1923 / 273 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

' 85548] Einladung.

Auf Grund Beschlusses des Aufsichtsrats vom 27. November 1923 wird hiermit auf Freitag, den 21. Dezember 1923, Vormittags 11 Uhr, in den Amts- räumen des Notariats München XV, Karlsyplaß 8, eine außerordentliche Generalversammlung der Bayerischen Donau-Ton Aktiengesellschaft ein- berufen mit folgender

Tagesorduung:

1. Erhöhung des Grundkapitals dur Ausgabe neuer Aktien, Bestimmung über die Art der Begebung der neuen Aktien.

Umwandlung von Stammaktien in Vorzugsaktien; entsprehende Aende- rung der Saßungen hbinsichtlih des Grundkapitals, des Stimmrechts, der Gewinnverteilung und der Verteilung eines eventuellen Liquidationserlöfes.

. Erhöhung der Zahl der Aufsichts- ratémitglieder und Zuwahl zum Auf- sichtsrat.

3. Verschiedenes.

Hinsichtlich der Berechtigung zur Teil- nahme an der Generalver)ammlung wird auf die Sagzungen verwiesen.

Die Hinterlegung der Aktien kann außer bei der Gesellschaftsfafse au<h bei der Privatbank A. G. in München, Blumenstraße 5, erfolgen.

Vayerische Donau-Ton A. G. Der Anffsichtsrat. C. Spaeter. Der Vorstand. O. Stöô>kel. L. Feye. [85395]

Die Generalversammlung vom 29. 10. 23 hat bes{lossen, das Grundkapital bis um 700 Millionen Mark Jnhaber- ftammafktien auf 901 Millionen Mark zu erhöhen. Unter Aus\{luß des Be- zugsre<hts der Vorzugsaktionäre werden den alten Stammaktionären 200 Mil- lionen Mark junge Stammaktien unter folgenden Bedingungen zum Bezuge ange- boten: 1. Die Ausübung des Bezugs- re<ts hat bei Vermeidung des Aus- s{lusses bis zum 15. 12. 23 bei der Gesellschaftskasse in Leipzig, Grimmai- scher Steinweg 8, zu geschehen. 2. Auf je nom. 1000 4 alte Stammaktien ent- Fllen nom. 1000 4 junge Stammasltien. 3. Bei der Anmeldung find die Mäntel der alten Stammaktien, für welche das Bezugsrecbt ausgeübt werden foll. einzu- reihen. Dieselben werden abgestempelt zurückgegeben. 4. Der Bezugépreis be- trägt 25 Goldvfennig p1o Aktie und ist bei der Anmeldung spetenfrei in werts- beständigen Zahlungsmitteln zu entrichten. 5. Die Aushändi ung der neuen Stamm- aktien erto!gt d deren Fertigstellung.

Leipzig, den 24. November 1923.

Mineralölindustrie Aktien- gesellschaft, Leipzig.

F. Thierfelder.- [853841

“S

(85409)

Auf Grund unserer Anleibebedingungen kündigen wir biermit sämtlidhe no< im Schuldverschrei- bungen unterer 5% igen Anleihe vom 1. Oktober 1919 zur Rückzahlung zum Kurse von 1039/9 zum 1. März 1924.

Die Verzinsung der Schuldverschrei- bungen hört mit dem 1. März 1924 auf.

Die Einlösung erfolgt vom 1. März 1924 ab gegen Auslieferung der Stüde mit den noh nicht fälligen Zin und dem Erneuerungsschein bei unseren

Umlauf befindlicben

Zahlstellen.

Wir sind auch zu einer früheren Ein-

lösung bereit.

ins)cheinen

Hannover, den 26. November 1923. Alkaliwerke Ronnenberg.

{85410]

Auf Grund unserer Anleibebedingungen fündigen wir hiermit sämtliche im Um- lauf befindlichen Teilschuldverschrei- bungeu unserer 5 %% igen Anleihe vom 10. Mai 1921 zur NüÆzahlung zum Kurse von 103% zum 1. März 1924.

Die Verzinsung der Teilshuldver- s{.œibungen hört mit dem 1. März 1924 auf.

Die Einlösuug erfolgt vom 1. März 1924 ab gegen Auslieferung der Stüce mit den noch nit fälligen Zinsscheinen und dem Erneuerungs|chein unseren Zahlstellen. / :

Wir sind au<h zu einer früheren Ein- [ösung berei t.

Haunover, den 26. November 1923.

Alkaliwerke Ronnenberg.

[81413]

bilanz und der Gewinn-

beshloß auf gleichmäßigen Vor\hlag der Verwaltung Ausschüttung der vorgesehenen Dividende getretene Geldentwertung Abstand z 000 000 der

in Höbe von .4 2500 Rechnung vorzutragen.

Akt

iva.

Die ordentliche Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 30. Oktober

nahm den Geschäftéberiht, den Bericht des Au!sihtsrats, die Vorlage der Jahres- und Verlustre<hnung entgegen, genehmigte die Bilanz und

u nehmen, den Steuerrüclage zuzuführen und den Nest auf neue Dem Vorstand und Aufsichtärat wurde Entlastung erteilt.

Bilanz am 30. Juni 1923.

Grundftü>ékonto: Bestand 1. 7. 22. ab außerordentliche Abschreibung

Fabrikgebäudekonto : Bestand 1. 7. Veberteuerungsfkfosten 120 091 339,89

ugang ah 60 %

ab 6% Abschreibung von „4 3/939 484,19 .

ab außerordentliche Abschreibung

Wohngebäudekonto : Bestand 1. 7. 22 . E 223 018,20 133 810,90

Zugan ab 60

ab 2% Abschreibung von 4 46 277,91 ..

ab außerordentlihe Abschreibung Maschinen- und Kesselanlagekonto :

Bestand 1. 7. 2...

Zugang

ab 609% UÜUeberteuerungskosten148 046 639,80 ab 20% Abschreibung . « « «

ab außererdentlihe Abschreibung

Elektr. Lit» u. Krastan Bestand 1. 7 Zugan

g ab 60%

ab 25% Abschreibung von 4 503 678,80

lagekonto :

92 424 204,16 Ueberteuerungskosten 13 454 522 50

200 152 231,89

g und der Aktionäre von der mit Nü>kncht auf die inzwischen ein- Reingewinn von 4 4 691 966 071,24

M

H

h A

z . 35 073/78 i 35 072

F680 789:

80 060 892) 83 74t 67:

236 369

83 55 308

83 505307

49 8696

89 207:

[11 [Sê

N c

2 586 927

98 697 759 TOT 284 28 600 986

100 653 301 100 683 300

Zes

485 681 8 969 681

Gs S

ab außerordentliche Abschreibung

Fuhrparkkonto : Bestand 1.7. Q. ab 40 % Abschreibung . e «oe.

9 459 363 125919 9 329 444 9 329 443 631 964 292 785

S

vorge!chlagene erteilt. Den {81414]

Debitoren . Kassekonto . « Bankkonto . Postsche>tkonto

Reservefonds . Kreditoren . Delkredere « « Reingewinn .

Abschreibungen Delkredere .

Steuerrücklage 5 9/9 Dividende Tantieme

[85121] Aktiva.

An Aktienresikonto

Waren rollend

Aktienkapitalkonto

vorgeschlagenen

Aktiva. M

Grundstü>skonto: Bestand . .. Abch ¡ Licht- und Kraftanlagenkonto: Bestand . . « Abschreibung L Mascinen- und Kesselanlagenkonto: Bestand Abschreibung Geräte- und Utensilienkonto: Bestan Absch Fuhrparkkonto: Bestand . « « « Abschreibung Wertpapierkonto: Bestand « schreibung Beteiligungskonto : Bestand Absch Patente: Bestand : Waren- und Materialbestände

reibung reibung

reibung

Soll. Generalunkosten

è .

Neservefonds . . auf 4 10 000 95 % Superdividende - L Vortrag auf neue Rechnung ««+ ooo

Haben. Gewinnvorirag aus dem Vorjahre. « « « + « « Fabrifkfationsrohgewinn

Altona-Ottensen, den 8. November 1923.

Paul Nobt. Wichmann Aft. Ges.

assiva.

Bitanz am 30. Juni 1923.

s 3 641 634 ä 3 641 633

A]

424 526

. 424 9525|

39 280 296 39 280 29H

e Êo Îo

‘1242 114 1242113

113 421 443 420

2703411 2 703 410

370 000 369 999

1110131 418 18 200 985 676 798

968 202

I E e. 6. S 6. H..0. 60 0 S H S S De 0D 6.6 0A, Tie 6D Wi: /E

1 1 4 429 143 993

6 Z

1

Die ordentli&e Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 3l. 10. 1923 nahm den Geschättsbericht, den Bericht des. Au|sichtsrats, die Vorlage der Jahres- bilanz und der Gewinn und Verlustre<hnung entgegen, genehmigte die Bilanz und die Gewinnverteilung. Dem Vorstand und Auisichtsrat wurde Entlastung aßungsänderungen wurde his auf eine zugestimmt.

1|—

1 129 977 403

Gewinn- und Verlustrechnung. Mb

49 453 431 9 000 000 300 000 000

5 559 121 404

10 000 000

1 000 000

5 115 197 919 546 569

432 376 916

“1 1/082 395 510

‘000 Stammaktien

500 000 10 969 249

9 500 000|—

Wichmann. A. Märtens.

„Autophil““ Benzin-Akt.-Ges., Berlin. Bilanz ver 30. September 1922.

(Setten A R E ape Bank- u. Postsche>guthaben Außenstände: Schuldner

Per Aktienkapitalkonto Bankverpflichtung

} Gläubiger ä Gewinn

. . .

9959 121 404

6 44 105 395

379 422 680 92.954 236

1 598 877 851

295 157 1 558 582 694

Hi H

L I |

1 598 877 891

Pasfiva.

1 000 000 44 557 767 760 2 964 129

4 776 446

85 Haben.

zum Deutschen Reichs

o p ————— E

l i Üntertuchu $ Aufgebote, L

3. Verkäufe, Verpachtun

achen lust- u. Fundsachen, Zustellungen «. dergl. gen, Verdingungen æ -

4. Verloiung 2c. von Wertpapieren b. Kommanditgesell schaften auf Aktien, Aktiengesellschaften um Deutiche Kolonialgesell schaften

T. Befristete

| Öffent

vor dem Einrüctungsrermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “J

E

tiven aid abon Guan aÔi att E did ETE t aare t A A 4 Q artei at dag r D Age D D A

Dritte Beilage anzeiger und Preußischen Staats3anzeiger

Berlin, Freitag, den 30. November

L 1923

„2,10 Goldmark treibleibend.

licher Anzeiger

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 geipaltenen Einheitszeile .

_ | 6. Erwerts- and Wirticattsgenosien)chaften y L F ctlalinng x von Rechtsanwälten

. Unfall- unt Jnyvaliditäts- 2c Versi 9 Banfkaueweise Mens 10 Verichiedéne Bekanntmachungen 11 Privatanzeigen

0

5) Kommanditgesells<haften auf Aktien, Aktien- gesellschaften und Deutsche Kolonialge;ellschasten.

[84727]

Bilanz vom 1. Oktober 1923,

Aktiva,

Grundstückskonto . . .

Gebäudekonto .

Maschinenkonto.

Werkzeugkonto

tente-. und Verfahrenkonto

pparatefonto . . íVuventarkonto « & « Kassakonto . gen ano

apitalresteinzablungékonto Warenjabrikationskonto: Bestan

Aktienkapitalkonto . Baykkonto Agiokonto

Kontokorrentkonto

Gewinn- und Verlustkonto:

E u

Passiva.

(Gesel. Reservefonds . - .

Divid ndekonto:

1 9% Verzugsdividende .

4%. D

ividende .

Steuerrü>lagekonto. . . Neservefondskonto IL . .

mt

3000 9/9 Supverdividende ;

Gewinn- nnd Verlustkonto.

Maschinenkonto Werkzeugkonto . _Avparatekonto . VSnventarkfonto .

: Aufwand, Gesetzliche Abschreibungen : Gebäudekonto . .

P S S S m... W- S S D D D. M E.

Außerordentliche Abschreibungen:

Grundstückskonto Gebäudekonto

Maschinenkonto Wei fzeunkontso YApparatekonto Snventarfonto .

. . . .

und Inventur

h

1 100 000,

10 000 400 000|/— 363 (100 000/— 400 000 000| 47 018 866/95

3

h

149 169

181 689

7 000 00

33 591 680 312

33 598 911.177

SIITISTTITTITE

11 000 000

3 383 895 774 8 904 344 270 20 488 142 266

811 528 866

S| ||

d

56 442 460 2 764 559 3 031 741 9 746 053

64 328 459

è |

| S

é 49 804 639 2 850 000 000 13 000 000 18 000 000 30 000 000

500 000 000

l E144

33 598 911 177

E

136 313 270

A ist davon abbängig.- daß die Aktionäre ihre

3 460 804 639|—

Rheinische Hoch- & Tiesbau- Aktiengesfellshast, Mannheim.

Einladung zur ordentlichen Ge- neralverjammlung am Donnerstag, den 20. Dezember 1923, Vor- mittags 11 Uhr, im Sizunassaal der Süddeutschen Disconto-Gesellschait A G,, Mannheim, D. 3, 15/16 (85561]

._, Tagesorduung: 1. Vorlage von Ge!chäftéberit und . Bilanz nebs Gewinn- und Verlust- rebuung für 1922/23. « Beschlußfassung über Genebmigung der Bilanz und Verwendung des Rein-

3. Entlastung der Verwal

. Entlastung erwaltung8organe.

4. Wahlen zum Au!sichtsrat. Mors

Die Inhaberaktien sind zur Ausübung des Stimmrechts gemäß g 16 unseres Statuts entweder in Mannheim bei der Gesellschaft selbst, beider Süddeutschen Disconto - Gesellschaft A. G. und ibren sämtlichen Niederlassungen, oder bei einem Notar bis spätesiens 17. Dezember 1923 zu hinterlegen und bis zum Ven1ammlangetage zu belassen.

Mannheim, den 27. November 1923.

Der Vorstand. Eisen. [85407]

Wir laden hierdur< unsere Aftionäre zu der am Donnerstag, den 20. De- zember 1923, Vormittags 10 Uhr, in Bavreuth, . Hotel Post, Nattfindénben außerordentlichen Gencralversamm- lung: ein. j j

Tagesorduung: 1. Wahlen zum Auf- sibtsrat 2. Gesellshattevertrags- und Statutenänderung : a) Sigverlegung nach. Bayreuth, b) Fortfall von $ 4, 0) $ 10, Streichung von Say 6, 7, 9 und Neu- redaftion,. d) $ 11, Amtêdauer des Aut- fihtératêvorsigenden, e). $ 12, ftatt 3 nur 2- Aufsichtsräte, f) $ 13, Streichung von „telephonish“, Einsegung von Sizungs- aeldern, Neuredaktion, g) $ 15, Einsezung des „folgenden“ Geschäftsjahres. 3. Grund- ftüde! werb.

Die Teilnahme an der Generalversamm- lung und dié Autübung des Stimmrechts

Aktien bei der Gesellschaftskasse (Sopbien- thal) oder bei einem Notar hinterlegen

#85164]

Bilanz am 39. Juni 1923.

—————

- Aktiva. = 920 001 6 300 41418 590 41 936 380 45 944 470 45944 969 620 005 75 282 92) 75 9112 925 75 92 924 2580 000 659 01) 939 000 938 999 100 002 136 496 728 Li6 >96 730 136 896 729 900 018 13 547 437 14 097 455 14 097/454] - D000 1 040 634 1 090 635 1 090 634

Grundstü ... Zugang abz. Abgang . « Gebäude i Zugang abz. Abgang s

Abschreibungen . .......

Verwaltungêgebäude Dresden und Mobilien Zugang abz. Abgang

E L

Abschreibungen é

Beamten- 'und Arbeiterwohnhäuser Zugang . .

j

Abichreibungen . « « «

Maschinen s Zugang abz. Abgang .

Abschreibungen . v Betriebéeimichtungen | Zugang .

Abschreibungen « - -

Eisenbabngleile . . „. « < - Zugang .

Abschreibungen - + « « Patente . . Außenstände Wertpaviere Barkautionen . . Kasse . Beteligungeu E Vorïrâte an Rohstoffen und Fabrikaten

M

18191 575 961 1 387 f DA 788 219|—

977 AAR 489 /— 9528 990

7 377 665 86

26 780249020

D S R.» Q: 9

Passiva. Aktienkapital... . b p Geteglihe Rü>lage . .. ..« Sonderrüdlage .

Rücklage tür Arbeiterwohnhäuser Teilschuldver1chreibungen Te!lschuldverschreibungszinsen . . Rückständige Dividenden)cheine UebergangéPosten :

Schülden einshließ1i< Kundenanzahlungen Gewinn- und Verlustrechnung: \ | Vortrag aus dem Vorjahre . .

95 0nNN N00

1 096 000 M0 3611 000 9000 000

6 000 NMI 148 923

181 150

862 995 637 23 429 301 400

L L L)

2 200 000

___ Reingewinn __ Gewinnverteilung: 6 300 9/6 Dividende aut .4 95 000 000. . Voutrag auf neue Rechnung « « » «e.

Merkur“ Rhederei- und 379 179 ) ab außerordentliche Abschreibung 379 178

Handels-Aktiengesellichaft, Gleiganlagekonto : Bestand 1. 7. N... 1 Hamburgs. 2 © * 1600—

In der auferordentliben General- 960,— 640

versammlung unserer Aktionäre vom 2. No- Gn

Abschreibung . « « « - 640

vember 1923 wurde E, das

e e A 000 Meilioneir anf Geräte und Utenfilienkonto : Bestand 1. 7. 2 ] Milli b 80 000 ugang .

Su cer den ant e Partei] Stavini ab 60% Ueberteuerungskosten 20 922 451,— |__13 948 300

akfiien à 10000 4 zu erhöhen. Diese t 13 948 301

E sind aen einem Tai tet Abschreibung 13 948 ührung der Bank für Handel und Ge- | Mobiliarkonto : Bestand 1. 7. 22

werbe, Kommanditgetellshatt auf Aktien, M Zugang . cis C A E

Altona, mit der Verpflichtung über- ab 60% Ueberteuerungskosten 289 431

nommen worden, hiervon 600 Millionen 539 133

Abschreibung + «i se die eo a 6 289 431 l

E den HESEEEEN lf gnt p E zum Bezuge anzubieten, daß auf jede alte | _, Aktie à 10000 .# drei neue Aftjen | Eigene Wasservers.-Anlagekonto : il à 10000 .4 bezogen werden fönnen. Die Dig: aa ba T Q es É T ide im Interesse der Gesellshaft bestens ab 60% Ueberteuerungskosten 3 571 265,45 —— = verwertet. s C Borbehaltli<h ter Eintragung dieser | Abschreibung : « 2 380 843 Kapitalerhöhung in das Handelsregister : gy ; 455 475 998 hiermit unsere bisherigen Aktionäre auf, W N E MsGeel nas 7 das Bezugsrecht bei Vermeidung des | Wer e: on R a b uhe 4041 176 Ausschlusses vom 3. Dezember 1923 ab außerordentliche Abschreibung . bis 17. Dezember 1923 einfchliest- Fertig: und Halbfabrikate 7088 209 864 ; Rohmaterialien . « » « | von 9—1 Ubr : Debitoren . .«« « 1084 541 768 1. bei unserer Gesellschaftskasse, Kassekonto . - « i 12 180 102 Hambg, Forte Bankguthaben « . 12525 549 794) 2. bei der Börsenabteilung der 12 353 245 Kommanditgesellschaft auf Af: | Konto nicht veraus abter Stammaktien tien, Altona, Kleine Bergstr. 16—22, unter nachstehenden Bedingungen aus- zuüben : entfallen drei nene Stammaktien à 10000.4 zum Gegenwerte von $# Dollar nord- amerikaniiher Währung für jede neue Aktie à 10 000 4, Der Bezugspreis ist rehtssteuer in Dollarshaßanwei)jungen, Goldanleiße oder sonstigen wertbeständigen Zahlunasmitteln zu begleichen. Bei der Anmeldung sind die Aktien in verzeichnisses sowie eines Anmelde|cheins, zu dem Vordrucke bei den Bezugsstellen erhältli<h sind, einzureichen. ie alten Aktien werden fofort abgestempelt zurüd- cheine erteilt. Die Ausgabe der neuen Ntien erfolgt nur gegen Rückgabe dieser Gutscheine, die mit Quittung über den Empfang der Aktien zu versehen find. nicht verpflichtet, die Legitimation des Einreichers der Gutscheine zu prüfen. Hamburg, den 29. November 1923, Der Vorstand, N. Peschkau.

282 811 000 289 011 000

und spätestens am 2. Werktage vor der Generalversammlung dér Gesell- schaftskasse davon Anzeige machen Die Herren Felix Boetenberg, Zivil- ingenieur, und Joseph - Hanauer, Kauf- mann, beide in München, haben ihre Auf- | E / fichtsratspoften niedergelegt. i e N 29 780249 020|— Fabrikationskonto. . 94 471 024 379166 Nen, MOPIEt hal, den 26. No- / Gewinn- nnd Verlustre<hnung am 30: Juni 1923.

Uslar, 21. Oktober 1923. 24 471 024 379/66 | Rorzesl o n Chemische Fabrik Uslar Aktiengesellschaft. P M T UES & Co. Steuern und Verficherungen . L

. Der Vorstcnd. Bellmer. Cieb MNüssel, Beiträge für Kranken-, Invaliditäts-

j i versicherung : (847441 OsSnabrücter Kupfer- und Drahtwerk zu Osnabrück.

Beiträge zur =Aftiva. e Vilanz vom 30. Juni 1923. Passiva.

Zinsen A |s h |9 M

Gebäude R E B R A u Verwaltungsgebäude Dresden und Mobilien 71 000 000 3169 885/17 : 36 230 114/83 291 000 000

Beamten- und Arbeiterwohnhäuser Pie 1 000 000 39 400 —_

Maschinen 34 400 O

6 384 244 309/59 5 416 649 842/47 8 261 483 450/85

814 528 866/95

24 471 024 379/66

Hantlungsunkostienkonto Betriebzunkojtenkonto . Lobnkonto . E Vilanzkonto . « « « „«

M 3 772 390 â

« s‘ 8 s. .

fi lel IEE)

285 000 000 11 000 285 011 0u0

An Unkostenkonto . . . insenkonto

ewinn

„H 1858! 2 964 1294! | 3 772 390 3 772 390/80

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Sept. 1922 stimmt mit den ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern der „Autophil“ Benzin-

Aktiengesellschait, Berlin SW. 68, Alexandrinenstr. 11, überein. ‘Berlin, den 3. Mai 1923. Mar Koch, beeidigter Bücherreviior.

(84329) Agrar- und Commerz-Bank Aktiengesellschaft.

“Vilanzkonto per 31. Dezember 1922. 4 H ; 58

Aktiva. 74

Kassa / A Guthaben bei Neichsbank . . L Ra L Í Kassenverein . . 16) Wechsel, Sche>s, Jukassoquittungen 227 11) O N E Eigene Effekten... . + « Deutsche Schaganweisungen . . Debitoren : a) in M s b) in fremder Währung . . « Beteiligungen an Konsortialgeshäften: a) in Mark G

08:0: M . . M S M- S o... 6: S M 0 #0 E E Tie: E « 6.000 6E. 6 0 e 0 e 9D. S S S @ 6 0.00. 4 0 S 0-6 -<_A S S ° D S 00

S7 :70.D0/ S D:

Erfolg.

00+ 00 00 O Q.

|

R) 6L

17 410 93

M l 010 207 404

480 527 209 8 810 213 08 152 784

[ESlS

M 5 764 772 52 493 073 +268 333 __80 169 229

434 146,—

45 944 969 75 902 924 938 999

136 896 729 14 097 454 1 090 634

2 200 VUU 282 811 000

A. Anlagen. 1. Grundstüde : Bestand am 1. Juli 1922 Zugang

Abschreibung « « « « « .

9, Gebäude: Besfand am 1. Juli 1922 Zugang

Abschreibung . «. « « .

3, Maschinen und Kessel: . Bestand am 1. Juli 1922 Zugang

A. Einlagen. Aktienkavital . . Rejervefonds . Sonter1ülage As Arbeiterunter|\tütßzungsfonds . Beamtenpensionéfonds . « #

j B. Anlei 6. Hypotheken . , Aa <ulden.

C. S 7. Restlöhnung tür A 797 197 503,50

139 685 408

51 305 398: 68 924 839 45 567 650] 154 800 000

274 871 709

s. .“ s . ® o s.

1. 2. 3. 4. 5,

Betriebseinrihtungen

GUeNbabnalee a e e C C S

850 000|— | Reingewinn: Vortrag aus dem Vorjahr 341 900 000 187 000

285 011 000 2117 580 321

Reingewinn. . « « « »

# È

917 372 821 850 710 357

17 464 000 121 419 342 13d 583 342 118 883 342

1 1 768 083 1758/2

0 E 9 #4 S E 0 S>. 0G

Haben. Vortrag aus dem Vorjahr : ¿a ¿ ¿o Rohgewinn abzüglich Unkosten . .

2

2 200 000 2 115 380 321

2 117 580 321

Mühlenbz2uanstalt und Maschinenfabrik vorm. Gebrüder Seck. Der Vorstand. RNReinbard. Luther.

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung mit den ordnungsmäßig geführten Geschättsbüchern der Mühlenbauan|talt und Maschinentabrik vorm. Gebrüder Se> in Dresden bescheinigen wir hiermit.

Leipzig, am 5. November 1923.

Sächsische Revisions: und Treuhandgesellschaft A.-G. Muth. ppa. Gute.

Laut Be\hluß der ordentlichen Generalver'ammiung unierer Gesellshaft vom 24. November d. J. beträgt die Dividende unjerer Ge}ell\<aft kür das Geschäfts- jahr 1. i er tee S Loe Mee Ma zum Tage vor der Generals versammlung wertbeïtändig erfolgten Anlage J Milliard a „b 1000 Afkftienbetrag. z % E E D RO ; Dieser Betrag wird gegen Auslieferung des Gewiunanteilscheins für

1922/23 bei den unten verzeichueten Banken der Gesellschaft während der üblichen Geschäftsstunden ausgezahlt: bei der Darmstädter und Nationalbank, K. a. A., Berlin, Dresden, Brauns

schweig, Fraoffurt a. M, N

bei der Deut1chen Bank in Frankfurt a. M, Berlin, Dresden,

bei a Disconto-Gesellschaft in Franksurt a M., Berlin, Dresden, Braun- weig; i

bei der Dreédner Bank in Frankfurt a. M.. Berlin, Dresden, bei der Bank für Landwirt\chaft A.-G. in Berlin, bei dem Bankhause Lazard Spvever-Ellissen in Frankfurt a. M., bei dem Bankhautie Richard Len: & Co. Berlin, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Dresden, bei der Braun1chweigi\hen Staatsbank in Braunichweig, bei dem Braunichweiger Baukverein, K. a. A, in Braunschweig.

Ferner hat“ die obenerwähnte Generalversammlung Herrn Bankier Richarß Lenz, Berlin, in den Aufsichtsrat unerer Geselljchaft wieder- und Herrn Direktor Fuß vom Berg, Berlin neu hinzugewählt

Dresden, den 24. November 1923.

Mühlenbauanstalt u. Maschinenfabrik vorm. Gebrüder Se>, Reinhard. Luther.

22 981 648 76 633 4959/2:

Juni 1923 8, Kranfkenfassen- undandere Beis träge . é 9. Nicht erhobene Dividende 10. Nicht erhobene“ Zinsen 12 654,— 11. Schulden . 28227 627 770/97 12. D. Avalkonto A E . Gewinne und Verlustkonto. 13. Reingewinn nah Abzug der Ab- schreibungen und Gewinnanteile .

s

1 99 615 142/:

b) in fremder Währung . 3712 E

Vorschüsse auf Waren . Mobilien . O M E

12 890 000 180 516 8827:

193 396 82/9 183 396 8892/7:

[1195 335 614 E

114 244 242,— 102 950,—

2 331 694 054

Abschreibung . . «« + 4. Geräte: : am 1. Juli 1922

Bestand Ua 4 620 o S

Abschreibung E

B. Bestände und Forderungen. d. Bestände an Rohmaterialien, BBAEEN U L e e ae ao 6. Wertpapiere, . P 7. Wechielbestand . S

Passiva. Aktienkapital . . « . 6 . . e es e Reserven (Agio). . « « Kreditoren : : a) in Mark oe b) in fremder Währung . « « -

100 000 000 10 768 000

[4 G

3 634 624 910 8 355 000 14838 315 537

610 000 9 99 791

29139 185 119 632 500,

24 69] 37

. 1 252 100 193 . 870 994 560 . 24 072

ZOIH 24

2 379 724

[1 |

500 000 35 000 000

c) Transitorih . .. ... + d) Transitorish i. fr. Währung

Akzepte im Umlauf .... Gewinn- und Verlusikonto .

30 5 43

2 149 366 724

‘17 500 000 54 059 330

[2 331 694 054 Kredit.

18 901 261 33 085 174

14 957 520 52 220 936

119 164 892

2 199 486 2 686 615 928

63 000 000 122 250 000 2 844 943 967 24 997 772

7 088 183 270 1524 456 450 000

1 000 000 |4691 966 071

14838 315 537 Haben.

hb

488 661 11688 540 915

Aftienkapitalkonto Nücklagekonto 1 . « « «+ Nücklagekonto IL . . ««« Kautionenfkonto . - « « Kreditoren : Konto nicht erhobener Dividende Delkrederekonto. «- « - o. » « Wohnungsbaufonds . « « « « Reingewinn . « «

6 398 205 6151: ' 414 325 529

126 700 868 . f 184 479 424 . 129382 509 15)

8. Kassenbestand

9. Forderungen . «

10. C. Avalfonto ....

11. D. Vorausbezahlte Versiche- rungen e e. .

Debet. Gewinn- und Verlustkonto.

M A S6 47 246 064/16} Gewinn auf: 9 152 107 insen .-

oos TT fffeften

Abschreibung auf Mo- Go. und Kurs-

bilien . d 10/005 D 8 707 390 P isi $7.0 . . * Gewinn pro 1922 . . | 54059 330 rovijionen . ._« 119 164 892

Berlin, den 30. Oktober 1923. Der Vorstand.

. Bodzanowski. Dr. Fraenkel. j

Vorslebende Bilanz nebst Gewinn- und Berlusire<hnung stimmt mit den orbnungasgeman geführten Büchern der Agrar- und Commerz-Bank Aktiengesellschaft überein. ;

Berlin, 31. Oktober 1923. ; h ¿

Willy Heilbut, öffentlich angestellter, becideter Bücherrevisor im Bezirk der Handelskammer zu Berlin.

32106 220 586

632 500

96 167 461|— : 32168 520 54777 j Gewinn- und Verlustkonto. Á ry }

34 400 000 118 883 342 183 396 882

2379 724 3351059 949 2686 615 928 3025 675 877

S

37 60

61 01

59

e o ooo 8 a e O0 eo. [e 2Laca ao v7 [{[ ®* So sooo 4: Fe 71 À e 00a a oe e e ooo.

Verwaltungskosten Gründungs|pejen .

SIZII I S1 I

_Soll. 32168 520 547/77

Gewinn- und Verlustrehnung. T E A . 16016 956 044/37

2 032 500|— 978 074 961 |:

2 500 000 000

2191 966 071/:

11689 029 576 Wernigerode, den 8. November 1923.

Mauls Kakao- und Schokoladenfabrik Aktiengesellschaft.

Märtens.

Gewinnvorirag aus dem Vorjahre . Fabrikationêrohgewinn

Generalunkosten Unterstüyzungskonto . . Abichreibungen . « « - Steuerrüdlage . . « . Vortrag auf neue Nech-

mnd. 4 E

Vortrag aus dem Vorjahr. _..,., Einnahme aus Pacht üund Mieten . Einnabme aus Zinsen... Betrieboüberhuß nah Abzug sämtlicher

Unfosten, Steuern usw. . ee eo

SS ô-|

Ab1chreibungen auf: Grüuündstüde Gebäude ë Moa'chinen und Kessel . Ae s o 6 o e uis

62 79

FYA f

3023 068 394/17

restlichen 200 Millionen Aktien werden bis zum 31. März 1924 fordern wir Beteiligungskonto : Bestand . - « « O lich während der übliden Geschäjtsftunden 4107 125 750 Bank für Handel und Gewerbe, | Poltfchelkonto . “00 Aut jede alte Stammaktie à 10 000 4 zuzüglih Börsenumsaßsteuer und Bezugs8- Begueitung eines doppelten Nummern- egeben und über die jungen Aktien Gut- Die Bezugsstellen sind berechtigt, aber 11689 029 576

378

Reingewinn eo e000

3 025 675 877/37