebsgerätekonto:

Buchwert am 1. Januar 1922

Zugang

Abschreibung - Niemenkonto:

Buchwert am 1. Januar 1922

Zugang C S A

21 128 484 12 998 114 ¡ 567 842 219 . 12551 601 923 | . 16 212 069 764/71] 8 763 671 687/71

Mb . 807 000,—

Se E A

F Befristete Anzeigen müßen dre i Tage vor dem Einrlickungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “T

08 17 25 93 72 29

Verlusivortrag . . Salds per 31, 12. 1922 .

T LERRE

. 83 000, M: 82 999, -—

{80791] O Freiherrlich vonTucher'sche Brauerei

Aktiengesellschaft, Nürnberg. Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung Dienstag, den 4. Dezember 1923, Vormittags 10 Uhr, in Nürnberg, Vordere Leder« | gasse 32 (Bräufstübl). A, Tes

181150] Einladung. Hierdur< werden die Aktionäre der 189ler Bootshaus - Aktiengesell- schaft zu der am 12. 12, 23, G Uhx Abends, in Köln auf dem Bootéhaus stattfindenden außerordentlichen Ge- neralverjammlung eingeladen. Tagesordúung : Erhöhung dés Grund» fapitals um: nom. M4: 165 000 Vorzugss aftien, -nom. 4 1 835000 Stammafklien, unter Aus\{<luß des gesetzlichen Bezugs re<ts der Aktionäre, und entsprechende Aenderung des $ 3 der Sagzungen durch Beschluß -der Generalversammlung und in gefonderter Abstimmung zu fassende Bes \hlüfse der Aktionäre ieder Gattung. De“ Vorstand. W. Danzig. I. Breuer.

[81098]

Hierdur< ‘laden wir die Aktionäre unserer Ge'ellshaft zu der am 10. De- zember 1923, Vormitta-8 12 Uhr, in- den Sigungésaal der Deutschen Länders bank Aktienue|ell1chaft, Berlin NW. 7, Unter den Linden 78, stattfindenden außzerordente lichen Generalversammlung ein. Tage8ordnung :

1. Erhöhung des Aktienkapitals von 100 auf 200 Millionen Mark dur<h Aus gabe von 100 Millionen Mark auf den Inhaber lautenden Stammaktien über je 1000 4 und mit Dividendene bere<htigung vom 1. Januar 1924 ab.

Ausschluß des gefeglihen Bezugss re<ts der Aktionäre und Gewährun eines vertrag8mäßigen auf einen Te der neuen Aktien. Festseyung des Ausgabekurses und Bestimmung über die eiteren Bedingungen der Ause gabe dieser neuen Aktien. Abänderun des $ d der Sazung, soweit dur die zu 1 beantragte Kapitalserhöhung erforderli.

Neben dem Beschlusse der Generale versammlung findet getrennte Abe stimmung der Inhaber der Vorzugse und Stammaktien statt.

S Fuwahl in den Aufsichtsrat.

3. Verschiedenes.

Zur Teilnahme und Ausübung des Stimnrehts in der außerordentlichen Generalversammlung sind diejenigen Herren Aktionâre bère<htiat, welbe spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammiung, den Ver- sammlungstag und den Tag dex Veröffentlichung nicht mitgerechnet, bei der Gesellschaftskafse oder bei der Kasse der Dentschen Länderbank A. G. zu Berlin NW. 7, Unter den

Gemeinnützige Baugesellschaft Keula [80396] Actiengesellschaft. Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am Montag, den 10. De- zember a. er., Mittags 12 Uhr, zu Berlin im Generalversammlungésaal der Börse, Eingang Wol1igangstraße, - statt- findenden ordentlichen Generalver- fammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlegung der Bilanz und Gewrinn- und Verlustrehnung. 2. Entlastungserteilung. Berlin, den 7. November 1923. Moritz Frenkel, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

{81138

Vereinigte Fichtelgebirgs8- Granit-, Syenit- und Marmor- werke A.-G., Wunsiedel.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer

Gesellshatt zu der am Montag, den

10. Dezember 1923, Vormittags

10 Uhr, in den Geschäftsräumen der

Deutschen Bank in München stattfindenden

XKUV. ordentlichen Generalversamm-

lung ein.

Gegenstände der Tagesordnung sind :

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnuug tait Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2, Beschlußtassung übcr die Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Ent- lastung an Vorsiand und Aufsichtsrat.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

“Die Herren Aktionäre, die an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

haben ihre Aktien spätestens am dritten

Tage vor dem Tage der General-

Berim bei der- Bayer. Hypo-

theken- & Wechselbauk in Nürnberg

oder deren Filiale in Hof, bei dem

Vorstand ‘der Gesellschaft oder einem

Notar während der üblichen Geschäfts-

stunden zu hinterlegen oder die anderweitige

Hinterlegung auf eine dem Vorstand be-

züglih der Stelle und des Nachweises

‘genügende Ait darzutun.

Die Hinterlegungsbescheinigung ist,

sofern die DULL nicht bei einer der

befanntgemachten Stellen erfolgt, \päte- ftens am dritten Tage vor der

Generalversammlung der Gesellschaft

einzureichen.

Wunsiedel, den 19. November 1923.

Der Vorstaud.

(80811] In ter Generalversammlung am 26 Ok-

5. Kommanditgesell- i i 423 i f aften auf Aktien, An iienat E Geier, “Kretburs 1, Be, gejellschasten un eutsche | Qustizrat Dr. W. Waldsckmidt, Berlin,

é (Genero"deftor Jusuzriat M. Loebinger,

Kolonialgesellshasten. beri in Mis Aufsichtsrat iere 181483] N

11 586 141 667 i 191061 293 549g Pasfiva, |

s 000 Nückstellungen für

‘Zinsen und möglihe Verluste . auf Außenstände

[4] Dividendenkonto, rü>ständige Dividendenfcheine 1\— | Obligationszin!enkonto, rü>ständige Zinsscheine . 99|_ | Kreditoren einsließli<h Anzahlungen G N 99|_ | Rüdsteilungen für Steuern, fonstige Abgaben usw.

1|— | Reingewinn . ¡ e. . 13 776 953 258/0!

insenkonto. . .

. 29 600, Ae lrationtfonts ae E

40 871,80 70 477,80 . 70 470,80

Grundkapital: a) Stammaktien «e... e. b) Vorzugeakftien . e o o o e e

Obligationsanleihe B L e % 0E S M E

Reservefonds . .

- 129 972 000 4 000 000

190 000 324 960 600

304 220 81% 882 504

66 982

6 547 693 636 9 975 561 120 3 773 745 884

80770] i Sachsen-MühleAktiengesellschaft, Niederoderwißz, Sa. Bilanz zum_ 30. Juni 1923.

Grundstüde . .. Fabrikgebäude Maschinen

Fuhrvark . ..... Kassenbestand, Bankgut- haben . . Wertpapiere Außenstände . MWarenbestände

Tagesordnung: 1. Vorlage Fahresabichlusses nebst Gewinn- und Ver- lustre<nung und der Berichte des Vor- stands und des Aufsichtsrats. 2. Beschlüß- fassung über die Genehmigung des Jahres- abschlusses und über die Verroendung des Reingewinns. 3. Beschlußfassung * übet die Entlastung des Aufsichterats und des Vorstands. 4. Aufsichtsratéroahl. Aktionäre, welhe an dieser General- versammlung teilnehnien wolléèn, haben ihre Aftien spätestens bis zum Dön- rersêtag, den 29. November ‘1923, bei der Gesellschaftskasse in Nürn- berg, bei der Dresdner Bank Filiäle Nürnberg in Nürnberg, beï det Dresdner Bank in Berlin, bei der Direction der Diseonto-Gesellschaft in Berlin, bei der Dresdner Bank Filiale München in München, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Filiale München in München, bei der Bayerischen Öypotheken- und Wec<- selbank in München, bei der Baye- rischen Vereinsbank in München, bei der Dresduer Bank in Frankfurt a. M., bei der Direction der Dis- conto-Gesellschaft in Frankfurt a. M. und bei dem Bankhaus L. & E. Wert- deimer in Frankfurt a. M. zu hinter- egen.

Die Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung dient als Ausweis zum Ein- tritt in die Generalversammlung für den darin benannten Aktionär. Dieselbe muß die hinterlegten Aktien mit ihren Nummern ‘a bezeichnen und die Erkläruhg ent-

lten, daß die Aktien bis zum Schlusse der Generálversammlung hinterlegt bleiben. Stimmberechtigt ist nur derjenige Afktiovär, welcher seine Aktien in Gemäßheit des $ 27 der Sazungen rechtzeitig hinterlegt und unter Cinreichung eines ordnungs» mäßigen Hiuterlegungsscheines späte- ftens 3 Tage vor der Generalver- sammlung den Tag derselben nicht mitgerechnet =— bei der Gefell- \chaft die Nes einer Stiminfkarte beantragt hat. ie Stimmfärte, in welcher die Stimmenzahl anzugeben ift, ist in der Generalversammlung vorzuweisen. Nüruberg, den 8. November 1923.

Der Auffichtsrat.

Gefellshaft gewählt. a<hdem unser Vrundkapital- durch-

Berlin, den 1. November 1923. 1 „Friedri<h Wilheim- und Gerling- ingetragene Beschlüsse der Generalver- sammlungen vom 20 April und 18. Sep-

Konzern““ Leveusve“sicherungs: jember d. I. von 6 Millionen Mark auf

Aktiengesellschaft. ] Der Borstand.

15 Millionen Mark erhöht ift,

sordern wir in Gemäßheit und unter be»

souderem Hinweis auf die Bestimmungen tes $ 2 Abi. 4 unseres G1ündungsstatuts - abgeändert dunh Beschluß vom.23. Juni 1880 die ersten Zeichner resp. deren Redtönachtolger zur Geltendmacbung des jnen etwa vorbehaltenen Beteiligungs- te<hts unter Berücksichtigung der Geld- entwertung auf.

Hannover, den 12. November 1923. Coutinéntal-Asphalt- Aktiengesellschaft.

Die Dircktion. C. A. Kobold.

$1148] ; P Bir laden biermit ‘die Aftionäâre zu (iner außerordentlichen Generalver- sammlung auf Montag, den 10. De- zember 1923, Vormittags 11 Uhr, in die Geschäftéräume der Aftiengesell- haft, Nürnberg-Maxkeld, ein.

Tagesordnung: 1. Kapitalerböhung. 9. Der Kapitalerhöhung entsprechende Satzungéänderungen.

3. Wablen zum Aus1sichtsrat.

4 Ver1chiedenes.

Für den Fall, daß in der Generalver- sammlung die Kapitalerhöhung und die Eazungéânderung nicht mit den not- neigen, MihrbGtes d gie wind auf eine Stunde später na er C Generalversammlung eine zweite außer- rungs-Aktieugesellschaft. ordentliche Generalverjammlung gleich- | 80807, jeitig gemäß $ 26 des Gesellia!lévertrags |. Die Aktionäre unserer Gesellshatt werden (n EENARE ierdur< aufgefordert, ihr Bezugsrecht

Da Aktienurkunden no< nit anêge- e L at vie am e Deicnte 1923 geben Uns, a es einer Hinterlegung | peschlossenen Kapitalerhohuna auszu-

n Allien nil. _| gebenden Aktien innerhalb zwei Wochen Lacfsabrik Wiederhold Akt.-Ges., dee gleichzeitiger Vorlegung der alten vorm. Friedr.Engelhardt, Nürnberg: Aktien bei der unterzeichneten Gesellschaft

Der Aufsichtsrat. auszuüben. HermannWiederboldalsVorsigender. | 9zon den Aktien werden 160 zum Nenn- (81151 | betrage von je 10000 .4 zuzügli 50 9/0

Westdeutsche Drahl- und 866% = 80000 4 pro Uftie iuüglic Kabelwerke Aktiengesellschaft.

A E Le ._. 63804 95 63 805,95

Abschreibung

Moaschinen- und Werkzeugkonto: Buchwert am 1. Januar 1922 Zügang G

Abschreibnng e 6e Anlage in Chemnitz: Grundstü>s- und Gebäudekonto: Buchwert am 1. Januar -1922 Zugang

Abichreibung .… . « < Elektrisch: Anlagéköntso:

Buchwert am 1. Januar 1922

Abschreibung .- Betziebsgerätekonto:

Buchwért amin 1. Januar 1922

Zuúügang

[80812] : : Jn der Generalversammlung am 26. Ok- tober d. J. wurden die oerren Dr. H. R. von Langen. Köln a. Nh., Kommerzienrat A. von Guilleaume, Köln a. Rh., Kom- merzienrat Adolf Lindgens, Köln a. Nh., in den Auffichtsrat unserer Gesellschast gewählt. Berlin, den 1. November 1923. Friedrich Wilhelm 2ilgemeine Versicherungs-Aitieugejellschaft. Der Vorstand.

. 630 000 . 65 203,85 699 203,89 . 695 202,85

SI1#æSIS S144

; Der Rohgewinn beträgt O e «l 14232063 abzüglih Abschreibungen . « « -. 3 207 373/51 * s. . * 760 060 . .

. 13773 725 384/51

: 238 000,— 19 338,60 251 388,60 . _. 297 387,60

bleibt Reingewinn. . . « e . 0 505 638 981

« e « | 820 320 494 1:340 951 684

| ?1 061 293 540/28 Soll. Gewinn- uud Verlustre<huung am 30. Juni 1923. Haben. bind S

N C Geschäftsunkosten : Gehälter i ¿uf 454 774 145:

U. Steuern und Abgaben . [5 097 084 769 Wohlfahrt . . . 74 724 040: Abschreibungen auf Gebäude 3 207 3731|: Nückstellung auf Außenstände} 302 316 830 Reingewinn . 13 773 745 8841|:

9 705 853 043 Chemnitz, im September 1923.

Zimmermann-Werke A.-G. Schöning. h Vorstehende Bilanz |owie Gewinn- und Verlustre<nuung haben wir gep1ütt und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden. Dresden, im Sehtember 1923. Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. Meyer. ppa. Albre t. Laut Beschluß der Generalversammlung vom 27. Oktober d. J. erfolgt de Auszahlung der Dividende für das Geschäftsjahr 1922/1923 mit 1000 % = M 3000 auf die Stammaktien à A 300 Nr. 1—24 000, 1000% = M 12 000 auf die Stammaftien à 4 1200 Nr. 18 001—118 500, 338 9% = M 4056 auf die Vorzugsaktien à 4 1200 Nr. 1—3310 gegen Einlieferung der Dividendenscheine Nr. 2 Neihe 6 der Stammaktien à 4 300 Nr. 1—24 000, Nr. 4 Reihe 1 der Stammaktien à .ÆH 1200 Nr. 18 001—118 500, _ Nr. 3. Reihe 1 der Vorzugsaktien à #& 1200 Nr. 1——3310 in Chemnitz bei der Gesellschaftskasse, bei der Dresdner Bauk Filiale Chemuiß und : bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Filiale Chemnitz, in Dresden bei der Dresdner Bank, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Abt, Dresden, bei dem Bankhause Gebr. Arnhold, j bei der Deutschen Bank Filiale Dresden, in Leipzig bei der Dresdner Bank in Le S bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt,

Vortrag vom Vor-

Passiva, jahre

Siaminkapital . ... Obligationsanleiße . Neservefonds. 710 000 Rücklage tür Steuern . 50 007 276 Rücklage für Wohlfahrtsf

zwer pu ps 100 000 000 Dividendenkonto .. 17 560 Kreditoren... 11052354 611|— Gewinn- u. Verlusikonto:

Vortrag a. 1921/22

79 068 Gewinn in 1922/23 126 783 169

1 913 564/67

9 000 000 9 703 939 478/91

2 000 000

180513)

Friedrih Wilhelm Transport- und Rüctversicherungs- Aktiengesellschaft. Jn der Generaiversammlung am 26 Of- tober 1923 wurden die Herren Dr. H. R. von Langen, Köln a. Nh., Kommerzienrat A. von Guilleaume, Köln a. Rh, Kom- merzienrat Adolf Lindgens, Köln a Rh., in den Aufsichisrat unjerer Gesellschast gewählt.

Berlin, den 1. November 1923.

Der Vorstand.

16 000;— 15 999,—

. 27 000,— 134 024,10 161 024,10

. 161 023,10

Abichreibung 9 705 853 043/38

Niemenkonto: j Buchwert. am 1. Januar 1922 . B Zugang i Le OLOGO:20 / 21 781,20 21 780,20

U N

Mas@hinen- und Wérkzeugkonto: Bichwert am 1. Jänuar 1922 Zügang

126 862 237

1340951 684 Gewinn- und Verlustrechnung.

__ Soll. Abschreibungen . Reingewinn ..

(80814)

In der Generalversammlung am 26. Ok-

tober 1923 wurde Herr Generaldirektor Justizrat Max Loebinger, Berlin, in den

Auffichtsrat unserer Gesellicha.t gewählt. Berlin, den 1. November 1923. :

Friedrich Wilhelm Lebensversiche-

. 640 000,— 70 712,99 710 712,99 710 711,55

M 76 727 963 126 862 237

203 590 200

Abschreibung Triebwerkkonto : Buchwert am 1. Januar 1922 Abri ias Damptheizyrngüänlagekonto :

Bucbwert am 1. Januar 1922 Abschreibung

fist Allgemein: Wechielz und Sche>fonto . Kontokorrentkonto. .. . « I S Warenkonto z

. 92 500,— ¿2 92:499,—

79 068 203 511 132

203 590 200

In der heute abgehaltenen Hauptver- fammlung wurde beschlossen, tür das ab- geschlossene Geschäftsjahr eine Dividende von 290 9% zu verteilen; dieselbe wurde re<tzeitig wertbeständig angelegt und soll in Mehl ausgezahlt werden.

Dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft wurde neu hinzugewählt Herr General- direktor M. A. Ei1enberg, Berlin W.,

Sabenu. Vortrag am 1.Juli 1922

. 26 000,— y Nohgewroinn

25 999,— A

4 644 0746 z: 82 123 75714 775 T7726

127 942 934 215 486 538

215 486 550

e ees

67 67

{80729] Einladung zur 44. ordentlichen Generalversammlung der

PVassiva, Aftienkävitalkonto:

Stammaktien. . . N 50 9/0 Unkosten ausgegeben.

Vorzugtaktien Ce as Hypothekenkonto :

Grundstü in Und Veit, 4 «ee es e

Grundstü>- in Chemniy ber... Interimskonto: Rückstellung für s{webende Ver-

bindlichkeiten i L Akzeptkonto: Akzeptverbindlichkeiten Neferveföónto: ‘Ueberweisung aus 1921 Delkrederekonto:

Vortrag au ll

Zuführung aus 1922 Kontokorrentkonto .

4 700 000

973 000

10 488 541 18 133 161 235 000

400 000 6 000 000

0.050 & 0 S M

6 400 000 174556 84713: 215 486 5901/6 1922. h

178 849 1471! 6 000 000

. G: 0D eE 67 gs 0. Q

. e K. G 6 e e. e . .

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember

s] Soll. b An Generalunkostenkonto Delkredenkonto . . . S _ Abichreibungen auf Anlage in München :

Grundstü>k- und Gebäudekonto . - 4 806 999, Etettrish-Anlagekonto e 82 999,— Betxiebsgerätetonto 7 TO4TOBO Nirèemenkonto o e C L O0 80499 Moaschinen- und Werkzeugkonto „695 202,85

__ Anlage in Chemniy:

Grundfstü>k- und Gebäudekonto . „4 257 387,60 Elektrish-Anlagekonto . , 15 999,— Vetriebsgerätefonto 161 023,10 Nrertnénkonto R A 21 780,20 BVéaichinen- und Werkzeugkonto 710 711,55 U HIGDIVCTTTONTO e d A 22 499,— Dampfheizungsanlagekonto .

S

1.719 476

9 934 876 187 784 023

25 999, f 1 215 399/45] 05

24

s Haben, Pér SAdItalionolbersM A «i s a S 187 784 023/24 Er Auffichtsrat unserer Geselischaft sezt si< gegenwärtig wie folgt Herr Kommerzienrat Alfred Kahle, Werdau-Leubnitz, Sa. Herr Dr. jur. Victor von Klemperer, Dresden, n E Herr Hermann Beyer, Dresden, Herr Nat Heinrich Kerr, Wien, Herr Dr. Lappe, Chemni . Herr Rechtsanwalt Leo Nathansohn; Dresden, Herr Kommerzienrat Pröbst, München, Herr Alfred Stiaßni, Brünn, Herr Generaldirektor Adolf Waibel, Charlottenburg, Herr Geheimrat Weißenbe1gerx, Dresden. Vom Betriebsrat; Herr Max Weller, Chemnig, 4 Frau Schiemann, München. München, den 7. November 1923. Bayrische Trikotagenfabrik Aktiengesellschaft,

/ bei der Deutschen Bank Filiale Leipzig, in Berlin bei der Dresdner Bauk, bei dem Bankhauje Gebr. Arnhold, Dresden, Verliner Büro, hei dem Bankhause Carl Cahn, bei der Deutschen Bank, bei der Bank ‘des Berliner Kassenvereins. Der Vorstaud. Schöning.

INähmaschinenfabrik Adolf Knoch Akt.-Ges.

Bilanz per 30, Juni 1923. 20) Haben. 121 223

Aktien j | 154 000

Tiergartenstraße 2. Niederoderwitß, Sa., den 10. Ok-

tober 1923, Der Vorstand. Schnabel. Hertz \><.

[81114] Soll.

Grundstücke Gebäude . .. Abschreibung Tischlereinmbau Zugang

Abschreibung Maschinen Zugang « -

Abschreibung

VInventar und Utensilien SUUIE s

Abschreibung

Modelle, Pferde u: Mdpen und Kraftanlagen, Wer

Kassa

_—

160 000 6 000 LUU UOQU - 3 700 000 3 &U0U VVUOD 3 600 000

Zugang - 4 000 000|— Vorzugsaktien . . . R E 75 000 300 000 eingezahlt 25 9/6 Genuß- i

scheine 4 1 800 000,—

Reservefonds 1... 400 000,— Zugang aus Kapital-

erhöhung « . __34881 600 | Reservefonds L... o. DeITIEDEIE 6 ae Res Schuldverschreibungen . . Schuldverschreibungszinsen

Dividende Unterstüzungsfonds Kredi

D i et Ge mi E S6 Reingewinn 1922/23 inkl. Vortrag

eo a.

35 281 600

200 000|—-

100 000|—

187 000

H 999/37

15 840/—

100 000|— 243 933 935/26 586 773 103/50

j 1 579 999

L 980 UVUU 1579 999

l

8 299 8 300

8 299 1

Elektr. Licht: ¿euge . 4|— d dee ‘962 100/81 46615889 4000 000 611 691 538

206 927 725

870 672 478/12 Nähmaschiunenfabrik Adotf Knoch Akt.-Ges.

Gewinn- und Verlustkonto ver 30. Juni 1923. 404 542 555/86. Vortrag 1921/2 . a eo o o 06

Fabrikation 586 773 103/50

ain 996 509 957|36 996 509 957 136

Die Dividende ist wertbeständig angelegt und erfolgt die Einlö i i i en Bank Filiale Erfurt in Erfurt. ständig angelegt un eno gt die Einlösung der Dividendenscheine nur bei der Deutsch Der Vorstand.

Dle varsiedeude Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung habe ih geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten, gleihfalls dur mt revidierten Geschäftébüchern übereinstimmend und ichti inige Saalfeld a, S,, den 11. September 1923. | O R L richtig befunden, was ih Hierdurch, besche!

Wertpaptere und Zugang

Ain e, Vorräte, Rohmaterial, Halb- und Fertig- fabrilile „e ¿ > L

3185/3 3 996 8146

870 672 478|12

Soll. Haben. Handels- und Betriebsunkosten Abschreibungen .

Bilanzkonto

Hermann Krats <.

P. Meysel, beeidigter und öffentlih angestellter Bücherrevisor,

| Bergisch - Märltischen Judustrie-Ge-

Die Aktionäre un}erer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dienstag, den 11, Dezember 1923 ,- Vormittags 10 Uhr, im Hotel Schirmer in Cassel, Friedrib-Wilhelm-Play d, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz vom 30. 6. 1923

und“ der Gewinn- und Verlustre<hnung nebst Berichten.

9. Verteilung des Reingewinns für

1922/3.

3, Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

4. Aufsichtsratswah[.

5. (Geneoumigung der Selbstversicherüng.

Die zur Ausübung des Stimmrechts erforderliche Hinterlegung der Aktien kann nach $23 eer Sazungen geschehen: bei der

sellschaft in Barmen, bei der Deutschen Bank, Filiale Duisburg, und: bei der Duisburg, den 10. November 1923. Der Vorstand. H. Flecht heim.

181387] Malzfabrik Allstedt N. Crofse & Co., Akt.-Ges., Allstedt. Wir laden hiermit uniere Aftionäre zu der am Freitag, den 7. Dezember d. J Vormittags Ul Uhr, im Ge- \häits«immer des Notars Herrn Geh. Justizrat Dr. Weydemann in Erfurt, Anger 46, s\tattfindenten Generalver- sammlung ergebenst ein. Wegen , der Teilnabme an der Versammlung verweisen | wir auf $ 13: des Gesellschaitsveitrags und können die Aktien: außer beim Vorstand auch deim Bankhaus R. Giosse in All- stedt hinterlegt werden... ; /„_ _ Tagesorduung: 1. Vo1lage und Genebmigung des Ge- |chäitsberi<ts und der Bilanz für das Geschäftsjahr 1922/23 . Entlastung des Vorstands und des Aurtsichtsrats. 3. Beichluß über Verteilung ‘des Rein- gewinn. : , (Genehmigung eines Interessengemein- \ca{tévertrags mit der Aktien VMalz- - fabrik Sangerhausen. its

5. Wabl von Aufsichtsratêmitgliedern.

Allstedt. den 12. November 1923.

h. | Teilschuldverschreibungen vomJahre

Hannover, den 19. Ytovember 1923. Deutsche Gas - Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Gärtner.

[80820] Deutsche Kaolin-Aktiengesellscha ft,

: Spergau. Gemäß Beschluß der ordentlichen Ge- neralversimmiung vom 14 Mai 1923 wurden nah Ausscheiden sämtlicher bis- herigen Mitglieder in den Aufsichtsrat gewählt die Déeten: Otto Erbs1öh Düssel- dorf (Vorsigender), Dr. Martin Winkler, Schnaittentah (stellvertr Von sißender), „Willi Giete, Dreóden Siegfried Erbelöh, Johannisberg, Joh. Hammel, Düsseldorf. Inzwischen sind die Herren Siegfried Erbslöh und Joh. Hammel aus dem Auf- sichtsrat wieder ausge\chieden, Herr Sieg- \ried Erbe1öh hat an Stelle des Herrn Albert Ubl den Vorstand der Gesell- schait übernommen. Spergan, den 10. November 1923. Der Auffichtsrät. Otto Erbálösôh, Voisitender.

(80810 E Chemische Fabriken vorm. . Weiler-ier Meer, Uerdingen, Niederrhein.

Die lt. Bekanntmachung vom 9. März geküudigten Stücke unserer 4% igen

1897 und 4#{°/%o igen Teilschuldver- schreibungen vom Jahre 1900 werden anstatt zu 1020 4 bezw. 1030 4 mit 1 Dollar der wertbeständigen Anleihe êes Deutichen Reichs (Goldanleihe) für “je* nom. 1000.4 nebst Zinsen zwe>s Tilgung zurüfgezahlt, wenn sie bis spätestens 31. Dezember 1923 bei den Baùk- häusern J. H. Stein in Köln und. Delbrü>k, Schi>kler & Co., Berlin, mit Erneuerungs|cheinen und Zinsscheinen eingereiht werden. j y L: ie gleiche Vergünstigung gewähren wir denjenigen Inhaberin der 44 °/%igen Schuld- ‘verschie'bungen, deren Stüde auf Grund der Auélotung vom 2. Jamar 1923 bereits zurückgezahlt bezw. no<h zurü>zuzahlen sind. Die Nummern der ausgelosten Stüde nebst Belegen, daß diese den Antragsteller gehört haben, sind gleizeitig einzureichen. Nerdingen, den 8. November 1923. Der Vorstaud. |

Vaugzzener Brauerei und Mälzerei

\chein bis späteftens den 8. Dezember

UAktiengefellschast in Baußen für Mittwoch, den 12. Dezember 1923, Nachmittags 24 Uhr, im Saale der Brauhautgarten-Wirtschaft zu Bauzen. Tagesordnung:

1, Vortrag des Ge\chäftsberihts und Rechnungsabsc1}ses tür 1922/1923 und Beschlußtassung über dessen Ge- nehmigung und die Verwendung des Neingewinns.

. Entlastung der Gesellschaftsorgane.

. Be\chlußrassung über Erhöhung des Giundfapitals um „4 5 000 000 durch Ausgabe von 5000 Stü>k neuen, auf den Inhaber lautenden, vom 1. Of- tober 1923 an- dividendenberehtigten und im übrigen den biéberigen Stamm- aktien gleichbere<htigten Aktien über je A 1060 Nennwert.

Festseßung des Mindestbetrages der Auzgabe diejer Aktien sowié der näheren Einzelheiten ihrer Begebung an ein Konjortiuum unter Ausschluß des geseplichen Bezugsrechts der Uftio- näre. :

. Sazungsänderungen, betreffend

a) $ 2. Erhöhung des Grund- kapitals gemäß dem Befchlusse unter 3.

b) $ 7. Nenterung,- betreffend die Mitglieterzahl des Aufsichtsrats.

5. Autsichtsratswahl. A

6. Beschlußfassung über etwaige Anträge.

Zu Punkt 3 und 4a ist neben Gesamt-

abstimmung eine gefonderte Abstimmung der Stamm- und Vorzugsaktionäre er- forderlich. i i Diejenigen Aktionäre, die in dieser Ge-. neralversammlung das Stimmrecht aus- üben wollen, haben nah $ 15 der Sagungen ibre Aktien oder notariellen Hinterlegungs-

1923, en1weder bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Avteilung Dresden oder Filiale Bauten, : der Städte- und Staatsbank der Oberlaufiz in Bauten und resden, dem Banthause G, E. Heydemann in Baugten oder- der Gesellschastskasse in Bauten zu hinterlegen. Baugztzen, am 12 November 1923, Der Vorstand.

Der Auffichtsrat. R. Grosse, Vorsigender.

Dr. E. ter Meer, Geh. Kommerzienrat.

Albert Seidel. Sohrauer,

Christian Merd>, Vorsitzender.

(81389] Bekanntmachung.

Die im Jahre 1920 durch Ausgabe yon Teilschuldverschreibungen autge- nommene Anleihe beabsichtigen wir, zum ersten zulässigen Termin zu kündigen. Wir sind indessen bereit, in Ergänzung unserer Bekanntmahung vom 6. April 1923 auch die bis einschließli< 31. Ja- nuar 1924 eingereichten Teilihuldver- ¡reibungen unter folgenden Bedingungen einzulösen:

Wir zahlen:

für je nom M4 5000 Teilshuldberschrel- bungen einen Dollar in Goldanleihe, \o- fern die Einreichung bis 831, XUL…. 1928 erfolgt, : . für je nom. 4 8000 Teilschuldverschrei- bungen einen Dollar in Goldanleihe, io- fern die Einreihung bis 15. L. 1924 erfolát, i

für je nom. 10 000 Teilshuldverschrei- bungen. einen Dollar in Goldanleihe, fo- fern die Einreichung bis 31. 1. 1924 erfolgt. N

Dur Gosldanleihe ni<t darstellbare Beträge werden zu dem am Vortage der Einreichung gültigen Kurs der Gold- anleibe. in einem geseßlihen Zahlungs- mittel eingelöst. i:

Die Schlußnoten sind direkt von den Einreichern der Obligationen auf uns aus- zustellen; Stempelkosten trägt die Ge- sellschaft. 5A

Die Teilshuldverschreibungen sind, mit Blankoindossament versehen, bei folgenden Zahlstellen einzureichen:

in Berlin: Bankhaus Carl Cahn,

UE Delbrü>>® Schiekler

D., :

Darmstädter und Nationalbank,

Deutsche Bank,

Dresdner Bank, in Essen: Essenèr Credit-Anftalt, in Köln : Bankhaus F. H. Stein,

Delbrü> von der Heydt & Co., in Sicaon: Siegener Bank,

A. Schaaffhaujen'’scher Bank-

verein,

in z Ade Gesellschafts-

a e. f j

Niederschelden, den 9. November 1923.

Linden 78, unter Beilegung eines doppelt ausgefertigten Nummernverzeichnisses thre Aktien oder die -darüber lautenden Hinters legungs|cheine der Reichsbank oder der Bank des . Berliner - Kafsenvereins oder eines deuischen Natars binterlegen [und bis zum Schluß der Generalversamms lung daselbst belassen.

Berlin, den 9. November 1923,

Deutsche Wald-Fndustrie

Attiengesellshaft. ,__ Der Vorftand.

(81099)

Hierdur< laden wir die Aktionäre der Gesellichaft zu der am 10. Dezember 1923, Vormittags 12,30 Uhr, in deu Sitzungssaal der Deutschen Länders bank Attiengesells<haft, Berlin NW. 7, Untec den Linden 78. statifindenden außer- ordentlicheuGeneralversammlungein. Tagesordnung:

1. Beichlußtaisung über die Bilanz des Ge'chäftsjahrs 1921/22 sowie Ents-

. „lastung des Auffichtsrats und des Vorstands.

2. Zuwahl în den Aufsichtsrat.

3, Beschlußfassung über Abschluß eines E init ‘der Deutschen

ald-Industrie Aktiengesellschaft.

4. Verschiedenes. :

Zur Teilnahme und Ausübung des Stimnire<hts in der außerordentlichen * Generalyersainmlung sind diejenigen Herren Aktionäre berechtigt, welhe spätestens am dritien Werttage vor der Ver- sammlung, den Versammlungstag und den Tag der Veröffentlichung nichi mitgerechnet, bei der Gesell- schafröfafse oder bei der Kasse der Deutschen Länderbank A. G. zu Berlin NW. 7, Unter den Linden 78, oder der Kasse der Darmistz 3er und Nationalbank A. G., Filiale Fuida, unter Beilegung eines dopvelt ausges fertigten Nummernbverzeichnisses ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs- scheine der Reichsbank oder der Bank des Berliner Kassenvercins oder eines deutschen Notars hinterlegeu und bis zum Schluß der Geaeralver)ammlung das selbst belassen.

Heusenftamm, den 9.- November 1923,

Holzindustrie Aktien-Gesellschaft.

Actiengesells<hastCharlottenhütte.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats,