1923 / 268 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

183977] - Die neuen Gewinnauteilschein- Logen zu den Stammaktien Nr. 1911 bis 2215 fönnen gégen Einreichung der Erne"erungs\{ecine mit Ausgabedatum vom 28. Auguît 1913 bei dem Bankbaus E. J. Meyer, Beriin. W. 9, Voß- traße 16, während der üblichen Gescbäfts- lunden in Emptang genommen werden. Gleichzeitig können dase!bst die jungen Emil Busch A.-G., Opt. Fnd.-Aft., Ausgabe September 1923, gegen Vor- lage der Kassenquittungen abgeholt werden.

Emi! Bus%H, Aktiengesellschaft

Optische Fndusirie, Rathenow.

[83708) Œ, A, Scholten Siär?e- und Syrup-Fabriken Altiengefellschast.

Unsere Aktionäre laden wir zur General- versammlung au! Freitag, dén 14. De- ember 1928, Mitíiags l Uhr, in den Sigunaëtaal der Berliner Handele-Getell- \chaît, Berlin W. 8, Beh1eustraße 32/3 , Eugang B, 2 Tréppen,- ein. Tagesordnung :

1. Bérichi des Vorstands und des Auf- sihtérats über das Geschäftsjahr 1922/23 2, Feststellung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. 3 Entiastung des No: stands und des Aufsichtsrats. 4. Be- \{lußtafsung über die Gewinnverteilung. 5. Wahlen zum Aus!sicbtêrat. 6. Abichluß von Veisicerungen unter dem Tageewert

Um in ter Géneralversammlüna zu stimmen oder Anträge zu ftellen, müssen die Aktionäre svätestens Dienstag, den 11. Dezertber 1923, bis $ Uhr Nachmittags, bei der Gesellschafisfkafse in Brandenburg (Savel) oder tei der Beriinex. Handeis - Gezellschaft in Beriin oder bei der Ruppiner Bank e. G. m. b. S., Neuruppin, ein doppelt ausgefertig!ee, arithmeti\< geordnetes Nummernverzeidbnis der zur Teilnabme bestimmten Aftien eimeichen und ihre Aitien oder die darüter lautenden Hinter- legungéscheine bei ter Neichébank oder der Bank des Berliner Kassenvereins hinter- legen und bis zur Beendigung der General- versammlung dort belassen.

Brandenburg (Havel), 20 No». 1923. W. A. Scholten Stärke- und Syrup:

Fabritien Aktiengesellschaft. Der Vorstand. B è it.

{83710] Georg. Liebermann Nachf. A.-G., Falkenau i. 6a.

Einladung zur ordentlichen Genucral- versammftung amn Freitag, den 21. Dezember 1923, Vorm. 10 Uhr, in Chemniy, Poststraße 15. Tagesorduung è . Jahreêber1<ht und Abichluß flir das Jahr 1922/23 und Beschlußtassung.

. Éntlastuna der Verwaltungéorgane.

. Béichlußtassung über Reingewinn.

. Wahlen zum Au!sichtsrat

. Abänderung. des $ 16 des Gefell-

schaiksvertrags, die festen Vergütungen an den. Aufsichtsrat betreffend.

Zur Teilnabwme sind die Aktionäre be- redbtigt, wé!>e bis 18. Dezember 1923, Abends 6 Ut;r, bei dem Vorstand der «Gesellschaft oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Filiale Chemniß =— oder Leipzig cder Dresden oder bei der Direction der Disconto- Gesellschast in Verlin oder bei einem deutijcheu Notar ihre Aftien oder die darüber lautenden Hinterlegunge scheine der Reichsbank gegen * Emptangsbe)cheinigung bis zum Ablauf der Generalverjammlung hinteriegen 0

Faltenanu i. Sa., 19 November 1923.

Éeorg Liebermann Nachf. A.-G.

C. Kansler ppa. Knorr.

Rheinish-Westjäliihe Bank für Grundbefiz Aktiengesellschast (83689) Gssen-Ruhr.

Gemäß $ 25 unterer Satzungen werden die Herren Aktionäre zu der am Dienstag, den 18. Dezember 1923, Nach- miitags 4 Uhr, in Essên, Hochstraße 7—9, stattfindenden ordentl. HSauptvers. ein- geladen.» -

.… Tagesordnung :

1. Vorlage des Geichäftéberichts für 1922,

2. Vorlage. und Genehmigung des Nech- nungéabs<lusses und Geroiunverteilung tür 4922,

. Eytlaîtung des Vorstands und des Autsichisrats.

. Saztzungéänderungen: $ 1 Sißver- legung, $ 12 Aenderung der Amts- dauer der Au!sicbtsratemitglieder, $ 19 Aenderung tezügich des Ortes der Generalversammlung.

, VBevollmächtigung des Au!sichtärats zur Durchführung der Sahungs- änderungen, A

6. Wahlen zum Aufsichtsrat. *

Die Hinterlegung der ‘Aktien behufs Teilnahme an der Generalversammlung und Aucübung tes Stimmrechts“ in der- selben muß gemäß $ 27 ‘der Sagungen spätesiens am dritien Tage' vox dem Tage der Geueraiversammlung ‘bis Abends 6 Uhr erolzen, ‘undzwar :

1. bei unserer Gesellschaftskasse,

2. bei der Deutschen Baut in Verlin,

3, bei der Effener Credit-Austalt in Essen,

4, bei dér Direction der Disconto- Gesellschaft, Filiale Essen, Essen,

5, ber einem deutschen Notar.

Bilaiz "nebst Gewinn- und Verlust- re<nung liegen in Cssen, Hochstraße Nr. 7—9, zur Einsichtnahme der Af- tionäre auf. s ;

Essen, den 20. November 1923.

Der Aufsichtsrat.

[83A85]

. Pfälzishe Pulverfabriken A.-G., St. Fngbert.

Die Aktionäre werden zur ordentlichen Generalverjammlung am 15. 12, 23, Vormittags 11 Uhr, in St. Ingbert, Kaiferstr. 1, eingeladen.

Tagesordnung :

1. Umstellung des Aktienkapitals / und der Bilanz aus der Mark- in die Franfenwährungd.

2. Aenderung des Gesells{aftävertrags E De der $8 4, 15, .17, 22, 23,

3. Vor'age und Genebmigung des Ge- \<äftsberihts, der Bilanz und Gewinne und Verlustrechnung.

4. Entlastung des Vorstands und Auf- sihtèrats.

5, Verwendung des Neingewtnns.

6. Au!isicbtsratewahl. , j

Zur Teilnahme müssen die Aktien oder Hinterlegungéscdeine eines deutschen ‘Notars mit cinem doppelten Numinern- verzeihnis der Stücke spätestens bis S8. 12, 23 bei den Gesellschaftskassen St. Jungbert oder Schopp oder ‘in Franifurt a. M. bei Dreyfuft & Co., München bei Martin & Co., Saar- brü>en bei der Saarhanzelsbank A.-G. binterlegt sein und bis nach S (luß der Generalversammlung tort ver- bleiben. O

St. JFngbert, den 19. Nov. 1923.

Vfälzische Pulverfabriken A.-G. 8686| i

Einladung zu der am Sonnabend, den 15, Dezember 1923, Nach- mittags 34 Uhr, im Hotel Dütting in Oenab1ü> s\tattfivdenden ordentlichen Generaive! sammlung der Lederfabrik Sa Aktiengesells<haft 1n Waren: dorf.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz sowie der Gewktnn- und Verlustrebnung tür das zweite Geschäftsjabr nebst Bericht des Vor- stands und Aufsichtsrats. i

. Genehmigung der Bilanz undGewinn- und Verlustre<nung fowie Beschluß- fassung über Verteilung des Ytein- gewinns. :

. Etrteilung der Entlastung an Vorstand und Autsichtérat.

. Aenderung des $ 11 der Saßungen, Ab1ayz d, betreffend Vergütung an den Aufsichtsrat.

. Genebmianng der Feuerversicherung.

Diejenigen Aktionäre, die in der General-

versammlung ihr Stimmrecht auszuüben

wünscen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der Ge: nera!versammlung bei der - Gesell:

\schastskafsse, bei einem deutschen Notar,

bein Barmer Baunkvereiu, Hinsberg,

Fischer & Comp. in Barmen oder seinen

Filialen oder bei der Norddeutschen

Bank in Hamburg zu binterlegen. Warendorf, den 19. November 1923. Der Auffichtsrat. Ziegelbaur.

[83688] e

50% ige Teilsshuldverschreibungen der Vereinigten Mosaik- und Wand- plattenwerte A.-G. (Friedlaud- Sinzig-Ehraug) zn Sinzig a. Rhein.

Gemäß $ 9 der Anleihebedingungen kündigen wir hierdurh alle bisher nicht ausgelosten Teilschuldverschreibungen unserer Anleihe vom l. Juli 1921 zur Rü>zahlung am 1. Juli 1924,

Für alle. solche Teilschuldverschreibungen, die 1hon früher, spätestens aber bis zum 31. Januar 1924, zur Ein- lösung eingereicht werden, zablen wir die nachfolgend aufgeführten Beträge in Papiermark, die sich für je ! Stü>k zum Nennwert. von 4 1090 verstehen :

10 Milliarden bei nachweiélih vor dem

30. Juni 1923 erworbenein Besitz.

1 Milliarde bei nahweislti< in der Zelt

vom 1. erworbenem Besiy. - :

100 Millionen für die nah dem 1. Sep- tember 1923 erworbenen Stücke. Für alle übrigen nah dem 81. Januar 1924 eingereidten Obligationen vergüten wir nur den 10. Teil der obigen Sätze in

gleicher Weise abgeslust.

Die Bewertung. ist erfolgt unter Zu- grundelegung eines amtlichen Mittelkurses des Dollars von 60 Milliarden Papier- mark an der Berliner Böôrfe. Ent- \spredende Auf- oder Abicertung erfolgt am Tage der Auszahlung. i

Die Auszahlung der gekündigten Teil- \{uldverschreibungen, - deren Verzinjung mit der Einlösung, spätestens jedoch am 30. Juni 1924, aufhö.t, erfolgt gegen Nüekgabe ter Stü>ke nebst zuzebörigen Zins- und Erneuerungs scheinen bei der Nostocker Bank in NRosftoct.

Von ten früher zur Auslosung ge- langten Obligationen sind folgende zur Einlösung no< nicht eingereicht :

Ausgelost ¿zur Nü>zahlung : am L. Juli 1922:

Nr. 1368 2033 2034 2036 2045 2073 2136 2184 2189 2190 2212 2257 2317 2326 2333-2334 2340 2342 2367 2410 2416 2425 2453 2458 2498.

Ausgelost zur Rückzahlung am 1. Juli 1923:

Nr. 610/618 630 645 800 1109 1126 1147 1152 1276 1301 1331 1362 1373 2006 2011 2023 2042 2076 2089 2117 2144 2163 2173 2204 2225 2263 2264 2302 2360 2391 2399 2428 2452 2461 2463 2480 2481 2494. /

Sinzig a. "Mo 10. November 1923.

Vereinigte Motaik- und Wand- platienwerïe A -G.

5

Gotthardt. einide.

H (Friedland-Giazig-Chrang). |

_9,

Juli bis 31. August 1923|

(83689) L Landwirkschasilihe Verwertungs- und Finanzierungs-Aktien- gejellschaft, Freiburg i. Br.

ie Aktionäre unserer Geellschaft werden hiermit zu dec am Mittwoch, den 19, Dezember 1923, Vormittags

10 Uhr, in Karlêruhe, Nebenzimmer der Babnhofärestäauration 11. Klasse, \tatt-

findenden außerordentlichen General- Á

versammluug mit - folgender Tages- ordnung eingeladen: E 0 L Genebmigung des Erwerbs von un- Penn en genständen gemäß $207 „ol s . Erhöhung des Grundkapitals von 250 Millionen aur $9500 Millionen, und - zwar dur< Ausgabe 237 500 000 # auf den Junhaber lautenden Aktien und 1 250 000 4 Borzugzaktien. Beschlußfassung über die Art und Weise der Begebung der neuen Aktien. Neben der Ab- stimmung - der Generalversainmlung MeRE Abstimniung der Inhaber der orzugsaftien und der Stammaktien. Zur Teilnahme an der Géeneralver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien bei der Gesell- schaft in Freiburg i. Br.,, Bismar>- straße 21, oder bei der Badischen Bauern - Bank, Freiburg i. Br., späteftens bis zum Dritten Tage vor

‘fder Generalversammlung hinterlegen.

Der Vorsißende des Aufsichtsrats. Freiherr von und zu Mentzingen.

[83704]

Krastwerk Thliringen Aîtien-

gefellshast, Gispersleben.

Die am 5. Oktober 1923 abgehaltene Generalversammlung hat beschlossen, das Grundkapital um 6 60 0180 000 dun Ausgabe von 60 000 Stü> auf den Inhaber und je Æ 1000 Nennbetrag lautenden, für das Geschäftsjahr 1923/24 voll dividendenberehtigten und au<h im übrigen den alten Stammaktien gleich- berechtigten Stammaktien zu erhöhen.

Das geseßliche Bezugürecht der alten Aktionäre ist ausgeschlossen worden,

Die beschlossene und dur<hgetührte Ers böhung des Grundkapitals ist in das Handel2register des Amtégerichts Erfurt eingetragen worden.

Ein Teilbetrag der neuen Stammaktien ist an eine Baukengruppe begeben worden mit der Verpflichtung, den Besißern der alten Stammaktien mit Ausnahme von

zwei Großaktionären ein Bezugsrecht auf |-

neue Stammaktien în der Weite einzu- räumen, daß auf je nom .4 4000 alteStamm- aktien ‘nom. 4 1000 neue Stammaktien zu etnem von der Verwaltung festzuseenden Preise bezogen werden können. Der Be- zugépreis ist auf ein Fünttel ‘des .dem je- weiligen Bezugötage vorangehenden amt- lichen Berliner Börienkurses für alte

Stammäaktien ‘zuzüglih Beézugsrecht- - und

Börsenumsaßsteuer festgeseyt worden. Wir fordern hiermit die Besitzer der alten Stammaktien auf, ‘das ihuen zu- stehende Bezugsreht bei Vermeidung des Verlustes - in der Zeit vom LD2. No- vember bis einschließli<h 12. De- zember 1923 während. der üblichen

Geschäftsstunden ;: ; in Dresden bei - dem Bankhause Vhilipp Elimeyer und bei den Filialen der Commerz- und

Privat-Bank Aktiengesellschaft | Z

und der Direction der ‘Disconto- Gesellschaft, i d in Berlin bei - der Direction der Disconto-Gesellfchaft und bei der Commerz- und Privat - Bank Aktiengesellschaft, in Meiningen, Apolda und Gotha bet den Niederlassungen der Bank für Thüringeu vormals B. M. Strupp Ben geen regane, in Erfurt und eimar bei den Filialen der Bank für Thüringen vormáls B. M. Strupp Aktien- gesellschaft und der Commerz- N Privat-Bank Alktiengesell- aft, ) München bei - der Bayerischen Vereinsbank und bei den Filialen der Commerz: und Privat-Bank, Aktiengesellichaft, und der Direc- tion. der Disconto - Gesellschaft auszuüben, und zwar provisionsfrei, fotern die alten Stammaktien ohne Gewinn- anteilseinbogen, nah der Nummern'olge geortnet, mit einfachem Nummernverzeichnis an den Kassen\chaltern eingereiht werden, Soweit . die Ausübung des Bezugsrechts im Wege des Brie\wechsels erfolgt, wird ee E Bezugsprovifion in Anrechaung gebracht. . Zuglei mit der Einreichung ist der Bezugspreis für die neuen Stammaktien bar cinzuzahlen. Ueber die -eingezahlten Beträge werden Kassengquittungen erteilt, gegen deren Nückgale die Aushändigung der neuen / Stammaktien nach * Fertig- stellung erfolgt. Die Bezugsrechtsteuer ist tas dem leßtmaligen Handel des Be- zugsrehts an den Börien in Dresden und Berlin bei den Bezugsstellen - zu erfahren und ‘bis zum Ablauf der Bezugsfrist zu zahlen; bei nicht re<ht«eitigem Eingang werden die üblichen Verzug&zinsen bes» re<net. 2 PARY Die eingereichten alten Stammaktien werden mit dem Aufdru> „2. Bezugsrecht ae ausgeübt“. versehen sotort : zurü>- gegeben. A, Gispersleben/Dresdeu, den 20. No- vemrer 1923. : Kraftwerk ALENYO Aktien-

esells 6

in

mot | Gébr. Pfeiffer, Barbarossawerke A.-G., Kaiferslautern,

Vilanz vom 31.

Aktiva.

Grundstü>ke und Gebäude | Maschinen u. Ginrichtungen }- Kassenbestand ¿e e o «A Wertpapiere . « Bankguthaben . * Postsche>guthabea ußenstände, Vorräte

Betriebsunkosten Generalunkosten Abschreibungen - Neingewiun .

127 700|— 1 333 820 247|—

552 5969 39D|— erhoben werden. [82301] ,

Aktiva.

Warenbestände

Gebäude, Anlagen und Einrichtungs- gegenstände .

Debitoren, Wert- papiere und Kasse

A

1 353 291 882|— Se E Gewinn- und Verlustrechnung.

- Die in der Generalversammluna vom 27. Oktober d. J. tnit 1000 % fest, gefezte Dividende fann gegen Einlieferung der Dividendenscheine béi de Gejellschaft oder bei der Nheinischeu Creditbank Filiale Kaiserslauiery

Aktienkapital ; Kreditoren und Hypothekeu- Gulden L S Reservefonds n! Rückständige Gewinnanteil Nülagen Gewinn .

asfina,

S

März 1923. .

Aktienkapital . Netervefonds: . « Werkerhaltungsfonto Verbiadlichkeiten . Reingewinn

1 353 291 889]

——————

M

592 151 025 128 814 .289 556

Bruttoübershuß « « Zinfeneinnahme ._, . Vortrag äus 1921/22 .

652569 3452

Kaiserslautern, den 27. Oktober 1923. Der Vorstand. O. Pteiffer.

venn,

h

Ghristian Hansen, Weingroßhandlung, Aktiengesellschaft, Breslau.

Vilanz per 30. Juni 1923.

_PVassiva, T4 9 000 000

- 106 781 0306 24 4 29 782)

101 198 185 _H8 121 502)

275 154 764

0:4 4/020. 0%

n

Betriebskosten Abschreibungen Nückstellungen Gewinn .

Mb 250 272 822 23 335 94115! 101 193 859 58 121 502):

432.924 129

fügung gestellt worden. Breslau, deu

Filbert<.

Aktiva.

Bank- . und Kassa- guthaben . . Debitoren . « . Inventar . « o o .- Warealager¿ « « «J

213 550 85

Allgemeine Unkosten .

insen und Provijionen e Abschreibungen . . . « ¿ Reingewinn in 1922 . L

4 419 124 278 630 14 729 151!

39 142 537

olzimport Aktiengesellschaft, 9 Dr. Seifert, ô

Dhim, Deutsche Holzimport Aktiengesellschaft, Hamburg. Jn der am 5. November 1923 s\tatt- gefundenen dritten ordentlihen General- versammlung wurden die sagungêgemäß ausscheidenden Aufsicht8ratsmitglieder Herr James Crighton, London, : Herr Dr. Max Beschüy, Hamburg,

s #83009]

wiedergewählt. - Hamburg, den 9. November 1923. - {8371|

Norddeutscher Bankverein

Altiengeten<ast: Berlin W. 8, Jägerstraße 15/16. Die - Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer aufterordent- lichen Generalversammlung - auf Sonnabend, den 15.Dezember 19283, 12 Uhr Mittags, nah Berlin, Hotel Kaiserhof, ‘Mohrenstr. 3/5, ergebenst ein- geladen. -

j Tagesordnung:

Beschlußtassung über Aenderungen folgender Paragraphen der Sagung:

und der Dividendenberechtigung junger Aktien). L b) $ 5 (anderweite Festseßung der Vergütung au den Autsichtsrat). - fi Q 8 h (Beschlußfähigkeit des Auf- } tsrats). , i ! d) -8$ 9 (Aenderung - der Hinter- legungsfristea bei Generalverjamm-

lungen ). : j $ 11 und 12 (Aenderung der Fristen für die Vorlage der Bilanz und die Einberufung der ordentlichen. Generalverjammlung).

2. Wahlen zum Aufsichtêrat, ;

Berlin, den 22. November 1923, _____ Der Vorstand.

G, Bier. M. Lewkan.

_ Laut Bes{Gluß der ordentliben Generalverfammlun i ' wird aus dem MNeingewinn eine Dividende nicht verteilt. Der Reingewinn is dur Beschluß dieser Generalversammlung den Armen der Stadt Breslau zur Vir

95. Oktober 1923. Der Vorstand.

Kapital Reservefonds .

a) lautende . « « b) Rückstellung für Sduld. . …, c) nicht abgehobene - Dividende

Reingewinn... « « « « + -

Die. Uebereinstimmung der vorstehenden Bil è re<ning mit den ordnungémäßig geführten Geschäftsbüchern der „Oßim amburg, wird hiermit bescheinigt. : eutlih angestellter beeidigter Bücherrevisor. -

a) $ 2 (Art der Aktienzeihnung

/ M } 432 924 125

| 432 924 125h1 vom 25. Oktober 193

'Gohlke.

; R Ohim Deutsche Holzimport Aktiengesellschaft, Hamburg

Bilanz am- 1. Januar 1923.

U 4 50 000 000 2 392 70

e e eo. eo a0.

Verbindlichkeiten: : 710 199

schwebende R 000 000 718 773

146 428 M _147291il 213 550 8

Verlust. Getwinn- und Verlustkonto zum $1. Dezember 1922. Gëwinn,

Vortrag aus i921

Bruttogewinn in 1922 . 139 010 bd

39 142 680

und Verlusk

Bilanz und Gewtnn- Deut

(83716] Ihespis-Verlag

Aktiengejell;hast, München, Die Alktionäre- der Gesellichaft werd hierdurh zu der am Freitag, del 14, Dezember 1923, Nachm. 4 Uh in „den Amtsräumen - des. Notarial München V, Karlsplay 10, stattfinden ordeutlicheza Generalversammlui eingeladen. i ; ] Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts und df Bilanz nebst Gewinn« und Verl re<nung für das Geschäftajahr 1 und Beschlußfassung hierüber |o über die Verteilung des Reingewinl und über Eutlästung des Vorstand und des Aufsichtörats. |

. Erhöhung des Grundkapitals und d Stunmrechts. der Vorzugsaktien.

3. Aenderung des $ 4 (Höhe und sammeniegung des Stammkapital und $ 10 (Aufsichtsratsvergütung) d Gesellschaftsvertrags. B

Ueber Punkt 2 und 3 findet ges derte Abstimmung für die verschiedene! Gattungen von Aktien statt.

4. Auisichtsratswählen. |

Aftionäre, welche an der General

sammlung teilnehinen" wollen, haben il" Aktien (ohne Dividenden- und Erneuerun scheine) oder dén Hinterlègung8schein e deutschen Notars spätestens am drit! Werktage vor der Generalversan!! lung beim-Bankgeschäit Alfred Lerche" thal in München, Petersplay 11, beim Bankgeschäft Gebrüder A. & Maier - in München, Lenbachplaß egen Ausstellung einer Stimmkarte ?

interlegen. - : 23,

Me eira ati 19

: Der Au rat.

Felix Koenigsberger, Vorsigende“

F141 1a

Vetrieb8ausgaben . .

' Betrieb8einnahmen N nie 6

zum Deutschen Rei Tr. 268.

“1. Untertuhungshachen. 9 Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3 Verkäufe, Vervyachtungen, Verdingungen 2c 4 Verlosung x. von Wertpapieren. b, Kommanvitgeselfchasten auf Aktien, Aktiengesellschaften und Deutsche Kolonialgesellschaften.

A

T Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “f

P

7

Dritte Beilage Sanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Sonnabend, den 24. November

E S L Lis 15 T e. o Öffentlicher Anzeiger. Anzeigeupreis für ven Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2,10 Goldmark freibleibend.

1923

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften . Niederlassung e von Nechtsanwälten . Unfall- und Inpaliditäts- 2 Versicherung, Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen 11 Privatanzeigen

5) Kommanditgesellschaften aus Aktien, Aktien- gesellschaften und Deutsche Kolonialgesells<aften.

273} Satwerte Ludwig Gronau Aktien-Gesellschaft

in Hannover.

Die außerordentlihe Generalversammlung unserer Aktionäre vom 22. Sep- (ember d. J. hat beichlossen, das Grundkapital unserer Gesellschaft um 23 000 000 4 dur< Ausgabe von 22 000 St. Stammaktien und 1000 St. Vor- zugsaktien über je 1000 #4 zu erhößen. Die neuen Stammaklien find einem Fontortium überlassen, welches die Verpflichtung übernommen hat, einen Teilbetrag bon 12 000 000 # nom. den biéherigen Stammaktionären derart zum Bezuge an- zubieten, daß der Besiy von 5000 6 alten Stammaktien zum Bezuge von 9000 .S leuen Stammaktien zum Kurfe von { $ für je 1000 .4 nom., umgerechnet in Mark zum Mittelkurse der jeweils legten amtlihen Berliner Notierung vor der Zahlung, zuzüglih Börsenumsaz- und Bezugérechtssteuer innerhalb einer vierzehn- tägigen Frist berechtigt.

Wir fordern hiermit im Auftrage des Konfortiums die Besiger unserer alten Etammaftien auf, das Bezugsrecht auf die neuen Stammaktien unter nachstehenden Bedingungen auszuüben :

Das Bezugsre<t is bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 1. De- zember d. J. einschließlich bei der Darmstädter und Nationalbank Kom- nanditgesellschaft auf Aktien Filiale Haunover in Hanuover während der hei diefer Stelle üblichen Geschäftsstunden auszuüben.

2 Bei der Ausübung des Bezugérechts sind die Stammaktien ohne Dividenden- bogen, na<h der Nummernfolge geordnet, nebst doppelt ausgefertigtem mit Nummernverzeichnis versehenen Anmeldeschein bei der Bezugsstelle einzureichen. onmulare für diesen Zwe>k sind bei der Bezugsstelle kostenfrei erhältlich. Die Stammaktien, für welhe das Bezugsrecht ausgeübt ist, werden abgestempelt und sofort zurü>gegeben.

Die Ausübung des Bezugsrechts ist an den Schaltern der Bezugsstelle gebühren- frei; soweit sie auf brietlihem Wege erfolgt, wird die Bezugsstelle die übliche Bezugs- gebühr in Anre<hnung bringen. i

3. Bei der Ausübung des Bezugsrechts ist der Bezngépreis zuzüglih Börfen- umfagsteuer bar zu zahlen. Außerdem is} ein Pauschalbetrag als Abgeltung der Bezugerechtésteuer zu entrihten, der nah dem leßtmaligen Handel des Bezugsrechts bekanntgegeben wird. Auf den Pauschal betrag werden, falls die Zahlung nicht fperbas einer Woche nah Ablauf der Bezugésrist erfolgt, die banküblichen Zinjen

1e<net.

4. Ueber die geleisteten GnzaUlüngen werden Quittungen erteilt, gegen deren Rückgabe die Aushändigung der Äktienurkunden erfolgt. Die Bezugsftelle ist be- nat aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Kassenquittung zu prüfen

5. Die Vermittlung des An- und Verkaufs von Bezugsrechten und fich er- gebenden Spitzen von Bezugsrechten übernimmt die Anmeldestelle.

Hannover, den 15. November 1923.

Lackwerke Ludwig Seonas Aktien-Gesellschaft. ronàu.

(81986) ; Aktiva. Bilanz am 31. Mai 1923.

. 1 1821 000

. 132 607 494

10 144 552

Passiva.

650 000 . 143 060 689 116 133 746 223 44 573 046

Kredit. 129 841 533

—} Aktienkapital

—# Anleihe und Kreditoren . .

13} Neserve- und Erneuerungsfonds Kaution und Nü>stellung ..

M 4

Gaswerfksanlage Kasse und Debitoren Wagervorräte . « . . «

64

M [44 573 0461

Gewinn- und Verlusikonto. | 129 805 105[7 | Betriebseinnahmen Abschreibungen . ... l

36 428 Á | 129 841 533

Bremen, im September 1923. / Der Vorftand. N. Dunkel. Der Aufsichtsrat. Carl Frand>e ir. An Stelle des Herrn Friy Oppenheim, Berlin, wurde Herr D. Schnurbufch,

Bremen, in den Auffichtsrat gewählt. Gaswerk Lauenburg Akt.-Ges. [81992]

Lübe>-Segeberger Eisenbahn-Aktien-Gesellschaft.

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. März 1923. Ausgabeu.

Verwaltungskosten . A M e Zinsen und Steuern... Verlustvortrag aus dem Jahre 1921/22

13 Debet.

Betiiebskosten u. Zinsen

# 129 841 533

Einnahmen. VetiebEauégaben, Nachlaß aus 1921/22 .

Verlust im Jahre 1922/23 . .

. 0-& . *

Vóön diesem entfällt: , auf Erneuerungsfonds über Oberbaumaterial Verlustvortrag für das neue Jahr

Vermögen.

An Bahnanlagen ....., ertpapiere und Anteile . « « Commerzbank Lübe> . . Konto für Grunderwerb ertpapiere des Erneuerungsfo Reichsnotopferbereitstelung . . . etluftvortrag

Vilanz per 31. März 1923.

r Aktienkapital . .. Kreditoren . « .. Erneuerungsfonds .

h Sicherheitsfonds . Reservefonds . Interimskonto «

124 971 620 3810 748 306

3 047

21 549

s « Èe oe.

m TTTO i 30 783 270

Senator C. F. R. Dimpker, Lübe, ist infolge Ablebens aus dem Auf- sichtsrat ausgeschieden.

Laut Beschluß der ordentlihen Generalversammlung vom 1. November d. J. sind die sazungemäßig aus\cheidenden Aufsichtératsmitglieder Herren Regierungs- prâsident Willms, Eutin, und Geheimer Regierungsrat Landrat Dr Ilsemann, Segeberg, als Mitglieder des Auffichtsrats auf die Dauer von vier Jahren wieder- 0ewählt worden.

Lübe, den 13. November 1923.

Der Vorfiand. Dr. T h. M. Cord s.

49 |

5H | und zwar provisionsfrei, sofern

[83698] Nordmark Aktiengeells<haft für Industrieund Hande! Nortorfi. H.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung au! Montag, g b I Ae e Vorm.

r, in der F. F. Schröder Bank, K. a. A., Bremen, Obernstr. 2/12, A artanns :

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundfapitals um .4 50 000 000 dur< Auégabe. von auf Inhaber lautenden Aftien, die für das laufende Geichäftsjahr voll dividendenberechtigt find, unter Auéschluß des gesezlichen Bezugêrehts der Aktionäre. Er- mächtigung des Aufsichtérats, die Einzelheiten der Begebung testzusegzen.

2. Aenderung des $ d des Gesellfchcnts: vertrages gemäß Beschluß unter 1.

„Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- nâre, welche spätestens am 7. De- zember 1923 ihre Aftien bei der F. F. Schröder Bank, K. a. A., Bremen, oder bei der Vereinsbank in Kiel, Filiale der Vereinsbank in Hamburg, Kiel, oder bei der Gesellschaftskasse hinterlegt oder den Hinterlegungsschein eines Notars eingereiht baben.

Nortorf i. H., den 20. November 1923.

Der Auffichtsrat. C. Heisler, Vorsiger.

{83647 j

Chemische Fabrik Krewel & Co. Aktiengesellschaft, Köin a. Rh.

Bekanntmachung.

Die ordentlihe Generalversammlung der Chemischen Fabrik Krewel & Co. Aktiengesellschaft in Köln a. Nh. vom 3, November 1923 hat beschlossen, das Grundkapital der Geselishaft um 20000000 auf .4 40000 000 CVierzig Millionen) dur< Ausgabe von Stück 5000 Stü>k 3000 über je M4 5000 auf den Inhaber lautende Stammaktien zu erhöhen. Das geseßliche Bezugsrecht der Aktionäre ist auêge|schlossen. Die neuen Aktien sind pom 1, Juli 1923 ab voll dividenden- berechtigt

Wir haben die vorgenannten jungen Aktien übernommen mit der Verpflichtung, hiervon einen Teilbetrag von nom. „4 10 000 000 - den Besißern der alten Stammaktien innerhalb einer zweiwöchigen Frist in der Weise zum Bezuge anzubieten, daß auf zwei alte Aktien über je # 1000 eine neue Aktie über #4 1000 bezogen werden kann. Der Bezugspreis beträgt einen halben Dollar, zahlbar in Mark zum Briefkurs der Devise Amerika an der Berliner Börse vom Vortage des Eingangs der Zahlung bei der Bezugs- stelle Außertem haben die beziehenden Aftionäre den Schlußscheinstempel und die Bezugsrechtssteuer zu tragen.

Nachdem der Beschluß über die Er- höhung des Grundkapitals und die Duxch- tührung dieser Erhöhung in das Handels- register eingetragen worden find, fordern wir die Inbaber der alten Aktien auf, das Bezugsrecht auf Grund der nach- stehenden Bedingungen auszuüben:

1. Die Geltendmachung des Beugrechts

4 | hat bei Vermeidung des Aus\{hlusses in

der Zeit vom 26. November bis 10. Dezember 1923 einschließli< zu erfolgen. - : Das Bezugsrecht kann ausgeübt werden : bei dem Barmer Bauk - Verein Hinsberg, Fisher & Comp. Düsseldorf in Düsseldorf, i dem Barmer Bank - Verein Hinsberg, Fischer & Comp. Köin in Köln, j die Aktien

am Schalter während, der üblichen Ge- \chäftsstunden eingereiht werden. Soweit die Ausübung des Bezugsrechts auf Grund schufilih oder mündlich erteilten Au)trags erfolgt, werden die Bezugestellen die üblihe Bezugsprovision in Anrechnung bringen.

2. Auf je zwei alte Aktien kann eine neue Aktie im Nennwerte von 6 1000 zum Preise von einem halben Dollar, zahlbar in Mark zum Brieffurse der Devise Amerika an der Berliner Börse vom Vortage des Eingangs der Zahlung bei der Bezugsstelle zuzüglih Schluß- jcheinsternvel und Bezugsrechtssteuer be- zogen werden.

3. Bei der Anmeldung haben die Aktio- näre zum Nachweis ihres Aktienbesißzes die Aktien, auf welche sie das Bezugsrecht ausüben wollen, der Annahmestelle ohne Gewinnanteilbogen unter Beifügung eines doppelten, nah der Nummernfolge ge- ordneten Verzeichnisses einzureichen. Die Aktien, auf die das Bezugsreht ausgeübt ift, werden mit einem Stemyvelaufdrud>k versehen und jsodann zurü>gegeben.

Düsseldorf, im November 1923,

Varmer Bank-Verein Hinsberg,

Fischer & Comp. Düsseldorf.

über je „4M 1000 und

[82302] Gas- und Elektricitätswerke Wittenburg (Me>lbg.) Aktiengesellschaft, Aktiva. Bilanz am 3). Funi 9923. g) acietal

e m R nas

Aktienkapital 225 000

Anleihe und Kreditoren . . 136 817 752 Reservefonds- und Erneue-

rungsfkonto 106 568

37 149 320

Kredit.

25 485 030

Gaswerfsanlage . . . Kassabefiand Außenstände Lagervorräâte

6835 4386/0: 6 558 597 . 117 478 369 12 426 9181: 137 149 3202 Gewinir- und Verlustrechnung.

19 2L

Debet.

Betriebsunfosten. f Zinsen- u. Abschreibungskto.

35 377 6158/33} Betriebseinnahmen . . .. 107 412/11 M 85 485 030144 M

Bremen, im August 1923, Der Vorstand. R. Dunkel.

[82303] Dreyer, Rosenkranz & Droop, Aktiengesellschaft,

Hannover. Vilanzkonto per 30. Funi 1923.

Aktiva. M An Grundstü>kkonto: Wert am 1.7. 2, ... 284 515 e Gebäudekonto: Wert am 1. 7. 22 . Zugang per 1922/23

El

44

$5 485 030/44

Der Auffichtsrat. Willy Fran >e.

122 352 5 444 492 5 966 844

Abschreibung per 30.6. 23... ., H 566 843 Maschinenkonto: Wert am 1.7.2 ..., 6 Werkzeug-, Geräte- und Utensilienkonto:

C E o Beleuchtungs- und Heizungsanlagekonto:

Wert am 1. 7. 22

Zugang 1922/23

I S H

j |

j 1 063 833 1 063 835 Abschreibung per 30. 6. B... 1 063 833 Pferd- und Wazenkonto: Wert am 1.7. Q "1 Modellkonto: Wert am 1. 7. 22 ] Gießereieinrihtungskonto: Wert am 1.7.QN| [T

Prüfstation

L 10) |

Neparaturwerkstatt und

Wallifellen :

ade Q O E E E E:

Abschreibungen ‘per 30, 6. 3... Reparaturwerkstatt u. Prü :

Wert am e ‘92 A Haag 4 162 765

Abichreibungen per 30. 6, 23 ._. S 162 764/! Boeratelonlo . . «u «1 . 1 675 363 498 Schuldnerkonto . . 1 009 677 615 Bankguthaben . » « 203 893 2U7| Beteiligungen . « « » 2 620 800 Kassakonto . » 11 944 U66

33 549 33 545

[IUEY L t D E b S

1 675 363 458

1 005 677 615 203 893 207 2 620 800

11 944 066

1 899 783 677 |—

L

Per Stammaktien. . .. Vorzuzsaktien Obligationskonto Gläubigerkonto Akzeptekonto s Wohlfahrtsfondskonto . Steuerrü>stellun gskonto Abichreibungskonto .. Dispositionskondskonto . _Rejerve}tondskonto . . Gewinn:

Vortrag aus 1921/22 . . . as

Nettogewinn per 30. 6. 23 . R A

11 000 000 3 000 000

1 500 000 960 322 679 141 286 11- 101 106

26 670

131 500 000 150 000

1 429 979

70 176 | 649 396 954

91

09) _649 467 131 |—

L 899 783 677

Z Gewinnverteilung : Steuerrückstellungen : h Gewerbesteuer

Körperschaftssteuer . .. . ..,

Tantieme an den Aufsichtsrat

9 % Dividende a. 4 3 000000 Vorzugsaktien . . .

Desgl. a. 11000 St. Stammaktien je 1 Goldmark zum Kurse v. 22500 „.…. ..

Vortrag au; neue Rechnung . « .

H 378 500 000,— 17 325 000, 270 000,-—

188 500 000,—

5 872 131,—

j 649 467 131,— Gewinn- und Verlustkonto þer 30. Juni 1923.

/ Soll. H s An Allgemeine Unkosten . . . i ü Frlenkonto S e Üneinbringlihe Forderungen « Abschreibungen per 30. 6. 23 . 6 826 988/85 e Sonderabschreibung « . . . « 131 500 000|— Gewinn : / | Vortrag aus 1921/22 . 70 176/91 H Nettogewinn per 30. 6. 23 649 396 954 649 467 131 |—

1 775 423 486/39

b M

971 833 762/17 15 652 464/37 143 140|—

09

Haben, Per Vortrag aus 1921/22 . . e Fabrikation8über}<huß

70 176/91 1 775 353 309 48 1 775 423 456/39

Ih bescheinige die genaue Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung mit den von mir geprüften ordnungsmäßig gejührten Büchern. : : f

Hannover, den 1. Oktober 1923. A. Hampe, vereid. Bücherrevisor.

Die geseßlih auszuscheidenden Mitglieder des ersten Aufsichtsrats, die Herren Fabrikdirektor Oskar Schoenijahn, Oberstleutnant a. D. Hans Fun>, Bernhard Droop, Bankdirektor Kues, \ämtlih zu Hannover, und A. J. M. Malinosky Blom zu Haag, wurden wiedergewählt, als Vorsizender Herr Fabrikdirektor Oskar Schoenis jahn, stellv. Vorsißender Herr Oberstleutnant a. D. Hans Fun. Dreyer, Rosenkranz & Droop, Aktiengesellschaft.

Der VorstanD.

e. L E D E

. . D. 0 e. 8 .

Dreyer. Brauns.