1923 / 292 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Y und Gemelntevorstehers Mente Wittenberg, 1z. Watt k t de: Hofbesizer Otto Iiebow| Jm Genossenschattöregister ¡N

etragen worden: Schuhfabrik - Hermann Stamm) Aktien krageu die Bezeichnung : ns sts- eff, Kommanditgesellschaft, Weißenfels. di B und erbalten die Nummern 6001 4. eno C ha in Clauye if de: Hofbesiger Otto V „Jm Genoslenldha

Die Gesellshaft hat am 30 November | bis 60000. Die Aktica werden zum

« E | die Ziegenbo Y 1923 begonnen. Persönlich haftender Ge- | Nennwert ausgegeben Bei Erhöhung des register. Amtsgericht Lüchow, 14. Dezember 1923. | genossen schatt für Piesteriz und sdaltun , [ellschafter it der Schuhwarenfabrikant | Grundkapitals ist die Ausgabe der Aktien| - rmann Neff in Weißenfels. Drei Fom- | zum Nennwert von mehr als 1000 # und | VWassum. {91233]

manditisten, De brifanten Kurt | auch zu einem den Nennwert übersteigenden | Zu der unter Nr. 5 des Gen -Reg- Bretschneider in Wei Ten ist Prokura | Betrag zulässig. Der Vorstand besteht | eingetragenen Genossenshaft Twistringer

G 0 R L MrDE ¿ ; e Ugegend Et: s : Z Lüchow. : 191243 | Sugelragene Gênostenschaft mit beicrän/ M y // heir het mden Genosen aftaregifter ifi | Gegenstand des Ubteeecraten va - E H ute bei der unter Nr. 99 eingetragenen Förderung der Ziegenzuht uen, ift E : i aen S UICZ non halt Niendorf bei \<affung und Haltung ein Mt oder me E Í : A : ; j "p

erteilt. Amtsgericht Weißenfels. * nah der Bestimmung des Aufsichtsrats | Spar- u. Darlehnskassenverein, e. G. m. , e. G. m. u. H., folgendes einge- | —— aus einem oder mehreren Mitaliedern. | u. H., ist folgende Veränderung ein- ttar4 Die Genossen Ka f t Vers ‘Ge; ra g 7 Zachtböe te Hattzumy Wesel. [91502] | Besteht er aus mehr als einem Mitglied, | getragen : Der Kötner Hermann Beufe | peralversammlung vom 1. Dezember 1923 | beträgt 5000 4. Borstandsmitglio In unser Handelsregister Abteilung B | so sind zwei Vorstandsmitglieder nur ge- | in Altenmarhorst ist aus dem Vorstande j

aufgelöst. Die Hotbesiger Adolf Krüger find, Ziúnmermann Friedrich Kitt und Fris Schutze, beide in Niendorf bei | e ori fibel und Brenner Gus, Gartow, find zu Liquidatoren ernannt. autenverg, iam in Piesterig J

Statut it vom 20. Sept Ds Amtsgericht Lüchow, 14. Dezember 1923. Die Einsicht der Liste dec Genossen Lüchow. (91241) ist in den Dienststundendes Gerichts jeden

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist { gestattet. 09

Nr. 21 ist bei der Essener Credit-Anstalt, | meinschaftlich zur Vertretung berechtigt. | ausgeschieden. An seine Stelle ist der Wesel, eingetragen: Die Prokura des Alleinvertretungsbere{tigter Geschäfts- | Neubauer Albert Meyer féideitn, Theodor Winkelmann ist erloschen. Dem | führer ift der Kaufmann Adolf Leszynski Amtègericht Bassum, 12. X11. 23. Karl Linden in Essen ist für die Zweig- | in Berlin - Wilmersdorf, Nassauische Î niederlassung in Wesel in der Art Prokura | Straße 20. Die Bekanntmachungen der | Crefeld. [91234] erteilt, daß er in Gemeinschaft mit einem Gesellschaft erfolaen dur. den Deutschen In das hiesige Genossen\<aftäregister Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen | Reichsanzeiger. Die Berufung der Gene | ist heute unter Nr. 84 die Genossentchaft

P a EE R bei tet E Ra Wittenberg, ia dge nber 1923 4

diese Firma zu zeidmen berechtigt ift. ralversammlung erfolgt dur<h öffentliche | Bäcker-Eink, f \haft, eingetraaene | Imfkergenossentchaft Gartow, e. G. m. b. m : Ÿ F Wesel, den 11. Dezember 1923. ' Bekanntmahung in dem Gesellschafts- Genoffenschaft e Meer ‘aftp licht in Gartow, tolgendes eingetragen: Dur | —: - Das Amtsgericht. blatt. Die Gründer der Gesellschaft sind: | für Aurath und Umgebung, E Beichluß der ly vom : : ) G S - E

L E [91503 Berlie E E E a Anratb s fragen d Der D Mes 1923 ist $ 19 des Statuts 5 Musterregist A6 Shngtlceis Seeng! S LEN Golpmare ireibl. Wi Anzeigenpreis iür oen Haum L i Frs, i . l, 2 S , D enstand t ns ist der ge- | . Z e Postanstalten nehmen ung an; ‘ür Berlin d E De O ei le 1,51 leibend, 1 In das Handelsregister B Nr. 11 i Kaufmann Georg- Bernet, Berlin- meinschaftliche Einleuf uud bie Herstellung Amtsgericht Lüchow, 14. Dezember 1923.}. er, Postanstalten und fettunigserttiegén ir Selbstabholer auch die ' : ' ner 6 gelpaltenen Einhettszeile 1,50 Goldmart reib #

(Die auslöndischen Muster

qua die „Holawarenfabrik Aktiengesell- | Wilmersdorf, Badensche Straße 12, c) der

/ “ner 3 geipaltenen Einheitszeile 2,50 Goldmark freibleibend. i derg ; C : . erd e äfts telle SW s stra . Ï 7 haft Gersfeld i. d. Rhön" eingetragen | Sanitätsrat Dr. Rudolf Büttner, Berlin- d E Ee E ena Marienwerder, Westpr. [90222] unter Leipzig veröffentlibt) Eini Ae Nürn ect CRS E Y e au O G S worden. Der Gesellschaftsvertrag ist am | Hobenschönhausen, Berliner Straße 1 Nobft balb fertiger W In umer Genofsenschatteregister ist beute i / ® [Tel.… Schriftleitung Zentr. 10 986, Geichäftsstell 1573 P eichöttsstelle des Reichs - und Stagtsanzeigers, : t Ten, in | Rohstoffe, balb- und ganzfertiger Waren dot andgenossenshatt Marien: | Sbderweissbach. (9169 et, Schriftleitung Zentr. 10 986, Geichäftsstelle Zenn, P E Berlin SW. 48, Wilheimstraße Nr. 32. 19. 7./17. 11. 1923 festgestellt. egens | d) die Dr. Thiele & Cv. Ges m. b. H. in fowie der Maschinen, Geräte und tonst In -das Musterregister ist ei o ® O à stand des Unternehmens ist Herstellung Berlin, e) die Dextrin- & Pflanzenleim- T E OOE M e] werder Westpr, e. G m. b. H. (Nr 27|_ In- WNTertE Eingetra ; E ' B i i s s

Bedarfsartikel und Ablaß aus]<ließlih an die Genossen. Crefcld, den 29. November 1923, Das Amtsgericht.

Duisburg. N [91235]

o

und Vertrieb von Polzwaren aller Art, | Fabrik, Gef. m. b. H in Berkin, zu d und Grwerb ähnlicher Ünternehmungen und | e vertreten dur den Kaufmann Adolf Beteiligung an folien. 8 Grund- | Leszynski in Berlin-Wilmersdorf. Die kapital beträgt 15 Millionen Mark und | Gründer aben sämtlihe Aktien über- L eno S ¿u E R # L, E ns gg nr ernes E derlegt. Ver Vorstan r ellschaft | fichtsra : a) der eime KrIegSra wird vom Mafsiiörat bestellt. ie Be: Pa neider in Berlin-Grunewald, os Dezentee 1004 e e ie kanntmachungen der Gefellshaft erfolgen | Siemenësstraße 2, b) der Fabrikbesiber | 1ofenfc<aft, eingetragene Genossenschaft’ durch den Deutschen Reichéanzeiger. | Oskar Krause in Ziesar, e) der Rechts- | 10 beschränkter Ha'tpflicht, Duisb»rg. Die A der O Lamm lng amvalt Kurt Schlueter in Berlin, Leip- eingetragen. Zwe> is der Handel und erfolgt dur offentlihe Einladung der ziger Straße 82 I. E Vertrieb von Schlachtvieh, Fleisch- und. Aktionäre. Die mit der Anmeldung eingereichten Fettwaren für eigene Rechnung sowie die

Reg.). tolgendes eingetragen worden: | Nr. 388. Liebrecht hinann, Glaewg Die Gonosseciäaf ist durch Beschuß der | fabrik in Curedort, fünt Muster jj Generalverjammlung vom 11. September de Veto, Fabrifnumm 1923 augelöft Liquidatoren sind der: E ALLEE VUD, Vlastiid “Schornsteinfegermeister Jaeger ‘und der | Srzeugnisse, Schuy rist drei Jahre, ange Landgeschworene He1zig in Marienwerder. | Meldet 84 Ub - November 1923" g,

Marienwerder, Westpr., den 12. De- Diermcida S: pra 13. Dezember 1384, zember 1923. Amtsgericht. Das Thür. Amtsgericht. Militsech, Bz. Breslau. [91244] OMeondach, ain. f:

In unser Genosseuschaftsregifler ist bei i Musterregistereintrag. der unter Nr. 31 eingetragenen Ein- und| Nr 4865 Aktiengetellfchatt für Sik

ailiun,

1. 292, Reichbantgirotonto. Berlin, Sonnabend, den 22. Dezember, Abends. Poticzeatonto: Bertna1s21, 1 92Z

P Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages E. : einschließlich des Portos abgegeben.

———————————————————————————

t berücfsihtigt, durch, den | Arbeitgeber und Arbeituehmer die Verkürzung an. Weitergebende

r Junhalt des amtlichen Teiles: oder do< Arbeitsverhältnisse dieser Art R

Gründer der Gesell d: Schriftstücke, insbesondere der Prüfungs- Verkaufégenossenschaft Militscher Bäer- gießerei und Vaichinenbau zu V Reichsarbeitsminister nah Anhörung der eteiligten wirlshaftlihen | berapolizeilide Bestimmungen b ibe berührt, L rial Wee MRormels-Börrenof, bericht des Vorstands und Aufsichtsrats, Jae p rie g Mi tabrán c rel E meister eingetragen worden, daß die Ge- | a. M, Flächenerzeuanis, L Deutsches Reich. : Metinliungen der Arbeitgeber und Arbeitnehmet eine vom $ 1 VSn Sleinkot e gilt ‘dls rogelnieli@ tägliche Arbeitszeit Semeinde Maiersbach 7 n können während der Dienststunden auf der zugeweisen Beéiriedizung der Warenbedürf, | nofsenshatt durh Beschluß der General- tafsung Serie 112, angemeldet am 2! 1 Msenennungen 2c. : i L : - Sab 2 und 3 abweichende Regelung gettoffen werben. die Schichtzeit; sie wird agerenet vom Beginne der Seilfahrt bei 2. Mühlenbesiver Karl Müller-Dörren- Merictivsc{reiberri eingesehen werden. nisse der Genossen, ohne andere verwandte E. fieder find vember 1923, Vormittags 11 Uhr *Msérdnung ‘über- die Aufhebung des Geseßes über Wiederein- : i 8 3, p __} der Einfahrt bis zum gOiederbeginne bei der Ausfahrt oder vom z G Febeifbeiber Kari Wed aua Ziesar, R E E Zwecke auszuicbließen. Das „Statut ist ¿e ‘erth -aaeneinog orstandsmitá eiti rwer gr S g ah ri Iod die Mete des Neichsgebiets. Arbeit ce tdabet der L wer Ce egenen diefen J E eigeluen Arbeiters in das Stollénmuntle<h bis zu y 4. roßkau mann Edmund Dietrich ¿u Us ‘E E t E Militsch, den 9. Dezember 1923, ; : Mo S E E “C j hörung der eseblichen Betriebsvertretun über die im 8 1 Sah 2 2 8 9. : 2 5. Größfaufmom Karl Dietrich qu | In des bann ist heu | U Depury E Ü dner og U A E sene Hieerte ee D M | vei Ui daf au Gf amerduzg der ja den 58 2 bis 7 j . 01 ar tetrt U a L 4 Î ] u, dite A / ee ; : e rovetigevers Udertlallenen Tagen îm ahre mit Piebrarbett bi €l n amen zehn Ciun A 1D D Lens rißlar, S Blatt 2698 eingetragen worden die R L Ge baftare N Mîlitsch, Bz. Breslau. [91245] 7 Konkurse hetanntmachung über den Prämientarif der Ps der | zu zwei Stunden bescbäftiat Waren eine O dieser Grenze ist im Falle des $ 7 überha E 6. Firma Gebrüder Dietrich zu Frißlar, | Firma Holzhaudels-Aktiengesellschaft Kéats: Loi Rail 0 a In unser Genossenschaftsregister ist bei B 2 Maadebutgisthen Bauigewérks-Betrufsgenossen\chaft. E i 84 nicht und sonst nur aus dringenden Gründen des Gemeinwob(s E 7. de minderjährigen Kindêr des ver- | Zwickau mit dem Siß in Zwi>kau, Der eue E e Ge ne neur der unter Nr. 48 eingetragenen Kreis- Reeklinghausen. 16 pdveiter Nachtrag zu den Richtlinien des Reichskommissars Die für den Gesamtbetrieb zulässige Dauer der Arbeitszeit kaun auläfsig, j ; E : storbenen Karl Romeis zu -Maiers- Gesellschaftävertrag if am 12. Juli 1923 beschrà fte c Haftpfli t p K jan ein. | C etrizitätögenossenfhaît Militsch - Oft, Ueber das Vermögen des Delikates» Wi für die Kohlenyerteilung zur Notverordnung vom 29. Sep-s | nah Anhörung der geseblicen Bettiebövertretuna für weibliche und ie sonstigen gesebliben Vorschriften über den Sub der ; Maria pes Stsabeth, Otto, Willy, | fefgestellt und am 18. Oktober 1923 ab, | unbesdränkter Haftpflicht zu Kujan ein- [e G, m. b. H. ‘vebrer Mar Goftrgnen | Fettwarenbändlers Carl Weber in Retins tember B iugendliche Arbeitnehmer um höchstens eine Stunde, für männliche | Arbeitnehiner, insbesondere der weibliben und jugendlichen Ärbeils L Maria, Paula, Josef Nomeis. E worden. Der Gegenstand des Durch Verschmelzung mit der Raiffeisen- E E E den- V ae Lina haufen, Oerweg Nr. 8, ift heute, 11} lWEnischeidungen ‘der Filmprüfstellen in Berlin und München / | \ feiinehmér über fehzehn Zahre um höchstens zwei Stunden täglich | nehmer, bleiben unberührt. E: A F Berens e it ert eller Act, indbesonbere mét Lang “n Spar- und Darlebnsfasse Kleichin, e. G. gewählt ift E e as "P | Vormittags, der Konkurs eröffnet. tw Mlanntmachung, ‘beireffend eine Anleihe der Staatlichen Kredits | in fBlaeaean O Ee Maar E e Betriebgau Nei Swan erat 2 t S tit HridR voi S e Gas F : ni ite} C e ' A pit U. verwa Necht8a T A T : ; S lid ; D lied ist Kaufmann Karl Wolbkad zu Auswertung von “Holzbeständen im Jn- [ M. u. H. zu Kleschin (übernebmende Ge- Militsch, den 9. Dezember 1923. L Beta Ra Ee Offen L S anstalt Oldenburg. N | : : nau T e ea fa Zes erga aile Fort. | des $ 1e ab 2 übers Freitender Arbett zu befcoten l ‘ersfeld. Die mit der Anmeldung ein- | und E Beteiligung an gleich- ena, aut Gries beider Gerate Amtsge richt.” Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis Meiden, bêtréffend Ausgabe der Nummern 129 und 130 des : ang. des eigenen oder eines fremden Bettiebes- bedingt tit N S ; L gee ten Schriftstüle wie Prüfungs- A n AEa Le Srwerbung. balten: ou 4. März Rd 21 Juli 1923 Minden, Westf. [91246] | 5. Januar 1924. Erste Gläubigewersan Reichsge)epblatis Teil S E : 2. bei Arbeile-von denen die Wiederaufnahme oder Aufrecht- Die nah dieser Veroronung sich ergebenden Beschränkuügen t erichte kônnen hier eingesehen werden. as Srurdkapital beträgt vierzig Mil- ist die Genossentcaft aufgelöst, Die] Zu Nr, 54 des Genossenschaftöregifters, | lung und Prüfungstermin am 14. JanuF A “Preußen É | 4 érhaltung des ‘vollen Betriebs arbeitste<nis< abhängt der Arbeitszeit finden keine Amvendung auf vorübergehende Arbeiten, 2 Weyhers, den 17. Dezember 1923, lionen Mark, in viertausend auf den | is die Genossen! “paia “gute A 4 i i ändi rmtittas im die : S t N 3, bei Arbeiten zum Be- und.Entladen von Schiffen im Hafen | ä : Verbül Rec ; é‘ z C j betr. die Einfaufspenossen{chaft ielbständiget| 1924 Vormittags 10 Uhr, im hiesi. - | s ten z¿ f e die. èn Notfällen oder zur Verhütung, des Verderbens von he Das Amtsgericht. Namen lautende Aktien zu je zehntausend | Firma der aufgelösten Genoffenschaft ist Bäder und Konditoren zu Minden, e. Gen. Amtsgericht, Zimmer Nr: 56 Meriennungen und sonstige Personalveränderungen. i: “Und zum Be- und Entladen . sowie zum Verschieben von stoffen oder des Mißlingens von Arbeitserzeugnissen unverzüglih È Mark zerfallend. ¿Um Vorstand - ist arn den 30. November 1923. m. b. H. in Minden, ist am 12. Dezember Redlinghausen, den 15. Dezember 13 WMLtrordüung, betreffend Abstémpelüung von Frachtbriefen für | Eisenbahnwagen, soweit die Mehrarbeit zur Vermeidung vorgenommen wêrden müssen. E ae iz 5 Wüïhelmshaven,. {91504] Den \ au pg illy Vittor ‘in Bien | reußisches Amtsgericht. 1922 eingetragen : Die Genossenschatt ist | Der Orrilieoiereiber des Aiitegerint “flit s | betreffend. Meldun forsilihen Staats- ini, de akté E fe E Wer den V ichrifi fet a rduung oder den i F | In das Handelsregister Abt. A ist am ist Stellvertreter des Vorstands. Westeht : durch Beschluß der Generalversammlung M aunimachung, betreffend Meldung zur forstliche @ Dl E M f f ee GOTNGDeNT iter Me 1 big 3 12 1 Dorlriflen, Nejer, Bexordyung. oder den in Kraft i 2 S 1E2 unter Nr. 254 bei der Firma | der Vorstand aus mehreren Personen f Friedland, Bz. Breslau. B L Ulr Aue Tee O E Frankfurt, Main. 916 vrüfund, - L Q di Gd / 2 ain f tigung & orf Me E Mt, L 018 d ep vou A E Ens ern L _— viederlaung Wilhetapuye P wird die Gesellschaft dur< zwei Vor» t unser Senoler Batebregilter L Ge Wolf Wember und Kaufmaun Oscar | Das Konkuröverkahren FuhrunternehnW" Bi bet treffend. E PTITANG JUE De L T R S 1 vit Gelbfiraie: R L e n a an M pee rhandelt, 1 t gendes eingetragen: Die Gesellschaft ist ém R A n s abge gg Spar- und "Darlehnefassen: Wiese, beide in Minden. E gemáß $ AM Handeläverbole E und 3 lolielepien Grenzen audge R em füc bie Bg 20s P befi Wer S Nee I Mae f E A e Dbsung dizser E h A 1923 aufgelöst, Die Firma ist Ben E ag dos diahg t: mg R E d K t Ma O dage en i * et Amtsgericht Franffart a. M. Z i : L Arbailnebmer, für die r Tarifvertrag b binblith ist, bössen Ber Van: ungar: beocdt, wis mit Gebanaiei dis «ps Sis und s 5 2 en. Pm E L B N Tir l G : N M Li ¿ al j H f ; 7 : T L: BE 6. Ee M T + e Ehe Es R E p F In das Handelsregister Abt. B ist am éreiang@betianis. Alurinates irt s aus vorfteber Gustav Pollociek und Verwal-| - Jn unfer Genossenschaftsregister unter | &TÄlenthal. [H1RA A L L E i : n ll ‘éin mt füt nag ‘Erb bli erlältec Tarif | De e ber F ber D R E Ale hme freiwilli ; 15. 12. 1923 eingetragen unter Nr. 84 bei ¡tali tungédirektor Georg Bert find aus : : Im Konkurs über das Vermögen df f : i Z ( n Verbind atier Ta Der Arbeitgeber i 1 Vuldung oder Almahme freiw ï ber Firma Ble Nora L, Safenbetriebe. R T iiblavtr e E E U Gee agu ge que A p e amn Ä ee R in Ingenieurs Ludwig Adler als alleiniz A Amtliches. E A CETeR Se nheibgen ube die Arbeitszeit, di mit dem Ae A Mehrarbeit, -soweit es sich“ um männliche Arbzitnehmec über seczehn Aktiengesellshast Wilhelmshaven: fee Ge S tASGEGRE: its Vorstand Stelle die Kaufleute Paul Ludwig und| mit beschränkter Hattpflicht, Wedau, Gem. | Inhabers der Firma Adrurit technisde k Deutsches Reich, | dtfentlichre<tli<én Arbeitnehmers<uges, insbesondere mit dèr Rück | Jahre handelt, nit strafbar. wenn die Mehrarbeit dur beson (

Dem Kaufmann Wilbelm Möller in ; . | Kasimir Oeder in Görbersdorf getreten. Wilhelmshaven ist Prokura erteilt. E; besteht aus einer oder mehreren Per g

N yaven i s i iedland, Bez. Breslau, den 14. De- if berechtigt, die GelellsGaft in Gemein- SE dex è Vetlin e l R Amtsgericht.

0 : e . vertreten. [atede u | solcher gebildet ist, bestellt und Geruten. Gräfenthal. [91238]

; j Die Generalversammlung beruft der Auf- Daselbst unter Nr. 87 bei der ; i : In unser Genossenschaftsregister wurde Nordwelidetth: Elektrizitütsg en sichts» oder der Venvaltunasrat oder der heute unter Nr. 30 eingetragen:

schaft Aktiengesellschaft Wilhelms: | porn. Die Einladungen erfolgen | N itoisen Getrage Darlebns-

f i b der gesekliden Mindestfrift E haven: An Stelle des Marinestabs- innerhal ; fassen- Verein, eingetragene Genossenschaft : e | dur< öffentliche Bekanntmachung. Alle mit unbeschränkter Haftpflicht in Lichte.

ingenieurs a. D. Hermann Steffens ist von der Gesellsbaft ausgehenden Bekannt- ls ose” Baller Brömme zum Dor | agner efoleen duns tes Denen | os dem Staiut vom l, Luenter

stand bestellt. Neichéanzei Die Akti de Daselbst unter Nr. 88 bei der Firma Menebètat es G eines Aufgeldes von | die Beschaffung der zu Darlehen und ag zuzügli eines Aufgeldes von : g de

S avg (Na aTiagen 15 vH ausgegeben. Der Verkauf der auf | Krediten an e Mitglieder l uan Vorstantsmitgliedern, in dem Wedau-| In dem Kontursvertahren über | Wilhelmöhaven G Le Filiale | ¿n Namen der Gründer lauteaden Aktien | lien CNRIE und e Schaffung | Bissingheimer ‘Generalanzeiger, event. im | Vermögen des Ingenieurs Oehme | niederlassung ist ‘Berlia: T Dow darf nur mit Zustimmung der Gesellschaft | weiterer li intichtungen zur Förderung der | Deutichen Reichsanzeiger, e) die Willens- | Sternberg ist zur Abnahme der Sl vonn Dag enes 1 ‘Charlott e geschchen. Wird die Zustimmung seitens O ien Lage der Mitglieder, ins- | ¿f1ärungen des Vorstands erfolgen durch | re<hnung des Verwalters, zur Erbebu M zun Seiten Borst: Man tasieb eit sle der Gesellschaft versaat, so hat der die. GLERRESE insaftli zwei Mitglieder; die Zeichnung geschieht. | von Einwendungen gegen das Sl Amtsgericht Wilhelmösban. | Beräuhßerung Beabsichtiaende das ect, | „1: der gemeinschaftliche Bezug von | uvm uet Mitgueto ung, geschieht. verzeichnis und zur Beschlußfassung i TESIGVER, binnez 14 Tagen vom Tage der Mit- d hatts E nissen; d: der Q der Benennuna des Vorstands ihre Namené- Gläubiger über die nicht venvertbar Wyk -„ {teilung der Ablehnung an gerechnet, diesen Erze die Herstellung und der Absagz der | unterschrift beifügen Ferner wird befannt- Vermögensstücke der Schlußtermin a yK, Föhr. 4, 191505] | nicht mitgere<hnet, die Entscheidung des | Erzeugnisse des Jandwirtfchattlichen Be- | (emact, die Einsicht der Liste der | Donnerstag, den 10. Januar 1924, L In das hiesige Handelsregister B ist Schiedsgerichts des Verbandes Mittel-| triebs und des ländlichen Gewerbefleißes Genossen während der Dienststunden jedem mittags 10 Ubr, vor dem unterzeichnet Heute bei der unter Nr. 8 eingetragenen deutscher Nubholzbändler e. V., Dresden, | auf gemeinschaftliche Rechnung; gestattet ift. Gericht bestimmt.

Asie etge in Aorbfee-Sanatorium anzurufen, die dann endaültia ist. Die | 3. die Beichaffung von ‘Maschinen und i

in ;

: ; i talt L. Adler & Co. Huckingen, eingetragen worden. Gegenstand | Konstruktionsanstalt L. 2 : des Unternehmens ist der Bau und Erwerb S O Ln von Wohnhäufern. Haft)umme: 50000 .46. y Übr, ag, ‘od R dei Die höchste Zahl der Geschäftsanteile, auf 1 Verba vin “Aben Ant ge ves M die ein Genosse sich beteiligen fann, be- fi l Ung d dfe Gi e trägt 10. Vorstand ist Wilhelm Tölke, | (ursverwalters un P Beri Lokomotivführer, Hermann Dakhlhaus, us 4 Fe Lad dee Dees Va Architekt, Johann Schumacher, Haupt- N i s i S N G fassierer, Dr. med. Walter Greef, Arzt, | E Gi

il Stumpe, Werkstättenvorsteher, | “(era oGußmitglie 1938 sämtlih Wedau. a) Statut vom 19. Juni T Gch isches A : g Abt. L 1923, b) Bekanntmachungen erfolgen unter hüringishes Amtsgeridh

der n, gezeichnet von mindestens zwei | Sternberg, Meck1b. (916M

R E S R A R S E Bie ti 2s Wt Ê È

; {s 2j ur) i | iht auf die Schußbedürftigkeit „der weiblichen und ugendlichen | Umstände veranlaßt und keine dauernde ist und wenn sie weder durch : J _Im_ Bereiche dés Reichsverkehrs3ministeriüms. sind verseßt: Yrbeitachmer unvéreinbar sind, so Fann die oberste Landelite ee sie | Ausbeutung der Notlage oder der Unerfahrenbeit des Arbeitnehmers E hèr Reâterungsrüt Dr. jur. Krueger, bisher in Mainz, zur | beanstanden und, wenn sie innerhalb einer von thr festgesezten Frist | von. dem Arbeitgeber erwirkt wird, no<% au< offensihilih eîne Reichsbahndirektion nah Berlin, die Regierungsbäuräte | üiht geändert werden, !felbst Bestimmungen über die tulässige Dauer -| gesundheitliche Geföhrdung mit sich bringt. A - O Let: L E E Finenlahn- | der Arbeitszeit treffen. Dies gilt au< für die im $ 2 erwähnten : : s i a B Si ia beereSioh n bei (bro A Tarifverträge ! Bestifnuzui von ‘Tarif. E ain träge, die beim Ju» ina hinenamls näch ta erg (Schleiten), Hetlbronn, bisher | Sind ‘in einem Tarifvertrage die näheren Bestimmungen über cue E g eT WREUs « U. paaereag- o Mie erfa h irschberg (Schlesien, als Vorstand des Eisenbahn- | pie Arbeitszeit besonderer Verringerung nun eidung | diese Veroreier. Zecdtdnung -gelien - und. eine geringere als naß î : diéser Vérordnung zulässige Arbeit&zeit vorsehen. Tonne Big werfstättenamts: nah. Lauban. - durch t Stellen vorbehalten, so kann, en. E S EDaEnna tägiger: Fi actantiot wee : N A R, ; Et 3 oder Entscheidung einer von obersten Lan or s STE i 2 C Lobn als «Zeitlobn Fen. ¿v f f Verorduung ] timmten angemessenen Frist nicht zustandekommt, die oberste Landes- wirt e E Co T O n Sl R über dié Aufhebung des Geseyes über Wieder- | behörde Bestimmung er ges delislige „Daudr . der Reheitözelt | ")* dibeilöberttäue, dié in dec Zert vom 18 Fereniber- 1923 big | einstellüung “‘’ünb ündigung in Teilen des MNN Us o lange gelten, bis die Vereinbarung oder Entscheidung zum Inkrafttreten dieser Verordnung abgeslossen find, bleiben 3 S E 1 Nn # v j u if î f i L S3 î J ä L Oh : Reichsgebiets.) - j In den Fällen dèr Abs, 2 und 3 tritt bei Tarifverträgen, die O bee e Me nas den 95 3 biE 9 zuläfsigen Höchstgrenzen _ Vom 20. Dezember 1923. U für ehrere eer, gelten, an die Stelle der obersten Landesbehörde dds, 0 8 13. s [Auf Grund des; 8 1 Abs. 1 des Ermächtigungsgeseges |. der Neichsarbeitsminister. - E S ; ür Betriebe und Verwaltunaer des* Reichs (aub der Reié& hm g. Ln 1928 (RGBL I S. 1179) vêrordnet bie E Ausnahmen der $9 3, 4 und 10 gelten au neben Tarif- Sue Pav der Länder sowie für Verwaltungen der Gemeinden und E Man M a L Merlaabe sonne tee deen Bebben terte ABe p/s und eines aus 15 Mitgliedern bestehenden Ausschusses des Soweit die Arbeitszeit nit -tariflih geregelt ist, kann auf | ven diesen Betrieben ober Verwaltungen vorgeseßten Dienstbebörden eicstags: ; : Antrag des Unternehmers für einzelne Betriebe oder Betriebs- | zu. Diese können die für Beamte gültigen Dienstvorschriften über Das Geseyß über Wiederettstellung und Kündigung in | abreilungen einè vom 8s 1 Saß 2 und-3 abweichende Regelung der die Arbeitszeit auf- die- übrigen-Arbeitnebmer der genannten Betriebs Teilen des VYeichegebiets vom 17. Zuli 1923 (RGBl. 1. | Arbeitszeit dur< den zustän igen" Gewerbeaufsichtsbeamten oder | und Verwaltungen übertragen, aub soweit laufende Verträge dea S 6489) wird mit” Wirkung vom 1. Januar 1924 aufgehöbers Bergaufsichtsbeamten nad Anhörung der geseßlihen Betriebs- entgegenstehen.

L ator U : i x Amtsgericht Ratingen. Sternberg, den 14. Dezember 1923. i, den 2. Dezémber 1923. ] vertretung widerruflih - zugelassen wérden, fofern sie aus betriebs- 14. 2 4 N get üdstrand-Föhr ein- | Gründer haben sämtliche Aktien über- E Gebrausgegenständen „auf ge- Wels E 191248) | Meélenburg-Schwerinsches Amitegeridt E es Gt E E Der Reichsarb eitsminifter Kchwisches Gründen, ‘tbnen bei Betriébsunterbrehungen dur Die Ziffern U, VI, VII Abs. 1, 2 und. X der Anordaung äb “Die Iun ber Eknévalversamnleng am L t Be Be i Ie En ebet an Die Sti In unser Genossenschaftsregister ist. : B Mas a Le Dr “Brauts *_ } Naturereignisse, Unglücksfälle gree aas E Ztörungen, die Re elung dee E tel Res MOERT g S : : : . l. eyer in arnverg, rn 2 ; rf s R E odèr aus in wirtschaftli ründen geboten ist, Für den 98/1 ie Dezember 1918, die JF 1, 4, 5, 6, 7 und 18 der Verordnun an 1923 pelGlossene Aktienkapitals- Geiaenmüller in Zwi>au. Willy Gitter Gräfenthal. den 14. Dezember 1923, n: bei dem pu Weiter Cagngeien ¡d A Verei Ke Vetverbeeu tg ober : Bergaufsihtsämter | über die Regelung der Arbeitszeit der Angestellten während der Zet Even Mark if burch Zer auf fünf E E A L E du SULOa, Thüringisches Amtsgericht. Abt. 11. cettngene Genoleat&ai init. beschränkter 8. Tarif- und Fahrplan Verordnung über die Arbeitszeit, *) sowie für gande „Geworbezweige oder Meru fle die gleiche Be- dex wirtscaftliben_ Deiohiimatbung vom 16. DA I E muff den Jnhaber lautenden Aktien über Schubert Bochva bag Swine enn Harburg, Elbe. [91239] ] Haftpflicht in Weißwasser O. L. einge- Vom 21. Dezember 1923. : ugnis nah Anhörung der beteiligten wi ichen Bereinigungen | aufge oben. Das Gefes über die Ar itzeit, im Bergbau gun T0 2 k - 32 H. j ; / : t oberst andesbehörde, für | vom 17. Juli 1922 (Rezb8gesecßbl. I . 623) tritt außer Krafi. ie 208 “f Jum Kurse von 250 erfolgt Scbwarz in Iwicka und Paut Dito i bente erm Ce Raftdregifier Nr. 14 somimlunpbeidlah von M. Beer bekanntmachungen dec 12 (if gaund des Ermächtigungsg:seves vom Lens S die 6 auf -ritbrere Vater ersie toe tbharde, fi An die Stelle der in den vorbezeichneten Verordnungen gw i: ; i : bige Zwicau. Witalieder des ersten | nigl, Ï burg ä je di eihsgeséßbl. I S. verordnet Die FeichSregterung | minister zu. ; nannten Demobilmachungskommissare treten die obersten Land Das Amtsgericht. Sul ehideats S Ri Subert in Ee d E „Darbarg E e C S A i Eifenbahnen. pa Anbörus eines AuNGules des as un s aus L lagen den, Bescheid ist, ast T mGt A, Bs U M: $ 12 Nr. 2 det Verotdiuñg“ vôm 18. März 1919 fesi i 7 "e a ; Un, Schneeberg, ä itwpfli i : Di ; / itali , eichstags vor- ichs- ode örde erlassen ist, jederzeit die Beschwerd Die im $ 12 Nr. 2 der Verotdiuig vôm 18. März 199 | “So aufet Otdaliraisior Wte N Gent eæœnmüller ir, in Iwidan, | Fiiina ift orre C ionen: Die trittSgeld auf 40 Veenienpseniat erbat eifóbabntieriarit, Tei 1 halt diner Malen Dan en R an die vorgeseble Bebónde gulásig, die enbdiltia atlicheibel "Die | gesebS Cents von liehentausend Mark wird dur die im Versuho» ist bei der unter Nr. 464 eingetragenen C N gde E : h geh es tzgar eingetragene Genoffenschaft mit beichränkter | und ‘die 88 31, 37 und 38 des Statuts Mit Gâltia e mein Us M j i ' Beschwerde hat keine- aufschiebénde Wirkung. rungegeseße“ für Ang „für die V flit jeweils S H. W. Moll in Zeiß heute fol- meldung der Gesellschaft einoereiten | Valtpflicht. abgeändert find.

S 1, z aa ; i ali ‘ei rifli 3 i stimmte Höckstorenze des Jahresarbeitsverdienstes erseßt Dié Akóttn ung über die Hccgelung ber Arbeitszeit gewerblider Kommt nachträglich ‘eine tariflihe Regelung zustande, so tritt | stimm octorenz X : T

V s 7 Ce : j ie C órdli y Für die Bäckereien und Konditoreien und die ibnen aleï&gesteltew rbeiter vom 23. November 1918/17, Dezember 1918. Reichs- diese ohne weiteres an die Stelle der behördlichen, Cle Lecetiet E LeE de, Verordnung über die. Arbeitdzeit inden ihbl, S. 1334/1426 und die Verordnung über‘ die Regelung | : N 8 a > nh P att olta VBäereien ukd Konditoreien vom 23. November 1818 (Netesägesesbl, x Arbe:tszeit der Angestellten wähtend der Zeit der wirs Gen i Eine Ueberschreitung, der im .Z 1 Sab 2 und 3 festgeseßten S. 1329) Demöbilmachüng vom 18, März 1919 Reicbsgeseßbl, S; 315 | Grenzen auf 'Grund tariflicher Vereinbarungen ($ 5) oder behort- s «

ndes eingetragen wordea: Dem Kauf- Schriftstücke, insbesoudere der Prüfungs- erteilt Hans Luber in Zeib ist Prokura | beriht des Vorstands. des Aufsichtsrats

S und der Revisoren, können bei dem unter- Zeib, den 16. Dezember 1923. zeichneten Geriht, der Prüfunasberit

/ N i: ‘wird im Abichnitt V 4 Seite 70 Amiégericht, 1X, Harburg, V DeEtmlter Di L Tarifs die Anstoßentfernung der Statio

den 10. Dezember 1923. : E A Ellhafen ‘an Weineberg von 2 au} 3 k Kreuzburg, O. S. „_ 91240) | Winsen, Luhe. [91250] | erhöht. Die verkürzte Veröffentlichung! In das Genoffenschaftsregister ift heute

Das Amisgerict (n, Plauen cineseen werd oe mee e See en O a Cd: (par f@glfide Begogso u. Abladgenofen-| Kendermng Ves S ‘6 "ver E en mi dn adebemen Aenderungen und Giantaen ton | fuher" Julgsuns besonderen, Gefahren für Leben oder Gesunzheit |- Det Reicigarbeitsminister t ermächtigi, Audführungäbeitimmus ie t : ra 7 G iat. Nähe " esehesfraft. [ Di s LLECI, VLE UN d : S e V UN : : n zu dieser Verordüung zu erlassen. M E U LiZies d i as “irt R 1923. Haswpiiht, abla, P Bana mge n prag “aper Doogi raie n Sa R e s Güte dnung, vom: 23. November 1918 und in den 88 11 f der Verord- | arteiten, - insbesondere für Arbeiter im Steinköhblentergbau unter | E Der Neitêcrbeitöraniiter ist ferner ermäctiat. die sonstigen In. unser Handelsregister ist heu . S.

i worden: Die V inci j : ; i, hi rn di näßi T0 ie für Arbeiter, die in außergewöhnlihem Grade der Ein» j é Ver- tunftei, hi mern die regelmäßi Tage sowie für unter Nr. 5 die „Chemische Fabrik Burg eingetragen wyo ie Ver incih Gerdau, eingetreten Landwirt abfertigungen sowie die Ausfu

u vom 18! März 1919 bezeicnetèn Arbeitne

l 1 elm S , Ardeite i rg e SLAVE ihm durch diese Vetordnung übertragenen Befugnisse auf eine andere t rdei altd 1483401 ießl: : ler von adt | wirkung von Hibe, giftigen Stoffen, Staub und dergleichen oder dex hm T) QUELE, - Das alei it füt die oberste Landesbèbêrds Ziesar Aktiennesellshaft“ mit dem Sib in| - : Stales une Auer Gauidatoren Paul | Hermann E o T, V, Las 23 Slunden nid übérlbtelien Sva (t Ver ai den Werk- Gefä tdurig dite Epres stoffe Cudgesédi sind, nur lässig, Weni binsdilih ee e “Îbeitias ‘iert Befugnisse R S Ziesar eingetragen. Der j Gesellschaft 8e o Dees Fi Tee Gnapy, beide aus | Amtsgericht Winsen a. L., 10, 12. 1923. } Berlin, den a Luer is Tar. 2M en für deù Betrieb ‘oder: eine Db ns eintretende ; Aus- | die Ueberschreitung aus Vründen des Gemeinwohls dringend er- | 2 Der Neibsarbeitdiinister Biatt Bee: tine $ 1 Saß 1 bezeichneten vertrag ist - vom 1. September 1923. E: Vereinsregister. L e Es: Winsen, Luhe. [91249] Reichsbahndirektion. 1). ll von Arbeitsstunden nah Anbörung der aésehlien Betriebsver- Geger\tand #8 Unternehmens ist die Her-

ttety und. die in der Neicbsgeïverbéotdrurg “entbaltenen Vorscbritten “üben n

j Litera ipiemión : orderlich. is ‘oder wênn sie sih ik langjähriger Uebung als unbedenk- Ameri e iE peisAl, | * Génosseclchnrenifice Ne 77. Pen [0100 B durch; Mehratbeit an den übrigen Werktagen der gleichen oder | {

ih erwiesen hat und eine halbe Stundé nicht übersteigt die Arbeitszeit mit den aus dieser Verordnung sid ergedenden Aende» tellung und der Vertrieb von chemischen | Liebstadt, Ostpr. [91629] imma ididni wirtschaftlihe Bezugs- u. Absatzgenossen-| Am 1. Dezember 1923 ist der an ° br folgenden oche ‘ausgeglichen werden. Der Reichdarbeitöminister bestimmt, r melde Vetoerbezweide rungen ay einbeitlider Fassuñg“ als ¿Arbeitszoitdererdaung“ ver Artikeln aller Art. Das Grundkapital | In unser Vereinéregister (Nr. 11 des | Lüchow. [91242] | haft Cgestorf u. Umg. Veränderung im | Bahnstre>e Cassel—Guntershaufen 2 E R Vet 5 Q Y : ( _} oder Gruppen von Arbeitern diese Beschränkung Plah greift. öffentlichen. ; beträgt 60 000 000 Æ und ist in 60 000 | Registers) ist am 15. Dezember 1923 die] Im biesigen Genossenschaftsregister ist | Vorstand: Ausgeschieden Pastor Wilbelm legene Haltepunkt Oberzwehren für d Für Gewerbezweige oder Gruppen von Arbeitnehmern, bei : t $ 8. O A i s E A L Fnhaberattien zu je 1000 Mark zerlegt. | Kuhfasse Spanden in Spanden eingetragen | heute bei der unter Nr. 11 eingetragenen | Bode, Buchhalter Hermayn Moriy. Ein- | Gepä>- und Expreßgutverkehr erò knen regeimäßig Und in erheblichem Umfang Nt lat Lor: Im Bergbau unter Tage ist für Betriebspunkte mit einer Diese Verordnung tritt am 1. Januar 1W4 îa Kraft

on diefen sind 6000 Stü> Vorzugs- | worden. Molkereigenossenshaft Trebel e. G. m. reten Kaufmann Leopold Müller, Höfner | worden. iegt, än burd Tarifverträg oder, soweit ein solher niht besteht Wärme über 28 Grad Celsius dur arifvertrag eine Ver- Berlin, den 21. Dezember 1923.

aktien: fie heißen Aktien Lit, A und erhal- | Liebstadt Ostpr., den 14. Dezember 1923. | u. H. ee eingetragen: An Stelle Hermann edmann, beide in Egestorf. Cassel, den 15. Dezember 1922. fürzung der Arbeitszeit zu! vereinbaren. Kommt eine derartige ben die Nummern 1 bis 6000; die übrigen Amtsgericht. des aus Vorstand ausgeschiedenen 1 Amtsgeriht Winsen a. L, 12. 12. 1923. Reichsbahndtrektion.

i E A / : ; : ; nbigs MBorahäk as Der Reichskanzler. Der Reichsardeitsminister :) demnächst auch im Reichsgesepblatt | Vereinbarung nicht zustande, so ordnet die zuständige Bergbehörde Der Rei Nan deröfenilitht ReceonUngen e aa Gdgeses nah Anhörung der beteiligten wirtschaftlichen Vereinigungen der Marx. Dr. Brauns,