1923 / 275 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[86514]

bringen wir hierdur< zur Kenntnis, daß Herr Hugo von Noot in Wien durch den am 22. d. M. erfolgten Tod aus dem Auísichtsrat unserer Gesellschaft aus- geschieden ist.

Berlin, den 30. November 1923. Berlin-Karlsruher Jndustrie-Werke Aktiengesellschaft.

[86314/ Fndra Kunstwerkstätien- Aktiengesellihaft, München.

Veränderung im Anffichtsrat :

Ausgeschieden: Dr. Heinri<h Buff, München, Dr. Franz Breêgen, München,

Neugewählt : Stadtrat Anton Meindl, Eng, Dr. Gustav von Scanzoni,

ündhen, Dr. Adolt Strauß, München, Direktor Georg Münzer iun, München.

Der Vorftand.

[863V8 j

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Sonnabend, den 22, Dezember 1923, Vormittags 10 Uhr, im O RRoNan des Bank- hauses Ephraim Meyer & Sohn, Han- nover, Luisenstr. 9, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung einge- laden. Tagesord nug, Vorlage der Bilanz und des Ge\chästsberichts. Ge- nehmigung der Bilanz, Entlastungs- erteilung. Abänderung des $ 19 des Statuts, betr. - ahl der Autsichtsratsmit- glieder. Auf'ichtsrats- und Revisoren- wahl. Vorzeigungsftelle im Sinne des $ 10 des Statuts sind das Bankhaus Ephraim Meyer & Sohn, Han- nover, die Direction der Disconto- Gesellschaft, Filiale Hannover, die Süddeuts<he Disconto - Gesellschaft A.-G., Mannheim.

Hannover, den 30. November 1923.

Aktien-Zud>erfabrik Neu-

werk bei Hannover. Nöber. Ritgen.

86150)

i Die Aktien Nr. 13 14 235 236 276 277 278 279 280 281 282 283 284 289 393 643 907 908 909 1390 1391 1611 1612 1613 1614 1615 1648 1691 1692 1693 1694 1695 2068 2096 2101 2330 9632 2633 2728 2729 2730 2856 2857 9881 2882 3106 3107 3108 3109 3110 3209 3217 3218 3219 3247 3297 3298 3530 3531 3532 3809 3810 3811 3812 3813 3814 3815 3816 3817 3818 4184 4185 4231 4232 4233 4323 4324 4404 4405 4406 4575 4587 4588 4838 4849 4850 4851 der Continental Linoleum Comp. A.-G. in Berlin, die durch Fusion auf uns übergegangen ist, erklären wir für kraftlos. Die Gesellschaitsrechte aus diesen Aftien sind erloichen.

Wir fordern die Beteiligten auf, sich wegen der Er}aysltüle oder des Erlöses

daraus bei uns zu melden. Bietigheim, den 28. November 1923.

ECermania Linoleum-WerkeA.-G.

186301] Vorzugsaktien der E. de Haen Aktiengesellschaft in Seelze bei Hannover.

Teilschuldverschicibüngen Der E. de Haen Chemische Fabrik eeList‘’ G. m.

b. H. in Seelze bei Hanvover. Umtausch in Stammaktien der D. Niedei Aktiengesellschaft.

Mem die sämtliden Stammaktien und der größte Teil der Vorzugsaktien der E. de Haen Alktiengesell\haft auf un)ere Gesellschaft übergegangen sind, erklären wir uns bereit, die no nit in unserem Besitz befindlichen A in

haft umzu-

Stammattien unserer Gesell tauschen.

Gleichzeitig erklären wir uns im Auf- trage der E. de Haen Chemische Fabrik „Liit* G. m. b. H. bereit, die 59/o igen Teilschuldverschreibungen dieser Ge- ellschaft derart einzulösen, daß wir im

ege des Tausches ebenfalls Stammaktien

unserer Gesellschast liefern.

[86303] Griendtsveen Torssireun Aktien-

gefellihast, Köln. Jn Gemäßheit der 88 20 und 21 der Sfatuten werden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donners8- tag, 27. Dezember 1923, Vormittags 11 Uhr, auf der Amtéstube des Notars, Geh. Justizrat Dorst in Köln, Norbert- straße 26. stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : 1. Geschäftöberiht, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung 1922/23, Bericht des Aut!sichtsrats über die Prüfung der Bilanz 2, Genehmigung der Bilanz sowie Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats jür das Geschäjtsjahr 1922/23 3. Sonstiges. Köln, den 28. November 1923. Der Vorstand. Max Emans®s.

{ 86525] Szawe Automobil-undKarofserie-

fabrik Aktiengesellschast.

Die Aftionäre unserer Gesellschaft werden

hiermit zu einer austerordentlichen Ge-

neralversammlung auf Montag, den

24. Dezember 1923, Vormittags

10 Uhr, in das Hotel Bristol, Unter den

Linden 5/6 (Konferenzsaal), eingeladen.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um einen Betrag von 3 Millionen Mark dur Ausgabe von 600 auf den Inhaber lautenden Aktien im Nennbetrage von je 5000 „6 mit Gewinnherehtigung ab 1. Januar 1924 unter Beschränkung des geseþ- lichen Bezugsrechts der Aftionäre und Pet enug der Einzelheiten über die

egebung der neuen Aktien.

9. Beschlußfassung über Aenderung des & 3 des Gesellschaftsvertrags gemäß der Kapitalserhs hung.

Szawe Automobil: und Karosserie- fabrik Aktiengesellschaft.

Szabo. Wedchselmann.

1785404] /

i Hamburger Privat - Vank

von 1860 Aktiengesellschaft in Hamburg.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donners-

ergebenst einzuladen.

Einziger Gegensiand der Tages- ordnung: Anirag des Vorstands und Aufsichts-

achtung folgender Bestimmungen:

werden,

Fassung:

zuge angeboten werden.

Der Umtausch erfolgt in der Weise, ausgegeben.

daß gegen je nom. „#4 20 000 Vorzugs- aftien mit laufenden Dividendenscheinen u. ff. oder je nom. .4 10 000 Teilschuld-

ver\<reibungen mit laufenden Zinsscheinen

ü.

aus der leyten Emission

\spe\enfrei tür die Einliescrnden zur Aus- reichung kommen, und zwar in der Zeit

bis zum 21. Dezember 1923 in Hannover:

bei der Direction der Disconuto-Ge-

sellschaft Filiale Hannover und

bei der Hannoverschen Bank Filiale

der Teutsher Bank.

Soweit zur Einreichung kommende Be- Îräâge die Summe von M 20 000 Vor- ugéakfiien und „6 10000 Teilschuldver- reibungen oder das Vielfache hiervon nicht erreichen, sind die Umtauschstellen bereit, die übershießenden oder jehlenden Beträge an Vorzugsaktien oder Teiliuld- belafsen werden. Die Hinterlegung Sin daß für je nom. 4 1000 Vorzugsaktien aud) ei S vavarti Valle e M 50 Afktiennennwert der NRiedel- folgen. Sie epler ;

a e n 4X 1000 Seil | N N E, I

: j legungstrist der Gesellihait ein Hinter- legungsschein des Notars eingereiht wird,

verschreibungen in bar derart zu verrenen,

\huidvershreibungen je „S 100 Aktien- nennwert der Riedel-Aktien nah Wahl | ¡dem die hinterleaten Attien bezeichnet sind und zugleich bescheinigt wird, daß sie ris zum Schluß der Generalversammlung

des Cinliefernden von ihm übernommen bezw. an ihn überlassen werden, und zwar

je 4 1000 Stammaktien der J. D Riedel A.-G. mit Dividende für 1923 f

schließen.

auf Basis des bei Eintreffen des Auk- | x, : leiben. trags bei den Stellen leztbefkannten Ein- s 1a “i ciiutd dg ben

heitsfurses der Riedel-Aktien an der Ber- | Samburger Privat-Bank von 1860

liner Börse. VBerlin-Vritz, im November 1923.

M. Fuchs.

Aktiengesellschaft.

Vorsitzender. tuth.

Nord-Skd Waren M

nchen. Bilanz ver 31. Juli 1921

Aktiva. h Kassa- und Effektenkonto . Debitoren 11... . Diver\e Debitorenkonti . . Depotkonto ... .. Betelligungskonto . . ti<e>konto . . .. ewinn- und Verlustkonto: Vorjahresverl 203 103,57 Verlust 1A

Gewinn- und Verlustkonto

tag, den 27. Dezember 1923, Nach- mittags 3 Uhr, in Hamburg, in der Börse, Saal 126, stattfindenden aufer- ordentlihen Generalversammlung

Maschinenbau und

oa

q D, Pn n e S I L D A

367 531

Hande?lBgesell haft A. G., ] [36203] : ünchen Die Mitglieds<haft des Betriebsrats : Karl Schnare in unserem Aufsichtsrat ist dur< Rü>tritt erlos<hen. An seine Stelle tritt als Ersatzmitglied der Schaffner Ioh. Schmidt zu Cassel.

Große Casseler Straßenbahn A.-G.

Schreiber. Langlet.

20 158

48,73} 224 852!:

613 692/:

Passiva.

Aktienkapitalkonto . . « . 537 000 Kreditorenkonto IL. . .. 1 Ban kkto. Martini&Simader Tal onsteuerreserve . « « « 4 021 Avalkonto o ooo

Kreditorenkonto .- « « . 72 599 613 692

Gewinn- und VerluftreGnung 1920/21. i Soll. S P erfules ... 76 525 aemacolade . « « 35 487

Bergwerks- u. Effektenkonto]

Schadenkonto . . .. 36 078 Handlungsunkosten . . « « 32 192 Zinsenkonto. . . . « . 14 907

203 103

Haben.

Warenkonto . . < o 93 608 Inventarkonto . .. 1

Abteilung Pan-Bank - Interessenkonto . . « «. : Debitoren 111. . .. 100 000 Verlust von 1919/21. « .} 224 852

398 544

31 076 19 006/69

(86198]

Metajodin Aktiengesellschaft,

Verlin. Jn der Generalverjammlung vom 1. No-

vember 1923 sind Zuwahlen zum Auf- sichtsrat erfolgt, so daß sih dieser wie folgt zusammensegt :

Kaufmann Sally Simon, Berlin, Vor- sivender,

Universitätsprofessor Hans Friedenthal, Berlin, stellv. Vorsitzender,

Dr. Edouard Fri>, Berlin,

Rechtsanwalt Dr. Max Homburger, Karlsrube,

Fabrikant Franz Liebhold, Heide! berg,

Han Adolph Maier, Karlsruhe, e<ts8anwalt Dr. Jacob Marx, Karls-

ruhe, Kaufmann Julio Sievers, Berlin. Die in der gleichen Generalversammlung

hinzugewählten Herren Prokurist Markule, Bankier E. Abraham und Bankier F. Gotthilf, Berlin, sind indessen wieder ausgeschieden.

Der in der gleihen Generalversamm-

lung zugewählte Direktor Dr. Oscar Goetz, Berlin, hat infolge Uebertritts in den Vorstand sein Amt als Aufsichtsrats6- mitglied niedergelegt.

Berlin, den 24. November 1923. Metajodin Aktiengesellschaft, Der Vorstand. Cahen. Dr. Willner.

Der Vorstand.

Wilhelmshütte

Actien-Gesellschaft für

Rechnungs8abschlufz am 30. Juni 1923.

398 944

Die bisherigen Mitglieder des Auf- fihtsrats haben in der - Generalversamm- lung vom 19. April ihre Mandate nieder- gelegt. Zu Mitgliedern des Aufsichtsrats wurden gewählt: Benno Rilke, Kaufmann, Helmut Vogel, Referendar, i München, Erhard Rilke, Kaufmann in

Bocholt. München, den 19. April 1923.

beide

isengießerei.

xats auf Erhöhung des Grundkapi- tals der Gesellschaft um den Betrag von 75 Millionen Mark unter Be-

1. a) Es werden 70 000 auf den In- haber lautende neue Stammaktien zu je G 1000 und b) 5000 neue auf den Namen lautende Vorzugsaktien zu je 6 1000 gemäß $8S 9, 17, 29 des Gejellshaftsvertrages ausgegeben

2. 8 25 Absatz 1 des Gesell- \chaftsvertrages erhält folgende

„Die Generalversammlungen finden in Hamburg statt. Jede Inhaber- aftie gewährt eine Stimme, jede Vorzuasaktie gewährt zehn Stimmen.“

3. Das geseylihe Bezugsreht der Aktionäre ist ausgeschlossen. Sämt- lihe neuen Stammöktien sollen aber den alten Aftionären na< Verhältnis ibres Anteils am bisherigen Grund- Tapital der Hamburger Privat-Bank von 1860 Aktiengesellschaft zum Be-

4. Die Stammaktien sollen zum Betrage von mindestens dem $ —.90 ameritani\<er Währung entspre<hen- den Werte je Aktie ausgegeben werden, die Vorzugsaktien werden zu Pari

5. Der Aufsichtsrat wird beauf- tragt und ermächtigt, die weiter er- forderlichen Bestimmungen für die Kapitalserhöhung im einzelnen fest-

Vermögen. h S Grundstüde . . « 2 Gebäude . « « - - 2|— Moaschinen « - + 2|— Geräte 0d. "S S E 2— Eisenbahn ev. 1 L: Modelle . . - + 1150 Fuhrwerk . 46 (0.0 1|— Vorräte « » « 1734 179 873/70

ad 376 422 261/15 Wertpapiere. « s 92 996 832|— Außenstände. « - 27 219 056 960/05 Bürgschaften

Á 43 225 341,50

29 352 655 938/40 Verpflichtungen, Hypothéken « « « 351 22045

. 6 . . . 779 000 Nüdckständige ausge- loste Teilschuldver- schreibungen ein- \hließ1i<h Aufgeld Rückständige Anleihe-

ner Et u “bf o< nit eingelöste Dividendenscheine 354 391 Schulden einschließl. Steuerrü>klage u. M 613 856 465,— Anzahlungen Nüd>lagen

Bür haften O Ä 43 225 341,50

Reingewinn 1922/23

13 650

25 527

[86140] Vereinigte Kartonnagen-

19 555 981 882

72 653 409 lingen 5000 Stü>k Stammaktien

1923 an, mit der Verpflichtung ü der Weise zum Bezug anzubieten,

9 698 496 858 aktie und auf je vier alte Stammaktien

99 352 655 938 Gewinn- und Verlustre<bnung.

zusetzen und die dur< die Erhöhung notwendig gewordenen Aenderungen

Soll. des Gejell\chaf1svertrages zu be- andlungéunkosien .

teuern u. Abgaben b95 786 2942: Hypothekenzinsen . . Anleihezinsen und

Aujgeld . « « - 41 200 L ae 86 295 078

Reparaturen - - - 371 971 212

Arbeiter- u.Beamten- wohljahrt. . « « 54 249 069

Ab)chreibungen Reingewinn . . «

Ueber Punkt 1 und 2 wird außer durch Gejamt- dur gesonderte Abstimmung der Stamm- und Vorzugsaktionäre ent|<ieden. Einlaß- und Stimmkarten zur General- versammlung werden den Altionären in den Geschäftsräumen der Gesellschaft aus- gehändigt. Voraussetzung hiertür ist, daß die Aktien, deren Stimmrecht ausgeübt werden soll, nebst einem doppelt aub- gefertigten Nummernverzeichnis spätestens bis zum 22. Dezember 1923 in den üblichen Geschäftsitunden bei den Gesell- \chaftsfassen hinterlegt und bis zum Schlusse der Generalversammlung dort

Pacht und Miete . Generalwarenkonto .

x é Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. 5. D. Riedel Aktiengesellschaft. | 4. lb Seppe, d'Heureuse

M

| Ausschlusses in der Zeit bis 15. 195 446 948

21 929/85 | alsbald.

79 920 041 9 698 496 898

11 082 228 632/

Haben.

384 644

11 081 843 988 Fuhrpark .

Mobilien .

11 082 228 632

Fn Anbetraht der eingetretenen Geld- entwertung hat die Generalversammlung auf Antrag des Vorstands sowie Aut- sichtsrats beschlossen, von der Verteilung einer Dividende abzusehen und den nah Dotierung des Re)ervefonds IT auf Mark 9 400 000 verbleibenden Betrag von Mark 9 696 823 867,95 auf neue Rechnung vor- zutragen.

Neu in den Aufsichtsrat wurden ge- wählt Herr Generaldirektor Dr.-Jng. h. e. Rudolt Brenne>e, Gleiwiß, und tür das verstorbene Au|sichtsratsmitglied Hermann Nocedenbe> Herr Dr. Gotthard Schwary, Breslau.

[86523] Halleshe Psännershast Aktien-

esellshast, Halle-Saale.

Infolge der weiteren Geldentwertung

erklären wir uns bereit, für die bisher noc< uicht zur Einlösung gelangten, zur Nückzahlung gekündigten Teil- \chuldverschreibungen unserer Gesell- schaft, und zwar:

der 4% igen Teilsc<huldverschrei- bungen der früheren Consoli-

dirten Halleschen Pfännerschaft

zu Halle-Saale vom Jahre 1906 und

der 50/0 igen Teilschuldverschrei- bungen vom Jahre 1913,

tür: je M 1000 Nennwert einen Dollar der 6 9/6 igen wertbeständigen Anleihe des Deutschen Reiches zu zahlen.

íInhaber von Teilshuldvershreibungen,

die von diesem Angebot Gebrauch machen wollen, haben die Schuldverschreibungen einsließli<h der Zinsscheinbogen bis zum 31, Dezember 1923 einzureichen :

in Halle: bei der Gesellshajtskasse, Mansfelder Straße*952, : bei dem Bankhaus H. F. Lehmann, bei der Allyemeinen Deutschen Credit- Anstalt, bei der Dresdner Bank,

in Berlin: bei dem Bankhaus Delbrü>, Schi>ler

& Co., bei dex Dresdner Bank, in Leipzig: bei der Allgemeinen Deuischen Credit- Anstalt, bei der Dresdner Bank. Die Aushändigung der Goldanleihe-

stü>e erfolgt sofort.

Halle-Saale, den 30. November 1923. Hallesche Pfännerschaft Aktien- gesellschaft. Dr.-Ing. Zell.

t E.

E e L

M Se M

wat.

86300]

Unsere diesjährige ordentliche Gens ralversammlung findet statt am Don- nerstag, den 20. Dezember 1923, Vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaal der Dürener Bank A. G. zu Jülich.

Tagesordnung: Vorlage von Ge- \><äftsberi<ht tür das Jahr 1922 sowie von Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re<nung. ;

Vorschlag zur Gewinnverteilung und Entlastung der Gescllshaft8organe. Fülich, den 29. November 1923.

Schleiven & Erk-:ns Aktien-

Gesellschaft & Co.

[86149] Alexanderwerk A. vou der

Nahmer A -G. Remscheid.

Die Ausreichung der jungen Attien unserer Gesellichaft erfolgt vom 3. De- ember 1923 an bei der Stelle, bei der einerzeit der Bezug stattgefunden hat, also: beidem A.Schaaffhausen'schen Bank verein A.-G., Köln, : bei dem A.Schaaffhausen'schenBank- Os Düsseldorf A.-G., Düfsel- or , Ie%: bei dem Barmer Bankverein Hins- berg, Fischer & Comp., Barmen, bei dem Barmer Bankverein Hins- berg, Fischer &Comp., Remscheid, bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, Berliu, sowie bei sämtlichen übrigen Nieder- lassungen dieser Institute. Remscheid, den 28. November 1923. Alexanderwerk A. von der Nahmer A.-G.

(86524 ) : Hierdur< laden wir unsere Aktionäre zur ordentlichen Generalversamm- lung tür Sonnabend, den 29. De- zember 1923, Mittags 12 Uhr, nah Leipzig, L C der Allgemeinen Deutschen redit-Anstalt, Brühl 75/77, unter Bezugnahme auf die nachstehend Tagesordnung ein. K Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1922/23 sowie der hierzu gegebenen Berichte des Vorstands, des Aufsichtsrats und der Nevisoren.

2, Beschlußfassung über Genehmigung der Jahresbilanz, der Gewinnverteilung fowie über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der

Generalveriammlung teilnehmen wollen

haben ihre Aktien bei dem Vorstand, be

einem Notar, bei den Gesellschastékassen, bei der Allgemeinen Deutschen Credit=

Anstalt in Leipzig und in Ce, oder

bei der Direction der Disconto-Ge!ell=

{aft in Berlin spätestens bis zum

dritten Werktage vor dem Tage der

anberaumten eneralversammlung für den Zeitraum bis zur Beendigung'der leßteren zu hinterlegen. Im : Falle der

Hinterlegung von Aktien bei einem Notar ist

dessen mit Nummern der Aftien zu vero

sehende Bescheinigung über die bis zur

Beendigung der Generalversammlung er-

folgte Hinterlegung spätestens am

zweiten Werktage vor dem Tage der

Generalversammlung bei dem Vorstand

innerhalb der üblichen Ge’chästsstunden,

bis Abends 6 Uhr, einzureichen und bis zur Beendigung der Generalversammlung zu belassen.

- Penig, den 30. November 1923.

Peniger Maschinenfabrik und

Eisengießerei Aktien-Gefellschast. Der Aufsichtsrat.

F

Ebener, Borsigender.

2

und Pappenfabriken Megtingen - Unterhausen,

Aktiengesellschaft in Metzingen. : Anläßlich der beute bei<hlossenen Erhöhung des Grundkapitals wurden

Abschreibungen . ... .- 94 625 988 99: Zuweisung an die ges. Neserve 1 500 000 (Kezvinnvortrag 247 000

Reingewinn 136 482 741 004 |_ 136 482 988 004 M | 407 820 618 000

der Darmstädter und Nationalbank Filiale Stuttgart und wolgniederta sung Bens über je „4 1000, divitendeubere<tigt vom 1. Ditob berl assen, dieje Aktien den bisherigen Attionären in daß auf je vier alte Vorzugsaktien eine neue Stamm ebenfalls eine neue Stammaktie tür je 2 Gold» mark zuzügli der Börserum)aysteuer und Bezugsrechtssteuer bezogen werden, fann. Vorbehaltli<h der Eintragung der fordern wir hierdur< die Aktionäre auf, e stimmungen auszuüben: Die Anmeldung der Ausübung hat bei Vermeidung des Dezember 1923 zu ertolgen. Hierbei sind die Mäntel zwe>s Abstempelung einzureichen “und is der Bezugspreis zuzüglih der erwähnten Nebenleistungen bar einzuzahlen. | T Die neuen Aktien werden nah erfolgter Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister sowie nah Drulegung autgegeen, Mextingen, den 20. November 1923.

ftober

Kapitalerhöhung in das Handelsregister das Bezugéreht unter nacsterenden Bes

Die Rückgabe der alten Aftien erfolgt

er Vorstand. Albert Sippel.

[86141] | | Vereinigte Kartonnagen- und Pappen-Fabriken Megtingen-Unterhausen Aktiengesellschaft.

Aktiva. Bilanz am 30. September 1923. Passiva.

Grundstü>e und Gebäude 1 000 Aktienkapital . 2000 000 Ma\chinen und Wezrkzeuge 1} Neservekapital . 2 000 000 Wasserkraftanlage . » « 1} Hypotheken . « 441) 000

1} Kreditoren . « | 430 500 817 000

Kasse 7008/605000 52 668 105 00 ee A 645 531 000 Warenvorräte « » e . s 493 840 913 000 Debitoren . « «aao 89 850 696 N 4 567 006 245 004 E 567 006 245 004 Soll. Gewinn- und Verlufire<hnung. Haben.

Generalunkosten und Steuern | 176 710 141 000 abrifations- | ic ; 9 gewinn . . . | 407 820 618 000

Metingen, den 20. November 1923. Y s “Der Vorstand, Albert Sippel.

Abschreibung Reingewinn : Vortrag vom Vorjahr 36 999,27 Reingewinn Betriebsjahr 1922/23

Mobilien u. Immobilien . Kassakonto . Avalkonto Forderungen

Verlust.

————

Handlungsunkosten E S Abschreibungen Gewinn . « -

Senftenberg, im Januar 1923. Der* Vorstand.

18620) QUftien-Stärke-Fabrik, Wittingen.

Gewinn- und Verlust?onto am l. September 1923.

il Grundslü>kekonto . Gebäudekonto . 6 000, Abschreibung 1 000,— Maschinenkonto nventarfonto . . fffeïten- u. Kassekonto Vorräte: « « «hd e ebitoren . « « «

vorgetragen.

912]

Á 259 400, 27 680 543

Gewinn- u

. 17 693 643,26 [17 730 642/53

B

Reingewinn . . | 136 482 988 004

p Î

M 407 820 618 000

Uegenschasten:

Grundstüd>e

Fabrikgebäude . . Abschreibung .

Wohngebäude Abschre

Betriebseinrihtungen :

Licht- und Kraftanlage : Bestand 1. 6. 21 Zugang

Abschreibung und Abgang - Moaschinenbestand 1. 6. 21... -2 050 000,—

Zugang

Betriebsmittel :

Einlagen: Aktienkapital Geseylicher Reservefonds . Reservefonds Il ¿ Talonsteuerrü>klage . -

Anleihen :

ypotheken. . . « .+

eilshuldvershreibungen

hn N,

äubiger inkl. Bankschulden . Rückständige Zinsen ns 6

Gewinn- und Verlusikonto:

Reingewinn

Berlin W. 9, im September 1922.

Berlin-Borsigwalder Metallwerke Löwenberg-Aktie Löwenberg. Ba gela sG

Gewinn- und Vexrlustrehnung auf 31. Mai 1922.

Soll.

Unkosten: Allgemeine Untosten, Gehälter, Steuern,

Zinsen, Versicherungen, Provisionen usw. . . « « - bschreibungen au) : brifgebäude ohngebäude . .. Licht- und K Maschinen Inventar

Berlin W. 9, im September 1922.

Verlin-Borsigwalder Metallwerke Löwenberg- Aktiengesellschaft.

Löwenberg.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung habe ih mit den ordnungs- geüh1ten Büchern der Berlin-Borsigwalder Metallwerke Löwenberg - Aktien- gesell)chaft verglichen und in Ueb?reinslimmung gefunden. Berlin, im September 1922. Hermann Sitya, beeidigter Bücherrevisor.

«2440 965,70

[86174] Neue Senftenberger Koßhléeriwerkle A.-G.

Aktiva. Bitanz per 31. März 1922.

76} Aktienkapital 021 Neservefonds Schulden

Aktienkapitalkonto Steuerrück!|age 22825,— Abgang Not-

opfernach- zahlung

Reservefondskonto Dividendenkonto

Kreditoren Gewinn- u. Verlustkonto

R L

22 Ah

A a 43 148 366

Avalkonto 4. 259 400,— Gewinn

[S

Vortrag vom Vor- jahr . Bruttoüb

ers<uß . .

1 488 254 222 17 730 642

t | 1 606 081 970 Wut Generalversammlungsbes<hluß wird der Gewinn auf neue Rechnun

Der Vorstand. Sta>mann.

Bilanz auf 31. Mai 1922,

SI I

Go

Nathan.

70 965,70

&7 300,—

800,—

è l

Sah s i; Ét Sra air: D: A750

2 136 624,23

64 000,— 888,— G7 858,

32 488,— |

86 624,23

testens am 2. Werktage vor der Generalversammlung bei der Gesell- \chaft8kafse oder bei einem deutschen Notar die Hinterlegung in der Verjamm-

e og e oos ees 0E S. s Si o S #-

raftanlage K

S 20/20») S

Werkzeuge und Geräte . Reingewinn

T #6 0-0 E S 2% E Os eee ooo P. S C: S: E“G $ 00 T #6 00 02:00

Haben.

Gewinnvortrag aus 1921. ..…. er]hiedene Gingänge . Betriebsübers<huß . . ..

Abschreibung . . 711 624,23 Werkzeuge und Geräte 1. 6. 21 65 VUU, Zugang . 15 112.80 : 80 112,80 Abschreibung und Abgang . 40 112,80 Inventarbestand 1. 6. N... To0000— Zugang . 23 837,64 —T3 837,64 | Abschreibung und Abgang . 86 837,64 Kassenbestand . . « S E L É (A Wertpapiere . C R Schuldner 0.0.0 #0 o Warenbestände und Ma 00010

lung urkundlih nachweisen.

[86513] Yerlin-Borsigwalder Metallwerke Löwenberg-Aktiengesellshaft.

Fielitz, Grüneberg, ergänzt 86289] Bekanntmachung.

1. Oktober 1923 gekündigt.

31. Dezember 1923 gebunden.

Einlösung gehört hat.

Filiale Frankfurt a. M. (86292)

Geschäftsräumen der Gesellschaft in Wanne. _ Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands über den Ver- mögensstand nebst Bericht des Auf- sichtsrats über die Prüfung des Ge- schäftsberihts und der Jahresrehnung.

2. Genehmigung der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustrehnung für das verflossene Geschäftsjahr. 3. Erteilung der Entlastung an die Mit- ge des Aufsichtsrats und des Vor- ands. Be\chlußfassung über die Gewinn- verteilung. - Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Statutenänderung. 3 p sind ur Teilnahme sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die ibre Aktie ipä-

S

Wanne, den 26. November 1923. Der Vorstand. Wille.

117712 188

* 134 499 427 [86309]

56 845 233/01 | der am Sonnabend, den 22, De-

grafenstraße 11, abzuhaltenden außer- SEERIN N i Generalversammlung n.

<2S8 S558

18 756 000

33 077 1699 : 133 143 840

T. &# S G 06 e >oo. 6 o D E S

nabme an der Generalversammlung hat spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung bei dem Vorftand der Gesellschaft zu erfolgen. Vollmachten zur Vertretung sind ebenfalls spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung bei dem MELRRAS der Gesellschaft zu hinter- egen.

L1 892 381

Wir laden hierdur< unsere Aktionäre zu

ember 1923, Vormittags 11 Uhr, n unserem Geschäftshause Berlin, Mt

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals um 150 Millionen Mark dur Ausgabe von 15 000 voll eingezahlten, vom 1. Januar 1924 an dem Gewinn beteiligten, auf den JIn- haber lautenden Aktien von je Á 10000 Nennwert und über die Modalitäten der Aktienausgabe. Für jede neue Aftie ist ein Auigeld von 4 Goldmark für den Organisations- fonds zu leisten. Das Bezugörecht der Aktionäre wird ausgeschlossen.

2. Beschlußfassung über die Volleinzah- lung der biéherigen Aftien.

3. Beschlußfassung über Aenderung und Neutassung der Satzung: $ 1 (Zusay über die Dauer der Gejellschaft), $ 2 (Ergänzung des Gegenstands der Unternehmung), $ 3 (Oeffentliche Bekanntmachungen), $ 4 (Erhöhung des Gesellihaftsekapitals in Gemäß- heit des Beschlusses zu 1 und 2),

S 4, 5, 6, 7 und 8 werden aufge- oben und zum Teil in $8 5, 6, 7, 8 neu gefaßt. Die $$ 9—32 werden in der Reihenfolge verändert und in S8 9—24 abgeändert und neu gefaßt (die Zahl der Autsichtsratsmitglieder wird auf mindestens tünt erhöht, auch die Befugnisse und Vergütung des Aufsichtsrats anderweit fe1geseut). Die Anmelduna der Aktionäre zur Teil-

Berlin, den 27. November 1923, Berlinische Aligemeine Ber- ficherungs-Aktien-Gesellschaft.

Mädje. Klein. Schmidt.

„Aktiva,

Bilanz per 31. Dezember 1922,

Y . Quellen ; s Gemäß Betriebsrätegesez ist das bis- stüde Es Ss herige Arbeiteraufsiht8ratsmitglied, der Beizer Walter Teichmann, Berlin- Nosenthal, dur< den Arbeiter Walter

Konto der Aktionäre : rüdst. 75% Einzahlung

a. Stammaktien . . Kassakonto . Bankkonto. ._…, Badeeinrihtung M

Abschreibung

i e 4 Ba s d

Q" tf C0

_| Die Kalle & Co. Attiengesellscha zu Biebrich a, Rh. hat im e 1923 die no< nicht ausgelosten Stücke

ihrer 5%igen Anleihe aus dem

Jahre 1914 zur Rüekzahlung auf | 6. Utensilienkoúto 15 000,—

i l Ab1chreibung

Namens der Gesellsha\t erklären wir E

uns bereit, den Inhabern der gekündigten

oder im Jahre 1922 ausgelosten und im |8. | anti dav A

. Kautionskonto

h 3 000 000

3 000 000

4 226/35 1351 1874:

78 918

13 500

639 664 1 000

L ars 1923 Es Teilshuldver-- ungen gegen nrei<hung von je 4 1000 Teil <uldverschreibungen (mit den nicht verfallenen Zinsscheinen nebst Erneuerungs\chein) $ 1 der wertbeständigen Anleihe des Deutschen Reiches (Gold- anleibe) zu vergüten. Die gleiche Ver- günstigung wird no< nachträglih den- jeniaen früheren Inhabern der genannten | R Teilschuldverscbreibungen gewährt, die auf Grund der Kündigung ihre Teilschuld- verschreibungen „bereits eingelöst haben oder deren Stûü>ke auf Grund der im Jahre 1922 sta1tgefundenen Auslosungen im Jahre 1923 zurü>gezahlt worden sind.

An dieses Angebot halten wir uns bis

Genéralunkosten Abichreibungen Nükstellung

e > 010-6. @

für Tantieme des

Die leßten Inhaber von bereits einge- lôften Stücken, welche die genannte Ner- günstigung in Anspru<h nehmen wollen, müssen die Nummern der: ausgelosten oder zurükgezahlten Stücke bis 31. Dezember 1923 bei uns anmelden unter Beifügung der Belege, aus denen hervorgeht, daß das Stü> dem Antragsteller zur Zeit der

1588 025 736 65 88 025 736 65

Maschinen und Ein- 136 291 960,50 1991 960,50

Werkzeuge und Geräte 71 619 465,35 1619 465 35

1 500 000 000

Frankfurt a. M., 28. November 1923.

Direction der Disconto-Gesellschaft 134 300 000

70 000 000 98 128 464

2 567 816: 20456 112

2 000 000 2 000 000

Einladung zur ordentlichen General- versammlung der Westdeutschland Aktiengesellschaft für Mühlenerzeug- nisse, Hefe und Sprit in Wanne auf Donnerstag, den 27. Dezember 1923, Nachmittags 3 Uhr, in den

Kassa, Reichsbank und ostsche> Schuldner eins{<l. Bank-

Bürgschaftskonto . . Beteiligungen .

8 088 4961|:

1516 607/37

Vad Heidelberg A.-G., Vad Heidelberg.

Der Vorstand. Wilhelm Krause.

[86156] Bilanz d Mi YEE MigeE

h

1 829 452 393 Gewinn- und Verlustkouto.

Generalunkosten . .

Abschreibungen :

. , 88 025 736,65

Maschinen und Einrichtungen 1 991 960,50

Werkzeuge und

. _. 1619 465,35

Vebershuß 1922 „.....

Grundstü>e . . Gebäude . 1 198 600, 1 160 400

rihtungen 865 002,— 160 000,—

300 009, Zugang 8 862 405,27

9 162 414,27

6 162 405 27 3 000 009

1054 825 756 266 473 298 286 303 670

4 622 146 766: 4 602 500 13 519 000

6 253 426 067 Gewinn- und Verluftkonto.

Wertpapiere und Wechsel Kassa, Reichsbank und Postsche>

Schuldner eins{<l. Bank-

Bürgschaftskonto . . . Beteiligungen .

1. Aktienfkfapitaifonto: Vorzugéaktien . Stammaktien .

2. Darlebenskonto : Darlehen der Stadt

dungéfostenvors<h) .

3, Kontokorrenikonto .

4. Flascenptandfonto

5. Nückitellung für Tantieme des Vorstands . .… 6, Gewinn- u. Verlustkonto:

Reingewinn. . . Dividende: vortrag 4214 515,85

s 21 f j 29 E. E 2 1 8 S s 5A 8 5

8 088 496,25 Soll. Gewinn- und Verluftre<hnung zum 31. Dezember 1922. Haben.

M 1279 822/82} Bruttoubershuß . . | 1516 607 Á

1516 607/37

Der Aufsichtsrat. Otto Marx.

nberg Aktiengesellschaft, Siegmar i. Sa., per 30. Juni 192 h ERS

Aktienkapital. . . Geseßliche Nü>klage . .

Schuldner-, und Ansfallkonto .

Bürgschattskonto . .. Grunderwerbssteuer . . Vortrag per 1921/22

M 20 000 0.0

l 1 ll

® l

Hi 694 301 157

ll

gewin 113 089 851,— | 113 151 235/:

1 829 452 393

M

Vilanz der Jagenberg-Werke Akt.-Ges.,, Düsseld per 30. Juni E E

M : 689 666/06

705 002

Generalunkosten Abschreibungen :

Maschinen und Eimichtungen 160 000,—

Wertzeuge und

« . 6162 405,27

Vebershuß 1922

20 2I 7 c a C DO

A A 3 46 769 865/68} Betriebsergebnis | 251 558 263

91 637 1625 113 151 235/22

291 558 2634

Unser Auffichtsrat besteht aus folgenden Herren : 1. Max Jagenberg, Vorsigender, Bad “is A v. d. H 2. Kommerzienrat Max Trinkaus, stellv. Vors, Georg Müller, Oerlinghausen, Wilhelm Hoffmann, Bad inz Oeking, Düsseldorf, rig Bagel, Düsseldorf. ividende kommt nicht zur Verteilung.

a I genberg „Aktiengesellschaft. Dr.-Ing. h. c. Emil Jagenberg.

| S

291 998 263

Mb Aktienkapital 35 000 Hypothekenkonto . .. a

eie lihe Rüdllage . .

Schuldnerrüd>stands- und Ausfallkonto ..

Akzeptationskonto.

Gläubiger eins<l. An-

Bürgichaftskonto .

Grunderwerbs\teuer . .

Vortrag per 1921/22 648 470,69

ein- gewinn334 267 736,03

L111.

247 657 712 821 649 846

4 805 781 803

| 5

115

334 916 206

6 253 426 067 97

M E 2 404 230 853

i t 3 Betriebsergebnis 12 738 079 195

aus Beteiligungen

6 360 605 334 267 736

2 744 859 195

uffichtsrat besteht aus folgenden Herren :

D De E a Var S d. H.,

L rzienra ax Trinkaus, stelly. Vors.,

Georg n Do O fe VONDES offmann, Bad Salzuflen,

Heinz Oeking Düsseldorf, n

A Ren Le ci

Josef Stadler, Kautmann, Vertreter der Angest

Heinrich Dörner, Klempner, Vertreter der At

Eine Dividende kommt nicht zur Verteilung.

ZJagenberg-Werke Akt.-Ges. Der Vorstand. Dr.-Jng. k. e. Emil Jagenberg.

2 744 859 195