1923 / 293 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

werde Jm übri

linien an die t tahater herausgegeben, wonach uur in_den dringendsten Fällen 6

ubhaft nur solan f ntlichen Sicherheit u | \ ließlich bei sirafetcbit\bea Don eben möglidst nicht Scéubhaft an- pavéaden sei jondern die Entscheidung über eine etwaige Ver m Strafrichter überlassen bleiben soll

von S î ntli

Nachdem noch d

habe das NeihFwehrministerium bestimmte De ubßha

verbängen sei die Aufrechterhaltung ehen soll als sie im Interesse der

rdnung unbedingt notwendig . sei und

aftung

ie Abgeordneten Brodauf (Dem.), Höllein

(Komm.), Tremmel (Z.). Dr Düringer (D Vp hund War -

muth Dnat.) zur eine Entscließuna. wurde, die Prüfun <leunigen und daf <ubbaftgefangene

Sache gesprochen hatten, wurde vom Aus\{uß Ao EA, in der die. Reiébsrep'erung ersucht

r Schußhaftfälle auf das äußerste zu be- r Sorge zu traaen, daß in mögli<st großer Zahl no< vor den Festtagen zu ihren Familien zurüd>-

kehren können. Hierauf vertagte \< der Ausschuß.

Hande! und Gewerbe.

Berlin. den 24. Dezember 19283.

Nach der W 23. November 1923 der Vorwoche) :

“die Aktiva: Metallbestand®

darunter Gold a) Kassenbest. b) Depot ®®)

Neichs- u. Dar- lehnstassen- (4: icheine

Noteu anderer Banken P

Wechiel und Sche>6

distontierte Reichsschay-

' anweilungen

Lombar1dforde- rungen “**)

Effekten |

(4

sonstige Aftiven| 27

die Pa1jtva Grundkavital .

Ne'erveronds . .

i unilaut. Noten| #83 927 315 083 899 680 Ci 181 082 694 840 869 0671(+- GL 644.684)|({- 1 277 772)

sonstige täglich fällige Vers bindlichéeiten. a) Reichs- und Staatéguts baben («f 56

b) Privatgut- | 196 796 628 663 993 166 {(4- 188 701 261 749 953 560

89 696 423 569-927 790

baben sonstige Paffiva

(-{- 11

8 021 470 999 424 865!

144 064 004 362 208 754 (4-104 534 427 108 490 338 |(—+- 33 851 995

161 045 488 864 266 738 (— 28 766 034 828 148 669 )|(-|-

(+4 1 789 889 608 865 893) t

(4- 256 966 146-02B-798 3141(4-= -7 959. 106)|(—

“127 670 028 640 171 €09

ocdenübeisi<! der Neichsbank vom betrugen (in Klammern + und im Vergleich mit

in Tautiend Mark

1922 1 072 143 __ 7983)|(4- H 88 ( 1 230) G R R O

unverändert) |( ___D(—

455 713 954 817 ( : (unverändert) . |(-+ 1) 50 032

11 312 (unverändett) (unverändert) 81 226 942

6 017 736 900 605 840 (+ 30113 77)(—

14 980 6 143) 208 735731

1921 i 008 000

1923 b 562 229

5 014 796 218 477)

9 605 2 698).

1 109.325 214 669)

592.735.421 | 100 552191 13 795 854 !|(— 3 173 509)

8 468 188 44 301 7 086 582) (— 8 334)

406 761 261 063 36 285)(— 619);

14211 613 6417919 187 855)

10 ?86 942 733 609 8 897 700 249.478) },

(+

(—

2 305 104 445 492 819

89 089 594 247 196 60'188 098 791/919) 1(— 4 768 636 738 226 457

180 000 (unverändert) 121 413 (unverändert! 96 463 895

139 000 (unverändert)

160502 (unverändert)

180 000 (unverändert) 127 264 (unverändert) 643 749 739

39 459 573 3 891 014 6 343 683 j(— 2 377 260)

(a

165 919.358 | 11549 663 (+ 4486 7211((— 3 051 182 61 43% 845 2211 215 (+4 27 795 310)i(+ 8348 635)

413 698 182 483 465)

426 436 108 223 168

") Beuand an tursräbtgem deutschen-Gelde und anGold in Barren oder ausländischen Münzen, das Kilogramm Feingold zu 2784

berecinet.

©s) Bei. ausländischen Zentraluatenbanfen unbelastet. 0°) Darunter lomb. Wechsel 2211 626 475 154 778 000 6,

Nah der Wochenlübertiiht der Reichsbank vom 30 November 1923 bètrugen (in Klammern + und im Vergleich

mit dêr Vorwoche): ‘die Aktiva: Metall bestand®)

darunter Gold. a) Kassenbest b) Depot “®) .

MNeihs- u Dar- lehnéfassen- | ieine

NMentenbank- idèine . ..….

Noten anderer / Banken (-{-

Wech!e| und <Zdweds

die ‘ontiezrte Reichstcay- anweitungen

Lombardfor dè» ungen ***) |(+ fekten

16

(= 6

(4+ sonstige Aktiven

die Pa1s iva: / Grundkapital j

Ne'ervefonds . .

umlauf. Noten .

sonstige täglich fällige Ver- ; bineli<feiten| a) eihe- und

haben b) Privatgut- 26 haben

G 2) Mos fu

oder ausländi1chen

herenet. )

Bei ausländi

847 801 087 778 315 476 (+{- 203 237 0383 414 066 721)

96 874 830 250 068 696

248 637 155 255 164 762 (— 81121 481 883 061 695)

400 267 640 301 834 250 (4- 17€ 249 825 247 964 819 )(-{- [10 336 370)({ 4/479 737)

: 120 478 986 906 096 708 Staatégut- \(_ “7 891 986 739 076 941)

(+4 67 701 174 998 526 440)

sonstige Passiva] 100 000 771 189 801 136 (4 60805 347 629 878 (46)

in Tausend Mark 1923 1922 5 190 029 [069.630 372200)) (— 2313) 467029 | 1004848 |- (unverändert) (— i 455 713

1)

954 816

(unverändert) (— 1) 11312 50 032

(unverändert) (unverändert)

6 670 780 991 874650 77 786 910 8 863 045 001 264 616)) (— 3 440 032 )(—

4472 583 542 213)

a

9 670 000 009 000 000 ee 4 066

62 686 780 192 343 9626 72/400 837 428 834)) (— 5'454)( 5 539) 246 948/596 1 445 667 (-+ 38212 865)(4 8336 342) 672222197 | 114023 417 (+ 79 406 776 (+13 471 226)

Sl 425 030 90 370

(+ 42956 842)|(4- 46069) 381 068 247.699 2% 693) (— 13 364) 28 130659 | 7825 938 (+ 13 919 046)|(+ 1 408 019)

180 000 180 000 (unverändert) | (unverändert) 127 264 121 413 (unverändert) | (unverändert) 754 086 109 | 100 943 632

_—

4 171 103 614 178 188

7 472 605 262 845 506 6167 560917 418 167)

3836 495 628 970 196

247 406 084 723 000) (—

180 000 (unverändert)

160 52 (unverändert)

50 353 945 5 144 615 (+4 14894 %72)|(4- 1 253 601)

190615514 | 20168 499 (+ 24 696 156 | + 8618 836)

82610784| 258274. (4 21 174 939,(+ 847 059)

18fäh'gem deutichen Gelde und an Gold in Larren tünzen, das Kilogramm Feinzold zu 2784 A

3 497 603 652 619 606

schen Zentralnotenbanken unbelastet.

***) Darunter lombardierte Wechsel 7 182 118 394 014 000 000 4.

——--

Vei ven “Abrechnungsstellen der Reichsbank wurden im

Monat Novembe

r 764080014671 144 M abgerechnet,

_3 67% 948 000 (Zun. 222-009) Fr.

—— bis —— M,

bis —, „4, Quarkkäte 90,00 bis —,— A, Tilsite 140,00 bis —,— 4, Tilsiter Käte, halbfett 102/09 bis —,— #.

„amtliche Preisjestiepung im Veéikehr zwischen

frage

Na dem Geschäftsberiht des Vorsiands der Berliner Maschinenbau Actien Gesell1chatt vormals L. Shwaryfkop!t vom 1. Juli 1922 bis 30. Juni 1923 war es nur unter Uebenvindung der größten Schwierig!eiten, unter Heran- ziehung des Auslandes als M’ ‘eriallieferant und damit verbundener Darbringung erhbebliber Opfer möglich. die Werkstätten 10 in Betrieb zu halten, daß es gelang, einen Umsaß von - der gieichen Gewichts- hôbe wie im Vorjahre berauezubringen Um den Nennwert des

erhöhte die Gesellschaft j l dipidendenberehtigte Stammfapital um 36 auf 108 Millionen Mak; leichzeitig wurden in Nü>ksicht auf die Zeitumstände zum größeren

<uge der Selbsrändigkeit der Gesellschaft weitere, zunächst nur mit 25 vH eingezablie und dividendenfreie 66 Millionen Mark Stammaktien geschaffen. Das nah den gelepliden Vorschriften in Papiermark vorzulegende Rehnungewerk für das abgelau'ene Ges \<hä!tsjahr bietet ein Zerrbild Das Ergebnis des Berichtäjahrs war verhältniemäßig günstig Der auétgewiet'ene Reingewinn, im gleichen Zahlenwerk wie das Aftienkapital, gestattet. troy der in Wildau durchgeführten Bauten alle Grundstü>k- und Gebäudekonten, die reitlihen Inventarienfonten und das Kontortialkonto' au? je 1 4 abzus<hreiben. Ver Reingewinn ‘eintchließkli<h des Vortrags | von 5 112057 4 beträgt 6 825(03676 # Der Vorstano {ägt vor, auf die Vorzugsäftien 6yH tin Verhältnis der Etniahlungen zu verteilen und auf das 108 Millionen Mark autmachende voll» eingezahlte und volloividendenbere-btigte Stammaktienkavital aus den wertbeständig angelegten Mitteln der Gesellschaft aut je 15 000.4 Aftien d Dollar in Dollarichaßganweisungen des Deutschen Reichs enttallen zu lassen, wobe! fleinere Posten und Spißen dur< Zahlung von 30 Rentenpfennig tür ‘je 200 .# Nominalkapital ausgeglichen werden. Die Gesellichart ist bisber allen Lieterungsvervflihtungen, auh gegen das Ausland, pünktlichit nachgekommen. Die Werkstätten haben mit eingeïhränkter Belegschaft, deren Abbau rechtzeitig in An- griff fenen wurde, no< tür einige Monate Arbeit, worunter sich au< Vortatsebau befindet. Ein Teil dieser Arbeitsmenge ist wieder in Frage gestellt. O E Gl _— Das Geichälis\ahr der Motorentabrik Deuß Aktiengesellshatt, Köln-Deuß, für 1922/23 hat einen

der allgemeinen Unkosten. Z:nsen und. Ab1hreibungen 511/735:154 4 als Reingewinn verbleiben. Der auf den 10. Januar 1924 einzube-- rufenden H aubtveriammlung ‘soll vorgeschlagen werden; von der Ver- teilung eines Gewinns (im Vorjabr 20 vH) Abstand ¿1 ‘nehmen und

den Reingewinn auf neue Nehnung vorzutragen.

‘Paris, 20. Dezember. (W.T.B.) Wochenausweis der Bank von Fraufrei< vom 20. Dezember (in Klammern Zu- ‘und Abnahme. im Vergleich zu dem Stande am 13. Dezbr.) in Franken: Gold in den Kassen. ) Gold im Ausland 1.864 321 000. (unverändert) Fr, -Barvorrat in Silber :, 296 393 000. (Zun. 41.000) Fr., Guthaben im Ausland 976 463 000 (Zun, 2 869 000) Fr, vom Moratorium nicht betröoffene Wechiel 3 270 440 000 (Zun.

Vortichüsse auf Wertpapiere 2 403 486 000 (Abu 31.755 000). Fr. Vorschüsse an den Staat 23 100 000 (00 (unverändert) Fr., . Vor- {üsse an Verbündete 4 583 000 000 (Zun. 6 000 900) Fr., . Noten- umiaut 37 629 997 000 (Zun. 82503 000) Fr.,, Schagguthahen 26/312 900 (Zun. . 1 720.000) Fr., Privatguthaben 2 124 576 000 (Zun. 115964000) F. A u O

Berlin 22, Dezember. (W. T. B.) Richtpreije tun Berlin im Nahrungömittelgrokhandel und im VerfehrmitdemEinzelhandel, inOriginalpackung, offiziell restgestellt dur< den Landesverband Berlin und Brandenburg des Yèeichs- verbandes des Deutschen Ytahrungsmittelgroßhandele, E. V., Berlin. Die Preise verstehen sid, sür 50 ke ab Lager Berlin. - In Goldmark: Gerstengrauven lote 21,65—22,05 4, - Gerstengrüge, lote 21,65—22,05 M, Paferflo>ken, 1o)e 22,10—22,50 A, Haler- arüge, lotte 22,39—22,90 A, Maisgrieß 20,65—20,99. M, Mais» vuder… lose 24, 50—24,795 # Roggenmehl 0/1. 16,50—16,80, 4, ‘Weigzengrieß+21,90—22,49 #4, Hartgrieß —,—-bis —,— M, 70%. Weizenmehl 17,00—19,00 .#, Wenrzenauszugmehl 21,50—22,15 4, Syeiteerbjen, Viktoria 36,75 - 38,06 <# - Syeiteerbseu, . fleine 3C,00—31,70 A, Bohnen weiße, Perl 29,45—31,15 * S, Langbohnen, handverlejen, 34,45—35,15 4, Linien kleine. : 27,75 bia 33,99 M4, Lnsen, mittel 34,605—44,40 4, Linsen, große 44,99— 951,70 S Kartoffelmehi 24,00 bis —,— #4, Viafkkaärom 1oie 42.20.bis ——.4#, Schnittnudeln, |o1e 32,50 bis —,— 4, Bunna.L1 un- glafiert 23,50 bis —,—.4. Siam Patna l, gla1. 29,90 bis —,— 4, grober Bruchieis 19,15 bis —,— Æ, RNetsgrien u, emehl, lote..14,25 bis —,— 4, MNingäypr!el. amer. extra <hoice 105 55 bis —,— .#, getr: Aprikoten, cal. fancy 137,00 bis —,— .Æ, geti. Birnen cal. fancy 90,10 bis ,— A, getr Pfrsiche, cal. extr. choice 88,52 bis —,— A, getr. Pflaumen 54,45. bis —, „S, Korinthen in Kisten <hoice 89,30*) bis —,— A, Rosinen in Kisten 70,65: bis: —,— ..4, Sultaninen .in Kisten 106.00 bis —,— „4 Veandeln, ovittexe Bari 97,59. bis: —,—..&, Maudelu, tüûke Avola 216,50 bis —,— # Kaneel 190,41 bis —,— 4, Kaisia

Zanzibar 266,47 - bis —,— 46 1<warze1 Pfeffer Singapore 114.19..bis

bis —-,—.#, Kaffee prims -coh 196 00 bis -—, 4, Kaffee superior 178,00 bis —,— 4. Röôstfaffee, : Brasil 254,00 bis —,—. 4. MNôste

Æ, Nöngetreide, loie 23,00 bis —, M, ( Kaffee gepa>t 91,00 bis —,— .# Kakaopulver. lose, tettarrin 180.00. bis —— H Tee in Kisten Souchon 360.00 bis. —,— #, Jnlands- zuer basis melis 46:00 bis —,— 4, Jnlandszud>er Raffinade 48,00 bis —,— 4, Zu>ker Würtrel —,— bis —,— 4, Kun'!thong 49,00

‘Marmelade, Vierrruht —,— bis 64,00 .#, Siedesalz in Säken —,— bis —,—..Æ, Steimialz in Sä>ey —,— bis ——.4, Siedetälz in Packung —,— bis —.— .4, Steinsalz in Pa>kung —,— bis —,—#, Bratenschmalz in Tierces 88,00 bis’ —,— Æ#Æ, Bratenschtnälz in Kübeln: 89:00 bis

Margarine, Spezialmarfe [T1 66,00 .4, 1 76,00 4 Moltereibutter ¡ Corned beef 12/6 lbs per Kiste 38,00 vis ——. 4. Corned beef 24 Dosen zu je 24 Unzen —, bis —— M, Corned beer 48 Dolen zu je 12 Unzéa —= : bis —,— M, Sped, gesalzen, tett 90 00 bis —,—#, Quadratkäte 7500 Tilsiter Käse, voUfett

Umrechnungszahl :

S Gy 2 s zember: 89 30, i. 21. De

1000 Milliarden = 1 Göldtnart.

Speltléfette, Bericht voù Web r. Gaute vom 22. Des: zember 1923. Butter: Infolge des Festbedarts" auf dêm Lande:

tvaren die Zufuhren außerordentlich knapp und verhinderten ‘ür die.

eingetroffenen Partien an dänischer und holländi1cher “Butter “ein „guänzliches Venagen. Die Nachiiage ist dringend und konte nit voll befriedigt werden.“ Die Notierung‘ ‘blieb unverändert. Die. im Etzeuger ‘und Große. handel, Fracht und Gebinde geben zu Käufers Lasten, war für: la Qualität am ‘20. Dezember 1923 1,70 Goldinaik, 22. De- zember 1923 170 Golèmarf. Margarine: Die Nach- , war ruhig, und wár “bier im Gegensag zu Bütter vou einem Festge\chäft nicht zu reden. Es wükt hier mit, daß Schmal, außerordentlich billig angeboten wird, "welches dér Margatine vorge: zogen wird. Schmalz. stille eingesegt. Um1äge *fauin ‘statt ringen Um)ates fehr gedrü>t, tioydemn Lofköware: wenig vorhanden ‘ist und auch von Amerika Preisveränderungen- nicht ' Lustloses Gejchäft ‘bei unveränderten Pretjen:

rae

Aktienkapitalé mehr in Einklang wit der Geldentwertung zu bringen, gegen Ende des Geichästsjahres das

: Brüssel —,— G.,

Betriebsüber1<uß von 12 682394 861 .#. ergeben, wovon nah Abzug: : Sto>kholm —,— G

: M18 369,00: G. Marknoten 14,70*%): G., : Lirenoten.- 3030. - Zugoslaroiiche Roten 800,00 (G. atis)

: 2000,00 ‘G, ‘Polnische: Noten. 100,00©*) G. Dollar 70%60,00 6, * Ungarische Noten - 2,15 G. Scbwedis y

86 578 000) Fr., gestundete Wechiel 13 611 000 (Abn. 3 316 000) Fr., | Belgten 97,10 Schweiz 24,694 Holland 11,474, .Néw York N

Vera ‘130,18 bis —,— 4, Kümmel, holl 153.50 bis: —,—.# Nelken : —— A weißer Ptieffer 144,24 bis —,— #4, Piment Jamaika 84,68

faffee, Zentralamerika 350,00 bis —,— 4. Malzfkaffee, loje 34,00 bis - Griagmiichung tnit 20% | bis —,— 4, Marmelade, Eiutrucht, Erdbeer 1 —,— bis —,— #, —_—,— 4, Purelard in Tierces 86,00" bis —,—— „4, Purelard în Kisten 88,00 bis —,— A, Margarine, Handelömarke [1 59,00 4, 1 62,00 4, :

Vom 1. Januar a | More te.na<.und von dem Ausland erhó ht: Dié öhung. beträgt im allgemeinen. bei Paketen. bis zum Gewicht wu

. frachtstücke..na<h dem . Aus zu m „Auslan

frgnken = 0, Steuermörk umgère<nêt.

Die biesigen Verkaurspreise d ‘infolge ‘des ‘ge- | vorlagen. —S pé>. |

Kurse der Federal Neserve Bank, New York, G: vom 14. Dezember 1923:

l G.-M. =$ 0/238 216 293 815 1 &= P.-M. 4016 064 000

l G-M.=P.-#Fr. 4408 1 £L=P-M. 17562 651 000 2e 1 G-M. = Belg. Fc. d, 167 1'PFr! = M. 213655000 ( | & = G. Vl. 18,358 Fr.=P.,M. 185 141 000

“vom ‘15. Dezember 1923: ns 815 1-8 = P.-M: 4 273 504 000

“M „Fr. 4.495 1 £ = P-M. 18 708 974 000 Q Belg. Fr. 5,179 1 P.-Fr.-= Pn on 000

M

enes e E = « ==

„M : 7 1 Belq.Fr.=P «M. 196 551 000 6 LS.-M.=P.„M.1018 018 000 000 1 Ura, it. = P-M. 185 897 00000

vom 17. Dezember 1923:

= 8 0,238 216 293815 1 8 = P.-M. 4 115 226009 009 «M. = P.-fr. 4620 1 £L= P.-M. 18008 230 00009 „M. = elg: Fr. 6,179 1 P.-Fr. = P.-M. 216 572 000 000 =G-M. 183700 l Belg.Fr.=P.-M. 189 300 000 6 „M. =P.-M. 980 314 000 600 1 Lira, it. = P.eM.179 012 000099

_ Wertpapiermärkten.

Danzig, 22. Darember . (W,.T. B.) Devisenkurse. (An, in Danziger Gulden, nur: engli\he, Noten in Millionen Papiermut Noten. Amerttantihe 5,8759 G., 5,9045 B: t:olnine üt" ein Million: 1,123 G., 1,128 B, Englische 18 630 250 G., 18 746 790-8 Sche>s: Warschau für eine Million 0,997 6. 1.003 B —' fd zablungen:. London 25,00 G. - —— B. Anmisterdam 217,456, 218,55 B, Schwetz 100,00 G. 100,50 B. Paris 29,18 G,, 29,32 g"

os g E .— V : « —— B., New York telegraphi ¡ablung 5,7456 G., 6,7754 B. Arapaiide Ha

Wi en, 22 Dezember (W..T. B.) Notierungen:: dex Devise jentraleé: Amsterdam 26 820,00 G, ¡Berlin 15,70*) G. Kopeu hagen : 12680,00 G. ‘London 307 509,00 G... Paris. , 3612,00 6,

00. G;

Noi

Berichte von auswärtigen Devisens, und 4

E . a —— q

Tfcheho -: Slowakische

he Noten 18.260,00 G. *) für eine’ Milliarde, **) tür zehn Millionen.

London: 22. Dezember. (W.T:B.)" Devijenfurie. “Paris 86A

Spanten 33,40, Italie 100,62, ‘Deutslanb 19 000 000 000000 Y —>> Bufarel A e E A E Paris, 22 Dezember. (W..T. B.) Devisentkurje. Deutichlud Belgien 88,70, Engiand 85,934 üVDolland 7,468 Ftalien 8644 Schweiz 348,50 Spanien: 250,79, Sto>holm —,—.

Zuri <, 22, Dezember. (W. T. B. Devisenkurse. Be 1,35 Frank für eine Billioni, Wien 0,00,805, Þrag 16,80; A 217,25 New Work 5,74 vLondon 24,94 Paris 29,10, Italie 24,724, Brüfe! 25,80, Kopenhagen 102,00 Stoebolm 1d, Chrifteania 85,50; Madrid 74,753, Buenos: Aires - 184,00, Bud 003,924. Warichau —,—. Belgrad: 6,90. Sofia 405... en. 22 Dezember (W. F. B.) Devüitenkutte, New Port 95,64 Hamburg —,—, Paris 266

1

f

London 24,45,

Antiverpen 25,60, Zürich 98,20 Rom 24,45, Amsterdam 213,50,

Stockholm 148,40 hristiania 83,50, Helsingrore. 13,90, Prag 16,44,

S4-0>h.olm, 22. Degzeenber. (W.T.B.) Deviienkurie. London 16,51 “Berlin 1,00 eine-Billion, “Paris 19409. Berässel 47:15; ldwen. Pläve 66,20, YUnisterdam 144/16, - Kopenhagen - 67,60, Ghriskianta. 56.49, Washington. 3.798. Helsingfors ‘9.38 ‘Îtom reh Prang 11/20. E B a ere a T de» add

Christiania, 22. Dezember. (W.T. B.) Devijenkurie: Londot 29,30, Hamburg —,—, Paris 34,75, New York 6,75, Auwtterdatt 256,00, : Zürich: 117,75, Helsingtors 16,60, Antwerven 30,60 Stockßolit 178,00: Kopenhagen 120,50. tom —,—, Prag 1980.

i et

Eondon, 22. Déjéiiber. " (W. T.' B.) Silber 33,60, ‘Sil auf Liererung 32,79, * O Ht Het 20A S Wertpapiere E W ien, 22. Dezember. (W. T. B.) . (Jn Tausenden.) Türkilt Lote 445,0, Maticenti 1,34, Februarrente 2,45, Oesterreichische Gold rente 28,5 Oelterreichiihe Kronenrente —,—, Ungarüiche Gold rente .—,—, Ungarische - Kronenrente 6,5, Angio-österr. Bant 353 Wiener Bankverein 224,0, Desterreihi!he Kreditänitalt 344,0: ling allgemeine Kreditbank 117,5, Länderbant: unge 391,0, - Niederöstétb Cofoinptébant 411,0, Unionbank 350,0, Ferdtnäriè Nordbabir 20-2000 Oestérceichi1che Staatsbahu 865,05, Südbabn 206,0, Südbabnprioritätet 971,0 : Siemene-Schudertwer f 232,0, Alpine Montauge1. 721,0, - Poltþ hütte 951,0 Prager Citenindustrie 2230,0, Rimamuranv-224,0 Wafew

Terzauer Steintoblen 289,0, Daimler Veotoren: 45,690, Sfodamwerlt

fabrik - Get, österr. 99:6, Brüxer Koblenbergbau: 2640,0, Sal(6 1838,0: eykams-JIoietöthal A--(H. 624,0 : Galtzia Navhtha „Galici“

27/500, Desterr.-iteyir. Magnefit-UAft. 1537,09; ; f London. 21: December. (W. T. B.) Privatdiskont 3/9...

- “Verkehroweseu.

1924 an werden. die Geb

ühren f

1 kg 30 Centimen, bis. zum Gewicht von 5 kg 50. Centimen bis zum Gewicht von 10 kg 80 Centimen. Bei Paketen nach Lüxel burg, Oesterreich, Ungarn und der AGEA (os ei werden besonde

egenüber den bisherigen Gebühren, erhöhte Säße. eingeführt, Pafeten as Freie Stadt Danzig, Kuba, Südafrikamsche Une udwestafrifka und Vereinigte ‘Staaten von Ainerika verbleibt es di auf weiteres bei den bisherigen Gebühren. Nähere Einzelheiten über die neuen Paketgebühren E dem Ausland sind bei den Postanstalten ju erfabren, die au< pi über die vom 1 Januar ab für Pos t em „Ausland geltenden Gebühren erteilen. Die af ranken lautenden Geblihtén für Pakete näch dem Ausländ Gold

G an nah dem Verhältnis von 1

vom 1. Januar 192

L AT a 1: } i; î Ms, 2s ai ais

; Verantwortlicher Schriftleiter: Direktor Dr Tyrol; Charlottenbur Im Geschätt: hat bereits die Weihnachts-! Verantwortlich für den Anzeigenteil : Der Vorstehèr der Geschäftostell Da die Konumnachkrage - lehr gering ist, ‘fanden | 5

Rechnungsrat Mengering in Berlin. Verlag dor Geschäftsstelle (Me n gerin g) in: Berlin." Dra> der Norddeutschen Buthdruckerei. und Verlagsantto?! Berlin. Wilbelme N e Zwei Beilagen

und Erste und Zweite Zentral-Handelsregister-Beilage.

d N r. 293.

LBelg -M.=P.-M. 956 692 000 000 l Lira, it. =P.-M 174639 000009

(interiubung&achen Autgedote j Perfäute Verpacbtunuen Verdingungeo Kerloung «507 Wertpapieren

/ Pan ttgeten Bartes aué Aktien, Akttengelellihatten

mnd Deutiche Rolontalaelellichaften

G Befristete Anzeigen mlfjen dr O Tage vor dem Einrlickungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E

1. Vateriucungs- fachen.

921] _Denwiluf.

der Freiwillige pris Po'udnief von 9. Kompagnie 111. Bat!. Jnf.-Viéut 12, horen am. 21. November 1598 An Lobe, eis Breslau, wird tür fghnenflüchtig flârt Gründe: Gege“ den An- \huldigten ist am 16,-NMovember 1923 fentliche Klage exbóben unter anderem jen eigenmächtigéèr Entfernung von iner Truppe, ufd zwar in der Absicht, y der voy/lhm übernommenen Ver- fihtung 4m Dienst dauernd zu ent- ehen, Da zurzeit sein Aufenthalt nicht fanpf und nicht zu ermitteln ist, 10 war r gemäß $ i2 des Geieyes, betreffend hebung der Militärgerichtébar keit, für

fuenfluchtig zu erklären. 4. J. 2276/23. | b

Magdeburg, den 8. Dezember 1923. “Landgericht, Strafkammer 3 siudolph. Kaleve. Hartung

), Aufgebote, Ver- ust- und Sundsachen, Zustellungen u. dergl.

42464)

Von dem Inkaber unserer

n. 222 5904/7 und 222 187/89

« Verlust der zu diesen 7

renden Gewinnanteil1chei

altend Gewinnanteilsheipe“tür die Ge- hâftsjahre 1923— 1932{nd Erneuerungs- hein, angezeigt wo Wir machen den erlust hiermit

e Leipzig. Zweiganflalt def Girozentrale Sachsen, öffentfiche Bankanstalt.

22241 Aufgebot. Die: Rheinische Kreditbank Filiale Karlerube hat das Aufgeb bhanden gekommenen Aktie Nr 38 pellstofffabrik Waldhot - über 1

antragt. Der Inhaber dex/Urkfunde ird aufgefordert, |pätestens A\n dem aur Ronnerötag, den 10 : bormittags 11 Uh ihneten Gericht, nberaumten Au

vor dem unter- “Stock, Zimmer 114, otstermin seine Rechte die Urfunde vorzulegen, ! ( die Kraftlocerflärung der | lfunde efolgen wird. Maunheim, den d. Dezember 1923. Bad. Amtegericht. lt B-G. 9. /

92468

Erledigung. Die im Reichsanzeiger 213

m 14. 9. 23 unter Wp. 401/98

ftiten Wertpapiere sind e1mittelt Verlin, den 22. 12. 23. (Wp.

Ver 'ouzewrändent. Abt. [/

P2469]

Abhanden

# 8000 Deutiche Bank

M4, 1642, 3907, 15 Zut Verlin, den 22,42. 23. (Wp 634/23.) bteilung [IV. E.-D.

ommen : $ 143 zins- Mr. 820 827/54 = 28/5. 45/7 = 3/1. - (Pen 22. 12. 23. (Wp. 635/23.) Polifeipräsident. Abt. IV. E.-D.

[Abhinden getommen: 4 5000 Veldbu «Botgugoaktien Mr. 59, 95833, ran, | 5, 17 454,

p Berlin, den 22. 12.23. (Wp. 636/23). t Polizeipräsident. Abtei]@g 1V. E.-D.

Nis h . 1923 unter D, D 29. 9. 1923 | ter 167353| und Nr. 231 vom | p, 0, 1923 unter 469093! des Deutschen '

Sperre wird hiermit K. P. I. U. 7603/23. q, r@lau, den 20. Dezember 1923 t Polizeipräsident. Kriminaldirektion.

Mi72) Vekanntmachun Die unterm 8. Septembe

ohlenen Gothaer ezeichnung .Deut1che ufündbarer Pfandbriet. Serie 6874 Nr, 137 469,

Tut. e Fundiachen, Zuttellungeo « dergl

1923

„4 1000 Norddeutsche Wollkämmerei & Kammga1nspinnerei

2201, 2759, 3: Malmed 040

exden i gebotsverfahren für fraftlos erflär

29. | fannten Autentbalt

S

e

Erste Beilage um Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Montag, den 24. Dezember

Einhundert Thaler, Go 1871 hiermit erneuert.

Hamburg, den

wird

[92473]

Verloren wurden: #4 fabrif Jojef Rathgeber 9/1000 er Nrn. 16 0914

(92223)

Die Auflassung .des Jhnen Nr. 1407 verfauiten G Berlin - Dablem ist ay Donnerstag, den 14. Februar-/1924, Vorm. 10 Uhr, augesezt- Wir bitten dazu. um Ihr Ericheinen În Gerichtestelle,

g T 42, in Berlin-CharlÄten-

urg. Dorn.

Die öffentliche Zustellung ist fügung des Amtsgerichts vo bewilligt worden. 31. Charlottenburg ,

zuleßt wohnhaft in Bertiin- dorf, Nifolsburger Plaß 6/7, jeßt nbefannten Autenthalts.

92465]

Beschlagnahmt. UnsereWertsendungen vom 29. 8. 23, enthaltend: nom. 4 20.0 Hannovershe Werkzeug - Aktien

und 6050 +4- Div. - Sh. 22/2

Nr. 4094 = | Stü> à Div. -Sch 23, nom. 4 1000 anteil Nr. 67471 + nom. 4H 2000 Dresdne Nr. 245018/19 -+ Dip“Sch. 22,

V Sch. 23 nom.

ftie Nr. 43604 -+

m. M 10000 Lüdten- erfe-Aktien Nr. 209, 210,

, 473, 660, 662, 676, 692 h. 22/23, nom. A 2000 «& Co--Aftien Nr. 6379 und #-Div.-Sch. 22/23 sind durch die Besagung - befhlagnahmt Attien 1 Nufe.

Div.-Sch. 22, scheider Meta

+ Div.-

worten. Die

Kreisbank Düsseldorf Aktiengejellshaft. l E

Durch Ausfchlußurteil des tsgerichts Bochum vom 15. Dezember“1923 ift für Recht erkannt: Die Aftién der Deutsch- Luxemburgischen Bezgverks- und Hütten- Aktieu-Gelellicha}}-ju Bochum Vir. 14 159, 36185, 437237 43724 47138 und 47 139, lautend über je 1000 .4, werden jür fraftlos &flärt.

(92228) Oeffentliche Zustellung.

Die Besiverirau Lina Kuhn in haunisberg bei Parwalde, Kreis Ostepöde, M O: MNechisanw

immermann in Allenstein, tkta ihren Ehemaun, den Besi Kuhn, irüher in Johannish walde, jeyt unbefannten Grund des $ 1568 B-G.-B., mit dem Antrage auf Eheïicheitung. iadet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des FXechtsîtreits vor die erste Ziviltammex/dcs Landgerichts in Allen- stein auf 2én 12, März 1924, Vor. mittags/9 Uhr, mit der Aufrorderung, sich dutch einen bei dieiem Gerichte zu- gelass#nen Rechtéanwalt als Prozeßbevoll- mäcbfigten vertreten zu lassen.

Allenstein, den 20. Dezember 1923.

Der Gerichtsschieiber des Landgerichts.

[92240] Oeffentliche Zustellung.

Die Ebhetrau Bertha Augunte Riemer, geb. Stank, in Hamburg, - vertreten our< Rechtéanwalt BE flagt gegen ) ihren Ehemann Fiiedri Wilhelm / Adolf Riemer, unbefkfanuten Autenth>ztts, aus $ 1965 B. G.-B., mit deu Antrage auf Ehescheidung. Klägexz/ ladet den Beklagten zur mündli Verhandlung des Vechisstreits vor Fas Landgericht in Hamburg, Zivilkayrwer 10 (Ziviliustiz- gebäude, Sievekip«(viatz), aut den 25. Fe- bruor l Vormittags 9¿ Uhr, mit der einen bei gedachten zu bestefen. _ Zwecke der öffent- lihen Fistellung wird dieser Auszug aus der Klaße bekanntgemacht.

Hamburg, dèn 18. Dejember 1923. Der Gerichts1chreiber des Landgerichts.

[92229] Oeffentliche ZustellunF Die Ehetrau Minna Berta J

geb. Müller, in Altona, ver

MNechtoanwalt Dr. Jo'eph Sömuner, klagt gegen ihnen Ehemany-“ Jakob Willy Wriedt, früher urg. jeyt unbe- E wegen Ehescheidung, ie

mit dem Antrag 565 und 1568 B, G.B.

auf Grund $ zu s{eiden.

Bank - Aftien | i

*‘Tmarfk, die Goldma

Die Klägerin B

; indurg daß

he der Parteien | d

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gezpa .t¿ nen Einheitszeile

1,50 Goldmark freibleibend.

streits vor das Landgericht in ontaguaer 8 (Ziviliustizgebäelte, Sieve- |. ingplaß), auf den 26. Februar 1924, Vormittags 9+ Uhr, ut der Auftorde- rung, einen bei dem-edahten Gerichte | { zu bestellen. Zum | tlihen Zustellung wird 11s der Klage bekanntgemacht. Hamhacrg, den 20. Dezember 1923. erichtsfchreiber des Landgerichts.

[92233 Oeffentliche Zustellung. Frau Ella Müller. geb. Hinzman Lenz, Prozeßbevollmächtigter : Nechtta Burie inStettin, flagt gegen ihrenE

in, alt | ann,

¿ | Buchhalter Hans Müller, uy#kaunten

auf Grund dem Antrag Klägerin ladet lichen Verhandlung

Aufenthalts, nüber in Stetti des $ 1568 B. G.-B., mi auf CEbescheidung. Dj den Beklagien zur mÿ des Nechteîtreits die vierte Zivilfammer ' des Landgerichts-n Stettin, Albrechtstr. 3a, | Zimmer 23,/auf den 4. März 1924, ' Vormittggs 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, si durch einen bei dietem Gerichte zugelassênen Nechteanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen. Steitin, den 18. Dezember 1923. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. Berwaldt, Nechnungerat.

(92232! Oeffentliche Zustellung.

Der Maurer Ernst Engel in Streesorw, Kreis Greitenhagen Prozeßbevolltnfi tigter: Rechtéanwalt Kuhlo in Stpzîtin, flagt gegen seine Gheirau, Marta” geb. Schwanz, unbekannten Autentha]t(, früher in St1eesow, auf Grund de G.-B.. mit dem Antrag ayf Der Kläger ladet dj nündlihen Verhand! ivi mer des Landgerichts

tstraße 3a, Zimuler 23, Februar 1924, Vor- mittags“ 9Mhr, mit der Aut!forderung, sih dur nen bei diesem Gericht zuge- lassenen Otechtsanwalt ala Piozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen.

Stettin, den 19. Dezember 1923.

Der Gerichtsschreiber des Lantycruichts: Berwaldt, Rechnungsrat.

(92225] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Hans Eri Gold- ‘brrg—im—Dreéèéon... ner eten dur< den geteglihen Vormund, ireftor “Ptrbvieg,: Proze!bevollmächtigter : Recht | Piuschke zu Dreéden, An der Kr uz- firhde 1b L[11, Prozeßbevollmächtigfer: Rechtéanwalt Dr. K Hamburg, flagt gegen den

mburg, | Zivilabteilung 1X,

. | abwesend, wegen Unterhalt

1923

7 Niederlassun

10 Ver'\chiedene

ivitjufigebäude vor dem Holstentor, E Zimmer Nr. 109, auf Montag, den 18. Fe- bruar 1924, V geladen Zum

mittags 10 Uhr,

im -Zwe>e der öffentlichen | b Zustellung w dieser Auszug der Klage | 1 dekanntge t

rg, den 17. Dezember 1923. erichtsfchreiber des Amtägerichts.

[92150] Oeffentliche Zusiellung. Der am 8. Januar 1916 geborene

“C Erwerbs. and Wirticha

tragen. \stre>bar Der Verklagte wird lichen Verbandlung des N

—w ofieni<atten

x 90n ! tsanwálten

6 Unfall. ant A nvaliditáta ic Versichecung

9 Bankfauswetse

Bekauntmachungen

11 Privatanzeigen

Das Urteil ift voriä

aa Amtsgericht in Plau erg 6 1, Zimmer % úf den 1. März 924. i 9 Vhr , geladen, öfientiiden Zustellung zug der Klage bekannt-

7; den 13 Dezember 1923 Gérichtsf{reiber des Amtsgerichts,

Albert Werneburg,. gesezlih vertreten dur

den Berufevormund Stadtobextektretär Rotsch tn Mühlb ausen, Thür. klagt aegen den Handelsmann Eduard Welugardt, trüber hier, iegt unbefannte

und vorläufig vollsté>bar zu verurteilen an den Kläger poín l November | ab wöchentlih j voraus 4 Goldmark zu zahlen. D Verhand! Amtsgeri&t Mühlhausen, Thür., auf den 21. Febrüar 1924, Vorm. 94 Uhr, | ! Zimmer Nr. 11, geladen. Mühlhausen, Thür., den 30. No- vember 1923 Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

Der Friedrih Hermann Frey, geb. am 1. März 1920 in Conweiler, geblich vertreten dur< ten Beamten des Jugend- amts Calro, klagt gegen de# Emil M öfner, Goldarbeiter, früher M Bir fen- feld, zurzeit mit unbekanntep/Aufenthalt niit dem An- ufig vollstre>bar

: Der Be- fiaate ift s{uldig, /unter Wegfall seiner bieherigen Veips\{chtun1en, dem Kläger

Unterhalterente von

Diese Gesfamts-

nonatlichen Teilzahlungen je

im voraus/ vom Tag der Klagzustellung

Kind felbst zu unterhalten vermag, sende falls aber bis zur Vollendung - 16. Lebensjabrs, zu Händen des jewei Vormunds zu entrichten, und zar aut 1. jeden Monats, wenn der Beklagte ir wertbeständigen une 15. ieden Mors

dagegen am l. und 15. reden Monats, Termm ce fre nrormarf ahlt /mAnhes 73

die Umrecnung 1 Goldmar#/immer glei

10/9 des amtlichen Ber]ifer Dollariurses vom Vortag der Zahlng gelten soll ; der Beklagte hat die zu tragen. Zuyxe“mündlichen Verbandlung

Georg Ernst Steinig, früher i burg, Altes Seemannshaus, j fannten Aufenthalts, mit de dén Beklagten tostenpflicti eaen Sicherheitsleistung tre>bar zu verurteilen, d tember 1922 geborenen/ Kläger bis zur Voilendung des 16. /Leb. nejahres eine monatliche Unterhaltsïrente von 25 Gold- nottalls umgerehnet zum amtktichen Dollarbrie|kurs der Berliner Börie am Veitage der Zahluig ab “i 1922 zu zahlen, und zwar ie

ie die künftigen

Antrage, eventuell

1

, unter Ter ng, daß der Beklagte der un- Vater des am 11. September

eborenen Kläge:s is. Der Bes- flagte/ wird zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht in

rg, Zivilabteilung 10, Zwiljustiz- gebäude; Sa, Érdgescboß, Zimmer Nr. 109. auf Dienstag, den 11. März 1924, Vormittags 10 Uhr, geladen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- stellung wird diefer Auszug der Klage be- fanntgemacht. Hamburg, den 10. Dezember 1923. Der Gerichteschreiber des Amtsgerichts.

(92226) Oeffentliche Aen Der minderjährige Bruno udolf Dreier zu Bergedo1!, vertreten dur den Berutsvormund, Stadtiekretär Orzech zu Bergedort, Stadthaus, Prozeßbevollmäch- tigter : Rechtéanwalt Dr. A. Sfemers Hamburg, klagt gegen den Monteur Ferdinand Linde, zuleßt Hamburg, Fämmer- sieth 14 1 bei Olig, zurzeit unßefaunten Aufenthalts, mit dem Antrage/ den Be- tlagten fostenpflihtig vorläufig-dollstre>bar zu verurteilen dem Kläger pbm Klagetage ab „bis zur Vollendung jahres an Stelle der Amtsgerichts Hambu lihen Geldrente v Unterhaltsbetrag von 25 Goldmark monat- lih im voraus zu’ zahlen unter der Le- eflagter als außerehelicber ater des Klâgers durch Urteil des Amts- erichts burg vom 283. 5. 1923 zur

estgeseßzten monat-

* ist das

30000 M einen |

des Necbtsftxef1s wird der Beklaâte vor das Amttgeriht Neuenbürg auf Diens- tag, dey 12. Februar 1924, Vor: mittags 9 Uhr, geladen. Dem Kläger rineme>t bewilligt. Neuénbürg-Enz, 17. Dezember 1923, Gerichtsich1e! berei des Amtsgerichts.

[92149] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige Johanne Guinilla Baden, geboren am 13. Februar 1916 in Bremen, geseugli<h vertreten duch den Berutêvormund Frobö!e in Bremeg, klagt gegen den Arbeiter Erust Siebel, geboren am 17, 5. 1877 in Barmen, zulet{ wohn- haft gewesen in Oldenburg, zuyze!

Beklagte wird zur mündlichen ! d- i 2 : g des Rechtästreits vor das | Umlautenten Scbuldverfchreibungen

Hagener Stadtanleihen der Johre 1907,

[91577] Oeffentliche Zusteliuag. { D

gezabi! gewiesen die SPuidicheine in bis eins<ließ;lih den 31. März 1924 eins gelöst werden.

an bis zu dem Zeitpunkt, in dem sich das dexFreics Hanicstadi Bremen, \ ?

944: igen j} Sämtliche

osten des Nechtéstreits | 1.

unterer Stadthauvtfasse abteilung —, ) siraße 8 l, Zimmer 160/62, sowie vei den auf den Zinéscheinen angegebenen Eins lötungéstellen ausgezahlt.

X.

"us

_4. Veriosung

f Crhöh U . mit - [dem Miran: dén Bek nlefalient 900 Wertpapieren.

92220) Vektauntmachung.

Die am 24. Auguït bezw. 12. Tovembex I ausgesprochene Küntigong aüer no< dexr

908, 1911, 1912, 1913 und 1920 zumt

1. April 1924 mache ih hierdur< wieder holt befannt:

Hágen(Westf.), den 18 Dezember192Z, Der Oberbürgermeister. 92981] Bekann:machura. er in unierer Befaan.naccung vont

29. September d. J. mitgeteiite Aufichl bei der Nückzahiung der zum 31, d. gefündiaten 3 9%, 34% und 4 %/9 bremie ichen Staatsanleihen ift infolge der ine zwindbea eimngetretener Geldeniwertung a 10 Milliarden“ Prozent erhöht worden, Für eine Schu!vvei schreitung üter 1000 wercecn daver 100 Viiliarden Vearf zurüde

Es wird nocdmals da1auf bino daß diefe Aufwertung nur füe Frage fomnit, dis

Bremcn, den 21. LDezember 1923. Die Finaazdeputation

ür den Fr s 1 DDA aeb de für

1. raf getündigt, caß der am 2. 1. 1924 tällig werdende Zins\chein zur gleichzeitigen Aba / geltung der weiteren Zinetermine bis zum 7. 1925 mit dem Vierrachen des ibm | aufgedru>ten Zinsenbetrags eingelöst wird | wodurch zugieih die nur füc einen Teil | dieter Anleihe ausgedru>ten und mit dem Squld1ctein für 1. 7. 1924, 2. L. und 1. 7. 1925. ibre Gültigkeit verlieren.

einzureichenden Zinescheins

Die Kapitalbeträge der gekündigten

Schuldscheine werden vom 1. Juli

1925 ab nicht mehr verzinst und Effektens-

Neues MRathaus, Kreuze

Dresden, am 15. Dezember 1923. Der Nat zu Dresden, Finanzamt,

befanúiten Aufenthalts, hauptung, daß der Beklaate alFihr außer- ehelicher Erzeuger zu ihuem/ Unterhalte verpflichtet fei, mit dem /äntrage au! kostenpvflihtige Verurteiluy( zur Zahlung einer Unterbaltêrente von jdhrlih 240Go1d- | marf. umgere<hnet n dem amtlichen Berliner Dollarmite(lfurs am Vortage der Zahlung, zahlbat monatlich im voraus, und zwar von der“ Klagezustellung bis zur 16. Lebensjahres. fowie auf vorläufigé Vollstre>barkeitserklärung des Urteils. /Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das An iht in Oldenburg i. Oldbg., Zimmer Nr. 26, auf den 6, Februar

Oldenburg, den 6. Dezember 1923. Der Getrichte}chreiber des Amtsgerichts.

(92151) :

Die am 31. 1. 22 geborene Martha Annelies Wiykler in Geithain, ggeseglich vertreten dur< ihren Vormund, dex E

hain, Prozeßbevollmächtigter : auwalt Dr. Richard von Petrifowety in Plauen i. V, klagt gegen den Handlungs- gehilien Rudolph Schmidt , zurzeit un- befannten Autenthal# irüber in Plauen i. V., unter der auptung, daß er ter Vater der Klägofin tei. Sie beantiagt p ertennen: Dey“ Verklagte wird verurteilt, an Stelle dof dur Veriäumnisurteil des Amtageii in Plauen vom 19. Juli 1922 —/4 Cg 337/23 zugebilligten

blung Hon 30000 4 mona!lih ver- urteilt if. daß aber mit Nü>ksicht auf die geaenwättigen wirtshattlidben Verhältnisse „agebetrag ge!ordert wird als orte- üblieber Minudestsap Der Beklagte wird

lgerin ladet den Beklaaten

zur msindlifen Verhandlung des Nechts-

ur/ mündli Verhandlung des Rechts- ‘vor ge Amtsgeri t Hamburg,

' Geldreyfe von vierteljährlich 900 .4, vowy Tage Aer Klagezustellung bis zuc Voll- ¡endunß des 16. Lebensjahres der Klägeria eine wöchentliche im vo1aus zu entrichtende | Gel ente von wöcentlih 5 Goldmark za ‘zahlen uno die Kosten des Nechtsstreits za

[922131

5. Kommanditgesell- {haften auf Aktien, Aktien gesellshasten und Deutsche

Kolonialagesellshaften.

Die Bekauntmachungen über dell

Verlust von Wertpapieren befins

den sich ausschließlih in Unter abteilung D.

VBeldam: Werte Maschinen-

1924, Vormittags 11 Uhr, geladen. | y, Apparatefabrik Aktiengesellschaf

Nürnberg. Der Betriebsrat unseres Unternehmens hat in unseren Aufsichtérat entsandt dis

Yerren:

1. Ingenieur Anton Scbneider, Nürnber

2. Mechaniker Otto Habereder, Nürnber

Nürnberg. den 20. Dezember 1923.

Der Vorstand. [92264]

Münchener Seizkessel- u. Metall- warenfabrik vormals Franz Ragallep Aktien-Gesellschaft, München.

1. io I ae eee n chieden: r Kommeizienrat Fran Nagaller und FreiheriVèax vouMatllot de la Treille.

2. Aus dem Vorstand sind ausgeschiedenz Fe Gustav Nufser und Direktor Joteph Quante.

Den neuen Vorstand bilden, gemein shaftli< zur Zeichnung berechtigt: Herx Kommerzienrat Franz Ragaller und Frei herr Max von Maillot.

n

Schuïdsdeine tver 4% \\\ Dresdner Siadtanleihe vom Jahrs 1913 werden hiermit in Gemäßheit von è S S der tür dieie Anleibe geltenden Bea dingungen zur Rüä>zahliung

\ \,

A

-

4

4

T E Stn mer u ma B R ZE T: rem R T TET n R Tg E EREETR M TNMEE L K MESCES E T C E 2 En Ep REW L F y ; S A D

S gEAN rem B C TD N U Hf r AAE I E O E MDCL A I Mp j C E N R E - t F bs E E L