1923 / 273 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Werms. [83642] _ Die Zwelsgnfederla}sung“ Worms der iuma „Linde & Co. Eesellicait mit be- <ränkter Ha!tung“ in Köln wurde beute im Handelsregister des hiesigeu Gerichts eingetragen. : _ Der Getellichaftsvertrag ist am 28 März 1921 abgei<lossen. Gegenstand des Un.er- ‘nebmens is Ueternabme von Hocb- und Tieibauten, inébetondere die Herstellung von Beton- und Eisenbetonbauten. Das Stammtapital beträgt 20 000 M. Ge1cäftetührer sind : 1. Regierungébause meister Cr: Lin>ke in Köln, 2 Dr. Sngenieur Adolf Krucbtlönder dafelbst ind mehrere Geschäft&1ührer bestellt, so ist jeder tür sih allein zur Vertretung berechtigt. j Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch ten „Deuticben Reicboanzeiger“. Worms, den 1%. Noremter 1928. Heisisches Amtsgericht.

Worms. [83643

Im biesigen Hande!s8register wurde beute die Firma „Diehl & S@mitt, Getel!scbait mit beicbränkter Hastung" mit Siy Woumns einaetragen.

Der Gesel!scaftévertrag ist am 15. Ofk- tober 1923 abges<h1ossen Gegenstand deé -Unternebmens 1} der An- und Verkau? von Tucben, Futter stoffen. Scbneiderartikeln und tonstigen äbn!iden Geaenständen.

Die Getellichaf! fann sid an gleich- artigen oder äbnlihen Unternebmungen in - jeder zuläsigen Art beteiligen und tol<e erwerben. Aub ist fe bere<tiat, Gesckäte - in den von ibr ge'übrten Artikeln als . Kommissionär oder Agent auszuführen

Tas Stammkapital beträgt zehn Mil- lionen Mark.

Ge1cbättstübrer sind: 1. Karl Diehl, - Kaumann in Worms, L“Carl Joïef Iakob Schmitt, Inbaber eines Herrenkleider-

geihärts dajelbst.

- Dire Gesellichaft kann bis zu drei Ge- \cärtéführern bestellen. Sind mebrere Geschästetührer bestel!t, so wird die Ges - fell aft 'dui< zwei Geschätts)ührer oder zwei Profuristen eder einen Geichäftätührer und einen Prekuisten vertreten. Ist nur ein Geschäfietührer bestellt. so wird die Ge/jellsi@aft durch diesen oder durch zwei Prokuristen vertzeten.-

"Solange Kail Diehl und Carl Josef Jakob S@&mitt Geschäftsführer sind, ift jeder derelben allein zur Vertretung dei

Gesellichaît bere<tigt.

Die Bekanntmactungen der Gesellschaft erfolgen “dur den Deutichen Neiché- anzeiger.“

Worms, den 15. November 1923.

Hessisches Amtsgericht.

Worms. [83644]

Die Ffima „Gottlob Greiner“ in Worms und dereniFnbaber, Gottlob Greiner Kauf- * mann daseibst, wurden beute im Handelse register des biesigen Ger!>{ts eingetiagen Dem Kaufman Georg Schäfer in Worms ist Prokura erteilt.

Wornis, den 16. November 1923.

[Hessisches Amtegericht.

Wüstegiersdor!f. [83645 Jn üter Hantelsregister Abt A ift _ heute ber der unter Nr. 122 eingetragenen ® Finma Hermann Drescher tn Wüstegiers- dor! das. Erlölchen dertelben eingetragen worden. Wüstegiersdorf. den 16. November 1923. Das Am1egezricht.

Zwickan, Sachsen. [83646] Jn das Handelsregister ist beute au! _ Biatt 2687 eingetiazen wo1den die Firma Fr.Chr.Fikentscher KeramischeWerke A tiengcselischast in Zwi>tkau. Der Gesellica"1svertrag ist am 9 Mai 1923 festgestellt. Gegenstand dcs Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von Feramiichen Erzeugnissen jeder Art und der Handel mit tollen und mit. den zu- getörigen Nobsteffen und Zwu'cbenerzeug- nien, intbeiondere die Fortjubrung der bisber unter der Firma Fr. Chr. Fifeu1scher Geselis>att mit bescb1iänfkier Hastung ge- fübrten Fabrit vou Ton- und Stetnerzeug- nissen in Zwon>kau. Die Gejellschaft kann b an Unternehmungen, die in ih Arbeitsgebiet eins<lägig sind, in jeder zu!äisigen Foum beteiligen, Zweignieder- lassungen erricbten uud fonstige den Zwecken der Gksell)haft 1ö1deulih er- scheinende Geschä\te voruehmen. Auege- \dlosien ist die Bcrnahme vonSpekulat'o8s- geicätten- Tas Grundkapital beträgt einunddreißig Millionen Park, in eintau- send aut den Namen lautende Vorzugt- aktien zu je ein!autend Vearf und dreißig- tautend aur den Inhaber lautende Stamm- aktien zu je eintau'end Vait zeziallend Qu Vorstandsmitgliedern find bestellt der Kaufmanu Paul Fikentscer in Zwidau, der Chemiker Franz Fikenticher in Zwickau Sie sind berechtigt, die Gesell\chafi einzeln zu vertreten und die Fi1ma der Geiell1chaft allein zu zeichnen. Sind mehiere Bo1- ftandemitglieder vorhanden, so bestimmt der Aufsichtsrat, ob sie die. Firma der Ge/iellicha\t alein oder gemeiniam oder mit einem Prokuristen zu vertreten haben. Aus dem Gesellicha1tsvertraq wird weiter noch be¿anntgemaht. Die Vorzugèaktien gewäb1én; ein 251ades Stimmrecht bei den Wablen zum Au'ssichterat, bei der Be'chlußtassung über Sayzungéänderungen und über die Aut: ösung der Gejellschatt. Sm übrigen ist ibr Stimmrecht de1artig beschrankt; daß 100 Aktien eine Stimme gewähren. Weitere Vorrechte genmeßen fie nicht. ¿Ihr Gewinuan1eil ist auf 109% des eingezahlten Betrages beschränkt. Die Stammaktien gewähren tür je 1000 eine Stimme. Tie Auégabe von Aktien zu einem höberen Betrage als dem YVienn- weite. ist zuläisig. Zuläisig ist 1erner, daß . bei ‘etwaigen Kapitalserhöhungen durch

T direftor - Otto

die darüber beïs{bliefiende Generalver- 1awmlung die Ausgabe weiterer Vor- zugeaftien bei<blossen wird, denen ein mebrfacdes Stimmrecht, ein Vorzug - bei der Gewinnverteilung oder bei Verteilung eines etwaigen VLiquidationee:lêôtes oder eine lionstige vermögentrectlihe =Bevor- zuagung zugebilligt werden kann. Die Aus- aabe aller Aktien erfolgt zum Nennwert. Die Vorzugeaktien find mit 29% des Nennwertes, die Stammaktien mit ihrem vollen Betrage {pätestens aht Tage na Benrkundung des Vertrags zu leisten. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Sie gelten a!s gehörig ergangen, wenn sie einmal ertolgt siand, es lei denn, daß das Gesetz oder die Saßung oder ein General- verjammiungsbes<luß eine mehrmalige Bekauntmachung anordnet. Veröffent- libun’en in weiteren Blättern bleiben dem Ermessen des -Voistanda überlassen; sie bedingen die Rechtsaültigkeit der Be- fanntmacuna nit. Die Festseßung der Zabl der Vorstandsmitglieder und ihre Bestellung )owie die Festiezung, ob sie die Gesell'catît allein oder gemeinsam oder mit einem Prokuristen zu vertreten baben, ertolgt dur<- den Au'!sibtérat mit Be- achtung der fo!genden Vorchriften: Der Vorstand bes:eht aus mindestens zwei und bôcbsiens fünf Mitgliedern Die Bestellung stellvertretender Vorstandémitglieder ist zuläisig Die Mitglieder des Vorstands müssen im Besiße von mindestens je 2500 Aliien tein die sie während ihrer Amts- dauernicht veräußern dürten.M1imdestens zwei Vorst ndamitglieder follen in gerader Linie von Fr. Chr“ Fikenticher abstammen. So- lange von Fr. Chr. Fifentscher in gerader Linie abssammende Gründer vorhanden sind; haben diete bei Bestellung zu Vor- stant mitgliedern den Vorzug vor jedem Dritten. Der Vorstand hat die Firma in der Weise ¿u zeidnen, daß der Zeichnungse beretigte zur Firma der Getellicha!t jeine Namensunter)chritt hinzungt Die Be- rufung der Generalver:ammlung der Aktionäre erfolgt vom Vorsitzenden des Aufsichtérats oder in jeinem Auitrage dun den Voistand durch einmalige öffentlicbe Bekanntmachung. einer Generalversammlung muß mindeitens 20 Tage voc dem anteraumten Termin in deu Gejell'ca!téblättern veröffentlicht tein. Bei Verecbnung dieser Frist sind der Er)\cteinungetag der die Vefkannt- machung enthaltendeo Blätter und der Tag der Verjammlung ielbst nicht miizurecbnen Gründer der Gesellscha1t siud dieFa. Fr Chr. Fifenti<her, Getellichaft mit heichränfter Ha1tung, Komnierzienrat Paul Fitent1cher, Cbemiter F1ianz Fikenticber, Jngenieur Fri Fikentscer und Chemifer Heinrich Fifenticher 1ämtlid in Zwi>kau Die Gründer baben t\ämtlice Aktien über- rommen. Dre Mitglieder des erjien Auv?- sich1erats sind : Senatepräsident Dr Bruno Rudert in Dresden, Dr..-Ing: Weiner Grull, beratender Ingenieur und bee eidigter Bücherrevisor in München, Fabrik- EStarké in Frankenau, Fabrikbesizger Christian Harlmann in Zwickau und Kausmann Kurt - Hentschel in Zwidkau JIn- Anrebnuna aut ihre Aktien\culdigkeit brinat die Fa. Kr. Chr Fikent\cer, Geiellscbait mit beschränkter Ha!tung in die Aktiengesellichatt als Sach- einlage ein das von 1hr in Zwi>au be- triebene Fabrifge|<äft mit allen Aktiven und Paisiven nah der Einbiingungs- bilanz vom 1. Januar 1923, wonach tie Aktiven 120704421 6 und die Passiven ‘90 704 421 46 betraçen, mit der Maf:gabe, daß troy deá späteren Eigentums- uberganges das Geichätt. vom 1. Januar 1923 ab als für Nehnung der Akftien- ge'ellschaft gefübrt gelien soll. Zu den miteingebrachten Aftiven geböut der Grunde besiz, dessen Aurlassung an die Uktienè gelellihaft iotoart nad der Eintragung durch die Fa. Fr. Chr Fikentscher, Gesell- daft mit vescd-ränkter Ha)tuna erkläit werden wird. Die Afktiengeieli<a!t ge- währt für dicse Sacheinlage der Fa. Fr. Chr. Fitent'cher, Gesellichaft mit be» ic:ränkter Haftung eine Ent'chädigung von 20 Millionen Vark in 29 600 Aktien im Nenuwerte von 29 600.4 und einer Bar- zahlung von 4(0000 A Tie wit der Anmeldung der Gesellschaft eingereichten Schritt\1ücke, insbesondere der Prüfungs: beridt des Vozrstands, des Auisichterats und der Revisoren, fönnen bei dem unter- zeichneten Gericht, der Prütungsbericht der Nevisoren auch bei der Handelskammer in Plauen eingesehen werden. Amtsgericht Zwiekau, den 16. November 1923.

4. Eenossenschafts- Cal register. [83802]

Fn unser Genossenschastèregister ist beute bei der unter Nr. 34 eingetragenen Elektrizitäts» und Ma)chinengenossenchaît Craupe, eingetragene Genossenschatt mit beichränkter Hattpflicht in Craupe, folgen- des eingetragen worden :

Die Genossen\chait ist dur< Beschluß der Genera'y.1sammlung vom 21. Sep- tember 1923 autgelöst.

Amtsgericht Calau, den 5. November 1923.

Dieburg. [83803]

Heut1ger Eintrag im Genossenscha'ts- register. Naiffeisen-Verein, eingetragene Gencssenschaft mit unbeschränkter Haît-

in am 23. September 1923 errichtet. Gegenstand des Unternehmens ist die Be-

an die Mitglieder erferderlichen Geldmittel

Die Bekaantmacbung f

pflicht in Gundernhauen. Das Statut

schaffung der zu. Darlehen und Krediten.

und die S{affung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtichaftlicheu Lage der Mitglieder. : Dieburg, den 22. November--1923, Amtsgericht. :

Eltville. {83804

Ju, unjer Genossenschaftsregister ist bei der Éltviller Bank e. G. m. b. H.. iu Eltv!lle {Gn -N. Nr. 4) folgendes ein- getragen worten: An Stelle von Joie! Abt ist Nikolaus Dommermuth zum Direktor gewäblt, Anton Albus - ist zum Kaisierer, Jo'ef Hirschmann zum Kon- trolleur bestellt. E R

Eltville, den 18. September 1923.

Amtsgericht.

Hannover. {83805] Ju das Genossenschaftsregister ist ber der Genossenschaft: Lieferungs- und Noh- (tofsgenossen|<aft der Wagenbauer des Handwerksfkammerbezirks zu Hannover, eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Haftvflicht in Haunover (Nr. 106 des Registers), beute tolgendes eingetragen worten: Durch Beschluß der General- veriammlung vom 22. August 1923 ist die Genossenicha!t aufgelöst. Zu Liquidatoren sind bestellt Stellmachermeister Wilbelm Nofkahr und Stellmachermeister Ludwig Schulze, beide in Hannover Amtsgericht Hannover, 17. 11. 1923,

Lauban. (83806] Im Genossenschäftsregister t bei der unter Nr. 38 eingetragenen Genossemchaft „Gärtnerei-Einfkautegenossenschait, e. Gen mit bejchr. Haftpfl., Lauban“, am 8. N9o- vember 1923 eingetragen worden: Die Genossens>aft ist durch Beichluß der Generalversammlung vom 13. Septémber 1923 aufgelöst. Als Liquidatoren \ind bestellt: a) der Gärtnerezbesißer Paul Weidner, b) ter Gärtnereibesiger Wilhelm Kindler, beide in Lauban Amtsgericht Lauban.

Memmingen. : {83807} Genossen1chaftsöregistereintrag. Molkerergenossen\<ait Obertammlach I, eingetragene. Genossenschait mit un- beschränkter Hattpfliht mit dem Sigte in Obertawmlach. Das Statut wurde am 1. November 1923 errichtet. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Molterei. Memumuingen, den 16. Noveniber 1923. Amtsgericht

Chligs. [83808] Eintragung in das Genossenschaftsregister. In uner Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 2 eingetragenen Ge- nossenschaît Konjumgenosjenschatt Soli- darität Solingen-Obligs eingetragene Ge» nossentichan mit bejshränfter Ha!tpflicht in Ohligs folgendes eingetragen worden: Die Vertretungsbefugnis der Liquidatoren ist beendigt und die Genossenschast damit erloichen. Amtsgericht Ohligs.

Pasowalk. S O Jn das Genossenschaftsregister ijt heute bei Nr. 9 (Ländliche Shar- und Dartebns- kasse Zayni> e. G. m..b. H.) folgendes ein- getragen worden: / Durch Beichluß der Genetalversamm- lung vom 15. Zuli 1923 sind die $$ 14, 37, 38 und 45 des Statuts geändert Die Hastsumme ist aut 50000 4, der Geichäfteanteil auf 5000 4 iestgeleygt. Pasewalk, den 13. November 1923. Amtsgericht.

Zellerfeld. [83810] In das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 21 eingetragen die dur Statut vom 19. Zuni 1923 errichtete Lichte interessentengenossenschatt Unterichulenberg, emgetragene Genosjen1ha!t mit beihränkter Haupflicht mit dem Siy in Unterschulene berg. Gegenstand des Unternehmens ist der geinem cha\tlihe Besiy eines Elek- trizitätewerls zum Zwecke der Abgabe von eleftrischer Energie an -die Genosjen. Amtsgericht Zellerfeld, den 28. September 1923.

5. Musterregister.

(Die auslöndischen Vuster wexden unter Leipzig veröffentlicht.) *

Nürnberg. {85537) Musterregistereintrag.

Nr. 4822. Firma „Gg. Leyfauf*, Nürn- bera, 1 Muster eines vateriändis<hen Arm- bandes mit Aufs1crist, plastisdes Muster, Scbuyfrist 15 Jah1e, angemeldet 16. X1. 1923, Vorm 10,10 Uhr.

Nr. 4823. Vereinigte Scbuhfabriken Berneis-Wessels Aktiengesellschaft in Nürn- berg, 1 Muster eines Filz\huhes mit aut- gedru>tem Kayenkopf und etingesteppten Ohren im BVorderblatt, Nr. 1093, plafiisches Muster, Schuyfrist 3 Jahre, versiegelt, angemeldet am 23. X1. 1923, Voun. 10 Uhr 50 Min.

Nürnberg, den 23. November 1923.

Amtsgericht Negistergericht.

Ulm, Donau. [85538] Eintrag vom 24. 11. 23: Nr. 174: Gg. Ott, Werkzeug- u. Maschinen: fabrik’ in Uln, ein Modell tür einen Sägenarm, auf beiden Seitenflächen oval ebobelt. mit. Verdi>ung am unteren Teil (Handgriff) für die Handlichkeit, mit bogentörmig umgrenzter Verstärkung des Armes in der Mitte, veisiegelt, Ge\chäfts- nummer 84, Muster tür plastiihe Er- zeugnisse, Schuyfrist 10 Jahre, angemeldet am 9. 11, 23, Nachm. 3 Uhr. : Amtsgericht Ulm,

WandshbeK. : 85540] In das Musterregister ist bei Nr. 42,

Kakao-Fompagnie Theodor Reichardt Ges.

s

tolaeudes eingeiragen: Die Schuyfriit ist bezüglich ‘dèr ‘Nr. l'bis 32 und Nr. 46 bis auf weitere 9 Jahre, lautend: seit dein 10 Dezember 1923, verlängert. MWandébek, 22. Noveinber 1923. __ Das Amtsgericht.

WandsbeLK, j 85539]

In das Musterregister ist bel Nr, 43, Kakao Kompagnie Theodor Neichardt. Ges. mit beschr. Hastung in Wandsbek, heute tolaendes eingetragen: - j

Die Schuyfrist ist be:üglih der Muster Nr. 62 bis 75, Nr. 95 bis 98 und Nr’ 100 auf weitere. fünf Jahre, laufend teit dem 31. Dezember 1923, verlängert.

Wúndsbek, 22: November 1923,

Das Amtsgericht.

7. Konkurse. Berlin. Veschluß;. AÁ85194) Das Konkursverfahren über“ das Ver- mögen des Kautmanns Wert Sbrader“ (A. H. Schrader) zu -Bérlim-Licbtentade, Kaiser-Friedrih-Str: 7, wird nah Abhal- tung’des Schlu Que hiermit autgehoben. Beriin, d 4 November 1923. Amtsgericht Berlin-Tempelhof.

Berlin-Lichtenberg. Die Konkureverfahren Kristall-Kiewerke ¿Orankesee“ in Berlin-Hobenj>®“bnhauten, Max Klante und Mar (H. m. b H.; Eri W. 3 Artbur Mäller & C leuteresämtlidinBetlin-Karlsborst, werden nach erioigter Abhaltung des Schlußtern:ins aufgehobey : Berly(-LiÉtenberg, den 24. Oftober 1923. Amttgericht. Abt. 2.

Bottrop. Beschluft. A [85529] Das. Konkuréver'ahren über das Vers mögen des Kautmanns“ Friedrich Adolt Brunöh!er, alleiniger Inhaber der Firma Friedrich Ado runöhler in Bottrop, Kirchhelleners(a —4v, wird eingestellt en 19. November 1923.

Da8 Amfsaericht. :

Breslau. 6 [ Das Konkursverfahren über das mögen des Kautmanns Waldem ar vis der Firma „Altonae;-Fücbballen, Jnhaber Waldemar Gi T riedrich-Wilhelm-

éingestellt, da eine den : Verjahrens entsprechende se nicht vorbanden ist ($ 204 K.-O.). 42. N. 19 20. Breslau, den 23. November 1923. Amtsgericht.

Burgstädt. Das Koukursvertahren über mögen des Kaufmanns L Lommatzsch in Burgîtä Inbabe1s der Firma O.

daselbst, wird auf dess Gläubiger ih1e Zu-

da sämtliche beteilj urhebung erteilt haben. áeriht Burgstädt, dey/10. November P

Dresde [85531]

Das Konkursverfahren - über das Ver- mögen der WerkzeugzBertriebêsgesellschätt mit beschränkter ung in Dreêden-A wird nah A ung des S(hlußtermins

alleinigen

ntrag eingestellt,

[85196) Stoffels

Geldern.

Das Konkursverfahre mögen der i

G. m. b. H. in Wéeze wird nach erfolgter Ybhaltung Schlußtermins Es aufgehoben. (Amtsgericht Gelder

Gelsen Kirchen. (85532) Das Konkursverfahren das Ver- mögen der offenen delsgetellshatt Gébr. Jacke & Cie. deren Inhaber Anton und Iohanfes Jacke zu Geljen- i ird-éngestellt, weil: eine den

Vertahrens entsprechende

râmasse nidt vorhanten ift. elsenkinchen, 22. November 1923. Das Amtsgericht.

GelsenkKkirchen,.

Das Konkursverfahren ü mögen der Firma Vereini Ciréner Stanz- Emaillierwerke, A ktien-Gesell|chast-u Gelsenkirchen wird eingestellt, weit“eine den Kosten des Ver- fahrens prechende Konkursmasse nicht vorhanden ist.

Uen 92. November 1923.

Tas Amtsgericht.

Gemünd, Eifel. Bes<hjaf:. [85534] Das Kouturcvertahren er. das Vers mögen des Tiefba ernehmers Adam Schueider îin We<ernih wind nach er- folater Abhatfung des Schlußtermins hiermit au(ehoben. Gemündk Eitel, den 22. November 1923. Das Amtsgericht.

[85633] das Vere Ahlen-Gel1ens

[85197) ren über das Ver- mögèn des deders Otto Engmanú wird eingestellt, weil eine den Kosten des : 5 ent) predhende Masse nicht vor-

handerf’ ist. Wutegeriht Glogau, 21, 11. 23. [85535]

Gumbinnen.

Das Konlu1sverfa über das Ver- mögen des. Gastwpifîs Max Biallas in Nemmeredorf yXtd eingestellt, da eine den

Verjahrens entsprechende e nicht vorhanden ist. innen, den 19. November 1923,

Glogau. Das Konkuréve

Amtsgericht.

mit beshr. Haftung in Wandsbek, bente]

J Kaufins. Aug.

[85201]

er Lommay1h, |

Walle, Saale. Konkurs Off.

$ 202 K.-D e Amttge,

brütér Baumeister “K-O eingestellt. den 23. Nov. 1923,

[85536] das Vers . Deutiche

des Ingenieurs

“Müller und -3 des d udolf Hafering, ' sämtlich in Plauen, t niangels Masse eingestellt worden: —(K- 98/13, r Amtagericht Plauen, den 26. November 1923,

“$8. Larif- und Fahrplanbekaunt-

machungen der Eisenbahnen.

Nottarif Tfv. 7.

Mit Gâültigfeit vcm l. Dezember 1923 triit die Lokalbahn-Aktiengesellsha|t mit den baveri|hen und * württembergischen

PJanen, Vogtl. : Das Kontursverfahren ü

. |Stre>en dem Ausnahmetarif bei.

Auekuntt geben die beteiligten Güter abfertigungen sowie die. Auskunftei, bier, Babnhot Alexai derplay. 1b 6 Tar. &

Berlin, den 26. November 1923.

Reichsbahndirektion.

[85202] ; Reichs- und Privatbahu-Güter- verkehr. - Z Mit Gültigkeit vom 1. Dezember 1923 wird die Station Maunheim Kolonie der Nebenbahn Waldhof - Saudho'en

‘jur den Versand und Emps\ang der ans

geshlosjenen Werke aufgenommen. Feiner wird mit Gültigkeit ‘vom l. Februar 1924 die Station Altentor der Northau]ens Wernigeroder Cisenbabn aufgehoben-

Nähere Auskunft geben die beteiligten Güterabrertigungen towie die Ausfun'tel der Deuticben Reichabahn, hier, Bahnhof Alexandeivlay.

Berlin, den 26. Noveinber 1923.

Reichsbahndirektion.

[85203] Reichsbahngütertarif. Heft CUAL (Ausnahmetarife) Tfv. 5. ; Mit Gültigfeit vom 1. Dezembexv 1923 wird. die Station Zierenberg als. Kohlengrubenanichlußistatiou in den Aus- nahmetari la und di- Station Münchingen als Empyfangéstation in den Auenahut-

4 tarif. 2 d einbezogen.

Berlin, den 26. November 1923. “_ Reichsbahudirektion. : (S Y Ost-Mitteideutsh-Sächsischer Gütertarif, Tjv. 66. / Mit Gültigkeint vom 1. Dezember 1923| tieten im Verkehr mit einer Anzahl! Stationen der Rbd. Dreeden Entfernungs« fürzungen ein. Näbere Ausfuntt geben die beteiliaten Güterabfertigungen sowie die Auskuntter, hier, Bahnhof U4lexanderplat Berxrtin, den 26. November 1923, Reichsbahndirektion.

[55542] 7 ' Reichsbahn: Gütertarif Heft C T (Ausnahmeiarife) Tfv. 5. Der Ausnahmetarif 5a tür Steine wird auf ein weiteres Jahr bis zum 31. De- zember 1924 verlängert: j Vexlin, den 27. November 1923, __ Reichsbahndirektion.

[85543] Nottarif. Tfv. 7. |

Mit Gültigkeit vom 1. Dezember 1923 treten dem Austnahmetarik” noch einige Privatbahnen bei. Außerdem werden nog} einige Ergänzungen des Ab1chnitts Fracht bercchnung bewirkt. Näheres siehe nächste Tarirxanzeiger.

Nuskunst geben die beteiligten Güter«

l abfertigungen sowie die Auskunftei, ‘hier,

Babinhof Alexandeiplap. - Berlin, den 28. November 1923. l Reichsbahndirektion.

85204] , } Sen - österreichischer Persone und Gepäekverkehr über die Tschecho / j Sl!owakei. 2 (Tarif. vom 20. Septeinber 1921. Am 1. Dezember d. J. er\cheiut zu vors bezeichneten Tarif ein Nachtrag V1L E

Wenthält neue, ermäßigte Fab: vreije 1. und

9, Klasse und ueue, ermäßigte Gepäds frachtiäße tür die deunihen Strecten (Sdcbnittafel 1). Die entiprehendenSchnills fabrpreite und Gepä>tsracht1äye der Schnitt tafel 1. des Nachtrags V1 vom l Sep tember d. J. werten hierdur< aufgehobe N.-B.-D. Breslau , nameus der teiligten Verwaltungen, im November 192A 7 O R E ISERCTTEE T

85205] : Tfv.63. Rheinisch-bayerischer Güter verkehr, Tarif vom 1. August 19282

Mit \oro1tiger Gültigfeit wird Verkaufspreis des Tar1fhests auf 90 Gold prennig festgeseßt Ebenfalls mit sotortigs Gültigkeit wird aurgenontmen : M

a) in die Eniternungétatel 1: Aschaffei burg-Goldbah wit ‘den Teilentfernungé Aschaffenbutg Hb7. . - è + - -- 4 km un Gemünden (Main) . 49 km.

b) in ‘die Enternungstafel Tl: Van heim-Kolonie (Wa. Sa.) mit den um 4 k1 erböhten Teileutjernungen jür Mannhein

Waldhof. 0E München, den 23. November 1923,

_—_

Tarifamt beim R.-V.-M.s Z.-B-"