1923 / 285 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[89361] Donau-Save-Adria Eisenbahn-

Gesellschast (vormals Südbahn-Gesellschast).

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am 22. Januar 1924 um 10 Uhr Vormittags in Wien 1I[, Schwarzenbergplay 4, im Festsaale des Jundustriehauses stattfindenden vierund- fiebzigsten Generalversammlung ein- geladen.

Tagesorduung:

I. Bericht des Verwaltungsrats.

IT. Statutenönderung ITIT. Wahlen in den Verwaltungsrat. 1V. Wahl von Rechnungsrevisoren.

Nach Art 19 der Statuten können der Generalversammlung nur jene Aktionäre oder Inhaber von Genußaktien beiwohnen, welche mindestens 40 Aktien oder 400 Ge- nußakiien besiyen und diese \pätestens 14 Tage vor dem Zusammentritt der Generalversammlung bei einer der nach- stehend verzeichneten Kassen hinterlegt haben, und zwar:

in Wien bei der Oesterreichischen

Creditanstalt für ndel und Ge-

werbe, Herrn S M. Notbschild, der

Allgemeinen Oesterreichischen Boden-

Credit Anstalt und der Anglo-

Seinen Bank Limited, Niederlassung ien; y

in Budapest bei der Ungarischen All-

gemeinen Creditbank;

in Rom bei der Bança d'Italia;

in Mailand bei der Banca d’IÎtalia,

_ Filiale Mailand; i

in Triest bei der Banca d'’Italia,

,_ Filiale Triest;

in Liubliana ‘bei der TJadranska

- banka und dem Kreditni zavod za

- trgowinu i industriju ;

in Zagreb bei der Hrvatska eskomptna

banka und der Prva Hrvatska stedionica ; i : L in Berlin bei der Deutschen Bank; in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bank, Filiale Frankfurt;

in München bei der Deutschen Bank,

Filiale München;

în London bei - den Herren N. M.

Noth1child & Sons; in Paris bei der Depotkasse des Comités der Obligationäre der Ge-

, tellshaft, Nue Laffitte- 26;

in Genf bei den Herren Lombard,

Odier & Co.; in Zürich bei Blankart & Cie., Com-

mandit A -G., und der Schweize-

ri]chen Kreditanstalt.

Gegen Erlag der Aktien oder Genie aktien werden Depositenscheine und Legiti- mationsfarten ausgefolgt, wel< leßtere den Zutritt zu der Generalversammlung gewähren.

„Abwetende Aktionäre oder Genußaktio- nâre können si mittels 1<hriftli<her Voll- macht durh einen anderen Aktionär oder Genußaktionär vertreten lassen, der selbst zur Teilnahme an ‘der Generalyersamm- lung berechtigt ist (Art. 20).

__ Im Lettretungsfalle ist die auf der Legitimationskarte vorgedru>te Vollmacht auszufüllen, von dem Vollmachtgeber eigen- händig zu unterfertigen und spätestens am 15. Januar 1924 bei der Liquidatur der Gesellschaft in Wien {Südbahnhof) vor-

[89583]

Cosmos-Werke u. Noland- Parfümerie, Aktiengesellschaft, Fabrik pharmazeutischer u. kos-

metischer Präparate. Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung der vorgenannten Ge- sellshaft auf Dienstag, den 8. Ja- nuar 1924, Mittags 12 Uhr, in dem Büro des Rechtsanwalts Dr. A. Lifschüy in Bremen, Lebfrauen-Kirhhof 3 L Tagesordnung:

L Entgegennahme des Geschäftsberichts für das erste Geschäftsjahr.

2. Des@lubfaf ung über die Genehmif- gung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das erste

Geschäftsjahr, ferner Erteilung der

Entlastung an Vorstand und Auf-

sicbtsrat.

3. Neuwahl des Aufsichtsrats. 4. Ermächtigung des Vorstands zur Uebernahme von bisher dur< Ver- icherung ganz oder teilweise gede>ter isiken dur< die Gesellichaft. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche ihre Aktien bis spätestens zum 5. Januar 1924 bei dem Bankhause J. F. Schröder Bank, K. a. A., Bremen, E bei etnem deutschen Notar hinterlegt aben. s Bremen, den 11. Dezember 1923, Der Aufsichtsrat. Dir. Joh. Reiners, Vorsitzender. Dir. Fr. Faber.

(89811)

Vereinsbrauerei Delsnißz Aktiengefellshaft, Delsniß i. V.

Die Aktionäre der Vereinsbrauerei Oelsniß Aktiengesellschaft, Oelsnitz i. V., weiden hiermit für Montag, den 7. Jauuar 1924, Nachmittags 4 Uhr, zu der im Hotel „Zum goldenen Engel“, Oelsnig i. V., stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1. Vortrag des Geschättöberichts, der Bilanz und des vom Aufsichtsrat zu erstattenden Berichts für das Ge- schäftsjahr 1922/23.

2, Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3. Beschlußtassung über die Entlastung des Autsichtsrats- und des Vorstands für das Geschäftsjahr 1922/23.

4. Feuer versicherung

5. Aufsichtsratewahlen.

Aktionäre, welche sih an der General-

versammlung beteiligen wollen, haben

spätestens am dritten Tage vor derselben ihre Aktien bei der Gesell- schaft zu hinterlegen und bis zur Be- endigung der Generalversammlung dort liegen zu lassen. Ju der Generalver- fammlung legitimieren \i< die Aktionäre duth Vorzeigung der Hinterlegungsscheine.

Aeltere Hinterlegungöscheine sind nur dann

zulässig, wenn sie das Zeugnis der Hinter-

legungs\telle tragen, daß die Hinterlegung am dritten Tage vor der Generalverfamm- lung no< bestand.

Oelsnis i. V., 10. Dezember 1923.

Der Vorstand der Vereinsbrauerei

Oelsnitz i. V., Aktiengesellschaft,

Weißba ch.

zuweilen.

Scbließlih wird bemerkt, daß nah Att. 22 der Statuten kein Aktionär oder Genußaftionär mehr als 12% Stimmen aus eigenem Recht und mehr als 250 Stim- men aus eigenem Recht und" als Bevoll- mächtigter anderer stinimbere<tigter Aktio nâre oder Genußaktionäre in ih ver- einigen fann. ;

Wien, im Dezember 1923.

Der Verwaltungsrat. Nachdru> wird nicht honoriert.

[89631 | Damenhutfäbrik „Amco“ Aktiengesellshaft, Berlin.

Vilanz per 30. November. 1922,

Aktiva. Mh P Kassakonto... 123 354/51 Wechselkonto . . „. 17L1 554/50 Maychinenkonto

150 000,

Zugang 667 429,50 5817 429 50

Abschrbg. 81 742 30

Inventarkto. 83 325,70 Zugang 200000 283 328,70 Abschrbg. 28 333,— | Debitoren

Warenlager

735 687

294 995

94 417 308 29 294 000

126 536 900

SDS

|

Passiva. Verlustkonto . . Kapitalkonto . . Reservekonto . .

rovisionsfonto teuerfonto . Kreditorenkonto Reingewinn .

. 390 506 « 500 000 de 90 000

- 4 000 000 äa 2 000 000 . 116 136 191 . 3 500 202

126 536 900

Gewinn- und. Verlustkouto. Boer ean E Debet. Mh

Ab\chreibungen auf a) Maschinenk'onto . 81 742 28 333

b) Inventarkonto .

1ITO O75): 3500 202 3610277

I S

S af

Reingewinn. ..

Kredit,

Fabrikationsgewinn 3610 277|:

werden zu der

dad nD diejenigen Aftionäre berechtigt, ie

scheine der Reichsbank oder eines deutsd>hen Notars, aus denen die Nummern der hinterlegten Stücke genau ersichtlich sein müssen, 1pätestens bis

Lauensteiner Str. 31, oder bei der Dresdner

bis zum S<bluß der Generalversamm- lung belassen.

[89807]

Deutsche Papierrohsto- Aktiengesellschaft.

Aktionäre unserer Gesellschaft

am Montag, den

7. Januar 1924, Nachmittags 4 Uhr,

im Hotel Exzelsior, Berlin, stattfindenden

außerordentlichen Generalversamm-

lung hiermit eingeladen. (Die Zimmer- nummer ist beim Hotelportier zu erfragen.) Tagesorduung :

1, Vorzugsaktien: Die Aktien Nr. 2001 bis 3300 sollen als Vorzugsaktien mit 20fahem Stimmrecht ausge- stattet werden.

k Babungtinetung:

S 7 Absay 1 joll folgende Fassung erhalten: Die Aktien find mit der Unterschrift des Vorstands und des “rh aag des Aufsichtsrats zu ver- ehen.

S 8 Absaß 1 soll folgende Fassung erhalten: Der Vorstand besteht aus einer oder mehreren Personen. ey Vertretung der. Gejellschaft find, wenn der Vorstand aus einer Person besteht, eine Person, wenn der Vor- stand aus mehreren Personen besteht, zwei Vorstandsmitglieder gemeinschaft- < oder ein Vorstandsmitglied zu- sammen mit einem Prokuristen oder wei Prokuristen befugt. Der Vor-

bende des Aufsichtsrats kann jedo für den Fall, daß mehrere Vorstands- mitglieder bestellt sind, einzelnen Mit- gliedern des Vorstands die Befugnis erteilen, die Gesellshaft allein zu vertreten.

3. Verlegung des Sitzes der Gesellschaft nah Dresden,

4. Viderruf der Bestellung von Auf- sihtöratsmitgliedern.

5, Verschiedenes.

Zur Teilnahme an dex Generalversamm-

Die

re Aktien oder die Hinterlegungs-

zum 2. Januar 1924 bei der Gesellschaftsfasse in Dreéden,

rivat- Bank, Akt «Ges., Dresden, Zirfkus- traße 21, hinterlegt haben und daïselbst

Berlin, den 10. Dezember 1923.

3 610 277

niedergelegt Generalversammlun Herren

Conrad Bensberg, dechtsanwalt, Köln, in den Auffichtsrat neu gewählt wurden und dieser nunmehr aus drei Mitgliedern besteht.

[89600] Nectarwerke Aktiengesells<ast,

ingen a. N.

Wir machen hierdur< den Gläubigern unserer 5 °/% igen Teilschuldverschrei- bungen vom Jahre 1922 folgendes Um- tauschangebot:

1. Wir gewähren gegen je nom. 10000 .4 unserer Teilshuldver|<reibungen aus dem Jahre 1922 eine Stammaktie unserer Ge- fellihaft im Nennwert von 1000 .4 mit Gewinnberehtigung vom 1. FSJanuar 1923 ab.

2. Die Teils{<uldvershreibungen sind mit laufenden Zinsscheinen und Erneue- rungsscheinen nebst einem Nummernfolge- verzeichnis bis spätestens 31. De- zember d. J. einzureichen, und zwar bei der Kasse der Ne>arwerke Aktien-

esellschaft in Eßlingen a. N., der

resdner Bank Filiale Stuttgart in Stuttgart sowie deren Niederlassungen in frankirt a. M., Mannheim, München,

reiburg, Heidelberg, Ludwigshafen a. Rh., Nürnberg, Fürth, Heilbronn, Regensburg, Augsburg, Aschaffenburg, Konstanz, Ulm a. D.,, Würzburg, der Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Stuttgart in Stuttgart und der Direction der Dis- conto-Geséllshaft - Zweigstelle Eßlingen, dem Bankhaus J. Dreyfus & Co,, Frankfurt a. M. und Berlin.

Die Börsenumsaßsteuer wird von uns getragen.

3. Werden von einzelnen Gläubigern weniger Teilshuldvershreibungen ein- gereicht, ‘als zum Umtausch in je 4 1000 unserer Stammaktien erforderli sind, so sind die obengenannten Einlieferungsstellen bereit, die Regulierung der Spigen durch An- oder Verkäufe von Teilschuldverschrei- bungen vorzunehmen.

4. Ueber die den Eínreichern zustehenden Stammaktien werden Zug um Bug Kassen- quittungen ausgehändigt. Der Umtausch der Kassenquittungen gegen die endgültigen Stücke erfolgt bei den Einlieferungsstellen vom 15. Januar 1924 ab. Eßlingen a. N,, den 10. Dezember 1923. E ea,

j

[89578]

R. Wolf Aktiengesellschaft

in Magdeburg-Bud>au.

Umtausch der 44% igen Anleihe von 1919 in Genußscheine. Wir erklären uns bereit, die Teilshuld- verschreibungen unserer Anleibe son jeßt, und zwar in der Weise zur- Einlösung zu bringen, daß für je nom. \ 10 000 Teilschuldverschreibungen je nom. 4 1000 Genufßfischeine unserer Ge- sellschaft gewährt werden. - Die Einreichung der Teilshuldvex- schreibungen hat in Begleitung von arith- meti\1< geordneten Nummernverzeichnissen in doppelter Ausfertigung zu erfolgen in der Zeit bis zum 15. Januar 1924 bei der Deutschen Bank in Berlin und Magdeburg, bei der Commerz- und Privat-Bank in Berlin und Magdeburg, bei welhen Stellen die an der Börse ein- geführten Genußscheine spesenfrei zur Aus- reichung gelangen. Soweit zur Einreihung kommende Teilshuldvershreibungen die Summe von Á 10 000 oder das Vielfache hiervon nit erreichen, wird die Einlöjung in der Weise vorgenommen werden, paß tür je nom. .4 1000 Teilschuldverschreibungen der Kurswert von je 4 1000 Nennwert der Genußscheine des fünften Börsentages nah Ablauf der Einreichungsfrist durch Vermittlung der Einreichungéstellen zur Auszahlung kommen wird, Magdeburg, im Dezember 1923, R. Wolf NLTERRENS Mah Kleinherne Max Wolf.

[89619] z :

Werkzeugfabrik Akt-Ges, Köln-Ehrenfeld.

Vilanz am 31. Dezember 1922,

Aktiva. M POLRe Conto U Ste 186 115 Debitoren .. .. . .12894 032 Gewinn- und Verlustkonto | 736 312

51 62 o 3 816 460/93

Pa siva. Aktienkapitcl T

Krediten + als oa

900 000 2 916 460

3 816 4601/9:

Gewinun- und Verlnstkonto am 31. Dezember 1922,

M 525 638

l 514 436 2 040 074

An Vortrag .

Geschäftsunkosten, Zinsen und Steuern .

39 20 99

Saben, Per Warenkonto « « - «. Bilanzkonto „» «.

1 303 761/79 736 312/80

2 040 074/59

Köln-Ehrenfeld, den6. Dezember 1923. _ Der Vorstand. Gemäß $ 244 des H.-G.-B. geben wir hierdurch bekannt, daß der bisherige Auf- fichtsrat unerer Gesellshaft sein Umt hat und in der ordentlichen vom 6. 12. 1923 die en Bankier Richard Edel, Köln, Kaufmann Heinrih Warth, Köln, Dr. jur.

Köln-E zyrenfeld, den 6 Dezember 1923. Werlzeuagfabrik Att.-Ges.,

„4 | 3süglih eines Pauschales zur Ab-

| Hohenstein - Ernstthaler Erzberg- werke Aktienzesellschaft.

L Zu weiteren Mitgliedern des Auf-

[versammlung vom

sihterats find gewählt: ; r 28. Mai 1923 Generaldirektor Kurt Herr- mann in reg M 2. in der ieralversammlung vom 2. November 1923 Kaufmann Friß Meyer in Hamburg, Kaufmann Wilhelm Nien- stedt in Hamburg, Justizrat Wilhelm Nölke in Hannover. IT. Das Aufsichtsratsmitglied Max Wachoider ist verstorben, das Mitglied Curt Funde hat sein Amt niedergelegt. Grostvoigtsberg, den 5. Dezember1923. Der Vorstand. Funde.

{89580} Calauer Mühlen- und Futtec- mittelwerke Aktiengesellschaft.

ierdurch laden wir die Aktionäre unjerer Gesellschaft zu der am Dienstag, den 15. Januar 1924, Nachmittags 4 Uhr, im Büro des Nehtsanwalts und Notars Dr. Willy Abrahamsohn zu Berlin, Potsdamer Straße 22 b, stattfindenden or- dentlichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und der- Ge- winn- und Verlustre<hnung sowie des Berichts des Vorstands und des Auf- sichtsrats über das abgelaufene Ge- schärtsjahr und der Vor|\chläge übèr die Verwendung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Bilanz und die Gewinn- und Verlustre<hnung für das verflossene Geschäftsjahr und über die Verwendung des Reingewinns.

- Beichlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die spätestens am dritten Werk- tage, Mittags 12 Uhr, zu dem anbe- raumten Termin, diesen nit eingerechnet, ihre Aftien oder Hinterlegungsscheine der Reichsbank, des Kassenvereins oder eines Notars bei der Gesellschaftskasse, der Niederlausiger Bank in Cottbus oder der Firma Hagen & Co. in Berlin hinter- legt haben.

Berlin, deu 12. Dezember 1923, Der Auffichtsrat. Dr. Willy Abrahamfsohn, Vorsigender.

[89801]

Muldentalwerke Aktien- gefsellshait, Freiberg i. Ga.

Bezugsangebot auf neue Aktien. Gemäß den in der außerordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 3, November 1923 gefaßten Be- s<hlüssen und den auf Grund derselben vom Aufsichtsrat festgeseßten Bedingungen fordern wir hierdur< vorbehaltlih der Eintragung der Durchführung der Kapitals- erhöhung in das Handelsregister die Aktionäre unserer Gesellschaft auf, das ihnen eingeräumte Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen: auszuüben :

1. Auf je Æ 5000 Nennwert alte Stamm- oder Vorzugsaktien können 4 1000 Nenuwert neue Stamm- aktien, gewinnanteilbere<htigt ab 1. Of- tober 1923, zum Preise von 2 Renten- mark, zuzüglih Bezugsrehts- und Börsen- umiagsteuer, bezogen werden.

2, Die Anmeldung zur Ausübung dieses Bezugörehts hat zur Vermeidung des Avéschlusses vom 17. Dezember 1923 bis zum 5. Januar 1924 ein- \hliezli< in Berlin, Chemnit, Dresden oder Freiberg i. Sa. bei den betreffenden Niederlassungen der Com- merz- und Privat-Bank Attien- esellschaft oder in Hamburg bei der tordishen Bankklommandite Sie & Co., Hamburg, Laeciszhof, während der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen. 3. Bei der Anmeldung sind die Aftien- mäntel, nah der Nummernfolge geordnet, mit den bei den Bezugsstellen erhältlichen Anmeldeformularen zwe>s Abstempelung einzureichen. Für die Inhaber von nicht aus- olosten Teilshuldverschreibungen unserer esellshatt, wel<he von dem bereits aus- geschriebenen Angebot des Umtauschs in alte Stammaktien Gebrau<h machen, wird der rang A arg auf Grund der ihnen erteilten Quittung über die Einreichung von Obligationen und Entrichtung der auf die dagegen einzutauschenden Stämm- aktien entfallenden Börsenumsaßsteuer zu- gelassen. A

4. Der Bezugspreis ist mit je 2 Renten- mark pro .4# 1000 neue Aktien, zu-

geltung der Steuer auf Einräumung von Bezugsrechten, dessen Höhe vom 2. Januar 1924 ab bei den Anmeldestellen zu erfahren ist, sowie zuzügli<h Börsen- umsatsteuer bei der Anmeidung in bar zu entrichten. Falls die Zahlung nicht bis zum Ablauf der Bezugsfrist ertolgt, werden Verzugézinsen bere<hnet. Soweit das Bezugöreht im Wege des Brief- wechsels ausgeübt wird, werden die Be- zugsstellen die üblichen Spesen in Au- re<nung bringen. 5 Die Bezugsstellen übernehmen die Vermittlung des An- und Verkaufs von Baiugroemten einzelner Aktien.

6. Die Rückgabe der alten Aktien bezw.

an die bisherigen Obligationäre erfolgt sotort nah Abstempelung. die Ausgabe der neuen Aktien nah Erscheinen bei den Be- zugestellen gegen Rückgabe der Kassen- quittung über die Einzahlung

Freiberg i. Sa.,den 12. Dezember 1923.

Der Borstaud. Maske.

Kölun-Ehreufeld.

Vebergahe der eingetau!hten alten Aktien |\

[89613] Gesellschaft für elektrische Unter: nehmungen, Berlin. Herr Direktor ichard Wolfes dem Aufsichtsrat unserer Gesell s{

geschieden.

Berlin, den 28. November 1923. Gesellschaft elektrische

Unt mungen. Mend>hoff. O. e

9. Bankausweise,

(89846) Lvochenüverncyi

der Vayerischen Notenbank

vom 7. Dezember 1923, Aktiva. Metallbestand (darunter Gold 4 28 559910) . Bestand an: Reichs- u. Darlehens-

fassenscheinen . 150 Noten anderer Banken 38 887 008 104 n eln 42 299 605 553 137

Wechs. Lombardforderungen 10 355 332 700 852

Effekten . . . 1724 fonstigen Aktiven . 75 107 812081 46g

Passiva. Das Grundkapital . . . 7 509 Der Reservefonds . . , 3 750 Der Betrag der umlau- fenden Noten . . , 30402342 133 11g Die sonstigen täglich fäl- ligen Verbindlichkeiten 22 788 546 162 199 Die an eine Kündigungs- ist gebundenen Ver- indlihfeiten. .. 2828 352 483 Die sonstigen Passiven 113 456 041 985 471

Verbindlichkeiten aus weiter he, gebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln T. 4 114 729 000 000000, München, den 11. Dezember 1923. Bayerische Noteubank. Die Direktion.

ist a aft us

in Tausend arf 36 403

————

10. Verschiedene Bekanntmachungen,

[89550]

Die I. F. Schröder Bank K. a. A, hierselbst hat bei uns den Antrag gestelll, nom. 55 000 000 neue Stamm:

aftien der Goldina Alttiew

esellschaft in Bremen (55 000 tüd zu je 1000 4, Nr. 45 001 bis

100 000) i zum Handel und zur Notiz an der hiesigen Börse zuzulassen.

Bremen, den 10. Dezember 1923. Die Sachverständigenkommission der Fondsbörse.

Adolf Geber, stelly. Vorsiger.

(89549] Bekanntmachung. : Von dem Barmer Bauk-Verein, Hins- berg Fischer & Comp., Frankfurt, der Darmstädter und Nationaibank Komman- ditgesellschaft auf Aktien Filiale Franf« furt (Main) und der Commerz- & Privat- bank Aktiengesellichaft Filiale Mans ist bei uns der Antrag auf Zulassung von „4 500 000 000 Aktien der Rudolph Karstadt Aktien-Gesellschaft in Ham- burg, eingeteilt in 500 000 Stü zu je-nom. 4 10600, Nr. 1—500 000, zum Handel und zur Notierung an dex hiesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M., den || Dezember 1922, Die Kommisfion für Zulaffung von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M,

189799] Aufruf

des wertbeständigen Notgeldes von Kreis und Stadt Spremberg Die Einlösung dieses Notgeldes ein)<ließ- lih desjenigen mit aut\gedru>ter kürzerer Gültigfeitadauer erfolgt frühestens am 2. Januar 1924 und in den folgenden Wochen bis spätestens L, Februar 1924 durh die Stadtbank Spremberg in zurzeit gültigen Zahlungsmitteln.

Spremberg, am 10. Dezember 1923. Der Kreisausschuß, Der Magistrat, Köhne. Steffen.

[89548] /

Die Firma Weber's Buch- und Kunste Druderei Gesellschaft mit be)chränkter Haftung, Berlin O. 17, Gr. Frankfurter- Str. 137, ist aufgelöst, die Gläubiger werden aufgefordert, si< zu melden. Der Liquidator: Vinzent Webers,

[88998 | / Komumissions- und Finanz- Gesell schaft mit beschränkter Haftung, Charlottenburg. Die Gläubiger der Kommission& und Finanz - Gesellschaft mit be- schränkter Haftung werden gemäß $ Abs. 2 des Reichsgeießes, betreffend die Gelellshatten mit beschränkter Hattunse autgetordert, ihre Ansprüche gegen die Ge- sellichaft bei mir anzumelden. Charlottenburg, den 8. Dezember 1923. Der Liquidator: Walther Bernhard, Rechtsanwalt.

Dur Beschluß der "Gesel )chafterver ur der e

ammlung vom 13. Sept 1923 ist die Gesellschaft aufgelöst. Der bisherige Ge1chäftsführer Herr Hans Lehner ist zum Liquidator bestellt Alle Gläubiger werden aufgelordert, evtl. Forderungen dem Liqub- dator befanntzugeben.

Europäische Paragon Graphit-

Muldentalwerke Atti x Denti Gel, Le L'RaatOiaN.

Gejellschaft m. b, S. i. L

Hans Lehner, Liquidator.

A T I

Srste Zentral-Handelsregister-Beilage um Deutschen ReichsSanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Berlín, Freitag, den 14. Dezember

i E e A tis -, D, dem Musterregister« nhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus #1, dem Handels-, 2. dem Güterrechts-, 5. dem Vereins-, 4. dem Genossenschafts f NLAA <htseintragsörolle sowie 7. über Konkurse und 8. die Tarif- und Fahrplanbekanutmahungeu der Eisenbahnen enthalten find, erscheint in einem besonderen Blatt

Nr. 285.

unter dem Titel :

Das Zen straße 32, bezogen werden

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ e Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrüctungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein “E

l a MEAES

(, Handelsregister.

Westf, [8936 intragung vom d. Dezember 1923 in

Handelsregister B: wh Pir. 73 (Deutsche Bank Zweigstelle Altena i. W.): Bankier Elkan Heinemann zu Charlottenburg ist aus dem Vorstande ieden; aer B (Phönix, Attiengesellschaft ir Bergbau und Hüttenbetrieb [Abteilung tfältsche Union], zu Nachrodt): hüttendirektor Karl Harr in Hörde ist qum Vorstandsmitgliede bestellt. Amtsgericht Altena, Westf.

d [89364 “ha unse Handelsregister Abteilung 4 it heute eingetragen worden: 1, Unter Nr. 322 bei der offenen ndelsgesellshaft Gebr. Dorn, Apolda: Mita ul Dorn in Aachen it aus der Ges ausge e n nid Antonie Dorn, geb, Krachmer, in Apolda "Y in die Gele B persönlich haf- de e er eingetreten. p ‘Unter Ne 745 bei der Firma Ferd.

Dreyfuß & Moriß, MWota, weignieder- | Ba irma Ferd. rey &

lassung der F Drey| g in Frankfurt a. Main: Die Pro- fura des Kaufmanns Hermann Eifert in

olda ist erloschen. M Unter Nr. 824 bei der Firma Georg Keitel in Apolda: Die Firma ist erloschen. d E Ds una Bes

isele in und als Inhaber Wein- bändler Friedrich Eisele in Apolda. An-

gebener Geschäftszweig: Weingroß-

ndlung. ; i

h, Unter Nr, 943 die Firma a Schubert, Apolda, und als Jnhaber Woll- warenfabrikant Emil Max ubert in aua, Der Frau Anna Schubert, geb, ohler, in Angegebener Geschäftszweig: Woll- und Seidenwarenfabrikation.

Apolda, den 10. Dezember 1923.

Thür. Amtsgericht. 2.

Apolda. ; (os In unser Handelsregister Abteilung Nr, 49 ijt heute bei der Fantasie-Strik- und Wirkwaren Aktiengesellschaft, S niederlassung Apolda, vormals lott- mann & Co., Apolda, eingetragen worden: Die Firma is geändert in: Schlottmann & Co., Aktiengesellschaft, Zweignieder- un Apolda. Zweigmederlassung der

lottmann & Co. A tengelenGat in Mani Die Kaufleute Karl Schloitmann und Marx Brandt in Berlin sind zu stell- vertretenden Vorstandsmitgliedern ernannt und ermächtigt, ein jeder die Gesellschaft allein zu vertreten, Apolda, den 10. Dezember 1923. Thür, Amtsgericht, Abt, 2.

Apolda. [89366] Jn unser Wle taus 2 r, 834 is heute eingetragen worden:

Garnhandelsge Tidatt mit beschränkter

Haflung in da. Der ele shafts-

bertrag ist am 81. August 1923 festgestellt.

Gecenstand des Unternehmens ist der Gin-

und Verkauf von Garnen aller Art. s

Stammkapital beträgt 10 000 000 4. Ge-

Shtführer wel, Kaufmann Walter

er in ;

Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft etfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Yolda, den 10. Dezember 19283.

Thür. Amtsgericht. Abt. 2.

Mechatfeupur , Fah aer! . „Spezialhaus für Fahr- u. ider Thomas eßner“ in Aschaffenburg: Die Firma ist geändert in „Unter- E s Spezialhaus für Kraftfahrzeuge & Fahrräder Thomas Meßner n A Wermbachstraße 30". Gegenstand des Unternehmens ist nunmehr der Handel mit Automobilen, Motorrädern, Fahr- rädern und Schreibmaschinen. Aschaffenburg, 5. Dezember 1923.

. Unter der Firma „Dampfi elei und Sägewerk Langenborn Inh, Ing. arl Sander“ betreibt. der Ingenieur Karl Sander in Langenborn bei Schól ppen eine Dampfziegelei und ein -

3, Unter der Firma „Gebr. Oberle“" betreiben die M Álbesiyer Anton und Adolf Oberle in Hööbach, Hs. Nr. 24, seit 1. Oktober 1919 in offener Handels- sellschaft die Ff tellung von und den ndel mit Mehl und Kleie, ferner den nel mit E Aschaffenburg . „Franz Bernhard“ in enburg: 2e Sinkt ist aufgegeben; die Firma n

Aschaffenburg, 6. Dezember 1923.

MErnberg) ]| Vorstandsmitglieder nunmehr: Dr. Karl

olda ist Prokura erteilt. | 6

tral - Handelsregister tür das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin r Selbstabholer auch Part vie Gescbäftsstelle des Reibs- und Staatsanzeigers, SW. 48, Wilbelm-

9. „Bayerische Diskonto- und Wechsel- bank Aktiengesellschaft, Filiale Aschaffen- burg (Hauptuie rlassung

Krämer, Bankdirektor in München, und Gugen Pi irshmann, Bankier in Nürn- berg. Uebrige rstandsmitglieder aus- geschieden. Sämtliche Prokuren erloschen mit Ausnahme derjenigen des Johannes Gorth in Nürnberg.

6, «Permenn Manko" in Alzenau: Das I t ist. aufgegeben, die Firma erloschen,

7. Unter dex Jirma „Konrad Tretter““ betreibt der gewerksbesißer Konrad Tretter in Amorbach eine Schreinerei mit Seer

schaffenburg, 7, Dezember 1923. A egistergeri<t.

mtögeriht

Bamberg. [87650] Im Handelsregister wurde heute ein- etragen die Firma Ludwig Strohmeier;

Sib amberg. Junhaber:- Ludwig Stroh-

meier, Kaufmann in Bamberg. (Groß-

handel mit Tabakerzeugnissen.)

Deutsche Bank, Filiale Bamberg; Sib eu ank, Filiale Bamberg; Si mberg; uptniederlassung Kerlin: Elkan e m Vorstande

ausgeschieden.

Bohn, & Döhler; Siß Memmelsdorf, A.-G, Ebern: ur< Gesellschafter- Lana vom 2%, November 1923 auf- elóst; nun Einzelfirma; Jnhaber: bis- veriger Gesellschafter O öhler.

osef Müller ir; G ßfurt: Nun M s Müller, Rudo Kaufmann in aßfurt. amberg, 4. Dezember 1928, Amtsgeriht Registergericht.

Beeskow, [89368 Jn unser Handelsregister B Nr. 12 i eute die Firma Maärkishe Getreide- und Kartoffel - Handels - AkliengeseUschaft Beeskow mit ag Siße in Beeskow eingetragen worden. A Gegenftand des Unternehmens ist der E ai E er ( 4 mit landwirt ichen Erzeugnissen un landwirtschaftlichen Bedarfartike n. Die Gesellshaft kann si< au< an Unter- nehmungen der vorbezeichneten Art in jeder zulässigen Form beteiligen. Ueber diese DRIetgung beshließt der Auf- ichts6rat. E N as Grundkapital beträgt 3 Milliarden Mark. Vorstand sind die Kaufleute Albert Lücke und Ferdinand Römer in Beeskow. Die ellshaft ist eine Aktiengesellschaft. er Gesellschafts- vertrag ist am 30. August und am 23. November 1923 fe E Der Vorstand besteht aus zwei Personen, die nur zusammen oder jede mit einem Pro- kuristen zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt sind. E i Der Vorstand soll die Firma in der Weise zeichnen, daß ex zur Firma der Gesellschaft \ Namensunterschrift hinzufügt, Bie vom Vorstand Be- kanntmachungen sind in derselben ide zu unterzeichnen, wie dies für die - Zeich- nung der Firma vorgeschrieben ist. Die Bekanntmachungen des Aufsichts- rats der GelenlGant erfolgen in der Weise, daß der Firma der Gesellschaft die eihnung „Der Aufsichtsrat“ und die Unterschrift des Vorsißenden des Auf- sichtsrats beigefügt wird. : as Grundkapital ist zerlegt in 5000 Stü>k au Namen lautende Aktien zu je 100 000. 4, 115 000 Stück auf den Juhaber lautende Aktien zu je 10 000 4, 15 000 Stück auf den Jnhaber lautende Aktien zu je 50 M, 6000 Stü auf den Inhaber lautende Aktien u je 100 000 Æ. Die 5000 Stück auf n Namen lautenden Aktien haben zehn- fahes Stimmrecht. Die Aktien werden zum Nennbetrage ausgegeben und sind zur Hälfte éingeaabli. Die Vorstands- mitglieder bestellt der Aufsichtsrat. Die Genevalversammlungen werden vom Aufsichtsrat, außerordentliche, so eft das teresse Borst eselchast es e ordert, auch vom and durch einmalige Be- I dun im dr ae a Reichs- anzeiger einberufen mindestens 14 Tage vor dem anberaumten Termin, wobei der

inemann ist aus

eine

erlassenen

%4, | Tag des Erscheinens des Blattes und der

Tag der Versammlung nicht M gtceGrs werden. Auh im übrigen erfolgen die Bekanntmachungen der Gesellshaft im Reichsanzeiger. t

Gründer der Gesellschaft, die alle, Aktien übernommen haben, sind: . de

1. der Kaufmann ller, 2. der uar

rmann mann Rice Oberländer in

Art, namentlich | S <

N L., 3. der Kaufmann Albert. Lücke, 4. der Kaufmann Ferdinand Römer,

ier, “: 15, der Gutsbesißer Wilhelm Feterbas| in

Radinkendorf, 6. der Administrator Alfred Kämpfe in Leibchel 7, der Kaufmann Pion Kuhn jun. in Lübben N. L, . der Bücherrevisor Paul Ehlert, hier. Der erste Aufsichtsrat besteht aus den zu 1, 2, 5, 6 und 8 genannten Gründern. Die mit der Anmeldung der Gesell- [Gail eingereichten Shriststüce, sondere die ay bind te des Vor- stands, des Aufsichtsrats und der Revi- oren, können bei uns, der Le eriht der Bea fann auch bei der Handelskammer Berlin eingesehen werden, Dem Kaufmann ias Bo>k in Beeskow ist Prokura ertäilt. Er ist zur Vertretung der Gesellschaft in Gemein- haft mit einem Vorstandsmitglied be- rechtigt. sfow, den 4. Dezember 1923. Das Amtsgericht.

Bergen, Kr. Hanau. [89369]

Im Handelsregister A Nr. 64 ist heute bei der Firma Galenus Chemische Industrie Frankfurt a. M., Werk Main- kur in Fehenheim a, M., Zweignieder- una gon Die Zweignieder- assung ist aufgehoben.

Bergen, Kr. Hanau, 1. November 1923.

Amtsgericht.

Berlin. - [89373] In das Handelsregister B des unter- eihneten Gerihts is eingetragen: Nr, 3288, Garu-Jmport Handels: gesellschast mit beshränkter Haf- tung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Vertrieb vôn Textil- Een insbesondere von Garnen, ‘im Inlande und Auslande. Zur Erreichung dieses Zweckes ist die Gesellschaft befugt, gleichartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, sih an solchen zu beteiligen oder deren rtvetung zu übernehmen. Stammkapital: 2000 000 4. Geschäfts- führer: Kaufleute Jean Sch neider in öneberg, Carl Se Wld in Chaflottenburg. Die A ist eine Ce mit beschränkter Ha tung. Der sellschaftêvertrag ist am 18, Juni 1923 abgeschlossen, Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so er- olgt die Vertretung durch * jeden Ge- Mt botitret, Nr. 32899, Grund- tück8gesellschaft Clausewitstraße 3 mit beschränkier Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Verwaltung und die Verwertung des in Charlottenburg, Clausewißstr. 3, be- legenen, im Grundbuch des Ämtsgerichts Charlottenburg von der Stadt Charlotten- burg Band 183 Blatt 6319 eingetragenen Grundstücks. Shammkapital : 1 000 000 000 Mark. Geschäftsführer: Architekt Karl Ro>kmann in Berlin, Kaufmann Naum Choronschi A in Char- lottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesell 2 mit beschränkter Datung, Der a

8

Gefell|a}tsvertrag E am 28, August 1923 {lossen, ind mehrere Ge- schäftsführer bestellt, so erfolgt die Ver- tretung dur alle Geschäftsführer gemein- schaftlich.

[s nicht eingetragen wird ver- offentlicht: Als Einl

auf das Sbamm- fapital wird in die Ge tat eingebracht vom Gesellschafter Fvau insburg deren in Charlottenburg, Clause- wibstr. 3, belegenes, im Grundbuche des Amtsgerichts Charlottenburg von der Stadt Charlottenburg d 183 Blatt 6319 verzeichnetes Grundstü. Der Wert dieser cheinlage is auf 895 000 000 Æ festgesest. Nr. 32 901, Emaille Feindraht Judustrie Gesell- haft mit beschränkter Haftung. iß: Berlin. nstand des Unter- nehmens: Das Jfsolieren von Drähten für grie Zwecke dur< Emaillievung und der Vertrieb sol. ähte, die ge- werbliche Verwertu von Herrn Rei- mann eingebrachten, thm erteilten und bon ihm angemeldeten Patente oder sonstigen ußrechte sowie der Betrieb verwandter Geschäftszweige, der Erwerb giOBaxtian oder ä nlicher Unternehmungen sowie die Beteiligung an Unternehmungen ähnlicher Art und “bie Vertretung solcher Unter- nehmungen. Stammkapital: 4 BVillionen Mark. ron: Kaufmann Kurt ahne in Berlin, Die E ist eine D mit beschränkter Haf- tung, Der Gesellschaftsvertrag ist am 8. November 1923 abgeschlossen. Die Ge- ellshaft hat einen Geschäftsführer. Der- elbe ist von den Beschränkungen des $ 181 . G.-B. befreit. Als nicht eingebzägin

öffentliht: Als Einlage auf S eal wird in die esellschaft

ins- | Ap

1923

Zentral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

Das Zentral-Handelsregister tür das Deutsche Reich erscheint in der ŸYtegel täglich. Der Bezngse preis beträgt monatlich 2,10 Goldmark freibleibend. Einzeine Nummern fosten 0,10 Gotdmark, Anzeigenpreis ür den Raum einer d gespaltenen Einheitszeile 1,50 Goldmark treibleibend

eingebraht vom O fter Reimann das ihm erteilte Deutsche Reichspatent auf EGmaillela>kofen und das von ihm an- gemeldete : VII1/21 c. 1 A, Der Wert dieser Sach- einla V auf 1 Billion Mark fest eet: E Bei Nr. 32 902 Funkspruch Gesell- chaft mit beschränkter Haftung, Siß erliu: Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung sowie der Handel mit raten und Zubehörteilen für die drahtlose Telephonie und Telegraphie. Die Firma is} berehtigt, Zweignieder- lassungen zu errihten und sih an anderen Unternehmungen der Branhe zu be- teiligen, Stammkapital: 200 Billionen Mark. Geschäftsführer: Kaufmann Ma E Lng, erlin. Die Geselsbaft ist eine aas mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 23. November 1923 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung qus zwei Geschäftsführer oder dur<h einen Geschäftsführer in Ge- eiue, mit einem Prokuristen. Nr. 32 903. „Defag“/ Versicherungs- verwaltuugögesellschaft mit be- schränkter Hastung. Siß: Verlin. enstand des Unternehmens: Die Ver- waltung und Anlegung der der Gesellschaft aus dem JInteressenkreise der Deutschen Per ealas Aktiengesellschaft zufließenden rämiengelder. le L schaft darf je- doch nur S ógelder ihrer Gesell- schafter oder solher Unternehmungen ver- walten, auf die ihre Gesellschafter dur Kapitalbeteiligung maßgebenden Einfluß E Stammkapital: 20 000 Billionen Mark. Et Kommerzienrat Hanns Modler,. Berlin 1 rungsrat a. D. Dr. Hermann Franke, Berlin, Die Gesellschaft ist eine Ge- las mit be\%ränkter Haftung. Gejell\ Aagee ge A am 29, November 1923 bzw. 1. ezember 1923 aboe- \{lossen, Sind mehrere Geschäftsführer bestellt lo erfolgt die Vertretung dur jeden châftsführer allein, Geschäfts- führer Hanns Modler und Dr. Her- mann Franke sind von den Beschrän- kungen des $ 181 B. G.-B, befreit. Zu Nr. 32898/32899, 382 901/32 903. Als nicht angeTagea wird MRERAS Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Meichvanzeiger, Bei Nr. 12413 Annastraßie 12 Zehlendorf Gesell: chast mitï beschräukter Haftung: Dr. Emil Faktor st nit mehr Ge- \chäftsführer, Kaufmann Paul Bondy in- Ahrensburg is zum Geschäfts- führer bestellt. Bei Nr. 13 470 Pharmax Gesellschast mit be: schränkter Haftung für chemische und pharmazeutis<he Erzeugnisse: Durch Beschluß vom 16, November 1923 ist die Firma abgeändert in Finanz- ermittlung Gesellschaft mit be- \schräukter Haftung. Auf Grund des Beschlusses vom 16, November 1923 ist Gegenstand des Unternehmens fortan die Verinittlung von Binanzierutgegel@ten, insbesondere auf dem Gebiet der rg- werksindustrie. Durch Beschluß vom 29, November 1923 ist das Stamm- kapital um 99 999 999 980 000 & auf 100 Billionen Mark erhöht. Kaufmann Werner Sonnenthal ist niht mehr Wescastelübrer, i Nr. 14000 Elektrishe Spezial-Fabrik für Kleinbeleu<htung Gesellschaft mit beshräukter Hastung: Die Gesell- schaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Ingenieur Nudol|f He SER Der a an Schöne - berg. Bei Nr, 18056 Autogesell- schaft mit beschräukter Hastung: Ludwig Wilhelm Cart ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann lbert Brud> in Berlin N uo Geschäfts- führer bestellt. Bei Nr. 181 Globus Zählerfabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung: aut Be- ul Lon S Lm 1923 ist Pan e svertrag in geander worden, daß Gesamtprokura dahin bestellt werden darf, daß je zwei Prokuristen zu- sammen zeihnungsberechtigt sind. Bei Nr, 21914 Dauzas «& Cie, Gesell- schast mit beschränkter Haftung, Zweiguiederlasjung Berlin: Durch Gesellschafterbeshluß vom 24, Januar 1923 ist das Stammkapital auf 20 Mil- lionen Mark erhöht. Bei Nr. 2198 Deutsches Ju end-Werk, gemein: nütige [me schaft mit beschränkter Hastung: Die Gesellschaft ist aufgelöst, Liquidator ist Buchhändler Max Jung, Berlin, Bei Nr. 229% Enropa- Transocean Warenhandels - Com-

——_—

pagnie mit beschränkter Haftung:

werden heute die ITrn. 2854 und 285B ausgegeben.

Reichspatent Nr. I. 23 403 | b

20 | Kaufleute Otto und Hugo

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Gesch.. sführer Kaufs mann Leon Jaffe in Charlotten urg. Bei Nr. 25 391 Roe Gesellschaft mit beschränkter Hase tung: Die Firma ist gelösht. Bei Nr. 29 554 Vi> «& Brzezinski Gee sellschaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist um 500.000 # auf 1 500 000 4 erhöht. Durch Beschluß vom 24. Juli 1923 i\t der Gesellschafts vertrag hinsihtu<h des Stammkapita!s dur< Ergänzung des $ 6 und dur< Auf- hebung des $ 7 abgeändert. Frau Hil_e- ard Strauß ist ni<ht mebr Ge- lbästsfübrerin Bei Nr. 29 968 Deutsche Festmark, Vankgesellschaft mit beschränkter Haftung: Gemäß Gesellschafterbeshluß vom 9. Novemt-r 1923 ist das „Garantiekapital“ des $ 4 auf 300 000 Festmark erhöht.

Berlin, den 4. Dezember 1923.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 152,

Berlin. [89372] In das Hane reger B des anan eihneten Gert ist eingetragen:

Ür 32 922. Grundstücks Gesellscha

Friedenstraßie mit beschränkter Ha

tung. Siß: Berlin. Gegenstand des

Unternehmens: Die Verwertung und dis

bestmöglihste Verwaltung des Grundo

stü>s Berlin, Friedenstraße 49. Stamm-

Tapital: 4 Geschäftsführer:

Kaufmann Adolf Camphausen in

Berlin, Die Gesellschaft ist eine Ges

sellshaft mit beschränkter Datum, Der

Gesellschaftsvertrag ist am 7, Dfktober

1922 bzw. 14. Juli 1923 abgeschlossen.

Nr. 32 923. Bui e Groß-Verlinex

Molkereibesißzer Gesellschast mit bes

\chräukter Haftung. Siß: Berlin

Der | Gegenstand des Unternehmens: Die Gr-

richtung einer Buchstelle für die Berliner Molkereibesißer zum Zwecke: 1. der Bes \prehung, Ausarbeitung und Vertretung

< | gemeinschaftlicher Interessen, insbesondere

in Buchführungs- und Steuerfragen, 2, der Revision, Lx auilatios und 4 waltung von ührung und dami sammenhängender Geschäfte, 3, Vervollo fommnung dieser dur< sachverständige Beratung in rechtlihen und steuerlichen rages ove e M e châftlicher Handlungen im Zujammen n der kaufmännischen Betriebéleitung, insbesondere die Vermittlung von Vers icherungen. Stammkapital: 300 000 000 (ark. Geschäftsführer: Direktor Antou Dargel zu Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 20. September 1923 abgeschlossen Die Gesellshaft hat einen Geschäftsführer, Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellshaft erfolgen nur dur< die Verbands eitung „Städtische Molkerei“ und, falls diese KZeitung eingeht, dur<h den Deutschen Reichsanzeiger. Nr, 32 924. Adolf Echte Export Gesellschaft mit bes: \<ränkter Hastuug. ib: Verlin, - Gegenstand des Unternehmens: Der Erporkt- und der E E n 9 Bürobedarfsartikela jeder Art. amme fapital: 50 Milliarden Mark. Geschäfts führer: Kaufleute Adolf Echte in Berlin, Axel Lakoschus in Ckar- lottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Hastung, Der Gesellschaftsvertrag ist am 19. Ok tober 1923 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durh jeden Geschäftsführer, Nr. 32925. Glienke und Lu- bowsky Gesellschaft mit beshränktex Haftung. Siß: rlin. Gegenstand B UEE Da Tee rott, Metallen un isen, Sk fapital: 200 000 000 4, Geschäftsfü n Glienke, beide in Berlino Stegliß, und Bert Lubowsky in Nori in-SETn tere. Die Gesell schaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Ges [altévertros ist am 2 September 1923 abgeschlossen, eder der drei Geschäftsführer Gebr. lienke u U n En vertretungsberehtigt. ZU Nr. 32 924/32 925; Ais niht eingetragen wird veröffentli: Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur

7|durd den Deutschen Reichsanzeiger.

Bei Nr. 11371 Grundstücks8verwal1 unge grteuran Osten mit be: \<hränkter ung: Laut Beschluß don 16. Kuquit L her MeseltiGalte v üali r etung a eändert. falls mehrere Geschäftsführer

bestellt sind, sind je zwei gemeinschaftlich