1923 / 282 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Jur Vollendun Ne Drr

[88566] Oeffentliche Zustellung.

Es flagen: 1. Olga Elta Ho!mann geb. Fung, in Scbedewiy, Hauptstraße 18, Weder gbGter : Recheanmwalt

ase in Zwidau, 2. Marie Mil Hembvel, verw. gew. Engel, geb. mann in Crimmitschau, Friedrihf Nr. 21, Prozeßbevollmächtigter: 2 anwalt Wunderlich in Zwickau, 3, Lydia Jllig, geb. Kriegömann, An L bah Nr. 80, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Lhmann in Zwickau. Klägerin, gegen: zu 1 Kellner Paul Hofmann, tirüher j“ Schedewiß, zu 2 den Handarbeiter Mwin Paul Hempel, zuleßt in Crimmi#chau, zu 3, den A1beiter Gustav Adol? F…lllig, trüher in Weißbach, sämtlich unbefennten Aufenthalts, Beklagte,

zu | und aus $ 1567 B. G.-B., zu 2 aus 8 1967 1568 B. G.-B. auf Ehe- jceidu Die Klägerinnen laden die Bekigßten zur münd ihen Verhandlung

e<tsftreits vor die erste Zwilkammer tandgerihts Zwi>kau auf den 19. Fe- briar 1924, Vormittags 9 Uhr,

der Aufforderung \si< durch einen bei di&fem Gerichte zugelassenen Nechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu

lassen.

Zwickau, den 3. Dezember 1923. Der Gerichté\schreiber des Landgerichts.

[88618] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Berhard Walter Ott zu Erlangen vertreten dur<h Rechtsanwalt und Notar Stahl] in Bad:Naubeim, Flagt

gegen den Paar Dr. Gerhard Wagner, | j

uleyt in Bad Nauheim, ießt unbek\nnten ufenthalts, aus Unterhalt. mit Îrag auf Erböhung der Un des vor dem Amtsgericht Pad Kissingen am 20. November 1922 2fgangenen Ver- s\äumnisurteils auf 650000 000 A, viertel- jährli<h vorauszablþár, vom Tage der Klagezustellung bis zum vollendeten 16 Lebensjahre,/das Urteil für vorläufig vollsie>bar erflären, tragung, ladet den Beklagten zur mündlich ins des Rechtsstreits vor daF Amtsgeriht Bad Nauheim auf Dienstag, den 11, März 1924, Vormittags 9 Uhr. Zum t der öffenflihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgemacht.

Bad Nauheim, den 3. Dezember 1923. _Der Gerichts1chreiber He)sischen Amtsgerichts.

[88620] Oeffentliche Zuftellung.

Margarete Harasymowicz, geb. am

30. November 1919 in Ludwigéburg, ge- seglih vertreten dur<h die Amtsvormund- [Bal beim VIugendamt Ludwigsburg, lagt gegen Albert Gille, Mechgniker, 3. Zt. in der tran öôsfischen Fremdez{egion, zulegt Obershüge bei der 4, Intk.-Negts. 13 in Canustatt, wesen halts mit dem Antrag, dur# vorläufig vollstre>bares Urteil für Mecht zu er- kennen, der Beklagte ist Æhuldig, an die Klägerin vom 1. Dezeulber 1923 an bis des 16. Lebentjahrs der- Trertt

T tcayrnmte nad dem für der Tag ter Zahlung ver- öffenllihten apflihen Berliner Dollar: brieffurs, zu þézahlen und hat die Kosten des Rechtsstzéits zu tragen. Zur münd- lihen Verhandlung des Nechtsftreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht Stuttgart- Cannstast, Wilhelmstraße 10, Zimmer 10, au) Dohinerstag, den 28. Februar 1924, \Machmittags 3 Uhr, geladen.

Cannstatt, den 7. Dezember 1923. Amtsgericht Stgt.-Cannstatt, Gerichtsschreiberei.

[88264] Oeffertliche Zustelluug.

Der minderjährige Friy Michel in Essen, geb. am 30. 3, 21, geleßli ver- treten durch den Berufêsvormund Boe>ling in Cssen, Bahnhofstraße 47, klagt gegen den Arbeiter Ludger Splitthoff, irüher in Essen, Kämpenstraße 24 oder 25, jeßt un- bekannten Autenthalts, unter der » Be- hauptung, daß der Beklagte als Vater des Klägers dur Urteil vom Amts{ericht Essen vom 10. Oktober 1921 ver/flichtet ist, einen Unterhaltébeitrag voy/ viertel- Jährlih 600 6 an den Kläger Au zahlea, dieser Betrag aber bei weitey/ heute nicht mehr ausreiht, mit dem Äntrage, den Veklagten kostenpflichtig \und vorläufig vollstre>bar zu verurteile(, an den Kläger vom Tage der Klagezustellung ab bis zum vollendeten 16. Lebensjahre an Stelle der im Urteil vos 10. 10. 1921 fest- gOeglen Nente voi 600.4, nunmehr vom . 10, 1923 big/ zum 22. 10. 1923 ses Milliarden, voi 22, 10 1923 bis 19. 11. 1923 se<zig Milliarden und vom 19. 11. 1923 ab 20ABolèmark vierteljäh1li<h im voraus zu/ zahlen, und zwar zahlbar in Neichswäà rung na dem amtlichen Berliner Börtenlärs am Vortage des Zahlungs- tages. / Zur mündlichen Verhandlung des Ie<tsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Essen, Zweigertstr. 52, auf sden 2. Februar 1924, Vor- mittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 146, geladen.

Effen, den 24. November 1923,

e Funke,

(Berichtsshreiber des Amtsgerlchs.

[88256] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährigen Ella und Anna KeUermann, vertreten dur< ihren Pfleger, Schmied Friy Heute, in Wobsnirstedt, Bur)chestraße 28, Prozeßbev iächtigter: Rechtsanwalt Norres, Gelsexfirchen, klagen pen den Arbeiter Fried/<h Kellermann, rüher in Gelsenkirhep/ Breite St1aße 16, aut Grund der Whauptung, daß Be- Uagter der ehelize Vater der Klägerinnen ist, diese aber uxd seine Familie im August 1921 grundl verlassen hat und seiner Unterhaltspf}siht nicht nahkommt, mit

dem Antrage, auf vorläufige vollstre>bare | B

sowie Kosten- | 2

kostenfällige Verurteilung des Beklagten, an die Klägerinnen in Abänderung des Utteils des Amtsgerichts Gelsenkirchen vom 14. Februar 1922 je einen lihen, monatli<h im voraus Unterhaltébetiag zu zahlen, d j Vervielfahung der Grunderärk 20 mit der aut volle Millioney/na<h oben ab- gerundeten, in der do“ Zahlung voran- gegangenen Kalendeytvoche veröffentlichten wöchentlichen Nejeßsindenziffer tür Lebens:

haltungsfkosten /einschließli<d Bekleidung ergibt. Zur Mündlichen Verhandlung des Nechtsstireij4 wird der Beklagte vor das

Amtsgeri>#t, hier, auf den 26, März 1924, /Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 31( geladen.

Koldit, Gerichtsaktuar.

[88257] Oeffentliche Zustellung. /- Die minderjährige Rosalie Lunglméter, geb. am 23. April 1915, vertreten“ dur< den UAmtsvormund Rechtsanwalt Dr. Konrad Weitpert in München, Prozeßbevoll- mäctigter: Rechtsanwalt Grell in Hagen (Westf ), klagt gegen den Musiker Küper, früher in Hagen (Westf), straße 103, jeßt unbekannten AufentÞalts, unter der Behauptung, daß der Beklgäte der Vater der Klägerin sei, die Vaterschaft auch anerkannt habe, mit dem/Antrage: l. den Beklagten fostenpflihti( zu ver- urteilen, an die Klägerin zu Händen ihres jeweiligen Vormunds vos 1 Oktober 1923 ab bis zum vollenzéten 16. Lebens- i e der im Urteil vom 13. Imi

zure<hnen in \ am Vortage Fer Zahlung gültigen amt- lihen Ber]}iner Briefwertes ein)<ließli< ersäumnisteilurteil des Amts- agen vom 28. August d. J. fest- Unterhaltsbeträge zu zahlen, . dds Urteil für vorläufig vollstre>bar zu Z¿rflären. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor dA8s Amtsgericht in Hagen (Westf.), Zimmer r. 25, auf den 29. Januar 1924, ormittags 10 Uhr, geladen. Hagen (Westf.), den 30. November1923. Kucharski, i Gerichtsschreiber des Amtsgericht.

[88912] Oeffentliche Zustellung.

Der Lndmann Ketel Jacobsen in Stadum als Vo1mund der minderjährigen Caroline Jacobien, geboren am (1 Cs zember 1920, Prozeßbevollmächfigter: Nechtsanwalt Niessen in L, klagi/ gegen den Landmannssohn Carsten Sötensen, früher in Wester-Schnatebüll, betannten Aufenthalts, unt hauptung, daß der Beklagt Klägerin dei, mit de1 Zablung von vierteliähr}4 Goldmark ab 1. J mit der jeweiligen zwar die rü>ständi

Srzeuger der Antrage au! 60 sechzig 1923, vervielfacht ei<hsindexzifjier, und en Beträge sofort, die

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[88561]

Die minderjährige Hildegard Gertrud Lui)e Harborth in Großbodungen, gesetzlidh vertreten dur< ihren Vormund, den Gas- meister a. D. Karl Harborth in «Groß- bodungen, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- anwalt Dr. Schümichen in Leipzig] klagt gegen den Kontoristen Herman Karl Vötcher, zuleßt in Leipzig, zur{eit un- bekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, den Beklagten dur< vorläufig yollstre>- E kostenpflichtig zu veturteilen, an. die 16. Lbensjahre, d. i. 24. Augu| 1927, zu deren Unterhalt teit dem Tage/ der Klage- zustellung, an Stelle der im Wersäumnis-

urteil des Amtsgerichts / Leipzig 1 Cg 671/22 vom 2 April 1923 bereits zuerkannten 60090 .Æ# jährli

nunmehr eine Rente zu /zahlen, die für jede Woche dem 3,50 sahen Mark- betrage der jeweiligen/Reichsrihtwochen- ziffer der Lebenshaltuygskosten, einshließ- lich Bekleidung, en{\priht, vnd folche Rente in monatliche@, am 24. eines jeden Monats fälligen Maten na< Maßgabe der am Fälligkeizôtage geltenden Reichs- rihtwochenziffer Am voraus zu entrichten die dur etwaZe Erhöhung der leßteren im Laufe eine Lebensmonats des Sirveg sih ergebend>n Mehrbeträge aber am Schlusse defelben nachzuzahlen. Der Beklagte wid zur mündlihen Verhand- lung des Nö&htsstreits vor das Amts- geriht Leipziq, Peteresteinweg 8 [, oe ae 324, Vormittags 9 Uhr, geladen. Die Einlassungsfrist ist auf 2 Wochen festgeseßt worden. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Leipzig, am 6. Dezember 1923,

[88619] Oeffentliche Ale 7

In Sachen der Hautschneiderin Fräulein Mathilde Frantowsty in Berlin-Friedenau, Bornstr 28, Prozeßbevollmächtigter: Nehts- anwalt Oettinger, ebenda, Rheinskx. 6/7, gegen den Kaufmann Gustav Myktrach, fiüher in Berlin-Friedenau, Bopístr. 28, beantragt die Klägerin, den Beklagten kostenpflichtig und vorläufig vollstie>bar zu verurteilen, an die Klägerin&en Gegenwert von 0,95 Goldmark nebst/4 9% inen seit dem 1. Juni 1923 zu z(hlen. Zur münd- lichen Verhandlung Rechtsstreits wird der Beklagte vop/ das Amtsgericht in

erlin-Schönebey(, Grunewaldstraße66/67,

Gelsenkirchen, den 2. Dezember 1923. vexféhreibungen der Ul. Ausgabe) vom Jahre 1901 werden /| sämtliche no< im Umlauf befindlichen

‘1 à 450 Æ Nr. 69 113 303 350 531 661

tlnstig fällig E, n den es

d on. —Dio_ Des Iecte-

handlung d{8 NRechtöstreits As der Be-

i A as Amiens A Led auf den ¿ 4, ormittags

10 Uhr, ; s Leck, den ezember 1923.

Klägerin bis zu deren vellendetem | {af

uf den 28, Februar |l

Zimmer 34, auf den 14. Fe

Vormittags 9 Uhr, gelapén. Berlin-Schöneberg, Xen 6. Dezember

1923. 5. C. 445. 23.

tsfschreiber ichts. Abt. 5.

4. Verlosung X.

rlofit von Wertpapieren. [88915]

Noú den laut Privileg vom 31. 8. 1900/ 7,8 1901 ausgefertigten 49/6 igen Schuld- Stadt Cöpeni>

Stücke zum 1. April 1924 geklindigt und zur Rückzahlung aufgerufen. Die In- haber werden aufgefordert, die Schuld- ver\{<reibunaen nebst Zinsscheinen ab 1. April 1924 bei ter Bezirkskasse Berlin- Cöôpeni> einzureihen. Wir sind bereit, die Stücke sofort zurü>zunehmen. Die Verzinsung hört mit dem Kändigungs- termin auf. :

Stadt Berlin Bezirksamt Cöpeni>.

[88914 ; Gubener Stadtanleihen von 1890 und 1897.

Die sämtlihen no< im Umlauf be- findlihen Schuldverschreibungen werden biermit zur Rückzahlung zum 30. Juni 1924 gekündigt. Einlösung findet {on vorher mit Zinsveraütung ftatt. Vom 1. Juli 1924 ab bört die Benno auf.

Magistrat Guben, 8. 12. 1923.

[88916) 40°/, Pfandbriefe der Allgemeinen Hypothekenkasse der Städte Schwedens vom Jahre 1906. Verlosung am 1. Dezember 19283, ‘zahlbar am 15. April 1924, 21 St. Lit. A4 à 4500 #4 Nr. 29 42 229 278 455 483 605 644 734 837 856 1131 1273 1314 1432 1773 1826 1873 1951 1967 2011, 22 St. Lit. B à 2250 M Nr. 99 176 295 382 421 603 643 710 762 958 964 1004 1048 1111 1202 1587 1613 1894 1910 1934 2048 2137, 62 St. Lit. C à 900 4 Nr. 29 108 127 174 203 523 578 581 649 804 963 1057 1132 1154 1220 1324 1340 1510 1548 1763 1773 2066 2113 2145 2149 2171 2257 2497 2578 2682 2797 2889 2932 3004 3057 3074 3087 3100 3152 3197 3437 3547 3607 3614 3629 3726 3904 3962 4063 4521 4666 4799 4804 4814 4974 5040 5104 5121 59264 5273 5671 5984, 60 St. Lit. D

1578 2457

784 823 830 842 1081 1115 1362 1690 1769 1907 1928 2066 2345 2483 2506 2525 2607 2764 2768 2846 9866 2968 3075 3142 3298 3230 3475 3714 3768 3803 3905 3930 4086 4138 4141 4327 4339 4360 4497 4541 4567 4694 4770 4830 4963 5078 5191 5196 5355 5394 5515 5925.

aaren fre A É A

Stockholm, den 1. Dezember 1993,

Der Vorstand.

G E E O 5. Kommanditgesell-

gesellshaften und Deutsche Kolonialgesells<hafsten.

Die Bekanntmachungen liber den

Verlust von Wertpapieren befin-

deu sich auss\hließli<h tn Unter- abteilung 2.

[88942] In den Aufsichtsrat unserer Gesell- aft sind gemäß $ 70 B.-N.-G. aus unserem Betriebsrat entsandt: Fräulein Lore Schröder und Herr Richard Reiff,

Hamburg, den 8. Dezember 1923.

e,Fanus‘’ Hamburger Versficherungs- Aktien-Gesellschaft. [88602]

Der Aufsichtsratsvorsißende, Herr Kom merzienrat Nichter, Dessau, ist am 20. Ne vember 1923 aus dem Aufsichtsrat aus/ it de Sa

eutsh-Amerikanis<he Bank Akt-Ges. (German-American Bank). Lu>lum Eschebach. [88633] „Deutsche Verlags-Anstalt.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß gee Dr. Alfred Bäuchle, hier. aus dem

ufsichtsrat unserer Gesellshaft ausge- schieden ist.

Stuttgart, den 6. Dezember 1923.

Der Vorstand.

88640] Lt. Beschluß der Generalversammlung vom 11. 10, 23 ist das Kavital um

124 Millionen auf 22 500 000 #4 erhöht worden. L _ Die Aktionäre werden aufgefordert, das ihnen eingeräumte Bezugsreht auf je vier alte eine neue Aftie zum Kure von 2950 000 9/0 bis zum 31. 12,23 auszuüben. HannoverscheKorbwarenfabrikA,-G, Der Vorstand. (88583) Die Zusammenseßung unseres Aufsichts- rats ist insofern geändert worden, als seitens des Betriebsrats in den Aufsichts- rat entsandt wurden : 1, Herr Werkmeister Max Kuhn, Than-

bot bei Zwid>au,

r tensegermeister Bernhard

schaften auf Aktien, Aktien- |€

S ® s Sa, f 2 E Q R A D N a

2 N “e & F i : C ie A, [88603] [88636] Das Mitglied unseres Aufsichtksrats| Gegen die Beshküsse der Generalyer,

Herr Kon!ul Richard Schilling zu Berlin ift aus dem Au'sichtêrat unserer Gesell- schaft ausgeschieden. Berlin, den 8. Dezember 1923, Kraftfahrzeug Versicherungs- Vermittlung-Afktiengesellschaft. Der Vorstand. Churs.

[87974]

Aus dem Auffichtsrat unserer Gesell- schaft sind ausgeschieden die Herren Gustav Wiemer, Karl Sommer und Ludwig Sternberg. Neu hinzugewählt \ind:

1, der Kaufmann Paul Stempler, Berlin,

2 der Kautmann Adolf Stemvler, Köln.

Berlin, den 1. Dezember 1923.

Mater Terra Grundstücks8aktiengesellschaft.

[886371 Ludw.Loewe & C°-+ Actiengesellschaft.

Gemäß $ 244 des H.:G -B. bringen wir hie1mit zur Kenntnis, daß Herr Jae besißer Hngo Noot in Wien dur< Tod aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist

Berlin, den 7. Dezember 1923. -

Der Vorstand. O. Oliven. Walds\<hmidt.

[88186]

Der Ausfsichtêrat unserer Gesells<Gaft seßt \si< laut Beshluß der Generalver- sammlung vom 10. 2. 1923 aus den Herren Kaufleuten Löwenberg, Goldberg und Baltuch, sämtlich in Leipzia, zusammen.

Berlin, den 5. Dezember 1923.

Nordeen Grundstü>s8- Aktiengesells{Gaft. 188923]

In den Aufsichtsrat der Mitteldeutschen Spritwerke A. G. ‘in Dresden sind Frau Helene verw. Schmidt, Dresden, Herr Bankdirektor Adolf Kraemer, ebenda, und Herr Oekonomierat Bohnstedt in Benau wiedergewählt worden.

Dresden, den 6. Dezember 1923.

Der Vorstand. Willy Kraegae. Paul E>er!t.

[88953] Vayerische Getreidekreditbank Aktiengesellschaft, München.

In der außerordentlißen Generalver- bo vom 1. Oktober 1923 wurden dem Aussichtsrat zugewählt : Friedrich Drausnik, Direktor der Bayerischen Notenbank, München, Staatssekretär Fred Hagedorn, Vorstandsmitglied der Ge- treidefredit Afktienaesells>att. Berlin.

(8Dd9221

Zue>er- und Nährmittel Aktien- Gesellschaft, Breslau, Schwertstr. 7.

Es wurden in den Auffichtsrat neu gewählt: Handelsgerihtsrat S. Mendels- sobn, Breslau, Bänkdirektor Jean Bucher Breslau, Geh. Justizrat Dr. Hi>mann, Berlin, Albert Flegenbeimer, i. Fa. Würt- temb. Melassefutterwerke, G. m. b. H., Stuttgart, Rechtsanwalt Dr. Eugen Flegen- heimer, Stuttgart.

[88948] ) Westdentsche Textil Akt. Ges. Vohwinkel.

nettags 11 Uhr, einberufenen ordent- lihen Generalversammlung wird um na<folgenden Punkt erweitert :

6, Wahlen zum Aufsichtsrat.

-Vohwinkel, den 8. Vezember 1923,

Westdeutsche Textil Akt. Ges.

. Niepmann. Dr. Schlösser. [88598] „„Erfordia‘’ Maschinenbau-Aktien- gesellschaft, Erfurt.

Im Anschluß an un)ere Veröffentlichung vom 13 November d. J. geben wir hier- mit befannt, daß das Pauschale für die Bezugsrechtssteuer auf 600 Milliarden Mark für jede zum Bezug gelangende neue Aktie festgeseßt ist. Der beriakaibe Aktionär hat den Betrag alsbald zu ent-

richten. Erfyutt, den 8. Dezember 1923, „„Erfordia“‘ : ajGinenbau-Aktiengesellschaft. Boeger. / 2]

er mittlere Durchschnittspreis j x märkischen Noggen an der Berliner Bör

14, November 1923 maßgebend. ierna< beträgt dieser Durschnittöpreis 4 992 000 für den Zentner. Dem-

gemäß werden eingelöst die Zinsscheine über den Geldwert von 25 Pfund Roggen mit M 14 800, die Zinsscheine über den Geldwert von , 124 Pfund Roggen mit M4 74 000, die Zinsscheine über den Geldwert von

die Zinsscheine über den Geldwert von 125 Pfund Roggen mit M.4 740 000. Die Einlösung der Zinsscheine erfolgt kostenfrei in Verlin bei der Preußischen Staatsbank (Seehandlung), Ber- liner Handels - Gesellschaft, Herrn S. Bleichröder, Commerz- und Privat-Bank, Darmstädter und Na- tionalbank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Herren Delbrü>k Schi>ler & Co., Deutschen Bank, Direction der Disconto-Gesellschaft, Dresdner Bank, Herren Mendelssohn & Co., Mitteldeutschen Creditbank, in Königsberg bei der Ostbank für Handel und Gewerbe sowie an der Kasse der unterzeihneten Bank in Berlin. - Berlin, den 1. Dezember 1923.

"Noggenrentenbank ktiengesellschaft.

ôdel, Steinpleis b. Zwi>au. hs Fr. Chr. Fikeutscher

Keramische erke A.-G.

Anm. : Die in Nr. 276 veröffentli efanittmachung ist ungültig.

arat B i 0d Erh

->

aiten

vDie Tagesordnung unserer auf Moutgg; | Gévi

in der Zeit vom 15. Oktober bis

29 Pfund Noggen mit M4 148 000, | Kred

.

sammlung der Nordbausen-We1ni Eifenbahn-A ftien-Getellichaft vom 6. pa vember 1923 zu Punkt 4 und 6 G Tagesordnung if seitens eines Aktionär Feftstellung-klage beim Landgerigt Halberstadt erboben, daß die diesbezüglidey Be1chlüsse nichtig seien Termin zur mün lichen Verhandlung: D. Januar 19 Nordhausfen-Wernigeroder Eisenbahn-Aktien-Gesell)chaft, Scharnhorst. /

i | 3 Fab O rigott Zigarillo- rif A. G, Am 19. Januar 1924, Vorn, 112 Uhr, findet in Berlin Königgrägg St1aße 69. im Büro des Rechtêanwaly Berger eine aufeerord. Generalve, sammlung statt. Tagesordnung: Wahl neuer A sichtsratêmitglieder. Berechtigt zur Teilnahme sind die Aftig näre, die ihre Aktien spätestens am 17 Jy nuar bei der Gesellschaftskasse oder einen Notar binterlegen. . Der Auffichtsrat. Fri, Vorsißzende,

|88944]

Neue Stettiner Fucter-Siederei,

Die Herren Aftionâre der Gesellschaf werden zu einer am 5, Januar 1924, Mittags 12 Uhr, in dem Amtszimme des Notars Herrn Justizrat Baar, bier, Königsplaß Nr. 18, stattfindenden außer, ordentlichen Generalversammlun hiermit eingeladen.

Tagesordnung :

Verkauf des Gesellscha)tszrundstüt, Stimmkarten sind bis 3. Janz egen Vorzeigung der Aktien im G <äftslokal der Gesellschaft, Stell Lindenstraße 13 p., entgegenzunehmen, Stettin, den 8. Dezember 1923. Der Aufsichtsrat. Rich. .Kisker,

[89020] Stolper Spiritus-Lagerhaus: Aktiengesellschaft. Bilanz per 30. September 1928 Aktiva. h Gebäudekonto . . .. 188 36 Grundstü>fonto « « « « 369 Aktienfondskonto . . « « . J Kassakonto Ei 16 Zwangsanleihekonto . « . « 17700 Gewinn- und Verlusikonto. 5 671 6 078% Pasfiva, Aktienkapitalkonto . « « «+ « | 220 Sqchuldbuchfonto . « « » « . [5 838M Dividendenkonto . « «o. 15 Neservefondskonto. « e o » « 1350 6 079 (86517) Vilanz per 30. Juni 192 Aktiva. M | Grundstüde. .. ««, „1 11688!2 Kontokorrentkonto . « 0110 inn- und Verlustkonto 23 39! ; 1 645 400 Pasfiva. Aktienkapital .. . ¿+ .| 200000 yÞpothefen . «e. «} 76904 Wanttonto C E 284 440 Steuerrü>klage « « ... „| 39191) 1 645 400 Gewinu- und Verlustrechnuug, Debet. M andlung8unkostenkonto. . } 376 26 teuerrüdlage . . . 4 «139191 2 768 17 Kredit. Grundstü>sverwertungskto. 66 718 Kon}ortialkonto . . . « .| 67740 Se s a 147 U a b C 93 891 768 1781!

Charlottenburg, im Juli 1923. Meerschiff-Fmmobilien Aktien

gesellschaft. 0 39022] : 4 - Vilanz per 31. März 1923. Aktiva. | M télisilien, Pterde, Wagen] 1571 700 asse und Post)che>. . | 2595026 Kautionen . .. . 69 100 Debitoren . . . . « .| 11182095 Waren ... .. . „| 1656655 Summa | 305 077 #0 Passiva. Aktienkapital. . . 2 000 000 reditoren... ., 229 854 610 Transitorishes Konto . f} 675499 Reingewinn . 5 673 3707 / Summa | 305 07749

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. März 1923.

Soll. F 1 Generalunkosten . . .} 140 20 Abschreibungen . » 197 W Neingewinn . . 5 6733

Summa | 146 821 2/6 Haben. Warenkonto . . . „. | 146821276 Summa [ 146 821 276 Berlin, den 31, März 1923. Alwin 9<s

_/Feinkost Artiengefellichasl

Der Vorstand.

# Wilhelm Braun. L P.

|

t

Nheinberg & Co. r Schlof Rheinberg Akt.-Ges., Geisenheim a. Rhein. Gemäß der: Auegabebedingungen unserer Obligaticnen sind heute folgende Nummern zur Rückzahlung am 2. Januar 1923 aus-

orden : : geloli 030 82 89 96 102 112 114 115 142 185 223 226 264 269 295 303 309 370 372 416 433 441 451.

Die Einlösung der auëgeloften Stüe rfolgt bei der Gesellsha'tsfasse zu Geisen- heim a. Rb., bei der Rheinischen Credit- bank zu Mannheim und deren Filialen sowie bei der Bank ‘M. Hohenemser zu

ffurt a. V. de isenheim a. Rh., den 29. November “rf r Jmmobilien - Gesellschaft tinge - Gau, G. i. L, in München.

Bilanzkonto per 30. Juni 1923. Aktiva: Diverie Bestände 4 16 783 305, Immo- hilientonto A 1, zus. M 16 784 709.

siva: Retervefondskonto M 11 833, reditorenkfonto M 16772876, zuf. (4 16 784 709.

Gewinn- und Verlustkonto per 30. Juni 1923. Soll : An Rückzahlungen „A8 882 100, an laufende Ausgaben .4 15544 715, zus. 4 24426 819. Haben: * Per Vortrag a. 1921/22 „#& 287 327, per Immobilien „4 24 138 085, per Bilanz 4 1403, zuf. ‘6 24 426 815.

München, im Dezember 1923.

Der Liquidator.

[67603 : Soewe“ Versicherungs-Vank Aktien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hiermit zu der am Sams- tag, den 29, Dezember 1923, früh 8SUhr, in den Amtêräumen des Notariats 6s II, Schwabacher Str. 34, statt- ndenden außerordentlichen General- versammlung. eingeladen.

Tagesordnung: 1. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Fürth, am 5. Dezember 1923.

Der Vorstand.

(88928) Jn der am 19. November 1923 statt- Matten Generalversammlung is Herr irektor W. Baare, annover, dem Auf- sihtêrat unserer Gesellihaft hinzugewählt worden. Der Aufsichtsrat beste t nun- “mehr aus den Herren: Direktor Franz Böttge, Hannover, Veuleger Otto Stollberg. Berlin Dr. rer. pol. Oscar Goetz, Berlin, Rechtéanwalt Dr. Max Homburger, Ka1lsruhe, Direktor W. Baare, Hannover. Hannover, den 6. Dezember 1923. A-G. für Wirtschaftsführung. Plettner. Dr. Kae hl.

(89009)

Die Aktionäre unserer GesellsGaft werden |

hlermit benachrichtigt, daß die auf Sonn- abend, den 15. Dezember 1923, angeleute a, o. Generalver])ammlung an diesem Tage nicht stattfindet. Neuer Termin wird no< bekanntgegeben.

Berlin, den 10. Dezember 1923. „Herkules“/ Aktien-Gesellschaft für Fabrikation uud Handel.

Der Vorstand.

[88936] Handels - Aktiengesellschaft Brandenburg.

In der außerordentlichen Generalver- sammlung vom 5. Juli 23 legte das Aut- sichtsratsmitglied Samuel Frankfurt aus War}chau sein Amt nieder. Der Auf- sichtérat wurde neugewählt und besteht nunmebr aus Herrn Siegtried Ittelson, Berlin W. 15, als Vorsitendem, und den 4 Mitgliedern Fanny Heller und Horacy Heller aus Warschau, Felix Philipsthal, Berlin, und Salomon Heller aus Char- lotten‘“iira.

¡88643

In der Generalversammlung vom 27. 11. 1923 ist Herr Alfons Brümmer, Kunst- maler in München, aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Es fand sofort Ersaßwahl statt und wurde zugleih die Zahl der Autsichtsratsmitglieder von drei auf fünf erhöht.

Folgende drei Herren wurden in den Aufsichtsrat neu gewählt:

1. Herr Wilhelm v. Berchem, Bank-

direktor in München,

2. Herr Heinrih Moll, Bankdirektor in

München, 3. Herr Architekt Max Wiederanders, Architekt in München.

München, den 7. Dezember 1923. Export-A.-G. Münchener Filmfabrikanten, München. Der Vorstand. O. Kleinhanns8.

188991] Aktienbrauerei Helmbrechts A.-G. Selmbrec<hts.

, DieAktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur 24. ordentlichen Generalver- sammlung auf Freitag, den 28. De- zember a. e., Nachmittags 23} Uhr. im re)ervierten Saale des Chr. Käser- stein’\hen Gasthofs dahier eingeladen.

__ Tagesordnung :

1. Geschäftsberiht des Vorstands und Vortrag der Bilanz.

2. Bericht des Autsibtsrats über die Prüfung der* Jahresre<hnung, der Bilanz und Antrag über die Gewinn- verteilung.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Be\chlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

Selmbrec><ts, den 10. Dezember 1923. Aktienbrauerei Helmbrechts A.-G, Eugen Weiß. Kommerzienrat, Vorsigender des Aufsichtsrats.

[88611]

Am Donnerstag, den 27. Dezember Nachmittags 3 Uhr, findet in den Räumen des Notariats Mannheim, A 4,1 (Notar Oppenheimer) Generalversamm- lung der Mühlag Großhandelsaktien- gesellschaft sür Mühlenbetriebe und Landesprodukten, Mannheim, mit folgender Tagesordnung statt:

1. Fusion mit ‘der Universum A.-G.,

Sinsheim a. d. E.

2. Beteiligung der Landwirtschafts-A.-G. Karlsruhe und Landwirt\chaftlichen Genossen)chaftsorganisationen.

3. Satungsänderung.

Die Aktionäre werden zu dieser Geueral- versammlung hiermit gemäß den Sazungen der A.-G. eingeladen.

Mannheim, den 7. Dezember 1923. Der Vorsißzende des Aufsichtsrats:

Fr. A. Schmidt, Rechtsanwalt.

[88935] : E Einladung zur a. o. Generalver- sammlung am 31. Dez, 1923, 10 Uhr Vorm., i. Büro d. Notars Graw, Kihterfelde, Bismar>str. 1 Tages- ordnung: 1. Verwendung d K.-Ent- [hädigung; 2. Umwandlung der Ges. in tine Bank, entsprehende Aenderung d. Eaßung, Erhöhung d Grundkapitals; J Wahlen zum Aufsichtsrat. |

Terra Nuova Aktiengesellschaft.

184724)

_ Vilanz am 15. November 1923.

Aktiva. K S Bei der Hinterlegungsstelle des Amtsgerichts Schmiede- berg i. NRsgb. deponierter Beirag tür 109 Aktien a M C5 I s 68 125

Bankguthaben L S 32 765/60 : 100 890/60 : Passiva. Aftienkapital 4 1 000 000 =1000St.Aktienà 4629= | 625 000|— davon zurückbezahlt 891 St. , fien à A G20 = ., 556 875 |— no< nicht eingelöst .109 St. Aktien d M5 =. 68 125|— ewinn- und Verkustkvnto 32 765/60 100 890|60 —Gewinn- und Verlustkonto. Debet. M An Unkosten . . . , , .| 32 765/60 32 765 60 Kredit. Per Verkust , 3276560 32 765/60

Arnsdorf i, Rsgb., den 15. Nov. 1923 Arnsdorfer Papierfabrik Heinrich Richter Aktiengesellschaft i, L, Albert Fischer.

A , Geschäftsbericht. d n Aktien sind 109 Stü> bisher nicht gelöst der darauf entfallende Bétrag tide bei der Hinterlegungsstelle des zu- Riel Amtsgerihts Schmiedeberg s jengebirge deponiert, der verbleibende dite im Betrage von 4 32 765,60 wurde derwenyeg nd mo éntsiandeneE Bntelien wendet. Die vorstehende Bilanz \te Wleichzeitig die Schlußabrechnung dar.

[88607 Bürger- & Engelbräu A.-G,., Menmumingen.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 4. Ja- nuar 1924, Nachm. 2F Uhr, im Be- ratungszimmer der Brauerei stattfindenden 12, ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

_ Tagesordnung: /

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sihtsrats sowie Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung.

2, Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. /

3, Entlastung des Vorstands und des Aul!sichtsrats. /

4. Versicherungsangelegenheiten.

Aktienanmeldung bis spätestens 2, Ja- nuar 1924 nah $ 28 der Satzung bei unserer Gesellschaftskasse oder den Filialen der Bayer. Vereinsbank.

Der Auffichtsrat. J. Forster. : - Der Vorstand. A. Sayle. H. Bil gram.

[88634] Ladfabrik Ludwig Marx, Aktiengesells<hast zu Mainz.

Die Aktionäre unserer Getellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 8, Januar 1924, Nachmittags 5 Uhr, zu Mainz in den Geschäftsräumen der Allgem. Elsässischen Bankgesellschaft,

„g | Filiale Mainz, Ballplaß 7, stattfindenden

außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung : Beschlußfassung über die Vollzahlung der laut Kapitalerhöhung vom

10. August 1922 ausgegebenen neuen Stamme und Vorzugsaktien. Zur Teilnahme an der Generalversamm-

welche ihre Aktien spätestens am dritten Werktag vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft oder béi der Allgem. Elsässischen Bankgefellschatt Filiale Mainz oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben. In leßterem Falle ist die Hinter- legung dadurh nachzuweisen, daß vor Ab- lauf der Hinterlegungsöfrist den vorbe- zeihneten Anmeldestellen der Hinter- legungsschein des Notars eingereiht wird. Mainz, den 8. Dezember 1923. Der Vorstand, L. Marr.

a diejenigen Aktionäre berechtigt,

[88310] Bilanz der Schwan Grundftü>s- Aftiengesellschaft._ Aftiva. M Grundstü>skonto . ., .} 4524 845|— E 165 155|— 4 690 000|— Passiva. Aktienkapital T0 00S 0 500 000|— Kreditoren . « « . » . [4190 000|— 4-69 ) 000|—

Gewinn- und Verlustre<hnung.

Ausgaben —.

Einnahmen —. Berlin, am 31. Dezember 1922. Schwan Grundstü>s-Aktien-

gesellschaft. ornt}eld. [87857]

Vilanz per 30. Juni 1923.

Aktiva. 4

1. Grundstückskonto . .. 2 000 2. Gebäudekonto . 20 000 3, Maschinenkonto Uk 1 4. Inventarkonto . . 1 9. Beteiligungen . ... . 15 000 C R 4245 751 7. Postsche>guthaben . . } 16090 217 8. Bankguthaben . . . . | 526 285 087 9, Gffektenkonto . . .. 13 207 000 10. Debitoren. . . , . .} 763517 216 11. Waren und Garne . „| 395257 971

Passiva.

1. Aktienkapital . 2. Kreditoren . 3. Bankschulden 4. Reingewinn

[88918] Grundstü>s-Aktiengesellschaft | _ (Veußelturm““.

Die Mitglieder des Autsichtsrats Herz Dr. Weyl, Herr Direktor Reinbold und Hezr Architekt Hoffmann werden abberuten. Zu Aufsichteratmitgliedern werden ernannt : Herr Konrad Lange, Charlottenburg, Kant- straße 87, Herr Julius Kalmar und Herr Alexander Kalmar, Wien, Nordbahnhof.

Der Vorstand.

[89010] Hemelinger Actien-Brauerei, _ Bremen.

Die ordentlihe Generalversammlung findet am Montag, den 31. Dezember 1923, Mittags 12 Uhr, im Büro des Herrn Rechtsanwalts Aug. Lürmann, Bremen, Stintbrüde 1, statt.

Tagesordnung.

Vorlage des Jabresber1<ts und der Bilanz nebst Gewinn- und BVerlust- re<nung per 30. September 1923. Beschlußfassung über die Bilanz und die Gewinnverteilung, Entlastung von Vorstand und Aussichtsrat.

Eintrittskarten werden gegen ftatuten- mäßige Hinterlegung der Aktien bei Herrn MNechtêanwalt Aug. Lürmann, Bremen, Stintbrücke 1, autgegeben.

Die Aktien müssen na< $& 7 der Statuten spätestens am 28. Dezember 1923 binterlegt werden.

Hemelinger Actien-Brauerei. Der Vorstand.

Gewinn- und Berta eum

þper 30. „Juni 192

1 708 640 244

0 6 000 000 » « « « 11044 450 543 * « « «| 413 720 061

. |_244 469 640 L 708 640 244

Soll. An Geschäftsunkosten .. Abschreibungen e Neingewinn . « « 5

Per Bruttogewinn . - « «

M

Fulda, im November 1923. Gebrüder Horu A.-G. Mech. Leinen- u. Schenertuch-Weberei, Fulda.

__ G. Horn. Zu - Mitgliedern - des Aufsichtsrats sind in der am 2. Dezember stattgetundenen Generalversammlung wiedergewählt worden

die Herren:

206 400 000 90 751 243 244 469 640

501 620 883

501 620 883 901 620 883

On Dr. jur. Max Nußbaum, nau, Rechtsanwalt Dr. jur. Sali Feibelmann,

Landau i:

Ptalz,

‘Kaufmann Erich Marx, Frankfurt, Main.

[88938] Bilanz per 30. Juni 19283. Aktiva. M S Maschinen 3 426 370,65 Abschrei- bung . 3 426 369,65 1|— Gerätsch. u. Einrichtg. 18 118 205,15 Abschrei- bung . 18 118 204.15 1|— Snventar 671 992,75 Abschrei- ; bung. 671 991,75 1|— Kassen- und Sorten- | bestände. Q e 2 022 935/70 Bankguthaben . . 1651 478/07 au e> . . . . . . 2744 e ertpapiere (Zwangs- anleihe) 60 00 0-0 67 000|— Debitoren . . » « « «| 235 236 074/50 Warenbestand: Nohmaterial 28 200 Halbs- fabrikate 120 000 000 Fertig- fabrikate 15 000 000 | 163 200 000|— 402 180 235/27 __ Passiva, Aktienkapita d d D@ 12 000 000 T: Geseßl. Rüd>lage . . 1 850 000|— Kreditoren . . « » « « 90 540 367/65 Bankschulden . « « « «| 190 830 027/67 Akzepte 0. 0. 0.0.0.0 6 48 700 000 gui Reingewinn « « « »« b8 259 839/9% 402 180 235/27

Verwendung des Reingewinns : Steuerreservefonds . . # 10 000 000,— Geseßl. Rüdlage . « . 38 150 000,— Gewinnvortrag auf neue

Rechnung

Gewinn- und Verlustkonto.

« » *. « 6 10109 839,95

Soll. Generalunkosten Abschreibungen :

nventar 671 991,75 a- . schinen 3 426 369,65

M « « | 280 985 944

5 62

Gerätsch. | u. Werk- è zeuge 18 118.204,15 22 216 565/55 Reingewinn . « «- « 58 259 839/95 361 462 350 12 Haben. Fabr.-Gewinn . . « . |_361 462 350/12 : 361 462 350/12 Kuppenheim Werk Aktiengesellschaft,

Pforzheim,

ehgerstr. 2.

[188937]

[88950]

Einladung zur aufterordentlichen Generalversammlung der Deutschen Kolonial-Kapok-Werke A.-G., Pots- dam, am Donnerstag, den 3. Ja- nuar 1924, Nachmittags 54 Uhr, im Sizungssaal der Westhavelländischen Vereinsbank in Rathenow.

Tagesordnung : 1, Erhöhung des Aktienkapitals auf „4M 30 Millionen.

2. Feuerversicherungen.

Nach $ 18 des Gesellschaftsstatuts sind nur diejenigen Aktionäre stimmberechtigt, die ihre Aktien |pätestens drei Tage vorher bei der Ge1ellschaft selbst, bei der West- havelländi1hen Vereinsbank in Rathenow oder beî einem deútschen Notar hinterlegt 08 bis zum Versammlungstage belassen jaben.

Der Vorstand. Canßtler. [88947] e, Thingvalla ‘’ Commerz- und

Schiffahrts : A. è G.,, Hamburg, ladet zu der am Donnerêtag, den 3. Januar 1924, in den Geschäftsräumen dec Herren Notare Dr. Wichmann und Dr. Golden- berg, Hamburg, Gr. Burstah 4, s\tatt- findenden außerordentlichen Generalver- sammlung ein. Tagesordnung :

1. Erhöhung des Aktienkapitals um „/Á ©00 000 000 (Fünfhundert Mil- lionen Mark) auf A 550 000 000 (Fünthundertfünfzig Millionen Mark), um den Ankaref-nciter Dampfer bur führen zu können.

2, Berichterstattung des Vorstands über mit amerikani}<en Finanzgruppen auf ses Jahre geschlossene Verträge zwe>s Lieferung von Baumaterialien.

; «Thingyvalla“ Commerz- und Schiffahrts-A.-G, Der Vorstand. P Wagner.

[88990]

Deutsche Moselschieferdau Aktiengesellschast.

Die Aktionäre der Deutschen Mosel- schieferbau Afticngesellshaft laden wir zur ordentliden Generalversammlung. auf Samstag, den 5, Januar 1924, Nachm. 2 Uhr, in die Amtsräume des Notariats in mit ein,

_ Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands über die Ge-

scâftslage und den Stand des Unter- nehmens. a

2. Aenderung der Saßzung, betr. Zer«

legung des Grundkapitals.

3. Aenderung der Satzung, betr. Er-

höhung des Grundfapitals.

4. Eventuell Beschlußfassung über ander-

weite Kaypitalbeschaffung.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben |\pätestens am 31. Dezember 1923, bis 4 Uhr Nachm., ihre Aktien * tit doppeltem Nummernverzeichnis" bei der Gesellschaftskasse oder der Reichsbank odek bei einem deutshen Notar zu hinterlegen. Im Falle der Hinterlegung bei der'Neichs- bank oder bei einem Notar ist der Hinter- legungöschein spätestens am Tage vor der Generalver)ammlung bei der Ge}ell\hafts- ‘kasse niederzulegen.

Oberkirn (Dunsrüc), den 5. De- zember 1923.

Der Vorstand der Deutschen Mosel- \chieferbau Aktiengesellschaft. Karl Pullig. FIJose} Paul.

haunen ‘(Hunsrük) hier:

Ee

erold Aktiengesellschaft. j Nachdem die duo Ge E vom 11, 9. 23 beihlossene Kapitalserböbung in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir die Aftionäre hiermit im Auftrage eines Konsortiums zur Ausübung des thnen nah dem Generalversamm!ungss beschluß zustehenden Bezugêrechts zu nachs stehenden Bedingungen auf: --

1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 31. 12. 23 unter Einlieferung der Mäntel der bezugsberehtigten Aktien zu erfolgen bei dem Bankhaus Arons & Walter, Berlin W. 8, Französishe Straße 13/14.

2, Aut nom. 2000 4 alte Aktien ent- tallen 1000 4 junge zum Kurie von 25 000 9% bei einem Dollargeldfu1s von 66 034 500 unter entsprehender Aufwertung auf Basis des amtlichen Dollargeldkurses vom Vortage der Einzahlung zuzüglich Bezugérechtsteuer und Stempel.

Berlin, den 11. Dezember 1923,

Der Vorstand.

m ——_————————————————————————————R

[88954] {1 „Espagit“’ Eifeler Sprengfioffwerke und chemische Fabriken A*tien- - _gesellschaft i. Liq., Hallschlag. Zu der am 29. Dezember 1923, Nachmittags 3 Uhr, in “Hannover, Hotel Kasten, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung laden wir hiermit unsere Aktionäre ein. ¿tù Tagesordnung: ; 1. Vorlage der Geschäftsberichte, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- re<nung. D 2. Beichlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung. (! ; 3. Entlastung der Liquidatoren und des Aufsichtsrats. 1 Zur Teilnahme an der Géneralver- sammlung sind diejenigen Attionäre “be- re<tigt, die spätestens drei Wetttage vor der Generalverjammlung die Mäntel ihrer Aktien mit einem doppelten Nummern- verzeichnis versehen bei der Nordischen Jndustriebank, Utermann, Pflüger & Co., Hamburg 36, Gänsemarkt 60, oder deren Filiale Itzehoe, Reichenstraße 24, oder bei unserer Gesellihaftäkasse in Hallschlag gegen eine Bescheinigung hinter- legt baben. Hallschlag, den 8. Dezember 1923, Die Liquidatoren.

(889327 Vezugsangebot.

Die außerordentliche Generalversamms- lung der Barmer Creditbank vom 27. No vember 1923 hat eine Kapitalerhöhung unter Aus)\<luß des geseulihen Bezugs- re<hts der Aktionäre beschlossen. Den Aktionären wird ein Bezugsreht ein» geräumt in der Weise, daß: au} je .46 1100 Aktienbetrag #6 3000 neue ‘Aktienbeträge mit Metrinuperemegung ab 1. Januar 1924 zum Preise von 24 engl. Schilling pro Æ 1000 Aktienbetrag (zahlbar in Papiermark, or t auf —Brund-—do8 amtl. Briefkurses der Berliner Börse vom 28. Dezember 1923) zuzügl. Schluß \heinstempel, trei von Bezugérechtésleuer, gewährt werden. {11

Nachdem der Kapitalerhöhungsbes{l ins Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir hiermit die Aktionäre der obigen Gesellichaft auf, ihr Bezugsrecht bis spätestens zum 31, Dezember 1923 auszuüben, und zwar: '

in Barmen bei der Barmer Creditbank,

in Berlin beim Bankhause Felix Klein, C. 2, Kaiser-Wilhelm-Straße 3,

in Hamburg beim Bankhause Delmonts & Co., Hohe Bleiche 7,

in Frankfurt a. M. beim VBaunkhauss

Baß & Herz, E

in Düsseldor bei uns, Graf-Adolfs

Straße 4 (Nhein-Handelbänus). _ Nach Ablauf der Bezugsfrist werden Anmeldungen unter teinen- Umständen mehr entgegengenommen *

Bei der Anmeldung des Bezugsrechts ist” der ungefähre ausmachende Betra nebst Gegenwert für Schlußhtheinstempe und Gebühren so rechtzeitig zu verg. ten, daß der)elbe möglichst am Fl2fDez. 1923 in Händen der Bezugstellen ist; -verspätetes Eintreffen der Zahlung bedingt Vergütung eventueller weiterer Geldentwertung.

Zur Ausübung des Bezugéreh1s sind die Aktien na< der Nummernfolge ges ordnet (ohne Dividendenschein) mit doppeltem Nummernverzeichnis einzureichen. Die Aktien, für welche das Bezugérecht ausgeübt wird, werden abgestempelt zurück- gegeben. .

Zuteilungen können nur auf 1000 4 oder in den mehrfachen davon gbgerundeten Beträgen ertolgen. Den An- ünd Verkauf von Bezugsrechten zwe>s Spißénausgleichs vermitteln die Bezugsstellen.

Düsseldorf, den 10. Dezember 1923,

Rheinhandel -Konzern

Aktiengesells{aft.

Aktieneinzahlungskonto . . Kassakonto .. ... Effekten- und Bet.-Konto .

Unkostenkonto... Bilanzkonto...

Bilanz per 31. Dezember 1922.

V, AINTIC

Cb aa Verlust- und Gewinnkonto

Judustrieller Merkur für Steinsche Unternehmungen Aktiengesellschaft, August Stein.

TF5 E