1923 / 282 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

‘11. der Erlaß des PreußisGen Staatsministeriums vom 2. No- vember 1923 über die Verleihung des Enteignungérehts an die Stadtgemeinde Marburg (Lahn) für die Erweiterung des Friedho}s an der Odershäuser Allee dur< das Amtsblátt der Regierung in Cassel Nr. 46 S. 340, ausgegeben am 17. November 1923;

12. der Erlaß èes Preußishen Staatsministeriums vom 3. No- vember 1923 über die Verleihung des Enteianungsre<hts an den Landkreis Emden jür den Bau einer 20 000 Voltleitung von Georgs- heil na< Wirdum dur< das Amtsblatt der Regierung in Aurich Nr. 46 S. 310, ausgegeben am 17. November 1923.

Der na< Speisung der vorstehend bezei<hneten Rüdlagen ver- « bleibende Betrag bildet den Reingewinn der Darlebnskasse. Der : Meingewinn fließt der getrennt von dem Vermögen der Darlehns- ose zu verwaltenden allgemeinen Sicherheitsrü>tlage der Darlehns- asse zu Hat die allgemeine Sicherbeitêrü>tlage die Summe von 0 Mil- Visnen Mark erreicht, so fließt ein Viertel ihrer Erträge und ein Viertel des jährliden Retnaewinns der Darlehnskasse, hat sie die Summe von 290. Millionen Mark erreicht, auf welcher Höhé sie zu erhalten ift, so fließen ihre Erträge )owie nah Berücksichtigung vor- stebender Bestimmungen die sich ergebenden Uebershüsse der Darlehns- Tasse zum Kur- und Neumärkizchen Nitterschaftlichen Haupt-Instituts- Honds zur Förderung des Bodenkredits. Die allgemeine Sicherheitsrü>lage und die Sondetrüdlage dienen zur Deckung etwaiger Ausfälle bei der Verwaltung der Darlehnskasse.* f Beglaubigt: Bérlin, den 21. Juli 1923 -

Deutscher Reichstag.

Berichtigung,

In dem Bericht des Nachricbtenbüros des Vereins dent; : : Zeitungsverleger über die RNeichstagäsizung vom 8, Dezember ift fa : s:

merkt worden, daß der sozialdemofratishe Antrag, betr. Wied t inkraftsegungderDemobilmachungsverordny uber die Negelung der Arbeitszeit

Arbeiter, vom Reichstag angenommen worden fd beruht auf einem Irrtum, der dur die große Ünruhe des Ha

entstanden is. Cs handelte \sih um eine .von ‘den Sozialdemokrat béantragte Entschließung, dur die die Reichsregierung aufgefor, wérden sollte, die Demobilmachungsverordnungen über die Regelu (8 der Arbeitszeit gew-rblicher' Arbeiter ‘vom : 23: Novernber 1918 und 17. Dezember 1918 und die Verordnung ‘über dié Regelung d Arbeitszeit der Angeitellten vom 18. März 1919 sofort wieder j : Kraît zu segen sowie um einen Antrag der Kommunisten,“ der an d tadt Berlin » Regierung dasselbe Verlangen stellte. Beide ¿ Provinz Brandenburg

Vorläufige Ergebnisse der Viehzählung am 1. Oktober 1923.*)

B ————— b A p-U C I STE E E

emar

1V. Nindvieh 2 Iahre alte und ältere

Kühe lau Färsen, Kalbinnen)

Iungvieh

3 Monate 1 Jahr bis bis no<h niht noch nit 1 Jahr 2 Jahre - alt alt

E Kälber

unter 3 Monate alt

Vieh- besißende Haus- haltungen

Schafe und Schaf-

| lâmmer | unter |

fr,

n ge ewerblige!

Länder - und Landesteile

1 Jahr alte und | ältere

Schafe

Bullen, :

Stiere und

Ochsen

Nitidvieh Schafe

darunter überhaupt

Milchkühe

im ganzen

1 Jahr alt

e

ovinz Ostpreußen

Nichtamtliches.

Dentsches Reich.

293 088, 4011| 345 129

503 840 14 248 413 549

189 682 675 127 728

200 659 495 128 407

48 123 902 43 632

569 778 14 773 456 519

137 174 3 996 191 789

430 262 T 567

, . s o - . .

Haupt-Nitterschafts-Registratur, __ (gez.) Unterschrift. Haupt-Nitterschaftssekretär.

Die vorstehende Aenderung des 8 10 der Saßung der Kur- und Neumärkishen Ritterschaftlihen Darlehnskasse wird hiermit genehmigt.

Berkin, den 25. Juli 1923.

Das Preußische Staatsminifterium. Der Justizminister. Der Minister für Landwirtschaft, Am Zehnhoff. Domänen O Forsten. S : Ramm.

(L. 8.)

* Ministerium für Handel und Gewerbe.

Bekanntmachung

zu dem Preisausschreiben für einen Shlagwetter- anzeiger (Grubengasanzeiger).

Der iu Abschnitt 111 Ziffer 1 des Preisausshreibens für einen Schlagwetteranzeiger (Grubengasanzeiger) vom 10. Sep- fember 1922 (Reichsanzeiger Nr. 209 vom 18. September 1922) festgeseßte Zeitpunkt für die Einreihung von Bewerbungen wird hiermit bis zum 1. April 1924 verlängert.

Die Oeffnung aller eingehenden Bewerbungen findet erst an diesem Tage statt.

Berlin, den 7. Dezember 1923. Der Minister für Handel und Gewerbe,

Grubensicherheitsamt. Hagel d.

r Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

Die Oberförsterstelle Leipen im Reglerungsbezirk Königsberg i. Pr. ist zum 1, April 1924 zu beseßen. werbungen müssen bis zum 31. Dezember 1923 eingehen.

Die Oberförsterstellen Menz im Regierungsbezirk Potsdam und Bovenden im Regierungsbezirk Hildesheim sind zum 1. April 1924 zu beseßen. Bewerb"----n müssen bis zum 28. Dezember 1923 eingehen. /

Ministerium

mem j c

| 5 ‘wtma ag. : vorsrif 668 vom 10. April 1872 (Geseßsamml. S. bekan! N : "u rlaß dév preuyishen Staatsministeriums vom 22. August U. ¿cer die“ Genebmigung des vierzehnten: Nachtrags zur Ost- runghen Landschaftsordnung vom 7. Dezember 1891 (Auégabe von ior< die Amtsblätter P” der Regierung in Königsberg Nr. 38 S. 319, ausgegeben am | 22. September 1923, der Regierung in Gumbinnen Nr. 38 S. 299, ausgegeben am 22. September 1923, | der Regierung in Allenstein Nr. 38 S. 186, ausgegeben am 22. September 1923, und ‘der Regierung in Marienwerder Nr. 38 S. 207, ausgegeben am 22. September 1923;

2. der Erlaß des Preußischen Staatêministeriums vom 29. Sey- ember 1923 über die Genehmigung des se<zehnten Nachtrogs zur Oftprenßischen Landschaitsordnung vom 7. Dezember 1891 (Ausgabe bon 1912) dur< die Amtéblätter

der Negierung in Königsberg Nr. 42 S. 360, ausgegeben am

20. Oktober 1923, der Negierung in Gumbinnen Nr. 43 S. 332, ausgegeben am

27. Oktober 1923, der Neagierung in Allenstein Nx. 42 S. 210, ausgegeben am

20. Oftober 1923, und

der Negierung in Marienwerder Nr. 42 S. 229, ausgegeben am

N 20. Oktober 1923; {7 89. der (Erlaß des Preußis<hen Staatsministeriums vom d. Ofk- tober 1923 über die Verleihung des Enteignungsre<ts an den Schul- berband Besse im Landkreise Frißlar für die Anlage eines Turn- und ‘Spielylaßes dur< das Amtsblatt der Regierung ‘in Cassel Nr. 44

S. 326, auëgegeben am 3. November 1923; i 4. der Erlaß des Preußis>den Staatsministeriums vom 6. Ok- tober 1923 über die Genehmigung der von der außerordentlidhen Generalversammlung des Landschaftliben Kreditverbandes für die rovinz Schleëwig-Holstein am 7. August 1923 bes{<lo\senen Sauungs- nderung dur<h das Amtsblatt der Regierung in Schleswig Nr. 45 S. 451, ausgegeben am 3. November 1923;

9, der Ert1aß des Preußischen Staatêministeriums vom 14. Ok-

Der Reichsrat hält Donnerstag, den 13. Dezember 1923, 5 Uhr Nachmittags, im Reichstagsgebäudé eine Vollsizung.

Der Königlih \{<wedishe Gesandte Freiherr Ramel ist

nah Berlin zurü>getehrt und hat die Leitung der Gesandtschaft |

wieder übernommen.

die Wiedereinführung des Achtstundentagez. ni<ht vom Reichstag zum Beschluß erboben, Ausschuß des Reichstag : Grund des Ermächtigungsgeseßzes eingesegt worden ist. zunächst abgewartet werden, was diejer Ausshuß darüber

‘Anträge :bezwe>ten Die Anträge sind 2 1 sondern vielmehr dey s überwiesen worden,- der auf G8 muß als beschließt,

M E I E R E g

Statistik und Volkswirtschaft.

Nachrichten über den Stand der Herbstjaaten im Deutshen Reiche Anfang “Dezember 1923. Zusammengestellt im Statistishen Reihsamt. i :

Anjang Dezember war der Stand der Saaten: Nr. 1 sehr gut, . Nr. 2 gut, Nr. 3 mittel (dur<\<nittli<), Nr. 4 gering, Nr. 5 sehr gerina.

'

Länder und Landesteile

Winter) pelz (au< mit Bei- mis<hung von Roggen od. Weizen) Winterroggen Wintergerste

A DR I

Landesteile

Anfang Vezember war de Stand der Saaten: Nr. 1 tehr gut, Nr. 2 guh, Nr. 3 mittel (dur<f<{<nittli), Nr. 4 gering, Nr. 5 sehr. gering,

S eo

Länder und

Winterspelz (au<h mit Beis mis<ung ‘von

INoggen od,-Weizen

Winterweizen

V "seg Bez. Königsb

C! 50e). n er . e Cuithinnea ¡ Allenstein . Westpreußen Berlin .

otsdam . scantfurt s

Do

m O N D O D D D

-

-

-

C do po

-

Ul e s O

IO do O O S

DO O DO

3 b bo DO O O C C

tettin . Köslin ._. Stralsund Schneidemühl Breslau . Liegniy...

eln . agdeburg Merseburg Erfurt . . Schleswig nnovér leohein

C30 Do D

S [CTCICIO

6m. S D 0.0 S> S -

. e . 0..0..0. 0 (0.00. S P

dodo,

DO Do Do DO

Do us 00 Du D UIRID D

E. S D. S. 0e Q > D D

L E111 614

- -

o ©° D O O

- -

- = -

Co DO I D D S C33 C13 C0 DO DO DO DO DO DO I C C5

- -

do do d

L ÌÎ U D UTB s D L

-

dos

A S)

Mo LIOMO I R O do s

L C

_

- -

Do No E

- -

0.0 74> D $4 9E .@ -

-

e es eo oooooooo D

Wiesbaden Koblenz Düsseldorf Kön .. R Nahen . . Sigmaringen

Landesdurchschnitt . . .

-_—__ -

Do DO C C5 C C55 Mo N D DO

-

DO O

-

. . . . . . « s 6 . « . . 9 . s, . .

DO O C: U I-I D

ee ooo. -_—_—_

-_ -

-

D D Do O TD

-

Do s O

- -

LTEDOLTLTLTVETVEGBELSLESLLTESEGECLETTTETEELTRAULEH

Dol Ls Ba O D O I

mo

DO| Do D C5 D D DD C5 CII C5 C C Do NO N IO O

O O

Go 5 Lo Gs

Me>lenburg-S< Med>lenburg-Str Kand Stargard . » » Ratzeburg Landesdurchschnitt . . .

Lübe>. ..…. amburg. remen

Oldeuburg

Landesteil Oldenburg 4 Ebel S viv s v Birkénfeld . Landesdurchschnitt

«o. o o.

m e e o

a. em

2,8 3,0 3,8 2,8

nhalt

<haumburg-Lippe Ine Ls

alde> .. rauns<hwe

_

ors © -_.S / Weintergerste |

D: S M P: M

O

D I S, G F A

-

a L en eishauptmannschaft

Thüringen h

Do. H U R Uer

ore lpzlg é Chemniy . s widau . außen ;

Landesdurs@nitt S

-

-

LO| dO dD

-

do o D o

ommern .

renzmark Posen-Wef reußen Niederschlesien . ip 8

Oberschlesien

Sachsen Schleswig-Holsi

Hannover «- Westfalen. . * Hessen-Nassau Rheinprovinz « Hohenzollern. «

Bayern!) Eachsen . Mürttemberg Baden . -. Thüringen

z e... D.

essen 4

amb

te>lenburg-Schwerin

ldenburg ú

raunsdhweig ü Anhalt s i Bremen). ° Lippe e‘. . . Lübe> . . . . Me>lenburg-Strelihz Malde> . . . Schaumburg-Lippe .

Dent

ein

e 0 60.09-60.65 4.0.0 2 6 000 61 2e è ooo e ooooooooo 99-0 > S S E 0:04 2 po O0 9

S D. S. S

o eee o o e ooo e «s e e.

sches Reich!)

6.09 6 $:

eee o) A 90 0- P 0 0D

ilen 1)

s 0.9.0. 0D 0. S >00 Q

P

9).

1. Dezember 1922 ®) 1. Dezember 19139)

Länder

und

; Landesteile

S. E S 90 0 $0 0.00.00 6s Q

e eo oooooooo

117 620 23 233 134 510 45 830 109 387 152 050 219 644 113 862 79 502 134 922 8 480

125 171 23 176 144 196 44 903 114 344 166 773 223 297 102 524 82 608 1 133 698 - 7194

D

p)

6349

97 428 * 14558] -

97 940}

39 381

17 743

9 3267 -

1 184

8 260 9 479 2 381

443 398

89 192 538 261} 201 746 392 041 365 478 704 997 425 807 317 273 b52 771

24911

410 18

77 35 489 18 187 50 354 25 325 84 640 47 411 89 285 93 513 54

22 02

3 4 6 l all 0 7 N 4 6 1

266 272 39 772 66 889

221 310 68 497 194 068 62 389 67 743 50 385 2 880

9 470

514 21 7471

125 30 16 89!

415 968

936 918 780 488 114 487 192 191 26 369 637 278 164 568 961 723 481 923 220 814 153 001 4 8 934

976 084

279 779 46 199

105 576

1457 125

974 751 73 323 184 387 102 306 96 186 44 694 2 107 99 167 61 827 17 568 9 499

2 460

5 031

1 305 9014

9 324 1819

1 497 445

525 060 97 590 169 353 87 936

94 297 1 42 692

2 262

62 632 68 562 16 872 8 839 3102

b 920

1 403 9 173

D 291

1 787

. 482 286

376 580 38 316 DD 322 37 522

643

_, 1802

A229.

9951 6 429

7124 9 848 8 492 7 264

041

153 1 258

275

5 088 945 1817 933

431 707 498 951 350 705 920 048 165 703 5 736 187 058 159 631 57 186 29 119 7 450 22 402 5 138 29 584 17 614 7 863

4 649 83 920 29

401 452

473 91

311 761 191 564 154 108 4 997 182 471 142 357 54 747 25 781 6 284

2 6

D

26 60

20 41 4 74 167

753

1382 194

231 490 38 810 89 224 22 092 93 263 26 619

101 988 21 576 29 551 23 006

24 005 8 548

3 939

1 483

981 648

344

2 634 324

494 15 65 379 188 263} 48 169 112 441) 49 749 1 996 917 249 33 805! 70 717 42 339 721 7213

1 189 b2 604! 18 042 744

4916 523

725 645 104 189 273 487 70 214 165 704 “76 368 3479 819 237 : H5 381. 'T00 268 65 345 .- 1 302 10 752

1 837 76 609 26 590 e 1 088

D571 815 7) 647416

1467 wal

1199 689

*

2 667 893 2 545 587

2 581

2 659 73 684

1 055-035 1010585

9 102 778 8 977 996 9 972 575

7595 56 8 205 47

16 652 al 16 315 541 18 474 37

2 054 921 1613 934| -

4 039 0 3952 31

® I)

6 094 022

5 966 249 4 987 828

e |

unter 3 Wochen alte Schweine (Ferkel)

VI. CGhweine

VIL Stegen 4

8 Wochen bis no< nit è Jahr alte Schweine

+ bis noi

<t 1 Jahr alte weine

1 Jahr alte und ältere Schweine |

davon

im ganzen

Zucßt- eber

Zucht-

sauen

alle anderen S@{hweíine

dabon

] 1 | j i j

im _ ganzen

Zucht- eber

Zuhht-

sauen

Schweine |

alle anderen

überhaupt

Schweine

untex 1 Sabr

alte Ziegen

und Ziegen- lämmer

I 1 Jahr ‘f alte und |! ältere | Ziegen !! ¿e | iegen- böde

“Ziegen übethauvi

R f) j

Delhi Oberhessen...

; Bayern Neg.-Bez. Oberbayern . e

x

Württemberg Nedarkreis . A Schwarzwaldkreis . G ats E

onaufkreis E

Baden

Landeskomm.-Bez. Konstanz

-

dos

Starkenburg . Nheinhessen . . i

¿ W, ® DD —J bt

| cel

O > Fel

Landesduréshnit_

5

- -

O | L ri O DO DO bs D DS com

-_

D chig alz . Oberfranken Mittelfranken Unterfranken Schwaben

Pfalz 5 Landesdurchschnitt . . .

- -

-

DO DO ft DO

>= -

- -

DOPO C

D DO DI.DI DO O D DO R O A D S

S Mao)

i

= l ¡D

-

0-0:

-

_

Hai 5 0E

97> S “@ M

Landesduräschnitt . | |

Do} Lo LOTO D

Dj DO D EO E |(> G3 5 dD C

_

-

Do D s

Freibur L arlsruhe . . «e Mannheim

Landesduräschnitt . . .

- =

M] D DO O O

- .

Deutsches Neich im Dezember 1923

A MOIKCLCL L 2 Ol DO O Tos l

S

Dagegen im November 1923.

_ -

Mo Go Es Gd D bo G NO Fs DO DO

_-

» Dezember 1922, \, Dezember 1913, .

-

Provinz Ostpreußen .

Stadk Berlin . ._,

Provinz Brandenburg ommern .

renzmark Posen - Westpr

Niederschlesien

Oberschlesien. . San A Schleswig-Holstein

aunover , Westfalen. . «„ Hessen-Nassau Rheinprovinz , ©- % Hohenzollern. „«

Bayern 1) 8 Eachsen , Württemberg Baden . «. Thüringen . n pu é Î S e>lenburg-Schwerin / Dsdenbuna EN S + Draunschwei à | Anhalt , E 4 - Bremen , i Bie 20 K A A eŒlenburg-Strelißz . Malde> bus è D Schaumburg-Lippe

Depo er 0 0A

i

o T0 as 00 e

e e d. ees

9 D D. < D D. 0 P 9 6 6S: 0. S GS-5 O. S. Wi: 0:0: S E: S0. S Q. 06D 0 <0: 0.6 © 0 T-00 0a 0.0.60 0s

eußen :

9.0 0 9 0.0 0900 0E .

P. S: >90 0 0 0.0.0 Ed P -

e ooooooo

G

T 0. E S 0 Πmw 6g

9

Deutsches Reich !) 5) 1. Dezember 1922 9 1, Dezember 1913 6

e ee eee ooooo. o

v

Q 0 0 S S 9+ 0 006 #0 6.S e. Q 0... Q M0 Sa S Q a Â

264 324 5 608 247 022 262 877 44 715

98 313 286 435 178 399 927 938 183 009 114177 132 106

3 343

140 232/

434 687

12 107 384 328 416 932

268 840 10 620| 320 375 243 283 43 354 195 4

51 632 454 322 171 586 567 489 469 171 243 510 281 777 4 273

7 594 59 3536 3 564 723 3427! 1 097i 4 760 2.256 4 693 3545 1 891 3 408 50

46 116 361 31 699 30 134 6 346

26 069

11810 41 898 24 413 70'102 39 740 19 757

26 525

997

215 13 102 285 14 209 585 36 285 165 904 38 725 407 664 144 917 492 694 425 886 221 862

146 302 D975 178 874 119 988 21 602 65 013 28 845 194 307 62 869 274 205 127 194 87 218 91 689 1 831

4 784

68 481 576

53 096 99 111 11 231 31 488 19 406 70 905 36 933 152 124 93-936 30 127 30 692 1012

73 037 4 941 123 042 97 771 9 931 31 073

8 66 119 901 245

118 268 T1 7i DO 793

69 11 790)

1114153

20 841 159259 123 206 30 723 16 811 109 766 39 622 159 593 13 642 60 283 51 724 65 881 87 927 1 739

| i

41 472 27 968 939 184 74 036 31 767

308 338! 38 416 934 249 214 407 199 689 265 433 5 712

192 553! -- 99 273}

is

62 313 43 223 362 390 - 104 759 48 578 302 319 434 895 467 931 —52 058 994 532 266 131 265 570 ‘353 360 ° 7 451

2 448 498

444 318 117 910 87 675 74 679 79 276 67 289 3 888 87 394 61 166 34 785 22 804 2294 22 028 2 904 16 708

10 961

10104/

3 325 632

499 509 153 546 92341 158 943 158 487 127 506 11 845 107 567 88 187 92 342 90 792 4 889 989516 5 430 22 167 13 461 18 773

40 603

11 896 3247 1185 1779| 5 083 1038

102 2201 875 354 1712 140) 386 71 247 169 317

375 527

73 969 21 111 10 652 19 223 17 922 11 096

476 15 673 18 997

5 373 3 089

749

2168

1 405 512

192 107 64 305 37 998 D2 342 43 164 39 119

1 662 0D 978 31219 39 928 14 405

1615| 2%

12 096 1 344 12 812 6 292 5 465

618 718

112 341 36 213 26 753

798 979

793 013

131 628 111 013 36 299 39 073 78 874 45 893 1 704 6671

5 895 16 010 16 840 1 099 7 088 764

1 768 2435 2 699

1972 497)

373 628! 223 406) 120 749 152 856 180 357! 127 475!

718 1831 27 26 628 31 452

4 537

34 41 2 375 6

6 76 7 800

|

9 765 510

505 256 334 419 157 004 191 929 259 231 173 368

8 884 24 986

é

3 594 241 2 591 670

6625 118 9 T41 587

4 989 933 4 147 729

71 405 60 056

581 583 497 730

4 336 945 3 989 943

2 016 563 2 197 299

46 607 41 978

934 886 811 008

1035 07 1344313

14 678 285

17 225 » 92 533 39

1 298 722 824 724

3359 88 3 315 475)

4 140 199 [3 163 808

1) Ohne Saargebiet. ®) Für die no< fehlenden Kreise Goldberg-Haynau, Stadtkreis Osterfeld, Stadtkreis Dortmund, Läüdkreis test), Prüm, Saarburg, Sankt Weudel-Baumholder (Rest) und Landkreis Trier sind zur Veryvolls | peyer und die Bezirksämter Kirchheimbolanden, Kusel mit Außenstélle Waldmohr, Neutitadt a. H. eingelegt, da im Oktober nicht gezählt. ®) Vgl. au<h Anmerkung 2 bis 4. ©) Umzerehnet da sich die Zählung 1922 auf mehrere Tierarten als 1923 erstre>te;

j *) In Bayern hat die Zählung am 10. Oktobex \taitgefunden. Pôrde, Untkerwesterwaldfkreis, Mayen, Meisenheim, Neuwied, Sankt Goar, Rheinbach, Bitburg, Merzig-Wadern andigung des Gesamtergebnisses die Zahlen der Dezemberzählung 1922 eingesezt worden. 2) Für die Stadt

: Und Pirmasens wie unter Anmerkung 2. *) Für den Staat Bremen sind die Zahlen der Dezemberzählung 1922

! Auf den jezigen Neichsumfang, jedo ohne Saargebiet. 7) Die Zahl der viehbesiyenden Haushaltungen ist mit 1923 nicht vergleibar,

Berlin, den 10. Dezember 1923. s

; tober 1923 über die Verleibung des Enteignungsre<hts an die { Buderusschen Eisenwerke in Wetßlar für die Lagerung der in ihrem ; Betriebe avfkommenden Scuttmassen dur< das Amtéblatt der Regierung in Koblenz Nr. 45 S. 238, ausgegeben am 17. No-

} bember 1923; : ; 6. der Erlaß des Preußis<hen Staatsministeriums vom 23. Ok- erleihung des Enteignungsre<ts an den Kreis

In der obenstehenden Uebersicht bedeutet ein Strih (—), daß die betreffende Frucht gar nit oder nur wenig ‘angebaut isl, d Punkt (.), daß Angaben fehlen oder nicht vollständig gemacht sind. j U \ Die Saatenstandsönoten \ind bei jeder Fruchtart unter Berü>sihtigung der Anbaufläche und des Ertrags berehnet worden.

r

*) Der Bericht aus Lippe lag no@ nicht vor.

i tober 1923 über die ¿ Stallupönen für den Ausbau der Feldbahn von Pillupönen nah Wystyten dur das Amtéblatt der Negierung in Gumbinnen Nr. 45 ¿ S. 348, ausgegeben am 10. November 1923; j 7. der Erlaß des Preußishen Staatsministeriums vom 23. Ok- è tober 1923 über die Verleihung des Enteignungsre<ts an die „Cin- ® trat“, Braunkoh1enwerke und Brikettfabriken, Aktiengesells<haft in * Neu Welzow, N. L., für den Weiterbetrieb des Tagebaues der Grube Clara-Welzow dur< das Amtsblatt der Regierung in Frankfurt a. O. . Nr. 45 S 277, auêgegeben am 10. November 1923; ! 8. der Erlaß des Preußischen Staatéminisleriums vom 27. Ofks- ¡ fober 1923 über die Verleihung des Enteignungére<hts an den Ge- ( samtsbulverband Langen-Eichstädt für den Schulneubau in Ober : Eichstädt dur<h das Amtsblatt der Neaierung in Merseburg Nr. 46 S. 313, auëgegeben am 17. November 1923; 9, der Erlaß des Preußischen Staatéministeriums vom 29. Ok- ¿ tober 1923 über die Verleihung des Enteignungsrehts an die Schlesische Ziegelei-Gesell)c;aft m. b. H. in Keula, Kreis Rothenburg ¿ (Lausitz), sür die F Fweiterung des Kohlenabbaues ihrer Braunkohlen- ‘grube Theresia veî Keula dur< das Amtsblatt der Regierung in . Liegniß Nr. 45 S. 382, ausgegeben am 10 November 1923; ; 10. der Erlaß des Preußi\chen Staatsministeriums vom 31. Ok- \ ober 1923 über die Verleihung des Enteignungsre<ts an die Land- emeinde Dövern N im Kreise Sorau sür die Erweiterung des athauses dur das Amtéblatt der Regierung in Frankfurt -a. O. Nr. 47 S. 286, an8gegeben am 24, November 1923:

Bemerkungen.

Allgemeines.

Der Witterungsverlauf im November war für die Herbsisaaten îm allgemeinen çünstig. Im ersten und zweiten Monatsdrittel herrsh1e vorwiegend mildes Wetter mit ausreihenden \tellenwei)e, wie in dén Küstengegenden und in Schleswig-Holstein, mit über- reihen Nieder\<lägen. Nur vereinzelt kamen leichte Nachtfröste vor. Zu Anfang des leyten Monatsdrittels sanken die Temparaturen allmählih auf den Gefsrierpunkt und darunter, worauf einige Tage Ipâter tast überall ein mehr oder weniger starker Schneefall eintrat.

Dank der günstigen Witterung fonnten die Herbstbestellungs- arbeiten zum größten Teil beendet werden. Nur die Auésaat des Winterweizens war in- einigen Bezitken, die unter starker Nässe zu leiden hatten, nod nit ganz durcgetührt. Ueber Schädigungen der Saaten dur< Mäuse- und Schne>enfraß sind wieder zahlreiche Klagen laut geworden. Stellenweise ist dur< diese Schädigungen

Berlin, den 10, Dezember 1923.

eine Umpflügung der Flähen und Neuaussaat notwendig gewon Auch Krähen sollen den Saaten vielfach Schaden zugefügt haben

Winterung.

Die Keimung und Entwi>lung der Wintersaaten wurde, s deren Ausjaat rechtzeitig erfolgen konnte, dur< das milde un Wetter im November jehr begünstigt. daher die Frühsaaten au gleihmäßi Die späteren teilweise sind sie no< ni<ht au}fgelaufen. zu Anfang Dezember no<h nicht für alle Saaten eine ertolgen. Soweit eine sol<he mögli<h war, ‘ergibt die Bewertunß Neichsmittel folgende Noten: Winterweizen 2,7 (im 1 Winterspelz 2,2 (2,2), Winter1 oggen 2,7 (2,6), Wintergerste 2. Mit diesem Bericht {ließt die diesjährige Berichterstattung, nächste beginnt mit Anfang April 1924.

d feu

m großen und ganzen e Vi ain gut eingeg! o im Rüdstan!) Grunde fon" Begutachl1Ÿ

jl

Saaten dagegen sind fast durhweg n Aus diesem

onat Vorm c (d

Statistishes Reichsamt. J. V.: Dr. Plaßter.

* die Frage besprochen Ju beschließen.

Parlamentarische Nachrichten t

Der Hauptausschuß des Preußischen Landtags gestern bis auf die dazu gestciten Abänderungéanträge den vom en Auéschuß besclossenen Verordnungen über die vor- Gewerbesteuer, über die Be- rung des Wanderlagerbetriebes und die No- zum Handelskammergeset 1 ob der Hauptauss{<uß ¡uständig sei, über Vor- | Ugen, die vom Ständigen Ausshuß angenommen sind, noch einmal i Sämtliche Avänterungéanträge zu den Mb U zurückgestellt bis zum Wiederzusarimentritt des Plenums den Weihnachtsferien, da eine Einigung nicht erzielt werden konnte.

flimmte : Ständig : u ige N : Neue ! belle

omvm e

Nr. 64 deinber 1923

egelung der

19

Eingehend wurde

Verordnungen

des NReichsministerialblatts“ vom 7. De- hat folgenden Inhalt: 1. Justizwesen: Bekaunkmachung

tungsftatistif.

geleße.

Ausfertigung von lassung von Elektrizitätszählern zur Beglaubigung. 5. und Veterinärwesen: Verordnung über Fleishbe|<au- und Schlach- Verordnung zur Abänderung der Ausführungs- bestimmungen D Anlage b zum Schlachtvieh- und Fleischbeschau- Steuer- und Zollweten: Bewilligung eines Transit- lagers Verordnung über Zurückziehung niht mehr gangbarer Stempel- und Steuerzeiben aus dem Verkehr. 7

Status der deutschen Notenbanken Ende Oktober 1923. Be Edt,

6.

—_——-

Statistisches Reichsamt.

‘— Wagemann.:

Uy

Gtr: p

der Behörden und Stellen, denen Auékunft aus dem Strafregister zu erteilen ist. 2. Konsulatwesen: Exequaturerteilung. 3. und Schiffahrt: Verordnung über die Schiffévermessungsgebühren. Verordnung über die Gebühren für Schiffsfonderauëweise für shwedi- sche, französische und niederländishe Häfen fowie tür die wiederholte Meßbriefen. 4- Maß- und Gewichtwesen : Zu- Medizinal-

Marine

Bankwesen :

—S

». Nr. 95/96 . und 97/98 des „Zentralblatts der Baus verwaltung" vom 5. Dezember 1923 hat folgenden Inhalt: Dex Baro>k in der Deut)chordenéresidenz Ellingen Die Saharaeisen» bahn. Wärme|peicher in“ Verbindung mit Wasserkraftanlagen. Kranbahnfundamente im Hafen Grimberg der Gel)entircl‘ener Berga weik-Uftiengesellschaft. Vermiichtes. Patente. Bücher|chau Löhne und Preise. Amtliche Mitteilungen.

-

Dmewanidanni}

E Nr. 59 des N e i s - Verkebr8-Blatts* vom d. Dei

¿ember hat folgenden Inhalt: Verordnung vom 10. November 1923

zur

Anlage © der Eisenbahnverkehräordnung. Er vember 1923, betr, Sparsamkeit mit Briefumschlägen.

laß vom 29, Nos