1923 / 291 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

91651) O iaéttes Carola Wolfers D. G., Köln. An Stelle des aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Herrn Erich Moog Köln, wählt die Generalversamm- lung Herrn Alfred Sîmson, Dresden, in den Aufsichtörat, und zwar als 1L Vor- sigenden. Köln, den 7. Dezember 1923. (91855

Die Aktionäre der Caspar - Werke Kommanditgesellschaft auf Aktien zu Berlin-Travemünde werden bierdur u’ der am 12. Fanuar 1924, Nachm.

Uhr, in den Räumen der Ressource, Berlin, Oranienburger Straße 18, tatt- findenden ‘außerordentlichen Generäl- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Beschlukfkassung über die Erböbung des Grundfapitals unter Aus\hluß des geieulichen Bezuasrecbts. -

2. Abänkterung des Statuts: $ 4 (Grunid- kapital) und $ 24 (Abstimmungs- m0odus)

3. Neuwahl! des Aufsichtsrats.

4 Vericbiedenes y :

Diejenigen Aktionäre, die an der General-

ber'amntlung teilzinehmen wün1chen, haben ihre Aktien (Mäntel) bis pätestens zum 8 1 1924 bei der Gefellicbaftéfasse, Berlin-Schöneberg, Meraner: Straße 2, zu hinterlegen. z :

Berlin, im Dezember“ 1923.

Der persönlich haftende Gesell-

‘schafter: Dr. Ca: par

[91536]

[9168441 , Du<h Bes{bluß der Gründer vom 29. August 1923 sind mit Wirkung vom Ablauf emer 14 tägigen Frist ab Ein- tragung der Gesellscbart in das Handels- register in den Ausichtsrat gewäblt die Herren: Fabrikbesiger Heinri Spoer. Barleben b. Magdeburg, Bankdirektor Karl Hartmann, Magdeburg, Bankier Nicolaus Yiaemussen, Aichereleben, Ober- amtmann Carl Wentel, Teutschenthal, Fabrikbesißer Dr. H. Wagner, Bernburg a. S. Die Eintragung der Geiellschaft in das Handeléregister ist am 3. No» vember 1923 erfolgt. i Magdebura. den 15. Dezember 1923. Börde, Transportversicherungs- Aktiengesellschaft. j _Destreih (91645 f Die bisherigen Mitglieder unseres Auf- sicbtérats - sind ausge!chieden. Mitglieder des Au'sichterats sind geworden die Herren: Fabrikbesiger Adalbert Schmidt, Osterode,’ Ostyr., Vorfizer, Kabrifbesiger Geora Roensch. Allenitein, Ostpr,, stell- vertretender Loisißender, Fabrikbesiger Walter Jordan, Wehlau, Ostvr., Fabrif- direftor. Reagierungsbaumeister. à D. Walter Oéëwald, Ragnit. Ostpr., Negie- rungérat Dr. August Fixson, Königsberg Pr, Hindenburgstr. 11, Fabrikbesißer Heinrih Nie, Grünberg, Sch! Topolkohle Aktiengesellschaft, - Königsberg, Pr., : Hande!"shot, Hanaring.

Hiermit kündigen wir den Rest der no< nicht ausgelosten Teilschuld. vertchreibungen ..der 1rüberen Aftien- Bierbrauerei Allstedt vom 2. Dezember 1908 über je 4 500 zur Nücfzahlung am 1 April 1924. Die Einlöjung ertolat bei un'eren Ge'elliha!tsfassen in Allstett und Artern sowie beim Sangerhäuser Bank- vere'n Filiale der Commerz- und Privatbank A. G. in Sangerhausen, gegen Ein-

reihung der Stüfe nt Zinsîic{einbogen

Eine etwa ertorderlibe Aunweitung wird später erfolgen.

- Allstedt, den 19. Dezember 1923.

Zweigniederlassung Allstedt.

Vereinigte Thüringer Brauereien A. G.

{418381 -

Rehnnungs8abih!uß am 30. Juni 1923,

; Vermögeu. Kavritgrundstu> . G e L Verschiedene Grundstücke Fabrifgebäude R a 6s

! 40% Abschieibung . . . Beamten- und Arbeiterwohnhäufer . | 49% Abîichreibung . ._.

Maichinen E ¿} Bugang

i Abschreibung . Dawpftüiaschinen und Motoren .

Werle a

: Zigang „o

""® Abschreibung es Modelle

a eo.

Zugang i e. e eo

d Ï Abschreibung ée o.

Beleuchküngs- und Kraftanlage “s Mang

A ‘Äbtchreibung s Fuhrwerk p E C es Krartrahrzeuge. .

u Abschreibung . Malen A, Warenbestände . Kale (e) C E Wertpapiere . Schuldner. .

E S. #0. 06.06 09.0

o 60. 0. E E 0&5 D 00 5.0 S S S D

0.0. 0.0 0D E S #-@ e 6D S e. e eg o. 0-60 0. 6 8.0 E60 P

Verbindlichkeiten. Aktienkapital j

$ %%ige Teilschuldver|hreibungen . . Gefsegliche Nülage

S ondetiü>lage Betriebearücklage

Berlosts: Teilschuldverschreibungen ‘und Aufgeld 410 E 48 431

Teilichuldverschreibungszinsen . . Nicht. erisobeue Dividende Gläubiger e Gewinn-- und Verlustrehnung .

. .

Eo $0 e A S: 9

. . .

M 118 224 158 444 946 300

37 850|

86 300|—

3 450|—

l dias 422 M - 422 501 422 M

® 6 o . * [J o o.

l 12 695 400 12 695 401 . 112 695 400

l 7 000 129

7 VUV 130 7000 129

E 133 000 13.5001 |—

133 000

. 137 783 000/- 37 782 999

2018 002 816 2 355 974

l1 442 1166959716

3 188 597 925

o. e o o. 0g

2 500 000 994 000 250 000

83 000 200 000 000 32110

s 1 204 ü Í 2 984 291 756 G o 397 395

3 188 597 925

L Maschinenbau und Metalltuchfabrik Aktien-Gesellschaft. Vorn.

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Juni 1923.

Abschreibungen aut:

Fabrikgebäude

Beamten- und

Ma1cb1inen

Werkzeuge

Modelle C Beleuchtungs- und Kraftanlage . . Kraftfahrzeuge

Kau R infen Be A Ì s Teilschuldverschreibungszinsen is Betriebsilicklage Ps Vortrag ‘aus 1921/2. . Vortrag aus 1922/23. .

A Haben. Vortrag aus 19/2. o

Ware Ma S Eingänge ‘aut abgeschriebene Forderungen

E

37 850 3 450

4 422 500 . 112 695 400 7 000 129 «1: 133000 . 137 782 999

E

d

68 075 328

363 764 215 45 4()4 268

75 vOOI— 200 000 000|—

397 398|— 667 716 210104

156 4486 240 949

156 448/62 666 841 %23196 717 937/46

667 716 210/

. 6 6 .

Ma'(hinenbau und Metalltuchsabrik Aktien-Gesellschaft.

i] ; Horn. Boistehenden Rechnungéabs{luß nebst Gewinn- i ordnungemäßig geführten Bücbern der Gesellschajt in

wir geprüft und mit den Vebereimstimmung betunden. Werlin,: den 7 Dezember 1923

und Verlustre<nung haben

‘Allgemeiue Revisious- Er Verwaltungs-Aktiengesellschaft, a er.

[916421] Württembergische i | Rüekversicherungs- Attiengesellschaft in Stutigart.

In der Vollverjammlung der Aktionäre vom 13. Dezember d. J ist Herr Syndikus Dr. jur. Hermann Mayer in Köln a Nh dem Aufsichtsrat unserer Gesellichaft zugewählt worden.

Der Vorstand. Dr. Jordan. Hornig.

(91631

Untere Aktionäre laden wir zu der am

Dienstag, den 15. Januar 1924,

Vormittags 10 Uhr, im Beratungs-

zimmer des Bankhauses Reinhoid Steuer zu Halle a. d. S., Kleinshmieden, îtatt- findenden ordentlihen Generalver- sammlung ein. : Tagesordnung:

1. Vorlegung des: Geichäftsberihts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust» re<hnung für das abgelauf-:ne Ge- schâttsjahr.

2. Beichluß1assung über die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung und über die Gewinnverteilung. "f

3. Erteilung der Entlastung für Auf- sihterat und Vorstand. :

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Mitteilung wegen Feuerversiche- rungen.

6. Sazungsänderung: $ 16, betr. Bezüge des Autisichtórats.

Hinterlegungöstellen gemäß Say 18 der

Sayungen sind: i die Geiellichaft,

das Bankhaus Reinhold Ste>ner zu Halle a d. S. und |

die Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Magdeburg.

Schafftädt, den 13 Dezember 1923. Eizenwerk Schafstädt Friedrich Schimpff & Söhne Attiengeselschaft. Der Vorstand. Wilbelm Schimptt.

[919351 ; i Dr. Fulius Renning-Werk A. G., München.

der am 15. Januar 1924, Vor. mittags 10 Uhr, zu München im Siztungeözimmer des Notariats XV[[, Karlsplay 10/L, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein. Tagesordnung: : L: Vorlage des Geichättsberichts, der Bilanz fowie der Gewinn- und Ver- lustrechnung des ersten Geichäftsiahres. 2. Genebmigung der Bilanz und der Gewinnverteilung. 3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. Beschlußtassung liber die Erhöhung des Grundfapitals dur<h Ausgabe von Á 10000100 “aut den Jnhaber lautenden Stammaktien nter Er- machtigung der Verwaltung, Zeits- punft und Modalitäten der Begebung - der neuen Aktien testzuseßen. Er- böhung des Stimmrechts der Vorzugs- aktien und entiprechende Aenderung des $ 4 der Statuten. ‘5, Getrennte Abstimmung der Stamm- und Vorzugsattionäre über Punkt 4. 6. Wahl von Aussichtsratömitgliedern. Zur Teilnahme an der Generaiver1amm- lung sind diejenigea Aktionäre berechtigt; welche ihre Aktien spätestens am dritten Tag vor der Generalversammlung bei der Gesellschaitsfasse oder dem Martini & Simader, München, Promenade- straße », und dessen Filiale Berlin, riedrihstraße 231, oder bei einem deuticheu Notar aégen Bescheinigung hinterlegt baben, welche als Ausweis zur Teilnahme an der. Generalversammlung dient München, den 18. Dezember 1923. Der Vorstand. : Dr. Renningqg. S<{warz.

9+

Unionwerte A. G. Maschinen- fabriken, Mannheim-Berlin.

Nachdem die in der Generalversammlung der Unionwerke A. G. Maschinenfabriken, Mannhbeim- Berlin, vom 7 Juni d bei<lossene Erböbung des Aktieukapitals vunmebr zum Handelsregister eingetragen ist, fordern wir hierdur< die Aktionäre der Geselischait zur Ausübung des Bezugs- re<ts au!

Aur ‘e nom. 4 2000 alte Stamm- aktien lóônnen nom. 4 1000 neue Stamm-

= | aftien mit Gewinnanteilberehtigung ab

l. Februar 1923 gegen Erlegung von 1,40 Nententnark oder von !/z Dollar in wertbeständiger Anleihe des Deutschen MNeiches und eines no<h befauntzugebendèn Paviermarkbetrages für die Bezugerecht- steuer zuzüglih Börienumtaysteuer sowie Bezugsprovision und Spesen bezogen werden. Das Bezugsrecht ist bis zum 11. Januar 1924 eini<hließli< auszuüben : in Mannheim bei der Rheinischen Credit- bank und deren tämtlihen Zweig- niederlassungen, în Berlin bei der Deutichen Bank, der Direction der Disconto-:Ge'ell schaft, dem Bankhaus Gebrüder Arnhold, der Fitma Laband, Stiehl & Co,, in Frankiurt a M. bei dem Bankhaus M Hohenemjer. Die allen Aktien (ohne Gewinnanteil. scheine) siod zu diejem Zwe>e mit einem Ver:eichuis in geordneter Nummerntolge zur Abstempelung einzureichen. Gle1ch- zeitig tit der Gegenwert der jungen Aftien zu entrichten Ueber die Zahlung wird Quittung erteilt, gegen deten Wüctgabe die unen Aktien nah Fertigstellung aus- gebändigt werden. Wuf Verlangen sind die obengenannten. Bauken bereit. die Ver- wertung des Bezugsrechts nach. Möglichkeit zu vermitteln. i ; _ Manùnhéèéim, im Dezember 1923,

Rheinische Creditbank,

791856]

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu |

Wohngebäude .

Bankhaus

Grundstü>sfonto 103 416 Abichreibung 103 415 Hausgrundstü>s- fonto. . . . 253 024 Abschreibung 253 0254

Gebäudekonto . 369 (5% 'Abichreibung 369 754

Materialtentonto…. .

Fabrifationéfouto..

Maschinen, Utensillen und |- Werkzeuge . 49042 Abschreibung 4£041

Konto für elektrijhe Be-

leubtung ... Geivannkonto « 7 Kassakonto « Effeftenfonto . . Konto für Patente Debitoren . . . «

Debet.

Mb Al 7292 60) TT5 2331| |

4468 971 576| |

AnHypothekenzinsentonto e: Abichreibungen .

« Nettogewinn * laut Binz c ea

aus dem Aufsichtsrat ausge\chieden ift.

Waldenburg: Altwasser, den 18. Der Auffichtsrat. Dr. Theusner, Borsigender.

[91659 )

ktiva. Noch nicht eingezahlte

A Aktienkapitalkonto: Vorzugsaktien . Grundstü>e E Es 100 % Abschreibung .

0 70:0 .

100 9/9 Abschreibung - Fabrikgebäude ile 100 9/9 Abschreibung .

Ofenbaufonto.. .. Mobilien- und Utensilienkonto Matchinentonto inkl. Kraftanlagen weiggleisanlagekonto . 5 , d Gefvannfonto . .. „„.. s Patent- und Lizenzkonto „. #& , Ll,— Zugang eie a D B00

oe ® ooo oe

10 0: Q 0:00, 0 S 00

Per Vort1ag aüs 1921/22

4 469 754 1C1/6u]}].

In der am 14 Dezember er. stattgeundenen Generakversammlung ist beschlos worden, eine Dividende für das Geschäftsjahr 1922/23 nicht zu verteilen. Gemäß $ 244 H -G.-B. bringen wir zur Kenpotnis, daß i Herr Direktor August Heil, Hindenburg, O. S,

Carslshlitte Aktien-Gesellschaft für Gisengießecei und Maschinenhe, tiv. ma P

Bilanz am 1. Juli 1923.

asivg

Aktienkapitalkonto L E, A

Reservefondskonto . , ; Spvezialretervefondskonto . Oypothekenfonto . . , Divioendenkonto . .., Direktor Georg-S<hwidtal. Stiïtunz 0 G Talonsteuerkonto . ., ; Steuerrü>lagekonto . .. Feuershädenrüdlagefonto Anzahlungen . . . Kreditoren. Gewinn- u. Verlusikonto: Gewinn pro 1922/23 .

Kredit,

a 1 ] 142 46614 e Betriebsgewinn . . 14 469 6L1 635

4 469 754 (01

Neu in den Aursichtérat gewählt wurden : erx Direktox Bilger . Duisburg, rr Direktor Hin, Duiéburg, Per Rentenbankfdirektor Lipp, Berlin, ; err Direktor Dr «Jng. h. Herr Direktor Stahl, Duisburg, Herr Generaldirektor Werner, Gleiwit.

c. Schwidtal, Waldenburg,

Dezember 1923. j Der Vorstand. : Generaldireftor Dr. Neuter,

Vereinigte Fwieseler & Pirnaer Farbenglaswerte Aktiengesellschaft, München.

Vilanz per 39. September 1923,

ù E

: 275 000 167 666/73]. i 167 66517:

919 262 9519 261

—S75 18 845 047|

elektr. Licht- und

109 % Abschreibung Ss F Warenkonto: Bestände an fertigen Glas-

waren ¿ Fabrifationskonto: Bestände an Fabri-

Emballagen, Tonen, Steinen usw... . . Effecten E Debitoren infl. Bankguthaben und inkl.

Konten der Filialen . . Avalkonto Kr. 450 000,— Kassakonto... ¿6 Beteiligungskonto .

. o o . .

Passiva. Aktienkapitalkonto: Stammaktien . Vorzugsaktien

Reserverond&ékonto ë Delfkrederereservefonto s Steuerre)ervetonto . Í Hvpothekenfonto é Kreditoren . C E Rückstellung für no< zu zahlende Löhne, Krankenkasse und Betriebssteuer . . . Werkerhaltungskonto Ie A Dividendenkonto: Nicht erhobene Dividende Geleistete Solidarha!tung Kr. 450 000,— Unterstügungsfondéfonto N Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag per 1. Gewinn per 1922/192

“Sol. Grundstüde: 100% Abschreibung . « Wohngebäude : 100% Abschreibung . . Fabrikgebäude : 100 9% Abschreibung

Hanolungsunfkostenfonto

Versicherungefonto ....,,

Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag ver |. Oktober 1922 . Gewinn per 1922/1923 ..

Haben. Zinsenkonto 08

Gewinnvortrag Warenkonto

M E . e s e. . o ees. .

Die Generalversammlung vom 15.

Voi stand und Beamte verbleibenden Rechnung vorzutragen. Münucheu, 15. Dezember 1923

J. Schaye

fations-, Schmelz- und Brennmaterialien, -

Gewinn: und Verlustre<hnung ver

Patent- und Li'enztonto:: 100 % Abschreibung

Dér Auffichtsrat: T, N

186 d

7 824 371 509 186 94 619 133 00)

7 918-991 362 39

20.000

1 000 040 750 l 000 000 000

41 394 449/53 2124 350 360 (85/472 124 351 754 5%

| [7916 991 362969 30, September 19283.

Hi67 665/4

519 261

$45 047

95 2M) 140 720 106 408 17 742 744 3800

me 1 394 449,53

2 124 350 360 085/47 [2 124 351 754 93%,

2 252 816 162 511 | SEDEIIET S

1 394 449) 35 956 905 97 2 946 857 862 UTON | wam

2 282 816 162 Ul) 12, 1923 hat bes<lossen, den na Abz!

e . 0 . . .

der statutenmäßigen Dividende von 79/9 auf die einbezahlten Vorzugsaktien 10! nah Berükichtigung der vertragemäßigen Gewinnanteile und Gratififationen Gewinn von 4 1579 195 000 000 dul :

orsitender

“14 en 14. Januar 1924, bei unserer Gesell- Miaftéfasse oder bei der P

Mawburg Aktiengesellschaft, Hamburg, gegen

um Deutschen ReichZanzeiger und

nteriubungG

aden. - E j 1, Unl lust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl Aufgebote, Der Verdingungen E e

‘Verkaufe, Vervachtungen. s dr iung 2c. von Wertpapieren.

4 demmandit eselliatten auf Attien, Aktiengesellshaften

b ind Deuticbe Kolónialgeselli<aften

Hf

weite Beilage

1.59 Gofdmar? freib!eibend.

EinhekltEzeile V.

Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 21. Dezember

_1923

E A

Erwerbs- and. Wrrtichatt enoffenti<att:n. iederlassung 2c: von Ne<tsanwälten.

| Offentlicher Anzeiger. | {f

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen

nfall- und Jnbalidttäts- 2c. 9. Bankaueweise: - Versicherung. Verichiedene

e: Bekanntmachungen.

1. Privatanzeigen

O Befristete Anzeigen müsen dr ei Tage vor dem Einrüctungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. j

5, Kommanditgesell- asten auf Aktien, Aktien- gejelshasten und Deuische

Kolonialgefellschaften.

Pressurit-Aktien-Gesellschaft, Hamb

_ Hamburg. Bir beebren ‘uns, die erren Aktionäre |f

1 ter am Dienstag, den 15. Januar |

924, Vormittags 10 Uhr, in den

Ferwaltungsräumen der Martins & Bloch

gtticnaeiellshätt, Hamburg, BanksstraßeH8,

attfindenden außerordentlihen Ge- jeralversammiung ergebenst einzuladen. Tagesöordnung: i

1, Umstellung des Gesellichaftskapitals

auf Gold dergestalt, daß das in Papier-

„mark auegedrü>te Grundfapital von

“_& 102 500 000 (Stamm- und Vor- zugéaftien) auf ein Kapital von Goldmark 256 000 dur< Zutammen-

“legung der bisherigen , Aftien im Ler- hältnié von 400 : 1 berabgesegt wird und neue Aftien in Gemäßheit des om Tagé der Generalversammlung geltenden. Gesetes in bezug au? die. Höhe des Nennwertes der Aktien

- berausgegeben werden. : f ;

2. Genebmigung des mit dem Vorstand der Maitins & Bloch Aktiengesell-

„scat zu Hamburg abgei<lossenen |

_Fusionóöveitrags: - -

d, Vie infolge ‘der genannten Fusion, der Umwandlung der Namenévorzugs- aftien in Inhaberstammaktien und der

Qulammenlegung des Grundkapitals

“‘œiordeulf<- werdenden Aenderungen des Gesellicha!tevertrags.

d, Festsegung der Auégabemodalitäten und der risten zum Umtausch. ;

h -Verichiedenes.

Er'orderlicentalls müssen über die ein-

hen Punkte der Tageeordnung neben der

hemeinen Abstimmung die Inhaber der unmaftien und der Vorzugsaktien ge- ert abstimmen. Behufs Ausübung des

‘limmre<ts in der Generalversammlung

fisseu die Mäntel der Aktien oder die jon der Neicbsbank auégesteliten Depot- heine oder die amtlide Beicheinigung ber die bet einem deutschen Notar ge- ebene Hinterlegung nebst einem doppelten. \ummernverzet<nis pätestens am Vêontag,

ansa-Bank ‘in

we Bescheinigung binterlegt werten und je zum Schluß der Generalversammlung snterleat bleiben. (28 Die Bescheinigung, in der die Stimmen- bl angegeben wird, dient als Legitimation um Eintritt. in die Generalver)ammlung. ir den genannten Aktionär. i „Hamburg, den 18. Dezember 1923. (8 Auffichtsrat. Der Vorfand. :

Wäschesabrik Vrassart & Stern. Aktiengesellschast, Hamburg. Vir beehren uns, die Herren Aktionäre ider am Dienôtag, den 15. Januar 1924, Vormittags 9: Uhr, in den wwaltungeräumen der Martins & 2: loch fitienge'elli>ait , Haubura, Banks: tse 98, stattfindenden. außerordent;

én Generalversam : Mulaben. s i mlung ergeber.st

l Tagesordnung :

: Unistellung des Gesellichafisfapitala auf Gold dergestalt, daß das in Papiermark autgedrükte ($1 undkapital bou M 20500000 (Stanmm- und Vorzugeaktien) auf ein : Kapital von Goldmark 91 000 dur< Zufammen- legung der bisherigen Afticn um Ver- hältnis von 400 : [ berabgesegt- wird und neue Aftien in, Gemäßheit - bes „am“ Tage - der Genexalver\ammlung seltenden Ge)eges in bezug aut die

Höhe des * Nennwerts der Aktien

1 Geaubgegeben werden,

"ecnebimiguyg des mit dem Vorstand

E ¿Martins & Bloch Aktiengesellschaft | iettag T8: abgeschlossenen Fusions-

N . y Sd Is

è >te tnfolge der genannten Fusion, der wandlung der Namensvorzugtaktien (q, Znhaber tammaktien. und der Zu- amtmenlegung des Grundkapitals er- gr berl'< werdenden Aenderungen des

|, Betellschaftevertrags.. U

j ind pee „der Augsgabemodalitäten

; nd der Fristen zum Ümtauj<.

E Vers ledenes. i

he, adet lichenfalls müssen über die ein-

n Punkte der Tageéordnung neben ter.

Beinen, Abstimmung die Jnhaber der

sie naftien „und. der Vorzugsaktien ge-

h at, abstimmen. Behu1s Aueuvung

v, e immre<>t8 in der Generalvennamm-

müssen. die Mäntel. der :Aftien oter

N h

X oder ¡die | S ini boy ¿Oder amtliche: Be1cheinigung "! die hei cinem. deuten Notar ge-

Verwalturgsöräumen Bankestraße 58, - Hamburg, stattfindenden |

¡von der Reichsbank -ausgestellten Depot-|

schehene Hinterleguig nebst einem doppelten Munkikertvêrzeicnis ipätestens. amDonners- tag, den 10. Januar 1924, bei unerer Gefell!chattskasse oder bei der Hanta-Bank in Haniburg Aktiengesellichatt, Hambung, gegen eine Bescheintgung hinterlegt werden und bis zum Schluß der Generalversamm- lung binterlegt bleiben.

Die Bescheinigung, in der die Stimmen-

¿ahl angegeben wird, dient als Legitimation

zum Eintritt in, die Generalversammlung ur den genannten Aktionär. i Samburg, den 18. Dezember 1923. Der Aufsichtsrat. Der . Vorstand. [915141 : Tümler & Peil Aktiengesellschaft, s Hamburg. Wir beehren uns, die Herren Aktionäre zu der am Dienstag, den 15. Januar

1924, Vormittags 11 Uhr, in den ‘Verwaltungéräumen der Martins & Bloch

Aktiengesell\<hatt, Hambura, Banksitr. 8,

stattfindenden außerordentlichen Ge-

neralversammlung ergebenst einzuladen. Tagesordnung :

1. Umstellung des Getell|haftskapitals auf. Go1d - dergesta"i, . daß - das in Papiermark ausgedrü>te Grundkapital bon. A 153 750 000 (Stamm- und Vorzugsattien). auf ein Kavital von Goldmark 384000 dur Zusammens- legung der bisherigen . Aktien im Verhältnis von 400: 1 herabgesept wird und neue Afîtien in Gemäßheit des am Tage der Generalversammlung

“geltenden Geseßes in bezug auf die Höbe des Nennwerts der Aktien erausgegeben werden.

. Genebmigung des mit dem Vorstand der Martins & Bloch Aktiengejell- schaft. zu. Hamburg abgeschlossenen Fusionóvertrags

. Die intfolge der genannten Fusion, der Umwandlunyg. der Namensvorzugs- aftien in Juhaberstammaktien und der Zusammenlegung. des Grund- kapitals ertorderlih werdenden Aende- rungen des Gesell!chaftêvertrags.

4. Festießung der Autgabemodalitäten und der Fristen zum Ümtaujch.

H. Verichiedenes. Errorderlicbenfalls müssen einzelnen Punkte der Taresordnung neben der allgemeinen Abstimmung die Jnhaber der Stammaktien und der Vorzugsaktien gesondert abstimmen Behufs Ausübung des Stimmrechts: in der Generalversamm- lung müssen’ die Mäntel der Aktien oder die von der Meichsbank autgestellten

Depotscheine oder die amtliche Be1cheini-

gung über' die bei einem deuti<hen Notar geihehene ‘Hinterlegung nebst eirem doppelten Nummernverzeichnis spätestens am Donnerstag, den 10. Januar 1924, bei unterer Ge!ellschaftäfasse oder bei der Hansa; Bank. in Hamourg Aktienges\ell-

schaft, Hamburg, gegen eine ried

binterlegt weidèn und bis zum Schlu

der Generalyertammuung binterlegt bleiben. Die Bescheinigung, in der die Stimmen-

zabl angegeben wird, dient als: Legitimation

zum Eintritt in die Generaiveriammlung

für den genannten Aktionär. Hamburg, ten 18. Dizember 1923 Der Auffsichis8rat. Der Vorstand.

[91515] | Martins & Bloch Aktieugesells<haft, : ns Hamburg.

Wir beehren uns, die zu der am Dienstag, den 15. Januar 1924, Nachmittags 12} Uhr, in den der Ge'ellschatt,

außerordentlichen Generalvexrsamm- lung ergehenst einzuladen. Tagesordnung: | 1. Umstellung des Gesells<aftsfkapita!s auf Gold dergestalt, daß das in - Pavietmárk autgedrü>te Grundkapital von A 612000000 SGtamm- und Vorzugsaktien auf ein Kapital von Goldmark 2:562 000 dur Zujammen- legung der bisherigen Aftien im.Ver- hältnis von 20: 1 herabgeieut wird und neue Aktien in Gemäßheit des am Tage der Generalver|ammlung geltenden Geseges in bezug aut die Höhe des Nennwerts der Aktien herausgegeben werden. : , Veicblußtassung über die Ueber- nabme der ! Tümlec & Peil Aktiengesellschaft, Hamburg. Wäichefab1uik Brafsart & Stern Attiéngetellschatt," Hamburg, : Prefsurit-Aktien-Gesellschatt, Ham- urg, emäß den von den Vorständen unter ustimmung der vier Aufsichtsräte der Gesellschaften . ‘abgeschlossenen Fu ionerairagen Beschlußfassung ber eine in Verbindung mit | den obengenannten F.sfionen erforderli ‘weidende Kapitalerhöhung von Gold- marf :'25ti2 000 auf :: Goldmark 3 500 000 unter Aus1chluß des ‘aeley- lichen Bezugsrechts. . der: Aktionäre.

Weitere Kapitalerhöhung um Gold- moa:k 1500000 auf Goldmark 5 000 000 unter Ausschluß des aesegz- lien Bezugsrehts der Aktionäre duch Schaffung von - Goldmark 1 500 000 aut den Namen lautenden vinkulierten Stammaktien, deren Aus- gabé dem gemeinsanen Belchlusse von Autsichtérat und Vorstand für spätere Zeit vorbehalten bleiben soll 8, Die infolge der genannten Fusionen, “der Umwandlung der Namensvorzugs- aktien m Inhaberstammaktien und der Zusammenlegung des Grund- : kapitals erforderli werden Aende-

- rungen des Gesell\<attövertrags. 4. Aenderung des L l des Getellihafts- vettrags. Die Firma wird geändert in: „Vereinigte Martins & Bloch-

Werke Aktiengesellschaf1“‘. 5. Fs „der Ausgabemodalitäten und der Fristen zum Umtausch. 6. Verschiedenes -

Erforderlichentalls müssen über die ein- zelnen Punkte der Tagesordnung neben : der allgemeinen Abstüunmung die Snhaber [ der Stammaktien und der Vorzugsaktien gelondert abstimmen Behufs Ausübung

über die!

erren Aktionäre |

des Stimmrechts in: der Generalver)amm- lung müssen die Mäntel der Aktien oder [die von der Reichsbank ausgestellten Depot- : scheine oder die amtliche Bescheinigung Über die bei einem deuti<en Notar ge- shehene Hinterlegung nebst einem doppelten Nummeraverzeichnis1pätestensam Donners- tag. den 10. Januar 1924, bei unserer Gesellsaftöfasse oder bei der Hansa-Bank in Haniburg Aktiengesellschaft, Hambura, gegen eine Bescheinigung hinterlegt werden und bis zum Schluß der Generalv&- sammlung: binterlegt bleiben.

Die Bescheinigung, in der die Stimmen- abl. angegeben wird, dient als Legiti ination- zum Eintritt în die Generalver- fammlung für den genannten Aktionär.

Hamburg, den 18. Dezember 1923. Der Auffichtsrat. Der Vorstand.

(91833) Bast A.-G., Nürnberg.

Der Auïsichtsrat unterer Geiellschast hat im Hinbli> auf die aligemeine Not- lage beschlossen aus dem wertbeständig angelegten Erträanis des abgelautenen Ge1chäftsjahres die mutmaäßlihe Divi- dende in Höbe einer Goldmark für -{ede Taufend Ma!k Aktienanteil hon jet zur Auszahlung bringen zu lassen.

Der Dividendenschein 1922/23 “ist mit doppeltem Nummernverzeibnis an die Ge'ellichaftsfasse ‘ina Nürnberg nebst Zahlungsanweisung (mögli Banküber- weitung) bis längstens 30, Dezember d. J. einzutenden Auf Wun! erfolgt dene der abgestempelten Dividenden-

eine. . :

Nürnberg, den 19. Dezember 1923.

/ Bast Aktiengesellschaft. i Frohmader.:

(919391

Vache Eichwald Werk Aktien-

inladung zur ordentlichen General. versammlung auf Freitag, den

11. 1. 24, Nachmittags 34 Uhr,

in den Geschäftsräumen der Rudolph

Karstadt A. G., Hamburg, Pterdemarkt 45. __ Tagesordnung:

1. Entgegennahme des Geschäftsberichts, der (Gewinn- und Verlustrehnung, der Bilanz sowie des Berichts des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Bilanz, Gewinn- und Verlustrehuung sowie E

3. Erteilung der Entlastung für Vor- stand und Auxsichtorat.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. BVerichiedenes. .

Die Aktionäre, welche an der General-

veriammlung teilnehmen wollen, haben

aemäß $ 13 des Gesellichaftévertrags hre

Aktien mindestens zwei Tage vor der

Generalver)ammlung | L. M den Gesellschaft in Leipzig-Pauns-

of, 2. bei der Zentrale Rudolph Karstadt, A G, Hamburg, Pterdemarkt 45, zu hinterlegen.

Das Recht der Hinterlegung bei einem Notar oter der Reichsbank bleibt unberührt, jedoch müssen: deren Hinterlegungsscheine in gleicher Frist bei den Hinterlegungéstellen eingereiht werden. |

Der Hinterlegung is ein dopyeltes Numtwmernverzeihsnis beizutägen, wovon ‘eins mit dem Vermerk übar die Stimm- zahl zurücgegeben wird. Dietes dient als Ausweis zuni Eintritt in die Versammlung. Ae PAB: PRUnNEBONN, den 20. Vezember

Der Aufsichtsrat, Kommerzienrat Schön dor ff,

Vorsigender.

geie lichaft, Leipzig - Paunsborf. |;

Altímetall und Eisenhandel Aktiengesellschast, Hamburg.

Wir machen hiermit bekannt daß fn unterer orèentlihen Generalversaminlung voin 24. November d. F aus unserem Aufsichtsrat folgende Herren außtge- schieden find: i l. Kaufmann Harry Levita zu Dort- mund, 2. Kautmann Altred Cobn zu Hainburg, 3. Kaufmann Hermann Blohm zu Hamburg, 4. Hüttendirektor a. D. Georg Gutbeil zu Dortmund, 5. Baukier Dr. Hermann Siemssen zu Frankfurt a. M Neugewählt wurden folgende Herren : 1. Kaukmann Harry Levita, Dortmund, 2. Bankier Dr. Hermann Siemssen, Frankfurt a. M.,

3, Hüttendireftor a. D. Georg Gutbeil, Dortinund, Kaukmann HermannBlobm, Hamburg,

9. Bankdirektor Johannes Keusch, Dort-

mund,-

6. [aridirettor Kurt. Lottmann, Ham-

ug, :

7. Kaufmann Sally Löwenstein, Dort- mund. (91845) Altmetail uad Eisenhandel. Aktiengesellschaft, Hamburg.

Levita Rendsburg.

[91635] : N Tellus Aktiengesellschaft sür Vergbau und Hüttenindustrie

ín Frankfurt a. M.

Dur Bekanntmachung ‘vom 20. De- ¿zember 1922 sind unsere sämtlichen no< ausstehenden 44 %/% igen Teilschuld- verschreibuugeu voin Jahre 1906 auf den 1. Oltober 1928 zur Na>- zahlung. aefündigt worden.

Wir ‘erklären uns nachträgl{< bereit, diese Teilichuldversc<hreibungen (eins<ließli< der bereits eingereihten Stücke) in der Weife eingulöjen, daß wir im Tausch gegen

je nom. 4 5000 44 % ige Teilichuld-

verschreibungen nebst allen unyver- fallenen Zins- und Erneuerungé\{einen, nom. 46 1000 volibezahlte Stammaktien unserer Gesellichaft mit Dividenden-

bere<tigung ab 1. Januar 1923 gewähren. i

Gleichzeitig erflärea wir uns bereit, unfere 5 %o igen Teilichultverfcwreibungen vom Jahre 1921 derart in Stammaktien unserer Gefellschaft umzutauschen, daß tir im Tau!< gegen

je nom. 4 10000 59% ige Teils{uld-

bershreibungen nebst allen unver-

fallenen Zins- und ErneuerungssGeinen nom. 4 1000 vollbezahlte Stammaktien unterer Getellshaft mit Dividenden- bere<tigung ab 1. Januar 1923 gewähren. - L

Die Einreichung der Teils<huldvers <hret- bungen beider Kategotien hat bei Ver- meidung des Ausschlusses bis zum 10. Fa- nuar 1924 bei den nachstehend ange- führten Stellen zu erfolgen. Alle mit dem Umtaufch ‘verbundenen Kosien und Ge- bühren, jedo aues{ließlih der Kosten der Einlieferung der CTeilíchuldvei schreibungen

Lasten. Eine StüczinsenbereGnung findet

nicht ftatt, h Diejenigen Junhaber unserer Teils{Guld-

vetschreibungen, die von vorstehendem Ums

taushangebot Gebrau<h macben wollen: !|- bee Teilshuldver\hreibungen mit:

baben i i Blankoindossament und einem doppelt aus- gefertigten Nummernverzeichnis verseben an Hand eines ausgefertigten Vordrukes, der bei den Umtau}|chstellen erhältli ist, einzureihen, ‘und zwar in Frankfurt a. M.:

bei der Mitteldeuts<hen Creditbank,

bei dem Bankhaus Gebrüder Sulzbach,

bei der Dreödner Bank in Frankfurt

a. M. oder A bei der Gesellschaftskasse, in Berlin :

bei der Mitteldeutschen Creditbank öder

bei der Dresdner Bank. :

Eine Ausfertigung des Verzeichnisses wind als Quittung zurücgegeben.. gegcn deren Aushändigung die Stammaktien bei derjenigen Stelle. die die Quittung aus- geftellt hat, in kürzester Fiiit zu erhalten sind. Die Umtauichstellen sind berechtigt, aver nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Quittung zu prüfen.

Diejenigen Teilshuldvert<reibungen, die bis zum 10. Januar 1924 bei den oben ange- führten Stellen nicht angemeldet worden find, werden gemäß - den wsprün,lichen Anleihebedingungen behandelt i

Die Umtautchstellen sind bereit, sorveit Teil'{uldverschreibungen in einer nit dur fünt bezw. zebn teilbaren Zahl ein- geliefert werden, durch Verkaur oder Hinzus- taukf der Spiyen den Ausgleich so weit als möglich: vorzunehmen. ' t? N oridtatas a. M., den 18. Dezember

Tellus Aktiengesellschaft.

ei den Umtauschstellen, gehen zu unseren,

[91951] Allgémeins Textil-Fabrikations- uud Handeis Akt-Ges. C. & A. Brennintmeyer, Berlin, Wir laden hiermit untere Aktionäre zu einer außerordentlichen Genera!ver- samminng unserer Kosellschaft auf Sonnabend, der 12. Zannar 1924, Nachmittags 3 Uhr, in den Geschättse räumen der Getellshafi Berlin, Ksönig- straße. 33, ein. Tagesordnung: 1. Vorstandéwaßhl. 2. Aligemcines.

Die Aktien können binterlegt werden: L. beim BZSentralbüro der Gefellichaff, Berlin, Königstr. 33, i 2. bei dem Bankhause A Scharfenberger

& Co, Kommandit - Gesellichait auf Aftien, Berlin, Dessauer Straße 2, 3. bei dem Notar Herrn Dr. Karl Görres, Berlin, Potsdamer Straße 9. Verlin, den !9 Dezember 1923. Der Aufsichtsrat.

C. Brenninkmeyer, Vorsigender,

(9167) Westdeutsche Cifendahn-Gesellscha?t.

In ter : Generalversammlunz vom 23. Jult, 1923 ist bes{!ossen worden, die bisherigen A4 9460 000 Vorzugéaktien unserer. GeselisGaft in Stammaktien ums zuwandeln. “Demgemäß fordern wir dis Inhaber unferer bisherigen Vorzugsaktien auf, die Aktienmäntel zur eg bis 31. Jañuar 1924 “eins{<ließtih-: nachfolgenden Stellen einzuceiden:

in Berlin: x

Direction der Discoûto-Gesell saft,

Berliner Lande1s-Getellschaft,

Bankbaus S. Bleichröder,

Darnstädter und Nationalbank? Kom

monditges. aut Aktien, in Düsseldorf: eiw Darmstädter und Nationalbank K. a, A. Fil. Düsseldorf, : A. Schaaffhaufen'scher Bankoerein A.-G, Düfekdort, G in Elberfeld: j; :

Direction der Digecouto - Gesellschaft

Filtale Elberfeld. . : i

Darmstädter und Notionalbank K. a,

A. Filiale Elberte!b, Bankhaus von der Heydt Kersten & Sohn,

dia a becaa M, GÉNEN : ! Direction dex Diéconts -*Gefeilichafh Filiale Essen, : - Darmstädter und Nationalbank K. a. A, Filiale Essen, s in Franfturt a. M: Direction der Disconto - Gefellschaft Fil. Fränffurt a. M, : : Darmstädter und Nationalbank K ag, A Fil. Frankturt a M., Deutiche Effekten- und Wechselbank, Bankhaus L. & E. Wertheimber, ia Köin: Bauk5aus Sal. Ovvenbeiin ir. & Ciey A. Schaaff 6ausen’scher Baufverein A.-G, Darmístäoter - und Nationaibank K. &, A. Filiale Köln, : in Stettin: L Direction der Disconto - Gescllschaft Filiale Stettin, : Darmstädter und Nationalbank K. a, A. Filiale Stettin, Bankhaus W. M. Slutoro. i Gleichzeitig fordern wir die Inbaber unserer Stammaktien ‘Ne. 1—10000, die im Jahre 1908 nit in Vorzugsaktien umgewandelt worden find, auf. ihre Aktien und Bozen zwe>3 Umoumerierung innere halb ‘der obengenannten Frist bei eines der vorstehend bezeichneten Stellen einzue reichen. E Die Vorzugs« und Stamumaltien sind unter Beifügung eines aiitbmeti< geo ordneten Nummernverzeicnisses in doppelter Ausfertigung, deren eines der Einreiches von: der Einreichungéstelle mit Etnyrangsa beicheinigqung zurücterhält, einzuliefern, Gegen Rückgabe dieser Empfangsbescheie nigürigen werden die abgestemvelten bezw uninumerictten Mäntel und Bogen wieder ausgeländigt. Die Einreictungs« stellen sind berechtigt, aber nici vervictelr die Legitimation der Vorzeiger derEmrangga bescheinigungen zu piüten. Die Uecber« sendung der Stücke an die Banken hal posttrei zu geschehen. N Nach dem 31. Januar 1924 cifolgt die Abstempelung bézw. Umnunerizcing- der Aktien lediglih bei der Düuccti0 Disconto: Gesellschaft in Bertin

jenigen bi herigen Stammaëttien, die. bis zu der festgejeuteu Frifl nicht zur ümnumerierung einge

gerei><t werden, sür nicht lieferbas ertlärt werde, |

Köin, im November 1923. Westdeutsche Eiienbahn-Gesellschafh : s er Vorstand. :

für Bergbau und Hüttenindustrie. \ :- E A S R

Wir weisen darauf hin, da! dies.

OUP E M L A A: N E A T: 7B P S E T R A T E 4 Es j O Ln: 4A: h A

S

A T A

R

R EC S E E R B br

Æ

E S S A S L A

Da